close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten Sept.2014 - St.Konrad

EinbettenHerunterladen
Oktober 2014
Amtliche Mitteilung! Zugestellt durch Post.at
GEMEINDENACHRICHTEN G E M E I N D E A M T S T. K O N R A D 4817 S t. Ko nra d, Ort 10 TELEFON 07615/8029 FAX 07615/8029‐16 gemeinde@st‐konrad.ooe.gv.at www.st‐konrad.at Foto: Alois Hummer
E‐MAIL WEB Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.
(Guy de Maupassant)
Bericht auf Seite 6
Seite 2 Gemeindenachrichten St. Konrad Ausgabe 2014/03 „D ER BÜR GER M EIS T ER B E R IC H TE T “
Franz Kronberger Liebe St. Konraderinnen und St. Konrader! Ein Sommer, der wi erungs‐
bedingt leider nur minimal an die eigentliche Jahreszeit erinnert hat, ist nun bereits dem Herbst ge‐
wichen, der uns hoffentlich doch noch einige Sonnentage schenken wird. Ein kleiner Rückblick auf die ver‐
gangenen Sommermonate: Wir dur en am 13. Juli unseren Badesee gemeinsam mit Landes‐
hauptmann Dr. Josef Pühringer und zahlreichen Ehrengästen nun auch offiziell seiner Bes mmung übergeben! Es war ein sehr ge‐
lungenes, familiäres Fest und auch das We er meinte es rechtzei g zur Eröffnung gut mit uns. Wir dur en uns über ca. 500 Besucher freuen, die reges Interesse an der Badeanlage zeigten und gemein‐
sam einen gemütlichen Sonntag verbrachten. Bedanken darf ich mich an dieser Stelle bei den zahl‐
reichen Helferinnen und Helfern der diversen örtlichen Vereine, dem Pächter des Badeseebuffets, der Ortsmusik, Pater Leopold sowie unseren Gemeindemit‐
arbeiterinnen und ‐mitarbeitern, die alle gemeinsam zu dieser gelungenen Eröffnungsver‐
anstaltung beigetragen haben. Die Badesaison selbst wurde leider durch o maliges Schlechtwe er beeinträch gt. So gab es gegen‐
über der letztjährigen Saison ein Minus von ca. einem Dri el bei den Eintri serlösen. Saisonkarten wurden 238 Stück (2013: 268 Stück), Tages ckets wurden ca. 8.900 Stück (2013: knapp über 18.000 Stück) verkau . Unsere Mitarbeiter stecken nun schon wieder inmi en der Saison‐
abschlussarbeiten. Neu ab ca. Mi e Oktober: Eine
(saisonal errichtete) Umzäunung
wird fer ggestellt sein, damit das
Spielgelände vom restlichen
Badeseegelände abgetrennt ist.
Somit ist auch außerhalb der
Badesaison eine Nutzung des
Spielplatzes möglich! Ich weise
darauf hin, dass die Benutzung
der Spielgeräte auf eigene Gefahr
passiert und wünsche mir, dass
alle Spielgeräte so behandelt
werden, als ob es Ihr Eigentum
wäre! Ebenso bi e ich die Hundebesitzer um Verständnis, dass auf
dem Spielplatz absolutes Hundeverbot gilt! Bi e informieren Sie
Ihre Kinder darüber, damit wir
lange Freude mit unserem Spielplatz haben.
Am 17. August war das We er geradezu perfekt; somit konnte unser 5. Dorffest einfach nur ge‐
lingen! Wie gewohnt professionell organisiert (DANKE an Maria Prielinger und Harald Spat) und umgesetzt (DANKE an alle Vereine und die vielen fleißigen Hände) wurde ein schönes Programm mit Kulinarik sowie mit Spiel, Spaß und Musik (DANKE an die Ortsmusik und Kellermusi) geboten! Am 21. September stand uns schon die nächste Veranstaltung ins Haus, nämlich die Eröffnung
des neuen Pfarrheimes! Auch hier kann man nur den Hut ziehen, wie viele Stunden freiwillig geleistet wurden, um dieses funk onelle Gebäude zum Leben zu erwecken! Ganz besonders freut mich das Angebot der Pfarre, vertreten durch Pater Leopold, dass dieser Veranstaltungssaal auf Anfrage von allen örtlichen Vereinen und Organisa onen genutzt werden kann! Vielen herzlichen Dank für diese tolle Sache, die dem Wohl der Allgemeinheit dient! Abschließend möchte ich Sie noch kurz über das Kanalprojekt BA 10
informieren. Nachdem der Ge‐
meinderat alle Schri e beschlos‐
sen hat, wird mit dem digitalen Kanalkataster LIS (Leitungs‐
informa onssystem) sowie mit den bescheidmäßig alle 10 Jahre vorgesehenen Kamerabe‐
fahrungen unserer Abwasser‐
kanäle (Zustandserhebung), noch im Herbst begonnen. Ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit und verbleibe mit den besten Grüßen Euer Bürgermeister: Ausgabe 2014/03 Gemeindenachrichten St. Konrad GE M EI N D ER ATS S I TZ U NG
Wildbach- und Lawinenverbauung
Seite 3 VO M 25 . 0 9. 2 01 4
Heizanlage Amtsgebäude
Aufgrund von Mehraufwand bei den Sofortmaß‐ Nachdem schon jahrelang nur mehr eine der beiden nahmen im Einzugsgebiet der Laudach, als Folge des Wärmepumpen funk oniert hat, wurde die Hochwassers von 2013, musste die Gemeinde noch‐ Anschaffung einer neuen Anlage, aufgrund von mals einen zusätzlichen Interessentenbeitrag von laufenden Störungen absolut notwendig! Den Zu‐
EUR 2.550,00 beschließen lassen. Dies hat der schlag des Gemeinderates erhielt eins mmig die Fa. Gemeinderat eins mmig vollzogen. Drack Installa onen aus Scharnstein, mit einem Kom‐
ple angebot für eine Lu wärmepumpe (Ochsner) inkl. Zubehör, Hydraulik, Rohre und Montage. Kanal BA 10 – Leitungsinforma onssystem
Wie im Vorwort des Bürgermeisters schon berichtet, mussten einige Beschlüsse betreffend dieses Bauab‐ Umwidmungsansuchen Flächenwidmungsplan
schni es herbeigeführt werden. Dem Änderungsansuchen von Hr. Mar n Späth, Riedl Die Vergabe der Erstellung eines Leitungskatasters an 4 auf Ersatzbau im Grünland der Grundparzelle 32, die Fa. dlp (Ziviltechniker Dienesch, Laner, Prax) in wurde eins mmig zuges mmt. A nang‐Puchheim – EUR 26.063,83, die Vergabe der Dem Umwidmungsan‐
Kanalprüfmaßnahmen und Schachtaufnahmen an die suchen von Fr. und Hr. Fa. Oberreiter GmbH & Co KG in Linz – EUR Renate und Josef Bam‐
derats31.666,34, die Aufnahme eines Darlehens über ins‐ mer, Hagenmühle 28, Gemein it
te
s
h
c
Nä
und som
gesamt EUR 57.730,00 bei der Sparkasse Oberöster‐ 4656 Kirchham, für Teile sitzung s s c h l u s s
tion
reich sowie die Annahme der Förderung durch die Reda k
der Parzelle 64/1, von nächste
für die
er
Kommunalkredit (ca. 50% der Kosten übernehmen Grünland in Bauland in das ng ist d
dezeitu
in
e
m
e
G
014
Bund und Land) wurden allesamt eins mmig mber 2
Einleitungsverfahren zu 4. Deze
0
beschlossen. übernehmen, wurde mehr‐
heitlich sta gegeben. GE M EI N D EI N FO ‘S
BAUAMT - Sprechtag
Sprechtag Ortspolizei
NEU!
Sprechtag am Montag
von 7:00 - 12:00 Uhr
oder auf Anfrage!
Unser Mitarbeiter Thomas Aigner steht Ihnen bei Fragen in Sachen Bau/Feuerpolizei etc. gerne zur Verfügung! Tel.: 07615/80 29 ‐ 13 E‐Mail: aigner@st‐konrad.ooe.gv.at Am Montag, 27. Oktober 2014
von 17.00 ‐ 18.00 Uhr findet der nächste Sprechtag mit unserem Ortspolizisten, Markus Vichtbauer am Gemeindeamt sta . Tag der Älteren
Am Sonntag, dem 12. Oktober 2014 findet wieder die alljährliche Feier für unsere ältere Genera on sta . Um 9:00 beginnt der Go esdienst, anschlie‐
ßend wird zum Gasthaus Silbermair eingeladen. Seite 4 Gemeindenachrichten St. Konrad Ausgabe 2014/03 GE M EI N D EI N FO ‘S
Schneestangen
Die Schneestangen werden wieder wie in den Vorjahren von den Gemeindemitarbeitern gesetzt. Wir bi en jedoch, die Hauszufahr‐
ten rechtzei g und ausreichend mit Schneestangen zu versehen. Mülltonnentausch
Aufgrund derzei ger Umstellungen bei der Gemeindebuchhaltung ist zukün ig der Müll‐
tonnentausch nur noch jedes Vierteljahr möglich (31.3., 30.6., 30.9., 31.12.)! Bi e um Ihr Verständnis! Da die Schneestangen Eigentum der
Gemeinde sind, bi en wir, sorgsam
damit umzugehen und Beschädigungen
sofort zu melden!
Rückblick
Badesee Eröffnung 13.7.2014
Tierzuch örderung
Vorlagefrist für Besamungsscheine bis spätestens Mi woch, 10. Dezember 2014 am Gemeinde‐
amt! die Ortsmusik St. Konrad, die Hip‐Hop‐Kids des TSV St. Konrad sowie unser Pfarrer Pater Leopold, Der We ergo hat es gut mit uns gemeint und der die Segnung durchführte. Ebenso wurde ein uns pünktlich zu Beginn unseres Eröffnungsfestes buntes Rahmenprogramm der Kinderfreunde für die Sonne und somit op males We er beschert! die Kleinen auf die Beine gestellt. Die Besucher Im feierlichen Rahmen mit rund 500 Besuchern wurden kulinarisch im Festzelt versorgt, außer‐
eröffnete der Landeshauptmann Dr. Josef dem mixte das Team der sogenannten Barfußbar Pühringer offiziell unsere schöne Badeanlage! Mit des Ins tutes Suchpräven on (Promente OÖ) einer launigen Rede übergab der Landeshaupt‐
erfrischend fruch ge, aber vor allem alkoholfreie mann unseren neu sanierten Badesee der Öffent‐
Cocktails! lichkeit. Zum Festakt gekommen waren weitere regionale Poli ker aus den umliegenden Almtal‐
gemeinden, die Projektleiter und Vertreter der Wir blicken somit auf ein gelungenes,
Firmen sowie die Landtagsabgeordneten Mar na tolles Event zurück und danken nochmals
Pühringer, Sabine Promberger und Johannes für den regen Besuch!
Peinsteiner. Den gelungenen Festakt gestalteten Ausgabe 2014/03 Gemeindenachrichten St. Konrad Seite 5 GE M EI N D EI N FO ‘S
Dorffest 2014 - Rückblick
Bei präch gem We er, welches im heurigen Sommer leider nicht selbstverständlich war, fand unser 5. Dorffest sta . Die zahlreichen Besucher waren bestens gelaunt und die Vereine St. Konrads boten wie gewohnt ein vielfäl ges kulinarisches Programm sowie Geschicklichkeitsspiele für Groß und Klein an. Musikalisch wurde das Dorffest von unserer Orts‐
musikkapelle umrahmt. Eine weitere musikalische Einlage bot die „Kellermusi“. Bedanken möchten wir uns herzlich bei allen kleinen und großen HelferInnen, die zum perfekten Gelingen des Dorffestes beigetragen haben. Im Besonderen bei unserem Obmann der Tourismusorts‐
gruppe des TV Almtal, Harald Spat und bei Maria Prielinger für die Organisa on dieser Veranstaltung! „Unser Salzkammergut“ beim Ball der Oberösterreicher in Wien
Am Samstag, 17. Jänner 2015 findet im Austria Center Vienna der 114. Ball der Oberösterreicher in Wien sta . Dabei handelt es sich um den größten Trachtenball Österreichs und eine der meistbesuchten Ballveranstaltungen in der Bundeshauptstadt. Der Bezirk Gmunden wurde nach 2008 wieder mit der Organisa on dieses Ballereignisses betraut, da 2015 viele Augen auf die Landes‐
gartenschau in Bad Ischl gerichtet sein werden. Unter dem Mo o „Salzkammergut“ werden wir die Vielfalt, Tradi on, Geschichte, Wirtscha , Kultur und Lebensweisen unseres Bezirkes den rund 5.000 Ballgästen präsen eren. Für dieses besondere Ballereignis werden rund 600 Ehrenamtliche aus dem Bezirk sorgen. Sie sind zu diesem Ballereignis herzlich eingeladen. Erleben Sie einen unvergesslichen Abend der mit tradi onellen Darbietungen aus dem Salzkammergut umrahmt wird. Der Kartenvorverkauf (VVK € 39, Studenten, Präsenz- und Zivildiener € 24) startet Anfang November im
Gemeindeamt St. Konrad. Für die Fahrt nach Wien werden auch Busse organisiert. Beim Kauf der Eintri skarte können Sie auch einen Sitzplatz für den Bustransport reservieren.
Seite 6 Gemeindenachrichten St. Konrad Ausgabe 2014/03 P FAR R E
Pfarrheimeröffnung
Am 21. September feierte die Pfarre das Erntedankfest. Anschließend waren alle ins neu um‐
gebaute Pfarrheim zum Pfarrfest eingeladen. Der Pfarrgemeinderat mit Obmann Johann Pühringer und den übrigen Mitgliedern sowie weitere emsige Helferinnen und Helfer ha en alles bestens vor‐
bereitet, und so erfreuten sich unter den wohl‐
tuenden Klängen von blech4music über 200 Per‐
sonen, Jung und Alt, an den köstlichen Grillereien und den süßen Torten. Neben den geselligen und kulinarischen Freuden bildete die Pfarrheimsegnung den Höhepunkt des Festes. Abt Ambros vom S Kremsmünster erbat Go es Segen für die weitere Nutzung und übergab eine finanzielle Unterstützung für die noch aus‐
stehenden Arbeiten im Pfarrhof. Bürgermeister Franz Kronberger überreichte namens der Gemeinde fünf Steh sche, um das Zusammensein durch Kommunika on immer wieder zu fördern. PGR‐Obmann Pühringer berichtete kurz über den Ablauf der Erneuerungsarbeiten: Im Mai 2013 wurde das alte Pfarrheim großteils abgetragen und in den folgenden Monaten in erneuerter Weise und erweitert wiedererrichtet. Freiwillige Helfer leisteten in allen Etappen über 3680 Arbeits‐
stunden, 1238 üppige Essenspor onen gaben ihnen die Kra dazu. Bislang wurden – auch mit Hilfe der Geldspenden aus jedem zweiten Haushalt – ca 230.000€ inves ert. Freilich stehen noch manch kostenintensive Anschaffungen aus. PGR‐
Obfrau Stellvertreterin Rosi Hummer und KFB‐
Obmann Rudolf Weinzierler dankten Anneliese
und Johann Pühringer für ihr großes Engagement bei Planung und Durchführung des Umbaues. In guter S mmung klang dieses gelungene Fest aus, am Abend schenkte uns der Himmel noch einen doppelten Regenbogen, das alte Bundes‐
zeichen zwischen Go und der Erde (vgl Gen 9,13; Seite 24). Möge das Pfarrheim eine Stä e der Begegnung und der Lebensermu gung sein, die baulichen Voraussetzungen dazu sind großteils geschaffen. Pater Leopold Fürst Ausgabe 2014/03 Gemeindenachrichten St. Konrad Seite 7 KI ND ER GAR T E N
Im September hat das Kindergartenteam mit einer neuen Kollegin gestartet. Nachdem uns Katja Gschwandtner nach zwei Jahren in Richtung Heimat verlassen hat, übernimmt Kers n Thannes‐
berger aus Grünau nun die Schme erlingsgruppe. Wir heißen sie in unserem Team herzlich will‐
kommen! Da die Kinder im Kindergarteneintri salter immer jünger werden, sind wir auch heuer wieder bis auf den letzten Platz ausgelastet. Das freut uns alle sehr! 48 Kinder finden in drei Gruppen eine liebevolle und wertschätzende Betreuung. Somit starten wir mit frischem Schwung in den Herbst und freuen uns auf ein neues und spannen‐
des Kindergartenjahr 2014/2015. Gudrun & Team v.l.n.r.: Kerstin, Silvia, Anita, Gudrun Schw., Gudrun H., Tina
Turnen für die ältere Generation
im Turnsaal der Volksschule St. Konrad
jeden Donnerstag von 17:00 - 18:00 Uhr
mit der bewährten Trainerin
Foto: ChrisChristine
ne Haslinger Fischer
Seite 8 Gemeindenachrichten St. Konrad Ausgabe 2014/03 AUS DE M V ER EI NS GES C HE H E N
Bester St. Konrader wurde Georg Kronberger mit 1. St. Konrader Panoramalauf
einer Zeit von 15:52,85 min. am 30. August 2014
Trotz der schlechten Wi erungsverhältnisse (Dauerregen!) beteiligten sich 103 Sportler an den verschiedenen Laufdistanzen. Bei den Kinderläufen gingen 24 Läufer an den Start. Die Kinder meisterten die Streckenlängen von 200 bis 1200 m ohne Probleme. Ein großer Dank gilt dem ganzen TSV Team (ca. 30 Personen!), den beteiligten Organisa onen und Ins tu onen (Freiwillige Feuerwehr St. Konrad, ÖRK Ortsstelle Scharnstein, Gemeinde St. Konrad, Sportunion St. Konrad) für die professionelle Zu‐
sammenarbeit bei dieser Veranstaltung sowie den Sponsoren, die den Panoramalauf unterstützten. Der Hauptlauf war mit 79(!!) Startern bestens besetzt und konnte trotz strömenden Regens unfallfrei durchgeführt werden. Die Tagesbest‐ zeiten erreichten Robert Gruber (14:17,34 min) und Anja Neumann (18:48,20 min). Die Ergebnislisten sowie Fotogalerien sind auf
www.tsv-stkonrad.at abru ar.
Termin für den 2. Panoramalauf:
Samstag, 29. August 2015 Ausgabe 2014/03 Gemeindenachrichten St. Konrad Seite 9 AUS DE M V ER EI NS GES C HE H E N
UNION - Ferienpass
Wir sind doch nicht aus Zucker!
Nun konnten sich auch die BetreuerInnen schlafen legen. Ein ausgiebiges Frühstück war der Abschluss dieser Ferienak on. Die Mu s ha en zwar viel zu waschen, aber uns hat es viel Spaß gemacht! Unter diesem Mo o fand das heurige Ferien‐
programm der Sportunion St. Konrad sta Die Sportunion möchte sich bei Anna Prielinger und Resi Medl für die Unterstützung und bei Sich im We kampf messen ist für Kinder und Maria Prielinger für das mitgebrachte Frühstück Jugendliche wich g und hier konnten sie auch bedanken! ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen, beim Tau‐
ziehen und beim Geschwindigkeitslauf mit einem Sponsoring durch OÖ. Versicherung
nassen Schwamm wurden die Kinder rich g ge‐
fordert. Die Frage: „Wie viele Kinder können sich in einen Fahrradschlauch zwängen?“, wurde beim Am Sonntag, den 13.7.2014 wurde von den "Keine nächsten Spiel geklärt. Auch Gemeinscha und Sorgen" Beratern Ma hias Buchinger und Heino ein faires Miteinander waren den Verant‐ Edlinger Oberösterreichische Versicherung zwei wortlichen der Union wich g. Natürlich gehörte Bälle, ein Beach‐Volleyballnetz, und eine neue ein gemütliches Lagerfeuer mit Knacker grillen Spielfeldumrahmung übergeben, da das bisherige Equipment leider im letzten Jahr entwendet und Gesellscha sspielen auch dazu. wurde! Der Platz soll allen frei zugänglich sein, sollte aber wieder Ähnliches passieren, kann das nicht mehr gewährt werden! Besten Dank bei der OÖ‐Versicherung für die tolle Unterstützung. Danach machten sich die 18 Kinder ihren Schlaf‐ platz zurecht. Im großen Zelt dauerte es etwas länger bis wirklich Ruhe einkehrte, denn es gab ja viel zu erzählen. Keine Überraschung war das Gewi er und der Regen während der Nacht – eine Evakuierung in das neu errichtete Union‐Heim Bild: Betreuer der OÖ‐Versicherung Ma hias war notwendig. Aber dann wurde es ruhig und Buchinger und Heino Edlinger, Gemeindevertreter sowie Mitglieder der Union St. Konrad. alle Kinder schliefen. Seite 10 Gemeindenachrichten St. Konrad Ausgabe 2014/03 AUS DE M V ER EI NS GES C HE H E N
SAC St. Konrad - Sportar kelbasar
Weitere Vorankündigungen des SAC:
Am Samstag, 25. Oktober 2014 veranstaltet der SAC St. Konrad in der Volksschule St. Konrad wie‐
der einen Sportar kelbasar. An‐
nahme ist am Freitag 24. Oktober (17:00 ‐ 19:00 Uhr), Verkauf am Samstag, 25. Oktober 2014 von 9:00 ‐ 11:00 Uhr. Die Jahreshauptversammlung ist am Samstag, 29.11.2014 im Gasthaus Silbermair. Am Sonntag, 14.12.2014 findet die erste Tagesschifahrt sta . Die Schigymnas k ist noch bis Jahresende jeden Freitag im Turnsaal St. Konrad. Wir bi en alle Ar kel mit Namen und
Preis zu beschri en!
Vorankündigung
der Ortsmusikkapelle
St. Konrad:
Herbstkonzert
am Samstag,
8. November 2014
Nähere Infos dazu finden Sie in den Schaukästen des SAC oder auf der Homepage unter www.sac‐st‐konrad.at. Ausgabe 2014/03 Gemeindenachrichten St. Konrad Seite 11 S ONS T IG ES
Saisonkarten-Vorverkauf zu güns gen Preisen Es werden insgesamt 8 verschiedene Saisonkarten‐
typen angeboten, die Preise finden sie auf unserer Homepage unter www.kasberg.at . Die Kassen sind täglich, auch Samstag, Sonntag, von Ab Samstag 18. Oktober bis einschließlich Freitag 31. 10:00 bis 16:30 durchgehend geöffnet. Es besteht Oktober 2014 gibt es bei den Kasberg‐Bahnen alle aber auch die Möglichkeit, schon ab 1. Oktober, die Saisonkarten zur stark reduzierten Preisen. Und nicht Karten per Mail zu bestellen. Näheres ebenfalls unter www.kasberg.at. nur das ! Mit einer kleinen Weinverkostung laden wir Sie auch Also nehmen Sie sich Zeit, es zahlt sich aus! zu einem persönlichen Gespräch in einer gemütlichen Am 32. Oktober ist es zu spät ! Runde ein. Natürlich haben wir auch etwas für die Kleinen und auch für jene, die keine Trauben ver‐
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! tragen. Zusätzlich gibt es für alle Gäste, die eine Das Team der Kasberg‐Bahnen Kasberg‐Card kaufen, einen oder mehrere Gut‐
scheine, den sie bei unseren Geschä spartnern am Berg einlösen können. Lassen Sie sich überraschen ! NEUE MITTELSCHULE Scharnstein
Highlights unserer Englandreise 2014
Mit großer Freude traten wir am 7. Juli 2014 die allseits beliebte, von Herrn HOL Dipl. Päd. Holzinger jährlich arrangierte 11‐tägige Englandreise, mit dem Scharnsteiner Busunternehmen Almtalreisen an. Die Erwartungen der Reisenden wurden bei weitem übertroffen und das We er spielte auf der ganzen Tour mit. Die Reiseroute führte uns über folgende Sta onen: Dover ‐ Rye ‐ Has ngs ‐ Windsor Castle ‐ Bericht (gekürzt): Michaela Redl, Mar na Seyr, Pia‐
London ‐ Oxford ‐ Stonehenge ‐ Glastonbury ‐ Bath ‐ Maria Buchegger, Mar na Felber, Gertraud Redl Stra ord ‐ Coventry – Chester ‐ Liverpool – Black‐
Foto: Ernst Riedler pool ‐ Whitby ‐ York ‐ Lake Distrikt ‐ Hull ‐ Ro er‐
dam. Für uns waren die Hightlights dieser Tour: Madame ABZ Altmünster
Tussauds, London Eye, Musical Lion King, Univer‐
sitätsstadt Oxford, Stonehenge, Chester, Blackpool & Lake District und York. AgrarBildungsZentrum Salzkammergut
Am Mi woch, 15. Oktober 2014 findet um 19:30 Uhr Ein herzliches Dankeschön dem Organisator dieser ein Vortrag zum Thema „Apfel in Not“ sta . Reise, Herrn HOL Dipl. Päd. Alfred Holzinger, den Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, dem Sponsoren dieser Reise, unseren sicheren Bus‐ 22. November 2014 sta . fahrern (Rudi, Rudi, Erich) und den vielen helfenden Händen, die den Ablauf der Reise unterstützten. Seite 12 Gemeindenachrichten St. Konrad Impressum:
Herausgabe, Druck und für den Inhalt verantwortlich: Gemeindeamt St. Konrad, Ort 10, 4817 St. Konrad
Redak on: gemeinde@st-konrad.ooe.gv.at, Tel. 07615/8029
Ausgabe 2014/03 
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
9 210 KB
Tags
1/--Seiten
melden