close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Client information (Deutsch/Englisch) – 122 KB - P+P Pöllath +

EinbettenHerunterladen
AN:
Mandanten
TO:
Clients
VON:
P+P Pöllath + Partners
FROM:
P+P Pöllath + Partners
DATUM:
28. Oktober 2014
DATE:
28 October 2014
ZU:
BaFin: Änderung der Verwaltungspraxis zur Qualifizierung von
Carry Vehikeln
RE:
BaFin: Amendments to administrative practice with regard to qualification of Carry Vehicles
Im Hinblick auf Carry Strukturen und deren Behandlung nach dem Kapitalanlagegesetzbuch
(„KAGB“) treten in der Praxis häufig Fragen auf.
Nachfolgend fassen wir die Verwaltungspraxis
der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklung zusammen:
Questions often arise in practice with regard to
Carry structures and their treatment under the
German
Capital
Investment
Code
(Kapitalanlagegesetzbuch, “KAGB”). In the following we summarize the administrative practice of
the German Federal Financial Supervisory Authority (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
“BaFin“), taking into account the most recent development:
1)
1)
Keine Qualifikation des Carry Vehikels
selbst als Investmentvermögen
No qualification of the Carry Vehicle itself
as investment fund
Im Hinblick auf Carry Vehikel stellt sich die Frage, ob und wann sie als Investmentvermögen
qualifizieren. Eine Qualifikation als Investmentvermögen hat zur Folge, dass formal für die
Verwaltung des Vehikels eine Verwaltungsgesellschaft (AIFM) mit entsprechender BaFinErlaubnis oder BaFin-Registrierung zu benennen
ist.
With regard to Carry Vehicles, the question arises
if and when they qualify as investment funds. A
qualification as investment fund would formally
result in the need to appoint an investment management company (AIFM) with the respective
BaFin license or registration to manage the Vehicle.
Die BaFin verneint eine Qualifikation als Investmentvermögen jedenfalls dann, wenn es sich um
ein sog. „Arbeitnehmerbeteiligungsprogramm“
(im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 6 KAGB) handelt.
Dies ist nach Auffassung der BaFin der Fall,
wenn nur „Arbeitnehmer“ an dem Vehikel beteiligt sind. Als Arbeitnehmer sieht die BaFin an:
BaFin answers the question of qualifying as an
investment fund in the negative at least if the Vehicle is a so-called “employee participation scheme”
(within the meaning of § 2 para. 1 no. 6 KAGB).
According to BaFin, this is the case if only “employees” participate in the Vehicle. BaFin views as
employees:

Angestellte Mitarbeiter, Partner, Geschäftsführer und Beiratsmitglieder der
Verwaltungsgesellschaft;

Salaried employees, partners, managers
and members of the advisory board of
the management company;

Angestellte Mitarbeiter, Partner, Geschäftsführer und Beiratsmitglieder von
gesellschaftsrechtlich verbundenen Unternehmen, soweit diese die Tätigkeit
qualifiziert und konkret unterstützen;

Salaried employees, partners, managers
and members of the advisory board of
companies affiliated under company law,
insofar as they competently and concretely support business activities;

ehemalige angestellte Mitarbeiter, Part-

Former salaried employees, partners,
P+P Berlin
P+P Frankfurt/Main
P+P München
Potsdamer Platz 5  10785 Berlin
Tel. +49 (30) 253 53-0  Fax +49 (30) 253 53-999
ber@pplaw.com
Zeil 127  60313 Frankfurt/Main
Tel. +49 (69) 24 70 47-0  Fax +49 (69) 24 70 47-30
fra@pplaw.com
Hofstatt 1  80331 München
Tel. +49 (89) 242 40-0  Fax +49 (89) 242 40-999
muc@pplaw.com
Partnerschaftsgesellschaft  Sitz Berlin  AG Berlin-Charlottenburg PR 64  www.pplaw.com
ner, Geschäftsführer und Beiratsmitglieder, die zum Zeitpunkt des Beitritts Mitarbeiter, Partner, Geschäftsführer oder
Beiratsmitglieder waren; sowie

2)
managers and members of the advisory
board, which at the time of the participation were employees, partners, managers or advisory board members; and

Ehegatten dieser Mitarbeiter.
Keine Behandlung des Carry Vehikels als
Anleger des Fonds (AIF)
2)
Spouses of these employees.
Carry Vehicle not treated as investor in the
fund (AIF)
Das Carry Vehikel ist typischerweise an dem The Carry Vehicle is typically participating in the
Fonds als Gründungskommanditist beteiligt.
fund as founding limited partner.
Selbst wenn das Carry Vehikel nicht als Investmentvermögen (sondern z.B. als Arbeitnehmerbeteiligungsprogramm wie oben) anzusehen ist, stellt
sich die Frage, ob das Carry Vehikel als Anleger
des Fonds anzusehen ist, mit der Folge, dass aus
deutscher Sicht die Einstufung als privater, semiprofessioneller oder professioneller Anleger vorzunehmen ist. Die Einstufung als professioneller Anleger lehnt die BaFin regelmäßig ab. Die Einstufung als semiprofessioneller Anleger setzt voraus,
dass das Vehikel eine Kapitaleinlage an dem
Fonds in Höhe von mindestens EUR 200.000
übernimmt. Dort, wo die Carry Berechtigten
zwecks Interessengleichlauf eine Kapitaleinlage
erbringen, wird diese Anforderung regelmäßig zu
erfüllen sein, vorausgesetzt die Kapitaleinlage wird
über das Carry Vehikel erbracht (was nicht immer
der Fall ist). Wenn hingegen eine solche Kapitaleinlage der Carry Berechtigten zu CoInvestmentzwecken nicht vorgesehen ist bzw. die
Carry Berechtigten parallel zum Fonds coinvestieren, dann führt die Beteiligung des Carry
Vehikels an dem Fonds zu dessen Qualifikation als
Publikums-AIF (mit der Folge, dass die Verwaltungsgesellschaft eine volle Erlaubnis beantragen
muss).
Even if the Carry Vehicle should not be seen as an
investment fund (but rather as an employee participation scheme, see above), the question arises
whether the Carry Vehicle can be seen as an investor to the fund, with the consequence of having
to qualify as a retail, semi-professional or professional investor under German law. BaFin regularly
denies the qualification as a professional investor.
The qualification as a semi-professional investor
requires that the Vehicle undertakes to commit at
least EUR 200.000 capital contribution to the fund.
This requirement will regularly be met in cases
where Carry Beneficiaries make the capital contribution to ensure an alignment of interests, provided the capital contribution is made via the Carry
Vehicle (which is not always the case). If however
such capital contribution by the Carry Beneficiaries
is not foreseen for the purpose of co-investments
or the Carry Beneficiaries co-invest parallel to the
fund, the participation of the Carry Vehicle in the
fund will cause the fund to qualify as a retail-AIF
(with the consequence that the management company will need to apply for a full license).
Zu dieser Problematik hat die BaFin jüngst ihre
Verwaltungspraxis geändert und entschieden,
dass das Carry Vehikel jedenfalls dann nicht als
Anleger zu behandeln ist, wenn
BaFin has recently changed their administrative
practice regarding this issue and have decided that
the Carry Vehicle will not qualify as an investor,
provided that
(1) der Zweck der vom Vehikel eingebrachten Einlage in der Vereinnahmung von Ergebnisanteilen
besteht, die es für die Förderung des Zwecks des
AIF erhält („Carried Interest“),
(1) the purpose of the Vehicle’s contribution is the
collection of profit share, which it receives for the
promotion of the purpose of the AIF (“CarriedInterest”),
(2) der Anspruch auf den Carried Interest unter der (2) the entitlement to the Carried Interest is granted
2
Voraussetzung eingeräumt worden ist, dass die under the proviso that the investors have fully reInvestoren ihr eingezahltes Kapital vollständig zu- ceived their paid up capital and
rückerhalten haben und
(3) eine Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfer- oder (3) a tax consultancy, auditor or law firm has conRechtsanwaltskanzlei der BaFin bestätigt, dass firmed towards BaFin that in the specific case at
diese Voraussetzungen im konkreten Fall erfüllt hand these requirements have been satisfied.
sind.
Die BaFin sieht in einem solchen Fall das Carry
Vehikel nicht mehr als Anleger an, da der Begriff
des Anlegers voraussetze, dass Geld zu Anlagezwecken investiert werde.
In such case, BaFin will not view the Carry Vehicle as an investor anymore as the term investor
implies that money is being invested for investment purposes.
Gerade dies sei aber nicht Sinn und Zweck der
Beteiligung des Carry Vehikels. Vielmehr bestehe der Zweck der Beteiligung in der steuervergünstigenden Gewähr variabler Vergütungsbestandteile an Mitarbeiter, nicht aber in der Anlage zu Investitionszwecken. Demgemäß orientiert
die BaFin sich bei den Voraussetzungen auch an
den steuerrechtlichen Regeln zur Carried Interest Besteuerung des § 18 Abs. 1 Nr. 4 EStG.
This however is not the purpose and rationale of
the Carry Vehicle’s participation. Rather the purpose of the participation is the tax-privileged
granting of variable remuneration, not the investment for investment purposes. Accordingly,
with regard to the requirements, BaFin takes into
account the relevant tax provisions on CarriedInterest-taxation pursuant to § 18 para. 1 no. 4 of
the
German
Income
Tax
Law
(Einkommensteuergesetz).
In all den Fällen, in denen das Carry Vehikel
oben genannte Voraussetzungen nicht erfüllt,
bleibt es bei der bisherigen Verwaltungspraxis,
nach der das Carry Vehikel entweder selbst EUR
200.000 Kapitaleinlage übernehmen muss, um
als semiprofessioneller Anleger zu qualifizieren
oder die Anleger des Carry Vehikels selbst in der
Durchschau als semiprofessionelle oder professionelle Anleger qualifizieren müssen.
In all other cases in which the Carry Vehicle will
not satisfy the requirements set out above, the
administrative practice of BaFin will remain the
same, meaning that the Carry Vehicle must make
a capital contribution of at least EUR 200.000 to
qualify as a semi-professional investor or the investors in the Carry Vehicle must themselves
qualify as semi-professional or professional investors by way of a look-through.
3)
3)
Relevanz für ausländische Strukturen
Relevance for foreign structures
Oben genannte Verwaltungspraxis ist von besonderer Relevanz für deutsche Strukturen. Für
ausländische Strukturen stellt sich im Zusammenhang mit Carry Vehikel nur die Frage, ob ein
Angebot an Mitarbeiter in Deutschland als Vertrieb eines Investmentvermögens angesehen
werden kann. Dies ist dann nicht der Fall, wenn
ein Investmentvermögen nach 1) gar nicht vorliegt. Inwieweit man sich hier auch die neue
Verwaltungspraxis zunutze machen kann, bleibt
eine Einzelfallfrage.
The above-discussed administrative practice is of
particular importance for German structures. For
foreign structures the only question which arises in
connection with Carry Vehicles is whether or not
an offer to employees in Germany can be seen as
the marketing of an investment fund. This is not the
case if an investment fund as under 1) does not
exist. In how far the new administrative practice
can be made use of in this scenario remains to be
seen on a case-by-case basis.
Bei Fragen können Sie jederzeit gern die nach-
For questions, please do not hesitate to contact
3
stehend aufgeführten Anwälte kontaktieren.
P+P Pöllath + Partners, Frankfurt
one of the lawyers listed below.
P+P Pöllath + Partners, Berlin
Dr. Andreas Rodin
+49 (69) 247047 – 17
andreas.rodin@pplaw.com
Uwe Bärenz
+49 (30) 25353 – 122
uwe.baerenz@pplaw.com
Patricia Volhard, LL.M.
+49 (69) 247047 – 16
patricia.volhard@pplaw.com
Amos Veith, LL.M.
+49 (30) 25353 – 124
amos.veith@pplaw.com
Dr. Sebastian Käpplinger, LL.M.
+49 (69) 247047 – 14
sebastian.kaepplinger@pplaw.com
Dr. Philip Schwarz van Berk, LL.M.
+49 (30) 25353 – 110
philip.schwarzvanberk@pplaw.com
Jin-Hyuk Jang, LL.M.
+49 (69) 247047 – 16
jin-hyuk.jang@pplaw.com
Lennart Lorenz, LL.M.
+49 (69) 247047 – 14
lennart.lorenz@pplaw.com
4
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
7
Dateigröße
122 KB
Tags
1/--Seiten
melden