close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Oktober 2014 - Druckservice Weiß

EinbettenHerunterladen
AUSGABE 10/2014 • OKTOBER - NOVEMBER
KOSTENLOS
‘s Bürgerbladl
UNABHÄNGIG · INFORMATIV
ÜBERPARTEILICH · TREFFEND · OBJEKTIV
Verteilung in den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen, Wolfsegg sowie in
Schwaighausen, Baiern, Kaulhausen und Duggendorf
Auflage: 3.000
Falkner zu Besuch im Haus des Kindes Wolfsegg!
Ski & Fun-Skilehrer auf dem neuesten Stand!
Wolfsegger Feuerwehr unterwegs!
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Skiclub Ski & Fun
Pielenhofen e. V.
Bergwirtschaft Kumpfmüller, Wolfsegg
Verlosung von 10 Tages- und einer Wochenendskifahrt
sowie vielen Sachpreisen im Gesamtwert von über
2.000 € ! „Das Sporthaus“ Goldhacker informiert über
aktuelle News und Trends der kommenden Skisaison!
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
HEIZUNGSBAU PÖHL
MEISTERBETRIEB
Handy am Steuer brandgefährlich - aber
trotzdem tut‘s fast jeder!
Ein kurzes Piepsen, ein schneller Blick auf‘s
Display und dann nur mal kurz die SMS, WathsApp oder Facebook beantworten: Für Autofahrer kann solch ein Verhalten tödlich enden.
Das Benutzen des Handys hinter dem Steuer ist lebensgefährlich - und
in Deutschland grundsätzlich verboten. Das Telefonieren allein ist schon
gefährlich, aber das Tippen von Nachrichten auf dem Smartphon ist
brandgefährlich. Doch die Handynutzer zu entlarven, ist fast unmöglich.
Die Handynutzung am Steuer kostet 60,– Euro und bringt einen Punkt in
Flensburg. Dies scheint aber viele nicht wirklich zu interessieren!
Talweg 4
93164 Münchsried
tel 09409 / 86 99 174
mobil 0175 / 29 20 429
info@heizungsbau-poehl.de
www.heizungsbau-poehl.de
SERVICE & KUNDENDIENST
Solaranlagen
Wasserenthärtungsanlagen
Notdienst
Sanitär
Badsanierung
Öl- Gas- & Festbrennstoffanlagen
Minibagger - Vermietung und Verleih!
KUBOTA KX 018-4
Baujahr: 2014
Gewicht: 1,8 to
Breite: 0,99 m - 1,30 m
Grabtiefe: 2,40 m
Schnellwechsler (3 Löffel zur Auswahl)
Tagesmiete:
119,– €
Foto: Fotolia - © fotografx324
Wenn man so durch die Gegend fährt, sieht man, wie die Leute ganz
ungeniert telefonieren.
So setzte ein Bekannter aus Nürnberg seinen neuen BMW in den Graben,
weil er nur mal kurz eine E-mail beantwortete. Der Sachschaden betrug
35.000 Euro. Hier ging es noch glimpflich aus, da keine Personen zu
Schaden kamen.
In einen anderen Fall waren Unschuldige beteiligt: „Ich bin gleich da.“
Diese Nachricht tippte eine Autofahrerin, während sie ein Stoppschild
überfuhr, in ihr Handy und im selben Moment gingen Aurie und Xzavier
über die Straße: „Ich hatte meinen Bruder an der Hand. Und plötzlich war
meine Hand leer“. Der kleine Xzavier wurde direkt vom fahrenden Auto
erfasst. Es gab keine Bremsspuren, die Autofahrerin hatte den Jungen
nicht einmal bemerkt.
So, jetzt frag ich mich, liebe Smartphonebenutzer, ist es dass wirklich
wert, Unschuldige zu gefährden? Kann die Nachricht oder das Telefonat
nicht mal ein paar Minuten warten? Ich gebe zu bedenken, daß im
Schadensfall bei nachweislicher Handynutzung am Steuer der Versicherungsschutz erlischt.
Ich würde allen, die gelegentlich mal „tippen“ raten, sich diverse Videoclips auf Youtube zum Thema „Handy am Steuer“ anzusehen, um dann
für sich selber zu entscheiden, wie wichtig einem das Ganze ist.
Ich wünschen Euch trotzdem eine unfallfreie Zeit!
Euer Andy Weiß
incl. MwSt.
• incl. Maschinenbruch-Vollkaskoversicherung (500,- € SB)
• Anlieferung oder Selbstabholung nach Absprache
• Langzeitmiete möglich - auch an Privat und Gewerbe
Schinderbergweg 9 · 93188 Pielenhofen
Telefon (09409) 86060
Telefax (09409) 86061
Handy (0170) 5834187
eMail: weiss.rohrdorf@t-online.de
www.minibagger-weiss.de
IMPRESSUM
Redaktion: Andreas Weiß, Patricia Knorr,
Karl-Heinz Merl, Susan Dollinger
Herausgeber: Andreas Weiß (V.i.S.d.P.),
Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen
Fotos: Bürgerbladl-Redaktion, wenn nicht
anders angegeben.
Druck: Druckservice Andreas Weiß,
Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen
Tel.: 09409 / 86 12 12
Fax: 09409 / 86 12 13
Erscheinungsweise: Monatlich - kostenlos
an alle Haushalte in Pettendorf, Pielenhofen,
Wolfsegg, Kaulhausen, Baiern, Schwaighausen
und Duggendorf.
E-Mail: buergerbladl@druckservice-weiss.de
Auflage: 3.200 Stück
Titelbild: © Vitaly Ilyasov - Fotolia.com
Preisliste: 1/2014
Internet: www.druckservice-weiss.de
Verteilung: VIA GmbH
Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion
bzw. des Herausgebers wieder. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, trotz Prüfung, ohne
Gewähr. Autoren besitzen den Status „Freie Mitarbeiter“. Wiedergabe, egal in welcher
Form, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Mit Übergabe der Manuskripte und Fotos erteilt der Autor der Redaktion das Recht zur Veröffentlichung, insbesondere
die Erlaubnis zur Bereitstellung im Internet. Jeder Autor ist für seinen Artikel selbst verantwortlich. Soweit eine Faxnummer angegeben wird und Sie einen Korrekturabzug erhalten
haben, entbinden Sie uns von den entsprechenden Fehlern, falls Sie uns keine Korrektur
zurückfaxen. Ehrenamtliche Artikel und Vereinsnachrichten werden kostenlos abgedruckt,
jedoch ohne Abdruckgarantie.
Nächste Ausgabe: 26. November 2014
Redaktionsschluß: 17. November 2014
3
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Sehr geehrte Leserinnen und Leser von „`s Bürgerbladl“. Die Polizeiinspektion Nittendorf informiert Sie diesmal über den Tag des Einbruchschutzes am 26.10.2014, über eine Präventionsveranstaltung
für Jedermann am 08.11.2014 und über das Projekt „Neue Uniform“.
Herbstzeit, Nebel, frühes Einsetzen der
Dämmerung. Alljährlich registriert die
Polizei zu dieser Zeit eine steigende
Zahl von Einbrüchen, auch Dämmerungseinbrüche genannt. Nach jahrelangem Rückgang stieg die Zahl der
Wohnungseinbrüche seit 2009 wieder
an. So wurden im Jahr 2013 deutschlandweit 149.500 Fälle registriert,
was einer Steigerung von 3,7 Prozent
gegenüber dem Vorjahr entspricht.
Zum Tag des Einbruchschutzes, am 26.
Oktober 2014, dem Tag der Zeitumstellung, bittet die Polizei alle Bürger
darum, die gewonnene Stunde dafür
zu nutzen, sich über Einbruchschutz zu
informieren und darüber nachzudenken, wie Sie die Sicherheitsempfehlungen der Polizei im Alltag umsetzen
können.
Schon durch einfache Maßnahmen
kann jeder etwas zu seiner Sicherheit
beitragen.
Die wichtigsten Sicherheitstipps der Polizei lauten:
☛ Schließen Sie Ihre Tür immer ab.
☛ Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren.
☛ Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
☛ Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen.
☛ Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
☛ Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück.
☛ Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.
☛ Es kommt aber nicht nur allein auf das richtige sicherheitsbewusste Verhalten an. Auch bereits einfache bauliche und technische Maßnahmen können
das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren. Die Polizei berät Sie.
☛ Verständigen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen zeitnah die Polizei.
Unter dem Motto „Helfen ohne den Helden
zu spielen“ steht am Samstag, 08.11.14, in
der Zeit von 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr, ein
Workshop an der Mittelschule Hemau. Der
Kurs zu Zivilcourage wird von Polizeibeamten
der Polizei Nittendorf, in Zusammenarbeit mit
dem Dominik-Brunner-Förderverein e.V. und
der VHS Regensburg-Land angeboten und
bietet sowohl theoretische, wie auch praktische Handlungsanleitungen, wie man sich in
BedrohungsGewaltsituation
• Ich helfe, oder
ohne mich
selbst in Gefahr zuverhalten
bringen
• IchDie
fordere
andere aktiv
und
direkt zur Mithilfe auf
kann.
Teilnahme
ist
kostenlos.
• Ich beobachte genau und präge mir Täter-Merkmale ein
• Ich organisiere Hilfe unter Notruf 110
Anmeldungen
die um
VHS,
• Ich nimmt
kümmere mich
Opfer
• Ich09401/525510
stelle mich als Zeuge entgegen.
zur Verfügung
unter Tel.:
Helfen ohne den Helden zu spielen“ - Zeigen Sie Zivilcourage!
4
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Der Nittendorfer Polizeibeamte PK Michael Hogger testet die neue Uniform
Wie Sie sicher schon aus der Presse entnehmen konnten, soll die Bayerische Polizei im Jahr 2016 eine neue Uniform erhalten. Das alte Uniformkonzept stammt aus
den 70er Jahren und ist in vielerlei Hinsicht nicht mehr zeitgemäß.
Die Qualität der Materialien, im Hinblick auf Funktionalität, soll mit
einer neuen Gesamtkollektion deutlich verbessert werden. Schwerpunkte liegen dabei auf der Geeignetheit für den Außendienst sowie
auf einer frauengerechten Uniform.
Durch Polizeibeamtinnen und -beamte aus der Berufspraxis wurden - unter Mithilfe von Textilfachkräften - die Favoriten aus elf
vorhandenen Uniformkonzepten aus Deutschland und einigen
Nachbarstaaten ausgewählt. Die mit Abstand höchste Zustimmung
erhielt hierbei die Kollektion der Bundespolizei Österreich.
Mit Polizeikommissar Michael Hogger ist auch in den Reihen der
Polizeiinspektion Nittendorf ein Beamter, der am bayernweiten
Trageversuch für die neue Uniform teilnimmt.
KLEINANZEIGEN:
Verkaufe Traktor „Eicher“ Allrad Schmalspur, Baujahr 4/1971,
30 PS, 2013 überholt, TÜV 5/15, Top-Zustand, VB: 9.900,– €
Telefon 09409/2338
Mit dem Trageversuch soll die Qualität und Funktionalität getestet,
aber auch die Bevölkerung mit dem neuen Erscheinungsbild vertraut
gemacht werden. Über die Farbe wird schließlich nach dem Trageversuch entschieden.
Kleine Wiese oder Ödland im Gemeindegebiet Pettendorf
zu kaufen gesucht. Anlage einer Streuobstwiese ist geplant.
Angebote unter Telefon 0176 - 97659303
• Rohrreinigung
• Hochdruckreinigung
• TV Kanalanalyse
• Dachflächenreinigung
• Reinigung von Solar- u. Photovoltaikanlagen
Heitzenhofener Str. 14 · 93195 Wolfsegg · Tel. 0175-2082121 · Email: cg.rohrreinigung@web.de
mmler
vormals David Se
5
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Kartoffelfest der Grünlinge des
OGV in Duggendorf
Die Kinder des OGV Duggendorf waren ganz aufgeregt, denn am Samstag, dem 20. September, fand
nachmittags im Pfarrstadl die Prämierung ihrer „tollen Knollen“
statt.
Dazu waren Groß und Klein eingeladen, feine Kartoffelgerichte
zu probieren. Auch hatten die Damen des OGV Zwetschgendatschi
und Apfelkuchen gebacken. Sämtliche Rezepte, wie Kartoffelkäs,
indische Bratkartoffeln, Kartoffelgulasch und die Kuchenrezepte
gab es für alle kostenlos zum Mitnehmen.
Die Kinder bastelten sich zu Beginn Papierkronen mit Kartoffeldruck.
Dann durften sie ihren eigenen Kräuterquark herstellen. Zusammen
Pfarrstr. 22 · 93138 Hainsacker · Tel. 0941/81310
66
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Nachbarschaftshilfe
Pielenhofen e.V.
Einladung
zur
Jahreshauptversammlung
mit den verschiedensten Kartoffelsorten in Hörnchenform, rosa oder
sogar lila schmeckte das vorzüglich.
Marion Zlamal und Alexandra Pretzl, die im Gartenbauverein die Kindergruppe „Grünlinge“ seit Jahren mit unterhaltsamen, lehrreichen
Aktionen betreuen, hatten den Kindern in diesem Jahr aufgetragen,
im Garten eigene Kartoffeln anzubauen. Die Saatkartoffeln wurden
bei der Pflanzentauschbörse im Mai verteilt. Am Samstag wurde die
Ernte begutachtet, gewogen und belohnt. Dabei ging aber Keiner
leer aus: Es gab Preise für jeden Kartoffelzüchter!
Es konnten seltene Sorten wie Rosa Tannenzapfen, Blauer Schwede
und Roter Erstling bewundert werden.
Übrigens: Die kleinste Kartoffel wog 1 Gramm, die dickste 726
Gramm!
Austräger gesucht!
Am:
Um:
Ort:
Freitag den 07.11.2014
19:00 Uhr
Schützenheim Pielenhofen
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Berichte (Vorsitzender, Schriftführer, Kassier,
Kassenprüfer)
3. Entlastung Vorstandschaft
4. Verschiedenes
5. Schlusswort
Pielenhofen den 07.10.2014
Gez.: Reinhold Ferstl
Erster Vorsitzender
Zuverlässige Austräger für das
Amtliche Mitteilungsblatt der
VG Pielenhofen/Wolfsegg in den
Orten Pielenhofen und Wolfsegg auf
Minijob-Basis (10 Cent pro Stück) gesucht.
Wir haben Ihr Interesse geweckt,
dann freuen wir uns auf Ihren Anruf!
Telefon (0 94 09) 86 12 12
Druckservice Andreas Weiß
Schinderbergweg 11 · 93188 Pielenhofen
77
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Gelungene Ferienaktion des OGV
Wolfsegg
Der OGV hat im Rahmen des Ferienprogramms Vogelbrutkästen mit den Kindern gebaut. 29 Kinder im
Alter zwischen 6 und 14 Jahren waren gekommen und jedes Kind
konnte am Ende des Aktionsnachmittages als stolzer Besitzer eines
eigenen Vogelhäusches nach Hause gehen.
Nach 7 Stunden und zwei Minuten für knapp 70 km wurde das Ziel
in Regenstauf erreicht.
Allen Läuferinnen und Läufern hat der Landkreislauf großen Spaß
gemacht und es wird schon über eine Teilnahme im nächsten Jahr
nachgedacht, dann vielleicht auch mit Läufern aus beiden Partnergemeinden.
P. Moser
Insgesamt 14 OGV-Mitglieder haben den jungen Vogelfreunden
beim Bauen geholfen. Das benötigte Material war gut vorbereitet,
sodas die Kinder gleich mit nageln und schrauben loslegen konnten.
Anschließend gab es für alle noch eine Brotzeit am OGV Gartenhaus
beim Spielplatz am Mittelweg.
Musikertreffen mit gemeinsamer Probe
Ein Wochenende verbrachte die Partnerkapelle Marktmusik Wolfsegg am Hausruck/at bei ihren Musikerfreunden in Wolfsegg/Opf.
Am diesjährigen Landkreislauf nahm auch eine Mannschaft des
Partnerschaftsvereins Pielenhofen teil.
Nach einem herzlichen Empfang am Samstag Vormittag wanderten
die Gastgeber mit ihrem Besuch durch die Auen bei Wolfsegg und
genossen mit der ortsänsässigen Kräuterhex Petra Ostermeier eine
nicht ganz gewöhnliche Kräuterwanderung. Nach dem Rundgang
stärkte sich die Gruppe beim örtlichen Griechen Taverne Pirgos.
Die Läufer waren:
Anna Ferstl, Christina Ferstl, Eva Ferstl, Monika Riederer, Waltraud
Zink, Rudolf Kinn, Karl Köstler, Koller Stefan, Riederer Reinhold und,
extra aus Crécy la Chapelle angereist, Jaques Delquié.
Danach erfuhren die Gäste bei einer Führung auf der Burg verschiedenes von der Geschichte der Wolfsegger, die diesjährige Ausstellung und vom Leben auf der Burg von anno dazumal, wie natürlich
auch von den Sagen um die Weiße Frau.
Partnerschaftsverein Pielenhofen
12
8
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Anlässlich meinem 10-jähringen Firmenjubiläums möchte ich mich bei allen
Kunden, Freunden und Verwandten für die vielen Glückwünsche bedanken.
Auch ich habe einen besonderen DANK an Sie!
Im November und Dezember erhalten Sie 10 % Rabatt auf Rückspülfilter und auf Effizienzpumpen.
Ein besonderes Schmankerl gibt es noch zusätzlich – Wir schaffen Platz für unsere neue Kollektion!
Deshalb finden Sie in unserer Ausstellung weitere Sonderangebote.
Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei!
Ihr Alexander Hillebrand
93186 Pettendorf · Hauptstr. 26a · Tel. 09409/1303 · Fax 09409/2348 · eMail: info@heizung-juetten.de
Nach soviel „Kultur“ machten sich die Musiker auf in das Schulhaus
um gemeinsam zu proben und nach einer Stärkung bei Kaffee und
Kuchen gab es ein gemeinschaftliches Spiel einiger Musikstücke
für die diesjährigen Weihnachtskonzerte, die übrigens bei beiden
Kapellen am gleichen Tag den 13.12.2014 stattfinden.
Es machte allen riesig Spaß und die mit Musikern vollgefüllte Schulaula ließ den ortseigenen Dirigenten vor Begeisterung und Freude
über diesen Anblick schier platzen. Die paar Zuhörer denen dieser
Ohrenschmaus auch vergönnt war, waren nicht weniger hingerissen.
Am Abend trafen sich dann alle beim Gasthaus Kumpfmüller, wo
dann bei brennendem Kaminofen, Grillfleisch und Salaten, Bier vom
Fass und natürlich, wie könnte es auch anders sein, bei Livemusik
und -gesang in den verschiedensten Formationen der Abend viel zu
schnell vorbei war.
Nach einer kurzen Nacht, stärkendem Frühstück und müden Augen
machten sich die Gäste gegen Mittag mit einem Abstecher zur
Besichtigung des Hundertwasserturmes in Abensberg wieder auf
den Heimweg. Beiden Gruppen war es klar, dass sofort mit den
Planungen für eine Wiederholung im nächsten Jahr, diesmal in
Österreich, begonnen werden muss.
Maler
Spangler
Christian Spangler • Maler- und Lackierermeister
Frühlingstr. 4 · 93195 Wolfsegg · Tel. 0179/4605062
Raumbeschichtung • Fassadenbeschichtung
Tapezierarbeiten • Lackierungen
Vollwärmeschutz
139
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Neues vom SC „Ski & Fun“
Pielenhofen e.V.
Ski & Fun bei der Burgschützen Dorfmeisterschaft in Wolfsegg!
5 Mannschaften mit jeweils 4 Personen haben sich an der Dorfmeisterschaft der Burgschützen in Wolfsegg beteiligt und durchaus gute
Plätze im mittleren Bereich belegt. Erfreulich ist das Ski & Fun die
meisten Mannschaften gestellt und dafür 2 Träger Bier bekommen
hat.
Dank gilt den Burgschützen für die Einladung und dem Organisator
Georg Hummel.
Erste Hilfe bei Ski & Fun eine wichtige Sache!
Skilehrer und Betreuer am Stubaier Gletscher!
9 Skilehrer und Betreuer machten sich am Freitag den 17.10 bei
strömenden Regen auf den Weg ins Stubaital zur jährlichen Fortbildung, leider konnte wegen des Wetters am Freitag nicht Ski gefahren werden. Am Samstag aber gings los, der Wettergott bescherte
strahlenden blauen Himmel, Schnee war auf 3000m auch genug
vorhanden, wenn auch eisig, doch die Sonne löste allmählich das Eis
und es ging gut. Als Ausbilder fungierte, wie so viele Jahre Anton
Eckert vom Oberpfälzer Skiverband, der die Kursteilnehmer mit den
neuesten Übungseinheiten wieder auf Vordermann brachte. Am
Sonntag war ebenfalls herrlicher Sonnenschein und die Pisten in
noch besserem Zustand, so dass die Übungseinheiten alle absolviert
werden konnten. Untergebracht war man im Hotel „Alpenresidenz
Viktoria“ in Neustift.
Wie jedes Jahr, so auch dieses Jahr wurde bei Ski & Fun vor Beginn
der Saison ein Erste Hilfe Auffrischungskurs von 3 Std. abgehalten.
Resümee: Ein gelungenes Wochenende, die neue Saison, vor allem
aber der Skikurs kann kommen, der Skiclub bzw. die Skilehrer und
Betreuer sind bestens vorbereitet!
Über 20 Personen, darunter selbstverständlich viele Skilehrer und
Betreuer konnte Organisator und Referent Walter Ambros dazu
begrüßen. In Theorie und Praxis wurden die Teilnehmer wieder auf
den neuesten Stand gebracht, um dann wenn es nötig ist einem
anderen zu helfen dies auch zu können.
Dank gilt der SG 07 für das Schützenheim und dem Referenten
Walter Ambros.
After Sun und
hochwertige Antiaging
Behandlung
10
Skiclub Ski & Fun
Pielenhofen e. V.
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Termine November 2014:
Skigymnastik Mehrzweckhalle Wolfsegg - Termine:
einer fröhlichen Runde, in der auch mal mit vollem Einsatz gespielt
wird! Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder!
Diese findet immer in der Mehrzweckhalle in Wolfsegg statt.
Anmeldung bei Rainer Bellmer, Telefon 09409 / 862603 oder
0162 / 4609247.
Die Skigymnastik für ALLE hält unser Skilehrer Rüdiger Gröger ab
05.11.2014 bis 17.12.2014 immer mittwochs (außer Buß- und Bettag)
von 20.00 Uhr – 21.30 Uhr.
Advents- und Weihnachtsmärkte:
Die Kinderskigymnastik hält unsere Skilehrerin Julia Ambros ab
07.11.2014 bis 19.12.2014 immer freitags von 16.00 Uhr – 17.00 Uhr.
Nichtmitglieder sind zum Schnuppern jederzeit herzlich willkommen!
Skibörse – Samstag, 08. November 2014, 13.00 Uhr,
Mehrzweckhalle Wolfsegg:
Annahme: 10.00 - 12.00 Uhr; Verkauf: 13.00 - 15.00 Uhr; Rückgabe:
15.30 - 16.00 Uhr.
Nähere Infos u. Nummernvergabe bei Sabine König, Telefon
09409 / 861842 oder 0151 / 68122600.
Skiopening mit Liveband – Samstag, 08. November 2014,
20.00 Uhr, Bergwirtschaft Kumpfmüller, Wolfsegg:
Der Start in die neue Wintersaison mit Vorstellung des Winterprogrammheftes, Informationen über die neueste technische Skiausrüstung durch Das Sporthaus Goldhacker aus Regensburg, großer
Verlosung von 10 Tages- und einer Wochenendskifahrt sowie wertvoller Sachpreise im Gesamtwert von mindestens 1.500 EUR wird mit
dem Auftritt der Liveband Speks bei freiem Eintritt ein megastarker
Saisonstart!
Hüttenstammtisch – Samstag 22.11.2014, 19.00 Uhr:
Der erste Hüttenstammtisch vor dem Saisonstart ist immer etwas
Besonderes! Die Vorfreude auf die kerste Skiausfahrt der Atemlostour ist wie jedes Jahr enorm! Dies feiern wir bei leckerem Essen in
Skiclub Ski & Fun
Pielenhofen e.V.
in der Gemeinde Pielenhofen, 30.11.2014 und in der Gemeinde
Wolfsegg, 07.12.2014.
Beginn ist jeweils um 14.00 Uhr auf den Dorfplätzen.
Weihnachtlich geschmückte Buden, stimmungsvolle Lieder, Besuch
vom Nikolaus sowie heiße kulinarische Köstlichkeiten und vieles
mehr erwarten die Besucher an den beiden wunderschönen Märkten.
Auf euer Kommen freut sich das Ski & Fun Team sowie die Ortsvereine
aus Pielenhofen und Wolfsegg.
Nikolausbesuch am 05. und 06.12.2014:
Das Ski & Fun Nikolausteam kommt auf Spendenbasis am 05.12.
und 06.12.2014 oder nach Vereinbarung mit oder ohne Krampus
privat ins Haus, in Schulen, Kindergärten oder zu Vereins- oder
Firmenfeiern.
Weitere Informationen und Anmeldung (bitte frühzeitig) bei Walter
Ambros, Telefon 09409 / 431 oder 0171 / 5306042.
Die SpVgg Wolfsegg berichtet!
Dorfmeisterschaft der Stockabteilung
Heuer ein bisschen später (aus terminlichen Gründen)
als in den vergangenen Jahren richtete am 11.10.2014 die Stockabteilung ihre diesjährige Dorfmeisterschaft aus.
Bei gutem Wetter traten um 13 Uhr 10 Mannschaften gegeneinander an. Gespielt wurde jeder gegen jeden mit jeweils 6 Spielen. Es
Skiclub Ski & Fun
Pielenhofen e. V.
Skibörse
Samstag, 08.11.2014
in der Mehrzweckhalle Wolfsegg
Angenommen werden alle Arten von wintersporttauglichen
Ausrüstungsgegenständen wie z. B. Kleidung, Schlitten, Carvingski,
Skistiefel, Snowboards, Schlittschuhe, Winterstiefel usw.
Für die Beratung und den Verkauf steht das Ski & Fun Team zur
Verfügung. DAS Sporthaus Goldhacker, Regensburg, ist mit einer
Auswahl an neuen und gebrauchten Wintersportartikeln vor Ort!
Annahme: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Verkauf: 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Rückgabe: 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Bitte alle Waren gut sichtbar mit Größe, Preis und in rot die Verkaufsnummer
kennzeichnen. 20 % des Verkaufspreises verbleiben beim Skiclub.
Nummernvergabe ab sofort bei:
Sabine König 09409 861842 · 0151 68122600 · mokisa@web.de
Unser Nikolausteam kommt auf Spendenbasis am
05. und 06.12.2014
oder nach Vereinbarung mit oder ohne Krampus
privat ins Haus, in Schulen, Kindergärten oder zu
Vereins- und Firmenfeiern.
Anmeldung (bitte frühzeitig) bei
Walter Ambros Telefon 09409 431 · 0171 5306042
11
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
wurde ein spannendes und faires Turnier gespielt, bei dem auch der
Spaß nicht zu kurz kam. Ein Team bestand „fast“ nur aus Frauen,
die sich wacker schlugen und mancher Mannschaft wortreich den
Sieg schwer machte.
Kinderturnen:
1. Gruppe: Montag von 16.45 – 17.45 Uhr (Kindergartenalter)
2. Gruppe: Montag von 17.45 – 18.45 Uhr (1. – 3. Klasse)
3. Gruppe: Montag von 18.45 – 19.45 Uhr (ab 4. Klasse)
Wie immer sorgte Josef Hofherr für einen reibungsvollen Ablauf
des Turniers.
Spieltermine der Fussballer November 2014
Sowohl sportlich wie auch kulinarisch kam jeder voll auf seine
Kosten.
Am Ende überreichte Abteilungsleiter Martin Beer an die „Pferdefreunde Wolfsegg“ den Siegerpokal, die aufgrund der besseren
Stocknote vor der „Verwandschaft“ siegten.
Auf den weiteren Plätzen folgte die FFW Wolfsegg, Anlasser Sepp,
Burgschützen Wolfsegg, Bayern Fan Wolfsegg I und II, Transporte
Schwarz sowie die SpVgg Wolfsegg I und II.
Die ersten fünf Plätze erhielten jeweils einen Pokal.
Abteilungsleiter Martin Beer bedankte sich bei allen Helfern, die für
einen reibungslosen Ablauf sorgten, sowie auch bei allen teilnehmenden Mannschaften für die faire und lustige Spielweise.
1. Mannschaft:
So. 02.11.14 14:15 Uhr SV Aichkirchen – SpVgg Wolfsegg
So. 09.11.14 14:15 Uhr SpVgg Wolfsegg – TV Parsberg II
So. 16.11.14 12:00 Uhr FC Beilngries II – SpVgg Wolfsegg
2. Mannschaft:
So. 02.11.14 12:15 Uhr
So. 09.11.14 12:15 Uhr
So. 16.11.14 12:15 Uhr
SV Aichkirchen II –SpVgg II
SpVgg II – DJK-SV Haugenried II
TV Hemau II – SpVgg II
F-Jugend:
Sa. 08.11.14 10:00 Uhr SG Hainsacker/Pielenhofen-Adlersb. –
SpVgg Wolfsegg
Eltern-Kindturnen und Kinderturnen in Wolfsegg
Im Sportverein Wolfsegg können schon die Kleinsten mitmachen:
Mit viel Spaß an Bewegung treffen sich die Kinder mittwochs mit
den Eltern in der Turnhalle um gemeinsam zu spielen, laufen, hüpfen
und klettern.
Montags sind dann die Größeren dran, die aufgeteilt in drei Gruppen, bei actionreichen Geschicklichkeitsspielen sich erst einmal so
richtig aufwärmen, um dann ihre Koordination und Ausdauer zu
trainieren.
Besuchen Sie uns auch im Internet unter:
www.claudias-strickladerl.de
Jederzeit sind Schnupperstunden möglich. Wir freuen uns auf Euch.
Eltern-Kindturnen: Mittwochs von 16.30 – 17.30 Uhr (unter 3 Jahren)
Betreuungspersonal für Krabbelstube gesucht!
Für die Krabbelstube in Kneiting suchen wir ab sofort eine
2. Betreuungsperson als Unterstützung für unsere Erzieherin
Fr. Alexandra Beer.
Unser Angebot dient Familien, die ihr Kind ein- oder zweimal
die Woche zum Spielen mit anderen Kindern oder zur Betreuung in qualifizierte Obhub geben wollen. Die Bezahlung
erfolgt auf Basis einer ehrenamtlichen Aufwandsentschädigung.
Betreuungszeit: Mittwoch und Freitags Vormittag
Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bitte beim Vorsitzenden des Fördervereines, BGM Obermeier, Telefon 09409 /
862510, email: e.obermeier@r-kom.net
12
Atemkraft und ich
Kurs „Atempause
ist ein Weg, der zu deiner Mitte führt“
jeden Dienstag um 19.00 Uhr.
Anmeldung bei:
Atempädagogin Marie-Luise Pirzer
Lindenstraße 7 · 93195 Wolfsegg · Tel. 0 94 09 / 667
www.atemkraft-und-ich.de
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
1. Schützengemeindemeisterschaft
Pettendorf
Spaß am Schießsport zu haben und mit Freunden
zusammensitzen, das ist das primäre Ziel eines Schützenvereines in unserer Gemeinde.
Wie gut, dass wir gleich fünf solcher Vereine in der Gemeinde haben!
Doch in den letzten Jahren hat der Schießsport vieles einstecken
müssen. Auflagen wurden verschärft, Mitglieder eines Schützenvereines als potenzielle Attentäter abgestempelt.
Dem wollten wir nun entgegentreten. Wir, das sind Martin Achhammer, Christoph Marklstorfer, Sabrina und Manuel Ertl von den
Jägerheim-Schützen. Seit Jahren alle engagiert im Verein, jeder im
Ausschuss und mit Herzblut dabei.
Vor ziemlich genau einem Jahr hatten wir die Idee, nach Wolfsegg
und anderen Gemeinden der Umgebung auch in Pettendorf eine
„Dorfmeisterschaft im Schießen“ für Pettendorf zu veranstalten.
Und somit den Schießsport dem breiten Publikum vorzustellen
und gleichzeitig alle Teilnehmer mit einzubeziehen. Somit war der
Grundstein gelegt.
Wir haben den Gedanken unseren Kollegen im Ausschuss vorgestellt
und erhielten ein positives Feedback.
Zusammen mit Birkengrün Kneiting haben wir vereinbart auch einen
Schießtermin in Kneiting abzuhalten, um die Schützen von Mariaort,
Winzer und Kager entgegenzukommen.
Dank der engen und guten Zusammenarbeit mit Birkengrün Kneiting, Edelweiß Pettendorf und Greifenberg Mariaort konnten wir
drei Termine anbieten, ein Probeschießen im ganzen Juli und ausreichend Leute die Standaufsichten machten und bei Fragen mit Rat
und Tat unseren Teilnehmern zur Seite standen.
Ab April hatten wir dann alles Theoretische fertig und ließen die Flyer
drucken, mit denen man sich gleich anmelden konnte, haben diese
eifrig verteilt und fingen an uns Sponsoren zu suchen. Und bis wir
alles weitgehend abgearbeitet hatten, war es auch schon Juli und
das Probeschießen stand an.
So viele Interessierte sind vorbei gekommen und wollten einfach mal
wissen wie es ist ein Luftgewehr in der Hand zu halten. An dieser
Stelle vielen herzlichen Dank an euch alle, die ihr teilgenommen
habt. Vielen Dank auch an die Vereine, die sich die Zeit genommen
haben und jedem Einzelnen das Schießen erklärt haben.
Ja und dann kam die „Sommerpause“. Geschossen wurde zwar im
August nicht, dafür haben wir die Zeit genutzt und alle Scheiben
vorbereitet.
Zudem kam der Vorschlag vielleicht auch die anderen Vereine mit
ins Boot zu holen. Dies griffen wir auf und luden die Vertreter der
anderen vier Vereine zu einem Gespräch ein. Natürlich durfte der
Bürgermeister nicht fehlen. Veranstalten wir doch nun eine Meisterschaft im Namen der Gemeinde:
„die erste SchützenGEMEINDEmeisterschaft Pettendorf“.
Mit den Zusagen aller Vereine und der Unterstützung der Gemeinde
machten wir uns also ans Werk. Aber wo fängt man an? Was kommt
als Nächstes? Was, wenn wir was vergessen?
Anfangs hielten wir eine Sitzung nach der anderen bis das Fundament stand.
Es soll Einzel- und Mannschaftswertungen geben. Wir wollen so viele
Menschen wie möglich für die Sache begeistern.
„Und wenn nur 100 Leute kommen“ war immer unser Gedanke.
13
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Am Donnerstag, den 18. September und Freitag, 19. September
ging dann die Qualifikationsrunde reibungslos über die Bühne.
Und das mit über 150 Startern in 35 Mannschaften! Davon sogar
7 reine Jugendmannschaften. Was uns dazu animierte die Jugendmannschaften extra zu krönen. Eine Woche später am Samstag fand
dann das große Finalschießen statt und nebenbei gab’s Kaffee und
Kuchen. Hochkonzentriert und völlig ruhig (sowie es am Stand sein
soll) waren die besten neun aus jeder Kategorie dabei. Der Abend
rückte näher und somit auch die Verleihung des ersten Schützengemeindekönigs Pettendorf: Süß Max aus Rohrdorf (mit einem 72,6
Teiler)
Aufträgen, die Beauftragung von Planungsleistungen sowie die
Begleitung der Bauphasen. Weiter ist sie das Bindeglied zwischen
der Teilnehmergemeinschaft, dem Amt für ländliche Entwicklung
ALE und der Gemeinde.
Die Vorstandschaft besteht aus dem Vertreter des ALE, Herrn Baurat
Alexander Lukas, der gesetzlich den Vorsitz führt, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Eduard Obermeier, der Kraft seines Amtes
geborenes Mitglied ist, sowie 5 Vorständen und 5 Stellvertretern,
die die Teilnehmergemeinschaft in einer geheimen Wahl ermittelt.
An seine Seite als 2. König schoss sich Johann Marklstorfer aus
Schwetzendorf und 3. Königin wurde Sabrina Ertl aus Rohdorf.
Die besten Mannschaft wurde das Team „Ertlhausen“ mit Sabrina
Ertl, Helena Schuh, Stefan Ertl und Christian Islinger mit einem
Gesamtergebnis von 330,3 Ringe (von möglichen 400).
Beste Jugendmannschaft wurden die „Turn-Tussies“ bestehend aus
Tamara Kreissl, Helena Wagner, Theresa Hiermeier und Marie Stegmaier mit 318,1 Ringen.
Gemeindemeister in der Einzelwertung wurden:
Antonia Ziegler – 85,3 Ringe in der Kategorie Jugend / passiv
Manuel Ertl – 94,5 Ringe in der kategorie Jugend / aktiv
Christoph Bäuml – 88,5 Ringe in der Kategorie Erwachsene / passiv
Sabrina Ertl – 100,1 Ringe in der Kategorie Erwachsene / aktiv
In dieses Gremium wurden als Vorstände gewählt: Michael Bach,
Robert Biersack, Heribert Fleischmann, Johann Götzfried und
Maximilian Zitzelsberger. Als Stellvertreter wurden Hans Mages,
Horst Schmid, Oswald Utz, Alois Meierhofer junior und Josef Peter
gewählt.
Vielen Dank für eure Teilnahme und vielen Dank den Sponsoren und
Helfern! Auf ein weiteres Mal „Schützengemeindemeisterschaft
Pettendorf“
Christoph Marklstorfer
Nicht mehr kandidiert haben Maria Kroneder, Wolfram Pisthol und
Egon Ranftl, denen Herr Lukas und Bürgermeister Obermeier für
ihre engagierte 6-jährige Tätigkeit dankte.
Dorferneuerung Kneiting: Neue Vorstandschaft gewählt
Laut Vorsitzendem Lukas ist die Plangenehmigung voraussichtlich
Ende Oktober genehmigt, im November hat der neu gewählte
Vorstand den Ausführungsbeschluss zu den bereits festgelegten
Entwürfen für den BA II zu fassen. Nach der Ausschreibung im Januar
oder Februar wird mit dem Baubeginn noch im April 2015 gerechnet. Der Bauabschnitt II ist mit Gesamtkosten von ca. 1,2 Millionen
Euro veranschlagt und betrifft die Bereiche Weingasse, Jägerstraße,
Heidegasse, Postgasse und den mittleren Bereich der Keltenstraße
bis zum Dorfhaus.
In Vorbereitung auf den 2. Bauabschnitt, der von allen Beteiligten
sehnlichst erwartet wird, war es nötig, nach 6 Jahren die Vorstandschaft der Teilnehmergemeinschaft neu zu wählen. Die Aufgaben
der Vorstandschaft sind die Führung der Geschäfte der Teilnehmergemeinschaft. Dies beinhaltet beispielsweise die Vergabe von
Wie geht es weiter?
www.bodenbelaege-oertl.de
14
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Das Haus für Kinder Wolfsegg
informiert!
Erntedankfest im Haus für Kinder
Wolfsegg
Am 01. Oktober wurde im Haus für Kinder das Erntedankfest gefeiert.
Schon Früh morgens, zierten viele, mit Kartoffeln, Äpfeln, Karotten,
Maiskolben, und vielem mehr gefüllte Körbchen, den Eingangsbereich im Haus für Kinder, bevor es dann gemeinsam zum Erntedankgottesdienst ging.
Die Kinder marschierten mit ihren Körbchen zur Kirche, wo um 09:00
Uhr der Gottesdienst, zelebriert von Pater Anton und mit gestaltet
von unseren Kindergarten- und Krippenkindern stattfand. Auch
viele Eltern und Großeltern der Kinder fanden sich in der Kirche ein.
Wolfsegg. Dieser wurde wieder von vielen Mamas + Papas und Omas
+ Opas besucht. Und nach dem „Durchstöbern“ gönnte sich der
ein oder andere eine Tasse Kaffee und ein Stück selbstgebackenen
Kuchen, welche wieder von unseren fleißigen Kindergartenmamas
gebacken wurden.
Vielen Dank an die Helfer beim Auf- und Abbau des Basars, das
hin- und zurückräumen der Wäsche, den Kuchenbäckerinnen und
auch an die Wirtsfamilie Kumpfmüller, für die Bereitstellung der
Biertischgarnituren.
Bau eines Hochbeets im Haus für Kinder Wolfsegg
Im Frühjahr wurde der Garten im „Haus für Kinder“ wieder mit einem
Hochbeet bereichert. Herr Georg Auburger nahm sich dem Bau an
und organisierte noch einige Helfer. Von der Firma Schwarz wurde
uns das Füllmaterial zur Verfügung gestellt.
Aus den Handabdrücken der Kinder wurde für jede Gruppe eine
Sonnenblume gebastelt, welche dann den Altar schmückten. Auch
die Körbchen wurden am Seitenaltar abgestellt.
Die fleißig einstudierten Erntedank- und Herbstlieder wurden lautstark und mit viel Freude von den Kindern gesungen und zum Vater
Unser versammelten sich alle Kinder um den Altar.
Der Elternbeirat
Haus für Kinder Wolfsegg
Neuer Elternbeirat im „Haus für Kinder“ Wolfsegg
Mitte September fanden die Neuwahlen des Elternbeirats für das
Jahr 2014/2015 im „Haus für Kinder“ statt.
Dieser setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorstand:
Bettina Schmid
2. Vorstand:
Michael Aigner
1. Kassier:
Anita Pleyer
2. Kassier:
Marion Winzinger
1. Schriftführer: Daniela Schießl
2. Schriftführer: Christina Bach
Am Samstag, 27.09.2014 hatte der neu gewählte Elternbeirat
bereits seine erste Aktion – der Herbst-Winter-Basar in der Turnhalle
Die Kinder waren sehr neugierig und interessiert am Bau des Hochbeets, aus welchen Schichten das Beet besteht und wer von den
Kindern wollte, durfte auch beim Bau mithelfen.
Gemeinsam wurde das Beet dann angesät und über den Sommer
von den Kindern gut gepflegt und gegossen und im Herbst wurden
bereits Tomaten, Kartoffeln, Radieschen und Schnittlauch reich
geerntet.
Auch die Krippenkinder fanden großes Interesse daran und haben
sich dann selber Behälter angeschafft und ihre eigenen Beete
bepflanzt und auch reich geerntet.
ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
10.00 - 17.00 Uhr
8.00 - 19.00 Uhr
8.00 - 17.00 Uhr
12.00 - 20.00 Uhr
8.00 - 18.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung!
Auf Ihr Kommen freuen sich Frieda und Kerstin Dechant!
15
Wir machen Urlaub vom 18.08. bis 23.08.2014!
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Ein großer Dank für die Mithilfe am Bau geht an Herrn Georg Auburger, Herrn Josef Frank, an die Hausmeister Herrn Richard Goldhacker
und Herrn Johann Bleicher sowie an Herrn Gotthard Scheuerer,
welcher mit der Beratung zur Seite stand.
Besuch des Falkners im Haus für Kinder Wolfsegg
Am 31.07.2014 besuchte uns der Hobby-Falkner Herr Tobias Rohatsch
mit seiner Familie und der Falkendame Venja.
Alle Gruppen des Kinderhauses versammelten sich hierzu im Garten,
wo Herr Rohatsch einen informationsreichen Vortrag über Greifvögel hielt. Die Kinder waren sehr begeistert, einen Falken aus der
Nähe zu sehen, sogar die Krippenkinder waren sehr interessiert
daran.
Für das Segel war zuerst Fingerfertigkeit gefragt, denn es mussten
aus Draht 5 Blumen gebogen werden. In die Mitte kam ein Glasstein
nach jedermanns Geschmack. Zum Schluss wurden die einzelnen Blüten in das Grundgerüst des Segels eingebunden und befestigt. Mit
einem ganz feinen Draht konnte man die Blumen noch bespannen,
so dass eine gewisse Hülle um das Segel entstand.
Jedes Drahtobjekt ist somit ein absolutes Unikat geworden und ziert
ab sofort die wunderschönen Gärten von uns.
Da wir alle ganz viel Spaß hatten, wollen wir bald wieder einen Kurs
veranstalten. Wer Interesse hat ein selbstgebogenes Drahtobjekt für
sich oder auch zum Verschenken zu gestalten, kann sich gerne bei
uns melden. Zur Auswahl stehen immer nur zwei Objekte die erst
später bekanntgegeben werden können.
Ganz schön auf Draht
Im Juli hatten wir eine Anfrage gestartet wer denn Lust hat einen
Bastelkurs mit Draht mitzumachen.
Schnell waren genügend Interessente gefunden und es wurde ein
Termin vereinbart.
Zur Auswahl standen zwei Drahtobjekte, einmal ein Segel mit Blumen und zum Zweiten ein Rankgestell namens Tiffany. Die Kursleiterinnen erklärten uns erst einmal ein paar Grundvoraussetzungen für
die Arbeit und gaben uns wertvolle Tipps. Jede konnte nach ihrem
Geschmack verschiedene Farben, Glassteine, Muscheln, Schwemmholz usw. aussuchen. Für das Tiffany wurden Schnecken aus Draht,
Sonnen, Blumenranken und andere Dinge gebogen und an dem
Grundgerüst befestigt. Mit diversen Utensilien wie bunte Glasscheiben, Holz ect. wurde das Ganze abgerundet und sorgte somit für
den Feinschliff. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
„einfach“ gesünder
Gesundheit mit Freude leben
Das Team:
Katrin Kroneder
Annika Kuhrt
Karin Schäffner
Nina Mühle
PraxisfürKrankengymastik&Physiotherapie
MitKrankengymnastik,Massage,Lymphdrainage,ManuelleTherapieuvm.wollen
mein Team und Ich Sie gerne auf dem Weg zu einer besseren Gesundheit begleiten.
PraxisfürAyurvedaundKundaliniYoga
Obentspannende&belebendeAyurvedaBehandlungenoderkörperlich&geistig
beflügelndesKundaliniYoga,machenSieeinenindividuellenAusflugzusichselbst.
begrüßen Sie herzlich!!!
Sie erreichen uns unter:
„einfach“ gesünder / Katrin Kroneder
Sie erreichen uns unter:
Adresse:
Weinbergstrasse 28a - 93186 Pettendorf
„einfach“ gesünder / Katrin Kroneder
Adresse:
Weinbergstrasse28a-93186Pettendorf
Telefon:
09409 - 862599 (AB)
Telefon:
09409 - 862599 (AB)
Internet:
www.einfachgesünder.info
Internet:www.einfachgesünder.info
16
Bettina Semmler, Tel. 09409 / 869068, eMail: tina.semmler@web.de
Andrea Liebl, Tel. 09409 / 869400
Windlichter der anderen Art
Ab sofort befinden sich die Gartenwichtel im Sportheim in Pielenhofen. Unsere kreative Andrea hat sich ganz was besonders einfallen
lassen: Es wurden Windlichter aus einem Luftballon, Transparentpapier, ganz viel Kleister und Blüten hergestellt. Als Grundlage musste
ein Luftballon aufgeblasen werden, allerdings nicht zu groß und
auch nicht zu klein. Dann wurden kleine Stücke aus Transparentpapier hergerissen. Auf der oberen Seite des Luftballons wurde begonnen ein Stück mit Kleister zu bestreichen. Die kleinen Papierstücke
wurden draufgelegt und mit dem Kleber zugekleistert. Das wurde so
lange gemacht, bis der Ballon rundherum voll mit Papier und Kleister
war. Anschließend konnten ein paar Blüten oder Blätter arrangiert
werden und die zweite Schicht mit Transparentpapier und Kleister
konnte begonnen werden. Das war allerdings ganz schön viel Arbeit.
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Der Ballon wurde mit einer Schnur für 2 – 3 Tage zum Trocknen
aufgehängt. Wenn das Gemisch komplett trocken ist, wird der Luftballon mit einem spitzen Gegenstand zerstochen und das Windlicht
bleibt übrig.
Wir hoffen alle Kinder sitzen bereits vor ihren zauberhaften Windlichtern und erfreuen sich an ihren Kunstwerken.
Das nächste Mal treffen wir uns am 18.11.2014 zum Basteln für den
Weihnachtsmarkt.
Wir freuen uns auf euch!
Bettina und Andrea
Ausflug der Feuerwehr war interessant für Jung und Alt
Der diesjährige Vereinsausflug der Freiwilligen
Feuerwehr Wolfsegg führte am Sonntag, den 12. Oktober an die 50
Feuerwehrmitglieder samt Familien zum Feuerwehrmuseum nach
Waldkraiburg und in die Allianz Arena.
zeigen dort die technische Entwicklung der Feuerlösch- und Rettungstechnik und der Rettungsdienste. Mit über 4500 m² Fläche ist
dies eines der größten Feuerwehrmuseen Deutschlands und nicht
nur für Technikfans sehenswert. Auch die kleinen Gäste kamen nicht
zu kurz, dürften doch fast alle ausgestellten Fahrzeuge näher unter
die Lupe genommen werden als in anderen Museen üblich. Nach
einer kurzen Pause ging es dann weiter nach München. Dort kamen
dann die Fußballfreunde unter den Feuerwehrlern auf ihre Kosten.
In zwei Gruppen wurde die Allianz Arena genauestens erkundet.
Auch hier gab es wieder viel Wissenswertes rund um dieses doch
sehr beachtliche Bauwerk. Rasenheizung und -solarium, Akustiktest, Logistikdaten und die FC Bayern Umkleide – für jeden war hier
wieder etwas dabei.
Auf dem Heimweg kehrten die Ausflügler dann noch im urigen
Schweinswirt in Niedergebraching ein. Da bereits im Bus vorbestellt
werden konnte, kam sehr schnell das Abendessen auf den Tisch und
für die Schüler unter den Mitfahrern wurde es nicht zu spät. Um halb
neun trafen die Ausflügler dann wieder in Wolfsegg ein.
Los ging die vom 2. Kommandanten Sebastian Bach geplante Fahrt
um 8 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Auf dem Weg nach Waldkraiburg gab es für alle eine Brotzeit. Metzgermeister Christian Schuhbauer persönlich teilte die von ihm gespendeten Würste aus und
auch Feuerwehrkamerad und Bäckermeister Peter Seidl ließ sich
nicht lumpen und hat eigens in aller Herrgottsfrühe frische Semmeln und Brezen gebacken. Im Feuerwehrmuseum angekommen
wartete bereits ein Führer auf die Gruppe. Sehr informativ und
durchaus auch witzig zeigte sich die einstündige Führung durch
einen Mitarbeiter des Museums. Weit über 100 Fahrzeuge aus allen
Epochen und unzählige andere Exponate der Feuerwehrgeschichte
Montage und
Dienstleistungen
Bernhard Ortmann
Naabstraße 36 · 93186 Pettendorf-Mariaort
Tel.: 0170/5249375 · Email: ortmann-b@web.de
• Renovierungsarbeiten und Trockenbau
• Gartenpflege
• Möbel- und Küchenmontagen
17
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Tanzkurs war viel zu schnell zu Ende!
Der Katholische Frauenbund Wolfsegg bot im Herbst spontan einen
Tanzkurs im Pfarrheim an. Die mobile Tanzschule „Schritt für Schritt“
von Doris und Johannes Retzer war bereits zweimal zu Gast im
Pfarrheim. Nun konnten die beiden Tanzlehrer wieder zweimal zehn
Paare im kleinen Rahmen und in heimischer Atmosphäre unterrichten. Für Anfänger und Fortgeschrittene oder „Wiedereinsteiger“
und „Wiederholungstäter“ wurde freitags der Pfarrsaal vorbereitet
und dann wurde mit den Tanzlehrern Doris und Johannes jeweils
eineinhalb Stunden eine flotte Sohle aufs Parkett gelegt. Beim
Abschlussabend waren sich alle Tanzpaar sicher, diesen schönen
„Sport“ auf alle Fälle weiter auszuüben und wieder öfter zum
Tanzen zu gehen als in den vergangenen Jahren. Schließlich hatte
jeder sein Tanzspektrum sehr erweitert und alle die neuen Schritte
sollten so schnell nicht wieder vergessen werden, waren sich alle
einig. Denn: nur Übung macht den Meister!
laps. Der Freistaat Bayern sucht händeringend nach Möglichkeiten
Asylsuchende auch in den ländlichen Regionen unterzubringen.
Mit Beschluss des Gemeinderates vom 02.10.2014 wurde nun entschieden, dass im gemeindlichen Anwesen Schloßstraße 15 („Haus
Schimmelmann“) bis zu 10 Asylsuchende eine vorübergehende
Heimat finden sollen. Darüber hinaus werden im Gemeindegebiet
auch in privaten Haushalten weitere Asylsuchende untergebracht.
Der Landkreis Regensburg sieht ebenso wie die Gemeinde Pettendorf eine große Notwendigkeit darin, dass sich engagierte Bürgerinnen und Bürger auch auf freiwilliger Basis um diese Menschen
kümmern. Freiwillige können helfen in Angelegenheiten der Bürokratie, organisieren Fahrdienste oder helfen in Krisensituationen.
Die Gemeinde Pettendorf sucht daher Personen, die sich kooperativ
an der Bewältigung dieser neuen Aufgabe beteiligen möchten. Ein
mögliches Problem werden voraussichtlich auch die nicht vorhandenen Deutschkenntnisse der Asylsuchenden werden. Es besteht
daher die Vorstellung, den Asylsuchenden auf freiwilliger Basis
Deutschunterricht zu erteilen. Um die Verständigung zwischen den
Asylsuchenden und den freiwilligen Helfern und der Verwaltung zu
optimieren, benötigen wir zudem Personen, die über Englisch- und
Französischkenntnisse oder „besondere“ Fremdsprachenkenntnisse,
z. B. Arabisch, Türkisch, Russisch, Swahili etc. verfügen.
Alle Maßnahmen sollen helfen, den hilfesuchenden Menschen die
Integration in unsere Gemeinde zu erleichtern und bereits im Vorfeld Situationen zu vermeiden, die ein Zusammenleben erschweren.
Aufnahme von Asylsuchenden in der Gemeinde Pettendorf
Die Dramatik der weltweiten Konflikte löste in den letzten Monaten
einen deutlichen Anstieg der Asylsuchenden in ganz Europa aus. Die
katastrophale Situation in ihren Heimatländern auf politischer und
sozialer Ebene hat viele Menschen veranlasst, unter schwierigsten
Umständen ihre Heimat zu verlassen. Wie jedermann bekannt ist,
stehen die Erstaufnahmeeinrichtungen auch in Bayern vor dem Kol-
18
Für die Ersteinrichtung der Schloßstraße 15 werden zudem
gebrauchte Möbel und sonstige Einrichtungsgegenstände gesucht.
Der tatsächliche Bedarf wird noch präzisiert und in der Homepage
der Gemeinde Pettendorf - www.pettendorf.de - veröffentlicht.
Wenn Sie an einem persönlichen Engagement interessiert sind,
wenden Sie sich bitte an Herrn Antretter, der Ihnen gerne persönlich oder telefonisch als Ansprechpartner zur Verfügung steht, Tel.
09409/862511 bzw. antretter@pettendorf.de.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in der Angelegenheit
unterstützen.
Eduard Obermeier, 1. Bürgermeister
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Sichtbares Zeichen gegen häusliche Gewalt
Bruder-Konrad-Kindergarten lädt zum Martinsfest ein
Zentrale Veranstaltung in Pettendorf
Wenn am Dienstag, 25. November, dem Internationalen Tag gegen
Gewalt an Frauen in Stadt und Landkreis
Regensburg die Terre-de-Femmes-Fahnen
gehisst werden, ist dies ein sichtbares Zeichen, dass häusliche Gewalt nicht toleriert
wird.
Anlässlich dieses Tages lädt die Gemeinde
Pettendorf in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle des Landratsamtes Regensburg ein zum
Internationalen Tag gegen
Gewalt an Frauen
am Dienstag, den 25. November 2014 um 19:00 Uhr
Fahnenhissen vor dem Rathaus „Für ein Leben ohne Gewalt“
Diskussion und Infos über Hilfsangebote
zum Thema häusliche Gewalt im Pfarrsaal
Pettendorf.
CSU-Ortsverband Pielenhofen
Der Bruder Konrad Kindergarten lädt zum St. Martinsfest am 11.11
ein. Der Wortgottesdienst beginnt um 17:30 Uhr, im Anschluß findet
der Laternenzug statt. Dieser endet beim Bruder Konrad Haus, dort
sorgt der Elternbeirat für das leibliche Wohl.
Freie Wähler Pielenhofen
Am Mittwoch, den 5. November 2014 findet die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der Freien Wähler statt. Wir treffen uns um
19.30 Uhr im Schützenheim Pielenhofen.
„Staade Gaudi“ in Steinsberg
Der Theatertreff Steinsberg lädt wieder ein zur „Staad´n Gaudi“,
um sich besinnlich aber auch mit Humor auf die Vorweihnachtszeit
einzustimmen
am 1. Adventssonntag, den 30.11.2014 um 17.00 Uhr
in der Waldschänke Steinsberg.
Freuen Sie sich mit uns auf ein Abwechslungsreiches Programm:
„Af D‘Saitn“, „Schwarz Buam“, „Wolfsegger Wirtshausmusi“, „Da
Hammerhack“, „D´Stoasberger Lumpen“ , „I, Du & da Ander“ und
der „Theatertreff“
Bürgerbladl
10 / 2014
Der nächste Dämmerschoppen des CSU-Ortsverbandes Pielenhofen
findet am Freitag, den 7. November 2014 in der Klosterwirtschaft
ab 19.00 Uhr statt.
• Maler-, Tapezierarbeiten
• Dekorative Wandgestaltung
• Fassadengestaltung
• Vollwärmeschutz
• Bio Anstriche
• Verkauf von Farben und Zubehör
Ahornstraße 6 · 93195 Wolfsegg
Tel. 09409/859678 · Fax 09409/859679
Mobil: 0172/7594722
www.maier-malerbetrieb.de
e-mail: info@maier-malerbetrieb.de
Außerdem gibt es 5 x 2 Eintrittskarten für die Theater Aufführungen
2015 zu gewinnen! Der Eintritt ist frei!
Alle Büroarbeiten top erledigt –
,
mehr Zeit für s Wesentliche!
Fleißige, zuverlässige und kompetente Betriebswirtin
erledigt alle kaufm. Tätigkeiten in Büro und Sekretariat,
auch im privaten Bereich.
Habe große Berufserfahrung, Englisch fließend sowie
sehr gute Referenzen. Möglich sind 6 – 20 Stunden
pro Woche; Einteilung nach Absprache, bin völlig
flexibel.
Freue mich auf Ihren Anruf, Handy 0172/1873568
oder per Mail an ihofmann1@aol.com.
Ruhiger Bauplatz in leichter
Hanglage / Pielenhofen
Der ruhige und erschlossene ca. 660 m² große
Bauplatz in unverbau-barer Südwest-Ausrichtung
kann sofort mit einem Haus mit U + E + D bebaut
werden. Ein angrenzendes Wiesengrundstück
kann zusätzl. erworben werden.
EUR 89.000,weitere Objekte auf Anfrage
Gerne vermieten oder verkaufen
wir auch Ihr Objekt
fair und
kompetent
0941http://www.trummer.de
44 76 33
19
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Neue Annahmestelle für Glas und Blechdosen am Bauhof Pettendorf
die Gemeinde Pettendorf hat wie angekündigt eine neue Annahmestelle für Glas und Blechdosen im Bauhofgelände Pettendorf
eingerichtet. Wir erhoffen allerdings, dass die Nutzung nach den
vorgegebenen Rahmenbedingungen erfolgt, auch aus Rücksicht auf
die umliegenden Anwohner! Deswegen bitte ich Sie um eine disziplinierte Einhaltung der Öffnungszeiten, die an der Streuguthalle
beschildert sind.
Auch die Anlieferzeiten für Grüngutanlieferung wurden an Werktagen auf Montag bis Samstag 8:00 h bis 19:00 h begrenzt!
Beachten Sie auch hier die Beschilderung vor dem Container!
Diese sind ausschließlich während der Öffnungszeiten unseres Bauhofes von:
Montag – Donnerstag von 8:00 h bis 16:00 h
Freitag
von 8:00 h bis 12:00 h
An Sonn- und Feiertagen ist das Areal geschlossen! Bitte Parken Sie
nicht im Innenbereich, Parkmöglichkeiten befinden sich rechts vor
der Streuguthalle.
Wir bilden aus!
Zum Ausbildungsbeginn
1. September 2015
sucht die
Verwaltungsgemeinschaft Pielenhofen-Wolfsegg eine/n
Auszubildende/n für den Ausbildungsberuf
„Verwaltungsfachangestelle/r in der Fachrichtung
Kommunalverwaltung“.
Einstellungsvoraussetzung für die dreijährige Erstausbildung ist der qualifizierende Haupt- bzw. Mittelschulabschluss oder ein mittlerer Bildungsabschluss.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Männern und Frauen.
Informationen finden Sie auch unter
www.vg-pielenhofen-wolfsegg.de
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und
Zeugniskopien bis spätestens 28. November 2014 an:
Verwaltungsgemeinschaft Pielenhofen-Wolfsegg,
Personalamt, Judenberger Str. 4, 93195 Wolfsegg.
Auskünfte erteilt auch
Geschäftsleiter Herr Peter Sterl unter 09409/8510-11.
20
Wir haben für Sie einen zweiten Container platziert, um den bisher
aufgetretenen Überfüllungen vorzubeugen. Befüllen Sie aber bitte
zuerst einen Container vollständig (bis zum Rand), da er erst dann
abgeholt wird. Erst dann soll der leere Container abgedeckt und
beschickt werden. Dies erleichtert unsere Organisation und erspart
Ihnen die Situation, erneut vor vollen Containern zu stehen! Natürlich stehen Ihnen die bisherigen Sammelstellen weiter zur Verfügung
und natürlich auch unser Wertstoffhof in Kneiting. Für größere
Mengen stehen ausschließlich die Kompostplätze des Landkreises
zur Verfügung.
Wir hoffen damit, den Service für Sie weiter ausgebaut zu haben.
Bitte tragen Sie auch mit Ihrem ordnungsgemäßen Verhalten dazu
bei! Bei Nichteinhaltung werden wir uns nicht scheuen, Sie persönlich anzusprechen oder notfalls Platzverweise zu erteilen.
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
Stellenausschreibung des
Schulverbandes Pettendorf - Pielenhofen
Der Schulverband Pettendorf-Pielenhofen sucht zur Unterstützung der Mittagsbetreuung ab dem Schuljahr 2014/2015
eine(n) Mitarbeiter(in). Die Betreuung erfolgt während der
Schulzeit montags bis freitags von 12:00 – 14:00 Uhr an der
Schule Pettendorf (Klassen 1 – 4).
Bevorzugt werden Bewerber(innen) mit erzieherischen bzw.
pädagogischen Kenntnissen. Die Bezahlung erfolgt nach
TVöD, die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt
9,17 Stunden.
Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis 15.11.2014 an
den Schulverband Pettendorf-Pielenhofen, Margarethenstr. 4,
93186 Pettendorf.
Telefonische Auskunft erteilt gerne der Schulverbandsvorsitzende unter Tel. 09409/8625-0.
Eduard Obermeier, Schulverbandsvorsitzender
Naturheilpraxis Petra Ostermeier
Blumenstr. 8
93195 Wolfsegg
www.hppos.de
Tel. 09409/869252
petra.ostermeier@hppos.de
Edelsteingalerie Steinreich Dorothea Distler-Schineis
Regensburger Str. 10
93195 Wolfsegg
www.edelsteingalerie-steinreich.de
Tel. 09409/1388
info@edelsteingalerie-steinreich.de
(bei Petra Ostermeier, Blumenstraße 8, 93195 Wolfsegg)
(bei Dorothea Distler-Schineis, Regensburger Str. 10, 93195 Wolfsegg)
Jahreskreismeditationen für 2015:
Mittwoch, 29.10.2014
Sonntag, 21.12.2014
Allerheiligen (Samhain)
Wintersonnwende (Lichterfest)
Jahreszeitenmeditationen für 2015:
Mittwoch, 18.03.2015 Frühling
Mittwoch, 24.06.2015 Sommer
Mittwoch, 23.09.2015 Herbst
Mittwoch, 16.12.2015 Winter
Die Meditationen finden immer um 19.30 Uhr statt.
Unkostenbeitrag p. P. 10,00 €.
Engelmeditationen für 2014:
• Dienstag, 11.11.2014 Erzengel Haniel
• Dienstag, 09.12.2014 Erzengel Gabriel
Lichtwesenmeditationen für 2015:
Dienstag, 20.01.2015 „Orion“
Dienstag, 28.04.2015 „Venus“
Dienstag, 19.05.2015 „Maria“
Dienstag, 21.07.2015 „Diana“
Dienstag, 13.10.2015 „Athene“
Dienstag, 10.11.2015 „Holle“
Die Meditationen finden immer um 19.30 Uhr statt.
Unkostenbeitrag p. P. 11,00 €.
Weitere Angebote: 2015 Vollmondwanderungen mit Meditation
Jeweils an dem stärksten Vollmondtag, um 19.30 Uhr:
• Montag,
5. Januar 2015
• Mittwoch,
4. Februar 2015
• Donnerstag, 5. März 2015
• (Kar-)Freitag, 3. April 2015
• Montag,
4. Mai 2015
• Dienstag,
2. Juni 2015
• Mittwoch,
1. Juli 2015
• Sonntag,
27. September 2015
• Montag,
26. Oktober 2015
• Mittwoch,
25. November 2015
Unkostenbeitrag p. P. 5,00 € (bitte wetterfeste Kleidung)
„Kein ganz normales Kräuterbuch“
von Petra Ostermeier
www.tao.de
Lesung am Freitag, 14.11.2014 um 19.00 Uhr
in der Taverne Pirgos, Wolfsegg
Herstellen von Edelsteinketten und Engelanhänger
am Samstag, 22. November 2014 ab 14.00 Uhr in der „Galerie Steinreich“!
Bitte mit Anmeldung unter Tel. 09409/1388, Unkostenbeitrag 5,00 €, zzgl. Materialkosten
21
s‘ BÜRGERBLADL • 10/2014
22
Stadtamhof 4
93059 Regensburg
Tel.: (09 41) 830 22-0
Fax: (09 41) 82 344
www.allianz-bierschneider.de
Büro-Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. von 9.00 bis 13.00 Uhr
Mo. und Di. von 14.00 bis 17.00 Uhr
Do. von 14.00 bis 18.00 Uhr
Fr. von 9.00 bis 15.00 Uhr
• Unfallinstandsetzung - Lackiererei
• Ersatzteile
• Service- und Mietwagen
• TÜV / AU 5 x wöchentlich
• Waschanlage
• Jahres-/Halbjahreswagen
GmbH
• spezielle Anfertigung für Oldtimer
(Karosserie)
• Klima- und Glasservice
Neue Öffnungszeiten Nov. bis Feb.:
MEISTERBETRIEB
Fr
14-19 Uhr
Sa
9-12.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Trekkingräder • E-Bikes
•
r
de
rä
er
nd
Ki
•
r
de
der • Cross-Rä
Mountainbikes • Rennrä
auft!
gal wo gek
e
,
n
r
e
d
ä
R
von
� persönliche, individuelle
Reparatur
Beratung
Kuffer Lukas
� Fahrradverkauf
� Spezial-Aufbauten
Martin-Klob-Str. 3, 93186 Pettendorf
� Kundendienst
Mobil: 0171/6804429
� Reparatur
Fax: 09409/8620758
� Fahrradverleih
klbikes@gmx.de
� Ersatzteile
� Fahrwerksabstimmung
� Bekleidung
� Abhol- & Lieferservice
+++ Ab sofort: Verleih von Mountainbikes und E-Bikes +++
23
Ihr Fullservice-Partner
für …
Professionelle Fahrzeugbeschriftungen
… Schilder
von ganz
… Aufkleber
„klein“ …
… Textildruck
… Werbemittel
… Fassadenbeschriftungen
… Fahrzeugbeschriftungen
… Werbebanner
… Digitaldruck
… bis ganz „groß“!
Schinderbergweg 11
93188 Pielenhofen
Tel. 09409 - 861212
www.druckservice-weiss.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
35
Dateigröße
3 985 KB
Tags
1/--Seiten
melden