close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amts - Stadt Merkendorf

EinbettenHerunterladen
Stadt Merkendorf
Rathaus
Marktplatz 1
91732 Merkendorf
Tel. 09826/650-0
Ausgabe 10/2014 · 23. Oktober 2014
Einladung zu den diesjährigen
BÜRGERVERSAMMLUNGEN
nach Art. 18 der Bayer. Gemeindeordnung
Montag,
10. November 2014 – 19:00 Uhr, Gasthaus Kolb, Heglau
Mittwoch, 12. November 2014 – 14.00 Uhr, Seniorenbürgerversammlung
Abfahrt am Rathaus mit dem Bus zu einer Rundfahrt und Besichtigung folgender Einrichtungen:
Gewerbegebiet Energiepark, neues Feuerwehrgerätehaus Großbreitenbronn, Baugebiet Nr. 11
„Nördlich der Biederbacher Straße“, Themen- und Erlebnisspielplatz „Treffpunkt Stadtgraben“.
Anschließend Fortsetzung der Bürgerversammlung im Gasthaus zur Sonne (Helmreich).
Mittwoch, 12. November 2014 – 19:00 Uhr, Gemeinschaftsraum Großbreitenbronn
Montag,
24. November 2014 – 19:00 Uhr, Gasthaus Fleischner, Neuses
Freitag,
28. November 2014 – 19:00 Uhr, Gasthaus Helmreich, Merkendorf
Sonstige Tagesordnung:
1. Bericht des Bürgermeisters
2. Wünsche und Anregungen der Bürger
Die Bürgerversammlung bietet Ihnen Gelegenheit aktuelle Informationen aus der Kommunalpolitik zu
erhalten. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit Wünsche und Anregungen einzubringen und sich damit am
kommunalen Geschehen zu beteiligen.
Über eine zahlreiche Teilnahme an den Versammlungen würde ich mich sehr freuen.
Ganz besonders herzlich einladen möchten wir alle Neubürgerinnen und Neubürger
Hans Popp, Erster Bürgermeister
Aufruf an alle Vereine und Organisationen
Volkstrauertag am 16. November 2014
Feierstunden in Merkendorf am Kriegerdenkmal
sowie in Großbreitenbronn und Hirschlach.
Zu den Feierstunden zum Volkstrauertag am
Sonntag, 16. November 2014 bitte ich wieder um Teilnahme
aller Vereine und Organisationen.
Folgendes Programm ist vorgesehen:
10/2014 Merkendorf
●● Merkendorf: 08:45 Uhr Zusammenkunft der Vereine und
Organisationen vor dem Gasthaus Helmreich
09:00 Uhr Gemeinsamer Kirchgang;
Nach dem Gottesdienst:
Aufstellung und Marsch zum Kriegerdenkmal
●● Großbreitenbronn: gegen 11:00 Uhr
●● Hirschlach: gegen 11:30 Uhr
Ich bitte um zuverlässige und zahlreiche Teilnahme.
gez. Hans Popp
Erster Bürgermeister
1
Bericht von den Stadtratssitzungen
vom 25.09. und 08.10.2014
●● Ortssprecher für Hirschlach verpflichtet.
Herr Edmund Derr wurde in der Teilbürgerversammlung
am 29.08.2014 zum Ortssprecher für den Ortsteil Hirschlach
gewählt. Der Bürgermeister verpflichtet Herrn Edmund
Derr per Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung seiner
Obliegenheiten als ehrenamtlich tätiger Gemeindebürger,
beglückwünscht ihn und bittet um gute Zusammenarbeit.
●● Vergabe der Betonarbeiten für die Geräte- und Lagerhalle
für den Bauhof
Der Stadtrat beschließt, den Auftrag für die Erd- und Betonarbeiten für den Neubau einer Gerätehalle in der Bammersdorfer Straße 1 mit einer geprüften Angebotssumme
von brutto 50.392,28 Euro an die Firma Antritt Bau GmbH
& Co. KG, Industriestraße 10, 91722 Arberg zu vergeben.
Die Temperierung von zwei Hallenfeldern soll mittels einer
Fußbodenheizung erfolgen.
●● Abwasseranlage Gerbersdorf
Die ursprünglichen Entwürfe und Überlegungen dienten
zur grundsätzlichen Entscheidungsfindung, ob eine zentrale oder dezentrale Lösung erfolgen soll. Eine dezentrale
Lösung mit Nachrüstung der Kleinkläranlage ist von den
Investitionskosten zunächst günstiger. Bei Einbeziehung
der laufenden Kosten erweist sich die zentrale Lösung
auf Sicht als vorteilhaft. Deshalb wurde auch die zentrale
Lösung favorisiert. Bei der Ausführung sind zwei technisch
geeignete Varianten möglich, die sich finanziell nur geringfügig unterscheiden. Das Gremium entscheidet sich für die
Variante in Betonausführung entgegen der Rückhaltung in
einer Kunststoffdichtungsbahn. Zudem erteilt der Stadtrat an
das Ingenieurbüro den Auftrag, die Planungsunterlagen zu
erstellen und beim Landratsamt und Wasserwirtschaftsamt
Ansbach zur Genehmigung einzureichen. Nach der Baufreigabe kann mit der Ausschreibung begonnen werden.
●● Verbesserungen am Naturfreibad
Die bereits im vorherigen Stadtrat genehmigten Verbesserungen am Freibad sollen im nächsten Jahr realisiert werden.
Dabei geht es um die Auslagerung der Parkplätze, die Anlage
eines Wohnmobilstellplatzes und verschiedene Begrünungen.
Die Gesamtkosten für die Stadt Merkendorf belaufen sich
auf ca. 250.000,-- Euro. Für die Errichtung einer Entsorgungsstation liegt bislang jedoch noch keine Genehmigung vor, da
nach Meinung des Wasserwirtschaftsamtes eine Einleitung
der Wohnmobiltoiletten in unsere Kläranlage nicht zulässig
sei. Diesbezüglich sind weitere Gespräche erforderlich. Eventuell kann im Wohnmobilstellplatz keine Entsorgungsstation
errichtet werden. Von Seiten des Stadtrats wird angeregt,
wenn möglich im nächsten Jahr auch die Maßnahme im
Außenbereich des Bades wie Einstiege, Außenduschen und
Umkleiden zu verbessern. Hier sind jedoch zunächst weitergehende Planungsmaßnahmen erforderlich.
●● Kinderkrippe Weidachstrolche
Architekt Prossel stellt die Planentwürfe für den Außenbereich vor. Diese finden die Zustimmung des Stadtrates. Der
Stadtrat beauftragt den Architekten mit der Ausschreibung
der Maßnahme, welche zeitnah realisiert werden soll.
●● Bürgerfragestunde im Stadtrat Merkendorf
Wie in der Stadtratssitzung vom 01. Juli 2014 beschlossen,
gibt es zunächst für ein Jahr probeweise alle acht Wochen
eine Bürgerfragestunde des Stadtrats. Der Bürger kann seine
Fragen an die anwesenden Stadträte richten und erhält nach
dem Termin eine kurze Antwort durch die Verwaltung mit
dem Ergebnis der Beratung. Der nächste Termin ist am
Montag, der 24.11.2014 - 18 bis 19 Uhr
Ort: Sitzungssaal Rathaus, Marktplatz 1
Gerne können Sie bei diesen Terminen Ihre Fragen an die
anwesenden Stadträte richten!
Oldie-Musiknacht
Ideenwerkstatt zum ILEK Altmühl-Mönchswald-Region
Gestalten Sie die Zukunft Ihrer Region mit!
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
im Namen der kommunalen Allianz „Altmühl-Mönchswald-Region“
möchten wir Sie ganz herzlich zur Ideenwerkstatt
am Donnerstag, den 6.11.2014 um 18:30 Uhr
in die Markgrafenschule Weidenbach (Aula)
Triesdorfer Straße 16, 91746 Weidenbach (Parken im Schulhof)
einladen.
Nachdem in der Auftaktveranstaltung am 2. Juli 2014 die Stärken,
Schwächen und erste Ziele für unsere Region erarbeitet wurden, knüpft die
nun stattfindende Ideenwerkstatt an diese Ergebnisse nahtlos an. Anhand
der Anregungen aus der Auftaktveranstaltung haben das beauftragte
Planungsbüro Schirmer Architekten und Stadtplaner sowie das Büro WGF
Landschaft gemeinsam mit den Bürgermeistern der Allianz ein
gemeindeübergreifendes Entwicklungsleitbild erstellt. Dieses Leitbild soll den
Rahmen für die zukünftige Entwicklung in den Handlungsfeldern Wohnen,
Arbeiten, Energie, Landwirtschaft, Tourismus sowie Orts- und
Landschaftsbild vorgeben.
Im Rahmen der Ideenwerkstatt werden wir das Entwicklungsleitbild vorstellen
und daran anschließend gemeinsam mit Ihnen erste Projektvorschläge
entwickeln und diskutieren.
Wir möchten Sie bitten, den Planungsprozess aktiv zu unterstützen
und Ihre Gedanken einzubringen.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Impulse.
Hans Popp
Erster Bürgermeister
Stadt Merkendorf - Sprecher des Allianzrates -
2
Die bereits sechste Oldie-Night hat auch dieses Jahr großen
Anklang gefunden. In zehn verschiedenen Locations konnten
die Besucher Livemusik genießen, von Rockklassikern aus den
80ern bis zu ganz neuen Hits. In Merkendorf konnte man im
Gasthaus Krone den Igls lauschen, TMP Tuesday Music Projekt
heizten im Bürgerkeller den Zuhörern ein und im TSV-Heim ließ
es die vierköpfige Band PMWH Project krachen.
Der kostenlose Shuttlebus-Service zwischen Merkendorf und
Wolframs-Eschenbach stellte ein bequemes Beförderungsmittel
zwischen den einzelnen Gaststätten dar und wurde gerne genutzt. Die Oldie-Rock’n’ Roll Musiknacht machte ihrem Namen
alle Ehre und klang erst in den frühen Morgenstunden aus.
Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Montag bis Freitag
Dienstag
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Merkendorf
Herausgeber:
Stadt Merkendorf, Erster Bürgermeister Hans Popp
(Verantwortlich für den amtlichen Teil),
Marktplatz 1, Rathaus, 91732 Merkendorf,
Telefon: 09826/650-0, Telefax: 09826/650-50
Internet: www.merkendorf.de
e-mail: stadt@merkendorf.de
Verlag:
Uwe Trautmann (Verantwortlich für Anzeigenteil),
Trautmann Das Medienbüro, August-Kühn-Straße 6, 80339 München
Telefon 0171 6941571, Telefax 03212 8200999
e-mail: info@trautmann-medien.de
Druck: Kopier- & Schnelldruck-Center Ansbach, Eyber Straße 77,Ansbach
10/2014 Merkendorf
2-Städtelauf Merkendorf – Wolframs-Eschenbach
Der inzwischen vierte 2 Städtelauf Merkendorf – WolframsEschenbach ist an einem wunderschönen Spätsommernachmittag mit insgesamt 6 Wettbewerben und 305 gemeldeten
Läuferinnen und Läufern über die Bühne gegangen. Start und
Ziel waren diesmal Merkendorf. Mit dem Lauf, der erstmals am
Nachmittag stattfand, wurde ein Marktplatzfest verbunden.
Mit Alfons Schock und Armin Jechnerer führte wieder ein erfahrenes Moderatorenduo durch den ereignisreichen Nachmittag.
Die Firma Racesolution sorgte für alle technischen Belange.
Mittels Transponder-Chip am Fuß wurden die erreichten Zeiten
gemessen. Die integrative Trommelgruppe der Lebenshilfe Ansbach sorgte für Stimmungseinlagen zwischen den Starts und
danach. Jeder Läufer und jede Läuferin erhielt beim Zieldurchlauf von Schirmherr Direktor Jürgen Pfeffer von der Vereinigte
Sparkasse Gunzenhausen zusammen mit Krautkönigin Steffi eine
Teilnehmermedaille. Der 1. FCN Fanclub übernahm die Bewirtung
mit Bratwürsten, Merkendorfer Kraut, Steaks sowie Kaffee und
Kuchen. Die Kinder konnten sich von Doris schminken lassen
oder auf der Hüpfburg vergnügen. Weiter engangierten sich
die Freiwilligen Feuerwehren von Merkendorf und WolframsEschenbach für das Gelingen der Veranstaltung und die BRKBereitschaft Weidenbach sorgte für ein gutes Stück Sicherheit.
Der TSV Merkendorf organsierte mit Radfahrern und Streckenposten die Begleitung der Läufer. Für die Verpflegung reichten
Mitarbeiter der Reckenberggruppe Wasser und frisches Obst.
Bei den Läufen wurden folgende Gewinner ermittelt:
Der Moderator Alfons Schock schickt die Bambinis
auf die Laufstrecke
Halbmarathonläufer am Stadtgraben
Halbmarathon
Männer (40): 1. Bernd Demmer (Team Erdinger Alkoholfrei)
1:18:34, 2. Roland Rigotti (TSG 08 Roth) 1:20:38, 3. Martin
Reisinger (SCR Schnaittach) 1:27:44.
Frauen (11): 1. Sonja Muschler (Team Klinikum Nürnberg) 1:48:36,
2. Regina Metz 1:48:36, 3. Katja Bayerlein (Trainings Zentrum
Windsbach) 1:50:45.
Bürgerlauf
Männer (60): 1. Christian Strauch 34:38, 2. Andreas Doppelhammer (M.O.N.),35:50, 3. Julian Weiß (M.O.N.) 36:47.
Start zum Walkinglauf
Schirmherr Jürgen Pfeffer und Krautkönigin Steffi überreichen
im Ziel die Teilnehmermedaillen an die Läuferinnen und Läufer
Integrative Trommelgruppe der Lebenshilfe
TMP Tuesday Music Project
10/2014 Merkendorf
3
Frauen (48): 1. Martina Schenk (TSV Dinkelsbühl) 43:52, 2. Monika Dinkelmeyer (M.O.N.) 46:36, 3. Tanja Schienagel (Jumpers
Fitnett) 47,29.
Hobbylauf 5,5 km
Männer (18): 1. Max Meyer 20:02, 2. Stefan Gilch (LT Spalt Großweingarten) 21:35, 3. Stefan Seitz (Jost) 24:00
Frauen (34): 1. Rebecca Doppelhammer (M.O.N.) 28:18, 2. Claudia
Gippert (TSV Höchst) 28:31, 3. Anja Herrmann (AMM) 30:35.
Walking 5,5 km
Männer (8): 1. Gerhard Wellhöfer (Dietenhofen) 41:46, 2. Hans
Greß (1. FCN-Fanclub Merkendorf) 44:04, 3. Adalbert Schmelzer
(Fortuna Neuses) 44:41.
Frauen (26): 1. Marion Badichler 46:13, 2. Anja Dettenberger
46:33, 3. Hildegard Schmelzer (Fortuna Neuses) 46:34.
Für die stärkste Gruppe wurden geehrt:
Merkendorfer Krautgebäck bewirtet. Danach ging es zur Firma
agriKomp im Energiepark. Nachdem es in der Slowakei so gut
wie noch keine Biogasanlagen gibt und viele Agrarflächen brach
liegen, waren sie sehr an der Nutzung von Biogas interessiert.
Bei einem Empfang in Neuendettelsau konnten am Abend
die Eindrücke des Tages besprochen werden. Der Aufenthalt in
Mittelfranken erfolgte im Rahmen einer Kooperation zwischen
Bayern und der Slowakischen Republik.
Abitur äußerst erfolgreich abgelegt
1. Firma Elektro-Sichert, Wolframs-Eschenbach
2. Firma AMM, Merkendorf
3. Laufmasche
So ein Lauf kann nur durchgeführt werden, wenn viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bereit sind mitzuwirken. Ihnen
allen gilt ein ganz herzlicher Dank. Ein besonderer Dank geht
auch an die Sponsoren, die mit ihren finanziellen und materiellen Spenden diese Veranstaltung unterstützen. Es waren dies:
●● Vereinigte Sparkassen Gunzenhausen
●● Zweckverband zur Wasserversorgung der Reckenberggruppe
●● Firma Robert Schulz KG, Merkendorf
●● Firma Semmer, Insingen
●● Firma Ulsenheimer, Lichtenau
●● Firma Roll Naturscheine, Merkendorf
●● Firma Auto Heidingsfelder, Merkendorf
●● Firma Grillenberger, Heidenheim
●● Firma Nürminger, Burgoberbach
●● Firma AMM, Merkendorf
●● Firma Appartementanlage Marianne, Merkendorf
●● Firma Bauer, Spedition + Logistik, Merkendorf
●● Firma enkotherm, Merkendorf
●● Firma REWE, Merkendorf
●● Firma Sysplant, Merkendorf
Insgesamt war es wieder eine schöne Veranstaltung, die mit
der Musik von TMP am Marktplatz ausklang. Der nächste Lauf
wird am Samstag 26. September 2015 mit Start um 14 Uhr in
Wolframs-Eschenbach durchgeführt.
Der 17-jährige Merkendorfer Henrik Oberhäußer hat im Juni sein
Abitur am Theresiengymnasium Ansbach mit der Traumnote
1,0 abgelegt. Bereits in der Grundschule hat Henrik aufgrund
seiner hohen Begabung zur Mitte der dritten Klasse ein Jahr
übersprungen und ist in die vierte Jahrgangsstufe gewechselt.
Dies war der Grund dafür, dass Henrik bereits mit 16 Jahren
die Allgemeine Hochschulreife erworben hat. Das junge Alter
und die exzellente Note sind ein besonderer Ausdruck dieser
außerordentlichen Leistung.
Neben seinen schulischen Verpflichtungen engagiert sich Henrik
beim Bayerischen Roten Kreuz im Sanitätsdienst. Seit einigen
Jahren unterstützt er aktiv das Kindergottesdienstteam der
Evangelischen Kirchengemeinde. Überdies ist er aktiver Sänger
im Kammerchor Fränkisches Seenland, der Ende letzten Jahres ein schönes Konzert in unserer Stadtkirche veranstaltete.
Im Gymnasium engagierte sich Henrik im Schulchor und im
Schulsanitätsdienst. Sein besonderes Interesse galt den naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, wobei ihn auch das Fach
Mathematik begeisterte.
Mit Beginn des
Sommersemesters
2015 beginnt der
junge Mann ein
Medizinstudium
in Erlangen oder
Würzburg. In der
Zwischenzeit hilft
er seiner Großmutter tatkräftig in der
Getränkehandlung
Heinrich. Aufgrund seines erfolgreichen Abschlusses wird er auf
Vorschlag seiner Schule an einem Auswahlseminar der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ teilnehmen. Die Stadt Merkendorf wünscht ihm hierzu viel Erfolg. Bürgermeister Hans Popp
gratulierte Henrik Oberhäußer zu seinem erfolgreichen Abitur
und überreichte ihm das Heimatbuch der Stadt Merkendorf mit
den besten Wünschen für die Zukunft.
Besuchergruppe aus der Slowakei
Eine elfköpfige Reisegruppe mit Bürgermeistern aus der Slowakei
informierte sich in Mittelfranken über verschiedene Projekte
und die öffentliche Verwaltung. Sie nahmen zunächst an einem
Empfang in Heilsbronn teil. Das Besuchsprogramm am nächsten
Tag begann in der Regierung von Mittelfranken in Ansbach. Im
Laufe des Tages machten die Gäste auch in Merkendorf Station
wo sie von Bürgermeister Hans Popp und Krautkönigin Steffi
empfangen wurden. Der Bürgermeister gab einen Überblick
über die Entwicklung und die Besonderheiten unserer Stadt.
Die Gäste wurden mit Apfelsaft, Most, Apfelfederweißer und
4
Spende der Kerwa-Buam
Der Vorsitzende begrüßt die Kerwa-Buam Matthias Kleemann,
Markus Uhlmann, Johannes Winkler sowie Stadtrat Matthias
Reif. Er bittet den langjährigen Betreuer der Kerwa-Buam Marco
Lenz, der dies zusammen mit Rudi Frank getan hat, um seine
Ausführungen. Herr Lenz trägt vor, dass die Kerwa-Buam im
Jahre 2008 mit 15 Mitgliedern begonnen haben und derzeit über
40 Madli und Buam mitwirken; stets unterstützt durch die Stadt
und Frau Doris Weid-Gundel (Hauff-Bräu). Er sei stolz auf die
10/2014 Merkendorf
Truppe, da alle Veranstaltungen stets problemlos durchgeführt
wurden. Seit diesem Jahr leitet Matthias Kleemann die gesamte
Gruppe. Matthias Kleemann führt aus, dass die Kerwa-Buam für
die Außenspielgeräte der Kinderkrippe „Weidachstrolche“ aus
ihrem Erlös 300 Euro spenden. Er übergibt dem Bürgermeister
ein Kuvert mit dem Geldbetrag. Das Geld sei der Anteil der
Kerwabuam aus der Verlosung des Kerwabaums hieß es. Der
Anteil der Kerwamadli sei an die Typisierungsaktion „Gerti will
leben“ geflossen.
nehmen. Dies begann mit einem Einführungsseminar, das bereits
in der ersten Schulwoche stattgefunden hat. Dem folgen drei
Begleitseminare und ein Abschlussseminar. Deren Lerninhalte
vermitteln Hintergrundwissen und fördern die praktische Arbeit.
Frau Karolina Rohrmann aus Gunzenhausen ist seit Beginn des
Schuljahres im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an der
Grund- und Mittelschule Wolframs-Eschenbach eingesetzt. Jeweils
an einem Vormittag in der Woche ist sie an den Grundschulen in
Merkendorf und Mitteleschenbach tätig. Frau Rohrmann hat am
Simon-Marius-Gymnasium ihr Abitur abgelegt und beabsichtigt
ab dem Wintersemester 2015 Grundschullehramt zu studieren.
Dieses Jahr im Freiwilligendienst sieht sie als Testjahr für das
Studium. Als „Bufdine“ unterstützt sie die Lehrkräfte, arbeitet
mit einzelnen Schülern oder mit Kleingruppen, sammelt in der
Mittagsbetreuung Erfahrung und ist in der Hausaufgabenbetreuung aktiv. Die jetzige Situation gleich an drei Schulen eingesetzt zu sein, bezeichnet sie als echten Glücksfall. Mit ihren
Aufgaben ist sie rundum zufrieden.
Kerwamadli spenden
Die „Ice Bucket Challenge“ hat nun auch die Kerwamadli Merkendorf erwischt! Der Trend aus den USA funktioniert folgendermaßen: Man wird via Internet von Freunden nominiert, sich
innerhalb der nächsten 24 Stunden einen Eimer kaltes Wasser
über den Kopf zu schütten. Nimmt man die Herausforderung
nicht an, soll man eine beliebig große Spende an eine Organisation überweisen, die Patienten der Krankheit „ALS“ unterstützt (ALS=Amyotrophe Lateralsklerose, eine Erkrankung des
Nervensystems, die zu einer Lähmung der Muskeln und in der
Regel nach wenigen Jahren zum Tod führt).
Schulleiterin Frau Claudia Schatz hieß Herrn Meisl und Frau Rohrmann nochmals herzlich willkommen und überreichte im Auftrag
von Bürgermeister Hans Popp jedem ein Merkendorfer Heimatbuch.
Beratungstage der BVK Zusatzversorgung
Wir Kerwamadli sind dem Beispiel vieler Prominenter gefolgt
und haben uns am diesjährigen Kerwasonntag nicht nur Wasser
über den Kopf geschüttet, sondern spenden zusätzlich 100 Euro
an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke.
Freiwilliges Soziales Jahr an der
Grundschule Merkendorf
Zum achten Mal leistet in der Grundschule Merkendorf ein junger
Mensch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab. Bereits frühzeitig
hat sich Herr René Meisl aus Heglau dafür beworben und ist seit
Beginn des Schuljahres in diesem Jugendfreiwilligendienst tätig.
Herr Meisl hat an der Fachoberschule sein Fachabitur abgelegt.
Für die Stelle hat er sich beworben, weil ihm die Arbeit mit Kindern sehr liegt. Entsprechende Erfahrungen konnte er durch sein
soziales Engagement in der Pfarrgemeinde Wolframs-Eschenbach
als Ministrant sowie bei Veranstaltungen für Kolping, darunter
hauptsächlich Zeltlager, sammeln.
Das Aufgabengebiet ist sehr vielfältig. Dabei steht die pädagogische Arbeit mit Kindern im Vordergrund. Er wird von der
Schulleitung und den Lehrkräften auf verschiedenste Weise eingesetzt und begleitet auch Schulprojekte. Nach Unterrichtsende
ist er meist in der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung tätig.
Über das Schuljahr verteilt hat er darüber hinaus an fünf Wochenseminaren in verschiedenen Bildungseinrichtungen teilzu10/2014 Merkendorf
Die Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden führt
in Zusammenarbeit mit der Auskunfts- und Beratungsstelle der
Deutschen Rentenversicherung vom 11. – 13.11.2014 Altersvorsogetage für Beschäftigte des öffentlichen und kirchlichen
Dienstes durch. Ort der Beratung: Deutsche Rentenversicherung,
Beratungsstelle Nürnberg, Äußere-Bayreuther-Str. 159, 90411
Nürnberg. Hier erhalten die Mitglieder u.a. Auskunft über
ihre Rentenanwartschaften, die künftigen Entwicklungen und
etwa bestehende Versorgungslücken in der Altersversorgung.
Terminvereinbarungen sind möglich unter Tel. 0911/23423-177.
Straßenleitpfosten wieder einsetzen
Bereits mehrfach wurden wir von Bürgern darauf hingewiesen,
dass während der Mäharbeiten Straßenleitpfosten entfernt und
auf das gegenüberliegende Bankett oder in den Straßengraben
geworfen werden. Leider sehen verschiedene Landwirte keine
Veranlassung diese Pfosten wieder an ihrer ursprünglichen Stelle
einzusetzen. Außerdem werden während der Erntearbeiten
die Straßenbankette stark in Mitleidenschaft gezogen und
Straßenleitpfosten einfach überfahren. Denken Sie daran, dass
für die Nachbesserungen Steuergelder aufgewendet werden
müssen. Auch in der hektischen Erntezeit sollte man sich an
bestimmte Regeln halten!
Bitte Rechnungen vorlegen
Auch im Jahre 2014 möchten wir alle für die Stadt erbrachten Leistungen und Aufwendungen noch im laufenden Jahr abwickeln.
Wir bitten deshalb bereits jetzt alle Geschäftsleute und Handwerker die entsprechenden Rechnungen rechtzeitig vorzulegen.
5
Sonstige Bekanntmachungen
AMR-Gewerbeschau 2015
Am Sonntag, den 27. September 2015 findet die nächste Gewerbeschau der Altmühl-Mönchwald-Region statt.
Wir bitten alle Gewerbetreibende, Organisationen, Vereine und
Verbände sowie alle Bürgerinnen und Bürger sich diesen Termin
vorzumerken und freizuhalten. Der Markt Weidenbach und die
Stadt Ornbau haben mit den Planungen begonnen.
Die AMR-Gewerbeschau 2015 wird im Bereich Triesdorf und
Richtung Ornbau stattfinden.
Geschäftsführerwechsel des
Rettungszweckverbandes
Walter Schwab geht nach einer erfolgreichen Zeit als Geschäftsführer des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF AN) für Landkreis und Stadt Ansbach sowie
den Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim in den Ruhestand.
Neuer Geschäftsführer ist ab 1. Oktober 2014 Thomas Müller.
„Walter Schwab hat sich jahrelang engagiert für die Belange des
Rettungswesens eingesetzt und als ehemaliger Kreisbrandrat
konnten wir stets auf seinen großen Erfahrungsschatz vertrauen.
Für die erfolgreiche Begleitung zahlreicher Projekte gebührt ihm
Dank und Anerkennung“, so der Vorsitzende ZRF AN, Landrat Dr.
Jürgen Ludwig. Walter Schwab unterstütze als Geschäftsführer
unter anderem den Aufbau der Integrierten Leitstelle (ILS) in Ansbach, die Einführung des Digitalfunks sowie das Erreichen einer
Zusage des Innenministeriums für einen Rettungshubschrauber
zur Abdeckung des unterversorgten Bereiches im westlichen
Mittelfranken im Jahr 2013. Thomas Müller freut sich bereits
auf die Weiterführung der erfolgreich laufenden Projekte wie
etwa der Einführung des Digitalfunks und die Stationierung des
Rettungshubschraubers.
Berufsorientierung
Im Rahmen der Vortragsreihe zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Donnerstag um halb
3 im BIZ“ finden im November 2014 folgende Vorträge statt:
Am Donnerstag, den 06. Nov. 2014 findet von 14.15 Uhr bis ca.
16.30 Uhr in der Fa. Asedo Anlagentechnik, Steuerungsbau,
Entwicklungs GmbH & Co KG, Bahnhofstr. 83 – 91 in Dombühl
eine Betriebsführung statt.
Dabei werden die Ausbildungsberufe des Zerspanungsmechanikers (m/w) und des Elektronikers Betriebstechnik (m/w) in der
Praxis vorgestellt. Ein Blick hinter die Kulissen vermittelt einen
Eindruck, was in diesen Ausbildungsberufen gefordert wird. Die
Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Schüler/
innen begrenzt, daher wird um telefonische Anmeldung bis
spätestens 30. Okt. 2014 unter der TelNr. 0981/182-333 gebeten.
Am Donnerstag, den 20. Nov. 2014 werden von 14.15 Uhr bis ca.
17.30 Uhr in der Fa. Rettenmeier Holzindustrie Wilburgstetten
GmbH, Industriestr. 1 in Wilburgstetten folgende Ausbildungsberufe live vorgestellt: Mechaniker/in Land- und Baumaschinentechnik - Industriemechaniker/in - Holzbearbeitungsmechaniker/
in - Elektroniker/in Betriebstechnik - Berufskraftfahrer/in - Industriekauffrau/-mann. Ein Blick hinter die Kulissen vermittelt einen
Eindruck, was in diesen Ausbildungsberufen gefordert wird.
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Schüler/
innen begrenzt, daher wird um telefonische Anmeldung bis 17.
Nov. 2014 unter der Tel.Nr. 0981/182-333 gebeten.
Die FBG Feuchtwangen lädt ein zur
Ortsgruppenversammlung
für die Gruppen Hirschlach, Merkendorf und Weidenbach in Zusammenarbeit mit Frau Gabriele Ott vom Forstrevier Bechhofen
des AELF Ansbach. Am Dienstag, 11.11.2014 um 19:30 Uhr im
Gasthaus Fleischner, Neuses
Themen:
●● Informationen aus der Forstverwaltung und Wissenswertes
zur Waldwirtschaft von Frau Ott
●● Aktuelles von der Forstbetriebsgemeinschaft, Informationen
zum Holzmarkt und waldbauliche Kuriositäten von der FBG
Burgoberbacher Leonhardi-Ritt
Liebe Pferde- und Brauchtumsfreunde,
Geschäftsführerwechsel beim Rettungszweckverband (v.l.n.r):
Walter Schwab, Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Thomas Müller.
Er wurde nach erfolgreicher Bewerbung für die Stelle von der
Verbandsversammlung des ZRF AN im Mai dieses Jahres einstimmig zum neuen Geschäftsführer bestellt. „Wir freuen uns,
dass wir mit Thomas Müller einen engagierten und sehr erfahrenen neuen Geschäftsführer gewinnen konnten“, betont der
Vorsitzende der ZRF AN, Landrat Dr. Jürgen Ludwig.
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung 2014 für unsere Kriegsgräber
Der Landesverband Bayern des VOLKSBUNDES DEUTSCHE
KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE e.V. führt vom 17. Oktober bis zum
2. November 2014 seine Haus- und Straßensammlung durch.
Die Spenden unterstützen die Instandhaltung und den Bau
der 825 deutschen Soldatenfriedhöfe mit etwa 2,5 Millionen
Toten in aller Welt. Um die weltweite Friedensarbeit fortsetzen
zu können, bittet der Volksbund dringend um Spenden. Bitte
unterstützen Sie deshalb auch in diesem Jahr wieder die Hausund Straßensammlung.
6
auch in diesem Jahr möchten wir an dem seit Jahren in Burgoberbach praktizierten Brauchtum festhalten und alle Reiter,
Kutschenfahrer und Pferdefreunde zur Teilnahme am LeonhardiRitt herzlich einladen. Die Teilnahme von Herrn Domkapitular
Msgr. Paul Schmidt als Ehrengast zeigt auch heuer wieder die
große Verbundenheit der Würdenträger des Bistums Eichstätt
mit dem einzigen Leonhardi-Ritt nördlich der Donau.
Treffpunkt zur Aufstellung ist am
Sonntag, 09. November 2014 um 13 Uhr am Festplatz hinter
der Grundschule, Beginn ist um 13.30 Uhr.
Zuschauer und Brauchtumsfreunde sind herzlich willkommen.
Burgoberbach freut sich auf Ihren Besuch.
lnfos bei Josef Haßlmeyer Tel.: 09805/331.
Kindergarten- & Schulnachrichten
Drachenfest Kindergarten Pusteblume
Am Sonntag, den 12. Oktober fand bei herrlichem Sonnenschein
wieder das Drachenfest des Kindergartens Pusteblume statt.
Trotz Sonnenschein mangelte es nicht an Wind, so dass die
Kinder ihre Drachen hoch in den Himmel steigen lassen konnten.
Viele Familien, Verwandte und Freunde fanden den Weg zur
Wiese hinter der Kläranlage und verbrachten einen fröhlichen
10/2014 Merkendorf
Sonntagnachmittag. Besonders freuten wir uns wieder über
den Besuch der Pony- und Panthergruppe aus Neuendettelsau.
Wie jedes Jahr gab es ein tolles Buffet - Selbstgebackenes und
Herzhaftes von den Eltern der Kindergartenkinder. Ein großes
Dankeschön allen Helfern!
Zuerst die Arbeit und dann das
Vergnügen!
So starteten die Kinder vom Kindergarten PUSTEBLUME gleich
am Montag früh. Um 7.30 ging es mit dem Aufsammeln der
Äpfel los. Wir sagen Fam. Wörrlein ganz herzlichen Dank für
die Äpfel ihrer Bäume und ihre Gastfreundschaft.
Am Dienstag Nachmittag durften wir freundlicherweise ins Mosthaus kommen wo uns der Vorsitzender Herr Karl Brandstätter
verständlich und anschaulich in die Kunst des Mostens einführte.
Das Mosten ist ein Geschenk vom Obst-und Gartenbauverein
an uns ,wovon wir lange profitieren werden und wofür wir uns
herzlich bedanken!
Termine Musikschule
schule und Schüler der Grundschule Neuendettelsau. Sehr erfreulich war auch die Teilnahme vieler Schüler aus den anderen
Mitgliedsorten der Musikschule. Gemeinsam konnte ein tolles
Projekt realisiert werden.
10 Jahre Förderverein Musikschule
Der Förderverein der Musikschule Rezat-Mönchswald hat am
Samstag, 11.10.2014 zum 10-jährigen Jubiläum ins Rentamt nach
Windsbach eingeladen. Der Abend stand unter dem Motto
„Jubilieren – Musizieren – Schnabulieren“. Die Vorstandschaft
des Fördervereines hat seinen Mitgliedern und den anwesenden
Ehrengästen mit einem bunten Strauß an hörbaren und wohl-
Herzliche Einladung
zum
Advents - und
Weihnachtsbasar
im Kindergarten Pusteblume
Am Grenzbuck 4 in Merkendorf
am Freitag, den 28.11.2014
von 17:00 – 19:00 Uhr
Vom 2. bis 5. Oktober fand im Jugendzentrum
Neuendettelsau eine „Musicalwerkstat“ statt.
Unter professioneller musikalischer Leitung von Frau Iris Querbach
wurde das Musical „Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ einstudiert.
In Kooperation zwischen Musikschule Rezat-Mönchswald und
dem Jugendzentrum Neuendettelsau wurde vier Tage lang geprobt, gebastelt, geschminkt und gesungen. Frau Sandra Mayer
vom Jugendzentrum kümmerte sich um Kostüme und um das
Bühnenbild. Es entstand in kurzer Zeit ein wunderbares Musical,
das am Sonntag Nachmittag im JUZ vor etwa 60 begeisterten
Zuhörern aufgeführt wurde. Die musikalische Begleitung übernahmen Frau Irina Wening am Klavier und Valentin Querbach
am Cajon. Eingeladen waren Instrumentalschüler der Musik10/2014 Merkendorf
Es wartet auf Sie selbst gebastelter
Weihnachtsschmuck, wie Advents- und Türkränze,
Adventsgestecke, Kerzenständer und vieles mehr!
Unser „Café Pusteblume“ stimmt Sie mit Plätzchen und
Punsch auf die Adventszeit ein! Es gibt auch kalte
Getränke und ein deftiges Brotzeitbuffet!
Der Erlös kommt unserem Kindergarten zu Gute!
Wir freuen uns auf Sie!
Die Kindergartenkinder mit Eltern,
Erzieherinnen und dem Elternbeirat
7
schmeckenden Häppchen einen wunderbaren Abend präsentiert.
Bei guter Laune und mit viel Freude durften alle nach den Begrüßungs- und Dankesreden die musikalischen Darbietungen von
Schüler- und Lehrkräften-Ensembles genießen. Es war einfach
schön zu hören, zu sehen, zu schmecken, zu staunen und zu
jubilieren - ein vollständig gelungener Abend.
●● Samstag, 06.12.2014 14.00 Uhr
Senioren-Adventsfeier im Phönixheim in Windsbach Mitwirkung durch Ensembles der Musikschule
●●
●● Sa. / So. 13. / 14.12.2014
Sternlesmakrt in Wolframs-Eschenbach - Mitwirkung durch
die „Alte Pfeyferey“ und die „Holzwürmer“
Gitarren-Workshop „Erwachsene“ für Anfänger
im Rentamt in Windsbach unter der Leitung von Sergio Icart
ab 03. Nov. 2014 – 19.01.2015 – montags 19:15 – 20:00 Uhr
Kosten: 72 0 für 10 Unterrichtseinheiten zzgl. Notenmaterial
Teilnehmerzahl: mind. 6.
Bitte eigenes Instrument mitbringen!
●● Gitarren-Workshop „Erwachsene“ für Anfänger
im Steingruberhaus in Merkendorf unter der Leitung von
Sergio Icart
ab 04. Nov. 2014 – 12.01.2015 – dienstags 20:00 – 20:45 Uhr
Kosten: 72 0 für 10 Unterrichtseinheiten zzgl. Notenmaterial
Teilnehmerzahl: mind. 6. Bitte eigenes Instrument mitbringen!
Anmeldeformulare in der Musikschule und im Rathaus erhältlich - Anmeldeschluss 29.10.2014!
●● Freitag, 07.11.2014 17:00 Uhr
Gesprächskonzert in Neuendettelsau in der Laurentiuskirche
Kinderorgelführung - Zusammenarbeit Musikschule - Diakonie.
Eintritt frei zu allen Veranstaltungen!
●● Samstag, 22.11.2014 um 19.00 Uhr zum Liederabend in
Wolframs-Eschenbach im Bürgersaal
gestaltet von Gabriele Czerepan von Ulmann (Sopran) und
Prof. Werner Dörmann (Klavier) - Eintritt frei!
●● Sonntag, 30.11.2014 17.00 Uhr
Weihnachtskonzert zum Weihnachtsmarkt im Rentamt in
Windsbach
Workshop
„ALTE PFEyFEREY“
Mit dem instrumentarium der ehem. Stadtpfeiferei WolframsEschenbach
Ab: 06. November 2014
2014
Bis: 17. Dezember
Mittwochs von 20-21Uhr
Inhalte:
Musizieren alter volkslieder
Blockflöten, trommel, Gitarre
& Gesang
Teilnehmer:
Jugendliche und Erwachsene
mit Erfahrung auf den benötigten
instrumenten
Ziel:
Auftritt am
Sternlesmarkt WolframsEschenbach
teilnehmerzahl: ab 6
Unkostenbeitrag: 20,-€
Kursort: grund- und mittelschule wolframs-eschenbach,
musikraum
Information : Frau Kerstin Egelkraut - Tel:
09871/656323
Anmeldeformulare liegen im Rathaus Ihrer gemeinde aus.
Das Projekt wird durchgführt von der Musikschule Rezatmönchswald
mit besonderer unterstützung der stadt wolframseschenbach
8
●● Sa. / So. 13. / 14.12.2014
Weihnachtsmarkt in Neuendettelsau - Mitwirkung durch das
Akkordeonensemble und das Ensemble „Hobla“
Volkshochschule
Außenstelle Wolframs-Eschenbach Mitteleschenbach - Merkendorf
Leitung: Renate Gloß, Rangaustraße 8, 91639 Wolframs-Eschenbach, Tel.: (09875) 8 66
Anmeldungen:
Stadtverwaltung, Marktplatz 1, 91732 Merkendorf, Tel.: (09826) 65
00, Fax: (09826) 6 50 51oder über www.wolframs-eschenbach.de
H17861H Gesünder Wohnen – Schimmel und Schadstoffe in
Innenräumen – erkennen – beseitigen – vorbeugen
Franz Theo Jochims, Bau- und Geobiologe
1 Abend, 12.11.2014 - Mittwoch, 19:00 - 21:00 Uhr
Grund- und Mittelschule, Handarbeitsraum, Hintereingang,
Steingrubenweg 3, Wolframs-Eschenbach
Teilnehmergebühr: 4,00 0
In letzter Zeit häufen sich Probleme mit Schimmelpilz in alten
und neuen Wohnbereichen. Die Gründe für das Auftreten von
Schimmelbefall sind vielseitig und jeder Befall hat ganz spezifische Ursachen in Alt- und Neubauten. Sowohl falsches Verhalten
der Bewohner als auch die falsche Renovierung von Altbauten
kann Schimmelbildung fördern und sie ist immer ein erhebliches
Gesundheitsrisiko. Sollten die Wände einmal schwarz und rußig
werden, liegen oft erkennbare Ursachen zu Grunde und Abhilfe
ist möglich. Praktische Beispiele, hilfreiche Tipps erleichtern das
Verständnis. Auskunft: 09875/866
K72861H Vorweihnachtliches aus Naturmaterialien
Birgit Siemandel 1 Abend, 24.11.2014 Montag, 19:00 - 21:15 Uhr
Grund- und Mittelschule, Handarbeitsraum, Hintereingang,
Steingrubenweg 3, Wolframs-Eschenbach
Kursgebühr: 6,80 0 zuzügl. Materialkosten
Bitte Heu, Stroh, Efeu, Zweige, Moos, getrocknete Orangenscheiben und Zimtstangen mitbringen. Auskunft: 09875/866
J12861W Gezieltes Fatburning mit dem Step
Elisabeth Heubusch, lizenzierte Gymnastik- und Aerobic-Trainerin
10 Abende, 01.12.2014 - 02.02.2015
Montag, wöchentlich, 20:15 - 21:15 Uhr
Schulsporthalle, Bammersdorfer Str. 6, Merkendorf
Kursgebühr: 26,70 0
Kalorienverbrennen mit motivierten Step-Kombinationen zu
dynamischer Musik. Step-Aerobic ist ein intensives Training zur
Förderung der Herz-Kreislauf-Funktionen und gezielten Körperfettverbrennung. Die Fettzellen schmelzen und der Körper wird
merklich straffer. Die Schrittfolgen werden so aufgebaut, dass
sie auch für Beginner/innen leicht nachvollziehbar sind.
Steps sind vorhanden. Der Kurs wird das ganze Jahr fortgesetzt.
Neuanmeldungen für zehn weitere Abende sind nach jedem
Kurs möglich.
Auskunft und Anmeldung bei der Kursleiterin: 0175/9357675
J10861W Aero Kickbox
Elisabeth Heubusch, lizenzierte Gymnastik- und Aerobic-Trainerin
10 Nachmittage, 13.12.2014 - 14.02.2015
Samstag, wöchentlich, 16:00 - 17:00 Uhr
Schulsporthalle, Bammersdorfer Str. 6, Merkendorf
Kursgebühr: 26,70 0 Aero Kickbox, das dynamische PowerTraining, entwickelt aus Elementen verschiedenster Selbstverteidigungsdisziplinen wie Karate, Kick-Boxen, Boxen. Das
10/2014 Merkendorf
Ganzkörpertraining beansprucht jeden Muskel und rückt den
klassischen Problemzonen, wie Bauch, Beine, Po und Schulterpartien intensiv zu Leibe. Die Übungsläufe sind unkompliziert,
die Techniken klar gegliedert. Häufige Wiederholungen der
Schlag- und Tritt-Techniken beseitigen schnell anfängliche Unsicherheiten und verschaffen auch Anfänger/innen einen leichten
Einstieg. Eine kostenlose Probestunde ist jederzeit möglich. Auch
Männer sind herzlich willkommen.
Auskunft und Anmeldung bei der Kursleiterin: 0175/9357675
Abfallrecht
Abfallentsorgungstermine
!!!Wegen des Feiertages Allerheiligen am Samstag, den
01.11.2014 entfällt die Annahme am Wertstoffhof sowie der
Astholzentsorgung!!!
Fr. 31.10.2014 Restmüllentsorgung
Do.06.11.2014 Biomüllentsorgung
Fr. 07.11.2014 grüne Wertstofftonne (Papiertonne)
Mo.10.11.2014 gelber Sack
Fr. 14.11.2014 Restmüllentsorgung
Do.20.11.2014 Biomüllentsorgung
Fr. 28.11.2014 Restmüllentsorgung
Bitte die Müllbehälter am Abholtag unbedingt ab 6.00 Uhr
morgens bereitstellen.
Falls einmal der vorhandene Müllbehälter nicht ausreicht, kann
in der Stadtverwaltung Merkendorf zum Preis von 2,98 Euro
ein Zusatzrestmüllsack gekauft werden.
Anlieferung Bauschutt: Firma Sens Baugeschäft GmbH & Co.
KG, Josef-Eder-Straße 2, 91737 Ornbau, Telefonnr. 09826-9182
jeden Samstag von 13 – 14:30 Uhr
Anlieferung Astholz: Stadt Merkendorf, Treffpunkt Wertstoffhof 11:30 Uhr
Bei weiteren Fragen bitte an das Landratsamt Ansbach 0981468-3502 oder abfallrecht@landratsamt-ansbach.de wenden.
Kirchliche Nachrichten
Evang.-Luth.
Kirchengemeinden
Merkendorf und
Hirschlach
November 2014
Samstag, 25. Okt.
Sonntag, 26. Okt.
19.30 Jahreskonzert des Posaunenchores
09.00 Hauptgottesdienst (Dekan i.R. Müller) mit Kindergottesdienst
10.30 Hauptgottesdienst in Hirschlach
(Dekan i.R. Müller)
Sonntag, 02. Nov. 09.00 Festgottesdienst zum ReformationsReformationssonntag gedenken (Meyer)
mit Kindergottesdienst 10.30 Festgottesdienst mit Hl. Abendmahl
in Hirschlach
19.00 Gospelkonzert „Praise the Lord“
mit dem Gospelchor Oberasbach /
Nürnberg
Mittwoch, 05. Nov. 15.00 Beginn der Krippenspiel-Probe für
Chor
Donnerstag, 06. Nov.19.30 Jahreshauptversammlung des Diakonievereins mit Referat „Die Kinder
bringt der Storch - oder: Medizin
und gesunder Menschenverstand“
(Dr. Sievert), Gasthaus Helmreich
Freitag, 07. Nov.
19.00 Männervesper in Weidenbach
10/2014 Merkendorf
„Gender – Mainstream“ (Haus der
Landeskirchlichen Gemeinschaft)
Samstag, 08. Nov. 14.00 Totengedenken für Seniorenwohnen
Wolfr.-Eschenbach (Liebfrauenmünster Wolframs-Eschenbach)
Sonntag, 09. Nov. 09.00 Hauptgottesdienst (Diakon Förthner)
mit Kindergottesdienst
10.15 Gottesdienst im BRK-Seniorenwohnen in Wolframs-Eschenbach
(Diakon Förthner)
10.30 Taufgottesdienst
Sonntag, 16. Nov. 09.00 Hauptgottesdienst zum VolkstrauerVolkstrauertag tag (Meyer) mit Kindergottesdienst
(im Anschluss Totengedenken am
Marktplatz)
10.30 Hauptgottesdienst zum Volkstrauertag in Hirschlach (im Anschluss Totengedenken am Kriegerdenkmal)
19.30 Jugendabendmahl „Hell brennt ein
Licht“ mit dem Taizé-Ensemble, im
Anschluss geselliges Beisammensein
im Gemeindehaus
Montag, 17. Nov.
16.30 1. Krippenspiel-Probe
(Ev. Gemeindehaus)
19.30 Kirchenvorstandssitzung
im 2.Pfarrhaus
Mittwoch, 19. Nov. 07.45 Kinder-Bibel-Tag
Buß- und Bettag 10.00 Komm, freu dich mit
bis 15.00 im Evang. Gemeindehaus
10.30 Hauptgottesdienst in Hirschlach
(Meyer)
19.30 Gottesdienst mit
Feier des Hl. Abendmahls (Meyer)
Freitag, 21. Nov.
19.30 Themenabend: „Irland – Die grüne
Insel per Rad entdeckt“ - Multimediavortag im Ev. Gemeindehaus
Samstag, 22. Nov. 09.30 Dekanatsfrauentag „Wie bin ich gestrickt – mein Lebensmuster entdecken“ (Lutherhaus Gunzenhausen)
Sonntag, 23. Nov. 09.00 Hauptgottesdienst
Ewigkeitssonntag
(Dekan i.R. H. Müller)
mit Kindergottesdienst
10.15 Gottesdienst im Seniorenwohnen
Wolframs-Eschenbach (Dekan i.R.
H. Müller)
18.00 Taizé-Feierabend-Gottesdienst in der
Stadtkirche
Dienstag, 25. Nov. 09.00 Frauenfrühstück „Wo ist denn meine
Freude geblieben?“ mit Frau Elisabeth Malessa
Sonntag, 30. Nov. 09.00 Festgottesdienst zum 1. Advent mit
1. Advent Kindergottesdienst
10.30 Festgottesdienst zum 1. Advent in
Hirschlach
14.00 Senioren-Adventsnachmittag des
Heimatvereins
19.30 Advents-Abendmahlsfeier
Taufgottesdienste
nächste Tauftermine: 9.11. (10.30 h); 21.12. (10.30 h)
getauft wurden am 12.10.: Hans Heinrich, Kleinbreitenbronn
Beisetzungen
In Gottes Frieden heimgerufen wurde aus unserer
Gemeinde Frau Luise Obermeyer (89 Jahre) aus
Hirschlach. Sie ruhe in Gottes Hand!
Eltern-Kind-Gruppe
Donnerstag, 9.00 im Evang. Gemeindehaus
(Info bei Fr. Maria Schweizer, Tel. 09826/6591628)
9
Kinder- u. Jugendgruppen
Jugendbund: jeweils Freitag, 19.30 Uhr in Weidenbach
Kinderbrunch: Samstag, 15.11.2014 in Weidenbach
Kid‘s-Treff: jeweils Dienstag, 15.00-16.30 Uhr für
Kid‘s von der 1. bis 4. Klasse (Mädchen u. Jungen)
im Gemeindehaus
04.11. Spiele und Singen 11.11. Sankt Martin kommt
18.11. Kerzen gestalten 25.11. Plätzchen backen
Jungschar: jeweils Freitag, 15.00-16.30 Uhr (Jungen/Mädchen 9-12 Jahre) im Jugendraum im Kiga
Pusteblume
Seniorengruppe Herbstzeitlose
Jeden 1. Dienstag im Monat, 9.00 Uhr im Gemeindehaus Merkendorf
Diakonie - Beratung und Tagesbetreuung
Tagesbetreuung im „Stadthaus“: jeden Mittwoch von
8.00-16.00 Uhr - Informationen unter Tel. 09831/2472
Auch individuelle Beratungs-Termine sind nach Vereinbarung (Tel. 09831/2472) möglich.
Schuldnerberatung im Rathaus: jeweils Mittwoch
bzw. Donnerstag nach vorheriger tel. Terminvereinbarung unter Tel. 09826/6585494.
Chöre (im Gemeindehaus)
Kirchenchor: jeweils Mittwoch, 19.30 Uhr
Posaunenchor: jeweils Donnerstag, 20.00 Uhr
Gospelkonzert „Praise the Lord and feel the Spirit“,
Sonntag, 2. November, 19 Uhr Stadtkirche
Eine Mischung aus alten und neuen, gefühlvollen und rhythmischen Gospels und Spirituals wird der Oberasbacher Gospelchor
am Sonntag, 2. November in der Stadtkirche bieten. Begleitet
wird der Chor von einer vierköpfigen Band. Als Gastsolistin wird
Roberta Collins fungieren. Die Leitung hat Almut Mahr.
Der Eintritt ist frei!
Jahreshauptversammlung des Diakonievereins
am Donnerstag, 6. November
Herzlich dazu eingeladen sind alle Mitglieder und interessierte
Bürgerinnen und Bürger. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthaus
Helmreich. Zu Beginn wird ein Kurzvortrag stehen von Dr.
Thomas Sievert (Gunzenhausen) zum Thema „Die Kinder bringt
der Storch – oder: Medizin und gesunder Menschenverstand“
Kinder-Bibel-Tag am Buß- und Bettag, Mittwoch, 19. November
„Komm, freu dich mit“ ist das Thema des Kinderbibeltages. Von
der Vorschule bis zur 5. Klasse sind alle Kinder herzlich eingeladen. Das Frühprogramm für Kinder, die alleine zu Hause sind,
startet bereits ab 7.45 Uhr im Gemeindehaus. Neben Spiel- und
Beschäftigungsangeboten gibt es für alle, um 9.15 Uhr ein gemeinsames Frühstück (bitte bei Anmeldung angeben).
Das Hauptprogramm des Kinderbibeltages ist dann von 10.00
bis 15.00 Uhr und startet in der Stadtkirche mit Theaterspiel und
stimmungsvollen Liedern. Danach geht es in die Altersgruppen
zu spannenden Geschichten, Spielen, Bastelarbeiten und vielem
mehr. Bitte schon um 9.45 Uhr in die Kirche kommen.
Für das gemeinsame Mittagessen gegen 12.00 Uhr bitten wir um
Voranmeldung mit den Handzetteln, die rechtzeitig vorher über
die Schulen verteilt werden. Rund 20 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für den Tag viele Ideen vorbereitet
und freuen sich auf eine große Schar von Besuchern. Du wirst
staunen! Für die Unkosten wird ein Beitrag von 4,- 0 erbeten.
Irland – Die grüne Insel per Rad entdeckt, Multimediavortrag
am Freitag, 21. November
Irland, als Heimat von Willibald und Walburga, die Wiege des
Christentums in Bayern, ist eine Insel von atemberaubender
Schönheit. Am Staunen darüber werden uns das Lehrerehepaar Peter und Monika Bäumler aus Nürnberg Anteil geben.
Sie haben Irland mit dem Rad erobert. Als Ergebnis ihrer Ent10
deckungsreise präsentieren sie am Freitag, 21. November im
Gemeindehaus einen Multimediavortrag. Beginn ist um 19.30
Uhr bei freiem Eintritt.
Dekanats-Frauentag am Samstag, 22. November
Wir sind wunderbar bereitet, kunstvoll ausgedacht, doch selten
begeben wir uns auf die Suche nach unserem Gewordensein. Wie
bin ich gestrickt? Lassen sich Lebensmuster entdecken? Dürfen
wir uns ein wenig besser begreifen und annehmen lernen?
Auf diese Fragen wird die Referentin Frau Hala Mayer aus Nördlingen eingehen und versuchen, den Vorhang ein wenig zu lüften.
Nach dem Referat ist Gelegenheit das Thema in Kleingruppen
zu vertiefen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen endet der
Tag mit einem Gottesdienst. Im Unkostenbeitrag von 7,-- Euro
sind Getränke, Kaffee & Kuchen sowie Mittagessen enthalten.
Beginn ist um 9.30 Uhr im Lutherhaus Gunzenhausen, Ende
gegen 15.00 Uhr.
Großes Frauenfrühstück am Dienstag, 25. November
„Wo ist denn meine Freude geblieben?“ ist das Frauenfrühstück überschrieben.
Die innere Freude ist eine Kraftquelle, die uns hilft das tägliche Leben mit allen Höhen und Tiefen zu meistern. Wo oder
wie kann ich sie finden? Was kann ich dafür tun, dass sie mir
erhalten bleibt? Frau Elisabeth Malessa wird in Ihrem Referat
auf diese Fragen eingehen. Ein gut sortierter Büchertisch wird
angeboten. Beginn ist um 9.00 Uhr im Gemeindehaus Merkendorf, Ende 11.00 Uhr.
Krippen-Singspiel – Wer singt und spielt mit?
Am Heiligen Abend wird wieder ein Krippen-Singspiel in der
Mitte des Familiengottesdienstes um 16.00 Uhr in der Merkendorfer Stadtkirche stehen. Der Krippenspiel-Kinderchor startet
mit seinen Proben am Mittwoch, 05. November um 15.00 Uhr.
Herzlich eingeladen sind alle Kinder (ab 5 Jahre), die Freude am
gemeinsamen Singen haben. Die Chorproben sind jeweils am
Mittwoch von 15.00 - 16.00 Uhr (Bei Bedarf kann die Uhrzeit auf
später verschoben werden) im Evang. Gemeindehaus neben der
Stadtkirche in Merkendorf. Am Buß- u. Bettag, 19. Nov. entfällt
der Kinderchor zugunsten des Kinderbibeltages.
Fr. Birgit Heinrich, Tel.: 09826/7722 o. 340 leitet den Chor.
Für die Spielszenen im Krippen-Singspiel sind Mädchen und
Buben ab 8 Jahren, die eine kleinere oder größere Rolle als Hirte
oder Engel, Maria oder Joseph, Bote oder König usw. zu spielen
bereit sind, herzlich eingeladen. Der erste Probentermin für die
Spielszenen ist am Montag, 17. November von 16.30 – 17.30 Uhr
im Evang. Gemeindehaus neben der Stadtkirche in Merkendorf.
Wer mitmacht und bei der ersten Probe nicht dabei sein kann,
ruft bitte bei Diakon Heinrich Förthner, Tel.: 9826/659220 o.
659221 an.
Eltern-Kind-Gruppe freut sich auf Zuwachs
Jeden Donnerstag (außer Feiertage) von 9.00- 11.00 Uhr treffen
sich Eltern und ihre Kinder im Evangelischen Gemeindehaus zur
El-Ki-Gruppe. Der Vormittag startet mit Freispiel und es gibt genügend Spielsachen zum Entdecken. Danach werden Kniereiter,
Fingerspiele gemacht und Lieder gesungen, die mit einfachen
Musikinstrumenten begleitet werden. Außerdem finden verschiedene kleinere Aktionen und Aktivitäten im Jahresverlauf/
Kirchenjahr statt. Das gemeinsame Beten und Essen ist ein fester
Programmpunkt, dies nehmen die Kinder gerne als zweites
Frühstück an. Um 11.00 Uhr wird gemeinsam aufgeräumt und
jeder freut sich schon auf den nächsten Donnerstag. Neben
dem Spaß für die Kinder kommt aber auch der Austausch
zwischen den Eltern nicht zu kurz. Herzlich eingeladen sind
alle Eltern mit kleinen Kindern bis zum Kindergartenalter. Bitte
mitbringen: Teller, Tasse und Hausschuhe! Bei weiteren Fragen
melden Sie sich bitte bei Maria Schweizer, Kleinbreitenbronn
(Tel.09826/6591628).
Kirchgeld 2014
In diesen Tagen erhalten Sie das Kirchgeldanschreiben. Das
Kirchgeld dient ausschließlich für Maßnahmen in unserer eigenen Kirchengemeinde. In diesem Jahr erbitten wir Ihren Beitrag
10/2014 Merkendorf
zweckbestimmt für die geplante Kirchen-Innenrenovierung und Sanierung
unserer Orgel.
Für Ihre Unterstützung herzlichen Dank!
Es grüßen Sie alle herzlich
Ihre
Pfarrer Detlef Meyer und
Diakon Heinrich Förthner
Kath. Pfarramt
Wolframs-Eschenbach
Gottesdienste und Veranstaltungen
November 2014
Allerheiligen
09.30 Uhr Hochamt für Allerheiligen
14.00 Uhr Andacht in St. Sebastian und Gräbersegnung
Kollekte für den Friedhof und die St.
Sebastianskirche
Die Vorabendmesse um 19.00 Uhr entfällt
31. Sonntag im Jahreskreis - Allerseelen
So. 02.11. 09.30 Uhr Requiem für alle Verstorbenen der Pfarrei
im Liebfrauenmünster, Kinderkirche im Kolpinghaus
Mo. 03.11. 18.30 Uhr Hl. Messe am Hochaltar (in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus)
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Schmidt Adelmannsdorf 10, Tel. 1250
Sa. 08.11. 14.00 Uhr Totengedenken des Seniorenwohnens
(im Münster)
19.00 Uhr Vorabendmesse in Merkendorf
32. Sonntag im Jahreskreis,
Weihetag der Lateranbasilika
So. 09.11. 07.45 Uhr Frühmesse
09.30 Uhr Hl. Amt (Jugendsonntag mit Jugendsammelaktion)
17.00 Uhr Martinsumzug des Kindergartens
Mo. 10.11. 18.30 Uhr Hl. Messe am Hochaltar (in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus)
20.00 Uhr Lobpreisgebet im Kolpinghaus
Sa. 15.11. 17.15 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Rosenkranz
Stille Anbetung bis zur Abendmesse
18.00 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Vorabendmesse in Wolframs-Eschenbach
mit Vorstellung der Aktion 1000-Plus
33. Sonntag im Jahreskreis
So. 16.11. 09.30 Uhr Hl. Amt, Kinderkirche, Vorstellung der
Aktion 1000-Plus
(heute mit Eine-Welt-Verkauf)
Mo. 17.11. 18.30 Uhr Hl. Messe am Hochaltar (in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus)
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Schmidt Adelmannsdorf 10, Tel. 1250
Sa. 22.11. 16.00 Uhr Hl. Messe im Seniorenwohnen
19.00 Uhr Vorabendmesse in Biederbach
Christkönig
So. 23.11. 07.45 Uhr Frühmesse
09.30 Uhr Hl. Amt
Mo. 24.11. 18.30 Uhr Hl. Messe am Hochaltar (in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus)
20.00 Uhr Lobpreisgebet im Kolpinghaus
Di. 25.11. 14.30 Uhr Vesper im Münster (Dekanatskonferenz
in Wolframs-Eschenbach)
Sa. 29.11 17.15 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Rosenkranz
Stille Anbetung bis zur Abendmesse
18.00 Uhr Beichtgelegenheit
Sa. 01.11.
10/2014 Merkendorf
19.00 Uhr Vorabendmesse in Wolframs-Eschenbach
1. Advent
So. 30.11. 09.30 Uhr Pfarrgottesdienst, anschl. Kirchkaffee
Geänderte Gottesdienstzeiten im Winter
Mit Umstellung auf die Winterzeit sind die Werktagsgottesdienste
abends bereits um 18.00 Uhr! Die Vorabendmessen zum Sonntag
bleiben zur gewohnten Zeit um 19.00 Uhr.
Allerheiligen und Allerseelen
Am Samstag, den 1. November ist um 9.30 Uhr das Hochamt im
Liebfrauenmünster. Um 14.00 Uhr Andacht in St. Sebastian und
anschließend Gräbersegnung. Die Kollekte danach ist wieder
für den Unterhalt der St. Sebastianskirche und für den Friedhof
bestimmt. Hl. Amt zum Gedenktag Allerseelen (02.11.) um 09.30
Uhr im Liebfrauenmünster.
Krippenspiel an Weihnachten
Damit in diesem Jahr wieder ein Krippenspiel stattfinden kann,
suchen wir Mütter oder Jugendliche die sich bereit erklären das
Krippenspiel mit vorzubereiten und einzustudieren. Bei Interesse
melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. Tel. 262
Sternsingeraktion am 3. und 4. Januar 2015
Auch für die Sternsingeraktion 2015 sind alle Kinder (ab der 3.
Klasse) und Jugendlichen herzlich zur Teilnahme eingeladen
(müssen keine Ministranten sein). Ebenso würden wir uns über
Eltern freuen, die unsere Sternsingergruppen begleiten und
Fahrdienste leisten. Es ist möglich, auch nur an einem Aktionstag mitzuhelfen.
Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt Wolframs-Eschenbach,
Wolfram-v.-Eschenbach Platz 5 Tel. 09875 / 262 Fax: 09875 / 1374
E-Mail: wolframs-eschenbach@bistum-eichstaett.de
Spark. Kto. 300 392 (BLZ 765 515 40)
RaiffVolksb. Kto. 7 224 729 (BLZ 765 600 60)
Spendenkonten Kirchturmrenovierung:
Sparkasse Gunzenhausen (BLZ 765 515 40) - Kontonr. 150 530 10
RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank (BLZ 765 600 60) - Kontonr. 107 224 729
Männervesper –
diesmal auch für Frauen!
Zu ihrem nächsten Männervesper lädt der Männerarbeitskreis
Weidenbach/Merkendorf am Freitag, den 7. November um 19.00
Uhr ins Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft ein. Diesmal
sind auch Frauen eingeladen, die sich für das Thema interessieren.
Andreas Späth, Religionslehrer aus Windsbach spricht zum Thema:
Gendermainstream – Die Auflösung der Geschlechter. Was für viele wie ein harmloser Kampf für die Gleichberechtigung erscheint,
ist in Wirklichkeit das Bestreben, den Unterschied zwischen den
Geschlechtern aufzuheben. Der Abend beginnt mit einer gemeinsamen Brotzeit, danach folgt der Vortrag und eine Aussprache.
Termine · Vereinsnachrichten
So
26.10. 10-17 Uhr Trödelmarkt in der Altstadt
Do 30.10. ab 12 Uhr Schaschlikessen,
Gasthaus „Zum Hirschen“,Neuses
Fr
31.10. Reformationstag
Sa
01.11. Allerheiligen
Sa-So
01.-02.11. Fischschmaus; Gasthaus „Sonne“
So
02.11. 19:00 Uhr Reformationssonntag, Gospelkonzert
mit dem Oberasbacher Gospelchor
Do
06.11. 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung Diakonieverein, Gasthaus „Sonne“
Fr
07.11. 19:30 Uhr Stammtisch FCN-Fanclub „Die Glubberer“,Gasthaus „Sonne“
Sa
08.11. 19:30 Uhr Volksliedersingen im Gemeinschaftsraum
Großbreitenbronn mit Willi Schienagel
11
Sa-So
08.-09.11. Gansbrustessen, Gasthaus „Sonne“
So
09.11. Gänsebrustessen mit Blaukraut, Gasthaus „Zum
Hirschen“ in Neuses
So
09.11. Konzert im Steingruberhaus
Mo 10.11. 19:00 Uhr Bürgerversammlung,
Gasthaus Kolb, Heglau
Mi
12.11. 14:00 Uhr Seniorenbürgerversammlung
Mi
12.11. 19:00 Uhr Bürgerversammlung,
Gemeinschaftsraum Großbreitenbronn
Fr
14.11. Jahreshauptversammlung FFW Merkendorf
So
16.11. 19:30 Uhr Jugendabendmahl
So
16.11. Volkstrauertag
Mi
19.11. 10:30 Uhr Buß- und Bettag:
Kinder-Bibeltag, Gottesdienst in Hirschlach
19:30 Uhr Gottesdienst in Merkendorf
Fr
21.11. Jahreshauptversammlung Männergesangverein
Sa
22.11. 16-20 Uhr Adventsmarkt im
Merkendorfer Flaschenzauber
Sa-So
22.-23.11. Erste Hilfe Kurs im FFW-Gerätehaus
So
23.11. Totensonntag
Mo 24.11. 18-19 Uhr Bürgerfragestunde im Rathaus
Mo 24.11. 19:00 Uhr Bürgerversammlung,
Gasthaus Fleischner, Neuses
Do
27.11. ab 12 Uhr Schaschlikessen,
Gasthaus „Zum Hirschen“ in Neuses
Fr
28.11. 17-19 Uhr Adventsbasar im
Kindergarten Pusteblume
Fr
28.11. Bürgerversammlung Merkendorf,
Gasthaus Helmreich
So
30.11. 1. Advent
So
30.11. 14 Uhr Adventsfeier Heimatverein,
Evang. Gemeindehaus
Do TERMINE IN DEN ALLIANZ-GEMEINDEN
Mitteleschenbach/Ornbau/
Weidenbach/Wolframs-Eschenbach
06.11. 18:30 Uhr Ideenwerkstatt Kommunale Allianz,
Markgrafenschule Weidenbach
Fr – Sa
07.- 08.11. Musical-Night egf-entertainment, Altes Reithaus,
Weidenbach-Triesdorf
Fr 07.11. 19.30 Uhr Schafkopfrennen FC Bayern Fan-Club
Mitteleschenbach
Sa 08.11. 19.00 Uhr Ensembleabend des Musikvereins im Bürgersaal des Deutschordensschlosses, Mitwirkende:
Schüler und Nachwuchsorchester des Musikvereins
Wolframs-Eschenbach e.V.,
Fr 21.11. 19.30 Uhr Schafkopfrennen DJK/Sportverein Mitteleschenbach, Tel. 09871/336
Sa 22.11. 19.00 Uhr Liederabend - Gleiche Dichtung verschiedener Komponisten, Mitwirkende: Gabriele
Czerepan v. Ulmann Sopran,Werner Dörmann
Klavier, Bürgersaal des Deutschordensschlosses
Veranstalter: Musikschule Rezat-Mönchswald e.V.,
Eintritt frei, Spenden erbeten
So 23.11. 14.00 Uhr Literarisches Kabinett in der Villa Sandrina, Weidenbach-Triesdorf, Literarisches Kabinett
über Markgräfin Friederike Luise und Nachmittagskonzert zum 300. Geburtstag von Carl Philipp
Emmanuel Bach mit Anne-Kathrein Kirchhof
(Klavier) und Martha Luise Jordan (Gesang);
Verein der Freunde Triesdorf und Umgebung e.V.
Sa 29.11. ab 16.00 Uhr Adventsmarkt in Ornbau
So 30.11. ab 13.00 Uhr Weihnachtsmarkt in Mitteleschenbach
Seniorenbürgerversammlung
Der Heimatverein Merkendorf lädt für Mittwoch, 12. November
2014 zur Seniorenbürgerversammlung mit Bürgermeister Hans
Popp ein.
12
Um 14.00 startet am Rathaus eine Rundfahrt mit dem Bus durch
den Stadtbereich. Besichtigt wird das neue Feuerwehrgerätehaus
in Großbreitenbronn, die Erweiterung des Gewerbegebietes
im Energiepark, der neu angelegte Stadtpark und das neu erschlossene Wohnbaugebiet „Nördlich der Biederbacherstraße“.
Anschließend wird die Seniorenbürgerversammlung in der Gastwirtschaft zur Sonne bei Familie Willi Helmreich fortgesetzt.
Karl Huber, Altbürgermeister
OV Bündnis 90/Die Grünen:
Sommerprogramm
Erstmals war der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen am
Sommerprogramm der Stadt Merkendorf beteiligt. Das Motto
lautete „Gesundes Fast Food, Burger und Co.“ Zehn Jugendliche
waren der Einladung in die alte Schulküche nach Großbreitenbronn gefolgt.
Unter der Leitung von
Karin Strobel, einer
gelernten Hauswirtschaftslehrerin, bereiteten die kleinen Köche
mit viel Begeisterung
fünf verschiedene Menüs vor. Jedes Menü
bestand aus zwei bis
drei Gerichten. Von Fischburgern mit Gurkensalat und Vanillepudding bis zu Gemüsespießen mit Kartoffelbrei und einem
Überraschungseisbecher waren schnell die kleinen Mahlzeiten
ganz getreu dem Motto des Nachmittages zubereitet.
Doch bevor es in die Küche ging, lernten die jungen Teilnehmer
noch etwas über die richtige Ernährung. Diese kleine Ernährungslehre beinhaltete einen Lebensmittelkreislauf, woraus ersichtlich
wurde, was für Lebensmittel und in welchem Maße für uns
gesund sind. Im Anschluss bastelten die Teilnehmer ein originelles Namensschild aus Luftballons. Tatkräftig wurde Strobel von
Stadträtin Ulrike Philipp, dem neuen Ortssprecher Sven Höfler,
Kathrin Glatz und Daniel Ammon unterstützt. Alle, obwohl nicht
alles OV-Mitglieder, hatten im März für den Stadtrat kandidiert.
So verging der Nachmittag wie im Flug.
Daniel Ammon
Klavierkonzert im Steingruberhaus
Am Sonntag, 9. November gastiert das junge Improvisationsensemble Piano Activo im Steingruberhaus in Merkendorf. Zu
Gehör kommen ab 18:00 Uhr geistliche und weltliche Improvisationen am Klavier zu vier Händen. Das Duo hat sich mittlerweile
weit über die Grenzen Frankens hinaus einen Namen gemacht.
Mit ihrem unkonventionellen Stil begeistern sie Menschen aller
Altersstufen für ihr Instrument. Auch an diesem Abend darf man
sich also auf viele Überraschungen freuen, getreu dem Motto
von Piano Activo: Faszination Klavier!
Das Duo Piano Activo steht für Klaviermusik der besonderen Art.
Das Duo aus Franken setzt auf Spontanität und Überraschungen
an den Tasten. Die beiden Pianisten haben ihre gemeinsamen
musikalischen Wurzeln beim Windsbacher Knabenchor und treten
seit dieser Zeit als vierhändiges Improvisations-Ensemble auf.
Neben Konzerten stehen auch Auftritte im Rahmen von privaten
Veranstaltungen aller Art im Zentrum der Arbeit beider Musiker.
Kontaktadresse:
Piano Activo, Maximilian Rüb
An der Markgrafenbrücke 3
91575 Windsbach
www.piano-activo.de
Gospelkonzert in der Stadtkirche
Unter dem Motto “Praise the Lord and feel the Spirit“ lädt der
Oberasbacher Gospelchor zu seinem Konzert ein. Begleitet wird
10/2014 Merkendorf
der Chor von einer vierköpfigen Band. Die musikalische Leitung
hat Almut Mahr. Als Gastsolistin hören Sie die Gospelsängerin
Roberta Collins. Das Repertoire umfasst eine große Bandbreite
der Gospel-Musik. Es ist eine Mischung aus alten, neuen, gefühlvollen sowie rhythmischen Gospels und Spirituals.
Wenn Sie neugierig geworden sind, besuchen Sie unser
Konzert am 02. November 2014 um 19.00 Uhr in der Stadtkirche
in Merkendorf, Eintritt ist frei, Spenden erbeten.
Volksliedersingen in Großbreitenbronn
Es ergeht herzliche Einladung zum Volksliedersingen im Gemeinschaftsraum in Großbreitenbronn mit Willi Schienagel und
musikalischer Begleitung von Marianne und Lore am Samstag,
8. November 2014 um 19:30 Uhr.
100 Jahre TSV Merkendorf
Am Samstag, dem 20.09.2014 wurde die Gedenktafel zum
100-jährigen Bestehen des TSV Merkendorf 1914 e.V. von den
Vorständen Frohmut Keßler und Roland Lenz enthüllt. Der Akt
bildete den Abschluss der von den einzelnen Sparten vorausgegangenen Veranstaltungen im Rahmen der Sportwoche und
auch zugleich den Abschluss der über das ganze Jahr stattgefundenen Veranstaltungen zur 100-Jahr Feier. Dies ist Anlass,
sich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die durch ihr
Engagement die vielen gelungenen Veranstaltungen erst ermöglichten, zu bedanken. Ein ganz besonderer Dank ergeht an den
Bildhauer Kurt Grimm aus Kleinrinderfeld, der die Jubiläumstafel
angefertigt und gespendet hat und an die Firma Huber Junior
für die Montage am Sportheim.
mit einladen und gemeinsam einen unterhaltsamen Nachmittag
verbringen. Ich freue mich mit Ihnen auf eine schwungvolle und
unterhaltsame Veranstaltung in Leutershausen.
Ihr Peter Schalk (Organisationsleitung),
Altbürgermeister der Gemeinde Burgoberbach
Veranstaltung anlässlich der
Weltalzheimertages
Im Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach wurde an den Weltalzheimertag, dem offiziell der 21. September gewidmet wurde,
in ganz besonderer Weise gedacht. Nach Überlegungen, wie
dieser Tag im Hinblick auf unsere betroffenen Bewohner gestaltet
werden kann, gab es nur ein Ziel: vergangene Erinnerungen
wecken und Gewohnheiten des Alltags, wie sie unsere Bewohner
in ihrem Gedächtnis haben, wieder hervor holen und dadurch
glückliche Augenblicke schenken.
Deshalb wurde am
Dienstag den 23. September gebacken wie
anno dazumal. Es
gab Schmalznudeln,
Zwetschgendatschi,
Apfelkrapfen und Feuerspatzen. Mit Eifer
halfen die Bewohner
mit, Äpfel zu schälen
und Zwetschgen zu entkernen. Am Nachmittag wurden beim
Kaffeeklatsch die verschiedenen Hefegebäcke serviert und mit
Genuss verzehrt.
Diakon Heinrich Förth-ner gestaltete im Anschluss eine kleine
Andacht, in der ebenfalls auf das Thema Demenz und das
damit verbundene Vergessen eingegangen wurde. Auch hier
EINLADUNG
Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des TSV Merkendorf hat
der Verein eine Festschrift aufgelegt. Sie zeigt einen Rückblick
von der Gründung bis heute und kann zum Preis von 3 Euro
im Rathaus – Zimmer 14 – erworben werden.
Einladung zum Ensembleabend
Unsere Schüler und das Nachwuchsorchester
zeigen was sie können.
Samstag, 8. November 2013, 19 Uhr
im Bürgersaal Wolframs-Eschenbach
Auf Ihr Kommen freut sich
der Musikverein Wolframs-Eschenbach e.V.
Tanztee am Nachmittag
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Seniorinnen und Senioren des Landkreises Ansbach!
Seien Sie mit dabei, um zum letzten Mal in diesem Jahr 2014
das Tanzbein zu schwingen.
Deshalb darf ich Sie, liebe Seniorinnen und Senioren, sehr herzlich
einladen zum „Tanztee am Nachmittag - Swingender Herbst“
am 11. November 2014 um 14:30 im Gasthaus „Neue Post“,
Mühlweg 1, 91578 Leutershausen.
Für das Tanzvergnügen und musikalische Unterhaltung sind
wie immer „Peter und Harry“ verantwortlich. Schön wäre es,
wenn Sie Ihre Bekannten und Freunde zu unserem „Tanztee“
10/2014 Merkendorf
Am Freitag, den 14.11.2014 findet im Feuerwehrgerätehaus
die Ordentliche Generalversammlung der Freiwilligen
Feuerwehr Merkendorf statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorstand Ernst Reif
und Totengedenken
2. Vorlesen des vorjährigen Protokolls
3. Jahresbericht des 1. Vorstands Ernst Reif
4. a) Jahresbericht des 1. Kommandant Werner Rück
b) Jahresbericht des Jugendwarts Christian Kistner
c) Jahresbericht des Atemschutzwarts Christoph Winkler
5. a) Kassenbericht von Kassier Michael Gesell
b) Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte und Entlastung
7. Grußworte
8. Sonstiges
9. Wünsche und Anträge
Die Teilnahme ist für alle aktiven Mitglieder Dienst.
Sie haben in Uniform zu erscheinen.
Ab 19.00 Uhr gibt es Bratwürste mit Kraut.
Ernst Reif
1. Vorstand
Werner Rück
1. Kommandant
13
wurden durch altbekannte Lieder aus dem Gesangbuch, die
früher meist noch auswendig gelernt wurden, Erinnerungen
geweckt. Für die musikalische Begleitung sorgte mit großer
Bravour eine Bewohnerin, die Jahrzehnte die Gottesdienste in
ihrer Gemeinde auf der Orgel mit gestaltet hat und aus einem
großen Repertoire schöpfen kann.
Ozapft is ….
Zünftig ging es zu beim Oktoberfest im Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach. Das Restaurant verwandelte sich für einen
Tag in ein Festzelt: blau-weiß, wie unser bayerischer Himmel
und natürlich beste Stimmung. Für die musikalische Stimmung
sorgte wieder Frieda´s Akkordeon-Gruppe aus Merkendorf. Die
schwungvollen Lieder kennt fast jeder und es wird kräftig gesungen, geschunkelt und geklatscht. Selbstverständlich dürfen
ein, zwei, drei … gemeinsame Prosits auf die Gemütlichkeit nicht
fehlen, wie halt in einem richtigen Bierzelt. Außerdem gehören,
Philipp Weber „Durst! – Warten auf Merlot“
Samstag, 15. November 2014, 20.00 Uhr. Alte Turnhalle Lichtenau
Der Mensch soll am Tag 1,5 Liter trinken. Die Frage ist nur: Was?
Die Antwort weiß Philipp Weber. Er ist Deutschlands radikalster
Verbraucherschützer und hat Fakten ausgegraben, die der Öffentlichkeit von der Nahrungsmittelindustrie bisher vorenthalten
wurden: Tee macht fahruntüchtig ab 0,8 Kamille. Milch ohne
Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Stille Wasser sind nicht
tief, sondern teuer. Wo der vielfach ausgezeichnete Kabarettist
Philipp Weber mit seinem Sensations-Programm „Futter – streng
verdaulich“ auf Grund der schmerzenden Lachmuskulatur seines
Publikums aufhören musste, macht er jetzt weiter: beim Trinken.
Eintrittspreis: VVK 16.- Euro / ZAC 12,80 Euro + VVK-Gebühr,
Tageskasse 19.- Euro
Kartenvorverkauf: Gemeinde Lichtenau oder (tel. unter
09827/925524 bzw. Online unter www.kulturburg-lichtenau.de
Apotheken-Notdienst
wie auch das Bier, die Weißwürste und Brezen beim Oktoberfest dazu. Diese ließen sich dann die Bewohner mit großem
Appetit schmecken. Während des Mittagsessen klangen weitere
schwungvolle Polkas durch den Saal.
Leider muss auch mal das Wolframs-Eschenbacher Oktoberfest
zu Ende gehen, aber der nächste Oktober kommt bestimmt!
Tennis-Jugend
Die TSV - Tennisjuniorinnen haben sich nach regelmäßigem
Training durch unsere Betreuerinnen Petra Hartner und Barbara
Rammler einem ersten Wettkampf gestellt. Gegner waren die
Spielerinnen vom Nachbarverein SV Ornbau. Nach anfänglicher
Nervosität haben alle Beteiligten schnell ihren Rhythmus gefunden und sich spannende Duelle geliefert.
Akteure waren Jasmin und Lea Bogenreuther, Laura Kick, Anna
Leidenberger und Nicole Schuster. Ein zweites Match wurde
gegen die Mannschaft von FC Muhr bestritten.
Abteilung Tennis
14
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
23.10.14
24.10.14
25.10.14
26.10.14
27.10.14
28.10.14
29.10.14
30.10.14
31.10.14
01.11.14
02.11.14
03.11.14
04.11.14
05.11.14
06.11.14
07.11.14
08.11.14
09.11.14
10.11.14
11.11.14
12.11.14
13.11.14
14.11.14
15.11.14
16.11.14
17.11.14
18.11.14
19.11.14
20.11.14
21.11.14
22.11.14
23.11.14
24.11.14
25.11.14
26.11.14
27.11.14
28.11.14
29.11.14
30.11.14
Stadt-Apotheke Merkendorf
Arthemis-Apotheke, Herrieden
Heide-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke Windsbach
Burg-Apotheke Burgoberbach
Markt-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke, Wolframs-Eschenbach
Laurentius-Apotheke, Neuendettelsau
Markgrafen-Apotheke, Weidenbach
See-Apotheke, Muhr am See
Burg-Apotheke, Lichtenau
Stadt-Apotheke Merkendorf
Arthemis-Apotheke, Herrieden
Heide-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke Windsbach
Burg-Apotheke Burgoberbach
Markt-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke, Wolframs-Eschenbach
Laurentius-Apotheke, Neuendettelsau
Markgrafen-Apotheke, Weidenbach
See-Apotheke, Muhr am See
Burg-Apotheke, Lichtenau
Stadt-Apotheke Merkendorf
Arthemis-Apotheke, Herrieden
Heide-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke Windsbach
Burg-Apotheke Burgoberbach
Markt-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke, Wolframs-Eschenbach
Laurentius-Apotheke, Neuendettelsau
Markgrafen-Apotheke, Weidenbach
See-Apotheke, Muhr am See
Burg-Apotheke, Lichtenau
Stadt-Apotheke Merkendorf
Arthemis-Apotheke, Herrieden
Heide-Apotheke, Bechhofen
Stadt-Apotheke Windsbach
Burg-Apotheke Burgoberbach
Markt-Apotheke, Bechhofen
Anzeigen- und Redaktionsschluss
nächstes Mitteilungsblatt
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am 27.11.2014
Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am 20.11.2014
10/2014 Merkendorf
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
55
Dateigröße
1 048 KB
Tags
1/--Seiten
melden