close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Glättkalander und Chill-Roll Typ 136 - Dr. Collin GmbH

EinbettenHerunterladen
EXTRUSIONSANLAGEN
Labor- und Pilotanlagen für
die Kunststoffverarbeitung
Glättkalander und Chill-Roll Typ 136
Die universelle Einheit zur Herstellung von Flachfolien, Platten und Verbunden
Glättkalander für Dickfolien
Chill-Roll für Dünnfolien
Beschichtungs- und Laminieranlage für Verbunde
Vom
Rohstoff
zur
Information
GLÄTTKALANDER TYP 136
Glättkalander
Prüfextruder 30 mm Ø mit Breitschlitzdüse 250 mm und Glättkalander Typ 136/350
Glättkalander und
Chill-Roll Anlage
Einsatz
Flachfoliendüsen
Die Flachfolienanlage und Chill-Roll Typ
136 wird universell eingesetzt in der
Herstellung von Dünnfolien, aber auch
dicken Folien und Platten.
Durch einfaches Schwenken der
Dreiwalzeneinheit sind zwei unterschiedliche Verfahrensweisen realisierbar.
Flachfoliendüsen für die Herstellung von
Folien und Platten. Düsen mit 50 bis
100 mm Breite werden mit verschiebbarer Düsenlippe hergestellt.
Düsen von 150 bis 250 mm Breite werden mit Flexlippe gefertigt und erlauben
eine feinfühlige Spalteinstellung.
250 mm mit Flexlippe
a) vertikal Walzengruppe zur Verwendung als Glättwerk für Platten oder
Folien über 150 mµ bis 2 mm Stärke;
b) horizontal zur Verwendung als ChillRoll zur Herstellung von Dünnfolie im
Dickenbereich von 20 bis 150 mµ;
c) durch Anbau von Abwickelstellen
kann die Einheit als Beschichtungsoder Laminiergerät verwendet werden.
Vom
Breitschlitzdüse 250 mm
Rohstoff
zur
Walzeneinheit
Das wesentliche Bauelement ist die
um 90 Grad schwenkbare Walzengruppe, geeignet für horizontale und
hängende Extruderdüsenposition.
Die Walzengruppe besteht aus einer
Chill-Roll Walze, einer Kühlwalze sowie
einer ebenfalls temperierbaren Glättwalze.
Die Ballenbreite beträgt wahlweise
230 mm oder 350 mm.
Die Walzen sind doppelwandig zur
gleichmäßigen Temperierung durch
Kühlwasser oder externe Temperiergeräte ausgestattet. Die Oberfläche der
Walzen ist geschliffen, hartverchromt
und poliert. Die Glättwalze ist pneumatisch über 2 Zylinder anschwenkbar.
Für hohe Linienlasten wird optional ein
Hydraulikzylinder eingesetzt mit einer
integrierten Kompakthydraulik.
Rollenstrecke
Auf die Walzeneinheit folgt eine Röllchenbahn sowie ein Gummiabzugswalzenpaar.
Die Rollenstrecke eignet sich zum
Einbau von Folienprüfgeräten, Kantenschneideinrichtungen oder CoronaNachbehandlungsgeräten.
Information
Chill-Roll Anlage
Prüfextruder 20 Ø, mit 60° Winkeladapter, Breitschlitzdüse 150 mm, Chill-Roll Typ 136/230 mit horizontaler
Walzenanordnung; fliegender Wickler
Antrieb
Kühlwalzen/Abzugswalzen und
Aufwickelstelle werden durch je einen
getrennten, regelbaren Servomotor
angetrieben.
Wickler
Die Wickeleinrichtung steht sowohl als
Zentral- als auch als Umfangswickler zur
Verfügung je nachdem ob glatte, dicke
Folien oder dünne Folien zu wickeln
sind. Der Wickler kann auch mit fliegend
gelagertem, spreizbarem Dorn ausgeführt werden für hülsenloses Wickeln.
Optionen
• Randstreifenschneiden mit Klinge
• Randstreifenschneiden motorisch
• Randsteifenwickler
• Corona-Nachbehandlungsanlage
• Leuchtplatte zur optischen
Kontrolle
• Temperiergeräte zum
Heizen/Kühlen der Walzen
GLÄTTKALANDER TYP 136
L a m i n i e r a n l a g e Ty p 1 3 6
Durch Anbau von Abwickelstationen kann der
Glättkalander in eine Beschichtungs- oder Laminieranlage
umgebaut werden.
Der Einbau von geeigneten Vorheizungen oder Oberflächenbehandlungsgeräten erlaubt die Simulierung
von Produktionsprozessen.
Auch bei diesem Verfahren kann wahlweise mit horizontaler Anordnung der Walzen für niederviskose Massen
oder mit vertikaler Anordnung für hoch-viskose Schmelzen
gearbeitet werden.
Te c h n i s c h e D a t e n
Typ
Walzenbreite
Folienbreite (max.)
Walzendurchmesser
Einlaufhöhe horizontal
vertikal
Abzugsgeschwindigkeit
Wickeldurchmesser
Gewicht
(mm)
(mm)
(mm)
(mm)
(mm)
136/230
136/350
230
200
72/144/72
1100
830
350
300
72/144/72
1100
830
0-6/16/32
(m/min.)
(mm)
(kg)
max. 300
280
Technische Änderungen vorbehalten
Ausgabe 11/01
Vertreten durch
Dr. Collin GmbH
Sportparkstr.2, D-85560 Ebersberg, Germany
Telefon 08092 / 20 96-0, Telefax 08092 / 2 08 62
www.drcollin.de, E-mail: collin@drcollin.de
max. 300
400
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
14
Dateigröße
159 KB
Tags
1/--Seiten
melden