close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download brochures from Austria

EinbettenHerunterladen
WINTERAKADEMIE.GERAs 2014/2015
!"#
$%!#&!
'()*+,-'./0*1,
$%2
'30*+,-'.40*1,
WINTERAKADEMIE 2014/2015
SEMINARE
MAG. ART. osWAlD AuER
RENé bERENDs
INhAlT
seite
4
5
DIpl.-päD. bIRGIT bIGlER
6
MAG. KATjA flEIschMANN
8
MAG. yoNGhuI DEIsTlER-yI
A
johN GERARD
fRIEDRIch hAhN
INGEboRG hEINRIch
clAuDIA hüTTl
ARMIN KlEIN
7
9
10
11
12
13
ANDREAs MATTERN
14
MAG. ART. youNG hEE pARK
16
GEoRG obERWEGER
ING. hElMuT poNIER
MARTIN pRAsKA
AlfRED RADl
pETER RATzENbEcK
15
17
21
22
23
hEIDI REIl
24
sAbINE schIMANI
26
ANDREAs sTAsTA
28
GEoRG ThIEl
30
bETTINA WElKER
32
ERWIN RIEDERIch
olAf schöNER
RobERT süEss
bRIGITTE WAlDschMIDT
bARbARA WENINGER
MARIKA WIllE-jAIs
25
27
29
31
33
34
Gutscheine der akademie.GERAS
Schenken Sie kreativen Menschen Freude!
+43 (0)2912 333 oder per Email info@akademiegeras.at
MAG. ART. OSWAlD AuER
MAG. ART.
OSWAlD AuER
Geboren 1970 in
Bruneck/ Brunico, Italien;
1990-1996 Studium der
Bildhauerei an der Hochschule für angewandte
Kunst in Wien bei A. Hrdlicka; Auer lebt in Wien und
arbeitet in den Medien Graphik, Zeichnung und Stein;
1997 Georg Eisler Preis,
2002 Theodor Körner Preis,
2009 Anni u. Heinrich
Sussmann Stiftungspreis;
2004 Künstlerstipendium
des Bundesministeriums für
Wissenschaft und Kunst;
2005 Gastatelier in Budapest; 2006 Projektstipendium des Bundeskanzleramtes für Israel
SEMINAR WINTER01
Zeichnen nach der Natur
4 SEMINARTAGE
Do 06. 11. – So 09.11.2014
09 – 16 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 300,–
Anmeldeschluss bis: 27.10.2014
SEMINAR WINTER35
Zeichnen nach der Natur
4 SEMINARTAGE
Do 12. 02. – So 15.02.2015
09 – 16 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 300,–
Anmeldeschluss bis: 02.02.2015
ZEIchNEN NAch DER NATuR
Das Seminar versteht sich als Einführung in die klassische Kunst der Zeichnung. Allen, die sich für die handwerklichen und künstlerischen Möglichkeiten dieses Mediums interessieren, bietet dieser Lehrgang die Gelegenheit
die Grundlagen dazu zu erlernen. Dazu gehört das Arbeiten mit Bleistift,
Feder, Kohle, Rötel - aber besonderes Augenmerk soll auf die gestalterischen Probleme, wie Komposition, Bildaufbau, Schattierung, Stofflichkeit
gelegt werden.
Anhand der von den Teilnehmenden ausgesuchten Motive (Landschaft, Architektur) oder den mitgebrachten Objekten (Still-Leben) soll im Seminar
versucht werden, zu eigenständigen künstlerischen Resultaten zu gelangen.
Letztendlich wird ein guter Zeichner derjenige sein, der es versteht „sein
Auge zu schulen“. Diesem Leitsatz Oskar Kokoschkas folgend soll versucht
werden, nach der Natur zu zeichnen, die Resultate kritisch zu begutachten
und sich selbst zu korrigieren.
4
akademie.GERAS 2014/15
RENé bERENDS
RENé bERENDS
Geboren 1952 in Coevorden/NL; 1974 erste Beschäftigung mit Leider; autodidaktische Weiterbildung
in Zeichnen und grafischer
Kunst in Australien; ab
1974 Arbeits- und Studienaufenthalte in mehreren
Ländern Europas, seit 1988
internationaler Tätigkeiten
als Dozent; 2001 Initiierung des „Leather Art
Form“; 2001 erste Anleitungs-DVD; verschiedene
Einzel- und Gruppenausstellungen.
GRuNDSEMINAR IN lEDERARbEITEN
Geflochtene Armbänder und Schmuckfedern
In diesem Seminar erlernen Sie die Herstellung diverser Schmuckstücke aus
Leder.
Armbänder: Sie erlernen neue Wege in der Umsetzung einer sehr alten
Flechttechnik mit passendem Verschluss aus Leder.
Feder: Angefertigt wird mit Punzier- und verschiedenen Schnitttechniken
eine realistisch wirkende Feder aus Leder. Die Technik lässt sich auf Ohrringe, Broschen, Haarspangen u.v.m. übertragen.
GRuNDSEMINAR IN lEDERARbEITEN
Gürtel mit lederprägung und passender Gürteltasche
www.reneberends.de
www.artrene.de
SEMINAR WINTER02
Grundseminar in lederarbeiten
Geflochtene Armbänder und
Schmuckfedern
2 SEMINARTAGE
Sa. 07.02. – So. 08.02.2015
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 150,–
Materialkosten nach Verbrauch:
ca. € 25,–
Anmeldeschluss bis: 28.01.2015
In diesem Seminar erlernen Sie die Anfertigung eines punzierten Gürtels mit
dazu passender Tasche. Sie erlernen Zuschnitt, Kantenbehandlungen, Handfärbungen, Flechten, Punziertechniken je
nach Wunsch mit keltischen oder floralen. Schwerpunkte werden in die Entwicklung eigener Schablonen gelegt um
später selbständige Projekte gestalten zu
können.
SEMINAR WINTER03
Grundseminar in lederarbeiten
Gürtel mit lederprägung und
passender Gürteltasche
3 SEMINARTAGE
Fr. 06.03. – So. 08.03.2015
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 220,–
Materialkosten nach Verbrauch:
ca. € 70,–
Anmeldeschluss bis: 25.02.2015
akademie.GERAS 2014/15
5
DIpl.-päD. bIRGIT bIGlER
DIpl.-päD.
bIRGIT bIGlER
Geboren 1977 in Horn,
verheiratet, 2 Töchter,
Studium an der Pädagogischen Akademie in Strebersdorf für das Lehramt in
Deutsch und technischem
Werken, unterrichtet an der
PTS Horn, Besuch unterschiedlichster Kreativkurse
in ganz Österreich.
SEMINAR WINTER04
Schmuckdesign aus Aludraht
1 SEMINARTAG
Sa 18.10.2014
14:30 – 18 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 40,–
Anmeldeschluss bis: 08.10.2014
SEMINAR WINTER05
Schmuckdesign aus Aludraht
1 SEMINARTAG
Sa 24.01.2015
14:30 – 18 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 40,–
Anmeldeschluss bis: 14.01.2015
SchMucKDESIGN AuS AluDRAhT
Seminar für Anfänger (auch für Jugendliche geeignet)
Im Seminar erlernen Sie die Grundtechniken zur Anfertigung und individuellen Gestaltung von unikaten Aludraht-Schmuckdesginstücken. Ziel ist
die Herstellung eines Schmucksets bestehend aus Collier, Armband und
Ring. Es können aber auch Kettenanhänger oder Haarspangen produziert
werden.
Es besteht auch die Möglichkeit, sämtliches für das Seminar benötigtes Material (wie Draht, Perlen, Knöpfe, Kleber etc.) vor Ort bei der Dozentin zu
kaufen.
Nach dem Erlernen der Grundtechniken steht Ihrer Kreativität nichts mehr
im Wege und Sie sind in der Lage, viele Unikate, passend zu jedem Outfit
und in vielen Farben, zu designen.
6
akademie.GERAS 2014/15
MAG. YONGhuI DEISTlER-YI
MAG.
YONGhuI DEISTlER-YI
Akademische Malerin,
1969 in China geboren.
1983–1990 Kunstschule für
Malerei und angewandte
Kunst in China.
1991–1996 Hochschule für
angewandte Kunst in Wien.
Meisterklasse für Ölmalerei
bei Prof. Hutter und Prof.
Hundertwasser. Seit 1988
zahlreiche Veröffentlichungen in Kunstmagazinen
und regelmäßigen Ausstellungen in China und
Österreich. Lehrtätigkeit an
der Liao Ning Kunsthochschule in China sowie
Leiterin zahlreicher Kurse
in Österreich.
www.yi-kunst.com
SEMINAR WINTER06
chinesische Tuschemalerei
3 SEMINARTAGE
Fr 17.10. – So 19.10.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 300,–
chINESISchE TuSchEMAlEREI
Anmeldeschluss bis: 07.10.2014
In diesem Seminar malen wir mit den traditionellen Methoden der Tuschemalerei. Es entstehen abwechslungsreiche Motive, die wir auf dem Papier lebendig werden lassen. Gemeinsam werden wir mit vielen interessanten Effekten experimentieren. Dieser Weg dient nicht nur dazu, eine bestimmte
Maltechnik zu erlernen, sondern schult darüber hinaus den Geist und die
unmittelbare intuitive Wahrnehmung. Die intensive Arbeit weckt unsere
Energie auf und führt uns auf den Weg der Entspannung.
akademie.GERAS 2014/15
7
MAG.A KATJA A.FlEISchMANN
KATJA A. FlEISchMANN
Geboren 1980 in Hollabrunn; die ausgebildete
Sozialpädagogin studierte
Spanische Philologie,
Deutsch als Fremdsprache
und Cultural Studies in
Wien und Salamanca;
2013 Weiterbildung in
Biografie Arbeit;
textet für Unternehmen und
schreibt Lebensgeschichten
als Buch für Menschen und
ihre Familien; Katja A.
Fleischmann unterrichtet
mit Herz und Humor
(auto-)biografisches Schreiben, Deutsch als Fremdsprache und Spanisch.
www.persoenliche-worte.at
SEMINAR WINTER07
Damit du weißt, wie’s früher
war!
3 SEMINARTAGE
Sa 06.12. – Mo 08.12.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 320,–
Anmeldeschluss bis: 26.11.2014
DAMIT Du WEISST, WIE’S FRühER WAR!
(Groß-)Eltern schreiben für Enkel und Kinder
Handy, Computer und Internet haben die Welt und ihre Kinder verändert.
Familienleben und Arbeitsalltag haben sich gewandelt. Neue Lebensbilder
sind entstanden.
Bei diesem Seminar blicken die TeilnehmerInnen bewusst zurück und erinnern sich, wie anders die Zeit ihrer Kindheit war, was sie damals prägte und
begeisterte und welche besonderen Momente sie erlebten.
Mit Methoden der Biografie Arbeit werden Erinnerungen geweckt, um sie
für die (über-)nächste Generation zu bewahren. Schreibimpulse inspirieren
dazu, Geschichten aus der Kindheit von damals für die (Enkel-)Kinder von
heute aufzuschreiben.
Zielgruppe sind Eltern und Großeltern, die an ihre Kinderjahre zurückdenken und persönliche Erfahrungen daraus weitergeben möchten.
8
akademie.GERAS 2014/15
JOhN GERARD
JOhN GERARD
Geboren 1955 in Michigan,
USA; B.A. Kalamazoo
College, USA, 1977; seit
1984 als freischaffender
Künstler, Buchkünstler und
Papiermacher in Deutschland tätig; Lehrbeauftragter
für Buchkunst an der
Alanus Hochschule für
Kunst, Alfter, Deutschland;
Unterrichtssprachen:
Deutsch, Englisch.
www.gerard-paperworks.com
SEMINAR WINTER08
buch- und Miniaturmalerei
3 SEMINARTAGE
Fr 14.11. – So 16.11.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 220,–
Anmeldeschluss bis: 04.11.2014
buch- uND MINIATuRMAlEREI
In diesem Seminar werden wir gezielt die traditionellen Techniken der Illumination von Büchern erlernen, dazu gehören: Skizzieren und Gestalten von
Initialen und Ornamentik, Vergolden sowie Malen. Die Ergebnisse sind
prachtvolle Miniaturen, die durch brillante Farben, leuchtendes Gold und
komplexe Ornamentik faszinieren. Wir setzen uns dabei natürlich mit historischen Vorbildern auseinander und betrachten verschiedene Aspekte der
mittelalterlichen Buchherstellung. Blätter, Pflanzen und dekorative Muster
werden wir als Vorlagen heranziehen. Wir verwenden klassische Techniken zu
Licht und Schatten, um lebendige Darstellungen mit illusionistischer Tiefe
zu erreichen. Begeisterung für mittelalterliche Malerei und Spaß an kreativer
Arbeit sind wichtiger als Vorkenntnisse, deshalb eignet sich dieses Seminar
ebenso für Einsteiger wie für Fortgeschrittene.
akademie.GERAS 2014/15
9
FRIEDRIch hAhN
FRIEDRICH HAHN
Waldviertler des Jahrgangs
52; Autor von über 31
Büchern, 17 Hörspielen und
mehreren Theaterstücken;
Kritiker, Essayist; langjährige Redakteurstätigkeit.
members.chello.at/
friedrich.hahn
SEMINAR WINTER09
Geheimnis und Tatsachen.
literatur-Workshop „Kreatives
Schreiben“ mit dem Autor und
Schreibpädagogen Friedrich
hahn.
4 SEMINARTAGE
Do 13.11. – So 16.11.2014
Do – Sa 10 – 13, 15-18 uhr
So 10 – 13 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 320,–
Anmeldeschluss bis: 03.11.2014
GEhEIMNIS uND TATSAchEN.
literatur-Workshop „Kreatives Schreiben“
mit dem Autor und Schreibpädagogen Friedrich hahn.
Was macht einen Text zu einem gelungenen Text? Was einen gelungenen
Text zu einem literarischen? Wie setzt man Bildideen in Sprache um? Wie
lassen sich aus hingeworfenen Gedanken detaillierte Baupläne schmieden?
Wie lassen sich aus persönlich Erlebtem Geschichten entwickeln, die mehr
als nur die nächsten Anverwandten interessieren?
Am Anfang jedes Schreibimpulses steht das Fragen. Welche Erzählperspektive wähle ich? Wie lege ich mein Personal, die Figuren an? Wie finde ich zu
einem eigenen authentischen Ton? Zu einem eigenständigen Stil?
Hahn gibt Auskunft über die machARTen der Literatur. In zahlreichen praktischen Übungen werden Wirkweisen von Texten verhandelt. Und im fairen
Austausch in der Gruppe diskutiert. Daraus ergeben sich eine Fülle an Inspirationen. Und jede Menge Tipps. Aus der Praxis. Für die Praxis.
Mitzubringen: Ein Beispiel eines deiner Texte (max. A4,), Schreibzeug (wer
hat Laptop, sonst Stift und Papier)
10
akademie.GERAS 2014/15
INGEbORG hEINRIch
KlOSTERARbEITEN
INGEbORG hEINREIch
In diesem Seminar entsteht ein Bild mit verschiedenen Wachsfiguren wie
z.B. Wachskreuz, Madonnen oder diversen Heiligenfiguren. Sie erlernen verschieden Techniken von Grund auf. Das benötigte Material (aus echtem
Gold, Samt, Swarovski Steine, usw.) wird von der Dozentin mitgebracht.
Das Seminar ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet. wohnhaft in Bezirk Schärding; vor 25 Jahren bekam
Sie im Stift Reichersberg die
ersten Einblicke in die Klosterarbeit; in verschiedenen
Kursen baute sie Ihr Wissen
und Können auf; Fr. Heinrich unterrichtet als Volksschullehrerin; studierte Psychologie und lehrt seit 25
Jahren die Techniken der
Klosterarbeit;
www.ingeheinrich.at
SEMINAR WINTER10
Klosterarbeiten
3 SEMINARTAGE
Do 13.11. – Sa 15.11.2014
09 – 18 uhr,
So 16.11.2014 Segnung in der
Sonntagsmesse
mit anschließender Führung im
Stift Geras € 5,–
max. 12 TN
Seminargebühr € 170,–
Materialkosten ca. € 150,–
Anmeldeschluss bis: 03.11.2014
akademie.GERAS 2014/15
11
clAuDIA hüTTl
clAuDIA hüTTl
Dipl. Mal- und Gestaltungstherapeutin und Kreativtrainerin im privaten
und öffentlichen Bereich;
Künstlerin im eigenen Atelier, Auslagendekorateurin,
Pädagogin, Dipl. Lebensund Sozialberaterin i.A.
u.S.
SEMINAR WINTER11
AcRYl – Stillleben
wahrnehmen – zeichnen – malen
2 SEMINARTAGE
Sa 13.12. – So 14.12.2014
10 – 17 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 220,–
Anmeldeschluss bis: 03.12.2014
AcRYl – STIlllEbEN
wahrnehmen – zeichnen – malen
Eingeladen sind alle, die sich Grundkenntnisse des Zeichnens und der
Acrylmalerei aneignen wollen.
Durch die Vorgabe eines Motives werden wir uns zeichnerisch damit auseinandersetzen was wir wahrnehmen und sehen. Die Gestaltung mit Farbe ermöglicht es uns, zu experimentieren und die technischen Möglichkeiten der
Acrylfarbe kennen zu lernen.
Verschiedene Werkzeuge wie Pinsel, Spachtel, Sprühflasche, Kreiden, Sand
und Hand … können dabei eingesetzt werden.
Anordnung und Komposition im Bild stehen ebenfalls im Vordergrund.
Nicht zuletzt soll uns die Freude am Malprozess an beiden Seminartagen
begleiten.
12
akademie.GERAS 2014/15
ARMIN KlEIN
ARMIN KlEIN
Geboren 1966 in Osttirol;
Studium der Malerei an der
Accademia Di Belle Arti in
Florenz; seit 20 Jahren intensive Beschäftigung mit
der Fotografie.
www.arminklein.at
SEMINAR WINTER12
Das Waldviertel –
fotografische Exkursionen
5 SEMINARTAGE
Mo 20. 10. – Fr 24.10. 2014
10 – 17 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 320,–
Anmeldeschluss bis 10.10.2014
DAS WAlDVIERTEl –
FOTOGRAFISchE ExKuRSIONEN
Das Waldviertel birgt unzählige Geheimnisse und Schätze für den ambitionierten Fotografen.
Lassen Sie sich mit dem Maler und dem Fotografen Armin Klein auf diese
großartige Landschaft ein. In diesem Seminar sollen Sie an Ihr fotografisches Potenzial herangeführt und Ihnen zusätzlich die unverzichtbaren Techniken der digitalen Bildbearbeitung vermittelt werden. Der Seminarleiter
wird Ihnen auf einfach bis leicht anspruchsvollen Exkursionen die Prinzipien
der Landschafts- und Naturfotografie vermitteln. Viele Themen sollen hier
behandelt werden: Bildeinteilung und Komposition, Tiefenstaffelung, Weitwinkel, der kreative Umgang mit Blende und Belichtungszeit, das RAW
Bildformat, die „Digitale Dunkelkammer“, S/W-Konvertierung usw. Die Bilder werden gemeinsam gesichtet und nachbesprochen. Es sollen auch folgende Fragen beantwortet werden: welche Kriterien
machen ein gutes Bild aus und wie finde ich meinen persönlichen Stil? Sie
sind eingeladen, Fotografien aus Ihrem Portfolio mitzubringen und zur Diskussion zu stellen.
Zur Ausrüstung: die flexibelsten Möglichkeiten bietet Ihnen eine digitale
Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven. Es lassen sich aber auch mit guten Kompakt- bzw. Bridgekameras gute bis hervorragende Ergebnisse erzielen, Ihre Kamera sollte allerdings möglichst das professionelle RAW Format
unterstützen.
akademie.GERAS 2014/15
13
ANDREAS MATTERN
ANDREAS MATTERN
Geboren 1963 in Schwerin;
lebt und arbeitet in Berlin;
1984–1986 Grafikschule
Schwerin; 2001 Studienreise u. a. in die Türkei, nach
Schweden und Italien;
Leitung von Aquarellkursen,
Workshops und Malreisen;
2004 Mitglied Berufsverband Bildender Künstler
(BBK) Berlin; Mitglied im
Netzwerk Druckgrafik e.V.;
Akademie Staatliche
Museen zu Berlin.
www.andreasmattern.com
SEMINAR WINTER13
Städte und landschaften
„lebendig ist wichtiger als richtig“
5 SEMINARTAGE
Mo 02.02. – Fr 06.02.2015
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 350,–
Anmeldeschluss bis 23.01.2015
STäDTE uND lANDSchAFTEN
„lebendig ist wichtiger als richtig“
Im Vordergrund steht die Phantasie des Seminarteilnehmers.
Er/Sie lernt das Gesehene zu interpretieren und umzusetzen.
Dabei soll die Handschrift des Einzelnen herausgearbeitet werden.
In diesem Seminar lernen Sie die Aquarelltechniken kennen und vertiefen,
dabei werden unzählige Herausforderungen gemeistert um ein modernes, lebendiges, zeitgenössisches Aquarell entstehen zu lassen.
Auf einzelne Motivwünsche wird eingegangen. Durch gezielt eingesetzte
Farbigkeit wird der Bildhöhepunkt bestimmt. Die Teilnehmenden lernen,
welche Bildelemente wichtig sind.
Das Ziel des Seminares ist es, die Lebendigkeit in den Aquarellen zu finden.
Das Seminar richtet sich an Anfänger genauso wie an Fortgeschrittene.
14
akademie.GERAS 2014/15
GEORG ObERWEGER
GEORG ObERWEGER
Beschäftigt sich seit 2004
intensiv mit künstlerischer
Fotografie (Internationale
Sommerakademie Salzburg,
Prager Fotoschule) und mit
dem Handwerk Fotografie
(Berufsfotografenmeister seit
2010), Ausbildung in
„Kunstvermittlung“ runden
die vielfältige Auseinandersetzung mit dem Medium
Fotografie ab. Eigene Ausstellungstätigkeit, Projekte
und Reportagen.
www.georgoberweger.com
SEMINAR WINTER14
poesie der bilder
„Schauen lernen“ oder über die
lesbarkeit der bilder
3 SEMINARTAGE
Fr 05.12.2014, 15 – 18 uhr
Sa 06.12.2014, 9 – 18 uhr
So 07.12.2014, 9 – 14 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 250,–
Anmeldeschluss bis 25.11.2014
pOESIE DER bIlDER
„Schauen lernen“ oder über die lesbarkeit der bilder
Die Fotografie erzeugt Bilder – zu allererst im Kopf. Fotografien geben unsere
Vorstellung der Welt wieder. Sie halten Dinge fest, die im selben Moment
schon vergangen sind. Sie rufen Erinnerungen hervor, erzählen Geschichten
und wecken Emotionen. Sie sind poetisch. Jedes Bild und jeder Fotograf
spricht auf seine ganz eigene Art. Um die persönliche „eigenART“ einer/s jeden Teilnehmers/in zu schärfen, stehen uns die Fotografien anderer Fotografen
hilfreich zur Seite. Diese werden wir, so wie die eigenen Bilder auch, analysieren und besprechen. So eignen sich die TeilnehmerInnen Grundkenntnisse
von Bildgestaltung, -aufbau und -komposition an, die sie in der praktischen
Anwendung sofort umsetzen können. Zwischen den einzelnen Praxisblöcken
werden jeweils kurze Theorieblöcke Einblicke in die Themenbereiche Aufnahmetechnik, Bildbearbeitung und Datenverwaltung gewähren.
akademie.GERAS 2014/15
15
MAG. ART. YOuNG hEE pARK
MAG. ART.
YOuNG hEE pARK
Geboren 1966 in Südkorea,
lebt in Lengenfeld bei Krems
(Nö); studierte Keramik an
der Kunstuniversität Linz
bei Prof. Günther Praschak
und schloss das Studium
mit Auszeichnung ab; zahlreiche Ausstellungen und
Symposien im In- und
Ausland.
www.park-art.at
SEMINAR WINTER15
paperclay Workshop
3 SEMINARTAGE
Do 15.01. – Sa 17.01.2015
10 – 12 uhr
14 – 16 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 280,–
Anmeldeschluss bis 06.01.2015
pApERclAY WORKShOp
In diesem Seminar erlernen Sie eine Vielzahl an künstlerischen Gestaltungsmöglichkeiten, wie Paperclay hergestellt und verwendet wird. Paperclay eröffnet Künstlerinnen und Künstlern das gesamte Intervall zwischen hauchdünner, zarter Flächigkeit, feinsten floralen Objekten und massiven figuralen
Werken. Paperclay ist eine leicht formbare Materialkomposition aus Ton und
hydrierten Zellulosefasern. Damit können Arbeiten verwirklicht werden, die
mit konventionellen Tonarten nicht möglich sind, wie feinste Skulpturen
oder sehr massive Objekte.
16
akademie.GERAS 2014/15
ING. hElMuT pONIER
ING. hElMuT pONIER
Geboren 1944 in Wien;
Studium an der HTL Linz
– Maschinenbau anschließend als Techniker in der
Metallverarbeitung tätig;
1979 Hinwendung zur
künstlerischen Zeichnung
und Druckgrafik, 1984 Eröffnung Atelier; Mitgründer
der Künstlergruppe
„KUKUK“;Weiterbildung
bei namhaften Dozenten
u.a. Prof. Kubovsky,
Prof. Mader, Tomschiczek
SEMINAR WINTER16
Vom Strich zur Zeichnung
3 SEMINARTAGE
Sa 13.12. – Mo 15.12.2014
10 – 17 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr € 200,–
VOM STRIch ZuR ZEIchNuNG
Anmeldeschluss bis 03.12.2014
Die Zeichnung, ein Spiegel unserer Gedanken, gilt als Grundlage aller bildnerischen Formen.
In diesem Seminar wird der Schwerpunkt auf die Rohrfeder (wird von jedem TeilnehmerIn selbst zurecht gerichtet), einem ursprünglichen und natürlichen Material gelegt, nach der rein informellen Art wenden wir uns dem
Konkreten zu. Erarbeitet wird Kreativität und Spontanität. Umgebungsdinge
und unsere Portraits werden als Vorlagen dienen. Bei der Arbeit
wird das charakteristisch schleifende Geräusch des Rohres
unser ständiger Begleiter sein. Wir erleben wie der Strich
sich ändert, breiter wird, plötzlich ausreißt … einen Punkt
der Spontanität wachruft. So folgen wir dem Strich und
ihrem Klang. Das schafft Vertrauen und gibt Sicherheit. Ein sicherer Strich soll unser Ziel sein.
Lerninhalt: Handhabung, Stricharten, Linienzug. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
akademie.GERAS 2014/15
17
VERANSTAlTuNGSKAlENDER
© Weinfranz
lANDEShAupTSTADT ST. pölTEN
landeshauptstadt von Niederösterreich seit 1986, historisch gewachsene Innenstadt, kontrastreiche Architektur zwischen barock, jugendstil und Moderne,
vielfältige Kultur- und freizeitangebote
➡ begleitete stadt- und Themenspaziergänge
➡ Direkte lage am Traisental-Radweg/Anbindung Donau-Radweg
➡ festspielhaus st. pölten, landestheater Niederösterreich, bühne am hof,
Veranstaltungszentrum, Museen und Galerien
➡ Kellergasse mit heurigenbetrieb im stadtgebiet
➡ Kreative packages buchbar im neuen Incoming-Reisebüro
Rathausplatz 1, 3100 St. pölten, Tel: +43-2742-353-354, tourismus@st-poelten.gv.at
KüNSTlERISchE ATMOSphäRE uND WEIhNAchTlIchES AMbIENTE
IM KuNSTMuSEuM uND IDEA ShOp IN SchREMS
sehr beliebt und sehenswert ist die traditionelle Weihnachtsschau im IDEA shop
mit einer Auswahl künstlerisch gestalteter produkte aus ganz Europa und den
Warlamis Designkollektionen. Im Museum führt die Ausstellung ‚Geheimnis Athos‘
in die faszinierende Welt des uNEsco Weltkulturerbes Athos. Adventspecials im
gemütlichen Museums-café sowie die Mit-Mach-Märchen, Kreativ-Kurse und die
Adventwerkstatt für Kinder sorgen für ein stimmungsvolles Rundum-programm.
Das Kunstmuseum Waldviertel, Mühlgasse 7a, 3943 Schrems, Tel: 02853/72888,
öffnungszeiten siehe www.daskunstmuseum.at, IDEA Shop, Mühlgasse 7,
3943 Schrems, Tel: 02853/77104, ganzjährig geöffnet.
ESSl MuSEuM – KuNST DER GEGENWART
Die sammlung zeitgenössischer Kunst von Agnes und Karlheinz Essl bietet mit
7.000 Werken einen unvergleichlichen blick auf die Kunst der Gegenwart.
Welche jungen malerischen positionen gibt es in österreich zu entdecken?
Diese frage stellt das Essl Museum heuer in der Ausstellung DIE zuKuNfT DER
MAlEREI, von 03.10.2014 bis 08.02.2015
An der Donau Au 1, 3400 Klosterneuburg/Wien, www.essl.museum
DI – SO 10.00 – 18.00, MI 10.00 – 21.00, Gratis Shuttlebus von Wien Zentrum
bIO-WEIN uND pFERDE-KuTSchE REINThAlER
Geschenk Idee: Romantischer Wein-Kutschen-Abend! Ihr werdet empfangen mit
einem köstlichen Aperitif beim Kennenlernen der zwei starken Noriker-pferde. Dann
nehmt ihr auf der gemütlichen Kutsche platz und wir fahren aus dem kleinen biobauerndorf hinaus, vorbei an einer Rinderherde in die weite feldlandschaft. Während
dein liebling einen verträumten Moment mit dir verbringt ziehen uns die pferde zurück zum Weingut. bei romantischer stimmung genießt ihr eure Romantikerjause,
dazu könnt ihr mehrere bio-Weine verkosten und auf besonderen Abend anstoßen.
Gönnt euch diesen romantischen Kutschenabend! Auch als Gutschein zum Verschenken!
Kutschenfahrten mit bio-Wein-Verkostung für paare, familien und Gruppen bis zu
60 personen! weinkutscher.at
KuNST IM WAlDVIERTEl – MAG. ART. EDIThA ADAMOVIcZ
Vernissage: Freitag, 26. September 2014, ab 18 uhr und Ausstellung: 26. September 2014 bis 23. November 2014
KuNSThANDWERKS-chRISTKINDlMARKT SchlOSSGuT SchöNbühEl-AGGSTEIN
08. – 09. November 2014, 15. – 16. November 2014, 22. – 23. November 2014,
18
akademie.GERAS 2014/15
WINTER 2014/15
RETZER ERlEbNISKEllER
besuchen sie österreichs größten historischen Weinkeller in Retz. Die 20 m langen
weit verzweigten Gänge sind bis zu 20 m tief in bloßen Meeressand gegraben und sind
länger als das oberirdische straßennetz.
Führungen: sept./okt.: täglich 10.30, 14 und 16 uhr
Nov./Dez./März: täglich 14 uhr
jän./feb.: sa., so. und feiertag 14 uhr
Eintritt: Einzel € 10,–/person, preise Gruppen und Kinder auf Anfrage
Info: Tourismusinformation Retz, hauptplatz 30, 2070 Retz
T 02942/2700, www.weinstadt-retz.at, www.erlebniskeller.at
pETER RATZENbEcK
öffentliches Konzert
am, 17.10.2014 (freitag), 20:00 uhr
im Kunst & Kultur seminarhotel Geras.
VVK Euro 13,– | AK Euro 15,–
Gitarrenseminar: 17.10.2014 – 19.10.2014
akademie.GERAS | www.peter-ratzenbeck.at|Tel. +43 (0) 2912 333
lINuM – AuSSTElluNG IN SchlOSS WEITRA
15./16. und 22./23. November 2014, 10 bis 18 uhr
Die Gruppe lINuM präsentiert rund 40 Kunstschaffende, die in ihren Ateliers ausdrucksvolle Arbeiten von höchster Qualität schaffen. Im wunderschönen Ambiente
des schlosses Weitra setzen sie ihre Arbeiten in den idealen Rahmen und stellen
sich mit ihren Werken persönlich vor. Ein breit gefächertes spektrum von Textilund Glaskunst, Druckgrafik, Keramik, holzobjekte, skulpturen, bilder, schmuck
und Design erwartet den besucher. In unserer Kinderwerkstatt können die Kleinen
ihre Kreativität ausleben. Kulinarisches gibt es im schlossrestaurant.
Info: www.linum-verein.at, Kontakt: Obfrau Daniela Gruse,
info@linum-verein.at, 3744 Klein Meiseldorf 1
„FAIR-bINDuNGEN“ – 21. ADVENTMARKT VOR DER KARlSKIRchE
von 21.11. bis 23.12.2014, täglich von 12 bis 20 uhr
Der Adventmarkt vor der Karlskirche steht seit 20 jahren für hochwertiges Kunsthandwerk vor einer einzigartigen Kulisse! Mit dem heurigen Motto „fAIR-bINDuNGEN“ wollen die Kunsthandwerker_innen von divina art die vielfältigen Verbindungen zwischen den Akteuren, die diesen Kunsthandwerksmarkt so bunt
und einzigartig machen, verdeutlichen. lassen sie sich überraschen! Erleben sie
die Kunsthandwerker_innen live bei ihrer Arbeit und feiern sie mit Ihnen bei abwechslungsreicher (Welt-)Musik das Entstehen neuer fAIR-bINDuNGEN!
Detailliertes programm ab November auf www.divinaart.at
JAZZKONZERT ARKADENSAAl, lANGENlOIS
21. Nov 2014, 20:30 uhr
„bRASIl“ – KAbARETT NINA hARTMANN IM STADTSAAl WAIDhOFEN A. D. ThAYA
21. Nov 2014, 20:00 uhr
akademie.GERAS 2014/15
19
VERANSTAlTuNGSKAlENDER WINTER 2014/15
EGGENbuRGER ADVENT „FEuER uND FlAMME“
Samstag, 22.11.2014, ab 14.00 uhr, Sonntag, 23.11.2014, 10.00 bis 19.30 uhr
Mittelalterliches flair im Advent, das finden sie nur in Eggenburg. Der stimmungsvolle Adventmarkt „feuer und flamme“ findet beim Kanzlerturm statt.
bei Einbruch der Dunkelheit wird’s richtig romantisch, wenn knisternde feuerkörbe
und fackelbeleuchtung die schöne Kulisse in malerisches licht tauchen. Mit
duftenden backwaren, Maroni, punsch, gediegenem Advent- und christbaumschmuck, sowie Turmbläsern und handwerksvorführungen, stimmen sich die
besucher auf die Weihnachtszeit ein.
Tourismus-Information: 3730 Eggenburg, Krahuletzplatz 1, Tel. 02984/3400,
tourismusinfo@eggenburg.at, www.eggenburg.at
RuDI huRZlMEIER | JAKOb KIRchMAYR IM KARIKATuRMuSEuM KREMS
22. Nov 2014 – 23. März 2015, täglich
ADVENT IM SchlOSS OTTENSchlAG
28. Nov. 2014, 18:00 – 21:00 uhr, 29. Nov 2014, 13:00 – 21:00 uhr, 30. Nov 2014, 10:00 - 18:00 uhr
MAISSAuER ADVENT IM SchlOSS MAISSAu
29. Nov 2014, 13:00 uhr, 30. Nov 2014, 10:00 uhr
ADVENTTAGE IN WEITRA
29. Nov 2014, 9:00 – 19:00 uhr, 30. Nov 2014, 9:00 – 18:00 uhr
KuNST IM WAlDVIERTEl – clAuDIA hüTTl
Vernissage: Freitag, 28. November 2014 ab 18 uhr und Ausstellung: 28. November 2014 bis 25. Jänner 2015
ADVENT IM SchlOSS MARKTGEMEINDE DObERSbERGDER
7. Dez 2014, 8. Dez 2014
„bAuERNSchAch“ – KAbARETT ThOMAS STIpSITS IM STADTSAAl, WAIDhOFEN A. D. ThAYA
12. Dez 2014, 20:00 uhr
„MARAThON“ – KAbARETT ANGElIKA NIEDETZKY IM STADTSAAl, WAIDhOFEN AN DER ThAYA
14. März 2015, 20:00 uhr
VORSchAu FüR 2015:
SIlVA – DIE KlEINSTEN SEEFESTSpIElE öSTERREIchS IN
WAlDhAuSEN IM STRuDENGAu
Juni 2015
umgeben von der geschichtsträchtigen Kulisse des stiftes Waldhausen, eingebettet in eine traumhafte landschaft, finden sich schauspieler und zuschauer gemeinsam auf der Nepomuk seebühne wieder. Alleine durch diese Nähe entsteht eine
einzigartige Atmosphäre. Dieses Ambiente, das abwechslungsreiche festspielprogramm und die einladende Gastronomie verführen zum mehrmaligen besuch
und Verweilen in Waldhausen. spüren und erleben sie im wahrsten sinne des
Wortes ausgezeichnete Kleinkunst und stimmungsgeladenes Kabarett auf der
kleinen Nepomukbühne in Waldhausen im strudengau. www.fussfrei.at
20
akademie.GERAS 2014/15
MARTIN pRASKA
MARTIN pRASKA
Malereistudium an der
Akademie der Bildenden
Künste Wien; ehemaliger
Vorsitzender der IG Bildende Kunst; freischaffender
Künstler; rege internationale Ausstellungstätigkeit;
Kunstmessen in Köln,
Frankfurt,
Zürich, Paris und Wien,
vertreten u. a. im Essl Museum Klosterneuburg, Lentos Linz, MdM Salzburg,
Albertina Wien.
www.martinpraska.at
SEMINAR WINTER17
Neuland entdecken!
5 SEMINARTAGE
Sa 27. 12. bis Mi 31. 12. 2014
10 bis 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 350,–
planen Sie mit uns Silvester
2014! – Auch heuer gibt
es ein exquisites Silvesterdinner
mit ausgelassener Stimmung
und Tanz.
Anmeldeschluss bis 17.12.2014
NEulAND ENTDEcKEN!
Alles da: Farben, Pinsel, Leinwand und ein unbändiger Gestaltungsdrang.
Wir lieben die Malerei, ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit, ihren spontanen
Gestus gleichermaßen wie das profunde Handwerk.
Alles, fast alles ist erlernbar. Es fehlt uns weder an Motivation noch an Motiven. Wir haben alles, was wir brauchen. (Dogmatische Stilkunde brauchen
wir nicht.) Abstrakt oder real, ganz egal … Also los!
Ja, und dann das: Eine weiße Leinwand. Grell, leer und schrecklich. Wenn alles geht, geht vielleicht gar nichts. Wer kennt das nicht? Was soll man also
malen? Was macht Sinn? Der Zweifel ist uns ein willkommener Kritiker. Es
ist gar nicht so destruktiv wie vermutet. Dieses Seminar lehrt das Gegenteil.
akademie.GERAS 2014/15
21
AlFRED RADl
AlFRED RADl
Geboren 1947 in Wolfsberg,
verheiratet, 3 Kinder;
kaufmännische Ausbildung,
langjährige Tätigkeit als
Berufsmusiker, seit 1987 als
autodidaktisch freiberuflicher Maler tätig, langjährige Erfahrung als
freischaffender Maler in
allen Facetten; seit 1988
vom Bundesministerium für
Unterricht und Kunst als
Künstler anerkannt und
freischaffend.
www.galerie7.at
SEMINAR WINTER18
Aquarellieren für Anfänger und
Fortgeschrittene
Das AquAREll: realistisch
schön – abstrakt faszinierend
4 SEMINARTAGE
Mo 01. 12. – Do 04.12. 2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 270,–
Anmeldeschluss bis 21.11.2014
AquAREllIEREN FüR ANFäNGER uND
FORTGESchRITTENE
Das AquAREll: realistisch schön – abstrakt faszinierend
Das Aquarell - ist die Umsetzung eines Motivs nach persönlicher Sichtweise
in eigener Bildsprache. Voraussetzung für ein gutes Bild ist sowohl zeichnerisches Können, wie das Erkennen von Perspektive und Tiefe wie auch Farbe
mit Gefühl, Inspiration, Wasser und Pinsel auf Papier zu
bringen. Mit Courage und des Öfteren durch glückliche Zufälle kann es
auch rasch für Anfänger zu erstaunliche Erfolgserlebnisse kommen.
In diesem Seminar werden verschiedene Techniken (Lasur, Nass in Nass,
Granulat) und auch die Leichtigkeit dieser Malkunst näher gebracht. Dem
Wetter entsprechend wird auch im Freien skizziert.
22
akademie.GERAS 2014/15
pETER RATZENbEcK
Das Seminarprogramm
umfasst unter anderem:
• Instrumentalstücke
• Ragtime – Irish Tunes
• Eigenkompositionen von
Peter Ratzenbeck
(Fortgeschrittene I + II)
Techniken
• Flageolett
• Hämmering und Abziehübungen
• Bottleneck (Anfänger, Fortgeschrittene I + II)
Offene Stimmungen
• Einführung in die erweiterten Möglichkeiten der
umgestimmten Gitarre
• Verschiedene Klangspektren der unterschiedlichen
Stimmungen
• Einsatzmöglichkeiten in
der Praxis
Erste Griffe und Folkpicking
• Leichte Zupfübungen für
die rechte Hand (Anfänger)
• Unterschiedliche Wechselbass-Zupfrhythmen
(Fortgeschrittene I + II)
Tipps und Tricks im
täglichen umgang mit
der Gitarre
GITARRENWORKShOp
Auf der traditionellen Grundlage des Fingerpicking (Melodie und Wechselbassbegleitung auf der Instrumentalgitarre) werden die unterschiedlichsten
Stilrichtungen eingehend erläutert und anhand von Beispielen und Tabulaturen erarbeitet. Dabei wird jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer ihren/seinen
Vorkenntnissen entsprechend unterrichtet. Der Gruppenunterricht findet in
drei Niveaustufen statt (Anfänger, Fortgeschrittene I,
Fortgeschrittene II).
• Einstellen des Halses und
der Saitenlage
• Tonabnehmer
• Die für die TeilnehmerInnen zu empfehlende Saitenwahl
und vieles mehr …
www.peter-ratzenbeck.at
SEMINAR WINTER19
Gitarrenworkshop
3 SEMINARTAGE
Fr 17.10. bis So 19.10.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 220,–
Anmeldeschluss bis 07.10.2014
Konzert „Saitenzauber“
17. 10. 2014, 20 uhr
VVK € 13,–
AK € 15,–
akademie.GERAS 2014/15
23
hEIDI REIl
hEIDI REIl
Geboren 1961 in Oberösterreich, arbeitet als freischaffende Künstlerin und Buchautorin; sie setzt sich seit
1988 intensiv mit kreativer
Fotografie und verschiedenen Aquarelltechniken auseinander; Fernausbildung
an der Pariser ABC-Akademie; langjährige Tätigkeit
an Groß-Kunstprojekten in
österreichischen und deutschen Schulen; Spezialgebiet
ist das Thema Natur und
Blumen in einer von Heidi
Reil neu entwickelten NassIn-Nass-Acryltechnik.; ihre
Werke sind in mehreren
österreichischen und deutschen Galerien ständig präsent; Buchveröffentlichungen
im Englisch Verlag.
www.heidi-reil.com
SEMINAR WINTER20
Naturwelten in Acryl
4 SEMINARTAGE
Do 05.02. – Sa 08.02.2015
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 400,–
Anmeldeschluss bis 26.01.2015
NATuRWElTEN IN AcRYl
Das Farben- und Formenspiel der Natur in ihrer unendlichen Vielfalt ist das
Thema dieses Seminars. Kombinierte Techniken der Lasur- und Nass-in
Nass-Acrylmalerei unterstreichen die Lebendigkeit und die Frische der Natur in einer besonderen Art. In diesen vier Tagen entstehen großformatige
Naturbilder zwischen malerischer Gegenständlichkeit und zunehmender
Abstraktion. Sowohl das spontane, aber auch das genaue Erfassen von Komposition und Detailsituation wird täglich vorgeführt und besprochen. Unter
fachlicher Anleitung wird ein Gespür für Farbe, Form und Bildrhythmus
vermittelt. Das Seminar ist für Aquarell- und AcrylmalerInnen gleichermaßen geeignet.
24
akademie.GERAS 2014/15
ERWIN RIEDERIch
ERWIN RIEDERIch
Geboren 1984 in Eggenburg; Lehre beim Landgasthof „Zum Naderer“ in
Maissau; 2005-2006 im
Hilton „Vienna“ Am
Stadtpark;
2006-2007 im St. Davids
Hotel & Spa in Wales;
2007-2008 im Hilton
„Vienna“ Am Stadtpark;
2008-2012 Mörwald Holding GesmbH; seit 2013 im
Kunst & Kultur Seminarhotel Geras als Küchenchef;
SEMINAR WINTER21
Kochatelier
1 SEMINARTAG
Sa 08.11.2014
16 – 22 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr: € 90,–
Inkludierte leistungen:
Getränke und Zutaten
KOchATElIER
Weihnachtsschmankerl
Anmeldeschluss bis 29.10.2014
In unserem Kochatlelier zeigt Ihnen unser Chefkoch Erwin auf seiner ganz
persönlichen Art, wie Sie kochtechnisch für Weihnachtsfeiertage perfekt vorbereitet sind.
Spitzen-Qualität durch aufwendige und saubere Produktion sind für die ausgewählten Produkte das um und auf, es kommt auf die richtige Verwendung
an – sonst ist alles nur teuer, aber umsonst.
Es gibt kaum Kombinationen die nicht in irgendwelchen Kochsendungen
oder Kochbüchern gezeigt wurden. Aber wie man eine Lachsforelle richtig
beizt oder das Zwetschkenragout wohlschmeckend mariniert um den Geschmack auch zu bekommen – das sollte trotzdem einmal live gesehen und
gemacht haben. In diesem Kochseminar werden fünf Gerichte gekocht:
Kochatelier
1 SEMINARTAG
Sa 15.11.2014
16 – 22 uhr
max. 10 TN
Seminargebühr: € 90,–
Inkludierte leistungen:
Getränke und Zutaten
• Frisch gebeizte Lachsforelle, mit Senfdill Sauce und Erdäpfel Blinis
• Maroni Creme Suppe
• Stiftskarpfen gebacken auf Erdäpfel Ragout & Lauch
• Klassische Ente auf Rotkraut & Servietten Knödeln & Äpfeln
• Zimt Parfait auf Zwetschkenragout, Weißwein Sabayon
akademie.GERAS 2014/15
25
SEMINAR WINTER22
Anmeldeschluss bis 05.11.2014
SAbINE SchIMANI
SAbINE SchIMANI
Geboren 1978 in Wien;
Ausbildung bei Creative
Glass in Wels; lehrt als Art
Clay Instructor in verschiedensten Bildungshäusern in
ganz Österreich.
www.artclaysilver.at
SEMINAR WINTER23
basisseminar Art clay Silver
und Email
Echte Silberschmuck-herstellung
1 SEMINARTAG
Sa 01.11.2014
09 – 18 uhr
max. 8 TN
Seminargebühr € 90,–
Anmeldeschluss bis 22.10.2014
SEMINAR WINTER24
basisseminar Art clay Silver
und Email
Echte Silberschmuck-herstellung
1 SEMINARTAG
Sa 08.11.2014
09 – 18 uhr
max. 8 TN
Seminargebühr € 90,–
Anmeldeschluss bis 29.10.2014
SEMINAR WINTER25
Art clay Silver kombiniert mit
uV Gießharz, Email oder Fimo
1 SEMINARTAG
So 09.11.2014
09 – 18 uhr
max. 8 TN
Seminargebühr € 90,–
Anmeldeschluss bis 30.10.2014
bASISSEMINAR
ART clAY SIlVER
uND EMAIl
Echte Silberschmuckherstellung
In diesem Seminar erlernen
Sie die Grundtechniken mit
Silver Art Modelliermasse,
Paste und Spritzmasse, um eigens gestaltete Silberschmuckstücke mit neuer
Technik herzustellen.
Art Clay ist eine formbare Masse wie Ton, mit der Sie echten Silberschmuck
wie Ohrringe, Anhänger und Ringe herstellen können. Die Verarbeitung des
Brennens sowie das Einarbeiten von Zirkonien und Brünieren des Silberschmuckes erlernen Sie ebenso im Seminar. Freuen Sie sich jetzt schon auf
Ihren individuellen echten Silberschmuck. Sie werden mit ungefähr sieben
Schmuckstücken nach Hause gehen und haben lebenslange Freude damit.
Sie erlernen im Tagesseminar auch das Anfertigen von Silberschmuckstücken in Kombination mit der Email-Technik.
Seminarunterlagen und Bücher werden zur Verfügung gestellt. Es sind keine
Vorkenntnisse notwendig.
Seminarteilnehmer/Innen können Blätter aus dem eigenen Garten mitbringen, wenn Sie diese mit Art Clay Paste bearbeiten möchten.
ART clAY SIlVER KOMbINIERT MIT
uV GIESShARZ, EMAIl ODER FIMO
Dieses Seminar ist ausschließlich für Personen geeignet, die bereits ein
Basisseminar Art Clay Silver besucht haben. Sie erlernen, verschiedene Art
Clay Silver Schmuckstücke mit
UV Gießharz zu kombinieren. Es
besteht in diesem Seminar aber
auch die Möglichkeit mit Fimo
und Email-Technik Silberschmuckstücke zu gestalten. In
diesem Seminar werden ungefähr
zwei bis drei Schmuckstücke hergestellt. Blätter können wieder
zum Arbeiten mit der Art Clay
Silver Paste mitgebracht werden.
26
akademie.GERAS 2014/15
OlAF SchöNER
OlAF SchöNER
Geboren 1944 in Semmering als Sohn eines Bildhauers, Lehre beim Vater,
Berufsschule, seit 1975
selbstständiger Bildhauermeister.
www.schoener-schnitzen.at
SEMINAR WINTER26
Grundseminar Schnitzen
Innere Ruhe durch leidenschaft!
3 SEMINARTAGE
Fr 28.11. – So 30.11.2014
09 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 250,–
Anmeldeschluss bis 18.11.2014
GRuNDSEMINAR SchNITZEN
Innere Ruhe durch leidenschaft!
Weg von seelischer Last - verlorene Harmonie wiederfinden!
Unser zu bearbeitendes Material, HOLZ - lebt!
Von ganz weich bis eisenhart, von ganz hell bis zum tiefen Schwarz. Mit
Hingabe, Geduld und vor allem mit handwerklichem Können bilden wir
Werke nach eigenen Ideen oder auch tolle Nachbildungen vorhandener
Werke alter Meister. Werkzeug und Material - eine Symbiose des Holzbildhauers. Wir lassen mit unseren eigenen Händen etwas Neues entstehen und
verlassen den alltäglichen Druck. Lassen Sie uns gemeinsam in eine neue
Welt der Kreativität eintauchen!
akademie.GERAS 2014/15
27
ANDREAS STASTA
ANDREAS STASTA
Geboren 1970 in Wien, lebt
und arbeitet in Wien; seit
2005 künstlerischer und
persönlicher Assistent von
Hermann Nitsch; Mitarbeit
bei der Ausstellungsgestaltung, unter anderem bei der
Retrospektive im Martin
Gropius Bau 2006; Triennale Yokohama, 2008; Museumsgestaltung im Hermann Nitsch Museum
Mistelbach, 2007, sowie im
Museo Nitsch in Neapel,
2008; Assistenz bei diversen
Malaktionen von Hermann
Nitsch, darunter die 55.
Malaktion, Museo Nitsch
Neapel, 2008 und die 56.
Malaktion, Nitsch Museum
Mistelbach, 2009; Aktiver
und passiver Akteur bei
zahlreichen Aktionen von
Hermann Nitsch, darunter
die 120. Aktion, 2 Tages
Spiel, Prinzendorf 2004;
122. Aktion, Burgtheater
Wien; Pfingstaktion Neapel,
2009; seit 2006 Assistent
bei den Kursen von Hermann Nitsch bei der Sommerakademie Hortus Niger,
Halbenrain sowie der
Kunstakademie Bad Reichenhall.
SEMINAR WINTER27
Aktionsmalerei
6 SEMINARTAGE
Mo 03.11. – Sa 08.11.2014
09 – 16 uhr
max. 14 TN
Seminargebühr € 360,–
Anmeldeschluss bis 24.10.2014
AKTIONSMAlEREI
Die „Aktionsmalerei“ entwickelte sich in den 50er Jahren und steht in der
Tradition großer Maler, wie zum Beispiel Jackson Pollock oder Hermann
Nitsch. Im Unterschied zu anderen Formen der Malerei steht dabei der Prozess des Malens, dessen Intensität sich dann in den Arbeiten abbildet, im
Vordergrund.
Ausgehend von einfachen Techniken – schütten, schmieren, werfen, usw.
(der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!) manifestieren wir uns
Schicht für Schicht, jenseits intellektueller Reflexion durch unseren Gestus
und Habitus auf großformatigen Flächen. Unbewusstes wird an die Oberfläche gespült und offenbart sich. Die elementare, rohe Kraft unserer Lebendigkeit in all ihren Facetten wird sichtbar. Freude und Lust am Umgang mit
der Farbe und Farbsubstanz werden in den Bildern spürbar.
Gemalt wird mit Acrylfarben auf großformatigen Bildträgern (mind. 1m x
1,20m).
Es gibt keine Voraussetzungen für dieses Seminar.
Für das großflächige Malen werden von der akademie.GERAS Platten (120
x 170 cm) für die optimale Papierbefestigung zur Verfügung gestellt.
28
akademie.GERAS 2014/15
RObERT SüESS
RObERT SüESS
Geboren 1950 in
Luzern/Schweiz. Ausbildung zum Typografiker,
Kunstgewerbeschule Luzern,
Kunstschule Zürich. Lebt
und arbeitet als freischaffender Künstler in Dierikon
(Luzern/CH) und in Mischendorf (Burgenland/A).
Zahlreiche Einzel- und
Gruppenausstellungen, vertreten in mehreren Galerien
im In- und Ausland. Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen. Seit
2006 internationale Tätigkeit als Dozent mit experimenteller Malerei an verschiedenen Akademien im
deutschsprachigen Raum
Europas.
www.sueess.ch
SEMINAR WINTER28
Das bild meiner Träume
5 SEMINARTAGE
Sa 27.12. bis Mi 31.12.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 400,–
DAS bIlD MEINER TRäuME
Frei und losgelöst von gegenständlicher Formensprache übertragen wir unsere aktuellen Träume, Emotionen, Gefühle und Ideen in abstrakten Aussagen auf die Leinwand. Wir tauchen ein in die Traumwelt des Malens – begleitet von realen Sinnes- und Technikeinflüssen, Farben, Formen und
verschiedensten Materialien malen wir uns in einen traumhaften Spaziergang für Augen und Seele.
Wir schwelgen im Farbenrausch und finden uns in traumhaften Bildkompositionen wieder…
Dieses Seminar richtet sich an Interessenten, die bereits Erfahrung in abstrakter Bildgestaltung gesammelt haben. Seminar für Fortgeschrittene.
akademie.GERAS 2014/15
29
planen Sie mit uns Silvester
2014! – Auch heuer gibt es ein
exquisites Silvesterdinner mit
ausgelassener Stimmung und
Tanz.
Anmeldeschluss bis 17.12.2014
GEORG ThIEl
GEORG ThIEl
Geboren 1971; Studium der
Politikwissenschaften, der
Neueren Geschichte und
Zeitgeschichte; lebt als freier
Schriftsteller und Kurator
in Wien; zuletzt erschienen:
„Rauchende Köpfe“ und
„Alle tot“
SEMINAR WINTER29
Wie schreibe ich einen Roman?
3 SEMINARTAGE
Fr 09.01. – So 11.01.2015
10 – 17 uhr
max. 8 TN
Seminargebühr € 260,–
Anmeldeschluss bis 30.12.2014
WIE SchREIbE Ich EINEN ROMAN?
Einen Baum pflanzen, ein Haus bauen, ein Kind zeugen, … einen Roman
schreiben? Aber - wie geht das überhaupt? Einfach munter drauf los? Oder
braucht man ein Konzept? Wie überwinde ich die Angst vor der leeren Seite,
wie hauche ich meinen Gestalten Leben ein? Und vor allem: Will das überhaupt jemand lesen?
Der dreitägige Workshop wendet sich all den Fragen zu, die zwischen der
ersten Idee und dem eigenen Namenszug am Buchcover liegen. Praktische
Übungen und Beispiele aus der Literatur zeigen:
• Einstieg und Finale
• Entwicklung der Handlung
• Wie fessle ich den Leser?
• Dialoge, die „funktionieren“
• Welcher Verlag passt zu mir?
30
akademie.GERAS 2014/15
bRIGITTE WAlDSchMIDT
bRIGITTE WAlDSchMIDT
In Weiden in der Oberpfalz
geboren und aufgewachsen.
Designstudium an der
Fachhochschule Coburg,
Abt. Münchberg, mit dem
Abschluss als Diplom
Designerin, im Bereich
Textildesgin; seit 1987 freischaffende Künstlerin mit
zahlreichen Ausstellungen
im In- und Ausland, selbständig tätige Designerin
auf dem Gebiet der farblichen und künstlerischen Gestaltung von Architektur
und Beginn der Autorentätigkeit; in all diesen Jahren
entstanden zahlreiche Publikationen im Bereich
Kunstbildband und Ratgeber für künstlerische Darstellungs- und Maltechniken; begleitend zu den
Anleitungsbüchern finden
seit vielen Jahren Malvorführungen,Workshops und
Coachings für Anfänger und
Fortgeschrittene statt.
www.brigitte-waldschmidt.de
FASZINATION IN DER AbSTRAKTION DuRch
FARbE – ObERFlächE
SEMINAR WINTER30
Inspirationen und Anregungen aus der Natur aber auch dem gewöhnlichen
täglichen Umfeld werden aufgenommen und in eine eigene Bildsprache umgesetzt. Hierbei ist es mir wichtig, dass das Gesehene nicht perfekt reflektiert,
sondern in eine persönliche Sichtweise übersetzt wird, also abstrahiert wird.
Ziel ist es, außergewöhnliche Farbkonstellationen, aber auch interessante
Oberflächen zu erkennen und diese zu einem vielschichtigen Bild zu vereinen.
Die Acrylfarbe im Zusammenspiel mit Pasten und Gelen bietet für die
mehrschichtige Arbeitsweise beste Voraussetzungen. Der Wechsel aus einem
aquarellistischen Farbauftrag bis hin zu pastosen Schichten eröffnet beste
Voraussetzungen eine eigene Handschrift zu entwickeln. Mit Acrylfarben zu
aquarellieren ist eine tolle Erfahrung, dabei setzte ich nicht nur die klassischen Acrylfarben ein, auch Airbrushfarben und liquide Acrylfarben ergänzen sich hervorragend.
akademie.GERAS 2014/15
31
Faszination in der Abstraktion
durch Farbe – Oberfläche
4 SEMINARTAGE
Mo 10.11. – Do 13.11.2014
10 – 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr € 380,–
Anmeldeschluss bis 31.10.2014
bETTINA WElKER
bETTINA WElKER
Ausgebildete Grafik-Designerin; seit 2003 Schmuckdesignerin im Bereich Polymer-Clay;
Mitbegründerin der deutschen Polymer-ClayGruppe Polyclaykunst.de
und Mitglied in mehreren
internationalen PolymerClay-Gilden; seit 2007 Polymer-Clay-Lehrerin; Lehrtätigkeiten Europaweit und
in den USA; 2009 Bucherscheinung erstes „Edle
Schmuck-Unikate & Accessoires aus Polymer Clay”;
2012 Bucherscheinung
„Polymer Clay
Bracelets/Armschmuck aus
Polymer Clay”.
www.beadworx.de
SEMINAR WINTER31
Schmuck gestalten mit polymer
clay
2 SEMINARTAGE
Sa 13.12. – So 14.12.2014
10 – 17 uhr
max. 20 TN
Seminargebühr € 180,–
Anmeldeschluss bis 03.12.2014
SchMucK GESTAlTEN
MIT pOlYMER clAY
Polymer Clay - in Europa hauptsächlich bekannt unter der Markennamen FIMO - ist ein unglaublich
vielseitiges Künstlermedium. Es gibt
fast nichts, was man damit nicht machen kann. Die meisten PolymerKünstler sind in der Schmuck-Ecke
angesiedelt, gefolgt von Bildhauern, Puppenmachern, Miniaturisier etc. Ich möchte Ihnen in meinem Seminar einen Einblick in die Möglichkeiten
des Mediums geben. Starten werden wir mit einer allgemeinen Einführung
ins Material, die Werkzeuge und die Basistechniken. Nach einem kurzen
Ausflug in die Farbtheorie und das Clay-Mischen werden wir die ersten Perlen fertigen, die am Ende zu einer schönen Kette oder einem Armband zusammengefädelt werden können.
Am zweiten Tag bewegen wir uns weg von den Perlen und arbeiten in der
Fläche. Wir werden mit Texturen arbeiten, die in schönem Kontrast zusammengesetzt dann in ansprechenden Formen kombiniert werden und am
Ende einen ansprechenden Armreif zum Ergebnis haben werden.
32
akademie.GERAS 2014/15
bARbARA WENINGER
bARbARA WENINGER
Geboren 1981 in Wiener
Neustadt, aufgewachsen im
Waldviertel, lebt in Wien.
Seit September 2009 coacht
und begleitet sie als selbstständige Astrologin. Derzeit
Teilnehmerin des psychotherapeutischen
Propädeutikums an der
Universität Wien. Kursreferentin für Image- und
Stilberatung.
www.barbaraweninger.at
SEMINAR WINTER32
Astrologie Grundseminar
2 SEMINARTAGE
Sa 17.01. – So 18.01.2015
10 – 17 uhr
max. 6 TN
Seminargebühr € 250,–
ASTROlOGIE GRuNDSEMINAR
Anmeldeschluss bis 07.01.2015
SEMINAR WINTER33
Viel mehr als nur Sternzeichen!
... wie wird ein persönliches Horoskop erstellt?
... was sind die Grundlagen und Begrifflichkeiten?
... wie lese und deute ich mein eigenes Horoskop?
... wie kann ich die Sterne für mich und meine Potentiale nutzen?
Astrologie Aufbauseminar
2 SEMINARTAGE
Sa 28.02. – So 01.03.2015
10 – 17 uhr
max. 6 TN
Seminargebühr € 250,–
Anmeldeschluss bis 18.02.2015
ASTROlOGIE AuFbAuSEMINAR
Das Grundseminar oder das Basiswissen ist Voraussetzung für das Aufbauseminar.
„Eine Betriebsanleitung fürs Leben“. Sie wissen längst, dass Zeitungshoroskope nicht mit einem individuellen Horoskop zu vergleichen sind und verstehen Begriffe wie „Aszendent“ oder „5. Haus“?
Dann sind Sie in diesem Seminar richtig.
Wir besprechen Aspekte, Planetenlauf und Planetenstellungen in den Häusern sowie die Einführung in die Transite. Dies geschieht in gewohnter Manier anhand von Horoskopen der Teilnehmer/innen.
Am Ende des Seminars verfügen Sie über das Wissen, wie sich Ihr eigenes
Horoskop aufbaut und welche Potentiale sich finden, wo es Handlungsbedarf gibt und welche Aufgaben Sie in Zukunft erwarten mögen.
akademie.GERAS 2014/15
33
MARIKA WIllE-JAIS
Marika Wille-Jais
Lebt und arbeitet in Tarrenz, Tirol; freischaffende
Künstlerin; Lehrtätigkeit für
bildnerische Erziehung seit
1989; Teilnahme an verschiedenen Symposien im
In- und Ausland; zahlreiche
internationale Ausstellungen; Kunstpreis Hollersbach
2003, seit 2004 Organisatorin der „Aktwochen“ im
Ahrntal/Südtirol;Vorstandsmitglied des „Kunstforum
Salvesen“; Auslandsstipendium in Piemont
(2008–2011); Mitglied der
Künstlergruppe „Insieme“.
www.marikawillejais.at
SEMINAR WINTER34
Der weibliche Akt
3 SEMINARTAGE
Sa 06.12 bis Mo 08.12.2014
Sa 9:30 uhr – 12:30 uhr,
14:00 uhr – 18:00 uhr
So 9:30 uhr – 12:30 uhr,
14:00 uhr – 18:00 uhr
Mo 9:00 uhr – 13:20 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 280,–
inkl. Modellgebühr
Anmeldeschluss bis 26.11.2014
DER WEIblIchE AKT
In diesen drei Tagen steht der weibliche Akt im Mittelpunkt des künstlerischen Interesse. Unser Ziel ist es, die Proportionen der menschlichen Gestalt
zu erfassen, die Anatomie zu studieren, Verkürzungen zu berücksichtigen
und darzustellen, die Beobachtungsgabe zu schulen und die eigene Handschrift zu verfeinern. Das Modell steht während der ganzen Seminarzeit
Modell und dient sowohl als Grundlage für Skizzen als auch für die farbliche
Darstellung auf Leinwand mit Acrylfarbe, Pastellkreide und vielen anderen
Malmitteln. Dabei werden die vielfältigen Erscheinungsformen des Körpers
durch die eigene künstlerische Ausdrucksweise wiedergegeben und betont.
34
akademie.GERAS 2014/15
SILVESTER IN GERAS
lassen sie sich von der Ruhe und schönheit des Waldviertels – speziell zum jahreswechsel
– inspirieren. Es ist die Möglichkeit, das jahr schaffend, kreativ und schöpferisch zu
beschließen. Kommen sie dabei zur Ruhe und genießen sie bei uns die sanfte
Entschleunigung eines turbulenten jahres.
Die ausgewählten Dozenten unterstützen jede/n Teilnehmer/in – ob Anfänger/in oder
fortgeschrittene/r.
MARTIN pRASKA
Neuland entdecken!
SEMINAR 2014096
Sa 27. 12. bis Mi 31. 12. 2014
10 bis 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 350,–
RObERT SüESS
Das bild meiner Träume
SEMINAR 2014129
Sa 27. 12. bis Mi 31. 12. 2014
10 bis 17 uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 400,–
Wir laden sie ein – im Anschluss an Ihr seminar – den jahreswechsel mit uns zu verbringen. An
keinem anderen Tag wird von so vielen Menschen gleichzeitig gefeiert wie an diesem. Es erwartet
sie ein kulinarisch festliches silvesterdinner mit live-Musik & Tanz im Kunst & Kultur seminarhotel
Geras. um Mitternacht erstrahlt der himmel über Geras im funken sprühendem Glanz des
traditionellen silvesterfeuerwerks – sie gießen blei und wir haben eine kleine überraschung für sie
parat. sichern sie sich Ihren silvesterabend gleich bei buchung Ihres silvesterseminares!
foto: istock
leitung akademie.GERAS: Katharina loritz
Information und buchung:
akademie.GERAS
2093 Geras, Vorstadt 11
(unser büro befindet sich im
Kunst & Kultur Seminarhotel Geras)
Bregenz
Wien
St. Pölten
Eisenstadt
Innsbruck
Graz
Klagenfurt
Gmünd
Horn
Hollabrunn
Zwettl
Krems
lage und Wegbeschreibung:
unsere Ateliers befinden sich im Stift Geras.
Salzburg
Znaim
Retz
Pulkau
St. Pölten
info@akademiegeras.at
www.akademie-geras.at
Geras
Geras
Wien
T +43 (0) 2912 333
F +43 (0) 2912 300 100
Linz
Raabs/Thaya
Waidhofen/Thaya
Von Wien: Stockerauer Autobahn, Abfahrt horn,
b4 bis horn und weiter nach Geras.
Von Wien: Stockerauer Schnellstraße,
Abfahrt horn, Richtung hollabrunn – b2 über
pulkau, Weitersfeld nach Geras.
Von Westösterreich: A1 – St. pölten, S33 – Krems,
dann Richtung langenlois – b34 nach horn
und weiter nach Geras.
Mit dem Zug: Wien Franz-Josefs-bahnhof
nach hötzelsdorf – Geras.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 610 KB
Tags
1/--Seiten
melden