close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10/2014 - Sportklub Handelsministerium

EinbettenHerunterladen
SPORTKLUB HANDELSMINISTERIUM
SKH
Mitteilungen
Besuchen Sie uns auch unter: www.skh.at
Nr. 218 - Oktober 2014
HERBST 2014
Langzeit-Vorhersagen rechnen mit viel Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen: Jetzt kommt Bilderbuch-Herbst-Wetter vom
Feinsten. Kaum zu glauben - aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Wir wünschen allen Freunden des SKH einen schönen Herbst
und viel sportlichen Erfolg.
Seite 2
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Die Seite des Obmanns
Werte Freunde des SKH
liebes Mitglied
Wir sind doch ständig auf der Suche nach optimalen Abläufen,
sei es im Beruf, im Sport und all den anderen Dingen, die
unser Leben bewegen.
Was verstehe ich unter optimalem Ablauf: Nehmen wir zum
Beispiel den Tennissport. Einerseits gilt es den Ball so übers
Netz zu spielen, dass der Gegner ihn nicht oder nur mühsam
erreichen kann. Umgekehrt muss ich die Absicht des Gegners früh erkennen, um selbst
rechtzeitig an die richtige Stelle zu kommen - man nennt das Antizipieren. Sieger zeichnet
diese Fähigkeit aus.
Ein Beispiel aus einer anderen Sportart, dem Orientierungslauf, ist das Finden der richtigen
Balance zwischen Geschwindigkeit und Präzision. Beim Orientierungslauf muss ich mithilfe
von Kompass und Karte vorgegebene Punkte in mir unbekanntem Gelände finden. Studiere
ich die Karte genau, finde ich sicher den kürzesten oder schnellsten Weg zum nächsten Punkt,
brauche aber viel Zeit fürs Orientieren. Laufe ich dagegen mit hohem Tempo, so bleibt wenig
Zeit fürs Kartenlesen und Orientieren. Im schlimmsten Fall passiert dann in Abwandlung
eines Qualtinger-Spruches: „ I was zwoa net wo i hinrenn, dafia bin i schnölla durt.“ Nun das
Ziel des Orientierungslaufes ist ja das Finden aller Punkte in schnellstmöglicher Zeit. Und
insofern ist diese Sportart eine gute Schule für das Finden der geeigneten Balance zwischen
Tempo und Genauigkeit.
Ist es in der Arbeitswelt nicht genauso? Wie oft passieren dann Fehler, nur weil man unter
Zeitdruck steht oder glaubt etwas schnell machen zu müssen. Gut Ding braucht Weile.
Sowohl beim Orientierungslauf als auch bei der Arbeit spreche ich aus eigener Erfahrung.
Und ich hoffe, dass sich in dieses Vorwort kein Fehler eingeschlichen hat, denn so schnell wie
diesmal habe ich noch selten die Seite 1 geschrieben.
☺
Jedenfalls wünsche ich jedem Einzelnen
das Finden der Balance
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Video
Sektionsleitung: Alois Nepp
Sportstätte:
1030 Wien, Ungargasse 20
Mobiltelefon: 0664-4725410
E-Mail: alois.nepp@skh.at
Seite 3
Seite 4
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Sport- und Jagdliches Schießen
Sektionsleitung: Hubert Schütz
Sportstätte:
1220 Wien, Wielandweg 25
Telefon, Fax und AB:
Mobiltelefon:
E-Mail:
Homepage:
7346461
0676-5164153
schuetz.hubert@aon.at
http://www.skh-shooting.at
Eine große Lücke in unseren Reihen
Gerhard Leitner
ist im 76. Lebensjahr im Kreise seiner Lieben von uns gegangen, sein Herz
hatte zuletzt nicht die Kraft, die er sein ganzes Leben für seine Familie, seine
Berufung und für all seine Leidenschaften hatte.
Eine seiner großen Leidenschaften war der Schießsport. Er war über 15 Jahre
Sportleiter der Großkaliber-Riege des SKH und Jahrzehnte ein wesentlicher
Bestandteil der ISSF Rundenbewerbe. Seine sportlichen Erfolge - mehrmalige
Bestplatzierungen bei Landes- und österreichischen Meisterschaften - aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.
Sein Engagement aber ging weit über diese Dinge hinaus:
Mit seinem Beitrag zur Pflege und Weiterentwicklung des Schießsportes, aber
auch die Arbeiten an österreichischen Ordonnanzgewehren im Rahmen der
Technikhistoriker, ist aufgrund seiner - für ihn so typischen - absoluten Detailgetreue - ein unschätzbares Vermächtnis für uns alle.
Wir ehren ihn, indem wir dieses Vermächtnis weiter pflegen und auch weitergeben. Er wird uns als Sportkamerad, als Mannschaftsführer, als Riegenleiter
und auch als Freund fehlen, aber mit seinem Vermächtnis wird er dem
Schießsport erhalten bleiben.
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 5
Sportkegeln
Sektionsleitung: Thomas Newetschny
Sportstätte:
Kegelbahn:
05776-725996
1110 Wien, Unter der Kirche 22
Mobiltelefon: 0699-10858313
E-Mail: thomas.newetschny@skh.at
Homepage: www.skh-postsv1036.org
Herbstmeisterschaft
Das 1. Heimspiel erfolgreich zu gestalten ist bei uns heuer ganz groß in Mode –
und fast alle Mannschaften konnten sich diesem erfreulichen Trend auch anschließen. Doch nicht nur zuhause – auch auswärts konnten wir schon das eine oder andere Mal reüssieren, sodass die Saison im Großen und Ganzen sehr erfolgreich angelaufen ist.
DANA Grand Prix
Dieses spezielle, vom ÖSKB ausgerichtete Turnier bei dem sich sowohl bei den Damen wie bei den Herren jeweils 6 vorab Qualifizierte mit jeweils 6 nominierten Nationalteammitgliedern in einem K.o. - System messen können, ging am 20. und
21. September auf unserer Anlage über die Bühne.
Wir waren in diesem illustren Feld sehr gut vertreten, denn sowohl bei den Damen
wie bei den Herren trugen jeweils drei Akteure unsere Vereinsfarben, nämlich Lisa
Vsetecka, Fiona Steiner (fürs Nationalteam nominiert) und Ricky Ruppitsch
(erfolgreich qualifiziert) bzw. Philipp Vsetecka (nominiert) und Markus Vsetecka sowie Thomas Newetschny (qualifiziert).
Lisa und Philipp mussten sich (nach teilweise großartigen Leistungen im Turnier)
jeweils im Finale geschlagen geben, Fiona und Markus im Semifinale (beide belegten daher den geteilten 3. Rang, da dieser nicht mehr ausgespielt wurde), während
Ricky und Tom schon in der 1. Runde die Segel streichen mussten.
Die Organisation des Events lag in den bewährten Händen des ÖSKB-Teams, doch
auch die freiwilligen Helfer unseres Vereines, die vorab die Bahnanlage in einen
Top-Zustand versetzten, und dann den Bahndienst versahen, haben ihren Anteil
am großartigen Gelingen der beiden Bewerbe - herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Besonders hervorzuheben auch die Übertragung im Internet via Live-Stream, die
es auch Interessierten, die leider nicht direkt vor Ort sein konnten ermöglichte,
den spannenden Event zu verfolgen. Auch zur Nachbetrachtung sind die Übertragungen noch verfügbar - die Links sind unter anderem auf der ÖSKB-Homepage
(www.oeskb-kegeln-bowling.com) an prominenter Stelle zu finden.
Vsetecka Lisa
Vsetecka Philipp
Seite 6
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Superliga Herren
SKC Sonnensee Ritzing – SPG SKH/Post SV 1036
S-Punkte
11:13
M-Punkte
2:6
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
540,0 (3240): 548,8 (3293)
Vsetecka Philipp 574 (556) 1, Vsetecka Markus 569 (521) 1
Cech Libor 560 (550) 1, Beres Josef 557 (532) 1
Newetschny Thomas 524 (546) 0, Prohaska Christian 509 (535) 0
Gleich zu Beginn der neuen Meisterschaft ein Auswärtssieg beim starken Aufsteiger aus dem Burgenland, und damit schon einmal die ersten beiden Tabellenpunkte gesichert. Auch technische Probleme und eine einstündige Spielunterbrechung
konnten uns nicht stoppen. Tolle Leistung der Brüder Vsetecka und auch von Neuzugang Josef.
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 7
BSV Voith St. Pölten – SPG SKH/Post SV 1036
S-Punkte
18:6
M-Punkte
6:2
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
602,5 (3615): 557,3 (3344)
Vsetecka Philipp 618 (590) 1, Cech Libor 604 (573) 1
Newetschny Thomas 553 (641) 0, Beres Josef 550 (552) 0
Prohaska Christian 536 (677) 0, Vsetecka Markus/Simulak Chr. 483 (582) 0
Der Gewinn eines Tabellenpunktes war für uns nie in realistischer Reichweite, aber
2 Mannschaftspunkte beim Serienmeister können sich durchaus auch sehen lassen.
Markus leider mit einem rabenschwarzen Tag und Simi als eingetauschter Spieler
mit einem eher durchwachsenen Superligadebüt – Kopf hoch, es kommen für euch
beide wieder bessere Tage.
Seite 8
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
SPG SKH/Post SV 1036 – KSV Wr. Linien
S-Punkte
13:11
M-Punkte
8:0
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
594,3 (3566): 574,5 (3447)
Vsetecka Markus 620 (614) 1, Vsetecka Philipp 603 (550) 1
Cech Libor 599 (576) 1, Prohaska Christian 598 (583) 1
Newetschny Thomas 590 (571) 1, Beres Josef/Rapf Christoph 556 (553) 1
Nach einem guten Start und einer kleinen Zwischenkrise erwies sich diesmal der
Eintausch von Rapfi vielleicht als vorentscheidender Glücksgriff, der das Spiel wieder in unsere Richtung kippen ließ. Ein hochverdienter, wenn auch mit 8:0 etwas
zu hoher Sieg, was man schon am viel knapperen Satzpunkteverhältnis sieht.
Trotzdem ein wichtiger Schritt im 1. Heimspiel und überdies der 3. Rang in einer
sicherlich noch nicht aussagekräftigen Tabelle.
Superliga Damen
BBSV Wien – SPG SKH/Post SV 1036
S-Punkte
13,5:10,5
M-Punkte
5:3
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
545,0 (3270) : 537,2 (3223)
Listoferova Lubica 602 (551) 1, Vranitzky Ursula 553 (512) 1
Kucharova Gabriela 523 (519) 1, Rirsch Michaela 522 (568) 0
Vsetecka Lisa 520 (600) 0, Steiner Fiona 502 (520) 0
Lubi mit Tagesbestleistung – trotzdem hat es mit einem Punktegewinn beim Meister knapp nicht geklappt. Fiona im ersten Meisterschaftsspiel für uns vielleicht
noch etwas zu nervös – aber das wird sich sicher schnell legen.
BSV Voith St. Pölten – SPG SKH/Post SV 1036
S-Punkte
9:15
M-Punkte
2:6
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
541,5 (3249) : 543,5 (3261)
Listoferova Lubica 566 (528) 1, Vsetecka Lisa 559 (523) 1
Steiner Fiona 552 (570) 1, Kucharova Gabriela 540 (494) 1
Rirsch Michaela 528 (598) 0, Vranitzky Ursula 516 (536) 0
Damit haben auch unsere Superligadamen in der Tabelle auswärts angeschrieben
– ein ganz wichtiger erster Schritt. Hervorzuheben diesmal die geschlossene Mannschaftsleistung und die tollen Nerven von Fiona, die den Sieg auf der letzten Bahn
mit unwiderstehlichem Spiel endgültig sicherte.
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 9
SPG SKH/Post SV 1036 – KSV Wr. Linien
S-Punkte
16:8
M-Punkte
5:3
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
562,0 (3372) : 533,0 (3198)
Listoferova Lubica 602 (458) 1, Rirsch Michaela 565 (504) 1
Vranitzky Ursula 560 (574) 0, Kucharova Gabriela 555 (559) 1
Steiner Fiona 545 (555) 0, Vsetecka Lisa 545 (548) 0
Eine mannschaftlich geschlossene Leistung, bei der wieder einmal Lubi hervorstach, brachte uns den verdienten Sieg und 2 wichtige Tabellenpunkte – auch
wenn der eine oder andere Mannschaftspunkt leider knapp vergeben wurde.
1. Wr. Landesliga Herren
SPG SKH/Post SV 1036 II – Sport Klub GÖC II
S-Punkte
15:9
M-Punkte
7:1
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
566,3 (3398): 530,2 (3181)
Takacs Laszlo 622 (532) 1, Krotky Alfred 584 (555) 1
Münster Johann 568 (521) 1, Simulak Christian 558 (504) 1
Pelzlbauer Harald 553 (519) 1, Ammerling Gerhard 513 (550) 0
Das erste offizielle Meisterschaftsspiel auf der neuen Bahn konnten wir eindrucksvoll gewinnen. Ganz stark Lazi, und auch erfreulich wie gut sich Freddy schon wieder auf die neuen Gegebenheiten eingestellt hat. Auch Hansi mit einem guten Tag,
ansonsten ist noch Luft nach oben.
SPG SKH/Post SV 1036 II – Sport Klub GÖC II
S-Punkte
12:12
M-Punkte
5:3
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
561,3 (3368): 546,5 (3279)
Seiter Peter 617 (560) 1, Krotky Alfred 569 (550) 1
Rapf Christioph 565 (502) 1, Münster Johann 551 (555) 0
Pelzlbauer Harald 548 (554) 0, Takacs Laszlo 518 (558) 0
Herausragende Premiere von Peter auf der neuen Bahn – manche müssen einfach
nicht trainieren, denen gibt’s der Herr im Schlaf… Ansonsten wieder ziemlich geschlossene Mannschaftsleistung bis auf Lazi, der im Moment in seinen Leistungen
ziemlich schwankt.
ASKÖ KSK Herz Armaturen – SPG SKH/Post SV 1036 II
S-Punkte
9:15
M-Punkte
2:6
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
518,5 (3111): 528,3 (3170)
Seite 10
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Seiter Peter 589 (510) 1, Rapf Christoph 567 (527) 1
Prohaska Christian 530 (485) 1, Münster Johann 514 (501) 1
Simulak Christian 487 (517) 0, Krotky Alfred 483 (571) 0
Ein sensationeller Startdurchgang mit Peter und Rapfi brachte uns gleich ganz
deutlich in Front. Ab dann wurde um jeden Kegel gekämpft, denn hinten heraus
wurde es nochmals ganz spannend, bevor auf der allerletzten Bahn der Auswärtssieg doch noch gesichert werden konnte.
Wr. Landesliga Damen
Sport Klub GÖC – SPG SKH/Post SV 1036 II
S-Punkte
3,5:12,5
M-Punkte
1:5
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
478,0 (1912): 519,5 (2078)
Vsetecka Petra 546 (475) 1, Wicher Renate/Vranitzky Erika 529 (461) 1
Münster Karin 507 (522) 0, Ruppitsch Friederike 496 (454) 1
Ab dieser Saison wird die Damen-Landesliga ja mit 4er-Teams gespielt. Der Start
war auf jeden Fall sehr gut, denn angeführt von Petra wurde gleich einmal ein sicherer Auswärtssieg eingefahren.
SPG SKH/Post SV 1036 II – KSK Blau Gelb
S-Punkte
12:4
M-Punkte
5:1
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
507,8 (2031): 471,0 (1884)
Rirsch Michaela 534 (460) 1, Wicher Renate 523 (464) 1
Münster Karin 494 (503) 0, Kleibensturz Helene 480 (457) 1
Überzeugende Heimpremiere unserer 2. Damenmannschaft – der Ausgang der
Partie stand nie zur Debatte. Gratulation an „Leihspielerin“ Michi für die gute Generalprobe für die Superliga.
3. Wr. Landesliga Herren
SPG SKH/Post SV 1036 III – KSK Post 1050 / Wieden II
S-Punkte
12:12
M-Punkte
4,5:3,5
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
507,5 (3045): 506,3 (3038)
Giokas Stefan 526 (549) 0, Frank Oskar 512 (486) 1
Vranitzky Rudolf 512 (461) 1, Papp Zsolt 509 (531) 0
Hackl Josef/Schauhuber Rudi 495 (520) 0, Prohaska Emmerich 491 (491) 0,5
Ein guter Einstand für die frisch aufgestiegene 3. Mannschaft in der neuen Liga –
wenns auch extrem knapp und nicht ganz unglücklich war, so konnte dieses erste
Derby der Saison auf der neuen Anlage gewonnen werden.
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 11
Polizei SV Schwechat – SPG SKH/Post SV 1036 III
S-Punkte
12,5:11,5
M-Punkte
2:6
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
482,5 (2895): 498,8 (2993)
Wimmer Herbert 543 (514) 1, Ammerling Gerhard 514 (481) 1
Prohaska Emmerich 497 (513) 0, Vranitzky Rudolf 490 (434) 1
Streicher Otto 483 (471) 1, Papp Zsolt 466 (482) 0
Angeführt von Routinier Herbert konnte im 2. Spiel der 2. Sieg eingefahren werden. Ein ausgezeichneter Start in die Saison – dieses Momentum gilt es weiter
festzuhalten.
SPG Hernals / Schindler II – SPG SKH/Post SV 1036 III
S-Punkte
8:16
M-Punkte
0,5:7,5
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
503,5 (3021): 534,0 (3204)
Pelzlbauer Harald 579 (527) 1, Ammerling Gerhard 548 (526) 1
Vranitzky Rudolf 545 (477) 1, Giokas Stefan 530 (514) 1
Frank Oskar/Predatsch Walter 520 (495) 1, Prohaska Emmerich 482 (482) 0,5
Diesmal war‘s nicht ganz so spannend, wie bisher gewohnt, denn die überzeugende mannschaftliche Geschlossenheit ließ den Gastgebern von Beginn an keine
Chance. Baldige Besserung an Ossi, der leider verletzt ausscheiden musste.
5. Wr. Landesliga Herren
Sport Klub GÖC IV – SPG SKH/Post SV 1036 IV
S-Punkte
18:6
M-Punkte
7:1
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
514,3 (3086): 483,8 (2903)
Predatsch Walter 523 (509) 1, Giokas Stefan 519 (523) 0
Vranitzky Erika 493 (524) 0, Frank Oskar 491 (516) 0
Ruppitsch Friederike 478 (520) 0, Pelzlbauer Heinz 399 (494) 0
Unsere in dieser Saison neu angemeldete Mannschaft (hier dürfen max. 2 Damen
in der Herrenliga mitspielen) hatte eine schwierige erste Begegnung, bei der nur
der neue Sportkapitän Walter punkten konnte. Danke vor allem an Heinz, der extra aus dem Urlaub angereist ist, um uns ein vollständiges Antreten überhaupt zu
ermöglichen.
SPG SKH/Post SV 1036 IV – KSV Wienstrom II
S-Punkte
11:13
M-Punkte
2:6
T-Punkte
0:2
Durchschnitt
476,5 (2859) : 504,5 (3027)
Seite 12
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Takacs Laszlo 521 (514) 1, Ruppitsch Friederike 501 (503) 0
Papp Zsolt 500 (497) 1, Schauhuber Rudolf 490 (499) 0
Pelzlbauer Heinz 433 (458) 0, Glaser Brigitte 414 (556) 0
Heinz und Brigitte mit rabenschwarzen Tagen, und Lazi, der eigentlich viel mehr
kann, auch nicht in Form. Trotzdem war‘s vom Endergebnis her schon deutlich
knapper an einem Tabellenpunkt dran, als in der 1. Runde. Weiterkämpfen, dann
kommt auch das Glück zurück.
ASVÖ - Liga
SPG SKH/Post SV 1036 – SPGr. Floridsdorf / Stammersdorf
S-Punkte
6,5:9,5
M-Punkte
3:3
T-Punkte
1:1
Durchschnitt
486,3 (1945): 438,5 (1754)
Kleibensturz Helene 526 (306) 1, Vranitzky Erika 479 (494) 0
Berghuber Elfriede 471 (467) 0, Pelzlbauer Heinz 469 (487) 0
Heli sicherte mit Tagesbestleistung nicht nur den Einzelpunkt, sondern aufgrund
des großen Kegelvorsprunges auch die beiden Mannschaftspunkte. Die anderen
Duelle gingen aber jeweils knapp verloren, sodass es letztlich doch nur zu einem
Unentschieden reichte.
Polizei SV Wien I – SPG SKH/Post SV 1036
S-Punkte
12,5:3,5
M-Punkte
5:1
T-Punkte
2:0
Durchschnitt
503,3 (2013): 480,5 (1922)
Al Tillawi Mohammad 488 (454) 1, Al Tillawi Renate (479) 538 0
Berghuber Elfriede 478 (502) 0, Pelzlbauer Heinz 477 (519) 0
Die neu umgebaute Bahn in Kaisermühlen brachte uns kein Glück, wobei die Polizisten durch ihre starke Aufstellung und guten Leistungen auch das ihre zu dieser
Niederlage beitrugen. Gratulation an Isi, der für uns den Ehrenpunkt rettete.
G E B U R T S T A G S E C K E
für unsere aktiven und unterstützenden Mitglieder.
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin "GUT HOLZ"
wünscht die Sektionsleitung der Sportkegelsektion.
17.10.
22.10.
29.10.
02.11.
PROHASKA
STEINER
HÜBSCH
VSETECKA
Annemarie
Fiona
Helmut
Petra
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 13
Segeln
Sektionsleitung: Wolfgang Neidhart
Sportstätte:
SKH - Yachtclub Untere Alte Donau
1220 Wien, Florian Berndl Gasse 36
Mobiltelefon: 0680-2090031
E-Mail: wolfgang.neidhart@gmx.net
Homepage: http://www.skh.at
Herbst - Arbeitseinsatz
Dieser findet heuer am Samstag,
8. November 2014
um 9:00 Uhr
statt.
Bei diesem Arbeitseinsatz sind unbedingt die noch im Clubhaus (Bootshalle!)
verbliebenen persönlichen Gegenstände zu entfernen!!!
Die Teilnahme an den 2mal jährlich stattfindenden Arbeitseinsätzen ist laut Statuten
verpflichtend und ein Teil des Mitgliedsbeitrages!
Für Stärkung in flüssiger und fester Form wird wieder gesorgt !
Daran anschließend findet die Generalversammlung statt.
Seite 14
Oktober 2014
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
EINLADUNG zur GENERALVERSAMMLUNG
am Samstag, 8. November 2014, 13:00 Uhr
im Clubhaus des SKH-YC, Florian Berndlgasse 36, 1220 Wien.
TAGESORDNUNG






Eröffnung und Begrüßung
Bericht des Sektionsleiters
Neuwahl des Sektionsleiters
Ernennung der Sektionsleitungsmitglieder
Behandlung von Anträgen
Allfälliges
Wahlvorschläge und Anträge können bis eine Woche vor der Generalversammlung
bei der Sektionsleitung schriftlich eingebracht werden.
Mit sportlichen Grüssen
Die Sektionsleitung
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Oktober 2014
Seite 15
Tennis
Sektionsleitung: Alexander Schindler
Sportstätten:
1030 Wien, Arsenal
7990101
1030 Wien, Faradaygasse7967575
Telefon: 71171-8421
Mobiltelefon: 0676-4909965
E-Mail: schindler@rechnungshof.gv.at
Sportgymnastik
Sektionsleitung: Susanne Partl
Sportstätte:
Turnsaal BAG
1030 Wien, Radetzkystrasse 2
Telefon: 71100-5242
Mobiltelefon: 0664-2700094
E-Mail: susanne.partl@skh.at
Tischtennis
Sektionsleitung: Hubert Stromer
Sportstätte:
1030 Wien, Hintere Zollamtsstr.19
(Eingang Ecke Zollgasse)
Mobiltelefon 0664-6129187
E-Mail: hubert.stromer@skh.at
Seite 16
Oktober 2014
SKH - Vorstand
SKH Mitteilungsblatt Nr. 218
Mobiltelefon
Obmann: Franz Schönweiler
E-Mail
0676-82102405
franz.schoenweiler@skh.at
0650-3636080
kurt.aust@skh.at
0664-5450030
familie.weiss@tele2.at
0676-6272254
ludwig.popovchich@skh.at
0699-19225574
edith.frank@skh.at
Schriftführer - Stellvertreter: Julia Stiefelmeyer
0664-1527913
julia.stiefelmeyer@skh.at
Vorstandsmitglied: Wolfgang Neidhart
0680-2090031
wolfgang.neidhart@gmx.net
Vorstandsmitglied: Alois Nepp
0664-4725410
alois.nepp@skh.at
Vorstandsmitglied: Hubert Schütz
0676-5164153
office@skh-shooting.at
Obmann - Stellvertreter: Kurt Aust
Kassier: Waltraud Weiss
Kassier - Stellvertreter: Ludwig Popovchich
Schriftführer: Edith Frank
Impressum:
Herausgeber und
Medieninhaber
Sportklub Handelsministerium
Ungargasse 20 - 1030 Wien
ZVR Nr. 216394397
Bankverbindung: BAWAG P.S.K.
skh1@gmx.at
BIC: OPSKATWW
IBAN: AT496000000001600351
Redaktionsschluss für November 2014 ist Montag, 27. Oktober 2014
Redaktion und für den Inhalt verantwortlich:
Oskar Frank
0650-7011948
oskar.frank@gmail.com
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
35
Dateigröße
1 512 KB
Tags
1/--Seiten
melden