close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

9_oefftl_infrastruktur_teilnehmer_2708 (pdf, 861 KB) - BPPP

EinbettenHerunterladen
Onlineregistrierung unter
www.oeffentliche-infrastruktur.de
9. Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur
Vernetzt und kooperativ für nachhaltige Investitionen
15. Oktober 2014, andel’s Hotel Berlin
Sponsoren
Kooperationspartner
Eine Veranstaltung des
Initiative zur öffentlich-privaten
Kooperation bei Informationsverarbeitung
und Dienstleistungen
INFRASTRUKTUR IM BLICK
Schwimmbäder
Sehr geehrte Damen und Herren,
E-Mobilität
Rechenzentren
der „9. Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur“ am
15. Oktober 2014 in Berlin führt das Thema ÖPP fort
und erweitert es. Im Vordergrund steht das Ziel Kommunen, Länder und den Bund mit einer intakten öffentlichen Infrastruktur zukunftsfähig aufzustellen,
Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit des
Standortes Deutschland. Unterschiedliche Möglichkeiten bieten sich an, um dorthin zu gelangen.
Der Kongress ergänzt das bisherige Format um Modelle Öffentlich-Öffentlicher
Zusammenarbeit und weitere Beschaffungsformen und führt Öffentlich Private
Partnerschaften als zentralen Themenstrang fort. Aktuelle Anwendungsbereiche
sind IT, Dienstleistungen, Erneuerbare Energien, Energienetze und Smart Energy,
Hochbau, Straßenverkehr, Beleuchtung, Breitband, und Infrastrukturfinanzierung.
ÖÖP
Häfen
Fuhrparkmanagement
Schulen
U3-Betreuung
Kreis- und Fernstraßen
Infrastrukturstau
Auto- und Bahnbrücken
Krankenhäuser
Stadtgrün
Generalunternehmer
Die Veranstaltung adressiert Entscheider in Bund, Ländern und Kommunen, Experten aus den Fachbehörden und Ämtern, kommunale Zweckverbände und
öffentliche Unternehmen. Es geht um die vier Megatrends: demographischer
Wandel, (Unter-)Finanzierung, Energiewende und Partizipation.
Zweckverbände
Energienetze
Breitband
Bieter, Bedarfsdecker und -träger, Intermediäre, Berater und Finanziers – alle
Beteiligten finden zusammen, um die Knoten der Investitionsstaus mit Hilfe von
ÖPP, ÖÖP u.a. Varianten zu lösen.
Rechnungshöfe
Kommunen und Staat müssen ein flexibles und komplexes IT-gestütztes Infrastruktur-Management aufbauen. Das ist nicht allein zu schaffen, sondern nur
in vernetzter und kooperativer Form.
Recycling
ÖPP
Kraftwerke
Vergaberecht
Franz Drey
Stellvertretender Chefredakteur des Behörden Spiegel
Aufsichtsrat ÖPP Deutschland AG
HAUPTPROGRAMM
15. Oktober 2014
 08:30 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
 09.00 Uhr
Infrastruktur braucht neue Modelle
Franz Drey, Behörden Spiegel
 09.10 Uhr
Enak Ferlemann*, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
 09.30 Uhr
Wilhelm Molterer*, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank
(EIB)
 09.50 Uhr
Artur Grösbrink, OSRAM Opto Semiconductors
 10.10 Uhr
Nicht nur ein Partner
ÖÖP und ÖPP ergänzen sich
Franz-Reinhard Habbel, Deutscher Städte- und Gemeindebund
N. N., Bürgermeister und Kämmerer
 10.30 Uhr
Solveig Wickinger, Steuerberaterin, Trinavis GmbH & Co. KG
 10.50 Uhr
Kaffeepause
 11.15 Uhr FACHFOREN SESSION 1
Forum I Den Erfolg im Lebenszyklus messen
Zwischenevaluationen als Basis aktiver Infrastrukturbewirtschaftung
Forum II Dienstleistungs- und Datenzentren
Interföderale Zusammenarbeit als Basis für Öffentlich-Private
Partnerschaften
In Kooperation mit ÖPP Deutschland AG – Partnerschaften
Deutschland
Forum III Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im kommunalen
Hochbau
Analyse von Instandhaltungs-, Sanierungs- und Neubaumaßnahmen nach dem NKF
 12.45 Uhr
 13.30 Uhr
 14.30 Uhr
 14.45 Uhr
Kaffeepause
FACHFOREN SESSION 3
Forum VII Mustervertrag für Inhabermodelle im Hochbau
Wie Kommunen ohne ÖPP-Erfahrung Zeit und Kosten sparen
In Kooperation mit ÖPP Deutschland AG – Partnerschaften
Deutschland
Forum VIII Maut, Fonds, Haushaltsmittel?
Straßen und Brücken brauchen kurzfristige und nachhaltige Investitionen
Forum IX Building Information Modeling – BIM
Gebäudemodellierung im öffentlich-privaten Zusammenspiel
In Kooperation mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
 15.45 Uhr
Kaffeepause
 16.00 Uhr Impulsvortrag, Unternehmen
 16.15 Uhr Nachmittagsdebatte
Infrastruktur ist kein Nullsummenspiel!
Sparen und Investieren passen zusammen – Neue Wege, Geschäftsmodelle und Gesetzgebung
Moderation: Franz Drey, stellv. Chefredakteur, Behörden Spiegel
Referenten: Valerie Wilms, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
Norbert Brackmann*, MdB, CDU
Prof. Thorsten Böger, Geschäftsführer Infrastrukturfinanzierungsgesellschaft (VIfG)
Daniela Trochowski*, Staatssekretärin, Landesministerium der Finanzen Brandenburg
Matthias Wohltmann, Beigeordneter Deutscher
Landkreistag
 17.15 Uhr
Preisverleihung PPP-Innovationspreis 2014
 17:30 Uhr
Get together
Mittagspause
FACHFOREN SESSION 2
Forum IV Energieversorgung innovativ integrieren
Öffentliche Gebäude als Säule der Energiewende
Forum V Breitband auch durch Feld, Wald und Kommunen
Mit dem richtigen Modell zum Highspeed-Internet
Forum VI Intelligente Städte – smarte Kooperationen
Das Internet der Dinge vernetzt städtische Infrastruktur
* Referent/-in angefragt
FORENPROGRAMM
15. Oktober 2014
 11.15 Uhr
FACHFOREN SESSION 1
Forum I Den Erfolg im Lebenszyklus messen
Zwischenevaluationen als Basis aktiver Infrastrukturbewirtschaftung
Moderation: Peter Walter, Landrat a. D., Offenbach
Referenten: Johannes Huismann, SKE Facility Management
GmbH
N. N., Kommune
Forum II Dienstleistungs- und Datenzentren
Interföderale Zusammenarbeit als Basis für Öffentlich-Private
Partnerschaften
In Kooperation mit ÖPP Deutschland AG – Partnerschaften
Deutschland
Moderation: Silvia Naumann, ÖPP Deutschland AG –
Partnerschaften Deutschland
Referenten: Dr. Sönke Schulz, Lorenz-von-Stein-Institut für
Verwaltungswissenschaften
Gerhard Rüth*, Unternehmensbereichsleiter
Organisation und Personal Landkreis Miltenberg
Forum III Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im kommunalen
Hochbau
Analyse von Instandhaltungs-, Sanierungs- und Neubaumaßnahmen nach dem NKF
Referenten: Klaus Dohmen, Finanzministerium NRW, PPP-Task
Force NRW
Corinna Hilbig, PSPC
Dr. Jörg Hopfe, NRW-Bank
Peter Melching, Assmann GmbH
Rainer Book, Deka Kommunal Consult GmbH
Andreas Hellenbrand, Pricewaterhouse Coopers
 14.45 Uhr
FACHFOREN SESSION 3
Forum VII Mustervertrag für Inhabermodelle im Hochbau
Wie Kommunen ohne ÖPP-Erfahrung Zeit und Kosten sparen
In Kooperation mit ÖPP Deutschland AG – Partnerschaften
Deutschland
Referenten: Bernward Kulle, Vorstandsmitglied, Partnerschaften
Deutschland
Ashok Sridharan, Erster Beigeordneter und
Kämmerer, Stadt Königswinter
Andreas Roquette*, CMS Hasche Sigle
N. N., Kommune
Forum VIII Maut, Fonds, Haushaltsmittel?
Straßen und Brücken brauchen kurzfristige und nachhaltige Investitionen
Moderation: Julian Einhaus, Behörden Spiegel
Referenten: Rainer Grabbe, Fachgebiet Finanzen, Landkreis Lippe
N. N., Landkreis
Forum IX Building Information Modeling – BIM
Gebäudemodellierung im öffentlich-privaten Zusammenspiel
In Kooperation mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
Impulsreferat: Dr. Matthias Jacob, Wolff&Müller „Ganzheitlich
planen und bauen mit BIM“
Referenten: Siegfried Wernik, Architekt, Vorsitzender des building
SMART e.V.
N. N., Bundesbauministerium
N. N., Bundesverkehrsministerium
 13.30 Uhr
FACHFOREN SESSION 2
Forum IV Energieversorgung innovativ integrieren
Öffentliche Gebäude als Säule der Energiewende
Referenten: Thorsten Krüger, Bürgermeister Stadt Langen
Björn Brecht, Leiter Zentrale Gebäudetechnik,
Kieback&Peter GmbH & Co. KG
Forum V Breitband auch durch Feld, Wald und Kommunen
Mit dem richtigen Modell zum Highspeed-Internet
Moderation: Julian Einhaus, Behörden Spiegel
Referenten: Ulla Meixner, Breitbandgesellschaft GmbH & Co. KG
N. N., Landkreis
Forum VI Intelligente Städte – smarte Kooperationen
Das Internet der Dinge vernetzt städtische Infrastruktur
Moderation: Wilfried Kruse, Beigeordneter a. D. Landeshauptstadt Düsseldorf
Referent:
N. N., Kommune
* Referent/-in angefragt
ANMELDUNG
an die Behörden Spiegel-Gruppe +49 / (0)228 / 970 97-78
 Ich nehme am 9. Bundeskongress Öffentliche Infrastruktur am 15. Oktober im andel’s Hotel Berlin teil.
 Öffentlicher Dienst
 Industrie / Wirtschaft / Weitere Teilnehmer
Kostenbeitrag von 49,- Euro pro Person zzgl. MwSt
Kostenbeitrag von 499,- Euro pro Person zzgl. MwSt
Legitimation per Dienstausweis erforderlich.
Bei Stornierung der Anmeldung bis eine Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine
Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der Anmeldegebühr erhoben. Bei Nichteinhalten dieser Frist oder Nichterscheinen wird der komplette Preis berechnet. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.
Bei Stornierung der Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn wird eine
Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro zzgl. MwSt. erhoben. Bei Nichteinhalten
dieser Frist oder Nichterscheinen wird der komplette Preis berechnet. Selbstverständlich
ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.
Bitte ankreuzen, an welchen Fachforen Interesse besteht.
FACHFOREN SESSION 1
 Forum I
Den Erfolg im Lebenszyklus messen
 Forum II Dienstleistungs- und Datenzentren
 Forum III Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im
kommunalen Hochbau
FACHFOREN SESSION 3
 Forum VII Mustervertrag für Inhabermodelle im Hochbau
 Forum VIII Maut, Fonds, Haushaltsmittel?
 Forum IX Building Information Modeling – BIM
FACHFOREN SESSION 2
 Forum IV Energieversorgung innovativ integrieren
 Forum V Breitband auch durch Feld, Wald und Kommunen
 Forum VI Intelligente Städte – smarte Kooperationen
Name, Vorname: ......................................................................................................................................................................
Unternehmen: .........................................................................................................................................................................
Straße/Postfach: .......................................................................................................................................................................
PLZ/Ort: ...................................................................................................................................................................................
Telefon: ....................................................................................................................................................................................
Telefax: ....................................................................................................................................................................................
E-Mail: .....................................................................................................................................................................................
Datum/Unterschrift: .................................................................................................................................................................
Das andel’s bietet ein Sonderkontingent für die Unterbringung der Kongressteilnehmer an. Für nähere Informationen klicken Sie hier.
Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Der Unterzeichner erklärt sich mit den AGB ausdrücklich einverstanden (einzusehen unter der Adresse www.behoerdenspiegel.de)
Veranstalter: ProPress Verlag GmbH, Berlin/ Bonn; HRB 3815 AG Bonn
Geschäftsführung: Helga Woll
Verlagshaus Bonn: Friedrich-Ebert-Allee 57, D-53113 Bonn, Tel.: +49(0)228/97097-0, Fax: +49(0)228/97097-78
Verlagshaus Berlin: Kaskelstraße 41, D-10317 Berlin, Tel.: +49(0)30/557412-0, Fax: +49(0)30/557412-57
Fotoquellen: Rido/fotolia.com, Bildpixel/pixelio.de, Grieger/pixelio.de, M Schuppich/fotolia.com, Behörden Spiegel/Dombrowsky
Sie haben Anregungen für das Programm?
Julian Einhaus
Tel.: 030/55 74 12-46
Mail: julian.einhaus@behoerdenspiegel.de
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
15
Dateigröße
861 KB
Tags
1/--Seiten
melden