close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung Tanzworkshops der Dresdner Tanzwerkstatt

EinbettenHerunterladen
s
p
o
h
s
k
r
Wo
,
g
n
i
n
i
a
r
T
b
o
m
h
s
a
l
F
,
e
u
Burlesq
.
m
.
v
.
u
z
z
a
J
l
a
Music
1
4
1
0
2
.
0
1
.
2
1
+
1.
2Jah0re
DRESDNER
TANZWERKSTATT
ORKSHOPPLA
Workshopplan 20. Tanzwerkstatt 11. + 12. Oktober 2014
Samstag 11.10.2014
Margon ARENA/BSZ
Zeit
Workshop
Referent
Workshop
Referent
Workshop
Referent
09:30 – 11:00
Swing Jazz MVK
4
Zandunga® J
2
Hip Hop E
5
11:10 – 12:40
Lyrical Jazz MS
1
Kids Dance für TrainerJ
2
Hip HopMS/F
5
12:50 – 14:20
Jazz Dance MS/F
3
Show JazzMS
4
Lyrical Hip Hop MS/F
1
14:30 – 16:00
Funky Jazz MS/F
7
Gesellige Country- u. Squaretänze J
6
Flashmob Training* J
1
Tageskasse Restplätze Einzelbuchungen: 9 – 14 Uhr
Sonntag 12.10.2014
Margon ARENA/BSZ
Zeit
Workshop
Referent
Workshop
Referent
Workshop
Referent
Workshop
Referent
09:30 – 09:45
Gemeinsames Warmup mit Young Mi Lee und Oliver Radig für Jedermann
10:00 – 11:30
Musical Jazz MS
11
Zumba® Party J
16
Breakdance E
12
VideoclipdanceJ
2
11:40 – 13:10
Funky JazzMS/F
1
House Moves J
2
Burlesque J
9
Hip Hop Freestyle MS
12
13:20 – 14:50
Modern JazzMS/F
3
AROHA® J
15
Jazz Dance 40+MS
8
Hip HopMS
1
15:00 – 16:30
Contemporary JazzMS
7
Yogadance J
10
Show DanceMVK
13
Dance Hall Hip Hop MS
14
Tageskasse Restplätze Einzelbuchungen: 9 – 14 Uhr
J Jedermann/-frau
E Einsteiger
MVK mit Vorkenntnissen
F Fortgeschrittene
*kostenfrei
Die Highlights (kostenlos):
Flashmob-Einstudierung 20 Jahre Dresdner Tanzwerkstatt mit Andy Lemond
und Darbietung beim Dresdner Jazz Dance Pokal am Samstag, 11.10.2014
Gemeinsames Warm up mit Young Mi Lee und Oliver Radig am Sonntag, 12.10.2014
Referenten:
1 Andy Lemond
5 Matthias Arndt
9 Franka Baddura 13 Manja Lätzsch
2 Oliver Radig
6 Falk Schönfelder
10 Mirka Paulus
14 Jenny Herrmann
3 Gilbert P. Coutrin
7 Ulrike Faber
11 Youg Mi Lee
15 Daniela Bendel
4 Cornelia Aurich
8 Angelika Forner
12 Sophia Erfurth
16 Filip Petrov
Meldetermin bis 15.9.2014
Anmeldung im Web:
www.tanzwerkstadd.de
EFERENTEN
1
Andy Lemond · Stuttgart (D)
Lyrical Jazz (MS) verbindet Elemente aus dem Ballett, Modern-Dance und Jazz-Dance. Das Ziel der lyrischen
Choreografien ist die Übermittlung von Gefühlen, bezogen auf das jeweilige Musikstück. Lyrical Jazz ist eine der
bekanntesten und am meisten verbreiteten Tanzstile in der USA. Auch in Deutschland etabliert sich der Trend
immer mehr.
Funky Jazz (MS/F) ist eine Mischung aus aktuellen Tanztrends gepaart mit Jazztechniken. Auf aktueller Musik
wird eine Choreografie einstudiert die nicht nur Jazzelemente, sondern auch Bewegungen aus Hip Hop, Funk und
MTV Moves beinhaltet.
Lyrical Hip Hop (MS/F) Diese eigentlich gar nicht so neue Hip Hop Art wurde in der letzten Zeit wieder neu entdeckt. Andy wird Teilnehmern mit Hip Hop-Kenntnissen auf lyrische und romantische Hip Hop Musik Moves zeigen, die im Einklang mit der Musik exakt auf die gesungen Worte und Beats getanzt werden.
Hip Hop (MS) Andy´s Hip Hop Kurse sind mit vielen Elementen aus dem New Style und dem Street Style vermischt. Er versteht es wie kein anderer im Hip Hop die Dynamik und den Bewegungsablauf so verständlich zu
gestalten, das ihm dies den Spitznamen „the master of teacher“ eingebracht hat.
Flashmob Training (J) Alle Menschen, ob jung oder alt sind dazu eingeladen kostenfrei an diesem Flashmob
Training teilzunehmen. Andy erlernt mit euch dazu eine coole Flashmob-Choreographie, die nach der Sieger­
ehrung des Kids & Teens Dance Pokal dem Publikum vorgeführt wird und alle zum Mitmachen animiert.
Andy begann seine Ausbildung 1980 in Ontario an der Universal School of Jazz. Weitere Kenntnisse erwarb er in
New York bei Alvin Ailey und dem Broadway Dance Center. Darüber hinaus absolvierte er in L. A. eine 2-jährige
Schauspielausbildung. Andy wurde von Jesy Burn als Choreograph für die Dance Academy of Toronto verpflichtet.
1988 war er Mitbegründer der Broadway Academy of Dance, wo er als küntlerischer Leiter die Bereiche Jazz,
Modern und Hip Hop verantwortete. Seit 1992 ist er in Deutschland als Jury-Mitglied für die Freestylemeisterschaften tätig.
2
Oliver Radig · Weinheim (D)
Zandunga® (J) ist aus dem lateinamerikanischen Wort Sandunga abgeleitet und bedeutet „Party“.
Und der Name hält, was er verspricht, denn Zandunga® Fitness macht einfach nur Spaß! Oliver
präsentiert die heißesten Latino moves und die neusten Einflüsse aus Süd-Amerika!
Kids Dance für Trainer (J) Jede Menge kleine Tänze für die „Kleinen“. Oliver zeigt euch ein bunt
gemischtes Programm für alle Altersstufen.
House Moves (J) Oliver bringt die neusten Dance Moves nach Deutschland. Gewohnt funky und
leicht erklärt bringt dir diese Masterclass den richtigen „Kick“ in puncto House!
Videoclipdancing (J) Das Beste aus dem Jahr 2014 – gemischt in einem packenden Medley mit
verschiedenen dance styles. Das solltest du dir nicht entgehen lassen!
Oliver ist seit 1990 Ausbilder für Hip Hop und Dance und Gründer des Buster Groove Dance
Club mit mehr als 1400 Tanzschulen sowie Choreograph der Weltrekord-Choreographie „Kalimba
de Luna“-Garcia. Zurzeit arbeitet er mit IDEA Amerika und AFAC Asien zusammen und unterrichtet weltweit auf den größten Fitness Conventions. 2013 wurde er „Trainer of the Year”.
EFERENTEN
Gilbert P. Coutrin · Neubrandenburg (Frankreich)
Jazz Dance (MS/F) Seinen freien Bewegungsfluss entfalten – organisch und dabei ausgesprochen energie­voll und dynamisch. Die klare Formensprache macht die Technik leicht zugänglich und führt rasch zu Fortschritten des Bewegungsvermögens. Für Fortgeschrittene bietet
der methodische Aufbau ein effek­tives Training und wesentliche Ansätze zur Korrektur von
Platzierung und Koordination. Choreogra­phische Etüden schließen den Unterricht ab.
Modern Jazz (MS/F) Sein Stil ist eine feine und zusammenhängende Mischung choreographischer Tech­niken und Sprachen, die Rhythmus und Emotion vermitteln. Die Übungen beinhalten Grundtechniken des Jazz (Mattox) sowie Elemente verschiedener moderner Techniken
(Limón, Horton) in Verbindung mit klas­sischer Technik. Diese komplexe Mischung macht den
hohen technischen Anspruch des Unterrichts aus.
Seine Tanzausbildung absolvierte er in Paris als Meisterschüler bei Jazz-Legende Matt Mattox.
Seit 1990 lebt und arbeitet Coutrin als freischaffender Choreograph und Tanzpädagoge. Als
Dozent an zahlreichen Tanzhochschulen und Ausbildungen bildete er Generationen von Tänzern und Lehrern aus. Auch als Workshop-Dozent ist Gilbert international gefragt. Zuletzt gründete er die Jazz-Art Dance Company, mit der er die Choreographien „Hommage à Chopin“ und
„En passant“.
4
Cornelia Aurich · Erfurt (D)
Swing Jazz (MVK) versetzt uns in die Zeit der 20-40er Jahre. Klassischer Jazz gepaart mit
Elementen der damaligen Zeit Charleston, Lindy Hop, Swing und Boogie.
Show Jazz (MS) es wird eine kleine Choreographie aus „Carmen“ erarbeitet. Dazu sollen Fächer als „Augenschmaus“ zum Einsatz kommen. Bitte jeder Teilnehmer 2 Fächer mitbringen.
Cornelia absolvierte eine 15-jährige Tanzausbildung in Ballett, Jazzdance, Modern Dance
und Stepptanz an der Musikschule Jena und der Kunst- und Medienakademie Remscheid.
Darüber hinaus ist sie Diplompädagogin. Sie gründete 1990 die Tanzfabrik Erfurt, die heutige TanzKreation Erfurt, die sich als Zentrum des Tanzes in ganz Deutschland einen guten
Namen u.a. mit den Internationalen Erfurter Sommertanzprojekten und dem Offenen Tanzwettbewerb Thüringens gemacht hat. Als gefragte Dozentin für Weiterbildungen vermittelt
sie Grundlagen und Kenntnisse des Jazz- und Showtanzes sowie des Kindertanzes.
3
EFERENTEN
5
Matthias Arndt · Erfurt (D)
Hip Hop (E | MS/F) beinhaltet vier grundlegenden Elemente: das B-Boying, das Mcing, das
Djing und das Writing. In den 80ern entstand aus der Clubtanzszene jene Tanzart, welche
heutzutage unter Hypedance oder Hip Hop Old School zu den Top Dances gezählt wird. Daraus hat sich die Hip Hop New School entwickelt. Die Treibende Kraft von der Old School zur
New School ging von der New Yorker Tanzszene in den 1990ern aus. Running Man, Steve
Martin, Bart Simpson, Prep, Kriss Kross oder der Cabbage Patch zählen zum Vokabular und
stehen für Clubpartytänze. In diesen Partytänzen liegt der Schlüssel zu diesem Tanzstil. Mit
viel Rhythmusgefühl trainiert ihr mit Mazze die Koordination des Körpers und die Interpretation von trendiger Hip-Hop und R&B Musik. Hier wird Spaß und Gruppendynamik großgeschrieben.
Matthias „Mazze“ Arndt wurde 1976 im thüringischen Saalfeld geboren. Schon in jungen
Jahren wurde seine tänzerische und künstlerische Begabung deutlich. Somit wurde schnell
klar, dass er seinen Weg als Tänzer gehen würde. Seit 1998 unterrichtet er den Bereich Hip
Hop/New Style und Videoclip Dancing und gibt in Deutschland und den USA Workshops. In
L.A. und N.Y. lässt sich Mazze von den Choreografen von Justin Timberlake, Madonna und
Britney Spears trainieren.
6
Falk Schönfelder · Dresden (D)
Gesellige Country- und Squaretänze (J) In diesem Kurs werden einige der verschiedenen Quadrillen-, Kreis- und Gassentänze aus Nordamerika und England getanzt und probiert. Viele
dieser Tänze eignen sich für Feste und Feiern, um Tanzmuffel zum Bewegen zu bringen. Sie
sind aber auch als Auflockerung der Trainingsarbeit mit Kindern und Jugendlichen geeignet.
Außerdem schulen sie Rhythmus- und Raumgefühl sowie das Tanzen mit einem Partner.
Falk Schönfelder, geb. 1961, leitet seit 1992 das TANZHAUS FRIEDRICHSTADT in Dresden. Er
ist Choreograf und Tanzpädagoge für Kinder und Erwachsene im Bereich Bühnentanz. Tanzlehrer-Ausbildung am Tanzensemble Berlin, Studium Kulturwissenschaft und ständige Weiterbildungen in Berlin, Wien und Bozen geben einen Hintergrund, der Bewegung, Theater, Tanz,
Sprache und Musik in seiner Gesamtheit zusammenfasst.
EFERENTEN
7
Ulrike Faber · Dresden (D)
Funky Jazz (MS) Beim „Funky Jazz“ oder „Jazz Funk“ werden Hip Hop Elemente mit Jazz-Elementen wild gemixt. Ulrike wird mit euch eine Choreografie im angesagten „L.A.-Style“ erarbeiten. Neben Spaß soll vor allem an Dynamik und Koordination gearbeitet werden.
Contemporary Jazz (MS/F) kann man als eine zeitgenössische Variante des Jazz Dance beschreiben. In dieser werden die Dynamik und Bewegungen des Jazz Dance mit funktionalen
Bewegungen, Bodenelementen und Sprüngen aus der zeitgenössischen Technik vermischt, so
dass eine fließende Bewegungssprache entsteht. Bei diesem Workshop wird Luise eine lyrische
Choreografie, bei der man seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann, mit euch erarbeiten.
Ulrike unterrichtet seit 2009 vorwiegend im Bereich der urbanen Tänze und arbeitet als
Tänzerin und Choreografin für die Sängerin Tässa. Durch Aufenthalte in New York und Los
Angeles, sowie im Urban Dance Camp Lörrach konnte sie ihr tänzerisches Repertoire erweitern.
Außerdem besucht sie jedes Jahr zahlreiche Workshops und Tanzveranstaltungen um mit anderen Tänzern in Kontakt zu kommen und um Neues dazu lernen zu können. Zur Zeit ist Ulrike
Diplomandin der Sozialpädagogik an der TU Dresden.
8
Angelika Forner · Dresden (D)
Jazz Dance 40+ (MS) Dieser Workshop führt die Teilnehmer in die Anfänge der Dresdner Tanzwerkstatt zurück. Vor allem Workshopteilnehmer, die vor 20 Jahren mit uns begonnen haben, sind
dazu eingeladen unter dem Motto „Tanzen verbindet bis ins fortgeschrittenere Alter“. Angelika
möchte den Bogen zu den von ihr beliebten Jazz Dance Stunden der Beginnerjahre der Tanzwerkstatt spannen und uns in Erinnerungen schwelgen lassen. Dafür kehrt sie im Jubiläumsjahr noch
einmal auf die Referentenbühne der Tanzwerkstatt zurück.
Angelika studierte nach ihrer Ausbildung zum Gebrauchswerber an der Theaterhochschule „Hans
Otto“ in Leipzig Diplom Tanzpädagogik und Choreografie. Die Diplomtanzpädagogin ist Dozentin
für Modernen Tanz, Improvisation und Jazztanz an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Als
Choreografin zeichnet sie sich verantwortlich für Choreografien in Musicalinszenierungen an verschiedenen Theatern in Sachsen, z. B. Wechselbad der Gefühle Dresden, Sommertheater Bautzen und Spiegelzelt Dresden.
EFERENTEN
Franka Baddura · Dresden (D)
HOT HOT HOT … BURLESQUE ist IN
Wir zelebrieren den frechen Tanz raffiniert und dabei genießen wir mit Freude unsere Weiblichkeit. Ihr lernt typische Posen und Bewegungen aus dem Burlesque Tanz und eine Choreographie in der stilvoll beide Handschuhe ausgezogen werden, natürlich mit einem kecken Augenzwinkern. Bitte lange Handschuhe mitbringen.
Franka Baddura – die Tänzerin, Schauspielerin und Vize „Miss Ballydance of Europe 2010“
leitet das „Atelier für Tanz und Bewegung“ in Dresden. Sie ist Mitglied der ersten multinational-europäischen Bellydance Catt-Company, mit der sie international auf Tournee ist. z.B. 2013
in Miami/USA. Unter Franka Badduras Regie entstanden schon viele Bühnen- und Theater­
projekte. Im „Tehater Wechselbad“ veranstaltet sie jährlich die große Tanzshow „Magischer
Orient“ und im Sommer 2011 inszenierte sie z.B. ein Theaterstück in Kalkutta/Indien.
10
Mirka Paulus · Dresden (D)
Yoga Dance (J) ist ein Erlebnis der besonderen Art. Mirka verbindet hier Ihre Erfahrungen als
Tänzerin und Yogalehrerin. In ihrem Workshop verschmelzen Körperstellungen (Asanas) aus
dem Yoga mit Musik verschiedener Genres zu tänzerischen Bewegungsabläufen, wie sie im
klassischen und modernen Tanz bekannt sind. Es entsteht ein harmonisches Gleiten von Asana
zu Asana im Einklang mit dem Atem. Mirkas Choreografien sind sanft, sinnlich und weich,
können aber auch anregend, dynamisch und kraftvoll sein.
Mirka tanzt seit ihrem 6. Lebensjahr. Nach ihrem Ballettstudium in Leipzig war sie erste
Solotänzerin an den Landesbühnen Sachsen. Heute ist sie freiberufliche Choreografin, Tanzlehrerin, lizenzierte Fitnesstrainerin, Entspannungskursleiterin, Übungsleiterin für Nordic Walking,
DTB-Ausbilderin und ärztlich geprüfte Yogalehrerin.
9
EFERENTEN
Young Mi Lee · Dresden (Südkorea)
11
Musical Jazz (MS) Mit einem Stück aus dem Musical-Repertoire arbeitet sie darstellerisch und
stilistisch mit euch und passt sich eurem Level an. Zur inhaltlichen Gestaltung verwendet Young Mi
Lee das Grundmaterial des Tanzes wie z.B. Amerikanische Jazz Dance Schritte und verschiedene
Drehungen. Basierend auf der Horton-Technik beinhaltet dieser Kurs die wichtigsten Schritt­
elemente aus dem Musical-Repertoire und unterstützt den Charakter des Jazz Dance, die Stabilität
im Zentrum sowie dynamische Wechselspiele. Eure eigene Fantasie ist gefragt.
Young Mi Lee wurde in Seoul/Südkorea geboren. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Das Broadway Dance Center
und die Alivin Aley Dance Academy in New York sowie in London und Seoul waren weitere Stationen
für sie. Karriere machte sie als Tänzerin in verschiedenen Musical-, Modern Dance- und Jazz Dance-Produktionen/Repertoires wie z. B. Cat‘s, Grease und der West-side-Story. Sie ist künstlerische
Mitarbeiterin für Jazz Dance, Methodik Jazz Dance und Methodik des Körperbewusstseins an der
Palucca Hochschule für Tanz Dresden.
12
Sophia Erfurth · Dresden (D)
Breakdance (E) Breakdance, B-Boying bzw. B-Girling wurde in den 70er/80er Jahren auf den
Straßen NY´s getanzt und bot für viele Jugendliche eine Alternative zur Gewalt der rivalisierenden
Straßengangs. Breakdance fordert eine hohe Disziplin von den Tänzern und ist eine weltweit verbreitete und anerkannte Tanzform. In diesem Workshop tauchen wir in die Vielseitigkeit dieses
Styles ein, welcher Elemente im Stehen, am Boden und der Akrobatik beinhaltet.
Hip Hop Freestyle (MS) Die Hip Hop Kultur ist mittlerweile eine weltweite Kultur, eine Lebenseinstellung, ein Gefühl. Hip Hop Freestyle ist ein Tanzstil der Urbanen Tanzszene und entstand Ende
der 80er Anfang der 90er in der damaligen Clubtanzszene. Auch in diesem Stil ist die Foundation
die Technik. In diesem Workshop erlernen und variieren wir Basics und erarbeiten eine Routine.
Außerdem soll der Freestyle und Battle Charakter im Vordergrund stehen sowie die Gruppendynamik und der Zusammenhalt.
Getanzt hat Sophia schon immer. Mehr und mehr kristallisierte sich ihre Leidenschaft für den Hip
Hop heraus. Sie ist deutschlandweit unterwegs um sich mit anderen Tänzern auszutauschen und
sich weiterzubilden. Vorwiegend unterrichtet sie Erwachsene und Kids im Freestyle Hip Hop, Breakdance und Locking. Außerdem ist sie Choreographin und lebt so ihren Traum.
EFERENTEN
13
Manja Lätzsch · Dresden (D)
Showdance (MVK) Im Kurs wird sie mit euch eine für Showtanz typische Erwärmung machen,
die Haltung, Dehnung, Kraft und Koordinationstraining beinhaltet. Eine Choreographie wird
erlernt, damit ihr die Vielfältigkeit dieser Tanzrichtung erkennt.
Manja ist seit 12 Jahren Inhaberin der Luxor Dance Company Dresden. Sie unterrichtet Kinder
ab 3 Jahren im Kindertanz, klassischen Tanz, Jazz Dance, Hip Hop & Showtanz. Mit dem Showballett Dresden ist sie bei Galas und Events europaweit auf der Bühne. Desweiteren betreibt
sie ein kleines Fitness Studio, wo an Geräten trainiert werden und an den verschiedensten
Kursen, wie z.B. Zumba®, FitnessDance, MamaFitness ... teilgenommen werden kann.
14
Jenny Herrmann · Dresden (D)
Dancehall Hip Hop (MS) Dieser Kurs verbindet kraftvolle, geradlinige Bewegungen aus dem
Hip Hop-Bereich mit dem „rollen“ und „shaken“ aus dem Dancehall. Die Mischung aus Gefühl und Power wird zu tanzbarer und basslastiger Musik (u.a. von Seeed, Sean Paul und
Elephant Man) umgesetzt. Wichtig ist die Party-Tauglichkeit der Bewegungen und der Spaß
am Tanzen zu einer Musik, die sowohl Jamaica-Feeling vermittelt als auch amerikanische
und europäische Einflüsse genossen hat.
Jenny wurde in Leipzig geboren. Sie ist Trainerin und Choreographin und bringt 18 Jahre
Tanzerfahrung in Kindertanz, Jazzdance, Ballett, Showtanz und Salsa mit. Seit 2004 ist sie
Group Fitness Instructorin und spezialisiert auf Wettkampfgruppen im Bereich Hip Hop Formation. Als Trainerin und Tänzerin bei DDP startete sie selbst bereits sehr erfolgreich im
Jazz Dance Pokal in der Kategorie Hip Hop. Aktuell studiert sie Höheres Lehramt an Gymnasien an der TU Dresden und nimmt jährlich mehrfach an Weiterbildungen und internationalen Workshops und Festivals teil.
EFERENTEN
Daniela Bendel · Dresden (D)
15
AROHA® (J) Das effektive Ganzkörpertraining zu antreibender Musik im Dreivierteltakt. Eine
Stunde mit Elementen aus dem neuseeländischen getanzten Kampf der Hakis, voller Willensstärke und Energie! AROHA® fördert das Selbstbewusstsein und lässt den Teilnehmer
seine körperliche und geistige Kraft spüren. Im Fokus dieser Trainingseinheit liegen die gerade Haltung, die Kräftigung der Beinmuskulatur und das Herzkreislauftraining. Der Kurs ist
für Anfänger geeignet.
Daniela Bendel hat 2007 ihr Hobby zum Beruf gemacht und steht seitdem mit beiden Füßen fest in der Fitnessbranche. Als Sportkoordinatorin und Trainerin des Aerobic und Tanzwerkstatt Dresden e.V. motiviert sie täglich ihre Teilnehmer in den verschiedensten Kursen
und ist auch als Referentin für die Aerobicwerkstatt und aeronet europe (sports & business
academy) tätig. Neben Aerobic, Step Aerobic und Shape unterrichtet sie seit Juni 2013 auch
AROHA®. Dieses besondere Training im Dreivierteltakt möchte sie den Workshopteilnehmern zum 20. Jubiläum der Tanzwerkstatt als Fitnesseinheit anbieten und freut sich auf
viele Teilnehmer.
16
Filip Petrov · Dresden (D)
Zumba® Party (J) Es bedeuet Fitness, Bewegung, Leidenschaft schöne Musik, aber vor allem
Spass.
Filip ist seit 2012 lizenziert als Zumba-Lehrer B-1 durch ZUMBA FITNESS®. Zuvor hat Filip bereits
15 Jahre lang die nationalen Volkstänze Bulgariens erlernt. Durch den langjährigen Job des Animateurs in verschiedenen Neckermann-Clubs der Welt, hat er sich wichtige Fähigkeiten wie Verantwortung, Kommunikation, Teamwork und Führungskompetenzen, Hilfsbereitschaft und Offenherzigkeit angeeignet. Er hat es gelernt, schnell Entscheidungen zu treffen und sich vor anderen zu
etablieren. Mit Menschen jeden Alters aus allen Kulturen und Nationalitäten kann er gut umgehen.
Aufgrund seiner bisherigen Tätigkeiten beherrscht er neben seiner Muttersprache, Bulgarisch,
Deutsch, Russisch und Englisch fließend in Wort und Schrift.
EBÜHREN
••
Teilnahmegebühren für die Workshops
Grundgebühr
normal
ermäßigt**
Einzelbuchung
20,00 €
17,50 €
69,00 €1
59,00 € 1
129,00 €2
109,00 € 2
Tageskarte
Wochenendkarte
1
2
Sie sparen 11 € gegenüber Einzelbuchungen
Sie sparen 31 € gegenüber Einzelbuchungen
Ermäßigungen:
•Frühbucher I bis 15.6.2014 erhalten 10% Rabatt auf den Gesamtbetrag
•Frühbucher II bis 31.7.2014 erhalten 5% Rabatt auf den Gesamtbetrag
•Wettbewerbsteilnehmer JDP erhalten 5% Rabatt auf den Gesamtbetrag
•ATW-Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf den Gesamtbetrag
** Ermäßigung für Schüler, Auszubildende und Studenten.
Der Anmeldung unbedingt Nachweis (Kopie) beilegen!
Reservierungsgebühr nach 15.9.2014 zuzüglich 5 € auf Gesamtbetrag
Tageskasse nur Einzelbuchungen zuzüglich 5 € auf Gesamtbetrag
Anmeldung im Web:
www.tanzwerkstadd.de
Infos und Rückfragen:
kurse@tanzwerkstadd.de
Tel. 0351 4179185 oder 0174 6111898
EILNAHMEBEDINGUNGEN
Teilnahmebedingungen
1.Die Anmeldung wird nur bei vollständig ausgefüllten Anmelde­
unterlagen bearbeitet (einschl. Abbuchungsgenehmigung und
Kopie eines evtl. vorhandenen Ermäßigungsausweises).
2.Die Teilnahmebestätigung erfolgt bis 10 Tage vor Beginn der
Veranstaltung!
3.Anmeldeschluss: 15.9.2014, gültiges Anmeldedatum ist der
Poststempel!
4.Nach dem 15.9.2014: Erwerb von Einzelbuchungen nur noch an
der Tageskasse. Reservierungsgebühr: 5 €
6.Foto-, Video- und Tonaufnahmen während der Kurse sind nicht
gestattet! JDP & KTDP nur mit Videogenehmigung von 5 €.
7.Versicherungen oder Haftungen werden vom Veranstalter nicht
übernommen!
8.Änderungen des Kursplanes bei Krankheit verpflichteter Referenten
bleiben dem Veranstalter vorbehalten!
9.Bei Gruppenanmeldungen erhält jeder 6. Teilnehmer einen Frei­
platz mit der durchschnittlichen Kurszahl der Gruppe!
5.Stornierungskosten:
10. Gruppenanmeldungen werden nur mit Gruppenanmeldeformular
und einem gemeinsamen Konto für die Abbuchung wirksam.
bis 15.9.2014
11. Es gelten die AGB des Veranstalters.
– 10 €
bis 10.10.2014 – halbe Kursgebühr
danach
– volle Kursgebühr
ERANSTALTER
Ansprechpartner Workshops
Undine Ullrich
Tel.: 0351 4179185 oder 0174 6111898
E-Mail: kurse@tanzwerkstadd.de
Veranstaltungsort
Margon ARENA Dresden
Bodenbacher Str. 154
01277 Dresden
Veranstalter
Aerobic & Tanzwerkstatt Dresden e.V.
Hainbuchenstraße 2
01169 Dresden
Tel.: 0351 4179185
E-Mail: verein@atw-dresden.de
www.atw-dresden.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
12
Dateigröße
2 089 KB
Tags
1/--Seiten
melden