close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Faltblatt

EinbettenHerunterladen
Organisatorische Hinweise:
Anmeldung bis: 29.10.2014
Veranstalter:
Thüringer Landesanstalt für Umwelt und
Geologie, Göschwitzer Str. 41, 07745 Jena
Allgemeiner Hinweis:
Ansprechpartner in der Fachabteilung:
Heiko Uthleb, Referat 33
Tel.: 03641-684 350
Veranstaltungsort:
TLUG Jena, Tagungsraum 1a
Termin: 12.11.2014
Interessentenkreis:
Naturschutzbehörden, Landschaftspflegeverbände, Forstbehörden, Planungsbüros
Naturschutzvereine und -verbände
Teilnahmegebühr: 20,00 €*
*Die Veranstaltung ist kostenfrei für:
 Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörden in Thüringen
 ehrenamtliche Mitarbeiter des Naturschutzes, wenn sie Mitglied in
einem anerkannten Verein nach § 45a
ThürNatG sind
 Mitglieder von Beiräten gemäß §§ 39 und
40 ThürNatG
 Thüringer Landschaftspflegeverbände
Die Mitgliedschaft im anerkannten Verein, im
Landschaftspflegeverband oder im Beirat ist mit
der Anmeldung schriftlich nachzuweisen. Die
Anmeldung bei der TLUG über den anerkannten
Verein, den Landschaftspflegeverband bzw. über
die Naturschutzbehörde gilt als Nachweis.
Anmeldungen ohne Mitgliedsnachweis sind
kostenpflichtig.
Für Personen- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit einer Teilnahme an einer Veranstaltung entstehen, können wir keine Haftung
übernehmen.
Anfahrt:
Wir bitten alle Teilnehmer öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, da an der TLUG keine Parkplätze zur Verfügung stehen.
Einladung
zum
Workshop
Nr. 24/2014
NATURA 2000 –
Managementplanung
Ergebnisse und Erfahrungen
bei der Erstellung der
Managementpläne
am
12.11.2014
NATURA 2000 – Managementplanung in
Thüringen
Die Managementplanung für FFH-Gebiete als
Teilaufgabe zur Sicherung des Europäischen
Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. Sie soll zur
Erhaltung oder Wiederherstellung eines günstigen
Erhaltungszustandes der Lebensräume und Arten
von gemeinschaftlichem Interesse beitragen.
Die Tagung soll die Erfahrungen bei der
Erstellung von Managementplänen in Thüringen,
Fachbeiträge Wald und Offenland vorstellen.
Anhang der z.Zt. in Thüringen laufenden
Managementplanungen sollen typische
Umsetzungsmaßnahmen in unterschiedlichen
Landschaftsräumen und unter verschiedenen
Nutzungsbedingungen dargestellt, erörtert und
diskutiert werden.
Der Bogen wird gespannt vom Gipskarstgebiet
des Südharzes, über die Niedermoore des
Thüringer Beckens bis hin zu den Plothener
Teichen in Ostthüringen.
Programm:
9:30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Heiko Uthleb, Thüringer Landesanstalt für
Umwelt und Geologie, Außenstelle Weimar
9:50 Uhr
Beweidung von Niedermooren und
wechselfeuchtem Grünland
Dr. Michael Uebeler, PGNU Planungsgruppe
Natur & Umwelt, Frankfurt am Main
10:25 Uhr
Erhaltung anthropogen entstandener Fels- und
Blockschuttlebensräume – Sukzession kontra
Freistellung
Klaus-Bernhard Kühnapfel, Ingenieur- und
Planungsbüro Lange GbR, Niederlassung
Oschatz
11:00 Uhr
Erfahrungen bei der gemeinsamen Erfassung
von Arten und Lebensräumen in FFH- und
SPA-Gebieten
Jörg Braun-Lüllemann, IBIS Landschaftsplanung,
Hohengandern
11:30 Uhr
Mittagspause
12:30 Uhr
Managementplanung im Südharzer Gipskarst
- von der Planung zur Umsetzung
Astrid Thurow, RANA - Büro für Ökologie und
Naturschutz Frank Meyer, Halle/S.
13:05 Uhr
FFH-Managementplanung zum FFH-Gebiet
Nr. 155 "Dreba-Plothener Teichgebiet"- ein
etwas anderer Ansatz der
Maßnahmenplanung im Offenland
Jörg Braun-Lüllemann, IBIS Landschaftsplanung,
Hohengandern
13:40 Uhr
Fachliche Vorgaben und Nutzergespräche zur
naturschutzgerechten Bewirtschaftung von
Teichen
Christianna Serfling, BÖSCHA GmbH Büro für
ökologische Studien und chemische Analysen,
Hermsdorf
14:15 Uhr
Arten der FFH- und Vogelschutz-Richtlinie als
Grundlage für die Fachbeiträge Wald Verfügbarkeit der Ergebnisse der MaP für
andere Behörden und Einrichtungen
Frank Wittau, ThüringenForst, Forstliches
Forschungs- und Kompetenzzentrum,Gotha
14:50 Uhr
Synthese und Abschlussdiskussion
gegen 15:15 Uhr
Ende der Veranstaltung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 583 KB
Tags
1/--Seiten
melden