close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine Reise mit Sebastião Salgado - Abaton

EinbettenHerunterladen
..de
de
e
„Ein Dokumentarfilm von
legendärer Dimension.“ LE FIGARO
11/14
Altersglühen
Premiere mit Mario Adorf
Pride
Schwule und Bergleute
gemeinsam gegen Thatcher
DAS SALZ
DER ERDE
Eine Reise mit Sebastião Salgado
5 Zimmer
Küche Sarg
Vampire aus Neuseeland
Citizenfour
Starker Dokumentarfilm
mit Edward Snowden
Plötzlich Gigolo
Woody Allen spielt
John Turturros Zuhälter
Im Labyrinth
des Schweigens
mit Alexander Fehling
David Bowie is
Der Film zur Ausstellung
Höhere Gewalt
Spannende Familiengeschichte aus Schweden
Ein Film von WIM WENDERS
und JULIANO RIBEIRO SALGADO
Einer nach
dem Anderen
Pechschwarzer Humor
aus Norwegen
Im Kinderkino…
Der kleine Nick
macht Ferien
und
www.DasSalzderErde-derFilm.de
Quatsch und die
Nasenbärbande
„Eine beißende Satire:
Höhere Gewalt ist
ein unglaublich intelligenter
und origineller Film.“
„Von allen satirischen
)LOPVFKDȂHQGHQ]HLJW˜VWOXQG
ZRKOGLHUDȅ
QLHUWHVWH
$UWYRQVFKZDU]HP+XPRUś
Indiewire
Variety
JOHANNES BAH KUHNKE LISA LOVEN KONGSLI
EIN FILM VON RUBEN ÖSTLUND
„HÖHERE GEWALT demontiert das
männliche Ego mit Witz und Tiefgang.“
AB 20. NOVEMBER IM KINO
WWW.HOEHEREGEWALT-DERFILM.DE
/HoehereGewalt
FILM DES MONATS
2011 war das
ABATON
European Cinema
of the Year !
Inhalt
Film-ABC.......................................... 15
Neue Spielfilme ...............................3-6
Programm-Übersicht ...................8 -10
Kinderkino............................................11
Specials ...................................... 12+14
Neue Dokumentarfilme ...................13
Schulvorstellungen, Impressum ..... 14
Das Dezember-Heft kommt am 27.11.
abaton.de
Kartenreservierung mit einem Klick
auf die Uhrzeit in der Programmspalte
Das aktuelle Programm
wöchentlich per Email oder als PDF
Das Programmheft als PDF
Geschenkgutscheine online bestellen
Unsere Geschenkgutscheine gibt es
auch an der Kinokasse – dort z.B. mit
Filmdosen als Verpackung.
Das Salz der Erde
Nach ,Pina‘ porträtiert Wim Wenders
den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado
Mit der Kamera, die ihm seine
Frau Lélia geschenkt hatte, reiste
Sebastião Salgado – eine Karriere
bei der Weltbank hinter sich lassend – nach Südamerika, um die
„anderen Amerikaner“ zu fotografieren. Mit seinen direkten, spannungsgeladenen Bildern über die
Goldschürfer in Serra Pelada wur-
de er 1986 als Fotograf bekannt.
Immer wieder reiste der Brasilianer in die Krisengebiete der dritten Welt: Er fotografierte in Äthiopien, im Kongo, in Ruanda.
2004 hat er „genug“ menschliches
Leid gesehen. Nach einer persönlichen Krise wird Sebastião Salgado zum Naturfotografen.
Wim Wenders führt uns mit wenigen Worten in das Wesen der Fotografie ein und überlässt dann
dem Meister-Fotografen das Feld.
Das außergewöhnliche Portrait
entstand in Kooperation mit Juliano Ribeiro Salgado, dem Sohn
von Sebastião.
Das Salz der Erde Läuft seit 30.10.
Regie Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado
(Dokumentarfilm)
Mit Sebastião Salgado
Fr. 2014, 109 Min., dt.F./teilw. O.m.U., ab 0/empf. ab 12
VERANSTALTUNGEN UND GÄSTE
Telefon
Kartenreservierung ............. 41 320 320
von 15.30 bis ca. 22.00 Uhr
Programmansage ................41 320 321
Öffnungszeiten
Mo–Fr ab 14.45, Sa ab 12.30, So ab 10.30
Eintrittspreise
€
Mittwoch ist Kinotag: 5,90 für alle **
Erw.
Erm.*
Cinecard
Do-Di
8,00
7,50*
6,40
Erw.
Erm.*
Kinder
Kinderkino
5,50
5,00*
4,50
Kinder bis 12 Jahre vor 19 Uhr
5,50
Zuschläge mögl. bei 3D, Überlänge, Sondervorst.
* Ermäßigung gegen Ausweisvorlage für
Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner
** nicht am Tag vor und an Feiertagen
ABATON-Parkplatz
Für 2 Euro ca. 100 m vom Kino parken.
Beim Reservieren der Karten gleich
Parkplatz buchen (abaton.de oder Tel.).
Zufahrt über Binderstr. 34.
Vorstellung mit Gästen ,Eltern – Der Film‘ Hauptdarsteller
Charly Hübner kommt zu dieser Vorstellung in Kooperation mit der
Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung.
„Seiteneinsteiger“ zeigt ,Lola auf der Erbse‘
Am 1. November um 15 Uhr kommt dazu mit Annette Mierswa
die Autorin des zugrundeliegenden Kinderbuches. S.11
Kurzfilme + Buchpräsentation ,Johannes und das Blaubeerschwein‘
Mit kurzen Filmen und launigen Geschichten von
Regisseur und Autor Artur Dieckhoff.
Vorstellung mit Gästen ,Auf den Spuren von Martha Muchow‘
Die Regisseure Günter Mey und Günter Wallbrecht zeigen ihren Film
zur Ausstellung in der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Uni.
Vorstellung mit Gast ,Hamburg im 1. Weltkrieg‘ Joachim Paschen
zeigt mit zeitgenössischen (Film-)Dokumenten, wie zum Krieg
aufgerufen und für ihn geworben wurde – und die Folgen. S.12
Hommage für Gyula Trebitsch: ,Der Hauptmann von Köpenick‘
Michael Töteberg und Volker Reißmann erinnern mit dem Film von
Helmut Käutner an den erfolgreichen Hamburger Produzenten. S.12
Vorstellung mit Gast ,Am Sonntag bist du tot‘ Im Rahmen der
Reihe „Licht und Dunkel“ spricht Jesuitenpater Martin Löwenstein
über den rabenschwarzen, irischen Film S.4
Premiere ,Altersglühen‘ mit den Darstellern Hildegard Schmahl
und Mario Adorf. Außerdem sind zu Gast der Regisseur Jan-Georg
Schütte und Produzent Michael Eckelt. S.12
„Seiteneinsteiger“ zeigt ,Lola auf der Erbse‘
Am 4. November um 9.30 Uhr kommt dazu mit Annette Mierswa
die Autorin des zugrundeliegenden Kinderbuches. S.11
Premiere ,Gardenia‘ mit den Protagonisten Richard Dierick,
Gerrit Becker und Andrea de Laet, Regisseur Thomas Wallner,
Co-Regisseurin Eva Küpper, Choreograph Frank van Laecke. S.13
Premiere ,Citizenfour‘ Die Regisseurin Laura Poitras
stellt ihren Film mit Edward Snowden vor. Sie war bei
Snowdens erstem NSA-Outing mit der Kamera dabei! S.13
Tibet-Reihe: ,Kampf um Tibet‘ Helmut Steckel von der
Tibet-Initiative Deutschland stellt den Film über die Hintergründe
der tibetischen Besetzung vor. S.14
Vorstellung mit Gast ,Im Westen nichts Neues‘
Filmwissenschaftler Hans Gerold spricht in der Reihe „Licht und
Dunkel“ über 1930er Film nach Erich Maria Remarque. S.14
Vorstellung mit Gästen ,Im Labyrinth des Schweigens‘
Im Rahmen von „Licht und Dunkel“ ist an diesem Abend der
Historiker Hannes Heer zu Gast. S.4
Premiere ,From Bedrooms to Billions‘ Zu dieser Doku über
die britische Computerspiel-Szene und ihre Entwickler ist der
Produzent ( und C64-Veteran ) Simon Butler zu Gast. S.12
Tibet-Reihe: ,Free China‘ mit dem China-Experten
Man-Yan Ng und Helmut Steckel von der Hamburger Gruppe
der Tibet-Initiative Deutschland. S.14
Lesung mit der Autorin: ,Warrior Cats – Spur des Mondes‘
Victoria Holmes und der Schauspieler Marian Funke stellen
„Spur des Mondes“ in einer dt./engl. Lesung vor. S.12
Sneak-Previews
30.10.
18.00
1.11.
15.00
2.11.
11.00
2.11.
11.00
2.11.
13.00
3.11.
17.00
3.11.
20.00
3.11.
20.00
4.11.
9.30
4.11.
20.00
4.11.
20.30
9.11.
11.00
9.11.
11.00
10.11.
19.30
11.11.
19.30
13.11.
17.30
15.11.
15.00
Vorstellung mit Gästen ,Im Labyrinth des Schweigens‘
Regisseur Giulio Ricciarelli und der Produzent Jacob Claussen
stellen ihren Film mit Alexander Fehling vor. S.4
Tibet-Reihe: ,From Nomad to Nobody‘ Helmut Steckel von
der Tibet-Initiative Deutschland stellt den Film über das Schicksal
der Nomaden in Tibet vor. S.14
Hamburg-Premiere ,Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe‘
In Kooperation mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
ist Regisseur Philipp Hartmann zu Gast. S.12
Hamburg-Premiere ,Jakarta Disorder‘ Regisseur Ascan Breuer
begleitet seinen Film über zwei außergewöhnliche Aktivistinnen
im politischen Leben der indonesischen Hauptstadt. S.12
Vorstellung mit Gast ,Hin und Weg‘ Im Rahmen der Reihe
„Licht und Dunkel“ ist Dr. Andreas Borkamp von der
Ethikkommission des Erzbistums Hamburg zu Gast. S.14
Lesung ,Eine Nacht im Tarantella‘ David Gravenhorst liest aus
Werner Grassmanns Buch über die Nachkriegszeit in Hamburg. Der
Autor ist da, Joachim Paschen zeigt Wochenschauen von 1946-48. S.12
Premiere ,Der Bauer und sein Prinz‘
Dazu ist am 20. November um 20 Uhr die – auch im Film präsente –
weltbekannte Umweltaktivistin Vandana Shiva zu Gast. S.13
„Hamburg im Film“-Buchvorstellung ,Hommage für Gyula
Trebitsch‘ Texte, Bilder und Filme zur Biografie des Hamburger
Filmproduzenten (siehe auch 3.11. um 17.00). S.12
Vorstellung mit Gast ,Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe‘
Regisseur Philipp Hartmann ist mit seinem Film über die schnelle,
die langsame und die Zeit an und für sich zu Gast. S.12
Vortrag zur Tibet-Reihe: ,Kulturrevolution und Tibet‘
Der Sinologe Helmut Forster eröffnet nach Aufzeichnungen von
Tsering Woeser einen neuen Blick auf die „Revolution“. S.14
Vorstellung mit Gästen ,Das große Museum‘ Im Anschluss
Gespräch mit dem Vorstand der Hamburger Kunsthalle und dem
stellv. Direktor des Kunsthistorischen Museums Wien. S.13
Vorstellung mit Gast ,Andere Welt‘ Im Rahmen von „Licht
und Dunkel“ stellt die Regisseurin Christa Pfafferott ihren Film
über drei Frauen in einem forensischen Frauengefängnis vor S.14
Vorstellung mit Gästen ,Wechselzeiten‘ Regisseur
Guido Weihermüller und Protagonistinnen des Films sind
zu Gast. Als Zugabe gibt es Bonusmaterial von der DVD. S.13
„Hamburger Filmquiz“ Am 25. November startet die 21. Runde des
spannenden Filmquiz mit Rex Kramer – und es gibt auch
wieder einem Überraschungsgast aus dem Filmbusiness. S.12
15.11.
17.00
16.11.
11.00
16.11.
11.00
17.11.
18.15
17.11.
20.00
19.11.
19.00
20.11.
20.00
23.11.
11.00
23.11.
11.00
23.11.
11.00
23.11.
15.30
24.11.
18.00
24.11.
19.30
25.11.
20.00
30.11.
11.00
1.12.
Hamburg-Premiere ,Freiland‘ mit den Hamburger Schauspielhaus
Darstellern Aljoscha Stadelmann und Matthias Bundschuh. S.12
20.00
2.12.
Premiere ,Von Mädchen und Pferden‘ Monika Treut hat einen sensiblen, kraftvollen Film über junge Mädchen gedreht und ist zu Gast. S.4
20.00
5.12.
Premiere ,Titos Brille‘ Regina Schilling stellt ihr Portrait der Schauspielerin/Regisseurin Adriana Altaras vor, die ebenfalls zu Gast ist.
20.00
Vorstellung mit Gast ,Arteholic‘ Dazu kommen Regisseur
Hermann Vaske und evtl. ein Überraschungsgast aus der Kunstszene.
3.+17.11. und 1.12. um 22.30
Abaton November 2014
3
NEUE SPIELFILME
Im Labyrinth des Schweigens
Die Geschichte des ersten Auschwitz-Prozesses
Höhere Gewalt
Wie eine Lawine…
1958. 13 Jahre nach Nazi-Zeit und
Krieg leben die Deutschen in einer tauben Stimmung von „Nie
wieder“ und zarten Neuanfängen. Johann Radmann ist jung
und Staatsanwalt. Rock’n’Roll
mag er nicht.
Aber da ist dieser Fall einer
KZ-Überlebenden, die ihren ehemaligen Aufseher aus dem Lager
Auschwitz wiedererkannt hat.
Der Mann arbeitet als Lehrer!
Überall stößt Johann bei seinen
Nachforschungen auf eine Mauer des Schweigens. Immerhin unterstützt der Generalstaatsanwalt
seine Arbeit…
Alexander Fehling (,Goethe‘)
spielt hier die fiktive – aus mehreren Menschen kondensierte –
Rolle eines jungen Staatsanwal-
The Cut
Fatih Akin dreht einen Western
tes, der unter der Führung seines Chefs Fritz Bauer (Gert Voss
in seiner letzten Rolle) den ersten
Auschwitzprozess vorbereitet, mit
dem 1963 die offizielle Aufarbeitung der Nazi-Zeit begann.
Vorstellungen
mit
Gästen
Am 10. November um 19.30
Uhr spricht der Historiker Hannes Heer über die Zeit des Films
und die Arbeit von Fritz Bauer.
Am 15. November um 17 Uhr sind
Regisseur Giulio Ricciarelli und
Produzent Jacob Claussen zu Gast.
Im Labyrinth des Schweigens
Start ab 6.11., fest 10.11. um 19.30 mit Gast,
15.11. um 17.00 mit Gästen
Regie Giulio Ricciarelli, Kamera Roman Osin
Darsteller Alexander Fehling, Gert Voss,
André Szymanski, Frederike Becht, Johann von Bülow
BRD 2014, 123 Min., dt.F., ab 12
Am Sonntag
bist du tot
1915 treibt die türkische Gendarmerie die armenischen Männer
zusammen. Der junge Schmied
Nazaret wird von Frau und Kindern getrennt. Es gelingt ihm, den
Völkermord zu überleben. Als er
hört, daß seine beiden Töchter
noch leben, bricht Nazaret auf,
um sie zu suchen: Eine Reise, die
ihn vom heißen Mesopotamien
nach Kuba führt und von dort in
die Weiten von Nord Dakota…
Während inhaltlich große Gefühle auf dem Plan stehen, sieht
der neue Film von Fatih Akin aus
wie ein Western. Beim Filmfest
Hamburg wurde der Hamburger
Regisseur mit dem „Douglas SirkPreis“ ausgezeichnet.
Der irische Weg nach Golgatha
The Cut Regie Fatih Akin
Läuft seit 16.10.
Kamera Rainer Kaufmann
Darsteller Tahar Rahim, Hindi Zahra,
Zein und Dina Fakhoury, Simon Abkarian
BRD u.a. 2014, 138 Min., dt.F., ab 12
Am Sonntag bist du tot – Calvary
Läuft seit 23.10., fest 3.11. um 20.00 mit Gast
Regie John Michael McDonagh
Darsteller Brendan Gleeson, Kelly Reilly,
Chris O’Dowd, Dylan Moran, Marie-Josée Croze
Irland/GB 2014, 100 Min., engl. O.m.U., ab 16
4
Abaton November 2014
Father James hört die Beichte ab.
Ein Mann sagt, daß er als Jugendlicher von einem katholischen
Priester missbraucht wurde. Und
weil der Betroffene schon gestorben sei, werde er sich an ihm, dem
guten alten Father James, rächen:
„Am Sonntag bist du tot!“
Verunsichert beginnt der Priester nach seinem mutmaßlichen
Mörder zu fahnden, während er
„sein Leben aufräumt“…
Vorstellung mit Gast Am 3. November um 20 Uhr spricht Jesuitenpater Martin Löwenstein in
der Reihe „Licht und Dunkel“ mit
dem Publikum über den Film.
Eine schwedische Familie im Winterurlaub in einem schicken Skiort in den franz. Alpen. Was für
eine Eintracht! Wie sie – alle
Zähne putzend – abends vor dem
Spiegel im Badezimmer stehen…
Auf der Terrasse des Hotels
werden sie (und die anderen Gäste) fast von einer Lawine überrollt. Während sich Ebba, die
Mutter, schützend über die Kinder beugt, ist Tomas, der Vater,
plötzlich verschwunden: hat der
sich „in Sicherheit gebracht“?
Erstmal redet keiner drüber, doch
dann eröffnet Ebba den Kampf …
und sie lässt nicht locker. Sie fragt
sich: Was ist wirklich dran an ihrem Mann?
Der schwedische Regisseur Ruben
Östlund erzählt diese Geschichte ausgesprochen spannend. Dabei braucht er nur wenige Dialoge. Lieber zeigt er die kleinen Blicke und unwillkürlichen Zeichen.
Ein ebenso rigoroser wie sensibler
Film, der fragt: Was bleibt, wenn
die (männliche) Fassade zerstört
ist? – In Cannes wurde ,Höhere
Gewalt‘ als Bester Film der Reihe
„Un certain regard“ ausgezeichnet.
Höhere Gewalt – Turist Start ab 20.11.
Regie Ruben Östlund
Kamera Fredrik Wenzel, Musik Ola Fløttum
Darsteller Clara und Vincent Wettergren,
Johannes Bah Kuhnke, Lisa Loven Kongsli,
Kristofer Hivju, Fanni Metelius
Schweden 2014, 118 Min., dt.F.
Einer nach
dem Anderen
Von Mädchen
und Pferden
Kleinkrieg im Schnee…
Der andere Mädchen+Pferde-Film
Ein kleiner Ort im norwegischen
Winter. Ohne Nils und seinen riesigen Schneepflug geht gar nichts.
Dann wird aus dem Schneeräumer
ein Mafia-Aufräumer…
Als die Mafia seinen Sohn ermordet, beginnt Nils, sich beharrlich die Mafia-Hierarchie hochzuarbeiten. Da es vor Ort eine
norwegische und eine serbische
Mafia gibt, herrscht bald Krieg…
Vor vier Jahren hatten Hans
Petter Moland und Stellan Skarsgård als Team Regisseur-Hauptdarsteller mit ,Ein Mann von Welt‘
einen ersten Blick in die Welt der
Kleingangster getan. Hier treiben
sie es auf die Spitze!
Schön, wie Bruno Ganz als
serbischer Mafia-Boss eine gewisse Kultur beweist – mitten in dieser absurden, blutigen Killergeschichte, wie sie skandinavische
Krimi-Autoren lieben.
Wir sind am Rickelsbüller Koog,
zwei Kilometer weiter ist Dänemark, die Nordsee ist immer in
Sichtweite. Dort soll die 16jährige Schulabbrecherin Alex auf einem Reiterhof „feste Strukturen“
kennen und erlernen. Das sieht
so aus: vor sieben Uhr aufstehen,
reichlich Arbeit und Rauchverbot.
Aber auch so: Pferde, lange
Ausritte durch die weite Landschaft und eine lesbische Reitlehrerin. Dann kommt in den Ferien
Kathy – mit reichen Eltern und eigenem Pferd – auf dem Hof an…
Monika Treut: „Ich wollte keinen Ponyhof-Film drehen, sondern
(…) wie ein ,troubled teenager‘ im
Ungang mit Pferden fähig wird,
eine Beziehung zu sich selbst und
Vertrauen zu anderen aufzubauen.“
Premiere Am 2. Dezember um
20 Uhr ist Monika Treut zu Gast.
Einer nach dem Anderen – Kraftidioten
Start ab 20.11., Regie Hans Petter Moland
Darsteller Stellan Skarsgård, Bruno Ganz,
Pål Sverre Hagen, Brigitte Hjort Gard Eidsvold
Norwegen/S/Dk 2014, 117 Min., dt.F., ab 16
Von Mädchen und Pferden
Premiere 2.12. um 20.00, Start ab 4.12.
Regie Monika Treut, Kamera Birgit Möller
Darstellerinnen Ceci Schmitz-Chuh,
Vanida Karun, Ellen Grell, Alissa Wilms
BRD 2013, 85 Min., dt.F., ab 0
Neue Dokumentarfilme auf S.13
Von den Machern von
» Flight of the Conchords «
Los Angele
s Times
EIN FILM VON
JEMAINE CLEMENT
UND
TAIKA WAITITI
Das
e
-M o v i
d
a
e
D
Feel- ahres!
des J
0
Ab 3 . Oktober
2014 im Kino
WWW.5ZIMMERKUECHESARG.WELTKINO.DE
/5ZIMMERKUECHESARG
EIN JOHN TURTURRO FILM
AB 6. NOVEMBER
IM KINO
NEUE SPIELFILME
Pride
Mr. Turner
Schwule und Bergleute gemeinsam
Eigenwilliges Portrait
des „Meisters des Lichts“
Wales 1984. Die Bergarbeiter
streiken gegen die von Margaret Thatcher beschlossenen Zechenschließungen.
London. Schwulen-Aktivist
Mark sieht im TV einen Bericht
über die Bergarbeiter und versteht.
„Die werden genauso diskriminiert
wie wir“, macht er seiner kleinen
Aktivisten-Gruppe klar. Spontan gründet er LGSM – das heißt
„Lesbians and Gays Support the
Miners“ – und reist mit ein paar
Freunden nach Wales. Nachdem
die üblichen Vorurteile aus dem
Weg geräumt sind, stürzen sich die
frisch Vereinten in den Kampf …
und schreiben Geschichte.
Der britische „Feel-GoodFilm“ hat das diesjährige Filmfest
Hamburg eröffnet.
Pride Seit 30.10. Regie Matthew Warchus
Darsteller Ben Schnetzer, George MacKay,
Imelda Staunton, Bill Nighy, Dominic West
GB 2014, 117 Min., engl. O.m.U., ab 6
The Drop
„Ich bin nur der Barkeeper…“
Cousin Marv und seine Bar haben bessere Zeiten gesehen. Heute ist die Bar nur noch ein „Drop“,
wo die tschetschenische Mafia
Bargelder zwischenlagert. Bob
steht hier hinterm Tresen. Eines
Abends wird die Bar überfallen…
Ein Thriller ohne blutige Szenen. Der belgische HollywoodNeuling Michaël Roskam lässt
das Böse unter der Oberfläche
brodeln. Die Schauspielerpunkte
gehen vor allem an Tom Hardy als
gutmütiger Barkeeper Bob … bis
er Nadia (the one and only Noomi Rapace) kennenlernt.
The Drop – Bargeld Start ab 4.12.
Regie Michaël R. Roskam
Kamera Nicolas Karakatsanis
Darsteller Tom Hardy, James Gandolfini,
Noomi Rapace, Matthias Schoenaerts
USA 2014, 107 Min., engl. O.m.U., ab 12
Pride
Mr. Turner
5 Zimmer Küche Sarg
Plötzlich Gigolo
5 Zimmer
Küche Sarg
Plötzlich Gigolo
Zu Gast in einer Vampir-WG
Der alte Murray hat einen alten
Buchladen in New York, aber der
geht schlecht. Eines Tages macht
er seinem einzigen regelmäßigen
Kunden – dem Blumenhändler Fioravante – einen seltsamen Vorschlag. Also … seine Hautärztin
hätte ihn gefragt, ob er nicht jemanden wüsste, der mit ihr und
ihrer Freundin eine Nacht zu dritt
verbringen wolle…
Fioravante lässt sich schließlich überreden, startet – trotz all
der tollen Ratschläge vom angeblichen Fachmann Murray – als der
ungeschickteste Callboy der Stadt
(aber mit einem schönen Blumenstrauß) … und besteht den Test!
Die Damen sind angetan und
erzählen es weiter. Das ganze
wird ein florierendes Geschäft –
bis Fioravante sich verliebt…
John Turturro als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller gewann nicht nur Woody Allen, der hier großartige Sätze und
Kommentare hinlegt, sondern
auch Sharon Stone, Sofia Vergara und Vanessa Paradis.
Sanfte Komödie mit Woody Allen
Vladislav, Viago, Deacon und Petyr leben in einer WG in Wellington, Neuseeland. Die ersten drei
sind mehrere hundert Jahre alt,
Petyr ist über 8000 und verlässt
seinen Sarg nur noch selten. Woher wir das wissen? Na, weil ein
Filmteam die Erlaubnis bekommen hat, einen Monat lang bei
den Vampiren zu filmen (Und es
wird auch keiner vom Team gebissen. Ehrenwort!)
Während wir noch mit den
Vampiren bekannt werden, gibt
es einen Neuzugang. Nick ist stolz
jetzt ein Vampir zu sein! Überall
muss er es herumposaunen…
Die neuseeländischen Komiker Taika Waititi und Jemaine Clement gehen – was Jim Jarmusch in
,Only Lovers Left Alive‘ poetisch
erforschte – mit Einfallsreichtum
und einer agilen Handkamera
an. Das Ergebnis ist der lustigste Vampirfilm seit tausend Jahren.
5 Zimmer Küche Sarg
What We Do in the Shadows
Läuft seit 30.10.
Regie Jemaine Clement, Taika Waititi
Darsteller Taika Waititi, Jonathan Brugh,
Jemaine Clement, Cori Gonzalez-Macur, Stuart
Rutherford, Ben Fransham
Neuseeland 2013, 82 Min., engl. O.m.U., ab 12
Plötzlich Gigolo – Fading Gigolo
Start ab 6.11., Regie John Turturro
Kamera Marco Pontecorvo
Darsteller Woody Allen, John Turturro,
Sharon Stone, Vanessa Paradis, Sofía Vergara
USA 2013, 90 Min., engl. O.m.U., ab 0
Wir begegnen in William Turner einem Mann, der über seine
Kunst nicht sprechen mag. Auch
nicht mit den Kollegen in der Royal Acadamy, wo er trotz des Erfolges ein Außenseiter ist. Turner
geht lieber auf Motivsuche, vor allem an der britischen Küste…
Mike Leigh zeichnet ein Protrait William Turners in den letzten 25 Jahren seines Lebens und
seiner Zeit – bis in kleinste Details und Nebenfiguren.
Timothy Spall (u.a. ,Secrets
and Lies‘) wurde für die Darstellung des wortkargen Meistermalers in Cannes mit einer Goldenen
Palme ausgezeichnet.
Mr. Turner – Meister des Lichts Start ab 6.11.
Regie Mike Leigh, Kamera Dick Pope
Darsteller Timothy Spall, Dorothy Atkinson,
Marion Bailey, Paul Jesson, Tom Wlaschina
GB/BRD/Fr. 2014, 149 Min., engl. O.m.U.,
Magic in the
Moonlight
Smarte Komödie von Woody Allen
Die 20er Jahre an der Côte d’Azur.
Stanley ist ein intelligenter Schnösel mit schnellen Händen. Beruf:
„Magier“. An der franz. Riviera
spielt er – auf Wunsch eines Freundes – einen Geschäftsmann. Sein
Auftrag: der „Hellseherin“ Sophie
das Handwerk legen. Doch dann
kommt es anders…
Der 78jährige Woody Allen inszeniert eine „übersinnliche“ Komödie in traumhafter Kulisse mit
smarten Rollen für Colin Firth
und Emma Stone.
Magic in the Moonlight
Preview 1.12. um 20.00, Start ab 4.12.
Regie Woody Allen
Kamera Darius Khondji
Darsteller Colin Firth, Emma Stone,
Marcia Gay Harden, Eileen Atkins
USA 2014, 97 Min., engl. O.m.U., frei ab 0
Anzeigen
TA N D E M
H A M BHU
RG
UQ HQ
6SUD FKHQO
MHW]WLQGHU&LW\
Kleingruppen ‡ Einzelunterricht ‡ Firmentraining
FRANZÖSISCHKURSE
IM INSTITUT FRANÇAIS.
Englisch ‡ Deutsch ‡ Französisch ‡ Spanisch ‡ Italienisch
TANDEM Hamburg e.V., Haus am Fleet, Steinhöft 5-7, 20459 Hamburg
(Durchgang: Haus am Hafen) Tel. 040 - 38 19 59
U3 Baumwall: 3 Minuten zu Fuß s call@tandem-hamburg.de
www.institutfrancais.de/hamburg
www.tandem-hamburg.de
6
Abaton November 2014
Weitere Dokumentarfilme auf S.13
»Ein bitterböser SpaSS.«
Spiegel Online
»Wow. Was für ein Film.«
STELLAN SKARSGåRD
eine Komödie von
Hans Petter Moland
www.einernachdemanderen. de
Berliner Morgenpost
BRUNO GANZ
November 2014
Vorabendprogramm Beginn ca. 16–18 Uhr
GROSSES KINO
DO Das Salz der Erde
30 16.45 Erstaufführung
OBERES KINO
DO Eltern – Der Film
30 18.00 MIT GÄSTEN dt.F.
KLEINES KINO
DO Pride
30 17.00 (Sa 17.15) Erstaufführung
FR und Juliano Ribero Salgado
31 mit Sebastião Salgado
SA Fr. 2014, 109 Min., dt.F./teilw. O.m.U., S.3
01
FR The Cut
31 17.15 (Mi+Fr 17.00)
SA Erstaufführung
von Fatih Akin
01 mit Tahar Rahim, Somon Abkarian,
Matthew Warchus
FR von
mit Ben Schnetzer, George MacKay,
31 Bill Nighy, Imelda Staunton
SA GB 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
01
Dokumentarfilm von Wim Wenders
Hauptprogramm Beginn
GROSSES KINO
●
OBERES KINO
DO Das Salz der Erde
30 19.00 Erstaufführung
Dokumentarfilm von Wim Wenders
FR und Juliano Ribero Salgado
31 mit Sebastião Salgado
SA Fr. 2014, 109 Min., dt.F./teilw. O.m.U., S.3
01
DO The Cut
30 20.00 (Do 20.45)
FR Erstaufführung
von Fatih Akin
31 mit Tahar Rahim, S
SA Makram J. Khoury,
01 BRD/Fr./Polen/Tür
138 Min., dt.F., S.4
SO Makram J. Khoury, Hindi Zahra
02 BRD/Fr./Polen/Türkei/Kan./Russl. 2014,
SO
02
SO
02
SO
02
MO Der Hauptmann von Köpenick
03 17.00 GYULA TREBITSCH dt.F., S.12
MO
03
●
MO 5 Zimmer Küche Sarg
03 17.00 NZ 2013, 86 Min., engl. O.m.U., S.6
MO Altersglühen
03 20.00 PREMIERE dt.F., S.12
MO Am Sonntag bi
03 20.00 „LICHT + D
DI Das Salz der Erde
04 Di 18.00, Mi 16.45 Erstaufführung
DI
04
●
DI Pride
04 17.00 GB 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
DI Citizenfour
04 20.30 PREMIERE engl. O.m.U., S.13
DI Gardenia Bevor
04 20.00 PREMIERE
MI Fr. 2014, 109 Min., dt.F./teilw. O.m.U., S.3
05
MI
05
MI Yaloms Anleitung…
05 16.45 CH’14, 77 Min., engl. O.m.U., S.13
MI Keine Vorstellung
05
DO Wahrscheinlich startet ab 6.11.
06 Mr. Turner
DO Wahrscheinlich startet ab 6.11.
06 Citizenfour
MI Das Salz der Er
05 19.00 dt.F./teilw.
DO Wahrscheinlich läu
06 Das Salz der Er
SO
02
Dokumentarfilm von Wim Wenders
●
17.00 Erstaufführung
FR von
Mike Leigh
07 mit Timothy Spall, Dorothy Atkinson,
138 Min., dt.F., S.4
●
●
DO Wahrscheinlich läuft weiter
06 The Cut
17.00 von Fatih Akin
FR BRD/Fr./Polen/Türkei/Kan./Russl.
2014,
07 138 Min., dt.F., S.4
FR 17.00 Erstaufführung
07 Dok. von Laura Poitras
mit Edward Snowden,
SA Marion Bailey, Paul Jesson, Tom Wlaschina SA Glenn Greenwald, William Binney,
08 GB/BRD/Fr.’14, 149 Min., engl. O.m.U., S.6 08 Jacob Applebaum u.v.a.
SA
08
USA/GB/BRD 2014, 114 Min.,
DO Wahrscheinlich startet ab 6.11.
06 Im Labyrinth des Schweigens
Erstaufführung
FR 20.00
von Giulio Ricciarelli
07 mit Alexander Fehling, Gert Voss,
FR Dokumentarfilm v
07 und Juliano Ribero
SA André Szymaski, Friedrike Becht
08 BRD 2014, 123 Min., dt.F., S.4
SA mit Sebastião Salg
08 Fr. 2014, 109 Min.,
19.00 Erstauffüh
SO
09
SO engl. O.m.U., S.13
09
SO
09
SO
09
SO
09
MO
10
MO
10
MO
10
MO Im Labyrinth des Schweigens
10 19.30 „LICHT + DUNKEL“ dt.F., S.4
MO
10
DI
11
DI
11
DI
11
DI From Bedroom
11 19.30 MIT GAST
MI
12
MI
12
MI
12
DI Wahrscheinlich läuft weiter
11 Im Labyrinth des Schweigens
MI 20.00 BRD 2014, 123 Min., dt.F., S.4
12
DO
13
DO Free China
13 17.30 MIT GÄSTEN O.m.U., S.14
DO
13
DO Dokumentarfilm v
13 und Juliano Ribero
FR
14
FR Wahrscheinlich läuft weiter
14 Citizenfour
DO Entweder startet ab 13.11. …
13 Gardenia –
FR Bevor der letzte Vorhang fällt
14 17.00 Erstaufführung
FR
14
FR mit Sebastião Salg
14 Fr. 2014, 109 Min.,
SA
15
SA
15
SO
16
SO
16
MO
17
MO Hin und weg
17 20.00 „LICHT + D
SA 17.00 Erstaufführung
15 Dok. von Laura Poitras
SA Im Labyrinth des Schweigens
15 17.00 MIT GÄSTEN dt.F., S.4
SO Wahrscheinlich läuft weiter
16 Mr. Turner
●
USA/GB/BRD 2014, 114 Min.,
SO engl. O.m.U., S.13
●
MO 17.00 Erstaufführung
Mike Leigh
17 von
Kamera: Dick Pope
DI mit Timothy Spall,
18 Dorothy Atkinson, Marion Bailey,
SO
16 … oder es läuft weiter
MO The Cut
17 17.00 Erstaufführung
16
MO Jakarta Disorder
17 18.15 MIT GAST O.m.U., S.12
DI Wahrscheinlich läuft weiter
18 Citizenfour
Paul Jesson, Tom Wlaschina
MI GB/BRD/Fr. 2014, 149 Min.,
19 engl. O.m.U., S.6
Dokumentarfilm von Thomas Wallner
SA Belgien/BRD 2014, 88 Min.,
15 fläm./franz. O.m.U., S.13
●
von Fatih Akin
DI BRD/Fr./Polen/Türkei/Kan./Russl. 2014,
18 138 Min., dt.F., S.4
DI David Bowie Is
18 20.00 PREMIERE engl. O.m.U., S.12
MI Wahrscheinlich läu
12 Das Salz der Er
19.00 Erstauffüh
●
DI Wahrscheinlich läu
18 Das Salz der Er
19.00 Erstauffüh
MI Fr.
2014, 109 Min.,
19
MI 18.00 Erstaufführung
19 Dok. von Laura Poitras
MI
19
MI Eine Nacht im Tarantella
19 19.00 LESUNG MIT GÄSTEN, S.12
DO Glenn Greenwald, William Binney,
20 Jacob Applebaum u.v.a.
DO Wahrscheinlich startet am 20.11.
20 Der Bauer und sein Prinz
DO Der Bauer und sein Prinz
20 20.00 PREMIERE engl. O.m.U., S.13
FR engl. O.m.U., S.13
21
FR Wahrscheinlich
21 läuft weiter
SA
22
FR 17.00 Erstaufführung
von Bertram Verhaag
21 Dok.
mit David Wilson, Prinz Charles
SA BRD 2013, 80 Min., dt.F.|engl. O.m.U., S.13
22
SO 17.00 Erstaufführung
Mike Leigh
23 von
Kamera: Dick Pope
MO mit Timothy Spall,
24 Dorothy Atkinson, Marion Bailey,
SO
23
SO
23
SO Dokumentarfilm
23 von Wim Wenders
MO Andere Welt Dok. v. Christa Pfafferott
24 18.00 MIT GAST BRD’14, 79M., dt.F., S.14
MO
24
DI GB/BRD/Fr. 2014, 149 Min.,
25 engl. O.m.U., S.6
MI
26
DI Wahrscheinlich läuft weiter
25 Citizenfour
DI
25
Juliano Ribero
MO und
Salgado
24 mit Sebastião
DI Salgado
25 Fr. 2014, 109 Min.,
MI 18.00 Erstaufführung
26 Dok. von Laura Poitras
MI
26
MI
26
DO
27
DO
27
DO
27
DO
27
DO Plötzlich
27 Gigolo
FR
28
FR
28
FR
28
FR
28
FR Erstaufführung
28 mit Woody Allen
SA
29
SA
29
SA
29
SA
29
SA USA 2014, 91 Min.,
29 engl. O.m.U., S.6
SO
30
SO
30
SO
30
SO
30
SO
30
MO
01
MO
01
MO
01
DI
02
DI
02
DI
02 Vorschau: Ab 4.12. startet
DI Von Mädchen und Pferden
02 20.00 PREMIERE BRD 2014, S.4
MI
03
MI 17.00 Erstaufführung
03 von Monika Treut
DO
04
DO mit Ceci Chuh, Alissa Wilms, Vanida Karun
04 BRD 2014, 85 Min., dt.F., S.4
MI Vorschau: Ab 4.12. startet
03 Magic in the Moonlight
DO 19.30 von Woody Allen
04 USA 2014, 97 Min., engl. O.m.U., S.6
mit Edward Snowden,
DO
20
FR Earthlings
21 17.30 SPECIAL engl. O.m.U.
SA Wahrscheinlich läuft weiter
22 Mr. Turner
●
●
Paul Jesson, Tom Wlaschina
Vorschau: Ab 4.12. startet
MI Magic in the Moonlight
03 17.30 Erstaufführung
DO von Woody Allen
04 USA 2014, 97 Min., engl. O.m.U., S.6
8
Abaton November 2014
●
USA/GB/BRD 2014, 114 Min.,
●
USA/GB/BRD’14, 114M., engl. O.m.U., S.13
Termine auf weiß sind feste Termine.
Termine auf grau sind die wahrscheinlichen Termine der Erstaufführungen.
Das Publikumsinteresse bestimmt, wie
lange und wie oft eine Erstaufführung läuft.
Unser aktuelles Programm finden Sie auf
abaton.de und in den Tageszeitungen.
Von Mädchen und Pferden
SA Das Salz
22 der Erde
18.30
●
DO Wahrscheinlich
20 läuft weiter
Wahrscheinlich
startet ab 20.11.
FR Plötzlich
21 Gigolo
Höhere Gewalt
20.45
SA Erstaufführung
22 mit Woody Allen
Erstaufführung
von Ruben Östlund
mit Johannes
Bah Kuhncke,
Lisa Loven Kongsli,
Clara Wettengren
Norwegen 2014,
118 Min., dt.F., S.4
dt.F./teilw. O.m.U., S.3
MO Magic in the Moonlight
01 20.00 PREVIEW engl.O.m.U., S.6
●
19.00
2014, 91 Min.,
SO USA
engl. O.m.U., S.6
23
MO Wechselzeiten
24 19.30 MIT GÄST
DI 21. Hamburger
25 20.00 MIT STAR
MI Wahrscheinlich
26 läuft weiter
●
19.00
●
MO Freiland
01 20.00 HH-PREM
DI
02
●
Wahrscheinlich we
MI Höhere Gewalt
03 19.00 Erstauffüh
DO von Ruben Östlund
04 Norwegen 2014, 1
Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320 · Programm-Ansage 41 320 321 · Aktuelles Programm, Online-Reservierung auf abaton.de
ca. 19–21 Uhr
O
Abendprogramm Beginn nach 21 Uhr
KLEINES KINO
DO Am Sonntag bist du tot
30 19.30 (Sa 19.45)
Somon Abkarian,
Hindi Zahra
kei/Kan./Russl. 2014,
ist du tot
●
DUNKEL“ O.m.U., S.4
der letzte Vorhang fällt
E O.m.U., S.13
rde
O.m.U., S.3
uft weiter
rde
rung
von Wim Wenders
Salgado
gado
dt.F./teilw. O.m.U., S.3
●
engl. O.m.U., S.12
uft weiter
rde
rung
von Wim Wenders
Salgado
gado
dt.F./teilw. O.m.U., S.3
uft weiter
rde
rung
dt.F./teilw. O.m.U., S.3
Wahrscheinlich
startet ab 20.11.
●
Einer nach
dem Anderen
20.45
Erstaufführung
von H. P. Moland
Norwegen 2014,
115 Min., dt.F., S.4
n
TEN dt.F., S.13
r FilmQuiz
RGAST, S.12
●
KLEINES KINO
SA Bill Nighy, Imelda Staunton
01 GB 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
SA von Anton Corbijn
01 BRD/GB/USA’14, 122M., engl. O.m.U., S.6
SO
02
SO
02
SO Keine Vorstellung
02
MO Das Salz der Erde
03 19.00 dt.F./teilw. O.m.U., S.3
●
DI Am Sonntag bist du tot
04 19.30 Irl./GB’14, 105M., engl. O.m.U., S.4
MO Sneak-Preview
03 22.45
DI Keine Vorstellung
04
MO Pride
03 21.15 (Di 22.45)
DI mit Bill Nighy, Imelda Staunton
04 GB 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
MI Am Sonntag…● The Cut
05 18.30 O.m.U., S.4 20.45 dt.F., S.4
DO Wahrscheinlich
Wahrscheinlich
läuft weiter
06 startet am 6.11.
MI
05
MI
05
SA Kelly Reilly
01 Irland/GB 2014, 105 Min., engl. O.m.U., S.4
FR Plötzlich
07 Gigolo
●
The Cut
20.45
Erstaufführung
von Fatih Akin
BRD/Fr./Polen/
Türkei/Kan./Russl.
2014, 138 Min.,
dt.F., S.4
19.00
SA Erstaufführung
08 von John Turturro
DO Entweder läuft weiter …
06 5 Zimmer Küche Sarg
Erstaufführung
FR 22.45
von Jemaine Clement, Taika Waititi
07 Neuseeland 2013, 86 Min.,
SO … oder
09 A Most Wanted Man
DI
11
DI
11
DO Keine Vorstellung
30
FR A Most Wanted Man
31 22.45 Erstaufführung
●
DO 5 Zimmer Küche Sarg
30 21.45 Erstaufführung
●
●
●
●
MO 20.000 Days on Earth
03 22.45 GB 2014, 95 Min., engl. O.m.U., S.13
DI 5 Zimmer Küche Sarg
04 21.45 Erstaufführung
●
DO Wahrscheinlich läuft weiter …
06 The Cut
20.45 Erstaufführung
FR von
Fatih Akin
07 Drehbuch: Fatih Akin, Mardik Martin
SA Kamera: Rainer Kaufmann
08 mit Tahar Rahim, Hindi Zahra,
Zein und Dina Fakhoury, Simon Abkarian,
SO Makram Khoury, Kevork Malikyan,
09 Bartu Küçükçaglayan, Trine Dyrholm,
●
MO Moritz Bleibtreu
10 BRD/Fr./Polen/Türkei/Kan./Russl. 2014,
DI Dok. von Laura Poitras
11 mit Edward Snowden,
DI
11
Glenn Greenwald, William Binney,
MI
12
MI
12
MI Jacob Applebaum u.v.a.
12 USA/GB/BRD 2014, 114 Min.,
MI
12
DO
13
DO
13
DO engl. O.m.U., S.13
13
DO
13
FR
14
FR
14
FR
14
FR
14
SA
15
SA
15
SA
15
SA
15
SO
16
SO
16
SO
16
MO Das weiße Band
17 19.00 SCHULKINOWOCHE, S.11
MO Sneak-Preview
17 22.30
MO
17
MO
17
DI Wahrscheinlich
Wahrscheinlich
18 Plötzlich Gigolo ● The Cut
DI David Bowie Is
18 22.15 PREMIERE engl. O.m.U., S.12
DI
18
DI
18
MI
19
MI
19
20
DO
20
DO
20
Wahrscheinlich
läuft weiter
FR Wahrscheinlich startet am 20.11.
21 Höhere Gewalt
FR Wahrscheinlich läuft weiter
21 5 Zimmer Küche Sarg
Im Labyrinth
des Schweigens
20.30
SA 23.00 Erstaufführung
Ruben Östlund
22 von
mit Johannes Bah Kuhncke,
,Plötzlich Gigolo‘
19.00
MI USA 2014, 91 Min., 20.45
138 Min., dt.F., S.4
19 engl. O.m.U., S.6
●
DO Der Bauer und sein Prinz
20 20.00 PREMIERE engl. O.m.U., S.13
FR Wahrscheinlich
21 läuft weiter
SA Citizenfour
22 18.00
●
Erstaufführung
SO Dokumentarfilm
23 von Laura Poitras
MO
24
DI
25
mit Edward
Snowden,
Glenn Greenwald,
William Binney,
Jacob Applebaum
USA/GB/BRD 2014,
114 Min.,
engl. O.m.U., S.13
Erstaufführung
von
Giulio Ricciarelli
mit Alexander
Fehling, Gert Voss,
André Szymaski,
Friederike Becht
BRD 2014, 123 Min.,
dt.F., S.4
MI Wahrscheinlich läuft
19 5 Zimmer Küche Sarg
●
●
Erstaufführung
DO 21.45
NZ 2013, 86 Min., engl. O.m.U., S.6
●
SO Lisa Loven Kongsli, Clara Wettengren
23 Norwegen 2014, 118 Min., dt.F., S.4
Erstaufführung
SA 22.45
von Jemaine Clement, Taika Waititi
22 Kamera: Richard Bluck, D.J. Stipsen
SO Musik: Plan 9
23 mit Taika Waititi, Jonathan Brugh,
MO
24
24
MO Friederike Becht, Hansi Jochmann,
24 Robert Hunger-Bühler,
DI
25
DI
25
DI Johannes Krisch, Lukas Miko
25 BRD 2014, 123 Min., dt.F., S.4
MI
26
MI
26
MI
26
Jemaine Clement, Cori Gonzalez-Macur
MO Neuseeland ’13, 86 Min., engl. O.m.U., S.6
SO Musik: Niki Reiser, Sebastian Pille
23 mit Alexander Fehling, Gert Voss,
André Szymaski, Johann von Bülow,
Einer nach
dem Anderen
20.45
DO
27
DO
27
DO
27
DO
27
Erstaufführung
mit Stellan
Skardsgård,
Bruno Ganz
Norwegen 2014,
115 Min., dt.F., S.4
FR
28
FR
28
FR
28
FR
28
SA
29
SA
29
SA
29
SA
29
SO
30
SO
30
SO
30
SO
30
MO
01
MO Sneak-Preview
01 22.30
MO
01
MO
01
DI
02
DI Vorschau: Ab 4.12. startet
02 Magic in the Moonlight
MI 21.45 Erstaufführung
03 von Woody Allen
t
rung
d
18 Min., dt.F., S.4
Vorschau: Ab 4.12. startet
MI Von Mädchen und Pferden
03 19.00 Erstaufführung
DO von Monika Treut
04 BRD 2014, 85 Min., dt.F., S.4
DO
04
USA 2014, 97 Min., engl. O.m.U., S.6
●
DI Vorschau: Ab 4.12. startet
02 The Drop – Bargeld
Erstaufführung
MI 21.30
von Michaël R. Roskam
03 USA 2014, 107 Min., engl. O.m.U., S.6
DO
04
●
DI
02
Gert Voss† in der Rolle von Fritz Bauer
MI
03
DO
04
dt. F. bzw. ohne Angabe: dt. Fassung – Originalfassungen: OmU mit dt. Untertiteln OmeU mit engl. Untertiteln OF ohne Untertitel – Sprache der Kopie: ● engl., ✱ franz.
9
Änderungen und Irrtümer vorbehalten
MI
26
eiter
138 Min., dt.F., S.4
FR Wahrscheinlich läuft weiter
21 Im Labyrinth des Schweigens
SA 22.45 Erstaufführung
Giulio Ricciarelli
22 von
Kamera: Martin Langer, Roman Osin
Wahrscheinlich
läuft weiter
IERE dt.F., S.12
●
von Jemaine Clement, Taika Waititi
… oder es startet ab 6.11.
MO Citizenfour
10 21.15 Erstaufführung
BRD/GB/USA’14, 122M., engl. O.m.U.
SA
01
MI NZ 2013, 86 Min., engl. O.m.U., S.6
05
DO Entweder läuft weiter …
06 Pride
SO
09
●
von Jemaine Clement, Taika Waititi
FR Neuseeland 2013, 86 Min.,
31 engl. O.m.U., S.6
SO
02
Erstaufführung
FR 21.15
von Matthew Warchus
07 mit Ben Schnetzer, George MacKay,
SA Bill Nighy, Imelda Staunton
08 GB 2014, 120 Min., engl. O.m.U., S.6
22.45 Erstaufführung
MO von Anton Corbijn
10 mit Philip Seymour Hoffman
engl. O.m.U., S.6
●
SA engl. O.m.U., S.6
08
MO Sofia Vergara
10 USA 2014, 91 Min.,
SO
16
DUNKEL“ dt.F., S.14
OBERES KINO
FR Erstaufführung
von John Michael McDonagh
31 mit Brendan Gleeson, Chris O’Dowd,
Woody Allen,
SO mit
Vanessa Paradis,
09 Sharon Stone,
ms to Billions
GROSSES KINO
DO Pride
30 21.15 (Fr 21.30, Sa 21.45)
FR Erstaufführung
von Matthew Warchus
31 mit Ben Schnetzer, George MacKay,
●
November 2014
Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320
Programm-Ansage unter Telefon 41 320 321
Nachmittag Beginn ca.15 Uhr
Matineen Sonntags, ca. 11 Uhr
GROSSES KINO
Auf den Spuren
von Martha Muchow
SO 11.00 MIT GÄSTEN
02
OBERES KINO
Johannes und das
Blaubeerschwein
11.00 MIT GAST
KLEINES KINO
Die geliebten
Schwestern
10.45 SEITENEINSTEIGER SO
02
Gäste: Günter Mey
und Günter Wallbrecht
mit Artur Dieckhoff
BRD/Öst. 2014,
140 Min., dt.F., S.11
Keine Vorstellung
Im Westen nichts Neues ●
11.00 „LICHT + DUNKEL“
Kampf um Tibet
11.00 MIT GÄSTEN
von Lewis Milestone
USA 1930, 140 Min.,
engl. O.m.U., S.14
von Shi Ming und
Thomas Weidenbach
BRD’13, 52 Min., O.m.U, S.14
Gast: Hans Gerhold
Gast: Helmut Steckel
From Nomad
To Nobody
11.00 MIT GÄSTEN
Die Königin
von Versailles
11.00 „FETTE BEUTE“
von Michael Buckley
Kan.11, 55 Min., O.m.U. S.14
Dok. v. Lauren Greenfield
USA’12, 89M., dt.F., S.14
SO
09
Die Zeit vergeht wie
ein brüllender Löwe
SO 11.00 MIT GAST
16 Dok. v. Philipp Hartmann
BRD’13, 80M., dt.F., S.12
Gast: Philipp Hartmann
23 Buchvorstellung + Filme, S.12
Gäste: Volker Reißmann,
Michael Töteberg
Die Zeit vergeht wie
ein brüllender Löwe
11.00 MIT GAST
Kulturrevolution
und Tibet
11.00 VORTRAG
Dok. v. Philipp Hartmann
BRD’13, 80M., dt.F., S.12
von Helmut Forster, S.14
SO
09
SO
16
Arteholic
11.00 MIT GAST
Die Reise
des Akkordeons
11.00 Erstaufführung
SO Dok. von Hermann Vaske
30 mit Udo Kier
SO
23
Es läuft eine
Erstaufführung
SO
30
Gast: Hermann Vaske
Freiland
11.00 Erstaufführung
SO von Moritz Laube
07 BRD 2013, 93 Min., dt.F., S.12
Die Zeit vergeht wie
ein brüllender Löwe
11.00 MIT GAST
Die
Mohnblumenwiese
11.00
Dok. v. Philipp Hartmann
BRD’13, 80M., dt.F., S.12
v. Juan Carlos Melo Guevara
Kolumbien 2012,
91 Min., span. O.m.U., S.11
Gast: Philipp Hartmann
SO
07
GROSSES KINO
OBERES KINO
Das große Museum
Yaloms Anleitung
SA 12.45 Dok. v. Joh. Holzhausen zum Glücklichsein
01 Öst. 2014, 94 Min., S.12
Hamburg im 1. Weltkrieg
SO 13.00 HAMBURG IM FILM
02 Filmprogramm ca. 90M., S.12
Yaloms Anleitung
SA zum Glücklichsein
08 13.00 (So 13.15)
●
●
Sa 12.45, So 13.30
Dok. von Sabine Gisiger
mit Irvin D. Yalom
CH 2014, 77 Min.,
engl. O.m.U., S.13
Max Beckmann…
13.00 ZUR AUSSTELLUNG
Die Biene Maja
13.00 KINDERKINO
Australien/BRD 2014,
79 Min., dt.F., 2D, ab 0
Gardenia
SA
15
Bevor der letzte Vorhang fällt
The Bling Ring
SO 13.00 von Sofia Coppola
16 USA’13, 90M., O.m.U.
BRD 2014, 98 Min., dt.F
Das magische Haus
13.00 KINDERKINO
Animationsfilm
Belgien 2013, 85 Min., dt.F.
Es läuft eine
Erstaufführung
Shirley
13.00 von Gustav Deutsch SO
09
Öst. 2014, 93 Min., dt.F.
Es läuft eine
Erstaufführung
SA
15
Indon.’13, 87 Min., O.m.U.., S.12 22
Yaloms Anleitung…
Keine Vorstellung
Yaloms Anleitung
SO
16
Jakarta Disorder
13.00 Dok. v. Ascan Breuer SA
22 BRD 2013, 97 Min., dt.F., S.12
SA
29 zum Glücklichsein
SO
02
SA
08
Dok. von Thomas Wallner
BRD/Belgien 2014, 90 Min.,
fläm./franz. O.m.U., S.13
Max Beckmann…
SA 13.00 ZUR AUSSTELLUNG
SO
23
SA
01
13.00 Erstaufführung
●
●
13.00 Dok. v. Sabine Gisiger SO
CH’14, 77M., engl. O.m.U., S.13 23
Jakarta Disorder
13.00 Dok. v. Ascan Breuer SA
●
13.00 Erstaufführung
Dokumentarfilm
von Sabine Gisiger
SO mit Irvin D. Yalom
30 CH 2014, 77 Min.,
Es läuft eine
Erstaufführung
10
11
MI
12
FR
31
SA
01
SO
02
MO
03
DI
04
MI
05
Es läuft
eine Erstaufführung
DO
06
Fr.2014, 97 Min., dt.F., S.11
Keine Vorstellung
FR
07
Rico, Oskar und
die Tieferschatten
15.00 SEITENEINSTEIGER
Lola auf der Erbse
15.00 KINDERKINO
SA
08
BRD’13, 96 Min., dt.F.
Wahrscheinlich läuft weiter 09
Der kleine Nick
macht Ferien
15.00 SEITENEINSTEIGER
Es läuft
eine Erstaufführung
Zum Beispiel
Im Labyrinth
des Schweigens
15.00 Erstaufführung
SO
Der kleine Nick
macht Ferien
15.00 KINDERKINO
von Laurent Tirard
nach Goscinny & Sempé
Fr. 2014, 97 Min., dt.F., S.11
von Giulio Ricciarelli
mit Alexander Fehling
BRD 2014, 123 Min.,
dt.F., S.4
MO
10
DI
11
MI
12
DO
13
FR
14
SA
15
Lola auf der Erbse
15.00 KINDERKINO
SO Rico, Oskar…
16 15.00 ERW. UNTERTITEL
SO
16
MO Quatsch und…
17 15.00 KINDERKINO, S.11
MO
17
DI Wahrscheinlich weiter…
18 Quatsch und
die Nasenbärbande
MI 15.00 KINDERKINO
19 von Veit Helmer
DO BRD 2014, 83 Min., dt.F., S.11
20
Woyzeck
14.15 SCHULKINOWOCHE
Auf d. Weg zur Schule
14.00 SCHULKINOWOCHE
Who am I
15.00 SCHULKINOWOCHE
FR
21
SA
22
Lola auf der Erbse
15.00 KINDERKINO
SO Das große Museum
23 15.30 MIT GÄSTEN, S.13
Es läuft
eine Erstaufführung
MO Planet Deutschland
24 15.00 FAMILIENKINO
DI Dok. von Stefan Schneider
25 BRD’14, 93 Min., dt.F.
MI Wahrscheinlich…
26 Quatsch und
die Nasenbärbande
DO 15.00 KINDERKINO
27 von Veit Helmer
FR mit Benno Fürmann,
28 Fritzi Haberlandt,
Zum Beispiel
Gardenia –
Bevor der letzte
Vorhang fällt
15.00 Erstaufführung
Dok. von Thomas Wallner
Belgien/BRD 2014, 88 Min.,
fläm./franz. O.m.U., S.13
Rolf Zacher, Alexander
12 Years a Slave OmU ●
14.00 SCHULKINOWOCHE
●
Boyhood OmU
14.30 SCHULKINOWOCHE
Fruitvale Station OmU ●
14.00 SCHULKINOWOCHE
DI
18
Es läuft
eine Erstaufführung
FR
21
MI
19
DO
20
SA
22
Zum Beispiel
Das Salz der Erde
15.00 Erstaufführung
Dokumentarfilm
von Wim Wenders
und Juliano Ribero Salgado
mit Sebastião Salgado
Fr. 2014, 109 Min.,
dt.F./teilw. O.m.U., S.3
SO
23
MO
24
DI
25
MI
26
DO
27
FR
28
SA
29
Es läuft eine
Erstaufführung
SO
30
SO
30
MO
01
MO
01
DI
02
DI
02
BRD 2013, 97 Min., dt.F., S.12
Das Dezember-Heft
erscheint am 27.11.
Abaton November 2014
mit Benno Fürmann,
MO Fritzi Haberlandt,
10 Rolf Zacher, Alexander
Scheer, Fabian Busch
DI BRD 2014, 83 Min., dt.F., S.11
DO
30
SA Scheer, Fabian Busch
29 BRD 2014, 83 Min., dt.F., S.11
Max Beckmann…
13.00 ZUR AUSSTELLUNG
SO
07
SO 15.00 KINDERKINO
09 von Veit Helmer
KLEINES KINO
Yaloms Anleitung… ●
15.00 engl. O.m.U., S.13
Rico, Oskar und…
15.00 SEITENEINSTEIGER
Lola auf der Erbse
15.00 MIT GAST
Lola auf der Erbse
15.00 KINDERKINO, S.11
Schicksal … Verräter
14.45 SEITENEINSTEIGER
Lauf Junge Lauf
15.00 SEITENEINSTEIGER
Lola auf der Erbse
15.00 SEITENEINSTEIGER
Indon.’13, 87 Min., O.m.U.., S.12 29
SO
30
engl. O.m.U., S.13
SA
06
FR Keine Vorstellung
07
SA Warrior Cats
15 15.00 DT./ENGL. LESUNG, S.12
BRD 2013, 97 Min., dt.F., S.12
Dokumentarfilm
von Sabine Gisiger
SO mit Irvin D. Yalom
09 CH 2014, 77 Min.,
engl. O.m.U., S.13
MI
05
FR
14
KLEINES KINO
Jack
12.45 von Edward Berger
von Laurent Tirard
nach Goscinny & Sempé
mit Mathéo Boisselier,
Valérie Lemercier,
Kad Merad
Fr. 2014, 97 Min., dt.F., S.11
DI
04
DO
13
Nachmittag Sa/So um ca. 13.00 Uhr
OBERES KINO
Der kleine Nick
macht Ferien
15.00 KINDERKINO
MO Keine Vorstellung
03
SA Quatsch und
08 die Nasenbärbande
Dokumentarfilm
von Rey Sagbini
80 Min., span. O.m.U.
BRD 2014, 82 Min., dt.F.
SO Quatsch und…
02 15.00 PREVIEW, dt.F., S.11
DO Quatsch und…
06 15.00 KINDERKINO, S.11
Gäste: Helmut Steckel ,
Helmut Forster
Gast: Philipp Hartmann
FR
31
SA A Most Wanted Man ●
01 14.30 122 Min., engl. O.m.U.
Gast: Helmut Steckel
Hommage
für Gyula Trebitsch
SO 11.00 MIT GÄSTEN
GROSSES KINO
DO Keine Vorstellung
30
Termine auf weiß sind feste Termine
SA
06
SO
07
MI
03
DO
04
15.00 span. O.m.U., S.11
MI
03
Das Dezember-Heft
erscheint am 27.11.
DO
04
Die Mohnblumenwiese
Termine auf grau sind wahrsch. Termine ● Filme in engl. Sprache ✱ Filme in franz. Sprache
KINDERKINO
Vor dem Kinderkino gibt es keine Werbung!
Seiteneinsteiger
Filme zum Hamb. Lesefestival
Im Rahmen des großen Hamburger Lesefestivals ist am 1. November um 15 Uhr und 4. November
um 9.30 Uhr die Autorin Annette
Mierswa zu Gast, die das Kinderbuch geschrieben hat, nach dem
,Lola auf der Erbse‘ entstand.
Der kleine Nick
macht Ferien
nach Goscinny und Sempé
Quatsch und die Nasenbärbande
Hier sind die ganz Kleinen am Ruder
Seiteneinsteiger
Die 10Uhr-Vorstellungen
SO Die geliebten Schwestern
02 11.00 BRD 2014, 140 Min., dt.F., ab 6
MO Das Schicksal ist ein mieser Verräter ●
03 10.00 USA 2013, 127 Min., O.m.U., ab 12
DI Lola auf der Erbse
04 9.30 MIT GAST, S.11
MI Rico, Oskar u. die Tieferschatten
05 10.00 BRD’13, 96 Min., ab0/empf. ab 6
DO Der kleine Nick macht Ferien
06 10.00 Fr. 2013, 97 Min., dt.F., ab 0/6
FR Lauf Junge Lauf
07 10.00 BRD 2013, 107 Min., dt.F., ab 12
Am Strand findet Nick schnell
neue Freunde und begegnet Isabelle mit den langen Zöpfen. Nick
lebt ganz in seiner Welt (in einer
Phantasie-Ehe mit Isabelle) … und
seinen Eltern geht es nicht anders.
Bollersdorf ist „normal“ – statistisch gesehen. Deshalb haben die
Konsumentenforscher ihr Herz
für Bollersdorf entdeckt. Alle sollen ständig neue Produkte testen.
Doch jetzt wollen die Marktforscher die Großeltern des Ortes
ins Heim schicken, damit der Altersdurchschnitt im Mittel bleibt!
Da wird es den Kindern des Dorfes zu bunt. Zusammen mit dem
Nasenbär Quatsch setzen sie alles daran, zu zeigen wie einzigar-
tig – und damit statistisch wertlos
– Bollersdorf ist!
Regisseur Veit Helmer hat einen schönen Film für die Kleinsten gemacht. Die Hauptdarsteller
sind nur 3-5 Jahre alt!
Quatsch und die Nasenbärbande
Preview 2.11. um 15.00,
fest 6.11. + 8.-14.11. + 17.11. um 15.00
Regie Veit Helmer
Darsteller Alexander Scheer, Fabian Busch,
Samuel Finzi, Benno Fürmann, Rolf Zacher,
Fritzi Haberlandt … und die Kinder
BRD 2014, 83 Min., dt.F., frei ab 0/empf. ab 4
Der kleine Nick macht Ferien
Seit 4.10., fest 30.10.- 7.11. um 15.00,
wahrscheinlich verlängert
Regie Laurent Tirard
Darsteller M. Boisselier, V. Lemercier, K. Merad
Fr. 2014, 97 Min., dt.F.|frz. O.m.U., ab 0/empf. ab 6
AB 6. NOVEM BER IM ABATO N
PREVI EW AM SO, 2.11. UM 15 UHR IM ABATO N
ra
b
en e
s
a
N
nd
a
B
EIN FILM V ON V EIT HELMER
WWW.QUATSCH-FILM.DE
SPECIALS
Eine Nacht im Tarantella
Amüsante Anekdoten
einer entbehrungsreichen Zeit
1946 kommt Werner Grassmann
in das zerstörte Hamburg zurück und begegnet der Not des
Alltags, aber auch skurrilen Geschichten von englischen Besatzern, Schwarzmarkt-Ganoven
und hübschen Frauen, die lässig
ihre geflickten Kleider zur Schau
tragen. Eines Tages hört er von
der Nachtbar Tarantella, wo es
ein mondänes Publikum, Cognac,
Whiskey und Champagner geben
soll – allerdings für ihn und seine
Freundin Inge unbezahlbar…
Buchpräsentation Am 19. November um 19 Uhr liest der Schauspieler und Theaterregisseur
David Gravenhorst aus dem neuen Buch von Abaton-Gründer Werner Grassmann. Joachim
Paschen zeigt Ausschnitte aus Wochenschauen der Jahre 1946-48.
Werner Grassmann steht Rede und
Antwort.
Eine Nacht im Tarantella
Buchpräsentation am 19.11. um 19.00
Mit David Gravenhorst, Joachim Paschen
und Werner Grassmann
Hamburg im Ersten Weltkrieg
„Hamburg im Film“ zeigt…
In Kooperation mit der Schulkinowoche und dem Film- und Fernseh-Museum Hamburg zeigt Joachim Paschen Wochenschauen und
weitere Filmdokumente: Wie zum
Krieg aufgerufen und für ihn geworben wurde; Bilder vom Krieg
zur See; und die Auswirkungen an
der Front und anderswo.
Hamburg im Ersten Weltkrieg
Termin 2.11. um 13.00 mit Gast
FILMQUIZ 21
Von Blade Runner bis Babel, von Romero bis Renoir, von Wenders bis Willis
streift dieser Abend für Filmkenner
(und solche, die es werden wollen)
durch alle Genres der Kinogeschichte.
Filmausschnitte bereiten die Fragen
vor. Geraten wird in kleinen Gruppen.
Man kann zusammen kommen oder
sich vor Ort einer Gruppe anschließen...
Wichtig ist: Mitraten und Spaß haben!
Rex Kramer und sein Team sind
am 25. November um 20 Uhr zu Gast.
Wir freuen uns auf die Film-Rätsel
und den Stargast des Abends.
12
Abaton November 2014
Altersglühen
Gyula Trebitsch 1985
© MoSchle, wiki commons
Hommage für Gyula Trebitsch
,Der Hauptmann von Köpenick‘
Zum 100. Geburtstag des Hamburger Produzenten Gyula Trebitsch zeigen wir am 3. November um 17 Uhr den Filmklassiker,
der es 1957 zu einer Oscar-Nominierung brachte.
Die Filmwissenschaftler Michael Töteberg und Volker Reißmann führen in den Film ein und
zeigen Fotos von den Dreharbeiten 1956 in Hamburg, wo das Finanzamt am Schlump das Rathaus von Köpenick „spielte“.
Der Hauptmann von Köpenick
Termin 3.11. um 17.00 mit Gästen
von Helmut Käutner mit Heinz Rühmann u.v.a.
BRD 1956, 93 Min., ab 12
Buchpräsentation
Volker Reißmann und Michael Töteberg stellen ihre (bei Ellert &
Richter) erschienene TrebitschBiografie vor – begleitet von Filmausschnitten und Dokumenten
über die Arbeit von Hamburgs erfolgreichstem Filmproduzenten.
„Trebitsch“
Termin 23.11. um 11.00
Buchpräsentation mit Filmen ca. 90 Min.
Freiland
Wir gründen einen Staat
Niels hat die Schnauze voll von
Eurobonds, Bankenrettung und
dem ganzen Kapitalismus. Mit
dem
Untergangs-Propheten
Christian und einer Handvoll Verbündeter gründet er vor den Toren Berlins einen eigenen Staat!
Hamburg-Premiere Am 1. Dezember um 20 Uhr sind die beiden Schauspielhaus-Darsteller Aljoscha Stadelmann und Matthias
Bundschuh zu Gast, die im Film
Niels und Christian spielen.
Speed-Dating mit
Top-Schauspielern (über 60)
Dreizehn Frauen und Männer
jenseits der Sechzig treffen in einem Speed-Dating zusammen. In
wenigen Minuten sollen sie – die
schon „ein ganzes Leben“ hinter
sich haben – für sich werben.
Der Clou: Es wird improvisiert. Die SchauspielerInnen haben mit dem Regisseur ihren Charakter erarbeitet, doch was sie vor
der Kamera tatsächlich sagen, ist
ihnen überlassen. Und natürlich
wissen sie nicht, wie die oder der
andere reagieren wird…
Kinopremiere Am 3. November
um 20 Uhr sind der Regisseur Jan
Georg Schütte, Produzent Michael
Eckelt sowie Hildegard Schmahl
und Mario Adorf zu Gast.
Altersglühen Premiere 3.11. um 20.00
Regie Jan Georg Schütte
Mit Mario Adorf, Senta Berger, Victor
Choulman, Jörg Gudzuhn, Michael Gwisdek,
Matthias Habich, Brigitte Janner, Gisela Keiner,
Hildegard Schmahl, Christine Schorn,
Jochen Stern, Ilse Strombowski, Angela Winkler
BRD 2014, 90 Min., dt.F.
Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe
Premiere in Kooperation mit der Hamburger Filmförderung
Regisseur Philipp Hartmann:
„Unaufhaltsam wird der ZeitRaum, der noch vor uns liegt, kleiner. Die Uhr läuft bergab. Die Zeit
vergeht wie ein brüllender Löwe.“
Schaltsekunden, Zeitpsychologie, Chronophobie: Dieser originelle, philosophische Film-Essay
setzt aus zahllosen Mosaiksteinen
ein Puzzle der Zeit zusammen.
Premiere+Vorstellungen mit Gast
In den Matineen am 16. November, am 23. November und 7. Dezember ist Philipp Hartmann mit
seinem Film zu Gast.
David Bowie is
From Bedrooms to Billions
Eine Reise in David Bowies Welt
Premiere in Koop. mit gamecity
Im Mittelpunkt der großen David Bowie-Ausstellung des Victoria und Albert-Museums in London steht das Wechselspiel zwischen den Kunstformen in Bowies
Werk. Dazu gibt’s Interviews mit
dem Mode-Designer Kansai Yamamoto, Jarvis Cocker (Pulp), weiteren Zeitzeugen und David Bowie.
Der Vorverkauf für die beiden
Vorstellungen am 18.11. läuft.
Interviews mit Entwicklern und
Programmierern erzählen die Geschichte der britischen Computerspiel-Szene seit den 80ern.
Hamburg-Premiere Am 11. November um 19.30 Uhr ist in Kooperation mit gamecity:Hamburg
der Produzent und C64-Veteran
Simon Butler zu Gast.
Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe
HH-Premiere 16.11. um 11.00,
Vorstellungen mit Gast 23.11. + 7.12. um 11.00
Regie Philipp Hartmann (Dokumentarfilm)
BRD 2013, 80 Min., dt.F.
David Bowie is Regie Hamish Hamilton (Dok.)
Sondervorstellungen 18.11. um 20.00+22.15
GB 2014, 100 Min., engl. O.m.U.
From Bedrooms to Billions
Termin 11.11. um 19.30 mit Gast
Regie Anthony & Nicola Caulfield (Dok.)
Mit Peter Molyneux, Ian Livingstone, Jeff Minter
GB 2014, 124 Min., engl. O.m.U.
Jakarta Disorder
Warrior Cats – Spur des Mondes
Von Kampungs und starken Frauen
Die Autorin Victoria Holmes liest
Michael Trabitzsch, folgt den Spuren Beckmanns. Im Mittelpunkt
seines Films stehen drei große
Triptychen, über die wir Eingang
in die Welt des Malers finden.
Viele Menschen in Jakarta leben
in wilden Siedlungen, den „Kampungs“, die jetzt Großprojekten
weichen sollen. Oma Dela und
Wardah mobilisieren gegen die
Zwangsräumungen.
Hamburg-Premiere In Kooperation mit der Abteilung für Sprachen und Kulturen Südostasiens
des Asien-Afrika-Instituts ist am
17. November um 18.15 Uhr der
Regisseur Ascan Breuer zu Gast.
Im November ist Victoria Holmes,
Kopf des Autorenteams „Erin
Hunter“, auf Lesereise. Mit dem
Schauspieler Marian Funk wird
sie die Kriegerkatzen aus der Geschichte „Spur des Mondes“ in
Lesung und Gespräch (englisch/
deutsch) zum Leben zu erwecken.
Engl./deutsche Lesung Am 15. November um 15 Uhr lesen die Autorin Victoria Holmes und der
Schauspieler Marian Funk.
Max Beckmann – Departure
Regie Michael Trabitzsch (Dok.), 97 Min., ab 6
Termine 8.+22.11. + 6.+20.12. + 3.+17.1. um 13.00
Jakarta Disorder Regie Ascan Breuer (Dok.)
Termine 17.11. um 18.15 m. Gast, 22.+29.11. um 13.00
Indonesien 2013, 87 Min., O.m.U.
Warrior Cats – Spur des Mondes
Lesung am 15.11. um 15.00
Mit Victoria Holmes, Marian Funk
Freiland Regie Moritz Laube
HH-Premiere 1.12. um 20.00, fest 7.12. um 11.00
Darsteller Aljoscha Stadelmann, Matthias
Bundschuh, Henrike von Kuick, Stephan Grossmann
Freiland 2013, 87 Min., dt.F., ab 12
Max Beckmann
Zur Max Beckmann-Ausstellung
in der Kunsthalle bis 18. Januar
NEUE DOKUMENTARFILME
Der Bauer und sein Prinz
Die ökologische Arbeit von David Wilson und Prinz Charles
Edward Snowden mit Glenn Greenwald vom Guardian
Citizenfour
„When we loose privacy, we loose liberty“
Edward Snowden hatte die amerikanische Filmemacherin Laura
Poitras – per chiffrierter Mail unter dem Pseudonym „Citizenfour“
– eingeladen, mit der Kamera dabei zu sein(!), wenn er in Hong
Kong dem britischen Journalisten
Glenn Greenwald vom Guardian
die ersten Dokumente übergibt –
und damit eine Lawine auslöste.
Um dieses und weitere Treffen
gruppiert Poitras Interviews mit
Experten und Insidern. So kommt
William Binney zu Wort, der ebenfalls bei der NSA arbeitete (als
techn. Direktor). Er stieg zwei Monate nach den Anschlägen vom 11.
September aus, als sich abzeichnete, daß die globale Sammelwut beschlossene Sache war. Im Juli 2014
sagte er vor dem NSA-Untersuchungsausschuss aus.
,Citizenfour‘ zeigt auch wie
das Outing im folgenden Jahr auf
Snowden selbst zurückwirkt.
Premiere und zwar am 4. November um 20.30 Uhr mit der Regisseurin Laura Poitras.
Prinz Charles verfolgt seit über
30 Jahren das Ziel, die Welt ökologisch zu ernähren – zusammen
mit dem charismatischen FarmManager David Wilson. Gemeinsam haben die beiden gezeigt,
wie ökologische Landwirtschaft
„funktioniert“. Ihre Beispiel-Höfe dienen heute britischen Bauern
als Vorbilder bei der Umstellung
der eigenen Landwirtschaft.
Bertram Verhaag bindet in seinem Film einen Strauß aus romantischen Bildern des familiä-
Der Bauer und sein Prinz
Premiere am 20.11. um 20.00, Start ab 20.11.
Regie Bertram Verhaag (Dokumentarfilm)
Kamera Hans Albrecht Lusznat, Pauli Hien u.a.
Mit Prinz Charles, David Wilson
BRD 2014, 84 Min., dt.F.|engl. O.m.U., ab 0
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Ein Portrait des klugen „Beziehungs-Mediziners“
Der Psychiater und Bestsellerautor
Irvin D. Yalom vertritt die „existentielle Psychotherapie“. Sein
umfangreiches Werk dreht sich um
menschliche Beziehungen und den
Wert der Selbsterkenntnis.
Citizenfour Regie Laura Poitras (Dok.)
Premiere 4.11. um 20.30, Start ab 6.11.
Schnitt Mathilde Bonnefoy
Mit Edward Snowden, Glenn Greenwald,
William Binney, Jacob Applebaum u.v.a.
USA/GB/BRD 2014, 114 Min., engl. O.m.U.,
ren Farmlebens und Informationen über das Warum und Wie der
ökologischen Landwirtschaft.
Premiere Am 20. November um
20 Uhr ist die – auch im Film präsente – weltbekannte Umweltaktivistin Vandana Shiva zu Gast.
Der Vorverkauf läuft.
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Seit 2.10., fest 30.10. um 15.00,
1.11. um 12.45, 2.11. um 13.30,
8.+9.11. / 15.+23.11. / 29.+30.11. / 6.+7.12. um 13.00
Regie Sabine Gisiger (Dokumentarfilm)
Schweiz 2014, 77 Min., engl. O.m.U., ab 0
Gardenia
Das große Museum
Nach dem Theaterstück
Unsere Drag Queens leben noch
Das Innenleben des KHM in Wien
von Alain Platel
& Frank Van Laecke
In ihrer Show (auf Welttournee
durch 25 Länder) spielten ältere
Travestiten Szenen ohne Dialog
über geschlechtliche Identität und
die ewige Suche nach der Liebe.
Wir tauchen ein in die warmherzigen und außergewöhnlichen Geschichten der Menschen zwischen
60 und 70 Jahren, die auf ihre alten
Tage noch einmal den Mut gefunden haben, sich vor einem Weltpublikum auf die Bühne zu stellen.
Premiere Am 4. November um 20
Uhr sind die Protagonisten Richard
Dierick, Gerrit Becker und Andrea de
Laet zu Gast zusammen mit Regisseur Thomas Wallner, Co-Regisseurin Eva Küpper und Choreograph/
Regisseur Frank van Laecke, der
die „Gardenia“-Show zusammen
mit Alain Platel und den Protagonisten erarbeitet hat.
Der Film beobachtet über zwei
Jahre hinweg die Arbeit(en) im
Kunsthistorischen Museum Wien.
Gäste aus den Museen Am 23.11.
um 15.30 Uhr kommen vom KHM
Wien Dr. Franz Pichorner (Stellvertreter der Generaldirektorin) und
von der Hamb. Kunsthalle Direktor Prof. Dr. Hubertus Gaßner und
Geschäftsführer Dr. Stefan Brandt.
Gardenia – Bevor der letzte Vorhang fällt
Premiere 4.11. um 20.00, Start 13.11.,
fest 15.+16., 22.+23. und 29.11. um 13.00
Regie Thomas Wallner (Dokumentarfilm)
Mit Gerrit Becker, Andrea de Laet, Rudy Suwyns,
Vanessa van Drumme, Danilo Povolo, Richard Dierick
BRD/Belgien 2014, 90 Min., fläm./franz. O.m.U.
GARDENIA
Das große Museum Regie Joh. Holzhausen (Dok.)
Seit 16.10., fest 23.11. um 15.30 mit Gästen
Österreich 2014, 94 Min., ab 0
Wechselzeiten
Auf dem Weg zum ersten Triathlon
Der Film begleitet vier Frauen
durch das 12wöchige TriathlonTraining für sportliche Anfänger.
Vorstellung mit Gästen Am 24.
November sind Regisseur und
Protagonistinnen zu Gast. Dazu
gibt es Bonus-Tracks der DVD.
Wechselzeiten Läuft seit 26.6.,
fest 24.11. um 19.30 mit Gästen
Regie Guido Weihermüller (Dokumentarfilm)
BRD 2014, 90 Min., dt.F., ab 6, Schulvorst. S.14
Abaton November 2014
13
E s i s t n i e z u s pä t , d u s e l b s t z u s e i n
GARDENIA
BEVOR DER LETZTE VORHANG FÄLLT
Premiere im Abaton am 4. November
AB 13. NOVEMBER IM KINO
www.realfictionfilme.de
SPECIALS
Film-ABC
„Licht und Dunkel“
Die evang. und kath. Akademien sind im November zu Gast bei den Filmen auf dieser Seite sowie bei Am Sonntag bis du tot (3.11. um 20.00,
S.4) und Im Labyrinth des Schweigens (10.11. um 19.30, S.4).
Hin und weg
Andere Welt
Belgien sehen und sterben
In der forensischen Frauenpsychiatrie
Hannes fährt mit Freunden auf
Radtour nach Belgien. Erst unterwegs erfahren sie, daß er an einer Nervenkrankheit leidet. Diese
Reise soll seine letzte sein…
Vorstellung mit Gast Am 17. November um 20 Uhr spricht dazu
Dr. Andreas Borkamp von der
Ethikkommission des Erzbistums.
Der Film begleitet drei weibliche
„Patientinnen“ – und im Gegenzug auch drei ihrer Pflegerinnen
–, die video-überwacht in einem
Hochsicherheitstrakt leben.
Vorstellung mit Gast Am 24. November um 18 Uhr ist Regisseurin Christa Pfafferott im Rahmen
von „Licht und Dunkel“ zu Gast.
Hin und weg Regie Christian Zübert
Vorst. mit Gast am 17.11. um 20.00
Darsteller Florian David Fitz, Julia Koschitz
BRD 2014, 95 Min., dt.F., ab 12
Andere Welt
Vorst. mit Gast 24.11. um 18.00
Regie Christa Pfafferott (Dokumentarfilm)
BRD 2013, 79 Min, dt.F.
Im Westen nichts Neues
„Augen des Jahrhunderts“ mit Dr. Hans Gerhold
Vorstellung mit Gast Zum vor 100 die Erlebnisse einer Gruppe junger
Jahren begonnenen Ersten Weltkrieg zeigt der Filmwissenschaftler
Dr. Hans Gerhold im Rahmen von
„Licht und Dunkel“ den 1929 entstandenen Film nach dem Roman
von Erich Maria Remarque über
Deutscher auf dem Schlachtfeld.
Im Westen nichts Neues
Vorst. mit Gast am 9.11. um 11.00
Regie Lewis Milestone
nach dem Roman von Erich Maria Remarque
USA 1930, 139 Min., engl. O.m.U.
Tibet-Reihe
passend zur Chinatime in Hamburg in Kooperation mit der Tibet Initiative Deutschland und dem Tibetischen Zentrum (beide Hamburg).
Kampf um Tibet
Free China
Die jüngere Geschichte Tibets
Vom Glauben in China
Der Film analysiert den unterschiedlichen Zugriff Chinas auf
Tibet im Verlauf der Jahre.
Vorstellung mit Gast In der Matinee
am 9.11. ist Helmut Steckel zu Gast.
Eine Chinesin gerät wegen ihres
Glaubens mit dem Staat in Konflikt.
Vorstellung mit Gästen Am 13.11.
diskutieren Helmut Steckel und
der China-Experte Man-Yan Ng.
Kampf um Tibet Termin 9.11. um 11.00 mit Gast
Regie Thomas Weidenbach, Shi Ming (Dok.)
BRD 2012, 52 Min., dt.F.
Free China Termin 13.11. um 17.30 mit Gästen
Regie Michael Perlmann (Dokumentarfilm)
USA 2012, 60 Min, dt.F.
5 Zimmer Küche Sarg engl.OmU ● S.6 Läuft seit 30.10.
12 Years a Slave engl.OmU ● 18.11. um 14.00
Altersglühen dtF S.12 Premiere 3.11. um 20.00
Am Sonntag bist du tot engl.OmU ● S.4
Läuft seit 23.10., Vorst. mit Gast 3.11. um 20.00
Andere Welt dtF S.14 24.11. um 18.00 mit Gast
Arteholic dtF 30.11. um 11.00 mit Gast
Auf dem Weg zur Schule dtF 19.11. um 14.00
Auf den Spuren von Martha Muchow dtF
2.11. um 11.00 mit Gästen
Der Bauer und sein Prinz engl.OmU ● S.13
Premiere am 20.11. um 20.00, Start ab 20.11.
The Bling Ring engl.OmU ● 16.11. um 13.00
Boyhood engl.OmU ● 19.11. um 14.30
Citizenfour engl.OmU ● S.13
Premiere am 4.11. um 20.30, Start ab 6.11.
The Cut dtF S.4 Läuft seit 16.10.
David Bowie Is engl.OmU ● S.12 18.11. um 20.00+22.15
The Drop – Bargeld engl.OmU ● S.6 Start ab 4.12.
Earthlings engl.OmU ● 21.11. um 17.30
Karten über earthlings.yapsody.com
Einer nach dem Anderen dtF S.4 Start ab 20.11.
Eltern dtF 30.10. um 18.00 mit Gästen
Free China OmU S.14 13.11. um 17.30 mit Gästen
Freiland dtF S.12 1.12. um 20.00 mit Gästen, 7.12. um 11.00
From Bedrooms to Billions engl.OmU ● S.12
11.11. um 19.30 mit Gast
From Nomad to Nobody OmU S.12
16.11. um 11.00 mit Gast
Fruitvale Station engl.OmU ● 20.11. um 14.00
Gardenia O.m.U. S.13 Premiere am 4.11. um 20.00,
Start ab 13.11., fest: 15.+16., 22.+23. und 29.11. um 13.00
Die geliebten Schwestern dtF 2.11. um 10.45
Das große Museum dtF S.13 Läuft seit 16.10.,
fest: 1.11. um 12.45, 23.11. um 15.30 mit Gästen
Hamburg im Film: Hommage für Gyula Trebitsch
Buchpräsentation mit Filmen am 23.11. um 11.00
Hamburg im Ersten Weltkrieg dtF S.12
Vorst. mit Gästen am 2.11. um 13.00
Hamburger Filmquiz S.12 am 25.11. um 20.00
Der Hauptmann v. Köpenick dtF S.12 3.11. um 17.00
Hin und weg dtF S.14 17.11. um 20.00 mit Gast
Höhere Gewalt dtF S.4 Start ab 20.11.
Im Labyrinth des Schweigens dtF S.4 Start ab 6.11.,
10.11. um 19.30 mit Gast, 15.11. um 17.00 mit Gästen
Im Westen nichts Neues dtF S.14 9.11. um 11.00 mit Gast
Jakarta Disorder dtF S.12
17.11. um 18.15 mit Gast, fest: 22.+29.11. um 13.00
Jack dtF 1.11. um 12.45
Johannes und das Blaubeerschwein dtF
Matinee mit Gast 2.11. um 11.00
Lauf Junge Lauf 4.11. um 15.00, 7.11. um 10.00
Kampf um Tibet dtF S.12 9.11. um 11.00 mit Gästen
Die Königin von Versailles dtF 16.11. um 11.00
Magic in the Moonlight engl.OmU ● S.6
Preview 1.12. um 20.00, Start ab 4.12.
Max Beckmann – Departure S.12
8.+22.11. um 13.00, 6.+20.12. um 13.00, 3.+17.1. um 13.00
Die Mohnblumenwiese span.OmU
3.12. um 15.00, 7.12. um 11.00
A Most Wanted Man engl.OmU ●
Läuft seit 11.9., fest: 1.11. um 14.30
Mr. Turner engl.OmU ● S.6 Start ab 6.11.
Phoenix dtF Läuft seit 25.9.
Planet Deutschland dtF 24.+25.11. um 15.00
Plötzlich Gigolo engl.OmU ● S.6 Start ab 6.11.
Pride engl.OmU ● S.4 Läuft seit 30.10.
Die Reise des Akkordeons dtF 30.11. um 11.00
Das Salz der Erde dtF/teilw.OmU S.3 Läuft seit 30.10.
Das Schicksal … mieser Verräter dtF 3.11. um 14.45
Shirley – Visionen der Realität dtF 9.11. um 13.00
Von Mädchen und Pferden dtF S.4
Premiere 2.12. um 20.00, Start ab 4.12.
Wechselzeiten dtF S.13 24.11. um 19.30 mit Gästen
Das weiße Band dtF 17.11. um 19.00
Who am I dtF Seit 25.9., fest: 20.11. um 15.00
Woyzeck dtF 18.11. um 14.15
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein OmU S.13
Seit 2.10., fest: 30.10. um 15.00, 1.11. um 12.45, 2.11. um 13.30,
8.+9.11. / 15.+23.11. / 29.+30.11. / 6.+7.12. um 13.00
Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe dtF S.12
3x mit Gast: 16.11., 23.11. und 7.12. um 11.00
KINDERKINO
Die Biene Maja dtF, 9.11. um 13.00
Der kleine Nick macht Ferien dtF S.11 seit 4.10.,
fest: 30.10.-7.11. um 15.00, wahrsch. verlängert
Lola auf der Erbse dtF S.11 1.11. um 15.00 mit Gast,
4.11. um 9.30 mit Gast, 2.+5.+8.+15.+22.11. um 15.00
Das magische Haus dtF 2.11. um 13.00
Quatsch und die Nasenbärbande S.11
Preview 2.11. um 15.00, fest: 6./8.-14./17.11. um 15.00
Rico, Oskar und die Tieferschatten dtF
31.10. um 15.00, 5.11. um 10.00, 8.+9.11. um 15.00,
am 16.11. um 15.00 mit erw. Untertiteln
Schul- und Sondervorstellungen
Ab 50 Personen besorgen wir gerne jeden in Deutschland erhältlichen Film.
Anmeldungen über unser Büro: Tel. 41 320 330 (Mo-Fr 10-17 Uhr).
ANGEBOTE OHNE FESTEN TERMIN
FESTE TERMINE
Ab 15 Personen auch kurzfristig möglich. Einfach anrufen, um sich anzuschließen.
From Nomad to Nobody
Kulturrevolution und Tibet
Das Leid der Nomaden in Tibet
mit Helmut Forster
Vortrag! Anhand der Schriften von
Tsering Woeser zeigt Sinologe Helmut Forster das Geschehen in ei-
Der Film informiert über die Hintergründe der Zwangsansiedlung
der Nomaden in Lagern.
Vorstellung mit Gast In der Matinee
am 16.11. ist Helmut Steckel zu Gast.
From Nomad to Nobody
Termin 16.11. um 11.00 mit Gast
Regie Michael Buckley (Dok.), Kan.’11, 57M., dt.F.
nem neuen Licht. Dazu zeigen wir
im Foyer Fotos von Tsering Dorjee
aus der Zeit der Kulturrevolution.
Vortrag: Kulturrevolution und Tibet
Termin 23.11. um 11.00 mit Gästen
Anzeige
GARANTIEZINSABSENKUNG ab 01/15
Verbleibende Zeit nutzen!
Unabhängige Beratung und Vermittlung,
alle Sparten (Sach & Leben) – Kranken-,
Pflege- & Berufsunfähigkeits-Versicherung,
Fondanlagen – Künstlersozialversicherung
Uwe Voigt – Bei der Johanniskirche 7 – 22767 Hamburg
Tel. 439 58 58 – uwe.voigt@hamburg.de
14
Abaton November 2014
Auf der anderen Seite dt-türk. O.m.U., ab 12
Boyhood dtF/engl.OmU ● 163 Min., empf. ab 12
The Cut OmU S.4 von Fatih Akin, 138 Min, ab 12
Diplomatie frz.OmU ✱ 84Min, frei + empf. ab 12
Finding Vivian Maier Dok, engl.OmU ● empf. ab 12
Das große Museum Dok, dtF S.14 99M, empf. ab 12
Monsieur Claude… dtF/frz.OmU ✱ empf. ab 12
Rico, Oskar… dtF S.11 96 Min., ab0/empf. ab 6
Tableau Noir Dok, frz.OmU ✱ 117 Min., empf. ab 8
Wechselzeiten Dok, dtF 90 Min., empf. ab 8
Who am I dtF S.14 BRD 2014, 106 Min., ab 12
Siehe dazu das Materialheft von Vision Kino!
Turn Me On dtF 76 Min., frei ab 12
▲ 4.11. um 10.00
The Limits of Control engl.OmU ● empf. ab 12
▲ 5.11. um 10.00
Programmheftabo
Impressum
Dem Programmheft-Abo liegt der
Kalender Literatur in Hamburg bei.
Abaton-Kino Allende-Platz 3, 20146 Hamburg
www.abaton.de / office@abaton.de
Das Abo kostet innerhalb Hamburgs
(für die PLZ 20... + 22...) 8 € / Jahr,
für andere PLZ sind es 14 € / Jahr.
Am einfachsten bestellen Sie das Abo
an der Abendkasse. Es geht aber auch mit
einem Brief ans Abaton – dann bitte den
Betrag für ein Jahr in Briefmarken beilegen.
Diplomatie frz.OmU ✱ 84Min, frei + empf. ab 12
▲
6.11. um 10.30
Rico, Oskar… dtF S.11 96 Min., ab0/empf. ab 6
▲
7.11. um 9.30
Monsieur Claude… dtF/frz.OmU ✱ empf. ab 12
10.11. um 12.15
12 Years a Slave engl.OmU ● 135Min., ab 12
▲ 11.11. um 9.30
▲
Mandela engl.OmU 145 ● Min., ab 12
▲
26.11. um 10.00
Die Mohnblumenwiese span.OmU S.11
▲
▲
11.+27.11. um 10.00,
11.12. um 12.30, 17.12. um 13.00
Programm Matthias Elwardt
Redaktion, Webmaster Michael Ahrweiler
Druck PerCom Vertriebs-GmbH,
Rendsburg, auf überwiegend
Altpapier, chlorfrei gebleicht
Auflage 85.000 (70.000 in HamburgPUR)
Anzeigen Tel. 41 320 330, Mo-Fr 10-17 Uhr
Die Dezember-Ausgabe erscheint am 27.11.
BILL
IMELDA
DOMINIC
NIGHY STAUNTON WEST
PADDY
ANDREW
GEORGE
CONSIDINE SCOT T
JOSEPH
DER KOMÖDIEN-HIT AUS UK!
„Eine wunderbare Komödie.“
NDR Kulturjournal
„Mitreißend und warmherzig!“
SPIEGEL ONLINE
NACH EINER AUSSERGEWÖHNLICHEN
WAHREN BEGEBENHEIT
WWW.PRIDE.SENATOR.DE
BEN
MACKAY GILGUN SCHNET ZER
PRIDE.DERFILM
JETZT IM KINO
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
4 723 KB
Tags
1/--Seiten
melden