close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle Info-Blatt - Gemeinde Rögling

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 22 / 2014 vom 31. Oktober bis 14. November 2014
Gemeindeverwaltung
Tel. 09094/533
E-Mail: info@roegling.de
Internet: www.roegling.de
Amtsstunden:
Wir gratulieren folgenden Jubilaren:
Fax: 09094/902048
Montag:
Donnerstag:
17.30 bis 20.00 Uhr
8.30 bis 10.30 Uhr
04.11.2014
06.11.2014
Wagner Ottilie, 85 Jahre
Knoblich Alois, 86 Jahre
1. Seminar für den Röglinger Gemeinderat
Anfang Oktober nahmen die Gemeinderäte von Rögling an einem zweitägigen Seminar zum Thema „Zukunftsstrategie für die Gemeinde Rögling“
an der Schule der Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten teil. Die
Moderatoren Frau Julia Geiger und Herr Manfred Pfeiffer leiteten das Seminar (beide vom Amt für Ländliche Entwicklung, Krumbach).
Zusammen mit Bürgermeisterin Maria Mittl nutzten die Gemeinderäte in
ihrer Freizeit die beiden Seminar-Tage, um sich ein Bild zur Situation und
Zukunft ihrer Kommune hinsichtlich der sozialen, funktionalen und städtebaulichen Themen zu verschaffen. Daraus erarbeiteten sie sich sowohl
Zielvorstellungen als auch Umsetzungsschritte für die Arbeit in dieser Legislaturperiode und langfristig auch darüber hinaus, das Dorf und die Gemeinschaft weiter zu entwickeln.
Gleichzeitig wurden durch einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch, sowie durch die Erläuterung von Rahmenbedingungen durch die
Moderatoren, den neuen Gemeinderatsmitgliedern der Einstieg in die gemeinsame Arbeit in den nächsten sechs Jahren und der Umgang miteinander vermittelt.
Des Weiteren wurden Ziele und Projekte der vergangenen Wahlperiode
wie beispielsweise Dorferneuerungsbaumaßnahmen und Dorfladen, Vereins- und Bauplatzförderung vorgestellt. Themen wie finanzielle Rahmenbedingungen, Nadlerhaus, Kindergarten, Demografie und Leerstand, Straßenbau, Gewerbegebiet und Landwirtschaft wurden angesprochen und
davon ausgehend Ziele und Aufgaben für die weitere Gemeindeentwicklung gesetzt.
Im Vordergrund stehen in der nächsten Zeit die Baufertigstellung, aber
auch die Belebung sowie das Betreibermodell des Nadlerhauses. Zum
Aufgabenkatalog gehören aber auch Infrastrukturmaßnahmen sowohl im
sozialen als auch im straßenbaulichen Bereich.
Bei einem kurzen Rundgang im Tagungsort wurden den Teilnehmern einige Projekte der Dorferneuerung in Thierhaupten wie Mühlenmuseum,
Platz- und Straßengestaltungen sowie das Auerochsenprojekt am Brunnenwasser vorgestellt, damit durch diesen Blick über den Tellerrand zu
eigenen Entscheidungen ermutigt wird.
Zum Abschluss äußerten sich alle über den positiven Erfolg des Seminars.
Die anfangs aufgestellten Erwartungen wurden von den Moderatoren in
Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat erfüllt. Allen wurde bewusst, dass
nur in einer guten Atmosphäre im Gemeinderat und in einem guten Miteinander Projekte erfolgreich gelingen und zum Abschluss gebracht werden
können.
Von links: Manfred Pfeiffer (Dipl.-Ing.), Siegfried Sonntag, Franz Mayer,
Richard Kohl, Frank de Jong, Birgit Fieger, Martin Wittmann, Maria Mittl,
Julia Geiger (Baurätin). (Es fehlen Konrad Fieger und Hans Schuster)
2. Förderung von Privatmaßnahmen über die Dorferneuerung
Der Zeitraum der Förderperiode über die Dorferneuerung in Rögling geht in
seine Schlussphase. Deshalb macht das Amt für Ländliche Entwicklung
nochmals darauf aufmerksam, dass im Rahmen der Dorferneuerung auch
Privatmaßnahmen gefördert werden können. Dazu gehören:
Dorfgerechte Um-, An-, Ausbaumaßnahmen sowie dorfgerechte Erhaltung,
Umnutzung und Gestaltung von ländlich-dörflichen Wohn-, Wirtschafts- und
Nebengebäuden. Abbruch einschließlich Entsorgung und Entsiegelung
sowie Ersatz- und Neubauten zur gestalterischen Anpassung oder zur Innenentwicklung. (gem.DorfR 2012)
Bis zu 30% der Kosten, höchstens jedoch 30.000 Euro je Anwesen
Dorfgerechte Um-, An- und Ausbaumaßnahmen sowie dorfgerechte Erhaltung, Umnutzung und Gestaltung von ortsplanerisch, kultur-historisch oder
denkmalpflegerisch besonders wertvollen Gebäuden. (gem.DorfR 2012)
Bis zu 60% der Kosten, höchstens jedoch 60.000 Euro je Anwesen
Dorfgerechte Gestaltungsmaßnahmen von Vorbereichs-und Hofräumen
(z.B. Entsiegelung, naturnahe Gärten, Hofbäume, Zäune (gem.DorfR 2012)
Bis zu 30% der Kosten, höchstens jedoch 10.000 Euro je Anwesen
1
Wichtig ist, mit den Baumaßnahmen darf noch nicht begonnen worden
sein! Baubeginn erst nach schriftlicher „Zustimmung zum vorzeitigem
Maßnahmenbeginn“.
Wenn Sie von dieser Fördermöglichkeit Gebrauch machen wollen, wenden
Sie sich an das Amt für Ländliche Entwicklung in Krumbach, Ansprechpartner ist Frau Geiger, Tel. 08282-92449
8. Volkstrauertag am 16. November
Am Volkstrauertag sind wieder alle Vereine eingeladen, am Gottesdienst
und danach an der Gedenkfeier am Kriegerdenkmal teilzunehmen. Die
Vereine treffen sich vor dem Gottesdienst am Gemeindezentrum um in
einem gemeinsamen Zug zur Kirche zu marschieren.
9. Erweiterte Führungszeugnisse für Ehrenamtliche
3. Arbeitsteam Nadlerhaus
Das nächste Treffen findet am Dienstag, den 18. November um 19.30
Uhr im Gemeindezentrum statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Durch das neue Bundeskinderschutzgesetz wurde geregelt, dass Ehrenamtliche, die Kinder oder Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen,
ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt haben, zukünftig ein sog.
„erweitertes Führungszeugnis“ vorlegen müssen.
4. Baustelle Nadlerhaus
Von dieser Neuregelung sind natürlich auch die Vereine und sonstigen
freien Träger der Kinder- und Jugendarbeit in Rögling betroffen.
Aufgrund der Baustellensituation am Nadlerhaus und der jetzigen Arbeiten
der LEW führt dies gerade in der Bgm.-Böswald-Straße zu Verkehrsbehinderungen. Bitte fahren Sie vorsichtig und umsichtig und achten Sie auf
Fußgänger.
Die Verantwortlichen der bekannten freien Träger in Rögling wurden nun
bereits angeschrieben, um zur Sicherstellung dieser Vorschrift eine Kooperationsvereinbarung mit dem Jugendamt abzuschließen.
5. Sicherer Schulweg
Es ist dem Jugendamt ein großes Anliegen, die Ehrenamtlichen in unserer
Gemeinde bestmöglich bei der Umsetzung dieses Gesetzes zu unterstützen. Deswegen findet am 12. November 2014 um 19.00 Uhr in der Stadthalle in Monheim (Schulstraße 2, 86653 Monheim) eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema statt.
Jetzt in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass Autofahrer am Morgen
oder späten Nachmittag auf Schulkinder besonders Acht geben. Fahren
Sie bitte entsprechend vorsichtig im Bereich der Bushaltestellen.
Die Schüler und Schülerinnen sollten wenn möglich helle Kleidung tragen
und bei jüngeren Kindern sind Reflektoren oder reflektierende Streifen in
Kleidung oder auf dem Schulranzen ein zusätzlicher Schutz.
Wichtig:

An alle Schülerinnen und Schüler wird appelliert, Gehwege zu
benutzen und an möglichst gefahrlosen Stellen die Straße zu überqueren.

Nicht auf Gehwegen parken

Zunehmend kommen von Fußgängern Beschwerden, dass auf
Gehwegen geparkt wird. So sind insbesondere Kleinkinder, Eltern
mit Kinderwägen und gehbehinderte Menschen gezwungen, auf
die Straße auszuweichen. Deshalb werden die Autofahrer aufgefordert, ihre Autos nicht auf den Gehwegen zu parken. Bitte nehmen Sie auf die Fußgänger Rücksicht.
6. Kulturdienst im Wald
Die Rechtler und auch Nichtrechtler werden wieder zum Kulturdienst eingeladen. Bitte beachten Sie die Informationstafel am Dorfladen.
Danke an alle, die diesen wichtigen Dienst leisten und sich somit für eine
nachhaltige Waldbewirtschaftung einsetzen.
7. Fett und Putzlappen gehören nicht in den Abwasserkanal
Bei der Reinigung der Abwasserpumpen im Gemeindegebiet mussten
erneut große Mengen an Fettablagerungen entfernt werden.
Fettablagerungen erzeugen unnötigen Pumpenverschleiß und damit Mehrkosten. Bitte entsorgen Sie keine Reste von flüssigem Fett im Kanal.
Füllen Sie es stattdessen in Becher oder Beutel, lassen es fest werden
und entsorgen es in der Restmülltonne.
Des Weiteren dürfen auch keine Putzlappen, feuchte Reinigungstücher,
Windeln usw. in die Toilette gespült werden.
Dazu sind alle Vorsitzenden/Verantwortlichen von Vereinen, Verbänden,
Initiativen o. Ä., die in unserer Gemeinde Angebote im Bereich der Kinderoder Jugendarbeit machen, herzlich eingeladen. Aus Platzgründen wird
darum gebeten, pro Träger nur einen Vertreter zur Veranstaltung zu entsenden.
Bei der Veranstaltung erfahren die Teilnehmer genaueres über die Gesetzesänderung sowie die geplante Umsetzung. Außerdem gibt es die Möglichkeit persönliche Fragen zu klären.
Weitere Informationen: www.familie-im-donau-ries.de
Maria Mittl
1. Bürgermeisterin
SCHULNACHRICHTEN
Schulobst
Einmal pro Woche bekommt die Grundschule Tagmersheim frisches Obst
und Gemüse. Diese Aktion wird von der EU gesponsert.
Der Elternbeirat hat einen Plan erstellt, nach dem jede Mama einmal im
Jahr an der Reihe ist, um das Obst vorzubereiten und auf Platten für die
jeweiligen Klassen zu verteilen. Jeden Mittwochmorgen schälen, schneiden und verzieren eifrige Mütter liebevoll die Waren, die vom Dorfladen
Rögling umsichtig ausgewählt und von unseren Busfahrerinnen zuverlässig
angeliefert werden. Die Kinder erwarten diesen gesunden Pausensnack
jedes Mal sehnsüchtig und greifen herzhaft zu.
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer dieser sinnvollen Aktion!
Herbstfest
Am letzten Freitag vor den Herbstferien feierte die Grundschule Tagmersheim ein Herbstfest.
Alle Kinder versammelten sich in der Aula, wo zuerst Zacharias Köpf mit
dem Gedicht „Herbstbild“ auf das Fest einstimmte, bevor dann die Lehrerin
Alexandra Klötzl alle Schüler mit auf eine Fantasiereise nahm.
2
Anschließend kochten die Schüler der Kombiklasse 1/2 mit ihrer Lehrerin
Anneliese May und der Förderlehrerin Barbara Ohler Gemüsesuppe. Die
größeren Kinder durchliefen mehrere Stationen: Bei Frau Kohler steckten
sie Blumenzwiebeln, mit Frau Zinser prägten sie Herbstblätter aus Metallfolie, Frau Klötzl leitete sie an, eigene Gedichte zum Herbst zu schreiben,
Frau Rohlik hatte im Bewegungsraum eine Geräte-Landschaft aufgebaut,
bei der die Schüler die Reise eines Blattes nachvollziehen konnten, Frau
Rottmeir vom Elternbeirat las eine Herbstgeschichte vor und mit Frau Glaß
bereiteten die Kinder Gesundes aus Äpfeln zu.
Viel zu schnell verging die Zeit und am Ende dieses Vormittags sangen die
Schüler noch gemeinsam das Lied „Der Herbst ist da“, bevor sich alle auf
das vorbereitete Buffet mit Leckereien aus Äpfeln stürzten.
Dorfladen UG
Tel. 09094-9210183
UNSERE REZEPTIDEE:
Oberländer in Blätterteig
Zutaten für 4 Portionen:
8 Wollwürste
16 Scheiben Speck
8 Scheiben Blätterteig
2 Eigelb
Die Blätterteigscheiben einzeln auftauen lassen und dann jede Scheibe
auswellen. Jede Wurst mit zwei Scheiben Speck umwickeln und dann in je
Beschreibende
Grafikeine Scheibe Blätterteig einwickeln. Mit Eigelb
bestreichen
und oder
auf einem
mit Backpapier ausgelegten Backblech beiBildunterschrift.
180°C (Ober-/ Unterhitze) ca.
30 Minuten backen. Sie sollten schön goldgelb werden. Dazu kann man
Kartoffelsalat, grünen Salat und ein kühles Bier reichen.
Woche vom 03.11.2014 – 08.11.2014
-bären Super-Wochenangebot
Einladung zum Vortrag am 4.11.2014
Vortrag zum Thema „Wie kann ich die Konzentration meines Kindes
fördern?“ (vom Vorschul- bis zum Ende des Grundschulalters) von
Elke Drescher
Mein Kind hat Probleme mit der Konzentration? Warum kann sich mein
Kind nicht konzentrieren? Was kann ich als Elternteil tun?
Elke Drescher, Lehrerin am Sonderpädagogischen Förderzentrum Kaisheim, wird Voraussetzungen für eine gute Förderung der Konzentration bei
Kindern aufzeigen.
Sie wird die Lernumgebung, die sich konzentrationsfördernd auswirkt,
ansprechen. Den Eltern und Erziehern werden Möglichkeiten u. Spiele
vorgestellt, mit denen sie Konzentration beim Kind motivierend fördern
können.
Die Spiele dürfen auch selbst ausprobiert werden.
Dienstag, 04. November 2014, 19.30 Uhr
Grundschule Tagmersheim, Unkostenbeitrag: 2€
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Andrea Glaß
Schulleiterin
Sierra Tequila Silver 38%
9,99 € / 0,7 l
___________________________________________________________
Ritter Sport Schokolade
0,59 € / 100 g
Dallmayr Classic
3,99 € / 500 g
Chantre Weinbrand 36%
5,99 € / 0,7 l
Mazola Keimöl
2,19
€ / Sie0,75l
“Wecken
die Neugier Ihrer Leser, indem Sie
hier€
eine/ interessante
Rama
0,99
500 g Formulierung oder ein
Zitat aus dem Absatz einsetzen.”
Landliebe Joghurt
0,88 € / 500 g
Zott Sahnejoghurt
0,35 € / 150 g
Oetker Steinofenpizza
2,22 € / 320 g
Hafermastgans
11,96 € / 4 kg
Drei Wetter Taft
1,29 € /250ml
Woche vom 10.11.2014 – 15.11.2014
-bären Super-Wochenangebot
Appenzeller 48%
1,99 / 100 g
___________________________________________________________
Wiesenhof Fleischhänchen
3,33 € /1,3 kg
Milka Schokolade
0,69 € / 100 g
Teekanne Wintertee
1,79 € /20x3g
Jacobs Krönung Pads
1,59 € / 105 g
Rotkäppchen Sekt
2,79 € /0,75 l
Weihenstephaner Tafelbutter
1,11 € / 250 g
Rama Cremefine
0,79 € /300ml
Ehrmann Almighurt
0,88 € / 500 g
Thomy Sonnenblumenöl
1,39 € / 0,75 l
Beschreibende Grafik- oder
Bildunterschrift.
VORBESTELLUNG: DAMWILD
aus dem Damwildgehege von Engeler, Zimmern.
Öffnungszeiten:
Recyclinghof:
Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Deponie:
nach Anmeldung
Biotonne:
Mittwoch, 05.11.2014
Restmüll:
Dienstag, 11.11.2014
Biotonne:
Mittwoch, 12.11.2014
Gemeindebücherei: Mittwoch von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntag nach der Kirche, je nach Bedarf
Damwild ist von edlem Geschmack, kurzfaserig, zart, fett- und
cholesterinarm und besonders eiweißreich.
Sie können bei uns vorbestellen:
Vorderschlegel
Hinterschlegel
Rollbraten
Hals
1 Damhirsch bratfertig zerlegt
SEITE 3
11,50 € / kg
15,00 € / kg
8,50 € / kg
8,00 € / kg
11,00 € / kg
3
Pfarrei, Kirche, Krankenpflegeverein
Tel. 09094-902344 Katholisches Pfarramt
Tel. 09094-1254 Elisabeth Hurler
Tel. 09094-589
Dums Walburga
Gottesdienstanzeiger:
Samstag 01.11. 9.00 Uhr Hl. Messopfer z. Hochfest Allerheiligen
14.00 Uhr Totenrosenkranz + Totenlitanei + Gräbersegnung mit Totengedenken
Sonntag 02.11. 10.15 Uhr Hl. Messopfer zum Allerseelentag
Sonntag 09.11. 9.00 Uhr Hl. Messopfer z. Weihetag der Lateranbasilika
Termine für November:
Dienstag, 18.11.2014, 14.30 Uhr, Altennachmittag im Gemeindezentrum
Sonntag, 30.11.2014,(erster Advent) nach der Kirche, Plätzchenverkauf
Waldtag mit Herrn Beck
Auch dieses Jahr wollte der Kindergarten wieder unseren Förster, Karl
Beck, im Wald besuchen.
Da uns aber das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, trafen wir uns alle gemeinsam diesesmal im Kindergarten.
Herr Beck brachte uns wieder verschiedene ausgestopfte Tiere mit, die die
Kinder anschauen und anfassen durften.
Danach zeigte er uns an Hand von Plakaten einheimische Tiere, was diese
essen, wo sie leben. Unsere Kinder hatten auch dieses Jahr wieder viele
Fragen an Herrn Beck, der darauf immer eine kindgerechte Antwort wusste.
Zu Essen gab es dieses Jahr wieder leckere Wienerle mit Semmel und
Ketchup, die Herr Beck für die Kinder zur Brotzeit mitbrachte. Nach dem
gemeinsamen Frühstück errieten wir noch zusammen verschiedene Tiergeräusche, die Herr Beck auf Tonband mitbrachte.
Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Herrn Beck und Herrn Kohl
bedanken, die sich jedes Jahr immer Zeit für unsere Kinder nehmen und
mit viel Mühe einen Tag mit uns gestalten.
Überall werden wir schon an die Advents- und Weihnachtszeit erinnert.
Auch die Pfarrgemeinde möchte schon an den Plätzchenverkauf am ersten
Adventssonntag erinnern. Wie schon seit Jahren möchten wir auch wieder
selbstgebackene Plätzchen verkaufen, um mit dem Erlös wieder ein kleines
bisschen die bei der Renovierung unserer Pfarrkirche entstandenen Schulden zu tilgen. Bitte unterstützen Sie uns auch in diesem Jahr wieder durch
Plätzchenspenden.
Der Pfarrgemeinderat
Kindergarten St. Johannes
Tel. 09094-708
Baar Christine
Neuer Elternbeirat im Kindergarten
Der Elternbeirat im neuen Kindergartenjahr wurde im Rahmen eines Willkommenelternabends neu gewählt:
1.Vorsitzende:
2.Vorsitzende:
Schriftführerin:
Stellv. Schriftf:
Kassenwart :
Stellv. Kasse.:
Ulrike Ossiander
Bettina Auernhammer
Karin Koch
Sandra Templer
Rebecca Lüdtke
Barbara Stahl
Gemeinsam mit dem Elternbeirat freuen wir uns auf ein schönes und erfolgreiches Kindergartenjahr!
Der Kindergarten & Elternbeirat
Martinsfeier im Kindergarten
Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich zu unserer Martinsfeier am Freitag, den 14. November 2014 ein. Die Feier beginnt um 17.00
Uhr mit einem Wortgottesdienst, der von den Kindern gestaltet wird. Gegen
17.30 Uhr starten wir unseren Martinszug zum Kindergarten. Selbstverständlich sind auch alle anderen Kinder mit ihren Laternen eingeladen,
unseren Laternenzug zu begleiten. Für das leibliche Wohl gibt es dann im
Kindergarten selbstgebackene Lebkuchen, Stollen, Glühwein, Kinderpunsch sowie Wienerle mit Semmeln.
Wir würden uns sehr freuen, Sie auch dieses Jahr zahlreich im Kindergarten begrüßen zu dürfen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Der Kindergarten
Feuerwehrbesuch im Kindergarten
Am 20.10.2014 besuchte die freiwillige Feuerwehr Rögling unseren Kindergarten. Dieses Jahr verdeutlichte Herr Auernhammer mit seinen Kollegen
den Kindern das Absetzen eines Notrufes im Brandfall.
Im Anschluss daran führten wir eine Brandschutzübung in der Turnhalle
durch. Hierfür stellte die Feuerwehr mit ihrer Nebelmaschine künstlichen
Rauch her, der im Treppenhaus für das Auslösen des Rauchmelders sorgte. Beim Ertönen des Rauchmelders verließen wir gemeinsam, geordnet in
einer Reihe das Gebäude über die neue Feuertreppe in der Turnhalle.
Die Kinder durften auf die Art einmal den Ernstfall proben und der Feuerwehr zusehen, wie sie mit Atemschutzgeräten in den Kindergarten gingen
um zu "löschen".
4
Zum Schluss durfte jedes Kind einmal selbst mit dem Feuerwehrschlauch
löschen und sich ins Feuerwehrauto setzen.
Natürlich werden wir auch im nächsten Jahr wieder unser Kirchweihschießen für die Vereine und alle Röglinger durchführen.
Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Herrn Martin Auernhammer
bedanken, der sich jedes Jahr Zeit für den Kindergarten nimmt und sich
mit viel Engagement jedes Mal etwas anderes für uns ausdenkt.
Wir laden Euch schon jetzt dazu ein und hoffen, dass Ihr wieder recht
zahlreich teilnehmen werdet.
Die Altschützen Rögling
Soldaten-, Kameradschafts– und
Reservistenverein e.V.
Tel. 09094-559
Tel. 09094-823
Büchler Jakob, Vorstand BKV
Schuster Hans, Vorstand RK
Neuwahlen:
Führungswechsel bei den Reservisten
Am 16.10.14 fanden die Neuwahlen der RK und der RAG im Schützenheim statt.
Nach 21 Jahren gibt Jakob Büchler sein Amt als 1. Vorstand der RK an
Schuster Hans weiter, bleibt aber nach wie vor 1. Vorstand der BKV.
Altschützen / Böllerschützen
Tel. 09094-862
Mayer Franz jun.
Öffnungszeiten: Freitag, 19.30 Uhr, Sonntag, 9.30 - 12.30Uhr
Schießzeiten: Luftgewehr/LuftFreitag ab 19.30 Uhr
pistole, KK,
Sonntag: 10.00 - 11.30 Uhr
Kinder– u. Jugendschießen:
Freitag: 18.30 - 19.30 Uhr
Büchler Jakob war von 1993 bis 2014 die führende Kraft bei den Reservisten. Sein Engagement für den Verein, für die Gemeinschaft und Kameradschaft war unermüdlich. Die Reservisten bedankten sich ganz besonders bei Jakob für seine sehr gute Arbeit, für seine vorbildliche Kameradschaft und seine hervorragende Vereinsführung.
Ebenfalls bedanken sich die Reservisten beim Schriftführer Roßkopf Josef und beim Kassier Schiele Alois für ihre langjährige Tätigkeit. Beide
stellten sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl.
Rundenwettkampfergebnisse vom 24.10.2014
A Klasse: 1. Mannschaft
Altschützen Rögling 1 - Zirgesheim 2
Bester Schütze: List Martin und Sonntag Martin
Ergebnisse:
1436- 1415 Ringe
364 Ringe
B Klasse: 2. Mannschaft
Altschützen Rögling 2 - Mündling 2
Bester Schütze: Schiller Alfred
1384 – 1404 Ringe
351 Ringe
E Klasse: 3. Mannschaft
Genderkingen 2 – Altschützen Rögling 3
Bester Schütze: Bengel Anna
1284 – 1268 Ringe
334 Ringe
Sportpistole A Klasse
Altschützen Rögling 1– Rain 3
928 – 897 Ringe
Kirchweihschießen 2014
Beim 17. Kirchweihschießen der Altschützen gab es 50 Preise, wie Röglinger Wild, Gänse, Enten, Poularden und Hähnchen zu gewinnen. Knapp 90
begeisterte Schützinnen und Schützen nahmen an der Traditionsveranstaltung teil.
Bei der Meistbeteiligung unter den Ortvereinen belegte der Obst- und Gartenbauverein den 1. Platz. Auf dem 2. Platz das Juze, gefolgt von der Musikkapelle auf Platz 3. Bei den Einzelschützen belegte Sportwart List Martin mit einem 5,8 Teiler den ersten Platz, gefolgt von Schödl Wolfgang mit
einem 24,6 Teiler und auf Platz 3 Bengel Stilla mit einem 40,9 Teiler. Koch
Matthias belege nur knapp dahinter mit einen 45,0 Teiler einen respektablen 4. Platz.
Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Schützinnen und Schützen,
bei allen Vereinen und Gönnern recht herzlich bedanken und hoffen, dass
sie ein paar schöne Abende bei uns im Schützenheim verbringen konnten.
Vorstandschaft RK
1. Vorstand:
2. Vorstand:
Schriftführer:
Kassier:
Kassenprüfer:
Schuster Hans
Böswald Wolfgang
List Martin
Büchler Jakob
Käfer Helmut / Käfer Wolfgang
Vorstandschaft RAG
1. Vorstand:
2. Vorstand:
Schriftführer:
Böswald Wolfgang
Schuster Hans
List Martin
Arbeiter– und Traditionsverein
Tel. 09094-737
Wiedemann Johann
Herbstwanderung
Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder mit Ihren Partnern ein, bei der diesjährigen Herbstwanderung teilzunehmen. Diese findet am Freitag, den
14. November 2014 statt. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr am Marienbildstock in der Gartenstraße. Es wird ca. 1 1/2 Stunden gewandert. Anschließend gibt es im Sportheim noch Speis´ und Trank. Das Ende ist
offen.
5
Allgemeines
Apotheken-Notdienst:
Harfe-Schnuppern
01.11.14 - 07.11.14
Marien-Apotheke, Wemding, Wallfahrtstraße 9, Tel 09092-5051
Für Alle, die „immer schon einmal Harfe spielen wollten“.
Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene können auf einfache
Art und Weise das Harfe Spielen ausprobieren.
Kurstag Rögling: Freitag, 21. November 2014, 18.00 - 19.30 Uhr
Kursort: Gemeindezentrum Rögling
Kursgebühr:15,00 € (Leihinstrumente sind vorhanden), Anmeldung: Eva
Maria Kirschner, Tel.. 0151-56006585 (mit Rückruf)
08.11.14 - 14.11.14
Apotheke im Ries, Möttingen, Romantische Str. 20, Tel. 09083-340
Zahnärztlicher Notdienst:
01.11.14 - 02.10.14
Dr. H. J. Schneider, Donauwörth, Weidenweg 7, Tel. 0906-5110
08.11.14 - 09.11.14
Dr. Peter Stampfer, Donauwörth, Langemarckstr. 2, Tel. 0906-4116
Herbst-Gedanken / Ruinenkirche im Spindeltal
Herbst-Gedanken … es liest Viktoria Raab
Musikalische Umrahmung: Röglinger Stubenmusik
Achtung: Nächster Redaktionsschluss:
Montag, 10. November 2014 18.00 Uhr
Am 15. November 2014, 17.00 Uhr in der Ruinenkirche im Spindeltal.
Eintritt frei
Aus den Nachbargemeinden:
Basar für Kinder- und Erwachsenenmode und Kinderspielzeug
am Sonntag, 23. November von 14.00 - 18.00 Uhr im BC Blossenau.
Aussteller bitte ausschl. mit Voranmeldung bis zum Freitag, 21. November. Info bei Bea Münsinger, 09094-902975, muensingerfamily@gmx.de
Spruch der Woche:
Du kannst den Himmel vermessen, berechnen der Erde Gebiet, während
das Menschenherz sich aller Berechnung entzieht. (chinesische Weisheit)
Aus dem hundertjährigen Kalender:
01.11.
02.11. - 03.11.
04.11. - 07.11.
08.11. - 11.11.
12.11. - 13.11.
Angebot vom 31.10.2014 - 14.11.2014
klar und sehr kalt
Regen
herrscht feines Wetter
Regen
windig
Paulaner Hefeweizen statt 15,80€ nur 12,90€
Hacker Pschorr Hell statt 15,80€ nur 12,40€
VC Pledl Spezi nur 5,90€
Pyraser Probierkiste nur 8,40€
Heimdienst am Mittwoch und Samstag vormittags
Notdienste der Ärzte:
An Werktagen nach 18.00 Uhr ist der diensthabende Arzt durch Anruf
beim Hausarzt zu erfahren. An Wochenenden und Feiertagen ist der ärztliche, kinderärztliche und augenärztliche Bereitschaftsdienst unter der
Telefon-Nr. 116117 zu erfahren.
Dr. Kropp, Tagmersheim
Dr. Schmitt-Wegner/Straka, Monheim
Dr. Schipper, Monheim
Dr. Gottmann, Monheim
Getränkemarkt Schödl
Gartenstr. 2, 86703 Rögling
Tel. 09094- 236
Tel. 09091-1005
Tel. 09091-2500
Tel. 09091-1000
Es werden pro Kasten 0,50€ erhoben
Bei Abnahme von mind. 3 Kästen
ist dieses kostenlos !
Bestellannahme Montag und Mittwoch von 8 - 10 Uhr
Tel.: 09094/ 92 10 160 (Anrufbeantworter)
oder 09094/ 611
Notfallsprechstunde am Samstag, Sonn- oder Feiertag ohne Voranmeldung: von 10.00 Uhr - 11.00 Uhr und 18.00 Uhr - 18.30 Uhr.
6
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 763 KB
Tags
1/--Seiten
melden