close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KJK Einladung Symposium 2014 04.indd - Karl-Jaspers-Klinik

EinbettenHerunterladen
IHR WEG ZU UNS:
Hiermit melde ich mich verbindlich für das
5. Karl-Jaspers-Symposium in Bad Zwischenahn an:
Psychosoziale Horizonte in der
Psychiatrie – Max Weber und Karl Jaspers
Abfahrt
9 Neuenkruge
ra ß
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
e
Wir freuen uns, Sie zum 5. Karl Jaspers-Symposium nach Bad
Zwischenahn und Oldenburg einladen zu dürfen.
stra
mp
ka
W
es
t
Ta
nn
en
ße
de
Em
r– O
Lee
n/
Richtung
Bad Zwischenahn
Emden/Leer
Straße:
r St
Haarenstrother
Straße
er-
Vorname, Name:
EINLADUNG ZUM 5. KARL-JASPERS-SYMPOSIUM
hol
tsfe
lde
ANMELDUNG
PLZ, Wohnort:
urg
Herman
n-E
hle
rsS
28
Bloher
Landstraße
Telefon:
10
Ammerländer
Heerstraße
E-Mail:
Mitarbeiter/-in KJK
Student/-in
Teilnahme:
Freitag, 17.10.2014
Samstag, 18.10.2014
Ja
Nein
Teilnahme an Mahlzeiten:
Abendessen am 17.10.2014
Mittagessen am 18.10.2014
Ja
Nein
WB-Assistent/-in
Abfahrt
OL-Wechloy
Richtung
Oldenburg
Bremen
Osnabrück
Karl-Jaspers-Klinik, Fachkrankenhaus für
Psychiatrie und Psychotherapie
Psychiatrieverbund Oldenburger Land gGmbH
Hermann-Ehlers-Straße 7
26160 Bad Zwischenahn
www.karl-jaspers-klinik.de
Die Mahlzeiten sind
in der Teilnahmegebühr enthalten.
Die Anmeldung wird mit der Überweisung der
Teilnahmegebühr verbindlich (Informationen siehe Rückseite).
In diesem Jahr findet die Tagung erstmals in enger Verbindung mit der Karl-Jaspers-Gesellschaft e.V. statt. Wir nehmen
den 150. Geburtstag von Max Weber zum Anlass, nach den
psychosozialen Horizonten der Psychiatrie zu fragen. Die Freiheit des psychisch kranken Menschen ist die Prämisse, von
der her Jaspers die Einsichten des großen Psychologen und
Soziologen fachlich fruchtbar zu machen suchte.
ße
tra
nb
l
de
Frau Bölts
(Sekretariat Dr. Figge)
(04 41) 96 15-685
Fax: (04 41) 96 15-9120
Email: katja.boelts@karl-jaspers-klinik.de
Hotelinformationen erhalten Sie von Frau Bölts
oder finden Sie auf folgenden Homepages:
www.oldenburg-tourist.de
www.bad-zwischenahn-touristik.de
5. KARL-JASPERS-SYMPOSIUM
PSYCHOSOZIALE HORIZONTE IN DER
PSYCHIATRIE – MAX WEBER UND KARL JASPERS
17. und 18. Oktober 2014
Psychiatrieverbund Oldenburger Land gGmbH
KARL-JASPERS-KLINIK
Die ersten beiden Vorträge nehmen Weber selbst in seiner
Bedeutung für die Psychiatrie in den Blick, während die
beiden folgenden Beiträge auf grundsätzliche Fragen einer
philosophisch-anthropologischen Psychiatrie eingehen. Der
Freitag klingt aus mit einer musikalisch begleiteten Lesung
aus Jaspers´ psychiatrischen Korrespondenzen.
Am Samstag widmen sich die Vorträge stärker klinischen
Fragen, auch wenn philosophische Aspekte der Psychopathologie in der Moderne berücksichtigt werden. Eine Führung
durch das Karl-Jaspers-Haus beschließt die Tagung.
Es wäre schön, wenn wir Sie am 17. Und 18.
Oktober 2014 in der Karl-Jaspers-Klinik und im
Karl-Jaspers-Haus begrüßen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Axel Weber
Geschäftsführer
Prof. Dr. Matthias Bormuth
Vorsitzender
Karl-Jaspers-Gesellschaft
Dr. Christian Figge
Direktor der Klinik für Allgemeinpsychiatrie
Christa Baumgärtel:
Büste „Karl Jaspers“, Bronze (1982)
Foto: KJK
PROGRAMM
Freitag, 17. Oktober 2014
Samstag, 18. Oktober 2014
14.00 Uhr
Grußworte:
· Axel Weber, Geschäftsführer KJK
· Dr. Arno Schilling, Bürgermeister der
Gemeinde Bad Zwischenahn
9.15 Uhr
Eröffnung der Tagung:
· Dr. Matthias Bormuth, Vorsitzender
Karl-Jaspers-Gesellschaft, Oldenburg
· Dr. Christian Figge, Direktor Klinik für
Allgemeinpsychiatrie KJK Bad Zwischenahn
9.45 Uhr
10.45 Uhr
Kaffeepause
Diagnostisches Denken in der Moderne
– Max Weber und die Psychiatrie
Prof. Dr. Matthias Bormuth
11.15 Uhr
Das existenzielle Vakuum in der entzauberten Welt und die „Dritte Welle“ der
Verhaltenstherapie
Prof. Dr. Jörg Zimmermann, Bremen
14.30 Uhr
15.30 Uhr
Das typologische Konzept bei Max Weber
und Karl Jaspers im Horizont von Klinik und
Forschung
Prof. Dr. Markus Jäger, Günzburg
16.30 Uhr
Kaffeepause
17.00 Uhr
Psychopathologische und anthropologische
Aspekte von Melancholie und Depression
Prof. Dr. Michael Schmidt-Degenhard,
Düsseldorf
18.00 Uhr
Philosophie statt Psychopathologie
Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner, Hamburg
19.00 Uhr
Kleines Abendessen
20.00 Uhr
Lesung aus Karl Jaspers´ psychiatrischen
Korrespondenzen
mit Musikbegleitung
12.00 Uhr
12.45 Uhr
Psychiatrische Behandlung diesseits der
Schizophrenie – Einleitende Überlegungen
nach Max Weber
Dr. Christian Figge, Bad Zwischenahn
Psychosoziale Perspektiven ärztlicher
Suizidassistenz?
Prof. Dr. Hans Wedler, Stuttgart
Psychopathologie der Verzweiflung
Prof. Dr. Martin Bürgy, Stuttgart
Mittagessen
ab 15.00 Uhr Führung durch das Karl-Jaspers-Haus,
Oldenburg
ca. 16.30 Uhr Kaffee und Ende der Tagung
REFERENTEN
ORGANISATORISCHES
Prof. Dr. Matthias Bormuth
Institut für Philosophie,
Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg;
Vorsitzender Karl-Jaspers-Gesellschaft
Tagungsort:
Festsaal der Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn
Prof. Dr. Michael Bürgy
Ärztlicher Direktor und Leiter des Zentrums für Psychiatrie,
Sozialpsychiatrie und Psychotherapie des Klinikum Stuttgart
Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus Dörner
Ehem. Ärztlicher Direktor, Autor, Hamburg
Dr. Christian Figge
Direktor der Klinik für Allgemeinpsychiatrie
und Psychotherapie, Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn
Prof. Dr. Markus Jäger
Leitender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie
und Psychosomatik, Bezirkskrankenhaus Günzburg
Prof. Dr. Michael Schmidt-Degenhard
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie,
Florence-Nightingale-Krankenhaus, Düsseldorf
Prof. Dr. Hans Wedler
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Ehem. Ärztlicher Direktor, Stuttgart
Prof. Dr. Jörg Zimmermann
Chefarzt und Leiter des Zentrums für Psychiatrie,
Psychotherapie und Psychosomatik des Klinikums Bremen-Ost
Zertifizierung:
Für diese Veranstaltung werden von der Ärztekammer
Niedersachsen 9 Fortbildungspunkte vergeben.
Teilnahmegebühren:
In der Gebühr sind die Teilnahme an der gesamten
Veranstaltung (Vorträge, Workshops, Konzert) sowie die
komplette Verpflegung enthalten.
60 Euro
• Teilnehmerkosten
• Weiterbildungsassistenten Psychiatrie/Neurologie
des Weiterbildungsverbundes NordwestNiedersachsen sowie Studenten und PiPler
30 Euro
• Mitarbeiter der KJK und Mitglieder der
Karl-Jaspers-Gesellschaft
gebührenfrei
Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Wer nur an
einem der Tage teilnehmen kann, zahlt die Hälfte der Gebühr
(30 / 15 Euro). Die Teilnahme am Konzert ist kostenfrei.
Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag
auf das folgende Konto:
Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) | BLZ 280 501 00
Konto 0000 340 000
Name des Teilnehmers
Verwendungszweck: Karl-Jaspers-Symposium 2014
Wir bitten um Anmeldung bis zum 14. Oktober 2014
per Post oder Fax.
Wir danken folgenden Firmen für die freundliche Unterstützung:
* Standgebühren
800 Euro*
1.500 Euro*
1.000 Euro*
500 Euro*
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
2 319 KB
Tags
1/--Seiten
melden