close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe November 2014 als PDF herunterladen - MEDIAtur

EinbettenHerunterladen
November 2014
f
r
o
d
s
h
c
i
r
d
e
i
Fr
er
KulturMagazin
Live-Multivision
Reiner Harscher –
Norwegen
Kabarett
Erstes Allgemeines
Babenhäuser
Pfarrer(!)Kabarett
Comedy
Johannes Scherer –
Dumm klickt gut
Kindertheater
Pippi Langstrumpf
Jazz und Poesie
Garniers Keller
Regina Klein
Flying high
GRUSELNACHT
Stadtbücherei
Künstlerportrait
Barbara Scholz-Evans
Claus Probst, Mittwoch, 05. November, 20.00 Uhr, Garniers Keller
2
Perfekte Bildbearbeitung
bis ins Detail …
Der kompetente Mediendienstleister
direkt in Ihrer Nähe!
Wir übernehmen die Gestaltung und Produktion Ihrer Printmedien.
Von der Geschäftsausstattung über den Geschäftsbericht bis hin zur
automatisierten Katalogproduktion.
Wir produzieren im
.
Konfektionierung, Lettershop und Versand runden unseren Service ab.
MEDIAtur GmbH | Electronic Publishing
Industriestraße 24 · 61381 Friedrichsdorf
Telefon (06172) 177 23 40 · Telefax (06172) 998 5198
www.mediatur.de
141008_KundR_AnzeigeTdoF_Druck_Layout 1 08.10.14 17:18 Seite
Anzeigen_mediatur_sektglas.indd 1
18.01.12 12:26
Wohnmöbelgestaltung
Einzelmöbel
Küchen
Lifting
Bad
Türen
Parkett
Gleitschiebetüren
Büromöbel – Objektmöbel
Tag der offenen Tür
Sa. & So., 8. + 9.11.14, 10 - 17 Uhr
Live-Kochen mit Profigeräten von KitchenAid
Wilhelmstraße 7a 61381 Friedrichsdorf Tel.: 0 61 72 – 7 25 91
Fax: 0 61 72 - 7 20 22 info@kundr-design.de www.kundr-design.de
3
Inhalt
Aus dem Inhalt
Jo van Nelsen
JO, BABBA – Jo van Nelsen liest die
Hesselbachs: Episode „Der röhrende
Hirsch“
Dienstag, 18. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
A-Cappella
4. Friedrichsdorfer A-Cappella-Nacht
Vocal Recall & High Five
Freitag, 28. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Kulturzeit
4
Kulturzeit für Kinder
8
Garniers Keller
9
Heimatmuseum/
Philipp-Reis-Haus
10
Stadtbücherei
11
Musisch bildnerische
Werkstatt
12
musikschule
friedrichsdorf e.V.
14
Köpperner Volkschor/
Vitos/LaCappella
15
Künstlerportrait
16
Römerkastell Saalburg
17
TV Seulberg/
TV Burgholzhausen
TSG Friedrichsdorf e.V.
18
RIMS/Kath. Kirchenchor 20
Ev.- method. Kirche/
Arbeitskreis Asyl
21
Altes Rathaus/
Jugendtreff Burgholzhausen 22
Volksbühne Bad Homburg/
Burgholzhäuser LandFrauen23
Impressum
Kulturelle Informationsschrift
der Stadt Friedrichsdorf
Verlag, Redaktion, Gestaltung,
Anzeigen und Druck
Zum Jahresende müssen wir
die Produktion/Herausgabe des Kultur-Magazins
aus außerbetrieblichen Gründen
zu unserem Bedauern leider einstellen.
MEDIAtur GmbH
electronic publishing
Industriestraße 24
61381 Friedrichsdorf
Tel.: 0 6172-177 23 45
Fax: 0 6172-998 5199
E-Mail: kulturmagazin@mediatur.de
www.mediatur.de
Redaktionsschluss
für Ihre Textbeiträge mit Bildern bitte
bis zum 10. November, 12.00 Uhr an
Kulturmagazin@mediatur.de
Vielen Dank!
Das Wander- und Bergsportfachgeschäft
Das Wander- und Bergsportfachgeschäft
Wandern,
Wandern, Reisen,
Reisen, Bergsteigen
Bergsteigen
Die neue Kollektion ist da!
Die neue Kollektion ist da!
reisefieber.outdoor
reisefieber.outdoor
Reisefieber
Reisefieber
Ihr bärenstarker Ausrüster
Ihr bärenstarker Ausrüster
Reisefieber GmbH · Louisenstraße 123 · 61348 Bad Homburg
Reisefieber
123Uhr· 61348
Homburg
Tel. 06172 - GmbH
20204 ·· Louisenstraße
Mo – Fr 10 – 19
· Sa 10Bad
– 18
Uhr
Tel.
06172
20204
·
Mo
–
Fr
10
–
19
Uhr
·
Sa
10
–
18
Uhr
www.reisefieber-outdoor.de
www.reisefieber-outdoor.de
Winterjacken
Winterjacken
im
im angebot
angebot
Louisenstr. 123 · 61348 Bad Homburg
Louisenstr. 123
· 61348
Bad Homburg
06172
271580
06172 271580
4
Kulturzeit
Kulturzeit
Ausstellung
Eckhard Gehrmann – Bilder und Zeichnungen
Vernissage: Sonntag, 02. November, 11.00 Uhr
Rathaus Friedrichsdorf
Ausstellungsende: 24. November
Eckhard Gehrmann studierte von 1982 bis 1989 an der staatlichen Hochschule für bildende Künste Städelschule in Frankfurt bei Karl Bohrmann, Christian Kruck, Thomas Bayrle und
Per Kirkeby. Nach dem am Anfang vor allem Radierungen,
Holzschnitte und Lithographien entstanden, überwiegen nun
Ölbilder und Zeichnungen. Die Orientierung an der Natur und
den aus ihr entnommenen Elementen finden sich in seinen
Arbeiten immer wieder. Den Künstler interessiert die Auseinandersetzung mit sich wiederholenden allgemeingültigen Formen und Strukturen. Diese nehmen direkten Einfluss auf den
Gestaltungsprozess. Viele Elemente – so z.B. Schichtungen (die
„Raum“ vermitteln) oder abstrakte und grafische Strukturen –
sind zu einem Ganzen verwoben. Während des Mal-Prozesses
entwickeln diese Elemente ein „Eigenleben“ und die ursprüngliche Bildvorstellung tritt, gewollt, zurück.
Eintritt frei
www.eckhard-gehrmann.de
Tickets:
Info-Stelle im Rathaus
Hugenottenstraße 55
Telefon: 0 61 72 - 731 - 0
Öffnungszeiten des Rathauses:
Montag – Mittwoch 08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 – 18.00 Uhr
Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
Weitere Informationen:
Stadt Friedrichsdorf, Sport- und Kulturamt
Telefon: 0 61 72 - 731 - 12 96
E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de
www.friedrichsdorf.de
Live-Multivision
Reiner Harscher
Norwegen – Hurtigrute – Durch das Land der Mitternachtssonne
Dienstag, 04. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Es ist das Land der großen Stille, das Land der Fjorde und
einer grandiosen Natur. Die Zuschauer begleiten Reiner
Harscher auf dieser Leinwandreise durch das Reich der Mitternachtssonne, sie erleben die verzaubernde Einsamkeit des
Winters ebenso wie die leuchtenden Farben des Sommers.
Auf Schiffen, zu Fuß und mit dem Auto ist der Fotograf seit
mehr als 27 Jahren in dem großen Nordland unterwegs und
hat mit seiner Kamera die einzigartigen Fjordlandschaften mit
ihren schroffen Felswänden, die gigantischen Wasserfälle und
die wildromantische Schönheit der Lofoten eingefangen. Beeindruckend ist auch die Kulisse der alten Hansestadt Bergen
oder der Blick vom Aussichtsberg Aklsa auf die von Kanälen
durchzogene Stadt Alesund.
Eintritt: 13,00 €
ermäßigt: 11,00 €
www.harscher.de
Krimi-Lesung
Claus Probst – Nummer Zwei
Mittwoch, 05. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
Spannung mit Gänsehautfeeling! Am frühen Morgen findet
er sie: die Leiche eines jungen Mädchens, nackt, schutzlos.
Gegen alle Vernunft entfernt er das Mädchen vom Tatort und
bringt es zu sich nach Hause. Er weiß, er darf das nicht tun.
Er weiß auch, dass ein Mörder, der schon zwei junge Frauen
umgebracht hat, den Großraum Mannheim in Angst versetzt.
Aber er muss so handeln. Fallanalytikerin Lena Böll weiß, dass
ein junges Mädchen vermisst wird. Und der Serienmörder
brüstet sich per SMS bereits der Tat. Aber nirgendwo ist eine
Leiche gefunden worden. Lena Böll beginnt ein hoch riskantes
Katz-und-Maus-Spiel, in dem ein Unbekannter zum entscheidenden Faktor über Leben und Tod wird.
Eintritt: 8,00 €
ermäßigt: 6,00 €
5
Kulturzeit
Szenische Lesung
Roger Willemsen, Annette Schiedeck
und Jens-Uwe Krause – Das Hohe
Haus
Donnerstag, 06. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Eine Deutschlandreise anderer Art, zugleich ein Versuch, der so noch nicht
unternommen wurde: Ein Jahr lang, von
der ersten Sitzungswoche bis zur letzten
und an jedem einzelnen Sitzungstag, besuchte Roger Willemsen den Deutschen
Bundestag und verfolgte von der Tribüne
das Geschehen. Keine Stunde war zu
spät, kein Thema zu entlegen, als leidenschaftlicher Zeitgenosse wollte er aus
der Perspektive des Augenzeugen, des
mündigen Bürgers erfahren, auf welche
Weise das Parlament das demokratische
Individuum repräsentiere, welche Themen bestimmend seien, wie sich Entscheidungen bildeten, wie sie verhandelt wurden und welche Beobachtungen
sich für einen Autor ergäben, der keine
tagesaktuellen Wichtigkeiten zu ermitteln hat und sich auch nicht auf Fernsehbilder verlässt. Was er beobachtet,
das sind die kleinen Szenen an Nebenschauplätzen, die großen Debatten und
Feierstunden, Situationen der Rührung,
der Freude, des Schreckens sogar und
des Protests. Darunter sind Momente, die keine Öffentlichkeit gefunden
haben und Situationen, die jedem Klischee vom Bundestag widersprechen.
Ebenso aber finden sich ernüchternde
Beobachtungen aus der Stammeskultur
des Parlamentariers und seinen Riten.
„Das Hohe Haus“ ist der Bericht eines
Augenzeugen, der voraussetzungslos
schaut und tagebuchartig erzählt und
protokolliert, selbst erstaunt, als wie
ergiebig sich diese Perspektive erweist.
Als Dieter Hildebrandt von dem Projekt
erfuhr, rief er aus: „Warum ist auf diese
Idee noch niemand gekommen!“
Diese Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Taunus Sparkasse statt.
Eintritt: 19,00 €
ermäßigt: 17,00 €
www.roger-willemsen.de
Kabarett
Erstes Allgemeines Babenhäuser
Pfarrer(!)Kabarett – Nächster Stopp:
„Wart-Burg!“
Mittwoch, 12. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Zehn Wochen hat Martin Luther auf
der Wartburg gebraucht, um das Neue
Testament zu übersetzen. Bis zu 12 Jahre
haben DDR-Bürger auf die Auslieferung eines PKW Marke „Wartburg“
warten müssen. „Was lernt uns das?“
(W.Ulbricht). Vielleicht: Bibel geht schneller als Auto? Trotzdem wollen mehr
Leute ein Auto als eine Bibel. Obwohl
das Warten doch heute so aus der Mode
gekommen ist! Schnell muss heute alles
gehen: Fast-Food, Highspeed-Internet,
Überholspur-Leben, manche sind so fix,
dass sie den Termin der eigenen Beerdigung verpassen. Aber: „on the long
run we are all dead“ (J.M.Keynes) und
dann zeigt es sich, ob das Auto oder
die Bibel die bessere Kaufentscheidung
gewesen ist. Hans-Joachim Greifenstein
und Clajo Herrmann traktieren wieder
die ganz großen Fragen der Menschheit:
Die Zukunft der Reformation, die Volatilität des Zeitbegriffs und was „Ei gude
wie?“ auf lateinisch heißt. Nutzlostheologische Wortakrobatik wechselt sich
ab mit oxfordhessischer Sinnaskese und
am Ende soll der Besucher kopfschüttelnd nach Hause gehen und ergriffen
vor sich hinmurmeln: „Eieieieiei – was
war des en scheene Abend“.
Eintritt: 18,00 €
ermäßigt: 16,00 €
6
6. Irish Night
Broom Bezzums & Emerald
Freitag, 14. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Kulturzeit
auf der Bühne fröhlich Urständ feiert. Jo van Nelsen verkörpert
alle Personen der Episode – mit ihren sprachlichen Nuancen
und unverkennbaren Charakteren: den Babba und die Mamma, den schwäbischen Buchhalter Münzenberger und Rudi,
den Lehrbub. Meisterhaft bringt er zu Gehör, wie sich ein vermeintliches Notgeschenk zur Hochzeit der eher unbeliebten
Nichte Erna zu einem Zankapfel sondergleichen im Hause
Hesselbach entwickelt.
Eintritt: 14,00 €
ermäßigt: 12,00 €
www.jovannelsen.de
Jubiläum – 30 JAHRE Garniers Keller
Paddy goes to Nordkap – 8.000 Kilometer auf der Harley
Freitag, 21. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
Zur sechsten Auflage der Irish Night gibt’s nochmals einen
Abstecher Richtung Folk von der Britischen Insel. Denn das
Duo Broom Bezzums mit Andrew Cadie und Mark Bloomer,
das Fiddle, Gitarren, Mandola und Northumbrian Pipes (Dudelsack) zusammen mit einem unübertroffenen Gesang präsentiert, kam im letzten Jahr bestens an. Die beiden Musiker sind
tief verwurzelt in der Musik der Britischen Inseln mit einem
Hang zu den Traditionen aus Andrews nordenglischer Heimat
Northumberland. Ihre selbstgeschriebenen Songs sind eine
leidenschaftliche Mischung aus authentischer Folkmusik und
modernen Stilrichtungen. Emerald ist das englische Wort für
Smaragd und steht für tiefgrüne Wiesen und die Weiten
Irlands. Sehnsüchtige Balladen, fein gespielte Tänze und
Polkas und fetzige Jigs und Reels bilden den Klangteppich des
Sextetts um Sue Sheehan. Aber auch Folk aus anderen Ländern weben die Musiker mit ein.
Eintritt: 18,00 €
ermäßigt: 16,00 €
Ohne Platznummerierung!
www.broombezzums.com
www.emerald-music.de
Keller Spezial
Jo van Nelsen
JO, BABBA – Jo van Nelsen liest die Hesselbachs: Episode
„Der röhrende Hirsch“
Dienstag, 18. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
Die oberhessisch babbelnde Erna und ihr „Erwin, der so werdschaftlisch is“: zwei Figuren, die es im Kosmos der Hesselbachs zu literarischer Unsterblichkeit gebracht haben und
die die Mamma und den Baba in der Episode „Der röhrende
Hirsch“ in Kalamitäten bringen. Dem Frankfurter Kabarettisten Jo van Nelsen ist es zu verdanken, dass die Geschichte,
eine der populärsten aus der Feder von „Babba“ Wolf Schmidt,
Paddy Schmidt liest aus seinem neuen Buch „Far away“. Mit
der Harley zum Nordkap, singt solo und unplugged. Zusammen mit einem Freund fuhr der Musiker 8.000 Kilometer per
Motorrad quer durch Skandinavien, im Gepäck eine zusammenklappbare Gitarre für das nördlichste Konzert, das er
jemals würde geben können. „Far away“. Mit der Harley zum
Nordkap“ heißt das Buch. Nun wird sicher niemand behaupten, Paddy Schmidt sei der erste gewesen, der diese Tour auf
sich genommen hätte – bei Motorradfahrern gilt das Nordkap
fast schon als Pilgerziel. Aber es ist ein sehr charmantes und
witziges Werk, ein bisschen Reiseführer und ein bisschen
Abenteuergeschichte.
Eintritt: 14,00 €
ermäßigt: 12,00 €
Abopreis: 12,00 €, ermäßigt: 10,00 €
www.paddy.de
Jubiläum – 30 JAHRE Garniers Keller
Peter and the Wolvettes
ABBA-Songs tanzbar und groovy – ohne Instrumente!
Peter and the Wolvettes – das sind Stefanie Polster, Jennifer
Kothe, Henriette Groth und Peter Wehrmann. Die vier haben
eins gemeinsam: Sie hören und lieben die Musik von ABBA,
seit sie denken können. Die Melodien und Texte immer gut im
Ohr, improvisierten sie bereits in so einigen Künstlergarderoben zusammen ihre Lieblingslieder von ABBA. In der Kantine,
beim Frankfurter Opernball, war plötzlich klar: Sie müssen
gemeinsam auf die Bühne! Seitdem arbeitet das Quartett mit
Begeisterung an seiner ganz eigenen Interpretation von ABBA.
Dabei treffen die satten, klaren Stimmen der Wolvettes auf ein
Ausnahmetalent des Beatboxings – Urgestein „Pete the Beat“.
Eintritt: 14,00 €
ermäßigt: 12,00 €
Abopreis: 12,00 €, ermäßigt: 10,00 €
myspace.com/peterandthewolvettes
7
Kulturzeit
Comedy
A-Cappella
Johannes Scherer – Dumm klickt gut
4. Friedrichsdorfer A-Cappella-Nacht
Vocal Recall & High Five
Donnerstag, 27. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Freitag, 28. November, 20.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Die 4. Friedrichsdorfer A-Cappella-Nacht wartet mit zwei
A-Cappella-Ensembles auf, die die ganze Bandbreite der
Vokalkunst sangesfreudig auf die Bühne bringen. Vocal Recall,
die Boygroup mit Frau, macht sich auf, den Mantel der neueren Musikgeschichte vor der Altliedersammlung zu bewahren.
Fürsorglich greifen sie den Autoren der größten Hits phonetisch unter die Arme. Alice Köfer, Dieter Behrens und Mathis
Hagedorn inszenieren eine Fusion ihrer größten Idole: Da trifft
Bushido auf Domingo, Britney hat kein Problem mit Houston,
und Rihanna will Smith im Winehouse. Mit Pianist (Falk Effenberger/Matthias Behrsing) an verschiedensten Tasten und
Geräuschen lassen Vocal Recall eine Revue passieren, die in
origineller Besetzung Vertrautes neu einkleidet.
Johannes Scherer beschäftigt sich humorvoll mit der Frage, ob
die moderne Technik die Dummheit ausrottet oder diese gar
sprunghaft vermehrt. Die sozialen Netzwerke verändern die
zwischenmenschliche Kommunikation spürbar. Das alltägliche
Leben ohne Facebook, Twitter & Co. ist für viele Menschen
kaum noch vorstellbar. Nur wenige kennen noch die Telefonnummer der besten Freunde auswendig oder können sich
eine Fahrtroute für die nächste Urlaubsreise merken. „Das
Navi an sich ist schon eine tolle Sache. Aber wer dachpappendeckelblöd ist, der fährt halt in den Fluss rein, wenn die NaviStimme sagt ‚Jetzt, fahren sie weiter geradeaus‘. Kommt
immer wieder vor. Merkt das Navi eigentlich, wenn man im
Wasser ist? Sagt die Stimme dann gurgelnd ‚Nach Möglichkeit
bitte wenden‘?“, so Scherer. Klar, dass der Comedian auch die
Sprache der sozialen Netzwerke genüsslich auf’s Korn nimmt,
denn für ihn sind Anglizismen ein absolutes No-go!
Eintritt: 18,00 €
ermäßigt: 16,00 €
www.johannes-scherer.com
Eintritt: 18,00 €
ermäßigt: 16,00 €
www.highfiveacappella.de
www.vocal-recall.de
Gesprächskonzert
Agnes Langer & Nami Ejiri – Das Beste für Klavier und
Violine, Vol. II
Sonntag, 30. November, 17.00 Uhr
Rathaus Friedrichsdorf
Außergewöhnliche Begabung wurde der erst 22-jährigen
ungarischen Geigerin Agnes Langer u. a. beim Gewinn des
Eduard Zathurecky-Wettbewerbs, des Béla Bartók Violin-Duo
Wettbewerbs und des Zoltán Kodály Solfege-Wettbewerbs in
Budapest attestiert.
Eintritt: 12,00 €
ermäßigt: 10,00 €
www.namiejiri.com
Ruhe_Insel_12_2013_02_Anzeige_Inge Montag 26.11.13 09:30
Friseur · Kosmetikund Nagelstudio
Medizinische und
Diabetiker-Fußpflege
Haingrabenstraße 31 b · 61381 Friedrichsdorf-Burgholzhausen
Telefon: 0 60 07 / 88 06 · Mail: info@juttaeyringhaarmoden.de
Schenken Sie
eine Auszeit vom Alltag...
• mit einer Klangschalen-Massage
• Jin Shin Jyutsu-Anwendungen
• meditativen Entspannungsstunde
•
•
•
•
zum Lösen von Verspannungen
zur Stärkung der Gesundheit
zum Entspannen, wieder Auftanken
zur Steigerung der Lebensqualität
sich selbst, der Familie, Freunden
Gutscheine: „Ruhe Insel“ Inge Montag
Friedrichsdorf-Bgh.
Tel. 0 60 07 - 79 90
8
Kulturzeit für Kinder / Geführter Stadtspaziergang
Kulturzeit für Kinder
Klassik für Kids
Familie Blech macht Musik – Praetorius-Ensemble
Sonntag, 09. November, 15.00 Uhr
Rathaus Friedrichsdorf
Kann man mit Blech Musik machen? Und wie! Das PraetoriusEnsemble hat allerlei Instrumente der Blechbäserfamilie von
Tuba bis Posaune im Gepäck und zeigt, wie vielfältig man
damit Musik machen kann. Über 300 Jahre alt ist zum Beispiel
das Lied „Trumpet Tune“ des englischen Komponisten Henry
Purcell, während der „Kinderzirkus“ von Jan Koetsier ein ganz
aktuelles Musikstück ist. Ein spannendes Konzerterlebnis mit
vielen Infos rund um die glänzenden Metall-Instrumente.
von 5 – 8 Jahren
Eintritt: 7,00 €
Sitzkissen nicht vergessen!
Kindertheater
Pippi Langstrumpf – Theater auf Tour Frankfurt
Mittwoch, 19. November, 15.00 Uhr
Forum Friedrichsdorf
Rabauken und Trompeten
Dienstag, 25. November, 15.00 Uhr
Rathaus Friedrichsdorf
Konzerte zum Zuhören und Mitmachen in der Wunschfabrik – Duo Complemento der Jungen Deutschen
Philharmonie
In einer normalen Fabrik geht es manchmal ziemlich laut zu,
aber wie mag es in einer Wunschfabrik klingen? Hört man den
Wünschen an, wovon sie erzählen? Und bekommt jeder in
einer Wunschfabrik seinen Lieblingswunsch erfüllt? Zusammen mit dem Duo Complemento besuchen wir heute eine
Fabrik – aber eine ganz besondere: Hier werden Wünsche
lebendig – und natürlich hilft uns dabei die Musik, denn nur
wenn alle mitsingen und mittanzen, werden die Wünsche vielleicht wahr.
Max Gaertner Percussion; Lukas Rommelspacher Klavier;
Verena Kreutz Moderation
von 3 – 6 Jahren
Eintritt: 7,00 €
www.alteoper.de
Sitzkissen nicht vergessen!
Geführter Stadtspaziergang
Abtauchen in die Historie Friedrichsdorfs
Samstag, 08. November, 15.00 Uhr
Rathausvorplatz, Hugenottenstraße 55
Alle Interessierten können bei einem rund 90-minütigen Rundgang die Geschichte der Stadt Friedrichsdorf näher kennenlernen. Unter der sachkundigen Leitung eines kompetenten
Gästeführers erhalten die Teilnehmer sowohl Einblick in die
Gründungsgeschichte der Stadt, als auch in die Wirtschaftsgeschichte oder das hugenottische Erbe. Anhand der baulichen
Sehenswürdigkeiten wird die Historie anschaulich und lebendig dargestellt. Ein Besuch der evangelischen Kirche und ein
Blick ins Philipp-Reis-Haus, dem ehemaligen Wohnhaus des
Telefonerfinders, runden den Rundgang durch die Geschichte
ab. Und am Ende wartet dann noch eine kleine Überraschung
auf alle Teilnehmer.
Pippilotta Victualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter
Langstrumpf zieht mit ihrem Pferd und dem Affen Herrn Nilsson in die Villa Kunterbunt ein. Darüber freuen sich die braven
Geschwister Annika und Thomas, denn Pippi ist super stark
und herrlich unerzogen und lügt ganz wundervoll. Pippis
Mutter ist gestorben und ihr Vater, ein Seeräuber, auf See verschollen, doch Pippi glaubt fest daran, dass er noch lebt. Frau
Prysselius, die Vorsitzende des Waisenrats, macht ihr ganz
schön das Leben schwer, aber davon lässt sich Pippi gar nicht
beeindrucken.
ab 4 Jahren
Eintritt: 7,00 €
www.theater-auf-tour.de
Teilnahmebeitrag: 2,00 €
Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Tel. 0 61 72 - 7 31 - 12 96,
E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de
PARTYSERVICE
HIRSCH
Planen Sie eine Feier
Wir hel fe n Ihne n da bei!
TELEFON: 06175 / 3107, FAX: 06175 / 3284
KIEHLSTRASSE 8
61381 FRIEDRICHSDORF / KÖPPERN
9
Garniers Keller
Garniers Keller
Jazz und Poesie
Es ist schon spät, es ist schon kalt …
Freitag, 07. November, 20.30 Uhr
Garniers Keller
… ein balladenhafter Abend in Poesie
und Musik. Denn die Zeit der Balladen
ist noch lange nicht vorbei. Ob im Volkston oder historisch, ob heroisch oder
schlicht. Lassen Sie sich verführen von
der Kunst der Ballade mit Werken von
Brentano, Heine, Fontane und vielen anderen, rezitiert von Stephan Kilanowski,
und musikalisch umrahmt vom Jazztrio
Mitabo.
Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 €
www.mitabo.de
Regina Klein – Flying high
Freitag, 14. November, 20.30 Uhr
Garniers Keller
Vierfarben Saxophon
Samstag, 15. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
Ob Alte Musik, Barock, Rokoko, Klassik,
Jazz oder Neue Musik: Vierfarben Saxophon zitieren Musikgeschichte nicht nur
als lose Abfolge von Epochen, sondern
vielmehr als einen kausalen Zusammenhang, der sinnlich erfassbar wird.
Die vier Musiker beherrschen souverän
den Spagat zwischen den musikalischen
Welten und moderieren dabei mit Leichtigkeit und Humor durch die Jahrhunderte – ein saxophonistisches Erlebnis
der außergewöhnlichen Art: hautnah,
erfrischend und sehr unterhaltsam!
Eintritt: 15,00 €, ermäßigt: 12,00 €
www.vierfarbensaxophon.de
Eintritt: 11,00 €, ermäßigt: 9,00 €
Benoîte Groult
Die frechste und witzigste Frauenstimme des 20. Jahrhunderts –
präsentiert von Suzanne Bohn
Ü40 Disco – Tanzparty
mit DJ
Rock, Dance und Partyclassics
Donnerstag, 20. November, 21.00 Uhr
Garniers Keller
Schon als Kinder träumen wir vom
Fliegen, sind euphorisch bei dem Gefühl von Schwerelosigkeit. Egal, ob wir
dabei in der Achterbahn fahren oder
eine fantastische Reise durch das All
machen, der Kick ist immer dabei. Der
Kick, ohne den das Leben einfach zu
viel Gravitation hätte. Der Kick, den wir
in der Musik brauchen, im Jazz suchen
und finden.
sich einige Lieder des Werks großer Beliebtheit. Heute bildet der Liederkreis
einen wichtigen Teil des romantischen
Liedrepertoires. Namhafte Interpreten
wie Fischer-Dieskau, Peter Schreier und
andere haben diese Musik zur Aufführung gebracht. Die Flötengruppe Nadler
aus Seulberg wird den Liederzyklus
mit Flötenmusik von Robert Schumann,
Edward Elgar, Cesar Frank und Richard
Miko umrahmen. Da der 23. November
in diesem Jahr Totensonntag ist, endet
das Konzert mit dem Lied „Allerseelen“
von Hermann von Gilm Rosenberg,
vertont von Richard Strauß.
Aufgelegt wird alles, was tanzbar ist,
groovt und gut abgeht! Klassiker &
Aktuelles, Hits & „kleine Perlen“. Rock
von Mainstream bis Alternative, Dance
Grooves von Pop über Reggae bis Funk
& Soul und Electric Beats von dem
Synthie-Pop der 1980er bis hin zu
Electro/Eurodance.
Eintritt: 8,00 €
Liederkreis
Also Abheben und Losfliegen, fernab
von jeden Jazz-Gepflogenheiten. Lieder
über die Wolken, den freien Fall, den
Absturz und die volle Leidenschaft des
Fliegens, über Sturmreiter, Lucy im Himmel und den Flug nach Hause.
In der Fremde von Robert Schmann
op. 39 – Es singt Helga Hastik
Sopran, Friedrich Haller am Klavier,
Flötengruppe Ilse Nadler
Eintritt: 15,00 €, ermäßigt: 12,00 €
Der Liederkreis Op. 39 ist ein Zyklus
von Robert Schumann aus 12 Vertonungen von Gedichten von Joseph von
Eichendorf für Singstimme und Klavier,
der 1840 entstand und 1842 in seiner
ersten Druckfassung veröffentlicht
wurde. Schon bald danach erfreuten
Freitag, 28. November, 20.00 Uhr
Garniers Keller
Nach drei Ehen und dem Gefühl, dem
verlangten Frauenbild nicht zu entsprechen, wurde Benoîte Groult zur Feministin. Seit den 1960er Jahren schreibt
sie Bücher, in denen sie zur Kämpferin
und engagierten Stimme in Frauenfragen mutiert. Ihr Buch „Salz auf unserer Haut“ wurde 1988 zum Bestseller.
Analytisch, witzig, angriffslustig, direkt,
wunderbar frech und herrlich respektlos
bezieht sie Stellung zu allen Frauenthemen (Ehe, Treue, Sexualität, Abtreibung,
Mutterschaft und in den letzten Jahren
das Altern), aber auch zu Brennpunkten
unserer Zeit wie zum Beispiel die Beschneidung der Frauen in Afrika. Eine
kommentierte Lesung von Suzanne Bohn
mit ausgewählten Originalpassagen aus
den Büchern von Benoîte Groult, die ein
gelebtes Frauenleben des 20. Jahrhunderts belegen.
Eintritt: 8,00 €
Sonntag, 23. November, 19.00 Uhr
Garniers Keller
Garniers Keller
Hugenottenstraße 117
61381 Friedrichsdorf
Kartenreservierung:
Garniers Keller
Telefon: 0 61 72 - 7 20 87 oder
E-Mail: garnierskeller@gmx.de
10
Heimatmuseum / Philipp-Reis-Haus
Heimatmuseum
Führung durch die
Sonderausstellung
„Deutschtum oder Franzosenliebe? –
Friedrichsdorf und der Erste Weltkrieg“
Führung durch die Sonderausstellung
Montag, 03. November, 18.00 Uhr
Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erlebte Deutschland
einen noch nie dagewesenen Patriotismus. Freudig zogen die Männer in den
Krieg – darunter 1.200 aus allen heutigen Stadtteilen Friedrichsdorfs. Doch
schon nach einigen Monaten breitete
sich anstelle der Euphorie eine gewisse
Kriegsmüdigkeit aus. Die langwährenden Kämpfe gegen die Franzosen nahmen kein Ende, und so mancher Friedrichsdorfer geriet in einen regelrechten
Loyalitätskonflikt. Denn nun sollten die
Nachfahren der Hugenotten als „gute
Deutsche“ gegen den französischen
Erbfeind ins Feld ziehen. Aber nicht das
militärische Geschehen beleuchtet die
Sonderausstellung, sondern die Folgen
für die Individuen, die Soldaten und
die Daheimgebliebenen stehen im Mittelpunkt. Wie verlief das Leben an der
„Heimatfront“? Welchen Sorgen und
Nöten war die Bevölkerung ausgesetzt?
Mussten auch die Bewohner der „Stadt
des Zwiebacks“ Hunger leiden?
Heimatmuseum
Seulberg
Alt Seulberg 46
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 - 7 31 31 20
E-Mail: erika.dittrich@friedrichsdorf.de
Weitere Informationen:
www.heimatmuseum-seulberg.de
Öffnungszeiten:
Mittwoch + Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
Sonntag 14.00 – 17.00 Uhr
Eintritt frei
Sind die verwandt?
Seulberger Familienbuch – Letztes
Treffen im Heimatmuseum Seulberg
Sonntag, 02.November
14.00 – 17.00 Uhr
Das Seulberger Familienbuch soll 2015
endlich erscheinen. Zum letzten Mal
in diesem Jahr möchte der Verfasser
Heinz Humpert der Seulberger Bevölkerung und allen Interessierten das umfangreiche Werk vorstellen und Fragen
beantworten. Wer hat, wird gebeten,
sein Familienstammbuch mitzubringen –
vielleicht finden sich hier noch zusätzliche wichtige Daten. Der Abgleich der
Forschungsergebnisse findet im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46,
statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Philipp-Reis-Haus
Erfinderwerkstatt im
Dunkeln
Termin für Kinder
im Alter von 5 – 7 Jahren
Dienstag, 04. November, 16.00 Uhr
Termin für Kinder
im Alter von 7 – 11 Jahren
Donnerstag, 06. November, 16.00 Uhr
Weitere Informationen erteilt
Ihnen gerne Dr. Erika Dittrich unter
0 61 72 - 7 31 31 00 oder per Email
erika.dittrich@friedrichsdorf.de,
sowie Heinz Humpert per Email
heinz.humpert@gmx.de.
Sulinchen
Sulinchens koboldtastische Weihnachtsvorbereitungen
Dick eingemummt in einem Schal
steht der kleine Museumskobold im
Hof des Heimatmuseums Seulberg.
„Brr“, schlottert er, während er einem
bunten Blatt hinterher schaut, welches
vom Wind durch die Luft getragen wird.
„Wenn die Bäume ihre Blätter verlieren
und die Tage ganz kurz werden, dann ist
doch bald wieder Weihnachten“.
Sulinchens Weihnachtsbäckerei
Mittwoch, 12. November, 15.15 Uhr
Teilnahmebeitrag 3,00 €, inkl. Material
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Sulinchens Adventskranz
Mittwoch, 26. November, 15.15 Uhr
Teilnahmebeitrag 15,00 €,
inkl. Material
Eine Anmeldung bei Ulrike Brossog unter
der Telefonnummer 0 61 72 - 7 98 41 oder
per E-Mail: ub.758@aol.com ist erforderlich. Weitere Informationen erteilt
gerne Dr. Erika Dittrich unter der Telefonnummer 0 61 72 - 7 31 31 00 oder per
E-Mail erika.dittrich@friedrichsdorf.de.
Spannend wir es diesmal, wenn im
Philipp-Reis-Haus die Lichter ausgehen.
Nur die mutigsten der mutigen Forscher trauen sich zur „Erfinderwerkstatt
im Dunkeln“. Denn wer weiß, ob nicht
doch ein Museumsgeist herumgeht,
während die Kinder in absoluter Finsternis ihre Experimente durchführen.
So bekommen sie ein Gefühl dafür, wie
es zur Zeit des Telefonerfinders war,
als elektrisches Licht noch eine Besonderheit darstellte. Nebenbei finden sie
auch Antworten auf Fragen wie: Gibt
es bunte Schatten, brennt eine Kerze
unter Wasser, oder hört man in der
Dunkelheit besser? Vorweg gibt es eine
kleine Führung durch das Museum, natürlich ohne Licht und am Ende erhält
jeder tapfere Entdecker eine Urkunde,
die ihn als großen Forscher auszeichnet. Aus organisatorischen Gründen ist
die Teilnehmeranzahl auf 15 Kinder beschränkt. Die Veranstaltung findet im
Philipp-Reis-Haus, Hugenottenstraße 93,
statt und dauert rund 90 Minuten. Anmeldung und weitere Informationen
erteilt gerne Dr. Erika Dittrich unter
0 61 72 - 7 31 3 110 (Di. und Do. 09.00 –
16.00 Uhr) oder 0 61 72 - 7 31 31 00 (Mo.
bis Fr. 09.00 – 16.00 Uhr) sowie per
Email erika.dittrich@friedrichsdorf.de.
11
Stadtbücherei
Stadtbücherei
NEUE VORLESESTUNDE
Donnerstag, 06. November, 15.30 Uhr,
für Kinder ab 2 Jahren
Donnerstag, 20. November, 15.30 Uhr,
für Kinder ab 4 Jahren
Seit November 2013 bietet die Stadtbücherei Friedrichsdorf am 1. und 3.
Donnerstag im Monat eine Vorlesestunde
an. Am 1. Donnerstag im Monat gibt es
um 15.30 Uhr „Leseminis“- Vorlesestunde
für Kinder ab 2 Jahren. Eine knappe
halbe Stunde wird mit den Allerkleinsten gesungen, Fingerspiele ausprobiert
und ein Buch zu einem bestimmten
Thema gemeinsam angeguckt. Mama
oder Papa sind natürlich mit dabei!
Am 3. Donnerstag im Monat gibt es um
15.30 Uhr „Geschichten hören macht
Spaß“ – Vorlesestunde für Kinder ab
4 Jahren. Ein „Klassiker“ im Angebot der
Stadtbücherei.
Der Eintritt ist frei
GRUSELNACHT
Samstag, 08.November
19.30 bis 0.30 Uhr
WIR LESEN VOR
Lesenacht zum Vorlesetag
Freitag, 21. November. 18.30 Uhr
Im Fambinis und in der Stadtbücherei
findet eine Nacht rund ums Lesen statt.
Der Start ist im Fambinis, anschließend
machen wir eine Nachtwanderung zur
Stadtbücherei, wo es Infos zur Bibliothek und eine Rallye gibt.
Für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren
Kostenbeitrag: 15,00 €/18,00 €
für Mitglieder/Nichtmitglieder
im Fambinis
Weitere Infos, Anmeldung etc.
im Fambinis, Telefon 0 61 72 - 95 49 68
E-Mail: kontakt@fambinis.de
VORSCHAU
Weihnachts-Bilderbuchkino
Mittwoch, 03. Dezember, 15.30 Uhr
Ein Nachmittag für kleine Bilderbuchfans
ab 4 Jahren. Da Weihnachten naht, werden die Geschichten „Das Weihnachtswunschtraumbett“ und „Der kleine
Weihnachtsmann geht in die Stadt“
vorgelesen.
Eintritt frei
Wir haben wieder aufregende und gruselige Aktionen und Überraschungen für
Euch vorbereitet. Bitte kommt in einer
gruseligen Verkleidung. Für das Abendessen sorgen wir. Für Kinder zwischen
8 und 10 Jahren. Anmeldung unbedingt
erforderlich!
WEIHNACHTSBASTELN
Montag, 24. November, 15.00 Uhr
Alljährlicher Bastelnachmittag für alle
Kinder von 6 bis 9 Jahren. Gebastelt
werden Dekorationen für die Vorweihnachtszeit.
Um Anmeldung wird gebeten.
Kostenbeitrag für Bastelmaterial: 4,00 €
Lesestart
Drei Meilensteine für das Lesen
„Lesestart“ ist ein Programm zur Sprachund Leseförderung, das sich schon an
die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
finanziert und von der Stiftung Lesen
durchgeführt. Kinder, die mit Büchern
und Geschichten aufwachsen, lernen
besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung
für gute Bildungschancen!
Kostenbeitrag: 6,00 €
Stadtbücherei
Unsere LeistUng für sie!
Implantologie
Funktionsdiagnostik
Parodontologie
Prophylaxe
Professionelle Zahnreinigung
Ästhetische Zahnmedizin
Kinderzahnheilkunde
Hardtwaldallee 8 • 61381 Friedrichsdorf
Tel.: 0 6172 - 7 80 08 • Fax: 0 6172 - 7 73 85
E-Mail: info@dr-kux.de • www.dr-kux.de
Anzeige_127x85RZ.indd 1
14.01.12 11:30
Institut Garnier 1
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 - 731 - 32 00
Telefax: 0 61 72 - 731 - 5 32 00
www.friedrichsdorf.de
Öffnungszeiten Stadtbücherei:
Dienstag + Freitag
Mittwoch
und
Donnerstag
und
Samstag
15.00 – 18.00 Uhr
10.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
10.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 19.00 Uhr
10.00 – 13.00 Uhr
12
Musisch bildnerische
Werkstatt
Brandenburg-Preußische Kulturlandschaft – Dr. habil. Brita von
Götz-Mohr
Donnerstag., 06., 13., 27. November,
04., 11., 18. Dezember
10.15 – 11.45 Uhr
1. Aufstieg der Künste unter dem Großen
Kurfürsten Friedrich Wilhelm. Seit der
Wiedervereinigung hat sich unser Blick
ganz neu auf die Brandenburg-Preußische Kulturlandschaft gerichtet. Herrliche Königsschlösser, schönste Gärten,
repräsentative Malerei und Skulptur,
sowie feinstes Kunstgewerbe, perfekte
Möbelkunst und wertvolle Goldschmiedearbeit. In Sonderausstellungen feierte
Berlin/Potsdam erst kürzlich mit größtem Aufwand Friedrich II. und in diesem
Sommer den Hofarchitekten des 1703
vollendeten Berliner Stadt-Schlosses
Andreas Schlüter (1659 – 1714). Während mit dem Regierungsantritt Friedrich II. die französischen Künste dominierten, ist die Frühzeit Preußens ganz
entscheidend von einer Vielzahl holländischer Einflüsse geprägt. Diese gehen
schon auf die Jugendzeit des späteren
Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm
von Preußen in der holländischen Heimat seiner Mutter und seine Heirat von
Louise Henriette von Oranien zurück.
Musisch bildnerische Werkstatt
Freies Aktzeichnen
Britta Hansa
Samstag, 15. November
10.00 – 16.00 Uhr
(1 Stunde Mittagspause)
Fortgeschrittene Zeichner können hier
vor dem Modell zeichnen/malen. Es entstehen lediglich Kosten für Modell und
Raum. Eine Anleitung durch die Kursleiterin gibt es hier nicht. Daher ist dieser
Kurs für ANFÄNGER NICHT GEEIGNET!
Das Material richtet sich nach den persönlichen Erfahrungen / Vorlieben und
ist vom Teilnehmer mitzubringen.
ca. 7,50 € Teilnahmegebühr
+ ca. 15,00 € Modellkosten
Teilnehmer: 6 – 8
Anmeldung und Info:
Tel. 0 61 72 - 8 46 23 oder b.hansa@gmx.de
Ausstellung:
Hugenottenstraße 90
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 -13 78 58
Telefax: 0 61 72 -7 44 03
Weitere Informationen:
E-Mail: info@mbw-ev.de
www.mbw-ev.de
Bürozeiten:
Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr
(außer Ferien)
Kosten: 93,00 € Nichtmitglieder
(88,00 € Mitglieder)
inkl. Fahrt im modernen Reisebus,
sämtliche Eintrittsgelder und Führung
Zeit für eigene Mittagspause und/
oder Erkundungen
Teilnehmer: max. 25
Treffpunkt: Friedrichsdorf,
Cheshamer Str. gegenüber Schuh Braun
Gunter Franke malt zeichnet NATUR
Vernissage: Freitag, 21. November
ab 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag
22./23. November
jeweils 11.30 bis 18.00 Uhr In den
Räumen der MbW, Hugenottenstr. 90
61381 Friedrichsdorf
Kosten: 99,00 € Nichtmitglieder
(89,00 € Mitglieder)
Teilnehmer: 12 – 16
Musisch
bildnerische
Werkstatt e.V.
durch spektakuläre Museumsneubauten
den „Makel“, eine reine Industriestadt
zu sein, überwunden. Die Stadt der Kugellager ist mittlerweile auch eine Stadt
der Künste geworden, dank des Mäzenatentums seiner großen IndustriellenDynastien. Allen voran sei hier die Familie
Schäfer genannt, die eine wertvolle
Büchersammlung und die vielleicht bedeutendste Sammlung deutscher Malerei
des 19. Jahrhunderts der Öffentlichkeit
übereigneten. Aus der stattlichen Kollektion der Bilder Georg Schäfers hat
das gleichnamige Museum eine Sonderschau mit Werken Carl Spitzwegs zusammengestellt.
Lesung mit Musik:
„Was nicht in den Worten ist, ist im
Schweigen dazwischen enthalten“
AutorInnen: Kristina Edel, Fritz Huth,
Andreas Hutt, Marty Kaffanke-Fuchs,
Walburga Müller, Sylta Purrnhagen,
Martina Weyreter
Samstag, den 08. November
Altes Rathaus Burgholzhausen
61381 Friedrichsdorf
Spitzweg und das Stadtbild von Schweinfurt
Thomas Huth, Kunsthistoriker
Samstag, 15. November
Abfahrt: 8.00 Uhr
Rückkehr: ca. 19.00 Uhr
Schweinfurt genießt nicht gerade den
Ruf einer Metropole der Schönen
Künste, hat aber in den letzten Jahren
„Nur einen Sommer gönnt, ihr Gewaltigen!
und einen Herbst zu reifem Gesang mir“, schrieb Hölderlin in seinem Gedicht
„An die Parzen.“ Nicht ganz so pathetisch, aber in der Sache ähnlich sehen
auch wir – die Schreibwerkstatt Friedrichsdorf – unsere vierwöchigen literarischen Treffen an Samstagnachmittagen. Literatur braucht Reife, Arbeit am
Wort. Dieser Arbeit widmen wir uns
seit sieben Jahren und inzwischen ist
eine beachtliche Sammlung an Texten
entstanden, die wir einer interessierten
Öffentlichkeit vorstellen möchten. Die
dabei vertretenen Genres reichen von
Kurzprosa über Lyrik bis hin zum autobiographischen Schreiben.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende
wird gebeten.
13
Musisch bildnerische Werkstatt
Für Kinder und
Jugendliche
Workshops freitags ab 8
Jahre – Bettina Imhof
Töpfern nach Herzenslust
Die Kinder formen Gefäße und Tiere
nach Wunsch aus zweifarbigem Ton.
Freitag, 07. November
16.00 – 18.00 Uhr
„Dot-Painting“:
Freitag, 28. November
16.00 – 18.00 Uhr
Diese Bilder entstehen aus lauter Punkten, wie es die Ureinwohner Australiens,
die Aborigines, erfunden haben.
je Workshop:
Kosten: 18,00 € Nichtmitglieder
(16,00 € Mitglieder)
Teilnehmer: max. 12 Kinder
ab 8 Jahren
Kontakt: Kursleiterin Bettina Imhof
Tel. 0 61 75 - 16 75 oder fraubetty@web.de
Weitere Termine für freitags:
www:mbw-ev.de
Töpfertag für Kinder
Elke Reuner
Samstag, 15. November
10.00 – 15.00 Uhr
Wir werden den Tag nutzen, eigene Ideen
in Ton umzusetzen. Die fertiggestellten
Töpfersachen werden in der Werkstatt
gebrannt und z. T. glasiert, bevor sie
abgeholt werden können. Es entstehen
Materialkosten.
Kosten: 35,00 € Nichtmitglieder
(30,00 € Mitglieder) zzgl. Materialkosten
Teilnehmer: max. 10 Kinder
von 9 – 12 Jahren
Bitte mitbringen: Schürze/altes Hemd,
Imbiss und Getränke.
Töpfern
Freitag, 22. November
10.00 – 12.30 Uhr
Wie es euch gefällt! Ihr könnt Schälchen, Körbchen, Tassen formen. Nach
Trocknung und Brennvorgang werden
die Werkstücke glasiert.
Kosten: 22,00 € Nichtmitglieder
(19,00 € Mitglieder)
Teilnehmer: max. 12 Kinder
ab 6 Jahren
Kontakt: Kursleiterin Bettina Imhof
Tel. 0 61 75 - 16 75 oder
fraubetty@web.de
Weitere Termine für samstags:
www:mbw-ev.de
Bunt geschmückter Weihnachtsbaum mit Glitzer
Mittwoch, 03. Dezember
17.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 16,00 € Nichtmitglieder
(14,00 € Mitglieder) inkl. Material
Teilnehmer: max. 12 Kinder
von 4 – 6 Jahren
Kontakt: Kursleiterin Bettina Imhof
Tel. 0 61 75 - 16 75 oder fraubetty@web.de
Häuser für Tiere
Workshops montags ab
7 Jahre – Bettina Imhof
Schwarz-weiß Bilder, „Dot-Painting“
Montag, 01. Dezember
16.30 – 18.30 Uhr
Großer Weihnachtsbaum
Workshops samstags ab
6 Jahre – Bettina Imhof
Workshops mittwochs
von 4 – 6 Jahren – Bettina
Imhof
Montag, 08. Dezember
16.30 – 18.30 Uhr
… auf Leinwand mit viel Glitzer, Sternchen & Kunstschnee
je Workshop:
Kosten: 18,00 € Nichtmitglieder
(16,00 € Mitglieder) inkl. Material
Teilnehmer: max. 12 Kinder
ab 7 Jahren
Kontakt: Kursleiterin Bettina Imhof
Tel. 0 61 75 - 16 75 oder fraubetty@web.de
Petra Wittich, NABU-Naturführerin –
Vogelfutterhäuschen für unsere
Wintergäste
Samstag, 29. November
10.30 – 13.30 Uhr oder
Sonntag, 14. Dezember
15.00 –18.00 Uhr
Aus einem vorgefertigten Bausatz bauen
die Kinder ein eigenes Vogelfutterhäuschen, das sie nach Herzenslust anmalen
können. Außerdem erfahren die Kinder,
mit welchem Futter welche Vögel angelockt werden können, und was bei der
Winterfütterung auf keinen Fall fehlen
darf.
Pro Termin:
Kosten: 25,00 € Nichtmitglieder
(22,00 € Mitglieder)
zzgl. 15,00 € Material
Teilnehmer: max. 8 Kinder
von 6 – 10 Jahren
Bitte Malerkittel mitbringen.
Seit 30 Jahren
REHM´S LICHTSHOP
LICHT + ACCESSOIRES + GESCHENKE
Friedrichsdorf – Köppern, Köpperner Str.104
Tel.: 0 61 75-79 88 84
Tradition + Erfahrung = Ihr Vorteil
14
musikschule
friedrichsdorf e.V.
Konzerte zweier Fachgruppen:
Geballte musikalische Eindrücke
von Streich-, Zupf- und Schlaginstrumenten können Sie an zwei
Sonntagen im November in unserer
Aula sammeln.
Fachgruppen-Konzert
der Streichinstrumente „Von klein
bis groß“
Sonntag, 16. November, 17.00 Uhr
Aula der Musikschule, Bahnstraße 29
musikschule friedrichsdorf e.V.
Fachgruppen-Konzert
der Zupf- und Schlaginstrumente
Sonntag, 23. November, 17.00 Uhr
Und noch ein außerordentliches Konzert steht genau eine Woche nach den
Streichern auf dem Programm: Denn
dann bringt die Fachgruppe der Zupfund Schlaginstrumente ihr Können in
der Aula unserer Musikschule zu Gehör.
Freuen Sie sich auf einen Querschnitt der
Leistungen unserer Gitarren-, Harfen- und
Schlagzeugschülerinnen und –schüler.
Auch bei diesem Konzert ist der Eintritt
frei. Seien Sie herzlich willkommen!
Erwachsenen-Schülervorspiel
Montag, 24. November, 20.00 Uhr
Die Leistungen unserer erwachsenen
Schülerinnen und Schüler bringen
wir in unserer Aula zu Gehör.
Über „Von klein bis groß“ – dieses Motto
gilt sowohl für die zu Gehör kommenden Streichinstrumente als auch für die
Schüler, die alle diese Streichinstrumente von der Geige, Bratsche und Cello
bis zum Kontrabass vorführen werden.
Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm mit
vielen verschiedenen solistischen und
kammermusikalischen Beiträgen. Ein
Streichorchester mit allen Mitwirkenden
bildet den krönenden Abschluss dieses
wunderschönen Konzertes. Der Eintritt
ist frei!
Möchten Sie sich einmal anhören, zu welchen Leistungen es unsere den Kinderschuhen entwachsenen Schülerinnen
und Schüler bringen? Interessieren Sie
sich vielleicht selbst für das Erlernen
eines Instruments, für Gesangsunterricht oder die Mitwirkung in einem unserer Ensembleangebote für Erwachsene?
Dann hören Sie doch in unser Erwachsenenvorspiel hinein, bei dem unter anderem unser Instrumentalensemble „Rondo
amabile“ und viele andere mitwirken.
Auch zu diesem Konzert ist der Eintritt
frei – gute Stimmung ist erwünscht!
Außergewöhnliches
Facetten-Konzert
Forellen-Quintett und MozartQuartett!
musikschule
friedrichsdorf e.V.
Bahnstraße 29
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 - 7 76 99
Telefax: 0 61 72 - 77 80 05
Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag + Mittwoch
13.00 – 17.00 Uhr
Dienstag + Donnerstag 10.00 – 14.00 Uhr
Weitere Informationen:
E-Mail: info@musikschule-friedrichsdorf.de
www.musikschule-friedrichsdorf.de
Samstag, 29. November, 18.00 Uhr
Aula der Musikschule
Erleben Sie ein neues Konzert-Highlight
aus unserer beliebten Facetten-Konzertreihe in der Aula unserer Musikschule!
In außergewöhnlicher Besetzung bringen
die Künstler, teilweise Lehrer unserer
Musikschule, Schuberts Forellenquintett
und eines der Mozart-Quartette für Sie
zu Gehör. Freuen Sie sich auf einen wunderschönen Konzert-Abend. Der Eintritt
ist frei! Spenden sind gern willkommen!
Neues Orchester
„Kunterbunt“
Für alle Schüler der Hardtwaldschule!
Spielst Du ein Instrument? Und das
schon mehr als ein halbes Jahr? Hast
Du Lust, im Orchester mitzuspielen?
Dann komm‘ doch mal vorbei: Wir
proben immer freitags von 12.25 Uhr
bis 13.10 Uhr in der Hardtwaldschule.
Unsere Orchester-Leiterin, Frau Johanna
Kretschmann, freut sich auf Dich! Weitere
Informationen gerne telefonisch unter
0 61 72 - 7 76 99.
Sing mal wieder
Freitag, 21. November, 20.00 Uhr
Altes Rathaus Burgholzhausen
Singen Sie sich auch im November im
Alten Rathaus Burgholzhausen fröhlich!
Mit Liedern aus mehreren Jahrhunderten können Sie die zunehmend dunkle
Herbstzeit am Freitag, 21. November
um 20.00 Uhr vertreiben. In geselliger
Runde sind alle willkommen, die Freude
am Singen haben und Liedgut verschiedener Stilrichtungen und Epochen
schätzen oder kennen lernen möchten.
Frau Renata Grunwald, Gesangslehrerin
an der Musikschule Friedrichsdorf, freut
sich auf Sie! Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, Texte werden via Beamer gut leserlich auf eine Leinwand projiziert. Für die kulinarische Versorgung
sorgen helfende Hände vom Verein Altes
Rathaus Burgholzhausen e.V.
Schon jetzt vormerken:
Adventskonzert
Sonntag, 07. Dezember, 17.00 Uhr
ev. Kirche Seulberg!
15
Köpperner Volkschor / Vitos / LaCappella
Köpperner Volkschor
Let the Sun shine in November …
Vitos
Folkloretanz
im Vitos Waldkrankenhaus
Samstag, 22. November, ab 14.30 Uhr
im Klinikfestsaal
Dieses Motto könnte über dem Konzert
stehen, zu dem der Köpperner Volkschor
am 02. November um 17.00 Uhr alle
Liebhaber schöner Melodien ins Forum
Friedrichsdorf einlädt. Der Frauenchor
und der für diese besondere Veranstaltung gebildete Projektchor werden unter
der Leitung von Martin Höllenriegel und
begleitet von drei bewährten Instrumentalisten aus der Region populäre Lieder
aus insgesamt fünf weltberühmten
Musicals in teilweise neuen Arrangements präsentieren. So erklingen zum
Beispiel „Let the Sunshine in“ aus „Hair“,
„The Circle of Life“ aus dem „König der
Löwen“, „Music of the Night“ aus dem
„Phantom der Oper“ und „Somewhere
over the Rainbow“ aus dem „Zauberer
von Oz“. Melodien aus Film und Operette, ein ABBA-Hit aus den 80ern und
afrikanische Ethno-Folklore runden das
Programm ab.
Eintritt 10,00 €
Köppern. Einen Auftritt der FolkloreTanzgruppe der Turn- und Sportgemeinde 1890 (TSG) Köppern präsentiert
das „KulturCafe“ im Vitos Waldkrankenhaus Köppern. Gastgeber ist die Laienhilfe Miteinander. Hintergrund: der überkonfessionellen Laienhilfe Miteinander
gehören rund 30 Mitglieder aus der
näheren Umgebung von Friedrichsdorf
und dem Wetteraukreis an. Ihr gemeinsames Ziel ist es, ein Stück „Normalität“
in den Klinikalltag des Waldkrankenhauses Köppern zu bringen und Menschen zu
unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Dazu dient unter
anderem das monatlich stattfindende
„KulturCafe“ im Klinikfestsaal.
Der Eintritt ist frei
LaCappella
„Sweet silver bells – 10 Jahre
LaCappella“
Sonntag, 30. November
St. Martin, Ober-Erlenbach
In der Pfarrei Heilig Kreuz in Burgholzhausen begann es mit 8 Mädchen im
Jahr 2004. Da hatten sie jahrelang in
Krippenspielen unter der Leitung von
Veronika Bauer gesungen und wollten
das nun auch das Jahr über weiter tun.
Regelmäßige Proben zunächst im Wohnzimmer, dann aber im Pfarrzentrum,
Gottesdienstgestaltung, Wettbewerbs-
Inh. Yoon Yeonho
Am Houiller Platz 2
61381 Friedrichsdorf
Telefon (06172) 77546
Telefax (06172) 77465
Angebot zum 20-jährigen Jubiläum
HEMD 1,20 €
HOSE 4,50 €
ROCK 4,50 €
*keine Rabatte auf Teppich,
Wäsche, Leder und Schuhe
Mo - Fr 07.00 - 19.00 Uhr
Sa
07.00 - 14.00 Uhr
teilnahme und Fahrten, dann wollten
die jüngeren Schwestern auch so singen,
dann auch jüngere Brüder. 10 Jahre
geht das schon so und die Motivation
ist immer noch da. Deshalb wollen die
Sängerinnen und Sänger und die Chorleiterin Veronika Bauer feiern und singen das Jubiläumskonzert „Sweet silver
bells“ am 30.11.2014 um 18.00 Uhr.
Weil aber der Sängerinnen und Sänger
so viele geworden sind und die Heilig
Kreuz Kirche in Burgholzhausen einfach
nicht größer ist, singen LaCappella
dieses Konzert in der Schwestergemeinde in Ober-Erlenbach. Dort haben
alle Interessierten und alle Aktiven in
der sehr schön renovierten Pfarrkirche
St. Martin Platz, um die Ensembles LaCappella junior, nuova, DieJungs und
die Vorklasse zu hören und zu sehen.
Auf dem Programm stehen u.a. „A ceremony of carols“ von Benjamin Britten,
Teile der „Little Jazz Mass“ von Bob
Chilcott und „The Snow“ von Edgar Elgar.
Kartenvorverkauf bis 26. November
unter info@hlk24.de oder an der
Abendkasse.
8,00 € Schüler und Studenten 5,00 €
Kinder bis 12 Jahre frei.
Die Einnahmen sind zu Gunsten der
Renovierung der beiden Kirchen Heilig
Kreuz und St. Martin.
LaCappella junior, nuova, DieJungs
und Vorklasse
Lars Keitel – Klavier
Bendedikt Gunkel, Nina Junke –
Violine
Minica Rincon – Harfe
Ensemble LaCappella & LaCappella
junior konzertieren in der Schlosskirche Bad Homburg am 20. Dezember
um 18.00 Uhr. Karten über die Kur
GmbH Bad Homburg.
Wohnungseigentumsverwaltung,
Miet- & Gewerbeverwaltung
Tel. 06172-17706100
www.jung-namyslo.de
16
Künstlerportrait
Künstlerportrait
Barbara Scholz-Evans
Kunst ist wie Zauberei:
Etwas Dagewesenes neu erschaffen,
oder etwas noch nicht Dagewesenes
neu kreieren
gefächert, sie interessiert sich für Zeichnen, Portraitmalerei, Freie (abstrakte)
Malerei, Radierung, Bildhauerei, Installationen und VideoKunst, aber auch
für theoretische Bereiche wie Kunstgeschichte und Philosophie. Barbara
Scholz-Evans ist in Potsdam geboren,
wo sie die ersten 12 Jahre ihres Lebens
verbrachte und ihre Liebe zum Malen
und Gestalten entdeckte. Aber wie das
Leben so spielt, haben Schule und Studium den künstlerischen Impuls in den
Hintergrund gerückt. Nach dem Staatsexamen in Germanistik und Politologie
entschied sich Barbara Scholz-Evans,
nicht die Laufbahn der Studienrätin anzutreten. Ihr schien es spannender, an
der Gründung einer selbstverwalteten
Barbara Scholz-Evans nimmt seitdem
sie in Oberursel wohnt, in der Hochtaunus-Region am künstlerischen Geschehen teil. Sie ist Mitglied im Kunstkreis
Friedrichsdorf e.V., im Kulturkreis Oberursel und in der Malergruppe Pris Montag. Vorher hatte sie ihren Lebens- und
Schaffensmittelpunkt in Frankfurt, wo
sie auch heute noch künstlerisch tätig
ist. Ihr Atelier, ein ehemaliges Lagergebäude in der Borsigallee in Frankfurt,
teilt sie sich mit vier anderen Künstlerinnen, sodass sie regelmäßigen Austausch über künstlerische Fragen pflegt.
Noch intensiver findet dieser Austausch
in der Freien Kunstakademie Frankfurt statt, an deren Gründung Barbara
Scholz-Evans mitbeteiligt war und wo
sie ebenfalls im ständigen Diskurs mit
vielen Gleichgesinnten und geschulten
Dozenten steht. Ihr Interesse ist weit
Kunstkreis
Friedrichsdorf e.V.
An den 30 Morgen 54
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 - 28 57 80
Weitere Informationen:
E-Mail: info@kunstkreis-friedrichsdorf.de
www.kunstkreis-friedrichsdorf.de
Druckerei in Frankfurt mitzuwirken, und
so erlernte sie autodidaktisch die Tätigkeit des Offsetdruckens und konnte diese
Kenntnis dann an andere Frauen weitergeben. Während eines fünfjährigen
Aufenthalts auf Kreta begann sie, künstlerisch tätig zu werden, indem sie sich
die Technik des Goldschmiedens aneignete und Silberschmuck anfertigte.
Danach stellte sie in einer Werkstatt der
„Frauenbetriebe Frankfurt“ Halogenlampen und andere Gebrauchsobjekte
mit künstlerischem Design aus Industrieabfällen her (1989-93 Frauenbetriebe
Frankfurt, Gruppe Schrott-Design). Nach
Ausbildungen im NLP-Training und in
Soziotherapie arbeitete Barbara ScholzEvans freiberuflich in der Erwachsenenbildung als Kommunikationstrainerin
und als Dozentin für Deutsch als
Fremdsprache. Neben ihrer beruflichen
Tätigkeit besuchte sie die StädelAbendschule und nahm an Kursen in
der Europäischen Kunstakademie Trier
teil. Barbara Scholz-Evans malt in Öl,
Acryl, Tusche und Aquarell, früher eher
gegenständlich, neuerdings eher abstrakt. Die Loslösung vom Gegenstand,
das Spannungsverhältnis von Form und
Farbe – die Komposition – steht im Vordergrund. Dass Leute in ihren Bildern
immer wieder Gegenstände und Gestalten entdecken, amüsiert sie. Sie weiß:
das menschliche Auge hat das Bedürfnis, in amorphen Formen Bekanntes
wiederzuentdecken. So überlässt sie es
gern dem Betrachter, die Bilder als rein
abstrakte Kompositionen zu sehen oder
in ihnen Phantasiegebilde entstehen zu
lassen. Sie hat an mehreren Ausstellungen und Kunstbasaren in Friedrichsdorf,
Bad Homburg, Oberursel und Frankfurt
teilgenommen.
17
Römerkastell Saalburg
Römerkastell Saalburg
Geänderte Öffnungszeiten
Auch wenn die Sommerzeit zu Ende geht,
fällt das Römerkastell Saalburg in Bad
Homburg nicht in den Winterschlaf. Der
Archäologische Park und das Museum
sind auch im Herbst und Winter für
Besucher geöffnet. Die Ausstellungsräume sind beheizt, so dass man sich
die archäologischen Funde, Modelle
und inszenierten Bereiche (z. B. unsere
neuen Werkstätten) bei angenehmen
Temperaturen anschauen kann. Der
Museumsshop präsentiert sein umfangreiches Sortiment an Büchern, Repliken,
Schmuck und Souvenirs. Hier lässt sich
sicherlich das eine oder andere außergewöhnliche Weihnachtsgeschenk finden. Nach einem Spaziergang im Park
lädt das Museumscafé Taberna zum
gemütlichen Verweilen bei Kaffee und
Kuchen ein. Die Öffnungszeiten passen sich vom 01. November 2014 bis
28. Februar 2015 den kürzeren Tagen
an: Archäologischer Park und Museum
sind dienstags bis sonntags von 09.00
bis 16.00 Uhr geöffnet, ebenso der
Museumsshop. Montags ist im Winter-
halbjahr Ruhetag. Im Januar hat der
Museumsshop reduzierte Öffnungszeiten, die Sie bitte unserer Homepage
entnehmen. Ebenfalls geschlossen ist
an Heiligabend und Silvester (24.12.
und 31.12.). Das Museumscafé Taberna
hat – außer im Monat Januar (Betriebsferien) – dienstags bis sonntags von
12.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Während
der Winterzeit gibt es an den Sonntagen
um 14.00 Uhr öffentliche Kastellführungen. Die Samstagsführungen entfallen. Sie beginnen wieder ab März 2015.
Führungen für Gruppen werden auch im
Herbst und im Winter angeboten. Für
Feiern von Firmen und Privatleuten sind
die historischen Räume des Kastells,
gerade auch in der Vorweihnachtszeit,
begehrte Orte für Veranstaltungen.
Anmeldungen für Führungen und
Veranstaltungen unter
Tel. 0 61 75 - 93 74 - 20 (Frau Krieger)
oder - 93 74 - 0 (Zentrale).
Kulinarisches von heute
… aus den Provinzen des Römischen
Reiches: Tunesien
Informationen und kulinarische
Genüsse
Freitag, 21. November, ab 19.00 Uhr
im Römerkastell Saalburg
Anmeldung bis 03. November
Römischer Abend
Sonderausstellung
Vorbesichtigung
„Als Augustus die Welt schätzen
ließ …“
Donnerstag, 06. November, 11.00 Uhr
Sonderausstellung
„Als Augustus die Welt schätzen
ließ …“
… für Weinliebhaber, Feinschmecker
und Wissensdurstige
07. November 2014
bis 01. Februar 2015
Samstag, 29. November
Anmeldung bis 10. November
18
TV Seulberg / TV Burgholzhausen / TSG Friedrichsdorf
TV Seulberg
Benefizkonzert für den
TV Seulberg
„Sport trifft Klassik“
Donnerstag, 13. November, 19.00 Uhr,
Forum Friedrichsdorf
Am 13. November 2014 um 19.00 Uhr
gibt der vielfach ausgezeichnete Pianist
Raffaele Mani im Forum Friedrichsdorf
ein Benefizkonzert zu Gunsten des
Turnverein Seulberg 1898 e.V. Gespielt
werden Werke von Franz Liszt, Robert
Schumann und Claude Debussy sowie
Eigenkompositionen des Pianisten. Begleitet wird das Konzert durch Auftritte
der Gymnastinnen des TV Seulberg.
Große Klavierkonzerte erfordern neben
musikalischem Können, Ausdauer und
Fitness, so trainiert Raffaele Mani seit
Jahren regelmäßig im TV Seulberg.
Unter dem Namen Appassionato organisiert der Pianist regelmäßig Musikund Fitness-Veranstaltungen, an denen
bereits zahlreiche Sportler/-innen des
TVS in Spanien, Italien und Tunesien
teilgenommen haben. Vor dem Hintergrund dieser inzwischen freundschaftlichen Verbindung tauchte immer wieder
das Interesse an Konzerten des Künstlers auf. So hatte Raffaele Mani die Idee
die Kinder- und Jugendarbeit des TV
Seulberg mit einem Benefizkonzert zu
unterstützen. Der Pianist Raffaele Mani
wurde 1971 in Florenz, Italien geboren
und bekam im Alter von dreizehn Jahren
den ersten Klavierunterricht. Später absolvierte er erfolgreich das Luigi Cherubini Konservatorium in Florenz und studierte zwischen 1991 und 1993 bei Liev
Naumov am Tschaikowsky Konservatorium
TSG Friedrichsdorf
Hugenottenstraße 58
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 0 61 72 - 72 47
Weitere Informationen:
E-Mail: kontakt@tsg-friedrichsdorf.de
www.tsg-friedrichsdorf.de
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr
Dienstag 15.00 – 18.00 Uhr,
sowie nach Vereinbarung
in Moskau. 1994 erhielt er ein Stipendium
an der Southern Methodist University in
Dalles bei Joaquin Achucarro. Er wurde
mehrfach ausgezeichnet und absolvierte
eine Vielzahl von Meisterkursen bei renommierten Klavierlehrern. In den vergangenen Jahren trat Raffaele Mani mit
einigen der wichtigsten internationalen
Konzertveranstaltern sowie bekannten
Orchestern und Dirigenten auf und spielte
im Rahmen zahlreicher Benefizkonzerte.
Neben seinem klassischen Repertoire
spielte und interpretierte Raffaele Mani
die Werke zahlreicher Komponisten des
20. Jahrhunderts. Raffaele Mani fungierte
darüber hinaus als künstlerischer Leiter
des „Festival della Montagna Fiorentina“
in Florenz. Seit 2003 lehrt er im Klavierfach an der Musikschule in Bad Nauheim;
seine Schülerinnen und Schüler erhielten
bereits zahlreiche Auszeichnungen deutscher Klavierwettbewerbe (u.a. mehrere
Erste Preise beim Bundes- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“) und
nahmen an entsprechenden Meisterklassen teil. Weitere Informationen unter
www.appassionato.eu.
Weitere Informationen unter
www.tv-seulberg.de.
Kartenvorverkauf:
Geschäftsstelle des TV Seulberg
Landwehrstraße 5a
(Tel: 06172 – 76 42 47)
Hardtwald Apotheke,
Hardtwaldallee 5, Seulberg
aktive Rentenalter, die Spaß an Sport und
Bewegung haben. Durch Beweglichkeits-,
Koordinations- und Krafttraining werden
teils einseitige Bewegungen aus dem
beruflichen bzw. privaten Alltag ausgeglichen. Eine Mischung aus Rückenschule,
Zirkeltraining, gymnastischen Elementen
und Ballspielen lassen keine Langeweile
aufkommen. Keiner wird über-, aber
auch Keiner unterfordert! Der wöchentliche Abschluss der Übungsstunde findet
meist in geselliger Runde statt. Der TVB
(Trainerin Alexandra Persel) freut sich auf
Ihr Kommen!
TSG Friedrichsdorf
ELTERN-KIND-TURNEN
(1 – 3 Jahre)
Mittwochs 10.30 – 11.30 Uhr
TSG-Halle, Hugenottenstr. 58
Friedrichsdorf
Die Turnhalle als Bewegungserlebnis.
Persönlichkeitsentfaltung und Selbstsicherheit, Förderung der koordinativen
Fähigkeiten. Ein kleines spielerisches
Rahmenprogramm und der gemeinsame
Auf- und Abbau der Bewegungslandschaft gehören genauso zur Übungsstunde wie die Möglichkeit des verbalen
Austauschs der Eltern.
Reisebüro Meridian Reisen
Professor-Wagner-Straße
Friedrichsdorf
KLEINKINDER-/VORSCHULTURNEN
(4 – 6 Jahre)
Prinoba Kids Outlet
Köppernerstraße 81, Köppern
Dienstags 15.30 – 16.30
Freitags 16.00 – 17.00
Postshop Burgholzhausen,
Petterweilerstraße 4
Wir bauen soziale Kontakte auf und
geben den Kindern spielerisch und motorisch die Sicherheit, die sie für ein
positives Selbstbild und eine Persönlichkeitsentwicklung brauchen. Phantasievolle Themenstunden wecken das
Interesse der Kinder, schulen spielerisch Koordination, Rhythmik, Geschicklichkeit etc. im motorischen Bereich und
vermitteln mit viel Spaß die Kenntnis
von Farben, Formen, Zahlen und Buchstaben.
Eintritt: Erwachsene 10,00 €
Kinder 6,00 €
TV Burgholzhausen
Männersportgruppe beim TV Burgholzhausen 1893
Der TVB lädt zu einem Probetraining in der
Männersportgruppe ein. Jeweils freitags
von 20.00 – 22.00 Uhr in der Schulturnhalle der Grundschule, Peter-Geibel-Str.
in Burgholzhausen. Das Angebot richtet
sich an alle Männer ab 35 Jahren bis ins
Die beiden Angebote können auch
über eine Zehnerkarte (30,00 €)
ohne Vereinsbeitritt wahrgenommen
werden.
19
TSG Friedrichsdorf
KARATE
Fitness – Selbstbehauptung – Selbstvertrauen. Für jedes Alter geeignet.
Warum ist Karate so gut für Kinder und
Jugendliche geeignet? Ziel des Karate ist
es, die körperliche und geistige Fitness
zu erhöhen. Da zusätzlich auch noch auf
die Trefferwirkung und den „Kontakt“
beim Schlagen verzichtet wird, macht
es Karate zu einer optimalen Sportart
für Kinder und Jugendliche. Alleine, mit
Partner und gegenüber der Gruppe wird
den Kindern Rücksicht im Umgang mit
ihren körperlichen Kräften, Verantwortung und Tradition näher gebracht. Die
positiven, psychischen und motorischen
Entwicklungen äußern sich in einer
stark verbesserten Konzentrationsfähigkeit in der Schule, einer Stärkung des
Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten,
das heißt Selbstsicherheit und merklich präsenteres Auftreten. Warum ist
Karate so gut für Erwachsene geeignet?
Karate als Sport stellt aus medizinischpsychotherapeutischer Sicht eine ideale
Kombination von körperlichem Training
und Entspannung dar. Reaktionsvermögen, Konzentrationsfähigkeit und Merkfähigkeit werden positiv beeinflusst. Der
im Karate übliche Wechsel zwischen
Spannung und Entspannung im muskulären Bereich bewirkt reflektorisch
auch eine Spannung und Entspannung
im geistigen Bereich. Karate hat nichts
mit dem zu tun, was in Spielfilmen gezeigt wird, dieser Sport ist weder brutal
noch gefährlich. Durch die Konzentration auf die einzelnen Übungen kann man
ECKHARDT
wunderbar den Alltag hinter sich lassen.
Zudem schult Karate gleichermaßen –
neben Kraft und Ausdauer – die Koordinationsfähigkeit und die Beweglichkeit
und stellt somit eine ideale Prävention
gegen Alterskrankheiten dar. Obwohl das
Karatetraining von Tradition geprägt ist,
kommt der Spaß nicht zu kurz!
Karate Kinder und Jugendliche:
für TSG-Mitglieder kostenlos
über Zehnerkarte ohne Vereinsbeitritt
30,00 €
Karate Erwachsene:
für TSG-Mitglieder kostenlos
(plus 5,00 € Abteilungsbeitrag)
über Zehnerkarte ohne Vereinsbeitritt
45,00 €
Kinder: Montags 17.00 – 18.30
Philipp-Reis-Schule, Färberstraße 10
Erwachsene: Mittwochs 20 – 21.30
in der Philipp-Reis-Schule
Färberstraße 10
Donnerstags 20.00 – 21.30
TSG-Halle, Hugenottenstraße 58
Singen lernen
ganzheitlich und natürlich
lebendig und effektiv
heilsam und befreiend
Kostenlose Probestunde
Ohne Altersgrenze
Einsteiger und Fortgeschrittene
Foto: IS
Blick nach
Bad Homburg
... und
Ober-Erlenbach
RAUMAUSSTATTUNG
Renovieren
M. Amrein
 Malerarbeiten
Seulberger Str. 24
61352 Bad Homburg/
Ober-Erlenbach
Tel. 0 61 72 / 45 06 31
Dekorieren
 Sonnenschutz innen/außen Beratungstermin
 Gardinen – Montieren
nach Vereinbarung
Polstern
www.amrein Möbelstoffe – Leder
raumausstattung.de
 Tapezieren
 Bodenlegen
 Treppensanierung
06172 / 68 07 139 • myriam.jabaly@gmx.de
Hotel Gasthaus
Bestattungshaus
Inh. M.-A. Zahradnik
Hotel Gasthaus „Alte Brücke“
ALTE BRÜCKE
ti[_j”X[h'(+@W^h[dt
Inh. Fam. Lange-Guba
Wir servieren Ihnen
„ Wil d- u n d
G an ss p e z ia li tät e n “
Ihre Hilfe im Trauerfall
Insider gehen zur „Kath“
Tag & Nacht ~ Tel. 06172 - 29071
Bornstraße 69 • 61352 HG-Ober-Erlenbach
Telefon 0 61 72 – 4 27 65
Neue Mauerstraße 10 · 61348 Bad Homburg v. d. Höhe
www. bestattungen-eckhardt.de
E-Mail: info@bestattungen-eckhardt.de
www.hotel-gasthaus-altebruecke.de
Mo-So ab 17.00 Uhr und So ab 11.30 Uhr
Mi und Do Ruhetag
!! Mittwoch, den 3. + 10. Dezember geöffnet !!
;hZ#"<[k[h#kdZI[[X[ijWjjkd][dš{X[h\”^hkd]_c?d#kdZ7kibWdZ
;hb[Z_]kd]Wbb[h<ehcWb_jj[dšLehieh][#L[hi_Y^[hkd]
20
RIMS / Katholischer Kirchenchor
RIMS
Vortrag
Das Montessori-Lehrerteam der Rhein-Main International
Montessori School (RIMS) lädt herzlich ein zu einem Vortrag in englischer und deutscher Sprache zum Thema:
Die Wissenschaft hinter den „Übungen des täglichen
Lebens” in der Montessori-Erziehung
Donnerstag, 06. November, 19.30 Uhr
in der Aula der RIMS in Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 119
„Übungen des täglichen Lebens sind eine Hilfe fürs Leben“.
Maria Montessori glaubte an die Bildung des ganzen Menschen und nicht nur des Intellekts. In der Montessori-Umgebung werden die Kinder als Teil des Lehrplans zu Übungen des
täglichen Lebens ermutigt. Dies sind gewöhnliche Beschäftigungen, die Menschen im Laufe eines Tages ausüben. Montessori schrieb, dass „die Hände Instrumente der menschlichen
Intelligenz sind“. Deshalb ist es wichtig, dass Kinder die Fähigkeit entwickeln, ihre Handmuskulatur zu kontrollieren und zu
koordinieren, damit die Hände auf „intelligente Weise“ mit
ihrer Umgebung in Berührung kommen können. Aus diesem
Grund wurden die Übungen des täglichen Lebens eingeführt.
Sie sind ein Herzstück der Montessori-Erziehung, da sie die
physische und emotionale Entwicklung wie auch die sozialen
Kompetenzen und kognitiven Fähigkeiten des Kindes fördern.
Im ersten Eltern-Montessori-Workshop dieses Schuljahres
referiert das gesamte Montessori-Lehrerteam der RIMS darüber, wie Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter von den
Übungen des täglichen Lebens profitieren, welchen Prinzipien
diese Übungen zugrunde liegen und wie diese die Selbstständigkeit der Kinder begünstigen.
Der Eintritt ist frei.
Tag der offenen Tür
an der Rhein-Main International Montessori School
(RIMS)
Samstag, 29. November
10.00 – 14.00 Uhr
Hugenottenstraße 119, Friedrichsdorf
Wussten Sie, dass das RIMS-Gymnasium seit diesem Schuljahr G9 ist? Kann man an einem G9-Gymnasium auch schon
nach acht Jahren fertig sein? Und welche Vorteile hat eigentlich eine Klassenstärke von maximal 16 Schülern im Gymnasium? Was passiert in einem Montessori-Klassenzimmer? Und
wie funktioniert Zweisprachigkeit? Antworten zu diesen Fragen
und mehr finden Sie am „Tag der offenen Tür“ der Rhein-Main
International Montessori School (RIMS) in Friedrichsdorf.
Von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr können interessierte Eltern
und SchülerInnen das Bildungsangebot der Ganztagsschule
für Kinder zwischen 3 und 18 Jahren wieder genau unter die
Lupe nehmen. Im bilingualen Kinderhaus steht das PädagogenTeam für individuelle Gespräche zur Verfügung, während Sie
in der Grundschule erleben, wie die SchülerInnen mit den
autodidaktischen Materialien arbeiten und wie sie ganz selbstverständlich in Deutsch und Englisch kommunizieren, je nachdem, wer gerade ihr Ansprechpartner ist. In Gesprächen mit
Schulleitern und Lehrern können Interessierte erfahren, wie
die Zweisprachigkeit im Kinderhaus und in der Grundschule
gelebt wird. Damit sich die Eltern in aller Ruhe in die Gespräche vertiefen können, kümmert sich ein Betreuungsteam des
Kinderhauses gerne um die 3 bis 6-jährigen Gäste im Nachmittagsbetreuungsraum im ersten Stock des Neubaus. Im vorwiegend deutsch-sprachigen RIMS-Gymnasium sind Besucher
eingeladen, Unterricht ihrer Wahl beizuwohnen. Ausstellungen,
Vorführungen und Gespräche mit den Pädagogen stehen
ebenfalls auf dem Programm und geben einen guten Einblick
ins Schulleben am RIMS-Gymnasium. Detailinformationen zu
den verschiedenen Angeboten am Tag der offenen Tür werden
ungefähr eine Woche vor der Veranstaltung im Internet unter
www.rims-web.de abrufbar sein.
Katholischer
Kirchenchor
3. Mitmachkonzert
Alle Instrumente, alle Stimmen:
Sonntag, 30. November, 15.30 Uhr
St. Bonifatiuskirche, Seulberg, Ostpreußenstraße 33 a
Der Kath. Kirchenchor Friedrichsdorf und Burgholzhausen
lädt wieder alle ein, die ein Instrument spielen oder gerne singen, um gemeinsam mit dem Chor und einer Bläsergruppe
der Musikschule
Friedrichsdor f,
Weihnachtslieder
zu spielen und zu
singen. Die Teilnahme ist ganz
einfach: wer Lust
hat meldet sich an
und bekommt für
die Vorbereitung
die Noten und Texte zugestellt. Jedes
Instrument ist willkommen, Trompete, Saxophon,
Geige, Cello, Baß,
Flöten, Keybord
(Akkubetrieb), um
nur einige zu nennen. Also: jetzt
gleich anmelden:
Telefon: 0 61 75 - 18 45 oder mail:
Kirchenchor-bonifatius@t-online.de
Mehr über den Chor: www.bonifatius-friedrichsdorf.de
21
Evangelisch-methodistische Kirche / Arbeitskreis Asyl Friedrichsdorf
Evangelischmethodistische Kirche
Jahreskonzert von Ephata
Es ist wieder so weit:
Der nicht nur in Friedrichsdorf bekannte und angesehene Chor
Ephata der Evangelisch-methodistischen Kirche in Friedrichsdorf, Wilhelmstraße 28 gibt am Samstag, 22. November um
18.00 Uhr sein jährliches Konzert zu Gehör. Unter der Leitung
von Benedikt Baum.
Gebet für die Region
Freitag, 07. November, 19.30 Uhr, Kapelle der Hochtaunuskliniken Bad Homburg
Ein Gebetsabend mit dem Schwerpunkt „Gesundheitswesen“
Welcome-Kaffee
für und mit Friedrichsdorfer Flüchtlingen in der
Ev.-methodistischen Kirche Friedrichsdorf
Samstag, 08. November, 16.00 Uhr
Arbeitskreis Asyl
Friedrichsdorf
Einladung zum Welcome-Kaffee in
Friedrichsdorf
Einladung zum gemeinsamen Beisammensein mit
Flüchtlingen bei Tee/Kaffee und Kuchen
Invitation to come together with refugees having tea/
coffee and cake together
Wann/when ? 8th November
16.00 Uhr (4 o’clock)
Wo/where? Evang. Gemeindehaus
Taunusstr. 16, Friedrichsdorf
Wir sind Mitglieder des Arbeitskreises Asyl und des Gesprächskreises Contact und würden uns über regen Besuch
freuen. Ausgerichtet wird es von der Evangelisch-Methodistischen Gemeinde.
We are members of t he working group for refugees and Contact and would be pleased to welcome you. This time it is organized by the Protestant-Methodist Church.
Contact :
Friedliches
Zusammenleben
1822_Az_FK_Knohpius_152x105_4c 02.12.13 13:52 Seite
1
der Kulturen (Agenda 21)
Unser Leben, unsere Reise,
unsere Frankfurter Sparkasse
„Dank dem Sparkassen-FinanzKonzept der Frankfurter
Sparkasse können wir uns entspannt zurücklehnen und
unser Geld für uns arbeiten lassen.“
Die Frankfurter Sparkasse – Ihr Partner für individuelle
Beratung.
Inge und Michael K. | Liebende | Kunden seit 1976
www.facebook.com/FrankfurterSparkasse
22
Altes Rathaus / Jugendtreff Burgholzhausen
Altes Rathaus
Jugendtreff
Burgholzhausen
Rathaus-Café
Jugendtreff Burgholzhausen wird
zum Kino
Jugendtreff Burgholzhausen
Peter-Geibel-Str. 17a
61381 Friedrichsdorf
Beginn:19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Eine Tasse italienischen Kaffee und
dazu ein Stück leckeren, hausgemachten Kuchen – das können Friedrichsdorfer Bürger am Sonntag, 2. November,
von 15.00 bis 17.00 Uhr im Alten Rathaus Burgholzhausen genießen. Sein
großes, hölzernes Tor öffnet das Burgholzhäuser Rathaus-Café das letzte Mal
in diesem Jahr vor den Winterferien am
Sonntag, 07. Dezember.
Informationen auch auf
www.altes-rathaus-burgholzhausen.de
Sing mal wieder:
Offenes Singen im Alten Rathaus
Am 21. November ab 20.00 Uhr bietet
der Verein Altes Rathaus Burgholzhausen e.V. in Kooperation mit der Musikschule Friedrichsdorf ein offenes
Singen unter Leitung von Peer-Martin
Sturm an. Herzlich eingeladen sind alle,
die Freude am Singen haben. Es sind
keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Die Veranstaltung „Sing mal wieder“
findet normalerweise regelmäßig jeden
3. Freitag im Monat um 20.00 Uhr im
Alten Rathaus Burgholzhausen unter
der Leitung von Bert Jonas oder PeerMartin Sturm statt.
Konzertreihe miniature:
Goethe-Trio im Alten Rathaus
Der Verein Altes Rathaus Burgholzhausen lädt am 09. November 2014 um
18.00 Uhr zu einem weiteren Konzert
der Reihe miniature ein, das Alexander
Sachs (Violine), Dmitry Khakhalin (Viola)
und Christoph Wagner (Cello) gemeinsam gestalten. Auf dem Programm
stehen Werke von Bach, Beethoven,
Kodaly und Piazolla. Das Goethe-Trio
wird betreut von Prof. Hubert Buchberger (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt) und Prof. Felix
Koch (Hochschule für Musik Mainz).
Darüber hinaus erhielt es musikalische
Impulse auf Meisterkursen beim Mandelring Quartett (Wormser Meisterkurse
2013) und bei Natalia Prischepenko und
Manuel Fischer-Dieskau (Thüringische
Sommerakademie 2013). Das GoetheTrio wird seit 2013 gefördert von Yehudi
Menuhin Live Music Now Frankfurt am
Main e.V. Einlass ist ab 17.00 Uhr. In der
Bürgerstube im 1. Stock gibt es vor Konzertbeginn und in der Pause Getränke
und Snacks. Im Anschluss an das Konzert ist Gelegenheit für ein Gespräch mit
den Künstlern.
Die Konzertreihe miniature ist eine Veranstaltung des Vereins Altes Rathaus
in Zusammenarbeit mit der Frankfurter
Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Junge Talente präsentieren
in ausgewählten kammermusikalischen
Ensembles ihr Programm im stimmungsvollen Ambiente des historischen
Rathauses.
Karten (15,00 €, ermäßigt 12,00 €) gibt
es im Vorverkauf bei der
Postagentur W. Orel, Burgholzhausen
sowie in der
Goldschmiede Beate Schellhas
Am Houiller Platz 9, Friedrichsdorf
beate_schellhas@web.de
Telefon 0 61 72 - 73 89 79
Informationen auch auf
www.altes-rathaus-burgholzhausen.de
Am 6. Dezember wird im Jugendtreff
Burgholzhausen „#Yolo“ gezeigt. Der
92-minütige Film wurde von Max Christophel und David Eckert, zwei jungen
Friedrichsdorfern, gedreht und feierte
Ende Mai Premiere im Kino Köppern.
Nun wollen die beiden Jungfilmer ihre
Gangsterkomödie noch einmal einem
großen Publikum zeigen …
Vincent (David Eckert), Johnny (Dominic
Löw) und Eric (Florian Höck) sind zusammen in schlechten Verhältnissen aufgewachsen und seit jeher beste Freunde.
Doch seit Eric seine Verlobte Isabella
(Aki Hild) getroffen hat, hat er sich sehr
verändert: Er wird immer spießiger und
hängt nicht mehr mit seinen Jungs ab.
Nach einem Anruf kann Vincent Eric
davon überzeugen mal wieder einen
trinken zu gehen. Als sie sich in der Bar
treffen, scheint alles so als würde es ein
ruhiger Abend werden, doch dann kam
alles anders ... Die Zuschauer erwartet
ein spannender und lustiger Film, bei
dem man nicht nur den ein oder anderen Ort, sondern auch die Schauspieler
wiedererkennt. Die Szenen wurden in
Friedrichsdorf und Umgebung gedreht
und alle beteiligten an dem Film sind
ehemalige Schüler/innen der PhilippReis-Schule.
Der Eintritt ist frei.
Interessierte können sich vorab auf
www.facebook.com/klahpisah den
Trailer zum Film anschauen. Weitere
Infos zu der Veranstaltung gibt es auf
www.jucount.de, der Facebookseite
des Jugendtreffs www.facebook.com/
juzburgholzhausen oder bei der Stadtjugendpflegerin Anne Weisbecker
(Tel.: 0 61 72 - 7 31-12 97 oder E-Mail:
anne.weisbecker@friedrichsdorf.de).
23
Volksbühne Bad Homburg / Burgholzhäuser LandFrauen
Volksbühne
Bad Homburg
zu den bekanntesten zählt. Das Stück wurde 1954 uraufgeführt und 1956 mit Katherine Hepburn und Burt Lancaster
verfilmt. Das Ensemble der Volksbühne verspricht einen
Theaterabend voller Spannung und Magie, der die Zuschauer
mit einem Lächeln zurücklässt. Unter der Regie von Sylvia
van Bentum spielen Louise Oppenländer, Christian Kerkhoff, Georg Metzler, Michael Scheibel, Martin Schlabs, Stefan
Schmidt und Tim Vollrath-Kühne. Alle Aufführungen finden
im Kurtheater Bad Homburg statt, und zwar am Sonntag,
02. November um 15.00 Uhr (Premiere mit Sonderrabatt für
Senioren), am Dienstag, 04. November und am Mittwoch, den
05. November jeweils um 20.00 Uhr,
Der Regenmacher – Die Volksbühne spielt das Erfolgsschauspiel von Richard Nash
Eintrittskarten gibt es bei Tourist Info & Service im Kurhaus
und im Bahnhof sowie bei Palm-Tickets & More in den Louisenarkaden oder im Internet unter www.dievolksbühne.de
Burgholzhäuser
LandFrauen
Handarbeitsnachmittag
Foto: Sarah Lenkisch
Sommer 1913 – die Zeit der großen Dürre in Texas. Das Vieh
verendet, die Felder vertrocknen, und das ganze Dorf wartet
händeringend auf Regen. Die Männer der Familie Curry haben
ein zusätzliches Problem: Ihre Tochter und Schwester Lizzie
sollte längst verheiratet sein. Bislang sind allerdings alle Versuche, die kluge aber scheue und wenig selbstbewusste Frau
an den Mann zu bringen, gescheitert. Der Haussegen hängt
schief. Plötzlich erscheint ein Fremder im Dorf, der verspricht,
es für 100 Dollar innerhalb von 24 Stunden regnen zu lassen.
Die Männer sind begeistert. Lizzie ist zunächst skeptisch,
aber der charmante, wortgewandte junge Schwindler scheint
sich nicht nur auf das Wetter zu verstehen. Er hat auch ein
Händchen für Frauen. Ist er die Rettung für die Farmer und
die Lösung für Lizzie? Ein dichtes Stück über Illusionen, Sehnsüchte und die Macht des Glaubens an sich selbst. Richard
Nash (1916 – 2000) hat nach seinem Studium der Theaterwissenschaften eine Reihe von erfolgreichen Drehbüchern und
Broadwaystücken geschrieben, von denen Der Regenmacher
Beim Kreativnachmittag der Burgholzhäuser LandFrauen
können Sie am Mittwoch, dem 5. November 2014 ab 15.00 Uhr
im Vereinshaus „Alte Schule“ bei einer gemütlichen Tasse Kaffee
oder Tee Ihre Handarbeiten mitbringen, um gemeinsam zu
Sticken, Stricken, Häkeln oder zu Nähen und dabei zu Klönen.
Am 12. November steht außerdem ein gemeinsamer Besuch
des Babenhäuser Pfarrer-Kabaretts im Forum Köppern an.
(Unsere verfügbaren Karten sind leider schon alle vergeben.)
Donnerstagsfrauen-Treff
Auch beim Donnerstagsfrauen-Treff geht es im November
kreativ zu. Am Donnerstag, dem 27. November ab 20.00 Uhr
werden die Frauen gemeinsam Adventskränze oder Adventsdekorationen gestalten. Jeden 4. Donnerstag im Monat um
20.00 Uhr trifft sich die neue Frauengruppe seit Mai unter
dem Motto „Gemeinsam etwas unternehmen – Frauen mitten
im Leben“. Angesprochen sind alle Frauen 39+/-, egal ob neu
im Ort oder alteingesessen, ob berufstätig oder nicht, die Lust
haben, sich regelmäßig mit anderen zu treffen.
Alle Termine der Burgholzhäuser LandFrauen und mehr
können Sie auf der Internetseite unter
www.landfrauen-burgholzhausen.de nachlesen.
Musikunterricht – Individuell & Qualiziert
Klavier – Queröte
Kammermusik
Musiktheorie

Holzblasinstrumentenmachermeister
Bettina Höger-Loesch
Tel: 0 61 72-99 67 23
www.musik-iq.de
kostenlose Probestunde – exible Verträge

 u.a. spezielle
e für
Angebot &

Frauenen
Senior




Tel.: 0 6172 -76 49 61
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 10.00 – 12.30 Uhr
13.15 – 18.00 Uhr
Samstags nach Vereinbarung
www.musikinstrumente-freyer.de
DIE RENAULT Z.E. MODELLE.
100 % ELEKTRISCH. 0 % EMISSIONEN.
Renault ZOE Life
ab
22.290 €
JETZT PROBE FAHR
*
EN!
Batteriemiete
inklusive eBox 3,7 kW
mit Montage und Inbetriebnahme**
ab
49,00 €
im Monat***
STEIGEN SIE EIN IN DIE ERSTE ELEKTROFAHRZEUGFLOTTE DER WELT. Als erster und einziger Hersteller verfügt Renault über eine
ganze Palette alltagstauglicher, 100 % elektrisch angetriebener Fahrzeuge: vom praktischen Kleintransporter Kangoo Z.E. über den
trendigen Zweisitzer Twizy bis hin zum kompakten Renault ZOE, der mit 22 kW in 1 Stunde aufgeladen ist.****
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.
*Keine Emissionen im Fahrbetrieb. **Für das Fahrzeug ohne Antriebsbatterie. Fahrzeug wird nur verkauft bei gleichzeitigem Abschluss eines Mietvertrags für die
Antriebsbatterie mit der Renault Bank. Im Kaufpreis enthalten ist eine Wall Box nach Z.E. Ready 1.2 Standard für die Heimladung des Fahrzeugs mit Montage und
Inbetriebnahme. Vorarbeiten an der Hausinstallation zur Nutzung der vollen Leistungsfähigkeit der Ladeinfrastruktur sind mit zusätzlichen Kosten verbunden. ***Monatlicher
Mietzins von 49,00 € bei einer Jahresfahrleistung von 1.250 km und 36 Monaten Laufzeit. Der monatliche Mietzins deckt die Bereitstellungskosten für die Batterie sowie
die Renault Z.E. Assistance ab. ****Schnellladung mit 22 kW in 1 Stunde zu 80 % geladen. Die Restladung erfolgt im Standardladeverfahren. Abbildung zeigt Renault ZOE
Zen mit Sonderausstattung.
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
5 421 KB
Tags
1/--Seiten
melden