close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 2/2014 - institut-wv.de

EinbettenHerunterladen
_Umschlagseite_1_cs5.indd 1
02.10.14 10:57
facebook.com/benteler.karriere
www.chancenfuerpersoenlichkeiten.de
Erfolgsjäger
mit Überzeugungskraft
und Markt-Angriffslust
Bei Benteler kannst Du alles werden.
Als Teil der Benteler Gruppe mit einem Konzernumsatz von 7,5 Milliarden Euro und 30.000
Mitarbeitern weltweit, steht Benteler Engineering Services für hochwertige und innovative
Ingenieursdienstleistungen. Ob im Bereich Automobiltechnik, Nutzfahrzeuge, Industrie, Schiffsbau oder öffentlicher Mobilitätsbereich – in einer perfekten Symbiose aus Entwicklung und
Produktion sowie Kreativität und Erfahrung, begleiten wir unsere Kunden mit umfassendem
Know-how im gesamten Produktentstehungsprozess. Und das von der ersten Konzeptstudie
über den Prototypenbau bis zur Serienfertigung. Vielseitigkeit, die dafür sorgt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Benteler Engineering Services alles werden können.
www.benteler.de/karriere – Chancen für Persönlichkeiten
_Umschlagseite_2_cs5.indd
_096-368-045_cs5.indd 1 1
RZ_BENTELE-14-034_AZ_Benteler_tigermotiv_BES_210x297.indd 1
Engineering Services
02.10.14
31.07.14 10:58
10:39
08.07.14 17:51
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Job Guide Bayern
Centrum Bavariae
2 / 2014
Zuverlässige Informationen sind unbedingt nötig
für das Gelingen eines Unternehmens.
Christoph Kolumbus, (1451 ­ 1506),
italienischer Seefahrer in spanischen Diensten, gilt als Entdecker Amerikas
1
_Seite_001-056_cs5.indd 1
02.10.14 08:55
Impressum
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Herausgeber:
Redaktion
Institut für Wissenschaftliche
Veröffentlichungen
Idee und Konzeption
im Sinne des
Urheberrechts geschützt.
Institutsleitung: Prof. Dr. Klaus Palme
Presseleitung: Peter Asel
Titelbild:
Christian Seipp
In Zusammenarbeit mit
ALPHA Informationsgesellschaft mbH
Finkenstraße 10
68623 Lampertheim
Telefon:0 62 06 / 9 39 - 0
Telefax:0 62 06 / 9 39 - 2 21
E-Mail:info@alphapublic.de
Internet:www.alphapublic.de
Projektkoordination:
Anja Petrova
Telefon: 06206/939339
Wintersemester 2014/2015
Projekt-Nr. 096-368
2
_Seite_001-056_cs5.indd 2
02.10.14 10:29
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Liebe Studentinnen und Studenten,
oft höre ich, dass das Ende der Studienzeit genau dann naht, wenn man sich
gerade zwischen Hörsaal, Mensa und WG heimisch fühlt. Und dann steht schon
der Berufseinstieg direkt vor der Türe, auf den man erwartungsvoll blickt. Das
ein oder andere Mal schwingt vielleicht auch eine gewisse Verunsicherung mit,
da das Berufsleben durch weitergehende Spezialisierungen immer komplexer
wird und die Erwartungen in der Arbeitswelt steigen. Es stellt sich die Frage:
Welche Fähigkeiten brauche ich, welcher Weg ist für mich der Richtige, wie sieht
mein Ziel aus und wie kann ich es erreichen?
Viele Studentinnen und Studenten würden sich freuen, wenn sie jemanden an
ihrer Seite hätten, der seit mehreren Jahren in dem Bereich arbeitet, in dem sie
selbst beruflich tätig sein möchten, und den sie zu all ihren Anliegen befragen
können. Genau diese Möglichkeit bieten Mentorinnen und Mentoren. Sie bilden als Akademikerinnen
und Akademiker aus renommierten Unternehmen eine Brücke zwischen Campus und Arbeitswelt. Sie
helfen dabei, frühzeitig Netzwerke zu knüpfen und zeigen, wie man Stolpersteinen ausweichen und sei­
nen eigenen Weg finden kann. Den Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, frühzeitig Kontakte zu den
akademischen Fach­ und Führungskräften von morgen zu knüpfen. Eine klassische win­win­Situation.
In diesem Sinne fördert das Bayerische Arbeitsministerium bereits seit 2005 das Mentoringprogramm
der Ludwig­Maximilian­Universität (LMU) München. Der Freistaat Bayern leistet damit einen wichtigen
Beitrag, die Studierenden praxisorientiert auf ihren Berufseinstieg vorzubereiten und Arbeitslosigkeit
nach dem Studienabschluss zu vermeiden.
Liebe Studentinnen und Studenten, behalten Sie bei Ihren Überlegungen einen weiteren Aspekt im
Hinterkopf: die internationale Verflechtung ganzer Volkswirtschaften. Ihre beruflichen Chancen steigen
erfahrungsgemäß ganz enorm, wenn Qualifikationen und Erfahrungen nachgewiesen werden, die für
grenzüberschreitende Tätigkeiten notwendig und wichtig sind.
Es ist unbestritten, dass in den nächsten Jahren der Bedarf an Akademikern und qualifizierten Fachkräf­
ten deutlich zunehmen wird. Durch die fortschreitende Internationalisierung der Märkte, die durchläs­
sigeren Bildungsgänge und die liberaleren Zuwanderungsmöglichkeiten wird aber auch die Konkurrenz
auf dem heimischen Arbeitsmarkt in diesem Segment größer.
Flexibilität, Mobilität und ständige Weiterbildung sind die wesentlichen Voraussetzungen, damit Sie
künftig auf dem Arbeitsmarkt die Nase vorne behalten.
Auch wenn Sie Ihren Abschluss bald in der Tasche haben, ist das Lernen danach nicht zu Ende. Die Devi­
se heißt: „Lebenslanges Lernen“. Nur durch ständige Weiterbildung bleiben Sie am Puls der Zeit. Für die
Betriebe mit hochqualifizierten und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – aber auch für
Sie selbst – ist das der beste Weg konkurrenzfähig zu bleiben, sei es auf dem lokalen Arbeitsmarkt oder
im internationalen Umfeld.
Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg für Ihre berufliche und private Zukunft.
Ihre
Emilia Müller
Bayerische Staatsministerin
für Arbeit und Soziales,
Familie und Integration
3
_Seite_001-056_cs5.indd 3
02.10.14 08:55
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Inhaltsverzeichnis
Grußwort……………………………………………………………………………………………………… 3
ALDI SÜD – EINFACH. ERFOLGREICH.………………………………………………………………………… 8
Berufseinstieg: Vom Hörsaal ins Unternehmen…………………………………………………………… 10
Karista.de – Traumberuf in Sicht…………………………………………………………………………… 12
Technologiespezialist Bertrandt – Entwicklung als Erfolgsrezept………………………………………… 13
Berufsstart bei der PROCON IT Aktiengesellschaft.………………………………………………………… 14
Einsatzbereiche für Informatik-Absolventen……………………………………………………………… 16
Individuelle Karriereplanung mit dem Trainee-Programm der BayernLB………………………………… 20
softvision GmbH……………………………………………………………………………………………… 22
Mit der OSB AG gelingt der Berufseinstieg………………………………………………………………… 23
Ein Erfahrungsbericht: Verbundstudium bei RAPA – Karriere im Doppelpack…………………………… 24
Intelligente Software für automobile Lösungen…………………………………………………………… 28
BAYERNS BEST 50 2014……………………………………………………………………………………… 30
Die Welt von iwis ist pure Dynamik. Bringen wir Ihre Karriere in Schwung!……………………………… 31
HFH-Fernstudium: Berufsbegleitend studieren in Bayern………………………………………………… 33
„Pre(h)miumqualität“ in der Automobilelektronik………………………………………………………… 36
3. JOBMESSE study & stay in Würzburg…………………………………………………………………… 38
HOKO Hochschulkontaktmesse……………………………………………………………………………… 40
akademika 2014 – die Job-Messe am 18. und 19. November in der Messe Augsburg…………………… 42
Firmenkontaktmesse CONTACT 2014……………………………………………………………………… 46
CONNECTA 2014: „Nonstop in Deine Karriere“…………………………………………………………… 48
4
Die Firmengruppe Liebherr………………………………………………………………………………… 56
Firmenkontakte……………………………………………………………………………………………… 52
_Seite_001-056_cs5.indd 4
02.10.14 08:55
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
_096-368-038_cs5.indd 1
25.09.14 07:45
096-368-052_cs5.indd 1
30.07.14 09:56
096-368-063_cs5.indd 1
19.08.14 13:10
e1
BRÜCKNER GROUP
_096-361-021_cs5.indd 1
096-368-047_cs5.indd 1
11.07.14 10:50
Ihr Ansprechpartner: Hr. Helge Stöcker
04.04.14 10:44
096-368-043_cs5.indd 1
_096-368-009_cs5.indd 1
26.09.14 11:48
Königsberger Straße 5 – 7
83313 Siegsdorf
22.08.14 14:16
Tel.: +49 (0) 8662 63-9061
Fax: +49 (0) 8662 63-9653
helge.stoecker@brueckner.com
www.brueckner.com
096-312-043.indd 1
INNOVATION ERLEBEN.
MIT IHREN IDEEN.
096-368-026_cs5.indd 1
_096-368-034_cs5.indd
1 innovative Lösungen 24.09.14
 Bertrandt
liefert
für die13:47
Automobilindustrie. Von der
07.05.13 09:27
_096-368-004_cs5.indd 1
23.09.14 11:17
15.09.14 07:27
Konzeption bis zur Serienreife. Seien Sie dabei. Und gestalten Sie mit Ihren
Ideen und Ihrem Know-how die Zukunft mit. In spannenden Projekten,
für namhafte Kunden. Bewegen Sie eine Branche – und Ihre Zukunft.
www.bertrandt-karriere.com
096-368-087_cs5.indd 1
096-368-082_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 5
5
11.09.14 13:06
096-368-013_cs5.indd 1
04.09.14 08:47
15.09.14 07:23
02.10.14 08:55
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
_096-368-058_cs5.indd 1
096-368-078_cs5.indd 1
14.08.14 13:07
096-368-098_cs5.indd 1
096-368-093_cs5.indd 1
00277_PROC_Logo_60x40mm.indd 1
096-368-068_cs5.indd 1
_096-368-018_cs5.indd 1
11.09.14 13:17
_096-368-073_cs5.indd 1
10.04.14 16:04
30.07.14 13:43
02.10.14 10:09
12.09.14 11:51
16.09.14 08:10
_096-368-022_cs5.indd 1
02.10.14 10:04
19.09.14 10:43
6
_Seite_001-056_cs5.indd 6
02.10.14 10:48
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Verzeichnis der Inserenten
ALDI GmbH & Co. KG……………………… 8, 9, Umschlagseite 4 nnnnnnnn www.karriere.aldi-sued.de
Bayerische Landesbank……………………………………… 20, 21 nnnnnnnnnnnnnn www.bayernlb.de
Benteler Engineering Services…………………… Umschlagseite 2 nnnnnnnnnnnnnn www.benteler.de
Bertrandt……………………………………………………… 13 nnnnnnn www.bertrandt-karriere.com
BRÜCKNER GROUP………………………………………… 26, 27 nnnnnnnnnnnn www.brueckner.com
Connecta e.V.………………………………………… 48, 49, 50 nnnnnn www.connecta-regensburg.de
EB Elektrobit………………………………………………… 28, 29 n www.jobs.automotive.elektrobit.com
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg………… 46, 47 nnnnnnnnnn www.contact-messe.de
HFH Hamburger Fern-Hochschule……………………………… 33 nnnnnnnnn www.hfh-fernstudium.de
iwis…………………………………………………………… 31 nnnnnnnnnn www.iwis.com/karriere
Liebherr…………………………………… 56, Umschlagseite 3 nnnnnnnnnn www.liebherr.com/jobs
OSB AG………………………………………………………… 23 nnnnnnnnnnnnnnn www.osb-ag.de
Preh GmbH………………………………………………… 36, 37 nnnnnnn www.wir-unternehmen.com
PROCON IT Aktiengesellschaft……………………………… 14, 15 nnnnnnnnnnnnnn www.procon-it.de
RAPA Rausch & Pausch GmbH……………………………… 24, 25 nnnnnnnnnnnnnnnn www.rapa.com
softvision GmbH……………………………………………… 22 nnnnnnnn www.softvision-gmbh.com
univativ GmbH & Co. KG…………………………………… 10, 11 nnnnnnnnnnnnnn www.univativ.de
Universität Würzburg Career-Service………………………… 38, 39 n www.studyandstay.uni-wuerzburg.de
VWI-Hochschulgruppe München e.V.………………………… 40, 41 nnnnnnnnnnn www.HOKO-online.de
7
WFA WiSo-Führungskräfte-Akademie GmbH………… 42, 43, 44, 45 nnnnnnnnnnnn www.akademika.de
_Seite_001-056_cs5.indd 7
02.10.14 12:59
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: ALDI GmbH & Co. KG
ALDI SÜD – EINFACH. ERFOLGREICH.
ALDI SÜD ist ein führendes internationales Einzel­
handelsunternehmen, das sich konsequent dem Dis­
countprinzip verschrieben hat. Die Unternehmens­
gruppe ALDI SÜD ist weltweit mit 78 rechtlich
selbst­
ständigen Regionalgesellschaften vertreten.
Davon mit 31 Regionalgesellschaften und über
1 830 Filialen in ganz Süd- und Westdeutschland
sowie der Nationalen und Internationalen Verwal­
tung in Mülheim an der Ruhr.
Prinzipien, die einleuchten. Klarheit für alle.
8
Unser Unternehmenserfolg beruht auf ganz klaren
Prinzipien: Einfachheit, Konsequenz und Verantwor­
tung. Drei Begriffe, die unsere Welt des Handels
ausmachen. Diese Werte haben nicht nur unseren
Kunden gegenüber Gültigkeit. Sie sind auch die
Grundlage für unseren Umgang mit Mitarbeitern
und Geschäftspartnern sowie für unsere unterneh­
merische und soziale Verantwortung gegenüber
Mensch und Umwelt.
_Seite_001-056_cs5.indd 8
Warum man Karriereziele besser bei
ALDI SÜD erreicht.
Seit vielen Jahren zählt ALDI SÜD zu den Top-Ar­
beitgebern in Deutschland. Und dafür gibt es gute
Gründe. So ist der Arbeitsalltag geprägt von einem
partnerschaftlichen Miteinander, einem respektvol­
len und fairen Umgang und einer offenen und ehr­
lichen Unternehmenskultur auf allen Ebenen. Rund
35 000 Mitarbeiter, darunter mehr als 4 800 Aus­
zubildende profitieren vom Erfolg, fühlen sich wohl
und entwickeln sich persönlich und fachlich weiter.
Für einsatzfreudige, leistungsbereite Menschen mit
Freude am Handel gibt es viele Möglichkeiten, bei
ALDI SÜD ein- und aufzusteigen.
Warum die Position des Regionalverkaufsleiters so abwechslungsreich und spannend ist.
Bereits Ihre Studienzeit war von dem Willen ge­
prägt, eigene Entscheidungen zu treffen und Ver­
antwortung zu übernehmen? Jetzt haben Sie Ihr
wirtschaftswissenschaftliches Studium erfolgreich
ab­­geschlossen und möchten direkt ins Manage­
ment durchstarten? Dann sind Sie bei uns genau
richtig, denn als Regionalverkaufsleiter gehören Sie
von Anfang an zur Führungsebene. Sie übernehmen
dabei vielseitige Managementaufgaben und tragen
die Verantwortung für Planung, Organisation und
Führung Ihrer Filialen und sind ständig in Kontakt
mit anderen Menschen.
In einem einjährigen Training on the Job werden
Sie bis ins kleinste Detail auf Ihre zukünftigen
Auf­­gaben vorbereitet und werden von erfahrenen
Kollegen individuell und praxisnah eingearbeitet. In
dieser Zeit lernen Sie die gesamten Schlüsselfunk­
tionen des Einzelhandels kennen. Nach den zwölf
Monaten können Sie bereits durchstarten und über­
nehmen im Anschluss an Ihr Training on the Job die
Leitung eines eigenen Verkaufsbereichs von circa
sechs Filialen mit mindestens 50 Mitarbeitern. Und
Sie gestalten Ihren Arbeitsablauf in weiten Teilen
02.10.14 08:55
Quelle: ALDI GmbH & Co. KG Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
selbst. Mit weitreichender Vollmacht und großer
Selbstständigkeit initiieren Sie den geschäftlichen
Er­­
folg Ihrer Filialen. Auch der private Ausgleich
kommt nicht zu kurz. Denn obwohl Samstag ein
Handelstag ist, haben Regionalverkaufsleiter eine
Fünf-Tage-Woche. Ihren zweiten freien Tag legen
Sie unter Berücksichtigung der betrieblichen Gege­
benheit individuell selbst fest. Von Anfang erhalten
Sie ein überdurchschnittliches Gehalt und einen Fir­
menwagen, den Sie selbstverständlich auch privat
nutzen können.
Warum Sie sich auf jeden Fall ein Bild
von ALDI SÜD machen sollten.
Über den Beruf des Regionalverkaufsleiters kann
man viel erzählen. Doch lieber sollten Sie sich un­
mittelbar ein Bild davon machen. Darum laden wir
regelmäßig Studenten, bei denen der Abschluss in
Reichweite ist, zum Praxistag ein. Zögern Sie nicht
lange, eine wichtige Erfahrung für den Einstieg ins
Berufsleben zu machen, denn die Plätze für einen
Praxistag sind begrenzt. Senden Sie uns also Ihre
Online-Bewerbung zu, umso größer sind Ihre Chan­
cen dabei zu sein. Die aktuellen Termine finden Sie
unter karriere.aldi-sued.de
Wir wollen ganz sicher gehen, dass wir für Sie der
richtige Arbeitgeber sind. Und Sie sollten das auch.
Deswegen bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines
Kompaktpraktikums bei ALDI SÜD, durch das Sie
in nur vier Wochen einen intensiven Blick hinter
die Kulissen unserer Unternehmensgruppe werfen
können. Am Ende Ihrer Praktikumszeit werden
Sie ganz sicher wissen, ob wir zueinander passen.
Eine Vergütung gehört selbstverständlich dazu.
Alle Regionalgesellschaften, die eine Stelle für
ein Kompaktpraktikum anbieten, finden Sie unter
karriere.aldi-sued.de
Warum wir es Ihnen auch mit
Ihrer Bewerbung ganz einfach machen.
Auch unsere Bewerbungsmodalitäten orientieren
sich an unseren Prinzipien: Sie sind einfach, klar, fair
und auf das Wesentliche reduziert.
Bewerben können Sie sich bei uns online oder
schriftlich bei einer Regionalgesellschaft. Unser On­
line-Bewerbungsformular, die Adressen der Regio­
nalgesellschaften sowie vakante Stellen finden Sie
unter karriere.aldi-sued.de
Mehr Freiraum: Erfahrungsbericht
eines Regionalverkaufsleiters.
„Meine Karriere bei ALDI SÜD hat im Januar 2009
mit einem Training on the Job für Regionalverkaufs­
leiter begonnen. Bereits Ende 2009 habe ich schon
meinen eigenen Bereich mit der Verantwortung für
vier Filialen und deren Mitarbeiter übernommen.
Zwischenzeitlich bin ich für sieben Filialen im ‚Butz­
bacher Norden‘ verantwortlich. Für ALDI SÜD habe
ich mich entschieden, weil ich mich schon immer für
den Handel interessiert habe – während der Schu­
le und des Studiums habe ich bereits nebenbei im
Lebensmitteleinzelhandel gearbeitet. Nach meinem
Studienabschluss hat es mich dann einfach in die
Praxis gezogen, ich wollte mit Menschen arbeiten.
Und da habe ich gar keine Alternative in Betracht
gezogen, ich wollte zum Marktführer.
Als Regionalverkaufsleiter bei ALDI SÜD ist man Un­
ternehmer. Wer die Verantwortung für fünf bis sechs
Filialen übertragen bekommt – in meinem Fall sogar
BrancheHandel
Mitarbeiter
in Deutschland: mehr als 35 000
Einsatzstandorte für
neue Mitarbeiter
Regionalverkaufsleiter in einer unserer 31 Regionalgesellschaften
Auslandseinsatz
Bei entsprechender Eignung und offenen Stellen besteht die
Möglichkeit der Entsendung in eine unserer Regionalgesellschaften
im Ausland.
Einstiegsvoraussetzungen Überdurchschnittlicher Abschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher
Ausrichtung
Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften,
Gesuchte Fachrichtung
Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspädagogik/-psychologie, Wirtschaftsrecht
Geplante Einstellungen
_Seite_001-056_cs5.indd 9
ca. 100 Regionalverkaufsleiter im ALDI SÜD Gebiet
Ruben Alexander Auerbach, Regionalverkaufsleiter
sieben – muss eben bereit sein, diese auch zu über­
nehmen. Betriebswirtschaftliches Denken und Han­
deln ist hierbei sicherlich die Grundvoraussetzung.
Genauso wichtig ist aber auf jeden Fall die Fähig­
keit, mit anderen Menschen zusammenarbeiten zu
können. Es geht darum, die eigenen Mitarbeiter mo­
tivieren zu können, sie zu fördern, sich gemeinsam
neue Ziele zu setzen und diese gemeinsam zu er­
reichen. Diese Zusammenarbeit ist meiner Meinung
nach das Wichtigste und gleichzeitig das, was den
Arbeitsalltag so spannend macht.
Ich persönlich finde es bemerkenswert, dass man bei
ALDI SÜD bereits nach einem Jahr Training on the
Job die Personalverantwortung für bis zu 70 Mitar­
beiter bekommt. Es gibt nur wenige Unternehmen,
die einem so etwas ermöglichen. Als Regionalver­
kaufsleiter trägt man eine nicht zu unterschätzende
Verantwortung. Das Aufgabengebiet ist so vielfältig,
dass man wirklich sagen kann, kein Tag ist wie der
andere. Beispielsweise ist es ein tolles Gefühl mit­
zuerleben, wie sich ein Azubi von der Einstellung
bis zur Prüfung und Übernahme als Mitarbeiter mit
Filialverantwortung entwickelt. Ein überwältigendes
Erlebnis ist es auch, eine Filialneueröffnung mit or­
ganisieren zu können: Über Monate hinweg arbeitet
man darauf hin, dass aus einem leeren Gebäude
eine Filiale wird, in der täglich hunderte von Kunden
einkaufen gehen.
Was die Zukunft angeht, wäre es mein Traum, für
ALDI SÜD ins Ausland zu gehen. Am liebsten nach
Australien oder in die USA. Ich wollte schon immer
mal im Ausland arbeiten, das wäre eine Herausfor­
derung, der ich mich gerne stellen würde.“
Ruben Alexander Auerbach, Regionalverkaufsleiter
Regionalgesellschaft Butzbach
Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnun­
gen, um Ihnen den Lesefluss zu er­­leich­­tern. Bewerberinnen sind
uns selbstverständ­lich gleichermaßen willkommen.
Kontakt:
9
karriere.aldi-sued.de
02.10.14 08:55
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: univativ GmbH & Co. KG
Berufseinstieg: Vom Hörsaal ins Unternehmen
univativ, Personaldienstleister in den Fachrichtungen IT, Ingenieurswissenschaften und dem
kaufmännischen Bereich – Interview mit Asmahan Saleh, Leiterin HR-Marketing & Recruiting
Frau Saleh, wer oder was ist univativ?
Unsere Geschäftsführung, vor 16 Jahren noch selbst
Studenten, suchte nach einer Möglichkeit, parallel zum
Studium in die Unternehmenswelt hinein zu schnup­
pern und ihre theoretischen Kenntnisse
in der Praxis zu erproben. Nach dem
Studium gründeten sie univativ und
vermitteln seither Studenten in Unter­
nehmensprojekte. Heute bilden wir eine
tragfähige Brücke zwischen Hochschu­
len und Unternehmen
sitionen mit der Option auf fachliche Weiterqualifizie­
rung. In der Regel handelt es sich um große – nicht
selten internationale – Projektumfelder bei DAXKonzernen oder namhaften Mittelständlern. Übrigens
zählen 16 der 30 DAX-Konzerne zu unseren Kunden.
Was bietet univativ,
was andere nicht haben?
10
Studenten und Absolventen bieten
wir an, mehrere Stationen in unter­
schiedlichen Unternehmensbereichen
Asmahan Saleh, Leiterin HR-Marketing & Recruiting
zu durchlaufen, um das im Studium
Erlernte in der Praxis anzuwenden. Dazu gehört es, Das Durchlaufen verschiedener Projekte in unter­
Erwartungshaltungen von Teamkollegen, Kunden und schiedlichen Unternehmen, sowie die ständigen
Vorgesetzen zu erfüllen. Studenten üben dabei wichti­ Weiterqualifizierungsmaßnahmen führen automa­
ge Skills wie Kommunikation, Effizienz und Verlässlich­ tisch dazu, dass univativ-Junioren nach drei bis fünf
keit. Oft geht aber auch die Frage „wo will ich nach Jahren aus unserer Organisation herauswachsen.
meinem Studium eigentlich hin” im Laufe der Studi­ Sie sind dann bestens qualifiziert und können nach
enzeit verloren. Dann können Studenten herausfinden, Abschluss des Studiums ihre geknüpften Kontakte
was ihnen Spaß macht und in welchem Aufgabenfeld nutzen, um langfristig in der Arbeitswelt Fuß zu
sie sich wohl fühlen. Durch den Einsatz in verschie­ fassen. Manchmal werden sie auch von unseren
denen Projekten kann man sein Berufsbild verfeinern Kunden übernommen. Das ist auch gut so, denn un­
und nebenbei seine Ausbildung finanzieren.
ser Hauptziel ist es, Nachwuchstalente langfristig in
Unternehmen zu integrieren.
Für Studenten und Absolventen können wir ein hilfrei­
cher Türöffner sein, denn wir übernehmen für unsere Warum ist gerade die aktuelle UnternehKunden eine qualifizierte Vorauswahl geeigneter Inte­ mensgröße interessant sowohl für Bewerressenten. Sowohl Unternehmen als auch die Kandi­ ber als auch für Unternehmen?
daten sparen sich dadurch den Bewerbungsmarathon.
Unsere überschaubare Betriebsgröße mit rund 900
Mitarbeitern ermöglicht es uns, sehr individuell und
Welche Einstiegsmöglichkeiten
persönlich auf jeden einzelnen Bewerber und Mit­
bieten Sie?
arbeiter einzugehen, um herauszufinden, was den
Der Großteil unserer Projekte wird in den Bereichen jungen Akademikern für ihre berufliche Zukunft
IT, Engineering und Business realisiert. Unsere Pro­ wirklich wichtig ist. Generell sind unsere Struktu­
jekteinsätze können dabei sehr unterschiedlich sein. ren und Prozesse sehr nah an den Studenten und
Die verschiedenen Einsatzszenarien reichen von Ent­ Hochschulabsolventen ausgerichtet. Zurzeit be­
wicklungsprojekten bis hin zur Unterstützung im Ta­ treuen unsere Projektmanager 762 Studenten und
gesgeschäft. Studenten erhalten so bereits frühzeitig Absolventen in 228 Unternehmen. Durch die enge
Einblicke in die Abläufe eines zum Beispiel global Zusammenarbeit mit mehr als 60 renommierten
operierenden Unternehmens und stellen die ersten deutschen Hochschulen, über unsere bundesweit
zehn Niederlassungen und den persönlichen Kon­
Weichen für ihre Karriere.
takt zu Studenten und Unternehmen bilden wir eine
Für Absolventen, Young Professionals und Junioren mit Brücke zwischen Hochschulen und Unternehmen,
Berufsausbildung bieten wir interessante Einstiegspo­ Wissenschaft und Praxis.
_Seite_001-056_cs5.indd 10
Welche Einstellungskriterien müssen
Studenten und Absolventen erfüllen?
Bewerber müssen als Student eingeschrieben sein
oder über einen akademischen Abschluss verfügen.
Vorangegangene Praktika und andere Werkstuden­
tentätigkeiten sind hilfreich, aber nicht zwingend
notwendig. Denn die Praxis erlernen die Nachwuchs­
kräfte in unseren vielfältigen Projekten. Daher emp­
fehlen wir den Einstieg bei univativ schon ab dem
ersten Semester. Besonderen Wert legen wir aller­
dings auf die persönliche Einstellung der Kandidaten
im Hinblick auf Motivation und Engagement. Kann
ein Kandidat damit punkten, ist der erste Grundstein
für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt.
Bei den Projekteinsätzen achten wir stets auf die in­
dividuellen Bedürfnisse der Bewerber. Wichtig sind
hier eine flexible Zeiteinteilung und ein ortsnaher
Einsatz, um die Arbeit auch während des Studiums
möglich zu machen. Dadurch sind unsere „studien­
begleitenden Jobs” hervorragend mit dem Vorle­
sungsplan vereinbar.
Wie gewährleisten Sie dieses Versprechen?
Ein ausgebildetes Team an Projekt- und Personal­
managern steht dem Mitarbeiter als Ansprech­
partner durchgehend zur Seite. Die Projektplanung
erfolgt in enger Abstimmung mit dem Projektma­
nager, dem Student/Hochschulabsolvent und dem
Unternehmen. Die Studenten und Absolventen
werden vor ihrem Einsatz bei unserem Kunden ge­
coacht. Zudem gibt es vor jedem Einsatz bei dem
Kunden ein Vor-Ort Gespräch, um sicherzustellen,
dass die Chemie stimmt und um eventuelle offene
Fragen zu beantworten. Während der gesamten
Projektlaufzeit pflegt unser Projektmanager einen
intensiven Kontakt zu dem univativ-Mitarbeiter und
dem Kunden. Schon während des Projektes findet
ein regelmäßiger Austausch statt, um auf mögliche
Probleme, Wünsche oder Bedürfnisse des Mitarbei­
ters eingehen zu können. Nach Beendigung des
Projektes erfolgt ein Feedbackgespräch, in dem das
gesamte Projekt nochmal gemeinsam durchleuchtet
wird und weitere Projekteinsätze geplant werden.
Kontakt:
univativ GmbH & Co. KG
In Deiner Nähe:
Niederlassungen München & Nürnberg
www.univativ.de
02.10.14 08:55
096-368
DU HÄLTST
NICHT FÜR EINEN SUPERHELDEN?
WELCOME TO BUSINESS CLASS.
Wir suchen clevere Studenten und Young Professionals, die ihr Know-how gewinnbringend in
der Praxis einsetzen möchten. Die Vorteile für dich: hervorragende Kontakte zur Wirtschaft, beste
Karrierechancen und eine angemessene Vergütung. Hast du Lust auf neue Herausforderungen?
Dann bewirb dich jetzt unter www.univativ.de
_Seite_001-056_cs5.indd
096-368-015_cs5.indd 1 11
02.10.14
08.09.14 08:55
08:20
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Employour GmbH
Karista.de – Traumberuf in Sicht
Irgendwann sind wir alle einmal fertig mit unserem Studium – zumindest haben die meisten dazu die Ambitionen.
Gerne hängt man nach dem Bachelor noch einen Master
dran, weil man sich einfach noch nicht sicher ist, ob man
zu mehr als Kaffeekochen qualifiziert ist. Doch spätestens,
wenn man sich selbst nicht mehr daran erinnern kann, in
welchem Hochschulsemester man sich gerade befindet
und man den Altersdurchschnitt in den Seminaren so extrem anhebt, dass er von 20 auf 23 steigt,
muss man die Notbremse ziehen. Dann
ist es an der Zeit, die Abschlussarbeit
zu schreiben und sich in den alltäglichen
Absolventenwahnsinn zu stürzen.
Ist man während der letzten paar Jahre wohlbehü­
tet immatrikuliert gewesen und musste sich weder
um Versicherungen noch um zu viel Freizeit Sorgen
machen, erwischt einen mit dem Abschluss oft
der grausame Schlag der Realität. Wir sollen also
nun auch offiziell erwachsen sein? Als hätten wir
keine anderen Probleme. Was kann ich überhaupt
mit meinem Abschluss machen? Muss ich als Ang­
listin Übersetzerin werden oder mit einem Master
in Sportwissenschaften im Fitnessstudio anfangen?
Mit Karista.de haben wir es uns zur Aufgabe ge­
macht, dich durch den Dschungel der Möglichkeiten
zu navigieren, denn die Berufe, die man in der Uni
oder im Bekanntenkreis aufgeschnappt hat, sind nur
die Spitze des Eisbergs. Damit du also unter der Last
deines Zeugnisses beim Berufseinstieg nicht unter­
gehst wie die Titanic, kannst du mithilfe des Jobna­
vigators herausfinden, welche Berufe am besten zu
dir passen. Nachdem du aus diversen Studiengän­
gen wie Informatik, Design oder Maschinenbau den
zu dir passenden Test ausgewählt hast, bekommst
du nach der Beantwortung von genau 15 Fragen
Berufe ausgespuckt,
die prozentual am
besten zu deinen
Antworten passen.
Als Anglist kommen
also beispielsweise
die Berufe des Do­
zenten und des Journalisten infrage. Deren Aufga­
ben kann man sich in etwa vorstellen, kein Problem
also. Aber auch der Fundraiser steht zur Auswahl.
Davon hat man im Studium, zumindest als Geistes­
wissenschaftler, als Berufsmöglichkeit häufig noch
nicht so viel gehört. Das jeweilige Berufsprofil zeigt,
wie der typische Berufsalltag im betreffenden Be­
ruf aussieht. Hier findest du neben Fachjargon und
Insiderwissen zudem viele hilfreiche Informatio­
nen zum Thema Gehalt, Bewerbung, Karriere oder
Dresscode. Und diese Infos sind nicht vom Himmel
gefallen: Alle Berufsprofile wurden mithilfe von Ex­
perten erstellt, die ihr Insiderwissen brandheiß an
euch weitergeben und realistische Einblicke in ihren
Alltag gewähren. Gefällt dir der Beruf, kannst du
dich direkt zu den freien Stellen durchklicken und
dich auf exklusive Stellen von Partnerunternehmen
bewerben.
Zusätzlich bringt unser Blog jede Woche spannen­
de Artikel zum den Themen Bewerbung, Berufsle­
ben oder Rechte. So erfahrt ihr, welche Karriere­
tipps ihr euch beispielsweise beim „Wolf of Wall
Street“ abgucken könnt, warum ihr euch ruhig
auch auf Stellenanzeigen bewerben solltet, deren
Qualifikationen ihr nicht alle erfüllt, oder wie ihr
Personaler auf der Suche nach einem Job #antwit­
tern solltet.
Kontakt:
12
_Seite_001-056_cs5.indd 12
Employour GmbH
Kortumstraße 16
44787 Bochum
Internet: www.employour.de
02.10.14 08:55
Quelle: BERTRANDT AG
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Technologiespezialist Bertrandt – Entwicklung als Erfolgsrezept
Der Bertrandt-Konzern entwickelt seit
40 Jah­­­ren Lösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie weltweit. Insgesamt stehen über 11.000 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter an 46 Standorten für tiefgehendes Know-how, zukunftsfähige Projektlösungen und hohe Kundenorientierung. Lernen
Sie hier zwei unserer Standorte kennen.
Die Bertrandt-Niederlassung München
Bertrandt München zählt mit über 30.000 m2
Ent­­­­
wicklungs- und Büroflächen zu den größten
Stand­orten im Bertrandt-Netzwerk. Und das Leis­
tungsspektrum wächst seit der Standort-Gründung
1995 kontinuierlich. So bilden Konstruktions- und
Pro­­jektbüros, Versuchs-, Werkstatt- und Laborhal­
len sowie zahlreiche Designstudios die Basis für
un­­sere Entwicklungsleistungen entlang der gesam­
ten Wertschöpfungskette. 2005, 2007 und 2008
wur­­de die Niederlassung um zusätzliche Gebäude
am Anton-Ditt-Bogen und in der Hufelandstraße
erweitert. Dieses Jahr ist der Ausbau des Entwick­
lungs- und Versuchsspektrums im Bereich der Fahr­
zeugsicherheit um ein Prüfzentrum erfolgt. Aktuell
verfügt die Bertrandt-Niederlassung München so­
wohl über hochwertige Prüfstände zur Absicherung
des Insassenschutzes, als auch über eine innovative
Schlittenanlage
zur dynamischen Erprobung von
AZ Job Guide Bayern_2013 10.09.13 13:53 Seite 1
Auto­­motive-Komponenten. Die räumliche Nähe
der Versuchsflächen zu den Entwicklungs-, Berech­
nungs- und Konstruktionsteams ermöglicht hierbei
eine maximal vernetzte Zusammenarbeit für Effizi­
enz und Lösungen auf höchstem Qualitätsniveau.
Treffen Sie uns auf diesen Messen im Herbst per­
sönlich und lernen Sie uns kennen: Hochschulkon­
taktmesse „HOKO“ München: 5. November 2014,
Hochschulmesse „akademika“ Augsburg: 18. und
19. November 2014, VHK Karriere Forum München:
3. Dezember 2014.
Die Bertrandt-Niederlassung Ingolstadt
Seit über 25 Jahren ist Bertrandt auch im Groß­
raum Ingolstadt präsent. In diesem Zeitraum hat
sich der Entwicklungsdienstleister als kompetenter
Partner für einen großen Automobilhersteller und
verschiedene Systemlieferanten im automobilen
Umfeld etabliert. Dabei ist aus dem Konstruktions­
büro ein Dienstleister mit einem rund 31.000m2
großen Entwicklungs- und Testzentrum in Gai­
mersheim geworden, der alle Leistungen bis hin
zur Komplettentwicklung von Fahrzeugen anbie­
tet. Um Kundenwünsche noch individueller zu
bedienen, steht zusätzlich ein Elektronik-Zentrum
zur Verfügung. Auf über 7.500 m2 befinden sich
Labore, Werkstätten, Projekträume und Entwick­
lungsbüros, in denen das gesamte Angebotsspek­
trum des Fachbereichs Elektronik durchgängig
abgebildet wird.
Im Verbund mit Bertrandt Ingolstadt –
Betriebsstätte Regensburg
Leistungsschwerpunkt in der Regensburger Betriebstät­
te ist derzeit die Elektronikentwicklung mit dem Fokus
auf Softwareentwicklung und -absicherung. Im Ver­
bund mit Bertrandt Ingolstadt werden hier zukunftsge­
richtete Kundenprojekte abgebildet. Lernen Sie uns im
Herbst auf diesen Messen persönlich kennen und kom­
men Sie vorbei: Hochschulmesse Regensburg „con­
necta“: 22. Oktober 2014, Hochschul­messe Nürnberg
„contactING“: 13. November 2014, Hoch­­schulmesse
Erlangen „Contact“: 26./27. November 2014.
Viele Chancen: Für Ihre Zukunft!
Jahrelange Kundenbeziehungen und ein übergrei­
fendes Miteinander der Spezialisten im BertrandtKonzern sind gute Voraussetzungen für einen wei­
terhin erfolgreichen Weg. Menschen mit Visionen,
Persönlichkeit und Tatkraft finden bei Bertrandt
vielfältige Möglichkeiten, sich im Unternehmen
zu engagieren: vom Praktikum über die Werkstu­
dententätigkeit und Abschlussarbeit bis hin zum
Direkteinstieg. Berufserfahrene Fachkräfte können
sich in übergreifenden Teams weiterentwickeln oder
im Rahmen einer Führungsposition Verantwortung
übernehmen. Auch junge Talente haben durch zahl­
reiche Ausbildungsangebote in technischen und
kaufmännischen Bereichen die Möglichkeit, sich zu
entwickeln. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
INNOVATION ERLEBEN.
MIT IHREN IDEEN.
 Bertrandt liefert innovative Lösungen für die Automobilindustrie. Von der
Konzeption bis zur Serienreife. Seien Sie dabei. Und gestalten Sie mit Ihren
Ideen und Ihrem Know-how die Zukunft mit. In spannenden Projekten,
für namhafte Kunden. Bewegen Sie eine Branche – und Ihre Zukunft.
13
www.bertrandt-karriere.com
096-368-040_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 13
22.08.14 13:49
02.10.14 08:55
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: PROCON IT AG
Berufsstart bei der PROCON IT
Aktiengesellschaft.
Wir haben einfach mehr zu bieten!
Praktikum oder Werkstudententätigkeit
gesucht?
Kein Problem. Gerne bieten wir motivierten und
interessierten Studenten die Möglichkeit, unser
Unternehmen bei einem Praktikum oder einer
Ganz entscheidend – der Wohlfühlfaktor
Be part of it – mit Teamgeist zur Lösung
Es ist uns sehr wichtig, dass Mitarbeiter Spaß an
ihrer Arbeit haben und sich wohlfühlen. In puncto
Mitarbeiterzufriedenheit stellen wir die allerhöchs­
ten Ansprüche an uns selbst. Bewusst gelebt haben
wir diesen Anspruch ja eigentlich
schon immer – doch mit dem Gü­
tesiegel „Münchens beste Arbeit­
geber 2014“ wurde unser Ruf als
attraktiver Arbeitgeber nun auch
mit der höchsten Auszeichnung
von 5 Sternen offiziell bestätigt.
Für PROCON IT ist das natürlich
ein Grund zur Freude. Und für Sie?
Vielleicht ein Grund mehr, sich bei
uns zu bewerben.
Bei der PROCON IT AG wird Teamarbeit und
Teamgeist großgeschrieben. Im Haus befinden
sich viele erfahrene Spezialisten, die sich gerne
auch Zeit für Newcomer nehmen, um Fragen zu
beantworten. Gemeinsam sind wir stark, denn
gemeinsam finden wir Lösungen. Die kurzen
Kommunikationswege helfen uns dabei, das vor­
handene Wissen zu teilen und einen guten Wis­
sensaustausch zu ermöglichen.
Unser Erfolgsrezept –
fördern und fordern
Werkstudententätigkeit näher kennenzulernen. Seit
2011 sind wir auch Teil der Initiative „Fair Compa­
ny“. Diese Kampagne liegt uns besonders am Her­
zen, denn der verantwortungsvolle und faire Um­
gang mit jungen Hochschulabsolvent(inn)en und
Student(inn)en ist für uns selbstverständlich.
Einstieg nach dem Hochschulabschluss
Viele unserer Mitarbeiter haben bei der PROCON IT
AG ein Praxissemester absolviert, waren als
Werkstudent/-in tätig oder haben vielleicht auch
ihre Bachelor-/Masterarbeit bei uns im Haus ge­
schrieben und sind im Anschluss daran fest einge­
stellt worden.
Fördern und for­
dern gehört bei
uns untrennbar zusammen und
wird aktiv gelebt. Es gibt bei der
PROCON IT AG keine konstruier­
ten Aufgaben. Nach einer ausgie­
bigen Einarbeitungsphase darf
jeder in echten Projekten für un­
sere Kunden mitarbeiten, dies gilt
auch für unsere Praktikanten und
Werkstudenten. Selbstverständ­
lich werden unsere Newcomer in
dieser Phase besonders betreut.
So haben wir zum Beispiel auch
ein Patenprogramm ins Leben ge­
rufen, um eine optimale Betreu­
ung zu gewährleisten.
Spaß gehört bei uns dazu …
… auch bei der Arbeit! Flache Hierarchien, ein
angenehmes und lehrreiches Arbeitsumfeld mit
netten Kolleginnen und Kollegen tragen ihren Teil
dazu bei. Und nach der Arbeit? Da geht es jeden
Donnerstag mit unserer PROCON IT Fußballtruppe
sportlich weiter …
Wir sind eine „Fair Company“, denn wir leben durch und von
unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Kontakt:
14
_Seite_001-056_cs5.indd 14
PROCON IT Aktiengesellschaft
Wamslerstraße 9
81829 München
Telefon: +49 89 45139-0
E-Mail:job@procon-it.de
Internet:www.procon-it.de
02.10.14 08:56
00277_
096-368
WIR ENTWICKELN SIE WEITER.
UND UNS.
Berufseinsteigern und Young Professionals bietet PROCON IT
hervorragende Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Die PROCON IT Aktiengesellschaft mit Sitz in
München und Ingolstadt bietet ihren Kunden
mit ihrem branchen- und technologieübergreifenden Leistungsportfolio innovative IT-Lösungen.
Hohe Kundenzufriedenheit, Spaß am Job und
ausgeprägter Teamgeist werden bei uns
großgeschrieben!
Sie haben Ihr (Wirtschafts-)Informatikstudium
gerade erfolgreich beendet? Sie sind auf der
Suche nach einem Berufseinstieg, der es Ihnen
ermöglicht, Ihr theoretisches Wissen in der Praxis
anzuwenden? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Mehr zu den vielseitigen Aufgaben in unserem
Unternehmen erfahren Sie unter www.procon-it.de
Um unsere exzellente Marktstellung noch weiter
auszubauen, sind wir immer auf der Jagd nach
motivierten und einsatzfreudigen Berufseinsteigern
und Young Professionals, die Spaß an der IT und
der Beratung haben. Wir brauchen Talente,
die sich mit Elan und kreativen Ideen komplexen
Themenstellungen nähern, um neue, smarte
Lösungen für unsere Kunden zu generieren.
Bei uns bekommen Sie eine umfangreiche Einarbeitung und die Chance, sich entsprechend Ihrer
Erfahrungen und Fähigkeiten zu entwickeln. In
einer teamorientierten Atmosphäre arbeiten Sie an
interessanten und anspruchsvollen Projekten mit
und sind Ansprechpartner für unsere namhaften
Kunden. Es wird Ihnen gefallen!
Haben wir Ihr Interesse an einer verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit bei
PROCON IT geweckt? Dann lassen Sie uns bitte
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per
E-Mail mit Angabe Ihres frühesten Eintrittstermins
und Ihren Gehaltsvorstellungen zukommen.
PROCON IT Aktiengesellschaft | Wamslerstraße 9 | 81829 München | T +49 89 45139-0 | E-Mail: job@procon-it.de | www.procon-it.de
00277_PROC_Imageanzeige_A4.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd
096-368-065_cs5.indd 1 15
10.04.14 16:22
02.10.14
30.07.14 08:56
13:51
Quelle: Bundesagentur für Arbeit
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Einsatzbereiche für Informatik-Absolventen
Berufliche Möglichkeiten, Tätigkeiten und Perspektiven
Die Informatik-Absolventen nehmen in der modernen
Informationsgesellschaft einen besonderen Platz ein.
Informatiker können grundsätzlich in allen Bereichen
der Gesellschaft, in den informationsverarbeiten­
de Prozesse eine Rolle spielen, eingesetzt werden.
Dies schließt auch die Schnittstelle zu technischen
Prozessen ein. Informatiker/innen schaffen in wis­
senschaftlichen und betrieblichen Forschungsein­
richtungen die theoretischen Grundlagen für eine
moderne Hardware, für moderne Programmierspra­
chen, Betriebssysteme und Basiswerkzeuge, ent­
wickeln in Softwarehäusern sowie in wissenschaft­
lichen und betrieblichen Forschungseinrichtungen
auf der Grundlage umfangreicher Systemanalysen
allgemeine Softwarelösungen und, daraus abgeleitet,
kundenspezifische Lösungen, definieren in den unter­
schiedlichsten Unternehmen auf der Grundlage spe­
zifischer Systemanalysen die Anforderungen an die
erforderliche Gerätetechnik und die einzusetzenden
Softwarelösungen, organisieren deren Beschaffung,
Vertrieb, Einsatzvorbereitungen und Anwendung
und bieten in Vertriebs- und Bildungseinrichtungen
sowie in Unternehmungsberatungen eine fachge­
rechte Betreuung und Schulung von Verkäufern und
Käufern bei der Anschaffung, der Installation und der
laufenden Nutzung von Hardware und Software. Sie
schulen in den Unternehmen der Informationsindus­
trie Mitarbeiter/innen in der Ausbildung und in dem
wichtigen Bereich der Weiterbildung. Zunehmend
wichtige Arbeitsbereiche sind Multimedia-Anwen­
dungen, Netzwerke zwischen Computern und das im
täglichen Leben nicht mehr wegzudenkende Internet.
Informatiker/innen sind nicht nur bei Hardwarepro­
duzenten, Softwareentwicklern und Netzwerkfir­
men tätig, sondern in noch größerem Maße bei
Banken, Versicherungen, in Unternehmensbera­
tungen und bei allen privaten und öffentlichen
Unternehmen, wo der Einsatz der elektronischen
Datenverarbeitung in der Produktion, Verwaltung
oder in Rechenzentren eine wichtige Rolle spielt.
Informatiker/innen sind aber nicht nur als abhängig
Beschäftigte angestellt, sondern auch selbständig
und freiberuflich tätig.
16
Informatik hat nicht nur die Rolle einer Schlüssel­
disziplin, sie ist auch eine Querschnittdisziplin, ohne
die die heutige Wissenserweiterung kaum noch
denkbar wäre. „Flugzeuge, Autos, Züge kommen
ohne Steuerungsprogramme nicht voran. Es wäre
nicht einmal mehr möglich, sie zu bauen. Längst
hat die Software die Logistik in der Fertigung
übernommen. Ohne die weiche Ware wären die
Supermärkte leer, die Fernsehschirme schwarz und
_Seite_001-056_cs5.indd 16
bei den Banken gäbe es kein Geld mehr.“ (Quelle:
Managermagazin)
Das schnelle Anwachsen von computergestützter
Technologie im Büro, in der Produktion und im Frei­
zeitbereich ging einher mit einer stetig steigenden
Zahl von computerbezogenen Berufen. Parallel zu
dieser Entwicklung entstand auch ein steigender
Bedarf an Informatikern mit Hochschulabschluß.
Diese vom Arbeitsmarkt ausgehenden Signale wur­
den von den Abiturienten auch frühzeitig verstan­
den. Gegenüber den Anfängen des Faches vor zwei
Jahrzehnten stieg die Zahl der Studienanfänger um
das 2½ fache. Anschließend gingen die Anfänger­
zahlen zurück, was sich zeitversetzt einige Jahre
später bei den Gesamtzahlen der Informatikstudie­
renden und bei den Absolventen fortsetzte. Dies hat
direkte Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.
Derzeit sind die Berufsbilder der Informatik
starken Veränderungen unterworfen. Neue Be­
rufe entstehen und ersetzen vorhandene. Auch
werden die Berufe immer internationaler. Die
Tätigkeiten können, wenn die technische Infra­
struktur bereitsteht, von jedem Ort der Erde aus
erledigt und in Sekundenschnelle per Mausklick
hin- und hergeschickt werden. Darüber hinaus ist
eine Spezialisierung zu beobachten. Den oder die
Allround-Informatiker/in gibt es nicht mehr. Man
ist Spezialist/in für Hardware, Software, für Orga­
nisation, Vernetzung, Dienstleister für Nutzer oder
kümmert sich um Systeme. Das setzt ein hohes
Maß an Spezialwissen voraus und bedingt natür­
lich die Bereitschaft zu dauernder Aktualisierung
des Wissens.
Um einen Weg durch den Dschungel der Berufs­
bezeichnungen zu finden, können wir die nachfol­
genden Berufe nach 10 typischen und voneinander
abzugrenzenden Tätigkeitsmerkmalen unterteilen:
11.Entwicklung von Hardware
12.Berufe rund um die Software
13.Berufe in der Systementwicklung, der System­
pflege und für Netzwerke
14.Verkauf, Vertrieb und Management
15.Verwaltungs- und Rechenzentrumsberufe
16.Multimedia-Berufe
17. Tätigkeiten in der Wirtschaftsinformatik
18.Die sog. SAP-Berufe als Beispiel für spezifische
Beratung und Anwendung
19.Berufe im Bereich Aus- und Weiterbildung:
Die sog. Dozentenberufe
10.weitere berufliche Möglichkeiten
Dabei ist zu beachten, daß bei den sich schnell
entwickelnden Anforderungen an solche Berufe die
Begrifflichkeiten nicht immer einheitlich sind und
zum Teil unterschiedliche Berufsbezeichnungen für
gleiche, ähnliche oder sich überlappende Arbeits­
vorgänge Verwendung finden.
Wer kann schon genau definieren, was der Unter­
schied zwischen Multimedia-Techniker, Medienin­
formatiker, Medienentwickler oder Entwickler für
Multimediale Anwendungen ist?
Oder was den Informationsmanager vom Informa­
tions- und Kommunikationsmanager, den System­
entwickler vom Systemanalytiker und den wieder
vom Systemprogrammierer genau unterscheidet?
Wo enden die Aufgaben des Datenbankentwicklers
und beginnen die des Datenbankadministrators?
Worin genau unterscheiden sich Netzwerkent­
wickler von Netzwerkadministratoren oder Netz­
werkbetreuern? Bei aller Unterschiedlichkeit dieser
Benennungen und der konkreten Tätigkeiten, die
dahinterstehen, setzen alle Berufe das konkrete
Wissen und Können, wie Informationen gewonnen
werden, wie sie verarbeitet und dargestellt werden
und wie sie bewertet und genutzt werden können
zwingend voraus.
EN TWICKL UN G
DER ARBEITSKRÄF TENACHFRAGE
Ansteigende Nachfrage nach qualifizierten
Fachkräften im IT Bereich
Die allgemeine Belebung auf dem Arbeitsmarkt ließ
die Beschäftigungschancen im IT-Bereich steigen.
Von Oktober 2010 bis September 2011 gingen
31.700 Stellenmeldungen für IT-Fachleute bei den
Agenturen für Arbeit ein, knapp ein Drittel mehr
als im gleichen Zeitraum zwölf Monate zuvor (Abb.
42). Der Nachfrageeinbruch durch die Wirtschafts­
krise 2008/09 war damit überwunden. Die aktuelle
Nachfrage überstieg das Vorkrisenniveau sogar
um 14 Prozent. An Akademiker richteten sich rund
13.300 der gemeldeten Arbeitsangebote. Hier war
ein Zuwachs von 37 Prozent festzustellen.
Wie bei den Daten der Bundesagentur für Arbeit
stellt sich auch die Entwicklung der Stelleninserate
in Tages- und Wochenzeitungen eindeutig positiv
dar. Der Adecco-Stellenindex, für den regelmäßig die
Stelleninserate in 40 Printmedien ausgewertet wer­
den, registrierte einen kräftigen Aufwärtstrend bei
Angeboten für IT-Spezialisten und IT-Ingenieuren.
02.10.14 08:56
Quelle: Bundesagentur für Arbeit
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Abb. 1
Prozent der Stellenangebote von Unternehmensbe­
ratungen, Call-Centern und der Öffentlichen Ver­
waltung. Der Bedarf von Arbeitgebern im Bildungs­
wesen sowie im Groß- und im Außenhandel schlug
mit jeweils drei Prozent zu Buche. Weiterhin kamen
27 Prozent der Stellenmeldungen von Zeitarbeits­
unternehmen und privaten Arbeitsvermittlungen,
für die bezüglich der genauen Einsatzgebiete der
gesuchten IT-Fachkräfte keine Angaben vorliegen.
Stellenbesetzungen dauern länger,
teilweise Engpässe
Vergleichsweise wenig Befristungen
Vergleicht man die beabsichtigte Besetzungsdauer
der gemeldeten Arbeitsstellen für Informatiker mit
anderen naturwissenschaftlichen Berufen, fällt ein
relativ geringer Anteil an Befristungen auf. So wur­
den 2011 rund 81 Prozent der gemeldeten Stellen
für IT-Fachkräfte mit unbefristeten Arbeitsverträgen
angeboten. In den anderen naturwissenschaftlichen
Berufen lag der Anteil unbefristeter Stellenangebo­
te durchschnittlich bei 53 Prozent.
wurde mit rund 30 Prozent von Unternehmen der
IT-Branche gemeldet, die Experten für die Soft­
wareentwicklung, die Erstellung und Programmie­
rung von Internetseiten oder für Beratungsleistun­
gen auf dem Gebiet der Informationstechnologie
suchten. Verzeichnet wurden weiterhin jeweils vier
Der Bedarf an qualifizierten IT-Fachkräften ist wei­
terhin ungebrochen, dies macht sich auch an einer
steigenden Vakanzzeit bemerkbar. Durchschnittlich
vergingen 2011 rund 80 Tage vom geplanten Be­
setzungstermin bis zur Abmeldung einer gemelde­
ten Stelle; fünf Tage mehr als noch 2010. Verglichen
mit den gemeldeten Stellen über alle Berufe, blieben
Jobs für IT-Fachleute 20 Tage länger vakant (Abb. 2).
Allerdings kann auf einen allgemeinen Fachkräfte­
mangel im IT-Sektor allein aufgrund der längeren
Vakanzzeit nicht geschlossen werden. Stellt man
den durchschnittlichen Bestand der gemeldeten Ar­
beitsstellen (8.600) der Anzahl der Arbeitslosen aus
dem Fachbereich gegenüber (28.400), ist zu erken­
Mehr Stellen aus Maschinenbau
und Metallbranche
Die prozentual größten Zuwächse an gemeldeten
Stellen für IT-Fachkräfte im Vergleich zum Vorjahr
konnte die Bundesagentur für Arbeit vor allem im
Maschinenbau und in der Herstellung von Metall­
erzeugnissen verzeichnen. Auch Unternehmens­
führungen und -verwaltungen sowie Hersteller von
Datenverarbeitungsgeräten, elektrischen und opti­
schen Erzeugnissen meldeten im Vorjahresvergleich
einen höheren Bedarf.
Der mit Abstand größte Anteil der bei der Bundes­
agentur für Arbeit 2011 neu registrierten Stellen,
17
Abb. 2
_Seite_001-056_cs5.indd 17
02.10.14 08:56
Quelle: Bundesagentur für Arbeit
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Abb. 3
nen, dass der Arbeitsmarkt im IT-Sektor zahlenmäßig
nicht ausgeglichen ist. Selbst unter Berücksichtigung
dessen, dass nur ein Teil der in der gesamten Wirt­
schaft offenen Stellen der Bundesagentur für Arbeit
gemeldet wird – nach der repräsentativen Erhebung
des gesamtwirtschaftlichen Stellenangebotes durch
das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
lag die Meldequote im IV. Quartal 2011 bei 43%
– verbleibt eine deutliche Diskrepanz zwischen An­
gebot und Nachfrage nach IT-Fachkräften.
Arbeitslosigkeit weiter rückläufig
Nachdem die Arbeitslosigkeit von IT-Fachleuten, in
Folge der Wirtschaftkrise, 2009 und 2010 angestie­
gen war, erreichte der wirtschaftliche Aufschwung
2011 spürbar den Arbeitsmarkt. Die Zahl arbeits­
loser IT-Fachkräfte ging gegenüber dem Vorjahr um
16 Prozent zurück. Der krisenbedingte Anstieg war
damit wieder vollständig ausgeglichen (Abb. 3). Mit
durchschnittlich rund 28.400 arbeitslosen IT-lern im
Jahr 2011 wurde das Vorkrisenniveau aus 2008 so­
gar um 2 % unterschritten.
Ein Rückblick auf die letzte Dekade lässt die Dynamik
am IT-Markt erkennen: Mit dem Zusammenbruch der
„New Economy“ stieg die Arbeitslosigkeit nach der
Jahrtausendwende stark an – bis auf fast 69.000
Arbeitslose im Jahr 2004. Seitdem konnte die Ar­
beitslosigkeit – trotz stetig wachsender Absolventen­
kohorten – kontinuierlich reduziert werden. Bis 2011
ist die Arbeitslosenzahl um gut 40.000 Personen auf
zwei Fünftel des damaligen Standes gesunken.
Knapp jeder vierte arbeitslose IT-Experte verfüg­
te über einen Hochschulabschluss. Verglichen mit
ihrem Anteil an den sozialversicherungspflichtig
Beschäftigten (34 Prozent) waren IT-Experten mit
akademischem Abschluss damit – erwartungsge­
mäß – seltener von Arbeitslosigkeit betroffen.
Geringste Arbeitslosenquote
unter Naturwissenschaftlern
Informatikfachkräfte sind seltener arbeitslos als
andere Berufsgruppen. Die Arbeitslosenquote, be­
rechnet auf Basis der sozialversicherungspflichtig
Beschäftigten, betrug 2011 insgesamt 4,9 Prozent
(Vorjahr 5,9 Prozent). Die vergleichbare Quote für
alle Berufsrichtungen war mit 9,8 Prozent doppelt
so hoch. Noch niedriger lag die Quote für Informa­
tiker mit Hochschulabschluss. Sie ging innerhalb
eines Jahres von 4,4 auf 3,3% zurück.
Langzeitarbeitslosigkeit
bei Akademikern gestiegen
18
Von den arbeitslosen Informatikern mit akademi­
schen Abschluss waren 2011 27 Prozent bereits seit
einem Jahr oder länger ohne Arbeitsplatz. Im Ver­
Abb. 4
_Seite_001-056_cs5.indd 18
02.10.14 08:56
Quelle: Bundesagentur für Arbeit
gleich zu Akademikern insgesamt, bei denen 25 Pro­
zent langzeitarbeitslos waren, waren demnach in der
Informatik anteilig etwas mehr Menschen betroffen.
Vom wirtschaftlichen Aufschwung konnte dieser Per­
sonenkreis nicht profitieren. Gegenüber dem Vorjahr
stieg die Zahl langzeitarbeitsloser IT-Fachleute mit
Fach- und Hochschulabschluss um drei Prozent an.
Im Gegensatz dazu konnte der Bestand an lang­
fristig arbeitslosen IT-Fachkräften ohne akademi­
schen Abschluss von 2010 auf 2011 um sieben
Prozent abgebaut werden. Allerdings lag der Anteil
Langzeitarbeitsloser mit 33 Prozent noch deutlich
höher, aber leicht unter dem vergleichbaren Anteil
bei allen Arbeitslosen ohne akademischen Ab­
schluß (35 %).
Akademischer Nachwuchs in der
Informatik – Mehr erfolgreiche Abschlüsse
Im Verlauf der letzten Dekade sind die Absolventen­
zahlen der Informatikstudiengänge stetig gewach­
sen. Rund 18.900 Informatiker beendeten 2010 ihr
Studium erfolgreich, ein Prozent mehr als im Vorjahr
und so viele wie noch nie (Abb. 4).
Der Anteil der Bachelorabschlüsse liegt mittlerweile
bei 45 Prozent. Die meisten Angehörigen dieser Prü­
fungsgruppe stehen jedoch aktuell noch nicht dem
Arbeitsmarkt zur Verfügung, da sie weiterstudieren.
Wie die aktuelle Absolventenbefragung des HIS er­
gab, schließen neun von zehn Unibachelors der In­
formatik noch eine akademische Qualifizierung an,
bei Fachhochschulbachelors sind es mehr als drei
Fünftel. Lässt man die Bachelors deshalb bei der
Betrachtung der Absolventenkohorte unberücksich­
tigt, gab es bei den examinierten Nachwuchsinfor­
matikern in den letzten drei Jahren eine rückläufige
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Entwicklung und 2010 gegenüber dem Vorjahr so­
gar einen erheblichen Rückgang von 17%.
Die Hochschularten sind relativ gleichmäßig in
der Informatik vertreten. Mit einem Anteil von 54
Prozent hatten ein paar mehr Studierende ihre
Prüfung an Fachhochschulen als an Universitäten
abgelegt. Knapp die Hälfte der Absolventen hatte
allgemeine Informatik studiert und 29 Prozent sich
auf Wirtschaftsinformatik spezialisiert. Mit weitem
Abstand folgte als drittstärkstes Studienfach, die
Medieninformatik. Der Frauenanteil lag insgesamt
bei niedrigen 15%. Wesentlich stärker sind Frauen
in den Studienrichtungen Medizinische Informatik,
Bioinformatik und Medieninformatik vertreten.
Der Promotion kommt in der Informatik eine eher
untergeordnete Bedeutung zu. Die Promotionsinten­
sität – errechnet als Anteil der Promotionen im Jahr
2010 an den universitären Diplom- und Masterab­
schlüssen des Jahres 2006 – lag bei rund 13 Prozent.
Rund 2.200 Männer und Frauen, also rund jeder
neunte Absolvent, schloss 2010 das Informatikstu­
dium mit dem Master ab. Sie waren im Durchschnitt
28 Jahre alt und damit ebenso alt wie Absolven­
ten mit universitärem Diplomabschluss. Mit fast 15
Gesamtsemestern verbrachten Letztgenannte mehr
Zeit an der Universität als ihre Kommilitonen natur­
wissenschaftlicher Fachrichtungen.
Studienwähler/innen zeigen großes
Interesse an Informatikstudiengängen
Die Entwicklung der Studienanfängerzahlen ist
eng verknüpft mit der wirtschaftlichen Entwick­
lung der Branche. Zur Zeit des IT-Booms um die
Jahrtausendwende war das Interesse an Informa­
tikstudiengängen deutlich angestiegen. Nach dem
Platzen der „dot.com-Blase“ entschieden sich ab
2001 Jahr für Jahr weniger junge Menschen für
ein Studium der Informatik. Seit 2007 ist dieser
Trend gestoppt. Nach vorläufigen Angaben des
Statistischen Bundesamtes immatrikulierten sich
im Jahr 2011 mit 48.000 Studierenden rund 18 %
mehr als im Vorjahr. Der Anstieg ist zum wesentli­
chen Teil auf die doppelten Abiturientenjahrgänge
in Bayern und Niedersachsen, sowie die Ausset­
zung der Wehrpflicht zurückzuführen. Nichts desto
trotz werden die gestiegenen Erstsemester-Zahlen
in den nächsten Jahren zu einem kräftigen Zu­
wachs des Fachkräftepotentials beitragen. Auch
der Anteil an Informatikerinnen hat in den letzten
Jahren zugenommen. 2011 lag er bei immerhin
schon 20 %.
Lange Rede, kurzer Sinn
Die Fachleute sind sich einig, daß sich die Situa­
tion nur verbessern kann, und dies aus mehreren
Gründen: Die Information und Kommunikation
wird oder erfolgt immer mehr auf elektronischem
Wege. Die Verbindung der Medien zu multimedia­
len Systemen wird weiter voranschreiten. Das Bild
und vor allem das bewegte Bild wird Texte erset­
zen oder ergänzen. Weitere Bereiche werden vom
Computer erfaßt. Auch auf der Nachfrageseite der
Arbeitsplätze wird sich in den nächsten Jahren
nichts Entscheidendes verändern. Außerdem bietet
die Informatik die Möglichkeit, sich den Arbeits­
platz auch außerhalb Deutschlands und Europas
suchen zu können. Englisch ist ohnehin die Spra­
che des Faches.
Quelle:
Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktberichterstattung:
Der Arbeitsmarkt für Akademikerinnen
und Akademiker in Deutschland –
Naturwissenschaften / Informatik, Nürnberg 2012.
19
_Seite_001-056_cs5.indd 19
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Bayerische Landesbank
Individuelle Karriereplanung
mit dem Trainee-Programm der BayernLB
Die BayernLB zählt zu den führenden Geschäfts­
banken für große und mittelständische Kunden in
Deutschland und ist ein leistungsfähiger Unterneh­
mens- und Immobilienfinanzierer. Als Mitglied der
Sparkassen-Finanzgruppe steht die BayernLB den
bayerischen Sparkassen in enger Partnerschaft und
mit einem breiten Angebot zur Verfügung, gleichzei­
tig erfüllt sie die Zentralbankfunktion im Verbund.
Zahlreiche BayernLB-Führungskräfte und Fachspezi­
alisten sind als Trainee gestartet und verantworten
heute anspruchsvolle Aufgaben. Das Trainee-Pro­
gramm hat sich als optimaler Einstieg erwiesen, da
sich die Inhalte und Stationen an den persönlichen
Stärken und Talenten des Einzelnen orientieren. Es
gibt keinen starren, festgelegten Ablauf. Stattdes­
sen werden Programminhalte und Zielsetzung wäh­
rend der 15-monatigen Ausbildungszeit gemeinsam
entwickelt.
das notwendige bankspezifische Know-how vermit­
telt bekommt“. Sie schätzt es, dass die BayernLB
großen Wert auf eine ausgewogene Work-LifeBalance legt. Wer etwas für seine Gesundheit und
Fitness tun möchte, profitiert von einem vielseitigen
Angebot.
Bestes Arbeitsklima
in einem internationalen Umfeld
Fußballteam oder die Seminare am Chiemsee wa­
ren dabei sicher Highlights.“ Er hat die unterschied­
lichsten Bereiche der Bank kennengelernt und
dadurch einen sehr guten Überblick bekommen.
„Ich konnte mir ein Netzwerk im Unternehmen
aufbauen, das mir in der täglichen Arbeit hilft,“ so
Öffner. Das Traineeprogramm hat er bereits erfolg­
reich weiterempfohlen. Er konnte eine Freundin für
diesen attraktiven Start in die moderne Finanzwelt
gewinnen.
Auch für Pascal Koch, seit Januar 2012 im Bereich
Market Development, ist das Traineeprogramm bei
der BayernLB ein idealer Start ins Berufsleben. Die
hohe Flexibilität bei der Ausgestaltung des Pro­
grammes und die kooperative Unterstützung aller
Mitarbeiter haben ihn schnell weitergebracht. „Be­
sonders reizvoll finde ich auch, dass man bei der
Förderung und Vertrauen – von Anfang an
Christine Schwarz, seit 2012 in der Restructuring
Unit Finanzinstitutionen, sieht ihre Traineezeit
rückblickend als einmalige Gelegenheit, in die un­
terschiedlichsten Bereiche Einblicke zu bekommen.
„Ich habe es als sehr angenehm empfunden, dass
Matthias Öffner
Bereich Asset Finance &
Structured Leasing
Willkommen bei der BayernLB
Pascal Koch
Bereich Market Development
Christine Schwarz
Bereich Restructuring Unit
Finanzinstitutionen
20
ich gleich ins Team integriert wurde und verantwor­
tungsvolle Aufgaben übernehmen konnte“, erin­
nert sich Schwarz. Für sie gibt es keinen besseren
Einstieg, „da man die Einsatzstationen frei wählen
kann und durch diverse Seminare und Schulungen
_Seite_001-056_cs5.indd 20
BayernLB alle Geschäftsbereiche einer internatio­
nal agierenden Großbank findet, das Arbeitsklima
aber sehr persönlich und äußerst angenehm ist“, so
Koch. Der tolle Zusammenhalt unter den Trainees
wird ihm in positiver Erinnerung bleiben: „Dabei
sind echte Freundschaften entstanden, die über das
reine Arbeitsverhältnis hinausgehen.“
Sie möchten mehr über uns und Ihren Start bei der
BayernLB wissen? Dann besuchen Sie uns auf
www.bayernlb.de.
Wir freuen uns auf Sie.
Kontakt:
Gemeinsame Aktivitäten
schaffen wertvolle Kontakte
Matthias Öffner, seit 2011 im Bereich Asset Finance
& Structured Leasing, hat als Neu-Münchner schnell
Kontakte geknüpft. „Die vielen gemeinsamen Ak­
tivitäten und Ausflüge, z.B. die Traineehütte, das
Bayerische Landesbank (BayernLB)
Corporate Center Bereich Personal
Personalentwicklung, 1630
Nachwuchsentwicklung
80277 München
Telefon:0 89 / 21 71 - 2 49 15, - 2 85 18
E-Mail:trainee@bayernlb.de
02.10.14 08:56
Quelle: Bayerische Landesbank Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
[ Perspektive]
Starten Sie jetzt durch
Das Trainee-Programm der BayernLB
Sie haben einen überdurchschnittlichen Abschluss in Wirtschafts-
Die BayernLB ist eine dynamische deutsche Geschäftsbank – verwurzelt
wissenschaften oder Jura und bringen erste Praxiserfahrung im Finanz-
in Bayern, erfolgreich in Deutschland und geschätzt für maßgeschneiderte
wesen mit? Sie sind engagiert und haben Spaß an der Dienstleistung?
Finanzlösungen. Mit neuer Struktur und einem überzeugenden Geschäfts-
Dann haben Sie beste Voraussetzungen für die Aufnahme in unser
modell sind wir bestens aufgestellt für die Herausforderungen der
Trainee-Programm.
Zukunft.
15 Monate lang arbeiten Sie in einer dynamischen deutschen Geschäfts-
u Interessiert? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bevorzugt online an:
bank. In einem maßgeschneiderten Programm werden Sie dabei intensiv
trainee@bayernlb.de
und individuell von uns gefördert – nach Ihren Fähigkeiten und nach
BayernLB . Corporate Center Bereich Personal . Nachwuchsentwicklung
80277 München . Telefon +49 89 2171-27193 . www.bayernlb.de
Ihren Neigungen. Ihr Gewinn: Professionalität und eine faszinierende
Berufsperspektive in der Welt der Wirtschaft.
096-368-060_cs5.indd 1
19.08.14 12:57
21
_Seite_001-056_cs5.indd 21
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: softvision GmbH
softvision GmbH
Partner für die individuelle Entwicklung von komplexen Software-Lösungen
Wer sind wir – was leisten wir?
Die softvision GmbH steht für technologisch anspruchsvolle und hochwertige IT-Lösungen spezialisiert auf die fachliche Domäne Automotive. Unsere
Kompetenzen reichen von Prozessanalyse, Prozessberatung und Konzeption, über Entwicklung und
Test bis hin zur Integration. Mit diesem Leistungsspektrum stellen wir sicher, komplexe Lösungen
effizient aus einer Hand anzubieten. Unser Ziel ist
es, unsere Kunden mit individuellen Lösungen, die
auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten wurden, zu unterstützen. Die attraktiven und zentralen
Standorte in Ingolstadt und München ermöglichen
es uns, auch kurzfristig und sehr flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren.
Meisterung Ihrer Herausforderungen zu unterstützen. Unter Einsatz modernster Architekturen und
Technologien und einer automatisierten, hohen
Testabdeckung gelingt es uns die Vorstellungen
unserer Kunden in Form von innovativen Softwarelösungen umzusetzen.
Was macht uns besonders?
Durch die langjährige Erfahrung in umfangreichen
und hochdynamischen Softwareprojekten ist unser
Beraterteam bestens darin geübt, die fachlichen
und technischen Herausforderungen in ihrer Gesamtheit und Komplexität zu analysieren und zu
verstehen. Dadurch sind wir in der Lage, unsere
Kunden mit maßgeschneiderten Lösungen bei der
Was erwartet Sie bei uns?
Wir möchten als Arbeitgeber erste Wahl sein!
Unser Motto: Spaß an der Zusammenarbeit und
dem gemeinsamen Erfolg. Wir bieten Ihnen eine
individuelle Laufbahnplanung in einem team- und
kundenorientierten Umfeld. Unsere Unternehmenskultur besticht durch flache Hierarchien und
schnelle Entscheidungswege. Um sicherzustellen,
Das tiefgehende Fach- und Prozessverständnis
unserer Berater und Entwickler ist das Kernstück
unseres agilen Software-Entwicklungsprozesses
und Garant für eine hohe Zufriedenheit unserer
Kunden. Als unsere oberste Pflicht verstehen wir,
die „Sprache“ des Kunden zu sprechen. Nur wer
die Fachlichkeit des Kunden begreift, ist in der Lage,
diese auch zielführend umzusetzen.
dass wir uns als Unternehmen ständig verbessern,
investieren wir kontinuierlich in die Kenntnisse und
Fähigkeiten unserer Mitarbeiter. Bei uns bekommen
Sie die Möglichkeit bei und mit uns zu wachsen.
Wir geben Ihnen den Freiraum, Ihre Leidenschaft für
neue Technologien in einem dynamischen HightechUmfeld einzubringen. Wir legen großen Wert auf ein
angenehmes Arbeitsklima und bieten deshalb für
unsere Arbeitnehmer flexible Arbeitszeitmodelle und
genügend Freiraum durch eigenverantwortliches
Handeln zum Unternehmenserfolg beizutragen.
Was erwarten wir von Ihnen?
Unterstützen Sie uns mit Ihren Ideen und Ihrer
Kreativität bei der Umsetzung anspruchsvoller und
interessanter Herausforderungen im AutomotiveSektor. Idealerweise haben Sie sich für ein Studium der (Wirtschafts)-Informatik, Mathematik, der
Wirtschaftswissenschaften oder des Wirtschaftsingenieurwesen entschieden und verfügen über
gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Strukturierte und prozessorientierte Arbeitsweise sowie
hohes analytisches Denkvermögen gehören ebenso
zu Ihren Stärken.
Welche Chancen bieten wir Studenten?
Werkstudententätigkeit, Abschlussarbeit oder
Direkteinstieg – wir finden gemeinsam das für
Sie geeignete Modell.
GEMEINSAM IN IHRE ZUKUNFT?
SIE SIND DER SCHLÜSSEL ZUM
ERFOLG! WERDEN SIE EIN TEIL
UNSERER VISIONEN!
KARRIERE BEI SOFTVISION
22
Unterstüt Sie uns mit Ihren Ideen und
Unterstützen
Ihrer Kreativität bei der Umsetzung anspruchsvoller und interessanter Herausforderungen im Automotive-Sektor. Wir geben
Ihnen den Freiraum Ihre Leidenschaft für
neue Technologien in einem dynamischen
Hightech-Umfeld einzubringen.
_096-368-070_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 22
OFFENE STELLENANGEBOTE
Projektleiter
IT-Consultant
JAVA-Entwickler
Software-Tester
KONTAKT
softvision GmbH
Nürnberger Straße 34
85055 Ingolstadt
karriere@softvision-gmbh.com
www.softvision-gmbh.com
Tel: 0841 - 88 555 20
08.10.14 09:12
08.10.14 09:14
Quelle: OSB AG Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Vielfalt und Verantwortung
Mit der OSB AG gelingt der Berufseinstieg
Du bist Ingenieur, Techniker oder Informatiker und willst unterschiedlichste Branchen kennenlernen?
Dann komm zur OSB AG und erlebe spannende Projektarbeit in führenden deutschen Industrieunternehmen!
Du hast Interesse, in einem Ingenieur- und
IT-Dienstleistungsunternehmen mit abwechslungs­
reichen Aufgaben tätig zu sein? Dann sind wir ge­
nau das richtige Unternehmen für Dich.
Die OSB AG sucht Ingenieure, Techniker und In­
formatiker, die technologieübergreifende Projekte
in verschiedensten Bereichen realisieren. Wir ent­
wickeln, testen, konstruieren und sorgen für Qua­
litätssicherung in Automobilbau, Elektrotechnik,
Energietechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Ver­
fahrenstechnik und Telekommunikation.
Durch langfristig angelegte Projekte erhältst Du
Einblicke in führende Technologiefirmen und deren
Unternehmensstruktur und -prozesse.
Die OSB AG wurde im Jahr 2003 mit drei Mitarbei­
tern gegründet. Heute beschäftigen wir bundes­
weit 450 Mitarbeiter an 13 Standorten – darunter
auch Regensburg und Nürnberg – mit Hauptsitz
in München.
Leidenschaft, Teamwork und offene Kommunikati­
on in Verbindung mit einem umfangreichen Schu­
lungsprogramm schaffen bei uns die idealen Vo­
raussetzungen für erfolgreiches Arbeiten in einem
spannenden Umfeld.
Selbstverständlich und mit großer Freude engagie­
ren wir uns auch bei regelmäßigen Social Days für
unsere Mitmenschen: Bundesweit unterstützen wir
soziale Einrichtungen mit persönlichem Einsatz und
finanzieller Hilfe.
Dass die OSB AG im Jahr 2009 mit dem Münchner
Gründerpreis und 2012 mit dem Preis „Bayern Best
50“ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums für
besonders wachstumsstarke mittelständische Un­
ternehmen ausgezeichnet wurde, macht uns stolz
und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Du willst diesen Weg mitgehen?
Kontakt:
OSB AG, Mustafa Erdal, HR Recruiter Manager,
E-Mail: m.erdal@osb-ag.de, Theresienhöhe 30,
80339 München, Internet: www.osb-ag.de
Dann sollten wir uns jetzt kennenlernen:
„Kenn ich die?‟
Uns kennst du vielleicht noch nicht.
Aber unsere Kunden bestimmt. Als
führender Ingenieur- und IT-Dienstleister entwickeln wir Lösungen für
Top-Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Entweder
vor Ort oder in einem unserer bundesweit 13 Standorte. Hört sich gut an?
Jetzt sollten wir uns kennenlernen:
www.osb-ag.de
23
OSB_ANZ_Job_Guide_185x128_ICv2_RZ02.indd
1
096-368-095_cs5.indd
1
_Seite_001-056_cs5.indd 23
12.09.14
16.09.14 10:29
08:02
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: RAPA Rausch & Pausch GmbH
Ein Erfahrungsbericht: Verbundstudium bei
RAPA – Karriere im Doppelpack
Das Konzept „Hochschule Dual“ gewinnt sowohl bei
Unternehmen als auch bei Schülern immer mehr an Stellenwert. Auch die Firma Rausch & Pausch aus Selb (kurz:
RAPA) bietet das Verbundstudium in Kooperation mit den
Berufsschulen Hof und Kronach sowie der Hochschule Hof
seit vergangenem Jahr an: Neben den 22 Auszubildenden
in verschiedenen gängigen industriellen Ausbildungsberufen beschäftigt RAPA derzeit vier duale Studenten. Im
September 2013 hat Klaus Reinhold (19 Jahre) eine Mechatroniker-Ausbildung mit parallelem Maschinebaustudium
in Angriff genommen:
24
Herr Reinhold kann die bishe­
rigen Erfahrungen nur als po­
sitiv beschreiben: „Ich habe
viel Spaß bei der Arbeit. Die
Mischung aus handwerkli­
chen Tätigkeiten und theore­
tischen Dingen wie Program­
mierung und Auswertung
bringen viel Abwechslung
und ich bekomme von Beginn
an einen tiefen Einblick in die
reale Arbeitswelt.“ Zu RAPA
ist Klaus Reinhold unter an­
derem durch seine hohe Affi­
nität zum Automobilbereich gekommen. „Ich habe
mich schon immer für diese Branche interessiert
und da RAPA hier in der Region einen sehr guten
Ruf genießt, habe ich mich ganz besonders gefreut,
dass ich als Student ausgewählt wurde. An der Ent­
wicklung von Premium-Produkten für Kunden wie
beispielweise Daimler, BMW und Porsche teilzuha­
ben, ist eine wirklich spannende Sache.“ Einen Vor­
teil des dualen Studiums sieht der frisch gebackene
Student vor allem darin, dass für die Studienzeit ein
Stipendium gewährt wird und er somit keine Kre­
dite in Anspruch nehmen muss. Außerdem erhält
der Student vom Praxispartner auch während der
Studienzeit eine Vergütung. Dass Klaus Reinhold
nicht die kompletten Semesterferien als Urlaub zur
Verfügung hat, wie andere Vollzeit-Studenten, stört
ihn nicht: „Andere Studenten müssen in den Ferien
auch arbeiten, um sich ihr Studium zu finanzieren.
Ich mache das eben gleich bei meinem Praxispart­
ner und kann noch dazu frühzeitig Kontakte zur
Wirtschaftswelt knüpfen.“
Klaus Reinhold hat durch
das System „Hochschule
Dual“ die Möglichkeit, zwei
Abschlüsse in recht kurzer
Zeit zu erlangen. Den Ge­
sellenbrief erhält er nach
drei Jahren; nach weiteren
1,5 Jahren darf er seinen
Bachelorabschluss
entge­
gen nehmen. Vorausgesetzt
natürlich, er besteht seine
Prüfungen. „Sicher ist es
eine Herausforderung, aber
ich weiß, worauf ich mich
eingelassen habe. Die Abwechslung zwischen Pra­
xis und Theorie und die Flexibilität während meiner
Ausbildung bei RAPA helfen mir, das Studium zu
meistern.“
RAPA sieht in diesem Modell beste Voraussetzun­
gen zur eigenen Nachwuchskräftesicherung. Spezi­
ell der technische Hintergrund, der vermittelt wird,
steht bei dem Selber Familienunternehmen im Vor­
dergrund, da Forschung & Entwicklung ein wesent­
licher Bestandteil der Firmenkultur sind.
„Wir können sofort auf gut qualifizierte und aus­
gebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu­
rückgreifen, deren Fachwissen genau auf unser
Unternehmen zugeschnitten ist“, so Astrid Mohr,
Personalleiterin bei RAPA.
Im kommenden Jahr möchte die Rausch & Pausch
GmbH auch die Ausbildung zum Industriekaufmann
(m/w) in Verbindung mit dem Studium Wirtschafts­
ingenieurwesen (Bachelor of Engineering) anbieten.
Aktuelle Angebote im Bereich Ausbildung und Ver­
bundstudium finden Interessierte auf der Unter­
nehmenswebsite www.rapa.com.
Über RAPA:
Die Firma Rausch & Pausch GmbH wurde 1920 von
August Pausch und Hans Rausch in Selb gegründet.
Ein Name der nicht an Aktualität verloren hat, ist
das einprägsame Kürzel „RAPA“. In den folgenden
Jahren entwickelte sich die Firma Rausch & Pausch
GmbH zu einem leistungsstarken, mittelständischen
Unternehmen, welches seit 1985 der Automobilzu­
liefererbranche angehört. Das
Unternehmen wird derzeit er­
folgreich in vierter Generation
Fakten:
von Herrn Dr. Roman Pausch
Gründung: 1920
als reines Familienunterneh­
Unternehmensform: Traditionsreiches Familienunternehmen
men geführt. RAPA zeichnet
Geschäftsführer:
Dr. Roman Pausch, Karin Wolf
sich besonders durch seine
Sitz:Selb/Oberfranken
Innovationsbereitschaft, Flexi­
Weitere
bilität und nicht zuletzt Kun­
Niederlassungen:
Wunsiedel und Auburn/Alabama (USA)
denorientierung aus.
Branche:Automobilzulieferer
Produkte:
Ventilsysteme für den Fahrzeugbau,
RAPA entwickelt, erprobt und
Magnetventile und Magnetventilsysteme
fertigt hochkomplexe Ventile
Zertifikate:
ISO/TS 16949 und ISO 14001
für die Luftfederung und den
Mitarbeiter:670
Antriebsstrang, hydraulische
Umsatz:
125 Mio Euro
Aktivfahrwerke und -wanksys­
teme sowie Komplettsysteme
_096-36
_Seite_001-056_cs5.indd 24
02.10.14 08:56
Quelle: RAPA Rausch & Pausch GmbH für automatische Verdecksteuerungen von Cabriolets
für die Premiummarken der Automobilindustrie und
deren große Systemlieferanten. Aktuell zur Kraftstoffund CO2-Reduzierung trägt der selbst entwickelte
Hydraulische Impulsspeicher bei, mit dessen Hilfe in
Automatikgetrieben bis zu 0,5l Kraftstoff auf 100km
eingespart werden kann.
Zu den Entwicklungspartnern und Kunden zählt
RAPA z. B. Audi, Daimler, Tenneco, ZF, BMW, Con­
tinental, Porsche und Mercedes-Benz. RAPA hat in
im Geschäftsjahr 2013 einen Jahresumsatz von rund
105 Millionen Euro erreichen können, was im Ver­
gleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von über
30 Prozent bedeutet. Für das Jahr 2014 plant RAPA
eine weitere außerordentliche Steigerung des Jah­
resumsatzes um rund 25 Prozent.
Diese Expansion schlägt sich auch in den Mitarbei­
terzahlen nieder. Im Jahr 2014 konnte die Mitarbei­
terzahl auf 670 aufgestockt werden. Das geplante
Wachstum des Jahres 2014 wird nochmals etwa 30
Arbeitsplätze schaffen. Des Weiteren wurde im Jahr
2013 ein Fertigungsstandort in den USA aufgebaut,
in den RAPA ca. 14 Millionen Euro investiert hat.
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Ihre Möglichkeiten als Student:
Hand in Hand zum Erfolg – Wirtschaft und
Wissenschaft! Wir wollen frühzeitig mit
Ihnen in Kontakt treten, denn wir setzen
auf die Potenziale engagierter Studenten.
In enger Kooperation mit Universitäten und
Fachhochschulen begleiten wir Studenten –
und das schon vor dem Start ins Berufsleben.
Uns liegt die Region am Herzen! Deshalb
unterstützen wir gezielt junge Menschen
und investieren in Bildung, Ausbildung und
Förderung.
Praktikums-Plätze
und Werksstudenten
Sammeln Sie erste Erfahrungen und infor­
mieren Sie sich über verschiedene Berufs­
bilder, gerne auch in Verbindung mit einer
praxisorientierten Projektarbeit. Der Einstieg
ist möglich im Kurz-, Teilzeit- oder Vollzeit­
praktikum.
Studienabschlussarbeit
Schreiben Sie Ihre Diplomarbeit, Bacheloroder Masterthesis mit unserer fachlichen
Unterstützung – von der Auswahl eines
spannenden Themas bis hin zu effektiven
Recherchen in Spezialgebieten. Wir sind an
Ihrer Seite!
Direkteinstieg
Endlich können Sie Ihr Wissen praktisch
anwenden! Starten Sie Ihre Karriere in einem
Unternehmen und arbeiten Sie in einer span­
nenden und zukunftsorientierten Branche
mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten.
Kontakt:
RAPA Rausch & Pausch GmbH
Albert-Pausch-Ring 1, 95100 Selb
Ansprechpartnerin Personalabteilung: Sabine Pflum
Telefon:0 92 87 / 88 45 21
E-Mail:karriere@rapa.com
Wir kümmern uns um die inneren Werte!
Wir zählen zu den weltweit führenden Entwicklern von hydraulischen und pneumatischen Ventilsystemen für den Fahrzeugbau.
Unsere innovativen und kundenspezifischen Produkte kommen auch verstärkt in Industrie, Medizintechnik und anderen
Branchen zum Einsatz. Damit alles in Bewegung bleibt.
www. rapa.com Rausch & Pausch GmbH | Albert-Pausch-Ring 1 | 95100 Selb
25
_096-368-089_cs5.indd 1
18.09.14 15:13
_Seite_001-056_cs5.indd 25
02.10.14 08:56
Professionals, Absolventen,
Praktikanten,
von Abschlussarbeiten (m/w)
Professionals,Verfasser
Absolventen,
in
den Fachrichtungen Elektro-/Informationstechnik,
Mechatronik, Maschinenbau,
Kunststoff-/Verfahrenstechnik, Produktionstechnik
Praktikanten,
Verfasser von Abschlussarbeiten
(m/w)
TE
D
D
TE
in den Fachrichtungen Elektro-/Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Kunststoff-/Verfahrenstechnik, Produktionstechnik
WIR BIETEN
WIR ErwArTEN
SInd SIe INTErEssIErT?
BIETEN
• WIR
Abwechslungsreiche
Aufgaben
ErwArTEN
• WIR
Fundierte
Ausbildung
SInd
SIe
Dann
rufen
SieINTErEssIErT?
uns bitte unter
•
•
•
•
•
•
•
•
• Bereitschaft zu längeren
• Fundierte Ausbildung
Auslandsreisen
• Bereitschaft zu längeren
• Gute Englischkenntnisse
Auslandsreisen
0 86 62 / 63 - 9061 oder
Dann rufen Sie uns bitte unter
0 86 62 / 63 - 9106 an oder senden
0 86 62 / 63 - 9061 oder
Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung
0 86 62 / 63 - 9106 an oder senden
mit Lebenslauf an hr@brueckner.com
Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung
Gute Sozialleistungen
Abwechslungsreiche Aufgaben
Leistungsgerechte Bezahlung
Gute Sozialleistungen
Entwicklungsmöglichkeiten
Leistungsgerechte Bezahlung
Internationales Umfeld
Entwicklungsmöglichkeiten
• Gute Englischkenntnisse
mit Lebenslauf an hr@brueckner.com
• Internationales Umfeld
die Brückner-Gruppe im oberbayerischen Siegsdorf ist eine mittelständische Unternehmensgruppe mit 21 Standorten auf vier Kontinenten. Als
weltweit führender Partner der Kunststoff- und Verpackungsindustrie entwickeln, projektieren, konstruieren und erstellen die einzelnen Mitglieder
die
oberbayerischenund
Siegsdorf
ist eine
mittelständische Unternehmensgruppe
21 Standorten
auf vier Kontinenten.
der Brückner-Gruppe
Brückner-Gruppe im
Sondermaschinen
komplette
Produktionsanlagen.
Langjährige erfahrung,mit
umfassendes
Know-how,
innovative Als
weltweit
führender
Partner
der
Kunststoffund
Verpackungsindustrie
entwickeln,
projektieren,
konstruieren
und
erstellen
die
einzelnen
Mitglieder
Lösungen und die Anwendung modernster Technologien sind die Voraussetzungen des seit Jahren andauernden erfolgs.
der Brückner-Gruppe Sondermaschinen und komplette Produktionsanlagen. Langjährige erfahrung, umfassendes Know-how, innovative
Lösungen und die Anwendung modernster Technologien sind die Voraussetzungen des seit Jahren andauernden erfolgs.
Di
Ko
Di
er
Ko
um
er
Ja
um
Ja
BR
G
BR
G
BR
vo
BR
vo
BR
Pr
BR
Pr
KI
Au
KI
Au
Pa
zu
Pa
Ku
zu
Ku
•
•
Brückner Maschinenbau ist Weltmarktführer bei Anlagen zur Herstellung von
High-Tech-Folien
für hochwertiges
Brückner
Maschinenbau
ist WeltmarktVerpackungsmaterial
technische
führer
bei Anlagen zurund
Herstellung
von
Anwendungsbereiche.
Auf der KundenHigh-Tech-Folien
für hochwertiges
liste stehen alle großen
internationalen
Verpackungsmaterial
und
technische
Folienproduzenten.
Anwendungsbereiche.
Auf der Kunden-
die breite Palette an Produkten und
dienstleistungen von Brückner Servtec
umfasst
dem
die
breiteneben
Palette
an ersatzteilProduktenund
und
„Hands-on-Service“
von denServtec
Kunden
dienstleistungen
vondie
Brückner
verstärktneben
in Anspruch
genommene
umfasst
dem ersatzteilund Kompetenz für die Anlagenmodernisierung.
„Hands-on-Service“
die von den Kunden
Kiefel ist ein international tätiger Hersteller
von Serien- und Sondermaschinen für die
Kunststoffverarbeitung.
Partner
namKiefel
ist ein internationalAls
tätiger
Hersteller
hafter
Hersteller
das Unternehmen
von
Serienund liefert
Sondermaschinen
für die
in die Automobil-, Kühlschrank-,
MedizinKunststoffverarbeitung.
Als Partner
namtechnikund Verpackungsindustrie.
hafter
Hersteller
liefert das Unternehmen
PackSys Global ist führend bei Spezialmaschinen für die Verpackungsindustrie: vollständige
Produktionslinien
PackSys
Global ist führend
bei Spezur Herstellungfür
von
und
zialmaschinen
dieKunststoffVerpackungsinLaminat-Tuben,
Metallund Kunststoffdustrie:
vollständige
Produktionslinien
verschlüssen
sowie
Sprühdosen.
zur
Herstellung
von Kunststoffund
liste stehen alle großen internationalen
Folienproduzenten.
www.brueckner.com
verstärkt in Anspruch genommene Kompetenz für die Anlagenmodernisierung.
in die Automobil-, Kühlschrank-, Medizintechnik- und Verpackungsindustrie.
Laminat-Tuben, Metall- und Kunststoffverschlüssen sowie Sprühdosen.
www.brueckner.com
www.kiefel.com
www.packsysglobal.com
www.brueckner.com
www.brueckner.com
www.kiefel.com
www.packsysglobal.com
Anzeige_TUMuenchen_A4.indd 1
23.04.2013 15:01:58
Anzeige_TUMuenchen_A4.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd
_096-368-007_cs5.indd 2 26
23.04.2013 15:01:58
02.10.14
29.09.14 08:56
08:22
Z
Z
•
•
•
•
Imagea
_096-36
Imagea
nik
TEChNOlOGY aROUND ThE GlOBE
Die Brückner-Gruppe
Die Brückner-Gruppe
TEChNOlOGY aROUND ThE GlOBE
nik
T?
T?
om
Die Brückner-Gruppe im oberbayerischen Siegsdorf ist eine mittelständische Unternehmensgruppe mit 21 Standorten auf vier
Kontinenten.
Als weltweit
führender PartnerSiegsdorf
der KunststoffVerpackungsindustrie
entwickeln, projektieren,
konstruieren
und
Die
Brückner-Gruppe
im oberbayerischen
ist eineund
mittelständische
Unternehmensgruppe
mit 21 Standorten
auf vier
erstellen die einzelnen
Mitglieder
derPartner
Brückner-Gruppe
Sondermaschinen
und komplette
Produktionsanlagen.
Kontinenten.
Als weltweit
führender
der Kunststoffund Verpackungsindustrie
entwickeln,
projektieren,Langjährige
konstruierenErfahrung,
und
umfassendes
Know-how,
innovative
Lösungen
und
die
Anwendung
modernster
Technologien
sind
die
Voraussetzungen
des
seit
erstellen die einzelnen Mitglieder der Brückner-Gruppe Sondermaschinen und komplette Produktionsanlagen. Langjährige Erfahrung,
Jahren andauernden
Erfolgs.
umfassendes
Know-how,
innovative Lösungen und die Anwendung modernster Technologien sind die Voraussetzungen des seit
Jahren andauernden Erfolgs.
UNSERE MITGLIEDER
UNSERE MITGLIEDER
om
BRÜCKNER GROUP: Management-Holding und Führungsgesellschaft sämtlicher
Geschäftsbereiche
der Management-Holding
Brückner-Gruppe
BRÜCKNER
GROUP:
und Führungsgesellschaft sämtlicher
Als
eder
Als
eder
Geschäftsbereiche
der Brückner-Gruppe
BRÜCKNER MaSChINENBaU:
Weltmarktführer bei Produktionsanlagen für die Herstellung
von Folien fürMaSChINENBaU:
hochwertiges Verpackungsmaterial
undProduktionsanlagen
technische Anwendungsbereiche
BRÜCKNER
Weltmarktführer bei
für die Herstellung
esinnien
ed
sinstoffnien
d
stoff-
m
von
Folien fürSERVTEC:
hochwertiges
Verpackungsmaterial
und technische
Anwendungsbereiche
BRÜCKNER
Ersatzteil-Service,
Modernisierung
von Anlagen,
Leistungserhöhung,
Produktprogramm-Erweiterung
BRÜCKNER SERVTEC: Ersatzteil-Service, Modernisierung von Anlagen, Leistungserhöhung,
Produktprogramm-Erweiterung
KIEFEl: Führend in Serien- und Sondermaschinen für die Verarbeitung von Kunststoff in der
Automobil-,
Kühlschrank-,
und Verpackungsindustrie
KIEFEl:
Führend
in Serien-Medizintechnikund Sondermaschinen
für die Verarbeitung von Kunststoff in der
Automobil-,
Kühlschrank-,
Medizintechnikund Verpackungsindustrie
PaCKSYS GlOBal:
Global
Player bei Spezialmaschinen
für die Verpackungsindustrie
zur Herstellung
von Aluminium-,
Kunststoff-,
und Laminat-Tuben,
und
PaCKSYS
GlOBal:
Global Player
bei Spezialmaschinen
für die MetallVerpackungsindustrie
Kunststoffverschlüssen
zur
Herstellung von Aluminium-, Kunststoff-, und Laminat-Tuben, Metall- und
Kunststoffverschlüssen
ZahlEN UND FakTEN
ZahlEN UND FakTEN
• Hauptsitz in Siegsdorf: ca. 550 Beschäftigte
in: Deutschland,
Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande,
• Niederlassungen
Hauptsitz in Siegsdorf:
ca. 550 Beschäftigte
Russland,
USA, Brasilien,
Kolumbien,
China, Thailand,
Indonesien,
Indien
• Slowakei,
Niederlassungen
in: Deutschland,
Österreich,
Schweiz,
Frankreich,
Niederlande,
Beschäftigte
insgesamt:
rund
1.600 weltweit
Slowakei, Russland,
USA,
Brasilien,
Kolumbien, China, Thailand, Indonesien, Indien
• Umsatz
2012:insgesamt:
rund 600 Mio.
Beschäftigte
rundEuro
1.600 weltweit
• Auszeichnungen:
Im600
Jahr
2006
war Brückner für das Engagement für energiesparende
Umsatz 2012: rund
Mio.
Euro
Lösungen in der Folienherstellung
den Umweltpreis
der Deutschen
Bundesstiftung
• Auszeichnungen:
Im Jahr 2006 warfür
Brückner
für das Engagement
für energiesparende
Umwelt nominiert
und unter den vier
(von über
500
Teilnehmern)
dieses renomLösungen
in der Folienherstellung
fürFinalisten
den Umweltpreis
der
Deutschen
Bundesstiftung
mierten und
in seiner
am (von
höchsten
dotierten
Preises. dieses renomUmwelt
nominiert
undKategorie
unter deneuropaweit
vier Finalisten
über 500
Teilnehmern)
mierten und in seiner Kategorie europaweit am höchsten dotierten Preises.
m
Sind Sie
Sind
Sie
interessiert?
interessiert?
Weitere Informationen
und
Stellenangebote
Weitere
Informationen
finden
Sie auf:
und Stellenangebote
finden Sie auf:
www.brueckner.com
www.brueckner.com
5:01:58
5:01:58
14 08:22
Imageanzeige.indd 1
_096-368-007_cs5.indd 3 27
_Seite_001-056_cs5.indd
Imageanzeige.indd 1
13.05.14 09:00
29.09.14 08:56
08:22
02.10.14
13.05.14 09:00
Intelligente Software für
Die Elektrobit Automotive wurde 1988 von drei Software-Ingenieuren unter
dem Namen 3SOFT in Erlangen gegründet und legte ihren Fokus zunächst auf
Embedded-Softwarelösungen für den Bereich Medizintechnik. Charakteristisch
für das Unternehmen war jedoch von Anfang an das Bestreben, Know-how
branchenübergreifend nutzbar zu machen. Schon bald weitete 3SOFT sein
Aktionsfeld auf den Automotive-Sektor aus. Mittlerweile erzielt das Unterneh­
men den weitaus größten Teil seines Umsatzes mit Software-Produkten und
Dienstleistungen für die namhaftesten Automobilhersteller und deren Zulieferer.
Im März 2004 schloss sich 3SOFT der finnischen Elektrobit-Group an und bildet
dort seitdem eine eigenständige, strategische Automotive-Business-Unit. Seit
Ende 2006 firmieren die Automotive-Spezialisten als Elektrobit Automotive.
Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten konnte das Unternehmen gegen den
allgemeinen Trend sein stetiges Wachstum rund um die Themen Sicherheit,
Komfort und Umweltschutz weiter fortsetzen. Elektrobit Automotive baut heute
das Auto von morgen. Schlagworte sind Automotive-Software, HMI, Navigation,
Fahrerassistenz und Steuergeräte-Software.
Das
Herz
Das
Herz
unserer
unserer
Software
Software
EB
–
EB
Building
–
Building
the
car
the
ofcar of
eSoftware
car of
schlägt
schlägt
in Ihrem
intoday!
Ihrem
Automobil
Automobil
tomorrow
tomorrow
–
–
today!
Automobil
ay!
Das
unserer
EB –Herz
Building
theSoftware
car of
schlägt
in Ihrem
Automobil
tomorrow
– today!
Unsere Erwartungen an Bewerber
Überzeugen Sie uns, indem Sie sich zügig in neue Aufgabenfelder einarbei­
ten. Zeigen Sie Ihre Kommunikationsstärke und erarbeiten Sie zusammen mit
Teamkollegen kundengerechte innovative Lösungen. Für unsere oft internatio­
nalen Projekte sind zudem gute Englischkenntnisse notwendig, aber auch gutes
Deutsch. Von besonderem Vorteil für die technischen Positionen sind Kenntnisse
und Erfahrungen im Embedded-Umfeld.
Unser Rat an Bewerber
Wir wünschen uns Technikbegeisterte, die uns authentisch gegenübertreten und
sympathisch wirken durch eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein
gepflegtes Erscheinungsbild. Kommen Sie informiert über unser Unternehmen
und mit konkreten Zielvorstellungen über die Tätigkeit in ein Vorstellungsge­
spräch. Zeigen Sie uns, dass Software-Entwicklung Ihre besondere Leidenschaft
ist. Konstruktive Kritik, Innovationsstärke, Empathie und Mitdenken schätzen wir
bei unseren Mitarbeitern ganz besonders.
Unternehmen:
Unternehmen:
Elektrobit
Elektrobit
Automotive
Automotive
Automotive Branche:Branche:
Automotive-Software
Automotive-Software
ware
Unsere Standorte:
Unsere Standorte:
Unternehmen:
Elektrobit
Böblingen, Böblingen,
Braunschweig,
Braunschweig,
Erlangen,Automotive
Ingolstadt,
Erlangen, Ingolstadt,
München, Radolfzell,
München,
Radolfzell,
Ulm.
Ulm.
Ingolstadt,
Branche:
Automotive-Software
Wie unterstützt Elektrobit Automotive seine Mitarbeiter darin,
sich weiterzuentwickeln?
Die beruflichen Anforderungen nehmen ständig zu, da es rasante Veränderun­
gen im technologischen Bereich gibt. Aus diesem Grund ist die Fort- und Weiter­
bildung unserer Mitarbeiter/innen ein wichtiges Thema. Elektrobit Automotive
betreibt eine eigene Akademie, in der erfahrene Mitarbeiter und externe Trainer
die Elektrobit-Mitarbeiter weiter qualifizieren. Ferner durchläuft jeder Mitar­
beiter ein sechstägiges Kommunikationstraining, um die interne sowie externe
Ausländische
Ausländische
StandorteStandorte
in China, Japan,
in China,
Finnland,
Japan,Rumänien,
Finnland, Rumänien,
Unsere
Standorte:
Kommunikation auf unserem hohen Niveau zu halten. Unsere Mitarbeiter sind
aber auch zu selbständigen Weiterbildungen aufgefordert und dazu entspre­
Österreich,Österreich,
Frankreich,Frankreich,
USA.
apan, Finnland, Böblingen,
Rumänien,
Braunschweig,
Erlangen,USA.
Ingolstadt,
chende
Schritte mit ihrem Vorgesetzten zu diskutieren, um mögliche Wissenslü­
Insgesamt
mehr
Insgesamt
als
1.400
mehr
Mitarbeiter/innen.
als
1.400
Mitarbeiter/innen.
München, Radolfzell, Ulm.
5
cken auszugleichen oder sich neue Technologien anzueignen.
r/innen.
Fachrichtungen:
Fachrichtungen:
Informatik,
Informatik,
Informationstechnik,
Ausländische
Standorte
in China,
Japan,Informationstechnik,
Finnland, Rumänien,
Elektrotechnik,
Mathematik,
Mechatronik,
Physik,
Elektrotechnik,
Mathematik,
Mechatronik,
Physik,
ationstechnik, Österreich,
Frankreich,
USA.
Was ist das Besondere, gerade bei Elektrobit Automotive zu arbeiten?
Datentechnik
oder
ähnliche
Fachrichtung.
Datentechnik
oder
eine
ähnliche Fachrichtung.
onik, Physik, Insgesamt
mehr
alseine
1.400
Mitarbeiter/innen.
Die Ergebnisse unserer Mitarbeiterumfragen zeigen, dass die Mitarbeiter gerne
hrichtung.
bei Elektrobit Automotive arbeiten, u.a. weil sie in technologisch herausfordern­
Fachrichtungen: Informatik, Informationstechnik,
den Projekten tätig sind, in denen sie sich beweisen können. Ihre Arbeitsplätze
Elektrotechnik, Mathematik, Mechatronik, Physik,
sind technisch gut ausgestattet und befinden sich in einem ansprechenden
Datentechnik oderStellen
eine ähnliche
Sie Stellen
sichFachrichtung.
derSie sich der
n.
obit.com
Herausforderung.
Herausforderung.
Wachsen
Sie mit
Wachsen Sie
mit
unserem Unternehmen.
unserem Unternehmen.
Stellen Sie sich der
Herausforderung.
Wachsen Sie mit
automotive.elektrobit.com
automotive.elektrobit.com
unserem Unternehmen.
Ambiente. Gegenseitige Unterstützung und die Weitergabe von Wissen gehören
zum Arbeitsalltag. Privates und Berufliches können gut in Einklang gebracht
werden – wir haben z.B. eine Reihe von Vätern, die ihre Elternzeit in Anspruch
nehmen oder Teilzeitverträge abgeschlossen haben. Weiter sind Sport und an­
dere Aktivitäten in den Arbeitsalltag integrierbar. Bei EB gibt es verschiedenste
MA-organisierte Sportgruppen und sogar einen firmeneigenen Sportverein.
automotive.elektrobit.com
_Seite_001-056_cs5.indd 28
02.10.14 08:56
automobile Lösungen
Worauf achten wir im Bewerbungsgespräch mit Absolventen?
Fachliche Kompetenz und persönliche Eignung müssen ihren Einklang finden.
Unsere Softwareentwickler/innen entwickeln ihre Projekte nicht in einem
abgeschlossenen Umfeld, sondern kooperieren eng mit unseren Kunden. Das
erfordert den Willen und das Talent zu einem angemessenen Kommunikations­
verhalten und die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen.
Wie unterstützt Elektrobit Automotive seine Mitarbeiter, die oft konkurrierenden Ansprüche an Beruf und Privatleben miteinander
in Einklang zu bringen?
Elektrobit Automotive hat viele Mitarbeiter, die gerade eine Familie gegründet
haben oder bei denen sich die Eigenheimplanung in der Umsetzung befin­
det. Wir geben unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, mit einer sehr flexiblen
Arbeitszeit alle privaten Erfordernisse mit den beruflichen zu vereinbaren. Sollte
dies einmal nicht oder nur schwierig möglich sein, können wir entsprechende
vertragliche Änderungen anbieten. Wünschen nach Reduzierung der Arbeitszeit
sind wir bisher immer nachgekommen.
EB
Bautunserer
heuteSoftware
Das–Herz
am
Autoinvon
morgen!
schlägt
Ihrem
Automobil
Was sollte ein Bewerber sonst noch über
Elektrobit Automotive wissen?
Elektrobit ist ein Internationales Unternehmen, das interessierten Mitarbeitern
auch gern die Möglichkeit gibt, im Ausland zu arbeiten – sei es in Europa, Asien
oder in den USA.
Einstiegsmöglichkeiten für Studenten
Studenten bieten wir die Möglichkeit direkt in Projekte einzusteigen und an
interessanten Aufgabenstellungen mit zuarbeiten, die selbstständiges und krea­
tives Handeln ermöglichen. Wir bieten jede Art studienqualifizierender Arbeiten,
Praktika und Werkstudententätigkeiten an.
Einsteigerbericht
„Jung, dynamisch, technisch fit – so habe ich Elektrobit Automotive kennenge­
lernt. Der Einstieg im Automotive-Software-Engineering hier in Erlangen erfolgte
direkt nach meinem Informatikstudium an der TU München. Ausschlaggebend
bei meiner Entscheidung waren die fachliche Kompetenz, das angenehme
Arbeitsumfeld und die Möglichkeit zur beruflichen Fortbildung und Weiterent­
wicklung. Schon im ersten halben Jahr habe ich mich in interessante, innovative
Themen mit technischem Tiefgang einbringen können. Dazu zählten die Ent­
wicklung und Integration von sicherheitsrelevanten Software-Komponenten, die
in vielen Fahrzeugen eingesetzt werden. Mir gefällt die gegenseitige Unterstüt­
zung und offene Zusammenarbeit der verschiedenen Teams und Abteilungen. Zu
sportlichen Aktivitäten findet man in der Freizeit oftmals wieder zusammen. Der
Großraum Nürnberg-Erlangen bietet hierfür ein abwechslungsreiches Angebot.
Mein Fazit: Hier bewegt sich Einiges!“
Daniel Reiß
Entwickeln Sie gemeinsam mit uns
an den zukünftigen Trends der
Automotive-Software.
Innovative Themen und prickelnde Aufgaben in
Connected-Car, Fahrerassistenz, HMI, Navigation,
Sprachsteuerung und Steuergeräte-Entwicklung für
Studenten, Software-Entwickler, Quality Engineers,
Safety Experts, Tester, Projektleiter, Consultants und
Teamleiter (alle Positionen m/w).
Unsere Standorte:
Bejing, Böblingen, Brasov, Braunschweig, Detroit / Farmington-Hills, Erlangen,
Ingolstadt, München, Nagoya, Oulu, Paris / Carrières-sur-Seine, Radolfzell,
Seattle / Bothell, Shanghai, Tokio, Ulm, Wien mit insgesamt mehr als 1.500
Mitarbeiter / innen
Weitere Informationen
und aktuelle Stellenangebote finden Sie unter
jobs.automotive.elektrobit.com
_Seite_001-056_cs5.indd 29
Stellen Sie sich der
Herausforderung.
Wachsen Sie mit
unserem Unternehmen.
automotive.elektrobit.com
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/ 2014
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
BAYERNS BEST 50 2014
Unternehmer, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung
aufspüren und diese konsequent nutzen, sind das Rückgrat unserer
Wirtschaft. Sie leben Unternehmertum, übernehmen Verantwortung
und schaffen die Arbeitsplätze, die die Grundlage für den hohen
Lebensstandard in Bayern bilden. Um diese Leistung anzuerkennen,
hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
Energie und Technologie mit der Auszeichnung BAYERNS BEST 50
auch in diesem Jahr wieder die 50 wachstumstärksten mittelständischen Unternehmen geehrt. Der Preis zeichnet solche bayerischen
Unternehmen aus, die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten.
Auch die betriebliche Ausbildung ist eine zentrale Stellschraube für
unternehmerisches Wachstum und nachhaltigen wirtschaftlichen
Erfolg. Gleichzeitig ist sie Ausdruck gelebter gesellschaftlicher Verantwortung des Unternehmers. Deshalb rücken die Leistungen der
Ausbildungs­betriebe bei BAYERNS BEST 50 mit einen Sonderpreis
für herausragendes Engagement bei der Ausbildung im eigenen
Betrieb ebenfalls ins Rampenlicht.
30
Bitte lesen Sie weiter auf Seite 32
_Seite_001-056_cs5.indd 30
02.10.14 08:56
Quelle: iwis
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Die Welt von iwis ist pure
Dynamik. Bringen wir Ihre
Karriere in Schwung!
Die iwis-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von hochwertigen Kettentrieb­
systemen für namhafte Automobilhersteller sowie Präzisionskettensystemen für
Antriebs- und Förderzwecke für den Allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau, die
Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie. Das Familienunternehmen wird
heute in vierter Generation geleitet und beschäftigt über 1000 Mitarbeiter. Neben
Produktionsstandorten in Deutschland, Tschechien, China und USA ist iwis weltweit
an 45 Standorten vertreten. Insgesamt erwirtschaftet die iwis-Gruppe einen Umsatz
von ca. 290 Millionen Euro.
iwis – Ihr Arbeitgeber: Steuern Sie klaren Kurs in Richtung Zukunft!
Schlanke und effiziente Unternehmensstrukturen machen uns stark für die Konzen­
tration auf unsere Kernkompetenzen. Unser weltweiter Erfolg basiert auf einzigar­
tigen Produkten, hocheffizienten Fertigungslinien und der Fähigkeit zur kontinuier­
lichen Innovation. Nach wie vor ist der unternehmerische Kurs von iwis eindeutig
von Wachstum geprägt.
Genau dafür brauchen wir fähige und leistungsorientierte Kollegen, die sich zusam­
men mit uns der Lösung großer kommender Aufgaben widmen. Menschen, die sich
in kompetenten Teams auf wegweisende Aufgaben konzentrieren.
Weiterentwickeln, arbeiten und leben:
Bei iwis wartet viel mehr als nur ein guter Job!
Für den Erfolg der Zukunft ist es unverzichtbar, unsere Mitarbeiter fortlaufend und
konsequent zu fördern und zu qualifizieren. Für die Planung und Umsetzung von
gezielten Weiterbildungen und Trainings für Mitarbeiter auf allen Ebenen sorgt bei
iwis das Gerhard Winklhofer Bildungswerk e. V. (GWB) – unser eigenes, internes
Weiterbildungsinstitut.
Darüber hinaus liegt uns die Zufriedenheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter
am Herzen. Deshalb bieten wir neben speziellen Gesundheitsprogrammen auch
die passenden Maßnahmen, um Beruf und Privatleben in eine optimale Balance
zu bringen. Ob flexible Arbeitszeitmodelle, unternehmenseigener iwis Kindergar­
ten von 0 bis 6 Jahren in München oder betriebliche Sozialberatung. Wenn es um
Leben, Arbeit, Familie und Soziales geht, ist bei iwis für individuelle Bedürfnisse
gesorgt.
2014–2017
31
_Seite_001-056_cs5.indd 31
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/ 2014
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Fortsetzung von Seite 30
32
Bitte lesen Sie weiter auf Seite 34
_Seite_001-056_cs5.indd 32
02.10.14 08:56
Quelle: HFH Hamburger Fern-Hochschule gGmbH Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
l
Job Guide Bayern
ET: 01.10.2014
HFH-Fernstudium:
Berufsbegleitend
studieren in Bayern
Bachelor und Master in Wirtschaft, Technik,
Recht, Gesundheit oder Pflege
Hochschulstudium ohne Abitur oder Fachabi – mit Ausbildung und
mehrjähriger beruflicher Tätigkeit ist dies in vielen Fällen möglich.
Besonders flexibel ist etwa ein Fernstudium an der Hamburger
Fern-Hochschule. Die Bachelor- und Masterstudiengänge der HFH
sind ideal mit den Anforderungen in Ausbildung, Beruf oder Familie
vereinbar. Noch flexibler ist das HFH-Onlinestudium Wirtschaftsrecht, das vollständig über das Internet verfügbar ist. Ein duales
Bachelorstudium an der HFH wiederum integriert zusätzlich eine
Berufsausbildung in den Studienablauf und bietet den Vorteil eines
berufsbildendenden und akademischen Doppelabschlusses.
In Bayern
berufsbegleitend
und dual studieren.
Mit ihren über 50 Studienzentren im gesamten
deutschsprachigen Raum sorgt die HFH für kur­
ze Anfahrtswege zu den Prüfungen und den op­
tionalen Präsenzveranstaltungen. In Bayern bie­
ten die insgesamt sieben Studienzentren eine
wohnortnahe Betreuung an den Standorten
München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg und ein umfassendes Studi­
enangebot in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Recht, Gesundheit und Pflege.
Ausbildungs- und berufsbegleitend studieren
Im HFH-Fernstudium spielt das Selbststudium eine wichtige Rolle: Nach Feier­
abend geht es für die überwiegend Berufstätigen an den Schreibtisch, wo sie
Studienbriefe bearbeiten, ihr Wissen anhand von Einsendeaufgaben überprü­
fen und sich so auf die Prüfungen vorbereiten.
In den Präsenzveranstaltungen der Studienzentren vertiefen erfahrene Hoch­
schullehrer den Stoff und beantworten inhaltliche Fragen der Studierenden, die
sich hier und über den virtuellen WebCampus persönlich austauschen können.
Bachelorstudiengänge
u Betriebswirtschaft (B.A.)
(auch als duales Studium sowie in verkürzter Form für staatlich geprüfte
Betriebswirte und Absolventen der VWA Schwaben und Würzburg)
u Logistik-Bachelor Bayern (B.A.)
u Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)
u Wirtschaftsrecht (LL.B.)
(auch in verkürzter Form für Absolventen der VWA Würzburg)
u Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.)
u Pflegemanagement (B.A.)
u Health Care Studies (B.Sc.) für Auszubildende sowie für Berufserfahrene
der Fachrichtungen Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie sowie der Pflege
Masterstudiengänge
u General Management (MBA)
u Maschinenbau (M.Eng.)
u Betriebswirtschaft (M.A.)
u Management von Organisationen und Personen im Gesundheitswesen (M.A.)
Über das Angebot in den einzelnen Studienzentren informieren die
Infoveranstaltungen vor Ort. Termine unter www.hfh-fernstudium.de
Die HFH bietet Ihnen an sieben Studienzentren in
Bayern die Möglichkeit eines ausbildungs- oder
berufsbegleitenden Studiums mit anerkannten
Bachelor- und Master-Abschlüssen in den
Bereichen
Gesundheit
Pflege
Technik
Wirtschaft
Recht
Die HFH in Ihrer Nähe:
München · Nürnberg
Regensburg · Würzburg
www.hfh-fernstudium.de
Bay_90x260_4c_JobGuideBayern.indd 1
096-368-079_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 33
33
01.09.14 12:16
11.09.14 12:58
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/ 2014
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Fortsetzung von Seite 32
34
_Seite_001-056_cs5.indd 34
02.10.14 08:56
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Stellenmarkt
Wir sind an einer Anzeigenschaltung im Sondermagazin Job Guide Bayern
in­teressiert und bitten um weitere Informationen
Firma:
Ansprechpartner:
Ort:
Straße:
Telefon:
Telefax:
ALPHA Informationsgesellschaft mbH, z. Hd. Herrn Asel
Finkenstraße 10, 68623 Lampertheim,
Telefon: 0 62 06 / 9 39 - 0, Telefax: 0 62 06 / 9 39 - 2 21
_Seite_001-056_cs5.indd 35
35
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Preh GmbH
„Pre(h)miumqualität“
in der Automobilelektronik
Der Name Preh steht seit 1919 für technische
Innovationskraft und mittelständisch geprägte Flexibilität.
Einst als Geräte- und Komponentenhersteller in der
Rundfunkindustrie gestartet, hat sich das Unternehmen
über die Jahre zu einem reinrassigen Automobilzulieferer
entwickelt. Heute sind wir eine weltweit tätige
Automotive-Gruppe mit 520 Millionen Euro Umsatz und
mehr als 3.800 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal,
den USA, Mexiko, Rumänien und China.
36
Hightech-Innovationen
fürs Automobil
Ansprüchen an Funktionalität, Sicherheit, Design
und Kosteneffizienz.
Das Produktspektrum umfasst Bediensysteme im
Fahrzeuginterieur, Steuergeräte für das Batterie­
management von Elektro- und
Hybridfahrzeugen, Bediensys­
teme und Kombiinstrumente
für Nutzfahrzeuge sowie im
Geschäftsfeld
Automation
auch Montageanlagen. Zu den
besonderen Stärken gehören
sowohl der hohe eigene Grad
an Forschung und Entwicklung
als auch eine außergewöhn­
lich große Fertigungstiefe.
Kundenanforderungen kön­
nen daher flexibel und schnell
umgesetzt werden. Und das in
„Pre(h)mium-Qualität“, wie
wir es uns bei Preh selbstbe­
wusst auf die Fahnen geschrie­
ben haben.
Mit seinem aktuellen Mittelkonsolenkon­
zept wurde die Preh GmbH mit dem vielbeach­
Nicht nur technisch vorn dabei
Doch noch etwas ist Preh sehr wichtig: Die hohe
Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbei­
ter mit ihrem Unternehmen. Dies kommt nicht
von ungefähr, denn bei Preh verbinden sich eine
sehr persönliche, mittelständisch geprägte Unter­
nehmenskultur mit der Dynamik und Kreativität
eines modernen Technologieunternehmens. Als
innovationsstarkes Unternehmen setzt Preh auf
Mitarbeiter, die mit ihrem ganzen Können und mit
Herz bei der Sache sind – also Qualifikation plus
Motivation!
Damit neben dem beruflichen Engagement ge­
nügend Zeit fürs Privatleben bleibt, stellt Preh die
Weichen mit einer familienfreundlichen Gestal­
tung des Berufsalltags: flexible Arbeitszeitmodelle,
großzügige Brückentage-Regelungen und eine
Mitarbeiterkultur, in der sich jeder auf den anderen
verlassen kann. Darüber hinaus wird durch Sozial­
leistungen wie Betriebsrente,
Berufsunfähigkeitsversiche­
rungen und Altersteilzeit auch
an die Zukunft der Mitarbeiter
gedacht. Bei Preh entscheidet
das Wir-Gefühl: Hier kann sich
jeder auf den anderen verlas­
sen. Wir arbeiten Hand in Hand
und unternehmen auch sonst
viel gemeinsam – das ist ein
wichtiger Teil unserer starken
Mitarbeiterkultur.
Bei Preh
sind Sie genau richtig
Sie übernehmen gern Verant­
wortung und treiben die Dinge
voran? Spezialisten, Innovati­
onstreiber und Detailverliebte
sind bei Preh genau richtig.
Wir suchen und entwickeln
Fach- und Führungskräfte –
rundum gute Aussichten für
Ihre Karriere.
Preh-Produkte finden sich in Zu den Besonderheiten des aktuellen Mittelkonsolenkonzeptes gehören beispielsweizahlreichen Fahrzeugmodel­ se Oberflächen, die durch dreidimensional geformtes Echtglas und der sogenannten
len renommierter Automo­ Black-Panel-Anzeigentechnologie geprägt sind. Mit der Kombination aus Touchpad und
bilhersteller. Als Partner von zentralem Anzeige-Display werden zudem die Bediengewohnheiten von Smartphones
Branchengrößen wie Audi / auf sichere Weise ins Fahrzeugcockpit übertragen.
VW, BMW, Daimler, Ford, Ge­
neral Motors und Porsche genießen wir einen teten „CAR HMI Award 2014“ ausgezeichnet.
erstklassigen Ruf. Ob Mittelkonsole, Lenkrad oder Das innovative Bedienkonzept fokussiert auf
Kontakt:
Motorraum, ob in PKW, Nutzfahrzeugen oder multimodale Möglichkeiten intuitiver Funktions­
Motorrädern – wir sind mit innovativen Bedien­ auswahl. Dazu haben die Ingenieure der Preh
Preh GmbH
Schweinfurter Straße 5-9
systemen, Sensoren oder Steuergeräten dabei. Vorentwicklung verschiedene Eingabesysteme
97616 Bad Neustadt a.d. Saale
Techniktrends werden in unserer Vorentwicklung in einer Mittelkonsole vereint. Sie erleichtern das
Internet:www.preh.com
weitergedacht. Wir verstehen uns als Ideengeber Auswählen von Funktionen mit haptischem und
für umfassende Interieur-Lösungen mit höchsten akustischem Feedback sowie durch Fühlhilfen.
_Seite_001-056_cs5.indd 36
02.10.14 08:56
PREH2
_096-36
InnovatIon
Sucht treIber
(m/w)
Sie setzen gute Ideen gern in die Tat um? Dann sind Sie bei Preh genau richtig.
Als Automobilzulieferer entwickeln wir hochinnovative technische Produkte,
die Sie in vielen Fahrzeugen renommierter Hersteller wiederfinden.
Bei uns stimmt nicht nur die Technik, sondern auch das familiäre Klima – beste
Karriereaussichten inklusive. Wir unternehmen.
Jetzt bewerben: Wir-Unternehmen.com
PREH201-017-Image-AZ-A4-4c.indd 3
_Seite_001-056_cs5.indd
_096-368-075_cs5.indd 1 37
29.03.12 11:15
02.10.14
23.09.14 08:56
13:03
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Universität Würzburg Career Service
3. JOBMESSE study & stay in Würzburg
Die 3. JOBMESSE study & stay in Würzburg findet am
11. November von 10 bis 16 Uhr auf der Campus-Wiese
der Universität Würzburg am Hubland-Süd in einem eigens
dafür errichteten und beheizten Zelt statt. Die Jobmesse
ist für die Universität Würzburg die zentrale Schnittstelle
zwischen Absolventen und Unternehmen. Nach zwei sehr
erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2012 und 2013
begrüßt die Universität in diesem Jahr mit 55 Ausstellern
erneut mehr Firmenvertreter als in den vergangenen Jahren
aus allen Fachbereichen, die auf der Suche nach Studierenden für Praktika oder Abschlussarbeiten sowie nach Absolventen für den Direkteinstieg oder Trainee-Positionen sind.
Das Online-Karriereportal www.jobs4academics.
de/wuerzburg/ bietet Studierenden und Arbeitge­
bern bereits im Vorfeld der Messe die Möglichkeit,
konkrete Bewerbungsgespräche zu vereinbaren.
Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen rechnet die
Universität schon jetzt mit einem sehr lebendigen
und erfolgreichen Austausch während des Messe­
betriebs und bei den Einzelgesprächen.
Umrahmt wird die JOBMESSE study & stay von
vielen Veranstaltungen zum Thema Bewerbung,
Selbstpräsentation und Ähnlichem, die vom Ca­
reer Service der Universität vor, während und
nach der Messe für alle Studierenden angeboten
werden. Auch die Planung für das kommende
Jahr ist bereits angelaufen. Ein Nachfolgetermin
im November 2015 steht schon heute fest. Die
Messe steht allen interessierten Besuchern offen.
Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden
Sie unter
Kontakt:
Universität Würzburg
Career Service
Hubland Campus Nord
Josef-Martin-Weg 54/1,
97074 Würzburg
Telefon: 09 31 / 8 27 58
www.studyandstay.uni-wuerzburg.de
Aussteller in diesem Jahr sind:
38
_Seite_001-056_cs5.indd 38
Aldi Süd GmbH & Co. KG, BASF SE, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Brunel GmbH,
Bundeswehr, Cofinpro AG, Conrad Electronic SE, Cosmo Consult BI GmbH, DAK Gesundheit,
DATEV eG, Deloitte & Touche GmbH, Deutsche Ärzte Finanz, Deutsche Leasing AG, Deutsche
Vermögensberatung AG, Emnify GmbH, Enterprise Rent-A-Car, evosoft GmbH, FERCHAU
Engineering GmbH, FIS informationssysteme & Consulting GmbH, Formaxx AG, Fraunhofer
Institut IIS, FUJITSU TDS GmbH, Garmin Würzburg GmbH, Hamburger Fernhochschule,
Handwerkskammer für Unterfranken, HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Hunger DFE GmbH
Dichtungs- und Fügungselemente, iisy AG, InnoSent, Knauf Gips KG, LEONI AG, marcapo
GmbH, Method Park, MLP Finanzdienstleistungen, NobisCum, PASS Consulting Group,
Preh GmbH, PricewaterhouseCoopers AG WPG, Region Mainfranken, s.Oliver Bernd Freier
GmbH & Co. KG, SALT Solutions GmbH, Schneider Electric Automation GmbH, Sixt SE, SKF
GmbH, SSI Schäfer Noell GmbH, Telemotive AG, United Parcel Service, Deutschland Inc. & Co.
OHG, Universitätsklinikum Würzburg, va-Q-tec AG, Würth Industrie Service GmbH & Co. KG,
Würzburger Medienakademie GmbH, www.handy-games.com GmbH, ZF Friedrichshafen AG,
Zuken GmbH
02.10.14 08:56
Quelle: Universität Würzburg Career Service Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
39
_Seite_001-056_cs5.indd 39
096-368-020_cs5.indd 1
02.10.14 08:56
16.09.14 07:58
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: VWI Hochschulgruppe München e.V.
Hochschulkontaktmesse
Die HOKO® Hochschulkontaktmesse entstand 1997 durch
Studierende der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen
der Hochschule München und bietet als eine der größten
Firmenkontaktmessen Deutschlands, Studenten die
Möglichkeit, an inzwischen zwei Tagen mit über 200
namhaften regionalen und überregionalen Unternehmen
in Kontakt zu treten.
Durch verschiedene Firmenexkursionen zu regiona­
len Unternehmen im Laufe des HOKO-Jahres und
vor den Messetagen durch die HOKOweeks werden
die Besucher auf die Messe eingestimmt und vorbe­
reitet. Während der HOKO haben die Besucher die
Möglichkeit, ihre Praktikanten- und Werkstudenten­
stelle, Abschlussarbeit oder Einstiegsmöglichkeit bei
den Ausstellerfirmen zu finden, sich in interessan­
ten Fachvorträgen und Diskussionen (FirmenTalks)
zu informieren und in Einzelgesprächen mit den
Personalbeauftragten der Firmen erste Kontakte zu
knüpfen.
Die Details:
Wann: 5. /6. November 2014, 9:00-16:00 Uhr, Eintritt frei
Wo:
Hochschule München, Lothstraße 64 (R-Bau), 80335 München
Was:
Praktikanten- und Werkstudentenstellen, Abschlussarbeiten und
Festanstellungen in den Bereichen Ingenieurwesen, Wirtschafts- und
Naturwissenschaften und Informationstechnologie
Das 22-köpfige Kernteam arbeitet mit viel Engage­
ment daran, eine erfolgreiche Messe auszurichten.
Kontakt:
VWI-Hochschulgruppe München e.V.
Büro: R3.068
Lothstraße 64
80335 München
E-Mail: christian.stoermer@hoko-online.de
40
_Seite_001-056_cs5.indd 40
02.10.14 08:56
Quelle: VWI Hochschulgruppe München e.V. Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
5./6. November 2014
ww
Hochschulkontaktmesse
41
_096-368-011_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 41
02.10.14 10:20
02.10.14 10:49
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: WiSo Führungskräfte-Akademie Nürnberg (WFA) gGmbH
akademika 2014 – die Job-Messe am
18. und 19. November in der Messe Augsburg
Karrierestart leicht gemacht – wer während oder nach
seinem Studium einen Blick hinein in die Arbeitswelt werfen
möchte, ist auf der akademika genau richtig. Die JobMesse bietet die Gelegenheit renommierten Unternehmen
aus dem gesamten Bundesgebiet zu begegnen, direkt vor
Ort Kontakte zu Personalverantwortlichen zu knüpfen
und somit auf schnellem und unkonventionellem Wege
potentielle Arbeitgeber kennenzulernen.
Mit Persönlichkeit punkten
Heutzutage ist der übliche Bewerbungsprozess
gekennzeichnet von standardisierten Auswahlver­
fahren wie Bewerbungsformularen und -datenban­
ken. Hierbei werden ebenso wie beim klassischen
Bewerbungsverfahren mit Motivationsschreiben
und Lebenslauf wichtige SoftSkills der potentiel­
len Mitarbeiter weitestgehend vernachlässigt. Der
Schwerpunkt liegt dabei zunächst nur auf formalen
Kriterien wie Notendurchschnitt oder Lebenslauf,
wodurch erst im Vorstellungsgespräch die persön­
liche Komponente Bedeutung erlangt.
viduellen Fragen zu den eigenen Perspektiven im
Unternehmen ganz zu schweigen. Und gerade die
Möglichkeit ebendiese Fragen stellen zu können, ist
bei der Entscheidung für einen späteren Arbeitge­
ber besonders hilfreich. Hier springt die akademika
als Bindeglied ein und sorgt für den ersten Kontakt
zwischen Arbeitgeber und -nehmer.
eine Farbe zugeordnet ist. Die Aussteller markieren
mit Farbpunkten an Ihren Ständen, welche Fachbe­
reiche gerade von den Unternehmen gesucht wer­
den. Auch die Höhe des Bedarfs kann durch Anzahl
der Farbpunkte angegeben werden. Somit sehen
die Besucher beim Gang durch die Messe auf den
ersten Blick, bei welchem Aussteller sie richtig sind.
Der Besucher wiederum erhält auf seinem Besu­
cherausweis eine Farbmarkierung, die seinem Stu­
diengang entspricht. Somit haben auch die Unter­
nehmensvertreter die Möglichkeit, Personen mit von
ihnen gesuchten Fachbereichen direkt anzusprechen.
Damit bietet der Veranstalter seinen Kunden in die­
sem Jahr ein Matching, das durch seinen Symbol­
charakter einfach und schnell zu erfassen ist und so
bestimmt zu vielen einfachen und ergebnisreichen
Kontakten führen wird.
Auf der akademika nürnberg kam das neue Mat­
ching-Verfahren schon sehr gut an:
Die akademika hingegen bietet die Möglichkeit,
direkt mit den zuständigen Personalverantwort­
lichen attraktiver Unternehmen in Kontakt zu tre­
ten und dabei mit der eigenen Persönlichkeit zu
punkten. Dieses Prozedere ist wesentlich flexibler
als der übliche Bewerbungsprozess, bei dem viele
Bewerbungen bereits im Vorfeld allein durch die
formalen Anforderungen aussortiert werden. Der
Messebesucher erhält auf der akademika hingegen
die Gelegenheit, im persönlichen Gespräch mit dem
potentiellen Arbeitgeber Individualität und Profil zu
zeigen und sich so von der breiten Masse der Be­
werber abzusetzen.
Direkte Informationen
akademika highlighted
42
Die Messe schafft ideale Voraussetzungen für eine
möglichst unkomplizierte Kontaktaufnahme mit Un­
ternehmensvertretern aus Bereichen wie Informati­
onstechnologie, Elektrotechnik und Maschinenbau,
über die Konsumgüterindustrie und den Handel,
bis hin zu Banken und Versicherungen und dem
Dienstleistungssektor. Oft werden nicht alle Fragen
zum Wunscharbeitgeber durch Homepage und an­
dere Informationsmedien beantwortet – von indi­
_Seite_001-056_cs5.indd 42
Damit sich Besucher und Aussteller einfacher und
schneller finden, präsentiert sich auch die akade­
mika augsburg dieses Jahr erstmals „highlighted“!
Das Konzept akademika highlighted ist ebenso ein­
fach wie effektiv: alle Studiengänge finden sich in
sieben Fachbereichen – von Ingenieurwesen bis hin
zu Geisteswissenschaften – wieder, denen jeweils
„Besonders gut gefallen hat uns das neue Farbsys­
tem. Die Interessenten konnten die Stände gleich
nach ihren Fachrichtungen sortieren und wir wur­
den leichter gefunden“, urteilte Nadine Feldmann
von der ASTRUM IT GmbH über die Innovation auf
der akademika. Der an der Uni Erlangen-Nürnberg
internationales Wirtschaftsrecht studierende Alex­
ander Allousch meinte: „Ein großes Potential sehe
ich in dem neu eingeführten Farbsystem, was den
Bewerbungsprozess sehr vereinfacht.“
02.10.14 08:56
Quelle: WiSo Führungskräfte-Akademie Nürnberg (WFA) gGmbH Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
als kostenloser Service zur Verfügung steht, enthält
Antworten auf diese Fragen, sowie weitere nützli­
che Informationen rund um die Messe. Durch den
umfangreichen Messe-Knigge mit Tipps und Tricks
zu Kleidungsstil, Unterlagen und Direktansprache
können die Besucher lernen, sich optimal beim Ar­
beitgeber zu präsentieren. Desweiteren erhält man
exklusiv auf der Messe den Katalog mit Informati­
onen zu allen Ausstellern sowie für einen profes­
sionellen Auftritt ein persönliches Namensschild
kostenfrei ausgehändigt.
Shuttle-Service
Studierende wie Hochschulabsolventen, die nicht
über regelmäßige Einkünfte verfügen, können es
sich oft nicht leisten, viel Geld in ihren Karriereein­
stieg zu investieren. So ist auch der Besuch einer
Jobmesse meistens mit Kosten für die Anreise ver­
bunden.
Vielfältige Möglichkeiten
Insbesondere Studierenden und Absolventen der
Fachrichtungen Informationstechnologie, Inge­
nieur- und Wirtschaftswissenschaften bietet die
akademika interessante Perspektiven. Doch auch
Besuchern, die ihren Schwerpunkt in anderen
Fachbereichen gesetzt haben, stehen bei den
ausstellenden Firmen zahlreiche Optionen offen:
Von Praktika oder einem Einsatz als Werkstudent,
über Abschlussarbeiten, bis hin zu einem Direkt­
einstieg. Oft werden als Alternative zu einem
sofortigen Einstieg auch attraktive Traineepro­
gramme angeboten, die die Berufseinsteiger im
Training-on-the-job-Verfahren auf höhere Aufga­
ben vorbereiten.
Zusätzlich zu Ihrem Messestand werden einige Aus­
steller ihr Unternehmen auch in Vorträgen vorstel­
len und Einstiegs- und Karrierechancen aufzeigen.
Neben den Firmenvorträgen finden in insgesamt
zwei Foren auch Vorträge von Spezialisten zu den
Themen Bewerbung und Berufseinstieg statt. Die
Fachforen können kostenfrei von den Besuchern
ganztägig messebegleitend besucht werden.
Nicht so bei der akademika: Von über 40 Hochschul­
standorten in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen,
Sachsen, Thüringen und Österreich werden kosten­
lose Bus-Shuttles eingerichtet, welche die Studie­
renden und Absolventen direkt zur akademika und
wieder zurück bringen. Aufgrund der jährlich hohen
Nachfrage und begrenzten Kapazität ist eine Voran­
meldung unbedingt notwendig.
Das Rundum-Sorglos-Paket
Karriere-Coaching
Damit der Messebesuch zum vollen Erfolg wird,
bietet die akademika zahlreiche Services, um die
Besucher bei ihren Bewerbungsaktivitäten zu un­
terstützen:
Viele Studiengänge befähigen ihre Absolventen
nach dem Abschluss zu einer Vielzahl möglicher
Beschäftigungen. Sich auf einen konkreten Berufs­
wunsch festzulegen, fällt deshalb manchen Studen­
ten nicht allzu leicht. Daher ist es für den Einzel­
nen wichtig, sich seiner Ziele, Kompetenzen und
Wünsche klar zu werden, um den Arbeitsplatz zu
Der perfekte Messeauftritt
Auf der akademika augsburg 2014 präsentieren
sich unter anderem namhafte Unternehmen wie
Aldi, Allianz, die Bayerische Staatsbauverwaltung,
Fujitsu, Hama, MAN, Microsoft, PwC, Sky, ZOTT und
viele weitere, die spannende Einstiges- und Karrie­
remöglichkeiten im Gepäck haben.
Um sich bei der großen Auswahl an potentiellen
Arbeitgebern auf der Messe orientieren zu können,
ist es als Besucher natürlich sinnvoll, sich bereits im
Vorfeld über die verschiedenen Unternehmen zu in­
formieren und sich auf besonders interessante Aus­
steller entsprechend vorzubereiten. Außerdem lohnt
sich auch ein Besuch an der sogenannten Job-Wall,
an der die Firmen ihre tagesaktuellen Angebote
präsentieren.
_Seite_001-056_cs5.indd 43
Vor der Messe stellen sich
für Jobsuchende natürlich
viele Fragen, die es bereits
im Vorfeld zu klären gilt: Was
ziehe ich an, um einen guten
Eindruck zu hinterlassen?
Welche Unterlagen kommen
in die Bewerbungsmappe?
Wie spreche ich ein interes­
santes Unternehmen an und
wie präsentiere ich mich am
besten?
43
Das Info-Package, das Be­
suchern bereits im Vorfeld
02.10.14 08:56
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
finden, der den eigenen Vorstellungen am besten
entspricht. Die professionellen Karrierecoaches der
akademika bieten beratende Hilfe bei der beruflichen Ausrichtung.
Coaching ist die effektivste und
effizienteste Methode, Ziele für
die persönliche Karriere- und Lebensplanung festzulegen und zu
verfolgen. Da jeder für sich selbst
den Begriff Karriere anders definiert, gibt das Coaching keine
Ziele vor. Die Ziele der eigenen
beruflichen Entwicklung setzt
sich jeder in der Beratung selbst.
Wichtig für ein erfolgreiches Karrierecoaching ist die Analyse der
Ist-Situation, die Bestandsaufnahme. Erst wenn diese gemacht
wurde, werden Entwicklungspotentiale erarbeitet und die exakte
Zielsetzung formuliert. Danach
geht es mit geklärtem Blick und
großer Motivation auf zu neuen Zielen.
Bewerbungsunterlagencheck
Um sich erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt zu präsentieren, sind natürlich auch aussagekräftige und
makellose Unterlagen von zentraler Bedeutung. Obwohl der erste Eindruck beim Arbeitgeber auf der
akademika nicht primär durch Lebenslauf und Motivationsschreiben entsteht, so können doch unvorteilhafte Bewerbungsunterlagen trotz gutem Vor-
Messezentrum
Nürnberg
18. November 2014,
10 – 17 Uhr
44
_Seite_001-056_cs5.indd 44
19. November 2014,
10 – 16 Uhr
Quelle: WiSo Führungskräfte-Akademie Nürnberg (WFA) gGmbH
stellungsgespräch im Nachhinein ein ungünstiges
Bild des Bewerbers erzeugen. Auf der akademika
können Besucher deshalb ihre Bewerbungsunterlagen von Experten auf ihren allgemeinen Gesamtausdruck und auf konkrete Schwachstellen hin prü-
große Risiken in sich, aber auch – und das wird
gerne vergessen – ideale Voraussetzung zur positiven Selbstdarstellung. Daher sollte man Bilder und
Informationen, die man zur eigenen Person ins Internet stellt, im Vorfeld sorgfältig prüfen. Ziel des
Bewerbers sollte es sein, aktiv
diejenigen Informationen über
sich zu veröffentlichen, die ihm
zu einer möglichst positiven und
überzeugenden Web-Identität
verhelfen.
Sie möchten gerne wissen, welches Profil Ihr potenzieller Arbeitgeber von Ihnen im Internet erhält? Sie hätten gerne nützliche
Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Internet-Image optimieren können?
Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner ABSOLVENTA bieten wir unseren Besuchern auf
der akademika einen kostenlosen Online-Reputation-Check an.
fen lassen. Zudem erhalten sie wertvolle Tipps und
Anregungen zur Gestaltung, zu den Formalien und
zur inhaltlichen Aussage- und Überzeugungskraft.
Bewerbungsfoto
Fotos gehören mittlerweile nicht mehr zum
Pflichtbestandteil deutscher Bewerbungsunterlagen. Dennoch sind professionell erstellte Bilder
äußerst hilfreich, um nicht nur Selbstbewusstsein
zu demonstrieren, sondern auch eine Vielzahl an
Sympathiefaktoren zu transportieren.
Für viele Firmen gehören deshalb repräsentative Lichtbilder nach wie vor zum
guten Ton in jeder Bewerbung. Auf der
akademika können Besucher am Stand
des Medienpartners audimax kostenlos
professionelle Bewerbungsfotos von sich
erstellen lassen, die im Nachgang der
Messe vom Veranstalter per E-Mail versendet werden.
Die akademika wurde vor über fünfzehn Jahren in
Nürnberg geboren. Seit 2011 hat sich nun auch
der Augsburger Ableger – die akademika augsburg – gut etabliert und erfreut sich wachsender
Beliebtheit. Durch dieses zweite Angebot bietet der
Veranstalter, die WiSo-Führungskräfte-Akademie,
nun sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester Studierenden und Absolvierenden die Möglichkeit direkt nach dem Abschluss in die Jobwelt zu
schnuppern. So findet die akademika nürnberg immer im Frühjahr – nächstes Jahr am 12. und 13. Mai
2015 – statt. Die akademika augsburg bildet dazu
das Pendant im Herbst.
Hier freuen sich nun über 100 Spitzenunternehmen
aus den verschiedensten Branchen auf vielversprechenden Nachwuchs und interessante Gespräche
mit jungen Akademikern aller Fachrichtungen. Für
Studierende und Absolventen ist der Eintritt zur
akademika kostenfrei.
Online-Reputation
In Zeiten, in denen Personalentscheider
beim Auswahlverfahren mittlerweile unter anderem auch auf Web-Profile ihrer
Bewerber zurückgreifen, sollte man sich
genau überlegen, wie man sich im Internet präsentiert. Social Networks wie
Facebook, Xing oder StudiVz bergen
Kontakt:
Sabine Richter
Kundenbetreuung akademika
+49(0)911 95117-286
E-Mail:info@akademika.de
Internet:www.akademika.de
02.10.14 10:42
Quelle: WiSo Führungskräfte-Akademie Nürnberg (WFA) gGmbH Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
45
096-368-036_cs5.indd 1
_Seite_001-056_cs5.indd 45
29.09.14 10:05
02.10.14 10:47
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2
Firmenkontaktmesse CONTACT 2014
F
Bist du auf der Suche nach deinem Traumjob,
Traumpraktikum oder einem Top-Einstieg nach dem
Studium? Dann hör auf zu Träumen und komm zur
CONTACT 2014. Der Name CONTACT steht für eine
Firmenkontaktmesse, die es sich zur Aufgabe gemacht
hat, Kontakte zwischen Studierenden, Absolvierenden
und Unternehmen zu knüpfen.
C
Die 21. CONTACT findet am 26. und 27.
November 2014 im Süden Erlangens
statt. Auf Grund der positiven Erfahrun­
gen des vergangenen Jahres dient die
Tentoria der technischen Fakultät auch in
diesem Jahr wieder als Veranstaltungsort.
Die Firmen präsentieren sich an beiden
Messetagen jeweils von 10 bis 16 Uhr.
re sollen Antworten auf alle Probleme
rund um das Thema Bewerbung geben.
Auch der Bereich der Softskills wird
durch die Seminare abgedeckt.
Organisiert wird die CONTACT von den
Erlanger Hochschulgruppen ETG Kurz­
schluss e.V. des VDE e.V. und den Stu­
denten und Jungingenieuren (suj) des
VDI e.V. Die CONTACT wird ausschließ­
lich von Studierenden der Technischen
Fakultät der Universität Erlangen-Nürn­
berg organisiert. Dies gibt den ehren­
amtlichen Veranstaltern den Freiraum,
die CONTACT genau auf die Wünsche
der Messebesucher auszurichten.
Zum besonderen Charme der CON­
TACT gehört eine bunte Mischung aus
kleineren, mittelständischen und Groß­
unternehmen. Die Besucher erwarten
vor Ort über 60 Firmen aus sämtlichen
Bereichen der Ingenieurs- und Technik­
wissenschaften.
Das umfangreiche Portfolio reicht vom Automobil­
hersteller, über Personaldienstleister bis hin zum
Medizintechnikspezialisten. Besonders im Mittel­
punkt stehen dabei die Studierenden und Absol­
vierenden der technischen und naturwissenschaft­
lichen Studiengänge.
Die Unternehmen bieten Möglichkeiten und Infor­
mationen zu Praktika, Werkstudententätigkeiten,
Abschlussarbeiten, Traineeprogrammen und dem
Direkteinstieg. Das frühzeitige Sammeln von Pra­
xiserfahrungen, auch außerhalb der Universität,
ist für die persönliche Motivation und Orientierung
im Studium besonders ge­
winnbringend.
Darüber
hinaus können Fragen zum
Unternehmen und über den
Bewerbungsprozess bei ei­
nem direkten Gespräch am
Unternehmensstand geklärt
werden.
Vor jeder erfolgreichen Be­
werbung steht eine gründ­
liche Vorbereitung. Hier
setzt das speziell für die
CONTACT konzipierte Semi­
narangebot an. Die Semina­
46
Das Organisationsteam, welches durch seine
langjährige Erfahrung entscheidend zum Erfolg
der Messe beiträgt, freut sich auf eine spannende
Messe mit zahlreichen Besuchern.
Weitere Informationen
zur Messe sind auf der Homepage
www.contact-messe.de
zu finden.
Kontakt:
J
ETG Kurzschluss e.V.
Hochschulgruppe des VDE
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Regelungstechnik
Cauerstraße 7
Raum 4.16
91058 Erlangen
w
_Seite_001-056_cs5.indd 46
02.10.14 08:57
_096-36
21. NORDBAYERISCHE KONTAKTMESSE
Für Industrie und Studierende der technischen Fachrichtungen
C
NTACT
2014
26./27. NOVEMBER
Jeweils von 9.30 bis 16.00 Uhr in der Tentoria der Technischen Fakultät der
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Link wird
noch
generiert!
www.contact-messe.de
_Seite_001-056_cs5.indd
_096-368-024_cs5.indd 1 47
02.10.14
25.09.14 08:57
10:39
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Hochschule für Angewandte Wissenschaft/Connecta e.V.
CONNECTA 2014: „Nonstop in Deine Karriere“
160 Unternehmen und ein umfangreiches Rahmenprogramm
Firmenkontaktmesse der Hochschule
Regensburg am 22. und 23. Oktober 2014
DAS Angebot:
u Firmenkontaktmesse
u Vortragsprogramm
u Vorstellungsgespräche
u Bewerbungsmappen-Check
u Jobwall
Im Laufe des Studiums sind Studierende mehrmals
gefordert sich um Praktikantenstellen und am Ende
des Studiums für den Einstieg ins Arbeitsleben zu
bewerben. Die Berufspraxis soll die theoretischen
Inhalte des Studiums ergänzen und den Studenten
Einblick in die Arbeitswelt ermöglichen und darüber
hinaus die spätere Berufswahl erleichtern. Der Be­
werbungsprozess erfordert dabei Kenntnisse über
die korrekte Form der Bewerbung und „DOs and
DON‘Ts“ in Vorstellungsgesprächen. Es stellt sich
auch die Frage, welche Unternehmen in welcher
Branche die Hochschüler auf ihren Weg begleiten
sollen. Die CONNECTA kann dabei eine wichtige
Hilfestellung sein, sich über den Bewerbungspro­
zess sowie über die Unternehmen und Branchen
in persönlichen Gesprächen vor Ort zu informieren.
Die Messe
Am 22. und 23. Oktober 2014 veranstaltet der
CONNECTA e.V. zum 19. Mal die Firmenkontakt­
messe an der Hochschule Regensburg, um Stu­
denten und Unternehmen den direkten Kontakt
zu ermöglichen. Die diesjährige Messe steht unter
dem Motto „CONNECTA 2014 – Nonstop in Deine
Karriere!“.
In diesem Jahr treffen die Besucher auf mehr als
160 Aussteller und können das direkte Gespräch zu
den Unternehmen suchen. Das Organisationsteam
um die beiden Vorsitzenden Thomas Erndl und Kers­
tin Rauh bemüht sich in diesem Jahr wieder eine
umfangreiche Plattform bereitzustellen und attrak­
tive Angebote rund um den Be­
werbungsprozess bereitzustellen.
Der Besucheransturm vergange­
ner Jahre zeigt, dass das Angebot
rege angenommen wird und Be­
sucher und Unternehmensvertre­
ter großen Wert auf einen ersten
direkten Kontakt vor Ort legen.
Seit Beginn des Jahres engagie­
ren sich Studenten und Ehemalige
der Ostbayerischen Technischen
Hochschule Regensburg ehren­
amtlich für die CONNECTA 2014,
um ein umfassendes Messean­
gebot bereitzustellen. Die CONNECTA hat sich weit
über die Grenzen von Regensburg hinaus einen Na­
men erarbeitet und hat sich zur größten Firmenkon­
taktmesse im Ostbayerischen Raum entwickelt. Un­
ternehmen aus den verschiedensten Regionen und
Branchen Deutschlands möchten sich als Unterneh­
men auf der Kontaktmesse in Regensburg präsentie­
ren. Das Spektrum der Ostbayerischen Technischen
Hochschule und Universität Regensburg umfasst ein
weitläufiges Angebot an Studiengängen, die Fach­
personal für wesentliche Funktionen innerhalb der
Unternehmen ausbilden.
Studenten, Absolventen und Young Professionals
können sich auf ein großes Angebot an Praktikan­
ten-, Diplomanden- und Traineestellen sowie Mög­
lichkeiten für einen Direkteinstieg nach dem Stu­
dium einstellen. Auch Berufserfahrene werden auf
Ihre Kosten kommen und mit Unternehmensvertre­
tern über Perspektiven zur Weiterentwicklung spre­
chen können. Trotz der zunehmend angespannten
Wirtschaftslage stellen die Unternehmen nach wie
vor ein. Der Ausblick für gut ausgebildete Fachkräf­
te auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin positiv. Die
CONNECTA ermöglicht den Besuchern sich einen
schnellen Überblick über derzeitige Jobperspektiven
regional und überregional zu verschaffen.
Die Branchen
Die Aussteller sind in unterschiedlichsten Branchen
tätig. Studenten, Absolventen und Berufserfahrene
finden während der Kontaktmesse einen ausgegli­
chenen Mix an großen, mittleren und kleineren Un­
ternehmen vor. Vom Maschinen- und Anlagenbau
über Elektrotechnik, Telekommunikation, Informa­
tionstechnologie, Beratung, Dienstleistung, Handel,
bis hin zum sozialen Bereich, sind zahlreiche Wirt­
schaftssektoren vertreten.
Die Bewerbervorbereitung
48
_Seite_001-056_cs5.indd 48
Die diesjährige Messe findet er­
neut an den beiden Standorten
Seybothstraße und Galgenberg­
straße statt. Das neue Hörsaalge­
bäude an der Galgenbergstraße
ist seit 2011 in das Raumkonzept
eingebunden worden und ein
Messezelt erweitert die Ausstel­
lerflächen. Die Messeorte befin­
den sich in unmittelbarer Nähe
und sind in nur 2 Gehminuten zu
erreichen.
Die Studenten sollten nicht unvorbereitet an Ihren
Wunscharbeitgeber herantreten. Es bedarf einer
sorgfältigen Vorbereitung, um einen positiven Ein­
druck bei den Firmenvertretern am Messestand und
im späteren Bewerbungsgespräch zu hinterlassen.
Der Career Service der OTH Regensburg bietet zahl­
reiche Vorträge zu relevanten Themen an (www.
oth-regensburg.de/studium/service-undberatung/career-service.html), um die Be­
sucher für den Messeauftritt fit zu machen
und wichtige Fragen im Vorfeld zu klären. Eine
02.10.14 08:57
Quelle: Hochschule für Angewandte Wissenschaft / Connecta e.V. Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
weitere Hilfestellung bieten einschlä­
gige Tipps auf bekannten Karriere­
portalen wie beispielsweise staufen
biel.de, monster.de, karriere.de oder
stepstone.de. Da eine gute Vorbereitung
die Basis für ein erfolgreiches Gespräch
darstellt, empfiehlt es sich vorab gut über
mögliche Situationen informiert zu sein.
während der Messe am Messestand der
Agentur für Arbeit nachfragen. Der Bewer­
bungsmappen-Check ist ein kostenloser
Service.
Die Jobwall
Bereits im Vorfeld finden Besucher offene
Stellen der Aussteller über die Jobwall auf
der CONNECTA-Homepage. Dies bietet
eine gute Gelegenheit, um sich gezielt
für das Gespräch am Messestand vorzu­
bereiten. Die Stellenanzeigen werden an
den Messetagen ebenso an der Jobwall
veröffentlicht.
Der Messekatalog
Die Bewerber sollten sich bereits im Vorfeld
gezielt über die Unternehmen informieren,
auf die Sie während der Messetage zuge­
hen möchten. Hier können die Firmenpro­
file im Messekatalog, der ab Oktober in den Gebäu­
den der OTH Regensburg kostenlos ausgelegt wird,
und die unternehmenseigene Internetpräsenz eine
Grundlage schaffen. Die Vorbereitung wird den Stu­
denten einerseits Sicherheit für ihren persönlichen
Auftritt am Messestand geben und andererseits bei
den geschulten Personalreferenten
einen positiven Eindruck hinterlas­
sen. Der Messekatalog bietet auch
weitere interessante Informationen
wie zum Beispiel Wissenswertes
zum Thema Auslandsaufenthalt so­
wie Erfahrungsberichte eines Stu­
denten im Auslandspraktikum und
eines Alumnus der OTH Regensburg.
Die Vorstellungsgespräche
Im Oktober können sich Besucher
über die CONNECTA-Homepage unter www.connecta-regensburg.de um Vorstellungsgespräche
mit Unternehmen während der beiden Messetage
bewerben. Der Bewerber übermittelt seine Bewer­
bungsunterlagen und die Unternehmensvertreter
wählen anschließend ihre Gesprächspartner aus,
die Sie während der Messetage näher kennen ler­
_Seite_001-056_cs5.indd 49
nen möchten. Die CONNECTA stellt für die Gesprä­
che gesonderte Räume auf der Messe zur Verfü­
gung. Bewerbungsschluss ist der 12. Oktober 2014.
Für die Studenten empfiehlt es sich, die sorgfältig
angefertigten Bewerbungsunterlagen mit auf die
Messe zu nehmen, um so gleich den direkten Kon­
takt für die Übermittlung der per­
sönlichen Daten zu nutzen.
Kosten
Der Eintritt ist für Besucher an beiden Messetagen
kostenlos. Auch die Vorträge des Career Service der
Hochschule im Vorfeld, die Vermittlung der Vorstel­
lungsgespräche, der Bewerbungsmappen-Check
und die Vorträge während der Messe sind ein un­
entgeltlicher Service der Organisatoren.
Das
Vortragsprogramm
Während der Messetage können
sich die Besucher über ein vielseiti­
ges Angebot an Fachvorträgen der
Aussteller freuen. So stellen auch
viele namhafte Firmen wie Audi,
Continental oder KPMG ihre Bran­
che und das Unternehmen vor. Eine
Übersicht über alle Vorträge mit den Vortragszeiten
ist über die CONNECTA-Homepage und im Messe­
katalog einsehbar.
Wir freuen uns
auf Ihren Besuch!
22. Oktober 2014 von 9:30 – 16:00 Uhr
23. Oktober 2014 von 9:30 – 16:00 Uhr
Kerstin Rauh
Vorsitzende CONNECTA e. V.
Der Bewerbungsmappen-Check
In Kooperation mit der Agentur für Arbeit und dem
Career Service der Hochschule Regens­
burg können Studenten und Absolventen
ihre individuelle Bewerbungsmappe von
Spezialisten überprüfen lassen. Welche
Fallstricke befinden sich im Anschreiben,
wie sollte man sich richtig auf die Stellen­
anzeige beziehen und was darf keinesfalls
in der Mappe fehlen? Im Idealfall bringen
die Studenten auch die entsprechenden
Stellenanzeigen der Unternehmen mit,
auf die man sich gerne bewerben möch­
te. Interessenten können sich über die
CONNECTA-Homepage anmelden oder
Kontakt:
CONNECTA e.V.
Die Firmenkontaktmesse in Regensburg
Seybothstraße 2
93053 Regensburg
E-Mail:info@connecta-regensburg.de
Internet:http://www.connecta-regensburg.de
49
02.10.14 08:57
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Quelle: Hochschule für Angewandte Wissenschaft/Connecta e.V.
Ausstellerliste 2014
Mittwoch, 22.10.2014
50
aditerna GmbH
Agentur für Arbeit Regensburg
ALDI SÜD GmbH & Co. KG
ALTEN Engineering
AOK – Die Gesundheitskasse Regensburg
ARGES GmbH
AUDI AG
AVL Software and Functions
AWO Bezirksverband Niederbayern / Oberpfalz e.V.
Benteler Automobiltechnik GmbH
Bertrandt Ingenieurbüro GmbH
BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH
BHS Corrugated Maschinen- und
Anlagenbau GmbH
Brunel GmbH
CADCON Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG
CipSoft GmbH
congatec AG
COPLAN AG
Dallmeier electronic GmbH & Co. KG
Delta Gruppe Geisenhausen
Dichtungstechnik Wallstabe & Schneider
GmbH & Co. KG
engineering people GmbH
EV Group GmbH
euro engineering AG
Finze und Wagner Ingenieurgesellschaft UDI mbH
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Gefasoft Automatisierung und Software GmbH
GIGATRONIK Ingolstadt GmbH
Ein Unternehmen der GIGATRONIK
GOLDBECK Ost GmbH
Hella Electronics Engineering GmbH
in-tech GmbH
iNTENCE automotive electronics GmbH
InterNetX GmbH
invenio GmbH Engineering Services
Josef Riepl Unternehmen für Ing.und Hochbau GmbH
IPN Brainpower GmbH & Co. KG
Jungheinrich Moosburg GmbH
Katholische Jugendfürsorge der Diözese
Regensburg e.V.
Kermi GmbH
KESSEL AG
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Landesamt für Finanzen
M Plan Modulare Planungs- und
Konstruktionstechnik GmbH
manu dextra GmbH
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
medbo, Medizinische Einrichtungen des
Bezirks Oberpfalz KU
msg systems ag
Mühlbauer AG
novem car interior design gmbh
OptWare GmbH
OSCAR GmbH
OSRAM Opto Semiconductors GmbH
_Seite_001-056_cs5.indd 50
Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH
PROSIS GmbH
REAL INNENAUSBAU AG
REHAU AG + Co
REWAG Regensburger Energie- und
Wasserversorgung AG & Co KG
SAR Elektronic GmbH
Scherdel GmbH
Schneider Electric GmbH
Schubert & Salzer Control Systems GmbH
SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH
sesotec GmbH
SMP Deutschland GmbH
SPANGLER GMBH
Spitzner Projekt GmbH & Co. KG
Starkstrom-Gerätebau GmbH
Stork Technical Services GmbH
Sturm-Gruppe
T.CON GmbH & Co. KG
Techniker Krankenkasse
Texas Instruments Deutschland GmbH
Thomas Wiser Haus
Timing-Architects Embedded Systems GmbH
TÜV SÜD Auto Service GmbH
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Unternehmensgruppe Gruber
Witt-Gruppe
Wolf GmbH
ZF Friedrichshafen AG
Zollner Elektronik AG
Donnerstag, 23.10.2014
Agentur für Arbeit Regensburg
ASAP Gruppe
Atotech Deutschland GmbH
B.B.W. St. Franziskus Abensberg /
Träger: KJF Regensburg
Bayernwerk AG
BLSG AG
BMW Group
Bühler GmbH, Grain Logistics
Caterpillar/EDC European Excavator
Design Center GmbH & Co
Continental Automotive GmbH
DEKRA Automobil GmbH
Delvis GmbH
Dlubal Software GmbH
DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Dr. Loew Soziale Dienstleistungen
Dräxlmaier Group
EDAG Engineering AG
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH
emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA
Espex GmbH
Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen
evopro systems engineering AG
eXperts consulting center
F.EE Unternehmensgruppe
FERCHAU Engineering GmbH
Fossil (Europe) GmbH
GEBHARDT Logistic Solutions GmbH
Gerresheimer Regensburg GmbH
GRAMMER AG
Günter Stahl GmbH
Heidrive GmbH & Co. KG
HENRICHSEN AG
Infineon Technologies AG
inform GmbH Engineering Partner
IRS Systementwicklung GmbH
ITF-EDV Fröschl GmbH
Karl Lausser GmbH
Karrierenetzwerk Ostbayern
Kautex Textron GmbH & Co. KG
Kirson Industrial Reinforcements GmbH
Kromberg & Schubert GmbH & Co. KG
KRONES AG
Läpple Automotive GmbH
LEONI AG
Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG
Lindner Group KG
MAN
Martin Stanz- und Umformtechnik GmbH
Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
MAX STREICHER GmbH & Co. KGaA
MBtech AKKA Deutschland
MLP Finanzdienstleistungen AG
National Instruments Germany GmbH
NETZSCH-Gruppe
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
NÜRNBERGER Versicherungsgruppe
Oberste Baubehörde im Bayer. Staatsministerium
des Innern
ODU/Otto Dunkel GmbH
OSB AG
P+Z Engineering GmbH
Pixida GmbH
Rädlinger Unternehmensgruppe
Rausch & Pausch GmbH
RDJ Rummelsberger Dienste für
junge Menschen gemeinnützige G
Scheugenpflug AG
Schmitt GmbH
science + computing ag
SGL Automotive Carbon Fibers GmbH & Co. KG
Siemens AG
Sonplas GmbH
Sozialteam-Soziotherapeutische Einrichtungen
für Nordbayern
Stadtwerke München GmbH
STELA Laxhuber GmbH
Strama-MPS Maschinenbau GmbH & Co. KG
Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.
SYSTEMA Systementwicklung Dipl.-Inf.
Manfred Austen GmbH
Tennet TSO GmbH
TÜV Rheinland i-sec GmbH
Valentum Engineering GmbH
Vector Informatik GmbH
Yazaki Systems Technologies GmbH
ZITEC Gruppe GmbH
02.10.14 10:47
drittmitt
Wer fördert was?
Handbuch Drittmittelförderung 2013·2014
Drittmittel spielen in Wissenschaft und Forschung eine zentrale Rolle.
Die ALPHA Informationsgesellschaft hat auf 560 Seiten die aktualisierte
Dokumentation aller Fördermöglichkeiten für Wissenschaft und Forschung
für 2013·2014 herausgegeben. Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung in
der staatlichen und außeruniversitären Forschungsverwaltung haben ein
umfassendes Nachschlagewerk erstellt, das alle Förderquellen aufzeigt und
für jede Art von Antragsstellung und Bewerbung wichtige Ratschläge gibt.
Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von Förderprogrammen, die sich an den
wissenschaftlichen Nachwuchs (Promotions-, Postdoc- und Habilitationsstipendien), an Frauen in der Wissenschaft (z.B. Wiedereinstiegsstipendien),
an etablierte Wissenschaftler/innen (z.B. Forschungsaufenthalte im Ausland)
oder an wissenschaftliche Institutionen (z.B. Stiftungsprofessuren) wenden.
Die Spannbreite reicht von europäischen Förderprogrammen und nationalen
Förderinstitutionen bis hin zu vielen privaten Stiftungen. Darüber hinaus gibt
es mehrere hundert staatliche und private Förderer, die Mittel bereitstellen
für ein geplantes Forschungsprojekt oder für die Zusatzausstattung eines
bereits laufenden Vorhabens, für Fachkongresse, Symposien und Workshops,
den Aufbau einer Forschergruppe oder einer internationalen Forschungskooperation, für Druckkosten oder digitale Publikation, für Gastprofessuren
oder die Einladung eines ausländischen Kollegen.
FÖRDERINSTITUTIONEN UND
-PROGRAMME, FORSCHUNGSSTIPENDIEN
UND WISSENSCHAFTSPREISE
560 Seiten · A5
19,90 EUR
ISBN 978-3-9815271-0-0
Konzeption, Redaktion, Texte:
Dr. Dieter Herrmann und
Dr. K. P. Christian Spath
Geleitwort:
Prof. Dr. Andreas Schlüter
Generalsekretär des Stifterverbands
für die Deutsche Wissenschaft
Alle Fördermöglichkeiten zu kennen ist das eine, sie auch erfolgreich zu nutzen das andere. Deshalb enthält der Ratgeber zahlreiche Kapitel über die
optimale Antragsgestaltung, Musterverträge für die Wissenschaft und über
Besonderheiten bei der Antragsstellung für europäische Förderprogramme,
aber auch über die Möglichkeiten des Sponsorings, über Patente und Lizenzverwertung. Zur wissenschaftlichen Karriere gehören auch Wissenschaftspreise und Forschungsstipendien. Auch hier beschränkt sich das Buch nicht
auf die Auflistung der wichtigsten Forschungsstipendien und Wissenschaftspreise, sondern gibt umfassende Hinweise für eine Selbstbewerbung oder
eine Nominierung durch Dritte.
Die Recherche für Fördermöglichkeiten wird durch ein Institutionen- und
Schlagwortregister erleichtert.
Das Geleitwort hat der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft übernommen.
Der Ratgeber kann zum Preis von 19,90 EUR unter der ISBN-Nummer 978-39815271-0-0 über den Buchhandel bezogen werden – oder direkt vom Verlag:
ALPHA Informationsgesellschaft mbH
Susanna Paulin
Finkenstraße 10 · 68623 Lampertheim
Telefon: (0 62 06) 939-210
Telefax: (0 62 06) 939-243
E-Mail: paulin@alphapublic.de
_Seite_001-056_cs5.indd
51
drittmittel_13-14_a4_erstfassung.indd
1
02.10.14
16.07.13 10:48
11:43
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
Firmenkontakte
Wissenswertes zur BayernLB
Die BayernLB zählt zu den führenden Geschäftsbanken in Deutschland und hat den Anspruch, in enger
Partnerschaft und einem breiten Angebot flexibel
auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Um
dieses Ziel zu erreichen suchen wir engagierte und
motivierte Nachwuchskräfte (m/w), die mit Energie
und Enthusiasmus den Erfolg der BayernLB mit gestalten.
Branche: Bank, Finanzdienstleistung
Mitarbeiter: ca. 8.500 konzernweit
Hauptsitz: München
Ausbildungsstandort(e): München
Traineeplätze pro Jahr: 10
Bewerbungsfrist: Bewerbung laufend möglich
Bitte beachten Sie auch die Seiten 8, 9 und die Umschlagseite 4
_096-368-051_cs5.indd 1
30.07.14 10:01
Bitte beachten Sie auch die Seiten 20, 21
_096-368-062_cs5.indd 1
01.10.14 10:42
EB PIMAZ 86x86_Kontaktfeld_AZ Baukasten.qxd 08.07.14 17:02 Seite 1
Katrin Hamann
Leitung Human Resources
Tel.: +49 89 312 87-255
Fax: +49 89 312 87-233
E-Mail: Katrin.Hamann@benteler.com
www.benteler.de
Bitte beachten Sie auch die Umschlagseite 2
096-368-046_cs5.indd 1
Jetzt bewerben:
Andrea Wollmershäußer +49 89 316089-6116
Hufelandstraße 26-28, 80939 München
career-muenchen@de.bertrandt.com
Marina Humann +49 8458 3407-1110
Lilienthalstr. 50-52, 85080 Gaimersheim
career-ingolstadt@de.bertrandt.com
Bitte beachten Sie auch die Seite 13
21.07.14
096-368-042_cs5.indd
06:36
1
22.08.14 13:27
52
_Seite_001-056_cs5.indd 52
02.10.14 08:57
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Firmenkontakte
BRÜCKNER GROUP
Ihr Ansprechpartner: Hr. Helge Stöcker
jobs for software engineers
Königsberger Straße 5 – 7
83313 Siegsdorf
Tel.: +49 (0) 8662 63-9061
Fax: +49 (0) 8662 63-9653
helge.stoecker@brueckner.com
http://jobs.automotive.elektrobit.com
www.brueckner.com
www.facebook.com/EBAutomotiveSoftware
Bitte beachten Sie auch die Seiten 26, 27
096-312-043.indd 1
_096-368-008_cs5.indd 1
Bitte beachten Sie auch die Seiten 28 und 29
07.05.13 09:27
26.09.14
_096-368-003_cs5.indd
11:38
1
23.09.14 11:12
HFH
Bayern
Bachelor- und Masterstudium
an sieben Studienzentren
www.hfh-münchen.de
www.hfh-nürnberg.de
www.hfh-regensburg.de
www.hfh-würzburg.de
Bitte beachten Sie auch die Seite 33
Bay_86x86_4c_Kontakt.indd 1
096-368-081_cs5.indd 1
Bitte beachten Sie auch die Seite 31
29.08.14 16:42
11.09.14
096-368-086_cs5.indd
13:01
1
04.09.14 08:42
53
_Seite_001-056_cs5.indd 53
02.10.14 08:57
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2 / 2014
© Airbus
© DB
Firmenkontakte
www.liebherr.com oder
www.facebook.com/LiebherrKarriere
Du bist Ingenieur, Techniker oder Informatiker
und willst unterschiedlichste Branchen kennenlernen? Dann komm zur OSB AG!
Wir sind ein Ingenieur- und IT-Dienstleistungsunternehmen und stehen für exzellente, flexible
Leistungen. Die OSB AG ist bundesweit an
13 Standorten mit über 450 Mitarbeitern tätig.
Ansprechpartner
Mustafa Erdal
HR Recruiter Manager
m.erdal@osb-ag.de
Die Firmengruppe
Bitte beachten Sie auch die Seite 56 und die Umschlagseite 3
2007-887_13 LHO_HochschulAZ_Kontaktübersicht_01+++.indd 1
_096-368-057_cs5.indd 1
OSB AG
Theresienhöhe 30
D - 80339 München
T +49 89 23 88 57 500
F +49 89 23 88 57 400
www.osb-ag.de
Bitte beachten Sie auch die Seite 23
16.09.13 16:27
OSB_ANZ_Job_Guide_86x86_ICv2_RZ02.indd 1
14.08.14
096-368-097_cs5.indd
13:02
1
12.09.14 10:29
16.09.14 08:06
Bewerbungsunterlagen
bitte per E-Mail an:
PROCON IT Aktiengesellschaft
Wamslerstraße 9
81829 München
job@procon-it.de
www.procon-it.de
Bitte beachten Sie auch die Seite 36, 37
096-368-077_cs5.indd 1
Bitte beachten Sie auch die Seiten 14, 15
277_PROC_Kontakt.indd
1
12.09.14
096-368-068_cs5.indd
11:47
1
10.04.14
30.07.14 15:5
13:48
54
_Seite_001-056_cs5.indd 54
02.10.14 08:57
Job Guide Bayern ♦ Centrum Bavariae 2/2014
Firmenkontakte
Branche:
Automotive Software
Dienstleistungen:
IT-Consulting, Prozessberatung, Konzeption,
Softwareentwicklung, Softwaretest
Standorte:
Ingolstadt, München
Albert-Pausch-Ring 1
95100 Selb
www.rapa.com
onals, die ihr Know-How gewinnbringend
ch: Hervorragende Kontakte zur Wirtschaft,
Bitte beachten Sie auch die Seiten 24, 25
gütung. Studierst du BWL, Ingenieurswesen
w.univativ.de
096-368-092_cs5.indd 1
softvision GmbH
Nürnberger Straße 34
85055 Ingolstadt
Tel.: 0841 - 88 555 20
www.softvision-gmbh.com
karriere@softvision-gmbh.com
Bitte beachten Sie auch die Seite 22
11.09.14
096-368-072_cs5.indd
13:21
11
_096-301-079_cs5.indd
04.08.14
11.04.14 14:29
09:44
09.10.2008 16:38:01
univativ GmbH & Co. KG
12.04.11 12:17
In Deiner Nähe:
Niederlassungen
München & Nürnberg
www.univativ.de
Bitte beachten Sie auch die Seiten 10, 11
_096-368-017_cs5.indd 1
23.09.14 11:29
55
_Seite_001-056_cs5.indd 55
02.10.14 08:57
Die Firmengruppe Liebherr
Geschichte
Das Familienunternehmen Liebherr wurde im Jahr 1949 von
spruch, den Liebherr an seine Produkte stellt, wird besonderer
Hans Liebherr gegründet. Der große Erfolg des ersten mobilen,
Wert darauf gelegt, Schlüsseltechnologien selbst zu beherrschen.
leicht montierbaren und preisgünstigen Turmdrehkrans bildete
Deshalb stammt zum Beispiel die gesamte Antriebs- und Steue-
das Fundament des Unternehmens. Heute zählt Liebherr nicht
rungstechnik für Baumaschinen aus eigener Entwicklung und
nur zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt, sondern
Fertigung. Zunehmend kommen Komponenten von Liebherr
ist auch auf vielen anderen Gebieten als Anbieter technisch
aber auch in Produkten anderer Hersteller zum Einsatz. Um
anspruchsvoller, nutzenorientierter Produkte und Dienstleistungen
ihren Kunden volle und dauerhafte Unterstützung bieten zu
anerkannt. Die Firmengruppe beschäftigt weltweit mehr als 39.000
können, betreibt die Firmengruppe zudem an vielen Standorten
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 130 Gesellschaften.
weltweit eigene Vertriebs- und Servicegesellschaften, ergänzt
Dachgesellschaft der Firmengruppe ist die Liebherr-International AG
durch ein internationales Netz kompetenter Vertriebspartner.
in Bulle / Schweiz, deren Gesellschafter ausschließlich Mitglieder
der Familie Liebherr sind.
Karriere mit Liebherr
Weltweite Präsenz,
umfangreiche Produktpalette
Liebherr bietet sichere Arbeitsplätze und ein gesundes Arbeits-
Entwicklung und Fertigung aller Produkte der Firmengruppe sind
Handlungsspielraum. Umfangreiche Aus- und Weiterbildungs-
auf über 40 Produktionsgesellschaften in 17 Ländern verteilt.
programme ergänzen die individuelle Förderung – schließlich baut
Die Produktpalette für die Bau- und Gewinnungsindustrie umfasst
Liebherr auf kompetente Mitarbeiter, die der Firmengruppe über
Turmdrehkrane, Fahrzeugkrane, Hydraulikbagger, Muldenkipper,
Jahre treu bleiben. Qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen
Hydro-Seilbagger, Radlader, Planier- und Laderaupen, Rohrleger,
und Mitarbeiter sind bei Liebherr immer willkommen. Egal, ob Sie
Teleskoplader, Betonmischanlagen, Fahrmischer und Betonpum-
gerade erst ins Berufsleben einsteigen oder ob Sie eine neue be-
pen. Umfangreiche Produktlinien bietet die Liebherr jedoch auch
rufliche Herausforderung suchen – wir bieten nicht nur erfahrenen
in vielen anderen Bereichen an. Im maritimen Güterumschlag ist
Fach- und Führungskräften interessante Perspektiven in verschie-
das Unternehmen mit Schiffs-, Schwimm-, Offshore-, Container-
denen Bereichen. Bereits während Ihrer Schul- oder Hochschul-
umfeld. In flachen Hierarchien übernehmen unsere Mitarbeiter verantwortungsvolle Aufgaben und verfügen dabei über einen großen
und Hafenmobilkranen, Reachstackern sowie weiteren speziell für
ausbildung haben Sie die Möglichkeit, in einem Praktikum erste
den Hafeneinsatz konzipierten Materialumschlaggeräten vertreten;
Berufserfahrungen zu sammeln. Gerne unterstützen wir Sie auch
im Maschinen- und Anlagenbau mit Werkzeugmaschinen und
bei der Bearbeitung einer herausfordernden Themenstellung im
Automationssystemen; im Bereich der Luftfahrtausrüstungen mit
Rahmen Ihrer Abschlussarbeit. Hochmotivierten Absolventen
Flugsteuerungs- und Betätigungssystemen, Fahrwerken sowie
bieten wir darüber hinaus die Möglichkeit des Direkteinstiegs
Luftmanagementsystemen; in der Verkehrstechnik mit Ausrüs-
in unsere internationale Firmengruppe.
tungen für Schienenfahrzeuge. Im Hausgerätebereich bietet
Liebherr als Spezialist für Kühlen und Gefrieren ein Programm
mit mehr als 300 Modellen. Außerdem entwickelt, konstruiert und
Auf unserer Homepage erfahren Sie mehr über unsere aktuellen
fertigt Liebherr leistungsfähige Komponenten aus den Bereichen
Jobangebote. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
der mechanischen, hydraulischen und elektrischen Antriebsund Steuerungstechnik. Im Hinblick auf den hohen Qualitätsan-
www.liebherr.com/jobs
Geschäftsfelder:
Branche:
Industrie
Gründungsjahr:
1949
Standort &
Niederlassungen:
weltweit über 130 Fertigungsund Vertriebsgesellschaften
Mitarbeiterzahl:
weltweit mehr als 39.000,
Erdbewegung
Mining
Fahrzeugkrane
Turmdrehkrane und Betontechnik
Maritime Krane
Hausgeräte
Werkzeugmaschinen und
Automationssysteme
Aerospace und Verkehrstechnik
Komponenten
davon rund 16.000 in Deutschland
2007-886_14 LHO_Hochschul_JobguideBayern_WS.indd 1
12.08.14 09:40
_Seite_001-056_cs5.indd1 56
_096-368-056_cs5.indd
02.10.14 10:33
08:57
14.08.14
Willkommen im
Erfolgsteam.
Studium mit Liebherr
Zusammen mit Liebherr haben Sie bereits während
Ihres Studiums viele interessante Möglichkeiten. In
einem Praktikum können Sie bei uns erste Berufserfahrungen sammeln. Gerne unterstützen wir Sie aber
auch bei der Bearbeitung einer herausfordernden
Themenstellung im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit.
Hochmotivierten Absolventen bieten wir darüber
hinaus die Möglichkeit des Direkteinstiegs in unserer
internationalen Firmengruppe. Willkommen im Erfolgsteam.
Unser Angebot:





Mitarbeit in einem international
erfolgreichen Familienunternehmen
Abwechslungsreiches Arbeitsumfeld
und faszinierende High-Tech-Produkte
Sehr gute Möglichkeiten zum
Auf- und Ausbau von Fachkompetenz
und persönlichen Fähigkeiten
Flache Hierarchien
Gezielte individuelle Förderung
Weitere Informationen zum Studium bei Liebherr
an den verschiedenen Standorten finden Sie unter:
www.liebherr.com
www.facebook.com/LiebherrKarriere
Die Firmengruppe
2007-886_14 LHO_Hochschul_JobguideBayern_WS.indd 2
12.08.14 09:40
_Umschlagseite_3_cs5.indd
_096-368-055_cs5.indd 1 1
02.10.14
14.08.14 10:58
10:46
_Umschlagseite_4_cs5.indd
2
096-368-049_cs5.indd 1
02.10.14
30.07.14 10:59
10:07
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
57
Dateigröße
21 793 KB
Tags
1/--Seiten
melden