close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Denkmaltag in Gera - Tag des offenen Denkmals

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Gera, Thüringen
Adresse
07545 Gera
Schülerstraße 40
07545 Gera
Erfurtstraße 19
07554 Gera
Dorna 2a
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Ehemalige Schulmöbelfabrik Uhlmann
Das fünfgeschossige Gebäude in
Stahlbetonkonstruktion 1909 für Firma Uhlmann
durch A. Mairich errichtet, 1939 Umnutzung zur
Zigarettenfabrik Mahalesi, seit 1992 Loi Moden
GmbH. Historische Einbauten sind teilweise
erhalten.
11 - 17 Uhr
Ehemaliges Bahnhofs- und Empfangsgebäude
des Königlich-Sächsischen Bahnhofes
1893/96 errichtet und als Bahnhofs-und
Empfangsgebäude nur wenige Jahre bis ca. 1911
genutzt, danach Postamt. Wandfeste
Ausstattungen, wie Stuckdecke in der Halle,
Türen und Fenster noch vorhanden.
11 - 17 Uhr
Ev. St.-Petri-Kirche
In exponierter Lage auf einem Berghügel
gelegen. Im Kern älteste Kirche im Stadtgebiet,
anhand von Baubefunden vermutlich eine
romanische Anlage aus dem 12./13. Jh.
14 - 18 Uhr
Röpsen 46a
07554 Gera
Im Dorfe
07545 Gera
Markt 8-9
07545 Gera
Vollersdorfer Straße 56
Kontakt
Fachliche Erläuterungen zu Gebäude und Unternehmen.
Kontakt: Herr Ziegler,
0365 5529300
Führungen nach Bedarf durch den Eigentümer
Kontakt: Sabine Stemmler-Lösche,
gstem@jetzweb.de
0160 8433338,
Führungen ab 14.30 stündlich
17 Uhr Barockmusik Flötenensemble
Kontakt: Annett Scholz,
07552 Gera
Führungen und
Aktionen
0365 4208970, aroma68@mx.de
Ev.-Luth. Filialkirche Röpsen
1669 Anbau einer Sakristei und Saalbau an eine
ältere Kapelle, nach Einsturz der Längswände
erfolgte 1689 der Wiederaufbau. 1729 wurde ein
hohes Oktogongeschoss angebaut. 1863
umfassende Neugestaltung der Saalbaufassaden
im klassizistisch beeinflussten Rundbogenstil
durch Hinzufügen eines Mittelrisalits mit
Vorhalle. Innenrestaurierung 1997
abgeschlossen.
11 -17 Uhr
St.-Martin-Kirche Roben
1546/47 soll sie aus einer alten, baufälligen
Kapelle entstanden sein. Ab 1729 Ausbau,
Erhöhung des Kirchenschiffs, Turmbau und
Abriss des ebenerdigen Glockenhauses. 1900
Verlängerung des Kirchenschiffs, Anbau des
runden Treppenturms, des Treppenhauses zur
Empore und der Sakristei an der Ostwand des
Chors. Umbau der Patronatsloge nach Plänen
des Architekten Fritz Köberlein, Gera.
10 - 11 Uhr
Stadtapotheke
1592 vom Hofapotheker und Bürgermeister
Johann Hörel errichtet und als Kanzlei bis
Anfang des 17. Jhs. genutzt. 1602 Anbau des
Renaissance-Erkers, an beiden Obergeschossen
sind zehn Apostelfiguren und vier Jahreszeiten
im Relief sowie Wappen dargestellt. Nach dem
Stadtbrand 1760 wieder aufgebaut. Ab 1847 als
Stadtapotheke genutzt. 1999 umfangreiche
Instandsetzung und Sanierung durch den
Eigentümer.
11 - 17 Uhr
Villa Brehme
1896/97 vom Architekten Friedrich Köberlein
für Bäckermeister Brehme erbaut, unmittelbar
am Waldrand des Hainberges auf dem Standort
der baulichen Anlagen des ehemaligen
Rittergutes Pöppeln. Herrschaftlich hoher
dreigeschossiger Putzbau, vornehmlich im
neugotischen Stil. Wandfeste Ausstattungen sind
zum Teil erhalten.
11 - 14 Uhr (sonst nicht geöffnet)
15 Uhr Gottesdienst, 16 - 16.30 Uhr Barockmusik Flötenensemble
Kontakt: Pfarrer Sven Thriemer, pfarramt-poelzig@gmx.de
10 Uhr Festgottesdienst
Kontakt: Herr Eggert,
036605 2319, pfarrer.eggert@t-online.de
Führungen 11.15, 14 und 16 Uhr durch den Gästeführer e. V.
11 Uhr Eröffnungsveranstaltung der Stadt Gera, Ausstellung
Farbe, Führungen und Erläuterungen zur Geschichte des Marktes
durch Gästeführer e. V.
Kontakt: Sabine Burgold, 0365 7389466,
sabine.burgold@tag-ag.com
Führungen viertelstündlich
Führungen für Kleingruppen von ca. 15 Personen
Kontakt: Herr Schlothauer, dr.tittel-villenbau@arcor.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 19.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Gera, Thüringen
Adresse
07545 Gera
Parkstraße 14
07548 Gera
Debschwitz
Wiesestraße 103
07551 Gera
Kaimberg
Im Dorfe
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Villa Voß
Erster typischer Villenbau in Gera, der durch
den Architekt F. Luthmer für den
Bauunternehmer und Rittergutsbesitzer Georg
Voß errichtet wurde. 2012-14 umfangreiche
Instandsetzung und Sanierung der Villa.
11 - 17 Uhr
Feierhalle auf dem Südfriedhof
1883 Eröffnung des Südfriedhofs, Entwurf vom
Leipziger Architekturbüro Hartel und Lipsius,
Gebäude als Kuppelbau über nahezu quadrat.
Grundriss mit Seitenschiffen, Apsis,
Orgelempore und Dachreiter, 1885 fertig
gestellt. Besonderheit der Feierhalle zeigt
deutlich die bewusste Umsetzung von
Lichtkonzepten frühchristlicher Kirchen und
Krypten der Romanik.
11 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Ev.-luth. Filialkirche Kaimberg
Kleine, spätgotische Kirche, die auf dem
ehemaligen Rittergut gelegen und aus der
dortigen Kapelle hervorgegangen ist. 1753 auf
Veranlassung des Rittergutsbesitzers und
Patronatsherren von Ziegenhierd umgebaut und
ausgestattet.
14 - 16 Uhr
Kontakt
Führungen stündlich durch Herrn Faltin
Kontakt: Herr Faltin, 0365 55141987,
info@vitalresidenz-villa-voss.de
16 Uhr Orgelkonzert mit Ansprache durch Oberpfarrer i. R.
Roland Geipel, es spielt Michael Formella
Kontakt: Matthias Mittenzwey, Stadt Gera,
mittenzwey.matthias@gera.de
0365 8333851,
14 Uhr musikalische Andacht durch Oberpfarrer i. R. Roland
Geipel, es spielt Michael Formella
Kontakt: Oberpfarrer i. R. Roland Geipel,
roland.geipel@t-online.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
0365 9739100,
2
Document
Kategorie
Immobilien
Seitenansichten
7
Dateigröße
49 KB
Tags
1/--Seiten
melden