close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Besucherprogramm 2014 Wasserwildnis an der Donau

EinbettenHerunterladen
Foto: Tanzer
Nationalpark
Donau-Auen
Programm
2014
Wasserwildnis
an der Donau
MIT Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union
Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des ländlichen
Raums: Hier investiert Europa in
die ländlichen Gebiete.
2
Herzlich Willkommen!
Die Urkraft des Donaustroms formt die Auen zwischen
Wien und Bratislava. Im Jahr 1984 heiß umkämpft, ist diese
einzigartige Landschaft seit 1996 international anerkannter
Nationalpark.
Lassen Sie sich auf das Abenteuer Wasser-Wildnis ein,
ob im schlossORTH Nationalpark-Zentrum, mit dem Boot
oder zu Fuß. Wir Nationalpark-RangerInnen begleiten
Sie auf Ihrer Expedition und helfen dabei, die Natur zu
beobachten, Augenmerk auf Besonderheiten zu richten und
Faszinierendes zu erfahren.
Damit Ihr Besuch in den Donau-Auen ein bleibendes
Erlebnis wird, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen – zwei
bis drei Stunden sind im Nu verflogen. Ihnen unvergessliche
Augenblicke zu schenken und das Interesse an der Natur zu
wecken, steht im Mittelpunkt unserer Angebote.
Entdecken Sie die Vielfalt an Möglichkeiten, den
Nationalpark zu erkunden, seine Natur zu begreifen!
Ihre Nationalpark-RangerInnen
Noch ein Tipp: Nicht nur die Donau prägt die Region
– auch entlang der March finden sich faszinierende AuLandschaften. Unsere Umweltbildungs-Partner freuen sich
auf Ihren Besuch! Info: www.auring.at, www.natuerlichmarchegg.at, www.wwf.at/de/march
3
Forschen & Entdecken
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
nationalparkhaus wien-lobAU
Seite 6
Seite14
Öffentliche Anreise:
Die öffentliche Anreise in den Nationalpark Donau-Auen
erfolgt am Nordufer der Donau über die ÖBB-Postbus-Linie
Bootstouren
Seite18
391, am Südufer über die Bahn-Linie S7. Der Wiener Teil
des Nationalpark Donau-Auen ist mit den Wiener Linien zu
WanderungenSeite
26
erreichen.
RadtourenSeite
29
Auskunft öffentliche Verkehrsmittel:
Nationalpark-CampsSeite
30
Wiener Linien: Tel. +43 (0) 1/7909-100
VOR: Tel. +43 (0) 810/222 324, www.vor.at
Spezielle ProgrammeSeite
37
ÖBB-Postbus: Tel. +43 (0) 810/222 333
ÖBB: Tel. +43 (0) 5 1717
Programme zu den March-AuenSeite
38
Linie AST 2 Marchfeld (Sammeltaxi): Fahrt bitte mindestens
HinweiseSeite
40
30 Minuten
vor Abfahrt unter Tel. +43
(0)08:02810/810
278
UWZ_Vermerk_GmbH_4C_Umweltzeichen_Vermerk.qxd
31.05.13
Seite 1
bestellen
Unsere PartnerSeite
42
PEFC zertifiziert
Dieses Produkt stammt aus
nachhaltig bewirtschafteten
Wäldern und kontrollierten
Quellen
gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“
des Österreichischen Umweltzeichens
ÜbersichtskarteSeite
43
Druckerei Janetschek GmbH · UW-Nr. 637
PEFC/06-39-03
Legende
T Treffpunkt
Dauer
TeilnehmerIn
Kostenbeitrag
Anreise
i Info/Anmeldung
www.pefc.at
Impressum:
Medieninhaber und Herausgeber:
Nationalpark
Donau-Auen
GmbH, Schloss
Orth, 2304 Orth/Donau,
gedruckt
nach der Richtlinie
„Druckerzeugnisse“
des
Österreichischen
Umweltzeichens
Tel. +43 (0) 2212/3450, e-mail:
nationalpark@donauauen.at,
Fotos: Baumgartner, Berthold, Breuer, JuraGmbH · UW-Nr. 637
nitsch, Kern, Kovacs, Krobath,Druckerei
MA 49,Janetschek
Mandl, Mertin,
Nationalpark-Institut Donau-Auen, Niederösterreich
PEFC certified
This product [or its part or
Werbung/Newman, Schaffer, Schwahn-Reichmann, Sendor/Zeman, Stadtgemeinde Marchegg,
Tanzer,
product name]
is from
sustainably managed forest
Grafik: Hödl & Partner, Druck: Druckerei Janetschek, Auflage: 45.000 Stück, Stand: Dezember
2013,
and controlled sources.
Druckfehler vorbehalten, umweltfreundlich erzeugt
www.pefc.org
PEFC/06-39-03
gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des
Österreichischen Umweltzeichens · Druckerei Janetschek GmbH · UW-Nr. 637
5
Information & Buchung
Für den niederösterreichischen Teil des
Nationalpark Donau-Auen:
Für den Wiener Teil des Nationalpark
Donau-Auen:
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Tel. +43 (0) 2212/3555, Fax +43 (0) 2212/3450-47
e-mail: schlossorth@donauauen.at
www.donauauen.at
www.facebook.com/donauauen
21. März bis 30. September: tägl. 9 – 18 Uhr
1. Oktober bis 1. November: tägl. 9 – 17 Uhr
2. November 2014 bis 20. März 2015:
telefonische Auskünfte Mo bis Fr 9 – 13 Uhr
nationalparkhaus wien-lobAU
MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb
der Stadt Wien
Tel. +43 (0) 1/4000-49495, Fax +43 (0) 1/4000-49500
e-mail: nh@ma49.wien.gv.at
www.nph-lobau.wien.at
27. Februar bis 26. Oktober: Mi bis So 10 – 18 Uhr
Nationalpark-Infostelle Schloss Eckartsau
Tel. +43 (0) 2214/2335
e-mail: infostelle.donauauen@bundesforste.at
www.oebf.at
1. April bis 31. Oktober: tägl. 10 – 17 Uhr
1. November 2014 bis 31. März 2015:
telefonische Auskünfte Mo bis Fr 8 – 16 Uhr
Nur 15 km von Wiens Stadtgrenze!
Touren können auch in Englisch und Slowakisch
durchgeführt werden, nach Rücksprache in weiteren
Sprachen.
Einige Angebote können auch auf Menschen mit
besonderen Bedürfnissen abgestimmt werden.
Fragen Sie bitte nach!
info & buchung
inhalt & legende
4
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Das Tor zur Au
Öffnungszeiten schlossORTH Nationalpark-Zentrum:
21. März bis 30. September 2014: täglich 9 – 18 Uhr
1. Oktober bis 1. November 2014: täglich 9 – 17 Uhr
Angekommen im Nationalpark Donau-Auen!
Unser Tor zur Au, das schlossORTH Nationalpark-Zentrum,
bietet vielfältige Möglichkeiten, sich den Naturschätzen
der Donau-Auen zu nähern und den Nationalpark zu
entdecken.
Wintersperre:
2. November 2014 bis 20. März 2015
Telefonische Auskünfte und Buchungen von
Mo bis Fr 9 – 13 Uhr
Begeben Sie sich mit unseren Nationalpark-RangerInnen auf
eine Forschungsreise der besonderen Art!
i schlossORTH Nationalpark-Zentrum
2304 Orth/Donau, Schloss Orth
Tel. +43 (0) 2212/3555
Fax +43 (0) 2212/3450-47
e-mail: schlossorth@donauauen.at
www.donauauen.at
www.facebook.com/donauauen
Bitte um Verständnis, dass Hunde Sie nicht durch die
Ausstellung DonAUräume und auf die Schlossinsel begleiten
dürfen.
Nur 15 km von Wiens Stadtgrenze!
7
forschen & entdecken
forschen & entdecken
6
Ausstellungsführung durch die
DonAUräume
Auch der Aufstieg auf den Aussichtsturm mit ergänzenden
Ausstellungen und Impressionen erfolgt ohne Führung
und individuell.
Schlossinsel und Aussichtsturm
Sie lernen bei einer Führung spielerisch in unserem AuTheater die Entstehung der Wasserwildnis kennen, erfahren
geschichtliche Hintergründe und verblüffende Besonderheiten
des Nationalparks. Erkunden Sie weiters unser Freigelände
Schlossinsel eigenständig und ohne Führung.
Führungen durch die Nationalpark-Ausstellung
„DonAUräume“ täglich während der Öffnungszeiten:
10, 11, 13, 14, 15, 16 Uhr
ca. 50 Minuten
Besuch der Ausstellung NUR im Rahmen einer Führung
möglich! Keine Anmeldung erforderlich.
Die Schlossinsel fasziniert bei einem Rundgang zu
besonderen Schätzen, welche die Donau-Auen zu bieten
haben. Beobachten Sie Emys orbicularis, die Europäische
Sumpfschildkröte, Natrix natrix, die Ringelnatter und Umbra
krameri, den Hundsfisch. Allesamt kann man sie aus der
Nähe erleben.
T schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer
insgesamt ca. 2,5 Stunden (Ausstellungsführung,
Schlossinsel und Aussichtsturm)
Erwachsene e 11,–
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge e 6,–
Senioren e 9,–
Familienkarte (2 Erw., 2 Kinder) e 20,–
Saisonkarte e 20,–
Saisonkarte Familie e 40,–
i Information siehe Seite 5
(ohne Führung)
Steigen Sie 107 Stufen hinauf in den Aussichtsturm!
Haben Sie diese Hürde geschafft, werden Sie mit
imposanten Eindrücken in ein „Tagebuch“ der Au belohnt,
Steigen, Fallen und Wirken des Wassers werden sichtbar.
Eine Fotoausstellung ist dem Gebiet March-Donau-Auen
gewidmet.
Geflügelte Bewohner des Schlosses, wie Störche und
Dohlen, können über Bildschirme am Nest beobachtet
werden.
i Information siehe Seite 5
T Orth/Donau, schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer
ca. 1 Stunde
Erwachsene e 4,50
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge, Senioren e 3,–
Familienkarte (2 Erw., 2 Kinder) e 9,–
Saisonkarte e 9,–, Saisonkarte Familie e 20,–
9
forschen & entdecken
forschen & entdecken
8
Au-Erlebnis auf der
Schlossinsel (mit Führung)
Nationalpark-RangerInnen begleiten Sie einmal im Monat
bei einem Spaziergang über die Schlossinsel. Erfahren Sie
dabei jede Menge Wissenswertes und Verblüffendes zur
Tier- und Pflanzenwelt der Donau-Auen, mit saisonalen
Themen-Führungen
auf der Schlossinsel
Themen-Schwerpunkten vom Frühlings-Vogelkonzert über
die Jungen-Aufzucht bis zur Unterwasser-Lebewelt und den
Wildfrüchten im Herbst!
Sonntag, 23. März 2014: Amsel, Drossel, Fink & Star
Sonntag, 6. April 2014: Apotheke Au (im Rahmen der
Orther Bärlauchtage)
Einmal pro Monat, jeweils 13.30 und 15.30 Uhr
ca. 1,5 Stunden
Erwachsene e 6,50
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge, Senioren e 4,–
BesucherInnen mit NÖ-Card e 2,50
Keine Anmeldung erforderlich.
Sonntag, 11. Mai 2014: Muttertag im Tierreich
(für Mütter kostenlos)
Sonntag, 8. Juni 2014: Von tierischen Vaterpflichten
(für Väter kostenlos)
Sonntag, 6. Juli 2014: Schleimige Bummler, flatternde
Gaukler – die Vielfalt der wirbellosen Tiere
Sonntag, 3. August 2014: Einst begehrt, heute bedroht –
die Europäische Sumpfschildkröte
i Information siehe Seite 5
i Information siehe Seite 5
Sonntag, 7. September 2014: Auf Göttin Pomonas
Spuren – die Früchte der Au
Sonntag, 5. Oktober 2014: Faszinierende
Unterwasserwelt – zu Gast bei Hundsfisch und Hecht
11
forschen & entdecken
forschen & entdecken
10
Im Garten des Faun
(Führung durch die Ausstellung DonAUräume, auf der
Schlossinsel und/oder in der Au, Picknick!)
Begegnen Sie zuerst unserem Faun im Schloss Orth!
Anschließend beobachten Sie Schildkröten, Ziesel und
Schlangen, die einem Fotoshooting sicher offen gegenüber
stehen, und lernen ihre Lebensräume kennen.
Tauchen Sie danach in Danubius’ Reich, unseren
begehbaren Teich, ein und spähen Sie in den Garten des
Fauns. Hungrig geworden, genießen Sie ein wohlverdientes
Picknick im Schlossbereich. Begleitet werden Sie dabei von
Nationalpark-RangerInnen.
Sonntag, 29. Juni 2014, 10 Uhr
Sonntag, 27. Juli 2014, 10 Uhr
Sonntag, 17. August 2014, 10 Uhr
T Orth/Donau, schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer
ca. 3 Stunden geführte Tour & Picknick
mind. 10, max. 15 Personen
e 25,– pro Person
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
i Information und Buchung siehe Seite 5
Kinder-Geburtstagsfeier
mit tierischen Erlebnissen
Wer hat Lust, seinen Geburtstag einmal mit Schlangen,
Fröschen und Sumpfschildkröten zu feiern?
Besuche uns mit deinen Freunden!
Auf dem Au-Freigelände Schlossinsel haltet ihr Ausschau
nach unseren Nattern! Ihr beobachtet Fische in der
Unterwasser-Station und überquert mutig ein Gewässer –
auf einer Hängebrücke!
Die Nationalpark-RangerInnen begleiten euch.
Lustige Spiele dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Bei der
anschließenden Jause gibt’s auch ein kleines Geschenk für
das Geburtstagskind.
i Information und Buchung siehe Seite 5
13
T Orth/Donau, schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Foyer
ca. 3 Stunden
max. 15 Kinder, max. 3 Begleitpersonen
Pauschale e 220,–
forschen & entdecken
forschen & entdecken
12
nationalparkhaus wien-lobAU
Das nationalparkhaus wien-lobAU ist das Besucherzentrum
für den Wiener Teil des Nationalpark Donau-Auen, die
Lobau.
Der großzügige Garten mit Abenteuerspielplatz und
Picknickbänken bietet Groß und Klein viel Raum für
Entspannung, Erholung, Spaß und Spiel!
In der Ausstellung tonAU und im AU-Kino wird die Lobau
abwechslungsreich und spannend präsentiert.
Öffnungszeiten:
26. Februar bis 26. Oktober 2014, Mi bis So 10 – 18 Uhr
kostenloser Zugang im Rahmen der Wiener Umweltbildung
i nationalparkhaus wien-lobAU
MA 49 – Forstamt und
Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
1220 Wien, Dechantweg 8
Tel. +43 (0) 1/4000-49495, Fax +43 (0) 1/4000-49500
e-mail: nh@ma49.wien.gv.at, www.nph-lobau.wien.at
Die Winteröffnungszeiten finden Sie auf der Homepage.
Führung durch die
Ausstellung tonAU
Tierlaute, Baumgeschichten und Au-Märchen erreichen Sie
aus Baumstämmen oder aus der Wand und schlängeln sich
durch Schilfhalme aus dem Boden.
Bei einer Führung erfahren Sie spannende und lustige
Geschichten zu den Geräuschen des Au-Waldes und über
die besondere Lage des Hauses.
T Wien, nationalparkhaus wien-lobAU
ca. 1,5 Stunden
mind. 6 Personen
Erwachsene e 4,–
Kinder (6 bis 15 Jahre) e 2,–
Autobuslinie 92B ab U2/Donaustadtbrücke bis Haltestelle
Raffineriestraße/Biberhaufenweg, Fußweg 2 Minuten
Autobuslinie 93A ab U1/Kagran – ab U2/Donaustadtbrücke
bis Haltestelle Naufahrtbrücke, Fußweg 10 Minuten
i Information und Buchung siehe Seite 5
15
forschen & entdecken
forschen & entdecken
14
Kindergeburtstag im
Nationalparkhaus
Möchtest du deinen Geburtstag im nationalparkhaus wienlobAU inmitten der Tiere der Waldschule Lobau und der
Geräusche der Ausstellung tonAU feiern?
17
Wanderung in die Lobau (ganzjährig)
Von einer spannenden Erlebniswanderung durch das
Au-Wald-Dickicht bis zum Besuch der Waldschule Lobau
erwartet dich und deine Freunde ein lustiges Programm.
Geburtstagsfeste für Kinder von 6 bis 10 Jahren.
Kleines Geburtstagsfest:
T Wien, nationalparkhaus wien-lobAU
ca. 3 Stunden
max. 10 Kinder, max. 2 Begleitpersonen
Pauschale e 150,–
Großes Geburtstagsfest:
T Wien, nationalparkhaus wien-lobAU
ca. 3 Stunden
max. 18 Kinder, max. 2 Begleitpersonen
Pauschale e 300,–
i Information und Buchung siehe Seite 5
Bei einer Wanderung erleben Sie den Wasserwald und
seine Geheimnisse hautnah. Je nach Route erreichen Sie das
Bibergehege, erwandern den Naturlehrpfad oder erkunden
die Napoleonsteine in der Lobau.
Terminvereinbarung bis spätestens eine Woche vor
dem gewünschten Veranstaltungstermin.
T je nach Route und Vereinbarung
ca. 3 Stunden
mind. 6 Personen
Erwachsene e 10,–
Kinder (6 bis 15 Jahre) e 5,–
Themenwanderungen werden zu fixen Terminen
angeboten, mit Schwerpunkten wie Biber, Orchideen,
Essbare Natur, u.v.m. Hier können Einzelpersonen an der
i Information und Buchung siehe Seite 5
von ExpertInnen geführten Exkursion teilnehmen.
Alle Termine auf www.donauauen.at
forschen & entdecken
forschen & entdecken
16
18
Von der City in die Au – mit dem
NationalparkBoot (Kombi-Tour)
19
2. Mai bis 26. Oktober, täglich
T Abfahrt Wien, Anlegestelle am Donaukanal
bei der Salztorbrücke
ca. 4,5 Stunden
mind. 6, max. 28 Personen
Erwachsene e 11,–
Kinder (6 bis 15 Jahre) e 5,–
Anmeldung unbedingt erforderlich!
i Information und Buchung siehe Seite 5
bootstouren
bootstouren
Von der Wiener Innenstadt gelangt man mit dem NationalparkBoot in die Lobau. Eine etwa einstündige SchnupperExpedition führt durch den Au-Wald, bevor es wieder mit
dem Schiff in die Stadt zurückgeht.
Schlauchbootfahrt und
Au-Spaziergang (Kombi-Tour)
bootstouren
Die beste Möglichkeit, die Donau-Auen in ihrer gesamten
Vielfalt zu erleben!
Von Nationalpark-RangerInnen begleitet, paddeln Sie auf
einem Donau-Seitenarm: Spuren der tagscheuen Bewohner
der Auen erspähen, sich der Faszination der Flussdynamik
hingeben, Natur hautnah genießen!
Beim zweiten Teil der Tour erforschen Sie zu Fuß die FlussAuen oder die reich strukturierten Schotterufer der Donau.
Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie!
rogramm
Familienp
30. März bis 19. Oktober 2014, jew. an Sonn- und Feiertagen um 14.30 Uhr
T Orth an der Donau, Parkplatz Gh Uferhaus
ca. 3 Stunden
mind. 9 Personen
Erwachsene e 25,–
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge e 17,–
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
i Information und Buchung siehe Seite 5
Tschaikenfahrt und
Au-Spaziergang (Kombi-Tour)
Von Nationalpark-RangerInnen begleitet, besteigen Sie die
Tschaike, ein nachgebautes historisches Schiff.
Bei einer Rundfahrt auf der Donau lernen Sie die Fluss-Dynamik kennen und hören Interessantes aus der Vergangenheit
der Schifffahrt.
Beim anschließenden Au-Spaziergang erkunden Sie die Tierund Pflanzenwelt der Donau-Auen.
30. März bis 19. Oktober 2014, jew. an Sonn- und Feiertagen um 14 Uhr
T Orth an der Donau, Donaulände, Einstiegstelle Tschaike
(gegenüber vom Spielplatz)
ca. 3 Stunden
mind. 9 Personen
i Information und Buchung siehe Seite 5
21
Erwachsene e 25,–
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge e 17,–
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
bootstouren
20
Auf der Donau – Fluss-Genuss
pur (Schlauchboot-Tour)
bootstouren
Ihre Nationalpark-RangerInnen nehmen Sie mit auf eine
Natur-Tour der besonderen Art. Nach der Aufteilung in
die Schlauchboote und einer kurzen Grundeinweisung ins
Paddeln befahren Sie einen Seitenarm. Spannend wird’s,
wenn man in die freie Fließstrecke der Donau einschwenkt
und zügig stromab bis nach Orth, zum ursprünglichen
Ausgangspunkt, auf den Wellen stromab schaukelt.
Gewässervernetzungs-Projekte des Nationalparks stehen
hier im Mittelpunkt. Ein unvergleichliches Erlebnis – eine der
beliebtesten Touren.
Aus logistischen Gründen ist für die Anreise ein eigener PKW/Bus erforderlich.
April bis Oktober 2014, jew. am ersten Sonntag des Monats
und an den Feiertagen um 14 Uhr
T Orth an der Donau, Parkplatz Gh Uferhaus
(Exkursionsstart in Schönau/Donau)
ca. 3 Stunden
mind. 10 Personen, ab 15 Jahren
Erwachsene e 27,–
Jugendliche von 15 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge e 19,–
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
i Information und Buchung siehe Seite 5
Auf der freien Donauwelle
(Ganztages- oder Halbtages-Bootstour)
Bei dieser Fluss-Expedition, mit spannenden Zwischenstopps
an Land, stellen wir die Donau und deren Ufer vor und
erläutern ihren Wert. Es erwartet Sie ein wunderbarer Tag in
der Au-Landschaft.
T Abfahrtsort: Haslau, Regelsbrunn oder Orth/Donau
Ziel: Hainburg oder Bad Deutsch Altenburg
ca. 3 Stunden (Halbtagestour) bzw. 5 – 6 Stunden
(Ganztagestour)
mind. 10 Personen, ab 15 Jahren
Erwachsene e 30,– halbtags; e 40,– ganztags
Jugendliche von 15 bis 19 J., Studierende und Lehrlinge
e 25,– halbtags, e 35,– ganztags
Samstag, 28. Juni 2014, 9.30 Uhr
Samstag, 5. Juli 2014, 9.30 Uhr
Samstag, 30. August 2014, 9.30 Uhr
Samstag, 6. September 2014, 9.30 Uhr
23
Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem
gewünschten Termin erforderlich.
i Nationalparkinstitut Donau-Auen
Mag. Gabriele Krb, Tel. +43 (0) 664/6216130
e-mail: gabriele.krb@nhm-wien.ac.at
www.nationalparkinstitut.at
bootstouren
22
Auf stillen Wassern –
Kanuerlebnis (Bootstour)
bootstouren
Eine Kanutour in den Donau-Seitenarmen bei Stopfenreuth
hat ihren besonderen Reiz. Lautlos gleiten Sie durch das
Wasser und lassen die Natur pur auf sich wirken. Im Dezember 1984 befand sich hier das Kerngebiet der Au-Besetzung,
die den Bau des Kraftwerkes Hainburg verhinderte und
somit den Grundstein für den Nationalpark Donau-Auen
legte. Ein Stück kostbare Natur, erhalten für Generationen!
T Stopfenreuth, Gasthaus beim Hochwasserschutzdamm
(Auen-Informations-Zentrum)
ca. 3 Stunden
mind. 9 Personen
e 25,– pro Person
Abendstimmung:
Samstag, 26. April 2014, 16 Uhr
Samstag, 10. Mai 2014, 16.30 Uhr
Samstag, 24. Mai 2014, 17 Uhr
Samstag, 14. Juni 2014, 18 Uhr
Samstag, 5. Juli 2014, 18.30 Uhr
Samstag, 9. August 2014, 18 Uhr
Samstag, 6. September 2014, 17 Uhr
i Information und Buchung siehe Seite 5
Samstag, 27. September 2014, 16.30 Uhr
Samstag, 18. Oktober 2014, 16 Uhr
Morgenstimmung:
Sonntag, 27. April 2014, 7 Uhr
Sonntag, 11. Mai 2014, 6.30 Uhr
Sonntag, 15. Juni 2014, 6 Uhr
Sonntag, 6. Juli 2014, 6 Uhr
Sonntag, 10. August 2014, 6 Uhr
Sonntag, 7. September 2014, 6 Uhr
Sonntag, 28. September 2014, 6.30 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014, 7 Uhr
Weitere Halbtagestouren können an diesen Terminen jeweils vor der abendlichen und nach der morgendlichen Tour
gebucht werden (mind. 9 Personen).
Gerne kann auch eine Kanutour mit einer kurzen Wanderung durch die Stopfenreuther Auen kombiniert werden –
wir beraten Sie gerne!
i Information und Buchung siehe Seite 5
Hinweis:
Kanutouren mit Themenschwerpunkten zu fixen
Terminen und für Gruppen zu individuellen Terminen
finden Sie auf www.donauauen.at.
25
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
bootstouren
24
26
Ihr persönlicher Ranger
27
Für kleine Gruppen ab zwei Personen.
T nach Vereinbarung
ca. 3 Stunden
Pauschale e 150,–
Hinweis:
Ausgewählte Themenwanderungen mit diversen
Schwerpunkten zu fixen Terminen finden Sie auf
www.donauauen.at.
i Information und Buchung siehe Seite 5
wanderungen
wanderungen
Lernen Sie die Donau-Auen ganz persönlich kennen!
Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die
Möglichkeit, Nationalpark-RangerInnen für sich zu buchen.
In Abstimmung wählen Sie Termin, Treffpunkt und Themenschwerpunkt für Ihre private Au-Tour.
Mit dem Förster in die Au
wanderungen
Die Donau-Auen rufen! Ziehen Sie mit einem Wald-Experten los und lernen Sie die verschiedenen Gesichter des AuWaldes kennen. Alte und neue Geschichten rund um Wald
und Wild in den Donau-Auen versprechen einen kurzweiligen und spannenden Ausflug.
Freitag, 4. April 2014, 15 Uhr
Freitag, 2. Mai 2014, 15 Uhr
Freitag, 6. Juni 2014, 15 Uhr
Freitag, 4. Juli 2014, 15 Uhr
Freitag, 1. August 2014, 15 Uhr
Freitag, 5. September 2014, 15 Uhr
Freitag, 3. Oktober 2014, 15 Uhr
T Eckartsau, Schloss, Infostelle
ca. 3 Stunden
mind. 12, max. 20 Personen
Erwachsene e 11,50
Kinder, Jugendliche von 6 bis 19 J., Studierende und
Lehrlinge e 8,–
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin
erforderlich.
i Information und Buchung siehe Seite 5
Mit dem Rad durch die Lobau
29
Radfahren in Wien verbindet auf erholsame Weise Naturerlebnis und sportliche Betätigung. Die Tour startet beim
nationalparkhaus wien-lobAU, von da an geht's per Rad
durch die Obere Lobau.
Nationalpark-Forstpersonal begleitet die Gruppe und bringt
das Ökosystem Au mit seinen Besonderheiten näher.
T Wien, nationalparkhaus wien-lobAU
ca. 3 Stunden
mind. 6 Personen
Erwachsene e 10,–
Kinder (6 bis 15 Jahre) e 5,–
Terminvereinbarung bis spätestens eine Woche vor
dem gewünschten Veranstaltungstermin erforderlich.
i Information und Buchung siehe Seite 5
radtouren
28
31
Nationalpark-Camp Meierhof –
Abenteuer Wissen Natur
Nördlich der Donau in Eckartsau am Rand des Nationalpark
Donau-Auen liegt das Nationalpark-Camp Meierhof.
Im Preis inkludiert ist auch die Benutzung von
Mountainbikes.
Das 4.700 m² große, abgeschlossene Camp-Gelände
bietet Raum für große Gruppen und ein- bis mehrtägige
Programme.
Unsere Nationalpark-RangerInnen gestalten die
Programme im Camp und in der freien Natur der DonauAuen.
Unsere Gäste übernachten in Großraumzelten auf
Holzpritschen mit Unterlagsmatten und Schlafsack.
Im großzügig angelegten Meierhof-Gebäude befinden
sich moderne Sanitäranlagen, eine Küche mit
Aufenthaltsraum und ein gut ausgestattetes biologisches
Labor.
Buchung, Information und Beratung:
Nationalpark-Betrieb der Österreichischen Bundesforste AG
Mag. Ulrike Stöger
2305 Eckartsau, Schloss
Tel. +43 (0) 2214/2240-8380, Mobil: +43 (0) 664/618 91 14
e-mail: nationalparkcamp@donauauen.at
http://camps.donauauen.at
Die Verpflegung ist all-inklusive und unsere Feuerstelle
bietet genug Platz für gemütliche Grillabende und
Lagerfeuerromantik.
nationalpark-camps
nationalpark-camps
30
Nature-English-Camp
Die Englischkenntnisse auf Vordermann bringen und viel
Spaß in der Natur erleben! Begleitung durch einen Native
Speaker (3 Unterrichtseinheiten pro Tag) und „Rund um
die Uhr-Betreuung“ durch eine(n) Nationalpark-RangerIn.
Nahezu den ganzen Tag wird Englisch gesprochen – es fällt
gar nicht auf, wie viel man dabei lernt!
33
Donau-Auen-Ferien-Camp
mind. 15, max. 20 Kinder – für 5. bis 8. Schulstufe
e 340,– pro Person
Camp I:
27.7.2014, 16 Uhr bis 1.8.2014, 14 Uhr
(Anmeldung bis 1.7.2014)
Camp II:
24.8.2014, 16 Uhr bis 29.8.2014, 14 Uhr
(Anmeldung bis 1.8.2014)
Camp III (nur bei Bedarf!):
17.8.2014 bis 22.8.2014
Inkludierte Leistungen:
gesamte Verpflegung inkl. Getränke, Arbeitsmaterialien, alle
Ausflüge im Nationalpark, Benutzung der Mountainbikes,
Bustransfers (ohne An- und Abreise)
i Information und Buchung siehe Seite 31
In den Ferien nicht alleine zu Hause sitzen, sondern etwas
erleben und neue Freunde kennen lernen! Bootfahren,
Baden, Expeditionen in den Au-Wald und mit dem
Mountainbike fahren, Abenteuer, Spiel und Spaß sind
garantiert. Begleitet von unseren Nationalpark-RangerInnen
wird Ihr Kind eine wunderbare Woche im Nationalpark
Donau-Auen erleben!
mind. 15 Kinder, für 10 bis 14 Jahre
e 290,– pro Person
Camp I:
20.7.2014, 16 Uhr bis 25.7.2014, 14 Uhr
(Anmeldung bis 1.7.2014)
Camp II:
3.8.2014, 16 Uhr bis 8.8.2014, 14 Uhr
(Anmeldung bis 15.7.2014)
i Information und Buchung siehe Seite 31
Inkludierte Leistungen:
gesamte Verpflegung inkl. Getränke, alle Ausflüge im
Nationalpark, Benutzung der Mountainbikes, Bustransfers
(ohne An- und Abreise)
nationalpark-camps
nationalpark-camps
32
das Ranger Camp
„donauauenspezial“ für Naturbegeisterte ab 18 Jahren!
Voraussetzung ist die körperliche Fitness für Rad- und
Bootfahren für ein intensives Aktivprogramm.
mind. 15, max. 20 Personen
e 350,– pro Person
Familiy Camp für klein und GROSS
Camp: 30.4.2014, 17 Uhr bis 4.5.2014, 11 Uhr
Anmeldung bis 21.4.2014 erforderlich!
Natur trifft Handwerk
Pflanzen sind wichtige Grundmaterialien zum Färben,
Flechten oder für die Papierherstellung.
Alte und vergessene Methoden werden in diesem
mehrtägigen Workshop wiederbelebt.
mind. 15, max. 30 Personen, ab 15 Jahren
e 200,– pro Person
Eine bunte Mischung aus Bildungs- und Abenteuerurlaub,
halb Ferien-, halb Sportcamp im „Dschungel“ vor den Toren
Wiens!
mind. 20, max. 30 Personen
Kinder, 6 bis 10 Jahre und deren Eltern, Großeltern, …
Erwachsene e 220,–
für das 1. Kind e 180,–
für jedes weitere Kind e 150,–
Camp: 29.5.2014, 9 Uhr bis 1.6.2014, 14 Uhr
Anmeldung bis 19.5.2014 erforderlich!
Camp: 7.6.2014, 12 Uhr bis 9.6.2014, 15 Uhr (Pfingsten)
Anmeldung bis 30.5.2014 erforderlich!
i Information und Buchung siehe Seite 31
i Information und Buchung siehe Seite 31
35
nationalpark-camps
nationalpark-camps
34
37
Weitere Camp-Anbieter im
Nationalpark
Grüne Insel/Nationalpark Camp Lobau – Angebote in
den Sommerferien
Green Holidays:
Ferienhort für junge Stadtnomaden (8 – 12 Jahre)
GrüneInselCamp:
Zeltferien zum Austoben & Auftanken (8 – 12 Jahre)
EnglishAdventureCamp:
Enjoy English in exciting Camp-life! (8 – 12 Jahre)
Green Weekend:
Entspannung im Grünen … für Naturbegeisterte
Buchung, Information und Beratung:
Verein UmweltBildungWien – Grüne Insel
c/o NationalparkCampLobau
2301 Groß Enzersdorf, Lobaustraße-Wien 1
Tel. +43 (0) 2249/287 11, Fax +43 (0) 2249/287 11 - 8
Mo, Mi, Fr 10 – 14 Uhr; Di, Do 14 – 18 Uhr
e-mail: ncl@ubw.at
www.ubw.at
Nationalpark Institut Donau-Auen – Angebote in den
Sommerferien
Feriencamps für Gruppen auf Anfrage
Buchung, Information und Beratung:
Nationalpark Institut Donau-Auen
Mag. Gabriele Krb
2404 Petronell, Langegasse 28
Tel. +43 (0) 664/621 61 30
e-mail: gabriele.krb@nhm-wien.ac.at
www.nationalparkinstitut.at
Spezielle Programme zu besonderen Themen und an
fixen Terminen, stets aktuell auf www.donauauen.at:
Spezielle Programme für Reisegruppen sowie für
Schulklassen:
• Au-Waldbäume – bodenständige Gestalten
• Auf Dr. Dolittle’s Spuren
• Vogelstimmen-Fachexkursion
• Wildkräuter und Wildfrüchte
• Glüh, Glühwürmchen
• Nachtaktiv im Au-Wald
• Biberperspektiven
• Von der Rebe der Römer
• Röhrende Hirsche im wilden Wasserwald
• Tod und Leben in der Au
• Gefiederte Wintergäste der Donau-Auen
• Überleben bei Kälte, Eis und Schnee
• Winterliche Spurensuche im Biberrevier
Bei Interesse fordern Sie bitte unseren diesbezüglichen
Folder an oder lassen sich in einer der Infostellen beraten.
spezielle programme
nationalpark-camps
36
Schloss Marchegg für Individualbesucher (ohne Führung!)
einheiten als Storchenranger erhält jeder Teilnehmer seinen
persönlichen „Storchenpass“ und begibt sich damit auf die
Erkundungstour zur Storchenkolonie und in den Au-Wald.
Trainingscamp „Storchenranger“
march-auen
Nicht nur die Donau prägt die Region, auch entlang der
March finden sich faszinierende Au-Landschaften. Nach
erfolgreicher Absolvierung der ersten beiden Trainings-
Camp A:
„Erlebnis Au-Wald“ im Schloss mit 5 spannenden Stationen
Camp B:
„Bewegungstraining“ (Spielplatz beim Storchenhaus)
Camp C:
Erkundungstour zur Storchenkolonie
April bis Mitte August 2014
ca. 2 Stunden
Preis auf Anfrage
Information und Buchung:
Camps: museum.marchegg@aon.at, gemeinde@marchegg.at
Führungen zur Storchenkolonie & in den Au-Wald:
Tel. 0681/816 44 656, storchenhaus.marchegg@gmail.com
Ein Ring fürs Leben –
Forschung hautnah!
In den Oberen March-Thaya-Auen kümmert sich der Verein
AURING um die naturschutzfachliche Pflege und Sicherung
eines Feuchtgebietes „aus Menschenhand“. Hier, an den
Absetzbecken der ehemaligen Zuckerfabrik, befindet sich
die einzige öffentlich zugängliche Vogelberingungsstation
in Österreich. Von Anfang Juli bis Ende Oktober – jeweils
von Freitag bis Montag – kann man in der Biologischen
Station Hohenau-Ringelsdorf den Ornithologen bei ihrer
interessanten Arbeit zuschauen und verschiedene Singvögel
aus nächster Nähe erleben.
Beobachtungsverstecke an den sogenannten
Zwischenlagern laden Naturinteressierte das ganze Jahr
über zum Bestaunen einer Vielzahl von Wasservögeln
ein, im Frühling sind zudem vielstimmige Froschkonzerte
verlockend.
Genießen Sie die vogel.schau.plätze auf eigene Faust oder
lassen Sie sich von einer AURING-Ökopädagogin (nach
Voranmeldung) in die spannende Welt der March-ThayaAuen entführen!
39
Information und Buchung:
Verein AURING, 2273 Hohenau an der March
Tel. +43 (0) 664/490 13 56
e-mail: schule@auring.at, www.auring.at
march-auen
38
Hinweise:
hinweise
All jene BesucherInnen, die den Nationalpark ohne geführte
Exkursion kennen lernen möchten, finden sich auf den
markierten Wanderwegen gut zurecht. Im schlossORTH
Nationalpark-Zentrum erhalten Sie Wanderkarten für
das Gebiet sowie Karten zum Thema Baden, Bootfahren
und Campieren, ebenso als Download zu finden auf der
Homepage www.donauauen.at.
Vorsicht ist für IndividualbesucherInnen bei rasch ansteigenden Wasserständen der Donau sowie im Hochwasserfall
geboten. Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im
Internet (Stichwort: „Wasserstand Donau“) oder unter
Tel. 02163/3370 über die Wasserstandsprognosen.
Die Mitnahme eines Mobiltelefons kann Ihnen in
Notsituationen hilfreich sein.
Wetter
Alle Exkursionen finden prinzipiell bei jedem Wetter statt.
Bei Hochwasser, Niederwasser, Sturm, Gewitter oder bei
starkem Regen kann es zu kurzfristigen Änderungen der
Programme und Routen kommen.
Ausrüstung
Empfohlen werden witterungsangepasste Kleidung sowie
Gummistiefel bei Bootstouren.
Achtung Bootsfahrer
Im Gebiet der Donau-Altarme werden menschliche Eingriffe
in die Natur vermieden und einsturzgefährdete Bäume nicht
mehr beseitigt. Den TeilnehmerInnen an Bootsexkursionen
und privaten BootfahrerInnen kann daher keine Sicherheit
vor einstürzenden Bäumen und herab fallenden Ästen
gewährt werden!
Hunde können bei Bootsexkursionen nicht mitgeführt
werden.
Für Personen- und Sachschäden wird seitens der
Nationalpark Donau-Auen GmbH und der NationalparkRangerInnen keine Haftung übernommen.
Helfen Sie Natur schützen – faires
Verhalten im Nationalpark
Freigegebene Donauufer – In den definierten
Bereichen dürfen Sie Baden und Anlegen
Natur bewahren – Bitte belassen Sie Tiere und
Pflanzen in ihrem natürlichen Umfeld
Feuergefahr – Bitte entzünden Sie kein Feuer und
werfen Sie keine brennenden Zigaretten weg
Hunde an die Leine – Leinen Sie bitte Ihren
Hund zur Sicherung der Wildtiere und anderer
BesucherInnen an
Campieren – Bitte campieren Sie nur an den dafür
ausgewiesenen Orten
Wegeangebot – 100 km beschilderte Wege stehen
zur Verfügung, bitte verlassen Sie diese nicht
Radwege – Benützen Sie mit Ihrem Rad nur die
dafür vorgesehenen grün markierten Radwege
Bootfahren – Befahren Sie keine Seitenarme
außerhalb der dafür vorgesehenen Bereiche
41
Reiten – Das Reiten und/oder das Führen von
Pferden ist verboten
Für weitere Informationen betreffend Wegenetz und den
Verhaltensregeln zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt
steht Ihnen die Nationalpark-Verwaltung gerne zur
Verfügung!
hinweise
40
43
Unsere Partner
MÜ
MÜ
H LW
A SS ER
R
KA
NA
L
WITTAU
AU
D ON
U
DON
-O
DE
R
KA
NA
L
AL
WITTAU
OBERHAUSEN
OBERHAUSEN
AU
KAN
STRAUDORF
STRAUDORF
ANDLERSDORF
ANDLERSDORF
WIEN
WIEN
DO
NA
U
ALBERN
ER
ASS
HW
ALBERN
ÖR
W
ER
TH
ER
ASS
KAISEREBERSDORF
WECHAT
SCH
MANNSWÖRTH
DEVIN (THEBEN)
DEVIN (THEBEN)
MANNSDORF
AN DER DONAU
ECKARTSAU
WITZELSDORF
ORTH
SCHÖNAU
ECKARTSAU
SCHÖNAU
AN DER DONAU
U
batcom Natur & Kultur Werkstatt
Tel. +43 (0) 676/564 27 67
e-mail: batcom@inode.at
Kanuschule Natur pur, R. u. G. Grimm
Tel. +43 (0) 676/842 235 49
e-mail: kanuschule@gmx.at
Schiffmühle Orth
2304 Orth an der Donau
Tel. +43 (0) 664/33 414 22
e-mail: info@schiffmuehle.at
NA
DO
N
N
500
FISCHAMEND
DONA
DO
NA
U
U
0
U
HUNDSHEIM
HASLAU
AN DER DONAU
MARIA ELLEND
FISCHAMEND
PETRONELL-CARNUNTUM
REGELSBRUNN
HASLAU
AN DER DONAU
Design & Grafik: www.projektblatt.at/Angela Batik
0
MARIA ELLEND
SCHARNDORF
REGELSBRUNN
WILDUNGSMAUER
Design & Grafik: www.projektblatt.at/Angela Batik
KLEIN-
WILDUNGSMAUER
PETRONELL-CARNUNTUM
KLEIN500
BADHAINBURG
DEUTSCH ALTENBURG
AN DER DONAU
BADDEUTSCH ALTENBURG
NA
U
SCHARNDORF
Groß-Enzersdorf, Endstation Buslinie 26 A
Groß-Enzersdorf,
Endstation Buslinie 26 A
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
HAINBURG
AU
N
DO
DO
DONA
Panozzalacke,Parkplatz
Parkplatz
Panozzalacke,
Maria Ellend, Bahnhof
STOPFENREUTH
SCHLOSS
ECKARTSAU
AN DER DONAU
nationalparkhaus wien-lobAU
Saltenstraße,
Lobaubrücke
Saltenstraße,
Lobaubrücke
Maria Ellend, Bahnhof
SCHLOSS
ECKARTSAU
ANAN
DER
DONAU
DER
DONAU
MANNSWÖRTH
nationalparkhaus wien-lobAU
Schönau, Imbiss-Stube bei Schutzdamm
STOPFENREUTH
WITZELSDORF
ORTH
AN DER DONAU
TREFFPUNKTE FÜR EXKURSIONEN
Schönau, Imbiss-Stube bei Schutzdamm
KOPFSTETTEN
KOPFSTETTEN
AN DER DONAU
WECHAT
SCH
TREFFPUNKTE FÜR EXKURSIONEN
Vorwerk/Bibergehege/Lehrtümpel
Vorwerk/Bibergehege/Lehrtümpel
BRATISLAVA
BRATISLAVA
AN DER DONAU
MANNSDORF
W
ER
TH
KÜ
KAISEREBERSDORF
ÖR
U
PFRAMAAN DER DONAU
WAGRAM
NA
KÜ
NEU-ALBERN
PFRAMA
WAGRAM
MÜHLLEITEN
DO
ENGELHARTSTETTEN ENGELHARTSTETTEN
PROBSTDORF
PROBSTDORF
NEU-ALBERN
MÜHLLEITEN
LOIMERSDORF
LOIMERSDORF
L
MARKTHOF
H
MARC
DE
MARKTHOF
SLOWAKEI
ELBAC
H
MPF
H
MARC
-O
S TE
NEUOBERHAUSEN
NA
U
AU
D ON
ANA
SLOWAKEI
ELBAC
H
MPF
NP-FORSTVERWALTUNG
LOBAU
OBERHAUSEN
AUK
S TE
GROSS-ENZERSDORF
NP-FORSTVERWALTUNG
LOBAUnationalparkhaus
wien-lobAUNEU-
NA
DO
unsere partner
ESSLING
ASPERN
GROSS-ENZERSDORF
H LW
A SS ER
nationalparkhaus
wien-lobAU
DON
DEVINSKA NOVA VES
(THEBEN-NEUDORF)
ESSLING
ASPERN
HW
Nationalpark-Institut Donau-Auen
2404 Petronell, Langegasse 28
Tel. +43 (0) 664/621 61 30
e-mail: gabriele.krb@nhm-wien.ac.at
DEVINSKA NOVA VES
(THEBEN-NEUDORF)
SCHLOSSHOF
DO
Bad Deutsch-Altenburg, Tourismusbüro
2405 Bad Deutsch-Altenburg, Erhardgasse 2
Tel. +43 (0) 2165/62900-11
e-mail: gemeinde-buero@bad-deutsch-altenburg.gv.at
SCHLOSSHOF
UE
NE
Stadtgemeinde Hainburg
2410 Hainburg, Ungarstraße 3
Tel. +43 (0) 2165/62111-23
e-mail: gemeinde@hainburg-donau.gv.at
UE
NE
Auen-Informations-Zentrum (AIZ), Forsthaus Stopfenreuth
2292 Stopfenreuth, Uferstraße 1
Tel. +43 (0) 2214/2232
e-mail: info@forsthausstopfenreuth.at
schlossORTH
Orth an derNationalpark-Zentrum
Donau, Gasthaus Uferhaus
Haltestelle
oder Parkplatz
(Sportplatz)
OrthHaslau,
an der
Donau, S7
Gasthaus
Uferhaus
Wald
Wiese
WOLFSTHAL
(Au)Gebiete außerhalb des NP
HUNDSHEIM
Wald
Gewässer
Wiese
Wanderweg
WOLFSTHAL
und Radweg
(Au)GebieteFußaußerhalb
des NP
Gewässer Marchfelddamm
WanderwegLandesgrenze
Staatsgrenze
Fuß- und Radweg
Infostelle
Marchfelddamm
Landesgrenze
Staatsgrenze
Infostelle
Schloss
Eckartsau,S7
Nationalpark-Infostelle
Haslau,
Haltestelle
oder Parkplatz (Sportplatz)
Stopfenreuth, Auen-Info-Zentrum
Schloss Eckartsau, Nationalpark-Infostelle
Stopfenreuth, Au-Terrasse, Uferstraße
Stopfenreuth, Auen-Info-Zentrum
Hainburg, Parkplatz bei Donaulände
Stopfenreuth,
Au-Terrasse,
Uferstraße
Nationalpark-Institut
Petronell
Hainburg, Parkplatz bei Donaulände
Nationalpark-Institut Petronell
übersicht
42
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Tel. +43(0)2212/3555, Fax +43(0)2212/3450-47
e-mail: schlossorth@donauauen.at
www.donauauen.at
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
2 403 KB
Tags
1/--Seiten
melden