close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

54. Jahrgang Montag, 13. Oktober 2014 Nummer 41 - Veitshöchheim

EinbettenHerunterladen
54. Jahrgang
Montag, 13. Oktober 2014
Nummer 41
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
Besuchen Sie auch www.veitshoechheim.de und www.veitshoechheim-blog.de
Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern und Satzungen, dort aktuell Pressespiegel, Berichte, Fotos
und Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen aus allen Bereichen des Gemeindelebens, aus der
Verwaltung, von Vereinen und Einrichtungen, aus Bildung, Kultur, Sozialem und Wirtschaft.
folgende Aufhebungssatzung zur 4. Änderungssatzung
zur Betriebssatzung für den Eigenbetrieb der Gemeinde
Veitshöchheim „Versorgungsbetriebe Veitshöchheim“
vom 13. 5. 2005
Satzung zur Aufhebung der 4. Änderungssatzung zur
Betriebssatzung für den Eigenbetrieb der Gemeinde
Veitshöchheim „Versorgungsbetriebe Veitshöchheim“
vom 13. 12. 2005
§1
Die 4. Änderungssatzung zur Betriebssatzung für den
Eigenbetrieb der Gemeinde Veitshöchheim „Versorgungsbetriebe Veitshöchheim“ vom 04. Dezember 2013,
in Kraft ab 1. Januar 2014, wird aufgehoben.
§2
Diese Satzung tritt ab 1. Januar 2014 in Kraft.
Veitshöchheim, den 2. Oktober 2014
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Weggang der Feldgeschworenen von Gadheim
am Dienstag, 21. Oktober 2014
Die Feldgeschworenen des Ortsteils Gadheim werden
überwiegend das Gebiet östlich der Kreisstraße begehen.
Wer an seinem Grundstück Grenzsteine höher oder
tiefer gesetzt haben möchte, wende sich bitte vorher
an den Obmann Herrn Urban Kauppert, Gadheimer
Str. 26, 97209 Veitshöchheim.
Die Feldgeschworenen von Gadheim treffen sich zum
Weggang um 8.00 Uhr beim Obmann Urban Kauppert, Gadheimer Str. 26
Veitshöchheim, 7. Oktober 2014
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Urban Kauppert, Feldgeschworenenobmann
Bekanntmachung
Nachstehend wird die Aufhebungssatzung zur 4. Änderungssatzung zur Betriebssatzung für den Eigenbetrieb
der Gemeinde Veitshöchheim „Versorgungsbetriebe
Veitshöchheim“ vom 13. 12. 2005 bekanntgemacht.
Aufhebungssatzung zur 4. Änderungssatzung zur Betriebssatzung für den Eigenbetrieb der Gemeinde
Veitshöchheim „Versorgungsbetriebe Veitshöchheim“
vom 13. 12. 2005
Aufgrund von Artikel 23 Satz 1, Art. 88 Abs. 5 der Gemeindeordnung erlässt die Gemeinde Veitshöchheim
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz, Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66,
E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Henn + Bauer · Druckerei + Büro für grafische Gestaltung GmbH, Limbach
Herstellung: Henn + Bauer GmbH · Neugereut 2 · 74838 Limbach · Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de · Anzeigen-E-Mail: anzeigen@henn-bauer.de
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 3
Klimaschutz
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Samstag, 11. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken"
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung „Meine Toscana“
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
11:00
Erstkommunion – Gemeinschaftstreffen
14:00 – 17:00
„Mein Rom“ –
Arbeiten von Wolfgang Finger-Rokitnitz
18:00
Federweißenabend der Wasserwacht
Sonntag, 12. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
„Zauberhaftes Unterfranken“
9:00
Vogelkundliche Exkursion
zum Moorhofweiher (Aischgrund)
10:15 – 16:00
Handball Verbandsspiele der TGV
11:00 – 17:00
Herbstmarkt der Kolpingsfamilie
13:00
Letzte Fuhre
14:00 – 17:00
"Mein Rom" –
Arbeiten von Wolfgang Finger-Rokitnitz
14:30
Taufsonntag
Mo 13. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Di 14. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung "Meine Toscana"
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
9:30 – 11:00
Tanzen am Vormittag
10:00 – 11:30
Bücherbabys - Krabbelgruppe "Zwergenstüble"
18:30
Tanzen am Abend
19:45
Skatclub "Maintalbuben"
19:45
Rommé - Abend der Rommé - Damen
Mi 15. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung "Meine Toscana"
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
10:00 – 12:00
Einkaufsfahrt für Senioren
10:45
Wandern mit dem AKS
18:30
Frauengebetskette
Do 16. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung "Meine Toscana"
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
14:00 – 15:00
BRK Gymnastik 55 Plus
15:00 – 18:00
Ausstellung "Mein Rom"
mit Arbeiten von Wolfgang Rokitnitz
19:00
Spieleabend Skatclub Herzbube
Fr 17. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung "Meine Toscana"
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
9:00 – 13:00
Grüner Markt
20:00
Kegelabend der Kolpingsfamilie
20:00
Monatsversammlung des Geflügelzuchtvereins
20:00
Jahreshauptversammlung der FC-Bayern-Fans
Nummer 41
Spundloch
Bücherei im Bahnhof
Bücherei im Bahnhof
Pfarrsaal der Kuratie
Jüdisches Kulturmuseum Veitshöchheim
Geisbergbad
Spundloch
Treffpunkt Parkplatz Mainfrankensäle
Sporthalle Gymnasium
Haus der Begegnung
Rathausinnenhof
Jüdisches Kulturmuseum
Kuratiekirche
Spundloch
Spundloch
Bücherei im Bahnho
Bücherei im Bahnhof
Kuratie, Kleines Pfarrheim
Bücherei im Bahnhof
Kuratie, Kleines Pfarrheim
Spielabend
Etna
Spundloch
Bücherei im Bahnhof
Bücherei im Bahnhof
Treffpunkt am Steg
St. Vitus Kirche
Spundloch
Bücherei im Bahnho
Bücherei im Bahnhof
Sporthalle der Vitusschule
Jüdisches Kulturmuseum
Restaurant Etna
Spundloch
Bücherei im Bahnho
Bücherei im Bahnhof
Dreschplatz an der Mainlände
„Tiramisu“
Vereinsheim Fischerau
Gaststätte "Roter Punkt"
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Sa 18. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
Zu den
Öffnungszeiten Die schönsten deutschen Bücher 2014
Zu den
Ausstellung "Meine Toscana"
Öffnungszeiten mit Fotografien von Ilse Feser
13:00 – 18:00
2. Repair-Cafe
14:00 – 17:00
"Mein Rom" Arbeiten von Wolfgang Finger-Rokitnitz
18:00
Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr
18:30
Königsschuss / Königsproklamation
So 19. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
10:00
Handball Verbandsspiele der TGV
14:00 – 17:00
"Mein Rom" Arbeiten von Wolfgang Finger-Rokitnitz
Mo 20. Oktober
Ganztägig
Ausstellung von Erika Schulder:
Zauberhaftes Unterfranken
15:00 – 17:00
Kidsclub: Tischkicker-Turnier
18:00
Vortrag "Erben und Vererben"
des Arbeitnehmer-Bildungsvereins
Jahresmitgliederversammlung 2014
des Förderkreises am Mittwoch, den 22. Oktober 2014
um 20.15 Uhr im Ratskeller
in Veitshöchheim
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Rückblick auf das vergangene Förderkreisjahr und
Rechenschaftsbericht
3. Kassenbericht und Entlastung
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Turnusgemäße Neuwahlen der Vorstandschaft
6. Vorhaben und Ausblick auf das nächste Jahr
7. Sonstiges, Anregungen
Über eine aktive Teilnahme der Mitglieder würde sich
der gesamte Vorstand sehr freuen.
Bis dahin. Mit freundlichen Grüßen
Ute Hümpfner, 1. Vorsitzende
Seite 5
Spundloch
Bücherei im Bahnhof
Bücherei im Bahnhof
Eichendorffschule, Werkraum
Jüdisches Kulturmuseum
Feuerwehrhaus
Spundloch
TGV-Halle
Jüdisches Kulturmuseum
Spundloch
Jugendzentrum Veitshöchheim
Rathaus, Sitzungssaal
Der kleine Rabe Socke spielt am liebsten den ganzen
Tag. Besonders gern spielt er König. Als er aber vor seiner Burg steht, zieht's ihm fast die Socke aus! Denn
Wolfi hat sich darin breit gemacht. Au Backe! Da ist
Feuer im Gemäuer!
Keine Frage, dass Socke die Burg zurück haben will. Er
streitet sich mit Wolfi und fühlt ihm auf den Milchzahn.
Doch am Ende muss er ganz schön Federn lassen.
Was nun? Socke fragt seine Freunde um Rat. Dann ist er
bereit zu kämpfen und die Burg zurück zu erobern.
Aber, ob das die richtige Lösung ist .?
Eine rabenstarke Geschichte, die zeigt, dass man nicht
mit dem Kopf durch die Wand muss, um an sein Ziel zu
kommen. Karten im Vorverkauf zu 3,00 für Kinder und
5,00 für Erwachsene
Vorlesenachmittag mit Frau Becker
Die nächsten Termine sind:
Dienstag, 21. 10. | 4. 11. jeweils um 15.00 Uhr
Frau Becker hat spannende Geschichten ausgesucht
und liest sie Kindern ab 3 Jahren vor. Auch ältere Kinder sind willkommen.
Unsere Öffnungszeiten:
Di + Mi + Fr
10–12 und 13–18 Uhr
Do
10–12 und 13–20 Uhr
Sa
10–13 Uhr
Im Internet immer erreichbar unter:
www.bib.veitshoechheim.de
Unser E-Book-Portal: emu.ciando.com
Ausstellung „Die schönsten deutschen Bücher 2014"
vom 7.–25. 10. während der Öffnungszeiten
Die Expertenjury der Stiftung Buchkunst zeichnet jedes
Jahr unter mehreren hundert Bewerbern fünf Bücher in
fünf Kategorien aus. Diese „Schönsten deutschen Bücher“ sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und
Verarbeitung.
Das Korbtheater Alfred Büttner spielt
am Freitag, den 24.10. um 15.00 Uhr
„Der kleine Rabe Socke“
Auf vielfachen Wunsch kommt der
kleine Rabe Socke zurück in die Bücherei! „Alles rabenstark! Oder Hauen
bis der Milchzahn wackelt“ Für Kinder
ab 3 Jahren
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Ursula Heidinger, Tel. 32092131
Helga Hauck, Tel. 92183
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
Einkaufsfahrt für Senioren
mit Gerhard Brenz am Mittwoch,
15. Oktober.
Liebe Seniorinnen und Senioren, Sie
werden zuhause abgeholt, können in einem Geschäft
Ihrer Wahl einkaufen und werden dann nach Hause gebracht. Wir freuen uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen.
Anmeldung am Vortag im Bürgerbüro unter Tel.
9802721.
Liebe Wanderfreunde,
Wer rastet, der rostet!
Die Wandergruppe des AKS trifft
sich jeden Mittwoch. Wir wandern
bei jedem Wetter ca. 8 bis 10 km
durch unsere schöne fränkische
Landschaft. Am Mittwoch, 15. Oktober, treffen wir uns
um 10.45 Uhr am Steg nach Margetshöchheim. Wir
wandern nach Erlabrunn, Einkehr ist in der Hecke beim
Körber. (vorn). Kommen Sie doch mit, Sie sind herzlich
willkommen.
Ursula Heidinger
Die Nachbarschaftshilfe Veitshöchheim
Telefonkette für Seniorinnen und Senioren, behinderte
oder alleinstehende Menschen in Veitshöchheim
Sind Sie oft allein zu Hause und sorgen sich manchmal,
es könnte etwas passieren und keiner merkt es rechtzeitig? Da kann eine Telefonkette weiterhelfen.
Einige Interessenten gibt es schon. Um aber eine Telefonkette starten zu können, suchen wir noch mehr Interessierte. Bis zu 8 Menschen schließen sich zu einer
Telefonkette zusammen. Täglich wird reihum angerufen und nachgefragt, ob alles in Ordnung ist. Sollte jemand wider Erwarten nicht das Telefonat entgegennehmen, werden entweder vorher vereinbarte Personen
(z.B. Angehörige, Nachbarn) oder eine Rettungsstelle
informiert. Natürlich wird mit jedem individuell ausgemacht, was wie in diesem Fall veranlasst werden soll.
Interessenten melden sich bitte bei:
Sigrid Kohm, Telefon: 0931/960106 (AB Richter)
Haben Sie Fragen zur Nachbarschaftshilfe?
Dann wenden Sie sich an:
Bürgerbüro der Gemeinde, Tel.: 9802-724
E-Mail philipp.meister@rathaus.veitshoechheim.de
„Das Haus für Soziale Bildung“
Benediktushöhe in Retzbach bietet an:
Fachtagung der Benediktushöhe in Zusammenarbeit
mit der Notgemeinschaft Medizingeschädigter e.V. und
der Techniker Krankenkasse
Hilfe bei einem medizinischen Behandlungsfehler
Betroffene berichten - Experten setzen sich ein
Rund 12 000 Patienten haben sich 2013 bei den Ärztekammern wegen vermuteter Behandlungsfehler beschwert. In rund 2200 Fällen hat sich der Verdacht bestätigt, wie aus den aktuellen Statistiken der
Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen hervorgeht. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
(MDK) hatte 2013 rund 14 600 Gutachten erstellt und
dabei knapp 3700 Behandlungsfehler festgestellt.
Viele Behandlungsfehler wären vermeidbar, deshalb
ist es unabdingbar die längst bekannten Maßnahmen
zur Verbesserung der Patientensicherheit flächendeckend und konsequent umzusetzen. Und wenn dennoch ein Fehler passiert, müssen die Voraussetzungen
dafür geschaffen werden, alles dafür tun, um geschädigte Patientinnen und Patienten interessenneutral zu
unterstützen. In diesem Seminar soll gemeinsam mit der
Notgemeinschaft Medizingeschädigter (NGM) und mit
Unterstützung der Techniker Krankenkasse (TK) nach
Möglichkeiten gesucht werden, den Geschädigten in
ihrem Anliegen beizustehen. Samstag 25. 10. 2014 von
9.30 bis 16.30 Uhr. Tagungsbeitrag: € 20,00
Anmeldung und weitere Einzelheiten:
Haus für Soziale Bildung, Benediktushöhe, 97225 Zellingen- Retzbach, Tel: 09364/8098-0, Fax: 09364/6276
E:Mail: info@benediktushoehe.de
www. benediktushoehe.de
Seite 7
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen
ärztliche Hilfe benötigen, vermittelt Ihnen rund
um die Uhr die Vermittlungs- und Beratungszentrale
der KVB
über die kostenfreie bundesweite
Bereitschaftsdienstnummer 116 117
einen diensthabenden Arzt, ggf. auch einen diensthabenden Facharzt
Die ambulante Notfallversorgung findet in der
Ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis in
97070 Würzburg, Domerschulstr. 1 statt.
Telefonnummer: 0931/32 28 33.
Die Öffnungszeiten sind:
Mittwoch 14–21 Uhr, Freitag 14–21 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 8–21 Uhr.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie
Hilfe über die integrierte Leitstelle
112
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
Veitshöchheim – Pays de Pont-l‘Eveque
Deutsch-französischer Gesprächskreis
Der Deutsch-Französische Gesprächskreis trifft sich
am Montag,27. Oktober 2014, um 18.30 Uhr im Rathaussitzungssaal. Möchten Sie mehr über Frankreich
erfahren? Möchten Sie ein wenig Grammatik und Vokabular wiederholen? Jeder ist bei uns willkommen!
Christel Teroerde, Partnerschaftsbeauftragte
Wir weisen darauf hin, dass diese Daten auch über das
Internet eingesehen werden können.
Sterbefälle
25. 9. 14 Steffan Kremser, Am Schenkenfeld 22
– 56 Jahre –
28. 9. 14 Valentin Böhm, Martinstraße 11
– 86 Jahre –
UNSERE JUBILARE
Wir gratulieren herzlich:
16. 10. 14 Lotte Wolf, Herrnstr. 11a
Zum 92. Geburtstag
16. 10. 14 Gerhard Brenz, Arndtstr. 7
Zum 75. Geburtstag
19. 10. 14 Waltraud Müller, Lindentalstr. 31
Zum 80. Geburtstag
19. 10. 14 Helga Neugebauer, Kantstr. 10
Zum 75. Geburtstag
20. 10. 14 Anna Ziegler, Martinstr. 23
Zum 94. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen
Gesundheit, Glück und Zufriedenheit
Urlaubsankündigung:
Dr. Baudach vom 27. 10. 2014 bis 2. 11. 2014
Dr. Escher
vom 25. 10. 2014 bis 2. 11. 2014
Vertretung übernehmen die diensthabenden Ärzte
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils
8.00 Uhr früh –
Samstag, 11. Oktober
– alpha-plus-Apotheke, Kaiserstraße 22, Würzburg, Tel.
53115
– Apotheke am Dürrbach, St.Josef-Str. 4, Wü-Oberdürrbach, Tel. 97414
Sonntag, 12. Oktober
– Luitpold-Apotheke, Rottendorfer Str. 4, Würzburg,
Tel. 50027
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Karlstadt, Gemündener Str. 10, Tel. 09353/983074
Montag, 13. Oktober
– Residenz-Apotheke, Theaterstr.12, Würzburg, Tel.
53010
– Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22 A, Güntersleben,
Tel. 09365/9939
– Markt-Apotheke, Turmstr.1, Zellingen, Tel. 09364/
1415
Mittwoch, 15. Oktober
– Röntgen-Apotheke, Juliuspromenade 58, Würzburg,
Tel. 56905
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2,
Karlstadt, Tel. 09353/3637
Donnerstag, 16. Oktober
– Karmeliten-Apotheke, Marienplatz 1, Würzburg, Tel.
59207
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str.2, Zellingen, Tel.
09364/9946
Freitag, 17. Oktober
– Apotheke an der Jahnhöhe, Wendelweg 8, Würzburg,
Tel. 611040
– Rudolph-Glauber-Apotheke, Karlstadt, Neue Bahnhofstr. 24, Tel. 09353/7098
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Samstag, 18. Oktober
– Apotheke am Bahnhof, Kaiserstr. 33, Würzburg, Tel.
15215
– Plus-Apotheke in der Setz, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim, Tel. 92133
Sonntag, 19. Oktober
– Eulen-Apotheke, Augustinerstr. 5, Würzburg, Tel. 54242
– Plus-Apotheke am Bahnhof, Bahnhofstr.12, Veitshöchheim, Tel. 91500
Montag, 20. Oktober
– Ludwig-Apotheke, Ludwigstr. 10 1/3, Würzburg, Tel.
17977
– St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell, Tel.
0931/461354
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Bahnhofstraße 11a, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon
0931/9701809
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
Gottes Angebot annehmen?!
In den vergangenen Wochen haben sich 24 junge Menschen auf den Weg gemacht, um ihren Glauben und die
Kirche genauer kennen zu lernen, damit sie im Frühling
2015 bewusst die Stärkung durch den Geist Gottes, das
Sakrament der Firmung, empfangen können.
27 Mädchen und Jungen haben mit der KommunionVorbereitung begonnen, durch die sie weiter in die
Gemeinschaft der Christen hinein wachsen und ihre
Freundschaft mit Jesus vertiefen werden. Es ist schön,
dass sie sich auf diese große Einladung einlassen und
wir wünschen ihnen, dass sie wichtige, tragfähige Erfahrungen auf ihrem Glaubensweg machen dürfen!
Aber auch wir alle sind eingeladen, Gottes Wirken in
unserem Leben zu entdecken – immer wieder! Die biblischen Lesungen am Sonntag erzählen mit farbigen
Bildern von dem, was Gott für uns bereit hält: Ein Festmahl mit feinsten Speisen, ein Hochzeitsfest, einfach
„alles was ihr nötig habt“. Die Einladung gilt jedem
Menschen, jung oder alt, groß oder klein. Was könnte
passieren, wenn wir dieses Angebot Gottes annähmen?!
Roswitha Hofmann, GemRef
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 12. mit 19. Okt. 2014
28. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 11. 10. 2014
15.00 Uhr Andacht mit den Täuflingen des Jahres 2013
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (Maria Benz 3. SG/Rosa Spitzentränker/Georg u. Tilly Porzelt, Kurt u. Maria
Orth u. Angeh./Edmund Wolf u. Angeh.)
Sonntag, 12. 10. 2014
10.00 Uhr Messfeier (Hedwig Stach 2. SG/Edmund u.
Anna Lutz u. Angeh./L/Julius Erhard/Maria u. Josef Ziegler)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
Dienstag, 14. 10. 2014
9.00 Uhr Messfeier
Mittwoch, 15. 10. 2014
15.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Rosenkranz
19.00 Uhr Rosenkranzandacht – gestaltet vom Kath.
Frauenbund
Donnerstag, 16. 10. 2014
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
(Willibald u. Hedwig Öchsner, Fam. Troll/L)
Nummer 41
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
29. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 19. 10. 2014
10.00 Uhr Messfeier (Eugenie u. Ludwig Kneitz/L/Sabine Scholl, Clementine Harter u. Angeh./Barbara Herbert/Friedrich Löschel)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 12. mit 19. Okt. 2014
28. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 12. 10. 2014
10.00 Uhr Messfeier (Agathe u. Ewald Köhler u. Angeh./L/Walter Behl zum JT)
10.00 Uhr Kath. Militärseelsorge: Erntedankgottesdienst in der Balthasar-Neumann-Kaserne
Mittwoch, 15. 10. 2014
10.00 Uhr Trauergottesdienst, anschl. Urnenbeisetzung
auf dem Waldfriedhof
18.30 Uhr k e i n e Messfeier!
Freitag, 17. 10. 2014
9.00 Uhr Messfeier, anschl. Rosenkranz
18.30 Uhr Vesper (Abendlob)
29. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 18. 10. 2014
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (Sophie Gerhardinger u. Angeh./Bernhard Keller, Adolf Schubert u. Angeh./Dora u. Walter Friedrich mit Geschwister)
Sonntag, 19. 10. 2014
10.00 Uhr Messfeier mit Einführung der neuen MinistrantInnen (Leo u. Eugenie Glaser/L)
Termine und Mitteilungen
vom 12. mit 19. Okt. 2014
Samstag,11. 10. 2014
15.00 Uhr Einladung der Tauffamilien von 2013, Haus
der Begnung; Beginn: 15.00 Uhr in der St. Vituskirche
Sonntag, 12. 10. 2014
11.00 Uhr Herbstmarkt der Kolpingsfamilie, Haus der
Begegnung
Dienstag, 14. 10. 2014
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag; ebenso am 21. 10., 4.,
11., 18., 25. 11. 2014 (Kl. Pfarrheim)
18.30 Uhr Tanzen am Abend; ebenso am 21. 10., 11.,
25. 11. 2014 (Kl. Pfarrheim)
Mittwoch, 15. 10. 2014
12.00 Uhr Seniorenclub St. Vitus: Ausflugsfahrt in den
Steigerwald nach Maria Limbach mit Kaffeepause in Weisbrunn, dann Besuch einer
Alpaka-Herde. (Abfahrt an den bekannten
Haltestellen). Der Schlusshock ist in Zeil.
Info bzw. Anmeldung bei Fr. Renate Bayerlein, Tel. 9 38 57
14.00 Uhr Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes,
Haus der Begegnung; ebenso am 29. 10., 5.,
19. 11. 2014
19.00 Uhr Kath. Frauenbund: Rosenkranzandacht in
der St. Vituskirche, anschl. Begegnung im
Ratskeller
Freitag, 17. 10. 2014
19.30 Uhr Töpfer-Gruppe, Kl. Pfarrheim; ebenso am
24. 10. 2014
Samstag, 18. 10. 2014
Klausurtagung der Pfarrgemeinderäte St. Vitus u. Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit (Benediktushöhe, Retzbach)
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 9
ERSTKOMMUNION 2015
Samstag, 11. 10. 2014
10.00 Uhr Gemeinschaftstreffen, Pfarrsaal der Kuratie
Dienstag, 14. 10. 2014
16.15 Uhr Erstkommunion-Weggottesdienst, Treffpunkt im Pfarrsaal der Kuratie
Donnerstag, 16. 10. 2014
16.15 Uhr Erstkommunion-Weggottesdienst, Treffpunkt in der Ministranten-Sakristei St. Vitus
FIRMUNG 2015
Samstag, 18. 10. 2014
14.00–20.30 Uhr Firmvorbereitung – Firm-Event im Kilianeum, Würzburg
VORSCHAU
Donnerstag, 23. 10. 2014
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
zum Hedwigsfest (Patrozinium) mit Domkapitular Clemens Bieber
Sonntag, 26. 10. 2014
10.00 Uhr St. Markuskapelle Gadheim: Messfeier –
Erntedankgottesdienst mit Domkapitular
Karl Rost –
ca. 11.00 Uhr Kirchenkaffee des PGR St. Vitus, Haus der
Begegnung
Mittwoch, 29. 10. 2014
17.00 Uhr Das Pfarrbüro der Kuratie ist geschlossen;
die Sprechzeit entfällt!
Donnerstag, 30. 10. 2014
17.00 Uhr Das Pfarrbüro St. Vitus ist geschlossen; die
Sprechzeit entfällt!
Sprechzeiten in den Pfarrbüros
St. Vitus (Tel. 9 21 50 / FAX 99 123 45)
jeweils dienstags 9.30–11.30 Uhr, donnerstags
17.00–18.00 Uhr
Kuratie (Tel. 9 17 88 nur zu den Sprechzeiten)
jeweils mittwochs 17.00–18.00 Uhr, freitags
9.30–10.30 Uhr
Gemeindereferentin Frau Roswitha Hofmann
erreichen Sie werktags telefonisch unter 46 55 98 65
Für Krankensalbungen und in Notfällen, bei denen
ein Priester gewünscht wird, rufen Sie bitte an im
Pfarrhaus Veitshöchheim, Herrnstr. 1, Tel. 9 21 50
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar: http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Unsere Bankverbindungen für Spenden oder Kirchgeld:
Pfarramtskonto St. Vitus – VR-Bank,
IBAN: DE15 7909 0000 0005 7083 03
BIC. GENODEF1WU1
Pfarramtskonto Kuratie – VR-Bank,
IBAN: DE93 7909 0000 0207 1309 88
BIC: GENODEF1WU1
Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt!
Ministranten Kuratie
Liebe T-Stubenfreunde!
Das Programm für die nächsten Wochen bis zu den
Sommerferien steht fest:
11. 10. Jonglierkurs
18. 10. Singstar
25. 10. Erntedankfeier
Bei Fragen könnt ihr euch an theresa-tiller@gmx.de
wenden!
Wir freuen uns auf euch!
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Veitshöchheim
mit Güntersleben und
Thüngersheim
Wochenspruch: Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt
überwunden hat.
(Joh. 5, 4)
Gottesdienste:
17. Sonntag nach Trinitatis, 12. 10.,
9.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Christuskirche (Wolfrum). Hinweis: die angekündigte „Goldene Konfirmation“ findet nicht
statt.
10.30 Uhr Krabbelgottesdienst im Gemeindehaus (Blasajewski/Sagmeister)
18. Sonntag nach Trinitatis, 19. 10.,
9.45 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche (Wolfrum)
Parallel ist Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Termine im Gemeindehaus (unter der Christuskirche):
Seniorenkreis: Di., 14. 10., um 14.00 Uhr, Thema: „rund
um den Kürbis“ (Frau Schilling Küng)
Gesprächskreis über Gott, den Glauben und das Leben:
Di., 21. 10., um 19.30 Uhr. Thema: „Die Rache ist mein.“
Kirchenvorstand: Do., 23. 10., um 19.30 Uhr.
Ma(h)lzeit, der Mittagstisch im Evang. Gemeindehaus:
Fr., 31. 10., um 12.00 Uhr. (Anmeldung bis So., 26. 10.,
unter 0931-2996947, Diakon Rothmann)
Kinder- und Jugendarbeit: (Infos bei Diakon Rothmann,
Tel. 0931-2996947)
Konfi-Kurs: Mittwochs Gruppe 1 um 14.30 Uhr und
Gruppe 2 um 17.00 Uhr. Gemeindehaus.
„Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Freitags von 15.30 bis
16.30 Uhr.
Kidstreff am Samstag (f. 4.–6. Klasse): Sa., 8. 11.,
10.00–12.00 Uhr. Unkostenbeitrag: 2,– €.
Ökum. Jugendgottesdienst: Sa., 8. 11., um 18.00 Uhr, St.
Vitus-Kirche. Anschl. Treff f. Jugendliche.
Mini-Kirche: So., 9. 11., um 11.00 Uhr, für Familien; in
der Christuskirche.
Krabbelgottesdienst: So., 12. 10., 10.30 Uhr, im Gemeindehaus
Herbstsammlung der Diakonie: 13.–19. Oktober 2014
Die Diakonie Bayern führt wieder ihre Sammelwoche
durch, diesmal werden Spenden für die Offene Behindertenarbeit gebraucht. Das Motto heißt: „Gemeinsam
macht´s mehr Spaß!“ Sammlerinnen und Sammler aus
unserer Kirchengemeinde sind im Auftrag der Diakonie
unterwegs. Wir bitten um freundliche Beachtung.
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15, unter
der Kirche, Veitshöchheim:
Di.: 14.00–17.00 Uhr; Mi.: 10.00–12.00 Uhr; Fr.:
10.00–13.00 Uhr. (Hinweis: Fr., 17. 10., geschlossen)
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke
Wolfrum: mobil 0179-9474158; Diakon Rothmann 09312996947; E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
Spenden-Konto unserer Kirchengemeinde:
IBAN: DE 15 7909 0000 0005 758840,
BIC: GENODEF 1WU1, VR-Bank
Worte zum Nachdenken: Pflege die Freude, damit die
Menschen um dich neu erkennen: Das Leben ist schön!
(A. Krieg)
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
1. Bowling-Club
Veitshöchheim e. V.
Förderkreis Gymnasium Veitshöchheim
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Es ergeht herzliche Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderkreises des Gymnasiums Veitshöchheim am 11. 11. 2014 um 19.30 Uhr. Die
Versammlung findet im Mehrzweckraum des Gymnasiums Veitshöchheim statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandsvorsitzenden
3. Bericht des Vorstandes Finanzen (Kassenbericht)
4. Bericht des Rechnungsprüfers
5. Allgemeine Aussprache zu den Punkten 2, 3 und 4
6. Beschluss zur Jahresrechnung (Sept. 2013 bis August 2014)
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahl der Vorstandschaft
9. Verabschiedung der bisherigen Vorstandschaft
10. Sonstiges – Wünsche – Anregungen
Sollten Ihrerseits Anregungen und Wünsche als Themen schon bekannt sein, so bitte ich um eine kurze
Email an: foerderkreisgym.vhh.ev@web.de
Gäste sind herzlich willkommen!
Thomas Struchholz, 1. Vorstand
Internet: www.bc-veitshoechheim.de
Starker Auftakt in der Landesliga
1. Landesligaspieltag Sonntag, 28. 9., Extreme Bowling Arena, Mainfrankenpark
Spiele: Strikers Geldersheim 737-751, SG Rottendorf
766-688, Lichtenhof Stein 676-665, Franken Stein 804710, SW Würzburg II 704-765, Phönix Lauf 717-689 und
Germania Bayreuth 721-701.
Tabelle:
1. Germania Bayreuth 5343 Pins 20 Punkte, 2. SW Würzburg II 5136 15, 3. 1.BC Veitshöchheim 5125 15, 4. Franken Stein 5135 14, 5. Strikers Geldersheim 5093 10, 5.
SG Rottendorf 5093 10, 7. Lichtenhof Stein 4918 6, 8.
Phönix Lauf 4830 3
Einzelergebnisse: Andreas Pfaff 1.459 Pins (Schnitt
208), Dieter Barthelmes 1.244 (178), Eddie Anderson 884
(177), Armin Höger 822 (164) und Ralf Pfaff 716 (179).
Sieg im Clubpokal
1. Runde Bayerischer Clubpokal, 26.09.14 Cosmos
Bowling Arena Würzburg
1.BC Veitshöchheim – BC Raubritter ´78 III 4:0 (595-437,
551-457, 530-394, 524-479)
Einzelergebnisse: Andreas Pfaff 774 Pins (Schnitt 194),
Eddie Anderson 723 (181) und Ralf Pfaff 703 (176).
1. Vorsitzender Andreas Pfaff
Ausführliche Spielberichte und alle Ergebnisse können
auch tagesaktuell unter www.bc-veitshoechheim.de
nachgelesen werden.
Katholischer Frauenbund
Veitshöchheim
Jugendrotkreuz Veitshöchheim
Blutspender retten Leben!
Blutspendern ist das Verfahren bereits bekannt. Wer jedoch zum ersten Mal spendet oder noch nicht ganz entschlossen ist, hat wahrscheinlich Fragen oder auch Bedenken. Wie funktioniert das? Was passiert da
eigentlich mit mir? Kann mir das Blutspenden schaden? Um gleich einige Antworten vorweg zu nehmen:
Blutspenden tut nicht weh, bietet keinerlei Gefahr der
Ansteckung und schadet nicht der Gesundheit, sondern fördert sie.
Hotline
Haben Sie Fragen zum Blutspenden? Nutzen Sie unsere
kostenlose, über das Festnetz erreichbare Telefon-Hotline: 0800 11 949 11 (Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis
18.00 Uhr). Unter dieser Nummer beantwortet Ihnen
auch ein Arzt medizinische Fragen zu Ihrer Eignung als
Blutspender. Wenn Sie im Ausland waren, erfahren Sie
eventuelle Sperrfristen über diese Hotline. So können
Sie ggf. Ihren nächsten Blutspendetermin besser planen. Nur eine Stunde Ihrer Zeit für eine gute Sache, die
Leben retten kann!
Nächster Termin: 4. 11. 2014 von 17.00–20.00 Uhr in der
Mittelschule, Günterslebener Str.
Diesmal wird der Ratskeller Veitshöchheim für das leibliche Wohl sorgen.
Kontakt:
Bernhard Klopsch, brk-vhh@web.de
Spielenachmittage
Die nächsten Spielenachmittage sind am
15. Oktober 2014 und am 29. Oktober 2014 jeweils um
14.00 Uhr im Haus der Begegnung. Gäste sind herzlich
willkommen. Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen
uns auf Sie.
Ihr Spielenachmittagteam
Oktober – Rosenkranzmonat
Am 15. Oktober 2014 laden wir um 19 Uhr zum Rosenkranz in die St.-Vitus-Kirche ein. Anschließend treffen
wir uns mit den Frauen aus der Kuratie und Margetshöchheim im Ratskeller zum gemütlichen Beisammensein.
Ihr Vorstandsteam
Kegelabend am 17. Oktober 2014
Unser nächster Kegeltermin ist Freitag, 17. Oktober
2014, um 20.00 Uhr in der Kegelbahn im „Tiramisu“.
Unser Kegelmeister Gottfried Wallaschek, Tel. 94984,
geht davon aus, dass nach Ende der Urlaubszeit möglichst viele Kegelfreunde ihrem Vergnügen nachgehen
werden. Wer zuvor schon Appetit auf italienische Spezialitäten hat, trifft sich bereits um 19.00 Uhr in der
Gaststätte, um danach gestärkt zur Kegelkugel greifen
zu können.
Männer-Stammtisch am 24. Oktober 2014
Zu ihrem Stammtisch im Oktober treffen dich die Männer und Freunde der Kolpingsfamilie am Freitag, 24.
Oktober 2014, um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Theos
Alte Fähre“. Der Ansprechpartner Günther Kuttner,
Tel. 960080, freut sich auf möglichst viele Teilnehmer.
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 11
Im Übrigen:
Auch in diesem Jahr haben Mitglieder der Kolpingsfamilie wieder den Erntealtar in der Vitus-Kirche mit der
prächtigen Erntekrone im Mittelpunkt gestaltet. Wir
danken allen Helfern/innen und Spendern, insbesondere der Gärtnerei Klinger, für das zur Verfügung gestellte Obst und Gemüse. Vielen Dank!
Musikverein Veitshöchheim
Tagesfahrt der Instrumentalschüler in
den Erlebnispark Tripsdrill
In diesem Jahr führte uns die Tagesfahrt in
den Erlebnispark Tripsdrill. Mit einigen
erprobten Freizeitparkbesuchern, die schon in den letzten Jahren an unseren Ausflügen teilnahmen, wie z. B.
die Schlagzeugschüler und Klarinettistinnen und den
Neulingen wie Querflötenschülerin und Schülern am
tiefen Blech machten wir uns auf den Weg die Achterbahnen, Karussells und andere Fahrgeschäfte zu erkunden. Da wir frühzeitig im Park waren, konnten wir
als erstes die großen Achterbahnen in Beschlag nehmen, wobei einige schon beim Anblick der Achterbahnen das Zuschauen bevorzugten. Gemeinsame Wildwasserfahrten waren sehr spaßig. Besonders das
Vergleichen zum Schluss, wer mehr Nass wurde. Auch
der einsetzende Nieselregen trübte nicht die gute Stimmung und so probierten wir gemeinsam auch die „langsameren“ Fahrgeschäfte aus. Wir alle, ob Betreuer oder
Schüler, hatten viel Spass und machten uns nach einem
Eis wieder auf den Heimweg.
M. Hirn
Unser nächster Auftritt ist am 12. Oktober ab 13.00 Uhr
bei der letzten Fuhre am Erwin-Vornberger-Platz.
M. Herbert, Schriftführerin
Exkursion nach Bad Frankenhausen
Wir fahren mit dem Bus der Fa. Grasmann ab Veitshöchheim, Parkplatz Mainfrankensäle am Samstag, 18.
Oktober 2014, 6.45 Uhr nach 06567 Bad Frankenhausen zum Panorama-Museum. Die Führung (obligatorisch) beginnt um 11.00 Uhr (Dauer ca. 60 min), danach
wird ein informativer Film über die Entstehungsgeschichte dieses Riesenwerks von Werner Tübke gezeigt. Nach der Mittagspause im Restaurant des Museums fahren wir weiter ab ca. 13.30 Uhr zum
Kyffhäuser-Denkmal, das ca. 8 km weiter nördlich am
Südrand des Harzes liegt. Die Rückfahrt treten wir gegen ca. 16.00 Uhr an. Die Ankunft ist für ca. 20.30 Uhr
geplant.
Der Preis beträgt € 40,00 pro Person für Fahrt, Eintritte
und Führung
Anmeldungen sind ab sofort beim Vorsitzenden Rudolf
Gabler möglich (Tel. 0931 9701696 oder·gabler@simonhoechheimer-gesellschaft.de).
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Aktive:
Rückblick:
5. Oktober 2014
A-Klasse Würzburg Gruppe 6:
SV Veitshöchheim II – FV Fatihspor II
1:1
Es spielten: Kühn, Blankart, Kemmer B., Steinhardt, Eiring, Geis S, Geis R., Füller, Messelberger, Brand A.,
Porzelt, Held, Schmitt C.
Torschütze: Füller,
Kreisklasse Würzburg Gruppe 3:
SV Veitshöchheim I – FV Fatihspor I
2:5
Es spielten: Spanheimer, Bahner, Bilican, Brand M.,
Raab M., Meißner, Poimann, Röhm, Schläfke, Barina,
Herrmann, Bolkart, Ibis, Schmitt A.
Torschützen: Poimann 2 x
Vorschau:
11. Oktober 2014, Punktspiel
16.00 Uhr TSV Gambach I – SV V I
19. Oktober 2014, Punktspiel
13.00 Uhr SV V II – FC Thüngen
15.00 Uhr SV V I – FV Mittelsinn/Obersinn
26. Oktober 2014, Punktspiel
13.00 Uhr FV Karlstadt II – SV Veitshöchheim II
15.00 Uhr FVThüngersheim I – SV Veitshöchheim I
Rückblick:
21. September 2014
A-Klasse Würzburg Gruppe 6:
FV Maintal I – SV Veitshöchheim II
1:2
Es spielten: Skaletz, Kühn, Blankart, Kemmer B., Steinhardt, Eiring, Geis S, Geis R., Füller, Puchta, Messelberger, Brand A., Porzelt
Torschütze: Füller, Steinhardt
Kreisklasse Würzburg Gruppe 3:
SG Burgsinn I – SV Veitshöchheim I
2:1
Es spielten: Spanheimer, Bahner, Bilican, Brand M.,
Raab M., Meißner, Oppmann, Poimann, Röhm,
Schläfke, Barina, Herrmann, Bolkart, Ibis
Torschützen: Barina
SVV-Damen gewinnen beim Spitzenreiter
Einen wichtigen 1:0-Sieg konnten die SVV-Damen am
28. 9. beim bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter, SV
Sickershausen, einfahren. Zwei gleichwertige Mannschaften zeigten ein recht gutes, vor allem kampfbetontes Spiel. An die „rauhe Luft“ bei teilweise sehr erfahrenen Fußballdamen müssen sich unsere
vorwiegend jungen Spielerinnen erst noch gewöhnen.
Sie machten ihre Sache aber gut und ließen sich auch
nicht unnötig provozieren. Auch der eingeteilte
Schiedsrichter bot eine souveräne Vorstellung. Beide
Mannschaften hatten ihre stärkeren und schwächeren
Phasen und auch die Chancenverteilung war insgesamt ausgeglichen. Sickershausen stand in der Abwehr
sehr kompakt und ließ wenig zu, jedoch ist es Jana
nach etwa 10 Minuten in Halbzeit 2 gelungen, ihre
Schnelligkeit auf den Platz zu bringen und schloss mit
einem schönen Flachschuss ins untere Toreck erfolgreich ab. Mit viel Geschick haben die SVV-Mädels das
positive Ergebnis nach Hause gefahren.
Es spielten: Martina Martini, Annabell Radtke, Mara
und Leonie Waschik, Mona Eckert, Laura Memmel,
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
Jana Bitos, Janine Baumann, Elisa Blank, Elisabeth
Krumm, Birte Wöstheinrich, Celine Schmitt, Kristin
Doschko und Daniela Blenk.
Vorschau: Freitag, 3. 10., 10.30 Uhr, Heimspiel gegen
TV 73 Würzburg.
Spielabbruch im Damenspiel gegen TV 73 Würzburg!
Gegen einen von Anfang an dezimierten Gegner hatten
die Mädels des SVV am Feiertag, 3. 10., keine Probleme, so dass zur Halbzeit schon ein 8:0-Vorsprung erspielt werden konnte. Dem TV-Trainer schien dies nicht
zu gefallen, der noch in der Halbzeit ankündigte, seine
Spielerinnen sukzessive (vermeintlich) verletzungsbedingt herauszunehmen, um einen Spielabbruch zu provozieren. Als nach etwa 5 gespielten Minuten in Halbzeit 2 als letztes die Würzburger Torhüterin die Hand
hob und sagte sie sei verletzt, blieb dem Schiedsrichter
keine Wahl mehr. Ein Ärgernis für die SVV-Damen, die
teilweise ihre Freizeit umgestalteten, nur damit eine
Mannschaft auf dem Platz steht. Dann noch Vorwürfe
des TV-Trainers an SVV-Spielführerin und unserem
Trainer, sie seien zu ehrgeizig und gingen zu engagiert
zu Werke, zeigt, auf welchem Horizont sich der gegnerische Coach bewegte. „Der Fisch fängt am Kopf das
stinken an“ hat sich wieder einmal eindrucksvoll bewahrheitet. Solche Fußballtrainer machen den Sport
kaputt, sind keine Vorbilder für ihre Mannschaft und es
ist nur zu hoffen, dass das Sportgericht dies ähnlich
sieht. Das Spiel wird wohl mit X:0 gewonnen gewertet
werden, ist aber nicht unbedingt tröstlich – der Ärger
überwiegt!
Es spielten: Martina Martini, Annabell Radtke, Mona
Eckert, Laura Memmel, Jana Bitos, Janine Baumann,
Elisa Blank, Birte Wöstheinrich, Celine Schmitt, Kristin
Doschko, Julia Troll, Janine Heß und Daniela Blenk.
Vorschau: Samstag, 11. 10., 17.00 Uhr, Auswärtsspiel beim TSV Grombühl.
Tanz-Sport-Garde Veitshöchheim
www.tanz-sport-garde.de
Gemeinsames Wochenende mit Tanz und
Spaß
Alle Gruppen und Solisten der Tanz-Sport-Garde verbrachten in Veitshöchheim ein gemeinsames Tanzwochenende mit intensivem Training und viel Spaß. Bereits am Samstag um 8.30 Uhr trafen sich alle Tänzer,
der Elferrat und die Trainer zum Fototermin im Hofgarten. Anschließend verteilten sich unsere über 90
Aktiven, den Altersklassen und Disziplinen entsprechend, auf die verschiedenen Locations. Trainiert wurde
in der Dreifachturnhalle, in der Halle der Eichendorfschule und in den Räumen des Seniorenwohnheims St.
Hedwig.
Nach dem Training am Nachmittag und einer kurzen
Erholungspause, zum „hübsch machen“, stand bereits
das Sommerfest der TSG in der Dreifachturnhalle auf
dem Programm. Die Grillspezialitäten wurden vom Verein gestellt und Dank der fleißigen Grill-Helfer, sowie
der zahlreichen köstlichen Salat- und Kuchenspenden
der Eltern war für das leibliche Wohl gesorgt.
Beste Unterhaltung für Jung und Alt bot die Zaubershow vom Duo SchenkSpass.
Im Rahmen des Sommerfestes hatte die Vorstandschaft
die Ehre zahlreiche Tänzer und Trainer der Tanz-SportGarde, im Namen des Bund Deutscher Karneval, für ihr
langjähriges aktives Engagement im karnevalistischen
Tanzsport mit dem BDK-Treue-Abzeichen zu würdigen.
Bei der folgenden Disco-Party animierte unser „DJ
Günzel“ & Sohn bei heißer Musik und farbenfrohen
Lichteffekten die Tänzer zum ausgelassenen Feiern.
Als Abschluss führte eine „Zahnputz-Polonaise “ die
Kinder und Jugendlichen in die große Halle zur gemeinsamen Übernachtung.
Nummer 41
Frisch gestärkt vom gemeinsamen Frühstück wurde am
Sonntagvormittag noch mal fleißig trainiert. Zum Mittagessen lieferte das Ristorante Etna italienische Nudelgerichte.
In einer abschließenden Schau zeigten die Kinder und
Jugendlichen den aktuellen Trainingsstand, wobei sich
die verschiedenen Altersklassen gegenseitig, sowie die
zahlreich erschienen Eltern, Geschwister und Freunde
viel Applaus spendeten.
Alle Trainerinnen und Betreuer verdienen ein großes
Lob für ihren unermüdlichen Einsatz.
Für dieses rundum gelungene Trainingswochenende
und sehr schöne Sommerfest gebührt dem Organisationsteam unter der Leitung von unserem 1. Vorstand
Christian Hauser besonderer Dank.
Dr. Sabine Engelbrecht-Feser, TSG-Pressereferentin
3 Karate-Dôjô`s, 1 Event
Am 3. 10. 2014 trafen sich zum ersten Mal die Karateka
aus Bad Mergentheim, Lauda und der Turngemeinde,
um ein gemeinsames Training abzuhalten. Rund 60
Teilnehmer fanden sich bei sonnigem Wetter an diesem
Freitag in der Rudi-Sebold-Halle ein, um gemeinsam zu
trainieren. Es standen drei Einheiten à 60 Minuten auf
dem Programm, wobei jeweils eine Einheit durch einen
Trainer der oben genannten Dôjô‘s gestaltet und geleitet wurde. Es war kein Lehrgang der üblichen Art.
Hier ging es eher darum, einmal zu sehen, wie andere
Dôjô`s ihr Training gestalteten und um Ideen und Eindrücke zu sammeln. Natürlich kam auch der Spaß nicht
zu kurz. Und so gingen die einzelnen Einheiten viel zu
schnell vorbei. In den kleinen Pausen zwischendurch
und nach dem Training konnte bei leckerem Kuchen
und Würstchen noch rege Diskutiert und Ideen ausgetauscht werden. Alle waren sich nach der letzten Einheit
einig: dass Event ist super gelungen und wird im nächsten Jahr wiederholt. Bilder zu diesem Tag unter
Kristin Gerlach
www.tgv-karate.de\galerie
Einladung zur Abteilungsversammlung der Kletterabteilung
Hiermit ergeht die herzliche Einladung an alle Mitglieder der Kletterabteilung (auch Erziehungsberechtigte
von Kindern und Jugendlichen) zur Abteilungsversammlung am Dienstag, den 21. Oktober 2014, um
20.00 Uhr in der DFH im Teil A.
Themen:
– Beiträge und Kurskarten
– Neuwahlen (Abteilungsleitung, Stellvertretung, Delegierte)
– Trainingszeiten
– Wünsche / Anregungen
Thomas Stölzner
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Offizielle Kampfrichter- und Coach-Ausbildung in
Veitshöchheim
Zum ersten Mal durfte die Taekwondo Abteilung der
Turngemeinde Veitshöchheim einen Kampfrichter/Coach-Lehrgang durch den offiziellen Verband des
Olympischen Taekwondo in Bayern, die Bayerische
Taekwondo Union, ausrichten. Eine langjährige gute
Beziehung zwischen dem hiesigen Abteilungsleiter und
Trainer, Carlos Granados, und dem Kampfrichterreferenten der BTU Abdullah Ünllubay, ermöglichte die
Ausrichtung der Veranstaltung in der TG Veitshöchheim. So versammelten sich am Samstag, den 13. 9.
2014, rund 40 Teilnehmer aus ganz Bayern in der RudiSebold-Halle, um sich einen ganzen Tag lang im
Kampfrichter- und Coachwesen aus- bzw. fortbilden zu
lassen. Abdullah informierte das theoretische Wissen
am Vormittag, welches durch eine äußerst gelungene
PowerPoint-Präsentation sehr kurzweilig und lehrreich
war. Nach einem schmackhaften Mittagessen, das Ferry
Gagstetter (Restaurant Tiramisu) extra für die Gäste organisiert und frisch zubereitet hatte, konnte das neu erlernte Wissen sofort in die Praxis umgesetzt werden. Am
Ende des Tages legten 7 Teilnehmer eine schriftliche
Prüfung zum Kampfrichteranwärter ab.
Wie bei jeder Veranstaltung wirkten wieder viele große
und kleine Helfer zum Gelingen dieses Lehrgangs mit:
Zuallererst ein herzliches Dankeschön an den Referenten Abdullah Ünllübay, der bereits am Abend zuvor zusammen mit Carlos und 10 Helfern (danke!) aus unserer Abteilung und vom FT Würzburg die
Rudi-Sebold-Halle für den Lehrgang startklar, u.a. mit
neuester Technik, ausstattete. Und nicht zu vergessen
„Gracie“ an Ferry für die Mühe und das gute Essen!
Die BTU hat für Veitshöchheim aber noch mehr Pläne:
1) Ähnliche Ausbildung für 100 Personen im nächsten
Jahr
2) Offizielle Taekwondo-Turniere mit elektronischen
Westen und den aktuellen Technologien der Olympischen Spiele. Hierfür wird die enge Kooperation
der Freien Turner und der Turngemeinde Veitshöchheim des CHALE Germany wieder von großem Vorteil sein.
Traininigszeiten: Mi & Fr 17–18 Uhr (Kinder); 18–19
Uhr (Fortgeschrittene)
Weitere Informationen unter www.chale-germany.de
Taekwondo CHALE Germany ist auch auf Facebook.
2. Bezirksliga West
TG Veitshöchheim – TSV Güntersleben
9:4
Zum Rundenauftakt gelang uns ein wichtiger Sieg gegen den Aufsteiger aus Güntersleben. Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten. Ein ganz
besonderer Dank geht an Viktor Hoffmann für das wirklich sehr kurzfristige Aushelfen. Fast hätte es für ihn sogar zu einem Einzelsieg gereicht, doch leider musste
sich Viktor in 5 engen Sätzen geschlagen geben. Nach
den Doppeln lagen wir noch mit 1:2 im Rückstand,
konnten jedoch in den Einzeln das Spiel letztendlich
doch recht klar zu unseren Gunsten entscheiden. Lediglich 2 Einzel gingen noch an die Gäste.
Punkte: J. Müller/E. Hoffmann 1, R. Veitl 2, V. Bitter 2,
J. Müller 2, R. Fella 1, E. Hoffmann 1
3. Bezirksliga Mitte
TSG Waldbüttelbrunn 1 – TG Veitshöchheim 2
8:8
Seite 13
In unserem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die 3. Bezirksliga konnten wir gleich einen überraschenden
Punktgewinn feiern, wobei es nach einem zwischenzeitlichen 2-7 Rückstand nicht so gut aussah. Nach den
Doppeln lagen wir schon mit 0-3 hinten. Einzig Mirko
Fritzsche und Kristijan Fotak gegen das 1-er-Doppel
unterlagen knapp im 5. Satz. Die anderen beiden Doppel gingen klar an die Gastgeber. Mirko verlor sein 1.
Einzel in 4 Sätzen, bevor es Helmer vorbehalten war,
den ersten Punkt für uns zu holen. In der Mitte spielten
wir dann ebenfalls 1:1, Claus verlor sein Spiel relativ
glatt und Reinhold konnte sich in 4. Sätzen durchsetzen.
Im 3. Paarkreuz verloren Kristijan und Holger beide
ihre Einzel, so dass es zur Halbzeit 2-7 stand. Mit 2 Siegen unseres 1. Paarkreuzes mit Helmer (nach 0:2 Satzrückstand) und Mirko starteten wir die Aufholjagd. Einzig Reinhold verlor danach sein Einzel unglücklich in 5.
Sätzen. Mit drei Einzelsiegen in Folge (Claus, Kristijan
und Holger) verkürzten wir auf 7-8 und es ging in das
Schlussdoppel. Hier boten Claus und Helmer eine ganz
starke Leistung und bezwangen ihre Gegner souverän
in 4. Sätzen. Mit dieser Leistung werden wir mit Sicherheit noch für die eine oder andere Überraschung
sorgen können.
Punkte: H. Bähr/C. Reder 1, H. Bähr 2, M. Fritzsche 1,
R. Fella 1, C. Reder 1, H. Dexler 1, K. Fotak 1
Bezirkspokal
TV Marktheidenfeld 2 – TG Veitshöchheim 2
2:5
Erfolgreicher Auftakt für die zweite Mannschaft nach
dem Aufstieg in die 3. Bezirksliga. In der ersten Pokalrunde traf man auf die Mannschaft aus Marktheidenfeld, die auch im Rundenspielbetrieb unser Gegner sein
wird. In Bestbesetzung angetreten mit Helmer Bähr,
Mirko Fritzsche und Reinhold Fella konnte ein souveräner 5-2-Sieg eingefahren werden. Nach einem starken Auftakt gingen wir schnell mit 4-0 in Führung, wobei nur der Sieg von Reinhold mit 11-9 im 5. Satz knapp
war. Anschließend konnte Marktheidenfeld zwar nochmals durch zwei Siege gegen Helmer und Mirko verkürzen, mehr war an diesem Abend aber nicht mehr zu
holen. Helmer, mit seinem 2. Einzelsieg an diesem
Abend, stellte dann den 5-2 Endstand her.
Punkte: H. Bähr 2, M. Fritzsche 1, R. Fella 2
VdK Veitshöchheim
Liebe VdK-Mitglieder und Nichtmitglieder, Die Sammlung „Helft Wunden Heilen“ findet vom 17. 10. bis 16.
11. 2014 statt!
Die Sammler/rinnen sind bis zu diesem Zeitpunkt: Frau
Sabine Wirth für das Birkental, Herr Sighart Stöhr für
den Altort und Helmut Boguslawski. Die Sammler sind
angemeldet und tragen einen Ausweis bei sich.Der
VdK-Veitshöchheim hofft, dass die HWH-Sammlung
gut unterstützt wird.
Der VdK sucht auch in diesem Jahr noch Sammlerinnen
und Sammler für das Schenkenfeld und die Gartensiedlung, der VdK würde sich über neue Sammler sehr
freuen. Anmeldungen nimmt der 1. Vorsitzende, Helmut Boguslawski, Tel. 950716, gerne entgegen.
Für die Weihnachtsfeier am 3. 12. 2014 um 17.00 Uhr
in der Gaststätte „Rokoko“ kann man sich schon
jetzt anmelden. Eine schöne Zeit wünscht
Helmut Boguslawski, 1. Vorsitzender-VdK
Schülertreffen Jahrgang 1946/1947
Wir treffen uns am Freitag, 24. Oktober 2014, um 18.00
Uhr in der Gaststätte „Roter Punkt“ auf dem Gelände
des BFW. Über eine rege Beteiligung würden wir uns
freuen.
Rosemarie und Ludwig
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Ortsverband
Veitshöchheim
GESUNDHEITSBADEN in Bad Staffelstein
Die Fahrt zum Gesundheitsbaden nach Staffelstein findet im Oktober am 28. OKTOBER 2014, Abfahrt 12.30
Uhr an den Mainfrankensälen statt.
Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich willkommen, einen entspannten Nachmittag mit uns zu
verbringen. Die Obermain-Therme erwartet Sie mit
Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole.
Ihre Anmeldung nehme ich gerne unter Tel. 98708,Ch
Teroerde, möglichst vom 20.–24. 10. 2014, entgegen.
Christel Teroerde
Junge Union Veitshöchheim
Termine:
Samstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, Federweissenabend
von CSU/JU und FU, mit den lokalen Mandatsträgern,
Bacchuskeller.
Sonntag, 19. Oktober, 16.00 Uhr, Kreisdelegiertenversammlung, Pfarrheim „St. Johannes der Täufer“ Marokko.
Samstag, 25. Oktober, 17.00 Uhr, Fahrt auf das Weinfest
in Abtswind, live on Stage „die Dorfrocker“!
Dienstag, 28. Oktober, 19.00 Uhr, „Aufbau und Struktur einer kommunalen Verwaltung“ mit Bürgermeister
Jürgen Götz, Rathaussitzungssaal.
Benjamin Tausch, Ortsvorsitzender
SPD-Ortsverein Veitshöchheim
Termin:
Samstag, 11. 10. 2014, 14.00 bis 17.00
Uhr:
Ein Jahr Arbeitsgemeinschaft Selbst
Aktiv
Aus diesem Grunde finden Vorträge mit anschließender
Diskussion zu den Themen:
„Demenz, psychische Erkrankungen, Behinderungen,
die man nicht sieht,
und Pflegende, wie geht es Euch? statt.
Ort: Hanns-Heinz-Bauer-Haus, Semmelstraße 46R,
Würzburg
Referentinnen: Prof. Dr. Sabine Stahl, so und so Beratung, Kathrin Wüst, Dipl. Sozialpäd. (FH), HALMA e.V.
und Barbara Nägler, Dipl. Sozialpäd. (FH), Erthal-Sozialwerk
Vorankündigungen:
Montag, 20. Oktober 2014, 18.00 Uhr:
„Erben und Vererben“ mit Rechtsanwalt Florian Mund
Ort: Rathaussitzungssaal
Dienstag, 21. 10. 2014, 18.00 Uhr:
Besuch bei der Caritas Sozialstation Veitshöchheim
Eine Veranstaltung der ASF
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage unter:
www.spd-veitshoechheim.de.
Wir informieren Sie hier über aktuelle Ereignisse, Termine, etc.
Jetzt auch bei Facebook
http://www.facebook.com/spd-veitshoechheim
Doris Bachmann, Schriftführerin
Nummer 41
Programm für das Walderlebniszentrum von
Oktober bis Dezember 2014
Allgemeine Hinweise:
Führungen werden in der Regel durch Mitarbeiter des
Walderlebniszentrums Gramschatzer Wald durchgeführt. Externe Anbieter die Führungen leiten werden
benannt.
Teilnehmerbeitrag: 1,– Euro für Kinder,
2,– Euro für Erwachsene,
4,– Euro für Familien.
VORHERIGE ANMELDUNG ist für uns wichtig, damit
bei starkem Zuspruch genügend Personal bereit steht –
einfach unter 09360/9939 801 anrufen!
Die Veranstaltungen externer Anbieter buchen Sie bitte
direkt unter der angegebenen Telefonnummer, falls
vorhanden. Beachten sie auch die eventuell abweichenden Teilnehmerbeiträge.
Hinweis:
Ab 15 Personen können Führungen auch außerhalb
dieses Programmes nach Absprache gebucht werden.
Informationen zum Programm im Internet unter:
www.walderlebniszentrum-gramschatzer-wald.de
WALDERLEBNISZENTRUM GRAMSCHATZER WALD
TREFFPUNKT ist in der Regel auf der Terrasse im Eingangsbereich des Walderlebniszentrums Gramschatzer
Wald; ist dies ausnahmsweise nicht der Fall, so wird darauf hingewiesen.
Führungen am
WÜRZBURGER WALDERLEBNISPFAD AM GUTTENBERGER FORST zwischen Kist und Reichenberg
Bitte beachten sie, dass Führungen am Walderlebnispfad Guttenberger Forst im Programmheft farblich gelb
unterlegt sind.
TREFFPUNKT ist in der Regel am Eingang zum Würzburger Walderlebnispfad. Ist dies ausnahmsweise nicht
der Fall, so wird im Text darauf hingewiesen.
Den Eingang erreichen sie zu Fuß, wenn sie vom Parkplatz am Waldrand entlang zum Bachgrund gehen.
Anfahrt PKW
Karte
Öffentliche Verkehrsmittel Bus Linie 310
Weitere Infos unter www.vvm-Info.de
Montag, 13. 10. 2014: „Waldwerkstatt – Kinderwerkstatt mit George“
Schreinermeister George zeigt Euch, wie man mit heimischen Naturmaterialien kleine Kunstwerke, Autos,
Schiffe oder eine kleine Werkzeugkiste bauen kann.
Hier lernt Ihr von einem Fachmann den richtigen Umgang mit Feile, Säge und Hammer; so gerüstet könnt Ihr
Euch voll auf die Holzbearbeitung konzentrieren.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren.
Da max. 12 Kinder teilnehmen können, ist die Anmeldung besonders wichtig.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 5,– Euro (inkl. Material).
Dienstag, 14.10.: „Waldwerkstatt–Schnitzen wie Michel“
Schnitzt Du gerne oder wolltest es schon immer Mal
ausprobieren? Zusammen mit Försterin und Wildnispädagogin Anke Camphausen kannst du heute mal
richtig drauf los schnitzen. Bring Leben in ein Stück
Holz und verwandle es in ein Tier, ein Stock-Männchen,
einen verzierten Wanderstock, ein Holzmesser oder was
auch immer in deiner Fantasie entsteht. Nebenher lernst
du die Grundregeln für den Umgang mit Messer und
jede Menge gute Tipps und Tricks zum Schnitzen kennen.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist die Anmeldung
besonders wichtig!
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer 2 ½ Stunden.
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Teilnehmerbeitrag: 8,– Euro (inkl. Material)
Mittwoch, 15. 10. 2014: „Bäume und Sträucher des
Waldes erkennen und nutzen II “
Etwa 30 Baumarten gibt es allein im Gramschatzer
Wald. Da gibt es selbst für erfahrene Waldliebhaber
immer wieder etwas Neues zu entdecken. Wer sich also
für Speierling und die „schöne Else“ interessiert und
dafür, was die Weymouthskiefer von der Waldkiefer
unterscheidet, ist heute herzlich eingeladen.
Führung für Erwachsene und interessierte Jugendliche.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Sonntag, 19. 10. 2014: „Unterfränkische Wildobstbörse“
Zum Ende der Kampagne „Ureinwohner Bayerns – der
Speierling“ laden Sie mehrere Landschaftspflegeverbände aus Unterfranken zu einer herbstlichen Pflanzenbörse in den Gramschatzer Wald ein. Rund um das
Walderlebniszentrum können Sie sich an Info-Ständen
von Bekanntem und Seltenem inspirieren lassen. Genießen Sie das Flair der kleinen Börse im goldenen
Oktoberwald. Neben Gehölzen von regionalen Baumschulen und fachlicher Garten- und Pflanzenschutzberatung gibt es am späten Vormittag eine kleine Exkursion zu „Kostbarkeiten im Buchenwald – die
fruchttragenden Bäume – das Wildobst“ mit Herrn
Schönmüller und am Nachmittag verschiedene Vorträge zu Wildobst. Besonderer Ehre kommt natürliche
dem Speierling zu.
Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr sind die Stände besetzt.
Der Eintritt ist frei.
Sonntag, 19. 10. 2014: „Kostbarkeiten im Buchenwald
– die fruchttragenden Bäume – das Wildobst“
Bei einer Exkursion mit Karl-Georg Schönmüller von
den Bayerischen Staatsforsten, werden sie zu Elsbeeren,
Speierlingen, Nussbäumen und Waldkirschen geführt;
dabei werden sie in die Geheimnisse einer nachhaltigen
Waldpflege, die solche Kostbarkeiten fördert, eingeweiht.
Beginn: 11.30 Uhr. Dauer: 1 ½ Stunden. Die Teilnahme
ist kostenfrei.
Sonntag, 19. 10. 2014: „Gramschatzer Waldschätze –
Hohenroth an der Straße“
Wir wandern vom Walderlebniszentrum zu den Überresten der fast vergessenen ehemaligen Hofstelle Hohenroth. Dort wird uns Herr Schraut, ein engagierter
Heimatkundiger, Interessantes über die Geschichte dieser historischen Stätte berichten. Auf dem Hin- und
Rückweg bekommen Sie Informationen über den Wald
durch den Sie begleitenden Förster.
Führung für Wanderbegeisterte und historisch Interessierte.
Beginn: 14.00 Uhr. Dauer: ca. 3 Stunden. Wanderstrecke gesamt: ca. 6 km.
Dienstag 21. 10. 2014: „Waldwerkstatt – Holunderwerkstatt“
In Form bringen, auf Länge sägen, Löcher bohren, glatt
schleifen und mit Muster verzieren. Lasst euch überraschen welch tolle Sachen sich aus den Ästen des Holunderstrauchs herstellen lassen.
Aktivität für Kinder ab 6 Jahren.
Beginn 14:15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag 6,– Euro (inkl. Material).
Donnerstag, 23. 10. 2014: „Ein Männlein steht im
Walde ...“ – Wissenswertes über Hagebutten und andere Waldfrüchte.
Das „Netzwerk Junge Familie“ lädt ein, den Wildfrüchten auf die Spur zu kommen: aus Holunder, Vogelbeere und Hagebutte kann man nicht nur Früchtetee kochen! Mamas, Papas, Omas oder Opas mit
Kindern bis zu 3 Jahren erfahren zunächst bei der Ernährungsfachfrau und Kräuterpädagogin Heidi Mark
Seite 15
Wissenswertes über Geschmack und Verwendung der
regionalen Vitaminlieferanten und entdecken anschließend bei einer Wanderung mit Förster Wolfgang
Graf die Früchte und Beeren dort, wo sie wachsen: im
Wald!
Der Teilnehmerbeitrag an dieser Veranstaltung entfällt; für Lebensmittel wird jedoch ein Unkostenbeitrag
von 1,00 Euro – 3,00 Euro pro Familie erhoben.
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 1–3 Jahren.
Höchstteilnehmerzahl: 12 Erwachsene.
Beginn: 9.45 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden.
Freitag, 24. 10. 2014: „Tipps und Tricks für eine effektive Brennholzverarbeitung“
Einer unserer erfahrenen Forstwirtschaftsmeister wird
Ihnen heute zeigen, wie Sie effektiver mit der Motorsäge im Wald arbeiten und kraftsparend Holz spalten
und aufsetzen können.
Für interessierte Brennholzselbstwerber. Diese Veranstaltung ist kein Motorsägenkurs; Bescheinigungen
werden nicht ausgestellt!
Bitte Sicherheitskleidung und Sicherheitsschuhe mitbringen, um selbst probieren zu können.
Anmeldung ist unbedingt nötig, da nur begrenzte Teilnehmerzahl. Beginn: 15.00 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sonntag, 26. 10. 2014: „Wein und Holz – darauf sind wir
stolz“
Wein und Holz treffen in Franken auf eine in Bayern
einmalige Art und Weise zusammen. Bei einem Waldspaziergang erfahren Sie durch Winzer, Natur- und
Landschaftspfleger Niels Kölbl und Förster Wolfgang
Graf Wissenswertes über fränkischen Wein und fränkische Waldbäume. Begleiten Sie uns auf einer sinnlichen
Weinprobe in ungewohnter Atmosphäre.
Führung für naturbegeisterte Weingenießer.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 18,– Euro (incl. 6 Weine zum Probieren)/pro Teilnehmer.
Nicht mehr als 16 Teilnehmer.
Sonntag, 26. 10. 2014: „Gramschatzer Waldschätze –
Wanderung zu Müllerskreuz und Kaltenbrunn“
Der Gramschatzer Wald hat viele interessante und sehenswerte Orte, die leider immer mehr in Vergessenheit
geraten. Heute wollen wir den Schleier des Vergessens
lüften und nach dem Müllerskreuz, den Kaltenbrunn,
eine Brunnenstube aus dem Mittelalter, besuchen. Auf
dem Weg gibt es von Förster Siegmar Wüst Informationen zu Wald und Forstwirtschaft.
Führung für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 ½ Stunden.
Montag, 27. 10. 2014: : „Waldwerkstatt – Kinderwerkstatt mit George“
Schreinermeister George zeigt Euch, wie man mit heimischen Naturmaterialien kleine Kunstwerke, Autos,
Schiffe oder eine kleine Werkzeugkiste bauen kann.
Hier lernt Ihr von einem Fachmann den richtigen Umgang mit Feile, Säge und Hammer; so gerüstet könnt Ihr
Euch voll auf die Holzbearbeitung konzentrieren.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren.
Da max. 12 Kinder teilnehmen können, ist die Anmeldung besonders wichtig.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 5,– Euro (inkl. Material).
Dienstag, 28. 10. 2014: „Waldwerkstatt – Holunderpfeifenschnitzen
Wie baut man eigentlich eine Holunderpfeife? Begleitet von der Naturpädagogin Christina Specht könnt ihr
heute in der Waldwerkstatt eure eigene Holunderpfeife
schnitzen und verzieren. Es wird gesägt, gebohrt, geschliffen und geschnitzt.
Schnitzmesser werden gestellt!
Aktivität für Kinder ab 8 Jahren.
Beginn 14.15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 10,– Euro (inkl. Material).
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
Mittwoch, 29. 10. 2014: „Waldwerkstatt – Malen wie
die Steinzeitmenschen!“
Bei uns gibt es keine Farben aus der Tube! Wir stellen
heute unsere eigenen Farbpigmente aus verschiedenfarbigen Erden und aus Holzkohle her und rühren unsere eigenen Farben an. Mit selbstgebastelten Pinseln
gestalten wir dann unsere Kunstwerke – ganz wie die
steinzeitlichen Höhlenmaler. Dein Kunstwerk kannst
du natürlich anschließend mit nach Hause nehmen.
Aktivität für Kinder ab 7 Jahren.
Beginn 14.15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag 6,– Euro (inkl. Material).
Donnerst, 30. 10 .2014: „Abenteuerliche Schatzsuche
im Gramschatzer Wald“
Vor langer Zeit hat ein Einsiedler im Gramschatzer
Wald einen Schatz versteckt. Wir gehen mit einer jetzt
gefundenen Schatzkarte und dem Kompass auf die Suche und haben dabei einige Hindernisse zu überwinden. Den erfolgreichen Schatzsuchern winkt fette
Beute.
Aktivität für Kinder ab 8 Jahren.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 3 Stunden.
Zum Teilnehmerbeitrag kommt 1,– Euro für den Schatz
Aktivität am Würzburger Walderlebnispfad im Guttenberger Forst
Freitag, 31. 10. 2014: „Halloween – eine Wanderung
von der Dämmerung in die Nacht“
Was passiert, wenn es Nacht wird im Wald? Wird der
Wald noch unheimlicher in der Nacht vor Allerheiligen?
Probieren Sie es aus! Erleben Sie einen Waldbegang mit
kleinen Überraschungen. Zum Abschluss gibt es
Blut(orangen)punsch mit knochentrockenen Keksen bei
Höllenfeuer am Waldspielplatz.
Führung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Beginn: 17.30 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden.
Anmeldung wegen der begrenzten Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich!
Teilnehmerbeitrag zuzüglich 2,– Euro für Punsch und
Kekse.
Treffpunkt ist im Eingangsbereich des Würzburger
Walderlebnispfades.
Sonntag, 2. 11. 2014: „Artenvielfalt live – Baumfrüchte
im Gramschatzer Wald“
Einige Bäume des Gramschatzer Waldes produzieren
nicht nur Holz, sondern auch Früchte, die oft in Vergessenheit geraten sind. Wir werden einige dieser
Bäume aufsuchen und Leckereien kosten, die aus deren
Früchten und Säften hergestellt sind.
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab
10 Jahren.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Dienstag, 4. 11. 2014: „Nicht nur für Eichhörnchen im
Winter – Nüsse: kleine Kraftpakete in harter Schale“.
Nüsse sind gerade im Winter eine gesunde Ergänzung
des Speiseplanes:
Frisch vom Baum oder Strauch, lagerfähig und voll mit
wertvollen Inhaltsstoffen. Das Netzwerk Junge Familie
informiert zunächst durch die Referentin für Ernährung, Michaela Knispel, über Verwendungsmöglichkeiten (mit Kostproben) dieser Kraftzwerge. Danach
lädt Förster und Waldpädagoge Wolfgang zu einem
Eichhörnchen-Spaziergang ein.
Der Teilnehmerbeitrag an dieser Veranstaltung entfällt; für Lebensmittel wird jedoch ein Unkostenbeitrag
von 1,00 Euro – 3,00 Euro pro Familie erhoben.
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 1–3 Jahren.
Höchstteilnehmerzahl: 12 Erwachsene.
Beginn: 15.00 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Dienstag, 4. 11. 2014: „Waldwerkstatt – Holunderwerkstatt“
In Form bringen, auf Länge sägen, Löcher bohren, glatt
schleifen und mit Muster verzieren. Lasst euch überra-
Nummer 41
schen welch tolle Sachen sich aus den Ästen des Holunderstrauchs herstellen lassen.
Aktivität für Kinder ab 6 Jahren.
Beginn 14.15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag 6,– Euro (inkl. Material).
Mittwoch, 05.11.2014: „Perspektivenwechsel“
Lernen Sie den Wald aus ungewohnten Perspektiven zu
betrachten, auch oder gerade wenn Sie den Wald oft besuchen. Es lohnt sich immer Bekanntes aus einem anderen Blickwinkel zu „erfahren“ und sich überraschen
zu lassen.
Führung für Erwachsene.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 1 1/2 Stunden.
Donnerstag, 6. 11. 2014: „Waldwerkstatt – Flechten für
Kinder mit George“
Schreinermeister George zeigt Euch, wie man mit heimischen Naturmaterialien kleine Kunstwerke zum Mitnehmen flechten kann.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren.
Da max.9 Kinder teilnehmen können, ist die Anmeldung besonders wichtig.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 5,– Euro (inkl. Material).
Freitag, 7. 11. 2014: „Unterhalt und Pflege der Motorsäge und anderer wichtiger Holzerntewerkzeuge“
Ein erfahrener Forstwirtschaftsmeister wird sie in die
Geheimnisse eines pfleglichen Umgangs mit der Motorsäge und anderer wichtiger Holzerntewerkzeuge,
im Sinne einer langen und effektiven Nutzung, einweihen.
Angebot für Motorsägenbesitzer (eigene Motorsäge
kann mitgebracht werden).
Anmeldung ist unbedingt nötig, da nur begrenzte Teilnehmerzahl.
Beginn: 15.00 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sonntag, 9. 11. 2014: „Baum des Jahres 2014 – die
Traubeneiche“
Die Eiche ist in Unterfranken eine wichtige und wertvolle Baumart. Zudem ist der Mythos Eiche in vielen
Märchen, Sagen und Legenden lebendig geblieben.
Begleiten sie Förster Wolfgang Graf bei einer Exkursion
in den Gramschatzer Wald und erfahren Sie warum es
gar nicht so einfach ist bei den vielen Eichen eine „richtige“ Traubeneiche zu finden.
Führung für Erwachsene und interessierte Jugendliche.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 1 ½ Stunden.
Dienstag, 11. 11. 2014: „Waldwerkstatt – Stockmann“
Heute wird geschnitzt! Stockmann möchte zum Leben
erweckt werden. Wir hören seine Geschichte und
schnitzen dann unseren eigenen Stockmann (oder die
ganze Familie?).
Nebenher lernst Du von Försterin und Wildnispädagogin Anke Camphausen die Grundregeln für den Umgang mit dem Messer und jede Menge gute Tipps und
Tricks zum Schnitzen kennen.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist die Anmeldung
besonders wichtig!
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer 2 ½ Stunden
Teilnehmerbeitrag: 8,– Euro (inkl. Material).
Mittwoch, 12. 11. 2014: „Besinnlicher Herbstspaziergang“
„In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken,
man jahrelang im Moos liegen könnte“ (Franz Kafka)
Heute bereichern ausgewählte Gedichte und Texte eine
Wanderung durch den spätherbstlichen Gramschatzer
Wald. Führung für Erwachsene.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 1 ½ Stunden.
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Jeden Tag ein bisschen besser.
Seite 17
Für Druckfehler keine Haftung.
Roth oHG
97209 Veitshöchheim 1
Pont-l-’Évêque-Allee
13. 10. bis 19. 10. 2014
Angebote gültig vom
Paprika rot –,88 Champignons braun 1,29 Söhnlein Brillant Sekt 2,79
Halloween-Kürbis 2,99 Barilla Nudeln –,69 CocaCola, Fanta 8,49
Spa.
„Rewe beste Wahl“, KL 1, (kg=1,76 €) 500-g-Pack. €
Dt.
Stück €
METZGEREI
Dt.
„Rewe beste Wahl“, KL 1, (kg=4,30 €) 300-g-Schale €
versch. Sorten (1 l=3,72 €)
0,75-l-Fl. €
500-g-Packung €
+3,30 € Pfand (1 l=0,71 €)
12x1,0 l €
versch. Sorten (kg=1,38 €)
Hausmacher Presssack, Bauernrotwurst
Hähnchenbrust-Filets versch. mariniert oder
100 g € –,69
Hähnchen-Schnitzel paniert
100 g € –,99 oder Knäudeli (rot oder weiß), geräuchert
vom Schweinerücken, gefüllt mit Käse und gek. Schinken 100 g € –,89
Schweine-Kamm mit Knochen, saftig, am Stück oder gehackt kg € 5,55 Cordon-Bleu
Gekochte Bauchrolle mit Pfeffer oder mageres Kasseler
100 g € –,99
Rauchfrische Knacker im Naturdarm 100 g € –,69 vom Schweinerücken, heißgegart, geräuchert
Wir sind von Montag bis Samstag von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Sie da.
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
www.rewe.de
Frickel Verkaufs GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 10 · 97318 Kitzingen
Telefon (09321) 32069
Angebote KW 42: gültig
ab Mo., 13. 10., bis Sa., 18. 10. 14
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
Sonntag, 16. 11. 2014: „Waldwerkstatt – Wir bauen ein
Vogelfutterhäuschen für die kalte Jahreszeit“
Heute könnt Ihr ein Futterhäuschen für unsere gefiederten Freunde bauen, welches jedes Kind anschließend mit nach Hause nehmen kann. Neben dem Bau erfahren die Teilnehmer auch, was bei der
Winterfütterung zu beachten ist und welche Vogelarten
häufig am eigenen Futterhäuschen beobachtet werden
können.
Aktivität für Kinder ab 9 Jahren.
Da nur eine begrenzte Anzahl teilnehmen kann, ist
die Anmeldung besonders wichtig!
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Zu Teilnehmerbeitrag kommen 5,– Euro für Material.
Führung für Erwachsene und Jugendliche mit Interesse am Rohstoff Holz.
Beginn: 15.00 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Aktivität am Würzburger Walderlebnispfad im Guttenberger Forst
Sonntag, 16. 11. 2014: „Naturwaldreservat Waldkugel
- ein ökologisches Kleinod in Großstadtnähe“
Nur 5 Kilometer vom Zentrum Würzburgs entfernt überlassen wir Menschen auf einer 70 Hektar(= 700.000
Quadratmeter) großen Fläche den Wald sich selbst. Es
muss nicht immer Afrika, Amerika oder Asien sein - hier
entsteht Ihr Urwald vor der eigenen Haustüre; Pflanzen,
Tiere und Pilze dürfen sich vom Menschen ungestört
entwickeln. Gehen sie mit einem Förster auf Entdeckungsreise und staunen Sie.
Achtung: Treffpunkt ist zwischen Heidingsfeld und Reichenberg unter der B-19 Brücke am Parkplatz an der
Bahnunterführung; Beschilderung “Naturwaldreservat
Waldkugel“ beachten. Eine Bushaltestelle der Linie 31
befindet sich in unmittelbarer Nähe.
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab
8 Jahren.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 3 Stunden.
Festes Schuhwerk wird empfohlen.
Donnerstag, 27. 10. 2014: „Waldwerkstatt – Kinderwerkstatt mit George“
Schreinermeister George zeigt Euch, wie man mit heimischen Naturmaterialien kleine Kunstwerke, Autos,
Schiffe oder eine kleine Werkzeugkiste bauen kann.
Hier lernt Ihr von einem Fachmann den richtigen Umgang mit Feile, Säge und Hammer; so gerüstet könnt Ihr
Euch voll auf die Holzbearbeitung konzentrieren.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren.
Da max. 12 Kinder teilnehmen können, ist die Anmeldung besonders wichtig.Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2
Stunden. Teilnehmerbeitrag: 5,– Euro (inkl. Material).
Montag 17. 11. 2014: „Nicht nur für Eichhörnchen im
Winter – Nüsse: kleine Kraftpakete in harter Schale“.
Nüsse sind gerade im Winter eine gesunde Ergänzung
des Speiseplanes:
Frisch vom Baum oder Strauch, lagerfähig und voll mit
wertvollen Inhaltsstoffen. Das Netzwerk Junge Familie
informiert zunächst durch die Referentin für Ernährung, Michaela Knispel, über Verwendungsmöglichkeiten (mit Kostproben) dieser Kraftzwerge. Danach
lädt Förster und Waldpädagoge Wolfgang Graf zu einem Eichhörnchen-Spaziergang ein.
Der Teilnehmerbeitrag an dieser Veranstaltung entfällt; für Lebensmittel wird jedoch ein Unkostenbeitrag
von 1,00 Euro – 3,00 Euro pro Familie erhoben.
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 1–3 Jahren.
Höchstteilnehmerzahl: 12 Erwachsene.
Beginn: 9.45 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Mittwoch, 19. 11. 2014: „Survival-Training“
Wie kann man im Wald überleben? Wie baut man ein
Lager, ganz ohne Werkzeug, in dem man sogar bei Minusgraden gemütlich eine Nacht verbringen könnte?
Was kann man im Wald essen? Die Naturpädagogin
Christina Specht verrät Euch Heute viele Tricks wie
man es sich im Wald so richtig gemütlich machen kann.
Aktivität für Kinder ab 8 Jahren.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 ½ Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 6,– Euro.
Freitag, 21. 11. 2014: „Es ist Holzerntezeit“
Bei einem Waldbegang erfahren Sie, warum Waldbewirtschaftung notwendig und sinnvoll ist. Während der
Führung können Sie bei einer Baumfällung durch einen
Forstwirtschaftsmeister zuschauen und erfahren mit
welchen Maßnahmen er versucht diese gefahrengeneigte Tätigkeit sicher auszuüben. Zum Abschluss wird
gezeigt wie man aus einem Baumstamm eine Schwedenfackel herstellt, an deren warmen Feuer wir uns
anschließend gemeinsam wärmen und auf Ihre Fragen
eingehen.
Sonntag, 23.11.2014: „Landart“
Ausschließlich Naturmaterialien, die wir im Wald vorfinden werden wir benutzen, um wie der englische
Landartkünstler Andy Goldsworthy vergängliche
Werke zu schaffen. Bevor diese dann den Einwirkungen
von Wind und Wetter überlassen werden, fotografieren
wir sie und jeder bekommt einen Ausdruck mit nach
Hause. Führung für Familien.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Freitag, 28.11.2014: „Nachhaltigkeit kommunizieren
– ein fränkischer Förster bei den Ewe in Westafrika“
Gewinnen Sie durch Förster Wolfgang Graf Einblicke in
die Gefühlswelt eines forstlichen Beraters in Afrika und
wie sich seine Weltsicht vor allem auch auf die Bedeutung des Waldes innerhalb einer zehnjährigen Tätigkeit
in der afrikanischen Savanne in Zusammenarbeit mit
den Ewe geändert hat. Herr Graf gewährt tiefe Einblicke
in sein Leben und Arbeiten in Togo und Ghana. Vortrag
für Erwachsene und interessierte Jugendliche.
Für die Teilnehmer gibt es in einer Pause kleine Geschmacksproben vom alltäglichen Essen in Afrika.
Beginn: 17.00 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sonntag, 30. 11. 2014: „Gramschatzer Waldschätze –
Wanderung zum Ochsenhäusle“
Im Gramschatzer Wald gibt es viele interessante und sehenswerte Orte. Heute wollen wir das Ochsenhäusle im
Ochsengrund besuchen. Auf dem Weg erhalten Sie von
Förster Siegmar Wüst Informationen zu Wald und Forstwirtschaft sowie zur Geschichte des turmähnlichen Gebäudes.
Wanderung für Geübte.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 ½ Stunden.
Mittwoch, 2. 12. 2014: „Waldwerkstatt-Grundkenntnisse im Grünholzschnitzen“
Wer schnitzt, der sitzt, guckt wie eine Eule und achtet
auf seine Umgebung … gemeinsam mit der Naturpädagogin Christina Specht erarbeitet ihr euch heute die
wichtigsten Schnitzregeln und macht erste praktische
Erfahrungen mit eurem Taschenmesser.
Schnitzmesser können gestellt werden!
Aktivität für Kinder ab 6 Jahren.
Beginn 14.15 Uhr. Dauer 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag 15,– Euro (inkl. Material).
Sonntag, 7. 12. 2014: „Waldwerkstatt– Kerzen schmücken“
Gerade jetzt, wo es so kalt draußen ist, wollen wir es uns
in der Wohnung so richtig schön gemütlich machen.
Dazu ist natürlich die passende Dekoration sehr wichtig! Haben sie Lust, mit einer von ihnen selbst verzierten Kerzen ganz viel Wärme und Licht in ihre Stube zu
bringen? Wir wollen heute mit ihnen Kerzen in schöne
bunte Weihnachtskerzen verwandeln und mit bereitliegenden Tannenzweigen eine dazu passende Unterlage schaffen.
Aktivität für Erwachsene. Höchstteilnehmerzahl: 8
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 1 1/2 Stunden.
Zum Teilnehmerbeitrag kommen 4,– Euro Materialkosten pro Kerze.
Donnerstag, 8. 12. 2014: „Waldwerkstatt – Flechten für
Kinder mit George“
Schreinermeister George zeigt Euch, wie man mit heimischen Naturmaterialien kleine Kunstwerke zum Mitnehmen flechten kann.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren.
Da max.9 Kinder teilnehmen können, ist die Anmeldung besonders wichtig.
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer: 2 Stunden.
Teilnehmerbeitrag: 5,– Euro (inkl. Material).
Dienstag, 9. 12.: „Waldwerkstatt – Wichtel schnitzen“
Jetzt beginnt die Adventszeit - genau die richtige Zeit
um Wichtel zu schnitzen. Oder braucht ihr noch Figuren für Eure Weihnachtskrippe, z.B. als Weihnachtsgeschenk für Eure Eltern? Försterin und Wildnispädagogin Anke Camphausen zeigt Euch wie ihr aus Astholz
einfache, aber originelle Figuren schnitzen könnt. Nebenher lernst Du die Grundregeln für den Umgang mit
dem Messer und jede Menge gute Tipps und Tricks
zum Schnitzen.
Aktivität für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist die Anmeldung
besonders wichtig!
Beginn: 14.15 Uhr. Dauer 2 ½ Stunde
Teilnehmerbeitrag: 8,– Euro (inkl. Material).
Freitag, 12. 12. 2014: „Besinnliche Lichtwanderung in
der Vorweihnachtszeit“
Nehmen Sie eine kleine Auszeit von der turbulenten
Vorweihnachtszeit! In den Städten ist weihnachtliche
Freude, aber leider keine besinnliche Stille. Besuchen
Sie uns im dunklen Dezemberwald und gehen Sie mit
ruhigem Schritt leise durch den Wald, lassen sich von
bewusst gesetzten „Lichtpunkten“ leiten und genießen Sie dabei die Ruhe des Waldes. Zum Abschluss
Können Sie sich bei heißem Früchtetee und weihnachtlichen Gebäck im Walderlebniszentrum aufwärmen.
Führung für Erwachsene und Familien.
Beginn: 18.00 Uhr. Dauer: 1 ½ Stunden.
Zum Teilnehmerbeitrag kommt pro Person 1,– Euro für
Früchtetee und Gebäck.
Zuverlässige Putzhilfe
für 3-Personen-Haushalt in Veitshöchheim gesucht
(ca. 3h/Wo.) · Telefon (09 31) 45 46 74 55 abends
Hundebetreuung in Veitshöchheim,
stündlich oder tageweise, in gute Hände gesucht.
Bitte unter Telefon (09 31) 9 70 9162 melden.
Seite 19
Eigentumswohnung gesucht
Jung gebliebenes Paar sucht 3–4-Zimmer-Eigentumswohnung
mit Terrasse und Garten im naturnahen Umkreis von Veitshöchheim.
Tel. ab 17 Uhr 09 31/2 07 80 40 (auch AB)
eMail: unserheim@freenet.de
Wir suchen eine/n kinderliebe/n, liebevolle/n
Leihoma/Leihopa für unsere beiden Kinder
(4 und 6 Jahre), die zeitlich flexibel ist und nach unseren
Kindern schauen kann. Wir freuen uns auf ihre Antwort
unter Telefon (015 20) 185 36 36.
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
„Zeit für mich“
an 10 Abenden im 14-tägigen Rhythmus
begleite & unterstütze ich Sie mit Anregungen und Übungen.
Ruhe zulassen, Energie tanken,
eigene Kraftressourcen spüren
Wir beginnen am 6. November 2014 um 19.30 Uhr
in Rimpar, Herrngasse 7, Bischof-Schmitt-Haus
Information und Anmeldung:
Ulrike Börtlein, Hum. Psychotherapeutin
Lerchenweg 13, 97222 Rimpar, Telefon (0 93 65) 81 30 10
Anwaltskanzlei
Dieter Popel
Tätigkeitsschwerpunkte:
· Familienrecht
· Verkehrsrecht
· Sozialrecht
Interessensschwerpunkte:
· Sportrecht
· Vertragsrecht
· Erbrecht
97209 Veitshöchheim
Telefon (09 31) 99 11 42 75 · Fax (09 41) 8 83 43
info@kanzlei-popel.de · www.kanzlei-popel.de
Kompetenz seit 25 Jahren!
• Dachrinnen
• Kamin- und
Gaubenverkleidungen
• Fassadengestaltung
• Metalldächer
Ausführung sämtlicher Spenglerarbeiten
Am Fährweg 4 · 97291 Thüngersheim
Telefon 0 93 64 / 61 20 · Fax 0 93 64 / 79 386
E-Mail: info@bott-spenglerei.de · www.bott-spenglerei.de
WOHNDEKOR MANFRED KELLER
Bauherren sparen 19 % MwSt.
■ Gardinen und Zubehör von Top-Marken
■ Lager-Gardinen zu SONDERPREISEN bis 50 %
■ SONNENSCHUTZ wie Jalousien, Plissees …
■ Teppichboden · abgepasste Teppiche
uns
Besuchen Sien
■ Einfassung in Leder, Alcantara, Leinen
in unsere
■ Montage und fachgerechte Dekoration Verkaufsräumen
Finkenstraße 23 · Güntersleben · Telefon (0 93 65) 42 31
Mobil (01 51) 41 27 89 34 · bitte telefonisch voranmelden!
Ihr Fachbetrieb für:
• Putz + Wärmedämmung
• Anstrich + Tapeten
Verputz- und Malerbetrieb
Thüngersheim-Retzbach
Tel. (0 93 64) 98 47
Büro: Paradiesstraße 2, 97225 Retzbach Fax (0 93 64) 42 47
Web: www.maler-scheler.de
E-Mail: info@maler-scheler.de
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 21
Seite 22
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
Seit 23 Jahren Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapie- & Pflegedienst
OPEN-House in VHH
Besichtigung am Sonntag,
19. Oktober 2014, 14 bis 15 Uhr
Zugelassen bei allen
Krankenkassen!
1 ½ Zimmer, 1. OG, Bad mit Wanne + Fenster,
Abstellraum, Laminat, Balkon mit schönster
Aussicht, Keller, 2 Stellplätze
Kaufpreis: 89.000,– € incl. 2 Stellplätze
– ohne Käuferprovision –
Interessiert? Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.
Uta Knobloch
☎ (09 31) 30 40 480
www.Sozialstation-mit-Herz.de
Melanie Seybold
Stresemannstraße 1
97209 Veitshöchheim
Tel. 09 31 - 260 805 20
Öffnungszeiten:
Dienstag - Mittwoch - Freitag
Donnerstag
Samstag
8.30 – 18.00 Uhr
8.30 –20.00 Uhr
8.00– 13.00 Uhr
Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung
Sozialpädagogin mit langjähriger Erfahrung im Unterrichten bietet Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung für
alle Schularten an. Auch Intensivtraining und Prüfungsvorbereitung in den Ferien möglich. Der Unterricht kann
auch gerne bei Ihnen zuhause stattfinden.
Bei Interesse stehe ich Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung.
Regine Herker
Am Schenkenfeld 55 · 97209 Veitshöchheim
Telefon (0176) 78 40 90 86
Nummer 41
Veitshöchheimer Mitteilungen
Metzgerei
Evelyn Karch-Hornung
Krankengymnastik · Med. Massagen · Manuelle Therapie
Lymphdrainagen · Fango · Hausbesuche · Pilates-Kurse
Fuß- und Handreflexzonenmassage
Verehrte Patienten,
unsere Öffnungszeiten haben sich wie folgt
erweitert:
• Montag und Donnerstag 9.00 Uhr bis 20.30 Uhr
• Dienstag und Mittwoch
8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
• Freitag
8.30 Uhr bis 16.00 Uhr
• und natürlich nach Vereinbarung.
Kirchstraße 13 · 97209 Veitshöchheim
Telefon 0931/ 45 25 59 59
Tel. (09 31) 9 48 27
Metzgerei Martin Flach
Danziger Straße 1, 97209 Veitshöchheim
Seite 23
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 15. 10. bis 18. 10. 2014
11,90
pfannenfertig zubereitet
kg 7,90
Gulasch gemischt
kg 7,90
Schweinekammbraten ohne Knochen
kg 6,90
Sülze Prinzenschmaus
süß-sauer eingelegt, weniger als 5 % Fett
100 g 1,09
Rindswürste aus 100 % Rindfleisch
100 g 0,99
Bauernrotwurst im Ring, würzig
geräuchert und leicht getrocknet
300-g-Ring 2,30
Schinken-Eier-Salat
100 g 0,99
Grünländerkäse
100 g 0,89
Rinderrouladen zart gereift
Cordon Bleu vom Schwein
kg
Unser Wochenanfangs-Knaller
– gültig am 13. und 14. Oktober 2014 –
Schweinekotelett
Liebe Veitshöchheimer,
liebe Gäste,
an dieser Stelle finden Sie ab sofort
unsere wöchentlichen Sonderaktionen,
gültig jeweils von Montag bis Samstag
gegen Vorlage der aktuellen Anzeige.
kg
5,49
r
rsheime
e
g
n
ü
h
T
aft
wirtsch
n
e
k
c
e
H
Heckernest
Diese Woche: Partner-Gutschein
geöffnet vom 16. bis 19. Oktober
Das zweite Hauptgericht bis 10 Euro ist gratis
Do./Fr./Sa. ab 15.00 Uhr · So. ab 12.00 Uhr
Ecke Bühlstraße 19/Zum Dreschplatz
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Das Stefan-Bauer-Team
Wir freuen uns auf Sie!
Seite 24
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 41
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
82
Dateigröße
5 954 KB
Tags
1/--Seiten
melden