close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Katalog 2014 - Designer Tours

EinbettenHerunterladen
The World of
DESIGNER TOURS
2014
... Reisen designed for you
Unsere Philosophie
„Der Sinn des Reisens besteht darin,
Jördis Könnecke-Sehgal
(BBA, BCOM, Executive MBA)
unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte,
sehen wir sie wie sie ist.“
So wie diese Weisheit von Samuel Johnson (1696 – 1772) den Sinn des Reisens nicht hätte besser beschreiben
können, so möchten wir Ihnen die Welt auf unseren anspruchsvollen Studien- und Erlebnisreisen präsentieren.
DESIGNER TOURS organisiert seit 2001 erfolgreich sowohl Gruppen- und Individualreisen als auch Incentive-,
Sumeet Sehgal
(BA Hons.)
Abenteuer- & Themenreisen (wie zum Beispiel Ayurveda, Yoga, Photographie-, Gourmet- & Wanderreisen), überall
dorthin, wo es schön ist.
Die Organisation von Sonderarrangements wie Fabrik- und Werksbesichtigungen sowie Gala- oder Themenabende
gehört genauso zu unserem Spezialgebiet, wie die handverlesene Auswahl von schönen Hotels und ungewöhnlichen
Reiserouten.
Alle unsere Reisen werden von hochqualifizierten, lokalen Studienreiseleitern, größtenteils von Sumeet Sehgal
persönlich geführt. Neben den üblichen Angeboten eines Reiseveranstalters wie Flugvermittlung, individuelle
Ausarbeitung von anspruchsvollen Rundreisen und Visabeschaffung, bieten wir zu fast allen Gruppenreisen einen
Vorbereitungsabend mit Diashow an, wo wir Bilder zum Reiseziel zeigen und Erste-Hand-Erfahrungen an die
gebuchten Teilnehmer weitergeben. Die Gäste haben hier bereits die Möglichkeit, die anderen Reiseteilnehmer
und uns als Organisatorenteam persönlich kennenzulernen. Die Reiseteilnehmer erhalten ein umfangreiches
Informationspaket und selbstverständlich unsere Kundengeldabsicherung (Insolvenzversicherung = Sicherungsschein).
DESIGNER TOURS bedeutet „Reisen designed for you“. Wir setzen alle Ihre individuellen Wünsche in maß-
geschneiderte Reisen um und können durch unsere mixkulturelle Erfahrung und detaillierte Produktkenntnis
besonders qualifiziert auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.
Wir kreieren nicht nur Ihren persönlichen Traumurlaub als Individualreisender, sondern entwickeln auch nach
Ihren Vorgaben hochwertige Studienreisen in der Gruppe für Ihren Verband, Club oder Freundeskreis.
Wir beraten Sie gern!
Wir von DESIGNER TOURS möchten Ihnen die Welt auf unsere Art und Weise, mit außergewöhnlichen Touren
und handerlesenen Sonderarrangements zeigen. Bei uns reisen Sie nicht wie eine anonyme Nummer, sondern
als unsere persönlichen Gäste. Und auch auf unseren Gruppenreisen legen wir auf die persönliche Betreuung
und individuelle Wünsche großen Wert.
Inhalt
Endlich Chile!
14.02. - 03.03.2014
Bhutan Intensiv
15.03. - 30.03.2014
China im Wandel der Zeit
04.04. - 17.04.2014
Viva La Mexico
21.04. - 03.05.2014
Andalusien
Flamenco der Sinne
15.05. - 24.05.2014
Sizilien - Höhepunkte
29.05. - 07.06.2014
Abenteuer Mongolei
10.06. - 29.06.2014
Kanada (& Alaska)
Roter Ahorn & wilde Rockies
13.07. - 28.07.2014
Välkommen till Sveriges
Busreise nach Schweden
29.08. - 09.09.2014
Marokko
Medina, Minztee & Meer
17.09. - 29.09.2014
Usbekistan
Faszination Seidenstraße
02.10. - 13.10.2014
Kambodscha & Laos
Unbekanntes Indochina
13.10. - 26.10.2014
S. 4 – 6
S. 7 – 9
S. 10 – 11
S. 12 – 14
S. 16 – 17
S. 18 – 19
S. 20 – 22
gel
Gütesie e Qualität
„Servic land – Stufe 1“
Deutsch et.
S. 28 – 29
S. 30 – 31
S. 32 – 33
S. 34 – 36
Außerdem bieten wir rund um das Jahr Individualreisen
nach Ihren Vorgaben & Wünschen in folgende Länder an:
Alaska
Kanada
Island
Norwegen
Schweden
Schottland
Estland
Irland
Polen
Russland
Mongolei
Lettland
Usbekistan
Litauen
Großbrittanien
de
men wur
h
e
n
r
e
t
n
m
Unser U
g mit de
li
a
m
t
s
r
2010 e
S. 23 – 25
Japan
Frankreich
Spanien Italien
Cuba
Antigua
Mexiko
Bhutan
Griechenland
Oman
Marokko
Myanmar
Indien
Kenia
Ecuador
Peru
Zimbabwe
ichn
ausgeze
Namibia
Brasilien
Thailand
Vietnam
Laos
Kambodscha
Sri Lanka
Tansania
Galapagos
Tibet
Nepal
V.A.E.
Costa Rica
China
Singapur
Malaysia
Indonesien
Botswana
Südafrika
Chile
Reise-Partner der:
Volkshochschule Kappeln e.V.
2
Volkshochschule Kiel
Volkshochschule Flensburg
Volkshochschule Eckernförde
3
Endlich Chile
Chile – eingezwängt zwischen Anden und Pazifik, mit einer maximalen Breite von 400 km ist dieses Land ein einziger fadendünner,
4.300 km langer Küstenstrich. Für viele ist Chile noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Hinter dieser Unerschlossenheit verbergen
sich reiche und ursprüngliche Naturschönheiten, die dieses Land mit seiner freundlichen Bevölkerung zu einem äußerst lohnenden
Reiseziel machen. Es vereint die trockenste Wüste der Welt, üppige Wälder sowie eine fantastische Gletscher- und Fjordlandschaft.
Der europäische Einfluss ist in den Städten wie auch bei den Menschen mit ihrer Weltgewandtheit und Höflichkeit deutlich zu spüren.
Kommen Sie mit, auf unsere DESIGNER TOURS Pilotreise und entdecken Sie unter der Leitung von Sumeet Sehgal dieses zauberhafte
Land am anderen Ende der Welt ...
Reiseverlauf
1. Tag: Freitag / 14.02.2014: Abenteuer Südamerika
Heute beginnt Ihr Abenteuer Südamerika. Wir fliegen mit IBERIA über Madrid, um am nächsten Morgen bereits Santiago de Chile zu
erreichen.
2. Tag: Samstag / 15.02.2014: Santiago
Am Morgen Ankunft in der Stadt der Kontraste. Empfang durch unsere lokale Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nach dem Zimmerbezug und einer kurzen Verschnaufpause starten wir auf eine halbtägige Stadtrundfahrt durch Santiago. Die knapp 6 Mio. Metropole
besticht durch Bauten im kolonialen Stil neben modernen Hochhäusern und trendigen Cafés mit den allgegenwärtigen Anden am
Stadtrand. Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie vorbei am Club Hípico, einer Pferderennbahn in einem noch sehr ursprünglichen
Wohnviertel. Danach geht es entlang des Parque O’Higgins und des Palacio Cousiño, einem prachtvollen Stadtpalast, 1878 für die
gleichnamige Familie erbaut. Sie folgen der Alameda, der Hauptstrasse, die Sie direkt ins Stadtzentrum bringt. Unterwegs sehen Sie
den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel,
wo Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post.
Anschließend werden Sie Ihre Tour zum Museo Histórico Nacional fortsetzen, hier erfahren Sie mehr über die Chilenische Geschichte.
Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend
überqueren Sie den Río Mapocho. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal.
Von hier bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse
der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels
Providencia rundet Ihren Besuch der Hauptstadt ab.
3. Tag: Sonntag / 16.02.2014: Santiago > Viña del Mar > Valparaíso > Santiago
Guten Morgen! Heute lockt nach einem leckeren Frühstücksbuffet ein ganztägiger Ausflug nach Valparaiso und Viña del Mar. Die
Hafenstädte haben immer einen ganz besonderen Charme und für Valparaíso gilt dies im Besonderen. Wie ein riesiges Amphitheater
schmiegt sich die Stadt auf 42 Hügeln an die weite Bucht. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie zunächst zum Plaza Sotomayor, dem wichtigsten
Platz im Zentrum Valparaísos mit einem Denkmal für die Helden der Seeschlacht von Iquique im Jahr 1879. Sie fahren weiter in den
südlichen Teil der Stadt, um sich die berühmten alten Schrägaufzüge anzuschauen. 15 davon rattern seit Mitte des 19. Jh. auf schwarzen
Schienen Valparaísos Hügel hinauf. Oben angekommen, bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf Hafen und Bucht. Entlang
der Küstenstraße machen Sie sich auf den Weg in das benachbarte Viña del Mar, das beliebteste Seebad des Landes. Seinen vielen
gepflegten Parks und privaten Gärten verdankt die Stadt ihren Beinamen „Gartenstadt“. Bekannt ist die Stadt vor allem für seinen
Blumenteppich mit dem Motiv einer Uhr und sein Casino. Nachdem Sie am Strand von Concón angekommen sind, können Sie einige
Fischstände bestaunen, die die große Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten widerspiegeln. Sie kehren nach Viña del Mar über das
Wohnviertel zurück und besichtigen den Marktplatz Vergara und die Einkaufsstraße, bevor es zurück nach Santiago geht. (F)
4. Tag: Montag / 17.02.2014: Santiago > Punta Arenas > Puerto Natales
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer vom Hotel zum Flughafen Santiago, um den Flug nach Punta Arenas anzutreten. Nach der
Ankunft am Flughafen von Punta Arenas, Empfang durch unsere lokale Reiseleitung und Transfer nach Punta Arenas, wo uns eine
orientierende Stadtrundfahrt erwartet. Um 1900 zählte Punta Arenas wegen seiner strategisch günstigen Lage zu den bedeutendsten
Hafenstädten der Neuen Welt. Zu jener Zeit mussten alle Schiffe noch Kap Hoorn umrunden und in Punta Arenas anlegen. Viele gut
erhaltene Bauwerke lassen den damaligen Reichtum der Stadt bis heute spürbar werden. Sie lernen auf Ihrer Rundfahrt die schöne
Avenida Independencia kennen und können dabei die zahlreichen Monumente am Straßenrand bewundern. Dann geht es zum Aussichtspunkt des Cerro La Cruz, wo Sie einen tollen Blick über die bunten Dächer der Stadt bis zur Magellanstraße und nach Feuerland haben.
Später erfolgt die Weiterfahrt von Punta Arenas nach Puerto Natales. Unterwegs Besuch der Pinguinkolonie in der Otway-Bucht. Überall vor der patagonischen Küste trifft man auf die Magellan-Pinguine. Die etwa 50 bis 75 cm großen, possierlichen Vögel sind leicht an
ihrem schwarz-weiß gemusterten Kopf und Federkleid zu erkennen. Von Punta Arenas aus fahren Sie etwa 90 km, vorbei an riesigen
Schaffarmen, in nordwestlicher Richtung, bevor Sie die wunderschöne Otway-Bucht erreichen. Von hier aus bietet sich ein großartiger
Blick auf die markante Kulisse der immer schneebedeckten Pinto-Berge und auf die Isla Riesco. Sie folgen der Bucht bis zu den Höhlen
der Pinguine. Etwa 10.000 dieser Tiere nisten hier. Nehmen Sie sich Zeit, sie zu beboachten und zu fotografieren. Der Seño Otway ist
außerdem eine wichtige Brutstätte für Wildgänse und andere Seevögel. Wichtig: Der Fußweg besteht aus einem ca. 900 m langen Pfad
aus Holzplatten und -stufen mit einem Seil als Geländer. Auf einer Seite führt dieser zu den Höhlen der Pinguine. Gutes Schuhwerk ist
notwendig. Von November bis Mitte März sind die Pinguine in der Otway-Bucht zu beobachten. (F)
5. Tag: Dienstag / 18.02.2014: Puerto Natales
Heute entführen wir Sie auf einen ganztägigen Ausflug per Schiff zu den Gletschern Serrano und Balmaceda (zusammen mit anderen
Passagieren, aber Ihrem eigenen deutschsprechenden Reiseleiter). Sie fahren von Puerto Natales durch die Bucht der letzten Hoffnung
bis zum Abfluss des Serrano-Flusses. Während der Schifffahrt sehen Sie Südbuchenwälder, Cormorane und mit viel Glück auch Seehunde. Langsam nähert sich das Schiff dem beeindruckenden Balmaceda Gletscher, welcher sich steil und unaufhaltsam vom Gipfel
des Cerro Balmaceda (2.250 m) talwärts schiebt. Ein bisschen weiter halten Sie am Rio Serrano und unternehmen eine Wanderung durch
den Südbuchenwald bis zu einer Lagune. Dort haben Sie einen schönen Blick auf den Serrano Gletscher und können das Kalben des
Gletschers beobachten, der ständig große Eisstücke fallen läßt und ungeheuer viel Lärm macht. Gegen 17.00 Uhr werden Sie wieder in
Puerto Natales ankommen. Das Mittagessen werden Sie unterwegs in einer Hostería einnehmen. (F, M)
4
6. Tag: Mittwoch / 19.02.2014: Puerto Natales > Torres del Paine
Ein Höhepunkt der Reise jagt den nächsten. Auch heute lockt ein ganztägiger Ausflug zum Nationalpark Torres del Paine. Der Nationalpark Torres del Paine ist ohne Zweifel ein absoluter Höhepunkt jeder Chile-Reise. Dort, wo die Weite der patagonischen Steppe und die
steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atemberaubendsten Seite. Aus der weiten
Steppe, mit riesigen Gletschern, tiefblauen Seen und windzerzausten, knorrigen Südbuchen, ragen mit fast unwirklicher Schroffheit die
steilen Spitzen der Zwei- und Dreitausender heraus. Tosende Flüsse stürzen sich als Wasserfälle ins Tal und einsame, dunkle Wälder wiegen ihre schwarzen Wipfel im schneidenden Südwind. Diese urwüchsige Wildnis ist ein einzigartiges Refugium für seltene Tiere wie Guanakos, Andenfüchse, Flamingos und Kondore, den Königen der Lüfte. Das erkannte auch die UNESCO und ernannte den Park zu seinem
Schutze 1978 zum Biosphären-Reservat. Sie fahren durch diese Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten
Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo lautbrausend das Wasser hinunterdonnert. Vorbei an verschiedenen
Aussichtspunkten und Fotomotiven geht es weiter bis zu Ihrer Hosteria, wo uns ein Picknick am Salto Grande erwartet. (F, P)
7. Tag: Donnerstag / 20.02.2014: Torres del Paine
Heute Morgen besuchen Sie die wunderschöne Laguna Amarga, die „bittere Lagune“, benannt nach ihrem bitter schmeckendem Wasser,
welches einen hohen Salzgehalt hat. Mit ein bisschen Glück können Sie Flamingos beobachten. Genießen Sie heute eine halbtägige
Bootstour auf dem Grey See zum grandiosen Grey Gletscher! Sie nähern sich dem Gletscher, dessen beeindruckende Größe alles
herum klein und nichtig erscheinen lässt. Nach der Bootsfahrt machen Sie eine Wanderung über einen Pfad, der Sie zum Aussichtspunkt am Grey See bringt, wo Sie einen wunderbaren Blick auf den Gletscher Grey haben. (F)
8. Tag: Freitag / 21.02.2014: Torres del Paine > Puerto Natales
Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Puerto Natales und Besuch des historischen Museums Bories in Puerto Natales. Der Rest des Tages
steht zur freien Verfügung. (F)
9. Tag: Samstag / 22.02.2014: Puerto Natales > Punta Arenas > Santiago
Es erfolgt der Transfer von Puerto Natales zum Flughafen in Punta Arenas, von wo aus wir nach Santiago zurückfliegen. Empfang durch
unsere lokale Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Ihr Reiseleiter steht mit Tipps zur individuellen Zeitgestaltung zur Verfügung. (F)
10. Tag: Sonntag / 23.02.2014: Santiago > Calama > San Pedro de Atacama
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Santiago. Wir fliegen mit LAN von Santiago nach Calama,
dem Tor zur Atacama Wüste. San Pedro de Atacama liegt 2.438 m über dem Meeresspiegel in einer grünen Oase inmitten der Atacamawüste. Hier befindet sich auch das Museum Pater Le Paige, das den Namen seines Gründers trägt. Über 4.000 Schädel, Waffen und Steinkeramik faszinieren hier den Besucher. Es lockt ein halbtägiger Stadtrundgang durch San Pedro de Atacama. Bummeln Sie gemütlich
durch San Pedro de Atacama (2.438 m) über den Hauptplatz der 2.000-Seelen-Gemeinde zur 1744 erbauten Kathedrale. Ihre blendend
weiß gestrichenen Wände aus Lehmziegeln leuchten strahlend um die Wette mit dem tiefblauen Wüstenhimmel. Das Innere des Gotteshauses beeindruckt dagegen durch seine dunkle Schlichtheit und eine schöne alte Dachkonstruktion aus Kaktusholz. Nahe der zentralen
Plaza liegt eines der bedeutendsten archäologischen Museen Chiles: Das Museo Arqueológico Padre Gustavo Le Paige. San Pedro verdankt die hier ausgestellte, fantastische Sammlung von Werkzeugen und Kunsthandwerk der Ureinwohner dem Jesuitenpater Gustavo
le Paige. Als Seelsorger kam der Belgier in den fünfziger Jahren hierher und entdeckte in San Pedro seine Liebe für die Archäologie.
Übernachtung in der Hostería San Pedro. (F)
11. Tag: Montag / 24.02.2014: San Pedro de Atacama
Heute werden Sie die Tour mit dem Besuch des riesigen Atacama Salzsees (2.300 m) beginnen, ein Binnensee, der vor Millionen von
Jahren entstanden ist. Genießen Sie diese einmalige Gelegenheit, die ohne Zweifel trockenste Wüste der Welt zu sehen. Die Landschaft
und die einzigartige Stille, die Sie umgeben, sind atemberaubend. Der Straße nach Argentinien folgend, gelangen Sie zu den Lagunen
Miscanti & Meñiques, die am Fuße zweier riesiger Vulkane liegen. Diese beiden Seen, auf einer Hochebene gelegen, sind umsäumt von
Salzdepots und umrundet von glänzenden farbigen Büscheln aus Bartgras, die ein einzigartiges visuelles Bild erzeugen. Ein leckeres
Picknick an der Miscanti Lagune ist inbegriffen. (F, P)
12. Tag: Dienstag / 25.02.2014: San Pedro de Atacama
Wir besuchen heute Pukará de Quitor. Pukará de Quitor ist eine ehemalige Festung der Inka, die im 12. Jh. entstand. Die Verteidigungsanlage liegt auf einem Hügel. Sie diente den Inkas als letzter Rückzugsort im Kampf gegen die übermächtigen Spanier. Francisco de
Aguirre stürmte das Bollwerk im Jahre 1540. Unternehmen Sie eine Wanderung hinauf zum Hügel, es erwartet Sie ein einzigartiger Blick
auf die Oase und die Vulkankette! Anschliessend geht es zum Dorf Tulor (2.440 m), die älteste Besiedlung in der Wüste (800 v. Chr. –
500 n. Chr.). Durch das trockene Wüstenklima wurden so die Lehm-Rundhäuser viele Jahrhunderte konserviert. Vom Sand bedeckt und
beschützt, sehen Sie nur die Umrisse der Behausungen, die in Kreisform gebaut wurden. Von einer Plattform aus können Sie sich nur
vorstellen, wie groß die Besiedlung seiner Zeit gewesen sein muss. Am Eingang stehen zwei Repliken der Adobe-Rundhäuser. Unser
DESIGNER TOURS Special: Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie am heutigen Abend: Sie bewundern den Sonnenuntergang im
Valle de la Luna (Mondtal). Von der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis
zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont, von denen der perfekt geformte Kegel des Licancabur der beeindruckendste ist.
Die letzten Sonnenstrahlen verleihen der stillen Landschaft leuchtende Farbschattierungen von orange über rot bis violett. (F)
13. Tag: Mittwoch / 26.02.2014: San Pedro de Atacama
Heute heißt es für Sie früh aufstehen, um eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Gegend beobachten zu können: Gegen
4.00 Uhr brechen Sie auf zu den etwa 90 km nördlich gelegenen Tatio-Geysiren. Das Frühstück bekommen Sie in Form eines Lunchpaketes mit auf den Weg. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie das Hochtal von Tatio auf 4.321 Metern Höhe. Es zischt, blubbert
und dampft gewaltig hier oben am höchstgelegenen Geysirfeld der Welt. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn besonders im
Gegenlicht der ersten Sonnenstrahlen lassen sich fantastische Fotos von diesem Naturschauspiel schießen! Mit etwas Glück beobachten
Sie Vicuñas, die wilden Verwandten der Lamas. Für ihr Fell, das als das zweitfeinste Gewebe nach der Seide gilt, wurden die zierlichen
Tierchen in den letzten Jahrzehnten fast bis zur Ausrottung gejagt. In Chile stehen Vicuñas mittlerweile unter Naturschutz und
vermehren sich wieder prächtig. Auf Ihrem Weg bergab besuchen Sie die wunderschönen Baños de Puritama, heiße Quellen in einer
grünen Schlucht gelegen, in denen Sie ein entspannendes Bad genießen können. (F, P)
14. Tag: Donnerstag / 27.02.2014: San Pedro de Atacama > Calama > Santiago
Am Morgen erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Calama und Rückflug nach Santiago. Empfang durch unsere lokale
Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zum individuellen Bummeln in
der tollen Stadt. (F)
15. Tag: Freitag / 28.02.2014: Santiago
Unser DESIGNER TOURS Special: Heute haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht und entführen Sie auf eine halbtägige
kulinarische Gourmettour. Abfahrt zum La Vega Markt, wo Sie die Zutaten für die Gerichte einkaufen. Nachdem alle Zutaten gekauft
5
wurden, geht es zum historischen Mercado Central, wo sich die meisten Geschäfte auf Meeresfrüchte spezialisiert haben. Im Restaurant
El Galeon werden wir mit einem Pisco Sour empfangen. Der Küchenchef wartet schon mit den bereitliegenden Küchengeräten auf uns,
um den Kurs zu beginnen. Nachdem die Einführung vorbei ist, wird das Mittagessen von den Teilnehmern zubereitet. Anschliessend wird
das Menue, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang, Nachspeise, einem Glas Wein, Mineralwasser und Fruchtsäften serviert. Der Rest des
Tages steht für einen individuellen Ausklang zur freien Verfügung. (F, M)
Bhutan intensiv
16. Tag: Samstag / 01.03.2014: Santiago > Maipotal > Santiago
Heute starten wir auf einen ganztägigen Ausflug ins Maipotal mit Besichtigung von zwei Weingütern inklusive Weinprobe. Das MaipoTal ist der Geburtsort fast aller historischen Weingüter Chiles. Das Tal weist ein mediterranes Klima auf, mit genauen Jahreszeiten:
heiße und trockene Sommer, kalt und regnerisch im Winter. Bedingt durch die hohen Temperaturschwankungen Tag/Nacht und die
guten Böden ist das Tal die beste Anbauregion für Cabernet Sauvignon. Unser DESIGNER TOURS Special: Besichtigung & Weinprobe
des Weinguts Santa Rita. Auf internationaler Ebene wurde Santa Rita bereits mit vielen Auszeichnungen bedacht. Danach besteht
die Möglichkeit, Mittagessen im Restaurant des Guts „La Casa de Doña Paula“ zu essen (fakultativ). Später besuchen wir das Museum
Andino Alto Jahuel. Das andine Museum besitzt eine private Sammlung wertvoller Objekte aus präkolumbischer Zeit, welche einer
Reihe chilenischer andinen Kulturen angehören. Anschließend lockt die Besichtigung & Weinprobe auf dem Weingut Undurraga. Neben
begehrten Rebsorten aus Frankreich, brachte er auch Rebstöcke (Riesling und Gewürztraminer) aus Deutschland mit und pflanzte sie
in der Provinz Talagante an (Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc, Merlot und Pinot Noire). Die Weinreben passten sich ideal dem
sub-feuchten mediterranen Klima in Zentralchile an. Während in Europa Ende des 19. Jh. die Weinfelder von der Reblaus vernichtet
wurden, gediehen die Weinfelder in Chile. Undurraga war eines der ersten Weingüter, welches seinen Wein bereits im Jahre 1903 nach
Nordamerika exportierte. Das Weingut verfügt heutzutage über 2.500 ha Anbaufläche, die hauptsächlich auf das Maipo Tal und dem
Colchagua Tal verteilt ist. (F)
Willkommen in Bhutan ... dem Land des Donnerdrachens: Eingeklemmt zwischen Indien und Tibet war das Land lange
Hort religiöser Abgeschiedenheit und geheimnisvoller Geschichten. Die Entwicklung ging sehr langsam voran, was
andererseits den Vorteil hatte, dass die Monarchie aus den Fehlern der schnellen Entwicklung der Nachbarstaaten
gelernt hat. Das gilt auch für den Tourismus. Nur wenige tausend Fremde besuchen das Bergland jedes Jahr, was vor
allem an den hohen, von der Regierung festgelegten Preisen liegt. Individuelle Reisen ohne Begleitung sind überhaupt
nicht möglich. Doch zu sehen bekommt man ein Land, dessen Natur schon von Grund auf großartig und zudem noch
weitgehend unberührt ist. Ein Land der schneebedeckten Berge, tiefer oder weiter Täler mit fruchtbaren Reisfeldern
und Obstgärten, kleinen Dörfern und lebhaften Marktstädten. Ein fremdes Land mit freundlichen Menschen, das sämtliche Sinne anspricht... Mit DESIGNER TOURS tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt des Buddhismus im mystischen Himalaya.
17. Tag: Sonntag / 02.03.2014: Santiago
Der Morgen steht für ein geruhsames Kofferpacken und einen individuellen Abschied von dieser schönen Stadt zur freien Verfügung.
Mittags heißt es Abschied nehmen. Es erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Santiago. Um 12.05 Uhr heißt es
„Boarding completed“. Machen Sie es sich in den Sesseln von IBERIA gemütlich und lassen das Erlebte Revue passieren. (F)
18. Tag: Montag / 03.03.2014: Ankunft in der Heimat
Am Vormittag erreichen Sie deutschen Boden.
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 3.599,–
€ 999,–
Linienflug mit IBERIA ab/bis Frankfurt nach Santiago
inkl. aller erwähnten Inlandsflüge
€ 1.591,– zzgl Tax (z.Z. € 178,–) *
Optionale Zubringermöglichkeit:
Rail & Fly 2. Klasse / 1. Klasse der DB AG
€
90,– bzw. € 180,–
* Die Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine nicht ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
•
•
•
•
•
16-tägige Rundreise und Ausflüge wie beschrieben im klimatisierten Fahrzeug
Deutschsprachige, lokale Reiseleitung sowie durchgehende, deutschsprachige DESIGNER TOURS Begleitung
15 Übernachtungen in Doppel- bzw. Einzelzimmern in Hotels der Mittelklasse
Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen, 3 x Picknick-Mittagessen
Sämtliche Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten und Nationalparks
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
•
•
•
•
•
•
•
Bootsfahrt zu den Gletschern Serrano & Balmaceda
Picknick im Nationalpark Torres del Paine
Gourmettour mit Kochworkshop in Santiago
Besichtigung und Weinprobe auf den Weingütern Santa Rita und Undurraga
Vorbereitungsabend mit chilenischen Spezialitäten im Winter 2013/2014
Umfassende Reiseinformationen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Persönliche Ausgaben (z.B. Getränke,
nicht erwähnte Mahlzeiten,
Trinkgelder, fakultative Ausflüge etc.)
Mystischer Himalaya
Reiseverlauf:
1. Tag: Samstag / 15.03.2014: Fluganreise
Heute beginnt Ihre Reise „Zum Dach der Welt“. Die größte Demokratie der Welt Indien und das Königreich Bhutan
öffnen ihre Tore für Sie. Am Nachmittag verlassen Sie das unbeständige deutsche Wetter und fliegen mit LUFTHANSA
gen Osten. Machen Sie es sich in den Sesseln gemütlich, lassen Sie sich von dem zuvorkommenden Service der
Stewardessen verwöhnen und freuen Sie sich auf die Erlebnisse der kommenden Tage.
2. Tag: Sonntag / 16.03.2014: Stoppover in Delhi
Nonstop ab München erreichen wir am Morgen Delhi, wo wir von unserer lokalen Reiseleitung begrüßt und ins Hotel
gebracht werden. Der Tag steht zur Akklimatisierung zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter bietet allen Unternehmungshungrigen an, die Stadt während eines fakultativen Ausflugs kennenzulernen. (A)
3. Tag: Montag / 17.03.2014: Willkommen im Land des Donnerdrachens!
Am frühen Morgen werden Sie zurück zum Flughafen begleitet, von wo aus Sie mit Druk Air nach Paro fliegen. Paro
befindet sich in einem wunderschönen Tal und vermittelt Ihnen einen atemberaubenden ersten Eindruck von diesem
charmanten Königreich. Ihr Reiseleiter wird Sie am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel begleiten. Der Rest des
Tages steht zur Akklimatisation zur freien Verfügung. (Early-Bird-Frühstück, A)
4. Tag: Dienstag / 18.03.2014: Thimphu
Sightseeing in Thimphu. Wir werden über den Wochenmarkt schlendern, den Memorial Chorten, die Nationalbibliothek
und die Schule für traditionelle Künste besichtigen. Anschließend können Sie sich den Changangkha-Tempel anschauen, der auf einem Hügel über der Stadt liegt. Den ganzen Tag über können Sie dort beobachten, wie Gläubige
um den Tempel laufen und dabei die Gebetsmühlen drehen. Im Inneren des Tempels befinden sich eindrucksvolle
Wandgemälde und hunderte, mit Gold geschriebene heilige Schriften. Am Nachmittag besuchen Sie weitere Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt, z.B. bei einem Ausflug zum Simthoka Dzong. Dieser wurde 1629 gebaut und ist damit
eine der ältesten Festungen in Bhutan. Alternativ können wir zum Radioturm fahren, das Schutzgehege für Takins
(das ungewöhnliche Nationaltier Bhutans), das Textilmuseum oder das Volkskundemuseum besichtigen. Besprechen
Sie mit Ihrem Reiseleiter, was Sie am liebsten machen möchten. (F, M, A)
5. Tag: Mittwoch / 19.03.2014: Thimpu > Punakha
Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die etwa 3-stündige Fahrt nach Punakha, der alten Hauptstadt. Wir erreichen
unser Ziel nach einer spektakulären Passüberquerung. Der Dochu La Pass führt bis zu 3.000 m hoch, oben angekommen, werden wir Sie nicht nur mit einem atemberaubenden Ausblick auf den östlichen Himalaya, sondern auch mit
einem heißen Getränk belohnen. Sie werden bei der Abfahrt auf 1.250 m in Punakha feststellen, wie sich das Klima
und die Vegetation ändern. Am Nachmittag besuchen Sie den sehenswerten Punakha Dzong, den Palast der großen
Freude. Dieser wurde 1637 an einer strategisch wichtigen Stelle zwischen den beiden Flüssen Po Chu und Mo Chu
erbaut. Später bummeln wir für einen einstündigen Spaziergang durch Terrassenfelder zum Chimi Lhakhang, den im
15. Jh. erbauten Tempel der Fruchtbarkeit. (F, M, A)
6. Tag: Donnerstag / 20.03.2014: Punakha > Bumthang
Heute treten wir die nächste Tagesetappe nach Bumthang an. Wir passieren dabei das Tor zu Zentralbhutan, Trongsa
(2.180 m). In einer beeindruckenden Szenerie erblicken wir den ehemaligen Palast der königlichen Familie. Besuch
des Ta Dzong Museums. Die lange, aber durchaus nicht langweilige Fahrt durch meist spektakuläre Landschaft der
Hochtäler endet am Nachmittag in Bumthang (2.580 – 3.100 m). (F, M, A)
7. Tag: Freitag / 21.03.2014: Bumthang
Besichtigungen in Bumthang, dem spirituellen Zentrum Bhutans mit zahllosen bedeutenden Klöstern, Tempeln und
Palästen. Bumthang ist der kollektive Name für ein Gebiet, das die vier Täler Chokhor, Tang, Ura und Chhume umfasst.
Unser Reiseleiter wird Sie auf eine faszinierende Tour der heiligen Stätten Jamba Lhakhang, Kurjey Lhakhang und Tamshing Lhakhang entführen. Später besuchen wir Bhutans größtes Kloster, das wunderschön gelegen das Chokkor Tal
überblickt. Als kulinarischen Ausflug besuchen wir zudem eine Schweizer Käserei und eine Milchviehfarm. (F, M, A)
8. Tag: Samstag / 22.03.2014: Ausflug ins Tang Tal
Nach dem Frühstück starten wir auf einen Tagesausflug in das ursprüngliche Tang Tal. Der Weg führt entlang des
Membar Tsho (dem brennenden See), einer der bedeutendsten Pilgerstätten, zu Pema Lingpas Geburtsort nach
6
7
Drangchel. Nach einer kurzen Wanderung durch hübsche Dörfer erreichen Sie den Ugyenchholing Palast, der einen interessanten Einblick in das adlige Leben im vergangenen Jahrhundert bietet. Abends Rückkehr nach Bumthang. (F, M, A)
9. Tag: Sonntag / 23.03.2014: Bumthang > Gangtey
Die heutige Reise führt durch traumhafte Landschaft, schwarze Berge und das ursprüngliche Phobjikha Tal weiter
nach Gangtey (2.900 m). Sie besuchen u.a. die Gangtey Gompa und erkunden das Dorfleben. In dieser Region stoppen
auch die schwarzhälsigen Kraniche auf Ihrem Weg ins Sommerlager in Tibet. Übernachtung in Gangtey. (F, M, A)
10. Tag: Montag / 24.03.2014: Ausflug ins Phojikha Valley
Unser DESIGNER TOURS Special: Wir begeben uns heute auf eine Tageswanderung im Phojikha Tal. Wir beginnen am
Dewachen Hotel und marschieren von hier aus zum Kranich Informationszentrum, wo Sie viele, höchst interessante
Informationen rund um diesen Zugvogel vorfinden werden. Im Beta Village besuchen wir eine kleine Schule, bevor
wir wieder die Gangtey Gompa erreichen. Über den Gangtey Nature Trail, vorbei am Dorf Semchubara, durch Wälder
mit blauen Pinien erreichen wir schließlich das Dorf Kingathang, wo wir den Tempel zu Ehren der Königin Mutter
bewundern können. Die rund 12 km lange Strecke schaffen auch Ungeübte in 6 - 7 Stunden. Allen weniger Wanderbegeisterten steht der Tag für eigene Unternehmungen in Gangtey zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter hat immer
einen Plan B für Sie bereit. (F, M, A)
11. Tag: Dienstag / 25.03.2014: Gangtey > Thimphu
Heute fahren wir via Wangdi zurück nach Thimpu. Wangdi war ursprünglich Bhutans zweite Hauptstadt, durch die
strategisch gute Lage im Zentrum Bhutans. Unglücklicherweise brach ein großes Feuer im Juni 2012 aus und zerstörte
in wenigen Stunden diesen bedeutenden Dzong. Ein Wiederaufbau ist geplant. Während unseres Besuchs wollen wir
uns ein Bild vom Wiederaufbau verschaffen. Auf dem Weg nach Thimphu erwarten uns zu dieser Jahreszeit gesäumte
Straßen voller Rhododendron, Orchideen und Magnolien. (F, M, A)
12. Tag: Mittwoch / 26.03.2014: Thimphu > Paro
Nach dem Frühstück fahren wir einige Minuten hinaus aus der Stadt, um in schöner Natur eine Wanderung zur Cheri
Gompa zu unternehmen. Dies ist der Ort, wo Shabdrung Nagawang Namgyel 1620 den ersten Mönchsorden und die
Gompa gründete. Mittags Rückkehr nach Thimphu für ein spätes Mittagessen. Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um
einen kurzen Spaziergang zu machen und die Atmosphäre dieser magischen Hauptstadt mit ihren vielen betriebsamen Geschäften, Basaren und fotogenen Bewohnern in Amtstracht in sich aufzunehmen. Anschließend Rückfahrt
nach Paro. (F, M, A)
13. Tag: Donnerstag / 27.03.2014: Paro
Am Vormittag besuchen Sie den eindrucksvollen Rinpung Dzong, eines der feinsten architektonischen Zeugnisse, die
Bhutan zu bieten hat. Heute können Sie sich zudem den Ta Dzong (den „Wachturm“) anschauen, der heutzutage das
Nationalmuseum beherbergt. Er wurde auf dem Hügel oberhalb des Dzongs gebaut und diente früher dazu, den Dzong
und das Tal im Kriegsfall zu verteidigen. Das Gebäude hat eine außergewöhnliche Form, die einem Muschelhorn ähnelt,
und darin untergebracht ist eine beeindruckende Kollektion von Artefakten: Kostüme, religiöse Gemälde, Waffen, Textilwaren und eine faszinierende Briefmarkensammlung. Sie haben zudem die Gelegenheit, in den Handwerkslädchen
zu stöbern und Andenken an Ihre Reise zu kaufen. Nachmittags steht die Besichtigung der Ruine des Drukgyel Dzongs
(Siegesfestung) auf dem Programm. Dieser wurde bei einem durch eine brennende Butterlampe entfachten Feuer
zerstört. Anschließend können Sie sich den nahegelegenen Kyichu Lhakhang, einen der heiligsten und bedeutendsten
Tempel in Bhutan aus dem 7. Jh., anschauen. (F, M, A)
14. Tag: Freitag / 28.03.2014: Atemberaubendes Tigernest
Der Tag beginnt mit einem weiteren DESIGNER TOURS Special: Heute steht eine Wanderung zum Taktshang (oder
Tigernest) Kloster auf dem Programm. Das Kloster wurde etwa 900 m über dem Tal gebaut. Die Legende besagt, dass
Guru Rinpoche auf dem Rücken einer fliegenden Tigerin zu der Stelle, wo heute das Kloster steht, geflogen ist und
dort anschließend drei Monate lang meditiert hat. Der Ort gehört daher zu einem der heiligsten Stätten in Bhutan
und zieht Pilger aus dem ganzen Land sowie anderen buddhistischen Ländern an. Die atemberaubende Sicht auf
das Kloster können Sie bei einem Mittagessen in der kleinen Cafeteria genießen. Auf dem Rückweg nach Paro werden
Sie einen weiteren Tempel, genannt Dumtse Lhakhang, besichtigen. Dieser wurde von Thangtong Gyalpo, der mehrere
Eisenbrücken in Bhutan errichtete, gebaut. (F, M, A)
15. Tag: Samstag / 29.03.2014: Paro > Delhi
Nach dem Frühstück verlassen Sie dieses mystische Land im Himalaya. Mit DRUK AIR fliegen Sie zurück nach Delhi.
Hier werden wir von einem Guide willkommen geheißen und umgehend ins Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht
Ihnen in der indischen Hauptstadt zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter steht mit einem Tipp bereit: Fakultativ (abhängig
von der Ankunftszeit aus Bhutan) bieten wir Ihnen eine weitere Orientierungsfahrt durch Delhi an. Abends lockt unser
traditioneller Abschiedsabend. (F, A)
16. Tag: Sonntag / 30.03.2014: Delhi
Nun trennen sich unsere Wege. Nach dem Frühstück erfolgt entweder der Transfer zum Flughafen und Heimreise mit
LUFTHANSA nach Deutschland oder es lockt ein individueller Anschlussurlaub in Indien.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
8
Da es in Bhutan häufig zu Flugplanänderungen kommt, behalten wir uns kurzfristige Änderungen
der Reihenfolge der Besichtigungen ausdrücklich vor.
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 3.999,–
€ 499,–
Linienflug mit LUFTHANSA
ab/bis diversen deutschen Flughäfen nach Delhi
€ 689,– zzgl Tax (z.Z. € 140,95) *
Optionale Zubringermöglichkeit:
Rail & Fly 2. Klasse
€
90,– (2. Klasse) bzw. € 180,- (1. Klasse)
* Die Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine nicht
ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• Linienflüge ab/bis Delhi nach Paro in der Economy Class von DRUK AIR inkl. Flugsicherheitsgebühren & 20 kg Freigepäck
• 14-tägige Rundreise und Ausflüge wie beschrieben im klimatisierten Reisebus/in landestypischen Geländefahrzeugen
• Deutsch- und englischsprachige, lokale Reiseleitung, ab 15 Personen
• Mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung während der gesamten Reise
• 12 Übernachtungen in Hotels der Kategorie A (bestverfügbare Kategorie) in Bhutan inkl. täglich Vollpension
• 2 Übernachtungen in einem First Class Hotel in Delhi inkl. täglich Halbpension
• Sämtliche Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
Geführte Wanderung durch die bhutanesische Bergwelt im Phobjikha Valley
Geführte Wanderung zum Tigernest in Bhutan
Geführte Wanderung zur Cheri Gompa
Vorbereitungsabend zur Reise mit Diavorführung und bhutanesischen Spezialitäten im Winter 2014
Umfassende Reiseinformationen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
•
•
•
•
•
•
Nicht eingeschlossen:
• Visagebühren (z.Z. Indien € 65,50 p.P., Bhutan $ 30,- p.P.)
• Persönliche Ausgaben (z.B. Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, fakultative Ausflüge etc.)
HINWEIS
Bei dieser Reise bitten wir um sehr, sehr rechtzeitige Anmeldung, da die Verfügbarkeiten in
Bhutan stark eingeschränkt sind und Hotelzimmer sowie Flugkontingente nur nach Vorlage
von konkreten Namen bestätigt werden.
Individuelle Verlängerungsmöglichkeit
3 Tage / 2 Nächte
Möglich ab 2 Personen
„Die Highlights von Delhi & Agra in Kürze“
Erleben Sie die Hauptstadt und das sagenumwobene Taj Mahal!
Auf einer ausführlichen Stadtrundfahrt in Delhi besuchen Sie u.a. Qutab Minar, India Gate, die
Verbrennungsstätte von Mahatma Gandhi und unternehmen eine Rikschafahrt durch die Basargassen
von Old Delhi. In Agra locken das Rote Fort, das „Babytaj“ Itmud-Dhaula und das welberühmte Taj Mahal.
€ 439,-
EZ Zuschlag: € 199,-
6 Tage / 5 Nächte
Möglich ab 2 Personen
„Das Goldene Dreieck“ - Delhi - Agra - Jaipur
Rajasthan, das ist der Mythos von prachtvollen Fürstenpalästen und eindrucksvollen Festungen, von Romantik
und Heldentum, kurzum von all dem, was wir sonst nur aus Märchenbüchern kennen. Lassen Sie sich dieses
Märchen erzählen, von Ihrem Reiseleiter und von Rajasthan selbst. Im Mittelpunkt stehen die pulsierende Metropole
Delhi, Jaipur, die Hauptstadt Rajasthans mit dem Palast der Winde, und Agra mit dem weltberühmten Taj Mahal.
€ 779,-
EZ Zuschlag: € 399,-
9
China im Wandel der Zeit
Zu Besuch im Reich der Mitte
Erleben Sie in 14 Tagen eine intensive Rundreise durch China, die Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie
Geheimtipps abseits der üblichen Touristenpfade näher bringt. Kaiserstädte, Wasserdörfer, pulsierende Metropolen,
atemberaubende Landschaften – lassen Sie sich von den vielfältigen Impressionen dieser DESIGNER TOURS-Reise
verzaubern. Ein besonderes Glanzlicht dieser Gruppenreise ist die Region um den Li-Fluss, die von üppiger Natur
beherrscht wird. In Guilin und Yangshuo strahlt sattes Grün von den Karstkegelbergen.
Reiseverlauf :
1. Tag: Freitag / 04.04.2014: Anreise nach Peking
Am Mittag Start Ihres LUFTHANSA Fluges via Frankfurt nach Peking. Freuen Sie sich auf das Erreichen einer anderen Welt.
2. Tag: Samstag / 05.04.2014: Peking: Kaiserliche Sommerresidenz
Ankunft am Morgen und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. „Ni hao!“ und herzlich willkommen in Beijing! Nachmittags
besuchen Sie den Sommerpalast. Bei einem Rundgang durch den kaiserlichen Garten erkunden Sie zahlreiche Hallen,
Pavillons und Pagoden. Entdecken Sie beim Abendessen im Hotel erstmals die Vielfalt der chinesischen Küche. (A)
3. Tag: Sonntag / 06.04.2014: Peking: „Himmlischer Frieden“
Durch das Tor des Himmlischen Friedens gelangen Sie in den alten Kaiserpalast, in dem 24 Kaiser residierten und
herrschten. Vom Kohlehügel blicken Sie über die goldgelben Dächer der „Verbotenen Stadt“. Nachmittags besichtigen Sie den Himmelstempel. Unser DESIGNER TOURS Special für Sie: Am Abend entführen wir alle Interessierten auf
einen fakultativen Besuch einer Kungfu-Show. (F, M, A)
4. Tag: Montag / 07.04.2014: Peking: Auf der Großen Mauer
Ihr heutiger Tagesausflug führt zu einem besonders attraktiven Stück der Großen Mauer. Bei Mutianyu können Sie
während einer Seilbahnfahrt einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Landschaft genießen. Auf dem
Rückweg nach Peking halten wir für einen Photostopp am beeindruckenden Olympiagelände. Unser DESIGNER TOURS
Special: Kein Peking Aufenthalt ohne Pekingenten-Essen. Lecker! (F, A)
10. Tag: Sonntag / 13.04.2014: Guilin > Shanghai
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug von Guilin nach Shanghai. Im Zentrum für Stadtplanung in Shanghai
erfahren Sie anhand eines anschaulichen Modells, wie die Stadt sich in den folgenden Jahren weiter entwickeln wird.
Von der Aussichtsplattform des Fernsehturms, der „Perle des Orients“, haben Sie bei guter Sicht einen fantastischen
Ausblick auf eine unwirklich erscheinende Welt mit glitzernden Wolkenkratzern im Finanz- und Handelszentrum Pudong.
Entdecken Sie am Abend Chinas heimliche Hauptstadt auf eigene Faust – Tipps erhalten Sie von Ihrer Reiseleitung. (F, A)
11. Tag: Montag / 14.04.2014: Shanghai > Hangzhou
Die größte Stadt Chinas fasziniert durch ihre Gegensätze. Das traditionelle Shanghai lernen Sie heute beim Spaziergang
durch die restaurierte Altstadt und den mingzeitlichen Yu-Garten kennen. Den Kontrast von kolonialer Architektur und
moderner Skyline können Sie nachmittags am „Bund“, der alten Uferpromenade am Huangpu-Fluss bestaunen. Sie werden Sie am späten Nachmittag zum Bahnhof gebracht und fahren nach Hangzhou. Unser fakultatives DESIGNER TOURS
Special: Erleben Sie abends eine beeindruckende Folkloreshow in schöner Kulisse „Impression Westlake“. (F, M)
12. Tag: Dienstag / 15.04.2014: Hangzhou > Suzhou
Nach einem leckeren Frühstück besuchen wir die Schönheiten der Stadt. Die landschaftlich schöne Stadt Hangzhou
befindet sich im Norden der Provinz Zhejing, eine der kleinsten und zugleich reichsten Provinzen Chinas, und zwar am
Unterlauf des Qiantang-Flusses und am südlichen Ende des Kaiserkanals. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem
Westsee und besuchen die Pagode der „Sechs Harmonien“ sowie das Kloster der Seelenzuflucht. Am Nachmittag besteigen wir wieder den Zug, der uns in nur 90 Min. nach Suzhou bringt. Unser DESIGNER TOURS Special: Heute erwartet
Sie eine ganz besonders schöne Unterkunft. Das Heritagehotel Scholars Pingjiang Fu freut sich auf uns. (F, M, A)
13. Tag: Mittwoch / 16.04.2014: Suzhou > Shanghai
Suzhou ist eine malerische Stadt und wird auch das Venedig des Ostens genannt. Heute entführen wir Sie auf eine
Bootsfahrt auf dem Binnenkanal. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch des Wasserdorfs Tongli. Das Herzstück
der Stadt und Ziel eines jeden Besuchers ist der berühmte Tuisi-Garten (Garten zur tiefen Besinnung), ein klassischer
chinesicher Garten, der unter der Bezeichnung „Retreat & Reflection Garden“ in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes
aufgenommen wurde. Außerdem statten wir dem Wasserstadttor und einer Seidenspinnerei einen Besuch ab. (F, M, A)
14. Tag: Donnerstag / 17.04.2010: Rückflug nach Deutschland
Am späten Vormittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen mit LUFTHANSA sicher in die Heimat. (F)
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
5. Tag: Dienstag / 08.04.2014: Peking > Xian
Am Vormittag bleibt Zeit für einen Besuch des sehenswerten Lama-Klosters und des Konfuzius Tempels. Am Nachmittag Flug nach Xian, wo uns ein neuer Guide erwartet und umgehend ins Hotel bringt. (F, M, A)
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
6. Tag: Mittwoch / 09.04.2014: Xian: Terrakotta-Armee
Abfahrt zur Grabanlage des ersten Kaisers Qin Shihuangdi (259 – 210 v. Chr.). Über 6.000 Terrakotta-Krieger, Tonpferde,
Streitwagen und bronzene Waffen birgt diese gigantische, unterirdische Grabwache. Zurück in Xian bleibt Zeit für
einen Bummel durch die Altstadt, wo Sie auch die große Moschee entdecken werden. Außerdem steht ein Besuch der
großen Wildganspagode auf dem Programm. In Xian erwartet Sie am Abend ein weiteres DESIGNER TOURS Special:
Heute haben Sie die Gelegenheit, die variationsreichen, berühmten chinesischen Maultaschen zu probieren. (F, M, A)
7. Tag: Donnerstag / 10.04.2014: Xian > Guilin
Frühmorgens fliegen wir weiter auf unsere nächste Streckenetappe nach Guilin. In dieser interessanten Stadt besichtigen wir unter anderem die Schilfrohrflöten-Höhle und den Fubo-Berg. Die Schilfrohrflöten-Höhle wurde zum ersten
Mal in der Tang Dynastie (618 – 906) entdeckt. In der Höhle findet man heute noch über 70 in Fels gehauene Gedichte
aus der Zeit. Der Fubo-Berg hingegen erhebt sich in einer Parkanlage am Li-Fluß. Fubo bedeutet auf Deutsch „Wellenbrechen“, da der Berg am Ufer des Li-Flusses bei Hochwasser oft den Wasserlauf hemmt und die Stromgeschwindigkeit verlangsamt. Am Fuß des Berges gibt es eine Höhle namens „zurückgegebene Perle“, wo man in der Tang- und
Song-Zeit (618- 1279) einige buddhistische Skulpturen und Inschriften in den Fels geschlagen hat. Eine Treppe führt
bis zum Gipfel des Berges, wo man einen wunderschönen Blick über die Stadt hat. (F, A)
8. Tag: Freitag / 11.04.2014: Guilin > Yangshuo
Morgens erfolgt der Transfer zur Schiffsanlegestelle außerhalb der Stadt. Eine Fahrt mit dem Schiff bringt Sie auf
dem malerischen Li-Fluss in etwa 4 Stunden durch die bizarre Karstberglandschaft nach Yangshuo. Lassen Sie sich
verzaubern und genießen Sie ein romantisches Chinabild. Nach der Ankunft in Yangshuo können Sie die eindrucksvolle Karstlandschaft auf einem Fahrrad erkunden oder mit einem „Tuk Tuk“ (fakultativ) eine Rundfahrt durch die
Dörfer und entlang der Reisfelder zwischen den schönen Bergen machen. Am Abend erwartet Sie ein weiteres fakultatives DESIGNER TOURS Special: Erleben Sie Impressionen „Liu Sanjie“. Der berühmte Filmregisseur Zhang Yimou,
der bei der Eröffnungs- und Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele 2008 in Beijing Regie führte, hat hier in
Yangshuo eine wundervolle, abendliche Darbietung lokaler Tänze und Gesänge geschaffen. (F, M, A)
9. Tag: Samstag / 12.04.2014: Yangshuo > Longsheng
Am Vormittag Busfahrt nach Longsheng. Am Fuß des Berges Longji steigen wir aus, um eine ca. 3-stündige Wanderung
in dieser schönen Kulisse zu unternehmen. Genießen Sie die Stunden, viele Fotomotive werden sich in dieser Region
finden, die berühmt für Ihre beeindruckenden Reisterrassen ist. Rund 66 ha terrassierte Berge erwarten den Besucher.
Seit 700 Jahren bewässern und bearbeiten diese Volksstämme die Reisfelder in einer Höhe von 380 m bis 880 m über
dem Meer. Am späten Nachmittag verlassen wir dieses Kleinod und fahren mit dem Bus zurück nach Guilin. (F, M, A)
10
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 1.899,–
€ 399,–
Linienflug mit LUFTHANSA
ab/bis diversen deutschen Flughäfen nach China
€ 768,- zzgl. Tax (z.Z. € 109,53)*
* Die Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine nicht
ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 13-tägige Rundreise mit lokalen, deutschsprachigen Reiseführern, ab 15 Personen inkl. DESIGNER TOURS Begleitung
• Linienflüge in der Economy Class von Peking > Xian > Guilin > Shanghai inkl. 20 kg Freigepäck & Flugsicherheitsgebühren
• Bahnfahrten Shanghai > Hangzhou > Suzhou > Shanghai in der 2. Klasse
• 12 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse inkl. täglichem Frühstück
• Weitere Mahlzeiten gemäß Angabe: 12 x Frühstück, 8 x Mittagessen, 11 x Abendessen
• Ausflüge und Rundreise in landestypischen Reisebussen
• Besichtigungen und Landausflüge inkl. aller Eintrittsgelder gemäß Programm
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
Pekingente-Essen in Beijing
Wanderung in den Bergen von Longsheng
Jiaozi-Essen (Maultaschen) in Xian
Übernachtung im authentischen Heritagehotel Scholars Ping Jiang Fu *****
Exklusiver Vorbereitungsabend mit chinesischen Spezialitäten im Frühjahr 2014
Umfassende Reiseinformationen/Studienmappe
Insolvenzversicherung/Sicherungsschein
•
•
•
•
•
•
•
Nicht eingeschlossen:
• Visakosten (z.Z. € 35,– p.P.)
• Fakultative Ausflüge: Kungfu Show (ca. € 36,- p.P.), „Impressionen Yangshou“ (ca. € 45,- p.P.),
„Impressionen Westlake Hangzhou“ (ca. € 45,- p.P.), Tuk Tuk-Fahrt durch die Berge bei Guilin (ca. € 19,- p.P.)
• Persönliche Ausgaben (Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten, Trinkgelder ...)
11
Viva la México
Sombreros, Tequila und Mayapyramiden
Bereisen Sie auf unserer DESIGNER TOURS Pilotreise das klassische Mexiko von der beeindruckenden Metropole
Mexiko-Stadt über das indianisch geprägte Hochland um Oaxaca bis hin zu den faszinierenden Maya-Stätten und
Karibikküsten der Halbinsel Yucatán ... Mexiko in seiner bunten Vielfalt. Im Zentrum stehen die Kulturen der Maya,
Azteken und Zapoteken: Pyramiden, Paläste, Tempel und Fresken. Erleben Sie dazu das heutige Mexiko auf Märkten, in
Dörfern und Städten. Die einmalige Natur mit Vulkanen, Canyons und Urwäldern bildet die perfekte Kulisse. Sie erleben
die Höhepunkte Mexikos und haben Zeit für individuelle Entdeckungen. Ein faszinierendes DESIGNER TOURS Erlebnis!
Reiseverlauf:
1. Tag: Montag / 21.04.14: Fluganreise nach Mexico City
Ankunft in Mexiko City, nach der Passkontrolle Begrüßung durch die lokale Reiseleitung. Kurze Fahrt ins Hotel.
2. Tag: Dienstag / 22.04.14: Mexico City
Abfahrt zum historischen Zentrum. Dort besichtigen Sie den Nationalpalast mit Freskenmalereien von Diego Rivera,
welche einen guten Einblick in die Geschichte von Mexiko vermitteln. Später geht es zum Templo Mayor. Diese Ausgrabungen wurden per Zufall Ende der siebziger Jahre des 20. Jh. entdeckt, als Bauarbeiter einen Wasserkanal
erneuerten. Anschließend besuchen Sie die Kathedrale, ein imposantes Bauwerk aus dem 16. Jh. mit einer Bauphase,
die sich über zwei Jahrzehnte hinweg zog. Fahrt in den südlichen Teil der Stadt bis nach Xochimilco. In der Nahuatlsprache heißt dies „Ort der Blumenfelder“ und auch heute ist es noch ein wichtiges Gebiet für den Gemüse- und
Blumenanbau. Zur Zeit der Azteken wurde hier ein großer Teil der landwirtschaftlichen Produkte angepflanzt, um
das ehemalige „Tenochtitlan“ mit frischen Blumen und Gemüse zu versorgen. Auf der einstigen Lagune gibt es heute
viele Kanäle und farbige Boote mit Blumendekorationen. Sie unternehmen eine Bootstour auf dem großen Kanal, wo
am Wochenende auch viele Einheimische mit ihren Familien unterwegs sind. Fahrt bis nach Coyocan, dessen Name
auf Nahuatl „Ort der Coyoten“ heißt. In dem stimmungsvollen Vorort machen Sie einen Spaziergang und besuchen
das Museum Frida Kahlo. Im „blauen Haus“ wurde die Künstlerin geboren und verbrachte hier einen Großteil ihres
Lebens. Das Museum wurde erst kürzlich restauriert und zeigt interessante Aspekte aus dem turbulenten Leben von
Frida Kahlo. Eine lokale Bäckerei lädt hier zu Besuch und Kostprobe ein. (F)
3. Tag: Mittwoch / 23.04.14: Basilika > Teotihuacan > Oaxaca
Zuerst besuchen Sie das berühmte Nationalheiligtum „Basilica de Guadalupe“. Nach der Legende ist dem getauften
Indio im Jahr 1531 die Jungfrau Maria als „Morena“ (dunkelhäutig) erschienen. Heute ist die moderne Kirche zu einem
der wichtigsten Wallfahrtsorte geworden, wo alljährlich Millionen von Einheimischen hinpilgern. Weiterfahrt nach
Teotihuacan. Diese berühmte Ausgrabung war während der klassischen Zeit ein wichtiges religiöses und politisches
Zentrum. Bei Ciudadela besuchen Sie den Quetzalcoatl Tempel, der mit Masken des gefiederten Schlangen- und Regengottes geschmückt ist. Sie haben auch Gelegenheit, auf der Mond- oder Sonnenpyramide die einmalige Aussicht
zu genießen. Später verlassen wir die Region und fahren über die Autobahn, vorbei an den Vulkanen Itzaccihuatl
und Popocateptl bis nach Oaxaca. Die abwechslungsreiche Fahrt durch die Sierra vorbei an Kakteen-Landschaften
führt Sie am Abend bis nach Oaxaca, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. (F)
4. Tag: Donnerstag / 24.04.2014: Oaxaca, Ausflug nach Monte Alban
Am Morgen starten wir zu einem Stadtspaziergang durch Oaxaca und erkunden die Stadt mit Ihren engen Straßen
mit Cafes, Märkten und kolonialen Gebäuden. Unter anderem besuchen wir den Gemüsemarkt, an diesem Ort erwartet
uns auch unser erstes DESIGNER TOURS Special: Genießen Sie aktiv eine Kostprobe der lokalen vielfältigen Küche.
Heute wollen wir Ihnen das lokale Brauchtum und regionale Kochrezepte erklären, bevor wir anschließend unser
Mittagessen selber zubereiten. Ein einmaliges Erlebnis für alle Gourmetfreunde! Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt
haben, fahren wir zum 400 m hohen „Weißen Berg“, von dem wir eine fantastische Aussicht haben. Bedeutend ist
Monte Alban durch seine Hauptstadtfunktion der Zapoteken. Erstmalig bewohnt war die Stätte zwischen 800 – 400
v. Chr.. Nacheinander wohnten hier Zapoteken, Mixteken und Azteken. Noch heute sehen Sie u.a. die Tempel, Pyramiden
und den Ballspielplatz. (F)
5. Tag: Freitag / 25.04.2014: Oaxaca > Tehuantepec
Nach dem Frühstück besuchen wir im ehemaligen Santo Domingo Kloster den imposanten botanischen Garten,
welcher ausschließlich einheimische Flora (Kakteen & Sukulenten) beherbergt. Später treten wir eine kurze Weiterfahrt zu einer einheimischen Mezcal Destillerie an. Hier wird noch in einfacher Weise der Agavenschnaps verarbeitet. Bei den Erklärungen gibt es auch Kostproben der verschiedenen Mezcals. Anschließend kurvenreiche
Weiterfahrt nach Tehuantepec. (F, M)
12
6. Tag: Samstag / 26.04.2014: Tehuantepec > Sumidero > San Cristobal de las Casas
Zunächst durchqueren Sie das Küstengebirge und fahren über weite Ebenen und Gebirge mit Zuckerrohrfeldern und
Mangoplantagen bis nach Tuxtla Gutierrez. In der Nähe befindet sich die Anlagestelle Cahuare für die Bootsfahrt auf
dem Grijalva Fluss. Eine 2-stündige Fahrt führt in den Cañon el Sumidero, ein besonderes Naturspektakel! Weiterfahrt
durchs Hochland von Chiapas, bis nach San Cristobal de las Casas. Unser DESIGNER TOURS Special: Heute übernachten wir in einem der ältesten Gebäude in San Cristóbal de Las Casas. Das ursprüngliche Haus wurde zu Beginn
des 18. Jh. mit traditionellen Lehmziegeln, weißem Mörtel und handgeschnitzten Deckenbalken errichtet, heute ist es
ein charmantes Boutiquehotel. Die zentrale Lage bietet sich an, das geschichtsträchtige San Cristobal und die landschaftliche Schönheit der Gegend zu entdecken. Die Casa Vieja bietet insgesamt 40 geräumige und gut eingerichtete
Zimmer mit Balkon und Blick auf die verschiedenen Höfe und Gärten. Nicht luxuriös, aber sicherlich sehr authentisch.
Unser Tipp für das fakultative Abendessen: In den Speisesälen Dona Rita und Los Marticuiles serviert man Ihnen
Spezialitäten der mexikanischen Küche, eine große Auswahl an Tequilas inmitten von Pinien, Gärten und der
schlichten Eleganz des Fachwerkbaus. (F)
7. Tag: Sonntag / 27.04.2014: Ausflug nach San Juan Chamula und Zinacantan
Am Morgen unternehmen wir einen Stadtbummel durch San Cristobal und besuchen den interessanten Markt, wo die
Einheimischen ihre vielfältigen Produkte anbieten. Anschließend kurze Fahrt nach San Juan Chamula und Zinacantan.
In diesen Dörfern wohnen ausschließlich Tzotzil und Tzeltal Indigene, welche hauptsächlich ihre kleinen Landparzellen
bewirtschaften. Bei ihren Zeremonien verschmelzen katholische und indianische Riten. Rückfahrt nach San Cristobal
de las Casas mit Besuch bei Sergio Castro. Sergio hat ein umfangreiches Trachten-Museum aufgebaut. Er hilft der
indigenen Bevölkerung mit Medizin und Beratung, in den vielen Jahren hat er von den Einheimischen lokale Trachten geschenkt bekommen. Das Museum macht es ihm nun möglich, vor allem den indigenen Kindern und Frauen zu
helfen. Sergio ist eine große Persönlichkeit und wird von der ganzen Bevölkerung sehr geschätzt. (F)
8. Tag: Montag / 28.04.2014: San Cristobal > Palenque
Nach dem Frühstück Fahrt nach Tonina, einer wenig besuchten Stätte. Diese Mayastätte hatte ihre Blütezeit im 8. Jh.
und ihre Geschichte wurde wesentlich von Palenque beeinflusst. Heute können die Sprachforscher einige der Mayaglyphen entziffern und es scheint, dass der letzte Herrscher von Palenque in Tonina in Gefangenschaft war. Das
Zentrum von Tonina ist an einer Hügelflanke auf sieben Terrassen erbaut. In den letzten Jahren wurden viele Skulpturen, Stelen und Flachreliefs gefunden, welche die Vergangenheit von Tonina auf ihre Weise dokumentieren. Ein
magischer Ort in einer immergrünen Landschaft. Weiterfahrt nach Palenque, welches wir am Abend erreichen. (F)
9. Tag: Dienstag / 29.04.2014: Palenque > Sihoplaya
Kurze Fahrt zur archäologischen Zone von Palenque. Palenque liegt in einer tropischen Umgebung, die Tempel und
Paläste der alten Mayas gruppieren sich um den Regenwald. Im Jahre 1952 wurde im Inschriftentempel ein Grab
mit einem Sarkophag gefunden. Seither ist Palenque ein wichtiger Ort für die Forschung geworden. Praktisch in
jedem Tempel gibt es einzigartig gearbeitete Flachreliefs aus Kalkstein. Die Epigrafiker versuchen anhand der neuen
Erkenntnisse mehr über die Bevölkerung der damaligen Zeit zu erforschen. Nach dem eindrucksvollen Besuch von
Palenque fahren Sie durch weite Ebenen mit Zuckerrohrfeldern und grünen Weideflächen mit Zebuherden. Gegen
Abend erreichen Sie Siho Playa, Ihr Hotel liegt am Golf von Mexiko und Sie können sich bei einem kühlen Bad vom
erlebnisreichen Tag erholen. (F)
10. Tag: Mittwoch / 30.04.2014: Sihoplaya > Campeche > Uxmal > Merida
Abfahrt ins Zentrum von Campeche. Im 17. Jh. wurde die Stadt immer wieder von Piraten heimgesucht. Das kleine
historische Zentrum mit einer alten Wehrmauer und den bunten Fassaden gehört seit kurzer Zeit zum UNESCO-Weltkulturerbe. Später fahren wir in die Puuc Region bis nach Uxmal. Diese Ausgrabung war im 9. Jh. das religiöse und
wirtschaftliche Zentrum der Region. Die Wahrsagerpyramide, das Nonnenviereck, der Schildkrötentempel und
Gouverneurpalast sind beeindruckende Beispiele der vielfältigen Architektur der Maya. Fahrt bis nach Merida, der
Hauptstadt des Bundesstaates von Yucatan. (F)
11. Tag: Donnerstag / 01.05.2014: Merida > Chichen Itza
Früher wurde Merida wegen der Farbe der Häuser die „Weiße Stadt” genannt. Sie pflegt auch heute noch ihren
provinziellen Charme. Rund um den Zocalo liegen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Fahrt auf der Prachtstraße
„Paseo de Montejo“ mit alten Palästen aus der Zeit des Sisalbooms bis nach Izamal. Izamal war das religiöse Zentrum
der Spanier und von hier versuchten sie, die Mayas zu evangelisieren. Kurze Fahrt nach Holactun. Hier befindet sich
ein kleiner Friedhof. Auf den Gräbern befinden sich kleine Nachbildungen von der Pyramide von Chichen Itza. Alles
ist sehr bunt gehalten und die Familien pflegen und schmücken ihre Gräber nach alten Traditionen. Der Tag wird
abgerundet durch einen unvergesslichen Besuch von Cenote. (F)
12. Tag: Freitag / 02.05.2014: Chichen Itza > Cancun
Chichen Itza war eine der größten Mayastätten Mexikos. Hier treffen Sie auf das Vermächtnis der frühen Hochkulturen
der Maya mit Denkmälern aus einer großen Vergangenheit. Besonders imposant sind der Ballspielplatz und der
Tempel des Kukulcan. Nach der ausführlichen Besichtigung führt Ihre Fahrt zum Flughafen von Cancun oder zum
Badehotel. Während die Verlängerer an den zauberhaften Stränden der Halbinsel Yucatan in der Sonne liegen, fliegt
die Hauptgruppe via Mexico City mit AERO MEXICO bzw. LUFTHANSA nach Hause. (F)
13. Tag: Samstag / 03.05.2014: Ankunft in der Heimat
Am Nachmittag (Ortszeit) erreichen Sie die Heimat.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
13
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 1.799,–
€ 379,–
Linienflug mit LUFTHANSA ab/bis diversen
deutschen Flughäfen nach Mexiko CIty
€ 960,- zzgl. Tax/Kerosin (z.Z. € 142,-) *
* Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten und
beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine nicht
ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 12-tägige Studienrundreise durch Mexiko im landestypischen, klimatisierten, komfortablen Reisebus
• Inlandsflug von Cancun nach Mexiko City in der Economy CLass von AERO MEXICO inkl. 20 kg Freigepäck
• Deutschsprachige, lokale Studienreiseleitung, ab 15 Personen mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
• 11 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
• Täglich Frühstück sowie 1 x Mittagessen
• Sämtliche im Reiseverlauf erwähnten Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Marktbesuch und mexikanischer Kochkurs in Oaxaca
• Agavenschnapsprobe
• Besuch einer Bäckerei mit Kostprobe
• Übernachtung in der historischen Unterkunft Casa Vieja in San Cristobal de las Casas
• Vorbereitungsabend mit mexikanischen Spezialitäten im Frühjahr 2014
• Umfassende Reiseinfos/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten, fakultative Ausflüge etc.)
14
Andalusien
Flamenco der Sinne im Süden Spaniens
Kommen Sie mit auf unsere Rundreise durch das aufregende Andalusien, das fast 17 % der Gesamtfläche Spaniens
ausmacht und erleben Sie eine kontrastreiche Landschaft mit sonnenüberfluteten Plätzen und grünen Gärten der
Hinterhöfe und Patios. Entdecken Sie die mächtige Residenz Alhambra und die prächtige Moschee Mezquita in Cordoba. Nehmen Sie ein Stück des andalusischen Lebensgefühls mit und genießen Sie eine spannende Reise zwischen
der Costa de la Luz und Costa del Sol - der Sonnenküste Spaniens.
Reiseverlauf:
1. Tag: Donnerstag / 15.05.2014: Viva Espania ... Málaga, wir kommen!
Mit LUFTHANSA über Frankfurt erreichen wir am Nachmittag Málaga, wo uns unsere lokale Reiseleitung willkommen
heißt. Ein knapp 2-stündiger Transfer führt uns nach Granada. Den ersten Abend auf spanischem Boden feiern wir mit
einem andalusischen Abendessen. (A)
2. Tag: Freitag / 16.05.2014: Granada
Nach dem Frühstück starten wir auf eine Besichtigung der prächtigen Alhambra, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie war einst das bedeutendste politische und aristokratische Zentrum der westarabischen Welt.
Spazieren Sie durch die verschiedenen Innenhöfe, Gärten mit Brunnenanlagen, Arkaden und die verschiedenen
Räume der Alkazar, dem Herz der Alhambra. Der „Salón de Embajadores“ ist einer der schönsten Räume mit einer
18 m hohen, aus Zedernholz filigran geschnitzten Decke. Die Wände zieren arabische Schriftzüge auf schimmernden
Fliesen. Einen beliebten Platz bildet außerdem der Löwenhof, der durch den Myrtenhof zu erreichen ist und früher
als Zentrum der Privatresidenz des Sultans galt. Umgeben von einem wahren Säulenwald, mit würfelförmigen
Kapitellen befinden sich im Patio aus Stein geschliffene Löwen, die einen Springbrunnen tragen. Die Gebäude dienten
den Königen und ihrem Hof als Wohn- und Regierungssitz. Am westlichen Ende der Alhambra befindet sich die Burg
Alcazaba, die aus dem 9. Jh. stammt und von dessen Wachtturm Sie eine einzigartige Aussicht auf die Dachrücken der
Häuser und die dazwischen hervordringenden Bäume haben. Während einer Mittagspause entspannen Sie an einem
schattigen Platz zwischen herrlichem Grün, bevor anschließend die Kathedrale - ein Meisterwerk der spanischen
Renaissance - und die Königskapelle mit Grabdenkmälern katholischer Könige besichtigt werden. (F, A)
3. Tag: Samstag / 17.05.2014: Granada > Guadix
Heute tauchen Sie ein in das Landesinnere der Provinz Granada und lernen Guadix, eine der ältesten Siedlungen
Spaniens, die einst von Julius Cäsar entdeckt und erobert wurde, kennen. Die Stadt bietet Ihnen einen gut erhaltenen
Altstadtkern mit bedeutenden Kunstschätzen, wobei die mittelalterliche, maurische Festung Alcazaba, die Kathedrale
und mehrere Gebäude im Mudéjarstil besonders bemerkenswert sind. Dieser Stil vereinigt Formen der Gotik und
der Renaissance mit Elementen der islamischen Kunst. Nachdem Sie die in Granadas Zentrum liegende Kathedrale
besichtigt haben, machen Sie sich auf in die beschauliche Stadt Guadix mit ihren in Felsen geschlagenen Höhlen, die
seit der Zeit der Reconquista sogar noch bis heute als Wohnhäuser genutzt werden. Am Abend machen Sie es sich
selber in einer dieser Wohnungen gemütlich. Unser DESIGNER TOURS Special: Erleben Sie einen unvergesslichen
Abend im Höhlenhotel. Ihr Reiseleiter hält bestimmt noch eine Überraschung für Sie bereit. (F)
4. Tag: Sonntag / 18.05.2014: Guadix > Baeza > Ubeda > Cordoba
Heute sind wir auf dem Weg von Guadix über Baeza & Ubeda nach Cordoba. Das in der Provinz Jaén liegende Baeza
liegt inmitten der andalusischen Renaissance- und Nasriden-Route. Hier sollten Sie unbedingt das reine Olivenöl der
Region probieren, welches vorwiegend als Grundlage in der mediterranen Küche Spaniens verwendet wird. Nur eine
kurze Strecke entfernt liegt Ubeda, die Hauptstadt der andalusischen Renaissance, auf einer kleinen Erhebung in der
Nähe des Guadalquviers. Die Gestalt der Stadt hat sich seit dem Bau durch Andrés du Vandelvira und seiner Schüler
nicht verändert. Spazieren Sie über den Plaza de Mohina und bewundern Sie den immensen architektonischen Reichtum der Stadt. Bei einem Altstadtspaziergang durch die engen Gassen von Cordoba erblicken Sie die weiß getünchten
Innenhöfe und erleben das bunte Treiben der Menschen. Unser fakultatives DESIGNER TOURS Special: Flamenco ...
Lassen Sie Ihre Sinne tanzen. (F, A)
5. Tag: Montag / 19.05.2014: Cordoba > Sevilla
Lassen Sie sich bezaubern von Cordoba, Stadt der Kalifen, die aufgrund des einzigartigen Städtebaus von der UNESCO
zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Das schon in der Bronzezeit als Handelsstadt bekannte Cordoba
wurde um 584 von den Westgoten besetzt, von den Muslimen zum Regierungssitz des von Damaskus abhängigen
Emirats errichtet und im 10. Jh. zur Hauptstadt des unabhängigen Kalifats erklärt. Die Hauptattraktion ist die schöne
Mezquitas, eine Moschee-Kathedrale, deren Bau 785 n. Chr. begann und kurze Zeit später bedeutendes Pilgerzentrum
des Mittelmeerraumes wurde. (F, A)
6. Tag: Dienstag / 20.05.2014: Ausflug nach Jerez
Nach dem Frühstück starten wir mit unserem Ausflug nach Jerez. Die „Perle Andalusiens“ ist berühmt für die Stierzucht und ihre rassigen Pferde. Die Landschaft dieser Stadt ist von prunkvollen Palästen, Orangen- und Palmenalleen
und vielen kunsthistorischen Denkmälern geprägt. Den Höhepunkt dieses Tages bildet der Besuch der königlichen
Hofreitschule mit anschließender Vorführung, die unter dem Motto „Wie die andalusische Pferde tanzen“ steht.
Später haben Sie die Möglichkeit, eine traditionelle Bodega zu besuchen, um den landestypischen Sherry zu
probieren. Weltweit genießen die Weine aus dieser Region mit den Anbaugebieten Jerez, Sanclúcar de Barraud
und El Puerto einen angesehenen Ruf. Am Nachmittag Rückweg nach Sevilla. Der Tag endet mit einem Abendessen in Ihrem Hotel. (F, A)
16
7. Tag: Mittwoch / 21.05.2014: Sevilla
Aufregende Kulturhauptstadt und Highlight Andalusiens: Als im 16. Jh. einige voll beladene Segelschiffe aus der Neuen
Welt nach Spanien kamen, sagten die Leute: „Madrid ist die Hauptstadt Spaniens, aber Sevilla ist die Hauptstadt der
Welt“. Wichtige Einflüsse hinterließen Karthager, Römer, Vandalen, Westgoten und die maurische Herrschaft und
ließen Sevilla zu einer Kulturhauptstadt aufsteigen. Besonders sehenswert ist der maurische Palast Alcazar, der von
Peter, dem Grausamen oder auch dem Gerechtigkeitsliebenden, errichtet wurde. (F, A)
8. Tag: Donnerstag / 22.05.2014: Sevilla > Ronda
Heute entdecken Sie die beeindruckende Stadt Ronda, die von zwei 160 m hohen Felsplateaus getrennt ist. Die TajoSchlucht trennt die maurische Altstadt La Ciudad vom neuen Viertel El Mercadillo. Am Nachmittag sind Sie zu Gast in
einer der ältesten Stierkampfarenen Spaniens, der „Plaza de Toros“. Der in Ronda beheimatete Torero Pedro Romero
legte hier die noch bis heute anerkannten Regeln des Stierkampfes fest. Als DESIGNER TOURS Special übernachten
Sie heute in einem historischen Parador mit ganz besonderem Charme. (F, A)
9. Tag: Freitag / 23.05.2014: Ronda > Gibraltar > Marbella
Nach dem Frühstück fahren wir nach Gibraltar, in die Stadt, die als Tor zum Mittelmeer gilt. Wir freuen uns auf einen
grandiosen Blick auf die Straße von Gibraltar und auf ein umfangreiches Erbe an Geschichte. Zu einem unvergesslichen
Erlebnis wird es, wenn Sie den freilebenden Affen begegnen, denn Sie befinden sich heute an dem einzigen Ort in Europa, an dem es diese in freier Natur zu sehen gibt. Es folgen Besichtigungen des Affenfelsens und der San Miguel Höhle.
Es ist die größte Höhle im Felsen von Gibraltar, hier lassen sich hervorragend die kegelförmigen Tropfsteinformationen,
Stalagmiten und Stalaktiten genannt, begutachten. Danach bleibt Ihnen noch Zeit, um ein wenig durch die Innenstadt
Gibraltars zu spazieren. Anschließend Weiterreise nach Marbella. Wo es früher bloß ein kleines Fischerdorf gab, finden
wir heute einen der aufregendsten Ferienorte am Mittelmeer, in dem sich die Schönen und Reichen die Türklinke in die
Hand geben. In diesem Zentrum des Jet-Set und Show Business locken gepflegte Boulevards, Parks und Gartenanlagen
und ein Zentrum mit jenen engen romantischen Gassen maurischer oder andalusischer Tradition, die Marbella seine
unverwechselbare Persönlichkeit verleihen. Herrliche Strände, ein großartiges Klima (mit einer Jahres-Durchschnittstemperatur von 18,7 Grad), hervorragende Gastronomie und ein einzigartiges Sport- und Unterhaltungsangebot ... ein
Besuch in Marbella ist eine Garantie für exklusiven Ferienspaß. Genießen Sie einen letzten Abend am pulsierenden
Hafen … vielleicht ist dies genau der richtige Ort für Sie, um Ihren Andalusienurlaub noch etwas zu verlängern … !?
Unser DESIGNER TOURS Special: Am Abend lockt unser traditionelles Abschiedsessen. (F, A)
10. Tag: Samstag / 24.05.2014: Marbella > Malaga > Flug nach Deutschland
Genießen Sie die letzten Sonnenstrahlen und ein entspanntes Frühstück in Marbella, bevor es am Nachmittag mit
dem Bus nach Malaga und von dort mit einer LUFTHANSA Maschine in Richtung Heimat geht. Adios España! (F)
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmeraufpreis
€ 1.579,–
€ 329,-
Linienflug mit LUFTHANSA ab/bis Deutschland
nach Málaga
€ 347,- zzgl. Tax (z.Z. € 70,92) *
* Die Tax sind sogenannte variable Kosten und können sich, solange das Ticket nicht ausgestellt ist, ändern. Die Tax beinhalten
Flugsteuern, Landegebühren und Kerosinzuschläge.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
10-tägige Rundreise im klimatisierten, landestypischen Reisebus
Deutschsprachige, lokale Reiseführer für die Stadtbesichtigungen sowie mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
9 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
Täglich Halbpension (in Guadix nur inkl. Frühstück)
Sämtliche Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten
•
•
•
•
•
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
Höhlenübernachtung in Guadix inkl. Frühstück
Paradoresübernachtung in Ronda
Exklusiver Vorbereitungsabend mit spanischen Spezialitäten im Frühjahr 2014
Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
•
•
•
•
•
Nicht eingeschlossen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, ggf. Foto-/Telefongebühren, Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten etc.)
• Fakultative Arrangements (Flamenco ca. € 45,-)
17
Siziliens Höhepunkte
Von heißen Nächten in Palermo,
sizilianischem Wein und dem aktivsten Vulkan Europas...
Entdecken Sie die Vielfältigkeit der sizilianischen Landschaft mit dem Ätna als Mittelpunkt und die Zeugnisse ihrer
bedeutenden kulturellen Vergangenheit. Lassen Sie sich von den kulinarischen Geschenken der Region überraschen.
Tauchen Sie mit DESIGNER TOURS ein in die faszinierende Welt der sizilianischen Küche und Weine. Begegnen Sie
Winzern, die zu Recht stolz auf ihre hervorragenden Weine sind, die bei uns noch immer als Geheimtipp gelten. Lassen
Sie sich verzaubern von der Insel des ewigen Frühlings.
Reiseverlauf:
1. Tag: Donnerstag / 29.05.2014: Bella Italia
Am Morgen heißt es ab in die Sonne, auf nach Italien ... LUFTHANSA bringt uns sicher über München nach Palermo,
das wir bereits gegen Mittag erreichen. Begrüßung durch die lokale Reiseleitung am Flughafen und Transfer ins Hotel
im Raum Mazara del Vallo. Genießen Sie die ersten Stunden auf der Sonneninsel auf eigene Faust, ruhen Sie sich von
der Anreise aus, bevor wir am nächsten Tag auf unsere erste Besichtigungstour starten. (A)
2. Tag: Freitag / 30.05.2014: Segesta, Erice & Mozia
Das Gebiet um Segesta ist einer der wichtigsten Fundorte Siziliens und des gesamten Mittelmeeres. Feierlich und
einsam thront der enorme Tempel, gefeiert als eines der wichtigsten Beispiele dorischen Stiles, inmitten einer kargen
Landschaft, die sich im Frühjahr in ein farbiges Blütenmeer verwandelt. Im antiken Theater auf dem Monte Barbaro
finden heute jährlich Theateraufführungen statt, während derer die griechischen Legenden lebendig werden. Das
bildhübsche Städtchen Erice auf dem 750 m hohen Monte San Giuliano wurde von den Griechen und Karthagern
heiß umkämpft. Heute ist es ein praktisch unversehrt erhaltenes, mittelalterliches Dorf, das u.a. bekannt für seine
köstlichen Mandelkekse ist. Eine Kostprobe dieser Leckereien steht natürlich auch auf dem Programm. Der Spaziergang durch die herrlich romantischen Gässchen bis zur Burg und die überwältigende Aussicht, die bei gutem Wetter
bis nach Afrika reicht, machen diesen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Am Nachmittag fahren Sie mit
dem Boot auf einem Kanal, der an den Salinen vorbeifließt, zur Insel Mozia, einem phönizischem Handelsstützpunkt
aus dem 8. Jh. v. Chr. Heute gehört Mozia der Whitaker-Stiftung. Dank der ersten Ausgrabungen von Joseph Whitaker,
dem Eigentümer der Insel, der in den ersten Jahren des 20. Jh. mit der Erforschung des Bodens begann, sind die
Fundstücke aus der archaischen Zeit ans Licht gebracht worden. Sie werden die ca. 25 ha große Insel zu Fuß erkunden.
Erhalten sind u.a. Teile der Befestigungsmauern, die Stadttore, die archaische Nekropolis mit den Aschengräbern, der
von den Phöniziern künstlich angelegte Hafen und noch vieles mehr. Außerdem kann man die wunderschöne Statue
des sogenannten „Giovane di Mozia“ (Jüngling von Mozia) bewundern, die vermutl. aus dem 6. Jh. v. Chr. stammt und
die nun im örtlichen Museum, zusammen mit allen auf der Insel gefundenen Objekten, ausgestellt ist. (F, A)
3. Tag: Samstag / 31.05.2014: Palermo & Monreale
Heute besichtigen Sie die quirlige Hauptstadt Siziliens: Palermo. Eine der Hauptattraktionen ist mit Sicherheit der
Dom von Monreale: normannische Pracht mit überwältigenden Mosaiken und einem verträumten Kreuzgang. Während
unserer Besichtigungstour durch die Stadt sehen Sie u.a. die Cappella Palatina im Normannenpalast, die malerische
Piazza Marina mit einem der größten Ficus-Bäume der Welt und die Kathedrale, in der sich auch das Grab Friedrichs II
von Hohenstaufen befindet. Bei einem Streifgang durch einen der vielen Märkte Palermos werden Sie die reiche Auswahl an Gemüse, orientalischen Gewürzen und Fischen bewundern können. (F, A)
4. Tag: Sonntag / 01.06.2014: Dolce Vita oder Kochkurs „À la Sicilia“
Der geruhsame Tag beginnt mit einem DESIGNER TOURS Special: Heute entführen wir Sie zu einem individuellen
Kochkurs in unsere Hotelküche. Genießen Sie die Gelegenheit, sich aus erster Hand in die Geheimnisse der sizilianischen Küche einweihen zu lassen. Natürlich werden die selbstgekochten Speisen heute Ihr Mittagessen sein. Dieser
Tag steht ganz im Zeichen des Genusses, so dass wir gemütlich den Tag ausklingen lassen. Bon Appetito! (F, M)
5. Tag: Montag / 02.06.2014: Mazara del Vallo > Selinunte > Transfer zum Hotel (Agrigento / Südsizilien)
Nach dem gemeinsamen Frühstück Besichtigung der antiken Stadt Mazara del Vallo. Sie wurde 409 v. Chr. von Karthago
und anschließend von den Römern erobert. Aufgrund seiner besonderen Lage am Meer war und ist Mazara ein Seehafen von großer Wichtigkeit: seine Fischkutterflotte ist die größte Italiens. Die nächste Etappe ist die Ruinenstadt
Selinunte, deren Ausgrabungen heute zu den bedeutendsten Europas zählen. Die Stadt wurde um 650 v. Chr. als
griechische Kolonie gegründet und die Geschichte Selinuntes war alles andere als friedlich, sondern voller Auseinandersetzungen und Kriege, u.a. mit der Stadt Segesta, ihrer erbitterten Feindin. Die höchst interessanten Ausgrabungen
umfassen drei Bereiche, den Osthügel, die Akropolis und das Sakralgebiet des Malophoros. Auf diesem imposanten
Ruinenfeld befinden sich griechische Tempel aus dem 5. und 6. Jh. v. Chr., traumhaft am Meer gelegen. (F, A)
18
6. Tag: Dienstag / 03.06.2014: Scala die Turchi & Agrigento
Die „Türkische Treppe” oder „Scala dei Turchi” ist der Name des vermutlich schönsten Küstenabschnittes Siziliens.
Sie befindet sich bei Agrigento. Während vieler Jahre haben der Regen und der Salzwind vom Meer Ebenen im Stein
ausgewaschen, die an die Stufen erinnern. Der Strand Scala dei Turchi ist durch seine malerischen Felsen aus weißem
Kalkstein unverwechselbar und bildet einen unwiderstehlichen Anziehungspunkt für alle, die sich gerne sonnen und
baden. Das Weiß des Steins vereint sich mit dem atemberaubenden Türkis des Meeres zu stimmungsvollen Lichtspielen. In Agrigento an der Südküste Siziliens befindet sich das berühmte Tal der Tempel, in dem sich u.a. der besterhaltene griechische Tempel der Welt befindet: der Concordia-Tempel. Agrigento ist die „Schönste der sterblichen Städte“
und war einst Wohnort der Götter und Opferplatz der Menschen. Bei einem Spaziergang durch das Tal der Tempel
werden Sie in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. (F, A)
7. Tag: Mittwoch / 04.06.2014: Ragusa & Modica & Transfer zum Hotel im Osten des Landes
Fahrt in Richtung Osten nach Ragusa, eine Stadt mit wunderschönen Steinbalkonen. Sie besteht aus zwei Teilen: dem
antiken Ragusa Ibla (Hybla Heraia aus dem 6. Jh. v. Chr.) und Ragusa Superiore (nach dem Erdbeben im Jahre 1693
im Barockstil wieder aufgebaut). Eine unserer Besichtigungen wird die Basilika San Giorgio in Ragusa Ibla mit dem
Stadtpark sein. Die malerische Barockstadt Modica an den Hängen der Iblei Berge gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist auch als Stadt der Kirchen bekannt. Berühmt ist der Ort auch für die Herstellung von Schokolade. Sie
werden Gelegenheit zu einer Kostprobe haben. (F, A)
8. Tag: Donnerstag / 05.06.2014: Ausflug zum Ätna mit Orangenplantage & Freizeit in Catania
Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren Sie zum Wahrzeichen Siziliens, dem Ätna. Er ist der höchste aktive Vulkan
Europas und hatte in den letzten Jahren mehrere größere Ausbrüche, die jedoch nie eine Gefahr für die Bevölkerung
darstellten. Auf der Ätna-Höhenstraße geht es hinauf zu den beeindruckenden Lavafeldern auf knapp 2.000 m Höhe.
Von dort aus können Sie entweder einen Spaziergang über die Lavazungen der Ausbrüche von 2001 & 2002 unternehmen oder fakultativ mit Seilbahn & Jeeps auf ca. 2.800 m Höhe weiterfahren. Zur Mittagszeit erwartet Sie ein weiteres
DESIGNER TOURS Special: Wir besuchen ein Landgut mit einer für diese Gegend typischen Orangenplantage. Das
Landgut baut nicht nur Zitrusfrüchte an, sondern produziert auch eigenen Wein, der natürlich gekostet wird. Nach der
Besichtigung stärken Sie sich an einem leichten Buffet. Catania, Provinzhauptstadt am Jonischen Meer am Fuße des
Ätnas, wurde von chalkidischen Kolonisten aus Naxos im Jahre 729 v. Chr. gegründet. Heute ist die Stadt, die wegen
der regen Industrie- und Handelstätigkeit, sowie der alten traditionsreichen Universität auch „Mailand des Südens“
genannt wird, Anziehungspunkt mit herrlichen Barockfassaden, die architektonisches Leitmotiv der Stadt sind. Wir
werden auf dem Domplatz Station machen, wo der Elefantenbrunnen, Symbol von Catania aus dem 17. Jh., und das
Rathausgebäude stehen. Es handelt sich um einen der beeindruckendsten Plätze der Stadt. (F, M)
9. Tag: Freitag / 06.06.2014: Siracusa & Noto
Nach dem gemeinsamen Frühstück Fahrt zur herrlich gelegenen, ehemals griechischen Stadt Siracusa. Zu ihr gehört
auch die Halbinsel Ortigia, die sog. „Wachtelinsel“ und eigentliche Altstadt, die durch eine Brücke mit dem Festland
verbunden ist. Bei einem ausgedehnten Spaziergang sehen Sie u.a. die Arethusa-Quelle und den ehemaligen Athenatempel, der in eine Kathedrale verwandelt wurde. Das griechische Theater und das römische Amphitheater im archäologischen Park zeugen von der kulturellen Blütezeit, während in den Steinbrüchen den Gefangenen das Leben zur Hölle
gemacht wurde. Am Nachmittag Fahrt nach Noto, welches zusammen mit Modica und Ragusa eines der schönsten
Wahrzeichen des sizilianischen Barocks, UNESCO Weltkulturerbe und ein Juwel der sizilianischen Stadtgründungen
darstellt. Die Stadt befindet sich übrigens mitten in einem der besten Weinbaugebiete Siziliens und der bekannteste
Wein dieses Gebietes ist der „Moscato di Noto“, einer der edelsten italienischen Dessertweine. (F, A)
10. Tag: Samstag / 07.06.2014: Heimreise
Genießen Sie noch einen ganzen Tag auf dieser schönen Insel, bevor wir am Nachmittag zum Flughafen gebracht
werden und mit LUFTHANSA sicher in die Heimat fliegen. Am Abend Ankunft am Heimatflughafen.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 1.499,–
€ 239,–
Linienflug mit LUFTHANSA ab/bis Deutschland
nach Palermo, zurück ab Catania
€ 381,– zzgl. Tax (z.Z. € 72,–)*
* Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine
nicht ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 10-tägige Rundreise im bequemen, landestypischen Reisebus
• 9 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
• Täglich Halbpension (9 x Frühstück, 2 x Mittag-, 7 x Abendessen)
• Deutschsprachige, lokale Reiseleitung, ab 15 Personen mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
• Sämtliche Ausflüge & Besichtigungen inkl. aller Eintrittsgelder (im Wert von € 61,-)
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Sizilianischer Kochkurs im Hotel Mahara
• Besuch eines Landgutes mit Besuch der Orangenplantage, Weinprobe und sizilianischem Buffet
• Exklusiver Vorbereitungsabend mit sizilianischen Spezialitäten im Frühjahr 2014
• Umfassende Reiseinfos/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Persönliche Ausgaben (wie Getränke, Trinkgelder etc.)
• Nicht angegebene Mahlzeiten
19
Magische Mongolei
Ab in die Wüste ...
Expeditionsabenteuer durch unbegrenzte Natur
Die Mongolei sprüht vor Magie: Die Weiten der Steppen sind sensationell, der Himmel darüber ist endlos, die Luft so
klar und dem Göttlichen ganz nah. Auf unserer Expeditions-Studienreise wandern wir zwischen den schroffen Felsen
am Vulkankrater Chorgo und durch die gewaltigen Sanddünen der Gobi. Wir treffen Hirten auf den grasigen Hügeln
und besuchen sie in ihren Jurten. Traditionelle Ger beherbergen auch uns im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Im reinen Wasser der Seen und Flüsse können wir baden, in den Klöstern beten mit den Buddhisten. Und Dschingis
Khan? Seinem Erbe begegnen wir in Ulan Bator, einer Metropole im Umbruch. Kommen Sie mit auf unsere DESIGNER
TOURS Pilotreise und lassen Sie sich von Ihrem Studienreiseleiter Sumeet Sehgal auf eine außergewöhnliche Abenteuerreise mitten ins Herz der Mongolei entführen!
Reiseverlauf:
1. Tag: Dienstag / 10.06.2014: Auf ins Abenteuer!!!
Am Mittag beginnt Ihre Expeditionsreise am Hamburger Flughafen. Wir fliegen über Moskau gen Osten und können
bereits auf dem Flug, den kommenden Erlebnissen in der Mongolei entgegensehnen.
2. Tag: Mittwoch / 11.06.2014: Willkommen Mongolei – Willkommen Ulan Bator!
Am frühen Morgen Ankunft in Ulan Bator, der Hauptstadt der Mongolei. Nach der Begrüßung durch unsere lokale
Reiseleitung erfolgt der Transfer zum Hotel. Nach dem Einchecken gönnen wir uns im Hotel erst etwas Ruhe, dann
entdecken wir die Metropole am Fuße der Berge bei einer informativen Stadtrundfahrt: Sie ist ein Konglomerat
aus Alt und Neu, auf dem Weg zum Suchbaatar-Platz kommen wir vorbei an strahlenden Glasfassaden und bröckelnden Plattenbauten. Im Zentralmuseum bauen sich Saurierskelette vor uns auf, die Funde und Vorbilder für „Jurassic
Park“ liegen hier konserviert! Der Weltschau folgt ein himmlisches Heiligtum: Im buddhistischen Gandan-Kloster
geben wir im Angesicht der riesigen goldenen Statue unsere Gaben wie die anderen Gläubigen und schließen uns
ihnen beim Gang durch die Tempel und beim Drehen der Gebetsmühlen an. Abends essen wir deftig mongolisch, die
Küche des Nomadenvolkes favorisiert Fleisch und Gemüse. Übernachtung im Hotel. (M, A)
3. Tag: Donnerstag / 12.06.2014: Ulan Bator > Chuwsgul See
Am Morgen erfolgt unser Flug nach Moron im Zentrum von Chuwsgul Aimag. Hier lockt das Alpengebiet der Mongolei
mit schneebedeckten Bergen und kristallklaren Seen. Weiterfahrt zum Chuwsgul See. (Flug 1,5 Std., ca. 180 km,
ca. 3,5 Std. Fahrt). Hier ist die „Symphonie der Vögel“ ein ständiger Genuss für alle, die das Glück haben, hier sein zu
dürfen. Das Wasser des Sees ist extrem klar und fischreich. Daher kann man bei gutem Licht sogar bis zu 23 m in die
Tiefe schauen. Das ganze Jahr über ist der Chuwsgul ein wunderbarer Anblick. Er schimmert in allen Regenbogenfarben, im Herbst hat er das Blau des Himmels, wenn die Einheimischen - Darchats, Chalchas, Buryats und Urianchais bis in den späten Abend ihre fröhlichen Lieder singend das Heu einbringen. Die nationale Volksgruppe der Tsaatan
wandert mit ihren Rentierherden zu ihren Gehöften hoch in den Bergen, näher den Sternen. Der eigentliche Chuwsgul
See ist mit 2.460 km2 der zweitgrößte See der Mongolei und liegt 1.624 m hoch. Gemessen wurde eine Tiefe bis zu
246 m bei 136 km Länge und über 36 km Breite. Das Abenteuer beginnt – wir verbringen unsere erste Übernachtung im
mongolischen Ger. (F, M, A)
4. Tag: Freitag / 13.06.2014: Natur pur am Chuwsgul See
Genießen Sie diesen Tag in phantastischer Natur. Es locken eine Wanderung am Chuwsgul See und Trekking im Taigawald. Ruhige, einsame Tage am Chowsgul See. Nutzen Sie die Zeit zum Erholen. (F, M, A)
5. Tag: Samstag / 14.06.2014: Hautnah bei den Rentieren am Chuwsgul See
Heute besuchen wir eine Tsaatan-Familie (Rentierzüchter). Das Volk der Tsaatan ist eine recht große Minderheit;
sie konnten ihre Tradition, Kultur und Identität auch während der 70 Jahre Kommunismus bewahren, eben weil sie
so isoliert lebten. Sie leben hauptsächlich von Milchprodukten, ihren Rentieren und dem Fleisch, das als Wild erjagt
werden kann. Während unserer Tage am Chuwsgul See erkunden Sie die Gegend zu Fuss, per Boot oder auf dem
Pferd. (F, M, A)
6. Tag: Sonntag / 15.06.2014: Chuwsgul > Chorgo
Heute starten wir in südliche Richtung auf unsere nächste Etappe von der Taiga über hohe Pässe in die Steppe nach
Chorgo. Wir übernachten im Ger Camp am Bergpass-Orooch. (ca. 380 km, ca. 8 – 9 Std. Fahrt). (F, M, A)
7. Tag: Montag / 16.06.2014: Changi Berge & Chorgo Nationalpark
Nach weiteren 3 – 4 Std. Fahrt Ankunft im Nationalpark Chorgo-Terchiin Tsagaan Nuur (ca. 120 km). Chorgo liegt auf
dem nördlichen Teil der Changai Bergkette auf rund 2.200 üNN und ist ungefähr 700 km von Ulaanbaatar, 280 km
von Charchorin und 170 km von Tsetserleg / Zentrum von Archangai Aimag entfernt. Der Nationalpark Chorgo ist
reich an schönen Landschaften von Bergen, Klippen, schnellen Strömen, Flüssen, Seen, erloschenen Vulkanen,
grünen Wäldern und Weiden, wo langhaarige Yaks und Pferde weiden. Diese attraktive Landschaft besticht durch
ihre biologische Vielfalt. 1600 Arten von Pflanzen, 46 Arten von Säugetieren, 227 Vogelarten, seltene Reptilien,
12 Fischarten. Weiter gibt es sibirische Rehe, Wölfe, Manul, den Rotfuchs und das sibirische Murmeltier. Am Himmel
ziehen Steinadler, Würgfalke, schwarzer Storch, Glücksente und Brandgänse ihre Flugbahnen. Wir beziehen unser
Ger Camp am Ufer des Grossen-Weissen See im Chorgo Terchiin Tsagaan Nuur Nationalpark, welcher durch den
Ausbruch des Chorgo-Vulkans entstanden ist. Er ist reich an Hechten, Lachsen und Forellen. (F, M, A)
20
8. Tag: Dienstag / 17.06.2014: Terchiin Tsagaan Nuur
Der heutige Tag ist geprägt von verschiedenen Ausflügen in und um den Terchiin Tsagaan Nuur - fischreicher Frischwassersee mit über 61 km2 mit einer kleinen Insel. Auf dem Programm steht ein Besuch einer Yak- und Pferdezüchterfamilie. Unser DESIGNER TOURS Special: Mutige können hier bei einer Reitprobe, die Hufe schwingen und Yakmilchprodukte verkosten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu fischen. (F, M, A)
9. Tag: Mittwoch / 18.06.2014: Vulkanwanderung
Der Berg Chorgo ist ein erloschener Vulkan östlich des Tsagaan Nuur, mit einem wunderschönen See voller Süßwasser.
Der Chorgo besteht aus Basalt und gilt seit 1965 bzw. 1997 als Naturschutzgebiet in beeindruckender Berglandschaft
mit gefährdeter Flora und Fauna. Im Grasland gibt es viele wilde Blumen, so auch das Edelweiß (lat. Leontopodium
ochrolencum). Wir begeben uns auf einen Ausflug zum Vulkankrater und wandern durch die durch einen Vulkanausbruch entstandenen Naturwunder. Übernachtung im Ger. (F, M, A)
10. Tag: Donnerstag / 19.06.2014: Chorgo > Chuluut
Die heutige, rund 200 km lange Tagesetappe führt Sie nach Tamir (5 Std.), unterwegs Aufenthalt am Canyon Fluss
Chuluut. (F, M, A)
11. Tag: Freitag / 20.06.2014: Chuluut > Charchorin
Nach dem Frühstück Weiterfahrt über Tsetserleg am landschaftlich reizvollen Tamir Gol Fluss vorbei nach Charchorin
(ca. 170 km, ca. 4 – 5 Std. Fahrt). Ungefähr 400 km südwestlich von Ulan Bator war Charchorin im 13. Jh. die Hauptstadt des Mongolischen Reiches, bevor Chubilai Khan nach Peking zog. Diese Stadt war in der günstigsten mikroklimatischen Zone Zentralasiens gelegen. Zu dieser Zeit war es eine lebhafte Stadt mit einer hohen Zivilisation,
gebaut von den besten Künstlern und Meistern der damaligen Zeit. Leider wurde Charchorin in den wilden Kämpfen,
des für beide Seiten vernichtenden Kriegs völlig zerstört. Eine echte Überraschung für die Wissenschaftler war die
Entdeckung eines Begräbnisplatzes mongolischer Frauen, die zum 14. Jh. gehörten, wo auch zwei ägyptische Masken,
ein Holzkamm und ein Bronzespiegel in einem Seidenkoffer gefunden wurden. Dies deutet auf weit reichende Handelsbeziehungen in der damaligen Zeit hin. (F, M, A)
12. Tag: Samstag / 21.06.2014: Charchorin > OrchonTal
Nach einem stärkenden Frühstück starten wir auf die Besichtigung des Klosterkomplexes Erdene Dzuu, das erste
buddhistische Kloster der Region und auf den Ruinen von Charchorin erbaut. Es wurde 1586 durch die Initiative Avtai
Khans errichtet, dem einflussreichsten Fürsten in jener Epoche der Mongolei. Steine, Blöcke und andere Baumaterialien von den Ruinen von Charchorin wurden für den Bau dieses Klosters verwendet. Es sind insgesamt 108 Stupa in
die Mauer eingefügt, die das Areal des Klosters umgeben. Drei Haupttempel stehen im heiligsten Westsektor des
Klosters. Das Kloster Erdene Zuu bewahrt erstaunliche Sammlungen mongolischer Künstler, Maler, Schneider, Bildhauer und Handwerker des 17. – 19. Jh.. Später lockt eine Exkursion zum Orchon Fluss mit Wanderung durch das
Orchon Tal (UNESCO-Kulturerbe). Bizarre schwarzbraune Basaltkegel in der Ferne und sattgrüne oder bunt blühende
Wiesen am Ufer des Flusses bilden dabei eine malerische Kulisse. Dann donnert es in der Ferne: Die Fluten des Roten
Flusses krachen in den Orkhon - lassen Sie sich von der Gischt erfrischen! Wir pausieren und picknicken, wo wir
wollen und wann wir wollen, das erlauben die Gesetze der Steppe. (F, M, A)
13. Tag: Sonntag / 22.06.2014: Orchon Tal > Mittelgobi
Fahrt nach Mittelgobi. Übergang vom Gebirge zur endlosen Steppe (ca. 290 km, ca. 7 Std. Fahrt). Weiter geht es in südlicher Richtung. Bald machen sich die ersten Ausläufer der Gobi bemerkbar. Immer trockener wird die Steppe, immer
sandiger der Boden. Bei den Ruinen des einst bedeutenden Klosters Ongiin übernachten Sie im Ger Camp. (F, M, A)
14. Tag: Montag / 23.06.2014: Wüste Gobi
Diese riesige Wüste ist einer der interessantesten und geheimnisvollsten Orte der Welt und unterscheidet sich
deutlich von anderen Wüsten. So gibt es vergleichsweise wenig Sandflächen. Dafür findet man viele felsige Gebiete
und immer wieder ausgedehnte Geröllfelder. Diese Wüstenlandschaft ist in ihrer Pracht einzigartig: Wer einmal den
frühen Morgen oder einen Sonnenuntergang in der Gobi erlebt hat, wird Stimmung und Farbigkeit der Landschaft
nie mehr vergessen. Gruppen von Gazellen und Herden wilder Kamele weiden zusammen, und in den Bergregionen
sind noch immer Gobi Bären, Schneeleoparden und andere bedrohte Arten zuhause. Als spektakulär sind Fundstätten
von Dinosaurier und -eiern bekannt. In einer als „Dino-Nest“ bezeichneten Gegend kann man sogar versteinerte
Eier der Riesenechsen finden. Die unendliche Weite der Gobi, das Singen des Windes, dazu Gerüche nach Sand und
aromatischen Gräsern, und dann die Magie eines Sonnenaufgangs: all das und manches mehr machen die Anziehungskraft dieser Wüste aus. Während der Weiterfahrt zur Südgobi Besichtigung des Dinosaurier-Ausgrabungsortes
„Flaming Cliffs“ und des Saksaulwaldes. Warum die Berge hier so zum Greifen nah wirken? Weil die Luft so rein ist.
Die Industriezentren der russischen und chinesischen Nachbarn sind ewig weit weg und die Mongolei lebt weiter von
Nomadentradition: Unsere Fahrt wird begleitet von grasenden Ziegen und Schafen, und vielleicht demonstriert uns
ein Hirte seine Reitkünste. Die Legende sagt, dass Mongolen erst reiten lernen, dann laufen. Übernachtung im Ger
beim Bayanzag (ca. 190 km, ca. 4,5 Std. Fahrt). (F, M, A)
15. Tag: Dienstag / 24.06.2014: Wüste Gobi > Hongoryn Els
Nach dem Frühstück in dieser beeindruckenden Natur, Weiterfahrt zu den größten Sanddünen der Mongolei nach
Hongoryn Els. Wanderung und Trekking in den Dünen. (ca. 160 km, ca. 4 Std. Fahrt). Wir übernachten im Ger Camp am
Fuße der beeindrückenden Dünen von Hongoryn Els. (F, M, A)
16. Tag: Mittwoch / 25.06.2014: Abenteuer Wüste – Abenteuer Kamel
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie einen geruhsamen Aufenthalt an den Dünen. Wer mag folgt
dem Reiseleiter auf eine weitere Wanderung oder Trekking. Unser DESIGNER TOURS Special: Auf Wunsch besuchen wir
eine Kamelzüchterfamilie, wo sich eine Reitprobe auf zweihöckrigen Kamele anbietet. Übernachtung im Ger. (F, M, A)
21
17. Tag: Donnerstag / 26.06.2014: Gurvan-Saykhan Nationalpark
Heute verlassen wir die Abgeschiedenheit der Dünen und folgen den meist schneebedeckten Bergen des Gurvan Saykhan-Nationalparks weiter nach Osten! Ganz in der Nähe unseres Camps schneidet sich die Geierschlucht Yolyn Am bis
zu 200 m tief in die Ausläufer des Altaigebirges. Ein rasender Fluss zwängt sich durch die Enge und verliert sich dann
im ewigen Eis - ein großartiges Schauspiel. Ebenso die Adler und Steinböcke, so sie sich zeigen. (F, M, A)
Abenteuer Kanada
18. Tag: Freitag / 27.06.2014: Geierschlucht Yolyn Am
Wir starten auf einen Tagesausflug zur Geierschlucht in den südlichen Ausläufer des Gobi-Altai Gebirges, wo wir in
atemberaubender Kulisse picknicken wollen. In der Heimat der Gobi-Bären finden sich Stellen, die ganzjährig mit
Eis überzogen sind. Es lockt eine weitere Abenteuerübernachtung im Ger (ca. 80 km, ca. 2 Std. Fahrt). (F, P, A)
In Vancouver beginnt unser Abenteuer und führt uns in 15 Tagen über schmale Bergpässe entlang atemberaubender
Seen tief in die Rocky Mountains. Genießen Sie die wilde Natur in den zahlreichen Nationalparks und lassen Sie sich
von dem allgegenwärtigen Bergpanorama verzaubern. Probieren Sie Kanadas verschiedene Weine und lassen Sie die
Abende vor unvergesslicher Kulissen ausklingen. Kommen Sie mit auf unsere DESIGNER TOURS Pilot-Reise, die Sie
so schnell nicht vergessen werden.
19. Tag: Samstag / 28.06.2014: Zivilisation in Sicht - Rückkehr nach Ulan Bator
Wir treten unseren Rückflug nach Ulan Batar an. Hier haben wir noch genügend Freizeit für eigene Erkundungen. Wie
wäre es mit einem Abstecher zum ältesten und bekanntesten Kaufhaus des Landes, dem State Department Store. Hier
finden Sie alles aus Kaschmir, der feinsten Wolle der Welt. Unser DESIGNER TOURS Special: Am Abend krönt unsere
Reise ein traditioneller Abschiedsabend. Nach 14 Nächten in der Jurte, freut man sich sicherlich über eine erneute
Übernachtung im Hotel, aber vielleicht vermissen Sie den klaren Sternenhimmel auch schon?! (F, M, A)
20. Tag: Sonntag / 29.06.2014: Heimreise
Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen. Auf Wiedersehen magische Mongolei! Wir fliegen mit AEROFLOT
über Moskau zurück nach Deutschland. Gegen Mittag haben Sie wieder deutschen Boden unter den Füßen!
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (!!!)
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 3.255,–
€ 299,–
Linienflug mit AEROFLOT ab/bis Deutschland
nach Ulan Bator in der Economy Class
€ 780,- zzgl. Tax/Kerosin (z.Z. € 332,-)*/**
* Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten und
beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine nicht
ausgestellt sind.
** Der Flugpreis ist bis zur Veröffentlichung der für 2014 gültigen Tarife unverbindlich!
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• Economy-Inlandsflüge Ulan Bator > Moron und Gurwan Saichan > Ulan Bator
inkl. Fluggebühren/Tax und 20 kg Freigepäck
• 19-tägige Expeditionsreise durch die Mongolei in landestypischen Allradminibussen mit je 3 – 4 Personen
• Deutschsprachige, lokale Expeditionsreiseleitung sowie mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
ab/bis Deutschland
• 2 Übernachtungen in Ulan Bator in einem Hotel der Mittelklasse, während der Rundreise 15 Nächte
im traditionellen, landestypischen Ger á 2 Personen (Jurtenlager)
• Täglich Vollpension (zu den Mahlzeiten Tee, Kaffee und Mineralwasser, 0,5 l Mineralwasser während der Ausflüge)
• Sämtliche im Reiseverlauf erwähnten Besichtigungen inkl. aller Eintrittsgelder
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Reit- und Angelmöglichkeit bei einer Pferdezüchterfamilie am See Terchiin Tsagaan
• Besuch einer Kamelzüchterfamilie in der Wüste Gobi mit Kamelreiten
• Traditioneller Abschiedsabend mit Folkloredarbietung in Ulan Batar
• Vorbereitungsabend mit mongolischen Spezialitäten im Frühjahr 2014
• Umfassende Reiseinfos/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossene Leistungen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, weitere Getränke etc.)
EIN OFFENES WORT
Eine Reise in die Mongolei ist auch heute noch ein Abenteuer und nur bis zu einem gewissen Maß planbar.
Straßen- und Wetterverhältnisse können manchmal Routenveränderungen erfordern. Geländegängige Fahrzeuge, Ger und ein Allrad-Transporter machen Sie jedoch autark, sodass Sie auf Unwägbarkeiten reagieren
können. Bei dieser Reise sind also aktive Abenteurer gefordert: An spannenden Wanderungen und Highlights
wie einem Kamelritt sollten Sie Ihren Spaß haben, dann ist Ihnen ein besonderes Reiseerlebnis fernab gängiger
Routen gewiss.
22
Zwischen rotem Ahorn, wilden Rockies und mystischen Inukshuks
Reiseverlauf:
1. Tag: Sonntag / 13.07.2014: Ankunft in Vancouver
Nach einem ruhigen Flug betreten Sie in Vancouver kanadischen Boden. Hier treffen Sie auf Ihren Guide, der Sie auf
direktem Weg ins Hotel bringt. Werfen Sie einen ersten Blick auf die Stadt und erholen Sie sich für den Rest des Tages
von der Anreise oder erkunden Sie auf eigene Faust die Umgebung des Hotels.
2. Tag: Montag / 14.07.2014: Vancouver
Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt Ihr Kanada-Abenteuer mit einer Stadtrundfahrt. Mit einigen Stopps, u.a. in
Chinatown, der English Bay und dem Stanley Park mit seinen berühmten Totempfählen, geht es über die 1,5 km lange
Lions Gate Bridge nach North Vancouver und an den Fuß des Grouse Mountain. Sie fahren mit einer Gondel den Berg
hinauf und haben von dort einen atemberaubenden Blick über Vancouver und die umliegenden Gebiete (wetterabhängig). Hier haben Sie genug Zeit, um Fotos zu machen und mit Glück Grizzlybären und Grauwölfe in ihrem Reservat
zu beobachten. Am Abend gibt es die Möglichkeit, in einem nahegelegenen Restaurant zu Abend zu essen. (F)
3. Tag: Dienstag / 15.07.2014: Vancouver > Victoria
Nach einem frühen Frühstück verlassen Sie das Hotel und machen Sich auf den Weg zum Fähranleger, um nach Vancouver Island zu kommen. Nach einer 90-minütigen Fahrt über die Swartz Bay erwarten Sie die berühmten Butchard
Gardens, Botanische Gärten, eine gute Gelegenheit, um hier ein gemütliches Mittagessen (fakultativ) einzunehmen.
Schlendern Sie durch dieses Meer von bunten Farben und genießen Sie die Ruhe, ehe es Richtung Victoria weiter geht.
Sie fahren auf dem Marine Drive durch die Hochebene, entlang der Oak Bay. Lehnen Sie sich zurück und genießen
Sie dieses Panorama auf dem Weg in die Hauptstadt British Columbias. Dort angekommen, begeben Sie sich auf eine
erste Sightseeing Tour durch Victoria. Ein Highlight ist das weltbekannte Fairmont Empress Hotel direkt am Hafen.
Besonders am Abend bietet es durch seine kunstvolle Beleuchtung ein beeindruckendes Bild. (F)
4. Tag: Mittwoch / 16.07.2014: Victoria
Vormittags besichtigen Sie die prunkvollen Parlamentsgebäude, sowie die wunderschönen Gärten der Gouverneur
Residenz. Nach diesem Ausflug haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Schlendern Sie am Hafen entlang und erkunden
Sie die vielen schönen Winkel der Stadt auf eigene Faust. Am Nachmittag wartet ein DESIGNER TOURS Special auf
Sie: Genießen Sie eine der vornehmsten Traditionen in Victoria: 5-Uhr-Tee im Fairmont Empress. Schon seit mehr als
hundert Jahren ist die majestätische Lobby dieses Hotels als Wahrzeichen für Englands beliebtestes Ritual bekannt –
den Genuss des 5-Uhr-Tees. (F)
5. Tag: Donnerstag / 17.07.2014: Victoria > Whistler
Heute machen Sie sich auf den Weg nach Whistler. Ihr erster Stopp ist am Cherry Point in einem Weinanbaugebiet.
Hier besichtigen Sie eine alteingesessene Weinkellerei und lassen sich kulinarisch bei einer geselligen Weinprobe
verwöhnen. Auf dem Weg zur Fähre über die Horseshoe Bay legen wir einen Zwischenstopp in der Stadt Chemainus
ein, um uns die bunten historischen Wandmalereien über die Historie der Gemeinde anzusehen. Auf der 1-stündigen
Fahrt über die Horseshoe Bay haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Küsten und die Berge im
Hinterland. Entspannen Sie sich auf dieser Fahrt, bis Sie wenig später Ihr Hotelzimmer in Whistler beziehen und den
Abend in einem netten Restaurant ausklingen lassen können. (F)
6. Tag: Freitag / 18.07.2014: Whistler
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel erwartet Sie ein weiteres DESIGNER TOURS Special. Es steht der Besuch
des Squamish Lil’Wat Cultural Centre auf dem Programm. Die Squamish und die Lil’Wat sind Indianervölker, die
gemeinsam dieses Center errichtet haben, um den Menschen ihre Kunst, ihr Wissen und ihre Kultur näherzubringen.
Erleben Sie einen interessanten und lehrreichen Vormittag, der mit einem mystischen Traumfänger-Workshop endet.
Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einem fakultativen Ausflug teilzunehmen. Eine freischwebende Gondelbahn verbindet die beiden Bergspitzen der Whistler- und der Blackcomb Mountains in atemberaubender Höhe.
Genießen Sie diese unübertreffliche Aussicht und vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Kamera. (F)
7. Tag: Samstag / 19.07.2014: Whistler > Sun Peaks
Die nächste Etappe wartet schon. Sie starten nach dem Frühstück auf eine spektakuläre Fahrt entlang der
Duffey Lake Road. Von dieser Straße aus bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf den Joffre
Gletscher. In dieser einzigartigen Landschaft verliert man jegliches Zeitgefühl und so erreichen Sie
schon bald Lillooet. Zu Goldgräberzeiten zog es viele Menschen im Goldrausch dorthin, um mit dem
wertvollen Metall möglichst schnell zu Geld zu kommen. Optional ist es möglich, die historische
Hat Creek Ranch zu besuchen und einen Eindruck von dem Leben der Goldsucher zu bekommen. (F)
8. Tag: Sonntag / 20.07.2014: Sun Peaks > Jasper
Heute folgen Sie mit dem Bus dem Thompson River durch leicht ansteigende Hochebenen bis zu den verschneiten
Gipfeln der Monashee Mountains. Sie sehen die Pyramid-Fälle. Jahrtausende lang hat sich das Gletscherwasser
23
durch das Gestein gefressen. So entstanden skurrile Felsformationen, die auf jeden Fall ein Foto wert sind. Die Fahrt
führt Sie entlang der weiten Gletscher der Albreda Eisfelder. Werfen Sie einen Blick auf den Mount Robson, der mit
3.954 m die höchste Spitze der kanadischen Rocky Mountains bildet. Am späten Nachmittag erreichen Sie Jasper. (F)
9. Tag: Montag / 21.07.2014: Jasper
An diesem Morgen lernen Sie das charmante Bergdorf Jasper und seine Umgebung bei einer bequemen Stadtrundfahrt kennen. Jasper bietet viele sehenswerte Highlights in der nächsten Umgebung, u.a. den Maligne Canyon und
den Maligne Lake. Der Canyon erwartet Sie mit vielen Bergbächen, kleinen und großen Wasserfällen und einer wunderschönen Tier- und Pflanzenwelt. Der See bietet ein einmaliges Panorama und gehört zu den meist fotografierten
Seen der Welt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die Straßen der Kleinstadt
und machen Sie einen kleinen Einkaufsbummel in der beschaulichen Innenstadt. (F)
10. Tag: Dienstag / 22.07.2014: Jasper > Lake Louise
Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie auf der schönsten Straße Nordamerikas, dem Icefield Parkway Richtung
Lake Louise. Die Straße führt Sie durch tiefe Täler, an tosenden Wasserfällen vorbei durch Kanadas wilde Natur – das
einmalige Panorama der Rockies stets im Hintergrund. Am Columbia Icefield legen wir einen Zwischenstopp ein. Es
umfasst ein Gebiet von fast 325 km2 und ist bis zu 320 m tief. Als erstes fakultatives DESIGNER TOURS Special am
heutigen Tag haben Sie hier die Möglichkeit, eine Tour direkt durch den Gletscher zu machen und dieses Naturwunder
aus nächster Nähe zu sehen. Auf dem ganzen Weg nach Lake Louise legen Sie viele kleine Stopps zum Fotografieren
oder Tiere beobachten ein. Der Highway ist bekannt als idealer Ort, um Bären, Elche, Gänse und Bergschafe zu beobachten. Mit etwas Glück erhaschen Sie sogar einen Blick auf die scheuen Cougars (Berglöwen). Hier wartet auch
schon das nächste fakultative DESIGNER TOURS Special auf Sie: Sie haben die einmalige Gelegenheit, mit einem
Helikopter auf den Gipfel des Gletschers zu fliegen, inklusive einem Picknick in luftigen Höhen. Lassen Sie sich dieses
Erlebnis auf keinen Fall entgehen. Abends erreichen wir Lake Louise. (F)
11. Tag: Mittwoch 23.07.2014: Lake Louise > Banff
Am Morgen erkunden Sie den Gletschersee Lake Louise. Besonders bei Windstille kann man die spektakulären
Spiegelungen des Victoria-Gletschers im Hintergrund auf dem glasklaren Wasser ganz deutlich erkennen. Um die
Mittagszeit geht es mit dem Bus ins Ten Peaks Valley. Das Tal ist nach den 10 Berggipfeln, die es umgeben, benannt.
Der türkisblaue Gletschersee Moraine Lake und die Gipfel bilden ein bildschönes Panorama, das man kaum in Worte
fassen kann. Nachdem wir abends Banff erreichen, steht ein fakultatives Dinner in Melissa’s Restaurant in der Nähe
von Ihrem Hotel auf dem Plan. Lassen Sie den Abend in der schönen Umgebung in netter Runde ausklingen. (F)
12. Tag: Donnerstag / 24.07.2014: Banff
An diesem Tag starten Sie mit einer Sightseeing Tour durch Banff und seine Umgebung. Eine skurrile Besonderheit
der Gegend sind die sogenannten Hoodoos. Hoodoo ist ein afrikanisches Wort, das mit Hexerei zu tun hat. Menschen
werden dabei in Erdsäulen verwandelt. Geologisch sind dies Säulen, die sich durch Oberflächenablagerungen bilden.
Die Surprise Corner ist eine Aussichtsplattform, welche einen tollen Rundumblick verschafft. Besonders bei Brautpaaren ist der Ort ein beliebtes Panorama für ihre Hochzeitsfotos. Mit der Seilbahn geht es auf den Sulphur Mountain,
von dem Sie eine schöne Aussicht auf das malerische Tal haben. Heute Abend überraschen wir Sie mit einem kulinarischen DESIGNER TOURS Special: Wir laden Sie zu einem Barbecue Dinner im Wild Bill’s Saloon ein. (F, A)
13. Tag: Freitag / 25.07.2014: Banff > Kelowna
Sie verlassen den Banff Nationalpark und die Reise geht weiter durch den Yoho Nationalpark. Sie sehen die Natural
Bridge, einen Bogen, den der Kicking Horse River durch eine Kalksteinschicht gefressen hat, so dass eine natürliche
Brücke entstanden ist. Während Ihrer Fahrt durch den Glacier National Park hören Sie einen interessanten Vortrag
über die Einflüsse der Kontinental-Verschiebung auf die Rocky Mountains. Ihr nächster Stopp ist das historische
Craigellachie. Es ist eine alte Goldgräberstadt, in die der letzte Nagel für die Canadian Pacific Railway, eine damals
wichtige Eisenbahnlinie, eingeschlagen wurde. Während Ihrer Weiterfahrt verwandelt sich das Landschaftsbild allmählich in landwirtschaftliche Flächen. Sie können einen Blick auf die Lachsschwärme in den Flüssen werfen. Entlang des
Okanagan Lake geht es direkt nach Kelowna. (F)
14. Tag: Samstag / 26.07.2014: Kelowna
Das Okanagan Valley ist der Obstkorb West-Kanadas. Überall sehen Sie Weinberge und große Gärten mit unzähligen
Obst- und Gemüsesorten. Sie besuchen eine Weinkellerei und nehmen an einer schmackhaften Weinprobe teil. Es wartet unser nächstes DESIGNER TOURS Special auf Sie: Folgen Sie Ihrer Nase zur Okanagan Lavendel Farm. Auf dieser
Farm werden über 60 Sorten Lavendel angebaut. Sie genießen ein ruhiges Picknick im Park zusammen mit Mitgliedern
des Deutschen Canadian Clubs. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung. (F, P)
15. Tag: Sonntag / 27.07.2014: Kelowna > Vancouver
Nach dem Frühstück verlassen Sie Kelowna und fahren zurück nach Vancouver. Genießen Sie eine letzte Fahrt durch
die bezaubernden Rockies. Pünktlich zum Check-in erreichen Sie am Nachmittag den Flughafen in Vancouver. Hier
heißt es Abschied nehmen. Sie können auf dem Rückflug noch einmal die Rocky Mountains von oben bewundern und
Ihr Kanada-Abenteuer Revue passieren lassen, ehe Sie wieder deutschen Boden unter den Füßen haben. Für diejenigen, die eine individuelle Alaska-Verlängerung gebucht haben, geht das Abenteuer weiter: Sie werden zu Ihrem
Hotel gebracht und starten am nächsten Morgen nach Anchorage. (F)
16. Tag: Montag / 28.07.2014: Willkommen zu Hause!
Durch die Zeitverschiebung erreichen wir am Nachmittag deutschen Boden!
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, P = Picknick, A = Abendessen)
24
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen ausdrücklich vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 3.599,–
€ 999,–
Linienflug mit LUFTHANSA ab/bis diversen deutschen Flughäfen
nach Vancouver in der Economy Class
€ 1.116,– zzgl. Tax (z.Z. € 136,–) *
* Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine
nicht ausgestellt sind.
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 15-tägige Kanadarundreise im klimatisierten Reisebussen mit englischsprachigem Driver-Guide
• Ab 15 Personen mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
• 14 Übernachtungen in Hotels und Lodges der guten Mittelklasse inkl. täglich Frühstück, 1 x Picknick, 1 x Abendessen
• Gebühren für sämtliche Nationalparks und Fährüberfahrten
• Eintrittsgelder für die erwähnten Sehenswürdigkeiten
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• 5-Uhr-Tee im Fairmont Empress Hotel
• Besuch des Squamish Lil’Wat Cultural Centre inkl. Traumfänger Workshop
• Barbecue Dinner im Wild Bill’s Saloon
• Besichtigung und Picknick auf der Ocanagan Lavendel Farm
• Exklusiver Vorbereitungsabend mit kanadischen Spezialitäten im Sommer 2014
• Umfassende Reiseinformationen/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Fakultative Ausflüge: Ice Explorer Ausflug ins Columbia Eisfeld (ca. € 45,– p.P.),
Helikopter Flug über den Gletscher mit Picknick auf dem Gipfel (ca. € 210,– p.P.)
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten etc.)
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Individuelle Verlängerungsmöglichkeit – Alaska!
27.07. – 04.08.2014
Möglich ab 2 Personen
„Die Highlights von Alaska“
Das Abenteuer geht weiter!
Vom magischen McKinley, wilden Bären und den sagenumwobenen Polarlichtern
Ihr Abenteuer ist noch nicht zu Ende. Jetzt wartet der nördlichste und gleichzeitig westlichste Bundesstaat der USA, mit seiner unberührten Natur und einer einzigartigen Tierwelt auf Sie. Erkunden Sie
den berühmten Denali Nationalpark mit seinen majestätischen Bergen, den tiefen Schluchten und der
wunderschönen, für Alaska so charakteristischen Aussicht.
Bewundern Sie die faszinierenden Orcas, die dem eiskalten Wasser trotzen und den Golf von Alaska zu
ihrer Heimat gemacht haben. Entdecken Sie die Wunder der größten Exklave der Erde und lassen Sie
sich von dieser gewaltigen Urkraft fesseln und verzaubern.
Inklusive:
- Besuch des Earthquake Parks
- Denali Nationalpark mit Seilbahntour auf die McKinley Aussichtsplattform
- Eluktna Village Historical Park mit Einblicken in die Traditionen der Tanaina Indianer
- Beobachtung von Orcas und Seeottern im Kenai Fjord Nationalpark
€ 2.499,€ 3.599,-
pro Person im DZ ab 6 Personen zzgl. Flug
pro Person im DZ ab 2 Personen zzgl. Flug
EZ-Aufpreis
Flug ab/bis Vancouver
€ 799,–
€ 515,– inkl. Tax
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 7-tägige Alaska Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen mit englischsprachigem Driver-Guide
• 6 Nächte in Hotels der guten Mittelklasse in Alaska inkl. Frühstück
• 2 Nächte im Best Western Plus Sands Hotel**** in Vancouver inkl. Frühstück und Flughafentransfer
• Eintritt für die Tundra Wilderness Tour und den Denali Nationalpark
Nicht eingeschlossene Leistungen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten etc.)
• Fakultative Ausflüge
25
Ihr Team für
einen tollen Urlaub!
Inga Gulbins (27 Jahre)
Ich war schon als Kind von fremden Ländern und Kulturen fasziniert, daher habe ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert
und im Anschluss Internationales Tourismus Management studiert. Seit September 2012 bin ich bei DESIGNER TOURS tätig und
hier unter anderem zuständig für die Ausarbeitung und Vorbereitung der Reisen, die Ferienhausbetreuung und Social Media
Aktivitäten. Berufliche Erfahrungen konnte ich während zweier Auslandsaufenthalten in Kanada und Südafrika sammeln.
Besonders gut hat es mir in Kanada gefallen, daher ist dies auch mein ganz persönlicher Tipp für Ihre Reise 2014: Das facettenreiche Land bietet neben Metropolen wie Vancouver oder Toronto eine atemberaubende und vielfältige Natur. Ich liebe die
bezaubernden Rocky Mountains, in welchen man mit Glück auch den ein oder anderen Bären erspähen kann.
Miriam Wülbers (22 Jahre)
Nach meinem Abitur in Kappeln und einer Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Damp Touristik bin ich seit
Februar 2013 für DESIGNER TOURS tätig. Schwerpunktmäßig gehören die Buchungsabwicklung von Ferienwohnungen und -häusern,
die Gästebetreuung, die Aufnahme von neuen Ferienobjekten sowie die Koordination der Reinigungskräfte zu meinen Aufgaben. Um die
Servicequalität für unsere Kunden weiter zu optimieren, habe ich an einer Fortbildung zum Qualitätscoach und zur Qualitätstrainerin teilgenommen und begleite hauptverantwortlich die Serviceinitiative „Service Q“. Die Vielseitigkeit unserer Geschäftsbereiche hat mich von
Anfang an begeistert - bei uns können Sie nicht nur einen Urlaub in den heimatlichen, schleswig-holsteinischen Gefilden buchen, sondern
auch eine spannende, erlebnisreiche und eindrucksvolle Gruppenreise in die Ferne oder hochwertige Kreuzfahrten rundum die ganze Welt!
Franziska Schmidt-Holländer (20 Jahre)
Seit August 2012 bin ich Auszubildende zur Tourismuskauffrau für Privat- und Geschäftsreisen bei DESIGNER TOURS. Zu meinen Tätigkeiten
gehören die unterstützende Ausarbeitung von neuen Reisen, das Zusammenstellen von Reiseunterlagen sowie die Visabeantragung für unsere
Kunden. Bei meiner Arbeit lerne ich viel über die unterschiedlichsten Destinationen. Besonders die Farben und Kontraste Indiens wecken in mir
sehr großes Interesse, sodass ich in diesem Jahr meine erste Reise in das Land der Maharajas antreten werde. Meine Arbeit bei DESIGNER TOURS
macht mir sehr viel Spaß und ich hoffe noch viele weitere, spannende Erfahrungen machen und auch Ihre Traumreise mit planen zu dürfen.
Zauberhaftes Schweden
Bilderbuch des Nordens
Diese Busreise führt Sie von Schleswig-Holstein ins zauberhafte Schweden, durch malerische Bilderbuchlandschaften à la Astrid
Lindgren, bis in den Mittelteil des Landes. Entlang der Ostküste gelangen Sie über die wunderschöne Ostseeinsel Gotland in die
schwedische Hauptstadt Stockholm, erleben die größten Seengebiete und die schwedische Westküste. Interessante Sehenswürdigkeiten wie der berühmte Göta Kanal oder majestätische Schlösser sind bei dieser Reise einmalige Fotomotive. Erleben Sie
mit DESIGNER TOURS eine abwechslungsreiche Busreise, welche die Sinne erweckt ... mit charmanten Fischerdörfern, spannendem Vasa Museum und dem wunderschönen Tyresta Nationalpark.
Reiseverlauf:
1. Tag: Freitag / 29.08.2014: ... der Norden ruft!
Am Nachmittag beginnt unsere Reise am Kappelner ZOB. Wir fahren über Eckernförde, Kiel und Plön nach Travemünde, um hier
mit der Nachtfähre Nils Holgerson auf unsere erste Etappe ins zauberhafte Schweden zu starten. Wir genießen ein schmackhaftes Picknick am Fähranleger, bevor wir gegen 22.00 Uhr mit einem Fährschiff der Reederei TT-Lines gen Trelleborg ablegen. (P)
2. Tag: Samstag / 30.08.2014: Trelleborg > Kristianstad
Pünktlich zur Frühstückszeit erreichen wir die schwedische Küste. Egal, ob Sie ein Wallander-Fan sind oder nicht: Ystad wird
Ihnen gefallen. Später fahren wir entlang der Küste über das Fischerdörfchen Simrishamn und stoppen in Kaseberga am
mysteriösen Ale Stenar, dem schwedischen Stonehenge. Es handelt sich um eine der meistbesuchten Touristenattraktionen
in Schweden. Die Hörer des Radiokanals P1 haben sie zu einem der „Sieben Schwedenwunder“ ernannt. Jeden Sommer kommen über 700.000 Menschen hierher, um die beeindruckende Aussicht auf das Meer und die Landschaft zu geniessen. Unser
DESIGNER TOURS Special: Im hübschen Fischerdorf Kivik besuchen wir eine Fischräucherei, wo wir eine Führung erhalten,
bevor wir eine „Spettekakeria“ besuchen, in welcher der traditionelle Skåne-Kuchen gebacken wird. Am Nachmittag erreichen
wir unsere Herberge in Kristianstad, wo uns ein erstes skandinavisches Abendessen erwartet. (F, A)
3. Tag: Sonntag / 31.08.2014: Kristianstad > Oskarshamn > Visby
Nach dem Frühstück verlassen wir Kristianstad, um nach rund 260 km die Hafenstadt Oskarshamn zu erreichen. Unterwegs
besteht die Möglichkeit, das Schloss in Kalmar zu besichtigen (Eintritt extra!). Historische Gebäude, Straßen mit Kopfsteinpflaster und hübsche Parks verleihen der Stadt Charme und Charakter. Am Nachmittag setzen wir mit der Fähre nach Gotland
über, wo wir im Hauptort der Insel Visby unsere Zimmer beziehen. Die alte Hansestadt Visby ist eine kulturhistorische Kostbarkeit. Wo sonst findet man eine Stadt des Mittelalters, die so vollständig und gut erhalten ist. Die Stadtmauer mit ihren fünfzig
Türmen und Toren umschließt eine mittelalterliche Stadtanlage. Ein leckeres Abendessen schließt den Tag ab. (F, A)
4. Tag: Montag / 01.09.2014: Gotland
Die außergewöhnliche gotländische Natur lädt geradezu zum Rätseln ein: einsame Sandstrände, Raukfelsen, windgepeitschte
Landstriche, Kalksteinklippen, Sumpflandschaften und weitläufige Waldgebiete, rote Mohnfelder und das allgegenwärtige Meer
rundherum. Hinzu kommt die spannende Geschichte und Kultur Gotlands. Schließlich war die Insel während der Wikingerzeit
ein wichtiges Handelszentrum. Wir besuchen die berühmte Grotte von Lummelunda, bevor wir am Nachmittag zur Farö Insel
aufbrechen. Nach kurzer Überfahrt durch den Fårösund erreichen wir mit der Autofähre die kleine, nordöstlich von Gotland
gelegene Insel Fårö. Bereits nach wenigen Metern hat man das Gefühl, in einem anderen Jahrhundert angekommen zu sein.
Die Bauernhäuser sehen ursprünglicher als auf Gotland aus und viele Schafställe und Wohngebäude sind mit Schilfgras, sogenanntem Reet, bedeckt. (F)
5. Tag: Dienstag / 02.09.2014: Inselromantik Gotland
An den Steilküsten im Westen zeigen Wind und Wellen ihre beeindruckende Kraft: Verwitterte Felsen ragen bis zu 40 m aus der
Ostsee empor. Gotland ist ein Kalksteinplateau, das sich nach der letzten Eiszeit aus dem Meer erhoben hat. Seit zehntausend
Jahren haben Meer und Wetter an seinen Rändern bizarre Figuren entstehen lassen. Auf unserer Inselrundfahrt halten wir
unter anderem in Högklint, um die beeindruckende Aussicht zu genießen. Wir besuchen ein Fischerdorf und den Schiffsfriedhof,
sowie das Mansion Suderby Herrgard. In Visby besuchen wir auf einem geführten Stadtrundgang die Kathedrale, die Ruinen
eines mittelalterlichen Klosters und das historische Museum Fornsalen (Eintritt extra!). (F)
6. Tag: Mittwoch / 03.09.2014: Visby > Tyresta Nationalpark
Nach dem Frühstück verlassen wir diese schöne Insel, um die 11-Uhr-Fähre nach Nynäshamn zu erreichen. Nur 20 km südöstlich
vom lärmenden Stadtleben Stockholms entfernt, liegt eines der unberührtesten Naturgebiete Mittelschwedens, der Nationalpark und das Naturschutzgebiet Tyresta mit seinem einzigartigen Urwald, seinen klaren Waldseen und einer großen Anzahl
seltener Pflanzen und Tiere. Edellaubwälder, offene Weidelandschaft und eine alte, kulturhistorische Siedlung gibt es hier
ebenfalls. Im Osten, bei Åva, grenzt das Gebiet an die Küste mit beweideten Strandwiesen, krautreichen Eichenhängen und
einer schönen Schärenlandschaft. Der Nationalpark und das Naturschutzgebiet Tyresta sind eines der größten unberührten
Waldgebiete Schwedens außerhalb der Bergregionen im Norden. Auf einem rund 2-stündigen geführten Spaziergang erkunden
wir den „schwedischen Dschungel“, bevor wir uns im Hotel beim Abendessen stärken. (F, A)
28
7. Tag: Donnerstag / 04.09.2014: Großstadtflair in Stockholm
Wir erreichen die Hauptstadt Schwedens. Stockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt erstreckt sich
über 14 Inseln, die wiederum durch 57 Brücken miteinander verbunden sind. Die reizvollen Gebäude, die allgegenwärtige Natur
und die Nähe zum Wasser machen den besonderen Charme der Stadt aus. Auf der ganztägigen Besichtigungstour besuchen
wir unter anderem das spannende Vasa Museum und das eindrucksvolle Rathaus. Im Anschluss an die Stadtrundfahrt besteht
die Möglichkeit, das sehr sehenswerte Freilichtmuseum Skansen (Eintritt extra!) zu besuchen. Auch unser Hotel liegt direkt in
der Innenstadt, so dass sich diverse Shopping Centren, Gamla Stan und das fotogene Stockholmer Schloss zu Fuß erreichen
lassen. Eine ideale Lage, um auch abends nochmals auf eigene Faust loszuziehen. (F)
8. Tag: Freitag / 05.09.2014: Stockholm auf eigene Faust
Der Tag steht Ihnen in dieser faszinierenden Stadt für individuelle Pläne zur freien Verfügung. Wer mag, folgt dem Reiseleiter
auf einen fakultativen Tagesausflug. Zur Auswahl stehen ein Bootsausflug zum königlichen Schloss nach Drottningholm oder
nach Vaxholm (Preis je nach Teilnehmerzahl). Schloss Drottningholm, Schwedens besterhaltenes Königsschloss, stammt aus
dem 17. Jh. und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die idyllische Schärengartenstadt Vaxholm punktet hingegen mit vielen
gut erhaltenen Holzvillen aus der Zeit der vorigen Jahrhundertwende, in für den Schärengarten typischen Pastelltönen. (F)
9. Tag: Samstag / 06.09.2014: Stockholm > Mariefred > Örebro
Nach dem Frühstück verlassen wir die Landeshauptstadt und fahren rund eine Stunde entlang der Uferstraße des Mälarensees
nach Mariefred – eine gemütliche, pittoreske, geschichtlich interessante Kleinstadt, die um das imposante Schloss Gripsholm
herum gebaut ist. Im 14. Jh. war das Schloss eine Burg. Im Schloss ist die staatliche Portraitsammlung untergebracht, die wir uns
anschauen wollen. Am Nachmittag erreichen wir Orebrö, eine tolle Stadt mit viel Grün und Wasser sowie einem schönen Schloss.
Vor allem aber ist das Freilichtmuseum Wadköping mitten in der Stadt beeindruckend. Hier kann man verschiedene Holzhäuser
des Handwerks, ein Theater, Herrenhäuser u.v.m. sehen. Alles wurde aus der Umgebung original hierher gesetzt, um späteren
Generationen die frühere Lebensweise zeigen zu können. Abends lockt ein schmackhaftes Schwedendinner. (F, A)
10. Tag: Sonntag / 07.09.2014: Zauberhafter Göta Kanal
Unser DESIGNER TOURS Special: Heute entführen wir Sie auf eine 2-stündige Schifffahrt auf dem Göta Kanal mit Picknick.
Sobald Sie den kleinen Leuchtturm von Borensberg erblicken, endet unsere romantische Bootstour. Entlang der Ufer des
riesigen Vätternsee passieren Sie Jönköping und fahren nach Göteborg. Unterwegs lohnt ein Stopp am mittelalterlichen
Nonnenkloster in Vadstena und am Runenstein von Rök, in der Gemeinde Ödeshög. Er hat eine Höhe von 3,82 m und trägt eine
Runeninschrift in altnordischer Sprache. Sie ist mit rund 750 Zeichen die längste bekannte Runenschrift. Lohnend ist auch ein
Spaziergang durch die bezaubernde Altstadt von Gränna, in der ein Großteil der ursprünglichen Holzhausbebauung erhalten ist.
In der Stadt erwarten Sie kleine Läden, Handwerker, Restaurants, Cafés und die beliebten Zuckerstangenkochereien. Hauptattraktion sind die weltberühmten Zuckerstangen „Polkagris“. Am Abend erreichen wir unser zentral gelegenes Hotel in Göteborg. (F, P)
11. Tag: Montag / 08.09.2014: Göteborg und Farewell aus Schweden
Eine geführte Stadtrundfahrt bringt Sie zu den sehenswertesten Orten der Stadt. Der Stadtpark Slottsskogen, Järntorget,
Linnégatan, die Masthugget-Kirche und die Fischhalle Feskekôrka gehören zu den Plätzen und Gebäuden, die Sie kennenlernen werden. Später überqueren wir die Hochbrücke zur Insel Tjörn. Besonders hübsch ist hier das Fischerdorf Skärhamn an
Tjörns Westküste, das ein erstaunliches Aquarellmuseum beheimatet. Sehenswert ist auch die kleine Insel Klädesholmen, zu
der man über eine kurze Brücke gelangt. Nahezu jede Familie auf der Insel hatte früher einmal ihre eigene FischkonservenFabrik (heute gibt es ein kleines Museum dazu). Am späten Nachmittag kehren wir nach Göteborg zurück, um hier pünktlich
gegen 19.00 Uhr auf einer Fähre der Stenaline den Heimweg anzutreten. Das Abschiedsabendessen in Form eines 3-Gänge
Menüs erfolgt an Bord. (F, A)
12. Tag: Dienstag / 09.09.2014: Die Heimat hat uns wieder
Wir frühstücken an Bord, bevor wir in den Kieler Hafen einlaufen. Dann Busfahrt über Eckernförde nach Kappeln zurück. (F)
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, P = Picknick, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Fährplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen ausdrücklich vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
€ 1.999,–
€ 599,€ 48,-
Einzelzimmer/-kabinenaufpreis
Aufpreis für eine Außenkabine auf den Fährpassagen
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 12 tägige Rundreise ab/bis Schleswig-Holstein im bequemen ****Reisebus mit Klimaanlage & WC
• Deutschsprachige, durchgehende DESIGNER TOURS Begleitung sowie lokale deutschsprachige Reiseführer
während der Besichtigungen in Kalmar (3 Std.) Visby (2 x 7 Std.), Stockholm (7 Std.), Tyresta (3 Std.), Göteborg (3 Std.)
• 9 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse (3 – 4 Sterne, DZ mit Bad oder Dusche und WC)
• Diverse Mahlzeiten (11 x Frühstück, 2 x Picknick, 5 x Abendessen (3-Gang Menü))
• Fährpassagen Travemünde > Trelleborg in einer Zweibett-Innenkabine inkl. Frühstück, Göteborg > Kiel
in einer Zweibett-Innenkabine inkl. Abendessen (3-Gang Menü) und Frühstück auf der Fähre
• Eintrittsgelder für die Grotte Lummelunda, Schloss Gripsholm, Freilichtmuseum Wadköping, Vasa Museum
und das Stockholmer Rathaus
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Besuch einer Fischräucherei mit Führung und Spettekakeria in Kivik
• Schifffahrt auf dem Göta-Kanal mit Sandwich Picknick
• Exklusiver Vorbereitungsabend mit skandinavischen Spezialitäten im Sommer 2014
• Umfassende Reiseinfos/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossene Leistungen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten, nicht erwähnte Eintrittsgelder etc.)
• Fakultative Ausflüge (Vaxholm, Drottningsholm, Preis abhängig von der Teilnehmerzahl)
29
Marokko
Medina, Minztee und Meer
As salam Aleikum … Mit diesem arabischen Gruß heißen wir Sie herzlich willkommen auf unserer Erlebnisreise nach
Marokko, eine der erfolgreichsten Routen in unserem Portfolio. Erwachen Sie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Nach
einem nur 3-stündigen Flug befinden Sie sich in einer völlig neuen Welt, die Ihre Sinne betören wird. Reisen Sie mit
DESIGNER TOURS entlang der bunten Souks von Rabat, Meknes und Fes, erleben Sie die Schlangenbeschwörer auf
dem Jemaa el Fna Platz in Marrakesch, überqueren Sie das Atlasgebirge, fahren Sie durch fruchtbare Täler und über
verschlungene Straßen von Fischerdörfern zu relaxten Stränden und weiter zu den Kamelen und der Wüste.
Reiseverlauf:
1. Tag: Mittwoch / 17.09.2014: Fluganreise nach Casablanca
Wir starten ab Hamburg über Paris auf unsere Erlebnisreise nach Marokko. In Casablanca Empfang durch den Reiseleiter am Flughafen „Mohamed V“ und Transfer zu Ihrem Hotel in Casablanca. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (A)
2. Tag: Donnerstag / 18.09.2014: Casablanca > Rabat
Nach dem Frühstück entführen wir Sie auf eine erste Orientierungsfahrt durch die wirtschaftliche Stadt des Landes
mit dem Platz Mohamed V, dem Residenzviertel Anfa und der riesigen Moschee Hassan II. Anschließend treten wir
die erste Etappe der Reise nach Rabat an, wo uns eine spannende Besichtigung der Hauptstadt Marokkos erwartet.
Es lockt eine prächtige Königsstadt mit dem Königspalast, Hassan Turm, Mausoleum und der Oudaya Kasbah. Nach
dem Einchecken Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, A)
3. Tag: Freitag / 19.09.2014: Rabat > Meknes > Volibilis > Moulay Idriss > Fes
Frühstück und Abfahrt nach Meknes. Die Altstadt von Meknes gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und lockt mit der
ehemaligen Residenz sowie pompöser Hofhaltung: 600 Haremsdamen, 12.000 Pferde und eine Fremdenlegion von
afrikanischen Sklaven; umgeben von einer 25 km langen Mauer. Wir erleben hier die Besichtigung der Stadt des
Herrschers Moulay Ismaïls mit dem Mausoleum, dem berühmten Tor „Bab Mansour“ und den Speicher-Gewölben.
Danach treten wir die Fahrt nach Fes an. Unterwegs besuchen Sie Volubilis, die wichtigste römische Ausgrabungsstätte
Marokkos, sowie die heilige Stadt Moulay Idriss, wo der Gründer der ersten marokkanischen Dynastie begraben liegt.
Einen ereignisreichen Tag krönt das Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, A)
4. Tag: Samstag / 20.09.2014: Fes
Nach dem Frühstück entführen wir Sie auf eine ganztägige Stadtbesichtigung von Fes, durch die Stadt der Kunst und
Religion. Die älteste der vier Königsstädte mit ca. 1.051.000 Einwohnern ist neben Marrakesch sicher die interessanteste
Stadt Marokkos. Seit 1976 steht sie unter dem Schutz der UNESCO als erhaltenswerte Stadt und es wird nach und nach
versucht, Teile von ihr zu restaurieren. Fes-el-Bali, die Altstadt aus dem 9. Jh. mit ihrem Gässchengewirr, in dem man
sich ohne Führer kaum zurechtfindet, beherbergt die Souks und in ihr liegen fast alle historischen und kulturellen
Sehenswürdigkeiten: Wir besuchen nicht nur die Medresse Attarine und die Koranuniversität Karaouine, sondern auch
den Nejjarine Brunnen und die berühmten Souks. Nachmittags Besichtigung von Fes-el-Djedid („das neue Fes“), der
Stadtmauer und des Königspalastes (von außen). (F, A)
5. Tag: Sonntag / 21.09.2014: Fes > Midelt > Erfoud > Merzouga
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Midelt über das Mittlere Atlasgebirge. Fortsetzung einer landschaftlich wunderschönen Fahrt in das Ziz-Tal über den Tinzin Talhremt Pass und Errachidia. Ankunft in Erfoud, das inmitten der Palmenhaine
des Tafilalets gelegen ist. Erfoud, 1917 als französischer Militärstützpunkt gegründet, liegt auf etwa 800 m Höhe am
gleichnamigen Berg. Seine etwa 19.000 Einwohner leben von der Landwirtschaft. Erfoud ist umgeben von Tausenden
von Dattelpalmen und etlichen Ksour. Von hier aus kann man schöne Ausflüge in die Oase machen, aber auch in die
Wüste zum Erg Chebbi. Weiterfahrt zu den Sanddünen von Merzouga, wo uns ein DESIGNER TOURS Special erwartet:
Das Abendessen und die Übernachtung ist heute in Zelten vorgesehen. Der Kontrast zwischen der dunklen Farbe der
Steinwüste und dem Ockerrosa der Sandhügel ist am späten Nachmittag besonders faszinierend. Lassen Sie die Seele
baumeln und genießen Sie bei einem Sundowner das stimmungsvolle Farbspiel der Dünen beim Sonnenuntergang. (F, A)
6. Tag: Montag / 22.09.2014: Merzouga > Erfoud > Tineghir
Heute erwartet uns die Stadt Tineghir, die im Zentrum einer der schönsten Oasen Marokkos liegt. Unweit von Tineghir
lockt die Besichtigung der eindrucksvollen und landschaftlich sehr reizvollen Todra-Schlucht. (F, A)
7. Tag: Dienstag / 23.09.2014: Tineghir > Ouarzazate
Das Flusstal des Dades zwischen Ouarzazate und Errachidia ist unter dem Namen „Straße der 1.000 Kasbahs“ berühmt
geworden. Die archaischen Formen der jahrhundertealten Lehmburgen, das üppige Grün der Oasengärten und die
rötlich schimmernden Berge im Hintergrund verschmelzen zu Bildern einzigartiger Schönheit. Besonders im Frühjahr,
zur Zeit der Obst-, Mandel- und Rosenblüte, explodieren hier zwischen Steinwüste und verkarsteten Bergen die Farben
und Düfte. Nach dem Frühstück Abfahrt über die „Straße der Kasbahs” vorbei an Boumalne, dem Dadès Tal und El
Kelaa, berühmt für sein Rosen-Festival im Mai, nach Ouarzazate. Besichtigung der Stadt und der Kasbah Taourirt. (F, A)
8. Tag: Mittwoch / 24.09.2014: Ouarzazate > Aitbenhaddou > Marrakesch
Frühstück und Besichtigung der Kasbah Aït Benhaddou. Es handelt sich dabei um mehrere, ineinander verschachtelte
Kasbahs. Der Ort dient regelmäßig als Hollywood-Filmkulisse, bekannte Filme wie Lawrence von Arabien, Kundun oder
Gladiator entstanden hier. Auch der UNESCO ist die Schönheit dieser Stadt nicht verborgen geblieben, sie hat die Stadt
mit den Kasbahs in das Weltkulturerbe aufgenommen. Weiterfahrt durch den Hohen Atlas nach Marrakesch. (F, A)
30
9. Tag: Donnerstag / 25.09.2014: Marrakesch
Marrakesch, die „Perle des Südens“: Sie spiegelt die ganze Vielfalt des orientalischen Lebens, auch in seiner krassen
Gegensätzlichkeit, wider. Im Norden der Stadt, angrenzend an die Palmeraie, liegen die Viertel der Wohlhabenden,
im Westen im Viertel Hivernage liegt das Hotelviertel und in der Medina findet man prachtvolle Paläste und Ruinen
aus glanzvollen Zeiten. In kaum einer anderen Stadt kann man die Gegensätze so hautnah erleben. Hier begegnen uns
reiche, elegant gekleidete Marokkaner, junge Mädchen in Mini-Rock, Jeans oder Kaftan, Bettler, Gaukler, selbsternannte
Führer, Marktschreier, Handwerker, Wasserverkäufer und Nomaden aus der Wüste neben kamerabehängten Touristengruppen. In der Hitze der Innenstadt pulsiert das Leben, um die Stadt breiten sich prachtvolle Landschaften aus. Nach
dem Frühstück lockt eine ganztägige Stadtbesichtigung durch Marrakesch, unter anderem Besichtigung des El Bahia
Palastes, der Koutoubia Moschee, der Saadier-Gräber, der Stadtmauer, der Menara und Agdal Gärten. Nachmittags
entführen wir Sie in die sehenswerten Souks und auf den lebhaften Platz „Djemaa El Fna“. (F, A)
10. Tag: Freitag / 26.09.2014: Kochen in Marrakesch
Der heutige Tag wird ein besonderer: Unser DESIGNER TOURS Special für Sie: Nach dem Frühstück Abfahrt zum
Riad Dar Zellige, um am exklusiven Kochworkshop teilzunehmen. Nun wird es Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und
die marokkanische Küche kennenzulernen. Wir zeigen Ihnen, wie man eine echte „Tajine“ zubereitet. Das ist ein
Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegericht, das in einem runden Tontopf zubereitet und gedämpft wird und zeigen Ihnen
alle Kniffe der Zubereitung von echtem Couscous und marokkanischen Salaten. Nachdem Sie eine oder zwei Stunden
gekocht haben, wird es Zeit, die Köstlichkeiten zu probieren. Rückkehr gegen 15.00 Uhr und der Rest des Tages steht
Ihnen für eigene Erkundungen in Marrakesch zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, M, A)
11. Tag: Samstag / 27.09.2014: Auf ans Meer! Marrakesch > Essaouira
Heute entdecken Sie die schön gelegene, alte Hafenstadt Essaouira. Beim Spaziergang durch die von portugiesischen
Wehranlagen umzogene Médina bewundern Sie das einheimische Kunsthandwerk. Die malerische Innenstadt Essaouiras ist ganz in Weiß und Blau gehalten. (F, A)
12. Tag: Sonntag / 28.09.2014: Essaouria > Casablanca
Essaouira hat in den letzten Jahren 1.001 Fortschritte gemacht, „die Perle des Atlantiks“ oder auch „die schöne
Schlafende“, wird sie liebevoll genannt. Essaouira ist zu einem nicht wegzudenkenden Urlaubsort in Marokko geworden, den Abenteurer und Reisenden wird die Gastfreundschaft der Einheimischen faszinieren. Der Vormittag steht
Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie auf eigene Faust durch die Gassen oder genießen Sie schöne Stunden
der Erholung am Strand. Am Nachmittag Abfahrt nach Casablanca. Am Abend erwartet Sie unser traditioneller
Abschiedsabend mit Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, A)
13. Tag: Montag / 29.09.2014: Willkommen zu Hause
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen für den Abflug. Am Nachmittag endet die Reise in Hamburg. (F)
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen ausdrücklich vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmeraufpreis
€ 1.475,–
€ 299,-
Linienflug mit AIRFRANCE ab/bis Hamburg
nach Casablanca in der Economy Class
€ 335,- zzgl. Tax (z.Z. € 203,85)*/**
* Die Tax sind sogenannte variable Kosten und können sich, solange das Ticket nicht ausgestellt ist, ändern. Die Tax beinhalten
Flugsteuern, Landegebühren und Kerosinzuschläge.
** Der Flugpreis ist bis zur Veröffentlichung der für 2014 gültigen Preise unverbindlich !
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• 13-tägige Rundreise, wie beschrieben im klimatisierten Bus bzw. privaten Jeeps
• Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Casablanca zusätzlich zu lokalen, örtlichen Guides
• 12 Übernachtungen in Doppel- bzw. Einzelzimmern in Hotels der gehobenen Mittelklasse,
• Täglich Halbpension (während des Kochkurses in Marrakesch inkl. Vollpension)
• Sämtliche Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Übernachtung in einem Beduinenzelt in der Wüste von Merzouga
• Kochworkshop im Riad Dar Zellige in Marrakesch
• Vorbereitungsabend zur Reise mit marokkanischen Spezialitäten im Spätsommer 2014
• Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, evt. fakultative Ausflüge etc.)
31
Mythos Usbekistan
Der Zauber der großen Seidenstraße
Die berühmte Seidenstraße führte einst quer durch die damals bekannte Welt von China in den Orient und bis zu den
Stränden des Mittelmeeres – die einzige Verbindung zwischen den Hochkulturen in Ost und West. Den ganzen Zauber
des Orients erleben Sie auf dieser Reise ins Herz des asiatischen Kontinents. Usbekistan, das Land des „Weißen Goldes“
ist mit seinen malerischen Landschaften auch das Land der schneebedeckten Berge, der weiten Wüsten und üppig
grünen Oasen. Auf dieser Reise verwöhnen wir Sie mit zahlreichen Sonderarrangements, unseren DESIGNER TOURS
Specials: Von einer anmutigen Modenschau in Samarkand bis zur rustikalen Jurtenübernachtung am Aidarkul See.
Reiseverlauf:
1. Tag: Donnerstag / 02.10.2014: Frankfurt > Taschkent
Heute starten wir unsere Studienreise ins geheimnisvolle Usbekistan. Mit USBEKISTAN AIRWAYS fliegen wir ab Frankfurt nonstop in rund 6 Stunden nach Taschkent. Die Ankunft erfolgt gegen 20.40 Uhr. Ihr lokaler Reiseführer empfängt
Sie am Flughafen und begleitet unsere Gruppe ins Hotel.
9. Tag: Freitag / 10.10.2014: Buchara
Wir besichtigen in der Umgebung von Buchara die Anlagen Sitora Mokhi Khosa und die etwas außerhalb gelegene Klosteranlage Naschbandi und Nekropole Tschor-Bakr. Später wartet ein Ausflug zur Keramikwerkstatt in Gishduvan (40 km
von Buchara entfernt). Besichtigung des Vobkent Minaretts und des Mausoleums Tschor Minor. Vielleicht möchten Sie
die Eindrücke bei einem „Kok Cay“ (grünen Tee) auf dem Lyabi-Hauz vertiefen oder sich nochmals ins Basar-Getümmel
stürzen ... Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Zum Abendessen entführen wir Sie in eine alte Koranschule. (F, A)
10. Tag: Samstag / 11.10.2014: Buchara > Chiwa
Nach dem Frühstück Fahrt nach Chiwa (430 km). Entlang des Amu Darya, dem Oxus der Griechen, führt die Straße durch
die Wüste Kizil Kum (Roter Sand). Lassen Sie sich von einem der größten Wüstengebiete Zentralasiens verzaubern.
Unterwegs Stopp am Ufer des Flusses Amudarya. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. (F, A)
2. Tag: Freitag / 03.10.2014: Taschkent
Guten Morgen, Taschkent! Diese Stadt ist sowohl kultureller als auch wirtschaftlicher Mittelpunkt des heutigen
Usbekistans. Über 2000 Jahre Geschichte schreibt die ehemals von Kangiuy Khoresm gegründete Stadt mit dem
antiken Namen Sash. Auf Ihrem Programm steht zuerst die Einstimmung auf den Orient im Bazar von Taschkent.
Eine Fülle von köstlichem Obst, Gemüse und Spezialitäten erwartet Sie. Wir besuchen die Medresse Kukuldash, die
Barak-Chan Medresse und das Kaffal-Shashi Mausoleum. Am Nachmittag lockt eine spannende Besichtigung des
Museums für angewandte Kunst, untergebracht in einem stimmungsvollen Palast. Zum Abschluss des heutigen
Tages steht eine Fahrt mit der wunderschönen und sehr gut erhaltenen Metro auf Ihrem Programm. (F, A)
11. Tag: Sonntag / 12.10.2014: Chiwa > Urgentsch > Taschkent
Es erwartet Sie die Oasenstadt Chiwa. Die Altstadt Itschan Kala mit ihren rund 50 Baudenkmälern wurde von der
UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und bildet gleichsam ein Museum unter freiem Himmel. Am Abend Transfer zum
Flughafen der Stadt Urgentsch (25 km von Chiwa entfernt) und Abflug nach Taschkent. Nach der Ankunft in Taschkent Transfer zum Hotel. (F, A)
3. Tag: Samstag / 04.10.2014: Taschkent > Samarkand
Nach dem Frühstück Fahrt nach Samarkand (320 km). Heimstätte der Märchen aus 1001 Nacht, Umschlagplatz für
Waren aller Art, aber auch Mittler von Technologien, Gedankengut, Religionen und Kunststilen. Schon 150 Jahre nach
der Zerstörung von Marakanda gewann Samarkand ihre einstige Bedeutung zurück. Unsere Besichtigung beginnt wie
selbstverständlich auf dem Platz des „Herrschers der Welt“, dem Registan Platz, er war und ist zentraler Zusammenlauf des riesigen Bazarstraßengeflechts. Innerhalb des Platzes steht die Ulugh-Begh-Medresse aus dem 15. Jh., mit
kostbaren Fayancen von ausgesuchter Schönheit. Das perfekte Gegenstück zur Ulugh-Begh-Koranschule bildet
die etwas jüngere Shirdar Medresse aus dem 17. Jh. Die Tella-Kari Medresse „die Goldgeschmückte“ aus dem 17. Jh.
bildet den Abschluss des Ensembles von überdimensionaler Schönheit. Zum Abschluss des Tages lockt unser erstes
DESIGNER TOURS Special: Designerin Romanenko präsentiert während einer Modenschau ein Mode-Märchen aus
1001 Nacht. Anschließend heißt es dann Weinprobe in Usbekistan? Alle Unternehmungslustigen folgen dem Reiseleiter
in eine Weinkellerei und probieren Weine und erfahren Wissenswertes über den Rebenanbau in Zentralasien. (F, A)
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
4. Tag: Sonntag / 05.10.2014: Samarkand
Nach dem Frühstück lockt die Besichtigung des Komplexes des Shahi-Sinda. Viele prachtvolle Grabmäler aus dem
11. – 15. Jh. bilden die „Pforte des Himmels“. Die Bibi-Chanum-Moschee, unser nächstes Ziel, steht für ein grandioses
Werk der Architektur des 14. Jh. Leider verfiel das Bauwerk kurz nach Vollendung. Anschließend genießen Sie Freizeit,
vielleicht zum Bummeln über den Bazar!? Nachmittags erwartet uns die Besichtigung der Stätte Afrosiab. Während
einer Besichtigung des kleinen Museums mit den Resten der Wandmalereien sehen Sie „Meisterwerke der sogdischen
Kunst“. Den Abschluss des heutigen Programms bildet die Sternwarte des Ulugh Begh. Unser DESIGNER TOURS
Special: Heute verwöhnen wir Sie bei usbekischem Tanz und Musik mit einem authentischen Abendessen in einem
zauberhaft anmutenden Innenhof einer Karavanserei. Ein Usbekistanerlebnis vom Feinsten! (F, A)
5. Tag: Montag / 06.10.2014: Samarkand > Schachrisabz > Samarkand
Heute starten wir mit PKW (90 km, drei Reisende pro Wagen) auf eine spannende Fahrt nach Schachrisabz über den
Gebirgspass Tachta-Karatscha. Dem Verlauf der Großen Seidenstraße folgend, erreichen Sie die legendäre Geburtsstadt
Timurs. Gegründet wurde die „grüne Stadt“ bereits im 3. Jh. v. Chr. Folgende Besichtigungen erwarten Sie in Schachrisabz: Ak-Saray „Weißes Schloß“ Ensemble, Gok Gumbaz Moschee, Mausoleum von Schamseddin Kulal, Mausoleum von
Gumbaz Saineddin, Komplexes Darus Saadat inkl. Jakhangir-Mausoleum, Hof der Freitagsmoschee (Chazrati-Imam). Am
Abend Rückfahrt nach Samarkand und Abendessen im Hotel. (F, A)
6. Tag: Dienstag / 07.10.2014: Samarkand > Nurata & Sarmysch-Schlucht > Jurtenlager
Am Morgen Fahrt zum Jurtenlager (270 km). Unterwegs besuchen Sie die Sarmysch-Schlucht mit Felsenmalereien. Das
Mittagessen nehmen wir als Picknick in freier Natur ein. Nach der Stadtrundfahrt in Nurata und der Besichtigung der
Festungsanlage aus dem 3. /4. Jh. v. Chr., einer Moschee aus dem 11. Jh. und der Tschaschma-Quelle, erwartet uns unser
nächstes DESIGNER TOURS Special: Die heutige Nacht verbringen wir in einem Jurtenlager, mit 4 – 6 Schlafplätzen.
Heute Abend dürfen Sie selbst authentisches „Jurtenfeeling“ mit Essen unter freiem Himmel erleben, Sterne, die zum
Greifen nahe scheinen und Sitzen am offenen Feuer. Fakultativ stehen drei/vier Kamele zum Reiten zur Verfügung. (F, A)
32
8. Tag: Donnerstag / 09.10.2014: Buchara
Am Vormittag beginnt unser Besichtigungsprogramm mit dem Besuch des Lyabi-Hauz Komplex (inkl.
Medresse und Chanaka Nodir Divan Beghi und Medresse Kukeldasch), wir entdecken hier einen der wichtigsten Handelsplätze des alten Buchara. Fortsetzung der Besichtigungen in Buchara. Weiter geht es zum 46 m
hohen Kalan-Minarett und Moschee Kalan und zur Medresse Mir-e-Arab. Besuch der sogenannten Ark, der Zitadelle
und der Moschee Bala-Chaus. Besichtigung des Samanidenmausoleums und Tschaschma Ayub. (F, A)
7. Tag: Mittwoch / 08.10.2014: Jurtenlager (Aidarkul See) > Gishduvan > Buchara
Nach einer geruhsamen Nacht und einem kräftigen Hirtenfrühstück führt uns der Weg durch die grenzenlose Weite
und schier unendliche Steppe des hiesigen Naturschutzgebietes. Weiterfahrt an den idyllisch gelegenen Aidarkul See.
Er liegt vom Jurtenlager etwa 20 km entfernt und lädt zum Wandern und Baden ein (wetterabhängig). Hier verwöhnen wir Sie mit einem romantischen Picknick-Mittagessen am See mit frischem Fisch. Anschließend Fahrt nach Buchara
(280 km). Unterwegs Stopp und Besichtigung einer Karawanserei in Rabat-i-Malik. (F, P, A)
12. Tag: Montag / 13.10.2014: Taschkent > Frankfurt
Transfer zum Flughafen. USBEKISTAN AIRWAYS bringt uns sicher in die Heimat. (F)
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, P = Picknick, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 1.199,–
€ 199,-
Linienflug USBEKISTAN AIRWAYS ab/bis Deutschland
nach Taschkent sowie der Inlandsflug Urgentsch > Taschkent
€ 899,- inkl. Tax */**
LUFTHANSA Zubringerflug ab/bis Ihrem Heimatflughafen
nach Frankfurt
auf Anfrage!
* Die Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine
nicht ausgestellt sind.
** Der Flugpreis ist bis zur Veröffentlichung der für 2014 gültigen Preise unverbindlich!
Im Rundreisepreis enthaltene Leistungen:
• 12-tägige Rundreise im klimatisierten, landestypischen Reisebus mit Chauffeur, Minibussen für
die Fahrt zur Sarmysch-Schlucht in mehreren PKW á 3 Personen für die Fahrt nach Schachrisabz
• 11 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse bzw. in einem rustikalen Jurtenzelt
• Täglich Halbpension (11 x Frühstück, 10 x Abendessen, 2 x Picknick-Lunch)
• Alle Besichtigungen inklusive aller Eintrittsgelder
• Durchgehende, deutschsprachige, lokale Reiseleitung, ab 15 Personen inkl. DESIGNER TOURS Begleitung
Unser DESIGNER TOURS Special:
• Erlebnisübernachtung in einer traditionellen Jurte bei Nurata inkl. Vollpension sowie Picknick
• Weinprobe & Modenschau in Samarkand
• Folkloreabend mit Tanz, Musik und Spezialitäten in Samarkand
• Traditioneller DESIGNER TOURS Abschiedsabend
• Kofferträgerdienst an den Flughäfen in Usbekistan
• Exklusiver Vorbereitungsabend mit usbekischen Spezialitäten im Spätsommer 2014
• Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Nicht eingeschlossen:
• Visum für Usbekistan (z.Z. € 70,- p.P.)
• Persönliche Ausgaben (z.B. Trinkgelder, ggf. Fotogebühren, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten etc.)
33
Laos & Kambodscha
Unbekanntes Indochina
Entdecken Sie mit DESIGNER TOURS Laos und Kambodscha - die Perlen Indochinas. Reiche Kulturschätze und eine
lang zurückreichende Geschichte erwarten Sie bei der Kombination dieser beiden Länder. Besonders im touristisch
noch wenig erschlossenen Laos lernen Sie Indochina von seiner ursprünglichen Seite kennen.
Reiseverlauf:
1. Tag: Montag / 13.10.2014: Deutschland > Bangkok
Individuelle Anreise nach Frankfurt. Wahlweise in der 2. Klasse der DEUTSCHEN BAHN oder mit einem Zubringerflug
der LUFTHANSA. Am Abend beginnt hier Ihre Reise mit THAI AIRWAYS nach Thailand & Indochina. Machen Sie es sich
in den Sesseln gemütlich und freuen Sie sich auf das Erreichen einer anderen Welt.
2. Tag: Dienstag / 14.10.2014: Bangkok > Chiang Rai > Goldenes Dreieck
Nach einem kurzen Stopp zum Umsteigen in Bangkok, fliegen Sie in den Norden Thailands nach Chiang Rai. Hier
werden Sie von Ihrem Reiseleiter willkommen geheißen und umgehend ins Hotel im sagenumwobenen Goldenen
Dreieck gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie den sagenhaften Ausblick auf
das Dreiländereck und den Mekong, der direkt vor Ihnen fließt. Abends entführen wir Sie zum Welcome-Dinner in ein
lokales Restaurant. (A)
3. Tag: Mittwoch / 15.10.2014: Goldenes Dreieck > Huai Xai > Pak Beng
Früh am Morgen werden Sie zur laotischen Grenze gebracht, wo Sie von Ihrem einheimischen Reiseleiter begrüßt
werden. In Huai Xay besteigen Sie zunächst eine Fähre, um den Bootsanleger unserer traditionellen Mekongdschunke
zu erreichen. Hier beginnt unsere Mekongkreuzfahrt und führt Sie innerhalb eines halben Tages flussabwärts bis
Pak Beng. Dieser Teil des Mekongs ist noch besonders ursprünglich und schön. Genießen Sie die Fahrt vorbei an
Bergdörfern und dichtem Urwald. Mit etwas Glück können Sie vom dahin gleitenden Boot auch wilde Tiere sehen,
die sich am Ufer erfrischen. Unterwegs legen wir immer wieder Stopps ein, um die Bewohner des Mekongufers zu
besuchen und einen Einblick in das Dorfleben dieser sehr zurückgezogen lebenden Menschen zu gewinnen. Gegen
Mittag wird Ihnen an Bord ein Picknick-Lunch serviert. Genießen Sie die schöne Aussicht und die Stille, bevor Sie am
späten Nachmittag nach Ihrer Ankunft in Pak Beng Ihre heutige Unterkunft, eine einfache, aber sehr authentische
Lodge, erreichen. Der Tag endet mit einem abendlichen Büffet. (F, P, A)
4. Tag: Donnerstag / 16.10.2014: Pak Beng > Pak Ou River Buddha Caves > Luang Prabang
Guten Morgen! Ganz wie es Ihnen beliebt, können Sie bereits vor oder auch nach dem Frühstück in der Lodge, den
kleinen lokalen Markt von Pak Beng besuchen. Die geschäftige Morgenstimmung in diesem Dorf ist ein schöner
Einstieg in den Tag, bevor wir erneut unser Boot besteigen und stromabwärts bis nach Luang Prabang schippern.
Unterwegs besuchen wir die heiligen Höhlen von Pak Ou Buddha. Seit dem 16. Jh. finden hunderte Buddha Statuen
in diesen die Flüsse Mekong und Ou überblickenden Höhlen Platz. König Setthathirat fand angeblich als erster diese
Höhlen und erklärte sie für heilig. Seit Urzeiten bringen die Dorfbewohner weitere Buddha Statuen und Abbilder
hierher, um diesem heiligen Ort ihren Respekt zu zollen. Nach einem Mittags-Picknick erkunden wir ein Dorf, in dem
sich die Bewohner auf die Reisweinherstellung spezialisiert haben. Nach einer kleinen Kostprobe setzen wir die Reise
zur ehemaligen königlichen Hauptstadt nach Luang Prabang per Boot fort. Die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende
Stadt Luang Prabang trägt auch den Namen Kronjuwel des Lane Xang Königreichs (sprich: „lan sang“) – oder auch
Land der Millionen Elefanten. Nach der Ankunft am Pier werden Sie zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht für
eigene Erkundungen zur freien Verfügung, bis wir am Abend zum Dinner in ein lokales Restaurant fahren (F, P, A).
5. Tag: Freitag / 17.10.2014: Luang Prabang
Umgeben von dichtem Urwald und bergigem Hinterland, direkt an den Flussufern von Mekong und Khan versprüht
Luang Prabang noch heute den ursprünglichen Charme einer vergessenen Welt, den man heute nur noch selten in
Asien findet. Die Stadt war bis Mitte des 16. Jh. die Hauptstadt des Lane Xang Königreiches und diente in der Kolonialzeit als Hauptquartier des Nordens. Der europäische Einfluss ist noch heute an der französischen Architektur und
der sorgsamen Straßenplanung zu erkennen und erzeugt heute mit mehr als 30 goldenen, buddhistischen Tempeln
einen bunten Mix aus Atmosphäre und Geschichte. Unser DESIGNER TOURS Special für alle Frühaufsteher: Kurz nach
Sonnenaufgang ziehen die Mönche mit ihrer Bettelschale durch die Straßen. Kommen Sie mit und erleben mit uns die
religiöse Stimmung beim morgendlichen Almosenritual der Einheimischen. Anschließend Rückkehr zum Hotel mit
Frühstück. Gut gestärkt begeben wir uns auf Entdeckungstour durch Luang Prabang. Schnell werden Sie erkennen, dass
die Stadt den Titel des Weltkulturerbes zu Recht trägt. Sie besuchen unter anderem Wat Visoun mit seiner eindrucksvollen Thad Makmo Stupa. Sie genießen den Ausblick vom Phou Sii Hügel, bevor Sie Wat Phu Sii, Wat Mai und Wat
Xieng besichtigen. Später erforschen Sie das Nationalmuseum, einst der Königspalast, wo Sie unzählige Reliquien
der Epoche bestaunen können. Nach dem Mittag in einem lokalen Restaurant sollten Sie die freie Zeit für eigene
Besichtigungen und Erkundungen nutzen. Luang Prabang lässt sich wundervoll zu Fuß erforschen und bietet eine
große Auswahl an einheimischen und internationalen Restaurants, so dass wir Sie heute Abend gerne auf eigene
Faust losgehen lassen. Selbstverständlich steht Ihnen Ihr Guide mit Tipps zur Seite. (F, M)
34
6. Tag: Samstag / 18.10.2014: Luang Prabang > Ausflug zum Khuang Sii Wasserfall & Baicii Zeremonie
Unser DESIGNER TOURS Special: Nach dem Frühstück starten Sie auf einen Ausflug zum spektakulären Wasserfall
Khuang Sii, der aus vielen Metern Höhe in zahlreiche türkise Wasserbecken fällt. Das Wasser hat auf Grund des hohen
Mineralgehalts eine auffallend grelle, blau-grüne Farbe. Wer möchte, kann hier auch baden! Bevor Sie nach Luang
Prabang zurückkehren, genießen wir ein typisch laotisches Mittagspicknick. Auf dem Rückweg besuchen wir mehrere
Handwerksstätten, wo Sie unter anderem Seidenwebern oder Maulbärpapierherstellern bei der Arbeit zuschauen
können. Anschließend besuchen wir das Haus der Puang Champa, die sich zusammengeschlossen haben, um junge
talentierte Laoten in Kunst und Kultur zu unterrichten. Diese Einrichtung wurde von Prinz Nithakhong Somsanith,
ein weltbekannter Patrone der laotischen Kultur gegründet. Nach einer Tanzaufführung erleben Sie in den oberen
Stockwerken des Prinzen Hauses die Baci Zeremonie, eine laotische Zeremonie Reisende zu segnen. Lassen Sie sich
überraschen! Abends wollen wir bereits unseren Abschied aus Laos feiern, so dass wir Sie ins legendäre „Blue Lagoon“
entführen. (F, P, A)
7. Tag: Sonntag / 19.10.2014: Luang Prabang > Flug nach Siem Reap
Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen dann nach Siam Reap. Hier werden Sie von
Ihrem neuen, lokalen Reiseleiter willkommen geheißen und umgehend zum Hotel gebracht. Nachmittags starten Sie
auf eine erste Erkundungstour. Das Gebiet von Angkor liegt ca. 4 km nördlich von Siem Reap. Sie werden die Bauten
nach Möglichkeit in zeitlich chronologischer Reihenfolge besuchen. Dies gibt Ihnen die Gelegenheit, die architektonische Entwicklung mitzuverfolgen. Sie beginnen daher mit dem Besuch der letzten Stadt aus der Vorangkorperiode
„Hariharalaya“. König Indravarman I. ließ 879 den Tempel Preah Koh zur Erinnerung an den ersten großen Herrscher
des Landes, Jayavarman II., errichten. Nachmittags Rückkehr zum Hotel, der Abend steht zur freien Verfügung. (F)
8. Tag: Montag / 20.10.2014: Siem Reap (Angkor)
Heute Morgen fahren Sie nach Angkor Thom und besichtigen zwei Tempel des 11. Jh.. Nach den erhaltenen Inschriften
zu urteilen, ist der gewaltige Baphuon (Anfang 11. Jh.), bei dem alle Etagen der Pyramide Umgehungsgalerien aufweisen,
in einem sehr kurzen Zeitraum von nur 11 Jahren erstellt worden. Leider sollte dieser Tempel das Auge der alten Einwohner Angkor Thoms nur kurze Zeit erfreuen. Bald nach der Fertigstellung stürzte die obere Etage ein. Danach fahren
Sie zu einer der Juwelen des Tempelbaus im Gebiete Angkors. Banteay Srei (967 n. Chr.): „Die Zitadelle der schönen
Dame“. Es ist eine der wenigen Denkmäler, das nicht für den herrschenden König erbaut wurde, sondern für einflussreiche Höflinge. Der mächtige Brahmane fiel Ende der Regierungszeit König Rayendravarman in Ungnade. Er zog sich
vom Hofe zurück und lies 30 km nordöstlich von Angkor dieses Bauwerk errichten, das eine Perle der Khmer-Architektur geworden ist. Stärkendes Mittagessen in einem lokalen Restaurant, denn nachmittags steht der Besuch der Zweiten
Hauptstadt Angkors (früher Klassizismus, 10. Jh.) auf dem Programm. Sie besuchen den Tempel Mebon (952 n. Chr.), der
zusammen mit seinem Nachbartempel (Pre Rup) vom selben König, Rajendravarman II., erbaut wurde. Der Tempel steht
im Mittelpunkt des östlichen Baray (See) und war daher ursprünglich nur mit dem Boot zu erreichen. Der künstliche
See hatte eine Länge von ca. 7 km und eine Breite von ca. 2 km und wurde durch den Siem Reap Fluss gespeist. Heute
steht der Tempel zwischen Reisfeldern, seine damalige Lage jedoch, die Vervielfachung als Spiegelbild inmitten des
Wassergrabens, zaubert ein Bild eines phantastischen Bauwerks hervor. Abends Rückkehr zum Hotel. (F, M, A)
9. Tag: Dienstag / 21.10.2014: Siem Reap (Angkor)
Nach dem Frühstück besuchen Sie das südliche Stadttor von Angkor Thom. Im 10. Jh. bestand die Mauer von Angkor
Thom (Angkor=Stadt und Thom=Groß) nur aus einem Erdwall. Später, unter König Jayavarman VII. erhielt die Stadt
eine gewaltige Stadtmauer aus Lateritstein, von insgesamt 12 km Länge, mit fünf Eingangstoren. Nach dem Passieren
des Siegestores, erreichen Sie den Tempel Bayon (Ende 12. Jh.). Seine Ruinen verschmelzen mit den mächtigen
Bäumen, deren riesige und manchmal ungeheuer wirkende Wurzeln das Mauerwerk malerisch umschlingen und
durchdringen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Gipfel der klassischen Baukunst, Angkor Wat (Anfang 12. Jh.).
Dieser Tempel repräsentiert alle Errungenschaften der Khmer-Kunst und zugleich deren Gipfel. Erbaut wurde er unter
dem mächtigen Herrscher Suryavarman II., der von 1113 – 1150 regierte und einer der einflussreichsten, tatkräftigsten
Könige Kambodschas war. Den ganzen Nachmittag können Sie die Eindrücke dieses grandiosen Bauwerks auf sich
wirken lassen. Angkor Wat ist ein einzigartiges Ensemble von Superlativen. Die Mauern umfassen ein gewaltiges Areal
von 1.500 x 1.300 m. Deutlich äußert sich der Name Angkor Wat, dass es nicht einfach ein Tempelberg ist, sondern
eine Tempelstadt (Angkor=Stadt, Wat=Tempel). Genießen Sie auch den Sonnenuntergang im Angkor Wat! Unser
DESIGNER TOURS Special: Heute erwartet uns ein außergewöhnliches Abendessen im Angkor Village Theater mit
einer klassischen Apsara Tanzaufführung (F, A)
10. Tag: Mittwoch / 22.10.2014: Siem Reap > Preak Tuol Nationalpark
Sehr früh am Morgen starten wir zum Tonle Sap See mit Bootsfahrt zum Nationalpark Preak Tuol. Zuerst durchfahren
Sie das Fischerdorf Me Chhrey, wo die Menschen eine besonders faszinierende Lebensweise führen: Angepasst an
den sich ständig verändernden Wasserstand, leben die Fischerfamilien auf mobilen Häusern. In den Monaten März bis
Juli, wenn der See seinen niedrigsten Pegel erreicht hat und nur knapp einen Meter hoch ist, siedeln die Menschen
auf Pfahlbauten und Hausbooten weit draußen auf dem Wasser. Wenn mit Beginn der Regenzeit der Mekong von
Phnom Penh aus sein Wasser in den Tonle Sap lenkt und der Pegel wieder steigt, wird der Hausrat auf die Boote umgeladen und wöchentlich umgezogen. Von hier aus führt der Fluss durch den Nationalpark. Hier können Sie Tausende
von Vögeln, die auf den Bäumen ihre Eier ausbrüten, beobachten und auch Affen, die von Baum zu Baum springen,
sehen. Unterwegs treffen wir auch auf Fischer, die eine einzigartige Technik benutzen, angeblich die effizienteste
Binnenseefischerei der Welt. Sie besuchen eine lokale Familie und genießen ein mitgebrachtes Picknick-Lunch. Bei
Kaffee und Tee lernen Sie die lokale Fischerfamilie kennen. Auf dem Rückweg besuchen Sie die Seidenfarm Puok.
Gegen Nachmittag sind Sie wieder zurück in Siem Reap. (F, P, A)
11. Tag: Donnerstag / 23.10.2014: Siem Reap > Kompong Thom > Phnom Penh
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Phnom Penh auf der Hauptstraße Nummer 6. Unterwegs besuchen Sie die Provinzstadt Stoung und das älteste Königreich Kambodschas - Sambor Prei Kuk - in der Nähe von Kompong Thom. Eine im
Urwald versunkene Stadt, die durch den König Phavavaraman als neue Hauptstadt der Chenla, Isanapura, gegründet
wurde. Etwa 30 große und kleine Städte umgaben die Metropole. Die erhaltenen Steinbauten ermöglichen eine Vorstellung vom Aussehen dieser alten Stadt. Genießen Sie ein gemütliches Picknick unter den schattigen Bäumen der
Tempelanlage. Gegen Abend Ankunft in Phnom Penh und Check-in ins Hotel. (F, P)
35
12. Tag: Freitag / 24.10.2014: Phnom Penh > Takeo > Phnom Penh
Heute brechen Sie zu einem Tagesausflug zum letzten religiösem Zentrum des Funan Reiches (2. – 6. Jh.) auf. Funan
war das erste große Reich in der Geschichte Südostasiens, dessen Ruhm noch lange nach seinem Untergang fortlebte.
Nach dem Frühstück und einer Fahrt von ca. 1,5 Std., erreichen Sie die Stadt Takeo. Von dort fahren Sie mit einem
kleinen Schnellboot entlang einer alten historischen Handelswasserstrasse (5. – 6. Jh.) zum Tempel Phnom Da. Unterwegs begegnen Sie vielen kleinen Booten und Frachtkuttern und sehen auf Inseln gelegene Entenfarmen und Fischerdörfer. Nach der Besichtigung des Tempels halten Sie auf der Bootsrückfahrt in der Stadt Angkor Borei. Hier besuchen
wir das kleine historische Museum mit Exponaten aus der Zeit der Funan. Mittags genießen Sie ein schmackhaftes
Mahl im kleinen Hafen von Takeo. Auf der Rückfahrt nach Phnom Penh besichtigen wir unterwegs den Tempel Ta
Prohm bei Tonle Bati, der durch Jayavarman VII (12. Jh.) erbaut wurde. Der Abend steht zur freien Verfügung. (F, M)
13. Tag: Samstag / 25.10.2014: Phnom Penh > Rückflug via Bangkok
Heute Morgen starten wir auf eine einzigartige Fahrradrikschafahrt durch die Hauptstadt Phnom Penh. Eine schöne
Art der Besichtigung der bedeutendsten architektonischen Kolonialgebäude, die zwischen den 50er und 70er Jahren
erbaut wurden. Eine ausführliche Führung durch das wunderschöne, in traditioneller Khmerarchitektur erbaute
Nationalmuseum mit seiner exquisiten Sammlung an Khmer-Kunst erwartet uns, bevor es weiter zur Silberpagode
geht (bei den Einheimischen als der „Tempel des Smaragd Buddhas“ bekannt). Der gesamte Boden im Inneren der
Pagode ist mit 5.281 Silberplatten ausgelegt und beherbergt noch weitere eindrucksvolle Kunstschätze, unter anderem
anderem ein 90 kg aus purem Gold gegossener Buddha, der mit über 9.000 Diamanten bestückt ist. Der wertvollste
davon ist ein 25-Karatstein! Auf demselben Gelände befindet sich auch der Königspalast, der Sitz des heutigen Königs
Norodom Sihamoni, der am 14. Oktober 2004 in der prächtigen Thronhalle zum heutigen König von Kambodscha
gekrönt wurde. Der Palast wurde Ende des 19. Jh. von den Franzosen für König Norodom Sihanouk errichtet. Zum Abschluss besuchen Sie den Tempel Wat Phnom, der von Frau Penh errichtet worden ist. Einer Legende zufolge entdeckte
Frau Penh 1372 einen großen Baum auf dem Tonle Sap Fluss. Nachdem sie mit Hilfe ihrer Freunde den Stamm an Land
gebracht hatten, stellte sich heraus, dass es kein Baum, sondern vier bronzene Buddhastatuen waren. Die Frau errichtete einen Hügel mit einer kleinen Pagode, um die Statuen zu beherbergen. Der Hügel wurde seitdem „Wat Phnom
Daun Penh“ (Hügel der alten Penh) genannt, und gab somit auch der Stadt Phnom Penh den Namen. Am späten Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen in einer Linienmaschine der THAI AIRWAYS via Bangkok zurück
nach Deutschland. Machen Sie es sich in den Sesseln gemütlich und lassen Sie das Erlebte Revue passieren. (F, M)
14. Tag: Sonntag / 26.10.2014: Frankfurt > Heimatflughafen
Am Morgen erreichen Sie deutschen Boden in Frankfurt. Anschließende Weiterreise zum Heimatort.
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen)
Unvorhergesehene Flugplan-, Hotel- oder Reiseverlaufsänderungen vorbehalten!
Preise
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
€ 1.999,–
€ 599,–
Linienflug mit THAI AIRWAYS
ab/bis Frankfurt nach Indochina
€ 690,- zzgl. Tax (z.Z. € 429,-) */**/***/****
* Abrechnung des Fluges auf getrennter Rechnung durch das Reisebüro TiS Travel Industry Services. Die sog. Tax sind variable Kosten
und beinhalten Steuern, Start- und Landegebühren sowie Kerosinzuschläge und können sich jederzeit ändern, solange die Flugscheine
nicht ausgestellt sind.
** Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands ab/bis Ihrem Heimatbahnhof nach Frankfurt pro Person € 60,*** Fly & Fly Zubringerflug ab/bis diversen dt. Flughäfen nach Frankfurt pro Person € 222,- inkl. Tax
**** Der Flugpreis ist bis zur Veröffentlichung der für 2014 gültigen Tarife unverbindlich!
Im Rundreisepreis eingeschlossene Leistungen:
• Linienflug in der Economy Class von Luang Prabang nach Siam Reap inkl. Flugsteuern & 20 kg Freigepäck
• 12-tägige Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
• Deutschsprachige lokale Reiseleiter, ab 15 Personen zusätzlich mit DESIGNER TOURS Begleitung
• 11 Hotelübernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse inkl. täglich Frühstück
• Sowie weitere im Reiseverlauf erwähnten Mahlzeiten (5 x Picknick, 4 x Mittagessen, 7 x Abendessen)
• Sämtliche Transfers und Ausflüge wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
• Morgenzeremonie mit laotischen Mönchen
• Ausflug zum Khuang Sii Wasserfall
• Baicii Zeremonie & Tanzvorführung in der Kunstschule in Luang Prabang
• Abschiedsdinner im Angkor Village Theater mit klassischer Apsara Tanzaufführung
• Exklusiver Vorbereitungsabend mit asiatischen Spezialitäten im Herbst 2014
• Umfassende Reiseinformationen/Studienmappe
• Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
36
Nicht eingeschlossen:
• Visa für Kambodscha (z.Z. € 30,–) und Laos (z.Z. € 40,–), Ausreisesteuern (Laos z.Z. US$ 12, Kambodscha z.Z. US$ 25)
• Persönliche Ausgaben (z.B. weitere Mahlzeiten, Kamera- & Video Gebühren, Getränke, Trinkgelder ...)
Verlängerungen
Indochina
Hotel Central Samui **** auf Koh Samui / Thailand
Hotel Banyan Tree ***** auf Phuket / Thailand
China
Resort Ritz Carlton Millenium ***** auf der subtropischen
Urlaubsinsel Hainan, mit Chinas bester Wasserqualität
Indien
Hotel Park Hyatt ***** in Goa mit einer traumhaften Lagunenlandschaft
Hotel Alila Diwa****+, bezahlbarer Luxusurlaub an den Stränden Südgoas
Marokko
Luxushotel Atlas ***** in Essaouria an der Atlantikküste
Shopping/Erlebnis Großstadt
zum Beispiel in
Bangkok
Hotel Rembrandt****, ideal gelegen direkt an der Sukhumvit Road
Hotel Shangri La***** mit einem unvergesslichen Blick über den Fluss Chao Praya
Hongkong
Hotel Golden Mile**** direkt in Kowloon
Hotel Grand Hyatt***** direkt am Hafen
Aktivurlaub
Wandern
Segeln
zum Beispiel in
•QuerdurchdenHimalayanachLadakh/Indien
•OderaufdasDachderWeltnachNepal
•MitdemOldtimerSegelboot„SuwanMacha“
durch die thailändische Inselwelt
•AufeinerDschunkedurchdieHalongBayinVietnam
Abenteuer •WhitewaterRaftingundÜbernachtung
Wildlife
in der Lisu Lodge in Nordthailand
•ÜbernachtungaufdemHausbootindenBackwaters
in Kerala in Südindien
•RaftingaufdemGangesundKletternimRivercamp
in Rishikesch in Nordindien
•AufTigersafariimRanthamboreNationalparkinNordindien
•MitdemBootaufElefantensafariimPeriyarNationalpark
in Kerala
•DschungelsafariimYalaNationalparkaufSriLanka
•AufdemElefantenrückenaufNashornsafariim
Chitwan Nationalpark in Nepal
•„Naturpur“imriesigenKrügerNationalparkinSüdafrika
•ZuGastbeidenHimbasimEtoshaNationalpark
37
Allgemeine Geschäftsbedingungen
DESIGNER TOURS (Germany)
Die folgenden Hinweise und Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen DESIGNER TOURS (Germany), Inh. Jördis Könnecke-Sehgal, (im folgenden „DESIGNER TOURS“) und dem Reisenden und werden
von diesem mit seiner Buchung anerkannt. Abweichungen (z.B. Rücktrittskosten) in den jeweiligen Reiseausschreibungen haben Vorrang.
Vorschau 2015
Best of Thailand
17.01. – 31.01.2015
Von schwimmenden Märkten, ursprünglichen Lisu
und der schönsten Flußkreuzfahrt der Welt ...
Der Norden Thailands gehört auch heute noch zu den Regionen, die ein Hauch von Abenteuer umgibt. Undurchdringliche Bergdschungel und die Dörfer der Bergstämme prägen das Bild dieses Landstrichs. Oft weitab von den Straßen des Tourismus
haben sich hier noch ursprüngliche Lebensformen erhalten; Tempel und Dörfer zeugen von einer eigenständigen kulturellen
Entwicklung, die sich deutlich vom westlich geprägten Lebensstil der großen Metropolen unterscheidet.
Leistungen, die überzeugen:
•
•
•
•
•
Zubringer wahlweise mit LUFTHANSA ab div. deutschen Flughäfen oder mit der DEUTSCHEN BAHN (2. Klasse) nach Frankfurt
Linienflug ab/bis Frankfurt nach Bangkok und weiter nach Chiang Mai in der Economy Class von THAI AIRWAYS
12-tägige Rundreise im klimatisierten Fahrzeug mit lokaler, deutschsprachiger Studienreiseleitung.
11 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse inkl. täglich Frühstück (sowie 3 x Mittag- , 3 x Abendessen)
Besichtigungen und Ausflüge wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
•
•
•
•
•
Besuch des Bergvolks der Lisu inkl. Dschungelaktivitäten wie Fahrradfahren, Flussfahrt und Elefantenritt
2-tägige Flusskreuzfahrt auf der traditionellen Reisbarke Mekhala inkl. Vollpension
Exklusiver Vorbereitungsabend zur Reise mit thailändischen Spezialitäten im Winter 2014/2015
Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Einsamkeit in Namibia
07.02. – 21.02.2015
Namibia ist ein karges, rauhes Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut. Namibia
ist das Traumland des Fotografen, ein Land der Kontraste und der klaren Farben. Es ist ein Land, in das sich schon viele Menschen verliebt haben. Wer Ruhe sucht und Natur, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite genießt, den wird Namibia,
das zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt, nicht mehr loslassen. Namibia ist Afrika, mit freundlichen, einfachen Menschen, mit endlosen Dornsavannen, Mopane Buschland, Makalani Palmen und Baobabs, mit Löwen und Elefanten,
Zebras und Giraffen, einer Tierwelt, wie es sie artenreicher nirgendwo sonst auf der Welt gibt.
Leistungen, die überzeugen:
•
•
•
•
Linienflug ab/bis Frankfurt nach Windhoek in der Economy Class von AIR NAMIBIA inkl. 20 kg Freigepäck
12-tägige Rundreise im landestypischen, klimatisierten Reisebus mit lokaler, deutschsprachiger Studienreiseleitung
11 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse inkl. täglich Halbpension
Sämtliche im Reiseverlauf erwähnten Besichtigungen und Ausflüge inkl. aller Eintrittsgelder/Nationalparkgebühren
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
•
•
•
•
•
Bootsfahrt in Walvisbay mit Austern & Sekt,
Besuch des Himbadorfes
Exklusiver Vorbereitungsabend zur Reise mit afrikanischen Spezialitäten im Winter 2014/2015
Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Osterreise nach Cuba
01.04. – 15.04.2015
Von Cuba libre und Café cubano
Cuba - faszinierendes Land der Gegensätze und karibischer Inseltraum im Spannungsfeld diametraler Pole: Ein sonnendurchflutetes Palmenparadies im geradezu unwirklich blauen Meer, weiße feinsandige Strände an den Küsten und tropische urwaldgrüne Berge im Landesinneren, lachende tanzende Mulatten und bärtige begeisterte Revolutionäre, quirlige Hauptstadt
Havanna im Stil der Fünfziger und die ruhige Weite des Landes, endlose Zuckerrohrplantagen und kleinteilige Tabakfelder,
afrikanische Santería-Götter und letztes überdauerndes sozialistisches Staats-Experiment, glitzernde Dollar-Scheinwelten
und bodenständige Peso-Realität, authentische koloniale Städtchen mit freundlichen aufgeschlossenen Einheimischen und
hermetisch abgeriegelte Touristenbettenburgen, weltberühmte Zigarren und feuriger Rum; tropische Delikatessen und
feinste Meeresfrüchte, staatlicher Kollektivismus und privater Individualismus, heiße Salsa-Rhythmen und eiskalter Mojito,
überschäumende Lebensfreude und sehnsüchtige Melancholie - kurz: ein wunderschönes Naturparadies und hochinteressantes Kulturerlebnis!
Leistungen, die überzeugen:
•
•
•
•
Linienflug ab/bis Hamburg nach Havanna in der Economy Class von AIR FRANCE/KLM inkl. 20 kg Freigepäck
14-tägige Rundreise wie beschrieben im klimatisierten Reisebus mit lokaler deutschsprachiger Reiseleitung
13 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse inkl. täglich Halbpension
Sämtliche Besichtigungen und Ausflüge inkl. aller Eintrittsgelder
Unsere DESIGNER TOURS Specials:
•
•
•
•
•
•
38
Abendessen in Hemingways Stammlokal Bodeguita del Medio
Reitausflug am Fuße der Sierra mit Bauernpicknick
Verwöhnabschluss am Bacaditraumstrand auf der Insel Cayo Levisa
Exklusiver Vorbereitungsabend zur Reise mit cubanischen Spezialitäten im Frühjahr 2015
Umfassende Reiseunterlagen/Studienmappe
Sicherungsschein/Insolvenzversicherung
Umbuchungen oder Änderungen können nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu oben angegebenen Bedingungen bei gleichzeitiger Neuanmeldung vorgenommen werden.
Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
DESIGNER TOURS kann vom Vertrag zurücktreten bis 14 Tage vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer vorgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl bei einer Gruppenreise, wenn Umstände eintreten, die den Rücktritt
erforderlich machen und DESIGNER TOURS diese nicht zu vertreten habt (z.B. auch bei durch FluggesellAnmeldung, Reisebestätigung
Mit der Reiseanmeldung bietet der Reisende den Abschluß des Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung schaften vorgegebenen Preisänderungen für Flüge, die durch DESIGNER TOURS lediglich vermittelt sind),
kann in einem Buchungsbüro oder direkt bei DESIGNER TOURS schriftlich oder fernmündlich vorgenommen oder wenn die Durchführung der Reise infolge bei Vertragsschluß nicht vorhersehbarer außergewöhnlicher
werden. Wird der Reisende durch einen Dritten (Anmelder) angemeldet, so haften beide gesamtschuldnerisch Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird.
für die Erfüllung der Vertragspflichten. Der Vertrag kommt – vorbehaltlich der nachfolgenden Bedingungen –
erst dann zustande, wenn DESIGNER TOURS dem Reisenden bzw. dem Buchungsbüro des Reisenden die Haftung
Buchung der Reise und den Reisepreis schriftlich bestätigt hat. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von DESIGNER TOURS haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissendem Inhalt der Reiseanmeldung ab, wird der abweichende Inhalt der Reisebestätigung für die Vertragspartei- hafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der
en dann verbindlich, wenn dem Reisenden mit Übersendung der Reisebestätigung ein wenigstens 14-tägiges Beschreibung der im Prospekt angegebenen Reisedienstleistungen, die ordnungsgemäße Erbringung der
Rücktrittsrecht ausdrücklich und deutlich erkennbar eingeräumt und dieses nicht fristgerecht ausgeübt wird. vertraglich vereinbarten Reiseleistungen. DESIGNER TOURS haftet, vorbehaltlich nachfolgender BestimFür die fristgerechte Ausübung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei DESIGNER TOURS maßgebend. mungen, für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Person. Die reisevertragliche
Haftung von DESIGNER TOURS ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von DESIGNER TOURS herbeigeführt worden ist und soweit
Zahlung
Bei Vertragsabschluss, nicht jedoch vor Erhalt des Versicherungsscheines bzw. der Bürgschaftsurkunde DESIGNER TOURS für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines
gemäß § 651 k Abs. 1 S. 2 BGB, ist pro Person eine Anzahlung von 15 % des Reisepreises zu leisten. Der Termin Leistungsträgers verantwortlich ist.
für die Restzahlung wird in der Reisebestätigung/Rechnung genannt. Alle gelieferten Reisedokumente (Flug- Ein Anspruch auf Schadenersatz gegen DESIGNER TOURS ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit
aufgrund nationaler oder ausländischer gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu
tickets, Hotelgutscheine etc.) bleiben bis zu Ihrer vollen Bezahlung im Eigentume von DESIGNER TOURS.
erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.
Leistungen und Preise
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung im Prospekt oder aus Fremde Beförderungsleistungen
den Angaben in der Reisebestätigung. Die von DESIGNER TOURS angebotenen Flüge unterliegen den ver- DESIGNER TOURS haftet nicht für Leistungsstörungen im Bereich von Fremdleistungen die lediglich
bindlichen Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaften. Kann entgegen der Bestätigung ein von Ihnen vermittelt werden. Für alle Hotels und Anschlußprogramme fungieret DESIGNER TOURS als Vermittler.
geäußerter Sonderwunsch durch den Leistungsträger vor Ort nicht erfüllt werden, so erstatten wir einen evtl. Werden die Flüge mit Linienfluggesellschaften durchgeführt und erhält der Reisende dafür einen entsprechenden Beförderungsausweis, so erbringet DESIGNER TOURS insoweit Fremdleistungen und tritt nur als
bezahlten Zuschlag. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus anderen wichtigen Buchungsagent auf. Nicht DESIGNER TOURS haftet für Erbringung der Beförderungsleistung, sondern das
Gründen nicht in Anspruch, werden wir uns bei den Leistungsträgern vor Ort um Erstattung der ersparten befördernde Unternehmen. Die Haftung der Luftverkehrsgesellschaften basiert auf deren verbindlichen
Aufwendungen bemühen. Ein Erstattungsanspruch gegen DESIGNER TOURS ist hiermit ausdrücklich nicht Beförderungsbedingungen. Schäden am Reisegepäck oder Zustellungsverzögerungen sind unverzüglich an
verbunden. Eine Erstattung erfolgt insbesondere nicht, wenn ihr behördliche, gesetzliche oder tarifliche Vor- Ort und Stelle mittels Schadensanzeige (P.I.R.) der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Diese Anzeige
schriften entgegenstehen oder wenn die nicht in Anspruch genommene Leistung unerheblich ist. DESIGNER ist Voraussetzung für eine Haftung der Fluggesellschaft. DESIGNER TOURS haftet dafür nicht.
TOURS ist berechtigt, 20 % des vergüteten Betrages, mindestens jedoch € 50,– als Bearbeitungsgebühr Eine Haftung für Verspätungsschäden ist ausgeschlossen. Dem Reisenden ist bekannt, dass die Fluggesellschaften nicht verpflichtet sind, Anschlußmaschinen abzuwarten. Die sich aus einer Versäumung des
einzubehalten.
Anschlusses (z.B. wegen Nebel) ergebenden Kosten gehen ausschließlich zu Lasten des Reisenden.
Leistungs- oder Preisänderungen
Einen notwendig werdenden Wechsel der Fluggesellschaft, des Fluggerätes, des Flugplanes, eine Umwand- Gewährleistung
lung von Nonstop-Flügen in Flüge mit Zwischenlandungen bzw. Umsteigeflügen behalten wir uns vor. Sollten Jeder Reisende ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung
wesentliche Leistungen nicht erbracht werden können, werden wir Sie von den Änderungen unverzüglich der Störung beizutragen und evtl. entstehende Schäden gering zu halten. Beanstandungensind an Ort und
in Kenntnis setzen, sofern uns das möglich ist und die Änderungen nicht lediglich geringfügig sind. Abwei- Stelle unverzüglich der Reiseleitung mitzuteilen. Ist eine örtliche Reiseleitung oder eine beauftragte lochungen einzelner Reiseleistungen von dem vertraglich vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach kale Agentur nicht vorhanden oder nicht erreichbar oder kann sie eine Leistungsstörung nicht beheben,
Vertragsschluß notwendig werden und die nicht vom Reiseveranstalter wider Treu und Glauben herbeige- hat sich der Reisende an den Leistungsträger (Fluggesellschaft, Transferunternehmen, Hotelier) und –
führt wurden, sind gestattet, soweit die Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der wenn DESIGNER TOURS Veranstalter der Reise ist – letztendlich an DESIGNER TOURS zu wenden.
gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Die geänderte Leistung tritt an die Stelle der ursprünglich vertraglich DESIGNER TOURS ist erreichbar montags bis freitags von 09.00 – 18.00 Uhr deutscher Ortszeit unter u.g.
Telefonnummer. Kommt der Reisende diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen ihm Ansprüche insoweit
geschuldeten Leistung.
Bei den von uns angebotenen Linienflügen treten wir lediglich als Vermittler auf. Bei Preisen für Linienflüge nicht zu. Reiseleiter oder Agenten sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.
bleiben Änderungen des ausgeschriebenen und auch mit der Buchung bestätigten Preises vorbehalten, wenn
sich insbesondere Änderungen der Währungsparitäten, der Verkaufspreise der Fluggesellschaften oder einge- Ausschluß von Ansprüchen und Verjährung
schalteter Agenturen ergeben, andere unvorhersehbare Ereignisse eintreten oder wenn behördlich fest- Der Reisende muss vermeitliche Ansprüche gemäß § 651g BGB innerhalb eines Monats nach vertraglich
gelegte oder genehmigte Beförderungspreise und Tarife geändert werden. Wir werden Sie unverzüglich über vor-gesehener Beendigung der Reise bei DESIGNER TOURS bzw. beim zutreffenden Veranstalter oder
Leistungsträger anzeigen. Die Anzeige soll schriftlich erfolgen. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer
derartige Preisänderungen informieren.
Nur gültig bei Pauschalreisen: Liegt zwischen Vertragsabschluß und Reiseantritt ein Zeitraum von mehr als Erbringung der Reise verjähren in sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise
4 Monaten, so sind wir berechtigt, Preiserhöhungen weiterzugeben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 5 % dem Vertrage nach enden sollte.
des bestätigten Reisepreises, so kann der Reisende innerhalb von zehn Tagen den kostenfreien Rücktritt von
Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen
der Reise erklären.
Der Reisende ist für die Einhaltung der Paß-, Zoll-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen
Rücktritt durch Kunden, Umbuchung
Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang innerhalb Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Reiseanmeldung geändert werden sollten.
der üblichen Geschäftszeit (Mo. – Fr.) bei DESIGNER TOURS. Wir empfehlen aus Beweisgründen, den Rücktritt
schriftlich zu erklären. Im Falle eines Rücktritts vom Reisevertrag hat DESIGNER TOURS einen Anspruch auf Allgemeines
Ersatz der getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen. Dieser Schadensersatzanspruch ist puscha- Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Alle Angaben
entsprechen dem jeweiligen Stand der Drucklegung. Mündliche Abreden, Nebenabsprachen und sonstige
liert und beträgt soweit bei den einzelnen Reiseausschreibungen nichts anderes aufgeführt ist
Zusicherungen gleich welcher Art (insbes. von Buchungsstellen) sind nur dann wirksam, wenn Sie schriftlich
a. bei Rücktritt von durch uns lediglich vermittelten Linienflügen € 50,– vor Flugscheinausstellung,
von DESIGNER TOURS bestätigt wurden. Eine Änderung oder Abbedingung dieser Klausel kann ebenfalls
€ 150,– nach Flugscheinausstellung
nur schriftlich erfolgen.
b. bei Rücktritt von durch uns lediglich vermittelten Hotelzimmern € 50,– pro Person und Hotelbuchung;
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten
bei weniger als 22 Tagen vor Reiseantritt € 50,– plus Kosten für drei Übernachtungen, jeweils pro
Reisevertrages zur Folge. Vielmehr werden die Parteien in einem solchen Fall die unwirksame Klausel durch
Person; bei Nichtantritt der Reise 95 %
c. bei Rücktritt von durch uns lediglich vermittelten Flugpauschalreisen (Flug und mindestens eine weitere eine wirksame, der gewollten Klausel möglichst nahekommende wirksame Klausel ersetzen. Entsprechendes
gilt für die vorliegenden Reisebedingungen.
Leistung) pro Person
bis 30 Tage vor Reiseantritt: € 150,–;
Versicherungen
29 bis 15 Tage vor Reiseantritt: 25 % des Reisepreises (Indochinaprogramme 50 % des Reisepreises);
DESIGNER TOURS empfiehlt den Abschluß einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (RRV). Gerichtsstand
14 bis 7 Tage vor Reiseantritt: 50 % des Reisepreises (Indochinaprogramme 75 % des Reisepreises);
für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen,
ab 6 Tage vor Reiseantritt: 60 % des Reisepreises(Indochinaprogramme 80 % des Reisepreises);
die nach Abschluß des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt habei Nichtantritt 95 %
ben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt
d. bei Rücktritt von durch uns veranstalteten Reisen
ist, ist Kappeln.
bis 30 Tage vor Reiseantritt 25 % des Reisepreises;
Leistungs- und Erfüllungsort ist Kappeln. Alle nach dem Reisevertragsrecht vorgesehenen Erklärungen vor
29 bis 15 Tage vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises;
Reiseantritt und nach Reiserückkehr sind entsprechend der Rechnungsstellung / Erbringung der Reiseleis14 bis 8 Tage vor Reiseantritt 80 % des Reisepreises;
tung zu richten an:
ab 7 Tage vor Reiseantritt 90 % des Reisepreises;
bei Nichtantritt 95 % des Reisepreises.
DESIGNER TOURS (Germany)
Dem Reisenden bleibt nachgelassen, DESIGNER TOURS einen geringeren als den vorgenannten pauschalier- Inh. Jördis Könnecke-Sehgal
ten Schaden nachzuweisen. Weist DESIGNER TOURS einen höheren als den pauschlierten Schaden nach, so Wassermühle 4 (Büro: Wassermühlenstr. 34)
ist dieser anstelle der Pauschale zu ersetzen. Hinsichtlich der durch DESIGNER TOURS lediglich vermittelten 24376 Kappeln
Leistungen (a. – c.) hat der Reisende zudem DESIGNER TOURS von den Ansprüchen Dritter freizuhalten
+ 49-(0) 46 42 - 20 89
und sämtliche durch den Rücktritt verursachten Schäden zu ersetzen. Für die Bearbeitung und Abwicklung Tel:
+ 49-(0) 46 42 - 92 42 60
dieser Ansprüche ist zudem einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 50,– für einen jeden dieser Ansprüche Fax:
an DESIGNER TOURS zu zahlen. Umbuchungen: Der Reisende hat sämtliche DESIGNER TOURS durch die
Umbuchung entstehenden Kosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr zu erstatten. Für Umbuchungen oder Email: info@designer-tours.de
Ändeungen werden bis zu 30 Tagen vor Reiseantritt € 50,– pro Person und Umbuchung berechnet; spätere Website: www.designer-tours.de
39
Zufriedene Kunden rund um die
Welt – unsere Impressionen 2013!
DESIGNER TOURS
Wassermühle 4 • 24376 Kappeln • Germany
Büro: Wassermühlenstr. 34 • Mo. – Fr.: 08.30 – 17.30 Uhr oder nach individueller Terminabsprache
Tel: + 49-(0)46 42-20 89 • Fax: + 49-(0)46 42-92 42 60
Email: info@designer-tours.de • Homepage: www.designer-tours.de
... Reisen designed for you
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
40
Dateigröße
5 776 KB
Tags
1/--Seiten
melden