close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

56. Jahrgang Mittwoch, den 22. Oktober 2014 - Gemeinde Aichwald

EinbettenHerunterladen
56. Jahrgang
Mittwoch, den 22. Oktober 2014
Nummer 43
Amtliches
2
❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Mittwoch, 22. Oktober 2014
NOTRUFE/NOTDIENSTE
Notrufe
Polizei / Notruf
Rettungsdienst und Feuerwehr Notruf
Krankentransport
Polizeirevier Esslingen
Polizeiposten Plochingen
Mo - Fr 7.00 - 20.00 Uhr
110
112
19222
(0711) 3990-0
(07153) 307-0
Ärztlicher Notdienst
Notfallpraxis in den Städtischen Kliniken Esslingen, Hirschlandstraße 97
Sprechstunden:
werktags
von 18.00 - 23.00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag
von 8.00 - 23.00 Uhr
Hausbesuche
werktags von 18.00 - 8.00 Uhr des darauf folgenden Tages
Samstag/Sonntag/Feiertag von 8.00 - 8.00 Uhr des darauf folgenden Tages
Die Notfallpraxis ist über die Telefonnummer (0711) 1363400 erreichbar.
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen unter Tel. (0711) 7877755
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen unter Tel. (0711) 355993
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Mo - Fr: 19 - 8 Uhr; Sa, So u. Feiertag: 8 - 8 Uhr; Tel. (0180) 6071100
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen unter Tel. (0171) 3694125
Tierrettungsdienst
0177/3590902
Bereitschaftsdienst der Apotheken in Esslingen
am Neckar und auf den vorderen Fildern
Donnerstag, 23. Oktober
B-Treff Bären-Apotheke, Esslingen-Wäldenbronn, Wäldenbronner Str. 44, Tel.
(0711) 375116
Stadt-Apotheke Mache Ruit, Ostfildern-Ruit, Kirchheimer Str. 27, Tel. (0711) 413266
Freitag, 24. Oktober
Rosenau-Apotheke, Esslingen, Plochinger Str. 81, Tel. (0711) 3154770
Samstag, 25. Oktober
Rathaus-Apotheke, Denkendorf, Friedrichstr. 6, Tel. (0711) 344103
Sonnen-Apotheke, Esslingen-Sulzgries, Maienwalterstr. 23, Tel. (0711) 372255
Sonntag, 26. Oktober
Apotheke am Theater, Esslingen, Küferstr. 2, Tel. (0711) 2585960
Montag, 27. Oktober
Kronen-Apotheke, Neuhausen, Marktstr. 3, Tel. (07158) 67000
Urban-Apotheke, Esslingen (Mettingen), Obertürkheimer Straße 7 - 9, Tel.
(0711) 34270832
Dienstag, 28. Oktober
Löwen-Apotheke, Neuhausen, Bahnhofstr. 4, Tel. (07158) 8261
Vogelsang-Apotheke, ES-Innenstadt, Fabrikstr. 5/Ecke Neckarstr., Tel. (0711) 356358
Mittwoch, 29. Oktober
Kosmas-Apotheke Mache Nellingen, Ostfildern-Nellingen, Hindenburgstr. 10,
Tel. (0711) 343300
Schelztor-Apotheke, ES-Innenstadt, Schelztorstr. 42, Tel. (0711) 352141
Donnerstag, 30. Oktober
Schwan-Apotheke, Esslingen, Marktplatz 25, Tel. (0711) 396944-0
Telefon Seelsorge
24 Stunden täglich, anonym und gebührenfrei 0800-1110111
oder 0800-1110222
Beratung bei Schwangerschaft
(Schwangerschaftskonflikt als auch Familienplanung,
Sexualberatung und Sexualpädagogik).
Beratungsstelle pro familia
Wellingstraße 8-10, 73230 Kirchheim/Teck
Tel. 07021/3697, Fax 07021/74536, kirchheim@profamilia.de
www.profamilia.de/kirchheim, www.profamilia-online.de/kirchheim
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
DAS RATHAUS INFORMIERT
Schließung der Einrichtungen
der Gemeinde Aichwald
Wegen der diesjährigen Personalversammlung sind am Donnerstag, den 23.10.2014 ab 14:30 Uhr alle Einrichtungen und Dienststellen der Gemeinde Aichwald (z. B. Kindergärten, Kernzeit, Bauhof, Rathaus) geschlossen.
Generalkonsul der Republik Kroatien trug sich in
das Goldene Buch der Gemeinde ein
Es ist immer eine Besonderheit, wenn ein diplomatischer Vertreter
nach Aichwald kommt. Selbstverständlich darf dann ein Eintrag in
das Gästebuch der Gemeinde Aichwald nicht fehlen. Am Donnerstag, 16. Oktober, war der Generalkonsul der kroatischen Republik
in Stuttgart, Slavko Novokmet, im Rahmen der „Aichwalder Gespräche“ zu Gast im Rathaus. Prof. Dr. Volker Haug, der Bürgermeister
Nicolas Fink an diesem
Abend vertrat, bat den
Generalkonsul
um
einen Eintrag ins „Goldene Buch“, wie das
Gästebuch auch gerne
genannt wird. Slavko
Novokmet kam dieser
Bitte gerne nach und
verewigte sich mit sehr
freundlichen Worten:
„Ich habe mich in Aichwald sehr wohl gefühlt.
Gerne komme ich wieder um mich mit den
netten Leuten aus Aichwald zu unterhalten.“
Generalkonsul Slavko Novokmet mit dem 1. Stellv. Bürgermeister Prof.
Dr. Volker Haug
3. Neubürgerrundfahrt der Gemeinde Aichwald
Der Himmel scheint es gut zu meinen mit den Aichwalder Neubürgern. Denn schon zum dritten Mal konnte die NeubürgerRundfahrt bei schönstem Sonnenschein stattfinden. Eingeladen
waren alle Bürgerinnen und Bürger, die im Zeitraum von August
2013 bis 2014 nach Aichwald gezogen sind.
19,5 Prozent von insgesamt 307 angeschriebenen Bürgern nahmen die Einladung an, was den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung sehr freute.
Los ging es um 14 Uhr auf dem Rathausplatz. Bürgermeister Nicolas Fink und vier Vertreter des Aichwalder Gemeinderates begrüßten die Teilnehmer. Nach einer allgemeinen Einführung ging
es in die bereit stehenden Busse. In diesem Jahr hatte die Gemeinde eine kleine Überraschung geplant: Statt normaler Reisebusse warteten die schmucken Oldtimer-Busse der beiden Aichwalder Fahrer Reinhard Merkle und Michael Krech auf die Gäste.
Damit ging es dann auf Reise durch alle Aichwalder Ortsteile. Kompetente Reiseleiter waren im ersten Bus Bürgermeister Nicolas Fink und
im zweiten Bus der erste Stellv. Bürgermeister Prof. Dr. Volker Haug. In
Aichelberg wartete die zweite Überraschung auf die Teilnehmer.
In der Kelter standen Weinprobiererle und Erfrischungsgetränke bereit. Hans-Peter Schäfer von der Weingärtnergenossenschaft Aichelberg gab dazu einen kurzen Einblick in die Aichwalder Weinlandschaft.
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘
3
Amtliches
Institutionen
Der Abschluss der Neubürger-Rundfahrt fand wie in den Vorjahren
auch im Jugendhaus Domino statt. Bei Kaffee, Brezeln und Kuchen
und einer lockeren Atmosphäre kamen Gemeindeverwaltung und
Gemeinderat mit den Neubürgern ins Gespräch. Dorothee Himpele, die Leiterin des Jugendhauses und Hans-Peter Böhmerle von
der Schurwaldsternwarte stellten nebenbei die Arbeit des Jugendhauses und der Schurwaldsternwarte vor. Die Teilnehmer hatten
sogar die Möglichkeit durch das Sonnenteleskop der Sternwarte
zu schauen, was sehr gerne angenommen wurde. Es war insgesamt ein sehr sonniger und fröhlicher Neubürger-Nachmittag.
Mit dem Oldtimer-Bus ging es durch alle Aichwalder Ortsteile
Unsere Jubilare
Die Gemeinde gratuliert herzlich
Frau Ursula Roller, Aichschieß,
am 23. Oktober zum 78. Geburtstag;
Frau Ingrid Martha Schelk, Schanbach,
am 24. Oktober zum 72. Geburtstag;
Frau Irene Ernst-Osswald, Schanbach,
am 26. Oktober zum 75. Geburtstag;
Herrn Josef Baur, Krummhardt,
am 27. Oktober zum 78. Geburtstag;
Herrn Erich Hahn, Aichschieß,
am 27. Oktober zum 72. Geburtstag;
Herrn Siegmund Baierl, Aichelberg,
am 27. Oktober zum 70. Geburtstag;
Frau Renate Marianne Molz, Schanbach,
am 28. Oktober zum 74. Geburtstag;
Herrn Ivan Kisic-Frühninger, Aichelberg,
am 29. Oktober zum 89. Geburtstag;
Frau Crescentia Schumann, Aichelberg,
am 29. Oktober zum 78. Geburtstag;
Herrn Hans-Peter Maul, Schanbach,
am 29. Oktober zum 70. Geburtstag.
AUS DEM STANDESAMT
Geburten
Am 08.10.2014 in Esslingen
Levi Mattis Bach, Sohn der Eheleute
Juliane Bach, geb. Drexler und Alexander Bach
Toblacher Straße 8, 73773 Aichwald
Am 09.10.2014 in Esslingen
Luis Lenny Barth, Sohn der Eheleute
Larissa Barth, geb. Halm-Kock und Dennis Barth
Brechtstraße 6, 73773 Aichwald
Bei der Kelter gab es Weinproben von der Weingärtnergenossenschaft
Aichelberg
Eheschließung
Am 18.10.2014 in Aichwald
Heike Kirsten Koch, geb. Schmidt
und Michael Koch
Poststr. 27, 73773 Aichwald
INSTITUTIONEN
Kulturbeirat
Zum Abschluss waren die NeubürgerInnen zu Kaffee und Kuchen im
Jugendhaus eingeladen
Fundsachen der vergangenen Woche
1 Handy
1 Armbanduhr
1 Hundeleine
Informationen hierzu erteilt Ihnen Frau Fitterling, Zentrale Rathaus Schanbach, Telefon 0711 / 36 909-0.
4
❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Interessante Fakten beim Aichwalder Gespräch
„Kroatien – Ein Jahr in der EU“
Wussten Sie, dass in Stuttgart 70.000 kroatische Staatsbürger
leben? Und wussten Sie, dass Kroatien 1.185 Inseln hat? Die Kroaten leben gerne in Stuttgart und die Stuttgarter wissen die Schönheit Kroatiens zu schätzen…. Ein Grund mehr dieses Land zum
Thema eines „Aichwalder Gesprächs“ zu machen. Dafür konnte
kein besserer Referent gefunden werden als der Generalkonsul
der Republik Kroatien in Stuttgart Slavko Novokmet. Auf sehr sympathische Weise stellte er sein Land vor und informierte über die
aktuellsten Entwicklungen seit dem Beitritt in die EU am 1. Juli
Mittwoch, 22. Oktober 2014
2013. Eine „Rückkehr zu Europa“ stelle der Beitritt zur EU dar, so Novokmet. Denn Kroatien sei zivilisatorisch und kulturell immer ein
Teil Europas gewesen. Der Beitritt gebe dem Land und der ganzen
Region eine Friedensperspektive, Sicherheit und Stabilität. Man
fühle sich nicht mehr „außen vor der Türe“. Gleichzeitig habe Kroatien den langen und anspruchsvollen Beitrittsprozess für zahlreiche Reformen und eine Transformation genutzt. Dieser Prozess sei
noch nicht vorbei, aber es seien schon große Erfolge zu verbuchen,
wie zum Beispiel ein drastischer Wandel bei der Korruption. Gleichwohl hätten Großunternehmen und insbesondere der Gesundheitssektor mit der Abwanderung von qualifizierten Arbeitskräften
zu kämpfen. Die ZuhörerInnen waren sehr interessiert an Wirtschaftsfragen an diesem Abend und so wurde das Aichwalder Gespräch seinem Titel gerecht. Nach Politik und Wirtschaft erfreute
Novokmet die Gäste noch mit wunderschönen Aufnahmen der
zahlreichen kroatischen Nationalparks und Naturparks. „Da bekommt man schnell Lust den nächsten Urlaub in Kroatien zu buchen“ stellte der 1. Stellv. Bürgermeister Prof. Dr. Volker Haug fest,
der den Generalkonsul als offizieller Vertreter der Gemeinde begrüßte und verabschiedete. Er bedankte sich bei Slavko Novokmet
für die sehr anschauliche und faktenreiche Vorstellung seines Heimatlandes. Kroatien habe auch jeden Grund auf sein Land stolz zu
sein. Novokmet bedankte sich für die Einladung nach Aichwald. Er
habe sich sehr wohl gefühlt.
Generalkonsul Slavko Novokmet beim Aichwalder Gespräch im
Sitzungssaal des Rathauses
Landkreis
Esslingen
Neuer Kurs "Nichtraucher in 6 Wochen" startet im November
Unverbindlicher Infoabend vorab am 5. November
Sich zusammen mit anderen das Rauchen abgewöhnen geht in
der Gruppe leichter. Das zeigt ein Gruppen-Trainingsprogramm,
das von der Universität Tübingen wissenschaftlich erprobt worden
ist. Die Suchtberatungsstelle Nürtingen bietet es jetzt wieder mit
einem neuen Nichtraucherkurs in Nürtingen an, zu dem sich alle
Interessierten ab sofort anmelden können.
Die meisten Raucher, so die Erkenntnisse der Universität, würden
alleine versuchen, das Laster zu lassen. In einer Gruppe sei das Aufhören jedoch um einiges leichter, sagen die Tübinger Forscher. Das
Kursangebot in Nürtingen ist für alle Raucher geeignet, wobei
nicht nur der regelmäßige Austausch das Aufhören leichter
macht, sondern auch das Bewusstsein, zusammen in der gleichen
Situation zu stecken. Der Kurs wird geleitet von Angelika PöltlKnüppel, Suchttherapeutin und Mitarbeiterin der Suchtberatungsstelle Nürtingen. Er läuft an sechs Abenden, jeweils mittwochs von
19 bis 20:40 Uhr in der Suchtberatungsstelle Nürtingen, in NürAmtsblatt der Gemeinde Aichwald
tingen, Kirchstraße 17. Beginn ist Mittwoch, der 12. November
2014. Der Kurs geht bis zum 17. Dezember 2014.
Vorab findet eine kostenlose und unverbindliche Informationsveranstaltung zum Kursangebot am Mittwoch, dem 5. November
2014 um 19 Uhr ebenfalls in der Suchtberatungsstelle statt.
Anmeldung zum Kursangebot „Nichtraucher in 6 Wochen“: Suchtberatungsstelle Nürtingen, Telefon 07022 932440.
Diakonie- und Sozialstation
Alte Dorfstraße 26, Aichwald-Aichschieß (Altes Rathaus)
Tel. 361184, Fax 9364860
E-Mail: info@sozialstation-schurwald.de
Internet: www.sozialstation-schurwald.de
Geschäftsführung: Dagmar Mechler
Krankenpflege / Nachbarschaftshilfe
Gesamtpflegedienstleitung: Katharina Gamauf
Stellv. PDL: Stefanie Weing
Essenszubringerdienst
Menüdienst Esslingen, Telefon: 0711/39698839
Betreuungsnachmittag in den Räumen der Begegnungsstätte des
Seniorenzentrums in Schanbach, Im Lutzen 1
am Donnerstag, von 14.00 - 17.00 Uhr
Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige
trifft sich immer am ersten Mittwoch des Monats in den Räumen
der Diakonie- und Sozialstation Alte Dorfstraße 26, 73773 Aichwald-Aichschieß jeweils von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Sprechzeiten: Montag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten ist der Anrufbeantworter geschaltet,
der mehrmals am Tage abgehört wird.
DANKE und Rückblick
Wir blicken auf ein wunderbares und gelungenes Jubiläumsfest
zurück und freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen
und Glückwünsche, die uns erreichen. Einen schönen Rahmen für
unser Jubiläum und diesjährige Straßenfest bildete das angenehme Sommerwetter. Somit konnte ein reibungsloser Festverlauf
gesichert werden. Wir feierten unser 20 jähriges Jubiläum bei
einem ökumenischen Gottesdienst, einer gelungener Pflegeausstellung und wie immer bei den Straßenfesten mit traditionellem
Kaffee und leckeren, selbstgebackenen Kuchen. In wunderbarer
Atmosphäre wurde gefeiert und gelacht. Auch hatten sich viele
Kinder an unserem Preisausschreiben beteiligt. Jetzt konnten drei
Gewinner ihre Preise in Form von Geschenkgutscheinen (Schreibwaren Beck) in Empfang nehmen.
Den Hauptgewinn von 15 Euro erhielt Gwen Sabo, 7 Jahre alt, aus
Aichwald. Jule Heinrich, 13 Jahre alt, ebenfalls aus Aichwald, erhielt
für den zweiten Platz einen Geschenkgutschein von 10 Euro und
der dritte Preis mit 5,-- Euro ging nach Weinstadt, an Johanna Silber, 6 Jahre alt. Im Bild die glücklichen Gewinner bei der Preisübergabe.
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘
5
Institutionen
Wir möchten uns auch ganz herzlich für die großzügige Spende
von 200,-- Euro beim Autohaus Schöttle bedanken, die uns anlässlich unseres Jubiläums überreicht wurde.
Die Spende ist für unsere Arbeit – insbesondere für den Demenzkranken – eine große Hilfe.
Dank gilt auch den vielen Kuchenspendern, dem Bauhofmitarbeitern und letztendlich besonderer Dank an unsere Mitarbeitern, die
die umfangreiche Arbeit ehrenamtlich mit viel Elan geleistet und
damit den Festbetrieb (Aufbau, Ausschmückung, Empfang und Betreuung der Gäste, Fotos, Kuchenspenden, Bedienung, Kasse,
Abbau und vieles mehr) ermöglicht haben. Möge diese Feier allen
Teilnehmenden lange in schöner Erinnerung bleiben.
Dagmar Mechler, Geschäftsführung
Schülersprecher wurde mit 51 Stimmen Matthias Zeyer aus Klasse 9
Stellvertretende Schülersprecher wurden mit 39 Stimmen Felix Fischer und mit 23 Stimmen Muhammet Tufan, beide Klasse 9.
Die Kandidaten wurden mit einem kräftigen Beifall und einer kleinen Nervenstärkung für ihren Mut belohnt. Die Gewählten erhielten ebenfalls eine Nervenstärkung und für die kommenden Sitzungen schöne Stifte; der Schülersprecher zusätzlich noch einen
Schuljahrestimer.
Herzlichen Glückwunsch!!!
Heidrun Ulbrich, SMV Lehrerin
Jugendmusikschule
Die Diakonie- und Sozialstation Schurwald e.V.
sucht dringend für eine Mitarbeiterin in Leitungsposition eine 3,5
bis 4 Zimmer Wohnung in Aichwald und Umgebung.
Bitte melden Sie sich unter 0711 – 36 11 84
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Dagmar Mechler, Geschäftsführung
Schulnachrichten
Grund- und Werkrealschule Aichwald
Krummhardter Straße 58, 73773 Aichwald
Tel. 55093680, Fax: 550936850, E-Mail: gwrs.aichwald@t-online.de
Internetadresse: www.ghs-aichwald.de
SCHÜLERSPRECHERWAHLEN 2014/15
Die neue SMV – Crew mit Schülersprecher, Stellvertretern, Frau Ulbrich
und Schulleiter Herr Bihl
Am Freitag letzter Woche war unsere diesjährige Wahl des Schülersprecherteams. Alle Kandidaten waren dieses Mal männlich! 2
Schülersprecher- und 4 Stellvertreterkandidaten standen zur Wahl.
Nachdem ihre Wahlplakate eine gute Woche am SMV – Brett hingen war am Freitag den 17. Oktober Wahltag. Alle WRS-SchülerInnen trafen sich mit ihren Lehrern und der Schulleitung nach der
großen Pause im Musiksaal. Frau Ulbrich stellte nochmals allen versammelten Schülern und Lehrern der WRS, das SMV –Team der bereits gewählten Klassensprechern und deren Stellvertretern vor
und erklärte anschließend die Aufgaben und Voraussetzungen
eines Schülersprechers. Nun waren die Kandidaten an der Reihe.
Nach der persönlichen Vorstellung versuchten sie mit ihren Ideen
für ihre Aufgaben während des kommenden Schuljahres zu überzeugen. Aufmerksam hörten alle SchülerInnen zu und gingen
gleich anschließend in ihre jeweiligen Klassenzimmer um dort
eine geheime, freie Wahl durchzuführen. Die Auszählung erfolgte
durch die KlassensprecherInnen und wurde dann nochmals gemeinsam vor der versammelten Gesamtschülerschaft bekanntgegeben und an einer Tafel fixiert. Das Gesamtergebnis stand fest:
6
❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Schulleitung: Inge Kocher, Tel.: 316 85 48
gerne auch persönliches Gespräch nach Vereinbarung
Geschäftsführung, stellv. Schulleitung: Susanne Nachbar
Büro: Hindenburgstr. 89, 73728 Esslingen
Tel.: 316 00 22, Fax: 316 85 40
E-Mail: jugendmusikschule.aichwald@t-online.de
Bankverbindung, Spendenkonto:
IBAN: DE04 6119 0110 0418 3060 01, BIC: GENODES1ESS
VORSPIELE KONZERTE VERANSTALTUNGEN
Mittwoch, 22.10., 19 Uhr, Schurwaldhalle
"Klavier und mehr"
Vorspiel der Klassen Eberhard Hahn (Klarinette, Saxophon) und
Thomas Rother (Klavier)
Samstag, 08.11., 19 Uhr, Schurwaldhalle
"Barockoko"
Barock, Rock und Rokoko in Texten und Tönen
Freitag, 14.11., 18.18 Uhr, Schulhaus Schanbach
"Paarweise"
30-Minuten-Konzert mit Lehrkräften der JMS
Lucia Dimmeler und Dorothee Mack, Blockflöte
Zu allen Veranstaltungen laden wir Sie sehr herzlich ein!
"Tonleitern, Ševçik & Co" – Vorspiel einmal anders
Dass Tonleitern, Übungen und Etüden alles andere als langweilig
sind, bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Violin- und Violaklasse Sabine Brodbeck am vergangenen Mittwoch in der Schurwaldhalle. Das diesjährige Klassenvorspiel unter dem Motto "Tonleitern, Ševçik & Co" gewährte vergnügliche und lehrreiche
Einblicke in das "Innenleben" einer Geigenstunde. Und das Üben
lohnt sich: die Schülerinnen und Schüler – am Flügel einfühlsam
begleitet von Fabian Grosch – krönten die abwechslungsreiche
Musizierstunde mit musikantisch dargebotenen Konzertsätzen.
Bravo!
Mittwoch, 22. Oktober 2014
"Cello – Flöte – Geige – Klavier: Musik für vier"
Die mittlerweile Tradition gewordenen "30-Minuten-Konzerte" mit
Lehrkräften der Jugendmusikschule finden immer wieder ein sehr
interessiertes Publikum quer durch alle Altersgruppen, das die Gelegenheit wahrnimmt, am frühen Abend mit einem kurzen Konzert Kunst in den Alltag zu holen. Beim letzten Konzert dieser Reihe
stand Johann Sebastian Bachs Triosonate aus dem "Musikalischen
Opfer" auf dem Programm, musiziert von Inge Kocher (Flöte), Sabine Brodbeck (Violine), Debora Allenspach (Klavier) und Christian
Pfeiffer (Violoncello). Die kurze Werkeinführung durch Christian
Pfeiffer trug sowohl zum Werkverständnis wie auch zum Hörverständnis bei. Das trotz seiner kompositorischen Komplexität spielfreudige Werk, seinerzeit für den Preußenkönig Friedrich den Großen und seine Hofmusiker komponiert, wurde von den vier
Lehrkräften der Jugendmusikschule eindrucksvoll interpretiert.
Gerne laden wir heute schon ein zum nächsten Konzert dieser
Reihe am Freitag, 14.11. um 18.18 Uhr im Schulhaus Schanbach:
"Paarweise" mit Lucia Dimmeler und Dorothee Mack, Blockflöte.
Leitung: Delia Badilatti, Gitta Bajer-Kipp
Anmelde- und Geschäftsstelle:
Büro der VHS Aichwald Gebäude 2 der GHS Aichwald-Schanbach
Krummhardter Straße 58, 73773 Aichwald
Telefon: (0711) 365700-89, Fax: (0711) 365700-90
E-Mail: info@vhs-aichwald.de
Homepage: www.aichwald.de
Geschäftszeiten:
Dienstag 17.30 - 19.00 Uhr, Donnerstag 16.30 - 18.00 Uhr
An allen anderen Tagen erreichen Sie uns über unseren Anrufbeantworter. Außerhalb der Geschäftszeiten können Sie Ihre Anmeldungen auch in den Briefkasten des VHS-Büros einwerfen.
Einzelveranstaltungen und Kurse im Oktober, November und Dezember:
Gesellschaft:
V 8006 Landtag Baden-Württemberg–hinter den Kulissen
Freitag 12.12.2014, EUR 11,00 (inkl. Fahrtkosten ÖV)
Wir fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Abfahrtszeiten:
Aichelberg Holl:
12.46 Uhr
Schanbach Kreisverkehr:
12.54 Uhr
Aichschie Kreuzung:
12.57 Uhr
Rückkehr:
Stuttgart:
16.55 Uhr
Ankunft in Aichwald ca.17.40 Uhr
Besuchen Sie mit uns das politische Herzstück unseres Bundeslandes, blicken Sie hinter seine Kulissen und erleben Sie ganz unmittelbar wie sein Verfassungsauftrag tagtäglich umgesetzt wird.
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Der Besucherdienst informiert über die Arbeitsweise und die Funktion des Landtags (30min.)
Gespräch mit den Abgeordneten unseres Wahlkreises (30min.)Teilnahme an einer Plenarsitzung (Zuhörerbereich / ca. 45min.)
Anmeldeschluss: 02.12.2014
Kultur:
V 1101 Cuba- wo die Vergangenheit noch gegenwärtig ist
Kurt Rottenfußer
Dienstag, 11.11.2014, 19.30-21.30 Uhr
EUR 7,00, Schule Schanbach, Gebäude 2, Raum 22
Wir kennen Cuba hauptsächlich durch seine Hauptexportgüter Zigarren und Rum. Aber auch landschaftlich und kulturell hat das
Land einiges zu bieten. Obwohl mittlerweile ca. 2,5 Millionen Touristen das 12 Millionen-Volk besuchen, ist Cuba auf Grund des US
Embargos teilweise noch auf dem Stand von Mitte des vorhergehenden Jahrhunderts stehen geblieben. Es gibt viele Autos aus
den fünfziger Jahren, Pferdekarren als Transportmittel oder Ochsenkarren als Traktorersatz. Dieser Abend vermittelt einen Einblick
in ein Land mit liebenswerten Menschen und tollen Landschaften.
V 1000 Dokumentarfilm „More than honey“
Veranstalter: VHS Aichwald, BUND OG Schurwald, OGV Aichwald
Freitag, 14.11.2014, 19.30 bis 22.00 Uhr,
Eintritt frei (um eine Spende wird gebeten),
Achtung neuer Veranstaltungsort!!
Der Film wird ausnahmsweise im Café der Begegnungsstätte,
im Lutzen 1, vorgeführt.
Der preisgekrönte Dokumentarfilm "More than honey" begibt
sich weltweit auf Spurensuche nach den Ursachen des Bienensterbens und zeigt auf, welche Folgen die industrialisierte Landwirtschaft für unser drittwichtigstes Nutztier hat. In einzigartigen Detail- und Zeitlupenaufnahmen lernen wir die faszinierende Welt
der Bienen besser kennen und verstehen.
Im Anschluss wollen wir mit dem Aichelberger Bioimker Sebastian Faiß über folgende Fragen diskutieren:
Warum sind Pestizide gefährlich? Wie entwickelt sich die Imkerei
in Deutschland und welche Auswirkungen hat dies? Welche Unterschiede gibt es beim Honig? Was können Kommunen, Landwirte und engagierte Bürger/innen konkret tun, um den Bienen
zu helfen?
Alexander Scharpf vom Obst-und Gartenbauverein Aichwald
wird das Lobenroter Projekt „Wildbienenhotel“ vorstellen.
Gesundheit:
Einzelveranstaltungen:
V 3223 Nordic Walking Kompakt 2 (Sportliches Walken)
Karoline Below
Samstag, 25.10.2014, 14.00 bis 16.30 Uhr,
EUR 14,60, Treffpunkt: Wanderparkplatz „ Alter Hau“ (von Schanbach kommend an der Abzweigung Richtung Lobenrot)
Wir verändern die Leistungsparameter Schrittweite, Schrittrhythmus, Stockeinsatz und nutzen anspruchsvolles Gelände, um aus
einem „herkömmlichen“ Nordic Walking ein tolles Ausdauer- und
Muskeltraining zu kreieren.
Moderne Carbonstöcke werden zur Verfügung gestellt.
Bitte mitbringen: Kleine Getränkeflasche am Hüftgurt.
V 3053 Der Beckenboden als stabiler Begleiter im Alltag
Ariane Brunner, Physiotherapeutin
Dienstag, 04.11.2014, 19.00- 21.00 Uhr
EUR 7,00, Schule Schanbach, Gebäude 2, Raum 21
Hüft- und Kniegelenksarthrose, Inkontinenz, Harnverlust nach
einer Geburt oder Unterleibsoperation sowie Rückenschmerzen
sind nicht normal, nur weil viele Menschen darunter leiden. Für
alle diese Beschwerden gibt es eine Lösung.
Der Beckenboden ist ein muskuläres System, das unser Körper benötigt, um alltägliche Bewegungen störungsfrei und schmerzlos
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘
7
Amtliches
Institutionen
auszuführen. In diesem Vortrag lernen Sie die Strukturen des Beckenbodens und der umliegenden Organe und deren Auswirkung
auf den gesamten Organismus kennen. Ich zeige Ihnen Therapieansätze auf, wie Sie schnell und mit Spaß Ihren Alltag beschwerdefrei bewältigen können.
Bitte mitbringen: Schreibutensilien
V 3405 Hypnose- eine Alternative zu Schmerzmitteln!?
Manuela Schwarz-Brassat
Donnerstag, 06.11.2014, 19.30- 21.00 Uhr
EUR 7,00, Schule Schanbach, Gebäude 2, Raum 21
In Deutschland hat die Verordnung von Schmerzmitteln seit 2005
um 50 % zugenommen. Viele dieser Medikamente sind zwar frei
verkäuflich, aber alles andere als harmlos. Bei häufigem Gebrauch
können sie z.B. zu Leber- und Nierenschäden führen. Hypnose ist
eine wissenschaftlich anerkannte Therapieform, die es Ihnen ermöglicht, Schmerzen ohne schädliche Nebenwirkungen zu behandeln.
V 3019 Meditation mit Klangschalen
Kerstin Engler (Entspannungspädagogin)
Donnerstag, 27.11.2014, 19.00- 20.00 Uhr
EUR 5,90, Schule Schanbach, Gebäude 2, Raum 23
Zur Ruhe kommen, inne halten und genießen. Beginnen Sie die
Adventszeit mit den harmonischen Klängen tibetischer Klangschalen und bringen Sie Ihre Seele zum Schwingen. Der Klang lässt Sie
tief entspannen und den Alltagsstress vergessen, um neue Kraft
zu schöpfen.
Bitte mitbringen: Matte, Socken, Decke und kleines Kissen
Computer:
V 5006 Microsoft WORD - Grundkurs
Wolfgang Zeh
Dienstags, ab 04.11.2014, 18.30- 20.30 Uhr, 3-mal
EUR 45,00, Schule Schanbach, Gebäude 2, Computerraum
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer ohne Vorkenntnisse im Umgang mit Word oder mit nur geringen Vorkenntnissen. Er ist
ebenso geeignet für Teilnehmer, die vor längerer Zeit mit einer Vorgängerversion von Word 2007 oder einem anderen Textverarbeitungsprogramm gearbeitet haben und die ihre Grundkenntnisse
auffrischen wollen. Grundkenntnisse im Umgang mit Maus und
Tastatur sind hilfreich.
Ziel: Sie erlernen das Erstellen, Gestalten und Verwalten von Dokumenten für den privaten und beruflichen Bereich.
Inhalt: Arbeitsoberfläche: Menüleisten / Grundlagen der Textverarbeitung: Ausschneiden, kopieren, einfügen, verschieben / Formatierung von Zeichen, Absätzen, Seiten / Aufzählungen / Dokumente: Verwalten und drucken /
Bilder und Grafiken: Einbinden, formatieren und anpassen
V 5007 Microsoft Word - Aufbaukurs
Wolfgang Zeh
Dienstags, ab 25.11.2014, 18.30- 20.30 Uhr, 2-mal
EUR 30,00, Schule Schanbach, Gebäude 2, Computerraum
Der Kurs richtet sich an Absolventen des Microsoft Word Grundkurses sowie an Teilnehmer mit Vorkenntnissen, die dem Grundkurs entsprechen. Er ist ebenso geeignet für Teilnehmer, die vor
längerer Zeit mit einer Vorgängerversion von Word 2007 oder
einem anderen Textverarbeitungsprogramm gearbeitet haben
und die ihre Kenntnisse auffrischen wollen. Kenntnisse im Umgang
mit Maus und Tastatur sind Voraussetzung.
Ziel: Sie erstellen Lösungen für komplexere Probleme. Darüber hinaus kann auf Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden.
Inhalt: Dokumentvorlagen: Verwenden und erstellen / Tabellen:
Erstellen und formatieren / Einfache Zeichnungen: Anfertigen und
einbinden / Serienbriefe und Etiketten: Erstellen und drucken
Bei Belegung der Kurse V5006 und V5007 ermäßigt sich die
Gebühr auf 70Euro insgesamt!
8
❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
V 5026 Microsoft Power Point
Wolfgang Zeh
Dienstags, ab 09.12.2014, 18.30- 20.30 Uhr, 2-mal
EUR 30,00
Schule Schanbach, Gebäude 2, Computerraum
Mit Power Point können Sie Vorträge für den privaten und beruflichen Bereich attraktiv gestalten. In Bildschirmpräsentationen
können Bilder, Texte, Grafiken und Tabellen ansprechend und
phantasievoll miteinander verknüpft und dargestellt werden. Sie
erlernen die grundlegenden Fertigkeiten hierfür.
Junge VHS:
V 3015 Entspannte Kinder „Eine Reise durch die Welt der Farben“, Kerstin Engler
Samstags, ab 01.11.2014, 14.00- 15.00 Uhr, 4-mal
EUR 17.80, Schule Schanbach, Gebäude 2, Raum 23
Mit viel Spaß und Freude erleben Kinder spielerisch verschiedene
Möglichkeiten der Entspannung.
Dieser Kurs ist für Kinder im Alter von 6- 10 Jahren gedacht. Er enthält Einheiten aus Rhythmik, Entspannung und Körperwahrnehmung.
Bitte mitbringen: Matte, Socken, Kissen, Decke, Getränk.
V 8009 Stuttgarter Ballett – Führung und Workshop für Familien mit Kindern (6-12Jahre)
Sonntag, 04.Januar 2015, 11.00 Uhr oder 12.30 Uhr (Dauer jeweils:
90min.)
EUR 20,00 für 1Erwachsener & 1Kind
EUR 27,00 für 1Erwachsener & 2Kinder
(Eintrittskarten gelten ab 3 Stunden vor Veranstaltungsbeginn als
VVS Fahrkarte 2.Klasse)
Treffpunkt: Freitreppe Opernhaus / Oberer Schlossgarten
Kinder: Bitte leichte Hallenturnschuhe oder Schläppchen mitbringen.
Ehemalige TänzerInnen nehmen Kinder und ihre Familien mit auf
eine Reise hinter die Kulissen des Stuttgarter Balletts und zeigen
Räume, die dem Publikum sonst verborgen bleiben! Was es mit
Bühnentanz und Theaterzauber auf sich hat, erlebt ihr hautnah bei
einer Führung durch einen der größten Theaterbetriebe mit seinen zahlreichen Werkstätten: Kostümschneiderei, Malsaal, Rüstmeisterei usw. Beim anschließenden Tanzworkshop im Ballettsaal
könnt ihr selbst aktiv werden und ausprobieren, was es heißt,
„Romeo & Julia“ oder „Dornröschen“ zu tanzen. Dabei gilt: Hauptsache, die Bewegungen machen Spaß!
Bitte gleich anmelden!!
Jugendhaus Domino
Krummhardter Str. 74, 73773 Aichwald-Schanbach
Telefon: 363274, E-Mail: Domino@Jugendhaus.de
www.jugendhaus-domino.de
Leitung: Dorothee Himpele
Pädagogische Mitarbeiterin: Michaela Löwenthal
Pädagogischer Mitarbeiter: Florian Walter
Mitarbeiterin GTB: Tanja Knaupp
FSJ: Ronny Schumacher
Mittwoch, 22. Oktober
15:00 – 17:00 Uhr
Kreativ – Werkstatt
Für alle ab 10 Jahre die gerne malen, filzen, tonen, werken … etc.
Heute könnt ihr spielerisch und frei mit Materialien wie Bleistift,
Farben und Leinwand experimentieren.
Ihr könnt eure Stars zeichnen oder einfach kritzeln – auf was ihr
Lust habt.
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Ihr müsst keine künstlerischen Vorkenntnisse mitbringen. Wir
schauen einfach, was euch Spaß macht und mit einem spielerischen
Umgang, verschiedenen künstlerischen Techniken und Materialien bekommt ihr dann einen eigenen Zugang zu euren kreativen Fähigkeiten.
15:00 - 17:00 Uhr
Schnuppercafé
Ab 10 Jahre einfach mal vorbeischauen und chillen, Freunde treffen, Zeitschriften lesen und spielen.
17:00 - 21:00 Uhr
Café
Chillen, Freunde treffen, Zeitschriften lesen und spielen für alle ab
der 5. Klasse. Während dieser Zeit sind auch unser Fitnessraum und
der Proberaum, sowie der Computerraum geöffnet.
Donnerstag, 23. Oktober
09:00 – 11:00 Uhr
Offener Eltern – Kind – Treff
"Himpele und Pimpele"
Eltern mit jungen Kinder/Babys (0 – 3 Jahre) sind eingeladen, sich
einmal die Woche vormittags zum ungezwungenen Frühstücken
und austauschen zu treffen. Bei diesem wöchentlichen Treff haben
Eltern mit Kleinkindern die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Die
Kleinkinder können sich behutsam an ein Gruppenleben mit
Gleichaltrigen gewöhnen und erste Erfahrungen mit dem gemeinsamen Spiel sammeln.
Kostenlos und unverbindlich, einfach mal vorbei schauen.
12:00 – 15:00 Uhr
Schülercafé
Das Schülercafé richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der
Werkrealschule in Aichwald. Essensausgabe 13:00 bis 14:00 Uhr.
Immer zwei Schüler der Klassen 5 und 6 helfen beim kochen ab
11:10 Uhr und werden dafür eine Stunde früher vom Unterricht entlassen. Zum kochen gehört auch der Verkauf und das Abwaschen.
Heute gibt es Hamburger und Salat.
Freitag, 24. Oktober
14:30 – 16:30 Uhr
Kinder – Halloween
Kommt mit Verkleidung ohne Anmeldung
Kosten: 2,-€ (inkl. Essen und Trinken)
Alter: 6 – 10 Jahre
18:00 – 21:30 Uhr
Teen – Halloween – Party
tolle Partymusik und lustige Spiele. Hot Dog und Getränke. Ihr
könnt euch gerne verkleiden – ist aber keine Pflicht.
Eintritt: 1,- Euro und kleines Taschengeld mitbringen.
Ab der 5. Klasse oder 11 Jahren.
9:00 - 20:15 Uhr
Mädchen Tag
Herbstferien - Ausflug zur Experimenta Heilbronn
ab 11 Jahren im Rahmen von GIRLS ON KULT(O)UR 2.0
Treffpunkt: Jugendhaus DOMINO, Kosten:8,00 €
Wir fahren mit dem Bus bis zum Bahnhof Esslingen und von dort
aus mit dem Zug weiter. Wir treffen da auf Mädchen aus anderen
Jugendhäusern. Auf dem Rückweg könnt ihr auch an anderen Bushaltestellen aussteigen.
Bitte nehmt funktionelle Kleidung, Essen, trinken und ein kleines
Taschengeld mit.
Erlaubnis und Geld bitte bis spätestens 24.10.2014 abgeben!
Falls es Fragen geben sollte, einfach im Jugendhaus anrufen
0711/363274.
Mittwoch, 29. Oktober
10:00 - 13:00 Uhr
Kinderprogramm
Heute machen wir alles rund um Kürbisse ohne Anmeldung ab
6 Jahre
Kosten: 2,-€ pro Termin
15:00 – 21:00 Uhr
Feriencafé
ab 11 Jahre oder ab der 5. Klasse.
Ihr könnt chillen, Freunde treffen, Zeitschriften lesen und spielen.
Während dieser Zeit sind auch unser Fitnessraum und der Proberaum, sowie der Computerraum geöffnet.
Donnerstag, 30. Oktober
10:00 - 13:00 Uhr
Kinderprogramm
Heute gibt es eine Monster – Party ohne Anmeldung ab 6 Jahre
Kosten: 2,-€ pro Termin
SENIORENNACHRICHTEN
Seniorenrat
Zauber der Bergwelt
In einem zweistündigen Diavortrag in Überblendtechnik nahm
S. Gaedicke die Anwesenden mit beeindruckenden Bildern mit auf
eine 10-tägige Wanderung auf dem Läsorling- und Venediger Höhenweg: Unberührte Natur und stille Landschaften wechselten mit
wildromantischen Bergen, Seen und verzauberten Bach- und
Flußtälern. Dazu viele schöne Aufnahmen einer grandiosen Alpenflora.
Montag, 27. Oktober
10:00 - 13:00 Uhr
Kinderprogramm
Heute basteln wir lustige Fledermäuse ohne Anmeldung ab 6 Jahre
Kosten: 2,-€ pro Termin
15:00 – 21:00 Uhr
Feriencafé
ab 11 Jahre oder ab der 5. Klasse.
Ihr könnt chillen, Freunde treffen, Zeitschriften lesen und spielen.
Während dieser Zeit sind auch unser Fitnessraum und der Proberaum, sowie der Computerraum geöffnet.
Dienstag, 28. Oktober
10:00 - 13:00 Uhr
Kinderprogramm
Wir schauen einen Halloween – Film ohne Anmeldung ab 6 Jahre
Kosten: 2,-€ pro Termin
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Der abschließende Beifall zeigte, dass es dem Referenten mit seinem von schöner Musik hinterlegten Vortrag gelungen war die
Anwesenden mitzunehmen und zu begeistern.
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘
9
Institutionen
Kirchen
Unser herzlicher Dank gilt auch Frau Dr. Helmle, die uns das „Cafe
Begegnungsstätte“ zur Verfügung stellte und die Anwesenden
außerdem freundlich bewirtete.
Michael Neumann, 1. Sprecher Seniorenrat Aichwald
Gelegentliche Fahrdienste
Natürlich sind wir kein Taxiunternehmen. Aber wir helfen gerne
aus, wenn Sie mal nicht selbst fahren können. Das gilt hauptsächlich für den Bereich Aichwald, Esslingen und Beutelsbach.
Rufen Sie bitte an bei RAT und TAT, Tel. 3690927
Nachlese Sommerferienprogramm 2014
Wir kochen ein Menü
KIRCHEN
Ökumene
Offener Abend am Donnerstag, 23.10.2014, 20.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Schanbach, Gartenstr. 10:
Pro und Contra Organspende
Auf der Suche nach einer ethischen Orientierung
Der Referent, Dr. med. Peter Beck, beleuchtet das Thema sowohl
aus der Sicht des Spenders als auch des Empfängers und er schildert die schwierigen Entscheidungen, die der behandelnde Arzt
zu treffen hat. Dr. Beck wirkte als Chefarzt für Innere Medizin am
KKH Waiblingen, davor war er Arzt in einem Zentrum für Organtransplantationen.
Kinderbibeltage – Gott liebt uns
Für wen? alle Kinder ab 5 Jahren!
Wann? Freitag, 31.10. und Samstag 01.11.2014,
von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Wo? Ev. Gemeindehaus Aichelberg
ohne Voranmeldung
Sonntag, 02.11.2014, um 10.40 Uhr
Abschlussgottesdienst in der Aichelberger Kirche
Am Donnerstag den 7. August trafen sich die Jungköche zum Kochen an der Schule Aichwald.
Zuerst bereiteten wir alle Zutaten für Vorspeise, Nachspeise und
Nachtisch vor.
Wir putzten das Gemüse und schnitten es in Scheiben . Als wir alle
Zutaten vorbereitet hatten, holten wir die Töpfe und das ganze
Kochzubehör. Dann kochten wir ein Drei-Gänge-Menü, das aus Karottensuppe, Gemüsepfanne, selbst gemachten Spätzle mit Pilzsoße
und Obstsalat bestand. Alles hat vorzüglich geschmeckt. Vielen Dank
auch an die Senioren
Stefanie (10)
Kontakt zum Seniorenrat:
Sprechtag für alle Ihre Anliegen und Wünsche jeden Mittwoch bei
RAT und TAT im Rathaus 1.OG Zimmer:
1.12 von 16 bis 18 Uhr oder zur gleichen Zeit am Telefon unter
3690927. Außerhalb dieser Zeit ist unter derselben
Nummer ein Anrufbeantworter geschaltet.
Internet:WWW.aichwald.de/soziales.agenda/seniorenrat
E-Mail: seniorenrat-aichwald@web.de
Wir können mit Kaffee die Tage
nicht verlängern, aber verschönern!
Kaffee genießen können Sie bei uns
jeden Mittwoch, Samstag und
Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr.
Die freiwilligen Mitarbeiter servieren Ihnen zum aufmunternden Kaffee herrliche selbstgebackene Kuchen. Sie können sich gemütlich mit netten Leuten unterhalten,
bei Brett- und Kartenspielen mitmachen, Zeitungen lesen oder der
Musik zuhören.
Am Sonntag, den 26.10. unterhält Sie Herr Gerhard Haug am Klavier.
Martha Helmle
10 ❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Evangelische Kirche
Evangelische Kirchengemeinde Aichwald
http://www.gemeinde.aichwald.elk-wue.de
PFARRAMT I Schanbach/Lobenrot/Aichschieß
Pfr. Jochen Keltsch; Gartenstr. 10, Tel.: 0711/364709,
Jochen.Keltsch@elkw.de
Vikar Schanbach/Lobenrot
Matthias Arnold, Tel.: 0711/ 35870443
Matthias.Arnold@elkw.de
Gemeindebüro Schanbach
Gartenstr. 10, Tel.: 0711/364709,
E-Mail: Pfarramt.Aichwald@elkw.de; Fax: 3650416
Unsere Sekretärinnen Petra Gröschl und Bettina Bachmaier sind
für Sie da:
Di - Do jeweils 9.00 – 11.00 Uhr, Do 14.00 – 16.00 Uhr,
Fr. 14.00 – 16.00 Uhr
PFARRAMT II Aichelberg/Krummhardt
Pfr. Konrad Mohl, Poststr. 16, Tel.: 0711/361968,
Fax: 0711/; 363213
E-Mail: Pfarramt.Aichwald-Aichelberg@elkw.de
Gemeindebüro Aichelberg: Bettina Bachmaier
Büro: Do 10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail: Gemeindebuero.Aichwald-Aichelberg@elk-wue.de
Evangelische Kirchenpflege
Gabriele Pullen, Goetheweg 16/1, Schanbach,
Tel.0711/ 3630390, Fax: 0711/5407618
E-Mail: kirchenpflege.aichwald@elk-wue.de
Eine-Welt-Verkaufsstelle
Sigrid Hörsch, Schulstr. 7, Aichschieß, Tel./Fax: 0711/364046
Evangelisches Jugendwerk Aichwald e.V. (eja)
Anke Walliser, Lindenstr. 20, 73773 Aichwald
Tel.: 0711/50878619, E-Mail: aenky@web.de
Bankverbindung:
Volksbank Esslingen (BLZ 611 901 10; Kto.-Nr. 418 359 008)
Mittwoch, 22. Oktober 2014
IBAN: DE50 6119 0110 0418 3590 08; BIC: GENODES1ESS
KSK Esslingen (BLZ 611 500 20; Kto.-Nr. 682 480)
IBAN: DE89 6115 0020 0000 6824 80, BIC ESSLDE66XXX
Pfr. Keltsch hat Urlaub vom 24.10. bis 28.10.2014. Vertretung übernimmt Pfr. Mohl.
Pfr. Mohl hat Urlaub vom 29.10. bis 01.11.2014. Vertretung übernimmt Pfr. Keltsch.
Das Gemeindebüro in Schanbach ist am 28. + 29.10. nicht besetzt.
GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN
Freitag, 24. Oktober
11.00 Uhr Seniorenzentrum, Gottesdienst, Frau Dr. Helmle
Sonntag, 26. Oktober
Kollekte: Freizeitheim Asch
10.40 Uhr Aichelberg, Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. Mohl
09.30 Uhr Aichschieß, Gottesdienst, Pfr. Mohl
10.40 Uhr Krummhardt, Gottesdienst mit Taufe von Niklas
Kurths, Vikar Arnold
09.30 Uhr Schanbach, Gottesdienst, Vikar Arnold
Wochenspruch:
Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.
(Jeremia 17,14)
VERANSTALTUNGEN DER WOCHE:
Mittwoch, 22. Oktober
18.30 Uhr – 20.45 Uhr Jump ins Leben, Jugendkreis, im Ev. Gemeindehaus Aichelberg
19.30 Uhr (geänderter Termin) Kirchenchor Schanbach: Probe
im Ev. Gemeindehaus Schanbach
20.00 Uhr Kirchenchor Aichelberg : Probe im Ev. Gemeindehaus
Aichelberg
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Uhr Chorprobe der Aichwald Gospel Singers zusammen mit der Band Feinkost im Ev. Gemeindehaus
in Aichelberg
20.00 Uhr Offener Abend zum Thema „Organspende pro und
contra“ im Ev. Gemeindehaus in Schanbach
Freitag, 24. Oktober
17.30 Uhr – 19.00 Uhr Jungschar für Jungen u. Mädchen im Ev.
Gemeindehaus Aichelberg
Samstag, 25. Oktober
19.30 Uhr Tanzabend mit taktischen Tanztipps für Tanzfreudige im Ev. Gemeindehaus in Aichelberg
Wir bitten um kurze Voranmeldung unter pfarramtaichwald-aichelberg@elkw.de – Konrad Mohl oder
Ingrid.Pap@web.de (Telefon 363247) – Ingrid Papenfuß
Sonntag, 26. Oktober
Klezmer-Konzert mit „Di Galitzyaner Klezmorim“ aus Krakau
Klezmer-Musik erklingt am
Sonntag, 26. Oktober 2014
ab 19.00 Uhr in der Aichelberger Feldkirche. Das renommierte Krakauer Trio Di Galitzyaner Klezmorim gastiert
nach dem erfolgreichen Konzert von 2011 erneut bei uns
mit ihrem neuen Programm
„Hinter dem Horizont“.
Es gibt wohl keine andere
Musik, die es so wie die Klezmer-Musik versteht, innerhalb von wenigen Takten völlig unterschiedliche Gemütszustände zu wecken.
Die traditionelle jiddische Musik, die in der osteuropäischen Balkanfolklore wurzelt und als Tanzmusik in den„Schtetln“ beheimatet war,
ist das Terrain der drei virtuosen Instrumentalisten, auf dem sie sich
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
mit zündendem musikantischen Selbstverständnis zwischen
Schwermut und Überschwang bewegen.
Di Galitzyaner Klezmorim, mehrfach Preisträger auf Musikfestivals, in fast allen europäischen Ländern schon aufgetreten, spielen
in typischer Instrumentenbesetzung neben alten jüdischen Melodien auch eigene Kompositionen, zum Teil lassen sie sich von polnischen Kompositionen inspirieren. Die drei Vollblutmusiker des
Ensembles, Mariola Spiewak (Klarinette), Grzegorz Spiewak (Akkordeon) und Rafal Seweryniak (Kontrabass), stammen aus Polens heimlicher Kulturhauptstadt Krakau, die sich in den letzten
Jahren wieder zu einem vitalen und bunten Musikzentrum entwickelt hat. Und da blieb auch eine Hinwendung zur alten osteuropäischen Musik der Juden, die über sechs Jahrhunderte im berühmten Stadtviertel Kazimiercz beheimatet waren, nicht aus.
Karten gibt es im Vorverkauf zu € 13,00 (ermäßigt € 9,00) bei
Schreib & Buch Beck (Schanbach), bei Straubmüller Bürobedarf
(Beutelsbach), bei Blumen Dilger (Aichelberg) und - falls noch verfügbar - zu € 15,00 (ermäßigt €11,00) an der Abendkasse. Telefonische Reservierungen sind erbeten unter 0711-361027.
BESONDERE HINWEISE:
Aichwalder Projektchor
Singen Sie gerne? auch im Chor, möchten aber keine festen Termine zusätzlich rund ums Jahr?
Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Wir singen von Barock bis Pop, von Folklore bis Jazz.
Unser nächstes Projekt startet nach den Herbstferien.
Proben sind immer dienstags, nämlich am
04.11., 11.11., 18.11., 25.11., 02.12. und 09.12.2014
um 20-21.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Aichwald-Schanbach,
Gartenstraße 10.
Neue Leitung: Hanna Schüssler
Unkostenbeitrag: 25 Euro,
Schüler/-innen und Auszubildende frei.
Weitere Informationen finden Sie im der nächsten Ausgabe des
Amtsblatts. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!
Weihnachtswünsche erfüllen –
Ihre Mithilfe bei der Aktion Weihnachtsstern
Auch dieses Jahr benötigen wir wieder viele Paten, die für strahlende Kinderaugen sorgen.
Für alle, die noch nicht wissen, wie die Aktion Weihnachtsstern abläuft, hier eine kurze Beschreibung:
Bei der Aktion dürfen Eltern mit geringem Einkommen einen
Weihnachtswunsch für ihre Kinder im Wert von bis zu 25 € pro
Kind auf einen Stern schreiben.
Die Sterne werden dann von Menschen, die diesen Kindern eine
Freude bereiten wollen, abgeholt und das entsprechende Geschenk besorgt. Das verpackte Geschenk wird dann mit dem darauf
befestigten Stern wieder im Gemeindehaus Laterne abgegeben,
wo die Familie es dann pünktlich zu Weihnachten abholen kann.
Organisiert und durchgeführt wird die Aktion Weihnachtsstern
von der Diakonischen Bezirksstelle Esslingen und vom Caritas-Zentrum Esslingen in Kooperation mit der evangelischen und der katholischen Gesamtkirchengemeinde.
Wer Wunschsterne ausfüllen möchte, muss (z.B. durch einen entsprechenden Bescheid) nachweisen, dass er finanziell bedürftig ist.
Ausfüllen der Wunschsterne
In der Diakonischen Bezirksstelle Esslingen, Berliner Straße 27, Tel.
0711 342157-0
oder im Caritas-Zentrum Esslingen, Mettinger Straße 123, Tel. 0711
396954-0
13.10. - 24.10. und 3.11. - 7.11., jeweils Mo bis Fr 10 - 12 Uhr
Ausgabe der Sterne an die Paten, Gemeindehaus Laterne
Gegenüber vom Haupteingang der Stadtkirche
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘ 11
Kirchen
Vereine
Mo 10.11. bis Fr 14.11. jeweils 11 - 13 Uhr und 16 - 18 Uhr und
Sa 15.11. von 10 - 15 Uhr
Abgabe der verpackten Geschenke,
ebenfalls Gemeindehaus Laterne
Mo 1.12. bis Fr 5.12. jeweils 11 - 13 Uhr und 16 - 18 Uhr und
Sa 6.12. von 10 – 15 Uhr
Im Gemeindehaus Laterne erhalten die Familien dann die Geschenke und können Ihren Kindern zum Weihnachtsfest eine
Freude bereiten.
Wenn Sie kein Geschenk einkaufen können oder möchten, würden
wir uns über eine Spende sehr freuen, um möglicherweise übrig
gebliebene Wünsche selbst besorgen zu können:
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, BLZ 611 500 20,
BIC: ESSLDE66XXX,
Kontonummer: 989774, IBAN: , DE46611500200000989774,
Kennwort: Aktion Weihnachtsstern ES
Die Diakonieläden bitten um guterhaltene Gebrauchtwarenspenden
Neu angekommene Flüchtlinge erhöhen Nachfrage
Wie alle Diakonieläden im Landkreis, erleben derzeit auch die Esslinger Läden eine veränderte Situation durch die große Zahl an
Asylbewerber/-innen mit ihren Kindern. Den größten Anteil der
Flüchtlinge, die im Landkreis ankommen machen junge Männer
aus, die entsprechende Herrenkleidung benötigen. Diese ist in den
Läden meist Mangelware. Ebenfalls dringend benötigt werden
Haushaltswaren, vor allem Töpfe, Pfannen, Geschirr, sowie Möbel
(vor allem Betten und kleinere Schränke) für die Ausstattung der
Wohnung nach der Sammelunterkunft.
Die Diakonieläden sind eng an die Diakonische Bezirksstelle angebunden. Dort ist ein Schwerpunkt in der Schwangerenberatung,
der Arbeit mit allein Erziehenden und jungen Familien. Für diese
Personengruppe kann Babyausstattung, Kinderkleidung und auch
Umstandskleidung gespendet werden.
Eine ganz wichtige Säule der diakonischen Arbeit in den Diakonieläden ist das Ehrenamt. Wer sich diesbezüglich informieren
möchte ist herzlich willkommen. Ob einmal die Woche an einem
Nachmittag oder öfters – wer sich vorstellen kann, Freude am vielseitigen Esslinger Diakonie-Ladenalltag und seinen Menschen zu
haben, findet weitere Informationen unter www.diakonieladen.de
oder ruft die 0711 300 61 52 an. Reinhard Eberst als Ladenleiter
gibt gerne Auskunft.
Süddeutsche Gemeinschaft
Uhlandstraße 7, Aichwald-Schanbach
Kontaktadresse: Familie Eichel (Tel. 364322)
Internet: www.sv-aichwald.de
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Uhr Offener Abend im Evang. Gemeindehaus in Schanbach: "Pro und Contra Organspende" - mit Dr. med
Peter Beck, Waiblingen.
Freitag, 24. Oktober
16.15 Uhr Rasselbande
17.30 Uhr Jungschar
19.30 Uhr Teen-Treff
Samstag, 25. Oktober
9.00 Uhr - 11.30 Uhr Frauenfrühstück in der Südd. Gemeinschaft Esslingen: "Entdecke den roten Faden in deinem Leben" - mit Gabi Sons, Pfarrfrau und Erzieherin.
Sonntag, 26. Oktober
18.00 Uhr Gemeinschaftsgottesdienst
Dienstag, 28. Oktober
20.00 Uhr Hauskreis
14 ❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Katholische Kirche
Kath. Kirchengemeinde Baltmannsweiler-Aichwald
Waldstr. 27, 73666 Baltmannsweiler
Pfarrer Dr. Thomas Amann
Öffnungszeiten des Pfarrbüros E. Gaßl:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag: 14.00 - 16.30 Uhr
Tel. 07153/41364, Fax 07153/49250
www.katholische-kirche-baltmannsweiler-aichwald.de
E-Mail KathPfarramt.Baltmannsweiler@drs.de
30. Sonntag im Jahreskreis
Ex 22,20–26
1Thess 1,5c–10
Weltmissions-Sonntag
Mt 22,34 –40
Gottesdienste in Aichwald
Samstag, 25. Oktober in Aichelberg
11.30 Uhr Taufe von Elias Tortop
18.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag, 26. Oktober in Aichschieß
11.00 Uhr Hl. Messe
Dienstag, 28. Oktober in Aichelberg
17.30 Uhr Verstorbenen-Rosenkranz
18.00 Uhr Wortgottesdienst
Mittwoch, 29. Oktober in Aichschieß
17.30 Uhr Rosenkranz
Samstag, 1. November – Allerheiligen
in Aichelberg: 11.00 Uhr Hl. Messe
in Aichschieß: 17.30 Uhr Verstorbenen-Rosenkranz
18.00 Uhr Hl. Messe
Segnung der Gräber mit Andacht
14.30 Uhr Friedhof Schanbach
15.30 Uhr Friedhof Aichelberg
16.30 Uhr Friedhof Aichschieß
Sonntag, 2. November – Allerseelen
9.30 Uhr Allerseelenamt in Aichelberg
Gottesdienste in Baltmannsweiler
Sonntag, 26. Oktober
9.30 Uhr Hl. Messe (für † Karl Riebl)
anschl. Kirchencafé
Mittwoch, 29. Oktober
15.00 Uhr Verstorbenen-Rosenkranz
Donnerstag, 30. Oktober
**Kein Gottesdienst **
Samstag, 1. November – Allerheiligen
9.30 Uhr Hl. Messe
Segnung der Gräber mit Andacht
14.00 Uhr Friedhof Baltmannsweiler
15.30 Uhr Friedhof Hohengehren
Sonntag, 2. November – Allerseelen
11.00 Uhr Hl. Messe - Allerseelenamt
Sonntag der Weltmission 2014
„Dein Kummer wird sich in Freude verwandeln“. Unter dieser Verheißung Jesu aus dem Johannes-Evangelium steht die missio-Aktion
zum diesjährigen Sonntag der Weltmission, den die katholischen
Christen in Deutschland am 26. Oktober feiern. Jesus verheißt den
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Menschen die Ankunft des Reiches Gottes und lädt dazu ein, am
Aufbau dieses Reiches mitzuwirken. In diesem Jahr blicken wir zusammen mit dem internationalen Missionswerk missio auf die Kirche in Pakistan: ein Land, in dem das Recht auf freie Religionsausübung eingeschränkt ist und der Alltag der Christen von Angst
und Gewalt geprägt ist. Trotz drohender Repressionen bezeugen
Christen in der mehrheitlich muslimischen Gesellschaft in Pakistan
eindrucksvoll ihren Glauben. Lassen wir unsere Glaubensgeschwister in Pakistan und andernorts nicht allein! Seien Sie solidarisch
mit den ärmsten Diözesen in Asien, Afrika und Ozeanien! Wir bitten
Sie um Ihr Gebet und um eine großzügige Spende bei der Kollekte
zum diesjährigen Weltmissionssonntag.
Ökum. Frauenfrühstück am 25. Okt. in Baltmannsweiler
Herzliche Einladung zum ökum. Frauenfrühstück am Samstag,
25.10. von 9-12 Uhr im Kath. Gemeindesaal in Baltmannsweiler.
„Glück ist eine ernste Sache“ von und mit Bianca Uhl. Gemeinsames Frühstück und humorvolle, nachdenkliche Einsichten und Ansichten zu einem zentralen Lebensthema.
Kirchencafé am 26. Oktober in Baltmannsweiler
Sie sind herzlich eingeladen zum Kirchencafé am Sonntag, 26. Okt.
in Baltmannsweiler nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr.
Nähtreff – Die Schurwaldquilter am 29. Okt.
Wöchentlich mittwochs von 17.00 – 20.00 Uhr im Rathaus Hohengehren, Sitzungssaal im 1.OG. Wir nähen gemeinsam Patchwork,
Heimdeko und was sonst noch so unter die Nähmaschine passt.
Nächste Termine 29.10. und 12.11.14
Kontakt: Ute Junghanns 42079 oder Iris Ciolkowski 41116
Vorschau:
Seniorenkreis Aichwald am Dienstag, 4. November um 14.30
Uhr in der kath. Kirche St. Martin in Aichelberg.
Herr Pfarrer Dr. Amann feiert mit uns einen besonderen Gottesdienst „von und mit SeniorInnen“. Anschließend laden wir Sie herzlich ein in den Gemeindesaal zum gemütlichen Beisammensein,
zum Singen und zu anregenden Gesprächen. Auf zahlreiche BesucherInnen freuen sich Pfarrer Dr. Amann, das Team und ihre Annerose Binder.
Neuapostolische Kirche
Brucknerstraße 8, Aichwald-Aichschieß
Kontaktadresse: Michael Loy, Tel.: (0711) 364849
Mittwoch, 22. Oktober
20:00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, 26. Oktober
09:30 Uhr Gottesdienst, Sonntagsschule, Kinderbetreuung
Dienstag, 28. Oktober
20:00 Uhr Gemeindechorprobe
Mittwoch, 29. Oktober
20:00 Uhr Gottesdienst
Bitte beachten Sie auch das Monatsplakat
im Schaukasten vor der Kirche
Plakatthema für Oktober
Hier kann ich mitspielen!
Plakatbegleittext
Kirche ist mehr als still sitzen und zuhören. Ich mache mit. Aber
Gott gibt den Ton an.
Ich bin neuapostolisch weil mein Glaube ein Zuhause braucht.
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Weitere Informationen finden Sie im Internet:
Neuapostolische Kirche International
www.nak.org
Neuapostolische Kirche Deutschland
www.nak.de
Neuapostolische Kirche A-Aichschieß:
Aichwald-Aichschiess.nak-stuttgart.de (ohne www eingeben)
Volksmission
Schurwaldstraße 106, 73773 Aichwald-Aichelberg
Kontakte: Bernhard Gaßmann, Tel. (07183) 7531
Werner Diehl, Tel. (0711) 374792
E-Mail: aichwald@vmec.de, Internet: www.vm-aichwald.de
Sonntag, 26. Oktober
10 Uhr Gottesdienst
Dienstag, 28. Oktober
‚Bibel - Glauben – Leben teilen‘ findet heute nicht statt
Herzlich willkommen!
VEREINE
ASV Aichwald
Geschäftsstelle Krummhardter Straße 52, Nähe Sportplatz
Postanschrift: Postfach 4033, 73771 Aichwald
Tel.: 364742, Fax: 5403305
E-Mail: Info@asv-aichwald.de, www.asv-aichwald.de
Telefonische Sprechzeiten:
Mittwoch
10.00 - 11.30 Uhr
18.30 - 20.00 Uhr
Öffnungszeit:
Mittwoch
18.30 - 20.00 Uhr
Öffnungszeiten des ASV Vereinsheims
Montag - Freitag
von 18.00 - 24.00 Uhr
Samstag
von 14.00 - 24.00 Uhr
Sonntag
von 11.00 - 22.00 Uhr
Abteilung Basketball
Am kommenden Sonntag den 26.10.2014 spielen unsere
U16m und Herren Mannschaft in der Schurwaldhalle:
Es beginnt die U16m um 16 Uhr gegen den TSV Plattenhardt.Die
Mannschaft ist mit einem 80:21 Sieg gegen TV Plochingen sehr
gut in die Saison gestartet. Die gesamte Mannschaft hat eine tolle
Leistung abgeliefert, herausstach Mertkan Kumptepe mit 28 Punkten und Daniel Biesinger mit 20 Punkten.
Um 18 Uhr spielt unsere neu formierte Herrenmannschaft gegen
den TV Plochingen.
Wir freuen uns mit einigen ehemaligen Spielern des SportKultur
Stuttgart in eine erfolgreiche Saison zu starten.
Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Kangoos freuen.
Abteilung Fußball
ASV Aichwald 2 - TV Nellingen
5:1
Im 4. Saisonspiel gelang der D2 des ASV endlich der erste ,,Dreier``.
Mit einer ganz starken kämpferischen Leistung beherrschten die
Jungs von Micha Sonntag den Gegner aus Nellingen über die gesamte Spielzeit.
Macht weiter so Jungs, es hat Spass gemacht euch heut zuzuschauen.
Es spielten:
Luca (TW), Yannick (1), Marvin, Linus (1), Matteo (1), Domenico (2),
Basti, Dani, Pascal , Marius
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘ 15
Vereine
VFB Oberesslingen-Zell 2 - ASV Aichwald
3:2
Die D1-Mannschaft spielte gegen den starken VFB leidenschaftlich
toll. Ein Rückstand wurde zunächst aufgeholt und man spielte sich
sogar die Führung heraus. Leider schlug die "alte" Krankheit eines
späten Gegentores wieder zu, sodass das Spiel 3:2 verloren ging.
Aber ganz stark, Ihr braucht euch vor keinem Gegner zu fürchten.
Beim nächsten Mal klappt es vielleicht schon wieder!
Es spielten:
Jakob (TW), Tom, Mika, Leon P., Luis, Fynn, Samir, Felix, Eren, Yasin,
Leon V. (1-FE), Luca M.
Heimsieg!
ASV-TSV Oberensingen 3:1
Befreiungsschlag für die Schurwaldbuben. Am 10. Spieltag gab es
den zweiten Saisonsieg!
Angeführt von einem überragenden Kapitän Niko Seifried und
einem stark aufspielendem Leif-Erik Munz drehten die Jungs nach
frühem Rückstand die Partie in einen verdienten Heimsieg.
Denn schon nach 11 Minuten lag man mit 0:1 im Rückstand. Zu
diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient für die Gäste. In der Folge
entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel mit Vorteilen für die
Hausherren. In der 38. Minute gelang es zum ersten Mal Max
Schmid sich entscheiden über Rechts durchzusetzen und auf
Lukas Kipp an der Strafraumkante querzulegen. Dieser fackelte
nicht lange. 1:1. Dennoch ein nicht ganz unhaltbarer Schuß. Im
zweiten Abschnitt war es deutlich anzusehen, dass sich die Jungs
diesesmal endlich belohnen wollen und um nicht wie so häufig
mit leeren Händen dazustehen. Garanten für den letztendlich verdienten Heimsieg war zum einem Leif-Erik Munz der sowohl das
2:1 in der 48. Minute einleitete, wie auch in der 78. Minute das 3:1.
Desweiteren natürlich der wiedererstarkte und angeschlagene Elias
von Kirchbach welcher zweimal ins Schwarze traf.
Im Vorfeld verlor die Zweite das kleine Schurwaldderby gegen den
TSV Lichtenwald mit 2:4.
Tore für den ASV: Michael Rommelspacher und Florent Dakaj
ASV Aichwald 1 - TV Unterboihingen
1:0
Nach dem bitteren Pokal-Aus gegen Eislingen vor wenigen Tagen
gelang es Trainerfuchs Silli Ruggiero, seine Mannschaft auf die starken Unterboihinger, die aktuell zum Spitzen-Trio in der Kreisliga
zählen, genau richtig einzustellen. Hinten zelebrierte das aus Personalnot neu zusammengestellte Abwehrbollwerk Felix Ambro,
Eren Jonus und Tom Wacker, wie man gemeinsam mit Top-Torwart
Leon Trautner der Mannschaft die notwendige Sicherheit gibt. Im
Mittelfeld attakierten Fynn Ayvat, Louis Kiefer, Luca Mihaljevic,
Jakob Hahnemann und Samir Benrachid die gegnerische Mannschaft und schickte mit spitzen Flanken die Stürmer Aaron Ulrich,
Yasin Günebakan und Leon Voss auf Torjagd. Auch wenn die Unterboihinger mehr Spielanteil hatten, gelang Jakob Hahnemann
in der 25. Minute ein Traumtor aus 15 Meter Entfernung unhaltbar
in das obere linke Eck. Die Unterboihinger rackerten bis zum
Schluss und wollten unbedingt den Ausgleich, fanden jedoch kein
Rezept gegen die sicher stehende Aichwalder Abwehr. Selbst ein
Elfmeter für Unterboihingen verhinderte der nervenstarke ASVTorwart Leon. Starke Leistung, Jungs. Toll gemacht, Trainer. Ihr seid
ein Spitzenteam!
Abteilung Judo
Judotraining auch in den Herbstferien
Liebe Judokas, das Judotraining findet auch in den Herbstferien zu den normalen Trainingszeiten statt.
Wenn Ihr auch mal Lust habt, Judo zu erlernen und an Wettkämpfen teilzunehmen, dann kommt doch einfach mal zu einen Probetraining vorbei und schaut ob Judo das Richtige für Euch ist. Un16 ❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
sere Trainingszeiten sind: Montag: 17:00-18:30 Eltern-Kind-Judo
(ab Kiga) - Matte 1 - Jürgen Haese / 17:00-18:30 Kinder ab 6. Lebensjahr (U10/U12) - Matte2 - Gyula Toth / Marcel Vas Mittwoch:
17:00-18:30 Kinder ab 6. Lebensjahr (U10/U12/U14) - Matte 1 – Jürgen Haese / Marcel Vas 18:30-20:00 Jugend (ab U14) / Erwachsene
- Jürgen Haese
>>> Also schaut mal vorbei wir freuen uns auf Euch <<<
Weitere Infos auch auf unserer Facebook-Seite:
www.facebook.com/JudoASVAichwald
Judo - eine wirklich feine Sache ! Wir freuen uns auf Euch. Viele
Grüße Anja
Abteilung Tischtennis
Saison 2014/2015
Aktive
ASV Damen - TSV Sielmingen
ASV Aichwald I - TTC Altbach
ASV Aichwald II - TSV Köngen II
ASV Wendlingen VII - ASV Aichwald II
ASV Aichwald III - TV Reichenbach IV
7:7
6:9
9:4
9:7
4:6
Unsere Damen ließen sich die Niederlage im ersten Spiel der
Runde vergessen und erkämpften sich nunmehr gegen den TSV
Sielmingen in kompletter Besetzung ein Unentschieden.
Unsere Herren I hatten es in etwas schwächerer Aufstellung
gegen die starken Altbacher nicht leicht, doch mindestens eine
Punkteteilung lag im Bereich des Möglichen.
Bei den Herren II platzte gegen den TSV Köngen nun der Knoten,
indem der Gegner sehr sicher besiegt werden konnte.
Zuvor jedoch musste die Herren II in Wendlingen eine äußerst
knappe Niederlage hinnehmen, wobei hier ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre.
Ebenso erging es unseren Herren III gegen Reichenbach, denn
auch hier lag ein Unentschieden in der Luft. Unser junges Team wird
aber zunehmend die erforderliche Erfahrung sammeln können.
TT-Jugend
TTC Esslingen II - ASV Jungen U18
6:4
Unsere Jungen U18 lieferten dem TTC Esslingen zwar einen harten
Kampf, mussten jedoch letztendlich eine hauchdünne Niederlage einstecken, wenngleich man an einem Unentschieden nahe dran war.
A. Petzold
Abteilung Turnen und Leichtathletik
Wichtig-----Wichtig---Wichtig
Liebe Eltern der Turnbären 1 15:00-16:00 Uhr
da sich seit den Sommerferien die Gruppenstärke auf 1-2 Kinder
beschränkt hat, wird diese Gruppe bis zu den Weihnachtsferien
nicht mehr stattfinden. Die Kinder aus der Gruppe können in der
Zweiten Gruppe von 16:00 bis 17:00 Uhr mitturnen.
Herzliche Grüße
Michaela Peters Trainerin
Jazztanzgruppen Minis + Jugend
ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG – ACHTUNG
Am 23.10.14 findet unser letztes Training vor den Herbstferien
statt. Nach den Herbstferien trainieren wir nicht mehr in der Schulsporthalle, sondern wieder in den Vereinsräumen der Schurwaldhalle in Schanbach.
Unsere Trainingszeiten ab dem 6.11.14 sind:
MINIS: donnerstags 17.00-18.00 Uhr Vereinsräume 1+2
JUGEND: donnerstags ab 18.00 Uhr
Vereinsräume 1+2+4
Schöne Ferien – ich freu mich auf Euch,
Eure Christel Beck (Jugend) und Natalie Fröhlich (Minis)
Mittwoch, 22. Oktober 2014
P.s: die Jugendgruppe braucht wieder Verstärkung -- Schnupperer
sind uns immer willkommen—kommt einfach nach den Herbstferien vorbei und probiert es mal aus! Rückfragen gerne unter
0170-8377579.
Erfolgreicher Wettkampf in Neuhausen
Am vergangenen Samstag (18.10.) starteten die Mädchen der Leistungsturngruppe bei ihrem letzten Wettkampf in dieser Saison
2014. Bei diesem Wettkampf in Neuhausen wurde in Mannschaften von 3-5 Mädchen geturnt. Das fleißige Training in den letzten
Wochen zeigte sich in den erfolgreichen Ergebnissen:
Lisa, Ellen und Romy, die jüngsten Turnerinnen, sicherten sich souverän den 1. Platz in ihrer Altersklasse 8/9 Jahre (4 Mannschaften).
Die ältesten Mädchen: Hayley, Lisa, Linda, Hanna und Steffi standen
den Jüngsten in nichts nach. Sie turnten sich in der Altersklasse
12/ 13 Jahre auf einen ausgezeichneten 2. Platz (7 Mannschaften).
Bei den 10/11-jährigen Mädchen starteten gleich 2 Mannschaften.
Auch bei diesem Jahrgang ging ein Treppchenplatz an den ASV:
Sól, Sophia und Annina kamen auf den hervorragenden 3. Platz.
Die andere Mannschaft um Jana, Felicia und Finja erreichte einen
tollen 6. Platz (7 Mannschaften).
Herzlichen Glückwunsch!!
S.O.
Nutzen Sie ihn - stärken Sie ihn – wir freuen uns auf Sie!
Nutzen Sie den BürgerBus auch in Ihrem Alltag. Wir freuen uns
sehr, Sie im BürgerBus begrüßen zu dürfen.
Für Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen jederzeit gerne
zur Verfügung.
Haben Sie schon mal daran gedacht, Fahrerin oder Fahrer im BürgerBus-Team zu werden. Wir freuen uns immer auf neue Kolleginnen und Kollegen. Rufen Sie einfach an. Wir freuen uns auf Sie!
Haben Sie schon mal daran gedacht Mitglied im BürgerBus-Verein
zu werden? Damit unterstützen Sie den BBA-Verein direkt!
Ihre Kontakte zu uns:
BürgerBusverein Aichwald e. V. Gemeindeverwaltung Aichwald
Geschäftsstelle
Hauptamt
Albert Kamm
Stefan Felchle
Mörikestraße 1
Seestraße 8
73773 Aichwald
73773 Aichwald
Tel. 0711 / 213 217 -38
Tel. 0711 / 36 909 -0
info@buergerbus-aichwald.de
info@aichwald.de
www.buergerbus-aichwald.de
www.aichwald.de
Wichtiger Hinweis:
Der BürgerBus fährt während der Straßenbauarbeiten in der
Seestraße die Haltestelle Rathausplatz nicht an.
Bitte benutzen Sie solange die Haltestelle Schanbach Zentrum, gegenüber TREFF 3000.
Wir bitten um Beachtung!
Bürgerinitiative
PRO AICHWALD
BürgerBusverein Aichwald e. V.
Der BürgerBus Aichwald informiert!
Der BürgerBus ist eine Einrichtung der Gemeinde Aichwald. Der
Bus wird von Spenden, unseren Sponsoren und Werbepartnern
und aus öffentlichen Mitteln finanziert und vom BürgerBusverein
Aichwald e. V. betrieben. Er wird ausschließlich von ehrenamtlichen
Fahrerinnen und Fahrern gefahren.
Wir fahren Sie zu den Geschäften, auf den Wochenmarkt, ins Rathaus, zu den Ärzten, zu den Banken, in die Apotheke, ins Seniorenzentrum sowie in alle fünf Ortsteile unseres schönen Aichwald‘s.
Der BürgerBus fährt immer in eine Ortschaft und dann zurück ins
Zentrum Schanbach. Zweimal morgens und zweimal nachmittags.
Jede Fahrt kostet nur 1 €!
In Aichwald gibt es 35 Haltestellen für den BürgerBus! In den 30er Zonen können Sie den BürgerBus per Handzeichen
„Wink und Halt“ anhalten und zusteigen.
JEDER darf mitfahren! Kinder, Erwachsene und auch Haustiere.
Besitzer eines Schwerbehindertenausweises oder der AichwaldCard fahren kostenlos mit!
Der Bus hat acht Sitzplätze und einen hydraulischen Rollstuhllift!
Somit können auch Rollstühle und Kinderwagen befördert werden!
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Liebe Mitbürger,
auf Grund der Beharrlichkeit der Bürgerinitiative Pro Aichwald und
der Gemeinde Aichwald sind nun Gesprächsrunden mit den bis
dahin wenig kooperativen Projektträgern EnBW und SWE angelaufen. Im Juli gab es, wie schon berichtet, das erste richtige Gespräch, bei dem mehrere Gesprächsrunden beschlossen wurden.
Am 07.10.2014 wurde das Thema „Windmessung“ behandelt.
Dabei wurden alle bei uns eingegangenen Fragen aus der Bürgerschaft beantwortet.
Das Ergebnis des Gesprächs in Kürze:
• Die Windmessung erfolgt über 365 Tage. Start war Ende Mai.
• Offiziell werden keine Zwischenergebnisse bekanntgegeben.
Inoffiziell spiegelt die Windmessung in etwa den Windatlas wieder, d.h. grenzwertige Windverhältnisse. Erst nach abgeschlossener Windmessung und Erstellung der Wind- und Ertragsgutachten wird entschieden, ob der Standort geeignet ist.
• Das Wind- und Ertragsgutachten wird von den Projektträgern
im Anschluss an die erfolgte Messung in Auftrag gegeben.
• Die Gemeinde Aichwald wird ein eigenes Gutachten erstellen
lassen, um jede Manipulation und geschönte Ergebnisse auszuschließen. Diese Kontrolle durch die Gemeinde ist sehr wichtig, da wie die Projektträger selbst eingeräumt haben, immer
wieder angepasste Gutachten vorgelegt wurden, um den Bau
von Windkraftanlagen zu ermöglichen.
• Enttäuscht sind wir darüber, dass in den Planungen unsere Forderungen nach größeren Abständen zur Wohnbebauung keinerlei Berücksichtigung finden.
Ein größtmöglicher Mindestabstand und Reduzierung der Anlagenanzahl zum Schutz der Natur sind unsere zentralen Forderungen. Pro Windkraftanlage wird eine Waldfläche von ca. 1
ha gerodet und befestigt.
Bei der nächsten Gesprächsrunde am 12.11.2014 wird über das
Thema Gesundheit und Wertminderung unserer Häuser diskutiert
werden. Dazu benötigen wir wieder Ihre Mitarbeit. Wenn Sie zu
diesem Thema Fragen haben, bitten wir Sie uns diese bis spätesMittwoch, 22. Oktober 2014 ❘ 17
Vereine
tens Ende Oktober zu schicken. Wir fassen diese Fragen zusammen
und leiten sie weiter. Die Antworten zu diesen Fragen werden wir
später auf unserer Homepage veröffentlichen.
Die Planungen zum Windpark laufen auf Hochtouren. Sollten die
Planungen ohne Änderung so umgesetzt werden, hätte das für
Aichwald katastrophale Auswirkungen. Dabei ist nicht nur Aichschieß direkt betroffen. Bei einem Spaziergang entlang des Horbenweges von Krummhardt nach Aichschieß fiel uns auf, welch
prächtige Panoramaaussicht unsere Krummhardter Mitbürger bekommen werden. Das lässt schon die gute Sicht auf den Windmessmast erahnen, zu dem man noch 60 m hinzu rechnen muss.
Um Sie über den momentanen Stand der Planungen zu informieren, planen wir eine öffentliche Infoveranstaltung am 25.11.2014
in der Waldschenke in Aichschieß. Genaueres wird noch bekanntgegeben.
Ihr Pro Aichwald Team
Deutsches
Rotes
Kreuz
Ortsverein Aichwald
Der beim 27. Aichwalder Freitzeit-Kunstmarkt am 26. Oktober 2014
stattfindende Kaffee- und Kuchenverkauf findet wieder zu Gunsten des Deutschen Roten Kreuzes in Aichwald statt. Dafür sind wir
dem Veranstalter sehr dankbar. Um jedem Besucher die Möglichkeit zu geben Kaffee und Kuchen zu erhalten suchen wir noch Kuchenspender. Bitte helfen Sie uns mit einer Kuchenspende beim
Aichwalder Freizeit-Kunstmarkt.
Ihre Kuchenspende nehmen wir am Sonntag, 26. Okt. 2014 zwischen 8 und 10 Uhr in der Schurwaldhalle gerne entgegen. Vielen
Dank für Ihre freundliche Unterstützung.
Info: Andrea Majer, Tel.: (01 78) 3 07 87 11
jugendrotkreuz@drk-aichwald.de
Bereitschaft Aichwald
Dienstag, 28.10.2014, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Thema: Zirkeltraining zusammen mit der DRK-Bereitschaft Baltmannsweiler
Info: Peter Pfleiderer, Tel.: (07 11) 93 59 76 40
peter.pfleiderer@drk-aichwald.de
Kulturverein Krummhardt
Und wenn der Schnee staubt…
Skiausfahrt vom 6. – 8. März 2015 nach Damüls
Nächstes Jahr fahren wir wieder nach Damüls zum Skifahren. Das
Hotel Sonnenalm und das Berghaus Sonnenheim liegen (nebeneinander) direkt an der Piste. Damüls ist ein richtiges „Schneeloch“
und es gibt Abfahrten für jeden Geschmack – ob Pistencrack oder
Genuss-Skifahrer. Wir können heute noch einige wenige freie Betten anbieten, vorwiegend an Einzelne, die sich auch gerne mal in
ein 3-Bett-Zimmer legen. Tagsüber finden sich immer kleine Gruppen, die zusammen fahren und man trifft sich beim Einkehrschwung. Abends sitzen wir dicht gedrängt in der guten Stube
und singen und schwätzen. Die Preise richten sich nach der Zimmerkategorie und beinhalten 2 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet und Abendessen vom feinsten, 3-Täler-Skipass für 3 Tage
und Busfahrt ab Krummhardt und zurück. Wer interessiert ist und
gerne Näheres wissen möchte, darf sich gerne bei Gudrun Münch,
Tel. 364297 oder muench.gudrun@gmx.de melden.
IMPRESSUM
Termine im Rotkreuz-Zentrum Aichwald
Hauffweg 2, 73773 Aichwald-Schanbach
Telefon (07 11) 36 47 66, Telefax (07 11) 8 06 46 36
Internet: www.drk-aichwald.de
E-Mail: info@drk-aichwald.de
Facebook: www.facebook.de/drkaichwald
Herausgeber:
Bewegung bis ins Alter
Montag, 03.11.2014
Gymnastik (Gruppe 1) 14:00 Uhr
Gymnastik (Gruppe 2) 15:10 Uhr
(Jeden Montag außer in den Ferien/Feiertagen)
Presserechtlich verantwortlich für den Inhalt
(ohne Anzeigenteil):
Bürgermeister Nicolas Fink
Tänze aus aller Welt
Mittwoch, 22.10.2014 von 10 – 11 Uhr
Alle Junggebliebenen sind herzlich willkommen!
Man muss hierfür kein Mitglied im DRK sein!
Info: Rose Krogner, Tel.: (07 11) 4 11 30 70
Skat für Frauen und Männer
Donnerstag, 23.10.2014 um 14 Uhr
(2-wöchentlicher Rhythmus)
Info:Eberhard Schöllmann, Tel.: (07 11) 75 87 85 22
Club Senioren – Leute ab 50+
Mittwoch, 29.10.2014, Wanderung nach Lobenrot
Wir treffen uns um 14:30 Uhr im DRK-Zentrum. Für Nichtwanderer
gibt es eine Fahrtmöglichkeit nach Lobenrot und zurück!
Info: Sieglinde Edlinger, Tel.: (07 11) 36 15 15
sieglinde.edlinger@drk-aichwald.de
Jugendrotkreuz Aichwald
Dienstag, 04.11.2014, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr
(Jeden Dienstag außer in den Ferien/Feiertagen)
Thema: Unfälle im Haushalt
18 ❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Gemeinde Aichwald, Seestraße 8, 73773 Aichwald
Telefon: (0711) 36909-0, Fax: (0711) 36909-18
E-Mail: Info@Aichwald.de, Internet: www.Aichwald.de
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Sven Morell, Druck + Verlag Wagner
Anzeigenberatung: Tel. (07154) 8222-70, Fax: (07154) 8222-15
E-Mail Anzeigen: anzeigen@dvwagner.de
Hinweis:
Die Berichte, die außerhalb der Rubrik „Amtliches“ erscheinen,
geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.
Redaktionsschluss:
Montags, 8.00 Uhr
Rathaus Aichwald-Schanbach, Zimmer 1.03
Verena Haas / Nadine Spengler
Telefon: (0711) 36909-37, Fax: (0711) 36909-18
E-Mail: info@aichwald.de
Herstellung und Vertrieb:
Druck + Verlag Wagner,
Postfach 1922, 70799 Kornwestheim
Telefon (07154) 8222-0, Fax (07154) 8222-10
Erscheint wöchentlich mittwochs.
Bezugspreis jährlich l 24,80.
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Landfrauenverein
Liedernachmittag am Dienstag, 28. Oktober 2014
Die nächste Veranstaltung im Rahmen des neuen Bildungsprogramms 2014/2015 ist ein Liedernachmittag am Dienstag, 28. Oktober um 14 Uhr im Vereinsraum 1 der Schurwaldhalle zur Pflege
alten und neuen Liedguts im ländlichen Raum (Melodien von
Friedrich Silcher und Liedtexte von Ludwig Uhland sowie Volkslieder aus dem 19. Jahrhundert).
Wir freuen uns auch über interessierte Gäste.
Männerchor Aichschieß
versprochen, den er sich aussuchen darf. Flugs werden an das Publikum Textblätter verteilt („wie viele Strophen sollen wir singen“ –
„Alle“ tönt es durch den Saal). Rüdiger dirigiert, Alex darf mitschmettern im gewaltigen Chor „Du bist das Land, dem ich die Treue halte“,
das Orchester und die Bass-Solisten geben alles – Gänsehaut pur!
Ein mitreißender Abschluss eines tollen „runden“ Konzerts.
Schon am Anfang ist das Publikum wieder begeistert von der Jugendkapelle (Juka) und ihrem eindrucks- und schwungvollen Programm:„Pirates of the Caribbean“, It’s my life“,„Hey Jude“ (mit einem
goldigen Trompetensolo von „Tarzan“ Lars Krech), einem unglaublich atemberaubenden Schlagzeugsolo von Nico Knapp und Moritz
Krech, „Bohemian Rhapsody“ und „The final Countdown“ – wieder
gekonnt und frech moderiert von Manu Scheifele und Nico
Knapp.
Voller Stolz bedankt sich Angelika Baur bei der tollen Juka.
Einladung zum Vereinsstammtisch am 23. Oktober
in der Waldschenke
Zu unserer regelmäßigen Zusammenkunft im Monat möchten wir
ganz herzlich alle Mitglieder, Freunde und Gönner einladen. Wie
immer am 4. Donnerstag des Monats, also am 23.10.14 ab 19 Uhr.
In froher Runde wollen wir uns austauschen und Geselligkeit pflegen.
Wir freuen uns über Jede/ Jeden die wir begrüßen dürfen.
AK.
Männergesangverein
Liederkranz Schanbach
Chorkabarett - „S’isch halt so“
In einer bunten Mischung aus Gesang und nicht ganz so ernst zu
nehmenden kabarettistischen Einlagen wird der Mann, das unbekannte Wesen durchleuchtet. Hierbei werden die Stimmbandschoner, Chor des Liederkranz Schanbach, sowohl mit Hits und Evergreens als auch neuen Titeln etwas Licht ins Dunkel bringen. Den
weiblichen Gegenpart bildet der Frauenchor des Chorverbandes
Karl Pfaff unter Leitung von Dorota Welz an dem Abend. Die Gesamtleitung des Kabaretts liegt bei der Chorleiterin des Liederkranz Schanbach Isolde Holzmann. Lassen Sie sich überraschen,
wir freuen uns auf Sie am 25.10.2014 in der Schurwaldhalle in Aichwald-Schanbach um19.30 Uhr. Saalöffnung ist um 18.30 Uhr. Karten erhalten Sie im Vorverkauf zu 9 EUR bei den Geschäftsstellen
der Volksbank Esslingen und Kreissparkasse Esslingen, Schreibund Buch Beck und Gaststätte „Zum Liederkranz“ in AichwaldSchanbach sowie den Sängern und an der Abendkasse zu 10 EUR.
Musikverein Aichschieß
Du bist das Land…
Herbstunterhaltung am Samstag 11.10.2014
in der Schurwaldhalle
Sommerliche Temperaturen (eigentlich hätte man Liegestühle
und Sonnenschirme dekorieren können – aber unsere Herbstdeko
machte auch was her), eine be-rauschende Technik (im wahrsten
Sinne des Wortes, sehr zur Freude unserer 1. Vorsitzenden), hochmotivierte und strahlende Jung- und „Altmusiker“, beeindruckende Solisten und ein wehmütiger Abschied: Herbstunterhaltung in der Schurwaldhalle am Samstag 11.10.2014.
Und Rüdiger S.’s Lieblingslied kennen wir jetzt auch. So hatte er sich
sein Abschiedslied freilich nicht vorgestellt, unser DirexAlex, Alexander Weis. Aber gegen Rüdigers Begeisterung hat er keine
Chance. Und schließlich hatte Alex ihm als Zugabe einen Marsch
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Der „Gentleman of Music“ ganz in „Weis“ mit seiner “Band“
Foto: Peter Münch
Mit „Kometenflug“ landet die Stammkapelle samt ihrem Dirigenten
Alexander Weis auf der Bühne, der gleich darauf passend eingekleidet wird für das nächste Stück „Gentleman of Music“. Ein superschnelles Trompetensolo meistert Magdalena Baur mit „Java“.
Nach dieser tollen Leistung werden die Mitglieder auf die Bühne
gerufen, die ein Jubiläum feiern dürfen. Angelika Baur bedankt sich
bei Elfriede Kuttroff und Harry Würth für eine besonders lange
Treue zum Verein – 40 Jahre -, sowie bei Willy Gläser für 25 Jahre
mit jeweils einer Ehrennadel. Aber auch 5 junge aktive Musiker sind
schon 10 Jahre dabei: Laura Heck, Luzie Kallfass, Moritz Krech, Peter
Küchler und Manuel Scheifele erhalten von Ralf Krasselt vom Blasmusikverband die Ehrennadel in Bronze und lobende Worte! (Aichschieß ist immer gut vertreten bei den Lehrgängen in Lichteneck..).
Jetzt dürfen alle ein bisschen träumen mit „Träume in die Zukunft“.
Aber vorher bedankt sich noch der 2. Vorsitzende Stephan Weber
bei Angelika Baur für ihre traumhafte Vorstandsarbeit.
Nach „Milovana“, dem Ländler, der ein Wiener Walzer ist und dem
Schmusetitel „Power of Love“ von Jennifer Rush richtet die 1. Vorsitzende nochmals herzliche Dankesworte an alle Helfer, sowie an
Heidrun Knapp und Rüdiger Scharpf für ihren großen Einsatz bei
der Jugendarbeit. Da Alexander Weis heute zum letzten Mal beim
Musikverein Aichschieß dirigiert, wird er mit großem Dank und
einer Stange Schinkenwurst „weil Du uns immer so schön zur Stange
gehalten hast“ verabschiedet.
Als Alex ebenfalls ans Mikrofon tritt, bleibt fast kein Auge trocken.
Er bedankt sich bei Geli für 5 Jahre „wir können stolz sein auf sie“,
bei Rüdiger „er war immer da zum Aushelfen, wenn man ihn gebraucht hat“, bei der Kapelle „ein geiler Haufen, mit dem man ordentlich Musik machen kann, hat Spaß gemacht“ und zu guter Letzt bei
den Zuhörern „die Spielerei ist gut und schön, aber, wenn keiner zuhört…..“.
Eine Zugabe muss sein:„Mein schönes Heimatdorf“ und noch eine
(auf vielfachen Wunsch): „dem Land Tirol die Treue „(Beschreibung
s. oben).
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘ 19
Vereine
Irgend jemand sagte: Das Schönste im Verein ist die Freundschaft
und die Kameradschaft.
An diesem Abend war es besonders gut zu erleben.
G.M.
Musikverein Harmonie Aichelberg
Schlachtfest im Musikerheim
Zum Abschluss der diesjährigen Festsaison lädt Sie der
Musikverein „Harmonie“ Aichelberg am Samstag, 8. November
2014, ab 16 Uhr herzlich zu seinem Schlachtfest ins Aichelberger
Musikerheim ein.
Über offenem Feuer – jedes Mal eine Attraktion! - wird wieder eine
Metzelsuppe mit vielen Leckereien gekocht. Zudem gibt es traditionelle, deftige Speisen wie Sauerkraut mit Kesselfleisch oder
Grieben- und Leberwurst.
Mit den passenden Getränken können Sie so in geselliger Runde
ein paar schöne Stunden im Aichelberger Musikerheim verbringen.
Der Musikverein Aichelberg freut sich auf Ihr Kommen!
Erfahren Sie mehr über den Musikverein Aichelberg: Besuchen Sie
uns im Internet auf
www.musiverein-aichelberg.de und
www.facebook.com/mvaichelberg.
Schwäbischer Albverein
Mittwochswanderung am 29. Oktober
Wer Erholung sucht, muss nicht immer in die Ferne schweifen. Oft
sind es die kurzen Auszeiten vom Alltag in der Nähe, die die Kraftreserven rasch wieder auffüllen. Deshalb laden wir Sie zum Mitwandern ein. Wann? Am Mittwoch, 29. Oktober treffen wir uns um
14.00 Uhr mit Privat-PKWs in der Ortsmitte Krummhardt an der
Linde. Die Autos werden dort geparkt und nach Ende der Wanderung nach Schnait geholt. Wir wandern durch das Gewand Eglesweiler nach Baach und weiter nach Schnait. Hier kehren wir in der
Weinstube „Zum Anker“ ein. Die Wanderung führt Ingeborg Reineke. Tel. 0711/ 3630123. Der Mitfahrpreis beträgt 1 Euro.
Weitere Mitteilungen
Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr freuen und
bitten um telefonische Anmeldung unter Tel. 0711 364450 oder
auf unserer Homepage unter TV Aichwald
KR
Sozialverband VdK
Ortsverband Aichwald
Gut informiert mit dem VdK!
– Fachmesse „Besser Sehen!“ am 7. November
Eine Fachmesse rund ums Thema Sehen, Sehbehinderung, Augenleiden und Erblindung gibt es am 7. November 2014 in Stuttgart.
Die Ausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm kann
jeder von 10 bis 17 Uhr kostenlos im Treffpunkt Rotebühlplatz in
S-Mitte besuchen. Der Sozialverband VdK ist ebenfalls präsent. Sein
Kreisverband Stuttgart betreibt im Foyer neben vielen anderen sozialen Einrichtungen einen Informationsstand. Und VdK-Referent
Stefan Pfeil spricht um 10.30 Uhr über „Wie komme ich zu meinem
Recht: Wege – Hürden – Lösungen“. Darüber hinaus gibt es zum
Beispiel Vorträge zum Thema Gesichtsfeldausfälle, Makuladegeneration (AMD), Grüner Star oder auch zu Selbstständig leben im
Alter mit Sehbehinderung sowie Referate, die Eltern sehbehinderter Kinder oder auch junge Menschen mit Sehbehinderung interessieren könnten. Weitere Infos unter www.fachmesse-bessersehen.de im Internet.
Die Nikolauspflege Stuttgart, die die Messe veranstaltet, verweist
ausdrücklich auf Umsteigehilfen durch die Bahnhofsmission. Kontakt: (0711) 292995.
Alle können Mitglied im Sozialverband VdK werden! Interessierte
Personen, welche Mitglied werden wollen, können sich beim 1.
Vorsitzenden Herrn Hans Haase, Telefon 36 16 45 melden.
Über weitere Leistungen der gesetzlichen Versicherungen informiert der Sozialverband VdK. Er gewährt seinen Mitgliedern auch
Sozialrechtsschutz durch alle Instanzen, wenn es beispielsweise
Streitigkeiten über die Gewährung von gesetzlichen Krankenversicherungs- oder Pflegeversicherungsleistungen gibt. Dazu berät
Sie das VdK-Büro in Esslingen: Küferstraße 18–20, Telefon 3 51 05
75-76, Fax 35 10 57. Die Bürozeiten sind: Montag bis Freitag 8.30
bis 12.00 Uhr und am Dienstag 13.00–16.30 Uhr.
Schriftführer Karlheinz Häußler
WEITERE MITTEILUNGEN
TV
A
n
ve r
wa
ld
Te n
is
ein Aic
h
Tennisverein
E-Mail: info@tvaichwald.de
Internet: www.tvaichwald.de
Herbstfest beim Tennisverein Aichwald am 1.11.2014
Hiermit möchten wir Sie alle ganz herzlich zu unserem traditionellen Herbstfest an Allerheiligen einladen:
Programm:
11.00 Uhr 1 1/2 stündige Schurwaldwanderung mit Marina
Haselbeck.
ab 12 Uhr 3 Gänge Menü mit
Vorspeise Hamburger Räucherfischsuppe
Kalbsrückensteak mit Pilzsauce + Knöpfle
oder
Barbarie Entenkeule mit Bayr. Kraut + Knödel
Dessert
Geeistes Apfelsouffle mit Vanillesauce
Komplettpreis EUR 13
Getränke in allen Varianten werden dazu angeboten.
Anschließend gemütliches Beisammensein mit Kaffee.
20 ❘ Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
NaturFreunde Ortsgruppe Weinstadt e.V.
Öffentliche Herbstwanderung mit den NaturFreunden Weinstadts
Am Samstagnachmittag, 25. Oktober 2014, 13 Uhr 45 laden die
NaturFreunde zu einer öffentlichen heimatkundlichen Herbstwanderung ein. Treffpunkt: Beutelsteinbrücke, Birkelstraße,
Endersbach-Trappeler. Entlang der Rems geht es dann über die
Großheppacher Weinberge am Burris vorbei ins Gundelbacher Tal
und über den Waldspielplatz am Hirschbrünnele zum Kleinheppacher Kopf. Einkehr in der Krone in Kleinheppach. Wanderführer:
Max, 01724941317.
Freie Plätze für Kinder- und Jugendfreizeiten
in den Herbstferien!
„Die Gruppe rockt!“ ist das Motto der erstmals in den Herbstferien
stattfindenden Minihelferschulung des Jugendwerks der AWO
Württemberg e.V. Die Jugendfreizeit findet in den Herbstferien
(26.10. bis 01.11.2014) statt und ist für alle 12 bis 15 Jährigen geMittwoch, 22. Oktober 2014
dacht, die sich vorstellen können, in der Zukunft als Betreuer/in
Kinder- und Jugendfreizeiten zu begleiten. Spaß und Erholung stehen bei dieser Freizeit genauso im Vordergrund wie ein spannendes und actionreiches Programm, welches die Jugendlichen auf
ein eventuell späteres Engagement als Jugendgruppenleiter/in
vorbereitet.
Für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren findet eine Herbstfreizeit
vom 25.10. bis 01.11.2014 in Altensteig im Schwarzwald statt.
Dabei sind acht Tage buntes Programm, mit toben, spielen, basteln, Ausflügen und vor allem viel Spaß in der Gruppe angesagt.
Die Kinder werden dabei von pädagogisch geschulten Jugendgruppenleiter/innen betreut und täglich vom Küchenteam verwöhnt. Untergebracht ist die Gruppe in einem Freizeithaus am
Rande des kleinen mittelalterlichen Städtchens Altensteig im
Nordschwarzwald.
Das Jugendwerk der AWO Württemberg e.V. bietet darüber hinaus
für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 7 bis 20
Jahren zahlreiche Ski- und Snowboardfreizeiten in den Weihnachts- und Faschingsferien an. Nähere Informationen dazu erhält
man auf www.jugendwerk24.de. Das aktuelle Programmheft kann
beim Jugendwerk kostenlos unter (0711) 945 729 111 oder
info@jugendwerk24.de bestellt werden. Auf der Homepage
www.jugendwerk24.de.
Trinkwasserversorgung
Neue kostenfreie Notrufnummer für Wasser ab 1. Dezember 2013:
0800 - 3629497
Störungsdienst Strom, Fernwärme
EnBW Regional AG Bezirkszentrum Esslingen
Störungsannahme Strom: Tel. (0800) 3629477
Störungsdienst Gas
Stadtwerke, Tel. (0711) 3907-222
Schüleraustausch mit Brasilien, Chile und Peru
Internationaler Schüleraustausch Gastfamilien gesucht!
Kulturaustausch - ermöglichen Sie einem jungen Menschen den
Aufenthalt in Deutschland und erfreuen Sie sich an der kurzzeitigen Erweiterung Ihrer Familie! Die Jugendlichen verfügen über
Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium besuchen und bringen für persönliche Wünsche Taschengeld mit.
Chile
Deutsche Schule Karl Anwandter, Valdivia
Familienaufenthalt: 5. Dezember 2014 – 8. Februar 2015
40 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Deutsche Schule „R.A.Philippi“, La Union
Familienaufenthalt: 6. Dezember 2014 – 11. Februar 2015
10 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Peru
Alexander-von-Humboldt-Schule, Lima
Familienaufenthalt: 8. Januar. – 28. Februar 2015
50 Schüler(innen), 14-16 Jahre
Brasilien
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
Familienaufenthalt: 12. Januar. – 13. Februar 2015
20 Schüler(innen), 16-17 Jahre
In alle Länder ist ein Gegenbesuch möglich!
Ausführliche Informationen erhalten Sie bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-32,
Email: schueler@schwaben-international.de
www.schwaben-international.de
www.facebook.com/SchwabenInternational
§
✎
Notdienst der Innung
für Sanitär und Heizung
Esslingen
SHK-Innung Esslingen, Tel. (0711) 359373
Der Bereitschaftsdienst dauert von 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag, 25./Sonntag, 26. Oktober
K. Haug & K. Sohn GmbH & Co. KG
Sanitäre Anlagen - Gasheizung - Flaschnerei
Max-Eyth-Straße 1, 73733 Esslingen a.N.
Tel. (0711) 4890800
Amtsblatt der Gemeinde Aichwald
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
SPRECHZEITEN DER
GEMEINDEVERWALTUNG
Bürgeramt
Übrige Ämter
8.00 bis 12.00 Uhr
7.00 bis 12.00 Uhr
16.00 bis 19.00 Uhr
8.00 bis 12.00 Uhr
8.00 bis 14.00 Uhr
8.00 bis 12.00 Uhr
8.00 bis 12.00 Uhr
16.00 bis 18.00 Uhr
8.00 bis 12.00 Uhr
8.00 bis 12.00 Uhr
Telefonnummer der Zentrale: 0711/36909-0, Fax: 0711/36909-18
Mittwoch, 22. Oktober 2014 ❘ 21
anzeigen@dvwagner.de
ANZEIGENAUFTRAG
Mindestgröße der Anzeige 90 x 30 mm
Kalenderwoche
Anzeigenauftrag für das Amts- oder Mitteilungsblatt
Gemeinde(n)
per Fax
07154 8222-15
per Mail
anzeigen@dvwagner.de
per Post
Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 14 · 70806 Kornwestheim
Anzeigentext (Bitte in Druckschrift ausfüllen)
Die Anzeige soll erscheinen: (Bitte ankreuzen)
unter voller Anschrift
unter Telefon
unter Chiffre (zzgl. E 4,-)
2-spaltig (90 mm breit)
4-spaltig (185 mm breit)
ca. _______ mm hoch (Mindesthöhe 30 mm)
Bitte beachten Sie:
Anzeigenaufträge können nur
vollständig ausgefüllt und mit
erteiltem Bankeinzug
bearbeitet werden.
Abbuchungsermächtigung
Auftraggeber
Erteile für diesen Anzeigenauftrag einmaligen
Bankeinzug laut angegebener Kontonummer.
Erteile Einzugsermächtigung bis auf Widerruf
Firma / Vor- und Zuname
für laufende Anzeigenschaltungen.
Geschäftsform / Geschäftsführer
Straße / Hausnummer
IBAN
Postleitzahl / Ort
BIC
Telefon / Telefax
Ort / Datum
E-Mail
Unterschrift
70806 Kornwestheim · Postfach 19 22 · Tel. 07154 8222-0 · Fax 07154 8222-15 · www.dvwagner.de
Anzeigen
Ursula Müller betreut gewerbliche wie auch
private Anzeigenkunden in allen Fragen der
Anzeigenabwicklung. Wenn Sie etwas wissen wollen
über Gestaltung, Formate, Preise Ursula Müller hilft Ihnen gerne weiter.
Telefon 07154/ 8222-71
70799 Kornwestheim
Postfach 19 22
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
124
Dateigröße
2 655 KB
Tags
1/--Seiten
melden