close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download (pdf 2.8MB) - 2. LandesPräventionstag Sachsen

EinbettenHerunterladen
PROGRAMM
Freitag, Großer Saal
8.30 Uhr
Ankommen und Willkommen – Anmeldung und Empfang der Tagungsunterlagen
Begrüßungskaffee
Besuch MARKT DER MÖGLICHKEITEN
9.30 Uhr
10.15 Uhr
Samstag, Großer Saal
8.15 Uhr
9.30 Uhr
10.00 Uhr
11.30 Uhr
12.00 Uhr
Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt – Ein Qualitätsmerkmal für jede
Schule
Johannes Wilhelm Rörig, Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs
„Kinder sind unsere Zukunft“ – Warum die Kinder- und Jugendpsychiatrie immer häufiger gebraucht wird
Prof. Dr. med. Veit Rößner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Uniklinikum Dresden
„Wie könnte schulische Prävention in Zukunft aussehen?“
Frederick Groeger-Roth, Landespräventionsrat Niedersachsen,
gemeinsam mit Sven Forkert, Landespräventionsrat Sachsen
12.30 Uhr
„Mitten im Leben“ – Prävention aus dem Alltag der Schüler
Tom Unger, Präventionsbeauftragter des LandesSchülerRates Sachsen
12.45 Uhr
13.00 Uhr
14.00 Uhr
Rap-Song der Klasse 7a der Freien Schule Schwepnitz;
Teilnehmer am Schüler-Nichtraucher-Wettbewerb „Be Smart – Don´t Start“
Mittagspause und Rundgang über den MARKT DER MÖGLICHKEITEN
Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbes „Check Deine Mensa“ am Stand der
Verbraucherzentrale Sachsen gemeinsam mit dem Sächsischen Sozialministerium und
Rundgang „Grüne Liste Prävention“ – Welche Programme wirken?
Prävention von Gewalt und Kriminalität: Stand der Forschung und zukünftige
Herausforderung
Prof. Dr. Andreas Beelmann, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie
15.00 Uhr
15.30 Uhr
ab 18.00 Uhrhr
– Eintritt für alle frei –
„Manegenzauber“ mit der Sächsischen Artistenschule e. V.
Kaffeepause / Besuch MARKT DER MÖGLICHKEITEN
11.30 Uhr
Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs im Kontext Schule – Strategie,
Bausteine und Wirkungsweise der bundesweiten Initiative „Trau dich!“
Stefanie Amann, Referatsleiterin Prävention von sexuellem Missbrauch an der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Erfolgreiche Suchtprävention in der Schule
12.00 Uhr
Susann Bunzel & Michael Wilde, Fachstelle für Suchtprävention im Direktionsbezirk
Chemnitz, Stadtmission Chemnitz e. V.
„Hulla Hupp“- Show
11.00 Uhr
Sächsische Artistenschule e. V.
12.15 Uhr
Prävention sexualisierter Gewalt in der Schule als Bestandteil einer Kultur der
Grenzachtung – Herausforderung und/oder Utopie?
Heike Mann, Shukura AWO Dresden
12.45 Uhr
Ausblick
13.00 Uhr
Ende 2. LandesPräventionstag und Möglichkeit des Ausstellungsbesuchs im Deutschen
Hygiene-Museum Dresden
WORKSHOPS
Freitag
Workshop 1: SiSi – Schnelle institutionelle Schulverweigerungsintervention
Rainer Mollik, Jugendgerichtshilfe Dresden, Markus Vogel, Amtsgericht Dresden
14.00 bis 16.00 Uhr
Seminarraum 9
Workshop 2: Gesundheitsfördernde Schulkultur – Bausteine und Baustellen einer gesunden
14.00 bis 15.30 Uhr
Schule Jana Busse, Annekathrin Weber, Sächsische Landesvereinigung für GesundheitsförKleiner Saal
derung e. V., Brit Oppat, AOK PLUS
Olaf Bendrat, Kabinettsbeauftragter für Lions-Quest
Workshop 4: Sozialpädagogische Gruppenarbeit als Präventionsangebot
Anke Weber, Doreen Tschatschala, Wegweiser Böhlen e. V.
Einsatz von Präventionsfilmen im Unterricht für Lehrer in weiterführenden
Schulen
Was kann Schulsozialarbeit an Schulen leisten?
Jugend im Fokus von Rechtsextremisten
Martin Döring, Landesamt für Verfassungsschutz
17.30 Uhr
Gesundheit an Schulen aus bildungspolitischer Sicht
Workshop 3: „Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler“ Strategien erfolg- 14.00 bis 15.30 Uhr
reicher Suchtprävention Britt Franke, Stefanie Heine, Fachstelle für Suchtprävention Leipzig Seminarraum 5
Maria Lindner, Vorstand Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e. V.
16.30 Uhr
Mehr Lust auf Schule? Wege zur Schüler und Lehrergesundheit
Lebenskompetenzförderung und Prävention mit Lions-Quest zur Optimierung
der Vorbereitung auf den Übergang Schule-Beruf
Ralf Richter, Zentralstelle für polizeiliche Prävention im Landeskriminalamt Sachsen
16.00 Uhr
Kann Prävention Programm sein?
Beate Proll, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
10.30 Uhr
Ende 1. Veranstaltungstag / Besuch MARKT DER MÖGLICHKEITEN
Gemeinsame Abendveranstaltung
im Stadion Dresden (Dynamo Dresden, ehem. glücksgas Stadion)
Begrüßung Oberbürgermeisterin Helma Orosz,
Programmeinlage mit dem Dresdner Pantomimen Ralf Herzog
www.praeventionstag-sachsen.de
Marta-Fraenkel-Saal: Aktion Jugendschutz Sachsen e. V.
Sehr geehrte Damen und Herren,
Dr. Birgit Nieskens, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Herbert Scheithauer von der Freien Universität Berlin
11.00 Uhr
Ankommen und Willkommen - Willkommenskaffee
Richard Häusler, stratum, Berlin
Begrüßung und Eröffnung
Sven Forkert, Geschäftsführer Landespräventionsrat (LPR) Sachsen
Grußwort der Sächsischen Staatsministerin für Kultus Brunhild Kurth
Grußwort des Zweiten Bürgermeisters Detlef Sittel (i. V. der Oberbürgermeisterin)
„Die LEHRER“ – Kabarett-Mundakrobatik mit ihrem „best of“-Programm
Durch das Programm führt an beiden Tagen Richard Häusler von stratum Berlin.
Prävention von Mobbing im Schulkontext – Grundlage, Methoden und Evaluation des Programms fairplayer.manual
Grußwort
Besuch MARKT DER MÖGLICHKEITEN
9.00 Uhr
MARKT DER MÖGLICHKEITEN
14.00 bis 15.30 Uhr
Seminarraum 7
Workshop 5: Mehr Handlungssicherheit für Lehrer/-innen bei Verdacht auf Kindeswohlge14.00 bis 15.30 Uhr
fährdung Wenke Roehner, Franziska Herrmann, Deutscher Kinderschutzbund Landesverband
Seminarraum 6
Sachsen e.V.
Workshop 6: Gewalt begegnen – wie geht das?
Daniela Fritsch, Sylke Wackernagel, Anti-Gewalt-Büro Chemnitz
15.30 bis 17.30 Uhr
Seminarraum 5
Workshop 7: Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion
Sieglinde Eichert, Kay Hemmerling
15.30 bis 17.30 Uhr
Hörsaal
Workshop 8: Lehrergesundheit zwischen Arbeitgeberfürsorgepflicht und Eigenverantwortung Kerstin Mende
15.30 bis 17.30 Uhr
Kleiner Saal
Workshop 9: „Fair und nicht fies – Beleidigungen stoppen“
Marion Müller, Die VILLA Leipzig
15.30 bis 17.30 Uhr
Seminarraum 6
Workshop 10: Gefahren und Risiken im Umgang mit neuen Medien – Lehrerfortbildung
Jens Goebel, Zentralstelle für polizeiliche Prävention, Landeskriminalamt Sachsen
16.00 bis 17.30 Uhr
Seminarraum 9
Workshop 11: Lions Quest Erwachsen werden in 60 min zum Kennenlernen und Mitmachen 16.30 bis 17.30 Uhr
Heike Lückert, Lutz Schirmer, Lions-Quest
Seminarraum 7
herzlich willkommen zum 2. LandesPräventionstag
Sachsen in Dresden, im Deutschen Hygiene-Museum.
Er findet unter dem Motto
SCHULE macht PRÄVENTION
PRÄVENTION macht SCHULE
statt und verdeutlicht, dass Prävention neben einem
schulischen vor allem ein gesamtgesellschaftlicher
Auftrag ist, bei deren praktischer Umsetzung nicht nur
Schulen unter Vorgabe politischer Ziele gefordert sind.
Sowohl im Bereich der Gesundheitsförderung
als auch bei der Gewalt-, Sucht-, Verkehrs- und
Kriminalprävention gilt es, gemeinsam über Ressortund Zuständigkeitsgrenzen hinweg zu handeln und
konzeptionell ausgerichtet zusammenzuarbeiten.
Schulen verfügen über umfangreiche Erfahrungen
bei ihrem pädagogischen Wirken für eine nachhaltige
Gesundheitsförderung und Prävention. Sie sind ein
zentraler Lern- und Lebensort, in dem Kinder und
Jugendliche mit allen ihren Erlebnissen und bisherigen
Erfahrungen zusammenkommen. Es ist deshalb
unsere Aufgabe, sie gut und umfassend auf ein
verantwortungsvolles Leben vorzubereiten.
Gut, dass sich viele Partner dabei unterstützend
einbringen. Dieser Präventionstag gibt Zeugnis davon, in
welcher Vielfalt unterstützende Möglichkeiten bestehen.
Zudem gibt er Orientierung, welche Schwerpunkte in
der schulischen Gesundheitsförderung/Prävention zu
beachten sind.
Für die Organisation und Durchführung des 2.
LandesPräventionstages Sachsen danke ich allen
Beteiligten, vor allem der Geschäftsstelle des
Landespräventionsrates. Ich wünsche den vielfältigen
Veranstaltungen an diesen beiden Tagen einen guten
Verlauf sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
anregende Begegnungen und Gespräche.
Brunhild Kurth
Sächsische Staatsministerin für Kultus
Bundespolizeidirektion Pirna Deutsches
Jugendherbergswerk, Landesverband Sachsen e.V., Jugendgästehaus Dresden DRK Landesverband
Sachsen/Jugendrotkreuz Sachsen mit dem „Body+Grips-Mobil“ Fanprojekt Dresden e. V. Gesellschaft
Bürger & Polizei e. V. Jugendamt Dresden / JugendInfoService Kinderschutzbund Sachsen e. V. Krebszentrum
Dresden “Mit Köpfchen gegen Krebs“ Landesarbeitsgemeinschaft Zahn Landesarbeitsgemeinschaft der
Frauenhäuser und Interventionsstellen Sachsen Lichtkinder e. V. Landesarbeitsstelle Schule – Jugendhilfe
Sachsen e. V. Junge Sachsen fit für’s Leben Medienpräventionsprojekt k.NIF Mobbing keine Chance geben,
(www.sinnesklang.de) Netzwerk „Demokratisch handeln“ Radebeuler Sozialprojekte gGmbH Sächsisches
Netzwerk HIV/Aids
Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung
Theaterpädagogische
Werkstatt Leipzig Triple P Deutschland GmbH
Galerie: Different people e. V.
Landesamt für Verfassungsschutz Kriminalpräventiver Rat der Stadt
Dresden und Stadt Leipzig/Jugendgerichtshilfe/Bärenstarker August Landesverkehrswacht Sachsen
Objektiv e. V. mit dem Projekt play fair Verbraucherzentrale Sachsen, Prämierung Gewinner des Wettbewerbs
„Check Deine Schulmensa“
Garderobe: Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region
Deutsche Polizei Gewerkschaft
(DPolG) Gewaltpräventionszentrum Mitteldeutschland, Aktiv gegen Gewalt Landessportbund Sachsen e. V.
Klicksafe – Sicherheit im Internet Lions Quest Sächsische Jugendstiftung WEISSER RING e. V.
Aufenthaltsraum:
Fachstellen für Suchtprävention
Landschaftspflegeverband
Opferhilfe
Sachsen e. V. PiT-Ostsachsen Polizeiliche Präventionsmedien – Zentralstelle für polizeiliche Prävention
(Landeskriminalamt Sachsen) Programm – Klasse 2000 Programm - Faustlos Sächsische Landesstelle
gegen die Suchtgefahren (SLS) e. V.
Wandelhalle:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit Angeboten für Lehrkräfte
Courage - Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e. V. Deutsches Forum für Kriminalprävention
Landespräventionsrat Sachsen Deutscher Verband für Landschaftspflege e. V. (DVL) Programm „Fairplayer“
Trau dich! – Bundesweite Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs
Samstag
Workshop 12: Primärpräventive Strategien zum Umgang mit Konflikten – Gefühlsmanagement 9.30 bis 12.30 Uhr
in Konfliktsituationen Prof. Dr. Dr. Constance Winkelmann
Seminarraum 8
Workshop 13: „Handys in der Schule – Umgang mit dem Kommunikationsknotenpunkt
Jugendlicher“ Peg Koedel, Medienfux
9.30 bis 12.30 Uhr
Seminarraum 5
Workshop 14: „Kollegiale Beratung - Stressminimierung und (Problem)lösungsfindung im
Team“ Grit Grünewald, Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e. V.
9.30 bis 11.30 Uhr
Seminarraum 6
Workshop 15: „Neue Ein- und Aussichten durch Supervision“
Kerstin Mende
9.30 bis 11.30 Uhr
Marta-Fraenkel-Saal
Workshop 16: „Haut Euch nicht! Erkennen-Hinsehen-Handeln-Strategien zur schulischen
9.30 bis 11.30 Uhr
Prävention zur Gewalt im sozialen Nahraum“ Dr. Gesine Märtens, Frauen für Frauen e. V. LeipKleiner Saal
zig, Koordinierungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking (KIS) Leipzig
Workshop 17: Medienwelten sind Lebenswelten-mit Schülerinnen und Schülern ins
(Medien-)Gespräch kommen Birgit Czeschka, Medienwerkstatt Leipzig
10.15 bis 12.15 Uhr
Seminarraum 9
Workshop 18: „Den Übergang von der Grundschule in die allgemeinbildende Schule
gesundheitsförderlich gestalten“ Dr. Birgit Nieskens, Leuphana Universität Lüneburg
10.15 bis 12.15 Uhr
Seminarraum 7
im Deutschen Hygiene-Museum Dresden
Abendveranstaltung
Nach Ende des ersten Kongresstages, laden der Landespräventionsrat und die
Stadt Dresden alle Teilnehmer, Referenten und Mitwirkenden ab 18.00 Uhr zur gemeinsamen Abendveranstaltung ins Dynamo-Stadion ein.
Diese findet im zweiten Obergeschoss (Businessebene) statt und bietet Raum für
Austausch und Kontakte. 18.30 Uhr wird Sie die Oberbürgermeisterin der Stadt
Dresden, Helma Orosz, persönlich begrüßen und den Abend offiziell eröffnen. Sie
erhalten ein Begrüßungsgetränk sowie einen Snack.
Als besonderen Gast im Abendprogramm dürfen Sie sich auf den Dresdner Pantomimen Ralf Herzog mit seiner beeindruckenden „Best of“-Darbietung freuen.
www.lpr.sachsen.de
PROJEKTSPOTS Freitag
Uhrzeit
14.00 Uhr
Seminarraum 1, EG
„Be Smart - Don`t start“ – Wirkung, Teilnahme, Umsetzung und schulische Beispiele aus
Sachsen
Kerstin Schnepel, Projektkoordinatorin Sächsische
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
14.30 Uhr
15.00 Uhr
Angebote und Programme zur Lebenskompetenzförderung (Eigenständig werden, Mindmatters…)
Kerstin Schnepel, Projektkoordinatorin Sächsische
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
Das Konzept des Mentorings:
Vom Kindergarten bis in die Schule
Dipl.-Psychologin Stephanie Laux,
Technische Universität Chemnitz
15.30 Uhr
16.00 Uhr
16.30 Uhr
Seminarraum 3, EG
Seminarraum 8, 1. OG
Hörsaal, 4. OG
Primäre Prävention von sexuellem Kindes„Moneychecker@Facebook“ Schulden-Prämissbrauchs durch Jugendliche (PPj) – „Kein
vention: Chancen, Möglichkeiten und Grenzen
Täter werden“, Universitätsklinikum Charite/
von Social Media
Vivantes Klinikum
Gemeinsam Leben Lernen mit dem
Arbeitsansatz PiT Ostsachsen
Fake oder War doch bloß Spaß
Randi Flachsbart, Facebookplattform/
AWO Vogtland Bereich Reichenbach e. V.
Berko Thomas, Polizeidirektion Görlitz, Matthias
Knaak, Landratsamt Bautzen, Marlen Heinze,
Theaterensemble Radiks Berlin
Landratsamt Görlitz, Edeltraud Donath, Sächsische
Bildungsagentur-Regionalstelle Bautzen
Jugendinfoserver: Strategie zur koordinierten
Arbeit im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz in Dresden
Projekt „Dresdner Neuanfang“
Dr. Kati Masuhr, Verein für soziale Rechtspflege,
Melanie Wehner, Jugendgerichtshilfe Dresden
Seminarraum 4, EG
Eliza Schlinzig, Elena Hupp, Umut Özdemir,
Andreas Peter, Charité Berlin
„Schlaue Eule“ – Streitschlichterprogramm
„Kein Täter werden“ – Projektstandort Leipzig in der Vorschule von Schülern des AgricolaGymnasiums in Chemnitz
Torsten Badstübner, Gewaltpräventionszentrum
Andrea Erler & Rolf Bauer, Agricola Gymnasium
Monique Pelz, Universitätsklinikum Leipzig
Mitteldeutschland e. V, Aktiv gegen Gewalt
Chemnitz
Beratung für Betroffene rechter und rassisti„Entwicklungsförderung und Gewaltpräventischer Gewalt sowie mobile Beratung im Um- Landesprogramm Weltoffenes Sachsen
on für junge Menschen“ als Kooperationsstragang mit menschenverachtenden Einstellung für Demokratie u. Toleranz
tegie
im Freistaat
„Verhalten müssen wir ebenso erlernen wie
das Einmaleins“ – Aktiv gegen Gewalt
Wolfgang Kahl & Christine Liermann, Stiftung
Deutsches Forum für Kriminalprävention
Anja Schindhelm & Sabine Zubrägel
Landesarbeitsstelle Schule - Jugendhilfe, LSj
„Zwischen den Zeiten“ - Projekt Arbeitsweg - Was braucht Schule um medienkompetent
mobiler sozialer Trainingskurs
zu sein?
Matthias Matzanke, Jugendamt Dresden
17.00 Uhr
Seminarraum 2, EG
„Junge Sachsen fit fürs Leben“ - Vorstellung
des Lernportals für Lebenskompetenz
Sven Enger, Sächsische Jugendstiftung,
Manuela Weise, Jugendgerichtshilfe Dresden
www.praeventionstag-sachsen.de
Peg Koedel, medienfux
Jugendhilfe im Strafverfahren – Das Interventions- und Präventionsprojekt (IPP)
der Jugendgerichtshilfe Dresden
Carola Hantzsch, Jugendgerichtshilfe Dresden,
Olaf Tischendorf, Polizeidirektion Dresden
Courage - Werkstatt für
demokratische Bildungsarbeit e. V.
Nina Gbur
Workshops & Projektspots
Markt der Möglichkeiten
„Klasse 2000 – stark und gesund in der Grundschule“
Dr. Nora Hauck
Die ‚Grüne Liste Prävention‘ -interaktiv
Frederick Groeger-Roth, Landespräventionsrat
Niedersachsen, Doreen Gust, Landespräventionsrat
Sachsen
KLEINER SAAL
Landespräventionsrat Sachsen
„Sucht ist Flucht – Präventionsangebote der
Radebeuler Sozialprojekte gGmbH“
Aussteigerprogramm Sachsen – Landesprogramm zum begleitenden Ausstieg aus der
rechtsextremistischen Szene
„Faustlos leben macht mutig und stark“
Medienpräventionstprojekt k.NIF
Petra Wagner
Landespräventionsrat Sachsen
Helga Gutzke
Christian Thurow & Silvie Linke,
Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft
„Ziggy zeigt Zähne“
Präventionsprojekt gegen sexuelle Gewalt
Beccaria – Qualifizierungsprogramm zur
Fachkraft für Kriminalprävention
Irene Böhm, pro familia LV Brandenburg
Anja Herold-Beckmann,
Landespräventionsrat Sachsen
Vorstellung der Schulaktion Ess-Kult-Tour
Der Kriminalpräventive Rat Leipzig
stellt sich vor
Lernzentrum „Denk-Anstoß“ – einer der
außergewöhnlichsten Lernorte Dresdens
Gemeinsam Leben Lernen mit dem
Arbeitsansatz PiT Ostsachsen
Berko Thomas, Polizeidirektion Görlitz, Matthias
Knaak, Landratsamt Bautzen, Marlen Heinze,
Landratsamt Görlitz, Edeltraud Donath, Sächsische
Bildungsagentur-Regionalstelle Bautzen
Kinderrechte, Gefühle-Ampel, GeheimnisQuiz – Materialien für den Unterricht der „Trau
dich!“-Initiative
Bettina Brünner, i. A. der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Online-Beratung Rechtsextremismus
Gegen Vergessen – für Demokratie e. V.
Nora Kohlenbrenner, Fanprojekt Dresden e. V.
Martin Ziegenhagen
Astrid Sturm, DRK Landesverband
Karsten Lauber
Seminarraum 7, 1. OG
Seminarraum 1, EG
9.30 Uhr
"Toleranz versetzt Berge"
10.00 Uhr
Eunike Zobel, Beratungs- und Kommunikationszentrum für
homo-, bisexuell und transgender Lebende, different People e. V.
„Polizeiliche Präventionsangebote zu neuen
Medien“
Jens Goebel, Zentralstelle für polizeiliche Prävention,
Landeskriminalamt Sachsen
10.30 Uhr
11.00 Uhr
Landesprogramm Weltoffenes Sachsen für
Demokratie und Toleranz
Landespräventionsrat Sachsen
Beccaria-Qualifizierungsprogramm zur Fachkraft für Kriminalprävention
Anja Herold-Beckmann,
Landespräventionsrat Sachsen
Seminarraum 3, EG
„Be Smart – Don`t start“ Wirkung, Teilnahme, Umsetzung „Umgang mit der illegalen Droge Crystal – Vorstellung
und schulische Beispiele aus Sachsen
von Studienergebnissen und präventive Möglichkeiten im
Kerstin Schnepel, Projektkoordinatorin Sächsische Landesverei- Jugend- und Freizeitbereich“
nigung für Gesundheitsförderung
Kein Essen für den Müll
Elvira Weißgerber & Birgit Brendel,
Verbraucherzentrale Sachsen e. V.
Kinderschutzprojekt „Bärenstarker August“ –
Kleines Symbol mit großer Wirkung
Annett Grundmann,
Kreiselternratsvorsitzende
Aussteigerprogramm Sachsen – Landesprogramm zum begleitenden Ausstieg aus der rechtsextremistischen Szene
Landespräventionsrat Sachsen
Fotos im Gleisbett – Beste Freundinnen
GAL
ERIE
Polizeihauptkommissarin Karin Meyer,
Bundespolizeidirektion Pirna
Gemeinsam Leben Lernen mit dem
Arbeitsansatz PiT Ostsachsen
Berko Thomas, Polizeidirektion Görlitz, Matthias Knaak, Landratsamt Bautzen, Marlen Heinze, Landratsamt Görlitz, Edeltraud
Donath, Sächsische Bildungsagentur-Regionalstelle Bautzen
„mittendrin, gemeinsam lernen – gemeinsam stark“ Schulische Integrationshilfe
Friedericke Schumann,
Malteser Hilfsdienst e. V.
Helga Gutzke
projekt playfair – filmpädagogische Präventionsarbeit
Medienpräventionstprojekt k.NIF
Sandra Wehler,
Objektiv e. V.
Christian Thurow & Silvie Linke,
Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft
AUFENTHALTSRAUM
6
5
SEMINARRÄUME
3
2
4
MARTAFRAENKELSAAL
FOYER
„Faustlos leben macht mutig und stark“
Wolfgang Kahl & Christine Liermann,
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
AL
7
Dr. Nora Hauck
„Entwicklungsförderung und Gewaltprävention für junge
Menschen“ als Kooperationsstrategie
R SA
9
8
Sascha Milin, Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS),
Universität Hamburg
„Klasse 2000 – stark und gesund in der Grundschule“
SSE
GARDEROBE
Seminarraum 4, EG
Kaffeepause / Besuch MARKT DER MÖGLICHKEITEN
11.30 Uhr
12.00 Uhr
Seminarraum 2, EG
TERRASSE
GRO
WANDELHALLE
PROJEKTSPOTS Samstag
Uhrzeit
BESPRECHUNGSRAUM
Eröffnung und Referate
Grit Hanneforth, Kulturbüro Sachsen e. V. , Robert
Kusche, Opferberatung des RAA Sachsen e. V.
Elvira Weißgerber & Birgit Brendel,
Verbraucherzentrale Sachsen e. V.
Das Body-Grips-Mobil mit dem
„Gesund mit Grips Parcour“
HÖRSAAL
1
TERRASSE
INNENHOF
EMPFANGSHALLE
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
27
Dateigröße
2 836 KB
Tags
1/--Seiten
melden