close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

herunterladen - Bildungszentrum St. Benedikt

EinbettenHerunterladen
22. Jahrgang Nummer 4/2014
Veranstaltungskalender
November 2014 bis
Februar 2015
leben
aus starken Wurzeln
mit offenem Herzen
und weiten Horizonten
Diözese St. Pölten
Seite 2
Editorial
Liebe Leserin! Lieber Leser!
Von Herz zu Herz
Von Mensch zu Mensch
Wann sind Sie in letzter Zeit bereichert aus einem Gespräch mit einem
Menschen nach Hause gegangen?
Wir brauchen gute Beziehungen
untereinander.
Beziehungen bereichern uns in jeder
Hinsicht:
Sie stärken uns in unserem Unterwegssein, sie fordern uns heraus,
genauer hinzuhören auf das, was wir
denken und reflektieren. Sie stellen
manche Gedankengänge in Frage
und schaffen Solidarität. Krieg hat
z.B. noch nie zu einer Verständigung
in menschlichen Beziehungen geführt
und trotzdem bereitet sich die ganze
Welt ununterbrochen auf Kriege vor.
Beziehungen fordern uns zum Handeln
auf, in unserem persönlichen Umfeld, im
gesellschaftlichen, politischen und religiösen Zusammenhang, in regionaler
und globaler Hinsicht.
Beziehungen öffnen und erweitern
Horizonte:
Michaela Fried geht mit Herz in die
Beziehung mit Kindern und Familien
aus dem Südsudan und stellt sich den
massiven Herausforderungen vor Ort.
(S.9)
Verschiedene Generationen begegnen
einander, lernen voneinander und
bauen an einem guten Miteinander.
(S.7 und S. 18)
Mit den Angeboten auf den S. 16-17
wollen wir der Paarbeziehung Raum
geben und die Liebe feiern.
Gott ist Beziehung. Wir sind eingeladen, aus unserer Gottesbeziehung
Lebensquellen zu schöpfen. (S. 4-5, 15
u.19)
Kunst ist ein vornehmes Mittel zum
Ausdruck von Beziehung. (S.2 und S. 4).
Wir brauchen gute Beziehungen
untereinander, von Herz zu Herz, von
Mensch zu Mensch.
Lucia Deinhofer
Titelseite: Wolfgang Tanner
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
2014-11-07
Ausstellung
Ausstellung
Fotografie trifft Malerei
Fotografie trifft Malerei
Wolfgang Tanner, Saalfelden
Wolfgang Tanner, Saalfelden
Vernissage:
Vernissage:
Freitag,
2014,
Freitag,7.7.November
November 2014,
19.30
19.30Uhr
Uhr
Eröffnung:
Eröffnung:
J.F.Rittmannsberger
Rittmannsberger
J.F.
Agape
Agape
DieAusstellung
Ausstellung ist
ist von
von
Die
7. Nov. 2014 bis 16. Jän. 2015
7. Nov. 2014 bis 16. Jän. 2015
zu den Büroöffnungszeiten frei
zu den Büroöffnungszeiten frei
zugänglich (07477/42885).
zugänglich (07477/42885).
Wolfgang Tanner, geboren 1960 in Waldhausen /OÖ, lebt und arbeitet
Wolfgang
geboren
1960und
in Waldhausen
/OÖ, lebt undund
arbeitet
seit 1975Tanner,
in Saalfelden.
„Intuitiv
spielerisch, leidenschaftlich
seit
1975Ich
in Saalfelden.
undin spielerisch,
leidenschaftlich
und
freudig.
gestalte, was„Intuitiv
ich sehe,
mir und um mich
…“
freudig. Ich gestalte, was ich sehe, in mir und um mich …“
Montag, 3. November 2014,
Referent
19.45 Uhr sowie am 12. Jänner 2015 zur gleichen Zeit
Bildungshaus
KR P. Michael Prinz OSB
Anmeldung
nicht erforderlich
Ort
Pfarrer in Mauer-Öhling
Tarock
Freitag, 31. Oktober 2014,
19-21 Uhr
Treffpunkt Portal des Stiftes Seitenstetten
Beitrag
freiwillige Spenden
Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter Stift Seitenstetten, Stifts-
gymnasium, Jugendhaus Schacherhof, Pfarre Seiten-
stetten und Bildungszentrum
Königrufen für Anfänger
Dienstag, 4. November 2014,
19–21 Uhr
Anmeldung Kurs ausgebucht
Nadelbinden
Alte Handarbeitstechniken
Fünf-Elemente-Kochkurs
Bei diesem Schaukochen wird uns
die Referentin, basierend auf der FünfElemente-Ernährung der Traditionellen
Chinesischen Medizin, bodenständige
Rezepte mit jahrelanger Tradition
präsentieren. Lebensmittel, Getränke,
Kursunterlagen und Rezepte sind im
Kursbeitrag inkludiert.
Dienstag, 4. November 2014,
17-21 Uhr
Mittelschule Seitenstetten Küche
Referentin Heike Kuttner
Ort
TCM-Ernährungsberaterin, Dietach
Beitrag
€ 45,Anmeldung erforderlich
Nadelbinden ist eine Handarbeitstechnik zur Herstellung von textilen
Flächengebilden.
Bereits in der Jungsteinzeit war sie
verbreitet. Nach dem 15. Jahrhundert
verschwand diese Handarbeit. Auf
diese Art und Weise wurden Socken,
Fäustlinge und Hauben hergestellt. Der
Vorteil dieser Technik: beim Reißen eines
Fadens entstehen keine Laufmaschen.
Die dazu verwendeten Nadeln sind 8-12
cm lang, aus Holz und flach. Die Nadeln
werden von der Kursleiterin mitgebracht.
Kreativ-Atelier
Gestalten mit
P. Martin Mayrhofer
Kreatives Arbeiten nach Lust
und Laune (Aquarellieren, Malen mit
Temperafarben, Schnitzen, Radierungen). Im Vordergrund soll nicht die
Technik stehen, sondern das Sammeln
von Erfahrungen. Eigene Materialen
und Werkzeuge, soweit vorhanden,
mitnehmen; manche Behelfe können auch
zur Verfügung gestellt werden.
Mittwoch, 5. November 2014,
19 Uhr, sowie am 3.12.2014 und 7.1.2015 zur gleichen Zeit
Atelier von P. Martin
im Meierhof
Ort
Montag, 3. November 2014,
19-22 Uhr
Bildungshaus
Referentin Marlene Zehetner
Beitrag
€ 25,- zzgl. Materialkosten
Anmeldung erforderlich
Ort
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 3
Nr. 2014-11-04 Kochkurs
Meine Lieblingsrezepte im Winter
Nr. 2014-11-05 Seminar
An den monatlich stattfindenden
Gesprächsabenden möchten wir uns
mit den Sonntagslesungen befassen
und diese für unser Leben und unseren
Glauben erfahrbar machen. Eingeladen
sind alle, die ihren Glauben vertiefen
und sich mit anderen darüber austauschen wollen.
Nr. 2014-11-03 Gesprächsabende
zu den Sonntagslesungen
Nr. 2014-11-04A Seminar
An verschiedenen Stationen im
und um das Stift Seitenstetten werden
Menschen und Botschaften ins Licht
gerückt. Kinder, Jugendliche und
Erwachsene sind eingeladen, sich vom
Licht, von Gedanken und Anregungen
inspirieren zu lassen.
Den Abschluss bildet um 20.30 Uhr
eine gemeinsame Meditation bei Kerzenlicht
in der Stiftskirche mit Liedern aus Taizé.
Bibelabend
Nr. 2014-11-03 Werkkurs
Nacht der 1000 Lichter
Nr. 2014-10-31A Meditation
Ins Licht gerückt
Seite 4
Gottesbegegnung findet an jenem
Ort statt an dem wir heute leben und
arbeiten - im Hier und Jetzt, in diesem
Augenblick. Sind wir uns dessen
bewusst, dann werden wir durch unser
Sein und Wirken selbst zum Ort der
Gottesbegegnung.
Der Besinnungstag der Katholischen
Frauenbewegung in Kooperation mit dem
BildungsZentrum St. Benedikt lädt herzlich
dazu ein, sich gerade auch im Advent,
wieder bewusst zu machen: Gott ist mit
uns, im Hier und Jetzt und es berühren sich
dadurch Himmel und Erde.
Samstag, 29. November 2014,
9–16 Uhr
Stift Seitenstetten Benediktussaal
Referent/in Anna Rosenberger und
P. Dominik Riegler OSB
Beitrag
€ 5,- zzgl. Mittagessen
Anmeldung erforderlich im kfb-Büro,
T 02742/324 3373 oder kfb.
stpoelten@kirche.at
Winterliche - weihnachtliche
Geschichte belebt durch
Klang
Wer kann sich noch an seine
eigene Kindheit erinnern? Der Duft
von Lebkuchen und Bratapfel, das
Knistern des Feuers im Kachelofen, das
Warten auf den ersten Schnee und die
Vorfreude auf das Weihnachtsfest.
Sei eingeladen, mit uns in die Welt der
Geschichten und Märchen einzutauchen.
Zu spüren, wie sie Dich verzaubern, deine
Phantasie beflügeln. Getragen wirst du dabei
von sanften Klängen und Schwingungen
der Klangschalen. Die Schalen beleben
Geschichten und gerade diese Kombination
hat eine wundervolle Wirkung.
Dieser Abend lädt ein inne zu halten,
ruhig zu werden, es sich gemütlich zu
machen und vielleicht wird uns dann
wieder mehr bewusst, was uns in der
Adventzeit wichtig ist.
Mitzubringen
Decke, Polster, bequeme Kleidung und
was sonst noch zum Wohlfühlen benötigt
wird
Ort
Dienstag, 2. Dezember 2014,
Ort
19-20.30 Uhr
Bildungshaus
Adventkonzert
mit Lesung –
Kunst und Glaube
P. Gustav Schörghofer SJ
liest aus seinem Buch
„Drei im Blau“:
Wo sich Glaube und Kunst begegnen –
und auf den Menschen treffen.
Musikalische Gestaltung: Die
querPfeifer
Kunst und Glaube werden heute
oft für unvereinbar gehalten. Doch der
Jesuitenpater Gustav Schörghofer spannt
einen Bogen über die Jahrhunderte bis zur
Gegenwart, von glaubensbildender Kunst
zu bildhaftem Glauben, und hebt damit
den Gegensatz auf: Einerseits zeigt er hinter
Techniken und Themen der Maler das tiefe
Grundbedürfnis der Menschen, über sich
selbst hinausgehend Sinn zu entdecken
wie zu stiften. Andererseits lässt er den
Wert sichtbarer Schönheit und poetischen
Geistes für religiöse Lehren begreifen. Aus
dieser doppelten Perspektive gelingt Strich
für Strich ein Bild von Kunst und Glaube,
welches Nähe schafft, wo lange Zeit nur
Distanz gesucht wurde.
Referent
Referent/innen
Beitrag
Doris Lettner,
Ivonne Näther
Klang Praktiker/innen und
Ergotherapeut/innen
€ 15,Anmeldung erforderlich
Pater Dr. Gustav
Schörghofer SJ
Geboren 1953 in Salzburg. Studium
der Kunstgeschichte, Klassischen
Archäologie, Philosophie und der
Theologie. 1988 Priesterweihe,
Künstlerseelsorger der Erzdiözese
Wien, Vorsitzender der Jury des Msgr.
Otto Mauer-Preises.
Musikalische Gestaltung
Die querPfeifer
Freitag, 12. Dezember 2014,
Ort
Karten
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Nr. 2014-12-12 Lesung
Da berühren sich Himmel
und Erde
Ein Hauch von
Weihnacht
Nr. 2014-12-02 Seminar
Besinnungstag
für Frauen
Nr. 2014-11-29 Besinnumgstag
Adv
19.30 Uhr
Stift Seitenstetten,
Benediktussaal
VVK: € 14,-/AK: € 16,-,
für Mitglieder Freundeskreis
des BZ: € 12,im Klosterladen
T 07477 / 42300 - 277
und im BZ St. Benedikt
T 07477 / 42885
Seite 5
Beim Salzburger Adventsingen
2014 wird ein Sterngucker in die Stille
dieses unendlichen Sternenhimmels
hineinlauschen, um mit Gott, dem Schöpfer
allen Seins, vertraut zu werden. Bei seinen
Betrachtungen wird ihn das adventliche
Geschehen um Maria und Josef immer
wieder in den Bann ziehen. Der Sterngucker
wird erleben, wie die Hirten von einem
geheimnisvollen Stern geblendet und
umstrahlt werden, wenn ihnen der Engel
die freudige Botschaft vom Glanz des Herrn
verkündet (LK 2,9).
„Den Brunnen tiefer graben“
– Schöpfen aus den Quellen
des Heiles
Bei diesen geistlichen Übungen
werden wir unser Leben bewusst im
Licht des Evangeliums betrachten. Es gilt
zu entdecken, was Gott mit uns vorhat,
in welcher Form er uns zu einem
erfüllteren Leben führen möchte.
Impulse durch den Exerzitienleiter,
Schweigezeiten, tägliche Eucharistiefeier und
Anbetung,
Gelegenheit für Beichte und Aussprache
Abfahrt
Wer auf der Suche ist ...
In unserer lauten Vorweihnachtszeit
wollen wir uns durch Lieder, Melodien
und Chorwerke auf die Suche nach dem
Wunder der Weihnacht begeben. Nicht
nur das Kennenlernen neuer Chorliteratur verschiedener Kulturen und
Stilepochen, sondern auch die chorische
Stimmbildung sowie die Beschäftigung mit
der eigenen Singstimme stehen neben dem
gemeinschaftlichen Aspekt des Chorsingens
im Mittelpunkt dieses Tages.
Tagesausklang mit kurzer (vor)
weihnachtlicher Besinnung (ab 16.00
Uhr) durch Josef Penzendorfer und der
Darbietung einiger erarbeiteter Lieder in der
Kapelle.
Samstag, 20. Dezember 2013,
Samstag, 13. Dezember 2014
Preis
Singtag
zur Weihnacht
ab € 72,- inkl. Fahrt
ca. 10.30 Uhr ab Seitenstetten über Stadt Haag, Zustieg entlang der Weststrecke
9–16.30 Uhr
Bildungshaus Festsaal
Prof. Edgar Wolf
Ort
Leitung
Studium der Stimmbildung und
Chorleitung an der Universität für
Musik und Darstellende Kunst in
Wien; Chorleiter des Chor Haag und
anderer Chöre
Beginn der Vorstellung
17 Uhr / nach der Vorstellung Möglichkeit zum Besuch des Christkindlmarktes
Reisebegleitung
Anmeldung
Josef Penzendorfer
im Reisebüro Kattner
T 07434 / 42245
Nr. 2014-12-20 Workshop
Großes Festspielhaus mit Besuch des
Christkindlmarktes
Exerzitien
im Advent
Nr. 2014-12-14 Exerzitien
Salzburger
Adventsingen
„Der Sterngucker“
Nr. 2014-12-13 Kulturfahrt
vent
Sonntag, 14. Dezember 2014,
18 Uhr, bis Mittwoch,
17. Dezember, 13 Uhr
(Beginn mit Abendessen,
Ende mit Mittagessen)
Ort
Bildungshaus
Leitung
Abt em. Berthold Heigl OSB
Beitrag
€ 60,- zzgl. Aufenthalt
(Vollpension € 144,- im EZ;
€ 129,- im DZ)
Anmeldung erforderlich
Teilnehmer/innenzahl begrenzt
Förderung ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
in den Pfarren der Diözese
St. Pölten können beim
Exerzitienreferat einen
Förderungsbetrag von
€ 20,- pro Tag beantragen;
T 02742 - 324 - 3332
Beitrag
€ 12,-; für Mitglieder des
Freundeskreises und für Paare je € 10,-, Notenbeitrag ca. € 2,Anmeldung erforderlich bis 18.12.2014
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
2) Inhalt
Erstellen eines Familienstammbaumes
mit Unterstützung von geeigneten Computerprogrammen.
3) Inhalt
Matrikenforschung
im
Internet,
Erstellung einer Haus- und Hofchronik,
Erklärung der in den Matriken verwendeten
Begriffe (Kirchenlatein).
17-20 Uhr
Mittelschule Seitenstetten, Küche
Referentin Eva Maria KLAUS
Ort
Seitan-Köchin seit 1999, Blindenmarkt
Beitrag
€ 55,- (inkl. Rezeptmappe,
Kostproben verschiedener
Seitangerichte)
Mitzubringenkl. Behältnisse für übrig
gebliebene Speisen, evtl. Schürze
Anmeldung erforderlich
Ein zweihundertjähriges Schuljubiläum einer Stiftsschule mag ein guter
Anlass sein, sich zu fragen, was man
von der Schule (noch) glauben soll,
aber auch, was Glauben in der Schule
soll. Ausgehend vom Doppelcharakter
der Schule als Kultivierung und Qualifizierung lässt sich so auch erörtern, ob
und wie gegenwärtige Schulreformen
den Auftrag der Schule verändern, vielleicht
sogar gefährden.
Ort
Referent
Pädagoge, Seitenstetten
€ 60,Mitzubringen Laptop für Abend 2) und 3)
Anmeldung erforderlich
18-21 Uhr
Mittelschule Seitenstetten
Anmeldung Kurs ausgebucht
Donnerstag, 6. November 2014,
Ort
Referent
LON I
Gitarrenkurs
Intensivwochenende für Anfänger/
innen und Quereinsteiger/innen, die
von vorne beginnen wollen.
Dieser 10 Einheiten dauernde
Grundkurs ist der ideale (Wieder)
Einstieg in die Liedbegleitung ohne
Noten (LON) für Teilnehmer/innen
ab 15 Jahren. Innerhalb kürzester Zeit
werden – ohne Überforderung – große
Fortschritte erzielt. Durch gezieltes Schlagmustertraining wird rasch das Rhythmusgefühl verbessert. Bei Kursende sind Sie mit
Gitarrengriffen, Schlag- und Zupfmustern so
weit ausgerüstet, dass Sie an die 15 Lieder
gut begleiten können. Großes Augenmerk
wird auf die Genauigkeit gelegt. Erst das
reine Erklingen der Saiten lässt das Herz
höher schlagen. Zudem wird die Freude
am freien Singen und am gemeinsamen
Musizieren geweckt. Ein Übungsprogramm
für zu Hause wird mitgegeben.
19.30 Uhr
Stift Seitenstetten
Univ. Prof
Dr. Stefan T. Hopmann
Universitätsprofessor für Schul- und
Bildungsforschung
Forschungsschwerpunkte:
Vergleichende Untersuchungen zur
Lehrplan- und Schulentwicklung;
Qualitätsentwicklung in Bildungs- und
anderen sozialen Systemen
€ 5,nicht erforderlich
Veranstalter Stiftsgymnasium Seitenstetten, BildungsZentrum St. Benedikt
15 Uhr bis Samstag,
8. November 2014, 16.30 Uhr
ÜbungszeitenFreitag 15 - 17.30 und 19 - 20.30 Uhr,
Samstag 10 - 12.30 und
14.30 - 16.30 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referent
Walter Nimmerfall
Gitarrelehrer mit Herz; Ausbildung
in Sprechtechnik und Gesang sowie
Musiktherapie, Liedermacher, Gründer
der LON-Wochenend-Gitarrenkurse
(1993), seither Kursleiter in vielen
Bildungseinrichtungen
Beitrag
Anmeldung
€ 118,- zzgl. Aufenthalt
erforderlich
Beitrag
Anmeldung
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Nr. 2014-11-06A Werkkurs
19–21 Uhr, und weitere
2 Abende am 12.11. und 19.11.2014 zur gleichen Zeit
Bildungshaus
Dr. Reinhold Meyer
Beitrag
Donnerstag, 6. November,
Freitag, 7. November 2014,
Mittwoch, 5. November 2014,
Workshop Trockenfilzen
Ort
Donnerstag, 6. November 2014,
Schule glauben
Krippenfiguren
aus Wolle
Nr. 2014-11-07 Gitarrenkurs
1) Inhalt
Lesen von Dokumenten in Kurrentschrift
(es können auch eigene Urkunden und
Briefe mitgenommen werden).
Bei diesem Kochworkshop geht
es einmal nicht um die Herstellung
selbst, sondern die köstliche Verarbeitung von Seitan: von der Suppe
bis zur Nachspeise – diese gemeinsam
gekochten Speisen werden danach auch
gemeinsam verkostet.
Nr. 2014-11-06 Kochkurs
An drei Abenden beschäftigen wir
uns mit dem Lesen von Kurrentschrift,
den wichtigsten Begriffen des Kirchenlateins, Erstellung von Stammbäumen
und Matrikenforschung im Internet. Das
Seminar ist folgendermaßen unterteilt:
Köstliches mit
Seitan
Nr. 2014-11-06B Vortrag
Matrikenarbeit im Internet
Nr. 2014-11-05 Seminar
Seite 6
Kurrentschrift –
Kirchenlatein –
Ahnenforschung
Walter Nimmerfall
Samstag, 8. November 2014,
Ort
Referent
13-17 Uhr
Bildungshaus
Mag. Bernhard Haidler
Laufende Nase, kratzender Hals,
bellender Husten – im Herbst treten
Erkältungen wieder häufiger auf. Mit
Kinder-Tuina können Sie als Eltern mit
einfachen Handgriffen Kindern von 0
bis 14 Jahren helfen. Kinder-Tuina ist
eine einfache und äußerst wirksame
Massagemethode der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM).
Im Workshop erfahren Sie das Wichtigste
über Erkältungen aus Sicht der TCM,
danach werden die bei uns weitgehend
unbekannten Kinder-Tuina-Griffe erklärt und
praktisch geübt.
Beitrag
€ 25,- bzw. € 21,- für Besitzer der NÖ „Natur im Garten“ Karte
Anmeldung erforderlich unter
T 0676-848790-608 bzw. bernhard.haidler@
naturimgarten.at
Veranstalter Natur im Garten
14-17 Uhr
Bildungshaus
Referentin Dr.in Alexandra Divinzenz
Ort
Samstag, 8. November 2014,
Treffpunkt
Begleiter
Beitrag
13–17 Uhr
13 Uhr am Parkplatz des Bildungshauses
Fahrt in Fahrgemeinschaften mit Privat–PKW
Edith Habsburg–Lothringen,
DI Peter Haberfehlner
Freundeskreis BildungsZentrum
St. Benedikt
€ 5,Anmeldung erbeten
Montag, 10. November 2014,
19-22 Uhr und Montag,
24. November, jeweils
von 19-22 Uhr
19-22 Uhr und Mittwoch,
26. November, jeweils
von 19-22 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referentin Marlene Zehetner
Beitrag
€ 25,Anmeldung erforderlich
Beitrag
€ 50,- zzgl. Materialkosten
Anmeldung erforderlich
Frauenliturgie
Lieder, die Licht in
den Alltag bringen
Gitarrenkurs
Nr. 2014-11-09 Gitarrenkurs
Mit offenen Augen und Sinnen
wollen wir die Kirchen in unserer
Umgebung betrachten, bewusster
wahrnehmen und den dargestellten
Heiligen begegnen.
Vor allem aber wollen wir in Ehrfurcht
vor den Menschen, die in diesen Bauwerken
seit Jahrhunderten gebetet und gelebt
haben, die Gegenwart Gottes auf uns wirken
lassen.
Kurs I
Schneiderin
Nr. 2014-11-08B Exkursion
Kematen, Gleiss, Sonntagberg
Mitzubringen
Nähzeug, stumpfe Sticknadel, Häkelgarn Nr. 10
Mittwoch, 12. November 2014,
Ärztin für Allgemeinmedizin
BildungsZentrum St. Benedikt
Unsere Kirchen –
Schätze unseres
Glaubens
Wie vielseitig die Technik des
Zwirnknopf sticken ist, erfahren Sie in
diesem Kurs. Die Kursleiterin hat diese
Kunst weiterentwickelt. Am Programm
stehen: ausgefallene Knopfmuster,
Broschen und Schmuck. Der Anfängerkurs ist Voraussetzung, um an diesem
Kurs teilzunehmen
Kurs II
Mitveranstalter
Gitarrenworkshop für Personen,
die mind. einen Fortgeschrittenenkurs
(LON III oder IV) besucht haben und
für Quereinsteiger, die ganz gut Gitarre
spielen.
Mit Liedern (Advent- und andere
Literatur) drücken wir die Sehnsucht
nach dem Licht aus. Dabei soll die positive
Wirkung dieser Musik zum Tragen kommen.
Vielleicht entstehen auch eigene Melodien,
die uns Trost und Licht in den Alltag
bringen.
Sonntag, 9. November 2014,
Ort
Referent
14.30-18.30 Uhr
Bildungshaus
Walter Nimmerfall
Gitarrelehrer mit Herz
Frauen feiern gemeinsam
ihren Glauben
Wir Frauen laden ein, eine Stunde
gemeinsam zu beten, zu singen,
unserem Glauben auf der Spur zu sein
und einander zu stärken. Die Frauenliturgie findet jeweils am zweiten Montag
im Monat statt. Jeder Termin ist einzeln
besuchbar.
Montag, 10. November 2014,
19.30–21 Uhr, sowie am 1.12.2014 und 12.1.2015
Ort
Bildungshaus Meditationsraum
LeitungsteamAnna Rosenberger
Diözesanvorsitzende der kfb
Mag.a Lucia Deinhofer
Dr.in Renate Riedl
Theologin, Direktorin Bildungszentrum
Pharmazeutin, Geistliche Begleiterin
Beitrag
kein Beitrag
Anmeldung nicht erforderlich
Mitveranstalterin kfb
Beitrag
€ 48,Anmeldung erforderlich
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 7
für Fortgeschrittene
Samstag, 8. November 2014,
Natur im Garten
Zwirnknopfkurs
Nr. 2014-11-10 Frauenliturgie
Erkältungen selbst behandeln
Nr. 2014-11-10 Werkkurs
Weiden sind sehr wertvolle Gehölze
für einen naturnahen Garten. Sie sind
die erste Insektenweide im Frühling
(„Palmkatzerl“) aber auch wertvolles
Baumaterial zum Flechten von Zäunen,
Rankgerüsten, Raumteilern und anderen
Gebrauchsgegenständen im Garten.
Bei diesem Workshop lernen Sie, wie
man aus Weidenruten einen lebenden
Weidenzaun baut und später pflegt.
Kinder-Tuina
Nr. 2014-11-08C Workshop
Workshop Natur im Garten
Nr. 2014-11-08 Workshop
Weidenzäune
flechten
Seite 8
Samstag, 8. November 2014,
20 Uhr
Pfarrkirche Wolfsbach
Sänger/innenRegina Riel- Sopran,
Michael Wagner- Bass,
Matthias Giesen- Klavier
Moderation Josef Penzendorfer
Karten
VVK € 12,-, AK € 14,-,
erhältlich in der Raiba
Wolfsbach und im
BildungsZentrum St. Benedikt
Musik-Lunch
Lieder von Hermann Leopoldi
und Zeitgenossen
Nr. 2014-11-23 Konzert
Ort
Unterhaltungsmusik der Zwischenkriegszeit als Ventil einer Epoche
soll an diesem Tag im Mittelpunkt
stehen. Lieder des unvergesslichen
Hermann Leopoldi, aber auch von
Walter Jurmann, einem vor allem in
Hollywood erfolgreichen Komponisten
Wiener Herkunft -von ihm stammt das
durch die Comedian Harmonists berühmt
gewordene „Veronika der Lenz ist da“- und
anderen werden bei diesem vergnüglichen
Mittagessen zu hören sein.
12–15 Uhr
Bildungshaus
Ort
Sänger/innender
Solist
Klavier
Musikschulen Carl Zeller und Mostviertel
Peter Haberfehlner
Viola Römiger
Moderation
Michael Wagner
Beitrag
€ 35,- inkl. viergängigem Menü
Anmeldung erforderlich
Der Musiker und Schauspieler
Andreas Weiss zeichnet in dieser Lesung
sein ganz persönliches Bild Österreichs
von den 20er Jahren des letzten
Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Zur
Seite stehen ihm dabei sein Saxophon, der
Pianist Roland Lehofer und die Texte von
Helmut Qualtinger („Der Herr Karl“), Ernst
Jandl, H.C. Artmann, Wolfgang Borchert und
Franzobel.
„Bissig, ernst und verrückt, so kann man
diese Lesung wohl am besten beschreiben.“
(Andreas Weiss)
Freitag, 30. Jänner 2015,
Ort
Klavier
Karten
Freitag, 16. Jänner 2015,
Musik
Beitrag
19.30 Uhr
Bildungshaus
Julia Sitz, Gesang
Walter Sitz, Gitarre und Percussion
Philipp Jagschitz, Klavier
VVK: € 10,- AK € 12,- ;
Förder- und Freundeskreis des
BZ und Jugendliche: VVK:
€ 8,- AK € 10,-, erhältlich im
BildungsZentrum 07477 / 42885
und im Klosterladen des Stiftes
07477 / 42300-277
Setnt.ruBme
B
n e di kt
Seitens tet te n
Andreas Weiss
Roland Lehofer
VVK: € 12,-, AK: € 14,-,
Förder- und Freundeskreis
BZ: € 10,-; erhältlich im
BildungsZentrum T 07477 / 42885
und im Klosterladen des Stiftes
T 07477 / 42300 - 277
Operngala am
Faschingssamstag
Samstag, 14. Februar 2015,
Ort
Maturasaal
19.30 Uhr
Stift Seitenstetten
MitwirkendeChristiane
Döcker,
Mezzosopran
Christoph Filler,
Manfred Schiebel,
Karten
VVK: € 15,- / AK € 18,Mitglieder Freundeskreis BZ
€ 13,- / erhältlich im BildungsZentrum
T 07477/42885 und im Klosterladen des Stiftes
Bariton
Klavier
gsZ
il d u n
19.30 Uhr
Bildungshaus
Text und Saxophon
Ort
Sonntag, 23. November 2012,
Eine chronolgisch - kritisch heitere Geschichtsbetrachtung Österreichs des 20 Jh.
Nr. 2015-01-30A Konzert
In achtzig Minuten um die Welt
– dieses Vorhaben scheint selbst in
unserer schnelllebigen Zeit ein Ding der
Unmöglichkeit zu sein. Und doch lädt
Julia Sitz genau dazu in das Bildungszentrum St. Benedikt in Seitenstetten
ein. Begleitet wird sie auf ihrer musikalischen Reise von den beiden Globetrottern
Philipp Jagschitz am Klavier und Walter Sitz
an der Gitarre und den Percussions.
An diesem Abend hat nicht nur jede
Sprache ihre eigene Melodie, sondern auch
jede Melodie ihre eigene Sprache. Lehnen
Sie sich zurück und lassen Sie sich in die
verschiedenen Kulturen und Länder dieser
Erde entführen, auf den Brettern, die die
Welt bedeuten. Und wer weiß, vielleicht
verzögert sich die Ankunft zurück ja
genauso, wie jene von Phileas Fogg.
„Oh du mein
Österreich“
Nr. 2014-11-14A Konzert
Lieder und Duette von Mozart, Haydn,
Beethoven, Schubert, Mendelssohn u.a.
Kooperationsveranstaltung mit dem
Kulturverein Wolfsbach.
In achtzig
Minuten
um die Welt
Nr. 2015-01-16 Konzert
Liederabend
Nr. 2014-11-08A Liederabend
Musik
Themenschwerpunkte
1 Führung durch die Pilgerausstellung im Stift
Seitenstetten
1 Exkursion: Besuch der Wallfahrtsbasilika
Sonntagberg mit Führung zur Neugestaltung des Altarraumes
1 Begegnung mit Schülern und Professoren
des Stiftsgymnasiums in der neuen
Turnhalle
1 Bibelvormittag
1 Juden im Mostviertel: mit Dr. Johannes
Kammerstätter
1 Naturseifen selbst gemacht
Eindrücke aus dem 6-wöchigen Einsatz mit Ärzte
ohne Grenzen
Dezember 2013
Vor 5 Tagen ist Juba, die Hauptstadt
von Süd Sudan unter Beschuss gestanden.
Hunderte Menschen werden auf der Stelle
hingerichtet, über tausend Tote, in wenigen
Tagen, mehrere 100.000 Menschen auf der
Flucht. In dem Staat, ist noch keine 3 Jahre
alt, tobt ein blutiger Bürgerkrieg ...
Doch davon weiß ich nichts. Ich feiere
meinen 50. Geburtstag mit Freunden in
Seitenstetten. Was wünscht man sich, mit
50 Jahren, wenn man eigentlich alles hat? Ich wünsche mir zu teilen. Spende für Ärzte
ohne Grenzen statt Geschenke.
für leicht Fortgeschrittene
bis Fortgeschrittene
Dieser Deutschkurs richtet sich an
MigrantInnen mit Basiskenntnissen, die
vor allem das Schreiben, aber auch das
Sprechen, das Lesen und das Hörverstehen in Deutsch als Zweitsprache üben
möchten.
Donnerstag, 6. November 2014,
15-16.45 Uhr, sowie weitere
4 Termine am 13.11., 20.11., 27.11., und 4.12. 2014 zur gleichen Zeit (gesamt 10 UE)
Folgekurs
Donnerstag, 11. Dezember 2014,
15-16.45 Uhr, sowie weitere 4 Termine am 18.12., 8.1.2015, 15.1. und 22.1. zur gleichen Zeit (gesamt 10 UE)
Referentin
Emmanuelle Gravier-Berger
Diplomierte Sozialpädagogin, Studium
der deutschen Philologie mit Spezialisierung auf DaF an der Uni Montpellier
und an der Uni Tübingen (Bachelor),
Hochschulzertifikat „Grundlagen und
Konzepte des DAF-Unterrichts“ an der
Uni München, Zusatzausbildungen in
der Sprachanimation
Beitrag
10 Uhr bis Freitag,
14. November 2014, 10 Uhr
Ort
Bildungshaus
Leitung
Edith Habsburg-Lothringen, Marianne Haberfehlner, Dipl.- Ing. Peter Haberfehlner
MitwirkendeAbt Berthold Heigl OSB,
P. Franz Hörmann OSB,
P. Martin Mayrhofer OSB
Dr. Johannes Kammerstätter,
ROL Elfriede Monihart,
Eva Perndl
Beitrag
€ 65,- plus Aufenthalt
(EZ: VP € 180,50 /
DZ: VP € 160,50)
Anmeldung erforderlich,
Teilnehmer/innenzahl begrenzt
Veranstalter BZ und Seniorenreferat
der Diözese St. Pölten
Gefördert durch das Seniorenreferat der
Diözese St. Pölten
Mit finanzieller Unterstützung des
Seniorenreferates der NÖ Landesregierung
€ 60,- pro Kurs,
zzgl. Kopiergeld
Anmeldung erforderlich
Montag, 10. November 2014,
4.Juli 2014
Anruf aus Wien, Ärzte ohne Grenzen:
Michaela, jetzt habe ich was für dich: Ein
Einsatz für 6 Wochen, am 1.September bist
du wieder zurück. Süd Sudan. Die Mission
wird hart, weil Regenzeit ist, Hungernot,
Malaria, Cholera gerade ausgebrochen, mit
den ersten Todesfällen, drastischer Anstieg.
Benötigt wird ein Kinderarzt ...
Ich weiß, dass ich gesund zurückkomme
und weiß, dass ich gehen muss, vielleicht
passt es nie wieder so gut.
Dr. in Michaela Fried möchte uns durch
Tagebucheinträge und Fotos an ihren Einsatz
im Südsudan teilhaben lassen.
Im Nachhinein kann bei der
Arbeiterkammer um finanzielle
Unterstützung angesucht werden.
Anmeldung
Mindestens 5 Teilnehmer/innen
Einstieg am 06.11.14 und am 11.12.14 möglich
Dienstag, 11. November 2014,
19.30 Uhr
Bildungshaus
Referentin Dr.in Michaela Fried,
Ort
Fachärztin für Kinderheilkunde und
Kinderpsychiatrie, Seitenstetten
Beitrag
€ 8,Die Einnahmen kommen dem Projekt
zugute
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 9
Deutsch als
Fremdsprache
(DaF)
Nr. 2014-11-06 Sprachkurs
Wir laden alle Seniorinnen und
Senioren, Männer, Frauen, Ehepaare, zu
ein paar Tagen in froher Gemeinschaft
ein. Eine gute Möglichkeit, sich das zu
Weihnachten, zum Geburtstag oder zu
einem Jubiläum zu wünschen.
Menschen ohne
Grenzen in Zeiten der
Cholera:
Süd Sudan 2014
Nr. 2014-11-11 Vortrag
Wege zum Leben gemeinsam
gehen
Nr. 2014-11-10A Seminar
Seniorentage
Freitag, 14. November 2014,
17.30 Uhr bis Sonntag,
16. November, 2014, 13.30 Uhr
Kurszeiten Beginn mit dem Abendessen
um 18 Uhr, Freitag 20-21.30
Uhr, Samstag 9-12 Uhr,
15.30-18 Uhr, 20-21.30 Uhr,
Sonntag 9-12 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referenten Hubert Pausinger,
Lucian Closca
Selbst gemacht
Seifen selbst herstellen ist keine
große Hexerei, sondern bedarf des
richtigen Rohmaterials, Blüten,
ätherischen Öle und anderer Naturmaterialien. Der Phantasie sind dabei
keine Grenzen gesetzt. Diese Seifen sind
perfekt als kleine Geschenke und für
Allergiker geeignet.
Mitzubringen
Schutzbrille, Schürze, Gummihandschuhe, diverse Plastikdosen (Joghurtbecher,
Eisdosen, Topfenbecher ...), eine Schachtel
zum Transport.
19-21 Uhr
Bildungshaus
Referentin Eva Perndl
Beitrag
€ 25,- zzgl. Materialkosten
(für 1/2 kg Seife ca. € 20,-)
Anmeldung erforderlich
Ort
Auch wenn sie sich vollwertig
ernähren wollen, müssen sie nicht auf
feine Torten, Rouladen oder Kuchen
verzichten. Verschiedene Getreidesorten
frisch vermalen eignen sich sehr
gut zum Backen. Auch für die jetzt
aktuellen Weihnachtskekse gibt es
einige Anregungen, wie sie mit Vollkorn
gelingen.
Nach erfolgreichem Backen werden
wir alles bei einem Glas Weihnachtspunsch
verkosten!
Hubert Pausinger
Galerieabende
Backen mit
Vollkorn
Nr. 2014-11-19A Kochkurs
€ 110,-; für Studierende € 90,Anmeldung erforderlich
Entdeckungsreisen in der kunsthistorischen Sammlung des Stiftes Seitenstetten. P. Martin Mayrhofer, der Kustos
der stiftlichen Sammlungen, wird an
diesen Abenden wechselweise Hauptwerke und deren Meister vorstellen.
Dienstag, 18. November
2014,
Ort
Beitrag
um 19.30 Uhr, sowie am 16.12.2014 und 20.01.2015
zur gleichen Zeit
Galerie des Stiftes
€ 7,-
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Hebammen laden alle Mamas und
Papas mit Babys und Kleinkindern bis
zum Alter von 3 Jahren ein zu einem
monatlichen Treffen. In gemütlicher
Atmosphäre möchten wir euch
gerne ein kleines Frühstück anbieten.
Außerdem steht jedes Treffen unter
einem Motto. Wir stehen auch gerne
für aktuelle Fragen zur Verfügung
(Gewichtskontrolle,
Schlafprobleme,
Zahnen).
Mittwoch, 19. November 2014,
Musicosophia-Schule, St. Peter im
Schwarzwald www.musicosophia.com
Beitrag
Stöpserltreffen
Nr. 2014-11-20 Seminar
J. S. Bach hatte seine Kantaten,
wie er selber sagte, „zur Erbauung
des Gemüts“ geschrieben. In diesem
Seminar werden wir mit Hilfe der
Musicosophia-Hör-Methode die musikalischen Seelenbilder herausarbeiten, die
hinter den Texten verborgen liegen und
einem gewöhnlichen Hören nicht zugänglich
sind. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Naturseifen
Nr. 2014-11-19 Seminar
Nr. 2014-11-14 Seminar
J. S. Bach: Die musikalische
Botschaft seiner Kantaten
Nr. 2014-11-18 Führungen
Seite @0
Musicosophia
Donnerstag, 20. November 2014,
9-11 Uhr
Thema
Die Windelkiste – natürlich wickeln
Alternativen zu Pampers&Co
Sabine Bauernfried,
Randegg, www.windelkiste.at
Donnerstag, 18. Dezember 2014,
9-11 Uhr
Thema
Weihnachten feiern mit Kindern
an diesem Vormittag werden wir uns
gemeinsam mit Liedern und besinnlichen
Texten auf das Weihnachtsfest einstimmen.
Donnerstag, 15. Jänner 2015,
9-11 Uhr
Thema
Warmes Frühstück für die Winterzeit
Herstellung und Verkostung
Elfriede Freundl
dipl. Ernährungstrainerin, Biberbach
Ort
Leitung
Mittwoch, 19. November 2014,
18-22 Uhr
Küche Mittelschule Seitenstetten
Referentin Elfriede Freundl
Ort
Biberbach, Dipl. Ernährungstrainerin
Beitrag
€ 40,- inkl. Rezepte und Lebensmittel
Anmeldung erforderlich
Beitrag
Bildungshaus
Angela Dorfer,
Eva Leitner,
Iris Oberbramberger,
Bettina Schatzeder,
Bianca Viertelmayr
Hebammen
€ 5,Anmeldung erforderlich
Förderung durch die Beratungsstelle
Rat und Hilfe für Ehe-, Partner-, Familienund Lebensberatung. www.ratundhilfe.net
Freitag, 21. November 2014,
14-17 Uhr und Samstag,
22. November 2014, 9-16 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referentin Marianne Veigl
beschäftigt sich mit Keramik,
Aquarell- und Acryltechnik
Beitrag
Anmeldung
Wirtschaften,
Wir laden alle Interessierten
herzlich ein zum monatlich stattfindenden ATTAC Mostviertel West Gruppentreffen. Jede/r, der mitdiskutieren,
mitdenken möchte, ist willkommen.
Dienstag, 25. November 2014,
19 Uhr, sowie am 27. Jänner
2015 zur gleichen Zeit.
Ort
Bildungshaus
OrganisationATTAC Mostviertel-West
Beitrag
kein Beitrag
Anmeldung nicht erforderlich
Naturkosmetik für
Anfänger/innen
€ 85,erforderlich
Schüssler Salze
Grundkurs
Nr. 2014-11-22 Seminar
selbst hergestellt
Vitalität und Wohlbefinden mit
Schüssler Salzen. Bei diesem Wochenendseminar lernen Sie die vielfältige
Wirkweise von Schüssler Salzen bei
Mensch, Tier und Pflanze kennen.
Diese unterstützen biophysikalische
und biochemische Vorgänge im Körper
und stellen eine wesentliche Hilfe zur
Gesundheitsvorsorge für die ganze Familie
dar. Grenzen der Selbstbehandlung werden
thematisiert. Eine Einführung in die Antlitzanalyse für den Hausgebrauch rundet das
Angebot ab.
Samstag, 22. November 2014,
13-18 Uhr, sowie Sonntag,
23. November 2014, 13-18 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referentin Margarete Mann
Dipl. Päd., Lebens- und Mineralstoffberaterin, kess-Trainerin,
Krems an der Donau
Beitrag
Anmeldung
€ 95,- inkl. Kursunterlagen
erforderlich
Fühlen Sie sich in Ihrer Haut auch
manchmal unwohl? Ein Grund dafür
könnten Ihre Pflegeprodukte sein. In
diesem Seminar lernen Sie daher sich
selbst auf Basis von Naturprodukten
eine Ringelblumensalbe, Lippenpflege
und Badekugeln herzustellen.
Mitzubringen: Schutzbrille, Schürze,
Gummihandschuhe.
Maria Irauschek zeigt Bilder einer
beeindruckenden Reise zu den Gewürzund Teebauern in Sri Lanka.
Mit einer Gruppe von Weltladenmitarbeitern aus ganz Österreich bereiste
sie im März Sri Lanka, um einige
Fairtrade Partner kennenzulernen.
Sie besuchte Kleinbauern, die
Gewürze und Tee produzieren, Gewürz- und
Teefabriken sowie zwei Spielzeugprojekte.
Sie berichtet von deren Arbeitsbedingungen
und Lebensumständen, die sich dank des
fairen Handels deutlich verbessert haben.
Mittwoch, 26. November 2014,
19.30 Uhr
Bildungshaus
Referentin Maria Irauschek
Ort
Weltladen Amstetten
Beitrag
Freiwillige Spenden
Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter Arbeitskreis für Entwicklungs-
zusammenarbeit
Pfarre Seitenstetten
Mitveranstalter
Bildungszentrum St. Benedikt
Mittwoch, 26. November 2014,
19–21 Uhr
Bildungshaus
Referentin Eva Perndl
Beitrag
€ 25,- zzgl. Materialkosten
(ca. € 30,-)
Anmeldung erforderlich
Ort
Krippenfiguren
aus Wolle
Workshop Trockenfilzen
Aus unversponnener Schafwolle
gestalten wir in zwei Abenden die
Heilige Familie und ihre Besucher.
Gearbeitet wird in diesem Filzkurs
in der Trockenfilztechnik mit einer
Filznadel. Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Donnerstag, 27. November 2014,
18-21 Uhr, und Donnerstag,
4. Dezember, zur gleichen Zeit
Ort
Atelier Mittelschule Seitenstetten
Referentin Barbara Grillitsch
Beitrag
€ 40,-, zzgl. Materialkosten
Anmeldung erforderlich
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite @1
Nr. 2014-11-26A Vortrag
Themenschwerpunkt
„Friedensfähiges
Medien, Demokratie“
Projektreise
Sri Lanka
Nr. 2014-11-27 Werkkurs
Mitzubringen
Keilrahmen, Acrylfarben, Pinsel, diverse
Spachteln, Maltuch. Wenn vorhanden,
Spachtelmasse und Sprühflasche.
Monatstreffen
Nr. 2014-11-25 Monatstreffen
Schwerpunkt dieses Seminar ist,
durch Strukturpaste und vielschichtiges Auftragen der Farben, ein für
den Betrachter interessantes Bild zu
gestalten. Durch Farbkombinationen
und mehrere Arbeitsschritte sollen in
Ihnen kreative Ideen entstehen.
ATTAC
Mostviertel-West
Nr. 2014-11-26 Seminar
Für AnfängerInnen und
Fortgeschrittene
Nr. 2014-11-21 Seminar
Abstrakte
Malerei in Acryl
Seite 12
November 2014 bis
Februar 2015
Oktober
Ins Licht gerückt
Nacht der 1000 Lichter
Termin
Freitag, 31. Oktober 2014,
19 Uhr
Treffpunkt Portal des Stiftes Seitenstetten
Veranstalter Stift Seitenstetten,
Stiftsgymnasium,
Jugendhaus Schacherhof,
Pfarre Seitenstetten und Bildungszentrum
Krippenfiguren aus Wolle
Zwirnknopfkurs
Workshop Trockenfilzen
Termin
Donnerstag, 6. November 2014,
18 Uhr, Atelier Mittelschule
Referentin Barbara Grillitsch
für Fortgeschrittene
Termin
Montag, 10. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Marlene Zehetner
Vortrag Schule glauben
Frauenliturgie
Termin
Frauen feiern gemeinsam ihren Glauben
Termin
Montag, 10. November 2014,
19.30 Uhr, Bildungshaus
LeitungsteamAnna Rosenberger,
Mag.a Lucia Deinhofer,
Dr.in Renate Riedl
Referent
Donnerstag, 6. November 2014,
19 Uhr, Stift Maturasaal
Dr. Stefan Hopmann
LON I Gitarrenkurs
Termin
Referent
Freitag, 7. November 2014,
15 Uhr, Bildungshaus
Walter Nimmerfall
Fotografie trifft Malerei
November
Nadelbinden
Alte Handarbeitstechniken
Termin
Montag, 3. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Marlene Zehetner
Bibelabend
zu den Sonntagslesungen
Termin
Montag, 3. November 2014,
19.45 Uhr, Bildungshaus
Referent
P. Michael Prinz OSB
Meine Lieblingsrezepte
im Winter
Fünf-Elemente-Kochkurs
Termin
Dienstag, 4. November 2014,
17 Uhr, Mittelschule Küche
Referentin Heike Kuttner
TCM-Ernährungsberaterin
Tarock
Königrufen für Anfänger
Termin
Dienstag, 4. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Leitung
Mag. Johann Merkinger
Kurrentschrift – Kirchenlatein –
Ahnenforschung
Matrikenarbeit im Internet
Termin
Mittwoch, 5. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referent
Dr. Reinhold Meyer
Kreativ-Atelier
Wolfgang Tanner, Salzburg
Vernissage Freitag, 7. November 2014,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Eröffnung Franz Rittmannsberger
Weidenzäune flechten
Workshop Natur im Garten
Termin
Samstag, 8. November 2014,
13 Uhr, Bildungshaus
Referent
Mag. Bernhard Haidler,
Natur im Garten
Unsere Kirchen – Schätze
unseres Glaubens
Kematen, Gleiss, Sonntagberg
Termin
Samstag, 8. November 2014,
13 Uhr, Bildungshaus
Begleiter
Edith Habsburg–Lothringen und DI Peter Haberfehlner
Kinder-Tuina
Erkältungen selbst behandeln
Termin
Samstag, 8. November 2014,
14 Uhr, Bildungshaus
Referentin Dr.in Alexandra Divinzenz
Liederabend
Termin
Samstag, 8. November 2014,
20 Uhr, Pfarrkirche Wolfsbach
Sänger/innenRegina Riel - Sopran,
Michael Wagner - Bass,
Matthias Giesen - Klavier
Moderation Josef Penzendorfer
Lieder, die Licht in den Alltag
bringen
Gestalten mit P. Martin Mayrhofer
Termin
Mittwoch, 5. November 2014,
19 Uhr, Atelier von P. Martin
im Meierhof
Leitung
P. Martin Mayrhofer
Gitarrenkurs
Termin
Sonntag, 9. November 2014,
14.30 Uhr, Bildungshaus
Referent
Walter Nimmerfall
Köstliches mit Seitan
Wege zum Leben gemeinsam gehen
Termin
Montag, 10. November 2014,
10 Uhr, Bildungshaus
Begleitung Edith Habsburg-Lothringen,
Marianne Haberfehlner,
DI Peter Haberfehlner
Termin
Donnerstag, 6. November 2014,
17 Uhr, Küche Mittelschule
Referentin Eva Maria KLAUS
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seniorentage
Menschen ohne Grenzen –
in Zeiten der Cholera:
Süd Sudan 2014
Eindrücke aus dem 6-wöchigen Einsatz mit
Ärzte ohne Grenzen
Termin
Dienstag, 11. November 2014,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Referentin Dr.in Michaela Fried
Zwirnknopfkurs
für Fortgeschrittene
Termin
Mittwoch, 12. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Marlene Zehetner
Deutsch als Fremdsprache (DaF)
Für Fortgeschrittene – Folgekurs
Termin
Donnerstag, 13. November 2014,
15 Uhr, Bildungshaus
Referentin Emmanuelle Gravier-Berger
Musicosophia
J. S. Bach: Die musikalische Botschaft seiner
Kantaten
Termin
Freitag, 14. November 2014,
17.30 Uhr bis Sonntag,
16. November, 2014,
13.30 Uhr, Bildungshaus
Referenten Hubert Pausinger, Lucian Closca
Basisbildung in Deutsch als
Fremdsprache (DaF) II
Folgekurs
Termin
Montag, 17. November 2014,
16 Uhr, Bildungshaus
Referentin Emmanuelle Gravier-Berger
Galerieabende
Termin
Referent
Dienstag, 18. November 2014,
19.30 Uhr, Galerie Stift
P. Martin Mayrhofer OSB
Naturseifen selbst gemacht
Termin
Mittwoch, 19. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Eva Perndl
Backen mit Vollkorn
Termin
Mittwoch, 19. November 2014,
18 Uhr, Küche Mittelschule
Seitenstetten
Referentin Elfriede Freundl
Ein Hauch von Weihnacht
Termin
Winterliche - weihnachtliche Geschichte
belebt durch Klang
Termin
Dienstag, 2. Dezember 2014,
19-20.30 Uhr, Bildungshaus
Referent/innenDoris Lettner und Ivonne Näther
Leitung
Donnerstag, 20. November 2014,
9 Uhr, Bildungshaus
Angela Dorfer, Eva Leitner,
Iris Oberbramberger,
Bettina Schatzeder,
Bianca Viertelmayr
Abstrakte Malerei in Acryl
Kreativ-Atelier
Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene
Termin
Freitag, 21. November 2014,
14 Uhr, Bildungshaus
Referentin Marianne Veigl
Gestalten mit P. Martin Mayrhofer
Termin
Mittwoch, 3. Dezember 2014,
19 Uhr, Atelier von P. Martin
im Meierhof
Leitung
P. Martin Mayrhofer
Grundkurs Schüssler Salze
Gitarrenkurs
Termin
LON Kurs für Fortgeschrittene
Termin
Freitag, 12. Dezember 2014,
15 Uhr, Bildungshaus
Referent Walter Nimmerfall
Samstag, 22. November 2014,
13 Uhr, Bildungshaus
Referentin Margarete Mann
Musik-Lunch
Lieder von Hermann Leopoldi und
Zeitgenossen
Termin
Sonntag, 23. November 2012,
12 Uhr, Bildungshaus
SängerInnender Musikschulen Carl Zeller und Mostviertel
Solist: Peter Haberfehlner
Am Klavier: Viola Römiger
Moderation Michael Wagner
ATTAC Mostviertel-West
Monatstreffen
Termin
Dienstag, 25. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
OrganisationATTAC Mostviertel-West
Naturkosmetik für Anfänger/
innen
Termin
Mittwoch, 26. November 2014,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Eva Perndl
Projektreise Sri Lanka
Termin
Mittwoch, 26. November 2014,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Referentin Maria Irauschek
Krippenfiguren aus Wolle
Workshop Trockenfilzen
Termin
Donnerstag, 27. November 2014,
18 Uhr, Atelier Mittelschule
Referentin Barbara Grillitsch
Besinnungstag für Frauen
Thema: Da berühren sich Himmel und Erde
Termin
Samstag, 29. November 2014,
9 Uhr, Stift Benediktussaal
Referenten Anna Rosenberger,
P. Dominik Riegler OSB
Dezember
Die Hl. Schrift im Kirchenjahr
Einführung in des Lesejahr B
Termin
Montag, 1. Dezember 2014,
19.45 Uhr, Bildungshaus
Referent
P. Michael Prinz OSB Pfarrer
in Mauer-Öhling
Adventkonzert mit Lesung –
Kunst und Glaube
P. Gustav Schörghofer SJ liest aus seinem
Buch „Drei im Blau“:
Wo sich Glaube und Kunst begegnen – und
auf den Menschen treffen.
Musikalische Gestaltung
Termin
Die querPfeifer
Freitag, 12. Dezember 2014,
19.30 Uhr, Stift Benediktussaal
Salzburger Adventsingen
„Der Sterngucker“
Jänner
Schweigend in Gottes
Gegenwart verweilen
Kontemplation
Termin
Freitag, 2. Jänner 2015,
10 Uhr, Bildungshaus
Leitung Sr. Huberta Rohrmoser
Mitten drin’ im
Weihnachtsfestkreis
Termin
Mittwoch, 7. Jänner 2015,
9 Uhr, Bildungshaus
ReferentinnenAnita Nussmüller,
Mag.a Monika Tieber-Dorneger
Kreativ-Atelier
Gestalten mit P. Martin Mayrhofer
Termin
Mittwoch, 7. Jänner 2015,
19 Uhr, Atelier von P. Martin
im Meierhof
Leitung
P. Martin Mayrhofer
Gemeinsam die Hofübergabe
gestalten ...
damit es gut weitergeht!
Termin
Samstag, 10. Jänner 2015,
Bildungshaus
Referent/innenSusanne Fischer,
Erhard Reichsthaler,
Dr. Franz Staudinger
Bewegung bringt’s!
Großes Festspielhaus - mit Besuch des
Christkindlmarktes
Termin
Samstag, 13. Dezember 2014
Reisebegleitung Josef Penzendorfer
Funktionelle Gymnastik zum Schutz der
Wirbelsäule
Termin
Montag, 12. Jänner 2015,
20 Uhr, Turnsaal Volksschule
Referentin Helga Schneckenreither
Exerzitien im Advent
Bibelabend
„Den Brunnen tiefer graben“ – Schöpfen aus
den Quellen des Heiles
Termin
Sonntag, 14. Dezember 2014,
18 Uhr, Bildungshaus
Leitung Abt em. Berthold Heigl OSB
zu den Sonntagslesungen
Termin
Montag, 12. Jänner 2015,
19.45 Uhr, Bildungshaus
Referent
P. Michael Prinz OSB
Galerieabende
Für Anfänger/innen
Termin
Dienstag, 13. Jänner 2015,
18.30 Uhr, Bildungshaus
Referentin Hanene Frank
Termin
Referent
Dienstag, 16. Dezember 2014,
19.30 Uhr, Galerie des Stiftes
P. Martin Mayrhofer OSB
Stöpserltreffen
Termin
Leitung
Donnerstag, 18. Dezember 2014,
9 Uhr, Bildungshaus
Angela Dorfer, Eva Leitner,
Iris Oberbramberger,
Bettina Schatzeder,
Bianca Viertelmayr
Orientalischer Bauchtanz
SMOVEY & FITNESS: Let´s move,
swing and smile
Termin
Mittwoch, 14. Jänner 2015,
19 Uhr, Bildungshaus
Christa Fehringer
Leitung
Stöpserltreffen
Termin
Singtag zur Weihnacht
Wer auf der Suche ist ...
Termin
Samstag, 20. Dezember 2013,
9 Uhr, Bildungshaus
Leitung
Prof. Edgar Wolf
Donnerstag, 15. Jänner 2015,
9 Uhr, Bildungshaus
Angela Dorfer, Eva Leitner,
Iris Oberbramberger,
Bettina Schatzeder,
Bianca Viertelmayr
Leitung
In achtzig Minuten um die Welt
Termin
Freitag, 16. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Julia Sitz, Walter Sitz,
Philipp Jagschitz
Musik
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 13
Stöpserltreffen
Freitag, 16. Jänner 2015,
18 Uhr, Bildungshaus
Referentin Mag.a Angelika Widrich
Eheseminare
Für Paare, die sich auf die kirchliche
Trauung vorbereiten
Termin
Sonntag, 18. Jänner 2015,
8.30 Uhr, Bildungshaus
Referenten Lucia und Johannes Deinhofer, Tanja und Georg Steinwendtner, Beatrix Cmolik,
Abt Petrus Pilsinger
Glaubenstage
Termin
Sonntag, 18. Jänner 2015,
18 Uhr, Bildungshaus
KR Walter Sommerer
„Oh du mein Österreich“ –
Konzert
Eine chronolgisch - kritisch - heitere
Geschichtsbetrachtung Österreichs des 20 Jh.
Termin
Freitag, 30. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Musiker
Text und
Saxophon: Andreas Weiss
Klavier: Roland Lehofer
LON I Gitarrenkurs
Termin
Referent
Freitag, 30. Jänner 2015,
15 Uhr, Bildungshaus
Walter Nimmerfall
FEBRUAR
Backen mit
Stefan
Der Zuckerartist Stefan Loidl ist
unser neuer Referent für die beliebten
Backkurse.
Weiterhin werden Rezepte aus
den Kochbüchern von Herrn Franz
Schmeissl, aber auch neue Rezepte
aus dem Repertoire von Stefan Loidl
ausprobiert.
Diesmal stehen auf dem Programm:
Weihnachtsbäckereien
Samstag, 29. November 2014,
Gewaltfreie Kommunikation –
eine Sprache des Herzens
Einführungsseminar in die gewaltfreie
Kommunikation für Paare
Termin
Freitag, 6. Februar 2015,
16 Uhr, Bildungshaus
Referentin Mag.a Birgit Schmidt
Referent
Mehr Freude – weniger Stress
Termin
Montag, 19. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Referentin Monika Distelberger
Galerieabende
Freies Malen in Aquarell
Referent
Elternkurs KESS erziehen ...
Termin
Referent
Dienstag, 20. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Galerie des Stiftes
P. Martin Mayrhofer OSB
Meditation – Leise Worte...
Wohnen bei sich selbst im Angesicht Gottes
Termin
Donnerstag, 22. Jänner 2015,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Josefine Zittmayr
Ganzheitliche Entspannung und
spezielle Stärkung des Rückens
Atempädagogik mit Norbert Faller
Termin
Freitag, 23. Jänner 2015,
17 Uhr, Bildunghaus
Referent
Dipl.-Päd. Norbert Faller
Freitag, 6. Februar 2015,
9 Uhr, Bildungshaus
Referentin Marianne Veigl
Eheseminare
Für Paare, die sich auf die kirchliche
Trauung vorbereiten
Termin Sonntag, 8. Februar 2015,
8.30 Uhr, Bildungshaus
Referenten Lucia und Johannes Deinhofer, Elfi und Stefan Fehringer,
Beatrix Cmolik,
Abt Petrus Pilsinger
Termin
Die Schatzkiste unserer
Beziehung
Seminar mit Candlelight Dinner für Paare
Termin
Samstag, 14. Februar 2015,
15 Uhr, Bildungshaus
Referent Mag. Josef Lugmayr
Klosterarbeiten
Gottesdienst für Liebende
eingerichtete Bilder
Termin
Samstag, 24. Jänner 2015,
8.30 Uhr, Stift Benediktussaal
Leitung Karoline Mayrbäurl
Termin
Dienstag, 27. Jänner 2015,
19 Uhr, Bildungshaus
Referentin Heidi Ramskogler
Tanzimprovisation
Jahreszeitentanz
Termin
Mittwoch, 28. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Bildunghaus
Referentin Maria Schweiger
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Zuckerartist, kontakt@stefan-loidl.at
Beitrag
€ 35,- inkl. Zutaten, Material und Rezepte
Anmeldung erforderlich
Die Hl. Schrift im
Kirchenjahr
Einführung in das Lesejahr B
An diesem Abend wird P. Michael
Prinz eine Einführung in das neue
biblische Lesejahr - Markusevangelium
geben.
Samstag, 14. Februar 2014,
20 Uhr, Stift Maturasaal
Ein Glaubensweg für Gruppen und
Pfarrgemeinden
Termin
Freitag, 23. Jänner 2015,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Referenten Mag.a Michaela Lugmaier,
Mag. Johannes Deinhofer
Termin
14-18 Uhr
Küche Mittelschule Seitenstetten
Stefan Loidl
Operngala
Unterwegs nach Emmaus
Ort
Termi
Empathietraining
Nr. 2014-11-29 Backkurs
Termin
Leitung
Sonntag, 15. Februar 2015,
9.30 Uhr, Bildungshaus Kapelle
Abt Petrus Pilsinger OSB,
Anna Rosenberger,
Lucia Deinhofer
Als der Bär am Zelt anklopfte
Reisevortrag
Freitag, 20. Februar 2015,
19.30 Uhr, Bildungshaus
Referenten Klara und Florian Prüller-Prinz
Termin
Montag, 1. Dezember 2014,
Referent
19.45 Uhr
Bildungshaus
KR P. Michael Prinz OSB
Anmeldung
nicht erforderlich
Ort
Pfarrer in Mauer-Öhling
Nr. 2014-12-01 Seminar
Seite @4
Taufpastoral als Weg
Voraussetzung
Die Gitarrengriffe A, D, E, G, H7, C, F,
a, d, e und die gebräuchlichsten Schlagund Zupfmuster. Keine Notenkenntnisse
erforderlich.
Es werden viele Lieder unterschiedlicher
Musikrichtungen kennen, spielen und singen
gelernt. Der Bogen spannt sich von Country
Songs, Austropop, Internationalen Hits,
Liedermachern, Schlagern, Volksliedern bis
hin zur geistlichen Musik.
Die Begleitvorschläge sind genau dem
Charakter des jeweiligen Liedes entsprechend und so macht die Liedbegleitung
doppelt Spaß.
Die wichtigsten Barrégriffe werden
vorgestellt und eingeübt. Faszinierende
Pickings (besonders schöne Zupfmuster),
wie sie von vielen Liedermachern erfolgreich eingesetzt werden, stehen auch auf
dem abwechslungsreichen Programm.
Vorspiele – Übergänge – „HämmeringOn“, etc. verleihen dem Lied noch das
gewisse Etwas. Alles soll genau gespielt
werden, damit die positive Wirkung der
Musik voll zum Tragen kommt.
Die Liedauswahl wird durch Weihnachtslieder ergänzt.
Kontemplation
Kontemplation ist ein Weg der
Einübung in ein Beten ohne Worte, ein
liebevolles, schweigendes Verweilen in
der Gegenwart Gottes. Ihm halte ich
gleichsam mein Herz hin wie einer
heilenden Sonne – mit allem, was drinnen
ist ...
Programm
Schrittweise Einführung in die Kontemplation nach P. Jalics. Wir gehen den Weg
der Wahrnehmung vom aufmerksamen
Innewerden der äußeren Wirklichkeit zur
immer intensiveren Sammlung.
Eine nüchterne, einfache Gebetsform für
Menschen, die Sehnsucht nach Stille haben
und die einen unmittelbaren Zugang zu Gott
suchen.
1
1
1
1
1
Körperübungen am Morgen
Gemeinsame Meditationszeiten
Zeit, um in die Natur hinauszugehen
Einzelbegleitung als Angebot
Eucharistie- oder Wortgottesfeier
Der Kurs verläuft durchgehend im
Schweigen
Buchempfehlung: Franz Jalics, Kontemplative Exerzitien, Echter Verlag 2001
Mittwoch, 7. Jänner 2015,
15 Uhr bis Samstag,
13. Dezember 2014, 16.30 Uhr
Kurszeiten Freitag 15-17.30 und
18.30-20 Uhr,
Samstag 10-12.30 und
14.30-16.30 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referent
Walter Nimmerfall
9–17 Uhr
Bildungshaus
ReferentinnenAnita Nussmüller,
Ort
Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie der
Diözese St. Pölten
Gitarrelehrer mit Herz
€ 118,- plus Aufenthalt
Anmeldung erforderlich bis 5. 12. 2014
Wir sind beim Hochfest der
Erscheinung des Herrn angekommen.
Wir machen halt am Weg durch die
Weihnachtszeit und fragen, was es mit
den besonderen Tagen zwischen Sankt
Martin und Maria Lichtmess auf sich hat.
Welche Symbole begegnen uns auf diesem
Weg? Was erzählen sie über die christlichen
Wurzeln des Festes?
Zuerst gibt es Information und Austausch
zu den Themen des Weihnachtsfestkreises.
Danach sind Sie eingeladen, der tieferen
spirituellen Bedeutung für das eigene Leben
nachzuspüren und diese – mit Anleitung
– in einem Text zu „verdichten“. So finden
Sie zu Ihren ganz persönlichen Weihnachtstexten, von Ihnen formuliert und gelebt.
Dabei sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.
Elemente
Freitag, 12. Dezember 2014,
Beitrag
Freitag, 2. Jänner 2015,
Ort
Leitung
Beitrag
Anmeldung
10 Uhr, bis Dienstag, 6. Jänner, 9 Uhr
Bildungshaus
Sr. Huberta Rohrmoser
Meditations- u. Exerzitienleiterin, Erla
€ 100,- zzgl. Aufenthalt
erforderlich
Mag.a Monika
Tieber-Dorneger
Beitrag
€ 25,- zzgl. Mittagessen
und gefördert durch das Seniorenreferat der Diözese
St. Pölten
Theologin und Dipl. Erwachsenenbildnerin
Veranstalter
Mitveranstalter
BildungsZentrum St. Benedikt
Edith Habsburg-Lothringen
Anmeldung erforderlich bis 15. Dezember 2014
Begleitung
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 15
Mitten drin’
im Weihnachtsfestkreis
Nr. 2015-01-07 Seminar
Intensivwochenende für Absolvent/inn/en des LON III und IV sowie
für auffrischungsfreudige Quereinsteiger/innen.
Schweigend in
Gottes Gegenwart verweilen
Nr. 2015-01-02 Exerzitien
LON Kurs für Fortgeschrittene
Nr. 2014-12-12 Gitarrenkurs
Gitarrenkurs
Seite 16
KESS
bedeutet
kooperativ.
ermutigend. sozial .situationsorientiert.
In fünf Einheiten werden Eltern
von 2-10 Jährigen neue Wege in der
Erziehung eröffnet, wie sie
1 ihre Kinder sehen und deren soziale
Grundbedürfnisse achten können
1 die Verhaltensweisen ihrer Kinder besser
verstehen und angemessen reagieren
1 Grenzen setzen, den Kindern
Selbständigkeit zumuten und Mitsprache
einräumen, ihnen die Folgen des eigenen
Handelns zumuten
1 Konfikte als Entwicklungschance begreifen
und nutzen, Probleme lösen
1 Selbstständigkeit fördern, Kooperationen
entwickeln und „Oasen“ für sich selbst
schaffen können.
Durch Impulsvorträge, Informationen
über die Entwicklung und die Bedürfnisse
von Kindern, kurzen Übungen, Demonstrationen, Selbstreflexionen und Anregungen
für die Praxis zu Hause erhalten Mütter und
Väter eine praktische, ganzheitlich orientierte Erziehungshilfe.
Dabei stehen immer die Stärken der
Kinder und der Eltern im Mittelpunkt. So
werden selbstverantwortetes Handeln und
die Beziehungsqualität zwischen Eltern
und Kindern nachhaltig gestärkt. Respekt,
Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen
werden gefördert. Der Gewinn ist eine
Erziehungssituation, die mehr Freude und
weniger Stress bedeutet.
Für Paare, die sich
auf die kirchliche Trauung
vorbereiten
Die Eheseminare laden ein
1 zum Gespräch mit Ihrem Partner/Ihrer
Partnerin
1 zum Austausch mit anderen Paaren
1 zum Erleben von Kirche
1. Termin
Sonntag, 18. Jänner 2015,
Referenten
8.30 - 17 Uhr
Lucia und
Johannes Deinhofer,
Tanja und
Georg Steinwendtner,
Beatrix Cmolik,
Abt Petrus Pilsinger
Referenten
8.30 – 17 Uhr
Lucia und
Johannes Deinhofer,
Elfi und Stefan Fehringer,
Beatrix Cmolik,
Abt Petrus Pilsinger
3. Termin
Sonntag, 1. März 2015,
8.30 – 17 Uhr
Tanja und
Georg Steinwendtner,
Beatrix Cmolik,
Abt Petrus Pilsinger
Ort
Bildungshaus
Beitrag
€ 50,- pro Paar zzgl. Mittagessen
Anmeldung erforderlich
Veranstalter Fachstelle Beziehung-EheFamilie, BildungsZentrum St. Benedikt
Referenten
€ 65,-, für Ehepaare € 110,erforderlich
Birgit Schmidt
B
n e di kt
Seitens tet te n
1 Die Grundlage der
„Gewaltfreien Kommunikation“
1 Die 4 Schritte der „Gewaltfreien
Kommunikation“
1 Dankbarkeit und Wertschätzung ausdrücken
1 Das 4 Ohren Modell der „Gewaltfreien
Kommunikation“
Arbeitsmethoden
Vortrag zur Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation, konkrete Übungen
als Paar, Austausch in der Gruppe, Zeit für
Zweisamkeit
Freitag, 6. Februar 2015,
16 Uhr bis Sonntag,
8. Februar 2015, 13 Uhr
Kurszeiten Freitag 16-18 Uhr und
19-21 Uhr, Samstag 9-12 und 14-18 Uhr,
Sonntag, 9-13 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referentin Mag.a Birgit Schmidt
Trainerin für Gewaltfreie
Kommunikation, Theologin
€ 325,- pro Paar (Paare,
die in der Ehekursleitung tätig
sind, erhalten einen Beitrag
von € 75,- von der Fachstelle
Beziehung-Ehe-Familie Diözese
St. Pölten refundiert)
zzgl. Aufenthalt
Anmeldung erforderlich
Mitveranstalter Fachstelle für
Beziehung Ehe Familie
der Diözese St. Pölten
Pädagogin, Lebens- und Sozialberaterin, Elternbildnerin und Elterncoach
Setnt.ruBme
Inhalte
Beitrag
19.30 - 22 Uhr und weitere
4 Abende am 26.1., 9.2., 23.2. und 2.3.2015 zur gleichen Zeit
Ort
Bildungshaus
Referentin Monika Distelberger
gsZ
il d u n
In wohlwollender und wertschätzender Atmosphäre wollen wir uns
Zeit nehmen, mit unserer Lebendigkeit in
Kontakt zu kommen und unsere Beziehung
als Paar zu vertiefen. Wenn Verbundenheit
und Verständnis füreinander da sind, wird
es uns im Alltag leichter fallen, Lösungen zu
finden, die sicherstellen, dass beide Partner
bekommen, was sie brauchen.
Sonntag, 8. Februar 2015,
Anmeldung
Einführungsseminar in die
gewaltfreie Kommunikation
für Paare
2. Termin
Montag, 19. Jänner 2015,
Beitrag
Gewaltfreie
Kommunikation –
eine Sprache des
Herzens
Nr. 2015-02-06 Seminar für Paare
Mehr Freude – weniger
Stress
Eheseminare
Nr. 2015-01-18 Seminar
Elternkurs KESS
erziehen ...
Nr. 2015-01-19 Seminar
Beziehung – E
Seite 17
Der Valentinstag ist jedes Jahr ein
Anlass, sich Zeit zu nehmen für den
Partner/die Partnerin. Familie, Job,
Haushalt, ehrenamtliches Engagement
usw., fordern das ihre, sodass für den
Partner/die Partnerin oft wenig Zeit und
Aufmerksamkeit übrig bleibt.
Dieser Seminartag bietet die Möglichkeit,
aus den Mühlen des Alltages auszusteigen,
um der Paarbeziehung Raum zu geben.
Der Tag schließt mit einem viergängigen
„candle light dinner“ – denn Liebe geht ja
bekanntlich auch durch den Magen.
Einander hin und wieder
gemeinsame Zeit schenken, bereitet
Freude. In diesem Gottesdienst, in dem
die Liebe gefeiert wird, erhalten die
Paare Anregungen für die achtsame
Pflege der Beziehung.
Eingeladen sind alle Paare, junge und
alte, ganz gleich, wie lange sie schon
zusammen sind, die Freude und Dankbarkeit
über ihre Partnerschaft verspüren und die
das Geschenk der Liebe feiern möchten. Mit
anschließendem Mittagsbuffet.
Hinweis
Am Sonntag sind alle eingeladen, am
Gottesdienst für Liebende, den Abt Petrus
Pilsinger, Anna Rosenberger und Lucia
Deinhofer gestalten, teilzunehmen.
Sonntag, 15. Februar 2015,
9.30 Uhr
Ort
Bildungshaus Kapelle
Leitung
Abt Petrus Pilsinger OSB,
Anna Rosenberger,
Lucia Deinhofer
Beitrag
für das Buffet € 12,- pro Person
Anmeldung erforderlich bis 13. Februar 2014
Als der Bär
am Zelt anklopfte
Reisevortrag
Frisch verheiratet erfüllen sich
Flo und Klara einen lang gehegten
Traum: Mit nur einem Flugticket, zwei
Fahrrädern, aber einem Herzen voller
Abenteuerlust begeben sie sich ein
Jahr lang auf Hochzeitsreise, um sich
und die Welt zu entdecken. 21.250
Radkilometer führen sie durch Island,
quer durch die USA, nach Zentralamerika,
Patagonien, Südostasien und Ostafrika.
Dabei werden sie von einem Bär am Zelt
geweckt, finden sich in Afrika inmitten einer
Elefantenherde wieder und feiern insgesamt
dreimal Neujahr. Eine Multimediashow mit
spannenden, humorvollen Erzählungen
und eindrucksstarken Bildern. Für alle, die
Fernweh kennen.
Das gleichnamige Buch landete bereits
auf Platz 10 der Sachbuch-Bestsellerliste des
Standards. www.floundklara.wordpress.com
Freitag, 20. Februar 2015,
19.30 Uhr
Bildungshaus
VortragendeKlara und Florian
Prüller-Prinz
Ort
St. Valentin
€ 10,-;
€ 8,- für Jugendliche bis
18 Jahre und Freundeskreis BZ Anmeldung nicht erforderlich
Beitrag
Samstag, 14. Februar 2015,
Referent
Nr. 2015-02-20 Multi-Media Vortrag
Seminar mit Candlelight
Dinner für Paare
Gottesdienst für
Liebende
Nr. 2015-02-15 Gottesdienst
Die Schatzkiste
unserer
Beziehung
Nr. 2015-02-14 Seminar
Ehe – Familie
15-21 Uhr
Mag. Josef Lugmayr
Leiter der Abteilung Ehe und Familie
Diözese Linz, BEZIEHUNGLEBEN.AT
Ort
Bildungshaus
€ 45,- inkl. Kaffee und Kuchen, candle light dinner
Anmeldung erforderlich, Nächtigung
im Bildungshaus möglich
Beitrag
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Nr. 2015-01-10 Seminar
Seite @8
Gemeinsam
die Hofübergabe
gestalten –
damit es gut
weitergeht!
1 Wie ist die Situation in der Familie und bei
der Arbeit?
1 Was muss gut getrennt sein, damit das
Gemeinsame funktioniert?
1 Wann ist der ideale Zeitpunkt der Übergabe,
wovon ist er abhängig?
1 Wer macht die Bedingungen?
1 Systemische Sicht auf Veränderungen
in der Familie und Veränderungen im
Arbeitsbereich, Mithilfe und Ausgleich
1 Gestaltungsmöglichkeiten in der
Übergangsphase
Seminar für Hofübergeber
und Hofübernehmer/innen
Hofübergabe ist ein höchst emotionaler Prozess auf mehreren Ebenen
und alles, was vorher nicht bedacht und
besprochen wird, wirkt sich später (oft
ungünstig) aus.
Das Besondere an dieser Seminarreihe:
Sowohl Hofübergeber/innen als auch
Hofübernehmer/innen können daran
teilnehmen. Es werden sowohl gemeinsame
Themen angesprochen, als auch die
jeweils spezielle Situation der Übergeber/
innen und Übernehmer/innen behandelt.
Das Seminar ermöglicht, die Perspektive
der „anderen“ Generation besser kennenzulernen. Emotionale und rechtliche Aspekte
werden behandelt. Im Austausch mit Gleichgesinnten können Wünsche und Erwartungen, Vorstellungen und Bedingungen
angesprochen und geklärt werden.
Referent/innen
Inhalt
Für alle, die sich intensiv und kompetent
mit dem Thema Hofübergabe / Hofübernahme auseinandersetzen wollen, ist diese
Seminarreihe eine Möglichkeit, diesen
Prozess mit professioneller Begleitung
anzugehen.
Samstag, 10. Jänner 2015
Ort
bis Sonntag, 11. Jänner sowie an 3 weiteren Terminen
Samstag 7. Februar, Samstag
14. März, Montag 13. und
Dienstag 14.April 2015
Bildungshaus
Susanne Fischer,
Erhard Reichsthaler,
Dr. Franz Staudinger
Setnt.ruBme
B
n e di kt
Seitens tet te n
Coach und NLP Trainer; beide
Referent/inn/en arbeiten seit über
10 Jahren im bäuerlichen Umfeld
(Beratungen, LFI-Seminare, SVB
Gesundheits­aktionen
Leiter der Rechtsabteilung der LK OÖ
Beitrag
1. Person vom Hof € 220,
2. Person vom Hof € 200,
zzgl. Aufenthalt; Auf Anfrage ist Ermäßigung möglich
Veranstalter ÖBV-Via Campesina Austria
Mitveranstalter
BildungsZentrum St. Benedikt,
BIO AUSTRIA NÖ und Wien,
Diözese St. Pölten: Fachstelle
Beziehung Ehe Familie und
Kath. Männerbewegung
Information www.viacampesina.at/cm3/
termine/
Anmeldung bis 21. November 2014
monika.thuswald@
viacampesina.at
T 01 89 29 400
Besonders fruchtbar ist das Seminar, wenn von
einem Hof Übergeber/innen UND Übernehmer/innen
daran teilnehmen können. Paaren empfehlen wir, zu
zweit teilzunehmen. Aber auch Einzelpersonen, oder
eine Generation alleine ist herzlich willkommen!
Bei Bedarf wird Kinderbetreuung angeboten.
Susanne Fischer
gsZ
il d u n
Dipl.Lebens- u. Sozialberaterin für
bäuerliche Familien
Erhard Reichsthaler
Mitzubringen
Bequeme Kleidung,
Lederschuhe oder Socken.
H ÜFTTUCH,
18.30-19.45 Uhr, sowie weitere 9 Abende zur gleichen Zeit am 20.1., 27.1., 10.2., 17.2., 24.2., 3.3., 10.3., 17.3. und 24.3.2015
Ort
Bildungshaus
Referentin Hanene Frank
www.hanene-dance.at
€ 90,erforderlich
Bewegung
bringt’s!
Funktionelle Gymnastik zum
Schutz der Wirbelsäule
Freudvolle, gesundheitsorientierte
und abwechslungsreiche Bewegung für
alle Altersgruppen stehen im Zentrum
dieser Einheiten.
(Förderbeitrag € 20,- für Teilnehmer/innen
aus der Gemeinde Seitenstetten)
Entstehung – Wirksamkeit – viele
Übungen - Smoveys begeistern Jung und
Alt. Durch das ausgeklügelte Vibro-Swing
System werden im Körper Reflexzonen
stimuliert, der Muskelaufbau forciert und
eine wohlige Entspannung herbeigeführt.
Die Fitness–Ringe sind für jede Altersstufe
geeignet und bewirken ein sanftes und
effizientes Ganzkörpertraining mit Schwung
und Vibration. Smovey wird von Ärzten
und Therapeuten empfohlen; Turnkleidung
erwünscht, bitte Trinkflasche mitnehmen.
Ort
Leitung
19–20 Uhr (1 Einheit), sowie weitere 7 Abende zur gleichen Zeit am 21.1., 28.1., 11.2., 18.2., 25.2., 4.3. und 11.3.2015
Bildungshaus Festsaal
Christa Fehringer
Seitenstetten, Smovey-Trainerin
€ 65,- (zzgl. € 8,- für
Leihsmoveys, zahlbar bei Kursbeginn)
Anmeldung erforderlich
Trainingsinhalte
erfrischendes Herz-Kreislauf-Training,
funktionelle
Wirbelsäulengymnastik,
wirkungsvolles Krafttraining, Mobilisations-,
Lockerungs- und Entspannungsübungen,
Gleichgewichtsschulung, schwungvolles
Konditions- und Koordinationstraining.
Einfach Spaß an der Bewegung in der
Gruppe!
Mitzubringen
Trainingskleidung,
Turnschuhe,
Handtuch, Getränk und Matte
1 Reflexion über das eigene Getauft-Sein
und über den eigenen Lebens- und
Glaubensweg
1 Symbole und Symbolhandlungen der Taufe
1 Ablauf der Tauffeier und konkrete
Gestaltungsmöglichkeiten
1 Weitere Angebote zur Wegbegleitung
Freitag, 16. Jänner 2015,
18-20 Uhr
Bildungshaus
Referentin Mag.a Angelika Widrich
Ort
Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie
St. Pölten
Anmeldung
erforderlich bei der Referentin
T 02742/324-3347
a.widrich@kirche.at
Glaubenstage
Dieser Exerzitienkurs richtet sich an
alle Interessierten, die ihren Glauben
vertiefen möchten.
Vorträge, gemeinsame und individuelle Gebetszeiten, Gottesdienst und
die Möglichkeit zum Gespräch mit dem
Kursleiter bzw. zur Beichte prägen diese
Tage. Der Kurs verläuft teilweise im
Schweigen.
Sonntag, 18. Jänner 2015,
Montag, 12. Jänner 2015,
20-21 Uhr und weitere
7 Abende am 19.1, 26.1., 9.2., 16.2., 23.2., 2.3. und 9.3.2015 zur gleichen Zeit
Ort
Turnsaal
Volksschule Seitenstetten
Referentin Helga Schneckenreither
Heilmasseurin, staatl. gepr.
Fitlehrwartin und Bewegungstrainerin,
Allhartsberg
Beitrag
Anmeldung
18 Uhr bis Donnerstag,
22. Jänner, 9 Uhr (Beginn
Abendessen, Ende mit
Frühstück)
Bildungshaus
KR Walter Sommerer
Ort
Referent
Hausgeistlicher bei den
Schulschwestern Amstetten
Beitrag
inkl. Vollpension im EZ
€ 210,- im DZ € 190,Anmeldung erforderlich
€ 55,erforderlich
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 19
Nr. 2015-01-16 Seminar
Das Sakrament der Taufe steht am
Beginn unseres Glaubensweges.
Wenn Eltern ihr Kind taufen lassen,
dann wünschen sie sich, dass ihr Kind
in das schützende und begleitende Netz
der Pfarrgemeinde eingebunden ist.
Dazu könnte schon vor der Taufe
die Möglichkeit angeboten werden, dass
Eltern und/oder Paten zu einem Nachmittag/
Vormittag/Abend zusammenkommen um
sich über Glaube, Sakramente, Patenamt,
Feiergestaltung in der Kirche etc. auszutauschen.
Beitrag
Nr. 2015-01-12 Seminar
Anmeldung
Fitnesskurs gefördert durch die
Gesunde Gemeinde Seitenstetten
Mittwoch, 14. Jänner 2015,
Dienstag, 13. Jänner 2015,
Beitrag
Bewegung mit Spaßfaktor
Taufpastoral als
Weg
Nr. 2015-01-18 Exerzitien
Erfahren Sie ihren eigenen Körper
und ihre Weiblichkeit neu und harmonisieren Sie mit dem weiblichsten und
ältesten aller Tänze Körper, Geist und
Seele. Lassen Sie sich vom Bauchtanz
begeistern und entdecken Sie eine
neue Dimension von ganzheitlichem
Wohlbefinden aus 1001 Nacht. Sinnlich,
geschmeidig, anmutig, erotisch, temperamentvoll ..; wie wohl keine andere
Bewegungsform vereint dieser orientalische
Tanz all diese Attribute in sich.
Sie lernen: Grundbewegungen, Kombination verschiedener Figuren und Choreographien, Tänze verschiedener Kulturen,
von Marokko bis zur Golfregion. Außerdem
stärken wir indirekt den Beckenboden.
SMOVEY &
FITNESS:
Let´s move,
swing and smile
Nr. 2015-01-14 Seminar
Für Anfängerinnen
Nr. 2015-01-13 Bewegung
Orientalischer
Bauchtanz
Atempädagogik mit
Norbert Faller
Herausforderungen, Belastungen,
Schnelligkeit, Multitasking, Leistungsdruck und Pausenlosigkeit – weit
verbreitete Phänomene der heutigen Zeit –
erhöhen die Spannung und verursachen bei
vielen Menschen Stress. Physische Probleme
wie Rückenschmerzen und Kurzatmigkeit
aber auch psychische Probleme sind vielfach
die Folgen.
Sie lernen durch einfache Achtsamkeits-,
Berührungs-, Bewegungs- und Stimmübungen, die in bewusstem Zusammenspiel
mit dem Atem ausgeführt werden:
1 Körper, Geist und Seele zu entspannen
sowie zu entschleunigen und tiefe Ruhe zu
finden
1 den Rücken zu entlasten und wieder
beweglicher zu werden
1 den Rücken zu stärken und dadurch sich
mühelos aufrichten und eine gute Haltung
einnehmen zu können
1 einen frei und kraftvoll fließenden Atem zu
fördern
1 Wohlbefinden auf allen Ebenen stellt
sich ein. Die Übungen sind wegen ihrer
Einfachheit für alle Menschen jeden Alters
geeignet. Sie lassen sich ohne Aufwand
überall ausführen. Eine Atemübung zum
Ausprobieren gibt es im Internet unter
www.atempaedagogik.at
Donnerstag, 22. Jänner 2015,
19 Uhr, sowie weitere 3 Abende
am 26. Februar, 26. März und
23. April 2015 zur gleichen Zeit
Ort
Bildungshaus
Referentin Josefine Zittmayr
Meditationsleiterin,
Geistliche Begleitung
Beitrag
Anmeldung
€ 12,- je Abend
erforderlich
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Ein Glaubensweg für
Gruppen und
Pfarrgemeinden
Der Glaubensweg „Unterwegs nach
Emmaus“ (vgl. www.weg-vallendar.
de) möchte Engagierte und Verantwortliche in Pfarrgemeinden anregen,
innezuhalten, „aufzutanken“. In Texten
und Bildern werden die Evangelien der
Fastensonntage in ihrer Bedeutung für
den eigenen Glauben, vor allem für die
Entwicklung und Reifung der persönlichen
Gottesbeziehung, erschlossen. Zugleich wird
gefragt, was uns diese Schrifttexte im Blick
auf die gegenwärtige kirchliche Umbruchsituation zu sagen haben. Der Kurs kann
sehr vielfältig und der Situation angemessen
eingesetzt werden.
An diesem Abend wollen wir das
inhaltliche Konzept, die Themen sowie die
Umsetzungsmöglichkeiten von „Unterwegs
nach Emmaus“ vorstellen, Anregungen für
die Gesprächsrunden geben und in einer
Schnupper-Sequenz inhaltlich auf den
Geschmack kommen.
Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche, die an der Durchführung des leicht
umsetzbaren Glaubensweges in der eigenen
Pfarre oder in Gruppen interessiert sind.
Freitag, 23. Jänner 2015,
Referent
19.30 Uhr
Bildungshaus
Mag.a Michaela Lugmaier
Mag. Johannes Deinhofer
Ort
Beitrag
Regionalbegleitung Mostviertel West
Direktor BZ
kein Beitrag
Anmeldung erbeten
Freitag, 23. Jänner 2015,
Über kurzfristige
Änderungen
des Programms
informieren wir Sie auf
unserer Homepage
www.st-benedikt.at
Unterwegs nach
Emmaus
Ort
Referent
Beitrag
17-20 Uhr, und Samstag,
24. Jänner 2015, 9-13 Uhr und 14.30-16.30 Uhr
Bildunghaus
Dipl.-Päd. Norbert Faller
Akad. Atempädagoge, Wien
€ 150,Anmeldung erforderlich bis 12. Jänner 2015
Nr. 2015-01-23 Seminar
Meditation ist ein geistlicher Weg
mit dem Bemühen, dass ich mir mehr
und mehr meiner selbst bewusst
werde, also: Menschwerdung und das
schlichte Folgen der eigenen Sehnsucht
nach Gott, also Gottesbegegnung. Wir
meditieren nach einer kleinen Einführung,
wohltuenden Körper-übungen und einem
einstimmenden Impuls 2-mal je 25 Minuten
in Stille.
„Nicht nur bittende Worte, schöne Lieder
und Sequenzen werden Gehör finden,
sondern vor allem Dein schweigendes,
demütiges, offenes Herz ...“
Ganzheitliche
Entspannung und
spezielle Stärkung
des Rückens
Nr. 2015-01-23 Seminar
Wohnen bei sich selbst
im Angesicht Gottes
Nr. 2015-01-22 Seminar
Seite 20
Meditation –
Leise Worte
Seminarinhalte
1
1
1
1
Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen
3 Sequenzen des Zuhörens
Selbstempathie
Empathie-Übungen
An diesem Abend wollen wir uns
mit den Qualitäten des Winters auseinandersetzen, dem Schroffen und dem
Glatten, dem Frost und der Wärme,
dem Schnee und der sternenklaren
Nacht. Wir erforschen und experimentieren, wir spielen und probieren und
versuchen, das alles in Bewegung, Ausdruck
und Tanz umzusetzen. Dabei erfahren wir,
wie viele Möglichkeiten, Lebendigkeit und
Kreativität in uns schlummern, so wie auch
im Außen alles noch winterlich ruht und
schläft. Wir stellen uns noch einmal so
richtig in den Winter hinein, Musik, Texte
und verschiedene Medien werden unser Tun
unterstützen, ein spannender Abend für alle
experimentierfreudigen Frauen und Männer
jeden Alters.
Mittwoch, 28. Jänner 2015,
19.30-21.30 Uhr, und am
16. April, 1. Juli und
20. Oktober 2015
zur gleichen Zeit
Ort
Bildunghaus
Referentin Maria Schweiger
Beitrag
€ 12,- pro Abend
Anmeldung erforderlich bis 20. Jänner 2015
Dienstag, 27. Jänner 2015,
19-21.30 Uhr, sowie Dienstag, 10. und 24. Februar 2015
zur gleichen Zeit
Ort
Bildungshaus
Referentin Heidi Ramskogler
Dipl. Erwachsenenbildnerin, Trainings
in Gewaltfreier Kommunikation
Beitrag
Anmeldung
€ 65,erforderlich
Klosterarbeiten
eingerichtete Bilder
Nr. 2015-01-24 Seminar
Diese alte Technik des Kunsthandwerks erlebt in der Gegenwart eine
neue Blüte. In einem verglasten Kasten
mit Rahmen werden alte Andachtsgegenstände eingerichtet und mit
Golddekor umgeben. Die begonnenen
Arbeiten werden zu Hause weitergeführt und am 2. Kurstag fertig gestellt.
Benötigtes Material wird bei der Kursanmeldung bekannt gegeben.
Samstag, 24. Jänner 2015,
Ort
Leitung
und 7. Februar, jeweils von
8.30 Uhr - 17 Uhr
Stift Benediktussaal
Karoline Mayrbäurl
Hargelsberg
€ 60,- zzgl. Materialkosten
Anmeldung erforderlich
Intensivwochenende für Anfänger/
innen und Quereinsteiger/innen, die
von vorne beginnen wollen. Dieser
10 Stunden dauernde Grundkurs
ist der ideale (Wieder)Einstieg in die
Liedbegleitung ohne Noten (LON)
für Teilnehmer/innen ab 15 Jahren.
Innerhalb kürzester Zeit werden – ohne
Überforderung – große Fortschritte
erzielt. Durch gezieltes Schlagmustertraining
wird rasch das Rhythmusgefühl verbessert.
Bei Kursende sind Sie mit Gitarrengriffen, Schlag- und Zupfmustern so weit
ausgerüstet, dass Sie an die 15 Lieder gut
begleiten können. Großes Augenmerk wird
auf die Genauigkeit gelegt. Erst das reine
Erklingen der Saiten lässt das Herz höher
schlagen. Zudem wird die Freude am freien
Singen und am gemeinsamen Musizieren
geweckt. Ein Übungsprogramm für zu Hause
wird mitgegeben.
Freitag, 30. Jänner 2015,
15 Uhr bis Samstag,
31. Jänner 2015, 16.30 Uhr
ÜbungszeitenFr 15-17.30 und 19-20.30 Uhr; Sa 10-12.30 und
14.30-16.30 Uhr
Ort
Bildungshaus
Referent
Walter Nimmerfall
Gitarrelehrer mit Herz
Beitrag
€ 118,- zzgl. Aufenthalt
Anmeldung erforderlich
Freies Malen in
Aquarell
In
entspannter
Atmosphäre
eignen Sie sich neue Kenntnisse der
Aquarelltechnik an oder festigen bereits
bestehende. Die Kursleiterin bietet
Hilfestellungen, um Farben und Formen
gekonnt auf dem Bild zu arrangieren.
Ihrer Phantasie sind dabei keine
Grenzen gesetzt.
Mitzubringen
Aquarellblock 300g, Aquarellpinsel
Gr. 22, Schlepper Nr. 1 (oder Nr. 2),
Aquarellfarben, nach Möglichkeit Fabrikat
Schmincke, Maltücher, Wasserglas.
Freitag, 6. Februar 2015,
9-17 Uhr
Bildungshaus
Referentin Marianne Veigl
Ort
beschäftigt sich mit Keramik,
Aquarell- und Acryltechnik
Beitrag
Anmeldung
€ 55,erforderlich
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Seite 21
Gitarrenkurs
Beitrag
Klosterarbeiten
Nr. 2015-01-30 Gitarrenkurs
Winterreise einmal anders...
LON I
Nr. 2015-02-06 Seminar
Es ist die Fähigkeit, ganz beim
anderen zu sein. Achtsam zu sein, was
im Augenblick im anderen lebendig
ist, dessen Gefühle und Bedürfnisse
wahrnehmen.
Empathie schafft Verbindung, die zum
Gelingen zwischenmenschlicher Beziehungen beiträgt. Die Grundlage für die
Empathie ist die Selbstwahrnehmung – je
offener wir für unsere eigenen Emotionen
sind, desto besser können wir die Gefühle
anderer wahrnehmen.
Tanzimprovisation
Jahreszeitentanz
Nr. 2015-01-28 Seminar
Empathie (Einfühlung) ist das kostbarste Geschenk, das ein Mensch einem
anderen geben kann
(M.B.Rosenberg)
Nr. 2015-01-27 Seminar
Empathietraining
für Anfänger/innen und
Fortgeschrittene
Vermittlung und Vertiefung der vier
Haupttechniken der Aquarellmalerei:
Lasur, Verlauf- bzw. Granuliertechnik,
sowie Nass in Nasstechnik.
Nr. 2015-02-23 Seminar
Seite 22
Aquarellmalen
Haus Gennesaret
Für Jugendliche und Erwachsene, die auf der Suche sind nach ihrer Berufung,
nach ihrem persönlichen Weg.
Neben den spirituellen Angeboten gibt es auch die Möglichkeit,
mehrere Tage in Stille zu verbringen, einzeln oder in einer kleinen Gruppe.
Montag, 23. Februar 2015,
Ort
Leitung
9 Uhr bis Freitag,
27. Februar 2015, 13 Uhr
Bildungshaus
Dkfm. Heinrich Sandler
Friesach
Beitrag
€ 180,- plus Aufenthalt
Anmeldung erforderlich
Hektik off – Advent on!
Mein Start in den Advent.
30. November 2014 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr (inklusive Vespergebet)
Für Interessierte ab 17 Jahre.
Anmeldung erwünscht!
Leitung: Sr. Michaela Gehart FMM und P. Laurentius Resch OSB
Kontakt: P. Laurentius Resch OSB, Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten
Tel. 0676 826635400,
haus-gennesaret@kirche.at, www.haus-gennesaret.kirche.at
Caritas Beratungszentrum
Netzwerk der
Solidarität
Hilfe bei Arbeitssuche
gezielt und kostenlos
Amstetten
Pfarrheim St. Stephan,
Kirchenstraße 16
Montag, 1. Dezember 2014, 18 Uhr
Montag, 12. Jänner 2015, 18 Uhr
Montag, 16. Februar 2015, 18 Uhr
St. Valentin
Pfarrheim, Hauptplatz 15
Donnerstag, 18. Dezember 2014, 18 Uhr
Donnerstag, 8. Jänner 2015, 18 Uhr
Donnerstag, 12. Februar 2015, 18 Uhr
Kontakt
Leopoldine Kräftner
Netzwerk der Solidarität
Klostergasse 15
3101 St. Pölten
T 02742 - 324 - 3383
E netzwerk.ka.stpoelten@kirche.at
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
RAT UND HILFE Seitenstetten
BildungsZentrum St. Benedikt, Promenade 13, Seminarraum III
Ehe-, Partner-, Familien- und Lebensberatung, Bäuerliche Familienberatung bei:
1 Beziehungsproblemen in Ehe und
Partnerschaft
1 Problemen vor und nach einer Scheidung
1 Konflikten zwischen den Generationen
1 sozialrechtlichen und/ oder familienrechtlichen Fragen
1 Veränderungen in belastenden
Lebenssituationen
1 Gewalt, Missbrauch
1 Trauer und Verlustbewältigung
1 wichtigen Entscheidungen in Familie und
Betrieb
1 Hofübergabe / Hofübernahme
1 Familienstreit
1 Generationenproblemen
1 Beziehungsproblemen in Ehe und
Partnerschaft
1 Trennung und Scheidung
1 Gewalt, Missbrauch und Sucht in der Familie
1 Überlastung und Überforderung
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 15 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung
Beraterin:
Gundi Fischer, Dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterin
M 0676 - 83 844 73 90
Beratung für Einzelne, Paare, Familien und Gruppen
Eine Hebamme, Ärztin, Juristin und
Mediator/innen können in Waidhofen vermittelt werden.
T 07442 – 53309. Verschwiegen, anonym, freiwilliger Kostenbeitrag.
Seite 23
Programm
Vorschau
Deutschkurs für Anfänger/innen
Impfen
Termin
aus der Sicht der Homöopathie
Termin
Donnerstag, 5. März 2015,
14 Uhr, Bildungshaus
Referentin Sybille Seyffert
Leitung
Donnerstag, 12. Februar 2015, 14 – 15.45 Uhr, Bildungshaus
Emmanuelle Berger-Gravier
Deutschkurs für
Fortgeschrittene
Termin
Donnerstag, 12. Februar 2015, 16 – 17.45 Uhr, Bildungshaus
Leitung
Emmanuelle Berger-Gravier
Termin
Mittwoch, 18. Februar 2015,
18 Uhr, Bildungshaus
Helga Schneckenreither
Fastenseminar – Eine Auszeit
für Körper, Geist und Seele
Leitung
Aquarellmalen
für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Termin
Montag, 23. Februar 2015,
Leitung Dkfm. Heinrich Sandler, Friesach
Biblische Erzählfiguren
Selbst gemacht
Termin
Freitag, 27. Februar 2015,
16 Uhr, Bildungshaus
Referentin Martha Leonhartsberger
Aquarellieren für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Landschaft und Tiere
Termin
Donnerstag, 26. März 2015,
18 Uhr, Bildungshaus
Leitung Rosemarie König
Selbst heilen mit Homöopathie I
Dem Leben entgegen gehen
Einführungsseminar
Termin
Samstag, 7. März 2015,
9 Uhr, Bildungshaus
Referentin
Sybille Seyffert
Pilgerung nach Seitenstetten
Termin
Samstag, 28. März 2015,
ab St. Valentin oder Haag
Leitung
Marianne und
Stefan Kimeswenger
Die Wurzeln der Liebe
Beziehung und Intimität
Termin
Freitag, 13. März 2015,
16 Uhr, Bildungshaus
Referenten Helena Ender, Ted Pawloff
Bibelwanderwoche in Rechberg
bei Perg
mit P. Michael Prinz,
Pfarrer von Mauer-Öhling
Thema
Der Brief des Apostels Paulus
an die Römer (Auswahl)
Tage der Stille
Kurzexerzitien in der Fastenzeit
Termin Freitag, 20. März 2015,
18 Uhr, Bildungshaus
Leitung
Dr. Anton Leichtfried,
Maria Zwölfer,
Rosina Leidenfrost
Die Bibelwanderwoche will Urlaub mit
geistlichem Tiefgang sein: Die Heilige
Schrift kennen, verstehen und lieben
lernen, verbunden mit dem Erwandern
schöner Landschaft, dem Erleben fröhlicher
Gemeinschaft und dem Genuss gemütlicher
Gastlichkeit.
Unsere Wanderungen werden wir in der
schönen Mühlviertler Hügellandschaft des
Erholungsdorfes Rechberg machen.
Termin
Sonntag 17. Mai bis
Freitag 22. Mai 2015
Opernbesuch „La Traviata“
Geklöppelten Draht
in der Wiener Staatsoper
Termin
Samstag, 21. März 2015
Begleitung Josef Penzendorfer
in Glas einschmelzen
Termin
Dienstag, 3. März 2015,
9 Uhr, Bildungshaus
Referentinnen
Helga Ellinger, Ursula Bohatsch, Eva Lobmayr
Veranstaltungsreihe „Barmherzigkeit leben“
Solidarität, Gerechtigkeit und Nächstenliebe –
Herausforderungen im Hier und Jetzt
m
Bar
in Kooperation mit der
PfarrCaritas
der Diözese St. Pölten
en
Leb
Sozialpolitik, Solidarität
und Barmherzigkeit
Gerechtigkeit
und Barmherzigkeit
Kraft
der Barmherzigkeit
Barmherzigkeit
leben
Di 3. März 2015; 19:30 Uhr
Di 10. März 2015; 19:30 Uhr
Di 17. März 2015; 19:30 Uhr
Di 24. März 2015; 19:30 Uhr
Welche soziale Verantwortung braucht bzw. übernimmt
unsere Gesellschaft?
Verzeihung und Barmherzigkeit im Strafrecht.
Biblische Grundlagen –
Chance und Auftrag heute
Vortrag und Diskussion
mit Univ. Prof. Dr. Alois
Birklbauer
Institut für Strafrechtswissenschaft an der JKU Linz
Vortrag und Diskussion
mit Dr. Magdalena Holztrattner
Theologin, Direktorin der
Katholischen Sozialakademie
Galaabend zur Vorstellung
und Würdigung sozialer
Organisationen und Projekte
in der Region
Vortrag und Diskussion mit
Mag. Martin Schenk
Sozialexperte und stv. Direktor
Diakonie Österreich
mit Abt P. Petrus Pilsinger OSB
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Telefonisch von Montag bis Freitag
von 8 bis @2 Uhr und @4 bis @6 Uhr unter
T 07477 - 42885
Zur Beachtung!
Wir ersuchen Sie, Ihre Anmeldung schriftlich oder telefonisch an uns zu richten. Jede
Anmeldung ist verbindlich. Sie erhalten
keine weitere Nachricht mehr.
Bei länger dauernden Kursen und mehrtägigen Seminaren erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, der ein Zahlschein beiliegt. Wir
ersuchen Sie, den Kursbeitrag umgehend
einzuzahlen.
Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen
an einem Kurs nicht teilnehmen können,
so bitten wir ehestens um Nachricht, damit
Ihr Platz weitergegeben werden kann. Nur
wenn Sie sich bis spätestens eine Woche vor
Kursbeginn abmelden, kann der Kursbeitrag
retourniert werden. Wenn die Abmeldung
später erfolgt, sind wir gezwungen, den Kursbeitrag zu verrechnen, es sei denn, Sie nennen
eine Ersatzperson.
Vollpension
Doppelzimmer
Einzelzimmer
e 42,–
e 47,–
Nächtigungstaxe
Kurzaufenthalt
e
e
Frühstück
Mittagessen
Abendessen
e 6,50
e 12,–
e 7,50
BildungsZentrum St.Benedikt
A-3353 Seitenstetten, Promenade @3
T +43 (0) 7477 - 42885
F +43 (0) 7477 - 42885 - 20
bildungszentrum@st-benedikt.at
www.st-benedikt.at
1,–
5,–
Bürozeiten
Montag bis Freitag
von 8 - @2 Uhr und @4 - @6 Uhr
Für Gastkurse gelten gesonderte Tarife.
von A @
(Abfahrt Stadt Haag)
von Steyr
t
Ei
nb
ah
n
von Wolfsbach
von Bahnhof St. Peter-Seitenstetten
von A1 (Abfahrt Öed)
Oed)
Bildungshaus
von Amstetten
von A @ (Abfahrt
Amstetten West)
Stift
von Waidhofen/Ybbs
Meierhof
Impressum
www. st-benedikt.at
zum Jugendhaus
Schacherhof 1 km
Die Katholische Frauenbewegung ist eine wichtige Partnerorganisation des BildungsZentrums.
Auf dem Bild: Die Diözesanleitung der KFB mit Lucia Deinhofer/BZ
anlässlich der Katharinenfeier im Kloster der Franziskanerinnen in Amstetten
Setnt.ruBme
B
gsZ
il d u n
n e di kt
Seitens tet te n
Programmzeitschrift „St.Benedikt“, Kommunika­
tions­­organ des Bildungszentrums St.Benedikt,
Seiten­stetten Herausgeber Diözese St.Pölten.
Medien­inhaber und Verleger Bildungszentrum
St.Bene­dikt, Promenade @3, 3353 Seitenstetten
Für den Inhalt verantwortlich Mag.a Lucia und
Mag. Johannes Deinhofer Erscheinungsort Seitenstetten Verlagspostamt 3353 Seitenstetten
DVR-Nr. 0029874(159)
P.b.b. · Zulassungsnummer: GZ 02Z031274M · Verlagspostamt Seitenstetten. – Änderungen und Druckfehler vorbehalten.
BildungsZentrum St.Benedikt
A-3353 Seitenstetten, Promenade @3
F 07477 - 42885 - 20
bildungszentrum@st-benedikt.at
www. st-benedikt.at
Information
de
Schriftlich per Post, Fax oder E-Mail:
Pensionspreise
Promena
Seite 24
Anmeldung
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 924 KB
Tags
1/--Seiten
melden