close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fiqh im Wandel. - Institut für Islamische Theologie - Universität

EinbettenHerunterladen
9:0010:30
Panel 7: Fallstudien
Bitte melden Sie sich bis zum 7. November 2014
bei Vanessa Paul, vanessa.paul@uni-osnabrueck.de
oder unter +49 541 969-6002 an.
Conflict and Compromise: The Development of
Legal Opinions on Church Waqfs
Teilnahmekosten
Dr. Eugenia Kermeli-Ünal
Department of History, Bilkent Üniversitesi Ankara
Waqf and Legal Change
Prof. Dr. Mürteza Bedir
Theologische Fakultät, Istanbul Üniversitesi
10:30- Kaffeepause
11:00
11:0012:30
Anmeldung
Es wird keine Veranstaltungsgebühr erhoben.
Tagungsort und Anreise
Universität Osnabrück
Neuer Graben/Schloss
49074 Osnabrück
Herbstakademie
Fr, 14. November 2014:
Zu Geschichte und Gegenwart,
Methoden und Praktiken einer
Disziplin
Panel 8: Rechtsliteratur
Hörsaal 212 und Seminarraum 215
Fatāwā and Legal Change
Sa, 15. und So, 16. November 2014:
Prof. Dr. Şükrü Özen
Theologische Fakultät, Istanbul Üniversitesi
Hörsaal 212, 213 und Seminarraum 214, 215
Ḥāšīyah und Auswirkungen des Buchdrucks
Lageplan der Universität unter: bit.ly/1sRQEWe
Assoc. Prof. Dr. Ahmad El-Shamsy
Department of Near Eastern Languages and Civilizations
University of Chicago
©shutterstock.com/Pedro Salaverría
Sonntag, 16. November 2014
Layout-Umsetzung
Fiqh im Wandel.
14. - 16 November 2014
Institut für Islamische Theologie, Osnabrück
Graduiertenkolleg Islamische Theologie
Bilal Erkin, M.A.
12:30
Rückblick und offene Fragen
www.gk-islamische-theologie.de
Das Graduiertenkolleg Islamische Theologie ist eine gemeinsame Initiative der Stiftung Mercator und der Hochschulen
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Goethe-Universität Frankfurt
am Main, Universität Hamburg, Universität Osnabrück, Universität Paderborn und Universität Tübingen.
IIT
INSTITUT FÜR
ISLAMISCHE
THEOLOGIE
Programm
Herbstakademie: Fiqh im Wandel. Zu Geschichte und Gegenwart, Methoden und Praktiken einer Disziplin
Freitag, 14. November 2014
Samstag, 15. November 2014
15:00- Begrüßung und Grußworte
15:45 Mounir Azzaoui
Stiftung Mercator
9:0010:30
Prof. Dr. Abdurrahim Kozalı
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
Prof. Dr. Bülent Uçar
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
The Role of Maṣlaḥa and Maqāṣid al-Sharīʿa in
Contemporary Islamic Legal Thought: New Trends and
Transformations
Assoc. Prof. Dr. Felicitas Opwis
Department of Arabic and Islamic Studies,
Georgetown University
Prof. Dr. Mürteza Bedir
Theologische Fakultät, Istanbul Üniversitesi
17:00- Kaffeepause
17:30
17:3019:00
Podiumsdiskussion
10:30- Kaffeepause
11:00
11:0012:30
Panel 2: Uṣūl al-fiqh
Theory and Practice in Islamic Law: The Story of a
Research Project
Prof. Dr. Bülent Uçar (Leitung)
Institut für Islamische Theologie Universität Osnabrück
Prof. Dr. Ahmad Atif Ahmad
Department of Religious Studies, University of California
Prof. Dr. jur. habil. Hans-Georg Ebert
Orientalisches Institut, Universität Leipzig
Theory of Argumentation in uṣūl al-fiqh
12:30- Mittagspause
14:00
14:0015:30
19:00 Gemeinsames Abendessen
Dr. Ibrahim Salama
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
Fiqh an-nisāʾ
Noha Abdelhady, M.A.
Graduiertenkolleg Islamische Theologie,
Universität Hamburg
15:30- Kaffeepause
16:00
16:0017:30
Panel 5: Fiqh-Geschichte
Die byzantinischen und sassanidischen
Kontexte des fiqh
PD Dr. Benjamin Jokisch
Institut für Iranistik, Freie Universität Berlin
Taqlid vs. ijtihad in the Field of Penal Law
Prof. Dr. Ruud Peters
Faculteit der Geesteswetenschappen
Universiteit van Amsterdam
Dr. Abdessamad Belhaj
Université catholique de Louvain Belgien
Dr. Wolfgang Bauer (angefragt)
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
Assoc. Prof. Dr. Ahmet El Shamsy
Department of Near Eastern Languages and Civilizations
University of Chicago
Erbrecht im Fiqh und im deutschen Recht
Maqāṣid aš-Šarīʿa. Spannung zwischen literarischer
und teleologischer Auslegung in uṣūl al-fiqh
Prof. Dr. Joachim Härtling
Vize-Präsident der Universität Osnabrück
15.45- Eröffnungsvortrag:
17:00 Fiqh im Wandel. Fragen und Herausforderungen.
Panel 4 (Parallelsitzung): Fallstudien
Panel 1: Maqāṣid aš-Šarīʿa und Maṣlaḥa
Panel 3: Uṣūl al-fiqh
Šurūṭ al-ʿilla
Dr. Wolfgang Bauer
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
Dynamik innerhalb eines maḏhabs
Hakkı Arslan, M.A.
Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück
Panel 6 (Parallelsitzung): Fiqh-Praxis
Das Ringen der Rechtsprechung: Qāḍī und/vs. Muftī
Dipl.-Jur. Nahed Samour
Kadi-Justiz und Qāḍī-Justiz: Richter und
Rechtsprechung im vormodernen Islam und im
heutigen Palästina
Prof. Dr. Irene Schneider
Seminar für Arabistik, Islamwissenschaft,
Universität Göttingen
Herbstakademie
Graduiertenkolleg Islamische Theologie
Fiqh im Wandel.
Zu Geschichte und Gegenwart,
Methoden und Praktiken einer
Disziplin.
14. - 16. November 2014
Institut für Islamische Theologie, Osnabrück
www.gk-islamische-theologie.de
Das komplexe Feld einer wissenschaftlichen Disziplin lässt sich auf Wandlungsprozesse
zurückführen, die in einem geschichtlichen gesellschaftlichen Rahmen in theoretischen und
methodischen Dynamiken sichtbar werden.
Mit der Tagung “Fiqh im Wandel” wird das Ziel verfolgt, Entwicklungen, Übergänge und Umbrüche
innerhalb der Fiqhdisziplin zur Diskussion zu stellen. Internationale WissenschaftlerInnen werden
sich anhand von Einblicken in den unterschiedlichen Bereichen des Fiqh mit der Frage nach dem
Wandel beschäftigen.
©shutterstock.com/Pedro Salaverría
Kontakt und weitere Informationen:
Melahat Kişi, M.A., Telefon: +49 541 969-6288, melahat.kisi@uni-osnabrueck.de
www.iit.uos.de, www.gk-islamische-theologie.de
IIT
INSTITUT FÜR
ISLAMISCHE THEOLOGIE
UNIVERSITÄT OSNABRÜCK
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
3 406 KB
Tags
1/--Seiten
melden