close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Nr. 43 vom 24.10.2014 - in der Gemeinde Grünkraut

EinbettenHerunterladen
48. Jahrgang
Freitag, 24. Oktober 2014
Hauptübung der Feuerwehr
Die diesjährige Hauptübung
der Feuerwehr wird
am Samstag, 25. Oktober 2014,
durchgeführt.
Interessierte sind herzlich eingeladen zuzuschauen.
Beginn ist um 13.45 Uhr beim Bauhof/Feuerwehrhaus.
Ihre
Freiwillige Feuerwehr Grünkraut
Nummer 43
Seite 2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
begegnen – erleben
Unser Veranstaltungsprogramm für die kommende Woche:
Tag
Veranstaltung
Beginn/
Ort/Treffpunkt
Abfahrt
Ansprechpartner
Telefon
Montag
27.10.
Thermalbaden
9.00
9.05
Parkplatz Gemeindehalle
Haus der Mitte
Monika Tittel
6 70 16
Dienstag
28.10.
Kartenspiele und
Gesellschaftsspiele
14.00
Haus der Mitte
Maidi Zorell-Fonfara
6 27 65
Mittwoch
29.10.
Gymnastik für Sie und Ihn
14.3015.30
Festhalle
Monika Amling
6 48 85
Freitag
31.10.
Kurzwandern
14.00
Parkplatz Festhalle
Albrecht Kling
2 12 03
Neueinsteiger sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!
Die Veranstaltungen sind altersunabhängig und offen für alle, die Zeit und Interesse haben, dabei zu sein.
Kulturforum
Ich weiß nicht,
ob es besser wird,
wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden,
wenn es besser werden soll.
Gisela Schatzl, Langenau und Freya Blösl,
Öllingen: Alles im grünen Bereich
26. September bis 6. November in der Rathausgalerie
Während Freya Blösl überwiegend abstrakte, klar strukturierte Bilder präsentiert, bei
denen sich Farbe, Form und
Struktur in ihrer Wirkung
ergänzen, arbeitet Gisela
Schatzl vorwiegend im figürlichen Bereich, der ihrer Fantasie keine Grenzen setzt.
Ihre fein akzentuierten Bilder
wirken elegant und vielschichtig und lassen Raum
für Assoziationen.
www.atelier-gisela-schatzl.de - www.freya-kunst.de
Öffnungszeiten Rathaus: Mo – Fr: 8.00 – 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 14.00 – 16.00 Uhr; Mi: 16.00 – 18.30 Uhr
Internet: www.kulturforum-gruenkraut.de
7 L 7 L 7
(Georg Christoph Lichtenberg)
Amtliche
Bekanntmachungen
Gemeindeverwaltung Grünkraut
Telefonzentrale:
Fax:
E-Mail:
Homepage:
0751/7602-0
0751/7602-20
info@gruenkraut.de
www.gruenkraut.de
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.
Mi.
8.00 – 12.00 Uhr
16.00 – 18.30 Uhr
Widerspruchsrecht bei Wehrerfassung
Die Meldebehörde der Gemeinde Grünkraut übermittelt nach
§ 58 Abs. 1 Satz 1 des Wehrpflichtgesetzes (WPflG) an das
Bundesamt für Wehrverwaltung folgende Daten zu Personen
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im Jahr 2016 volljährig werden (Geburtsjahr 1998): 1. Familienname, 2. Vornamen, 3. gegenwärtige Anschrift.
Nach § 58 Abs. 1 Satz 2 WPflG werden die Daten nicht übermittelt, wenn der Betroffene nach § 18 Abs. 7 Melderechtsrahmengesetz (MRRG) der Datenübermittlung widersprochen hat. Die Betroffenen, die eine Übermittlung ihrer Daten
an das Bundesamt für Wehrverwaltung nicht wünschen, werden gemäß § 18 Abs. 7 MRRG i.V.m. § 25 MRRG gebeten,
dies bis spätestens 24. November 2014 der Gemeinde Grünkraut, - Rathaus – Scherzachstr. 2, 88287 Grünkraut, schriftlich oder im Rahmen einer persönlichen Vorsprache mitzuteilen.
Seite 3
Blutspendetermin am 6. Oktober 2014
Bei unserem Blutspendetermin in Grünkraut konnten wir
172 Blutkonserven gewinnen. Es kamen 193 Spendewillige, allerdings mussten 21 aus medizinischen Gründen
zurückgestellt werden.
Wir bedanken uns für Ihr Kommen und würden uns freuen, wenn Sie sich für unseren nächsten Blutspendetermin
am 26. Dezember 2014 (2. Weihnachtsfeiertag) in Waldburg wieder Zeit nehmen.
Besonderer Dank gilt der Gemeinde Grünkraut für die
Benutzung der Turn- und Festhalle sowie allen Helferinnen und Helfern für Ihre tatkräftige Mitarbeit.
DRK-Ortsverein Waldburg
Geschwindigkeitskontrollen
Informationen
Ende der Sommerzeit
Winterzeit
Seit 30. März 2014 befinden wir uns in der
Sommerzeit. Dabei wurde die Uhr um
1 Stunde auf 3.00 Uhr vorgestellt.
Die nächste Zeitumstellung ist am Sonntag, 26. Oktober 2014, um 3.00 Uhr.
Die Uhr wird dann um 1 Stunde zurückgestellt, „die Nacht
ist also 1 Stunde länger“. Dabei findet der Wechsel von
der Sommerzeit in die Winterzeit (Normalzeit) statt.
Das Landratsamt Ravensburg als Untere Straßenverkehrsbehörde lässt regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durchführen.
Zuletzt wurden dabei folgende Ergebnisse ermittelt:
Ort
Grünkraut
Bodnegger St.
Datum
17.09.2014
Uhrzeit
10:01 – 12:30
gemessene Kfz
268
Überschreitungen
3 (1,1 %)
Geschwindigkeitsbegrenzung auf
50 km/h
gemessene Höchstgeschwindigkeit
67 km/h
Der Wochenmarkt
findet jeweils donnerstags
von 8.00 – 12.00 Uhr auf dem Rathausplatz statt.
ANGEBOTEN WERDEN:
Obst und Südfrüchte
Gemüse und Salate
(Gärtnerei Fried, Horgenzell)
Käse/Molkereiprodukte
(Hinner´s Käsetheke)
Messer-Schleifservice Mohr
Friedrichshafen-Berg
wird künftig nicht mehr zum Grünkrauter Wochenmarkt kommen!
Wir wünschen allen einen guten Einkauf.
Kreisjugendring Ravensburg
In der frisch bestückten Vitrine sind Karten und Bücher ausgestellt, die Sie bei uns im Rathaus erwerben können.
Infoabend Cybermobbing
In einem Infoabend über Mobbing im Internet und seine Wirkungsweisen informieren wir am Donnerstag, den 6.
November 2014, in der Mensa des Schulzentrums Bad
Wurzach. Beginn 19 Uhr.
Fiese SMS schicken, peinliche Bilder im Internet veröffentlichen, per Messenger beleidigen all das kann unter Cybermobbing verstanden werden. Was für Zuschauer und Täter
im ersten Moment möglicherweise witzig erscheint, ist für das
Opfer ziemlich schrecklich. Antworten auf folgende Fragen
sollen im Vortrag gegeben werden: Ist Cybermobbing ein
inflationärer Begriff oder bittere Realität? Wer sind die
„Opfer“ und „Täter“? Wo gibt es Hilfe und wie kann man
Betroffene unterstützen?
Diese Veranstaltung ist ein Wahlmodul zum Erwerb der
Jugendleitercard und wird in Kooperation mit dem aha Tipps
& Infos für junge Leute und der Stadt Bad Wurzach durchgeführt.
Seite 4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Weitere Infos unter www.jukinet.de oder beim Kreisjugendring Ravensburg, Kuppelnaustraße 36, 88212 Ravensburg,
Tel. 0751/ 21081, info@kreisjugendring-rv.de
Jetzt als Tagesmutter / -vater selbstständig
machen
Anfang November startet der nächste Vorbereitungskurs für
neue Tagesmütter und Tagesväter in Ravensburg. Dieser
umfasst 30 Unterrichtseinheiten (2x Samstag, 3x Freitagnachmittag). Ein weiterführender Kurs mit 130 Unterrichtseinheiten ist im Anschluss verpflichtend und wird 2015
angeboten (ausgenommen sind Fachkräfte). Hier lernen Sie
pädagogische und entwicklungspsychologische Themen für
Ihren Betreuungsalltag kennen.
Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenfrei.
Tagespflegeeltern zeichnen sich aus durch Freude am
Umgang mit Kindern, haben in der Regel Erfahrung in der
Erziehung durch eigene Kinder und sind bereit, an den angebotenen Qualifizierungen teilzunehmen.
Ob Sie im eigenen Haushalt oder im Haushalt des Kindes
betreuen möchten steht Ihnen offen.
Sie haben Interesse oder offene Fragen? Rufen Sie uns gerne an.
Kontakt: Andrea Siemens (Dipl. Soz.-Arb) und Miriam
Rinkenauer (B.A. Soz.-Arb), Vermittlungsstelle Kindertagespflege, Caritas Bodensee-Oberschwaben, Tel. 0751/
36256-18 oder 0751/36256-36, Zentrale: 0751/36256-0,
E-Mail: tagesmuettervermittlung-rv@caritas-bodenseeoberschwaben.de
Landratsamt Ravensburg
Neue Taxitarife im Landkreis Ravensburg
Ab 1. November gelten nach nunmehr sechs Jahren neue
Taxitarife im Landkreis Ravensburg. Der Grund hierfür liegt
insbesondere in den allgemeinen Kostensteigerungen der vergangenen Jahre sowie den Steigerungen, die durch das Tariftreue- und Mindestlohngesetz des Landes Baden-Württemberg auch im Bereich des Taxigewerbes verursacht werden.
Der neue Tarif wurde in enger Abstimmung mit dem Taxigewerbe festgelegt, wie das Landratsamt mitteilt. Der Grundtarif
beträgt künftig 2,50 Euro (bisher 2 Euro), der entfernungsabhängige Tarif 1 Euro (Stufe 1: Anfahrt und Rundfahrt, bisher
0,90 Euro) und 2,10 Euro (Stufe 2: Zielfahrt, bisher 1,80 Euro)
jeweils pro Kilometer. Der Preis für die Wartezeit beträgt 30
Euro je Stunde (bisher 24 Euro). Die Taxitarife sind nicht frei
verhandelbar, sondern müssen von den Taxifahrern für die
Fahrten innerhalb des Landkreises angewendet werden.
Nachzulesen ist der gesamte Tarif in der Verordnung über die
Festsetzung der Beförderungsentgelte für den Gelegenheitsverkehr mit Taxen im Landkreis Ravensburg (Taxitarifordnung) auf der Internetseite des Landratsamtes unter Aktuelles / Satzungen und Verordnungen. Auch in den Taxen ist die
Tarifordnung mitzuführen und dem Fahrgast auf Verlangen
vorzulegen.
Weitere Informationen erteilen die Taxiunternehmen oder das
Landratsamt Ravensburg.
Jugendecke
Neue Gesichter im Leitungsteam im
Jugendhaus
Im September hat sich das Leitungsteam mit neuen
Gesichtern wieder gefunden. Das Leitungsteam setzt
sich aus sechs jungen Menschen aus Grünkraut zusammen, die gerne mitgestalten und sich auch für das
Jugendhaus verantwortlich fühlen.
Auf dem Foto zu sehen: v. l. Simon Gröner (16 Jahre), Mia
Stetter (18 Jahre), Marius Stratmann (18 Jahre), Dennis
Bernhard (21 Jahre) und Yannick Bernhard (18 Jahre).
Möchtest du gerne skaten, Billard oder Tischkicker spielen,
einfach nur quatschen oder abhängen, Tischtennis oder Volleyball spielen,… dann komm doch einfach zu den Öffnungszeiten vorbei.
Viele Grüße vom Leitungsteam und Stefanie Nandi
Öffnungszeiten
Jugendhaus:
Dienstag 17.00 - 19.00 Uhr
Freitag
14.00 - 17.00 Uhr
Schnuppertag beim Finanzamt Ravensburg in
Weingarten
Unter dem Motto "Mein Chef ist Finanzminister - Deiner bald
auch?" informiert das Finanzamt Ravensburg am Mittwoch,
29.10.2014 und am Donnerstag, 30.10.2014, jeweils von
9:00 Uhr - 12:30 Uhr, im Rahmen eines "Schnuppertages"
interessierte Schülerinnen und Schüler über attraktive Studienplätze (Duales Studium zum Bachelor of Laws) und Ausbildungsplätze (Abschluss Finanzwirt/in) bei der Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg.
Es gibt lnfos zum Ablauf des dualen Studiums und der Ausbildung zum/zur Finanzwirt/in, über die Ausbildungsvergütung und die Berufsaussichten nach Abschluss der Ausbildung, sowie über die abwechslungsreichen Berufsbilder bei
der Finanzverwaltung. Hierzu sind alle Schülerinnen und
Schüler, die die allgemeine Hochschulreife und die mittlere
Reife oder einen gleichwertigen Abschluss anstreben, herzlichst eingeladen.
Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer
0751/403-355, unter der auch die Anmeldungen für die
"Schnuppertage" entgegengenommen werden.
Ihr Finanzamt Ravensburg in Weingarten
Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr
Samstag, 25. Oktober
13.00 Uhr Hauptübung
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Einsatz am 10.10.2014, Brandmeldeanlage
Einsatzdauer: Beginn 14:14 Uhr, Ende 15:00 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge:
Feuerwehr Grünkraut LF16/12, LF8/6
Mannschaftsstärke: 16 Mann
In einer Firma im Gewerbegebiet Gullen hat die Brandmeldeanlage ausgelöst. Alarmiert wurde mit einer so nicht existierenden Adresse. Es mussten mehrere Gebäude der Firma überprüft werden bis die auslösende Anlage gefunden
werden konnte. Das Gebäude wurde kontrolliert und die
Anlage zurückgestellt.
Haus der Mitte
Eltern-Kind-Gruppen
Programm für
Donnerstagsgruppe:
9.15 – 11.15 Uhr im Haus der Mitte
30. Oktober - Laternen basteln
Leitung: Birgit Arnegger, Tel. 35955577
Freitagsgruppe:
9.15 – 11.15 Uhr im Haus der Mitte
31. Oktober - Geburtstag Jamie
Leitung: Bettina Willburger, Tel. 7648225
Anna Saile, Tel. 3550434
Information und Anmeldung bei den jeweiligen Leiterinnen.
„Babyclub“ im Haus der Mitte
Wann:
jeden Dienstag, 10.30 – 12.00 Uhr.
Wo:
Saal im Haus der Mitte
Leitung:
Ina Hochmann
Sprechzeiten im BürgerKontaktBüro:
Kinder-, Jugend und Familienbeauftragte Frau Nandi:
Dienstag:
8.00 – 10.00 Uhr
Donnerstag:
16.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. (0751) 95 87 56-2
E-Mail: nandi@hausdermitte.de
www.hausdermitte.de
Seite 5
10 Jahren verbindet bodo die beiden Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis. Nach einem großen
Jubiläumsfest im Mai mit Dampfzugfahrten und tausenden Besuchern sowie allerlei Neuheiten und Gewinnspielen seit Jahresbeginn folgt nun im Herbst eine weitere Jubiläums-Aktion: die bodo Jubiläums-Umfrage.
Mitmachen ist ganz einfach möglich unter www.bodo.de
Mit 10 Fragen quer durch die Verbundlandschaft möchte der
bodo-Verkehrsverbund Meinungen und Anregungen bei seinen Fahrgästen erfragen. Die Teilnahme ist einfach und
schnell möglich auf der Internetseite des Verbundes. Direkt
auf der Startseite www.bodo.de ist die Umfrage zu finden.
Mitmachen lohnt sich
Mit Freifahrscheinen und süßen Überraschungen bedankt
sich der Verbund bei allen teilnehmenden Fahrgästen und
auch interessierten Nicht-Fahrgästen. Die Umfrage läuft
noch bis Ende November. Dann wird das bodo-Team die Antworten auswerten und alle Gewinner benachrichtigen.
Einschränkungen für Pendler im Busverkehr
während der Herbstferien
Die Ferien genießen - mit der Freizeitregelung der
Schülermonatskarte & JuniorTicket
Der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund möchte
die Fahrgäste auf die Einschränkungen im Busverkehr
während der kommenden Herbstferien hinweisen.
In den Herbstferien von Montag, 27., bis Freitag, 31. Oktober
2014, verkehren die im Bus-Fahrplan als „S“(=Schulzeit)
gekennzeichneten Kurse nicht.
Die Fahrgäste werden gebeten, dies bei ihrer Reiseplanung
zu beachten. Detaillierte Informationen sind beim jeweiligen
Omnibusunternehmen oder direkt unter www.bodo.de >
Fahrplanauskunft erhältlich.
Tipp für Schüler, Azubis und Jugendliche
Laut Freizeitregelung ist die „bodo-Schülermonatskarte“
während der Herbstferien sogar ganztägig im gesamten Verbundgebiet in Bus und Bahn gültig, außer im DB-Fernverkehr
IC/EC. Auch das „JuniorTicket Oktober“, das preisgünstige
FreizeitTicket für alle unter 18 Jahren, ist ganztägig in dieser
Ferienwoche in Bus und Bahn gültig. Dabei wird gebeten,
Auszubildenden-, Schüler- oder Altersnachweise bitte immer
mitzuführen.
Bereitschaftsdienste
Wasserversorgung Grünkraut
Mittendrin
Betreuungsgruppen für ältere Menschen
Donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr
Im Haus der Mitte, Weidenstraße 2, Grünkraut.
Kontakt und Anmeldung bei der Sozialstation St. Martin,
Tel. (07529) 855. Auf Wunsch bieten wir einen Fahrdienst an!
Mobilität
bodo startet Jubiläums-Umfrage
„10 Jahre – 10 Fragen“
In diesem Jahr feiert der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund, kurz bodo, Geburtstag. Denn bereits seit
Zentrale Rufnummer für Störungsmeldungen
(z.B. Rohrbruch)
Tel. 07528 / 92 09 60 (rund um die Uhr erreichbar)
Ärztlicher Sonntagsdienst
Notfallpraxis am St. Elisabeth Krankenhaus
Die zentrale Notfallpraxis des Krankenhauses St. Elisabeth,
Elisabethenstr. 15 in Ravensburg ist an Samstagen, Sonnund Feiertagen von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis
19.00 Uhr geöffnet. Patienten aus Grünkraut können zu diesen Sprechzeiten unangemeldet in die Notfallpraxis kommen. Der Arzt im Dienst ist auch über die Rufnummer
0180/1929276 zu erreichen. Werktags sind unverändert die
behandelnden Haus- und Fachärzte für ihre Patienten
zuständig und über ihr Praxistelefon erreichbar.
Notfallpraxis der Kinder- und Jugendärzte, St. Nikolauskrankenhaus, Nikolausstr. 10, ist an Wochenenden und Feiertagen von 9.00-13.00 Uhr und von 15.00-19.00 Uhr geöff-
Seite 6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
net. Außerhalb dieser Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an
das Kinderärzteteam der Oberschwabenklinik unter
0180/1929288.
Rufnummer des Rettungsdienstes 112 und
des Krankentransportes 19222
Nummer 43
Kirchliche Nachrichten
Bereitschaftsdienst der Apotheken
Samstag, 25. Oktober
Apotheke am Frauentor, Schussenstr. 3, Ravensburg
(geöffnet bis Sonntag 8.30 Uhr)
Sonntag, 26. Oktober
Huberesch Apotheke, Rümelinstr. 7, Ravensburg/Weststadt
(geöffnet bis Montag 8.30 Uhr)
Bären Apotheke, Gartenstr. 41, Ravensburg
(geöffnet von 10.00 – 12.00 Uhr und 17.00 – 19.00 Uhr)
Tierärztlicher Sonntagsdienst für Praxis und
Fleischbeschau
Samstag, 25./Sonntag, 26. Oktober
Kleintierklinik am Hochberg
telefonische Anmeldung erforderlich unter Tel. 0751/7912570
Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu
Pfarrer Michael Stork:
Pfarrweg 15 | 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
Gemeindereferent Elmar Kuhn
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
Elmar.Kuhn@drs.de
Telefon: 0751 6528373
Fax 0751 6528374
kostenfrei - rund um die Uhr Tel. 0800/1110111 oder
0800/1110222
Fahrdienste für Kranke, Alte und Behinderte
Malteser Ravensburg-Weingarten, Hausnotruf und Mahlzeitendienst, Tel. 0751/366130
DRK Ravensburg, Essen auf Rädern, Hausnotruf, Tel. 0751
56061-0
Nachbarschaftshilfe
Grünkraut
Hilfe in Notsituationen
Frau Albrecht Tel. 62121
Frau Gut
Tel. 64411
ZUHAUSE PFLEGEN HELFEN BERATEN
Sozialstation St. Martin
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
StGallusundNikolaus.Gruenkraut@drs.de
Dienstag
Donnerstag
Telefon: 0751 62766
Fax 0751 6528374
8.30 - 10.30 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
Kath. Kirchenpflege / Luzia Ambs
Tel. 0751 / 62766
StGallusundNikolaus.Gruenkraut@nbk.drs.de
Fax 0751 6528374
Bürozeiten: Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr
Bankverbindung:
IBAN: DE32 6509 1600 0015 3940 00 bei Volksbank Weingarten
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Pfarrweg 15, 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Montag und Freitag
Mittwoch
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
8.30 - 10.30 Uhr
17.00 - 18.30 Uhr
Rund um die Uhr erreichbar: Tel. (07529) 855
E-Mail: meger@sozialstation-schlier.de
www.sozialstation-schlier.de
Hospizdienst Vorallgäu
Bodnegg/Grünkraut
Dagmar Knausberg
Tel. 07520/924824
Activpflege
... der Pflegedienst an Ihrer Seite
Rund um die Uhr – Tel. 07529/912662
Ist Ihre Hausnummer
gut erkennbar?
Im Notfall kann das entscheidend für rasche HILFE
durch den ARZT oder den Rettungsdienst sein!
Pfarramt / Frau Anita Friedrich
Rathausstraße 12, 88281 Schlier
StMartin.Schlier@drs.de
Montag und Donnerstag
Mittwoch
Donnerstagnachmittag
Telefon: 07529 854
Fax 07529 912888
9.00 - 11.00 Uhr
8.00 - 9.30 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Rosenkranz
Von Montag bis Samstag, jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche
(außer bei Abendmesse, Eucharistische Anbetung oder HerzJesu-Andachten)
Öffentliche Bücherei St. Gallus
Öffnungszeiten:
Montag
16.00
Mittwoch
17.00
Donnerstag 18.00
Freitag
16.00
-
18.00
19.00
20.00
18.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Miniplan
Sonntag, 26. Oktober 2014
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Lara, Sarah I., Lisa, Alissa
Dienstag, 28. Oktober 2014
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Aaron, Valentina
Freitag, 31. Oktober 2014
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Stefan, David, Marie, Franziska, Jeannette, Jeannine
Sonntag, 2. November 2014, Allerseelen
8.45 Uhr Eucharistiefeier, anschl. Gräbersegnung
Raphael, Dennis, Mathias, Eva, Anna, Teresa
Familiengottesdienst am Sonntag, 26.10.
Die Wort-Gottes-Feier am kommenden Sonntag um 9.30
Uhr gestalten wir als Familiengottesdienst. Wir bitten alle
Kinder, Jugendliche und wer möchte ein Foto von sich
selbst oder ein Familienfoto mitzubringen. Aber auch wer
kein Foto mitbringt, ob Jung oder Alt ist herzlich eingeladen und willkommen.
Im Mittelpunkt steht an diesem Sonntag das Doppelgebot
von der Gottes- und Nächstenliebe. Herzliche Einladung!
Dienstag, 28. Oktober 2014, 20.00 Uhr öffentliche Sitzung
des Kirchengemeinderates Grünkraut im Kath. Gemeindehaus Grünkraut.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Protokoll der letzten Sitzung vom 23.09.2014 und endgültige Festlegung der Tagesordnung
2. Gemeindeforum – Rückenwind
3. Adventsmarkt und „Nacht der offenen Kirche/Begegnung
im Advent“
4. Berichte aus den Ausschüssen
5. Information
Es schließt sich eine nichtöffentliche Sitzung an.
Ihr Kirchengemeinderat
Beichtgelegenheiten auf Allerheiligen:
Samstag, 18. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Bodnegg
Dienstag, 28. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Grünkraut
Mittwoch, 29. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Schlier
Donnerstag, 30. Oktober 2014, um 18.30 Uhr, in Unterankenreute
Erstkommunion 2015
Alle Eltern, deren Kind im kommenden Jahr die Erstkommunion empfangen möchte, lade ich zum ersten Elternabend ein:
Montag, 03.11., in Unterankenreute
Dienstag, 04.11., in Schlier
Mittwoch, 05.11., in Bodnegg
Donnerstag, 06.11., in Grünkraut
im jeweiligen Gemeindesaal, Beginn ist um 20.00 Uhr.
Die Termine der Feierlichen Kommunion sind im Jahr 2015:
12.04., in Unterankenreute, um 9.00 Uhr
12.04., in Schlier, um 10.45 Uhr
19.04., in Bodnegg, um 10.30 Uhr
26.04., in Grünkraut, um 10.30 Uhr
Elmar Kuhn, Gemeindereferent
Die Katholische Erwachsenenbildung
Kreis Ravensburg e.V. lädt ein:
Pubertät - Zeit der Auseinandersetzung
Elternkurs
Donnerstag, 06., 13. und 27.11. sowie 04.12.2014; jeweils
19.30 bis 22 Uhr
Seite 7
Ravensburg, Bildungswerk
Christel Härtl
Nur was ich schätze, kann ich schützen. Werteorientiertes
sexualpädagogisches Präventionsprojekt
Elterninformationsabend
Freitag, 07.11.2014, 19.30 bis 21.30 Uhr
Workshop für Jungs von 10 - 13
Samstag, 08.11.2014, 9 bis 14 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Christoph Burandt, Gesundheitspädagoge
„Es ist für uns eine Zeit angekommen“
Adventliches Wochenende für Familien mit Kleinkindern
im Allgäu
Freitag, 28.11.2014, 17 Uhr, bis Sonntag, 30.11.2014, 13 Uhr
Argenbühl-Eglofs, Familienferiendorf
Eva Schatz, Erzieherin
Katholische Erwachsenenbildung, Allmandstraße 10, 88212
Ravensburg, Telefon 0751 36161-30, Fax 36161-50,
E-Mail: info@keb-rv.de; www.keb-rv.de
„Abend der Stärkung“ - für alle, die aus irgendeinem Grund Stärkung brauchen/suchen
Die „Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern im Dekanat Allgäu-Oberschwaben“ lädt wieder ein zum „Abend der Stärkung“: Wir hören
Gottes Wort, wir singen und beten, wir teilen Brot, wir lassen
Gott zu uns sprechen, wir tauschen uns aus, wir feiern ein
Fest des Lebens. Wunderbare Abende!
Ort: Begegnungsraum in der Kirchenpflege Weingarten,
Isenbartstraße 21-23
Datum: Montag, 10. November, 20.00 Uhr
Thema: Martin von Tours
An diesem Abend wollen wir uns mit diesem bekannten Heiligen beschäftigen – vor allem, wie er uns stärken kann in
unseren verschiedensten Anforderungen des Alltags.
Weitere Informationen zum Abend und zur Stelle bei:
G. Geiger, Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern,
Tel: 0751-5605410, Mail: gertrud.geiger@drs.de oder in der
Homepage www.wir-sind-mittendrin.de
Ich wünsche dir Leben Segensfeier für Frauen und Familien, die ein Kind erwarten
am Samstag, 08. November 2014, im Schönstatt-Zentrum
Aulendorf
Das Schönstatt-Zentrum Aulendorf lädt Frauen, die ein Kind
erwarten und ihre Familien am Samstag, 08. November
2014, um 15.00 Uhr, zur Segensfeier in die Schönstatt Kapelle ein. Am Ende der Feier spendet der Priester jeder Mutter
einzeln den Segen. Leben braucht Gottes Segen. Vor allem
die Zuwendung dessen, von dem alles Leben kommt.
Information: Schönstatt-Zentrum Aulendorf, 88326 Aulendorf,
07525/9234-0 Wallfahrt.Aulendorf@schoenstatt.de
Kirchengemeinderatswahl
am 15. März 2015
So das von der Diözese
RottenburgStuttgart herausgegebene Motto zur anstehenden Kirchengemeinderatswahl im kommenden Frühjahr. Kirche verändert
sich - Ich bin dabei. Verbunden mit dieser Wahl wird ein auf
die nächsten 5 Jahre angelegter Veränderungsprozess angestoßen. Die neu zu wählenden Kirchengemeinderäte haben
die Aufgabe und auch die Chance, diesen Veränderungsprozess auch bei uns in der Seelsorgeeinheit mitzugestalten.
Um was es dabei geht, werden wir hier an dieser Stelle im
Gemeindeblatt und auch auf unserer Homepage immer wieder berichten. Ebenso werden wir Sie hier über den Ablauf
der anstehenden Wahl und die Aufgabe des Kirchengemeinderates (KGR) informieren.
Bleiben Sie dran!
Elmar Kuhn, Gemeindereferent
Seelsorgeeinheit
VORALLGÄU
Grünkraut
St. Gallus und Nikolaus
Bodnegg
St. Ulrich und Magnus
Schlier
St. Martin
Unterankenreute
Mariä Himmelfahrt
Seite 8
Gottesdienstordnung vom 25. Oktober bis 2. November 2014
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Samstag, 25. Oktober
19.00 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Eucharistiefeier,
anschl. biblische Weinprobe im Pfarrstadel
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Familiengottesdienst
19.00 Uhr ökumenisches Abendgebet
in Atzenweiler
8.30 Uhr Rosenkranz
9.00 Uhr Eucharistiefeier
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Wortgottesdienst
mit Kommunionfeier
Montag, 27. Oktober
17.00 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 28. Oktober
Hl. Simon und hl. Judas, Apostel
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Eucharistiefeier
St. Theresia Rosenharz:
18.30 Uhr Messfeier
Mittwoch, 29. Oktober
17.00 Uhr Rosenkranz
18.00 - 19.00 Uhr Eucharistische Anbetung
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Taufe von
Riko Lenz Reiter, Bodnegg
10.30 Uhr Kindergottesdienst,
Beginn in der Kirche
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
8.00 Uhr Morgenlob im Kolpingheim
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
19.00 Uhr Rosenkranzmeditation
gestaltet vom Frauenbund
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Donnerstag, 30. Oktober
17.00 Uhr Rosenkranz
16.30 Uhr Rosenkranz, Gebet um geistliche
Berufungen im Kolpingheim
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Gebet für Kranke
19.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Freitag, 31. Oktober
Hl. Wolfgang,
Bischof von Regensburg
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Vorabendmesse zu Allerheiligen
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Samstag, 1. November
Allerheiligen
L1: Offb 7,2-4.9-14,5-6
L2: 1 Joh 3.1-3
Ev: Mt 5,1-12a
Luitpold
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Fest
Allerheiligen
8.45 Uhr Eucharistiefeier,
mitgestaltet vom
Kirchenchor
anschl.
Gräbersegnung
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Sonntag, 26. Oktober
30. Sonntag im Jahreskreis
L1: Ex 22,20-26
L2: 1 Thess 1,5c-10
Ev: Mt 22,34-10
Weltmissionssonntag
Kollekte: missio-Kollekte
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Sonntag, 2. November
Allerseelen
L und Ev zur Auswahl aus dem ML
Kollekte: Priesterausbildung
in Osteuropa
8.10 Uhr Rosenkranz
8.45 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Messfeier zu Allerseelen, mit
Gedenken an die Verstorbenen
des letzten Jahres
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
anschl. Gräbersegnung
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Nummer 43
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Am Freitag, 7. November, gastiert Alexander Bayer und
Musiker des Ensembles Entzücklika mit seinen Nacht-Wandler-Abendgesängen in der Kath. Kirche St. Gallus in Roggenzell um 19:30 Uhr.
Der Diplom-Theologe und Liederschaffende Alexander Bayer
macht mit seinen originellen Musik-Projekten auf sich aufmerksam; es ist der virtuose Stilmix der Lieder, der einzigartige Klang und das Agieren der Musiker, das immer wieder
über das Konzertieren hinausgeht.
Sein Ensemble Entzücklika versteht es, eine feierliche
Atmosphäre zu erzeugen, Ernstes und Heiteres in der Balance zu halten und mit einer guten Textauswahl spannungsvoll
zu bleiben. Das Ensemble hat es zu einer bestaunten
Kunstfertigkeit gebracht, mit Liedern ein Wechselspiel von
Stimmungen zu erzeugen, das im Verlauf des Konzertes
immer mehr als eine eigene Art von Liturgie empfunden wird.
Zur Kunst des Ensembles gehört auch der behutsame
Umgang mit den Besonderheiten eines Kirchenraumes. Der
Gesamteindruck ist tröstlich, ohne süß zu werden; im provozierenden Sinne biblisch, ohne in banale Moral zu münden.
Die Zuhörenden ahnen schnell, dass die Einladung zum Mitsingen zur Dramaturgie einer Entzücklika-Veranstaltung
gehört. Auch wenn einem die kirchliche Liturgie weniger vertraut ist, spürt man schnell, dass in diesem Wechselspiel von
Gefühlslagen der rote Teppich bereit liegt, über den große
Schicksale und machtvolle Worte schreiten.
In bereits 3000 Veranstaltungen in Deutschland und der
Schweiz haben die Entzücklikanten eine Art Kirchenmusik
vorgestellt, die zeigt, was so alles möglich ist zwischen Tradition und Moderne.
Ein bewusst gepflegtes Markenzeichen des originellen
Ensembles ist die Auswahl der Liedtexte, die darauf achtet,
dass der suchende und der dankbare Mensch genauso vorkommt, wie der anspruchsvolle und rätselhafte Gott. Über
dem ganzen schwebt eine lebensbejahende Heiterkeit.
Die Entzücklikanten stecken den Großteil ihrer Freizeit und
privates Geld in dieses auf seine Art einzigartige Projekt, das
von Seiten der Kirchen gerne gesehen wird. Das Spendenkörbchen am Ausgang dient der Abdeckung der Spesen.
Erntedank 2014:
Es gibt nichts Gutes - außer man tut es
Erich Kästner
Seite 9
Katholischer Deutscher Frauenbund
Kompetent - solidarisch - ökumenisch engagiert
Grüß Gott liebe Gartenbesitzer, es ist wieder so
weit, wie in jedem Jahr richten wir an Sie unsere herzliche Bitte.
Für unsere Adventsaktion benötigen wir wieder viel immergrünes Material. Weißtanne, Kiefer, Douglasie sowie Koniferen aller Art. Wenn solches überzählig, zu groß oder zu üppig
geworden ist, sind wir dankbare Abnehmer. Dieses sollte
allerdings bis zur 2. November-Woche an Ort und Stelle verbleiben.
Ihr Frauenbund-Team
Ihre Nachricht bitte an:
Chr. Huber, 07520/2505
E. Wörle, 0751/6525459
Evangelische
Kirchengemeinde
Atzenweiler
Freitag, 24. Oktober
16.00 Uhr Gottesdienst in der Wohnanlage für "Jung
und Alt" in Waldburg
Pfarrer Bürkle
Sonntag, 26. Oktober - 19. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch:
Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir,
so ist mir geholfen.
Jer 17,14
10.15 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Konfirmandengruppe 2015
Pfarrer Bürkle
und Kinderkirche
Das Opfer ist für die Konfirmandenarbeit der eigenen Gemeinde
bestimmt.
19.00 Uhr Abendoase
Ökumenisches Abendgebet
Evang. Kirche Atzenweiler
Mittwoch, 29. Oktober
Kein Konfirmandenunterricht
In den Herbstferien
Ökumenischer Chor Grünkraut
Keine Probe während der Herbstferien
Hinweis: Nach den Ferien beginnen die Proben des Chores wieder zur "Winterzeit" um 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr.
Freitag, 31. Oktober - Reformationstag
19.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche Vogt
Pfarrer Brennecke
Vorankündigung:
Sonntag, 2. November - Reformationsfest
9.00 Uhr Gottesdienst
Pfarrer Brennecke
Die Sozialstation St. Martin bedankt sich ganz herzlich bei
der Kirchengemeinde Schlier und allen Erntedankspendern
für die reichhaltigen Erntegaben. Unseren Kunden wurde
durch die gesegneten Speisen eine sehr große Freude bereitet, vielen Dank.
Ihre
Astrid Meger, Geschäftsführerin, Sozialstation St. Martin,
Rathausstraße 16, 88281 Schlier, Tel. 07529/855
Evangelisches Pfarramt Atzenweiler,
Atzenweiler 2, 88287 Grünkraut
Pfarrer Manfred Bürkle Telefon: (0751) 62701
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Bürozeiten Pfarramtssekretärin Christine Jehle:
Dienstag und Donnerstag, jeweils von 9.30 - 11.30 Uhr
Seite 10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Nach der Pause noch 3 Gegentore, darunter 1 Foulelfmeter
in den letzten Minuten.
Vereinsnachrichten
Am kommenden Sonntag die Spiele beim SV Reute - Reserve 13.15 Uhr, 1. Mannschaft 15.00 Uhr.
Das nächste Heimspiel am Sonntag, 26. Oktober, gegen den
SV Weingarten, Spielbeginn 15.00 Uhr.
Albert Rilling
SV Reute - TSV Grünkraut
6:2
Etwas mehr ausgerechnet hat sich der TSV Grünkraut beim
Mitabstiegsanwärter in Reute. Bereits nach 44 Minuten stand
es 4:1. In der 2. Halbzeit dann ausgeglichenes Spiel. Die
Tore für den TSV Grünkraut schoss Tobias Kontula in der 20.
und in der 76. Minute.
TSV Grünkraut e.V. sucht
Reinigungskraft (m/w) auf GFB
SV Reute II - TSV Grünkraut II
2:1
Unverdiente Niederlage gegen gleichwertige Reutener. Nach
dem 1:0 für Reute, in der 33. Minute folgte das 1:1 in der 44.
Minute. Das glückliche 2:1 gelang Reute in der 80. Minute.
Die nächsten Spiele am Sonntag, 26. Oktober, gegen Weingarten II, Spielbeginn 15.00 Uhr. Reserve gegen Wilhelmsdorf, Spielbeginn 13.15 Uhr.
Albert Rilling
für das Sportheim in Grünkraut.
Nähere Infos und Details direkt unter
Tel. 0171 / 3611065
eimspiel
H
s
e
t
s
h
c
Nä
S
Ü
1957
Team I
Am:
Gegen:
r
um 15.00 Uh
4
1
0
.2
0
.1
6
2
So.
en II
SV Weingart
S O Z I A LV E R B A N D
Sozialverband VdK
Der Ortsverband informiert:
Steuertipps für Auszubildende und
BADEN-WÜRTTEMBERG
deren Eltern
Mit dem neuen Ausbildungsjahr begann für viele Schüler die
nächste Etappe in Richtung Job. Zugleich stellen sich den
Auszubildenden viele Fragen. Antworten darauf liefert der
Bund der Steuerzahler in einer Broschüre, die kostenlos
erhältlich ist. Welche Unterlagen braucht mein Ausbildungsbetrieb? Ab wann muss ich Steuern zahlen? Muss ich eine
Steuererklärung abgeben? Und lohnt sich eine Steuererklärung überhaupt für mich? Das sind nur einige der Fragen,
mit denen sich Berufsstarter konfrontiert sehen. Kompetente
und leicht verständliche Antworten darauf bietet der Kurzratgeber "Steuertipps für Auszubildende" des Bundes der Steuerzahler. Aber auch Eltern, die ihren Nachwuchs finanziell
unterstützen, finden im Gratis-Ratgeber wichtige Informationen, beispielsweise im Hinblick auf das Kindergeld. Die Broschüre kann beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg unter der gebührenfreien Rufnummer (0800) 0 76 77 78
angefordert werden.
Schützenriege
Team II
Am:
4
So. 26.10.201
Gegen:
r
um 13.15 Uh
Z III
FG 2010 WR
TSV Grünkraut
Fußball Aktiv
TSV Grünkraut - FV Waldburg
0:1
Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer. Bis zur
60. Minute konnte der TSV das 0:0 halten. Dann gelang
Waldburg das glückliche 0:1. Danach begann die Aufholjagd
des TSV, und man hatte doch einige Torchancen, die aber
nicht genutzt wurden und so nahm Waldburg glücklich die 3
Punkte mit.
TSV Grünkraut II - FV Waldburg II
0:4
Zur Halbzeit stand es nur 0:1 für Waldburg und man hatte
doch einige Chancen.
Bezirksoberliga
Schützenriege startet mit zwei knappen Niederlagen in
die Saison
Am ersten Wettkampftag der Bezirksoberliga war die Schützenriege auf der vollelektronischen Anlage des Landesliga
Absteigers SV Oberteuringen zu Gast. Spannend sollte es
werden, Grünkraut als Vizemeister, Oberteuringen als ehemaliger Landesligist und die KKSC Steinach versprachen
hochklassige Begegnungen.
Die Schützenriege trat im ersten Wettkampf der Saison
gegen die KKSC Steinach an. Florian Diem auf Position eins
musste sich der starken Form von Selina Birk mit 378 zu 385
geschlagen geben. Daniel Schröder auf Position zwei hatte
auch nicht seinen besten Tag und verlor gegen Carola Birk
mit 370 zu 378 Ringen, Robert Hermann auf Position drei tat
es seinen Kameraden gleich und verlor seinen Kampf gegen
Simon Bauer mit 367 zu 375. Lediglich Platz vier und fünf
konnten punkten, Christian Schrafft mit 378 zu 367 gegen
Ralf Neyer und Andreas Hermann gegen Julian Fürst 366 zu
348. Somit war die erste Niederlage der Saison besiegelt.
Im zweiten Wettkampf am Nachmittag traten wir dann gegen
den Landesliga-Absteiger und Gastgeber SV Oberteuringen
an. Etwas geknickt aus der ersten Begegnung rechnete man
sich hier nicht allzu große Chancen aus. Florian Diem auf
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Position eins konnte gegen den langjährigen und erfahrenen
Top-Schützen Andreas Schraff mit einem super Ergebnis von
385 zu 384 punkten. Daniel Schröder auf zwei konnte sich
zum morgen zwar etwas verbessern, schoss dann aber leider mit einer acht aus und gab somit mit 374 zu 376 Ringen
den Punkt an Marco Reinecke. Robert Hermann hatte eine
starke Gegnerin und musste seinen Punkt ebenfalls mit 374
zu 380 an Corinna Jungnitz abgeben. Christian Schrafft
packte es mit 375 Ringen ins Stechen, welches er auch
gegen Werner Wetzel mit einer zehn gegen eine acht
gewann. Und auf Platz fünf hatte es Andreas Hermann mit
noch einer Schießsportlegende zu tun, gegen Franz Roth
musste er seinen Punkt leider mit 360 zu 376 Ringen an den
bundesligaerfahrenen Schützen abgeben.
Tabelle der Bezirksoberliga:
Verein
Kreis
EinzelMannschaftspunkte
punkte
SV Oberteuringen
Bodensee
7:3
4:0
SV Balzheim
Iller
7:3
4:0
KKSC Steinach
Ravensburg
6:4
4:0
SV Pfärrich
Wangen
5:5
2:2
ZiStuGes Langenau Ulm
4:6
2:2
SR Grünkraut
Ravensburg
4:6
0:4
SGes Friedrichshafen Bodensee
4:6
0:4
SV Berg
Ehingen
3:7
0:4
Was sonst noch
interessiert
HALLENBAD BODNEGG
Öffnungszeiten:
Dienstag – Donnerstag:
16.30 – 21.30 Uhr
Samstag:
14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag ist Warmbadetag bei 30° C
Seite 11
ASV Waldburg
Jahres-Hauptversammlung der Ski-Abteilung
Die Ski-Abteilung (Wintersport) des ASV Waldburg lädt herzlich zur Jahres-Abteilungs-Hauptversammlung ein.
Termin: Freitag, 07.11.2014, 19.00 Uhr
Ort:
Gasthaus Binger, Sieberatsreute
Tagesordnung:
1 Begrüßung und Rückblick
2 Berichte der Abteilungsleitung
3 Aussprache und Entlastung der Abteilungsleitung
4 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassenwarts
5 Abteilungs-Ordnung
6 Anträge
7 Verschiedenes
Wahlen stehen erst im Jahr 2015 an.
Anträge sind möglichst bis 1 Woche vor dem Termin abzugeben.
Für die Abteilungs-Leitung: Dr. Winfried Kapp.
Trachtenverein Waldburg
Heimatabend in Waldburg
Wir möchten die Einwohnerschaft aus Waldburg und den
Nachbargemeinden ganz herzlich einladen zu unserem traditionellen Heimatabend am Samstag, 25. Oktober 2014,
20.00 Uhr, in die Festhalle nach Waldburg.
Dazu haben wir mit der Schuhplattler-, der Jugend- und der
Glockenspielgruppe, sowie den Alphornbläsern und den Goiselschnalzern ein Unterhaltungsprogramm vorbereitet, um
traditionell unsere Allgäuer Brauchtumspflege schwungvoll
präsentieren zu können. Als Gastgruppe können wir die kroatische Folkloregruppe „KLAS“ begrüßen und nach dem Programm spielen unsere Trachtenmusikanten, die „FischerBuabe“, zu Tanz und Unterhaltung. Auch Küche und Tresen
haben sich vorbereitet, um Leib und Kehle Gutes zu gönnen.
Wir freuen uns auf Sie und möchten gemeinsam mit Ihnen
einen schönen Herbstabend verbringen.
Ihr Trachtenverein Waldburg.
M. Hanke, Schriftführer
Flohmark in der Sirgensteinhalle Vogt
Während der Ferien wie folgt geöffnet:
Herbstferien: 28.-30.10.2014
Fasnetsferien: 17.-19.02.2015 und 21.02.2015
Osterferien: 31.03.2015 - 02.04.2015
07.-09.04.2015 und 11.04.2015
am Samstag, den 25.10.2014, von 9 bis 16 Uhr, mit Bewirtung.
Stand-Reservierungen: Telefon 07529/3613 oder E-Mail:
kolping-vogt@t-online.de
Eintritt frei!
Kolpingsfamilie Vogt
Gemeinde Schlier
In den Weihnachtsferien hat das Hallenbad
geschlossen:
23.-25.12.2014 und 27.12.2014
30.12.2014 – 01.01.2015 und 03.01.2015
Karsamstag, 04.04.2015 –> geschlossen!
Aktive Wassergymnastik
An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat findet von 18.00 –
18.30 Uhr aktive Wassergymnastik statt.
Währenddessen findet leider kein Einlass statt!
Sie finden uns: Dorfstraße 34 (im Realschulbau), 88285 Bodnegg, Telefon: 07520/9207-29
Eintrittspreis:
Erwachsene:
3,00 €
Ermäßigt:
1,50 €
(ab 6. Lebensjahr, Schwerbehinderte,, Zivis, Schüler, Azubis)
Zehnerkarte Erwachsene:
27,00 €
Zehnerkarte ermäßigt:
13,50 €
-Landkreis RavensburgBei der Gemeinde Schlier (3.700 Einw.) ist wegen der Wahl
des Stelleninhabers zum Bürgermeister in einer anderen
Gemeinde die Stelle des/ der
Hauptamtsleiters/in
zum möglichst frühzeitigen Termin neu zu besetzen.
Die Stelle ist derzeit nach Besoldungsgruppe A 12 bewertet
und umfasst die Aufgabenbereiche des Hauptamtes mit Ordnungsamt, Ortspolizei, Bauamt, Personalwesen, Standesamt, Jugend- und Seniorenarbeit, Abfallwirtschaftswesen,
Sozialwesen, Schulen, Belegung öffentlicher Einrichtungen,
Friedhofswesen, Geschäftsstelle des Gemeinderates mit Sitzungsdienst, Pflege der Homepage und der EDV-Anlage als
stellv. Administrator.
Berufserfahrungen in diesen Aufgabenbereichen sind für
Bewerber von Vorteil.
Für dieses interessante und vielseitige Aufgabengebiet
suchen wir eine verantwortungsbewusste, bürgerfreundliche,
teamfähige, dynamische und belastbare Führungspersönlichkeit mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft und
Qualifikation.
Wir erwarten die Fähigkeit aufgeschlossen, engagiert und
öffentlichkeitswirksam einen modernen Verwaltungs-/Dienst-
Seite 12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
leistungsbetrieb auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
mitzugestalten und zu begleiten.
Wenn Sie an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit interessiert sind, dann bewerben Sie
sich mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen bis Freitag, den 21. November 2014, bei der Gemeinde Schlier,
Rathausstr. 10 in 88281 Schlier.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Bürgermeister Hausmann gerne zur Verfügung, Telefonnummer 07529/ 977 – 0.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.schlier.de
„DIE ZIEGELBACHER“ kommen!
A-cappella-Quartett am 25. Oktober in Amtzell
Ein Highlight im Alten Schloss in Amtzell kündigt der Männerchor Amtzell an. Am 25. Oktober treten dort „DIE ZIEGELBACHER“ auf.
Wo die Ziegelbacher den Mund aufreißen, klappen erfahrungsgemäß die Kinnladen runter, rollen Köpfe und brechen
die Herzen. Das A-cappella-Quartett grast quer Beet durch
die Gesangsszene und liefert nebenbei noch oberschwäbischen Wortwitz. Eines steht jedenfalls schon felsenfest: Wer
nicht grinsend aus der Vorstellung gehen wird, sollte schleunigst einen Therapeuten aufsuchen. Die 4 witzigen Ziegelbacher bieten A-cappella-Gesang und Comedy im Wechsel,
also nix für den chronisch Humorlosen mit zwei linken Ohren!
Einlass ab 19 Uhr, Karten an der Abendkasse, keine Platzreservierung. Beginn 20 Uhr. Chorhockete im Anschluss.
Stiftung Liebenau
St.-Gallus-Hilfe für behinderte Menschen gGmbH
Gastfamilien gesucht!
Haben Sie ein Zimmer oder eine kleine Wohnung frei?
Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen, und können
Sie sich vorstellen, ein Kind oder eine erwachsene Person
bei sich aufzunehmen und im Alltag zu begleiten?
Wir suchen im Landkreis Ravensburg engagierte Familien,
Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen für:
- behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene
- Senioren, die nicht mehr alleine leben können.
Sie erhalten dauerhafte Begleitung und Unterstützung durch
unseren Fachdienst sowie ein angemessenes Betreuungsentgelt. Nähere Informationen: St.-Gallus-Hilfe gGmbH, Betreutes Wohnen in Familien (BWF), Friedhofstraße 11, 88212
Ravensburg, Tel. 0751 977123-0, www.st.gallus-hilfe.de
Ursula Müller betreut
gewerbliche wie auch
private Anzeigenkunden
in allen Fragen der
Anzeigenabwicklung.
Wenn Sie etwas wissen
wollen über Gestaltung,
Formate, Preise Ursula Müller hilft Ihnen
gerne weiter.
Telefon 07154/ 8222-71
70799 Kornwestheim
Postfach 19 22
Nummer 43
vor Ihrem Einkauf
die Anzeigen
unserer
Inserenten
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 43
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
34
Dateigröße
2 483 KB
Tags
1/--Seiten
melden