close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - MLS Maurerlehrhallen Sursee

EinbettenHerunterladen
KURSANGEBOTE
2014/2015
MLS Maurerlehrhallen Sursee
Postfach 319
6210 Sursee
Telefon 041 922 27 77
Telefax 041 922 27 00
info@mls.ch
www.mls.ch
MLS Kursangebote 2014/2015
Kurs
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Seite
Inhaltsverzeichnis
1
Kursprogramm 2014/2015
2
Gesamtübersicht der überbetrieblichen Kurse Maurer/-in EFZ
3
Überbetriebliche Kurse Maurer/-in EFZ: Kurs 1 bis 6
4 – 10
Anwenderkurse (MAW) 5 / 6 für Maurer/-in
11
Praxiskurs (MPK) für Maurer/-in
12
Nachholkurs für Maurer/-in
13
Nachlehrkurs für Maurer/-in
14
Nachhobildung für Angelernte (Art. 32 BBG)
15
Qualifikationsverfahren 2015 für Maurer/-in EFZ
16
Gesamtübersicht der Kurse für Baupraktiker/-in EBA und Betonwerker/-in EFZ
17
Überbetriebliche Kurse Baupraktiker/-in EBA: Kurs 1 bis 4
Qualifikationsverfahren 2015 für Baupraktiker/-in EBA
Überbetriebliche Kurse Betonwerker/-in EFZ: Kurs 1 bis 4
Qualifikationsverfahren 2015 für Betonwerker/-in EFZ
18–21
22
23–26
27
Kurse Schalungsbau
28+29
Kundenmaurer-Kurse 1 und 2
30+31
CREABETON-Anwenderkurs
32
Greutol-Anwenderkurse
Sicherheitsparcours SIPA und erste Hilfe
33+34
35
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
36+37
Abwesenheits- / Urlaubsgesuch
38+39
Info Fahrzeug
40
1
2
CREA-BETON
GREUTOL
KURSBLOCK
AZ-KURSE
SIPA
ERSTE HILFE
WOCHENKURSE
ENAIP / CIFL
SCHALUNGSBAU
KUNDENMAURER
BETONWERKER/-IN
EFZ
BAUPRAKTIKER/-IN
EBA
QV
Praxis-Kurs
Anwenderkurs
MAURER/-IN EFZ
ÜK 6
ÜK 5
ÜK 4
ÜK 3
ÜK 2
ÜK 1
KALENDERWOCHE
KURS
MONAT
SEPTEMBER
OKTOBER
2014
NOVEMBER DEZEMBER
JANUAR
FEBRUAR
MÄRZ
APRIL
2015
MAI
JUNI
JULI
1
BP 33A
M 33A
PK
2
BW 14A
BP 33B
BP 14A
M AW5
M 33B
3
BP 33A
BP 14B
M 33C
M 14V
4
C I 3 / i,d
BW 42A
M 14A
5
M 52GR
M 53V
M 14B
6
M PKA
M 62A
M 14C
8
Erste Hilfe
S I PA
GR
GS2
GS1
CB CB
K2A
M PKB
M 43B
K1A
M 62B
M 43A
M 24V
9
ES1
K1B
BP 43A
M 43C
10
ES2
K2B
BP 43B
M AW6
M 24A
11
C I 4 / i,d
BP 24A
M 34V
M 24B
12
BW 24A
BP 24B
M AW6
M 53A
M 24C
M 53C
QV
13
14
BW 43A
QV MAURER EFZ+EBA
M 53B
15
M 53D
M 44V
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
AUGUST
Kursprogramm 2014/2015
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
FERIEN
UNTERHALTSWOCHE
Fronleichnam
FERIEN
AVOR-WOCHE
FERIEN
Pfingsten
Christi Himmerfahrt
Ostermontag
FERIEN
FERIEN
Mariä Himmelfahrt
Bezeichnung
Lehrbeginn
Kurs
Maurer
Übersicht überbetriebliche Kurse Maurer/-in EFZ
1. Kurs
2. Kurs
3. Kurs
4. Kurs
5. Kurs
6. Kurs
KURSDATEN
Kursdauer
Lehrzeit
Lernende der Berufsfachschulen
20.Okt 14 – 07. Nov 14
2014–17
Altdorf, Goldau, Muttenz, Sarnen, Wohlen, Zug
M 1 4 B
10.Nov 14 – 28. Nov 14
2014–17
Grenchen, Luzern,. Zofingen
M 1 4 C
01.Dez 14 – 19. Dez 14
2014–17
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan, Sta. Maria
M 1 4 A
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
M 1 4 V
29.Sep 14 – 17. Okt 14
2014–16
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre (Lehrbeginn 2014)
M 2 4 A
09.Mrz 15 – 27. Mrz 15
2014–17
Altdorf, Goldau, Sarnen, Wohlen, Zug
M 2 4 B
30.Mrz 15 – 17. Apr 15
2014–17
Grenchen, Muttenz, Zofingen
M 2 4 C
20.Apr 15 – 08. Mai 15
2014–17
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan, Sta. Maria, Luzern
M 2 4 V
05.Jan 15 – 23. Jan 15
2014–16
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre (Lehrbeginn 2014)
M 3 3 A
18.Aug 14 – 05. Sep 14
2013–16
Altdorf, Goldau, Sarnen, Wohlen, Zug
M 3 3 B
08.Sep 14 – 26. Sep 14
2013–16
Grenchen, Muttenz, Zofingen
M 3 3 C
29.Sep 14 – 17. Okt 14
2013–16
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan, Sta. Maria, Luzern
M 3 4 V
30.Mrz 15 – 17. Apr 15
2014–16
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre (Lehrbeginn 2014)
M 4 3 A
05.Jan 15 – 23. Jan 15
2013–16
Altdorf, Goldau, Sarnen
M 4 3 B
26.Jan 15 – 13. Feb 15
2013–16
Grenchen, Wohlen, Zofingen, Zug
M 4 3 C
16.Feb 15 – 06. Mrz 15
2013–16
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan, Sta. Maria, Luzern, Muttenz
M 4 4 V
22.Jun 15 – 10. Jul 15
2014–16
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre (Lehrbeginn 2014)
M 5 3 A
20.Apr 15 – 08. Mai 15
2013–16
Altdorf, Sarnen
M 5 3 B
11.Mai 15 – 29. Mai 15
2013–16
Goldau, Zofingen
M 5 3 C
01.Jun 15 – 19. Jun 15
2013–16
Wohlen
M 5 3 D
22.Jun 15 – 10. Jul 15
2013–16
Grenchen, Luzern, Muttenz, Zug
M
10.Nov 14 – 21. Nov 14
2012–15
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan, Sta. Maria
5 2 GR
M 5 3 V
10.Nov 14 – 28. Nov 14
2013–15
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre (Lehrbeginn 2013)
M 6 2 A
01.Dez 14 – 19. Dez 14
2012–15
Luzern, Muttenz, Wohlen, Zofingen
M 6 2 B
05.Jan 15 – 23. Jan 15
2012–15
Altdorf, Goldau, Grenchen, Sarnen, Zug
Lehrbeginn:
201 2
201 3
201 4
3
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 1
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Abgeschlossener Lehrvertrag
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Kennenlernen der Ausbildungsstätte
Einführung Lerndokumentation
Werkzeugkenntnisse
Grundausbildung Mauerwerk
Anwendung Grundtechnik Mauerwerk
Einführung in die Arbeitssicherheit
Grundausbildung Schalungsbau (Aussparungen, Fundamente, Wände)
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
20.Okt 14–07.Nov14
Altdorf, Goldau, Muttenz, Sarnen,
Wohlen, Zug
M 14A
10.Nov14–28.Nov14
Grenchen, Luzern, Zofingen
M 14B
01.Dez14–19.Dez14
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan,
Sta. Maria
M 14C
29.Sep14–17.Okt 14
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre
M 14V
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Lerndokumentation und Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch die Lehrbetriebe bis am 09. Juni 2014 unter www.mls.ch.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 1 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
4
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 2
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 1
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
INHALT
➔ Standortbestimmung
– Rohmauerwerk B+K
– Grundausbildung konventioneller Aussenputz
– Grundausbildung Zementüberzug
– Ausführung Kanalisation mit Sickerleitung
– Arbeitssicherheit
– Rapportwesen
– Schalungsbau (Deckenschalung, Schalsysteme, Einzelobjekt Wandschalung)
DAUER
3 Wochen
DATEN
Kursdaten
KOSTEN
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
09.Mrz15–27.Mrz15
Altdorf, Goldau, Sarnen, Wohlen, Zug
M 24A
30.Mrz15–17.Apr 15
Grenchen, Muttenz, Zofingen
M 24B
20.Apr 15–08.Mai 15
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan,
Sta. Maria, Luzern
M 24C
05.Jan 15–23.Jan 15
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre
M 24V
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 2 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
BesuchstagWährend der Lehrzeit als Maurer/-in EFZ besuchen die Lernenden ein- bis
dreimal im Jahr die überbetrieblichen Kurse (üK) bei den Maurerlehrhallen
Sursee.
Um Ihnen einen Einblick in die praktische Ausbildung der Lernenden zu
geben, laden wir Sie herzlich zu einem Besuchstag ein.
Details zum Besuchstag erhalten Sie mittels Einladung.
5
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 3
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERLernende
VORAUSSETZUNG
Besuch der Kurse 1 und 2
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
Rohmauerwerk B+K
Verputzarbeiten mit kunststoffverg. Grundputz/Deckputz
Anwendung Zementüberzüge
Kanalisation Ausbildung Kontrollschacht
Gerüstbau
Arbeitssicherheit
Schalungsbau (gebogene Wandschalung, Einzelobjekte)
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
18.Aug14–05.Sep14
Altdorf, Goldau, Sarnen, Wohlen, Zug
M 33A
08.Sep14–26.Sep14
Grenchen, Muttenz, Zofingen
M 33B
29.Sep14–17.Okt 14
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan,
Sta. Maria, Luzern
M 33C
30.Mrz15–17.Apr 15
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre
M 34V
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 3 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
6
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 4
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERLernende
VORAUSSETZUNG
Besuch der Kurse 1, 2 und 3
ZIEL
Manuelle Baustellenarbeit vertiefen
INHALT–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
Rohmauerwerk B
Sichtmauerwerk Einführung/Anwendung
Intensive Verputz- und Überzugsarbeiten
Arbeitssicherheit
Schalungsbau (Unterzug, Einzelobjekte mit erhöhten Anforderungen)
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
05.Jan 15–23.Jan 15
Altdorf, Goldau, Sarnen
M 43A
26.Jan 15–13.Feb15
Grenchen, Wohlen, Zofingen, Zug
M 43B
16.Feb15–06.Mrz15
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan,
Sta. Maria, Luzern, Muttenz
M 43C
22.Jun 15–10.Jul 15
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre
M 44V
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 4 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
7
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 5 (ohne VL und Kt. GR)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch der Kurse 1, 2, 3 und 4
ZIEL
Selbständiges Erstellen anspruchsvoller Mauerwerke und Schalungen
Vorhandenes Wissen vertiefen und anwenden
INHALT➔ Zwischenprüfung
– Rohmauerwerk B
– Sichtmauerwerk B+K
– Anspruchsvolle Verputz- und Überzugsarbeiten
– Arbeitssicherheit
– Schalungsbau (Treppenschalung, anspruchsvolle Einzelobjekte)
DAUER
DATEN
KOSTEN
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
20.Apr 15–08.Mai 15
Altdorf, Sarnen
M 53A
11.Mai 15–29.Mai 15
Goldau, Zofingen
M 53B
01.Jun 15–19.Jun 15
Wohlen
M 53C
22.Jun 15–10.Jul 15
Grenchen, Luzern, Muttenz, Zug
M 53D
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 5 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
8
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 5 VL + Kt. GR
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch der Kurse 1, 2, 3 und 4
ZIEL
Selbständiges Erstellen anspruchsvoller Mauerwerke und Schalungen
Vorhandenes Wissen vertiefen und anwenden
INHALT–
–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
ohmauerwerk B
R
Sichtmauerwerk B+K
Verputz- und Überzugarbeiten
Schalungsbau (Einzelobjekte)
Arbeitssicherheit
Rapportwesen
⎫
⎬
⎭
qualitative Anforderungen
auf Prüfungsniveau
3 Wochen / Für Lernende aus dem Kt. GR 2 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
10.Nov14 – 21. Nov14
Chur, Ilanz, Poschiavo, Samedan,
Sta. Maria
10.Nov14–28.Nov14
Alle Lernenden mit verkürzter Lehre
Kursbezeichnung
M 52GR
M 53V
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 5 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Kt. GREine Kurswoche wird durch den Natursteinkurs im Kt. GR ersetzt.
9
Überbetrieblicher Kurs Maurer/-in EFZ
Kurs 6 (ohne VL und Kt. GR)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch der Kurse 1, 2, 3, 4 und 5
ZIEL
Selbständiges Erstellen anspruchsvoller Mauerwerke und Schalungen
Vorhandenes Wissen vertiefen und anwenden
INHALT
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
ohmauerwerk B
R
Sichtmauerwerk B+K
Verputz- und Überzugarbeiten
Schalungsbau (Einzelobjekte)
Arbeitssicherheit
Rapportwesen
⎫
⎬
⎭
qualitative Anforderungen
auf Prüfungsniveau
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
01.Dez14–19.Dez14
Luzern, Muttenz, Wohlen, Zofingen
M 62A
05.Jan 15–23.Jan 15
Altdorf, Goldau, Grenchen, Sarnen,
Zug
M 62B
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 6 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
10
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Anwenderkurse (MAW) 5 / 6 für Maurer/-in
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
MAW 5 Lernende, welchen im Lehrbetrieb die erforderliche Ausbildung
nicht vollumfänglich vermittelt werden kann
(witterungsbedingt/Wirtschaftslage)
MAW 6 Lernende, welche in den praktischen Arbeiten Mühe haben
VORAUSSETZUNG
MAW 5: Besuch des 5. überbetrieblichen Kurses
MAW 6: Besuch des 6. (Kt. GR des 5.) überbetrieblichen Kurses
ZIEL–
–
–
–
Anwendung der gelernten Arbeitstechniken
Routine in den einschlägigen Arbeiten
Steigerung der Leistung und Arbeitsqualität
Vorbereitung auf Folgekurse und QV
INHALT
AW 5­Anspruchsvollere Maurerarbeiten wie:
saubere Mauerwerke mit vielen Details und Sichtmauerwerke
Verschiedene Schalungsobjekte: Ausführung von Einzelarbeiten
AW 6 Training der praktischen Arbeiten
DAUER
3 Wochen
DATEN
KOSTEN
Kursbezeichnung
Kursdaten
08.Sep14–26.Sep14
Anwenderkurs 5 (nach dem 5. Kurs)
M AW5
26.Jan 15–13.Feb15
Anwenderkurs 6
(nach dem 5. od. 6. Kurs)
M AW6
09.Mrz15–27.Mrz15
Anwenderkurs 6
(nach dem 5. od. 6. Kurs)
M AW6
• Kurskosten:
CHF 1’350.–
• AVV-Zuschlag: CHF 1’990.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch die Lehrbetriebe 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender
Anmeldekarte oder unter www.mls.ch
Auf Anfrage können auch einzelne Kurswochen belegt werden.
AUFGEBOTDas Aufgebot zu den Kursen wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte «Weiterbildungskurse» durch den
RESERVATIONArbeitgeber/Teilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird
ein Unkostenbeitrag von CHF 150.– verrechnet.
11
Praxis-Kurs (MPK) für Maurer/-in
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Spezialkurs bei dem gezielt die Effizienz, die Leistung als auch die Arbeitsqualität der Teilnehmer
gefördert wird. Schwerpunkt ist die sichere Anwendung der Arbeitstechniken in der Praxis.
Der Kurs ist nicht für Lernende geeignet, bei welchen handwerkliche Grundlagen erarbeitet werden
müssen.
TEILNEHMERLernende welche in den Bereichen Mauerwerk, Verputz- und
Überzugsarbeiten gezielt gefördert werden sollen / müssen.
VORAUSSETZUNGMin. der 4. überbetriebliche Kurs wurde schon erfolgreich
abgeschlossen.
ZIEL
Zusätzliche Routine und Sicherheit in den geschulten Bereichen erlangen.
INHALT
Die folgenden Arbeitsbereiche werden intensiv geschult:
1. Woche: Roh- und Sichtmauerwerk
2. Woche: Verputzarbeiten und grossflächige Überzüge
3. Woche: sichere Anwendung der Schalungstechniken in der Praxis
DAUER
3 Wochen
DATEN
KOSTEN
Kursdaten
Kandidaten
Kursbezeichnung
01.Dez14–19.Dez14
nach dem 4., 5. oder 6. Kurs
M PKA
20.Apr 15–08.Mai 15
nach dem 4., 5. oder 6. Kurs
M PKB
• Kurskosten:
CHF 1’350.–
• AVV-Zuschlag: CHF 1’990.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch die Lehrbetriebe 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender
Anmeldekarte oder unter www.mls.ch
Auf Anfrage können auch einzelne Kurswochen belegt werden.
AUFGEBOTDas Aufgebot zu den Kursen wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte «Weiterbildungskurse» durch den
RESERVATIONArbeitgeber/Teilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird
ein Unkostenbeitrag von CHF 150.– verrechnet.
12
Nachholkurs für Maurer/-in
TEILNEHMER
Lernende
Obligatorisch
Für Lernende mit Kursabsenzen über 1 Woche
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
ZIELVervollständigen des versäumten Ausbildungsstoffes
INHALT
Nachholung der entsprechenden Kursblöcke
DAUER
1–2 Wochen (nur ganze Kursblöcke möglich)
DATEN
Nur in entsprechenden überbetrieblichen Kursen möglich
KOSTEN
• CHF 300.– Bearbeitungsgebühr (siehe AGB)
• Kurskosten:
CHF 305.– pro Woche
• AVV-Zuschlag: CHF 230.– pro Woche (Nichtmitglieder)
Die Nachholkurse werden wochenweise verrechnet,
da diese im verpassten Kursblock nicht belastet wurden.
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTAufgebot durch die MLS Maurerlehrhallen Sursee
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
13
Nachlehrkurs für Maurer/-in
(Zwei überbetriebliche Kurse)
TEILNEHMER
QV Wiederholer
VORAUSSETZUNG
mit und ohne Lehrvertrag, Lehrzeitverlängerung
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
ZIELVorbereitung zur erfolgreichen Wiederholung
des Qualifikationsverfahrens
INHALT
Stoff des 5. und 6. überbetrieblichen Kurses
DAUER
3 Wochen
DATENBesuch von zwei überbetrieblichen Kursen gemäss Absprache mit der MLS
KOSTEN
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe/Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch den Lehrbetrieb/Teilnehmer
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Lehrbetrieb / Teilnehmer ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
14
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Nachholbildung für Angelernte
(Art. 32 BBG)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
Gastarbeiter der Schule CIFL Luzern
VORAUSSETZUNG
Meldung durch CIFL
ZIELDie manuellen Arbeitstechniken auf Prüfungsreife bringen
Qualifikationsverfahren nach Art. 32 BBG
INHALT–
–
–
–
–
–
–
–
–
Mauerwerksobjekte, Verputzwand, Zweischalenmauerwerk
Betonbau, Fugen, Befestigungstechnik
Vouten
Natursteinbearbeitung
Sanieren
Gerüstbau
Kanalisation
Vermessen, Rapportwesen
Grundausbildung Schalungsbau (Fundamente, Wände, Decken, Treppen, Pfeiler,
Unterzug, Einzelobjekte)
– Arbeitssicherheit
DAUER
4 Kurse à 3 Wochen (Ausbildungsdauer 2 Jahre)
Kurssprache
Italienisch/Deutsch
DATEN
KOSTEN
Kursbezeichnung
Kursdaten
20.Okt 14–07.Nov14
Überbetrieblicher Kurs 3
CI3
30.Mrz15–17.Apr 15
Überbetrieblicher Kurs 4
CI4
• CHF 1’605.– / Kurs und Teilnehmer zulasten der Arbeitgeber sofern eine
Kostengutsprache vorliegt
• zuzüglich Kosten für Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Arbeitgeber
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGZum 1. Kurs durch CIFL
AUFGEBOTDas Aufgebot zu den Kursen wird dem Arbeitgeber ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
15
Qualifikationsverfahren 2015 für Maurer/-in EFZ
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERLernende mit Lehrbeginn 2012
Lernende mit verkürzter Lehre, Lehrbeginn 2013
Kandidaten gemäss Art. 32 BBG
Wiederholer
VORAUSSETZUNG
Anmeldung durch das zuständige kantonale Berufsbildungsamt
ZIEL
Eidg. Fähigkeitszeugnis als Maurer/-in EFZ
PrüfungsINHALT– Praktische Arbeiten: 21 Std.
– Berufskenntnisse: 24 Std.
DAUER
3½ Tage
DATENSommer 2015:
21. Mai bis 21. Juni 2015
Die Berufskenntnisse werden vorgängig in den Berufsfachschulen
geprüft (½ Tag).
KOSTEN
• Ganze Prüfung
• Wiederholer
praktische Arbeiten CHF 609.–
schriftliche Arbeiten CHF 188.–
• Die Prüfungskosten (Material- und Lokalkosten, Kosten für Beihilfen) sind
im Voraus zu bezahlen und werden wie folgt in Rechnung gestellt:
CHF 609.–
Kanton Aargau:Für Mitglieder des SBV an die Sektion,
für Nichtmitglieder an die Lehrbetriebe / Wiederholer
und Kandidaten Art. 32 BBG an die Teilnehmer.
Übrige Kantone:Für Mitglieder und Nichtmitglieder des SBV
an die Lehrbetriebe / Wiederholer und Kandidaten
Art. 32 BBG an die Teilnehmer.
Verpflegung und Unterkunft sind durch die Kandidaten bei
Prüfungsbeginn bar zu bezahlen.
AUFGEBOTDas Aufgebot wird durch das MLS-Sekretariat im Auftrag der kantonalen
Berufsbildungsämter ca. zwei Monate vor Prüfungsbeginn wie folgt
­zugestellt:
– Für Lernende mit Lehrvertrag an die Lehrbetriebe
– Für Wiederholer ohne Lehrvertrag und Absolventen Art. 32 BBG
direkt an die Kandidaten
UNTERKUNFT-
Die dem Aufgebot beigelegte Karte ist bei Bedarf, mindestens 14 Tage
RESERVATIONvor Prüfungsbeginn, vollständig ausgefüllt an das MLS Kurssekretariat
zu senden. Bei verspäteter Reservation kann die Unterkunft nicht gewährleistet werden.
16
Bau­praktiker
Kurs
Lehrbeginn
Bezeichnung
Übersicht überbetriebliche Kurse für
Baupraktiker/-in EBA
BP
1
4
A
08.Sept14 – 26. Sep 14
2014–16
BP
1
4
B
29.Sep 14 – 17. Okt 14
2014–16
BP
2
4
A
30.Mrz 15 – 17. Apr 15
2014–16
BP
2
4
B
20.Apr 15 – 08. Mai 15
2014–16
BP
3
3
A
18.Aug 14 – 05. Sep 14
2013–15
BP
3
3
B
08.Sep 14 – 26. Sep 14
2013–15
BP
4
3
A
16.Feb 15 – 06. Mrz 15
2013–15
BP
4
3
B
09.Mrz 15 – 27. Mrz 15
2013–15
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
KURSDATEN
Kursdauer
Lehrzeit
Lernende der Berufsfachschulen
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
Betonwerker
Kurs
Lehrbeginn
Bezeichnung
Übersicht überbetriebliche Kurse für
Betonwerker/-in EFZ
BW
1
4
A
08.Sept14 – 26. Sep 14
2014–17
Zofingen
BW
2
4
A
20.Apr 15 – 08. Mai 15
2014–17
Zofingen
BW
3
3
A
29.Sep 14 – 17. Okt 14
2013–16
Zofingen
BW
4
3
A
01.Jun 15 – 19. Jun 15
2013–16
Zofingen
BW
4
2
A
20.Okt 14 – 07. Nov 14
2012–15
Zofingen
Lehrbeginn:
KURSDATEN
Kursdauer
Lehrzeit
Lernende der Berufsfachschulen
201 2
201 3
201 4
17
Überbetrieblicher Kurs Baupraktiker/-in EBA
Kurs 1
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Abgeschlossener Lehrvertrag
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATEN
KOSTEN
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Kennenlernen der Ausbildungsstätte
Werkzeugkenntnisse
Grundausbildung Mauerwerk auf Tisch
Erstellen einfachster Mauerwerke unter Anleitung
Einfaches Kursobjekt mit Backsteinen
Einführung in die Arbeitssicherheit
Grundausbildung Schalungsbau (Fundamente, Wände, Decken)
3 Wochen
Kursdaten
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
08.Sep14–26.Sep14
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
BP 14A
29.Sep14–17.Okt 14
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
BP 14B
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Lerndokumentation und Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch die Lehrbetriebe bis am 09. Juni 2014 unter www.mls.ch.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 1 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
18
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Baupraktiker/-in EBA
Kurs 2
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 1
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
DAUER
Rohmauerwerk
Kanalisation (Leitung in verschiedenen Systemen)
Schalungsbau (verschiedene Wandschalungen)
Arbeitssicherheit
Maschinenkenntnisse
3 Wochen
DATEN
Kursdaten
KOSTEN
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
30.Mrz15–17.Apr 15
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
BP 24A
20.Apr 15–08.Mai 15
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
BP 24B
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 2 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
BesuchstagWährend der Lehrzeit als Baupraktiker/-in EFA besuchen die Lernenden
zweimal im Jahr die überbetrieblichen Kurse (üK) bei den Maurerlehrhallen
Sursee.
Um Ihnen einen Einblick in die praktische Ausbildung der Lernenden zu
geben, laden wir Sie herzlich zu einem Besuchstag ein.
Details zum Besuchstag erhalten Sie mittels Einladung.
19
Überbetrieblicher Kurs Baupraktiker/-in EBA
Kurs 3
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 2
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
DAUER
Rohmauerwerk mit KN
Kanalisation (Sickerleitung/Schachtausbildung)
Überzug und Glattstrich
Schalungsbau (verschiedene Schalsysteme)
Arbeitssicherheit
Planlesen
3 Wochen
DATEN
Kursdaten
KOSTEN
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
18.Aug14–05.Sep14
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
BP 33A
08.Sep14–26.Sep14
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
BP 33B
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 3 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
20
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Baupraktiker/-in EBA
Kurs 4
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 3
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Baustellenarbeiten
INHALT–
–
–
–
–
DAUER
Roh-/Sichtmauerwerk
Verputzarbeiten
Überzug und Glattstrich
Schalungsbau (verschiedene Einzelobjekte)
Arbeitssicherheit
3 Wochen
DATEN
Kursdaten
KOSTEN
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Berufsfachschule
Kursbezeichnung
16.Feb15–06.Mrz15
Luzern (LU, NW, OW, SO),
Wohlen (AG)
BP 43A
09.Mrz15–27.Mrz15
Chur (GR), Muttenz (BL, BS),
Zug (SZ, UR, ZG)
BP 43B
• Kurskosten:
CHF 915.–
• AVV-Zuschlag: CHF 690.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 4 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
21
Qualifikationsverfahren 2015 für Baupraktiker/-in EBA
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERLernende mit Lehrbeginn 2013
VORAUSSETZUNG
Anmeldung durch das zuständige kantonale Berufsbildungsamt
ZIEL
Berufsattest EBA als Baupraktiker/-in
PrüfungsINHALT– Praktische Arbeiten: 12 Std.
– Berufskenntnisse: 22 Std.
DAUER
2 Tage
DATENSommer 2015:
15. Juni bis 20. Juni 2015
Die Berufskenntnisse werden vorgängig in den Berufsfachschulen
geprüft (2 Std.).
KOSTEN
• Ganze Prüfung CHF 406.–
• Wiederholer
praktische Prüfung
schriftliche Prüfung
• Die Prüfungskosten (Material- und Lokalkosten, Kosten für Beihilfen) sind
im Voraus zu bezahlen und werden wie folgt in Rechnung gestellt:
CHF 406.–
CHF 125.–
Kanton Aargau:Für Mitglieder des SBV an die Sektion,
für Nichtmitglieder an die Lehrbetriebe / Wiederholer
an die Teilnehmer.
Übrige Kantone:Für Mitglieder und Nichtmitglieder des SBV an die
Lehrbetriebe / Wiederholer an die Teilnehmer.
Verpflegung und Unterkunft sind durch die Kandidaten bei
Prüfungsbeginn bar zu bezahlen.
AUFGEBOTDas Aufgebot wird durch das MLS-Sekretariat im Auftrag der kantonalen
Berufsbildungsämter ca. zwei Monate vor Prüfungsbeginn wie folgt
­zugestellt:
– Für Lernende mit Lehrvertrag an die Lehrbetriebe
– Für Wiederholer ohne Lehrvertrag direkt an die Kandidaten
UNTERKUNFT-
Die dem Aufgebot beigelegte Karte ist bei Bedarf, mindestens 14 Tage
RESERVATIONvor Prüfungsbeginn, vollständig ausgefüllt an das MLS Kurssekretariat
zu senden. Bei verspäteter Reservation kann die Unterkunft nicht gewährleistet werden.
22
Überbetrieblicher Kurs Betonwerker/-in EFZ
Kurs 1
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Abgeschlossener Lehrvertrag
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Arbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATuM
Arbeitsbucheinführung
Kennenlernen der Ausbildungsstätte
Werkzeugkenntnisse / Maschinenkenntnisse
Einführung in die Arbeitssicherheit
Grundausbildung Schalung
Dreikantleisten Schnitte und Einbau
Grundausbildung Bewehrung
Grundausbildung Beton
Grundausbildung Nachbehandlung (Beton)
Einfache Einzelobjekte
Einführung Oberflächenbearbeitung (stocken) manuell
3 Wochen
KOSTEN
• Kurskosten:
• Kurskosten:
Kursbezeichnung
Kursdaten
08.Sep14–26.Sep14
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Überbetrieblicher Kurs 1
BW 14A
HF 1’875.– GAV-Mitglieder, Kurskosten zulasten
C
PariFonds Betonwaren­industrie. Kosten für Verpflegung
und Unterkunft zulasten SwissBeton
CHF 1’875.– bei Nachweis einer anerkannten Verbands­
zugehörigkeit direkt an Lehrbetrieb
• AVV-Zuschlag: CHF 1’425.– Nichtmitglieder
• zuzüglich Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGDurch die Lehrbetriebe bis am 09. Juni 2014 unter www.mls.ch.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 1 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
23
Überbetrieblicher Kurs Betonwerker/-in EFZ
Kurs 2
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 1
ZIEL
Grundlegende Kenntnisse der manuellen Arbeiten
INHALT–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATum
Arbeitssicherheit
Vermessung
Maschinenkenntnisse erweitern/vertiefen
Grundausbildung Oberflächenbearbeitung:
Scharrieren (manuell) / Stocken (maschinell)
Rinnenausbildung / Glattstrich
Einzelobjekte mit erhöhten Anforderungen
Grundausbildung Sichtbeton
Betonkosmetik, Finisharbeiten
Wandschalungs-Systeme mit verschiedenen Einbauteilen
AVOR-Arbeiten: Skizze, Massaufnahmen, Berechnungen, Materiallisten
3 Wochen
Kursbezeichnung
Kursdaten
20.Apr 15–08.Mai 15
KOSTEN
• Kurskosten:
• Kurskosten:
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Überbetrieblicher Kurs 2
HF 1’875.– GAV-Mitglieder, Kurskosten zulasten
C
PariFonds Betonwaren­industrie. Kosten für Verpflegung
und Unterkunft zulasten SwissBeton
CHF 1’875.– bei Nachweis einer anerkannten Verbands­
zugehörigkeit direkt an Lehrbetrieb
• AVV-Zuschlag: CHF 1’425.– Nichtmitglieder
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 2 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
24
BW 24A
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Überbetrieblicher Kurs Betonwerker/-in EFZ
Kurs 3
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 1 und 2
ZIEL
Manuelle Arbeiten vertiefen, Selbständigkeit fördern
INHALT–
–
–
–
–
–
–
DAUER
DATum
Arbeitssicherheit
Rapportwesen
Gerüstbau praktisch
Arbeiten mit Vorsatzmaterial
Fugen, Kittfugen
Einzelobjekte nach Plan erstellen
Oberflächenbearbeitung
Nassschleifen, Trockenschleifen
Grobschliff, Spachteln und Schlemmen
Feinschliff und Finish
3 Wochen
Kursbezeichnung
Kursdaten
29.Sep14–17.Okt 14
KOSTEN
• Kurskosten:
• Kurskosten:
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Überbetrieblicher Kurs 3
BW 33A
HF 1’875.– GAV-Mitglieder, Kurskosten zulasten
C
PariFonds Betonwaren­industrie. Kosten für Verpflegung
und Unterkunft zulasten SwissBeton
CHF 1’875.– bei Nachweis einer anerkannten Verbands­
zugehörigkeit direkt an Lehrbetrieb
• AVV-Zuschlag: CHF 1’425.– Nichtmitglieder
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 3 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
BesuchstagWährend der Lehrzeit als Betonwerker/-in EFZ besuchen die Lernenden
ein- bis zweimal im Jahr die überbetrieblichen Kurse (üK) bei den
Maurerlehrhallen Sursee.
Um Ihnen einen Einblick in die praktische Ausbildung der Lernenden zu
geben, laden wir Sie herzlich zu einem Besuchstag ein.
Details zum Besuchstag erhalten Sie mittels Einladung.
25
Überbetrieblicher Kurs Betonwerker/-in EFZ
Kurs 4 (BW 42A)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
(BW 43A) Inhalt leicht abgeändert, Lernende besuchen 5 Kurse
TEILNEHMER
Lernende
VORAUSSETZUNG
Besuch Kurs 1, 2 und 3
ZIEL
– Selbständiges Erstellen anspruchsvoller Werkstücke
– Vorhandenes Wissen vertiefen und anwenden
INHALT– Arbeitssicherheit
– AVOR-Arbeiten selbständig erstellen
– Anspruchsvolle Objekte innerhalb der vorgegebenen Zeit
selbständig erstellen
– Pflanzentrog in Waschbeton
– Gerader Treppenlauf
– Montage, Versetzarbeiten
– Vertiefen sämtlicher Oberflächenbearbeitungen
– Werkstück für QV erstellen
DAUER
DATum
3 Wochen
01.Jun 15–19.Jun 15
Überbetrieblicher Kurs 4
BW 43A
20.Okt 14–07.Nov14
Überbetrieblicher Kurs 4
BW 42A
KOSTEN
• Kurskosten:
• Kurskosten:
Kursbezeichnung
Kursdaten
HF 1’875.– GAV-Mitglieder, Kurskosten zulasten
C
PariFonds Betonwaren­industrie. Kosten für Verpflegung
und Unterkunft zulasten SwissBeton
CHF 1’875.– bei Nachweis einer anerkannten Verbands­
zugehörigkeit direkt an Lehrbetrieb
• AVV-Zuschlag: CHF 1’425.– Nichtmitglieder
• zuzüglich Kosten für Verpflegung und Unterkunft zulasten der
Lehrbetriebe
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs 4 wird dem Lehrbetrieb ca. 1 Monat vor
Kursbeginn zugestellt.
UNTERKUNFTs-
RESERVATION
26
Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen
Qualifikationsverfahren 2015
für Betonwerker/-in EFZ
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERLernende mit Lehrbeginn 2012
Wiederholer
VORAUSSETZUNG
Anmeldung durch das zuständige kantonale Berufsbildungsamt
ZIEL
Eidg. Fähigkeitszeugnis als Betonwerker/-in EFZ
PrüfungsINHALTSiehe Reglement
DAUER
3 Tage
DATumSommer 2015:
KOSTEN
ab KW 20
• Praktische Prüfung/Wiederholer
CHF 596.–
• Die Prüfungskosten (Material- und Lokalkosten, Kosten für Beihilfen)
sind im Voraus zu bezahlen und werden dem Lehrbetrieb / Wiederholer
in Rechnung gestellt.
Verpflegung und Unterkunft sind durch die Kandidaten
bei Prüfungsbeginn bar zu bezahlen.
AUFGEBOTWird durch den Chefexperten zugestellt.
UNTERKUNFTs-
Die dem Aufgebot beigelegte Karte ist bei Bedarf, mindestens 14 Tage
RESERVATIONvor Prüfungsbeginn, vollständig ausgefüllt an das MLS-Kurssekretariat
zu senden. Bei verspäteter Reservation kann die Unterkunft nicht gewährleistet werden.
27
Grundkurs Schalungsbau
TEILNEHMER
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Mitarbeiter Hoch- und Tiefbau
VORAUSSETZUNGFreude und Interesse am Schalungsbau
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich
ZIEL
Selbständige Ausführung einfacher Schalungsarbeiten
INHALT– H
erstellen von Schalungen für Aussparungen, Wände, Decken,
Unterzüge, Treppen, Pfeiler
– Systemschalungen
– Kleinschalungen
– Elementschalungen
– Bewehrungsarbeiten
– Betonbau
– Arbeitssicherheit
DAUER
DATum
KOSTEN
3 Wochen
Kursbezeichnung
Kursdaten
05.Jan 15–23.Jan 15
Grundkurs
GS1
26.Jan 15–13.Feb15
Grundkurs
GS2
• Kurskosten:
CHF 2’400.–
• AVV-Zuschlag: CHF 1’800.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung/Unterkunft zulasten Arbeitgeber/
Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNG14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder unter
www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
28
Erweiterungskurs Schalungsbau
TEILNEHMER
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Mitarbeiter Hoch- und Tiefbau
VORAUSSETZUNGGrundkurs Schalungsbau
oder gleichwertige Kenntnisse
ZIEL
Selbständige Ausführung einfacher Schalungsarbeiten
INHALT– H
erstellen von Schalungen für gewundene Treppen, Unterzüge,
Pilzköpfe, versch. Pfeilerformen
– Rundschalungen
– Details mit Fugenbändern
– Kleinschalungen
– Bewehrungen
– Betonbau
– Arbeitssicherheit
DAUER
DATum
KOSTEN
3 Wochen
Kursbezeichnung
Kursdaten
16.Feb15–06.Mrz15
Erweiterungskurs
ES1
09.Mrz14–27.Mrz15
Erweiterungskurs
ES2
• Kurskosten:
CHF 2’400.–
• AVV-Zuschlag: CHF 1’800.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Grundlagen Maurer
• zuzüglich Kosten für Verpflegung/Unterkunft zulasten Arbeitgeber/
Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNG14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder unter
www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
29
Kundenmaurer-Kurs 1
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMER
Ausgelernte Maurer und erfahrene Berufspraktiker
VORAUSSETZUNG
Berufspraxis, selbständiges Arbeiten, Freude an vielfältigen Arbeiten
ZIEL
Einsetzbar als Kundenmaurer im Innenausbau und Nasszellenbereich
INHALTBad, Treppenhaus
– Rohmauerwerk mit Aussparungen
– Sichtmauerwerk
– Sanitär- und Elektroinstallationen
– Grund- und Deckputz
– Plattenbeläge für Wand und Boden
– Bodenüberzüge
– Kittfugen
– Natursteinbearbeitung
– Reparaturarbeiten
DAUER
DATum
KOSTEN
3 Wochen
Kursbezeichnung
Kursdaten
05.Jan 15–23.Jan 15
Kundenmaurer-Kurs 1 A
K 1 A
16.Feb15–06.Mrz15
Kundenmaurer-Kurs 1 B
K 1 B
• Kurskosten:
CHF 2’700.–
• AVV-Zuschlag: CHF 2’025.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung/Unterkunft zulasten Arbeitgeber/
Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNG14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder unter
www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
30
Kundenmaurer-Kurs 2
TEILNEHMER
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Ausgelernte Maurer und erfahrene Bauhandwerker
VORAUSSETZUNGBerufspraxis, selbständiges Arbeiten, Freude an vielfältigen Arbeiten
ZIELDer Teilnehmer verfügt über breite Anwenderkenntnisse im Bereich
Trockenbau.
INHALT1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
DAUER
Trockenbau GKP
Fliessestrich/Schaumbeton
Befestigungstechnik
Klebebewehrung
Verarbeiten von Porenbeton
Ausfachungen von Skelettbauten
Innendämmungen
Arbeitssicherheit
Rapportwesen
3 Wochen
DATum
Kursbezeichnung
Kursdaten
KOSTEN
26.Jan 15–13.Feb15
Kundenmaurer-Kurs 2 A
K2A
09.Mrz15–27.Mrz15
Kundenmaurer-Kurs 2 B
K2B
• Kurskosten:
CHF 3’100.–
• AVV-Zuschlag: CHF 2’325.– (Nichtmitglieder)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung/Unterkunft zulasten Arbeitgeber/
Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNG14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder unter
www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
31
Creabeton-Anwenderkurs
TEILNEHMER
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Mitarbeiter von Hoch-, Tief- und Gartenbauunternehmungen
VORAUSSETZUNGMitarbeiter die praktisches und theoretisches Wissen erlernen möchten.
Freude an vielseitiger Arbeit und selbständigem arbeiten.
ZIELAusführung von Arbeiten im Hoch-, Tief- und Gartenbau mit
Betonprodukten der CREABETON Baustoff AG
INHALTTheoretische und praktische Kenntnisse folgender Produkte:
– Verbund- und Pflastersteine
– Öko-Belags-Systeme
– Rasengittersteine
– Platten, Stufen
– Palisaden, Hangsicherungen
– Gartenmauern
– Einfassungen
– Verlegegeräte, Werkzeuge, Hilfsmittel
DAUER
1 Woche
DATEN­­­
KOSTEN
Kursbezeichnung
Kursdaten
19.Jan 15–23.Jan 15
Anwenderkurs 1
CB1
26.Jan 15–30.Jan 15
Anwenderkurs 2
CB2
• Kurskosten:
CHF 325.– zulasten der Arbeitgeber/Teilnehmer
(der Kurs wird in Zusammenarbeit mit CREABETON Baustoff AG
durchgeführt)
• zuzüglich Kosten für Verpflegung/Unterkunft zulasten Arbeitgeber/
Teilnehmer
Kursunterlagen sind inbegriffen
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
ANMELDUNGBis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte
oder unter www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.
Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.
Die Teilnehmerzahl ist pro Firma auf maximal 3 Personen beschränkt.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
32
Greutol-Anwenderkurs 1 (Grundkurs)
Aussendämmung mit Beschichtung
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERMitarbeiter von Firmen, welche Aussenwärmedämmsysteme verarbeiten.
Bauunternehmer, Gipser, Maler, usw.
VORAUSSETZUNG
erufspraxis, selbständiges Arbeiten, ideal für Mitarbeiter, welche ihr praktiB
sches und theoretisches Wissen vertiefen möchten
ZIEL– E
rkennen von Risiken im Zusammenhang mit Dämmarbeiten
und Verputzen
– Umsetzen von Detaillösungen, Theorie und Praxis
INHALT– A
ussenwärmedämmsysteme und deren Anwendungen
(Vergleich EPS, Steinwolle, usw.)
– Anwendung von verschiedenen Materialien und Dämmelementen
– Umsetzen von Detaillösungen von A–Z
– Spezielle Putzsysteme auf Aussenwärmedämmungen, z. B. Dickschicht
– Putze für Denkmalpflege
– Montageelemente
– Neuheiten
– Erfahrungsaustausch
DAUER
2½ Tage
DATEN
Kursbezeichnung
Kursdaten
02.Feb15–04.Feb15
Grundkurs Dämmung/Beschichtung
GG1
04.Feb15–06.Feb15
Grundkurs Dämmung/Beschichtung
GG2
KOSTEN
• Kurskosten:
CHF 395.– zulasten der Arbeitgeber/Teilnehmer,
inbegriffen sind Mittagessen und Pausenimbiss
• zuzüglich Kosten für Unterkunft zulasten Arbeitgeber/Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
➔ Entschädigung durch den Gimafonds, Berufsbeitrag des Maler- und
Gipsergewerbes
ANMELDUNGSpätestens 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder
unter www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer
Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 10 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
33
Greutol-Anwenderkurs 2 (Aufbaukurs)
Aussen- und Innendämmung
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
TEILNEHMERVorarbeiter und Poliere, die in ihrem Unternehmen für die Ausführung von
Wärmedämmsystemen verantwortlich sind, sowie Bauunternehmer,
Gipser, Maler und weitere Praktiker am Bau.
VORAUSSETZUNG
ehrere Jahre Berufspraxis. Der Kurs ist ideal für Fachleute, die ihr Wissen
M
auffrischen möchten.
ZIEL– Vermeiden von Ausführungsfehlern bei Dämmarbeiten
– Umsetzen von Detaillösungen, Theorie und Praxis
INHALT–
–
–
–
–
–
–
–
DAUER
etails Sockel
D
Sockelausführungen
Kapillaraktive und diffusionsoffene Innendämmung
Innovative Dämmstoffe, Neuheiten
Vermeiden von Ausführungsfehlern bei VAWD-Systemen
Algen und Pilze an Fassaden
Fassaden ohne Biozidzusätze AUQA PURAVision System
Erfahrungsaustausch
2 Tage
DATEN
Kursbezeichnung
Kursdaten
09.Feb15–10.Feb15
Aufbaukurs Dämmung/Theoriekurs
GA1
KOSTEN
• Kurskosten:
CHF 395.– zulasten der Arbeitgeber/Teilnehmer,
inbegriffen sind Mittagessen und Pausenimbiss
• zuzüglich Kosten für Unterkunft zulasten Arbeitgeber/Teilnehmer
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement
des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
➔ Entschädigung durch den Gimafonds, Berufsbeitrag des Maler- und
Gipsergewerbes
ANMELDUNGSpätestens 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte oder
unter www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer
Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.
AUFGEBOTDas Aufgebot zum Kurs wird dem Arbeitgeber/Teilnehmer ca. 1 Woche vor
Kursbeginn zugestellt.
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 10 Personen
UNTERKUNFTs-
Mit beiliegender Anmeldekarte Weiterbildungskurse durch den Arbeitgeber/
RESERVATIONTeilnehmer. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkosten­
beitrag von CHF 150.– verrechnet.
34
Unsere beliebten Kurse für Arbeitssicherheit
und Hilfeleistung
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
• Sicherheitsparcours SIPA
• Erste Hilfe auf Baustellen
• Sicherheitsparcours und Erste-Hilfe-Kombi
TEILNEHMERMitarbeiter von Hochbau-, Pflästerer- und Tiefbaufirmen
VORAUSSETZUNG
Bereitschaft zur Unfallverhütung und Hilfeleistung bei Unfällen
ZIEL–
–
–
–
Verhindern von Arbeitsunfällen
Prämiensenkungen (SUVA-BU)
Richtiges Verhalten nach einem Unfall auf der Baustelle
Kenntnisse einfacher Handgriffe bis hin zu lebensrettenden
Sofortmassnahmen
– Erfüllen der Ausbildungsforderung EKAS
INHALTDie folgenden Themen stehen für den SIPA zur Verfügung
– Allgemeines zur Arbeitssicherheit – Tischkreissäge
– Persönliche Schutzausrüstung
–Elektrogeräte/Kleinmaschinen
– Baustellensignalisation
–Anhängen von Lasten
– Gerüstbau
–Tragen von Lasten/
– Absturzsicherung Hebegeräte
– Grabenspriessung
–Entsorgung von Bauabfällen
– Einstieg in Schächte
–SUVA-BU-Zahlen
– Maschinenkenntnisse / Verbrennungsmotoren
Folgende Themen stehen für die Erste-Hilfe zur Verfügung
– Augen- und Kopfverletzungen
–Innere Blutungen
– Verbrennungen / Verätzungen
–Stromunfälle
– Kreislauf- und Herzstörungen
–Knochenbrüche
DAUER
1 Tag
Variante 1 intern
DATEN
Januar und Februar
KURSORT
MLS Maurerlehrhallen Sursee
KOSTEN
– CHF 260.– zulasten der Arbeitgeber/Teilnehmer
– Inbegriffen sind Pausengetränk und Kursbestätigung
– zuzüglich Mittagsverpflegung und Getränke
➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement der
Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch
Variante 2 extern
DATEN
KURSORT
KOSTEN
Gemäss Absprache
Vor Ort, z.B. Werkhof, Baustelle, etc.
Gemäss persönlicher Offerte
Kontakt
info@mls.ch oder Telefon 041 922 27 77
Mindestanzahl Teilnehmer pro Kurs: 8 Personen
35
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
1. kursanmeldung
4. KURSKOSTEN
Die Anmeldung für die überbetrieblichen Kurse Mau­rer/-in, Baupraktiker/-in oder Betonwerker/-in erfolgt
mit dem Online-Anmel­deformular auf www.mls.ch.
Kurse, die im direkten Zusammenhang mit der
be­ruf­lichen Grundbildung stehen:
Für SBV-Mitglieder zulasten Sektionen. Für Nicht­
mitglieder des SBV zulasten Lehr­betrieb/Unter­neh­
mer zu­züglich AVV-Zuschlag.
Alle anderen Kurse gehen zulasten Kursteilnehmer
bzw. Arbeitgeber.
Spezielle Regelungen sind im Kursprogramm unter
den betreffenden Kursen vermerkt.
Für Kurskosten, welche dem Lehrbetrieb/Unter­
nehmer aufgrund der Anmeldung direkt in Rech­
nung gestellt werden, ist dieser haftbar.
Erforderlich ist die Anmeldung nur für den ers­
ten Kurs.
Für die Folgekurse werden die Lernenden und
Kursteilnehmer durch die MLS Maurer­lehrhallen
Sursee via Lehrbetrieb ca. einen Monat vor Kurs­
beginn aufgeboten.
Für die übrigen Kurse erfolgt die Anmeldung mit
der Anmeldekarte.
Weitere Anmeldekarten sind beim MLS-Kurs­
sekretariat erhältlich oder auf www.mls.ch unter
Kursanmeldung zu finden.
Als Geschäftsort ist der steuerrechtliche Sitz der
Firma anzugeben. Für selbständige Filial­betriebe
gilt deren Domizil als Geschäftsort.
Über die Durchführung der Kurse wird ca. eine
Woche vor Beginn entschieden.
Mit der Kursanmeldung anerkennt der Lehrbetrieb
die allgemeinen Geschäftsbedingungen der MLS
Maurer­lehrhallen Sursee. Änderungen im Kurs­
plan blei­ben der Kurs­leitung vorbehalten.
2. Kurssprache
Die Kurse werden, sofern nicht anders vermerkt, in
deutscher Sprache durchgeführt. Auf Anfrage können einzelne Kurse in italienischer Sprache durchgeführt werden.
3. Tägliche Kurszeiten
Vormittag
Nachmittag
07.30
10.10
13.30
15.30
–
–
–
–
09.50
12.30
15.20
17.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Das Mittagessen 12.30 – 13.30 Uhr ist für alle
Kurs­teilnehmer im CAMPUS SURSEE reserviert
und wird dem Lehrbetrieb/Unter­neh­mer in Rech­
nung gestellt.
Die Kursleitung behält sich vor, die tägliche Arbeits­
zeit zur Kompensation von allfälligen Feiertags­
brücken angemessen zu erhöhen.
Als Feiertage gelten die im Kanton Luzern anerkannten gesetzlichen Feiertage.
36
4.1 kurspreise, avv-zuschlag + Mwst.
Die Kurspreise gelten für SBV-Mitgliedfirmen.
Ab­geltung für Vorleistungen der SBV-Verbandsmitglieder (AVV): Wird allen SBV-Nichtmitgliedfirmen
für die vom SBV getätigten Vorleistungen an Bau­ten
und Infrastrukturanlagen in Rechnung gestellt.
ALLE PREISE VERSTEHEN SICH EXKL. MWST.
Preisänderungen bleiben vorbehalten.
5. Unterkunft und Verpflegung
Die aktuellen Preise für Unterkunft und Ver­pfle­gung für
die über­betrieblichen Kurse sowie die Wei­ter­­
bildungskurse entnehmen Sie bitte den all­gemeinen
Geschäftsbedingungen auf unserer Website www.
mls.ch.
Preisänderungen bleiben vorbehalten.
Reservation Unterkunft
Die dem Aufgebot beigelegte Karte muss bei Be­­darf
vollständig ausgefüllt und vom Lehrbetrieb unter­
schrieben bis spätestens am Freitag, zwei Wochen
vor offiziellem Kursbeginn auf dem MLS-Kurs­
sekretariat eintreffen. Bei verspäteter Reser­vation
oder bei Über­be­legung kann die Lehr­lings­unter­
kunft nicht gewähr­leis­tet werden. Bei Nicht­bezug
der reservierten Unter­kunft wird ein Un­kos­­
tenbeitrag von CHF 150.– + MWST. verrechnet.
Nicht reservierte Leistungen können nur beim
Campus Sursee direkt gegen Barzahlung bezogen werden. z.B. Voreinrückend, zusätzliches
Nachtessen etc. Bestellte Leistungen werden
verrechnet und gelten für die gesamte Kurs­
dauer.
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Dies gilt auch für die Unterkunfts-Reservationen
während den Weiterbildungskursen, die mit der
beiliegenden Anmeldekarte getätigt werden.
Über das Wochenende kann das Zimmer durch
den Vermieter anderweitig vermietet werden
(Zimmer­räumung).
Bei Ausweisung aus der Unterkunft werden die
bestellten Leistungen vollumfänglich belastet.
6. Versicherung
Eine Unfall- und Krankenversicherung ist durch
den Kursteilnehmer bzw. dessen Arbeitgeber ab­­
zu­schliessen. Für Sachschäden am Eigentum der
Kursteilnehmer sowie für Diebstähle übernehmen
die MLS Maurerlehrhallen Sursee keine Haftung.
7. Arbeitssicherheit
Kursteilnehmer, die den geforderten Arbeits­
sicherheitsmassnahmen gemäss der Bau­ar­bei­
ter­­verordnung (z.B. das Tragen von Sicher­
heitsschuhen) nicht nachkommen, werden von
der Kursleitung umgehend bis zu deren Um­setzung vom Kurs verwiesen.
erfolgter Kursbestätigung erheben wir lediglich
eine Administrationsgebühr von CHF 150.–, sofern
die Abmeldungen mindestens zwei Wochen vor
Beginn der Ausbildungs­veran­stal­tungen bei uns
eintreffen. Falls Sie für Weiter­bildungskurse keinen Ersatzteilnehmer stellen können, müssen wir
Ihnen nach diesem Zeitpunkt die Hälfte der Kurs­
kosten sowie nach erfolgtem Kursbeginn die
ge­samten Kurskosten belas­ten; in beiden Fällen
verrechnen wir zudem die gebuchten Logis­
nächte (max. 4 Nächte).
Diese Annullationsregelungen gelten, sofern
nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.
11. Kursnachholung
Verpasste Kurswochen an überbetrieblichen
Kursen haben einen Nachholkurs zur Folge. Bei
Urlaubsgesuchen ab einer Kurswoche wird eine
Bearbeitungsgebühr von CHF 300.– an den Lehr­
betrieb/Unternehmer in Rechnung gestellt.
12. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 6210 Sursee.
8. HAFTUNG
13. Hausordnung
Für die Kosten aus Unterkunft und Verpflegung
so­wie nachweisbar durch den Kursteilnehmer
ver­ursachte Sachschäden haftet der Lehr­betrieb/
Unternehmer gegenüber den MLS Maurer­lehr­
hallen Sursee.
Die Abrechnung wird nach dem Kursbesuch
zugestellt.
Spezielle Regelungen bleiben vorbehalten.
Die Hausordnung des CAMPUS SURSEE ist
in­tegrie­render Bestandteil der Geschäfts­
bedingungen und ist im Unterkunftsbereich am
Infor­mations­brett angeschlagen.
Mit dem Kursantritt anerkennen die Kursteil­neh­
mer die Haus- und Kursordnung, die im Rahmen
der Kurseröffnung erläutert wird, und verpflichten
sich zu deren Einhaltung.
9. VORauszahlung
14. Hinweise zum Aufgebot
Die MLS Maurer­lehrhallen Sursee sind im Zwei­
fels­falle und mit einer wichtigen Begründung,
ins­beson­dere bei Nichtzahlung der Kurs-,
Material-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten,
berechtigt, Teilnehmer ab­zu­weisen oder eine
Vorauszahlung zu verlangen.
Die MLS behält sich vor, bei Neukunden die
Kurskosten bei Anmeldungseingang in Rechnung
zu stellen. Erst mit dem Eingang der Zahlung wird
die Kursanmeldung als definitiv behandelt.
Die dem Aufgebot beigelegten Hinweise der MLS
Maurerlehrhallen Sursee sind Bestandteil der
Geschäftsbedingungen.
15. Fundgegenstände
Fundgegenstände werden max. 1 Woche aufbewahrt und müssen während den Bürozeiten
abgeholt werden. Es werden keine Fund­ge­
genstände versandt.
10. Abmeldungen
Für Absagen (schriftlich per Brief oder Fax) nach
Sursee, im April 2014
37
Meldung bei Krankheit und Unfall
Gesuch um kürzere Absenzen
Name, Vorname:
Geburtsdatum:
Strasse:
Wohnort:
Lehrmeister:
Tel. Lehrfirma:
Adresse:
Berufsbildner:
Kurs:
Instruktor:
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
■Ich konnte den Kurs an folgendem Datum nicht besuchen:
■Ich möchte dem Kurs an folgendem Datum fernbleiben:
Datum
der Absenz:
Anzahl
Stunden:
Grund der Absenz:
Kursabsenzen sind so früh wie möglich, aber spätestens bis am Freitag der letzten Kurswoche um 07.30 Uhr dem
Instruktor abzugeben. Absenzen sind nur mit Unterschriften und dem Stempel der Lehrfirma gültig, ansonsten gilt die
Absenz als unentschuldigt.
– Absenzen, die voraussehbar oder verschiebbar sind, werden von der Kursleitung nicht bewilligt!
– Spätestens nach dem 3.Tag ist zusätzlich ein Arztzeugnis erforderlich.
Ort und Datum:
Unterschrift des Kursteilnehmers:
Ort und Datum:
Unterschrift des gesetzlichen Vertreters:
(bis zur Volljährigkeit)
Ort und Datum:
Unterschrift und Stempel des Lehrmeisters:
Datum und Visum Kursleitung:
■ bewilligt
■ nicht bewilligt
38
Urlaubsgesuch (ab 5 Arbeitstagen)
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Ihr Urlaubsgesuch hat eine Kursverschiebung zur Folge.
Bitte beachten Sie folgendes:
1. Verschiebungen von Kursen oder einzelnen Kurswochen sind je nach Kursangebot möglich.
2.Ihr Gesuch muss mindestens sechs Wochen vor Kursbeginn an die MLS Maurerlehrhallen Sursee eingereicht werden.
3. Für die Wiederholung einzelner Kurswochen besteht kein Anrecht.
4.Der Lehrmeister erklärt sich bereit, dass er die Verantwortung für allenfalls verpasste Ausbildungsmodule und deren
Folgen übernimmt.
5.Der administrative Aufwand für Verschiebungen aller Art wird mit CHF 300.00 exkl. MWST in Rechnung gestellt und
ist im Voraus zu bezahlen.
Name, Vorname:
Geburtsdatum:
Strasse:
Wohnort:
Lehrmeister:
Tel. Lehrfirma:
Adresse:
Berufsbildner:
Ich bitte Sie um Verschiebung des Kurses, oder einem Teil davon.
Kurs:
Datum, von – bis:
Grund der Verschiebung:
Ort und Datum:
Unterschrift des Kursteilnehmers:
Ort und Datum:
Unterschrift des gesetzlichen Vertreters:
(bis zur Volljährigkeit)
Ort und Datum:
Unterschrift des Lehrmeisters und Firmenstempel:
Mit dem Zahlungseingang bestätigen Sie, dass Sie die unter Punkt 4
erläuterte Verpflichtung wahrnehmen.
Wir bitten Sie, den Betrag von CHF 300.– plus MWST auf folgende Bankverbindung einzubezahlen:
IBAN CH79 0077 8010 3030 1631 0
39
Info Fahrzeug im Einsatz
ZIEL
MAURER
LEHRHALLEN
SURSEE
Nachwuchssicherung im Bauhauptgewerbe
AuftraggeberBaumeister, Sektionen, Aussteller, usw.
StandortSchulen, Werkhöfe, Messen, usw.
TeilnehmerSchüler, Schulabgänger, Interessenten von Bauberufen
Inhalt
Beispiel Schulbesuch
Module
Posten
Zeit
1. Teil
Vortrag
Einblick in die Bauberufe
45'
2. Teil
Posten 1–13
3. Teil
Kosten
40
1.Informationen im Info Fahrzeug
Lehrabschluss-Video
Wettbewerb
15'
2.Trockenmauerwerk mit Styroporblöcke
15'
3.Mauerwerksarbeiten
Praktisch mit Backstein und Kalksandstein
15'
4.Kanalisation PVC-Rohre verlegen
15'
5.Aushubmaschine Pel-Job
15'
6. Arbeiten mit Holz Sägen und Nageln (Aussparung)
15'
7. Eckleisten zuschneiden und befestigen
15'
8. Wandbewehrung
15'
9. Zeichnungswettbewerb Baustelle und Mensch
15'
10.Nagelbank
15'
11.Abfallentsorgung auf der Baustelle
15'
12.Kugelbahn mit Nägeln erstellen
15'
13.Nivellieren mit Nivellierinstrument
15'
Wettbewerb mit Verlosung (Auswertung Fragebogen und Zeichnung)
Berufsinteressierte werden an den Auftraggeber gemeldet und auf
Wunsch wird ein Schnuppertag organisiert.
siehe www.mls.ch/Dienstleistungen/Info Fahrzeug
www.mls.ch
Die Anmeldung für die überbetrieblichen Kurse Maurer/in, Bau­­
praktiker/in oder Betonwerker/in erfolgt mit dem Online-Anmelde­
formular auf www.mls.ch.
Kursbezeichnung:
Name
Vorname
info@mls.ch
Weitere Anmeldeformulare sind beim MLS-Kurssekretariat erhältlich,
oder auf der WEB-Site www.mls.ch unter Kursanmeldung zu finden.
Anmeldekarte Weiterbildungskurse
Beruf
Privatadresse
PLZ/Ort
Geburtsdatum
Firma
Strasse
Postfach
PLZ/Ort
Tel. Firma
Fax Firma
E-Mail Firma
Telefon 041 922 27 77
MLS Maurerlehrhallen Sursee
Kurssekretariat
Postfach 319, 6210 Sursee
Fax 041 922 27 00
Ja
Nein
Unterkunft und Verpflegung (Vollpension)
Nur Mittagessen
Zimmerbezug am Abend vor Kursbeginn
Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird
ein Unkostenbeitrag von Fr. 150.- verrechnet.
Bei Anmeldung von mehreren Personen (Arbeitsgruppen) zum erwähnten Kurs legen Sie dieser Karte bitte eine Teilnehmerliste mit
Namen, Vornamen und Beruf bei.
Ja
Firmenstempel
Nein
SBV Mitglied
Datum, Unterschrift
Mit der Unterschrift anerkenne(n) ich/wir die allgemeinen Kursbedingungen der MLS Maurerlehrhallen Sursee.
MLS Maurerlehrhallen Sursee
Kurssekretariat
Postfach 319
6210 Sursee
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 850 KB
Tags
1/--Seiten
melden