close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Königsmann hofft auf ersten Erfolg gegen SV Fleckeby - TSV

EinbettenHerunterladen
34 Lokalsport
Freitag, 7. November 2014
Nr. 260
Königsmann hofft
auf ersten Erfolg
gegen SV Fleckeby
Fußball-Kreisliga: Eckernförder Derby beim VfR
Büdelsdorf. Mit dem 15. Spieltag wird am Wochenende in der Fußball-Kreisliga RD-ECK die erste Hälfte der laufenden Spielserie
abgeschlossen. Zu vergeben ist dabei auch noch der inoffizielle Titel
des Herbstmeisters. Aussichtsreichste Kandidaten dafür sind die
beiden führenden Teams vom Büdelsdorfer TSV und TuS Bargstedt,
die in Auswärtsspielen vor durchaus lösbaren Aufgaben stehen.
Spitzenreiter BTSV fährt als haushoher Favorit zum Schlusslicht SV
Fleckeby, und die Bargstedter geben ihre Visitenkarte bei der Borussia 93 in Rendsburg ab. Im Fokus dürfte aber auch das Eckernförder
Lokalderby zwischen dem VfR und ESV II stehen.
SV Fleckeby –
Büdelsdorfer TSV (So., 14 Uhr)
Als Träger der Roten Laterne gehen
die Fleckebyer als krasser Außenseiter in die Heimpartie gegen den Spitzenreiter, der mit durchschnittlich
vier Treffern pro Spiel über die erfolgreichste Torfabrik dieser Klasse verfügt. Fleckebys Coach Francois Cassini, der ohnehin schon seit längerer
Zeit einen personellen Engpass zu beklagen hat, muss jetzt auch noch auf
den gesperrten Nik Kurkotow verzichten. Gästecoach Adrian Königsmann hat dennoch großen Respekt vor
dem Gegner: „Ich habe während meiner Trainerzeit in Jevenstedt viermal
gegen die Fleckebyer gespielt und nie
gewonnen, doch das soll sich jetzt mit
dem BTSV ändern.“
Vineta Audorf –
1. FC Schinkel (Sbd., 14 Uhr)
In den letzten Begegnungen zeigten
die Vineten aufsteigende Tendenz.
Daher sieht Trainer Norman Bock
dieser Heimpartie auch zuversichtlich
entgegen: „In der letzten Saison haben wir die Schinkeler auf heimischer
Anlage besiegt, und diesen Erfolg
möchten wir natürlich gerne wiederholen. Unsere Chancen werden wir
dabei in der Offensive suchen, so dass
es vielleicht auch eine torreiche Partie
werden könnte. Von den Stammspielern fallen mir aber leider noch Mirko
Sienknecht nach einer Operation und
Abwehrchef Christian Rückborn mit
einer Wadenzerrung aus.“ Bei den
Gästen wird der rotgesperrte Michel
Witt nicht dabei sein.
Wittenseer SV –
TuS Jevenstedt (So., 14 Uhr)
Die bittere 1:5-Schlappe vom Vorsonntag in Osterby haben die Wittenseer ganz schnell abgehakt. Nun hofft
Trainer Peter Thede, dass seine Jungs
gegen den favorisierten TuS etwas beherzter zu Werke gehen. „Auf jeden
Fall werden wir eine recht harte Nuss
zu knacken haben, schließlich wollen
sich die Gäste nach ihrem 1:2 bei der
Borussia 93 wieder rehabilitieren“,
glaubt der WSV-Teamchef, der verletzungsbedingt Lennart Rebehn (Knöchel) und Urlauber Florian Schäfe ersetzen muss.
VfR Eckernförde –
Eckernförder SV II (So., 14 Uhr)
Zwischen diesen beiden Vereinen besteht seit Jahrzehnten eine gesunde
Rivalität, somit steckt dieses Stadtderby voller Brisanz. Ein Wiedersehen
wird es im Wulfsteert-Stadion für
ESV-Co-Trainer Sven Thimian geben,
der zuvor beim VfR über 30 Jahre aktiv tätig war. „Wenn wir das Selbstvertrauen aus dem 3:1-Sieg über Felde
mit in dieses Spiel nehmen, dann
könnten wir möglicherweise auch die
drei Punkte von dort mitnehmen“,
sagt ESV-Coach Töns Dohrn trotz der
Ausfälle von Dirk Wallochny (beruflich in München), Dimitri Milov und
Lars Grobe. „Wir wollen die 0:5Scharte aus der letzten Serie unbedingt wettmachen“, erklärt VfR-Trai- Florian Schäfe (li.), hier im Kopfballduell mit Jannik Heitmann vom VfR Eckernförde,
ner Arne Witt, der wieder auf Chris wird dem Aufsteiger Wittenseer SV urlaubsbedingt fehlen.
Foto Griese
Kommorovski und Hannes Mittig zuMax Gülzner, Dennis Brandscheid ab, wie die Lorenzen-Elf ihre katarückgreifen kann.
und Stefan Gutt stehen vier Stamm- strophale 0:10-Niederlage aus der
Vorwoche in Büdelsdorf verdaut hat,
akteure wieder bereit.
TSV Karby –
denn spurlos wird dieses Debakel an
Osterbyer SV (Sbd., 15 Uhr)
den Akteuren wohl nicht vorübergeAbstiegskampf pur heißt es für beide Osdorfer SV –
gangen sein. OSV-Coach Jens-Uwe
Mannschaften in dieser richtungswei- SG Barkelsby/EMTV (So., 14 Uhr)
senden Auseinandersetzung. Insbe- Ganze sechs Punkte trennen die zur- Lorenzen ist aber zuversichtlich, dass
sondere für die Gastgeber wäre jeder zeit noch auf Rang sieben platzierten die drei Zähler geholt werden. Bis auf
Punkt wichtig, und so hoffen die Ver- Osdorfer von einem möglichen Ab- Tim Schamborski (Ausbildung) steht
antwortlichen beim TSV auch auf ei- stiegsplatz. Somit ist diese Partie ge- der gesamte Kader zur Verfügung.KB
nen Dreier. Die personelle Lage hat gen die stark abstiegsbedrohten Bar- Die weiteren Begegnungen: Sonnabend, 14
sich im Karbyer Team wieder etwas kelsbyer schon von besonderer Bedeu- Uhr: SG Felde/Stampe – TSV Waabs. Sonnentspannt, denn mit Alexander Luft, tung. Einiges hängt aber auch davon tag, 14 Uhr: Borussia 93 RD – TuS Bargstedt.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
236 KB
Tags
1/--Seiten
melden