close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt - Stadt Kehl

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Amtliches Mitteilungsblatt
der Ortsverwaltung
Auenheim
Auenheim
Nr. 46/2014
Donnerstag, 13. November 2014
Einladung zum Trauerakt am Volkstrauertag
Sonntag, 16.11.2014, um 11.00 Uhr am Ehrenmal vor der Kirche
Musikalische Umrahmung durch den Musikverein "Harmonie" Auenheim
sowie Annika Beck
Verlag & Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9, 77656 Offenburg, Tel. 07 81/ 504-14 55, Fax 504-14 69
Herausgeber und verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteher
Auenheim
Telefon 0 78 51 / 42 08
Fax 0 78 51 / 31 70
Ortsverwaltung.auenheim@stadt-kehl.de
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Amtliche
Mitteilungen
Wichtige Telefonnummern –
Öffnungszeiten
Notruf Polizei
Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
Volkstrauertag
Wir laden alle Einwohner am Sonntag, 16. November, nach
dem Gottesdienst zum Trauerakt mit Kranzniederlegung vor
dem Ehrenmal ein. Wir gedenken der Kriegstoten und der
Opfer der beiden Weltkriege und denken auch an alle Menschen, die heute im 21. Jahrhundert, durch Krieg und Vertreibung, durch Gewalt, Gewaltherrschaft und durch Terrorismus
ihr Leben lassen mussten und müssen. Musikalisch wird der
Trauerakt durch den Musikverein Auenheim sowie Annika
Beck umrahmt.
110
112
Ärztlicher Notfalldienst am Wochenende
(Fr. 19:00 Uhr bis Mo. 7:00 Uhr)
und an Feiertagen
0180 5 19292-460
Krankentransporte
Ortenau Klinikum Achern
Ortenau Klinikum Oberkirch
0781/19222
07841-7000
07802-8010
Dorfgemeinschaft Auenheim e.V.
Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung, findet am Montag, 24.11., 19.00
Uhr im Bürgersaal statt.
Zahnärztliche Notrufnummer 0180 3 22255511
Apothekennotdienst am Wochenende
Sa.: Stadt-Apotheke Kehl
So.: Stadt-Apotheke Rheinau
07851/2455
07844/918178
Schnittkurs für Streuobstbäume
Weil Streuobstbäume viele Jahre benötigen, bis sie einen wirtschaftlichen Nutzen erbringen, ein Landschaftsbild prägen
und ökologisch wertvoll sind, nehmen die Bestände immer
weiter ab. Um das nötige Wissen zur Pflege und zum Schnitt
der Bäume zu vermitteln und somit einen Beitrag zur Erhaltung von Streuobstwiesen zu leisten, bietet die Stadt Kehl an
zwei Samstagen, 29. November und 6. Dezember, von 9 bis
13 Uhr im Ortsteil Leutesheim einen Schnittkurs für Obsthochstämme an.
Der Schnittkurs richtet sich an Menschen, die Interesse an
Obsthochstämmen haben und an deren Erhalt arbeiten wollen, wie beispielsweise Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen, Naturschutzgruppen, Streuobstinitiativen und interessierte Privatpersonen. Gezeigt wird sowohl der Erziehungsschnitt als auch der Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt von
Obstbaumhochstämmen.
Geleitet wird der Kurs von Heidrun Holzförster von der Obstund Gartenbauberatungsstelle des Landratsamtes, die Kosten trägt die Stadt Kehl. Sollte der Kurs an einem der Tage
aufgrund von Regen- oder Schneefällen nicht stattfinden können, wird am Samstag, 13. Dezember, ein Ersatztermin angeboten. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bis zum 24. November verbindlich im Bereich Umwelt der Stadtverwaltung
an, telefonisch unter 07851 88-1193, -1194 oder -1196. Maximal 15 bis 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer können pro Kurs
mitmachen.
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Tierarztpraxis Dr. Grommelt
Kehl-Kork, Im Junkerörtel 4A
07851/8865830
0172/3473005
Tierärztl. Klinik Dr. Möhnle,
Kehl, Hauptstr. 186
07851/76278
0172/9402551
Grüngutannahmestelle
Samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 17.00 Uhr.
Während der Sommerzeit:
zusätzlich Mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr.
Ortsverwaltung Auenheim
Tel. 07851/4208
Ortsvorsteherin: Sanja Tömmes
Fax: 07851/3170
E-Mail: Ortsverwaltung.Auenheim@Stadt-Kehl.de
Montag, Dienstag,
Mittwoch, Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
Montag
14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
07.30 - 13.00 Uhr
Freibad
Grundschule
Kindergarten
Tel. 07851/5662
Tel. 07851/78220
Tel. 07851/72220
Jugendkeller
Tel. 07851/481784
Sporthalle Auenheim
Tel. 07851/5921
Notfälle/Störungen
Wasser
Strom
Straßenlampen
Gas
Sprechtag der
Deutschen Rentenversicherung
Baden-Württemberg
am Mittwoch, 15.12.2014, in Kehl im Rathaus, Hauptstr. 85.
Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich unter Tel.
0781 639150.
Unsere Mitarbeiter beantworten kostenlos Ihre Fragen und
beraten Sie gerne in Bezug auf eine Kontenklärung, im Bereich Versicherung und Beitrag, betrieblicher und privater Altersvorsorge sowie in allen Rentenangelegenheiten. Sie helfen
Ihnen auch beim Ausfüllen von Antragsformularen. Bitte bringen Sie zum Sprechtagstermin Ihren Personalausweis oder
Reisepass sowie die Ihnen von der Deutschen Rentenversicherung zuletzt übersandten Unterlagen mit.
Tel. 07851/88-1640
Tel. 07821/2800
Tel. 07851/912811
Tel. 01802/767767
2
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Gemeindezusammenkünfte von
Jehovas Zeugen Kehl
Amt für Landwirtschaft
„Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die
Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums auf Gemarkung Neumühl zu entscheiden: Flstnr. 1679
Landwirtschaftsfläche mit insgesamt 13456 m²
Aufstockungsbedürftige Landwirte können ihr Interesse am
Gesamtvertrag, mit Angabe der Kaufpreisvorstellung unter
Vorlage eines Finanzierungsnachweises, dem Landratsamt
Ortenaukreis – Amt für Landwirtschaft -, Prinz-Eugen-Straße 2,
77654 Offenburg innerhalb von 7 Tagen schriftlich mitteilen“.
Rastatterstr. 3 a, Kehl-Bodersweier
So. 16.11.
09.30 Uhr öffentlicher biblischer Vortrag: “ Was die Flut der
Tage Noahs für uns bedeuten“
10.15 Uhr Besprechung des Wachtturms: „Eltern: seid die
Hirten eurer Kinder!“
Öffentliche Brückenwaage Neumühl
Evangelische Freikirche
Gospelhouse Kehl
Die Ortschaft Neumühl hat die einzige öffentliche Brückenwaage im Einzugsbereich Kehl/Willstätt.
Wiegungen sind möglich: Mo. - Fr. in der Zeit von 8.00 - 16.00
Uhr nach tel. Vereinbarung mit
Herrn Köbel, Tel. 0174 21 16 379.
77694 Kehl, Graudenzerstraße 7, www.gospelhouse.de
Tel.07851-885558
Bürozeiten: Di. – Do. 9.00 Uhr – 12.30 Uhr
So. 16.11.
10.00 Uhr Gottesdienst und Abendmahl mit Kinderstunde;
Predigt: Pastor Peter Forschle
14.30 Uhr Gottesdienst in französischer Sprache im Gospelhouse
Kirchliche
Mitteilungen
Bitte vormerken:
Mi. 26.11.
14.30 Uhr Frauen-Adventskaffee im Gospelhouse mit Frau
Antje Stötzel
Ev. Pfarramt
Auenheim,
Freiburger Str. 14,
Tel. 07851/2064,
Bürozeiten: Di. 15.30-18.00 Uhr
und Donnerstag 9-11 Uhr
Vereine/
Veranstaltungen
Die Vertretung für Bestattungen, Trauungen und Taufen hat
Pfarrer Heino Pönitz, Tel. 07851 89 81 82.
So. 16.11.
10.00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag (Pfarrer i.R. Heino Pönitz) unter Mitwirkung des Kirchenchors
Turnverein
Auenheim
Mo. 17.11.
15.00 Uhr Kreativwerkstatt im Pfarrhaus
Di. 18.11.
20.00 Uhr Kirchenchorprobe im Feuerwehrhaus
Handball
Mi. 19.11.
19.00 Uhr Gottesdienst zum Buß- und Bettag in Leutesheim.
Der Auenheimer Kirchenchor umrahmt den Gottesdienst musikalisch. Die ganze Gemeinde ist
herzlich nach Leutesheim eingeladen.
Sa. 15.11.
Hanauerlandhalle in Willstätt
D-Jugend
11.00 Uhr SG Willstätt-Auenheim - SG Elgersweier-Zunsweier
B-Jugend
14.00 Uhr SG Willstätt-Auenheim - TV St. Georgen
Am Nachmittag, 19.11., findet kein Konfirmanden-Treff statt.
Konfirmanden können sich beim Besuch des Gottesdienstes
am Abend einen weiteren Kirchen-Stempel abholen.
A-Jugend
15.30 Uhr SG Willstätt-Auenheim - SG Elgersweier-Zunsweier
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Frau Elke Steinhagen
Telefon: 07 81 / 6 39 96 33
Telefax: 07 81 / 6 39 96 34
E-Mail: elke.steinhagen@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
0 800/ 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
3
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Dorfverein Bodersweier e. V.
Herren
17.15 Uhr SG Willstätt-Auenheim - Kehler TS 2
Ausstellung „Der Erste Weltkrieg und das Dorf“
Wir laden die Bevölkerung herzlich ein zu unserer Ausstellung
im Rathaussaal in Bodersweier.
Öffnungszeiten:
Sonntag, 16. November 2014, 9 bis 18 Uhr
Dienstag, 18. November 2014, 16 bis 18 Uhr
Donnerstag, 20. November 2014, 16 bis 18 Uhr
Sonntag, 23. November 2014, 11 bis 18 Uhr
Die Begleitbroschüre ist während der Öffnungszeiten und bei
den Ortsverwaltungen Bodersweier und Zierolshofen zum
Preis von 5 Euro erhältlich.
Danach spielt um 19.30 Uhr die 1. Mannschaft des TV Willstätt
in der BWOL gegen die SG Heddesheim.
So. 16.11.
KT-Arena in Kehl
E-Jugend Turnier
13.0015.00 Uhr teilnehmende Mannschaften: SG Willstätt-Auenheim, SG Elgersweier-Zunsweier,
SG Ottenheim/Altenheim 2
B-Mädchen
15.30 Uhr TV Auenheim - JHR Lahr/Seelbach
Bezirks-, Obst- und Gartenbauverein
Kehl-Hanauerland e.V.
Damen
17.00 Uhr TV Auenheim - TV Lahr 2
Pflanzenschutzabend
Das Landratsamt Ortenaukreis und der Bezirks-, Obst- und
Gartenbauverein Kehl - Hanauerland e.V. laden zu einem Vortragsabend über Pflanzenschutz im Obst- und Gartenbau ein.
Diese Veranstaltung findet am Montag, 17.11.14, um 19.30
Uhr im Saal des Gasthaus Adler in Urloffen, Hauptstraße
134 statt. Zu den aktuellen Themen, wie Krankheiten und
Schädlinge, werden rechtliche Themen zu Neuerungen im
Pflanzenschutz, Umwelt und Anwenderschutz besprochen.
Diese Veranstaltung wird, wie auch im Vorjahr als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der neuen Sachkundeverordnung anerkannt. Der Vortrag wird geleitet von Herrn Hans
Dieter Beuschlein von der Übergebietlichen Pflanzenschutzberatung am Landwirtschaftsamt in Offenburg.
Hierzu sind alle Mitglieder unserer Vereine, sowie alle Obstund Gartenbesitzer recht herzlich eingeladen.
Fußballverein
Auenheim
Seniorenbereich
Mehr als ein 3:3 war in der letzten Partie gegen Berghaupten
leider nicht drin. Überzeugender war da die Leistung der zweiten Mannschaft, die sich deutlich mit 6:0 gegen die Reserve
des SVB durchsetzen konnte. Kommenden Sonntag stehen
die beiden Partien beim SV Nesselried auf dem Plan.
Computerfreunde Kehl e.V.
So. 16.11.
12.30 Uhr SV Nesselried 2 - FV Auenheim 2
14.30 Uhr SV Nesselried - FV Auenheim
Excel Workshop: Wenn Funktion
Am Freitag, den 21. November 2014, findet bei den Computerfreunden Kehl ein weiterer Excel Workshop statt. Unser
Referent Werner Bieser wird uns an diesem Abend Sicherheit
rund um das Thema Formeln geben: Im Leben und in Excel
müssen manchmal Entscheidungen getroffen werden. Abhängig von der Ausgangslage ergeben sich verschiedene Antworten oder Berechnungen. In Excel treffen wir diese Entscheidungen mit der Wenn-Funktion. In diesem Excel Workshop
erlernen wir anhand von Beispielen die Wenn-Funktion. Da wir
das Gelernte durch eigenes Tun üben wollen sind die Teilnehmer gebeten, ihr Laptop mit einem installierten Excel in der
Version ab 2003 mit zu bringen. Einige vereinseigene Notebooks stehen zudem für Vereinsmitglieder bereit. Selbstverständlich gilt dieses Angebot auch für Nicht-Mitglieder. Beginn ist um 20.00 Uhr, im Vereinsheim des Wassersport-Club
in Marlen, Rheinweidweg 2.
Informationen gibt es unter www.computerfreunde-kehl.de
oder info@computerfreunde-kehl.de
Feuerwehr Auenheim
Am Montag, 17.11., um 19 Uhr findet eine Ausbildungseinheit
der Tageinheit statt. Um vollzählige Teilnahme wird gebeten.
Interessenten sind herzlich willkommen.
Wallgrawe Dämonen
Museum Rheinau
Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Auenheimer Sporthalle und der damit verbundenen Hallenschließung kann die
6. Dämonennacht der Auemer Wallgrawe Dämonen am
10.01.2015 leider nicht stattfinden.
Alternativ wird ein geselliger Abend in unserem Vereinsheim in Auenheim am 10.01.2015 angeboten. Hierzu ist die
Bevölkerung recht herzlich eingeladen.
Die Vorstandschaft
Wir haben am kommenden Sonntag zwischen 14.00 Uhr
und 17.00 Uhr für Sie geöffnet.
Wir zeigen die neue Sonderausstellung:
„150 Jahre Schiffswerft Karcher“
Geschichte eines Freistetter Familienunternehmens
Sie können viele historische Aufnahmen, Baupläne einzelner
Schiffe sowie einen kleinen Filmausschnitt aus den 50-/60-er
Jahren betrachten. Machen Sie sich einen schönen Tag und
schwelgen Sie in Erinnerungen.
4
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
So werden derzeit zwei grenzüberschreitende Projekte entwickelt, die möglicherweise in den Genuss europäischer Fördergelder kommen. Es handelt sich zum einen um die Einrichtung
eines Zentrums für frühklinische Studien (Phasen I - IIa), das
in Partnerschaft mit der pharmazeutischen Industrie die Bereitstellung innovativer Behandlungsangebote ermöglichen
soll. Das zweite Projekt soll zu einer Verstärkung des Austauschs im Bereich der Strahlentherapie führen, der auf dem
Vergleich der Therapiepläne und der Daten über Strahlendosisverteilung in den Tumoren und den gefährdeten Organen
bei älteren Patienten beruht.
Die Kooperation zwischen dem Centre Paul Strauss in Straßburg und dem Onkologischen Zentrum Ortenau des Ortenau
Klinikums wird zur Einrichtung einer Pilotregion für den grenzüberschreitenden Zugang zu medizinischen Leistungen und
zur Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung im Eurodistrikt beitragen.
Wenn Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen wollen besuchen Sie regelmäßig unser schönes Museum und werden Sie Mitglied im Verein. Antragsformulare liegen in den
Räumlichkeiten des Museums aus.
Parkmöglichkeiten befinden sich hinter dem Museum in der
Bleichstraße. Gruppenführungen sind nach vorheriger Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten unter 07844/47623
(ab 17.00 Uhr) unter 01783535006 oder unter Email-Adresse:
MuseumRheinau@freenet.de möglich.
Feldscheune Kehl
Weihnachten im Schwarzwald
mit der Schwarzwaldfamilie Seitz in Kehl, Feldscheune
Mittwoch, den 03. Dezember 2014, von 14.30 Uhr – 17.30
Uhr inkl. Sektempfang, Kaffee, Kuchen und Schäufele mit
verschiedenem Salat
VVK 25,00 €, Mittagskasse 27,00 €
Karten Tourist Info Kehl und Regina Stein 07851/2526
Die Feldscheune ist beheizt.
Bildungszentrum Ortenau
Sterben und Tod – und was kommt danach?
Vortrag
„Alles hat seine Stunde…“ Für jeden Menschen tritt das Sterben totsicher ein. Und doch ist der Tod oftmals immer noch
ein Tabu im privaten Bereich und in der Öffentlichkeit.
Wie kann ich offen mit dem Tod umgehen, auch mit dem eigenen? Was kann das Zugehen auf das Sterben erleichtern?
Was sagt der christliche Glaube darüber, was uns nach dem
Tod erwartet? Diesen Fragen geht Pater Bernhard Scherer in
seinem Vortrag nach. Viele Jahre prägte der Jesuit die Christliche Meditationsstätte Sonnenhaus Beuron. Auch diese Erfahrungen fließen in den Vortrag ein.
Referent: P. Bernhard Scherer SJ
Termin: Montag, 17.11., 19.30 Uhr
Kosten: 5,00 Euro
Ort: Bildungszentrum Offenburg, Katholisches Zentrum
St. Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg,
Tel. 0781 9250-40, www.bildungszentrum-offenburg.de
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Sonstige
Mitteilungen
Grenzüberschreitender Zugang zu
medizinischen Leistungen im
Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau
Onkologisches Zentrum Ortenau und Centre Paul Strauss
unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
Die auf die Behandlung von Krebspatienten spezialisierten
Einrichtungen Onkologisches Zentrum Ortenau des Ortenau
Klinikums (OZO) und das Centre Paul Strauss in Straßburg
wollen in Zukunft stärker kooperieren, um ihre Krebstherapien
und die Patientenversorgung weiter zu optimieren. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben beide Zentren
heute im Rahmen einer Sitzung des Eurodistriktrates in Straßburg geschlossen. Die Vereinbahrung wurde von Landrat
Frank Scherer und Dr. Andreas Jakob, Direktor des OZO, als
Vertreter des Ortenau Klinikums, von Prof. Pascal Piedbois,
Generaldirektor, und Prof. Patrick Dufour, Wissenschaftlicher
Direktor, des Centre Paul Strauss sowie von Eurodistrikt-Präsident Roland Ries unterzeichnet.
Die Vereinbarung sieht insbesondere vor, eine „optimierte interdisziplinäre Versorgung aller Krebspatienten nach neuestem Stand der Wissenschaft zu etablieren und die Grundlagenforschung, translationale und klinische Forschung zu fördern und so zu integrieren, dass neue Ansätze für Diagnose
und Therapie entwickelt werden und ohne Verzögerung zur
klinischen Anwendung kommen.“ Medizinern und Forschern
beiderseits des Rheins wird damit ein Rahmen zur Verfügung
gestellt, der ihnen die Zusammenarbeit und den Austausch
von Wissen und Behandlungstechniken ermöglicht.
Laut der Präambel der Vereinbarung sollen Diagnostik und
Therapie bei Patienten mit Krebserkrankungen in enger Zusammenarbeit mit externen Kliniken, niedergelassenen Ärzten
und anderen Leistungserbringern, die in die Behandlung von
Krebspatienten eingebunden sind, weiter verbessert werden.
Ziel ist es dabei, die Versorgung und Behandlung der Patienten über den gesamten Behandlungsprozess abzustimmen.
Hervorgegangen ist diese Kooperation aus einer Initiative des
Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau. Eines ihrer Ziele im Gesundheitswesen ist es, den Zugang zu medizinischen Leistungen diesseits und jenseits des Rheins zu erleichtern. Sie soll
den Weg für weitere Projekte bereiten.
Autogenes Training - Entspannung und Achtsamkeit für
Lehrkräfte
Das Bildungszentrum Offenburg lädt Lehrer(innen) und
Erzieher(innen) zum Autogenen Training ein. Pädagogische
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist anstrengend. Die
Übungen des Autogenen Trainings führen den Körper stufenweise in eine tiefe Entspannung und Ruhe, die in den Alltag
hinein wirken können.
Dieser Kurs ist als Auszeit für Lehrkräfte und Erzieher mit und
ohne Vorerfahrungen konzipiert und befähigt deshalb nicht zur
Durchführung des Autogenen Trainings mit Kindern.
Referentin: Andrea Friedmann, Offenburg
Termine: 10 Einheiten, montags ab 24.11., 20.15 – 21.15 Uhr
(nicht in den Schulferien)
Kursgebühr: 60,00 Euro
Anmeldung und Information: Bildungszentrum Offenburg,
Kath. Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39; 77652 Offenburg, Tel.: 0781/925040; Fax 0781/925070,
www.bildungszentrum-offenburg.de
Umweltzentrum Ortenau
Konsumkritischer Stadtrundgang
In der Adventszeit scheint Konsumieren fast Bürgerpflicht zu
sein - schließlich sind die Umsätze des Einzelhandels eine
Stütze unserer Wirtschaft! Aber welche Folgen hat unser Konsum?
5
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Freiburg bietet das Welcome Center Beratungstermine im
Ortenaukreis an.
Der nächste kostenlose Beratungsservice für internationale
Fachkräfte und deren Familien sowie für Unternehmen im Ortenaukreis findet am Donnerstag, 27. November 2014, von
14.30 bis 18.00 Uhr in der Agentur für Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, Zimmer 310 im 3. OG statt. Ein weiterer Beratungstermine im Ortenaukreis findet am Donnerstag, den
18.12.2014 statt. Ein weiterer Beratungstermine im Ortenaukreis findet am Donnerstag, den 18.12.2014 von 14.30 bis
18.00 Uhr in der Agentur für Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, Zimmer 310 im 3. OG statt.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.welcomecenter-freiburg-oberrhein.de
Bei dem Rundgang durch die abendliche Innenstadt mit beleuchteten Schaufenstern wird anhand verschiedener Themenbereiche wie Kleidung, Ernährung, Elektronik und Reisen
aufgeführt, welche Auswirkungen die Produktion oder Nutzung einer Ware haben und welche Alternativen es gibt. Es
wird deutlich gemacht, dass jeder von uns mit der Entscheidung für ein Produkt auch Verantwortung für die Herstellungsbedingungen und den Umgang mit Ressourcen übernimmt.
Die Veranstaltung von BUND-Umweltzentrum Ortenau und
attac Offenburg findet am Montag, 17.11.2014, um 19.00 Uhr
statt, Treffpunkt ist beim Spitalspeicher (Spitalstr. 1a, hinter
Café Gmeiner, unter der Arkade neben Gälriwli) in Offenburg,
die Teilnahme ist kostenfrei.
Wird unsere Zukunft verzockt?
Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur der Zeitschrift Publik-Forum, über die Gestaltung eines nachhaltigeren und gerechteren Wirtschaftssystems.
Nicht erst seit der Finanzkrise 2008 haben sich die Strukturen
und Ausprägungen in der Weltwirtschaft extrem verändert.
Das Wachstum lahmt, viele Länder sind von hoher Arbeitslosigkeit betroffen, die Löhne stagnieren. Traditionelle Sparkonten werfen kaum noch etwas ab, dagegen wird jene Bevölkerungsklasse immer reicher, welche in großem Umfang ihr Geld
auf den weltweiten Finanzmärkten für sich arbeiten lässt. Was
läuft hier aus dem Ruder?
Die Entwicklung hat gezeigt, dass unser Wirtschafts- und Lebensstil an Grenzen stößt: Auf den Finanzmärkten wird gezockt wie eh und je, Wachstum löst die Probleme alleine nicht;
endliche Rohstoffe werden knapper, die Kluft zwischen Arm
und Reich wächst. Der Zusammenhalt der Gesellschaft ist
bedroht. Neue aktuell anstehende Entscheidungen wie das
Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP verändern das
Zusammenspiel der Interessen.
In dieser Lage sind Alternativen gefragt. Wolfgang Kessler
besuchte Politiker, Banker und Initiativen, die ein gerechteres,
nachhaltigeres Wirtschaften vorleben. Der Wirtschaftspublizist zeigt in seinem Vortrag neue Wege zu einem anderen
Wirtschafts- und Lebensstil auf. Eine zukunftsfähige Wirtschaftspolitik; ein neuer Umgang mit Geld, neue Ansätze sozialer Gerechtigkeit, ein Ökobonus für ein verantwortungsbewusstes Wirtschaften und viele persönliche Möglichkeiten,
um die Wirtschaft nach den eigenen Idealen zu steuern.
Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Diskussion, zu Gesprächen mit dem Redner und den Besuchern
untereinander und zum Ausklang bei einem Glas Wein. Vor
und nach dem Vortrag können fair gehandelte Produkte aus
dem Sortiment des Weltladens erworben werden.
Der Vortrag findet am Donnerstag, 20. November 2014, um
19:30 Uhr im Martinskeller, Bahnhofstr. 3 (im Hof des Altenpflegeheims St. Jakob), Schutterwald statt. Parkmöglichkeiten gibt es innerorts (z.B. am Treff Discount) und an der Kirche,
sowie rund um die Mörburgschule/-halle. Der Kostenbeitrag
beträgt für Erwachsene 6 €, für Schüler und Studenten 4 €
(Ausweis). Veranstalter ist die Kolpingsfamilie Schutterwald
anlässlich des 100-jährigen Bestehens, unterstützt vom BUNDUmweltzentrum Ortenau und dem Weltladen Offenburg.
Haben Sie Freude am Umgang mit Jugendlichen?
Die Psychologische Beratungsstelle des Landratsamts Ortenaukreis in Lahr sucht engagierte Erwachsene (Familien oder
Einzelpersonen), die ältere Kinder und Jugendliche mit schwierigen Lebenserfahrungen bei sich aufnehmen und bis zur
Selbständigkeit unterstützen und begleiten wollen. Die jungen
Menschen gehen zur Schule, arbeiten oder machen eine Ausbildung.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Fachdienst JuMeGa
(Junge Menschen in Gastfamilien) stehen den gastgebenden
Personen und Familien regelmäßig beratend und unterstützend zur Seite. Diese erhalten eine der anspruchsvollen Aufgabe angemessene Bezahlung.
Weitere unverbindliche Informationen unter:
JuMeGa (Junge Menschen in Gastfamilien) /Landratsamt
Ortenaukreis / Psychologische Beratungsstelle, Willy-BrandtStraße 11, 77933 Lahr; Tel: 07821 91570 oder E-Mail:
jumega@ortenaukreis.de
IHK – Südlicher Oberrhein
Betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten im
Härtetest: Was kommt auf die Unternehmen zu?
IHK Veranstaltung in Lahr zur Relevanz von BAV und Wertguthaben in Unternehmen
Die Bewältigung des demografischen Wandels und seiner
vielschichtigen Folgen erfordert gesamthafte, integrierte und
kreative Lösungen. Das Thema der Mitarbeiterbindung gewinnt dabei in den Unternehmen immer mehr an Bedeutung.
Welche Rolle spielen Modelle der Altersversorgung und Zeitwertkonten in diesem Zusammenhang?
Auf diese Frage will die Veranstaltung der IHK in Lahr am 27.
November 2014 von 16.00 bis 19.00 Uhr eingehen. In Kooperation mit dem Demographie Netzwerk (ddn) sowie Towers
Watson soll die Relevanz von betrieblicher Altersversorgung
und Wertguthaben in Unternehmen verdeutlicht werden. Mit
mehreren praktischen Beispielen wird aufgezeigt, wie innovative und praxisorientierte betriebliche Lösungen auch für
klein- und mittelständische Unternehmen gestaltet werden
können.
So wird die Firma Frank & Konsorten aus Lahr die Chancen
und den Nutzen der betrieblichen Altersversorgung für Kleinunternehmen im Dialog mit der Steuerberatungsgesellschaft
Melzer & Kollegen erläutern. Eine Vertreterin des Badischen
Verlages sowie Vertreter von Fidelity Investments und der H.C.
Starck GmbH gehen auf die Bedeutung von Wertguthaben als
Instrument moderner Personalpolitik ein.
Abgerundet werden diese Praxisbeispiele durch einen Beitrag
von Towers Watson zur Thematik sowie einem Impulsvortrag
der DRV Baden-Württemberg über das Dreisäulensystem der
Altersversorgung.
Mitteilungen
Landratsamt Ortenaukreis
Welcome Center Freiburg – Oberrhein berät in Offenburg
Das Welcome Center für internationale Fachkräfte Freiburg Oberrhein bietet Beratungsservice für internationale Fachkräfte und für Unternehmen der Region Südlicher Oberrhein. Zusätzlich zur offenen Anlaufstelle in der Agentur für Arbeit
6
Donnerstag, 13. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt online unter:
www.suedlicher-oberrhein.ihk.de. Bitte geben Sie in der Dokumentensuche (oben rechts auf der Seite) die Veranstaltungsnummer 12670616 ein.
Kulturkreis Ringsheim e.V.
Studienreise nach Kuba
Der Kulturkreis Ringsheim e.V. führt vom 02. bis 14. April 2015
eine interessante Studienreise nach Kuba durch.
Kuba, die größte Insel der Antillen bietet eine Menge exotischer Eindrücke und eine reiche kulturelle Vielfalt.
Wir erleben herrliche Strände, tropische Mittelgebirgslandschaften und Koloniale Städte, die auch heute noch den einstigen Glanz ausstrahlen. Lassen sie sich von der einzigartigen
Schönheit Kubas beeindrucken.
Informationen und Reiseprospekte sind bei Esther Dixa, Tel.
07822/896761, Fax 896763, Mail: Esther@Dixa.de erhältlich.
Öffentlicher
Aushang
vhs Kehl informiert:
Folgende Kurse sind in den nächsten Wochen geplant.
Versorgungsvollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung
Kurs 1.0501 KE
Dienstag, 18. November, 19.00 − 20.30 Uhr, 1 Abend
Tanz der Hormone – Wechseljahre
Kurs 3.0003 KE
Freitag, 21. November, 17.30 − 19.30 Uhr und Samstag,
22. November, 10.00 – 16.00 Uhr, 1 Wochenende
Schamanisch Indianische Flöte – Baukurs
Kurs 2.0801 KE
Dienstag, 25. November, 18.30 − 21.30 Uhr, 1 Abend
Schön gepflegte Haut - jeden Tag
Kurs 3.0004 KE
Freitag, 28. November, 19.00 − 22.00 Uhr, 1 Abend
Wohlfühlnachmittag für strapazierte Schultern
Kurs 3.0103 KE
Samstag, 29. November, 15.00 − 18.00 Uhr, 1 Samstagnachmittag
Hormon-Yoga für Frauen
Kurs 3.0143 KE
Samstag, 29. November, 9.30 − 12.00 Uhr, 1 Samstagvormittag
Nähere Informationen und Anmeldung zu den Kursen in der
vhs Geschäftsstelle Kehl, Centrum am Markt, Marktstraße 3,
Tel: 07851 3222, Fax: 07851 958747,
E-Mail: kehl-hanauerland@vhs-ortenau.de oder
www.vhs-ortenau.de/kehl.
7
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
822 KB
Tags
1/--Seiten
melden