close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kölner NaturFreunde - NaturFreunde Köln e.V.

EinbettenHerunterladen
Kölner NaturFreunde
Mitteilungen und Programm
Oktober 2014 - März 2015
Heft 2 / 2014
NaturFreunde Köln e.V.
Umweltschutz • sanfter Tourismus • Sport • Kultur
http://www.naturfreunde-koeln.de
Werbung
für Il Vile/Italy und Ährensache
G.I.A.N. Tourismus
Italienische Naturfreunde - http://gianvolterra.org/
Die Ortsgruppe Volterra ist Mitglied der Naturfreunde
Internationale IAN-NFI, ein Verein, der 1895 in Wien von
den österreichischen Sozialisten gegründet wurde und
sich vor allem mit Umwelt, Kultur,Freizeit und Tourismus beschäftigt. Il Vile ist ein wunderschön gelegener
ehemaliger Bauernhof mitten in der Toscana, Nahe bei
Volterra.
Information: G.I.A.N. C.P.50 - 56048 Volterra (Pisa).
Reservierungen, Mitteilungen u.a. bei: CARI Brunella,
Tel: (+39) 0588-87285. E-mail G.I.A.N. Turismo (gianturismo@libero.it), (gianvolterra@libero.it). Anfragen in
Deutsch via Silke (+39) 0588-80095. WLAN-Anschluss in jedem einzelnen
Hausteil und im Außenbereich und eine eigene Sternwarte direkt neben dem
Haus! Telefonnummer im Haus (+39) 0588-39081. Ich war schon öfter und
immer gern dort! Jürgen Schramm
Köln – Holweide, Piccoloministr. 304, T. 631863
(geöffnet: Mo, Di, Do u. Fr. 7.00h – 18.00h, Mi u. Sa 7.00h – 13.00h)
--- auch in vielen Bioläden u. Reformhäusern in Köln und im Umland erhältlich --www.aehrensache.de
...auch viele Spezialitäten für Allergiker...
2
www.naturfreunde-koeln.de
Vereinsdaten und Impressum
Naturfreunde Köln e.V.
1. Vorsitzender:
2. Vorsitzende:
Kassiererin:
Jürgen Schramm, Buschfeldstraße 43
51067 Köln, Tel. 0221 634536 • Mobil 0177 7476789
E-Mail: schrammii@web.de
Sabine Nagl, Dönbergerstraße 113
42111 Wuppertal, Tel. 0202 772527
• Mobil 0175 5945478
E-Mail: buena@t-online.de
Hildegard Siegler, Esserstraße 7
51105 Köln, Tel. 0221 8305530
E-Mail: nc-mendleth@netcologne.de
Referent Wandern & sanfter Tourismus: Heinz Bensberg 02233/64128
Referent Natur- und Breitensport:
Werner Frangenheim
0221/3606572
Referent Natur- und Umweltschutz: Herbert Kreisfeld 02202/83520
Beisitzer für Häuser:
N.N.
Beisitzerin für Senioren:
Lore Bensberg 02233/64128
Internet & Kommunikation: Jürgen Schramm (s. oben)
Die Vorstandsmitglieder nach § 26 BGB sind in Fettdruck.
Konto der Ortsgruppe: BfS IBAN DE17370205000001274600 • BIC BFSWDE33XXX
OG-Vorstand jeweils am 2. Dienstag alle zwei Monate um 19 Uhr
Impressum:
Herausgeber: NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Köln e.V.
Verantwortlich und Layout: Jürgen Schramm, Köln
Druck: Moosdruck, 51379 Leverkusen, www.moosdruck.com
Redaktionsschluss für Heft 1-2015 ist der 20. Februar 2015
bitte einhalten! Programmvorlagen an Jürgen Schramm, siehe oben.
Gedruckt auf 100% Recyclingpapier.
weitere Hinweise und Tipps sowie
neue und ältere Links:
auf den Kölner Seiten im Internet unter
www.naturfreunde-koeln.de
Kölner NaturFreunde
3
zwei Büchertipps
Buchbesprechung
Geschichte des Wanderns und Bersteigens in
den Alpen
Dieses Buch war im Sommer mit in meinem
Urlaubsgepäck. Obwohl ich eigentlich kaum
zum Lesen kam auf meiner langen Vespatour
über die Alpen und bis in die Toskana fing ich
mit dem Klappentext und den ersten Seiten
an. Das Buch ist so flüssig geschrieben das es
mich direkt reinzog und ich immer weiterlas!
Eine runde Darstellung des Bergsports, aber
mal nicht aus Sicht der weltbekannten Gipfelstürmer, sondern wie sie von den Bewohnern
der Berge wohl erlebt wurde. Spannend und
mit vielen Informationen ausgestattet eine sehr
gute Empfehlung! Daneben auch im politischen
Geschehen über das Dritte Reich der Nationalsozialisten eine gute Darstellung der handelnden Personen mit ihren Verbänden. Als eBook
(15,99€) oder Papier (19.90€)
gelesen von Jürgen Schramm
noch `nen Buch-Tipp!
Auf unseren Webseiten haben wir seit vielen
Jahren bereits eine Rubrik Kölner Naturgebiete! Darin viele Links zu allen Gebieten.
Hier nun ein gedruckter Sammelband zu allen 14 National- und 105 Naturparks sowie
16 Biosphärenreservate vom Wattenmeer
über die Mittelgebirge bis nach Berchtesgarden. Dazu viele Orientierungskarten.
Wer es ganu wissen will und sich bereits auf
unseren Webseiten umgeschaut hat eine
gute Ergänzung, die auch leicht mitzunehmen ist.
Die Papierausgabe für teure 29,99€.
Gefunden von Jürgen
http://www.naturfreunde-koeln.de/naturgebiete/naturgebiete.htm
4
www.naturfreunde-koeln.de
Kampagne gegen Wirtschaftsabkommen
Gegen TTIP und CETA
Zwei beabsichtigte Wirtschaftsabkommen zwischen Amerika und Europa werden diskutiert, aber vor allem unter oft undemokratischer Weise
und Umgehung der Parlamente durchgedrückt, ihr
Text meist nicht einmal offen
gelegt.
Öffentliche Dienstleistungen sollen „auf dem höchsten Liberalisierungsniveau“ festgeschrieben
werden. Damit werden einmal
erfolgte Privatisierungen nur
noch schwer umkehrbar, auch
wenn die Mehrheit der Bevölkerung dies fordert. Durch CETA
würden zudem alle staatlichen
Aufträge und Dienstleistungen,
die in der EU für private Unternehmen geöffnet sind und europaweit ausgeschrieben werden müssen, auch für kanadische Unternehmen geöffnet
werden. Umgekehrt müssten auch kanadische Kommunen ihre Aufträge an
europäische Konzerne vergeben, wenn diese billiger sind. Öffentliche Aufträge würden dadurch noch weiter einer Markt- und Wettbewerbslogik unterworfen. Lokale Wirtschaftsförderung oder sozial-ökologische Beschaffung würde
erschwert und zum Teil verboten.
Das aus über 240 Organisationen (auch mit NaturFreunde D) bestehende
Bündnis „Stop TTIP“ hat entschieden, Rechtsmittel gegen die Ablehnung der
Europäischen Bürgerinitiative zu TTIP und CETA durch die Europäische Kommission einzulegen.
TTIP
Das Transatlantische Freihandelsabkommen, offiziell Transatlantische Handels- und
Investitionspartnerschaft (englisch Transatlantic Trade and Investment Partnership
- TTIP oder auch Trans-Atlantic Free Trade
Agreement - TAFTA) ist ein in der Verhandlungsphase befindliches Freihandelsabkommen in Form eines völkerrechtlichen Vertrags zwischen der Europäischen Union, den USA und weiteren
Staaten.
>> weiter Seite 12
Kölner NaturFreunde
5
Busfahrten für Wanderer
Busfahrten für Wanderer*
Veranstalter: Bezirksgruppe Köln-Höhenhaus in
Zusammenarbeit mit der VHS Berg. Gladbach
Vorschau: 26. April 2015,
Wandern am Laacher See in der Eifel
Teilnahmebeitrag: NF-Mitglieder: 17 €, Nichtmitglieder: 21 €, Kinder 7 €
(Event. nötige Eintrittsgelder werden vor Ort kassiert.)
Abfahrtsorte: 7:30 Uhr Berg. Gladbach, Dellbrücker Str. 40 (Parkplätze!)
7:45 Uhr Köln-Kalk, Bezirksrathaus gegenüber Kapelle
8:00 Uhr Köln, Breslauer Platz, Busbahnhof
Auskunft/Anmeldung: Herbert Kreisfeld, Tel. 02202 -83520
eMail: circolocampo@t-online.de
Besonderes: Zu jeder Fahrt gibt es eine mehrseitige, bebilderte Informationsschrift. Wanderstrecke und Busroute treffen sich mehrfach, so dass jede/jeder
nach eigenen Kräften seine Wegstrecke wählen kann.
Vorschau Herbstwanderwoche 2015*
19. bis 26. September 2015
Wanderstudienreise Vorderer Bayrischer und Bayrischer Wald
Unser Standort ist das „Hotel am See“ in Neubäu-Roding. Auf dieser Herbstwanderwoche sind Exkursionen u.a. in den Nationalpark Bayrischer Wald und
nach Regensburg geplant.
Der Vordere Bayerische Wald und der Bayrische Wald bieten uns viel: Ruhe
- Entspannung - saubere Luft, fantastische Natur- und Kulturschönheiten mit
besonderer Flora und Fauna. Geologisch gesehen ist der Bayrische Wald
im Gegensatz zu den weit jüngeren Alpen ein sehr altes und schon stark
abgetragenes Gebirge mit einer Höhe bis zu 1456 m (Großer Arber). Durch
Erosionen über Jahrmillionen und die Eiszeiten erhielt das heutige Mittelgebirge seine jetzige Form.
Lange galt das Gebiet als unwirtliche Wildnis aus Wald, Fels und Sumpf und
wurde daher erst relativ spät von Mönchen aus den Donauklöstern besiedelt
und kultiviert. Den Mönchen folgten Bauern, Handwerker und Händler. Ab
Ende des 19. Jh. wurde es dann vom Tourismus entdeckt.
Das Welterbe Regensburg kann auf eine wesentlich längere Besiedlung zurückblicken. Erste Spuren hinterließen die Kelten, dann erfolgte die Gründung
>>>
6
www.naturfreunde-koeln.de
Busfahrten für Wanderer (Fortsetzung)
des römischen Legionslagers Castra Regina und im Mittelalter entwickelte
sich der Ort unter den deutschen Kaisern zur ostbayrischen Großstadt.
Bei einer Stadtführung und einer Schiffstour zur Walhalla (Ruhmestempel
aus dem 19. Jh. von Ludwig I.) werden wir Näheres erfahren. Während einer
kleinen Rundwanderung von ca. 7 km im Tierfreigehege des Nationalparkzentrums Bayrischer Wald können wir fast ausgerottete Tiere wie Luchs, Wildkatze, Wolf und Bär aus der Nähe beobachten. Besuche von Cham, Neunburg
vorm Wald, Viechtach und Bad Kötzting sind geplant. Einige dieser Orte
werden wir nach Wanderungen besuchen.
Der Ort Neubau (365 m ü.M. gehört zu Roding) liegt zwischen Schwandorf
und Cham und ist vom Neubäuer See und einem großen Waldgebiet umgeben. Familie Schießl wird uns in ihrem Hotel, das im oberbayerischen Stil eingerichtet ist, begrüßen und mit guter bürgerliche Küche verwöhnen. Abends
können wir uns im Hallenbad entspannen.
Genauere Informationen erfolgen im Frühjahr 2015.
- Teilnahmekosten: pro Person 580 €; Ermäßigung für NaturFreunde
Mitglieder 50 €.
- Leistungen: Busfahrt, 7 x Übernachtungen, Halbpension, Zimmer mit
Dusche/WC, (Einzelzimmerzuschlag: 70 €), Mittagessen bei Hin- und Rückfahrt, Rücktrittskostenversicherung, Reiseleitung, Kolloquium, Programm und
Ausflüge.
- Zustiegsmöglichkeiten sind: an Haus Dellbrücker Str. 40; Bergisch Gladbach S-Bahn- und Busbahnhof; Refrath, Dolmanstraße, HSt. Linie 1 und
Bensberg, Busplatz Steinstraße.
Auskunft/Anmeldung: Herbert Kreisfeld, Tel. 02202 -83520,
E-Mail: circolocampo@t-online.de
Wetter- oder organisationsbedingte Änderungen der
Programme sind möglich!
* Diese Fahrten werden öffentlich ausgeschrieben. Wir wollen so Menschen
ansprechen, die unserer Gemeinschaft (noch) nicht angehören.
FrühstückTipp rrh.
im Café KlatschMohn
jeden 3. Mittwoch im Monat
um 10 Uhr - Ort: Bergisch
Gladbacher Straße 499,
Holweide
wwww.seniorennetzwerk-holweide.de
Kölner NaturFreunde
7
Programm Gruppe Höhenhaus
Bezirksgruppe Höhenhaus
Arbeitskreis Kultur und Tourismus der BG-Höhenhaus
Telefon 0221-682277 und 02202-83520
Gruppenabend: normalerweise mittwochs wieder um
19:30 Uhr im NF-Haus; abweichende Termine siehe
Fettdruck
Gruppenabend normalerweise mittwochs um 19:30 Uhr
im NF-Haus-Höhenhaus
Bitte auf abweichende Termine achten
Mi 01.10.
Sa 04.10.
So 05.10.
Mi 15.10.
Sa 25.10.
So 02.11.
Mi 05.11.
So 09.11.
Mi 12.11.
Mi 26.11.
Mi 03.12.
Mi 10.12.
Mi 17.12.
15:00 Uhr Es gibt nicht nur Kölsch in Köln - wir besuchen das Kölner
Weinmuseum Amsterdamer Str.1, Ecke Riehler Str./Neusser Wall an der
Zoobrücke und probieren „Kölner“ Wein an der Rebe und im Glas Eintritt 5,00€, Anmeldung bei Uta Wischeropp 0221-682277
10:00 Uhr Arbeitstag am und im Höhenhausener Heim
10:00 Uhr Wanderung ab Haus Hardt
19:30 Uhr Der 1.Weltkrieg in zeitgenössischer Naturfreundesicht. Auf
Spurensuche in alten Vereinszeitschriften begab sich Hans Peter Schmitz
14:00 Uhr Mit Werner Frangenheim spazieren wir zum Decksteiner Weiher
Treffpunkt:Linie 18, Haltestelle Klettenbergpark
10:00 Uhr Wanderung ab Haus Hardt
15:00 Uhr QWERTZUIOPÜ
Besuch im Schreibmaschinenmuseum, 50170 Kerpen-Sindorf, Erftstr. 85
Eintritt 6,00€, Kaffee und Kuchen wird im Museum bestellt - kostet extra
Anmeldung und Info bei Ellen König-0221-8305974
10:00 Uhr Literarisches Frühstück mit Prof.Dr.Gerhard Uhlenbruck
Kostenbeitrag für Frühstück und Lesung 6,00€
16:00 Uhr Gemütliches Beisammensein bei Weckmännern und
Martinsfeuer
19:30 Uhr „Sechs Mond Kölsch, nix wie Kölsch“
Hanjo Schiefer erzählt von seinem ungewöhnlichem Selbstversuch,
ein halbes Jahr ausschließlich Kölsch zu sprechen
18:00 Uhr Bratäpfel und mehr - ein Abend im Advent mit Inge und Uta
15:00 Uhr Der etwas andere Weihnachtmarkt im Stadtgarten
Treffpunkt Hans-Böckler Platz -Oben!- anschließend Einkehr
15:00 Uhr Jahresabschluß mit Jubilaren-Ehrung der BG zum Essen bringt
möglichst jeder etwas für sich und die Allgemeinheit mit
So 04.01.
Mi 14.01.
Mi 21.01.
10:00 Uhr Wanderung ab Haus Hardt
mit Hans-Peter Schmitz und der traditionellen Nassfutterstelle
19:30 Uhr Neues Jahr-Neues Glück
Casino Royal -Spieleabend mit Inge
19:30 Uhr Bilder aus Mainfranken-Würzburg-Bamberg-Nürnberg von
Rudi Berrenrath
2015
8
>>>
www.naturfreunde-koeln.de
Programm Gruppe Höhenhaus - Rest
Mi 28.01.
So 01.02.
Mi 04.02.
Mi 18.02.
Mi 25.02.
Sa 28.02.
So 01.03.
So 08.03.
So 11.03.
Sa 14.03.
Sa 21.03.
Mi 25.03.
19:30 Uhr Hans Peter Schmitz-Gruselige Geschichten von Orten, die wir
kennen
10:00 Uhr Wanderung ab Haus Hardt
19:30 Uhr Köln-Pfad-mit Bildern und Geschichten
Ernst-Günter Kiwnik ist den Köln Pfad gelaufen und berichtet uns davon
18:00 Uhr Aschermittwoch mit dem üblichen Fischessen
Anmeldung Uta Wischeropp 0221 682277
15:30 Uhr Jahreshauptversammlung zur Mitgliederinformation der
BG Höhenhaus mit Kaffee und Kuchen
14:00 Uhr Musik wie von Geisterhand - 300 spielbereite mechanische
Instrumente erinnern an Zeiten ohne Radio
Wir besuchen die Privatsammlung Jacobi in Köln-Müngersdorf
Treffpunkt 13:30 Uhr, Linie 1, Haltestelle Eupener Str.
Anmeldung und Info Uta Wischeropp 0221 682277
10:00 Uhr Wanderung ab Haus Hardt
10:00 Uhr Literarisches Frühstück mit Dr. Pilar Baumeister
Kostenbeitrag für Frühstück und Lesung 6,00€
19:30 Uhr Musikalische Grüße aus Europa überreicht von
den Naturfreunde-Melodikern
10:00 Uhr Haus der Geschichte - Wir besuchen das Museum in Bonn
Info Hermann Figiel 02205-83969
10:00 Uhr Arbeitstag am und im Heim in Höhenberg
19:30 Uhr Weil es soooo lecker ist: Eierlikör selbstgemacht mit Inge
„Kleine“ Flaschen zum Mitnehmen gibt es auch.
Keine Bundeswehr-Werbung an Schulen!
Eine Aktion der NaturFreunde-Jugend gegen Werbung
der Bundeswehr an allgemeinbildenden Schulen. Leider
ist dieser Aufkleber wieder völlig aus dem sonst so gut
sortierten Internet verschwunden! Darum also nochmal
hier verewigt.
Druckpapier:
Deutsche verbrauchen 0,68 Bäume pro Jahr
Visionäre sehen im papierlosen Büro die Zukunft,
doch die Deutschen tun sich damit schwer - laut
einer Studie druckt jeder Arbeitnehmer mehr als
zwei Drittel eines Baumes pro Jahr.
Wer dieses Programmheft nur noch elektronisch
per eMail erhalten will bitte melden!
vorstand@naturfreunde-koeln.de
Kölner NaturFreunde
9
Das
Literarische Frühstück in Höhenhaus
Das Literarische Frühstück
Beginn jeweils 10 Uhr mit einem Frühstücksbüfett.
Kostenbeitrag für Frühstück und Lesung: 6 Euro/Person
Wir freuen uns, dass wir auch im Winterhalbjahr 2014/2015 wieder zwei Kölner Schriftsteller zu Lesungen für das „Literarische Frühstück“ im NaturFreundehaus Honschaftstraße 330 gewinnen konnten.
54. Lesung am Sonntag, 11. November 2014
Prof. Dr. Uhlenbruck: „Liest aus einigen seiner Werke“
Gerhard Uhlenbruck, geb. 17.6.1929 in Köln als Sohn
von Prof. Dr. med. Paul Uhlenbruck und seiner Frau Ruth,
geb. Padberg. Studium der Medizin in Köln, Dissertation
in Biochemie. Approbation als Arzt 1956. Wissenschaftlich
tätig in Köln (MPI Hirnforschung, Inst. Biochemie Uni Köln),
London (Lister Institute) und an verschiedenen Instituten
für Immunchemie in den USA. 30 Jahre lang Professor und
Direktor des Instituts für Immunbiologie an der Uni Köln.
Regelmäßige literarische Tätigkeit bei verschiedenen
Zeitungen: Ärzteblatt, Ärztezeitung Spiridon Laufzeitschrift,
Condition Sportzeitschrift, Satire Zeitschrift Nebelspalter
(Schweiz), Ärzte-Almanach, Journal of Irreproducible Results (USA): Glossen,
Satiren, Kommentare, Übersichtsartikel und Fortbildungsaufsätze, 40 Aphorismenbücher, Mitglied im Deutschen Schriftstellerverband VS, beim Bund
Deutscher Schriftstellerärzte und bei AURA09, ferner Gründungs- und Ehrenmitglied des Deutschen Aphorismus-Archivs in Hattingen. Sohn Georg ist
Arzt (Köln), Tochter Katja Psychologin (Köln) und Tochter Ruth Staatsanwältin
(Berlin-Moabit).
letzte Veröffentlichungen:
2014: Gehwege als Gedankengänge, Ralf Reglin Verlag Köln; 2014: Spruchlandungen, Frech gewagt und kurz gesagt, Universitätsverlag Brockmeyer
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Uhlenbruck
>>>
10
www.naturfreunde-koeln.de
Das Literarische Frühstück in Höhenhaus - Fortsetzung
55. Lesung am Sonntag, 8. März 2015
Frau Dr. Pilar Baumeister:
Die spanisch-deutsche Autorin Pilar Baumeister, blind,
1948 in Barcelona, als Pilar Andreo Vila geboren, lebt seit
1975 in Deutschland. Sie studierte Germanistik und Anglistik mit Staatsexamen (1981), Promotion (1990) und Erweiterungsprüfung im Fach Russisch (1999). Ihre Dissertation:
„Die literarische Gestalt des Blinden im 19. und 20. Jahrhundert, Klischees, Vorurteile und realistische Darstellungen des Blindenschicksals“ erschien im Peter-Lang-Verlag,
Frankfurt am Main.
Langjährige Verwaltungs- und Übersetzungstätigkeit seit
1984. Nach ihren Werken auf Spanisch: „Estados Interiores“ und „El Antro de los Extraños“ schreibt sie seit einigen Jahren auf
Deutsch: Kurzprosa, Roman, Lyrik. Häufige Vortragsreisen in Spanien, Schulen und Kulturzentren von Madrid und Segovia.
Zahlreiche Auftritte in Deutschland: bei Tagungen des Verbandes Deutscher
Schriftsteller, bei Lesungen im Dunkel mit anderen blinden LyrikerInnen und
Lesungen mit zweisprachigen zugewanderten AutorInnen. Sie ist Ausländerbeauftragte im Verband Deutscher Schriftsteller NRW seit 1998.
letzte Veröffentlichungen:
Im Mai 2010 erschien ihr wissenschaftlicher Essay: „Wir schreiben Freitod ...
Schriftstellersuizide in vier Jahrhunderten“, Peter Lang Verlag. Im November,
in der Bonner Buchmesse Migration 2011, erschien ihr zweisprachiges Märchen (Deutsch-Spanisch): „Das Schiff Pardis für alle, auch für die Blinden“,
Free Pen Verlag, Bonn.
http://www.pbaumeister-andreo.de/
Kölner NaturFreunde
11
gegen TTIP+CETA (Fortsetzung)
Undemokratisches Zustandekommen
Zahlreiche Einzelpersonen und Verbände kritisieren, dass TTIP vor allem von
Unternehmen und deren Lobbyisten vorangetrieben werde. Laut diversen Kritikern hätten Großunternehmen direkten Einfluss auf die Texte des Vertrags,
während Vertreter der Zivilgesellschaft wie Nichtregierungsorganisationen keinen Zugang zu den Verhandlungstexten hätten und nur in offenen Konsultationen
mit der EU-Kommission ihre Positionen vorbringen
könnten. Der Einfluss der Konzerne auf das Verfahren
sei dabei für die Öffentlichkeit intransparent.
Wie beim Nordamerikanischen Freihandelsabkommen
NAFTA sieht auch das TTIP vor, dass Konzernen die Möglichkeit eingeräumt
werden soll, Staaten vor Schiedsgerichten auf Kompensationen zu verklagen, wenn Gesetze oder staatliches Handeln
Gewinnerwartungen schmälern. Dies stößt auch auf verfassungsrechtliche Bedenken. Verstießen Staaten gegen die
Vertragsregelungen, könnten „gigantische Entschädigungen“
für Unternehmen fällig werden; dabei werden Beispielfälle im
Bereich von Milliarden US-Dollar genannt.
Nachdem von einer kanadischen Provinz ein Moratorium für das Fracking
von Schiefergas und Öl erlassen wurde, klagt zurzeit das US-amerikanische
>>>
Europa-Parlament weist Saatgutverordnung zurück
Mit einer überwältigenden Mehrheit von 650 zu 15 Stimmen hatte das
Plenum des Europa-Parlaments die umstrittene Saatgutverordnung
zurückgewiesen, die die Weitergabe von bäuerlichen Saaten erschwert
hätte.
Gärtnerinnen, Saatguterhalterinnen und Umweltschutzorganisationen in ganz Europa haben sich
gegen die Verordnung eingesetzt und begrüßen
diesen Schritt.
Jetzt werden sich die Abgeordneten des Europa-Parlaments
und der Rat der Agrarminister/
innen mit der Verordnung beschäftigen.
https://www.campact.de/saatgutvielfalt/
12
www.naturfreunde-koeln.de
gegen TTIP+CETA (Fortsetzung)
Unternehmen Lone Pine, welches zuvor eine Probebohrungslizenz erworben
hatte, vor einem internationalen Schiedsgericht gegen den Staat Kanada und
fordert Entschädigungen in Höhe von 250 Millionen Dollar für den zu erwartenden Gewinnausfall. Ähnliche Klagen von US-Unternehmen wären nach
dem Abschluss eines Transatlantischen Freihandelsabkommens dann auch in
der EU möglich.
CETA
Das Comprehensive Economic and Trade Agreement, kurz CETA (auch als „Canada – EU
Trade Agreement“ gelesen), ist ein geplantes
europäisch-kanadisches Freihandelsabkommen.
Es wurde im Oktober 2013 von den Verhandlungspartnern der Europäischen Kommission und der kanadischen Regierung
beschlossen, bedarf jedoch noch der Legitimation durch das Europäische
Parlament und den Europäischen Rat. Der Inhalt des Abkommens ist geheim.
Offiziell sind lediglich einige Eckdaten wie der Abbau von Zöllen, Zugang
europäischer Firmen zu öffentlichen Ausschreibungen in Kanada sowie der
Schutz des geistigen Eigentums und regionaler Herkunftsbezeichnungen für landwirtschaftliche Produkte bestätigt.
Im Dezember 2009 wurde ein Kapitel des geheimen Abkommens auf Wikileaks veröffentlicht, in dem es um den Schutz
geistigen Eigentums geht. Es bestehen inhaltliche Parallelen
zwischen diesem Dokument und dem am 4. Juli 2012 vom
Europäischen Parlament mit großer Mehrheit abgelehnten Handelsabkommen Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA). Es gilt auch als
Testfall für das US-amerikanisch-europäische Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP/TAFTA).
Quellen dieser Zeilen:
http://stop-ttip.org/de/
http://de.wikipedia.org/wiki/TTIP
http://www.ttip-unfairhandelbar.de/
https://www.ttip-stoppen.at/
Kölner NaturFreunde
13
NaturFreunde Deutschlands
Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus,
Sport und Kultur, Ortsgruppe Köln e.V.
Unter Anerkennung der Vereinssatzung (s. Homepage)
Erkläre ich hiermit meinen Beitritt.
Aufnahmeschein
NaturFreunde Köln e.V. – Buschfeldstraße 43 – 51067 Köln – z.Hd. Jürgen Schramm
Name
Vorname
Jugendliche unter 18 Jahren können nur mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten zur Anmeldung angenommen werden.
Geb.-Datum
Geb.-Ort
Wohnort
Straße
Beruf
Aufnahme in
Bezirksgruppe:
Köln-Mitte
Köln-Höhenhaus
Köln-Kalk
eMail
Waren Sie früher Mitglied der NaturFreunde oder
eines anderen Wandervereins?
� ja
� nein
Wo?
von
�
�
�
bis
Ich interessiere mich besonders für
� Wandern/Radtouristik � Bergsteigen/Kanu-/ Wintersport � Reisen
� Fotografie/PC-Internet � Basteln, Töpfern, Werken
� Kulturelle Arbeit
� Politische Arbeit
� Musik/Volkstanz
� Natur- u.Heimatkunde � Umweltschutz
� Vorträge/Diskussionen � Jugend-/Kindergruppe
Ich bin mit der Beitragskassierung im Bankeinzugsverfahren einverstanden.
Ort, Datum
Unterschrift
Unterschrift des Erziehungsberechtigten
Einzugsermächtigung SEPA-Lastschrift (ab Januar 2015)
Ich ermächtige die NaturFreunde Köln e.V., meinen Beitrag bis auf Widerruf, jeweils bei
Fälligkeit, zu Lasten meines Kontos im Lastschriftverfahren, Gläubigeridentifikationsnummer
DE26ZZZ00001308710, einzuziehen.
Bank (Name und BIC): _____________________________________________________
IBAN: ___________________________________________________________________
Ort, Datum: ______________________________________________________________
14
www.naturfreunde-koeln.de
Mitglieds-Nr.:______________________
__________________________________
Unterschrift
Wanderprogramm der Gruppe Kalk
Wanderprogramm Gruppe Kalk
Wanderprogramm Gruppe NFH Kalk 2/2014
Folgende Wandertermine hat Hildegard für
das Winterhalbjahr geplant:
19. 30. 4. 22. 29. Oktober 2014
November 2014
Januar 2015 Neujahrswanderung
Februar 2015
März 2015
Bitte telefonische Anmeldung bis jeweils zum Vorabend der Wanderung bei
Hildegard: 0221-8305530. Treffpunkt und Wanderroute teile ich dann auch
gern mit.
Bitte telefonische Anmeldung bis jeweils Samstag bei Hildegard!
NaturFreunde als Umweltund Naturschutzvereinigung
anerkannt
Die ehrenamtliche Arbeit der NaturFreunde im
Umwelt- und Naturschutz ist mittlerweile auch
vom Umweltbundesamt gewürdigt worden:
Die NaturFreunde Deutschlands wurden als
„Umwelt- und Naturschutzvereinigung“ im
Sinne von § 3 Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz anerkannt. Damit
erhält der Bundesverband Gelegenheiten zur Stellungnahme
und zur Einsicht in einschlägige Sachverständigengutachten
und zudem ein sogenanntes Mitwirkungs- und Klagerecht gegen
umweltrechtliche Zulassungsentscheidungen. Das bedeutet: Die
NaturFreunde Deutschlands können nun Verstöße gegen das
Umweltrecht auch vor Gericht angreifen.
Kölner NaturFreunde
15
QDFKKDOWLJVDQIW
1DWXU)UHXQGH.|OQ
1DWXU)UHXQGH'HXWVFKODQGV2UWVJUXSSH.|OQH9
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
/LHEH*HQRVVLQQHQXQG*HQRVVHQ
OLHEH1DWXUIUHXQGLQQHQXQG1DWXUIUHXQGH
+LHUPLWZLUGJHPl‰6DW]XQJGHU2UWVJUXSSH.|OQH9]XU-DKUHVKDXSWYHUVDPPOXQJ
DP6DPVWDJGHQ0lU]8KULQV
1DWXUIUHXQGHKDXV.|OQ.DON.DSHOOHQVWUDHLQJHODGHQ
)ROJHQGH7DJHVRUGQXQJZLUGYRUJHVFKODJHQ
(U|IIQXQJXQG%HJU‰XQJ
%HVFKOXVV]XU7DJHVRUGQXQJXQG]XU*HVFKlIWVRUGQXQJ
%HVFKOXVV]XP3URWRNROOGHU-+9
:DKOHLQHU$QWUDJVXQG=lKONRPPLVVLRQ
%HULFKWHGHV9RUVWDQGHVGHU%H]LUNVJUXSSHQGHU)DFKJUXSSHQ
XQGGHU.RQWUROOH
'LVNXVVLRQGHU%HULFKWH
(QWODVWXQJGHV9RUVWDQGHV
$QWUlJH
=XNQIWLJH$UEHLWQHXH%HLWUlJHDE"
9HUVFKLHGHQHV
,P$QVFKOXVVNDQQEHL*HWUlQNHQXQGHLQHPNOHLQHQ,PELVVQRFKJHNO|QW
ZHUGHQ
+LHUPLWLVWGLH-DKUHVKDXSWYHUVDPPOXQJJHPl‰GHU6DW]XQJGHU2UWVJUXSSH.|OQH9
DXVJHVFKULHEHQ
6WLPPUHFKWKDEHQDOOH0LWJOLHGHUDE-DKUHEHLUXKHQGHU0LWJOLHGVFKDIWEHVWHKWNHLQ
6WLPPUHFKW(LQH9HUWUHWXQJDQGHUHU0LWJOLHGHULVWQLFKWVWDWWKDIW
$OOH0LWJOLHGHUVLQGGULQJHQGDXIJHUXIHQDQGHU-DKUHVKDXSWYHUVDPPOXQJWHLO]XQHKPHQ
:LFKWLJH(QWVFKHLGXQJHQEHUGLH=XNXQIWGHU.|OQHU1DWXU)UHXQGHVWHKHQ]XU'HEDWWH(LQH
JXWH%HWHLOLJXQJPLWHLQHURIIHQHQ'LVNXVVLRQZlUHYRQJUR‰HP9RUWHLOIUDOOH0LWJOLHGHU
-UJHQ6FKUDPP 16
6DELQH1DJO
+LOGHJDUG6LHJOHU
www.naturfreunde-koeln.de
Neues aus Hardt
Aktivitäten an Haus Hardt
Hauskontakt:
Telefon 02204/3007541
eMail info@haushardt.de
Nf-Köln: www.naturfreunde-koeln.de
in Vorbereitung:
www.haushardt.de
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule
Bergisch Gladbach bieten wir öffentliche Wanderungen unter sachkundiger Führung für jedermann zu natur- und heimatkundlichen Themen an.
Termin: Jeder 1. Sonntag im Monat (außer Dezember)
Wir empfehlen festes Schuhwerk.
Die Gastronomie des Hauses kann vor der Wanderung (Frühstücksbüffet
ab 9 Uhr) und danach genutzt werden.
10:00 Uhr ab Haus Hardt, Dauer 2 bis 3 Stunden
5. Oktober 2014
Warum Fallen im Herbst die Blätter?
Wanderung mit Informationen zum Thema „Die Natur im Herbst“,
Dauer ca. 2 ½ Std., Wanderführer: Herbert Kreisfeld
2. November 2014
Wanderung zum Schloss Bensberg
Führung durch den Besucherschacht des Bergbaumuseum mit Herbert Ommer (Eintritt im Museum1 Euro)
Wanderführer Werner Frangenheim, Dauer ca. 3 Std.
Ac
Unsere traditionelle Neujahrswanderung
htu
ng
mit Hans Peter Schmitz
:1
.A
Wanderführer/in N.N., Dauer ca. 2 ½ Std.
pri
we
l2
g
0
en
Winterwanderung
Os 15 fä
Wanderführer: Hermann Figiel, Dauer ca. 2 ½ Std.
ter
llt
au
n
s
Kommt der Frühling wieder so früh wie 2014?
Wanderführer: Herbert Kreisfeld, Dauer ca. 2 ½ Std.
4. Januar 2015
1. Februar 2015
1. März 2015
st!
e
erf
mm
m
vo
So
Kölner NaturFreunde
17
Programm Gruppe Mitte
Bezirksgruppe Mitte
1. Vorsitzender: Heinz Bensberg • Vogelsanger Weg 7 • 50354 HürthEfferen, Tel. 02233 64128 • Mobil: 0171 2064305 •
Fax 02233 692475
2. Vorsitzende: Anna Maria Gräfe Tel. 0221/627697 und
Willi Beyer Tel. 0221/625196
Gruppenabend: normal freitags 17:00 Uhr, samstags 14:30 Uhr
im NaturFreunde Haus Mitte
Hausanschrift:
50672 Köln • Franz-HitzeStraße 8 (nähe West-Bhf) • Tel. 521452
Kreativgruppe:
2. und 4. Mittwoch im Monat
15:00 Uhr, Leitung: Hilde Hennecke und Lore
Seniorengruppe: nur nach Absprache jeden
3. Mittwoch im Monat 15:00 Uhr im Haus Mitte •
Leitung: Lore Bensberg • Tel. 02233/64128
Singgruppe:
Treffen freitags 15:00 Uhr
alle 14 Tage an den mit (S) gezeichneten Tagen
Fr 10.10. Vorbereitung für Samstag
Sa 11.10. Mitgliedertreffen 14:30 Uhr
Fr 17.10. Wir spielen. „Brett- & Kartenspiele“
Fr 24.10. (S) Raten mit Lore.
Fr 31.10. Eine DVD über „Der Mensch Willy Brandt“
Fr 07.11. (S) Aktuelles aus der Zeitung. Mit Käthe & Annemie
Fr 14.11. Weihnachtskarten mit Faden und Nadel. Mit Hilde, Nadel mit
großem Ohr & Klebest. mitbringen.
Fr 21.11. (S) Stadt,Land,Fluß. „Wer kennt sich in der Welt aus?“ Mit Lore
Fr 28.11. Bilder der Flußkreuzfahrt mit der „Bolero“ von Köln nach
Niymegen, Rotterdam, Dordrecht, Antwerpen, Amsterdam,
Hoorn, Kampen und nach Köln zurück.
Fr 05.12. (S) Bingo mit Lore. Es winken reizvolle Preise.
Fr 12.12. Vorbereitung für Samstag
Sa 13.12. 14:30 Uhr Weihnachtsfeier: Kann Nikolaus seine Rute zu Hause
lassen?
2015 Fr 09.01. (S) Kleine Geschichten von Elke Heidenreich. Mit Hilde
Fr 16.01. Singe wem Gesang gegeben.
Fr 23.01. (S) Programmbesprechung für I 15 und was gibt es neues im
>>>
18
www.naturfreunde-koeln.de
Programm Gruppe Mitte (Fortsetzung) - Seniorengruppe
Verein, wie geht es weiter in Mitte?
Fr 30.01. Vorbereitung und schmücken für Samstag
Sa 31.01. Karnevalistischer Nachmittag
Fr 06.02. (S) DVD über Köln
Fr 13.02. Kölschabend, Essen, Drinke & Schwade.
Mi 18.02. Fisch Essen
Fr 20.02. Abschmücken und säubern 10:00 Uhr
Fr 27.02. Jahreshauptversammlung der Gruppe - Mitte 14:30 Uhr, wer
übernimmt den Vorsitz?
Fr 06.03. (S) Eine DVD „Die Stunde Null“ Berlin Sommer 1945
Fr 13.03. Singen, „Vorbei ist nun die Winterszeit“
Fr 20.03. (S) Wir spielen. „Brett- & Kartenspiele“
Fr 27.03. Wir feiern die Geburtstage der letzten 6 Monate
Sa 28.03. Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe in Kalk
Fr 03.04. Karfreitag (Feiertag)
Seniorengruppen der Gruppe Mitte
Leitung: Lore Bensberg Vogelsanger Weg 7
50354 Hürth-Efferen Tel. 02233 - 64128
Wir treffen uns nur nach Absprache am 3. Mittwoch im Monat um 15 Uhr zum
Klönen und Spielen im NFH Mitte in der Franz-Hitze-Straße 8, Nähe Westbahnhof
Vitamine auch im Winter!
eine wirklich einfache Sache auch im Winter
an Vitamine zu kommen sind selbstgezogene
Keimlinge. Dazu div. Samen aus dem Bioladen mitbringen. Meine Favoriten sind
Keimglas Biosnacky 5,79€
Radieschen
und Senfkörner. Die sind in Keimgläsern gut und einfach zu pflegen
(täglich waschen!) und stehen
dann direkt auf dem Esstisch zu
Verfügung.
Guten Appetit!
Kölner NaturFreunde
19
Fachgruppen
Die Naturfreunde-Melodiker
Wir sind ein kleines Musikensemble und haben ein Repertoire von guter Volksmusik über Pop bis hin zu spielbarer
Klassik.
Ansprechpartner und Leitung:
Herbert Löhe, Tel. 0221-83 56 80
Die Proben finden donnerstags (außer dem letzten Donnerstag im Monat) im Naturfreundehaus Höhenhaus, Honschaftsstraße, von
15:30 bis 17:30 Uhr statt.
Musikbegeisterte, die bei uns mitspielen wollen und Gitarre, Bass, Mandoline,
Holzblasinstrumente oder Akkordeon nach Noten spielen, sind herzlich zu den
Proben eingeladen.
Töpfer-Gruppe
Treffen jeweils 14-tägig donnerstags um 19 Uhr (erfragen!) im NF-Haus Höhenhaus, Honschaftsstraße 330
Marita Steden, Glockenblumenweg 84,
51067 Köln, Telefon 0221-636412
Sportgruppe
Im Winterhalbjahr treffen wir uns wie immer ab Oktober in der Turnhalle der
Schule Kantstraße in Köln-Kalk zu Gymnastik und Konditionstraining sowie
Volleyball.
Jeder der Lust auf Bewegung und Training hat, ist herzlich eingeladen bei uns mitzumachen. Ob Jung oder
Alt, wir bieten für jeden das richtige Fitnessprogramm
aus Bewegung und Spaß. Bringt auch Freunde und
Bekannte mit.
Übungsleiter Werner Frangenheim,
Telefon 0221-3606572
E-Mail: w.frangenheim@netcologne.de
20
www.naturfreunde-koeln.de
Wanderprogramm der
Ortsgruppe Köln
Kölner Wanderprogramm
Leitung: Günter Mauer, Grafenmühlenweg 72
51069 Köln (Dellbrück), Tel. 0221/688907
Programmabkürzungen: A=Abfahrt, E= Einkehr, F=Führung, R=Rucksack, T=Treffen
So 05.10.
So 12.10.
So 19.10.
So 26.10.
So 02.11.
So 09.11.
So 16.11.
So 23.11.
So 30.11.
So 07.12.
So 14.12.
So 04.01.
So 11.01.
So 18.01.
So 25.01.
So 01.02.
So 08.02.
So 15.02.
So 22.02.
So 01.03.
So 08.03.
So 15.03.
So 22.03.
So 29.03.
siehe Haus Hardt
Rheinbach/Todenfeld - Berg-Altenahr 15 Km E möglich F G.Bartsch-Rup
now A 9:15 Bhf. Deutz, Anmeldung erforderlich T. 875034 +2.80 Euro
Engelskirchen-Loope-Dönselberg-Loopebach-Engelskirchen 15 km
R F B. Gräfe A 10:26 Bhf. Deutz
Neunkirchen/Kirche-Seelscheid-Kreuznaaf 16 km E möglich F G.BartschRupnow A 9:26 Bhf.Deutz
siehe Haus Hardt
Mülheim-Flittard 8 km, E F G.Mauer T 10:00 Hst. L 4 Wiener Platz
Wermelskirchen/Eich-Höhrath-Hilgen 16 km E F G.Bartsch-Rupnow
A Bus 260 Wiener Platz 9:07 Uhr
Rund um Adscheid, 11 km End.- E möglich F B.Oberhäuser A 10:33 Uhr
Bhf. Deutz
Von Godorf nach Rodenkirchen 8 km E F G.Mauer A Hst. Neumarkt
L 16 9:54 Uhr
siehe Haus Hardt
Wir besuchen das Weihnachtskonzert des Deutz Chores im Gürzenich
Beginn: 15:00 Uhr
2015
siehe Haus Hardt
Hennef/Seligenthal-Birk-Lohmar 14 km E möglich F G.Bartsch-Rupnow
A 9:26 Bhf. Deutz
Im Königforst, 13 km R F B.Gräfe A 10:26 Bhf. Deutz
Kürten/Eulensiefen-Delling-Kürten/Rathaus 15 km E möglich F G.BartschRupnow A 8:50 Bhf. Deutz, Berg.-Gladbach 9:17 Uhr
siehe Haus Hardt
Bensberg/Kölner Str.-Mitteleschbach-Forsbach 13 km E möglich
F G.Bartsch-Rupnow A Bhf. Deutz U-Bahn L1 9:38 Uhr
Karneval!
Wermelskirchen/Unterstr.-Unterburg-Solingen/Krakenhöhe 14 km
E möglich F G.Bartsch-Rupnow A Bus 260 Wiener Platz 9:07 Uhr
siehe Haus Hardt
Lindlar/Kölner Str.-Bergische Rhön–Engelskirchen 12 km E möglich
F G.Bartsch-Rupnow A Bhf. Deutz U-Bahn L1 8:57, Bensberg Bus 421
9:33 Uhr
Sechtem-Keldenich-Walberberg 15 km End.-E möglich F B.Oberhäuser
A L18 Richtung Bonn, Dom/Hbf. 10:14 Neumarkt 10:18 Uhr
Walporzheim/Ahr-Steiner Berg-Rech 16 km E möglich F G.Bartsch-Rup
now A 8:50 Bhf. Deutz, Hbf. 8:56 Uhr
Jexmühle(Hohnrath-Bleifeld-Jexmühle 13 km E möglich F G.Bartsch-Rup
now A 10:26 Bhf. Deutz
Kölner NaturFreunde
21
Personalien
Personalien
Neumitgliedschaften in Köln:
Vera Heidmann, Laura Marie Sophie Heidmann,
Norbert Schneevoigt, Karl-Georg Thorwart
Besondere Geburtstage in diesem Halbjahr:
Herzlichen Glückwunsch!
60 Jahre:
65 Jahre:
70 Jahre:
75 Jahre:
80 Jahre:
85 Jahre:
91 Jahre:
Franz Philippi
JürgenSchramm
Dr. Fritz Bilz, Barbara Dieckmann,
Marianne Hauschild, Thea Hippel, Oswald
Pannes, Angelika Stroth, Uta Wischeropp
Luise Helfmann, Helga Schuh, Erika Sembowski,
Gudrun Trommer, Gisela Zingsheim
Irene Mauer, Elfriede Schmitz, Maria Schulz,
Karl-Heinz Wirtz
Katharina (Käthe) Anschau
Marianne Kohler
Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied
Thomas Walterscheidt
Unsere Beiträge seit 2011:
E - Einzelmitglieder:
55 Euro
F - Familienmitglieder (E+F zusammen +Kinder):
102 Euro
K/J - Kinder/Jugendliche (allein):
16 Euro
Kinder, deren Eltern Mitglied der NaturFreunde sind, sind beitragsfrei!
Seht bitte die TO zur JHV 2015 auf Seite 16!
22
www.naturfreunde-koeln.de
Kölner Grüngürtel
Kölner Grüngürtel
http://de.wikipedia.org/wiki/Kölner Grüngürtel
Die Kölner Grüngürtel sind planmäßig angelegte Grünzonen,
die sich auf beiden Ufern des Rheins halbkreisförmig um die
Stadt Köln legen. Der Grüngürtel reicht über das damalige
Kölner Stadtgebiet hinaus. …
Eins der größten Kölner Naturgebiete - wichtig, aber meist
wenig beachtet trotz intensiver Nutzung durch die Bevölkerung! Ständig bedroht durch Bodenspekulation, die täglich an
allen Rändern knabbert.
Darum hier ein paar Hinweise zur
erhaltenden Nutzung, z.B. mit dem
Fahrrad mal eine Runde drumrum zu
fahren.
Planet Wissen - Der Kölner Grüngürtel - Grüngürtelplanung in Köln. Ein
Grüngürtel um die Kölner Innenstadt reichte nicht aus. Ein zweiter grüner Gürtel sollte hinter den Vororten entstehen. In den
Zwanziger Jahren legte die Stadt Köln den Inneren und den Äußeren Grüngürtel an.
Der Äußere Grüngürtel ist mit seiner Gesamtfläche von ungefähr 800 Hektar - davon
sind rund 400 Hektar Wald - die größte städtische Grünfläche.
Kölner Grün Stiftung: Wegweiser durch den Grüngürtel
Eine von der Kölner Stiftung Grün und der Stadt gemeinsam entwickelte kostenlose
Faltkarte führt Wanderer und Fahrradfahrer durch den Kölner Grüngürtel .
Film im inneren kölner Grüngürtel gefilmt: Panoramio - Photo of
Kölner Grüngürtel im Winter http://www.panoramio.com/photo/93917157
Radlust Entlang der Strunde http://www.slideshare.net/Buergerportal/
radlust-entlang-der-strunde
Der Kölner Grüngürtel soll sternförmig über grüne Achsen mit dem
Umland vernetzt werden. Die Stadt will den
Inneren Grüngürtel erweitern. Alle Kölner sind
eingeladen, sich an den Planungen zu beteiligen.
IMPULS 2012: Der Grüngürtel soll wieder wachsen | Köln http://www.ksta.de/koeln/impuls-2012-der-gruenguertel-soll-wiederwachsen,15187530,16199722.html
<< noch ein kleiner Buchtipp!
Kölner NaturFreunde
23
Foto: QuerwaldEin e. V.
Blickwechsel Musik
und Natur
Workshops für Erwachsene
Infos
Hinaus ins Freie! Lassen Sie den stressigen Alltag und den Lärm der Großstadt hinter sich
und tauchen Sie ein in eine grüne Oase der Ruhe. Bei einem Spaziergang durch den Wald
sensibilisieren Musik- und Naturpädagogen für die Schönheit von Naturgeräuschen und
bereiten auf kreative Weise auf den abendlichen Konzertbesuch vor. Anschließend ist
genügend Zeit, um sich zu Hause konzertfein zu machen, ehe es mit frischen Eindrücken
und geschärften Sinnen zum Konzert in die Kölner Philharmonie geht.
08.03.2015 Sonntag
16:00 Workshop »Gezähmte Natur«
20:00 Konzert
ORT
Felsengarten am Decksteiner Weiher (Äußerer Grüngürtel)
TREFFPUNKT
Parkplatz Ecke Militärring/Gleueler Straße
VORVERKAUFSBEGINN
Montag 10.11.2014
Weitere Infos unter
koelner-philharmonie.de/blickwechsel-musik-und-natur/
In Zusammenarbeit mit dem QuerWaldEin e. V.
koelner-philharmonie.de
0221 280 280
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
45
Dateigröße
2 013 KB
Tags
1/--Seiten
melden