close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Elternschule im Krankenhaus Lübbecke-Rahden für das Jahr 2015

EinbettenHerunterladen
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Chefarzt Dr. med. Albert Neff
Virchowstraße 65
32312 Lübbecke
Tel. 05741 / 35 - 12 00
Fax 05741 / 35 - 27 28
frauenklinik-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de
www.muehlenkreiskliniken.de
Hallo Baby!
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
im Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Wunderbar gebor(g)en
Inhalt
Liebe werdende Eltern!
Herzlich willkommen !
4
Das Baby kommt
6
Willkommen in der Welt
11
Das Baby ist da
12
Die ersten Tage
15
Unsere Kursangebote 17
Häufig gestellte Fragen 44
Was gehört in den Klinikkoffer?
46
Ihre Notizen
48
So finden Sie uns
50
Die Dozentinnen und Dozenten
52
Terminübersichten 2015 und 2016
54
Es gibt kaum etwas Aufregenderes und Spannenderes als die Zeit der
Schwangerschaft und der Geburt. Sie ist eine besonders intensive Phase
mit vielen Veränderungen und Emotionen. Freude und Neugier bestimmen diesen Lebensabschnitt ebenso wie das Bedürfnis nach Sicherheit
und Gesundheit.
Wir freuen uns mit Ihnen und sind gerne Ihre Begleiter, indem wir Sie
mit unserem gesamten Team in den Phasen vor und nach der Geburt
unterstützen. Mit unseren Angeboten im Rahmen der Elternschule
möchten wir dazu beitragen, Sie und Ihre Familie auf die neue Situation
vorzubereiten. Diese ermöglicht Ihnen eine entspannte Geburtssituation
sowie einen guten Start in das Leben mit dem Kind.
Wir laden Sie herzlich ein, sich über unser Angebot zu informieren.
Unsere Kurse der Elternschule geben Ihnen Informationen und ermöglichen Ihnen den Austausch mit anderen Familien.
Eine gute Schwangerschaft, ein schönes Geburtserlebnis sowie ein
gesundes Kind wünschen Ihnen
Ihr geburtshilfliches Team
im Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Dr. med. Albert Neff
Chefarzt
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2
3
Herzlich willkommen!
Unsere Philosophie
Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind ganz natürliche Prozesse im Leben einer Frau. Daher respektieren wir die Bedürfnisse der sich uns anvertrauenden Frauen und Paare. Wir binden die
werdenden Eltern und das ungeborene Kind in den Gebärprozess ein und achten deren Würde und
Persönlichkeit. Unser Ziel ist es, Ihre Wünsche und Erwartungen mit persönlichem und fachlichem
Einsatz zu erfüllen.
Familiäre Atmosphäre und kompetente medizinische Überwachung stehen dabei gleichberechtigt
nebeneinander. Alle Beteiligten der unterschiedlichen Berufsgruppen arbeiten eng im Team zusammen
und achten auf eine gute Kommunikation. So kann die Geburt Ihres Kindes zu einem prägenden
Erlebnis in sicherer Umgebung werden.
4
Bereits vor der Entbindung sind wir für Sie da. Denn die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im
Leben einer Frau. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, die im Mutterpass dokumentiert werden,
gewährleisten eine gute fachliche Begleitung und fördern die Gesundheit von Mutter und Kind.
Die Hebammensprechstunde bietet Gelegenheit, eine Hebamme aus unserem Team kennenzulernen
und Fragen zu unserer familienorientierten und sicheren Geburtshilfe zu stellen. Bei speziellen Fragen
zur Geburtsplanung bieten wir eine fachärztliche Vorstellung in unserer Abteilung an.
In der Sprechstunde können Sie sich auch zur Geburt anmelden. Dann legen wir Ihre geburtshilfliche
Akte an und können uns so auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einstellen.
5
Das Baby kommt
Die Geburt
Eine der wichtigsten Fragen bei Geburtsbeginn lautet: Wann ist der richtige Zeitpunkt,
um in die Klinik zu fahren? In jedem Fall sollten Sie sich auf dem Weg machen
• bei regelmäßigen Wehen alle 5 bis 10 Minuten
• beim Abgang von Fruchtwasser (Blasensprung)
• bei fachärztlicher Einweisung
Der Alltag im Kreißsaal
Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist eine zugewandte Begleitung der Frauen während der Entbindung
mit dem Ziel einer „natürlichen Geburt“. Das bedeutet, der Frau eine möglichst große Bewegungsfreiheit zu gewähren und sie zur Mitarbeit anzuregen. Um den natürlichen Ablauf der Geburt nicht
zu stören, sollten nur medizinisch notwendige Eingriffe erfolgen.
Ziel ist es, in sicherer Atmosphäre seinen eigenen Weg durch die Geburt zu gehen. Dabei helfen aufrechte Gebärhaltungen, da sie den Gebärprozess günstig beeinflussen. Unsere funktionellen Betten
6
lassen sich schnell und einfach der gewünschten Position anpassen. Wehenverarbeitung am Seil und
auf dem Pezzi-Ball kann die Geburtsarbeit erleichtern. Für die Austreibungsperiode steht ein MayaGebärhocker zur Verfügung.
In unseren drei neu gestalteten Kreißsälen bieten wir die bestmögliche medizinische Versorgung für
Mutter und Kind. Dank moderner Technologie können die kindlichen Herztöne auch bei alternativen
Gebärpositionen und während der Wassergeburt überwacht werden. Wir sind jederzeit mit unserem
OP in der Nähe des Kreißsaals auf einen Kaiserschnitt eingerichtet.
Aufnahme
Wenn Sie bei uns ankommen, wird eine Hebamme Sie in Empfang nehmen. Es werden einige Routineuntersuchungen wie CTG und Ultraschall durchgeführt, damit wir uns ein Bild vom Gesundheitszustand des Kindes machen können. Danach besprechen wir mit Ihnen und Ihrem Partner den weiteren
Geburtsverlauf.
7
Das Baby kommt
Eröffnungsphase
Schmerzen
Erfahrungsgemäß ist dies die längste Phase der Geburt. Der Muttermund muss sich zehn Zentimeter
öffnen. Dieser Prozess läuft bei allen Frauen unterschiedlich ab. Zusammen suchen wir nach Möglichkeiten, Ihnen die Zeit bis zur Geburt des Kindes so leicht wie möglich zu gestalten.
In einer unserer Badewannen haben Sie Gelegenheit, ein Entspannungsbad zu nehmen. Manche
Frauen empfinden die Entspannung im Wasser als so angenehm, dass sie sich eine Wassergeburt in
unserer neuen Gebärwanne vorstellen können.
Wenn Entspannungstechniken „an Land“ und „im Wasser“ nicht ausreichen, um den Wehenschmerz
für Sie erträglich zu gestalten, bieten wir Ihnen sowohl medikamentöse Linderung als auch die
Möglichkeit einer Periduralanästhesie (PDA) an.
Eintauchen in die Geburt ...
Mit unserer neuen Gebärwanne bieten wir eine weitere Alternative des Gebärens. Häufig können
Frauen im warmen Wasser besser entspannen. Ein Gefühl von körperlicher Leichtigkeit stellt sich ein.
Diese Vorteile laden zu Bewegungen und Gebärpositionen ein, die die Geburt erleichtern. Schmerzen
werden vermindert, die Geburtsdauer kann sich verkürzen. Auch für das Kind selbst ist Wasser ein
vertrautes Element. Ins Wasser geboren zu werden, bedeutet einen sanften Übergang in unsere Welt.
8
Jede Frau erlebt die Geburt ihres Kindes individuell. Die unter der Geburt auftretenden Schmerzen
werden unterschiedlich intensiv empfunden. Die PDA hat sich als besonders wirksame und schonende
Form der Schmerzlinderung in der Geburtshilfe erwiesen. Die Schmerzbehandlung wird dem Bedarf
der Gebärenden individuell angepasst. Eine PDA kann zu jedem Zeitpunkt des Geburtsverlaufes angelegt werden. Erfahrene Ärzte der Anästhesieabteilung stehen dafür rund um die Uhr zur Verfügung.
Natürlich haben Sie die Möglichkeit, alle mit diesem Thema verbundenen Fragen schon vor der
Entbindung zu stellen. Bitte wenden Sie sich dazu an Doris Hartmann im Sekretariat unserer Anästhesieabteilung, Tel. 05741 / 35 - 1700.
9
Willkommen in der Welt
Das Kind kommt
Nach der Geburt
Wenn der Muttermund weit genug geöffnet ist, setzen die Presswehen ein. Gut ist es, wenn Ihr
Partner oder eine andere Vertrauensperson Ihnen dann zur Seite steht. Auch wenn Sie in dieser Phase
meinen, vor Aufregung alles Erlernte aus dem Geburtsvorbereitungskurs vergessen zu haben, sorgen
Sie sich nicht: Sie werden mit Unterstützung Ihrer Hebamme und des/der diensthabenden Arztes/Ärztin Ihr Kind sicher zur Welt bringen. Sie werden von der langjährigen Berufserfahrung unserer Mitarbeiterinnen profitieren.
In der Nachgeburtsperiode wird die Plazenta geboren. Sollte ein Dammschnitt oder -riss zu versorgen
sein, geschieht das unter lokaler Betäubung.
Sofort nach der Geburt überzeugen wir uns vom Wohlbefinden des Neugeborenen. Wir bewerten
seinen Vitalzustand anhand des Apgar-Schemas und machen später die erste Vorsorgeuntersuchung.
Diese beinhaltet eine genaue Untersuchung von Kopf bis Fuß.
Nach der Geburt wird Ihnen auf Wunsch das Kind auf die Brust gelegt. Wenn der Vater möchte, kann
er die Nabelschnur durchtrennen. Das eigene Leben des Kindes beginnt. Besonderen Wert legen wir
in diesen ersten Minuten und Stunden nach der Geburt auf das „Bonding“. Denn diese erste Zeit ist
eine sensible Phase, die großen Einfluss auf den Aufbau einer gelungenen, intensiven Eltern-KindBeziehung hat. Sie und Ihr Baby brauchen nach der Geburt Gelegenheit, um durch nahen Körperkontakt eine Bindung aufzubauen. Ein erster Stillversuch kann ebenfalls in dieser Zeit erfolgen.
Nach der Geburt durch Kaiserschnitt kann der Vater das „Bonding“ übernehmen.
10
11
Das Baby ist da
Die Mutter-Kind-Station
Ihre Unterbringung
Nach der Geburt werden Sie aus dem Kreißsaal auf die Station verlegt. Als erste Klinik im Umkreis
arbeiten wir nach dem Prinzip der integrativen Wochenbettpflege.
Auf der Station sind Sie in der Regel in Zwei-Bett-Zimmern mit dazugehöriger Dusche und WC, TV,
Radio und Telefon untergebracht. Durch Zuzahlung oder eine Zusatzversicherung ist die Unterbringung
in einem Einzelzimmer möglich.
Selbstverständlich kann jedes Zimmer auch als Familienzimmer gegen einen Kostenbeitrag für die
Begleitperson genutzt werden. So können Sie als Familie die erste gemeinsame Zeit genießen.
Die Säuglingskleidung, Pflegeutensilien und, wenn nötig, eine Milchpumpe, werden Ihnen von uns
zur Verfügung gestellt. Aber auch das Mitbringen eigener Säuglingskleidung ist möglich.
Die „Integrative Wochenpflege“ beinhaltet die gemeinsame Betreuung von Eltern und Kind im Rahmen der Zimmerpflege. Die junge Familie steht bei uns im Mittelpunkt. Sie wird von Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern sowie Hebammen und Ärzten individuell bis zur Entlassung betreut.
Das Konzept der integrativen Wochenbettbetreuung beinhaltet auch die Hebammen- sowie die
Wochenbettvisite. Unser geschultes Fachpersonal und eine speziell ausgebildete Laktationsberaterin
unterstützen Sie beim Stillen. Selbstverständlich erhalten auch Mütter, die nicht stillen, eine kompetente Betreuung und Beratung. Es werden Trinkverhalten, Gewicht, Körpertemperatur und Ausscheidungen des Säuglings beobachtet und beurteilt.
Das Wickeln, Baden und die Nabelpflege wird Ihnen in unserem großen, separaten Kinderzimmer
auf der Station gezeigt und erklärt. Hier stehen Ihnen auch nachts immer zwei kompetente Krankenschwestern zur Verfügung.
12
Wir befürworten das Konzept „24-Stunden-Rooming-in“, das von der WHO empfohlen wird. Das bedeutet, dass Ihr Baby in einem „Baby-Bay®“-Bettchen bei Ihnen im Zimmer schläft. Durch das Rooming-in
werden das „Bonding“ (Kontaktaufnahme) und auch das Stillen unterstützt. Gleichzeitig lernen Sie Ihr
Kind von Anfang an kennen und werden durch unser geschultes Personal auf die Zeit zu Hause vorbereitet. Es besteht dennoch die Möglichkeit, Ihr Kind zeitweise und nach Absprache in die Obhut von
kompetentem Pflegepersonal zu geben.
13
Die ersten Tage
Um Ihren Tagesablauf möglichst individuell gestalten zu können, besteht die Möglichkeit, das Frühstück sowie das Abendessen als reichhaltiges Buffet in unserem Bistro zu genießen. Beim Mittagessen
können Sie zwischen drei Menüs wählen. Eine Mitarbeiterin der Küche erfragt Ihren Wunsch mehrmals
in der Woche. Auf spezielle Kostformen wird Rücksicht genommen. Das Wahlleistungsangebot des
Krankenhauses gilt selbstverständlich auch auf dieser Station.
Für die Patientinnen und ihre Begleitpersonen in den Familienzimmern stehen jederzeit Wasser, Tee
und Kaffee kostenfrei zur Verfügung.
Um Müttern bzw. jungen Familien ausreichend Ruhezeiten zu ermöglichen, können Besucher im Aufenthaltsraum empfangen werden. Für Väter und Geschwisterkinder bieten wir flexible Besuchszeiten
an. So kann der intensive Beziehungsaufbau zum neuen Familienmitglied unterstützt werden.
Ein bereitstehender Kinderwagen bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihrem Kind auf dem Krankenhausgelände spazieren zu gehen. Sie können sich mit Ihrem Baby auch in unser gemütliches MutterKind-Zimmer auf der Station zurückziehen.
Weitere Angebote
Eine Physiotherapeutin bietet von Montag bis Freitag immer vormittags Rückbildungsgymnastik an.
Eine Fotografin steht auf Wunsch für kostenpflichtige Fotoaufnahmen Ihres Kindes zur Verfügung. Im
Bistro findet regelmäßig ein Stillcafé statt, in dem auch Mütter nach ihrer Entlassung aus der Klinik herzlich willkommen sind. Über die Vielfalt unserer Leistungen können Sie sich als zukünftige Eltern schon
bei unseren zweimal im Monat stattfindenden Kreißsaal- und Wochenstationsführungen informieren.
Die medizinische Versorgung
Täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, führt ein Kinderarzt, gerne im Beisein der Eltern, die
zweite Vorsorgeuntersuchung (U2) durch. Diese findet frühestens 48 Stunden nach der Geburt Ihres
Kindes statt. Weitere diagnostische Maßnahmen sind:
•Hörscreening
• Erweitertes Stoffwechselscreening (Guthrie-Test)
• Messung der Sauerstoffsättigung
Säuglinge mit Auffälligkeiten können täglich dem Kinderarzt vorgestellt werden. Wir haben beispielsweise die Möglichkeit, eine ausgeprägte Neugeborenengelbsucht mit Fototherapie zu behandeln, oder
Säuglinge mit sog. Anpassungsstörungen in einer Überwachungseinheit zu beobachten. Bei ernsten
Situationen steht ein sehr gut ausgestattetes Notfallzimmer zur Verfügung und auch das Pflegepersonal
wird regelmäßig in Notfalltrainings geschult. Sollte die Verlegung eines Säuglings notwendig werden,
arbeiten wir, in Absprache mit den Eltern, eng mit den Kinderkliniken in der Region zusammen.
14
15
Unsere Kursangebote
Menschenjunges, dies ist Dein Planet,
hier ist Dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel , willkommen herein,
möge das Leben hier gut zu dir sein.
(Reinhard Mey)
Kursangebote der Elternschule im
Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Die Elternschule des Krankenhauses Lübbecke-Rahden hat sich das Ziel gesetzt, Ihnen den Start ins
Elterndasein zu erleichtern. Mit einem reichhaltigen Angebot möchten wir Ihnen als werdende Eltern
die Möglichkeit geben, sich auf diese neue Lebensphase einzustellen. Dabei verstehen wir uns als
Anlaufstelle für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und das erste Lebensjahr
Ihres Kindes. Wir möchten Ihren individuellen Bedürfnissen Raum geben und Sie in Mutter- und
Elternschaft begleiten!
16
17
Informationsabend mit Kreißsaalführung
Bei unseren Informationsabenden lernen Sie den Kreißsaal und die Entbindungsstation kennen.
Chefarzt Dr. Albert Neff, eine Krankenschwester der Entbindungsstation und eine Hebamme aus dem
Kreißsaalteam begleiten Sie auf dem Rundgang und beantworten gern Ihre Fragen. Kinderarzt Dr.
Helmut Schöpfer aus Espelkamp hält einen Vortrag zum Thema „Das Neugeborene“ und „Die ElternKind-Bindung“.
Sie haben hier die Gelegenheit, sich umfassend über unsere familienorientierte Geburtshilfe und das
Kursangebot der Elternschule zu informieren.
Ort:
Sozialzentrum, Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Kosten:
18
Die Teilnahme ist kostenfrei
1. Quartal 2015
So, 18. Januar
Do, 05. Februar
So, 15. Februar
Do, 05. März
So, 15. März
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
2. Quartal 2015
So, 19. April
Do,07. Mai
So, 17. Mai
So, 21. Juni
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 17 Uhr
2015
3. Quartal 2015
4. Quartal 2015
Do, 02. Juli
| 19 Uhr
So, 19. Juli
| 17 Uhr
Do, 06. August
| 19 Uhr
So, 16. August
| 17 Uhr
Do, 03. September| 19 Uhr
So, 20. September| 17 Uhr
Do,01. Oktober | 19 Uhr
So, 18. Oktober | 17 Uhr
Do,05. November | 19 Uhr
So, 15. November | 17 Uhr
Do,03. Dezember | 19 Uhr
So, 20. Dezember | 17 Uhr
1. Quartal 2016
2. Quartal 2016
Do, 07. Januar
So, 17. Januar
Do, 04. Februar
So, 21. Februar
Do, 03. März
So, 20. März
Do,07. April
So, 17. April
Do,02. Juni
So, 19. Juni
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
| 19 Uhr
| 17 Uhr
2016
3. Quartal 2016
4. Quartal 2016
Do, 07. Juli
| 19 Uhr
So, 17. Juli
| 17 Uhr
Do, 04. August
| 19 Uhr
So, 21. August
| 17 Uhr
Do, 01. September| 19 Uhr
So, 18. September| 17 Uhr
Do,06. Oktober, | 19 Uhr
So, 16. Oktober | 17 Uhr
Do,03. November | 19 Uhr
So, 20. November | 17 Uhr
Do,01. Dezember | 19 Uhr
So, 18. Dezember | 17 Uhr
19
Geburtsvorbereitungskurse
Osteopathie für Mutter und Kind
Die Geburt eines Kindes ist eine elementare Erfahrung für Frau und Mann. Sie stellt Weichen für das
Zusammenleben der Familie.
Wie kann Osteopathie als Behandlungsart Mutter und Kind in der Schwangerschaft sowie nach der
Geburt unterstützen?
Diese und andere Fragen werden im Kurs anschaulich geklärt.
In der Geburtsvorbereitung können Sie sich, wenn gewünscht auch mit Ihrem Partner, auf diesen
neuen Lebensabschnitt vorbereiten. Sie haben Gelegenheit, sich über alle Vorgänge rund um das
Geburtsgeschehen zu informieren und lernen Atem- und Entspannungsübungen. Darüber hinaus
üben wir Wehenverarbeitung mit dem Schwerpunkt aufrechter Gebärpositionen (nach dem Konzept
von Hanna Fischer).
An diesen Abenden sprechen wir über den Umgang mit Schmerzen und das Leben mit dem Neugeborenen. So werden Ängste abgebaut, das Selbstvertrauen in den eigenen Körper gestärkt und eine
positive Einstellung zur Geburt erzielt. Die Teilnehmer erfahren Gemeinschaft und stellen Kontakte her,
die oft weit über die Zeit der Schwangerschaft hinausgehen.
Termine:
Auf Anfrage
Dozentin:
Eine Hebamme aus dem Team
Anmeldung: Annette Steinkamp
Tel. 05741 / 35 - 1200
frauenklinik-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de
Mo bis Fr 9 – 15.30 Uhr, Mi bis 12 Uhr
Kosten:
20
Der Gebührenanteil der Frau wird direkt mit der Krankenkasse abgerechnet, sodass der
Teilnehmerin unmittelbar keine Kosten entstehen. Bei privat versicherten Teilnehmerinnen wird nach der geltenden Gebührenordnung für Privatversicherte von der Hebamme
abgerechnet. Die Partnergebühr beträgt 70 Euro. Einzelne Krankenkassen erstatten diesen
Betrag auf Anfrage.
Termine:
Jeweils donnerstags, 17.30 Uhr
Termine 2015: 29. Januar 2015 30. April 2015
20. August 2015 26. November 2015
Termine 2016: Termine für 2016 finden Sie auf www.heilkundeatelier.de
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
Hebammenraum 6. OG
Dozentin:
Susanne Kirchhoff, examinierte Krankenschwester, bis 2010 in verschiedenen Fachabteilungen des Krankenhauses Lübbecke-Rahden beschäftigt. Seit 2002 parallel
als Heilpraktikerin in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Osteopathie tätig.
Weiterqualifizierung durch fortlaufende Integration und Spezialisierungskurse in der
Osteopathie. Mitglied im Verband für Osteopathie und ganzheitliche Therapie.
Anmeldung:www.heilkundeatelier.de
Mindestens 8 bis maximal 30 Personen
Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei
21
Hebammensprechstunde
Akupunktursprechstunde
Die Hebammensprechstunde bietet Gelegenheit, die Hebammen unseres Teams kennenzulernen und
Fragen zu unserer familienorientierten und sicheren Geburtshilfe zu stellen. Darüber hinaus können
Sie sich – wenn gewünscht – zur Geburt anmelden. Bei speziellen Fragestellungen zur Geburtsplanung
bieten wir eine fachärztliche Vorstellung in unserer Abteilung an.
Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Akupunktur bedeutet übersetzt
„Nadel und Wärmen“. Durch Nadeln, die in bestimmte Körperstellen gesetzt werden, kann eine
schmerzlindernde, ausgleichende, die Abwehr steigernde und heilende Wirkung erzielt werden.
Die „Geburtsvorbereitende Akupunktur“ kann durch Reifungsprozesse am Muttermund zu einer
schnelleren Eröffnungsphase während der Geburt führen. Sie wird Schwangeren mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ab der 36. Schwangerschaftswoche einmal wöchentlich empfohlen.
Termine: Jeweils mittwochs 15 – 18 Uhr, Terminvergabe auf Anfrage
Ort:
• Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
Hebammenraum 6. OG
• Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden
Treffpunkt an der Information
Anmeldung:
22
Bei Schwangerschaftsbeschwerden wie z. B.
• Hyperemesis gravidarum (Übelkeit / Erbrechen / Sodbrennen)
• Schwangerschaftshypertonie, Ödeme
• regelwidrige Kindslagen (z. B. Beckenendlage)
nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu einer unserer behandelnden Hebammen auf!
Kreißsaal, Tel. 05741 / 35 - 2220
Termine:
Jeweils montags 10 – 11 Uhr
Behandelnde
Hebammen: Ina Görs, Dorothee Freye, Irina Karsten
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke,
Hebammenraum 6. OG
Anmeldung:
Montag bis Freitag, 10 – 15 Uhr
Kreißsaal, Tel. 05741 / 35 - 2220
Kosten:
15 Euro pro Sitzung
23
Für einen guten Start ins Leben
Die Hebammen im Krankenhaus Lübbecke-Rahden sind Expertinnen rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach.
Ihre Arbeit im Wochenbett umfasst die Betreuung von Mutter und Kind während und nach dem
Klinikaufenthalt. So bietet Ihnen die Hebamme zum Beispiel Unterstützung beim Stillen und anderen
Ernährungsfragen und hilft Ihnen bei der Pflege Ihres Babys. Sie kontrolliert die Wundheilung und
auch die Rückbildungsvorgänge der Mutter. Bei Problemen zieht sie Ihren Frauenarzt/-ärztin oder auch
den Kinderarzt/-ärztin hinzu.
Als junge Mutter haben Sie bis zum 10. Tag nach der Geburt Anspruch auf eine tägliche Betreuung
durch Ihre Hebamme. Bei auftretenden Komplikationen auch darüber hinaus bis zu maximal acht
Wochen. Natürlich steht sie Ihnen auch bei Fragen zum Thema Stillen und der Beikosteinführung mit
Rat und Tat zu Seite.
Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.
Um eine kontinuierliche Rundumbetreuung in der Zeit vor und nach der Geburt zu gewährleisten, ist
es ratsam, sich schon in der Schwangerschaft mit einer Hebamme für die Wochenbettbetreuung in
Verbindung zu setzen.
Die Hebammen im Krankenhaus Lübbecke-Rahden:
Lübbecke:
• Claudia Feric
• Dorothee Freye
• Ina Görs
• Kerstin Kottkamp
Tel. 05741 / 80 57 16
Tel. 05741 / 29 74 15
Tel. 05741 / 98 72
Tel. 05741 / 37 04 30
Espelkamp:
• Frauke Werner-Winkelmeier Tel. 05772 / 40 45
24
Minden:
• Rita Wortmann
Tel. 0571 / 385 77 79
Stemwede:
• Marion Skeretsch
Tel. 05773 / 91 19 774
Bünde:
• Anja Böhme
Tel. 05223 / 849 52
Petershagen:
• Melanie Bradfisch-Mayer
Tel. 05707 / 93 25 87
25
Säuglingspflegekurs –
Informationsabend für werdende Eltern
Dieses Angebot richtet sich vor allem an Paare, die zum ersten Mal Eltern werden. Der Informationsabend mit praktischen Übungen und hilfreichen Anregungen soll auf das Leben mit dem Neugeborenen vorbereiten. Fragen zu folgenden Themen werden beantwortet:
• Kinderpflege / Baden
• Halte- und Tragegriffe
•Wickeltechniken
•Babyerstausstattung
• Infant Handling
• und vieles andere mehr
Darüber hinaus bleibt Zeit für weitere Fragen und Gespräche.
Termine:
Jeweils 19 – 21 Uhr
Di, 24. Februar 2015 Di, 30. Juni 2015 Di, 27. Oktober 2015
Di, 23. Februar 2016 Di, 28. Juni 2016
Di, 25. Oktober 2016
Di, 28. April 2015
Di, 25. August 2015
Di, 15. Dezember 2015
Di, 26. April 2016
Di, 30. August 2016
Di, 13. Dezember 2016
Ort: Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Standort Rahden
Treffpunkt an der Information
Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Standort Lübbecke
Sozialzentrum
Frühe Hilfen
Die Frühen Hilfen des Kreises Minden-Lübbecke bieten Unterstützungsangebote mit ausgebildeten
Familienhebammen an. Ihre psychosoziale Zusatzausbildung ermöglicht eine umfassende Begleitung
und Beratung in vielen Fragen des täglichen Lebens der jungen Familie. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit
steht das Kindeswohl sowie die Vertiefung und Festigung der Eltern-Kind-Beziehung.
Familienhebammen können vom Eintreten der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres
des Kindes eingesetzt werden. Ihre Inanspruchnahme ist kostenfrei.
Frühe Hilfen im Kreisjugendamt Minden-Lübbecke
Ansprechpartner:
• Julie Meyer, Dipl.-Sozialarbeiterin
Tel. 0571 / 807 - 24 640
j.meyer@minden-luebbecke.de
Frühe Hilfen Stadt Minden
• Andrea Exner-Tafreshi, Dipl.-Sozialarbeiterin
Tel. 0571 / 807 - 24 641
a.exner-tafreshi@minden-luebbecke.de
Familienhebammen aus der Region
• Gabriele Rausch, Tel. 05741 / 40 279
• Kerstin Kottkamp, Tel. 05741 / 37 04 30
• Frauke Werner-Winkelmeier, Tel. 05772 / 40 45
Dozentinnen: • Ina Bösch, Tel. 05474 / 30 43 219
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC,
Babymassage-Kursleiterin
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
• Ute Hodde, Tel. 05745 / 24 34
Krankenschwester
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden
26
Anmeldung:
Über die Dozentinnen
Kosten:
15 Euro pro Teilnehmer/in, 20 Euro pro Paar
27
Informationsabend rund ums Stillen –
Stillen? Na klar! Aber wie?
Wegen der besonderen Zusammensetzung ist Muttermilch die natürlichste und beste Ernährung für Ihr
Neugeborenes. Daneben erfährt Ihr Baby intensiven Körperkontakt, Zuwendung und Geborgenheit. So
wird die Mutter-Kind-Bindung gefördert!
Für den Stillerfolg sind die ersten Tage von großer Bedeutung. An diesen Informationsabenden sollen
Anfangsschwierigkeiten und ihre Lösungen angesprochen, aber auch „Ammenmärchen“ zum Thema
Stillen aus dem Weg geräumt werden.
28
Stillcafé
Wir laden Sie und Ihr Kind ein, sich im Stillcafé mit anderen Mutter-Kind-Paaren in ähnlicher Lebenssituation zu treffen. Dort wird Fragen zum Stillen und „Leben mit dem Kind“ Raum gegeben. Sie haben
Gelegenheit, neue Ideen und Impulse für den Alltag aufzugreifen. Dieses offene Angebot wird von
unserer Still- und Laktationsberaterin begleitet.
Termine:
Jeweils am 2. Donnerstag eines Monats
von 11 – 12 Uhr
Termine: Jeweils Donnerstag 9 – 10.30 Uhr
8. Januar, 9. April, 9. Juli, 8. Oktober 2015 und
14. Januar, 14. April, 14. Juli, 13. Oktober 2016
Fachliche Begleitung: Ina Bösch, Tel. 05741 / 35 - 37 01
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
Ort: Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke, Treffpunkt vor dem Stillcafé
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke, Bistro, Station 7 West
Dozentin: Ina Bösch, Kinderkrankenschwester
Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Babymassage-Kursleiterin
Anmeldung:
Station 7 West, Tel. 05741 / 35 - 37 01
Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Kosten:
15 Euro pro Teilnehmer/in, 20 Euro pro Paar
29
Rückbildungskurse
Beckenbodenschule
Rückbildungsgymnastik nach der Geburt führt zu einer Steigerung der gesamten Leistungsfähigkeit.
Sie dient außerdem der Körperwahrnehmung, der Entspannung sowie der Vorbeugung einer Beckenbodenschwäche. Darüber hinaus führen der Kontakt zu anderen Frauen in der gleichen Lebensphase
sowie die Tipps der Hebamme bei Alltagsproblemen zu einem gesteigerten Wohlbefinden und Selbstbewusstsein bei der Teilnehmerin.
Termine: Auf Anfrage
Der Beckenboden hat wichtige Aufgaben für die Funktionalität von Blase und Darm sowie für die Körperhaltung. Eine Beckenbodenschwäche führt somit zur Beeinträchtigung des Wohlbefindens in den
verschiedenen Lebensphasen einer Frau.
Der Präventionskurs spricht somit alle Frauen an, die ihre Beckenbodensituation verbessern wollen.
Sie erhalten praktisches und theoretisches Wissen über die Anatomie des kleinen Beckens. Gleichzeitig lernen Sie, Ihren Beckenboden bewusst zu aktivieren und sich im Alltag beckenbodenschonend zu
bewegen!
Dozentin:
Eine Hebamme aus dem Team
Termine: Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke oder Rahden
Dozentin: Silke Lang, Tel. 05741 / 13 59 oder 0178 / 140 13 59
Physio- und Urotherapeutin
Lang@beckenboden-schule.de
www.beckenboden-schule.de
Anmeldung: Annette Steinkamp, Tel. 05741 / 35 - 1200
frauenklinik-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de
Mo bis Fr 9 – 15.30 Uhr, Mi bis 12 Uhr
Kosten: Der Gebührenanteil der Frau wird direkt mit der Krankenkasse abgerechnet, sodass der
Teilnehmerin unmittelbar keine Kosten entstehen. Bei privat versicherten Teilnehmerin
nen wird nach der geltenden Gebührenordnung für Privatversicherte von der Hebamme
abgerechnet.
Info und Anmeldung: PariVital Erwachsenenbildung
Petra Horstmann, Tel. 05741/34 24 32
Bahnhofstraße 29a, 32312 Lübbecke
parivital@parisozial-mlh.de, www.parisozial-mlh.de
Kosten: 30
8 Kurseinheiten auf Anfrage
90 Euro pro Kurs. Die Beckenbodenschule wird von den Krankenkassen als
Präventions-/Gesundheitskurs unterstützt. Bitte erkundigen Sie sich über die
Höhe der Kostenübernahme.
31
Babymassage
„Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind. Nahrung,
die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine.“ (Frederick Leboyer)
Erlernen Sie die Kunst der Babymassage. In diesem Kurs vermitteln Sie mit Berührung Ihrem Kind
Liebe, Geborgenheit und Respekt. Sie lernen, wie Ihr Kind mit Ihnen kommuniziert und entdecken
eine Entspannungsmöglichkeit im Alltag. So wird die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt und die Wahrnehmungsfähigkeit Ihres Babys gefördert. Neben einer liebevollen Ganzkörpermassage erlernen Sie
hilfreiche Massagetechniken gegen Koliken und Blähungen.
In der Gruppe können Sie sich über die Herausforderungen und Freuden des Elternseins austauschen.
Im Kurs erhalten Sie Infomaterial sowie ein praktisches Fläschchen mit Massageöl. Bitte eine Wickelunterlage, ein langes Duschtuch und zwei normale Handtücher mitbringen.
Termine und Ort:
5 Treffen, jeweils dienstags 9.30 – 11 Uhr
21. April 2015 15. September 2015
28. April 2015
22. September 2015
05. Mai 2015
29. September 2015
12. Mai 2015
06. Oktober 2015
19. Mai 2015 13. Oktober 2015
Info und Anmeldung:•Bettina Bollmann-Koch, Tel. 05742 / 62 38
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC,
Babymassage-Kursleiterin
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden
Anmeldung:
Babymassage für Väter
Babys lieben es, berührt zu werden. Dieser Kurs richtet sich speziell an Väter mit Babys im Alter von
zirca sechs Wochen bis zum Krabbelalter. In kleinen Gruppen von maximal fünf Säuglingen bekommen
die Papas in entspannter Atmosphäre eine Einführung in die Babymassage nach dem Prinzip der
„Berührung mit Respekt“. Nebenbei werden auch die Kommunikationsmöglichkeiten und Entwicklungsschritte des Säuglings erläutert. Während die Mutter eine kleine Auszeit genießt, können die
Väter ihre Erfahrungen miteinander austauschen.
Termine:
2 Treffen à 90 Minuten im Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke,
jeweils Samstag auf Anfrage bei der Kursleiterin
Info und Anmeldung: Ina Bösch, Tel. 05474 / 304 32 19
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC,
Babymassage-Kursleiterin
Kosten:
35 Euro pro Teilnehmer
Bitte mitbringen: • eine Wickelunterlage
• ein großes Badehandtuch
• bequeme Kleidung
• etwas zu Trinken
Massageöl erhalten Sie von der Kursleiterin
PariVital Familienbildung
Ute Zimmermann, Tel. 05741 / 34 24 31
Bahnhofstraße 29a, 32312 Lübbecke
parivital@parisozial-mlh.de, www.parisozial-mlh.de
Kosten: 65 Euro pro Teilnehmer/in
32
33
Babyschwimmen
BuggyMove & MamaWalk – OutdoorFit mit Baby
Säuglingen ist das Element Wasser vertraut, denn es erinnert sie an ihre Zeit im Mutterleib.
Im 32 Grad warmen Wasser entfalten sie sich bei Tauch-, Schwimm- und Sprungübungen spielerisch
und angstfrei. Die Bewegungsfreude wird angeregt und die Eltern-Kind-Beziehung wird gefördert.
Babyschwimmen ist geeignet für Babys im Alter von 3 – 9 Monaten. Sie als Eltern erlernen Handgriffe
für den sicheren Umgang mit Ihrem Baby im Wasser.
Mit viel Spaß, Kreativität und in einer schönen Umgebung steht ein effektives Workout aus einem individuellen Mix aus Kraft- und Ausdauertraining, Koordination, Rückbildung und Dehnung auf dem Programm,
speziell auf die Bedürfnisse Ihres Körpers abgestimmt.
• Power-Walking mit Kinderwagen oder Nordic Walking für Schwangere und mit Baby in der Tragehilfe
• Vielseitiges Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht, Kleinhanteln, Bällen und Fitnessbändern.
• Kräftigung der Muskulatur. Wir nutzen Bänke, Stufen, Geländer und alles, was die Natur uns bietet.
Bessere Beweglichkeit, aktive Erholung, positive Effekte für das Immunsystem und die Psyche. Das OutdoorTraining in einer Kleingruppe mit Baby bringt Spaß an der Bewegung, ein verbessertes Körpergefühl,
gemeinsame Zeit, Energie für den Alltag und neue, nette Kontakte!
8 Kurseinheiten à 45 Minuten
Termine: Auf Anfrage, dienstags 15.30 Uhr
Dozentin: Hebamme Dorothee Freye, Tel. 05741 / 29 74 15
Ort: Bäderabteilung des Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
Termine:
8 Kurseinheiten à 60 Minuten auf Anfrage
Termine für 2016 finden Sie auf www.parisozial-mlh.de
Kosten: 65 Euro pro Kurs
Ort:
Parkanlage des Krankenhauses Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke
Info und Anmeldung: Melanie Goldbeck, Tel. 0571 / 580 06 89 oder 0160 / 847 79 36
info@melbini.de, www.melbini.de
Kosten:
34
68 Euro pro Kurs
35
Das erste Lebensjahr –
Informationsabend für Eltern
Von der Milch zum Butterbrot
In unserer heutigen, schnelllebigen Zeit werden wir mit Informationen überflutet. Daher sind viele
junge Eltern und Paare, die es noch werden wollen, verunsichert, wenn es um die Pflege und Fürsorge
ihres Babys geht.
Aus diesem Grunde bietet die Kinderarztpraxis Adam / Kühn / Reifenscheid aus Rahden in Kooperation
mit den Mühlenkreiskliniken eine Vortragsreihe rund um das erste Lebensjahr an.
Dieser Kurs wird Ihnen helfen, einen einfachen, guten Weg vom Stillen bzw. der Flasche zur gesunden
Kleinkinderkost für Ihr Baby zu finden. Folgende Themen werden behandelt: Der richtige Zeitpunkt der
Beikosteinführung für Ihr Baby. Gläschenkost und/oder Selbstgekochtes? Und wenn das Baby nicht will?
Was es mit dem Gluten auf sich hat? Wann kann Ihr Kind vom Familientisch essen? Sie haben Gelegenheit, Fragen zum „Dschungel der Beikosteinführung“ zu stellen und erhalten hilfreiche Kursunterlagen.
Termine:
Termine:
Lübbecke, jeweils 9.30 – 11.30 Uhr
Rahden, jeweils 9.30 – 11.30 Uhr
Di, 10. Februar 2015
Di, 14. April 2015
Di, 09. Juni 2015
Di, 04. August 2015
Mi, 07. Oktober 2015
Di, 01. Dezember 2015
Termine für 2016 finden Sie auf www.parisozial-mlh.de
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke, Hebammenraum 6. OG oder
Standort Rahden, Raum Elternschule in der Physiotherapie-Abteilung
Dozentin: Bettina Bollmann-Koch, Tel. 05742 / 62 38, Kinderkrankenschwester,
Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Babymassage-Kursleiterin
Jeweils dienstags um 19.30 Uhr
Termine 2014: 09. Dezember 2014 Kinderkrankheiten – Alles wirklich harmlos?
Termine 2015: 10. März 2015 09. Juni 2015 36
Mein Baby und ich – Die Entwicklung im ersten Lebensjahr
Alles rund ums Impfen
Weitere Termine auf Anfrage
Tel. 05771 / 44 20, Info@Kinderarztpraxis-online.com
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden,
Treffpunkt an der Information
Dozentin:
Ein Arzt oder eine Ärztin der Kinderarztpraxis Adam/Kühn/Reifenscheid
Anmeldung: PariVital Familienbildung, Ute Zimmermann, Tel. 05741 / 34 24 31
Bahnhofstraße 29a, 32312 Lübbecke, parivital@parisozial-mlh.de, www.parisozial-mlh.de
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Kosten:
Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei
15 Euro pro Teilnehmer/in, 20 Euro pro Paar (Ermäßigung auf Anfrage)
37
Elternstart NRW
Eltern-Baby-Kurs für Eltern mit Kind im ersten Lebensjahr
Rundum informiert – Elterngeld und Co.
In den „Elternstart NRW“-Kursen wird über viele Themen rund um das Leben mit Ihrem Baby
gesprochen wie:
•Schlafen
• frühkindliche Entwicklung
• natürliche Bewegungsentwicklung
• gesunde Ernährung
Zusammen mit der Elterngeldstelle des Kreises Minden-Lübbecke und anderen Wohlfahrtsverbänden
informieren wir Sie zum Thema Elterngeld, Elternzeit, Mutterschaftsgeld und mögliche Hilfsangebote
für Schwangere und junge Familien.
Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Gemeinsam mit Ihrem Baby werden Sie aktiv. Sie erhalten Spiel- und Bewegungsanregungen und können
dabei Erfahrungen sammeln, wie Sie die Bedürfnisse und Signale Ihres Babys besser verstehen. Jedes
Treffen wird auf die individuellen und aktuellen Bedürfnisse der Mütter und Väter und ihren Babys
abgestimmt.
„Elternstart NRW“ ist ein Familienbildungsangebot für Mütter und Väter in NRW mit einem Kind im
ersten Lebensjahr. Das Angebot ist einmalig kostenfrei, die Finanzierung übernimmt das Familienministerium NRW.
Termine: 5 Treffen à 90 Minuten, jeweils dienstags 9.30 – 11 Uhr
03. Februar 2015 20. Oktober 2015
17. Februar 2015 27. Oktober 2015
24. Februar 2015 03. November 2015
03. März 2015 10. November 2015
10. März 2015 17. November 2015
Termine für 2016 finden Sie auf www.parisozial-mlh.de
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden,
Raum Elternschule in der Physiotherapie-Abteilung
Dozentin:
Bettina Bollmann-Koch, Tel. 05742/62 38
Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC,
Babymassage-Kursleiterin
Es informieren Sie fachkundige Mitarbeiter/innen folgender Institutionen:
•Frühe Hilfen des Kreises Minden Lübbecke
•Diakonie
•„Donum Vitae“
•MKK Mühlenkreiskliniken
•AWO
•Bund Deutscher Hebammen
•Elterngeldstelle des Kreises Minden-Lübbecke
Termine: Jeweils dienstags 19 Uhr
19. Mai 2015
17. November 2015
Ort:
Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke, Sozialzentrum
Dozenten: Kreisjugendamt Minden-Lübbecke
• Christina Behring, Tel. 0571 / 807 - 24 620
c.behring@minden-luebbecke.de
• Sabrina Dresing, Tel. 0571 / 807 - 24 610
s.dresing@minden-luebbecke.de
• Nina Rudolph, Tel. 0571 / 807 - 24 611
n.rudolph@minden-luebbecke.de
Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei
Info und Anmeldung: PariVital Familienbildung
Ute Zimmermann, Tel. 05741/34 24 31
Bahnhofstr. 29a, 32312 Lübbecke
parivital@parisozial-mlh.de, www.parisozial-mlh.de
Kosten:
38
Die Teilnahme ist kostenfrei
39
Schwangerschaftsberatungen und finanzielle Hilfen
Vom „Tragen“ und „Getragen werden“
Schwangere Frauen in finanzieller Not können bei der Diakonie in Lübbecke einen Antrag auf
Gewährung von Mitteln aus der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen
Lebens“ stellen.
Ein Baby bei sich zu tragen, ist eine praktische Hilfe zur Bewältigung des Alltags mit einem Säugling.
Ansprechpartner: • Beratungsstelle für
Schwangerschaftsprobleme
und Familienplanung
Verena Strebel
Sabine Eickel
Tel. 05741 / 29 68 15
AWO-Luebbecke@gmx.de
In einem persönlichen Beratungsgespräch bekommen Sie Informationen rund um das Tragen, ob im
Tuch oder in der fertigen Tragehilfe. Im anschließenden Tragetraining lernen Sie, das Tragetuch richtig
und sicher zu tragen.
Termine: Auf Anfrage, weitere Informationen gerne telefonisch
Kreisverband Minden-Lübbecke e. V.
Kontakt:
Judith Frentrup, Tel. 05221 / 950 32 90 oder 0176 / 31 60 84 13
Ergotherapeutin und Trageberaterin
info@tausendfuesschen.de, www.tausendfuesschen.de
• Sozialdienst katholischer Frauen e. V.
Elsbeth Castringius, Tel. 0571 / 828 99 - 71
Fax 0571 / 828 99 - 79
Königstraße 13
32423 Minden
castringius@skfminden.de
www.skfminden.de
• DIE DIAKONIE e. V.
Anita Reuter, Tel. 05741 / 235 80 78
Fax 05741 / 27 00 - 270
Garnisonsring 30
32312 Lübbecke
anita.reuter@diediakonie.de
www.diediakonie.de
Termine:dienstags und donnerstags
von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr
40
41
Reanimation – Wiederbelebung
bei Säuglingen und Kleinkindern
Dieser Abend bereitet Sie theoretisch und praktisch auf Notfallsituationen vor und hilft Ihnen, angemessen zu reagieren. Der Kurs richtet sich an Eltern von Säuglingen und Kleinkindern, aber auch an
alle Berufsgruppen, die mit „unseren Kleinsten“ zu tun haben.
Auf Anfrage, jeweils 17.30 – 19 Uhr
Termine: • Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Lübbecke,
Reanimationsschulungsraum
• Krankenhaus Lübbecke-Rahden, Standort Rahden, Konferenzraum
Dozenten:
• Dr. med. Gunter Veith
Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Kreis Minden-Lübbecke
• Markus Fisahn
Oberarzt Abteilung für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin
• Michael Nagel
Fachgesundheitspfleger für Anästhesie und Intensivpflege
• Marion Neddermann
Kinderkrankenschwester, Fachschwester für Intensivpflege und Anästhesie
Ein Hauch von Leben ...
Nicht immer haben Eltern nach Schwangerschaft und Geburt ein Kind glücklich in den Armen. Von
einem Moment zum anderen verändert sich dann vieles. Statt Freude herrschen Gefühle wie Verzweiflung, Schock, Trauer und Unsicherheit vor. In dieser Zeit gibt es vielleicht Gesprächsbedarf, Fragen
tauchen auf und Zuhörer werden gebraucht. In dieser Situation möchten wir Sie nicht allein lassen.
Auf Wunsch begleiten Sie die Seelsorger oder andere Ansprechpartner des Krankenhauses LübbeckeRahden. Das soll Ihnen helfen, den Abschied von Ihrem Kind auf eine angemessene Weise zu gestalten.
Jeweils am 2. Advent findet um 8.30 Uhr ein Gedenkgottesdienst im Sozialzentrum des Krankenhauses
statt.
Kontakt: Pastorin Anette Stodiek und Pastor Paul Alexander Lipinski
Tel. 05741 / 35 - 2603 oder über die Information 05741 / 35 - 0
Krankenhausseelsorger, Krankenhaus Lübbecke-Rahden
Info und Anmeldung: Sekretariat der Anästhesieabteilung des Krankenhauses Lübbecke-Rahden
Doris Hartmann, Tel. 05741 / 35 - 17 00
Montag bis Freitag: 9 – 15.30 Uhr
Kosten:
42
Die Teilnahme ist kostenfrei; max. 16 Teilnehmer
43
Häufig gestellte Fragen
Wann sollte ich mich zur Geburt anmelden?
Es macht Sinn, sich ab der 34. Schwangerschaftswoche bei uns anzumelden. Dann haben wir in einem
Anmeldegespräch in unserer Hebammensprechstunde Gelegenheit und noch genügend Zeit, mögliche
Fragen zur Geburtsplanung zu klären.
Ich hatte schon einmal einen Kaiserschnitt. Kann mein nächstes Kind spontan
geboren werden?
Wann kann ich mir den Kreißsaal und die Wochenstation ansehen?
„Einmal Kaiserschnitt“ heißt nicht „immer Kaiserschnitt“. Dies muss in jedem Fall ganz individuell in
einem Gespräch mit unserem Chefarzt bzw. einem/r unserer Oberärzte/-innen geklärt werden, da die
Gründe für den vorausgegangenen Kaiserschnitt eine große Rolle spielen. Grundsätzlich versuchen
wir, Ihnen eine „normale Geburt“ zu ermöglichen, wägen aber genau ab. Sprechen Sie mit Ihrem
behandelnden Facharzt und vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserem Sekretariat der Frauenklinik
und Geburtshilfe unter Tel. 05741 / 35 - 1200.
Wir führen zweimal monatlich einen Elterninformationsabend durch (siehe auch Seite 18). Dort
können Sie Fragen stellen und sich den Kreißsaal sowie die Station 7 West anschauen. Sprechen Sie
uns an, wenn Sie keine Gelegenheit haben, zu den genannten Terminen zu kommen. Dann finden wir
für Sie eine individuelle Lösung.
Kann der Vater bei einem Kaiserschnitt dabei sein?
Die meisten Kaiserschnitte finden heute in rückenmarksnaher Betäubung (Spinal- oder Peridualanästhesie) statt. In diesem Fall kann Ihr Partner bei einer geplanten „Kaisergeburt“ dabei sein. Neben
optimaler medizinischer Versorgung versuchen wir auch hier das gemeinsame, gute Geburtserlebnis in
den Vordergrund zu stellen. In der Regel können Sie kurz nach der Geburt das Baby sehen und im Arm
halten. Der Vater kann, während die Mutter noch im OP versorgt wird, das „Bonding“ übernehmen.
Wie häufig wird ein Dammschnitt durchgeführt?
Die Rate der Dammschnitte lag im letzten Jahr bei 16 Prozent. Wir führen einen Dammschnitt nur
dann durch, wenn dies medizinisch angezeigt ist und dem Wohl von Mutter und Kind dient.
Ist immer genügend Personal vorhanden, auch im Notfall?
Ja, zu jeder Tages- und Nachtzeit ist die geburtshilfliche Abteilung mit Gesundheits- und Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Ärzten und Ärztinnen besetzt.
Wie hoch ist die die Kaiserschnittrate?
Die „Sectio-Rate“ lag im vergangenen Jahr bei 19 Prozent. Im bundesweiten Vergleich ist das niedrig.
Bei uns stehen die Bemühungen für eine natürliche Geburt im Vordergrund.
44
45
Was gehört in den Klinikkoffer?
Kreißsaal:
• bequeme Kleidung, z. B. Leggings/Jogginghose und T-Shirt, Socken
•Hausschuhe
• 2 Longshirts/Nachthemden für die Entbindung
• Kulturtasche mit allem, was Sie brauchen
• Musik, CD- oder MP3-Player
•Tennisball/Igelball
• Öl für eine Massage oder ein Bad
• Dextro (Traubenzucker)
•Fotoapparat/Digitalkamera
Wichtige Papiere:
für die Handtasche:• Mutterpass
für den großen Koffer: •Familienstammbuch
• Einweisung oder Geburtsurkunde
•Chipkarte
•Personalausweis
•Allergiepass
(wenn vorhanden)
Vorab ein kleiner Tipp:
Günstig ist es, wenn man eine große Tasche/Koffer für den stationären Aufenthalt, und eine
kleine Tasche nur für den Kreißsaal packt.
Bitte bauen Sie auch den Auto-Kindersitz schon einmal zu Hause probeweise ein, damit beim
ersten Einsatz alles problemlos funktioniert.
Station:
• 3 – 5 Handtücher und Waschlappen
• 3 große Duschhandtücher
• 3 – 5 Slips
• 2 Still-BHs
• bequeme Kleidung, z. B. Leggings/Jogginghose, T-Shirts, Socken
• Bücher, Zeitschriften
• etwas Kleingeld
Für Ihr Baby brauchen Sie keine Kleidung mitzunehmen. In allen Kliniken im Umkreis
wird die Kinderwäsche für den stationären Aufenthalt gestellt.
46
Was brauche ich für die Heimfahrt?
• 2 Pampers (mini) oder Stoffwindel
• Kleidung nach der Jahreszeit:
• 1 Baumwollhemdchen mit Höschen oder 1 Body
• 1 Strumpfhose oder Socken
• 1 Strampelanzug
• 1 Mützchen
• 1 Jacke
• 1 Spucktuch und eventuell 1 Schnuller
... und für den Weg nach Hause einen altersgerechten
Auto-Kindersitz!
47
Für Ihre Notizen
48
Für Ihre Notizen
49
Anfahrt Lübbecke
Anfahrt Rahden
r.
St
er
e
aß
rü
tr
rS
ck
ze
Berline
Fl
e
raß
st
ach
Flachstraße
B239
W
Richtung A30
und Löhne
Virchowstraße 65
32312 Lübbecke
Tel. 05741 / 35 - 0
50
ol
LÜBBECKE
er
Ob
ph
ße
tra
ws
ho
h
me
r Allee
Obernfelde
c
Vir
ne
eg
rW
e
itt
tr
ds
kin
e
aß
Hohe Mühle
ie
ße
Osnabrücker Stra
Richtung
Osnabrück
becker
Gehlen
Straße
D
h
Bo
ibad
Am Fre
ab
e
raß
st
len
Niedertorstr.
ie
nlin
RAHDEN
ße
B65
Bah
B239
Mindener Stra
Hahler Straße
e
sn
nweg
Richtung
Minden
rS
tr
aß
O
e
e
aß
r Straß
Str
de
ße
Stra
ner
er
Wiehe
ed
r
fö
m
sw
e
Rahd
Al
h
Le
Richtung
Rahden
Richtung
Lübbecke
Hohe Mühle 3
32369 Rahden
Tel. 05771 / 708 - 0
51
Die Dozentinnen und Dozenten
•Chefarzt Dr. Albert Neff
• Kreißsaal
•Station 7 West
Sekretariat: Annette Steinkamp
Tel. 05741 / 35 - 12 00
frauenklinik-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de
Mo bis Fr 9 – 15.30 Uhr, Mi bis 12 Uhr
Tel. 05741 / 35 - 22 20
frauenklinik-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de
Tel. 05741 / 35 - 37 01
Hebammen
• Melanie Bradfisch-Mayer
Tel. 05707 / 93 25 87
• Anja Böhme
Tel. 05223 / 849 52
• Claudia Freric
Tel. 05741 / 80 57 16
• Dorothee Freye
Tel. 05741 / 29 74 15
• Ina Görs
Tel. 05741 / 98 72
• Irina Karsten
Tel. 05743 / 49 51
• Kerstin Kottkamp
Tel. 05741 / 37 04 30
• Marion Skeretsch
Tel. 05773 / 91 19 774
•Frauke Werner-Winkelmeier Tel. 05772 / 40 45
• Rita Wortmann
Tel. 0571 / 385 77 79
Familienhebammen
• Kerstin Kottkamp
Tel. 05741 / 37 04 30
• Gabriele Rausch
Tel. 05741 / 40 279
•Frauke Werner-Winkelmeier Tel. 05772 / 40 45
Kinder-/Krankenschwestern
• Ina Bösch
• Bettina Bollmann-Koch
• Ute Hodde
52
Weitere Kursleiter/-innen
•Judith Frentrup Tel. 05221 / 950 32 90 oder 0176 / 31 60 84 13
•Silke Lang Tel. 05741 / 13 59 oder 0178 / 140 13 59
•Michael Nagel Tel. 05741 / 35 47 47 50 Weitere Leiterinnen
•PariVital Familienbildung
Ute Zimmermann Tel. 05741 / 34 24 31
parivital@parisozial-mlh.de, www.parisozial-mlh.de
Zusätzliche Hilfen | Kreisjugendamt Minden-Lübbecke
•Christina Behring Tel. 0571 / 807 - 24 620
c.behring@minden-luebbecke.de
•Sabrina Dresing Tel. 0571/ 807 - 24 610
s.dresing@minden-luebbecke.de
•Julie Meyer Tel. 0571 / 807 - 246 40
j.meyer@minden-luebbecke.de
•Nina Rudolph Tel. 0571 / 807 - 24 611
n.rudolph@minden-luebbecke.de
Stadt Minden
•Andrea Exner-Tafreshi Tel. 0571 / 807 - 24 641
a.exner-tafreshi@minden-luebbecke.de
Beratungsstelle für Schwangerschaftsprobleme und Familienplanung
• Verena Strebel
Tel. 05741 / 29 68 15,
• Sabine Eickel
AWO-Luebbecke@gmx.de
Tel. 05474 / 304 32 19
Tel. 05742 / 62 38
Tel. 05745 / 2434
Krankenhausseelsorge
•Pastorin Anette Stodiek Tel. 05741 / 35 - 2603 oder 05741 / 35 - 0
•Pastor Paul A. Lipinski Tel. 05741 / 35 - 2603 oder 05741 / 35 - 0
53
Termine 2015
Termine 2016
Termine in Lübbecke blau, in Rahden orange
Termine in Lübbecke blau, in Rahden orange
01
Do,08. Jan. Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
So,18. Jan. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,29. Jan. Osteopathie für Mutter und Kind
02
Di, 03.
Do,05.
Di, 10.
Do,12.
So,15.
Di, 17.
Di, 24.
Di, 24.
Feb.
Feb.
Feb.
Feb.
Feb.
Feb.
Feb.
Feb. Elternstart NRW
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Von der Milch zum Butterbrot
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Elternstart NRW
Elternstart NRW
Säuglingspflegekurs
Di, 03.März
Do,05.März Di, 10.März
Di, 10.März Do,12.März
So,15.März
Elternstart NRW
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Elternstart NRW
Mein Baby und ich – Die Entwicklung im ersten Lebensjahr
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,09.April
Di, 14.April So,19.April
Di, 28.April Do,30. April
Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
Von der Milch zum Butterbrot
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
Osteopathie für Mutter und Kind
03
04
05
06
Do,07. Mai Info-Abend mit Kreißsaalführung
So,17. Mai Info-Abend mit Kreißsaalführung
Di, 19. Mai Elterngeld und Co.
Di, 09. Juni Di, 09. Juni Do,11. Juni So,21. Juni
Di,30. Juni
54
Von der Milch zum Butterbrot
Alles rund ums Impfen
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
07
Do,02. Juli Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,09. Juli Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
So,19. Juli Info-Abend mit Kreißsaalführung
08
Di, 04. Aug.
Do,06. Aug.
Do,13. Aug.
So,16. Aug.
Do,20. Aug. Di,25.Aug.
09
10
Von der Milch zum Butterbrot
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Osteopathie für Mutter und Kind
Säuglingspflegekurs
Do,03. Sep. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,10. Sep. Stillcafé
So,20. Sep. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,01.
Mi,07.
Do,08.
So,18.
Di, 20.
Di, 27.
Di, 27.
Okt.
Okt. Okt. Okt.
Okt. Okt. Okt. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Von der Milch zum Butterbrot
Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Elternstart NRW
Elternstart NRW
Säuglingspflegekurs
Di, 03. Nov.
Do,05. Nov.
Di, 10. Nov.
Do, 12. Nov.
So,15. Nov.
Di, 17. Nov.
Di, 17. Nov. Do,26. Nov.
Elternstart NRW
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Elternstart NRW
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Elternstart NRW
Elterngeld und Co.
Osteopathie für Mutter und Kind
Di, 01. Dez.
Do,03. Dez.
So,06. Dez.
Do,10. Dez.
Di,15.Dez.
So,20. Dez.
Von der Milch zum Butterbrot
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Gedenkgottesdienst
Stillcafé
Säuglingspflegekurs
Info-Abend mit Kreißsaalführung
11
12
01
Do,07. Jan. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,14. Jan. Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
So,17. Jan. Info-Abend mit Kreißsaalführung
02
Do,04.
Do,11.
So,21.
Di, 23.
03
04
Feb.
Feb.
Feb.
Feb.
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
Do,03 März Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,10.März Stillcafé
So,20.März Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,07.April
Do,14.April
So,17. April
Di, 26.April 05
06
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
Do,12. Mai Stillcafé
Do,02. Juni
Do,09. Juni So,19. Juni
Di,28. Juni
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
07
Do,07. Juli Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,14. Juli Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
So, 17. Juli Info-Abend mit Kreißsaalführung
08
Do,04. Aug.
Do,11. Aug.
So, 21. Aug.
Di,30.Aug.
09
10
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
Do,01. Sep. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,08. Sep. Stillcafé
So, 18. Sep. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,06.
Do,13.
So, 16.
Di,25
11
12
Okt.
Okt.
Okt.
Okt.
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Stillen? Na klar! ... | Stillcafé
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Säuglingspflegekurs
Do,03. Nov. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,10. Nov. Stillcafé
So, 20. Nov. Info-Abend mit Kreißsaalführung
Do,01. Dez.
So,04. Dez.
Do,08. Dez.
Di,13.Dez.
So, 18. Dez.
Info-Abend mit Kreißsaalführung
Gedenkgottesdienst
Stillcafé
Säuglingspflegekurs
Info-Abend mit Kreißsaalführung
55
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
63
Dateigröße
3 192 KB
Tags
1/--Seiten
melden