close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jugendfördermodell 2014_10_12.pptx - Tischtenniskreis

EinbettenHerunterladen
Jugendfördermodell
Konzept und Kriterienkatalog
Analyse Status Quo – Ziele – Maßnahmen – Sponsoren
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Agenda
!  Analyse Status Quo: Wo stehen wir?
!  Ziele: Wo wollen wir hin?
!  Maßnahmen: Wie sieht der Plan aus?
!  Sponsoring: Was bringt das?
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 2
Nur noch 39 Vereine bzw. 59% mit Nachwuchs-Teams...
Entwicklung Nachwuchsmannschaften im Kreis Limburg/Weilburg
50$
75%$
48#
40$
70%$
42#
41#
40#
36#
30$
39#
65%$
60%$
55%$
20$
50%$
10$
45%$
0$
40%$
2004/05
2007/08
2010/11
Vereine$mit$Nachwuchs$
2012/13
2013/14
2014/15
Vereine$mit$Nachwuchsmannscha9en$in$%$
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
!   41% bzw. 27 Vereine
ohne Nachwuchsmannschaften
!   TOP10-Vereine
haben in 2014/15
49 Mannschaften
gemeldet und damit
46% aller Teams
! Seit 2 Jahren wieder
leicht negative
Tendenz
Seite 3
...nur wenige Vereine bringen Kinder zu Kreis-Turnieren...
Saison 2012/13
Minis
11 Vereine
KEM
19 Vereine
KJM
8 Vereine
KRL
15 Vereine
0%
!   Bei Kreisjahrgangsmeisterschaften
(KJM) nahmen Kids
aus nur 8 Vereinen teil.
16%
27%
28%
46%
12%
10%
Quote aller Vereine
20%
22%
37%
20%
30%
40%
Quote Vereine mit Nachwuchs-Teams
50%
!   Auch vermeintlich
weniger spielstarke
Kinder sollen an den
Turnieren teilnehmen
!   Sämtliche Turniere
werden im NachwuchsBereich zunächst in
Gruppen gespielt
Minis: Ortsentscheid Minimeisterschaften; KEM: Kreiseinzelmeisterschaften; KJM: Kreisjahrgangsmeisterschaften; KRL: Kreisranglisten
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 4
...aktuell nur wenige Schulsport-Initiativen oder Schul-AGs...
! Aktuell läuft Kontaktaufnahme mit
64 Schulen durch unseren TTSchulsportbeauftragten
! Derzeit bestehen 9 Schul-AGs
oder sonstige TischtennisAktivitäten, wie Aktionstage oder
Teilnahme an Projektwochen
!   An nahezu allen Schulen besteht
seitens der Schulleitung Interesse,
bei 2/3 sogar großes Interesse
an Tischtennis-Aktivitäten
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 5
...10 älteste Vereinen haben Nachwuchsarbeit eingestellt...
54
39
32
15
2
11-20 Jahre
6
5
6
1
21-30 Jahre
31-40 Jahre
männlich
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
41-50 Jahre
51-60 Jahre
2
61-90 Jahre
weiblich
Seite 6
...in 10 jüngsten Vereinen 200 aktive Kinder und Jugendliche...
149
Die Zukunft des
Tischtennis im Kreis
Limburg-Weilburg
51
47
44
28
27
10
3
8
10
9
16
4
bis 10 Jahre 11-20 Jahre 21-30 Jahre 31-40 Jahre 41-50 Jahre 51-60 Jahre 61-90 Jahre
männlich
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
weiblich
Seite 7
Agenda
!  Analyse Status Quo: Wo stehen wir?
!  Ziele: Wo wollen wir hin?
!  Maßnahmen: Wie sieht der Plan aus?
!  Sponsoring: Was bringt mir das?
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 8
5 Ziele für 5 Jahre – auf dem Weg zum TT-Kreis Nr. 1 in Hessen
5
4
3
2
1
Erhöhung Anteil Damen
Mädchen / Schülerinnen
Intensivierung Training
und Leistungs-Training
Kinder früher an Tischtennis
heranführen
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
Tischtennis-Informationen über
mehrere Kanäle
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 9
Agenda
!  Status Quo: Wo stehen wir?
!  Ziele: Wo wollen wir hin?
!  Maßnahmen: Was ist der Plan?
!  Sponsoring: Was bringt mir das?
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 10
Das „große Spiel der Kleinen“ im Weilburger Tageblatt
1
Tischtennis-Informationen über
mehrere Kanäle
! Ab der neuen Saison erscheint regelmäßig ein
Artikel mit dem “Großen Spiel der Kleinen” im
Weilburger Tageblatt, ein ganzseitiger Artikel zu
einem Nachwuchs-Tischtennisspiel
!   “Spiel der Woche” auch für Damen-Klassen
!   Auf dem letzten Kreistag wurde Christine Lehnert
als Pressewartin Nachwuchs gewählt, die sich
ausschließlich um die Berichterstattung für den
TT-Nachwuchs kümmert
! Ferner sollen Interviews mit Nachwuchs-Tischtennis-Spielern in der heimischen Presse
erscheinen
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 11
Kreisvorstand hat Jugendfördermodell erarbeitet
2
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
!   Jugendfördermodell belohnt Vereine mit insgesamt 2.000 €, die gute Nachwuchsarbeit leisten
!   Ausgewogenes Punkte-System, welches auch
kleinen Vereinen und Newcomern gute Chancen
gibt, Fördergelder zu erlangen
!   Förderung nicht nur für aktive Nachwuchs-Spieler/
innen, sondern auch für die Akquise neuer Kinder
!   Fokus auch auf Aus- und Fortbildung qualifizierter
Tischtennis-Trainer/innen
!   Wertungszeitraum vom 01.05. bis 30.04. d. Jahres
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 12
Förderung von 4 verschiedenen Bausteinen
2
Spieler/Teams
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
Turniere
Aktionen
Trainer
Anzahl…
Teilnahme an…
Durchführung…
Ausbildung zu…
• … gemeldete
NachwuchsMannschaften
• Kreisranglisten (KVRL)
• Ortsentscheid
Minimeisterschaften
• … gemeldete
Nachwuchs-Spieler/
innen (mindestens 3
Einsätze pro Saison)
• Kreiseinzelmeisterschaften (KEM)
• MäTTSch
• Sommerpokal
• Familienturnier
• Kindertrainer
• D-Trainer
• C-Trainer
• C-TrainerLeistungssport
• C-Trainer
plus Gesundheit
• P-Trainer
• Kreisjahrgangsmeisterschaften (KJM)
• …Anzahl Teilnehmer
an Ortsentscheid
Minimeisterschaften
• Girls-Team-Cup
• Schnupperkurs
• Tischtennis im
Grundschulalter
• TT-Sportabzeichen
• Schnuppermobil
• Tischtennis - Spiel mit!
(Sport in der Prävention)
• B-Trainer
• A-Trainer
• Schiedsrichter
• u. v. m.
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 13
Preisgelder sind zweckgebunden für die Nachwuchsarbeit
Erläuterungen
Punkte
2
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
Spieler/Teams
Turnier
Aktionen
Trainer
3 Punkte
pro Team
max.
20 Punkte
pro Verein auf
Basis TeilnahmeQuote
max.
20 Punkte
pro durchgeführte
Aktion
40 Punkte
für C-, B-, A-Trainer
1 Punkt
pro Spieler/in
1)  Gewertet werden alle
Nachwuchsmannschaften, die die komplette
Saison durchspielen
2)  Alle Spieler/innen, die
mindestens 3 Einsätze in
der Saison hatten,
werden angerechnet
3)  Bei Ortsentscheid
Minimeisterschaften
werden maximal 40
Kinder gewertet
10 Punkte
andere Ausbildungen
1)  Gewertet wird die Teilnahme pro Spieler und
nicht pro Konkurrenz
1)  Aktionen müssen an
verschiedenen Tagen
durchgeführt werden
1)  C-, B-, A-TrainerPrüfung muss
bestanden werden
2)  Freistellungen werden
als Teilnahme gewertet
2)  Jede Aktion wird nur
einmal jährlich gewertet,
auch bei Mehrfachdurchführung
2)  Bei den anderen
Ausbildungen reicht
die Teilnahme aus
3)  SBE werden
mitberücksichtigt
4)  Teilnahme aller
gemeldeten & spielberechtigten Spieler eines
Vereins: Maximalpunktzahl, ansonsten
Teilnahme-Quote x 20
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
3)  Mindestens 5 Teilnehmer
4)  Die Durchführung ist
durch Berichte nebst
Fotos an Kreiswart und
Kreisjugendwart
nachzuweisen
Seite 14
Beispielhafte Punktevergabe für einen virtuellen Verein
2
Spieler/Teams
Punkte
Fakten
5 Teams gemeldet
30 Kinder gemeldet
(mindestens
3 Einsätzen pro
Saison erforderlich)
5 x 3 Punkte
30 x 1 Punkt
=
45 Punkte
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
Turnier
Aktionen
Trainer
KEM: 15 Kids (50%)
1 x Ortsentscheid
Minimeisterschaften
1 x Kindertrainer
! 50% x 20 Punkte
= 10 Punkte
KVRL: 30 Kids (100%)
! 100% x 20 Punkte
= 20 Punkte
10 Punkte
20 Punkte
=
30 Punkte
(20 Punkte)
1 x Schnuppermobil
(20 Punkte)
1 x Familienturnier
(20 Punkte)
3 x 20 Punkte
=
60 Punkte
Gesamtpunktzahl:
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
(10 Punkte)
1 x C-Trainer
(40 Punkte)
1 x C-Trainer
Leistungssport
(10 Punkte)
1 x 40 Punkte
2 x 10 Punkte
=
60 Punkte
195 Punkte
Seite 15
Plätze 1 - 5 sowie 3 Newcomer1 des Jahres mit 2.000 € prämiert2
2
Steigerung Anzahl Vereine mit
Nachwuchsarbeit
5. Platz
Platzierung
gemäß Punktesystem
2. Platz
1. Platz
4. Platz
100 €
200 €
3. Platz
300 €
400 €
500 €
Newcomer
gemäß Punktesystem
2. Platz
1. Platz
1) 
2) 
Als Newcomer gelten die Vereine, die gegenüber der vorherigen Saison in der Rangliste den größten Sprung
nach oben gemacht haben (hierbei gilt die Anzahl der Plätze, um die sich der Verein steigern konnte)
Grundsätzlich kann ein Verein nur in einer Kategorie prämiert werden. Sofern ein Verein in beiden Kategorien
die Prämienplätze erreicht, gilt die höhere Prämie und in der anderen Kategorie rückt ein Verein nach
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
150 €
3. Platz
100 €
250 €
Seite 16
Details zu Aktionen – 2 verfolgte Ziele zur Mitgliedererhöhung
Mitgliedergewinnung
Grundlage, um quantitatives
Wachstum des Vereins zu
ermöglichen
Bindung der
Mitglieder
Mitgliederbindung
Viele Jugendliche wenden sich
während der Pubertät bzw. mit
Beginn Studium/Ausbildung
vom Tischtennis ab
Engagement der
Mitglieder
Gewinnung neuer
Mitglieder
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Durch ein förderliches Vereinsleben
die Bindung zwischen Verein und
Spieler stärken
Seite 17
Kriterienkatalog – gewertete DTTB-Aktionen
Wertung mit jeweils 20 Punkten
Gültig für DTTB- und
eigenständige Aktionen
1)  Aktionen müssen an verschiedenen Tagen
durchgeführt werden
2)  Jede Aktion wird nur einmal jährlich gewertet,
auch bei Mehrfachdurchführung*
3)  Mindestens 5 Teilnehmer
4)  Die Durchführung ist durch Berichte nebst Fotos
an Kreiswart, Kreisschulsportbeauftragten und
Kreispressewartin Nachwuchs nachzuweisen
*wird bei eigenständigen Aktionen für jede Aktion
jeweils vorgegeben
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 18
Kriterienkatalog – gewertete eigenständige Aktionen
Aktionen
Punkte
min Anz.
Kinder
max. Anz.
Details
Pro Jahr
• 
TT-Turniere
20
5
3
• 
TT-Ausflüge
TT-Schule/
Trainingscamp
TT-Schul-AG/
TT-Kindergarten-AG
Aufbau/
Teilnahme an RTZ
10
5
3
20
5
1
20
5
1
20
10
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
1
z. B. Vereinsmeisterschaften, Eltern-Kind-,
Vorgabe-, Brettchenturnier o. ä. – gerne mit
anschließenden Feiern
Müssen 3 verschiedene Turniere sein
• 
Besuch des Worldcups, WM, EM, DM, HM,
HTTV Top16, Bundesligaspiel
• 
Selbst durchgeführtes Trainingscamp bzw.
Besuch einer TT-Schule
mind. 3-tägig
• 
• 
Durchführung einer ganzjährigen Schul-AG
! an mehreren Schulen wünschenswert!
• 
Schaffung Regionales Trainingszentrum
(RTZ) mit mindestens 3 teilnehmenden
Vereinen (min. 3 Kinder pro Verein)
Seite 19
Start Schulsport-Offensive mit Fokus auf Tischtennis
3
Kinder früher an Tischtennis
heranführen
! Aufbau von Kooperationen auf Ebene Landessportbund, DTTB und HTTV
!   Start Talentaufbaugruppen und
Talentfördergruppen
! Beginn/Ausbau von Tischtennis-AGs in Schulen
! Wir holen das Schnuppermobil des Deutschen
Tischtennis-Bundes an so viele Schulen wie möglich
! Ausbau diverser Kooperationsmöglichkeiten für
Vereine mit Schule
! Aktionstage in Schulen / Teilnahme Projektwoche
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 20
Ortsentscheide Minimeisterschaften in 2014/2015 verdoppeln
3
Kinder früher an Tischtennis
heranführen
! Deutliche Steigerung
der Ortsentscheide
Minimeisterschaften in
Saison 2013/14
!   235 Kinder haben
teilgenommen
! Ziel für neue Saison:
30 Ortsentscheide
! Durchführung von
September 2014 bis
Februar 2015 möglich
! Regiebox kostenlos
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 21
Diese Sponsoren helfen uns bei der Nachwuchsarbeit:
Waldbrunn-Fussingen
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Limburg-Offheim
Seite 22
Diese Sponsoren helfen uns bei der Nachwuchsarbeit:
André Mallabré
Rechtsanwalt
§§
Klaus Oppermann
Vereidigter Buchprüfer
Steuerberater
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 23
Kreisjugendausschuss:
Mark Wies (Kreisjugendwart)
Malika Höhn (stellv.. Kreisjugendwartin)
Alexander Groh (Kreisschülerwart)
Igor Feldmann (stellv. Kreisschülerwart)
Marc Gerlach (Kreisschulsportbeauftragter)
Christine Lehnert (Kreispressewartin Nachwuchs)
Kerstin Beck (Beisitzerin)
Jannis Seyffert (Beisitzer)
Thomas Meilinger (Kreiswart)
Tischtennis-Kreis Limburg-Weilburg – Jugendfördermodell
Seite 24
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
4 903 KB
Tags
1/--Seiten
melden