close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Kursprogramm für energieeffizientes Bauen und Erneuern

EinbettenHerunterladen
Weiterbildungskurse 2014-2
Für energieeffizientes Bauen und Erneuern
WPesti (NEU)
Wärmepumpen korrekt auslegen
Für die Eingabe eines MINERGIE-Nachweises bei Objekten, in denen Wärmepumpen zum Einsatz kommen, ist WPesti
das weitaus am meisten verwendete
Softwaretool. Es findet auch im Rahmen
der Energienachweise nach SIA 380/1
verbreitet Anwendung.
Der Kurs befähigt die Teilnehmer, die
Eingaben einer Berechnung mit WPesti
korrekt durchzuführen.
Daten
Donnerstag, 30. Oktober 2014
Mittwoch, 6. Mai 2015
Zeit
13.00 – 17.00 Uhr
Der Kurs richtet sich an Fachplaner, Energieberater, Projektmitarbeitende ausführender Unternehmen und Architekten
sowie an Fachleute, die MinergieZertifizierungen durchführen. Speziell
angesprochen sind auch die mit der Kontrolle von Energienachweisen beauftragten Personen.
WPesti erlaubt, mit wenig Aufwand die
Jahresarbeitszahl (JAZ) einer Wärmepumpenanlage unter konkreten Bedingungen
zu berechnen.
Ort Hochschule Luzern
Technik & Architektur, Horw, Raum F532
Kosten CHF 350.– inkl. Kursordner
Kursreferent
Arthur Huber,
Huber Energietechnik AG, Zürich
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Sommerlicher Wärmeschutz
Unzulässige Überhitzungen vermeiden
Die Energievorschriften der Kantone
verlangen nach MuKEn 2008 den sommerlichen Wärmeschutz, der ebenso für
die Zertifizierung nach Minergie nachzuweisen ist.
Die Teilnehmenden lernen kritische Situationen zu erkennen und den sommerlichen Wärmeschutz zu gewährleisten.
Das Erlernte wird mit praktischen Beispielen vertieft.
Der Kurs verschafft Klarheit zum Vollzug
der Energievorschriften beim sommerlichen Wärmeschutz und vermittelt das
nötige Wissen, wie mit entwurflichen
und konstruktiven Massnahmen eine
unzulässige Überhitzung im Sommer
verhindert werden kann.
Der Kurs richtet sich an Architekten, Fachplaner, Energieberater, professionelle
Bauherrschaften, Generalunternehmer,
und Projektmitarbeiter ausführender Unternehmen.
Daten
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Donnerstag, 30. April 2015
Zeit
13.00 – 17.00 Uhr
Ort Hochschule Luzern
Technik & Architektur, Horw, Raum F534
Kosten CHF 350.– inkl. Kursordner
Kursreferent
Manfred Huber,
aardeplan ag, Baar
Die Teilnehmer erhalten auf Wunsch ein
Zertifikat zum Erwerb der MINERGIE®Fachpartnerschaft.
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Energieoptimiertes Entwerfen im Gebäudebestand (NEU)
SIA-Norm 380/1 (2009)
Im Gebäudebestand besteht ein riesiges
Potential für die energetische Optimierung.
Dieser Markt hat auch für planende Unternehmen eine zunehmende Bedeutung. Für
die energetische Erneuerung ist die sichere Anwendung der SIA 380/1 grundlegend.
zu realisieren.
Daten
Donnerstag, 20. November 2014
Dienstag, 29. Mai 2015
Die Teilnehmer erwerben eine solide
Wissensbasis für den Sanierungsfall und
sind in der Lage, erhöhte Anforderungen
von Förderprogrammen einzuhalten.
Zeit
8.30 – 17.00 Uhr
Ort maz - Die Schweizer Journalistenschule,
Murbacherstrasse 3, Luzern
An Beispielen wird der Energiebedarf
bestimmt und der Energienachweis erstellt.
Der Kurs vermittelt die relevanten Planungsgrundlagen und Hilfsmittel des
energieoptimierten Entwerfens. Er geht
gezielt auf die Faktoren ein, die bei einem Sanierungsobjekt beeinflussbar sind,
um grösstmögliche Energieeinsparungen
Kosten CHF 550.– inkl. Kursordner
Zielgruppen sind energetisch sensibilisierte
Architekten und Planer sowie Fachfirmen,
welche Erneuerungsprojekte bearbeiten.
Für Personen, welche Energienachweise
erstellen, ist der Kurs dringend empfohlen.
Kursreferentin
Judith Kneubühl-Wydler
kneubühl architektur gmbh,
Maschwanden
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Energieoptimierter Entwurf von Neubauten (NEU)
SIA-Norm 380/1 (2009)
Der Energiebedarf von Hochbauten wird
bereits durch den Entwurf bestimmt. Energie ist deshalb als Entwurfskriterium
miteinzubeziehen. Auf diese Weise
werden Einschränkungen auf den Bau
sowie Mehrkosten vermieden.
aus abgeleiteten Energievorschriften.
Daten
Donnerstag, 27. November 2014
Mittwoch, 20. Mai 2015
An einem praktischen Beispiel wird das
Erlernte angewendet und der Energiebedarf mit dem Berechnungsprogramm der
Zentralschweizer Kantone bestimmt.
Dieses Programm kann nach dem Kurs
kostenlos weiterbenutzt werden. Hinweis:
Die Anpassungen der SIA 380/1 werden im Kurs thematisiert.
Der Kurs beleuchtet die energierelevanten Aspekte des Entwurfs einer neuen
Immobilie. Resultat ist ein Projekt, welches auch aus energetischer Sicht zukunftsfähig ist.
Zeit
8.30 – 17.00 Uhr
Ort maz - Die Schweizer Journalistenschule,
Murbacherstrasse 3, Luzern
Kosten CHF 550.– inkl. Kursordner
Kursreferent
Judith Kneubühl-Wydler
kneubühl architektur gmbh,
Maschwanden
Zielgruppen sind energetisch sensibilisierte Architekten und Planer. Für Personen,
welche Energienachweise erstellen, ist
der Kurs dringend empfohlen.
Der Teilnehmer erlernt die korrekte Anwendung der SIA 380/1 und die dar-
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Anmeldung
Ich melde mich für folgende(n)
Kurs(e) an:
5. November 2014
6. Mai 2015
Anwenderkurs WPesti
29. Oktober 2014
30. April 2015
Sommerlicher Wärmeschutz ¨
20. November 2014
19. Mai 2015
Energieoptimiertes Entwerfen im Gebäudebestand
27. November 2014
20. Mai 2015
Energieoptimierter Entwurf von Neubauten
13. November 2014
SIA-Effizienzpfad Energie
29. April 2015
Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung
5. März 2015
Energie im Bauwesen
27. Mai 2014
Planung energieeffizienter Beleuchtungssysteme
Inhouse-Schulung
Wir möchten eine Inhouse-Schulung buchen und
bitten Sie um Kontaktaufnahme.
Das aktuelle und vollständige Kursprogramm
finden Sie unter: www.energie-zentralschweiz.ch
SIA-Effizienzpfad Energie
Bauen für die 2000-Watt-Gesellschaft
Das Merkblatt «SIA-Effizienzpfad Energie»
(SIA 2040) bildet die Grundlage für eine
gesamtenergetische Betrachtung im
Gebäudebereich mit einer realitätsnah
gefassten Systemgrenze über den ganzen Lebenszyklus von Gebäuden.
Im Sinne der Nachhaltigkeitsanforderungen der 2000-Watt-Gesellschaft legt der
SIA-Effizienzpfad für die beiden Grössen
Primärenergie und Treibhausgasemissionen Zielwerte fest, die auf die drei Bereiche Erstellung (Graue Energie), Betrieb
(Wärme, Lüftung/Klimatisierung, Beleuchtung, Betriebseinrichtungen) sowie
auf die vom Bauwerk induzierte Mobilität aufgeschlüsselt werden können.
Daten
Donnerstag, 13. November 2014
Zeit
9.00 – 16.00 Uhr
Im Kurs werden anhand konkreter Gebäude energetische Optimierungsmöglichkeiten gesucht und mit der Rechenhilfe zum SIA-Effizienzpfad überprüft.
Ort Hochschule Luzen, Wirtschaft,
Zentralstrasse 9, Luzern
Kosten CHF 550.– inkl. Kursordner
Der Kurs richtet sich an Architekten, Fachplaner, Energieberater und Projektmitarbeitende ausführender Unternehmen.
Kursreferentin
Katrin Pfäffli,
Architekturbüro Preisig Pfäffli, Zürich
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung (NEU)
Konstruktive Empfehlungen für Fachleute
Schlecht gedämmte Aussenwände verursachen einen hohen Energieverbrauch.
Durch diese gehen bei einem typischen,
vor 1980 erstellten Wohngebäude rund
30% der Heizenergie verloren.
Der Kurs befähigt, die Wirkung der
Wärmebrücken bei der Dämmung von
Fassaden typischer Aussenwandkonstruktionen von vor 1980 erstellten Wohnbauten einzuschätzen.
Werden diese Wände auf dem heutigen
Stand der Technik gegen Wärmeverluste
gedämmt, so kann der Bedarf an Heizwärme markant reduziert werden. Dafür
fallen bei einer wärmegedämmten Aussenwand jedoch die Wärmebrücken am
Transmissionswärmeverlust der gesamten
Fassade verhältnismässig stark ins Gewicht.
Die Kursteilnehmer lernen, rasch und
einfach Anschlussdetails für möglichst
geringe Wärmeverluste zu bestimmen.
Daten
Mittwoch, 29. April 2015
Zeit
13.00 – 17.00 Uhr
Ort ECAP Zentralschweiz,
Sternmattstrasse 12b, Luzern
Kosten CHF 350.– inkl. Kursordner
Kursreferent
Silvia Gemperle
Energieagentur St. Gallen
Der Kurs richtet sich an Architekten, Fachplaner, Energieberater, professionelle
Bauherrschaften und Projektmitarbeitende
ausführender Unternehmen.
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Orientierungskurs: Energie im Bauwesen (NEU)
Bestellerkompetenz für Investoren
Mit den Energievorschriften der Kantone
im Energiebereich wurden die Anforderungen an Immobilien laufend verschärft und
werden mit der MuKEn 2014 wiederum
angepasst. Mit dem Label Minergie, dem
Gebäudeausweis der Kantone (GEAK)
und verschiedenen anderen Labels, steht
der Bauherrschaft eine breite Palette zur
Beurteilung der energetischen Güte eines
Gebäudes zur Verfügung.
Welche Zusammenhänge treiben die
zukünftige Entwicklung im Gebäudebereich an und welche Massstäbe müssen
zur Beurteilung herangezogen werden,
um im Hinblick auf die langfristigen Investitionen die richtigen Entscheidungen im
Bauprozess treffen zu können?
Daten
Donnerstag, 5. März 2015
Zeit
13.00 – 17.00 Uhr
Dieser Kurs verschafft einen Überblick zu
den Energiestandards, zu den gesetzlichen Mindestanforderungen sowie zu
den einschlägigen Normen und zum
Vollzug der Energievorschriften.
Ort ECAP Zentralschweiz,
Sternmattstrasse 12b, Luzern
Kosten CHF 350.– inkl. Kursordner
Kursreferentin
Jules Pikali
OekoWatt GmbH
Rotkreuz
Professionellen Bauherrschaften vermittelt
der Kurs die nötige Bestellerkompetenz
und Architekten und Planern die Denkweise der Investoren.
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Planung energieeffizienter Beleuchtungssysteme (NEU)
SIA 380/4
Der Anteil der Beleuchtung am schweizerischen Stromverbrauch beträgt 13%. Aus
diesem Grund wird die Beleuchtung
immer wieder in der aktuellen Energiediskussion als zentrales Element bei Effizienzsteigerungsmassnahmen genannt.
Die SIA 380/4 «Elektrische Energie im
Hochbau Teil Beleuchtung» ist seit 2006
in Kraft. Die politische Regulierung im
Bereich der Lampen und die rasante
technische Entwicklung im Bereich der
Lichterzeugung (LED, OLED) zeigen auf
Seite der Leistungsreduzierung ihre Wirkung. Nachweise mit Projektwerten weit
unterhalb des vorgegeben Minergiewerts
bzw. in Richtung Zielwert sind mit dem
aktuellen Berechnungsmodell keine Seltenheit.
Daten
Dienstag, 27. Mai 2014
Zeit
13.00 -– 17.00 Uhr
Ort Hochschule Luzern
Technik & Architektur, Horw, Raum F534
Der Kurs befähigt zur Anwendung des
umfassend überarbeiteten Berechnungsmodells und beinhaltet eine Einführung in
die Software ReluxEnergyCH.
Kosten CHF 350.– inkl. Kursordner
Kursreferent
Björn Schrader,
Hochschule Luzern, Horw
Der Kurs richtet sich an Lichtplaner, Elektroplaner, Energieberatende, Projektmitarbeitende ausführender Unternehmen und
Architekten sowie an Fachleute, die
Minergie-Zertifizierungen durchführen.
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Inhouse-Schulung für Architekten und Planer
Effiziente Energieanwendung in Gebäuden
In einem halbtägigen Workshop
erhalten Sie einen umfassenden
Überblick zum Thema Energie im
Gebäude. Sie erfahren, wie Sie
den Energiebedarf einer Immobilie
deutlich senken können, und
bekommen das Rüstzeug, Ihre
Kunden in Energiefragen kompetent zu beraten.
Die Inhouse-Schulung eignet sich
für Teams von Architekten, Bau-,
Haustechnik- und Elektroplanern.
Ihr Team bestimmt den Inhalt der
Schulung selbst.
Zur Auswahl stehen die folgenden Themen:
··Grundlagenwissen: Energiebilanz, Vorschriften, Labels
··Wärme: Effiziente Bedarfsdeckung, Energieträger
··Graue Energie: Entwurfliche und konstruktive Aspekte
··SIA-Effizienzpfad Energie: Grundlagen und Anwendung
··Lüftungskonzepte, Komfortlüftungen
··Sommerlicher Wärmeschutz: Einflussgrössen, Anforderungen
··Neu: Strategie der Gebäudeerneuerung, Lösungsansätze
··Neu: Minergie: Minergie­-A, Minergie-­P, Minergie­-Eco
··Neu: Energieeffiziente Raumbeleuchtung und Tageslichtnutzung
Datum und Zeit
Individuell zu vereinbaren
Ort In Ihren eigenen Büroräumlichkeiten
Kosten CHF 300.– (inkl. MWSt.) für Firmen
aus den Kantonen Luzern und Zug
Kompetenznachweis
Minergie-Fachpartnerschaft
Sie erhalten auf Wunsch ein Zertifikat,
welches dem Kompetenzerwerb einer
Minergie-Fachpartnerschaft angerechnet wird.
Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte oder
auf www.energie-zentralschweiz.ch
Anmeldung mit Rückantwortkarte oder
online auf www.energie-zentralschweiz.ch
Vorname
Name
Firma / Gemeinde
Strasse
PLZ / Ort
Oekowatt GmbH
Poststrasse 1
6343 Rotkreuz
Telefon
E-Mail
Datum, Unterschrift
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
18
Dateigröße
298 KB
Tags
1/--Seiten
melden