close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Goldmedaille für Klaus Martin Laufsportler messen sich in der Au 20

EinbettenHerunterladen
Goldmedaille für Klaus Martin
TERMINE AUF EINEN BLICK
4.10. Zivilschutz-Probealarm von 12.00 bis
12.45 Uhr
4.10. 20. Walgauer Oktoberfest ab 20.00
Uhr in der Blumenegghalle
7.10. Wallfahrt der „Fraua vo Ludesch”
9.10
Elternberatung von 13.30 bis 15.30
Uhr im Saal Fossa
12.10 Auwaldlauf des WSV ab 10.00 Uhr
13.10. Femail-Sprechtag für Frauen von
16.00 bis 18.00 Uhr im IAP an der Lutz
14.10. Energieberatung von 16.00 bis 17.30
Uhr im DLZ Blumenegg
14.10. Vortrag „Tomatistherapie & Irlen
Methode” ab 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus
Bereitschaftsdienst Ärzte
2.10. Dr. Zerlauth, Thüringen (05550/2208)
3.-5.10. Dr. Sauerwein, Nenzing (05525/63870)
6.10. Dr. Maier, Bludesch (05550/33400)
7.10. Dr. Walch, Nenzing (05525/62393)
8.10. OMR Dr. Zitt, Ludesch (05550/2166)
9.10. Dr. Zerlauth, Thüringen (05550/2208)
10.10. Dr. Sauerwein, Nenzing (05525/63870)
11.-13.10. Dr. Maier, Bludesch (05550/33400)
14.10. Dr. Walch, Nenzing (05525/62393)
15.10. Dr. Maier, Bludesch (05550/33400)
16.10. Dr. Zerlauth, Thüringen (05550/2208)
17.10. Dr. Sauerwein, Nenzing (05525/63870
2124 österreichische Sportler und ihre Trainer sowie zahlreiche
Delegationen aus dem Ausland reisten kürzlich zu den 6. Special
Olympics Sommerspielen... Herzschlag 2014 nach Klagenfurt. Aus
Ludesch war Klaus Martin mit dabei - und holte Gold!
Klaus Martin stellte sein Talent im Tischtennis
unter Beweis. In der Kategorie M4 landete
er ganz oben auf dem Siegespodest, und
gemeinsam mit seinem Teamkollegen Gernot
Schachbreiter erreichte er zudem den vierten
Rang im Doppel. Auf diese Erfolge ist der
Ludescher sichtlich stolz. Herzliche Gratulation!
Informationsmagazin der Gemeinde Ludesch Nr. 18/2014
Zum Probenauftakt auf Tour
Mit einem Ausflug an den Chiemsee startete die Unterhaltungs­
gruppe (UGL) Ludesch in ein neues Probenjahr. Wer Freude am
Singen hat, ist bei der begabten Truppe jederzeit willkommen.
Ende November wird die UGL zusammen mit dem OPECO-Chor Götzis zwei
Adventkonzerte gestalten. Für diese Auftritte in der Region Blumenegg wird seit
Schulbeginn regelmäßig geprobt. Unter der Leitung von Hubert Köb werden
verschiedenste Lieder einstudiert. Kraft getankt für diese Proben haben die UGLMitglieder bei einem zweitägigen Ausflug, den Tafelmeister Jonny Wehinger
bestens organisiert hatte. Auf der Herreninsel am Chiemsee, beim Kirchtag
in Grödig und im Salzbergwerk Hallein erlebten die Sänger nette Stunden in
Gemeinschaft.
Kostenlose Energieberatung
Energieberater Gebhard Bertsch informiert
„Hüslebauer” und „Sanierer” jeweils am 2. und 3.
Dienstag im Monat im Dienstleistungszentrum
(DLZ) Blumenegg über sämtliche Aspekte
nachhaltigen Bauens. Er steht am 14. und 21.
Oktober von 16.00 bis 17.30 Uhr zur kostenlosen Energieberatung bereit. Anmeldungen
werden im Bürgerservice des Gemeindeamtes
(Tel: 05550/2221) entgegen genommen.
Schigymnastik mit dem WSV
Impressum
Herausgeber: Gemeinde Ludesch n Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Dieter Lauermann n Stellvertreter/Inserate:
Daniela Meßner / Ilse Dünser n Tel: 2221-0, Fax 2221-11,
E-mail: gemeinde@ludesch.at, www.ludesch.at
Redaktion + Gestaltung: TM-Hechenberger
Zugestellt durch Post.at
Amtliche Mitteilung!
Die Sänger der Unterhaltungsgruppe Ludesch vor dem Herrenschloss am Chiemsee.
Tag des Kachelofens
Freitag, 17. Oktober 2014
13.00 bis 18.00 Uhr
MÜLLER Ofenbau, Ludesch
Zum Tag des Kachelofens möchten wir Sie am
Freitagnachmittag, von 13.00 bis 18.00 Uhr in
unsere Werkstatt einladen. Beim Genuss von
selbstgebackenem Brot beantworten wir gerne
Ihre Fragen und geben Ihnen Informationen zu
unseren Speicheröfen und Ganzhausheizungen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Bertram und Harald Müller
Wintersportler können sich ab 15. Oktober wieder gezielt auf die Schisaison vorbereiten. Der
Wintersportverein (WSV) lädt Kinder ab dem
Volksschulalter jeweils am Mittwoch von 17.30
bis 19.00 Uhr zum Trockentraining ein. Alime
Lipsch zeigt ihnen im Bewegungsraum der
Volksschule die richtigen Übungen, um topfit
in den Winter zu starten. Erwachsene trainieren von 19.30 bis 21.00 Uhr mit Martin Nessler
und zahlen dafür zwei (WSV-Mitglieder) beziehungsweise drei Euro Kursbeitrag pro Abend.
Probealarm am 4. Oktober
Österreichweit ertönen am Samstag, 4.
Oktober zwischen 12.00 bis 12.45 Uhr mehr
als 8000 Sirenen. Mit diesem Probealarm soll
die Bevölkerung mit den Warnsignalen vertraut gemacht werden. Außerdem wird die
Funktion und Reichweite der Sirenen getestet. Interessierte finden im Internet weitere
Informationen unter www.siz.cc.
Elternberatung
Mütter und Väter von Kleinkindern sind am
Donnerstag, 9. Oktober von 14.00 bis 15.00
Uhr zur Elternberatung im Fossasaal des
Gemeindezentrums herzlich eingeladen.
I
Woche 40 /2014
20. Oktoberfest der Musikanten
Die Ludescher Musikanten feiern am Samstag, 4. Oktober ihr
20. Oktoberfest in der Blumenegghalle. Zum Jubiläum locken
Bierkrug-Stemmwettbewerb, Miss-Dirndl-Wahl und viel Musik.
Ab 20.00 Uhr sind Tanz und Stimmung mit „Ka Zit” angesagt. Zu späterer
Stunde musiziert eine noch geheim gehaltene Gruppe. Die Mitglieder der
Harmoniemusik verwöhnen ihre Gäste an der Bierbar, in der gemütlichen
Weinlaube, in der Bar oder an der Foodbar. Wer stilecht in der Tracht mitfeiert,
hat bis 21.30 Uhr freien Eintritt, danach sind sieben Euro zu bezahlen. Karten sind
nur an der Abendkasse erhältlich. Jugendliche unter 16 Jahren werden nicht
eingelassen (Ausweiskontrolle).
Laufsportler messen sich in der Au
Die Sportler der Region treffen sich am Sonntag, 12. Oktober
wieder zum Auwaldlauf. Kinder und Erwachsene messen sich ab
10.00 Uhr auf mehreren Routen in der Ludescher Au.
Start und Ziel ist auf dem Ludescher Sportplatz. Von dort aus hat der
Wintersportverein insgesamt fünf verschiedene Routen abgesteckt, auf denen
Kinder und Erwachsene ein unterschiedliches Leistungspensum absolvieren. Die
Jüngsten (U4 und U6) laufen über eine Distanz von 500 Metern, während für die
älteren Sportler Strecken mit einer Länge zwischen einem und zehn Kilometern
zur Auswahl stehen. Die schnellsten Vier von Vereinen oder anderen Lauf-Teams
werden in einer eigenen Kategorie bewertet.
Den Läufern, welche die gesamte Distanz mit einer Höhendifferenz von zirka 58
Metern meistern, winken Preisgelder von bis zu hundert Euro. Nachnennungen
sind bis 60 Minuten vor
dem Start möglich. Um
15.00 Uhr werden die
Sieger gekürt.
Die
Zuschauer
dürfen sich auf spannende
Wettkämpfe und beste
Bewirtung freuen. Für
die Kinder wird auf dem
Sportplatz ein kleiner
Erlebnis-Park eingerichtet.
Interessierte finden unter www.wsv.ludesch.at alle Informationen. Außerdem
gibt WSV-Obmann Walter Neßler unter Tel: 0664/4353244, E-Mail: walter.nessler@
wsvludesch.at gerne Auskunft.
Ludesch im Krieg: Die Wucher-Brüder
Sprechtag für Frauen
107 Ludescher zogen in den ersten Weltkrieg, dessen Beginn sich
heuer zum 100. Mal jährt. Darunter auch die beiden Brüder Gallus
und Rupert Wucher.
Vorwort des Bürgermeisters
Begabte Leute aus dem Ort haben wieder einmal auf sich aufmerksam gemacht: Ich gratuliere Veronika Zelger und ihrem „Sammy” herzlich zum Landesmeister-Titel. Veronika hat ihren
Hund hervorragend erzogen, sodass er sich als
Begleithund vorbildlich verhält (siehe Artikel
auf der rechten Seite). Außerdem gratuliere ich
unserem Tischtennis-Sportler Klaus Martin. Er
holte sich bei den Sommerspielen der Special
Olympics Gold. Herzlichen Glückwunsch!
Die Harmoniemusik und der Wintersportverein
bereichern das Dorfleben in den nächsten
Wochen mit zwei attraktiven Veranstaltungen.
Feiern und laufen Sie mit!
Ihr Bürgermeister
Dieter Lauermann
Raggaler Wein- und Mostfest
Der Musikverein Fraßenecho Raggal und die
Trachtengruppe der Nachbargemeinde laden
am Samstag, 11. Oktober zu einem Wein- und
Mostfest in die Walserhalle. Die Besucher dürfen sich ab 18.00 Uhr auf musikalische Beiträge
der Jungmusik Raggal, der „Walsermusikanten”
und der Südtiroler Band „Tiroler Wind” sowie
auf Vorführungen der Kindertrachtengruppe
freuen. Dazu gibt es Weine aus Österreich,
Most aus der Region und passende Speisen.
Entsorgung
3.10. Abfuhr von Bio-, Rest und Sperrmüll am
Lude­scherberg
8.10. Abfuhr von Bio-, Rest- und Sperrmüll
im Dorf
Wertstoffe, Elektro-Schrott, Bauschutt, Alt­klei­
der, Altbrot, Grünmüll und Problemstoffe können im DLZ Blumenegg jeweils am
Mittwoch von 15.00 bis 18.00 Uhr, am
Freitag von 13.30 bis 17.00 Uhr sowie am
Samstag von 9.00 bis 12.00 und von 13.00
bis 16.00 Uhr abgegeben werden.
Redaktionsschluss
Die nächste Ausgabe von „Mein Ludesch“
er­scheint in Kalenderwoche 42. Unterlagen
für ge­­­
wünsch­
te Beiträge sollten bis 10.
Oktober bei Daniela Meßner (gemeinde@
ludesch.at, Tel: 2221-200) im Gemeindeamt
abgegeben werden.
Johannes Wucher hat als Mitarbeiter im Gemeindearchiv in den Annalen seiner
Familie gegraben: Sein Großvater Gallus Wucher war das dritte von insgesamt
sechs Kindern des Maurermeisters Christian Wucher und seiner Frau Viktoria.
Wann genau er einberufen wurde, ist nicht ganz klar. Er wurde aber in Italien
und Tirol vor allem als Wachkommandant der
Bahn­
hofswache eingesetzt und mehrfach
befördert. Am 28. März 1915 erlitt der damals
26jährige einen Unter­­schenkeldurchschuss.
Trotzdem: Gallus Wucher kam (fast) unversehrt aus dem 1. Weltkrieg zurück und konnte
seine Ausbildung zum Maurermeister fortsetzen. Sein vier Jahre jüngerer Bruder Rupert,
Korporal bei der Gebirgsartillerie, hatte weniger Glück. Am 21. Dezember 1914 schrieb er
Gallus Wucher besuchte nach dem
aus Trient an seine Eltern: „.... Wünsche euch
fröhliche Weihnachten und ein glückliches Krieg die Bauhandwerkerschule in
neues Jahr! Hoffe, dass das nächste ein besse- Bregenz.
res Ende nimmt.” Dieser Wunsch wurde Rupert
Wucher nicht erfüllt. Sein Wehrdienst dauerte
bis zum Kriegsende und am 4. Dezember 1918
verstarb er in Gefangenschaft im Feldspital
107 in Fiume. Da nützte ihm auch die Große
Silberne Tapferkeitsmedaille nichts mehr, mit
der er nur wenige Wochen zuvor ausgezeichnet worden war - für seine Tapferkeit vor dem
Feinde. Insgesamt 19 Ludescher sind aus dem
Krieg nicht mehr heimgekehrt.
Gemeindearchivar Wilfried Ammann sowie
seine Mitstreiter Johannes Wucher und Manfred
Rupert Wucher verstarb am 4.
Sutter arbeiten zur Zeit diese Schicksale auf. Dezember 1918 in italienischer
Gefangenschaft.
Kommendes Jahr ist eine Ausstellung geplant.
Qualitäts-Äpfel aus der Region
Insgesamt zwölf Vorarlberger Obstbauern ernten zur Zeit Äpfel,
welche sie nach den Richtlinien des Qualitätssiegels „i luag druf”
angebaut haben.
Wer gesundes Obst aus der Region kaufen möchte, kann sich in unmittelbarer Umgebung direkt an Dietmar Rauch (Walgaustraße 31 in Schlins, Tel:
0664/4641593), Maria Matt (Hauptstraße 37 in Schlins, Tel: 05524/8324) oder
Christoph Mähr (Bovelhof 69 in Düns, Tel: 0664/4529261) wenden.
Vortrag Systemische Hörtherapie
Die Systemische Hörtherapie fördert die Wahrnehmungs- und
Verarbeitungsfähigkeit von Gleichgewichts- und Hörsinn und
begleitet Kinder und Erwachsene in ihrer körperlichen, sozialen
und seelischen Entwicklung.
Bei einem Vortrag im Feuerwehrhaus weiht Christine Tabernig am Dienstag,
14. Oktober ab 19.30 Uhr Interessierte in die Geheimnisse der Tomatistherapie
und Irlen Methode ein. Die Referentin ist systemische Tomatis-Hör- und
Horchtrainerin nach Prof. Dr. A. Tomatis und Irlen Screenerin nach der Methode
von Helen Irlen. Freiwillige Spenden der Besucher kommen dem Förderverein
für Wahrnehmung und Bindung - Tomatistherapie zugute.
Frauen erhalten am Montag, 13. Oktober im
IAP an der Lutz kompetente Auskünfte zu
Fragen der sozialen Sicherheit, Familie, Beruf
und Gesundheit. Mitarbeiterinnen des FEMAIL
- Frau­en­informationszentrum Vorarlberg beraten von 16.00 bis 18.00 Uhr kostenfrei und
vertraulich. Sie geben Tipps für den Wieder­
einstieg ins Berufsleben, beantworten rechtliche Fragen und informieren über Beihilfen.
Es ist keine Anmeldung nötig.
Kinder und Pädagoginnen fühlen sich in den neuen Gruppenräumen sichtlich wohl.
Kindergärtler zogen ins IAP
Im IAP an der Lutz standen schon länger Räumlichkeiten leer,
während der Kindergarten aus allen Nähten platzte. Über den
Sommer wurden deshalb attraktive Gruppenräume für die
„Kindergärtler” im Untergeschoss des IAP geschaffen.
Zwei Gruppen sind dort inzwischen eingezogen und fühlen sich sichtlich wohl. Davon überzeugten sich Bürgermeister Dieter Lauermann
und Gemeindesekretär Edgar Loretz bei einem
Lokalaugenschein. Gleich gegenüber dem IAP
an der Lutz entsteht derzeit ein attraktiver
Spielplatz für die Kindergartenkinder. Insgesamt werden für die Adaptierung
der Gruppenräume und den Spielplatz 120.000 Euro investiert. „Mit diesem
Provisorium sind die Umbaupläne aber nicht vom Tisch”, erklärt der GemeindeChef. Im Rahmen des Projektes „Kind sein in Ludesch” arbeiten schließlich die
Pädagogen im Ort schon seit längerer Zeit an einem baulichen und pädagogischen Gesamtkonzept für eine zukunftsorientierte Kinderbetreuung. Dieter
Lauermann: „Zwar sind momentan die wirtschaftlichen Voraussetzungen noch
nicht gegeben, doch mittelfristig hat dieses Vorhaben absolute Priorität.”
Ein Schnitzel für den Landesmeister
Mit einem Schnitzel bedankte sich Veronika Zelger bei ihrem mehr
als zehn Jahre alten Sammy. Als Team holten sich die beiden Gold
bei der Landesmeisterschaft der Begleithunde.
Sammy hat seine gute Erziehung schon vielfach unter Beweis gestellt. Veronika Zelger trat
mit ihrem vierbeinigen Gefährten bereits 65
Mal bei Meisterschaften an. Mehrfach landeten
die beiden auf dem Siegespodest. 2010 verpassten sie bei den Staatsmeisterschaften den
Stockerlplatz nur knapp und landeten auf dem
vierten Rang.
„Dass sich mein ‚Alter‘ aber heuer noch einmal den Titel holt, macht mich megastolz”,
freut sich die Ludescherin. Schließlich gehört
Sammy inzwischen bereits zu den betagteren
Hundesemestern. Am 14. September nahm das
eingespielte Team in Dornbirn den Siegespokal
in Empfang - und für Sammy gab es zusätzlich
ein Schnitzel zur Belohnung. (Fotos: hundefotografie.li)
Kreativ-Flohmarkt der
Caritas Werkstätte
Wer gerne bastelt und dekoriert, sollte den
Kreativ-Flohmarkt der Caritas Werkstätte nicht
verpassen: Am Samstag, 18. Oktober räumt
die Caritas Werkstätte ihre Lager und lädt von
9.00 bis 13.00 Uhr zum Stöbern ein. Zu entdecken gibt es kreative Fundstücke aus verschiedenen Jahreszeiten, Bastel- und DekoMaterial, Halbfertiges und Neues. Außerdem
hat das Buralädele geöffnet. Dort werden die
Besucher mit selbst gebackenen Kuchen und
feinem Fair-Trade Kaffee verwöhnt.
Absperrbänder
am Spazierweg
Auf den Spazierwegen im Ortsgebiet sind
vereinzelt immer noch Reste der rot-weißen Absperrbänder zu entdecken, welche
bei einer Suchaktion zur Kennzeichnung der
abgesuchten Bereiche verwendet wurden.
Die Gemeindeverantwortlichen bitten alle
jene, die solche Bänder entdecken, diese zu
entfernen.
Wallfahrt der
„Fraua vo Ludesch”
„Mir Fraua vo Ludesch” machen sich am
Dienstag, 7. Oktober ab 13.00 Uhr auf den
Weg zu einer Wallfahrt nach Oberstaufen
im Allgäu. Dort besuchen die Frauen die
Pfarrkirche Maria Schnee in Aach bei Steibis.
Die Wallfahrerinnen werden von Pfarrer Mihai
Horvat begleitet. Die Fahrtkosten liegen bei 20
(Vereinsmitglieder) beziehungsweise 28 Euro.
Interessierte erhalten unter Tel: 05550/4711
oder 0664/73602771 weitere Auskünfte.
Haussammlung
Im Oktober klopft der Blinden- und
Sehbehindertenverband Vorarlberg in
Ludesch mit der Bitte um Spenden an. Eine
Sammelbewilligung liegt vor.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
16
Dateigröße
575 KB
Tags
1/--Seiten
melden