close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GEBURTSHILFE UND UROGYNÄKOLOGIE - medizinische

EinbettenHerunterladen
PROGRAMM
GEBURTSHILFE UND UROGYNÄKOLOGIE
Stadtmuseum ­ – Minoriten
POSTERPREIS
2000€
VORWORT
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
hiermit laden wir Sie herzlich zur 25. Jahrestagung der AUB mit dem Motto
„Geburtshilfe und Urogynäkologie“ ein!
Bei dieser Jubiläumsveranstaltung decken wir mit abwechslungsreichen Vorträgen
und Workshops ein breites Themenfeld für versierte Uro-GynäkologInnen und in
der Praxis tätige KollegInnen ab. Es freut uns ganz besonders, dass wir für die
special-guest-Lecture Carl Gustav Nilsson gewinnen konnten. Ebenso erwarten wir
mit Spannung den Festvortrag von Clemens Sedmak und die state-of-the-art-Lecture von Jacek Kociszewski. Zusätzlich werden spezielle Programmschwerpunkte
gesetzt, um den Interessen der PhysiotherapeutInnen, Hebammen sowie DGKS
gerecht zu werden.
Die in hands-on-trainings vermittelten praktischen Fertigkeiten erlangen bei unserem
Kollegium in Ausbildung vermehrt an Bedeutung. Weiters wird mittels Videositzung
die Möglichkeit geboten, selten durchgeführte Operationstechniken zu diskutieren.
Nicht zuletzt ermöglichen wir Ihnen mit unserem flexiblen Vortrags- und WorkshopBuchungsangebot die unkomplizierte Teilnahme an einzelnen Programmpunkten.
Vor allem den niedergelassenen KollegInnen soll dieser Modus entgegenkommen.
Wir hoffen, Sie von dem facettenreichen Programm überzeugen zu können und
freuen uns Sie in Wels begrüßen zu dürfen!
Dr. Johannes Angleitner – Flotzinger
Dr. Hansjörg Huemer
Dr. Gerald Hartmann, MBA
Dr. Franz Roithmeier
HIER GEHT‘S
zum
Zimmerbuchungslink AUB Jahrestagung 2014
P R O G R A M M F R E I TA G , 1 4 . N O V E M B E R 2 0 1 4
12.30 Uhr
Begrüßung
12.45 – 13.15 Uhr
Special guest Lecture: Innovations in Gynecology
Vortragender: Carl Gustav Nilsson
13.15 – 14.30 Uhr
Kinderwunsch, hormonelle Aspekte und Urogynäkologie
Vorsitz: Stephan Kropshofer, Eva Reinstadler
Hormoneller Einfluss auf Beckenboden, Senkung und Inkontinenz – Ludwig Wildt
Management von Deszensus und Inkontinenz in der Schwangerschaft – Kamil Svabik
Operative Therapie bei Prolaps und Kinderwunsch , Kinderwunsch nach
Suburethralband, MESH – Andreas Brandt
14.30 – 16.00 Uhr
Videositzung
Vorsitz: Johannes Angleitner–Flotzinger, Hansjörg Huemer
Sakrale Nervenstimulation-eine Therapieoption auch für den Gynäkologen
– Ayman Tammaa
Vaginal prolapse after colpopoesis using sigmoid colon – Dina Gumina
Vaginaler Verschluß einer vesikovaginalen Fistel – Dieter Kölle
Vaginale Deszensuskorrektur mit Mesh – Johannes Angleitner-Flotzinger
Roboterassistierte Sakrokolpopexie – Hansjörg Huemer
Die laterale Hysteropexie:
eine alternative, minimal invasive Prolapskorrektur – Nikolaus Veit-Rubin
Prolapshysterektomie – Engelbert Hanzal
30 min Pause: Café / Süßes
16.30 – 17.15 Uhr
State-of-the-art Lecture:
Pelvic floor Sonographie – Jacek Kociszewski
17.15 – 18.00 Uhr
Festvortrag
Mensch bleiben im Krankenhaus – Prof. DDDR Clemens Sedmak
18.00 – 19.30 Uhr
Offene Vorstandsitzung (45 min)
AUB-Mitglieder Vollversammlung (45 min)
19.45 Uhr
Bustransfer Abfahrt Minoriten
Ab 20.00 Uhr
Abendveranstaltung
Heuriger Moar in Grünbach, Grünbach 12, 4623 Gunskirchen
P R O G R A M M S A M S TA G , 1 5 . N O V E M B E R 2 0 1 4
8.00 – 9.30 Uhr
Geburtshilfe, Schwangerschaft und Urogynäkologie
Vorsitz: Barbara Bodner-Adler, Oliver Preyer
Risikofaktoren für peri- und postpartale Inkontinenz – Oliver Preyer
Langzeitfolgen höhergradiger Dammverletzungen – Hanns Helmer
Uterovaginaler Prolaps; Folge von Geburtsmodus und Parität? – Barbara Bodner-Adler
Urogynäkologische Probleme post partum aus forensischer Sicht – Gernot Tews
30 min Pause: Café / Süßes Posterbegehung
10.00 – 11.30 Uhr
Vaginal Cosmetic Surgery
Vorsitz: Günther Häusler, Daniela Dörfler
Definition und rechtliche Aspekte für Gynäkologen – Dieter Kölle
Wie groß ist zu groß? – Siegfried Fessler
Technische Aspekte für Gynäkologen – Günther Häusler
FGM (female genital mutilation): eine Indikation für Vaginal Cosmetic
Surgery – Daniela Dörfler
Körperbild im Wandel: Diktat einer Mediengesellschaft oder kultureller
Entwicklung – Martin Langer
30 min Pause Café / Süßes
12.00 – 13.00 Uhr
Aktuelles in der Urogynäkologie – Updates
Vorsitz: Thomas Aigmüller, Vesna Bjelic-Radisic
Overactive bladder: Ein neues Therapiekonzept – Eva Reinstadler
Sacrocolpopexy: A standardized procedure? – Alexander Popov
Urodynamik: Weiterhin Standard in der Urogynäkologie? – Daniela Ulrich
Vaginale Meshes in der Deszensuschirurgie: Wo stehen wir heute? – Karl Tamussino
Posterpreisverleihung und Schlussworte
WORKSHOPS
Dauer je 90 Minuten
/ / F RE I TA G , 1 4 . NOVEMBER 2 0 1 4
I. Block
8.30 – 10.00 Uhr
Dammriss – Ksenia Elenskaia, Stephan Kropshofer
Suburethralbänder – Franz Roithmeier, George Ralph
Beckenbodenassessment im Rahmen der Physiotherapie – Elisabeth Udier,
Caroline Tamussino
Pessare – Engelbert Hanzal, Zoltan Nemeth, Marianne Koch
II. Block
10.30 – 12.00 Uhr
Endoskopische Nahttechniken – Hansjörg Huemer, Franz Roithmeier,
Johannes Angleitner-Flotzinger
POP-Q Schema – Ingrid Geiss, Daniela Sartor
Injektionstechniken urethral und vesical (Bulkamid und Botox) – Günther Häusler,
Vesna Bjelic-Radisic
Sexualtherapeutischer Workshop – Daniela Dörfler, Dieter Kölle, Bettina Weidinger
/ / S AM S TA G , 1 5 . NOVEMBER 2 0 1 4
3 aufeinanderfolgende Workshops
8.00 – 9.30 Uhr
Sonografie in der Urogynäkologie – Jacek Kociszewski
9.30 – 11.00 Uhr
Kontinenzberatung und Hilfsmitteleinsatz – Martina Signer, Gerald Hartmann
11.00 – 12.30 Uhr
Urogynäkologie im Niedergelassenen Bereich – Gerald Hartmann, Gerald Mori
ALLGEMEINE HINWEISE
// VERANSTALTER
AUB – Österreichische Arbeitsgemeinschaft für
Urogynäkologie und rekonstruktive Beckenbodenchirurgie (www.urogyn.at)
// ORGANISATIONSKOMITEE
Dr. Johannes Angleitner – Flotzinger
Dr. Hansjörg Huemer
Dr. Gerald Hartmann, MBA
Dr. Franz Roithmeier
// TAGUNGSORT
Stadtmuseum Wels – Minoriten,
Minoritenplatz 4, 4600 Wels/Österreich
// TAGUNGSZEIT
Freitag, 14. November 2014 ab 12.30 Uhr
Samstag, 15. November 2014 ab 8.00 Uhr
// TAGUNGSSEKRETARIAT
UND ANMELDUNG:
Sabine Strasser, Klinikum Wels,
sabine.strasser@klinikum-wegr.at.
// FACHAUSSTELLUNG
Es findet eine kongressbegleitende medizinische
Fachausstellung statt.
// KONGRESSKONTO
Allgemeine Sparkasse Oberösterreich
IBAN: AT12 2032 0322 0253 5949,
BIC: ASPKAT2LXXX. Mit dem Vermerk
„Spesenfrei für den Empfänger“. Bank- und
Überweisungsspesen gehen zu Lasten des
Einzahlers.
// ABENDVERANSTALTUNG
Freitag, 14. November ab 20.00 Uhr
Heuriger Moar in Grünbach, Grünbach 12, 4623
Gunskirchen, T +43 (0) 664/32 28 681
// HOTELRESERVIERUNG
Zimmerbuchungslink AUB Jahrestagung 2014
// TEILNAHMEGEBÜHREN
Mitglieder
Nichtmitglieder
Vollzahler (FÄ), Ganzer Kongress
€ 220,–
€ 250,–
Tageskarte Samstag inkl. 1 Workshop
€ 120,–
€ 150,–
Ganzer Kongress
€ 120,–
€ 150,–
Tageskarte Samstag inkl. 1 Workshop
€ 90,–
€ 120,–
Pro Workshop
€ 50,–
€ 50,–
Abendveranstaltung beim Moar in Grünbach
€ 29,–
€ 29,–
Ausbildungsassistenten, Hebammen, Physiotherapeutinnen, DGKS
Zahlungsart: Einzahlung bis Ende Oktober. Danach ist nur Bar-Bezahlung vor Ort möglich.
Stornobedingungen:
Zahlung der Teilnahmegebühren per Banküberweisung an:
18 bis 4 Tage vor der Veranstaltung 50 % der Teilnahmegebühr;
ab 4 Tage vor der Veranstaltung 100 % der Teilnahmegebühr.
Faxnummer für die Anmeldung: +43 (0) 7242/4153976
Email: gyngeb@klinikum-wegr.at
Allgemeine Sparkasse Oberösterreich
IBAN: AT12 2032 0322 0253 5949, BIC: ASPKAT2LXXX. Mit
dem Vermerk „Spesenfrei für den Empfänger“. Bank- und
Überweisungsspesen gehen zu Lasten des Einzahlers.
Posterbeiträge/Wissenschaftspreis
Bitte senden Sie das Abstract Ihres Posterbeitrages bis spätestens 31. Oktober 2014 in elektronischer Form
an hansjoerg.huemer@klinikum-wegr.at. Poster bitte im Hochformat und nicht größer als 90 x 130 cm.
REFERENTINNEN UND REFERENTEN
Aigmüller Thomas, Graz
Helmer Hanns, Wien
Roithmeier Franz, Linz
Angleitner- Flotzinger Johannes, Ried i.Innkreis
Huemer Hansjörg, Wels
Sartor Daniela, Lilienfeld
Bjelic-Radisic Vesna, Graz
Kociszewski Jacek, Hagen-Haspe (D)
Sedmak Clemens, Salzburg
Bodner Adler Barbara, Wien
Kölle Dieter, Langenthal (CH)
Signer Martina, Linz
Brandt-Andreas, Offenburg (D)
Kropshofer Stephan, Innsbruck
Svabik Kamil, Prag (CZ)
Dörfler Daniela, Wien
Koch Marianne, Wien
Tammaa Ayman, Wien
Elenskaia Ksenia, Wien
Langer Martin, Wien
Tamussino Caroline, Graz
Fessler Siegfried, Innsbruck
Mori Gerald, Klagenfurt
Tamussino Karl, Graz
Geiss Ingrid, Lilienfeld
Nemeth Zoltan, Wien
Weidinger Bettina, Wien
Gumina Dina, (RUS)
Nilsson Carl Gustav, Helsinki (FIN)
Tews Gernot, Wels
Hanzal Engelbert, Wien
Popov Alexander , Moskau (RUS)
Ulrich Daniela, Graz
Hartmann Gerald, Vöcklabruck
Preyer Oliver, Zell am See
Udier Elisabeth, Klagenfurt
Häusler Günther, Wien
Ralph George, Leoben
Veit-Rubin Nikolaus, Genf (CH)
Reinstadler Eva, Dornbirn
Wildt Ludwig, Innsbruck
Gilvasan GmbH (Hauptsponsor)
Eimermacher Handels GmbH & Co KG
Sanova Pharma GmbH
A.M.I. GmbH
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co KG
SCA Hygiene Products GmbH
Andromeda med. Systeme GmbH
GE Healthcare Austria GmbH & Co OG
Astellas Pharma GmbH
Healthcare Technologies GmbH
Innocept Medizintechnik GmbH
KMT Medizintechnik GmbH
Medtronic Österreich GmbH
Sonotrade
COVIDIEN Austria GmbH
Montavit GmbH Pharmazeutische Fabrik
tic Medizintechnk GmbH
Dahlhausen GmbH
Rüsch Austria GmbH - Teleflex
Urotech GmbH
Hotel Alexandra
Hotel Greif
Boutique Hotel Hauser
Hotel Ploberger
Best Western Amedia
Stadtmuseum
Wels - Minoriten
Minoritenplatz 4,
4600 Wels
P
Messegelände
Stand bei Drucklegung
WIR DANKEN DEN SPONSOREN DER 25. JAHRESTAGUNG DER AUB
1. Betmiga – Fachinformation | 2. Khullar et al. 2013; EurUrol 63, 283-295 | 3. Chapple et al. 2013; EurUrol 63, 296-305
BETAD002APR14
betmiga_inserat_A5_Layout 1 25.06.14 14:09 Seite 1
Es ist zeit, an die zukunft zu denken
•
•
•
BETMIGA 50 MG ist eine neuartige OAB-Therapie1
BETMIGA 50 MG ist bei OAB-Patienten wirksam1,2,3
BETMIGA 50 MG wird gut vertragen und entlastet OAB-Patienten3
Leben Sie die Innovation!
// FACHKURZINFORMATION
1. Bezeichnung des Arzneimittels
Betmiga 25 mg Retardtabletten
Betmiga 50 mg Retardtabletten
2. Quantitative und qualitative Zusammensetzung
Jede Tablette enthält 25 mg Mirabegron.
Jede Tablette enthält 50 mg Mirabegron.
Vollständige Auflistung der sonstigen
Bestandteile, siehe Abschnitt 6.1.
3. Anwendungsgebiete
Symptomatische Therapie von imperativem
Harndrang, erhöhter Miktionsfrequenz und/
oder Dranginkontinenz, die bei Erwachsenen mit
überaktiver Blase (ÜAB) auftreten können.
4. Gegenanzeigen
Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder
einen der in Abschnitt 6.1 genannten sonstigen
Bestandteile.
5. Pharmakologische Eigenschaften
Pharmakotherapeutische Gruppe:
Urologika, Urologische Spasmolytika,
ATC-Code: G04BD12.
6. Pharmazeutische Angaben
Macrogol
Tablettenkern
Hyprolose
Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.)
Magnesiumstearat (Ph.Eur.)
Hypromellose
Filmüberzug
Macrogol
Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2
Eisen(III)-oxid (E172) O (E172)
7. Pharmazeutischer Unternehmer
Astellas Pharma Europe B.V.
Sylviusweg 62
2333 BE Leiden
Niederlande
8. Verschreibungspflicht/Apothekenpflicht
Verschreibungspflichtig.
01/2013
„Weitere Angaben zu Warnhinweisen und
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und
sonstigen Wechselwirkungen, Schwangerschaft
und Stillzeit und Nebenwirkungen entnehmen
Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation.“
ANMELDEFORMULAR
Bitte faxen an: +43 (0) 7242/4153976 | Email: gyngeb@klinikum-wegr.at
Titel:
Vorname:
Nachname:
Krankenhaus, Institut, Abteilung, Ordination:
Straße:
PLZ:
Ort:
Tel.:
Fax:
E-Mail:
// KONGRESSGEBÜHREN
Mitglieder
Nichtmitglieder
Vollzahler (FÄ), Ganzer Kongress
€ 220,–
€ 250,–
Tageskarte Samstag inkl. 1 Workshop
€ 120,–
€ 150,–
Ausbildungsassistenten, Hebammen, Physiotherapeutinnen, DGKS
Ganzer Kongress
€ 120,–
€ 150,–
Tageskarte Samstag inkl. 1 Workshop
€ 90,–
€ 120,–
// WORKSHOPS (€ 50,–)
Freitag, 14. November: Parallele Workshops pro Block
I.Block (8.30 – 10.00 Uhr)
Dammriß
Suburethralbänder
Beckenbodenassesment
im Rahmen der Physiotherapie
Pessartherapie
Samstag, 15. November:
II.Block (10.30 – 12.00 Uhr)
Endoskopische Nahttechniken
POP-Q
Injektionstechniken urethral und
vesical (Bulkamid und Botox)
Sexualtherapeutischer Workshop
8.00 – 9.30 Uhr: Sonografie in der
Urogynäkologie
9.30 – 11.00 Uhr: Kontinenzberatung
und Hilfsmitteleinsatz
11.00 – 12.30 Uhr: Urogynäkologie
im Niedergelassenen Bereich
Workshops werden beschränkten Teilnehmerzahlen unterliegen und nach dem „first come, first serve“ Prinzip
behandelt. Anmeldeschluss 24.10.2014. Eine Bestätigung der Zusage über eine Teilnahmemöglichkeit wird bis
spätestens 27.10.2014 erfolgen.
Ich nehme an der Abendveranstaltung teil
€ 29,–
Begleitperson(en): Anzahl
á € 29,–
Zahlungsart: Einzahlung bis Ende Oktober. Danach ist nur Bar-Bezahlung vor Ort möglich.
Gesamt: € ___________________
Stornobedingungen:
Zahlung der Teilnahmegebühren per Banküberweisung an:
18 bis 4 Tage vor der Veranstaltung 50 % der Teilnahmegebühr;
ab 4 Tage vor der Veranstaltung 100 % der Teilnahmegebühr.
Unterschrift
Allgemeine Sparkasse Oberösterreich
IBAN: AT12 2032 0322 0253 5949, BIC: ASPKAT2LXXX.
Mit dem Vermerk „Spesenfrei für den Empfänger“.
Bank- und Überweisungsspesen gehen zu Lasten
des Einzahlers.
Datum
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
11
Dateigröße
4 432 KB
Tags
1/--Seiten
melden