close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt_2_ ergaenzt - Gauting de.

EinbettenHerunterladen
Gemeinde Gauting
Amtsblatt
1. Jahrgang, Nr. 2
05.11.2014
Ergänzung vom 7.11.2014
Blickpunkt Gauting
Bekanntmachungen, Satzungen, Verordnungen
Steuertermin 15.11.2014
Die Gemeinde Gauting erinnert daran, dass die für das 4. Quartal 2014
fälligen Gewerbesteuern und Grundsteuern spätestens bis
Montag, den 17. November 2014
an die Gemeindekasse zu entrichten sind.
Es wird gebeten, die Beträge unter genauer Verwendungsangabe auf eines
der nachgenannten Konten der Gemeinde Gauting zu überweisen.
Kreissparkasse München Starnberg
Konto-Nr. 620000042
BLZ 702 501 50
VolksbankRaiffeisenbank
Starnberg Herrsching Landsberg eG
Konto-Nr. 2250004
BLZ 700 932 00
Postbank München
Konto-Nr. 11 396-806
BLZ 700 100 80
Die Gemeinde macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass für Zahlungen, die nach dem 17.11.2014 erfolgen, bereits die gesetzlichen Säumniszuschläge, Mahngebühren und Unkosten zu entrichten sind.
AUS DEM INHALT
Steuertermin ................. 1
Zur wesentlichen Vereinfachung der Steuerbegleichung empfehlen wir
Ihnen die Erteilung eines
Abbuchungsauftrages; die jeweiligen Beträge werden dann maschinell von
Ihrem Konto abgebucht. Dadurch erleichtern Sie nicht nur sich und der Gemeinde die Überwachung der Steuertermine, sondern Sie helfen auch mit,
den Personalaufwand zu reduzieren und damit Kosten zu sparen.
Tagesordnung HFA ... 2
Bürgerversammlung
Buchendorf ................... 2
Trinkwasserchlorung .... 3
Ergänzung vom
07.11.2014: 8. Änderung
d. Bebauungsplans Nr 41
Ich danke für Ihr Verständnis.
Gauting, 30.10.2014
Dr. Brigitte Kössinger, Erste Bürgermeisterin
Bebauungsplan Nr. 152/
GAUTING
Einlage
Impressum ……………..4
1
Bekanntmachungen
Aktuelles
Am Dienstag, den 11.November 2014
19.30 Uhr, findet im Rathaus Gauting,
Großer Sitzungssaal, die
Einladung zur Bürgerversammlung
in Buchendorf
5. Sitzung
des Haupt- und Finanzausschusses statt.
Montag, 10. November 2014, im Gasthaus Haller,
Neurieder Straße 9
Tagesordnung:
Abschnitt A – Öffentliche Sitzung
1.
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
Beginn der Bürgerversammlung: 20.00 Uhr
2.
Genehmigung des öffentlichen Teils der
Niederschrift über die 4. Sitzung des Hauptund Finanzausschusses am 14.10.2014
Nach einem kurzen Bericht der Ersten Bürgermeisterin haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen.
Eine vorherige Einreichung von Fragen ist nicht
erforderlich.
3.
Bekanntgabe freigegebener Beschlüsse
4.
Laufende Verwaltungsangelegenheiten
5.
Befreiung der alten Beschlüsse; Antrag der
Piraten (Drucksache Ö 0050) und ergänzende Drucksache Ö 0148
6.
Beschaffung von Fahrzeugen Rathaus;
Grundsatzentscheidung
(Drucksache Ö 0147)
7.
Ausbau der EDV in den Schulen; Sachstandsbericht
8.
Musikschule Gauting-Stockdorf e.V.;
Jahresbericht 2014
9.
Vergabe Unterhaltsarbeiten; Vertragsverlängerung Vertrag Straßenunterhalt 2015
(Drucksache Ö 0143)
Gauting, den 16.09.2014
Dr. Brigitte Kössinger
Erste Bürgermeisterin
Standesamt geschlossen
Das Standesamt Gauting ist am
10.
Verbindliche Mittelbereitstellung im Haushalt
2015 für die Ausschreibung von Unterhaltsarbeiten
–
Straßenentwässerung
(Drucksache Ö 0145)
Dienstag, den 11. November 2014 aufgrund der
halbjährlichen Dienstbesprechung der
Standesbeamten im Landkreis Starnberg
nicht besetzt.
Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.
11.
Verschiedene öffentliche Angelegenheiten
Ihr Standesamt Gauting
Abschnitt B - Nichtöffentliche Sitzung
Verschiedene nichtöffentliche Angelegenheiten.
Wenn Beratungspunkte dieser Tagesordnung das
zweite Mal verhandelt werden, dann besteht
Beschlussfähigkeit ohne Rücksicht auf die Zahl
der erschienenen Mitglieder. Hierauf wird ausdrücklich hingewiesen (Art. 47 Abs. 3 GO).
Gauting, den 03.11.2014
Dr. Brigitte Kössinger
Erste Bürgermeisterin
2
Endspurt für die neue
Bürgerbroschüre
Bitte um Datenprüfung!
Unsere herzliche Bitte an alle Einrichtungen von
öffentlichem Interesse, Ärzte, Apotheken und Vereine, die bereits in der bisherigen Broschüre oder auf
der Homepage der Gemeinde ihre Daten veröffentlicht haben:
Chlorung des Trinkwassers
Sehr geehrte Wasserversorgungskunden,
in einer Anlage des Würmtal-Zweckverbandes ist eine
Verkeimung des Trinkwassers aufgetreten. Die betreffende Anlage wurde bereits außer Betrieb genommen.
Bitte prüfen!
Sollte sich im Vergleich zum letzten Eintrag eine
Änderung ergeben haben, melden Sie sich bitte
bis spätestens Ende November 2014 im Rathaus
bei
Nach Anordnung des Gesundheitsamtes Starnberg ist Charlotte Rieboldt, Tel. 89337 128 oder unter
vorsorglich eine Chlorung des gesamten Ortsnetzes charlotte.rieboldt@gauting.de.
(Gemeindegebiete von Gräfelfing, Planegg, Krailling
und Gauting) durchzuführen. Die Chlorung hat am
29.10.2014 begonnen und erstreckt sich voraussichtlich über einen Zeitraum von 2 Wochen.
Bei einer bekannten Chlorunverträglichkeit verwenden
Sie statt Trinkwasser handelsübliches Flaschenwasser.
Aquariumbesitzer werden gebeten die Verträglichkeit
der Fische für gechlortes Wassers selbständig abzuklären und gegebenenfalls auf andere Bezugsquellen
zurückzugreifen.
Ansonsten kann das Leitungswasser weiterhin ohne
Einschränkungen verwendet werden.
Wir werden Sie umgehend informieren, sobald die
Chlorung beendet ist.
„Stunde“ der Offenen Tür
Das neue Grundschulhaus
kann besichtigt werden
Die Räume im neuen Grundschulhaus sind
mittlerweile mit Leben gefüllt.
Zeit für Lehrkräfte und Schüler, allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, ihr Schulhaus persönlich vorzustellen.
Auskunft zu bestehenden Fragen erteilt:
Sie sind herzlich zu einem ganz persönlichen
Rundgang durch das Gebäude eingeladen:
Herr Binder Tel.: 089/ 85708 – 16
am Donnerstag, dem 13. November
Herr Meindl Tel.:089/ 85708 - 42
von 16 bis 17 Uhr
Außerhalb der regulären Dienstzeiten:
in der Schulstraße 4
Wir freuen uns auf Sie!
Bereitschaftsdienst Tel.:0171/ 380 98 57
3
Bundesweiter Vorlesetag für Kinder
ab 5 Jahren
Freitag, 21. November 2014, 16:30 Uhr
BücherBabys - die Krabbelgruppe der Gemeindebücherei Gauting
Donnerstag, 06. November 2014, 10:15 Uhr
„Ich bin da, du bist da, wir alle sind da ...“ 45 Minuten
Sprache, Spiel und Spaß für Kinder zwischen 12 und
36 Monaten.
Dieses Mitmach-Angebot richtet sich an Eltern und
Großeltern, die in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam mit ihren Kleinkindern einen Schatz an Büchern
entdecken möchten.
Wir wollen gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind Bilderbücher anschauen, vorlesen, singen, Reime aufsagen und dazu Fingerspiele zeigen. Um Anmeldung
wird gebeten unter
089/ 89 337 132. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Mittwoch, 12. November 2014, 15:30 Uhr
"Die Vogelscheuchenhochzeit" von Axel Scheffler
Betti von Binsen und Herbert von Stroh planen die
schönste Hochzeit, die es je gab. Die Federn für das
Kleid, die Kette, Glocken und Ringe haben sie bald
beisammen. Als sich Herbert auf den abenteuerlichen
Weg macht, Hochzeits-Blumen zu pflücken, macht
sich ein anderer Vogelscheuch an seine Betti ran; ein
Dummkopf, der aus Versehen das Feld lichterloh ansteckt. Doch zum Glück ist, im allerletzten Moment,
Herbert wieder zurück und rettet das Leben von Betti und die Hochzeitsglocken können klingen…
gelesen von Frau Ströbele für Kinder ab 4 Jahren,
Eintritt frei!
Impressum
Hrsg.: Gemeinde Gauting
Bahnhofstr. 7, 82131 Gauting
Verantwortl.: Dr. Brigitte Kössinger, 1.Bürgermeisterin
Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit, Rathaus Gauting
Das Amtsblatt finden Sie auch unter www.gauting.de
4
Die Gräfelfinger Autorin und Sprecherin Julia
Graßmann erzählt ihr Hörbuch „Viola haut
ab!“ Die Kuh Viola lebt gemütlich auf einem
Bauernhof – bis ein Mann aus der Stadt den
Hof kauft und modernisiert. Aus dem Stall wird
eine Art Fabrikhalle, Essen kommt aus dem Automaten und auf die Weide dürfen die Kühe auch
nicht mehr. Viola reicht´s. Sie haut ab! Eine Reise ins Ungewisse beginnt, bei der Viola allerhand erlebt und auf die unterschiedlichsten Tiere
trifft. Wird Viola ein schönes neues Zuhause finden?
Und nach der Geschichte erfahrt ihr noch, wie
das Hörbuch machen überhaupt funktioniert.
Eintritt frei.
Öffnungszeiten der Bücherei:
Di, Mi, Do 10-13 und 15-19 Uhr, Fr 12-16 Uhr,
Samstag (ausgenommen Schulferien) 10-12
Gemeinde Gauting
Amtsblatt
1. Jahrgang, Nr. 2
Ergänzung vom 7.11.2014
8. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41/
GAUTING für das Gebiet Münchner Feld, hier: für
den Bereich des Grundstücks Fl. Nr. 908;
Bekanntmachung über den Satzungsbeschluss gemäß § 10 Abs. 3 Satz 1 Bau-gesetzbuch (BauGB)
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2
BauGB über die fristgerechte Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche durch Antrag an den
Entschädigungspflichtigen (§ 43 BauGB) im Falle der
in den §§ 39 – 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile wird hingewiesen. Eben-so wird hingewiesen auf das nach § 44 Abs. 4 BauGB mögliche Erlöschen der Ansprüche, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt wird.
Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am
29.04.2014 die 8. Änderung des Bebauungsplans
Nr. 41/GAUTING für das Gebiet Münchner Feld, hier: Gauting, den 07.11.2014
für den Bereich des Grundstücks Fl. Nr. 908, als Satzung beschlossen.
Dr. Brigitte Kössinger
Gemäß § 10 Abs. 2 Satz 1 BauGB bedürfen Bebau- 1. Bürgermeisterin
ungspläne, die aus dem Flächennutzungsplan entwickelt sind, keiner Genehmigung durch die höhere
Verwaltungsbehörde. Der Satzungsbe-schluss ist
somit nach § 10 Abs. 3 Satz 1 BauGB ortsüblich bekannt zu machen.
Die 8. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41/
GAUTING für das Gebiet Münchner Feld, hier: für
den Bereich des Grundstücks Fl. Nr. 908, einschließlich Begründung liegt ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im
Rathaus Gauting, Bahnhofstr. 7/II. OG
(Bauabteilung), Zimmer 204,
während der allgemeinen Dienststunden öffentlich
aus und kann dort eingesehen werden. Auf Verlangen wird über den Inhalt des Bebauungsplans
Auskunft gegeben.
Gemäß § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB tritt der Bebauungsplan mit dieser Bekanntmachung in Kraft.
Nach § 215 Abs. 1 und 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass
1.
eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2.
eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2
beachtliche Verletzung der Vorschriften über das
Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
3.
nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel
des Abwägungsvorgangs
unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb eines
Jahres seit Bekanntmachung des vorstehen-den Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde
unter Darlegung des die Verletzung be-gründenden
Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Bebauungsplan Nr. 152/GAUTING für einen Teilbereich östlich der Bergstraße; Bekanntmachung
über den Satzungs-beschluss gemäß § 10 Abs. 3
Baugesetzbuch 2014
Nach § 215 Abs. 1 und 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass
1.
eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am
04.11.2014 den Bebauungsplan Nr. 152/GAUTING
für einen Teilbereich östlich der Bergstraße als Satzung beschlossen.
2.
eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2
beachtliche Verletzung der Vorschriften über das
Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
Gemäß § 10 Abs. 2 Satz 1 BauGB bedürfen Bebauungspläne, die aus dem Flächennutzungsplan entwickelt sind, keiner Genehmigung durch die höhere
Verwaltungsbehörde. Der Satzungsbe-schluss ist somit nach § 10 Abs. 3 Satz 1 BauGB ortsüblich bekannt zu machen.
3.
nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des
Abwägungsvorgangs
Der Bebauungsplan einschließlich Begründung liegt
ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im
Rathaus Gauting, Bahnhofstr. 7/II. OG
(Bauabteilung), Zimmer 203
während der allgemeinen Dienststunden öffentlich
aus und kann dort eingesehen werden. Auf Verlangen wird über den Inhalt des Bebauungsplans
Auskunft gegeben.
unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb eines
Jahres seit Bekanntmachung des vorstehen-den Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde
unter Darlegung des die Verletzung be-gründenden
Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2
BauGB über die fristgerechte Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche durch Antrag an den
Entschädigungspflichtigen (§ 43 BauGB) im Falle der
in den §§ 39 – 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile wird hingewiesen. Eben-so wird hingewiesen auf das nach § 44 Abs. 4 BauGB mögliche Erlöschen der Ansprüche, wenn der Antrag nicht innerhalb einer Frist von drei Jahren gestellt wird.
7.11.2014
Dr. Brigitte Kössinger
Gemäß § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB tritt der Bebauungsplan Nr. 152/GAUTING für einen Teilbereich öst- 1. Bürgermeisterin
lich der Bergstraße mit dieser Bekanntmachung in
Kraft.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 208 KB
Tags
1/--Seiten
melden