close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung - Landesschulrat Steiermark

EinbettenHerunterladen
IDeal - Landesschulrat für Steiermark
Postfach 663
8011 Graz
Praxis an österreichischen Auslandsschulen im Schuljahr 2015/2016
Ausschreibung
AUSSCHREIBUNG
Verteiler: VII/1, N
an alle Landesschulräte / Stadtschulrat für Wien
an alle Ämter der Landesregierungen
an die Direktionen aller technischen und gewerblichen
Zentrallehranstalten
an alle Pädagogischen Hochschulen
Praxis an den österreichischen Auslandsschulen in Budapest, Istanbul, Prag, Shkodra
Die Kurzzeitpraxis an österreichischen Auslandsschulen bietet LehrerInnen im Dienst die
Möglichkeit, diese besondere Schulform kennen zu lernen. An diesen Schulen (Budapest,
Istanbul, Prag, Shkodra) werden in erster Linie SchülerInnen des Gastlandes unterrichtet, deren
Muttersprache nicht Deutsch ist. TeilnehmerInnen an diesem Programm gewinnen Einblicke in
die jeweilige Landeskultur und beobachten in Hospitationen bewährte Unterrichtsmethoden im
Bereich Deutsch als Fremdsprache sowie Deutsch im Fachsprachenunterricht.
Geschäftszahl: BMBF-695/0042-IA/4b/2014
SachbearbeiterIn: Mag. Hanna Malhonen
Abteilung:
IA/4b
E-Mail:
hanna.malhonen@bmbf.gv.at
Telefon/Fax:
+43 1 531 20-3626/531 20-813626
Ihr Zeichen:
Minoritenplatz 5
1014 Wien
Tel.: +43 1 531 20-0
Fax: +43 1 531 20-3099
ministerium@bmbf.gv.at
www.bmbf.gv.at
Antwortschreiben bitte unter Anführung der Geschäftszahl.
DVR 0064301
Seite 2 von 4 zu Geschäftszahl BMBF-695/0042-IA/4b/2014
Zielgruppe:
Grundsätzlich
steht
eine
Bewerbung
allen
Lehrkräften
offen.
LehrerInnen
mit
Volksschullehramtsausbildung können sich für die Österr.-Ungarische Europaschule in
Budapest
bewerben,
LehrerInnen
mit
Hauptschullehramtsausbildung
und
jene
mit
Universitätsabschluss können sich für alle Schulen bewerben.
Bevorzugt werden Lehrkräfte aus Schulen mit einem hohen Anteil von SchülerInnen mit nichtdeutscher Muttersprache.
Aufgabe:
-
Hospitationen v.a. in Vorbereitungsklassen für Deutsch, aber auch im Fachunterricht
auf Deutsch – „Jobshadowing“
-
Fachdiskussionen und Erfahrungsaustausch mit den österreichischen und lokalen
Lehrkräften vor Ort – Schwerpunkt Unterrichten in einem interkulturellen Umfeld
-
Angebot eines Inputs für die Auslandsschule durch den/die Praxislehrer/in (z.B.
Workshop für SchülerInnen; Vortrag für LehrerInnen)
-
Fortbildungsphasen: Einführung in die Gegebenheiten des Gastlandes, Schwerpunkt
Bildungswesen; fallweise Exkursionen an andere pädagogische Einrichtungen im
jeweiligen Gastland
Kenntnisse der Landessprache sind nicht erforderlich.
Bezug und Versicherung:
Die/der ausgewählte BewerberIn sucht um einen Sonderurlaub unter Beibehaltung der Bezüge
(keine Mehrdienstleistungsvergütung) an, bei voller Berücksichtigung für Rechte, die von der
Dauer des Dienstverhältnisses abhängen.
Weiters sind erfolgreiche BewerberInnen verpflichtet, fristgerecht bei der österreichischen
Nationalagentur für Lebenslanges Lernen um ein Stipendium für Erasmus+ anzusuchen, um die
entstehenden Ausgaben bestmöglich abzudecken (mit Ausnahme von BewerberInnen für
Shkodra). Falls kein Stipendium erzielt wird, kann das Bundesministerium für Bildung und
Frauen einen Zuschuss für Reisekosten und Verpflegung gewähren.
Dauer:
2 Wochen, voraussichtlich im Wintersemester 2015
Seite 3 von 4 zu Geschäftszahl BMBF-695/0042-IA/4b/2014
Einbringung der Bewerbungen:
Bewerbungen sind ab Mitte Oktober möglich. Die Bewerbungen sind online auf der Website
www.weltweitunterrichten.at durchzuführen. Zusätzlich sind die Unterlagen im Dienstweg an das
Bundesministerium für Bildung und Frauen, Referat IA/4b weiter zu leiten.
Die Landesschulräte/der Stadtschulrat für Wien werden ersucht, die Bewerbungsunterlagen per
ELAK zu übermitteln.
Legen Sie Ihrer schriftlichen Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei:
1. ein unterschriebenes Online-Bewerbungsformular
2. Lebenslauf in deutscher Sprache
3. Motivationsschreiben in deutscher Sprache
4. eine Kopie des Lehramtsprüfungszeugnisses
5. das schriftliche Einverständnis und eine Empfehlung der Schulleitung
Weitere Informationen:
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Abteilung IA/4
Tel. 01-53120-3626, 01-5310-3396
Einreichfrist: 9. Dezember 2014
(Online-Bewerbungsschluss / Datum des Poststempels für die Einreichung im Dienstweg)
Nicht im Dienstweg eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Die Landesschulräte und der Stadtschulrat für Wien sowie die Ämter der Landesregierungen
werden ersucht, diese Ausschreibung allen Direktionen der in Betracht kommenden Schulen
weiter zu leiten.
Wien, 20. Oktober 2014
Für die Bundesministerin:
MR Dr. Nikolaus Douda
Elektronisch gefertigt
Seite 4 von 4 zu Geschäftszahl BMBF-695/0042-IA/4b/2014
Signaturwert
Prüfinformation
EGOkhe2LZygzj2RSSRiMHtzgJVNvkx3wBWfmqm2SCqAqz1wTzEvvip5JcRFUy3rAvv2oyzOrai0+mQNkoqhE5Z13fB
32q1p800VbUfkfNuPZjszMsy66U0iymxYRcGkm6nSMop/sacgyo/icBjBnxIocuj4m3lmCaH7Fmroy+8mk6eiPKcad
4SF4IdZRfwPixRuh9hQtRWDJqz+L7c+TtPV9wwaE6sYR7NKMWxvfHJdZUZhjzJ13MPuy53uSsYsL7H72frKRcx46Ue
zJXNJotunaG1gc3rbzM0YEDAQDRX2TWJjFdWx9tpYQRR4inLxNnCrVQ5P9DfaqUfEvth6aJg==
Unterzeichner
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Datum/Zeit-UTC
2014-10-20T10:29:27+02:00
Aussteller-Zertifikat
CN=a-sign-corporate-light-02,OU=a-sign-corporate-light-02,O=ATrust Ges. f. Sicherheitssysteme im elektr. Datenverkehr GmbH,C=AT
Serien-Nr.
1179688
Hinweis
Dieses Dokument wurde amtssigniert.
Informationen zur Prüfung der elektronischen Signatur finden Sie unter: http://www.signaturpruefung.gv.at.
Informationen zur Prüfung des Ausdrucks finden Sie unter: http://www.bmbf.gv.at/verifizierung.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
139 KB
Tags
1/--Seiten
melden