close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

21/2014 - Gochsheim

EinbettenHerunterladen
Gochsheimer Nachrichten
AMTLICHES NACHRICHTENBLATT DER GEMEINDE GOCHSHEIM
Gochsheimer
Nachrichten
44. JAHRGANG – NUM MER 21
31. O K T O B E R 2 0 1 4
AMTLICHE NACHRICHTEN
Niederschrift über die
21. Sitzung des Gemeinderates Gochsheim am
7.10.2014
Öffentliche Sitzung
1. Begrüßung und Feststellung der
Beschlussfähigkeit
1. Bürgermeisterin Helga Fleischer eröffnete
die Sitzung und stellte fest, dass alle Mitglieder des Gremiums ordnungsgemäß geladen
wurden, die Mehrheit anwesend und stimmberechtigt und Beschlussfähigkeit somit gegeben war.
Anw.: 19 / Abst.: 19 : 0
2. Bauleitplanung;
Bebauungsplan „Haardtweg“ bzw.
„Rechts der Weyerer Straße – Teil II“;
Errichtung eines Kinderspielplatzes;
Antrag der Familie Colbow vom
18.12.2013
Hierzu wurden der vorliegende Antrag der Familie Colbow mit angefügter Beführworterliste
vom 18.12.2013 sowie die Niederschrift über
die Sitzung des Haupt- und Bauausschusses
am 21.01.2014 zur Kenntnis genommen. Die
Mitglieder des Gremiums sprachen sich –
der Beschlussempfehlung des Haupt- und
Bauausschusses folgend – dafür aus, den
vorliegenden Antrag abzulehnen, da in diesem Bereich (Am Bauerngraben und Baugebiet „Süd-Ost – Teil I“) schon genügend
Spielplätze vorhanden sind. Im Übrigen
stünde innerhalb des Bebauungsplangebiets
„Haardtweg“ für die Errichtung eines Kinderspielplatzes keine Fläche zur Verfügung. Ein
Kinderspielplatz könnte jedoch grundsätzlich
im Zusammenhang mit der aktuellen Planung eines weiteren Baugebiets „Rechts der
Weyerer Straße – Teil II“ vorgesehen werden.
Der Antrag wird deshalb nochmals im Rahmen der anstehenden frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung in diesem Bauleitplanverfahren gewürdigt.
Anw.: 19 / Abst.: 19 : 0
4. Bauleitplanung;
Bebauungsplan „Rechts der Weyerer
Straße - Teil II“;
Erschließung des Baugebietes;
Ausarbeitung eines Ingenieurvertrages
Die Verwaltung wurde beauftragt, mit dem
Ing.-Büro W. Müller (IWM), Richard-WagnerStraße 10, 97469 Gochsheim einen Ingenieurvertrag für die Leistungsphasen 1 – 9
(Pla-nungs- und Ausschreibungsarbeiten)
auszuarbeiten und diesen zeitnah zur Beschlussfassung vorzulegen.
Anw.: 19 / Abst.: 19 : 0
5. Gochsheimer Familienförderung
Hierzu wurden die Beschlussvorlage der Verwaltung sowie die zusätzlichen Erläuterungen
von 1. Bürgermeisterin Helga Fleischer und
Geschäftsleiter Udo Böhnlein zur Kenntnis
genommen. Nach kurzer Aussprache wurden vom Gremium für die Gochsheimer
Familienför-derung im Haushaltsjahr 2014
überplanmäßige Ausgaben in Höhe von bis zu
20.000,00 EUR bewilligt.
Anw.: 19 / Abst.: 19 : 0
Einladung zur Wahl der Kommandanten der Freiwilligen
Feuerwehr Gochsheim
Nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz ist
der Wahltermin für die Wahl der Kommandanten nach Ablauf der bisherigen Amtszeit
durch die Gemeinde festzusetzen.
Ich lade deshalb alle Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Gochsheim zur Wahl des Kommandanten und
des Stellvertreters des Kommandanten
für Samstag, 22. November 2014
um 19 Uhr in das Feuerwehrhaus Gochsheim (Schulungsraum) herzlich ein.
Die Abwicklung dieser Wahl erfolgt im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung.
Mit freundlichen Grüßen
Gemeinde Gochsheim
gez. Fleischer, 1. Bürgermeisterin
Gochsheimer Nachrichten
2
WICHTIGE TELEFONNUMMERN
Gemeindeverwaltung:
Telefon Zentrale 64 44 - 0
Fax64 44 -29
E-Mailinfo@gochsheim.de
1. Bürgermeisterin
nach Dienstschluss
64 44 -28
Wasser:
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Rhön-Maintal-Gruppe0 97 25 / 70 00
Abwasser:
Gemeinde64 44-17
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
8 – 12 Uhr
Dienstag und Mittwoch 14.30 – 16 Uhr
Donnerstag
14.30 – 17 Uhr
Gas:
Stadtwerke Schweinfurt
931-224
Abfall:
Landratsamt Schweinfurt
55-546
Gemeindliche Einrichtungen:
Hallenbad64 61 35
Grund- und Hauptschule
Telefon6 49 62-0
Fax6 49 62-10
Jugendtreff675 0641
Fritz-Zeilein-Halle
(nur während Veranstaltungen) 6 16 68
Grünschnittdeponie:
mittwochs 14-17 Uhr
samstags 10-13 Uhr
Die Gemeinde weist darauf hin, dass
nur Kleinmengen angenommen werden
können. Grün-/Strauchschnitt sind getrennt
anzuliefern. Vermischte Mengen werden
nicht angenommen. Anlieferung von Bauschutt in Kleinmengen bis zu 1 m³ möglich.
Ver- und Entsorgung
Strom:
EVU Gochsheim
64 44-26
Unterfr. Überlandzentrale Lülsfeld
0 93 82 / 60 40
Altkleidersammlung Container Standort:
Bauhof, Schneidergasse 3
Abgabe:
Montag - Donnerstag 8 – 15:30 Uhr
Freitag
8 – 11 Uhr
Bekanntmachung
Aus Anlass des Volkstrauertages wird die Gemeinde Gochsheim am
Sonntag, 16. November 2014
Kirchen:
Evang. Pfarramt St.Michael
6 11 13
Kath. Pfarramt St. Matthias
6 11 16
Kindertagesstätten:
AWO-Kindertagesstätte6 17 18
„Schatzinsel“
Evang. Kindertagesstätte
„Villa Kunterbunt“
6 39 83
Kath. Kindertagesstätte
„Rasselbande“6 27 46
Sozialstationen:
Evang. Diakoniestation Gochsheim,
Raiffeisenstraße 6
6 31 58
Kath. Schwesternverein Gochsheim,
Goethestraße 10
01 71 / 925 12 22
Polizei110
Polizeiinspektion Schweinfurt20 20
Feuerwehr und
Rettungsdienst112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bayern 116 117
Apothekennotdienst
vom 31.10.2014 bis 14.11.2014
Dienstbereitschaft von 8 bis 8 Uhr am Folgetag
31. Okt Apotheke Schonungen, Schonungen
01. Nov Linden-Apotheke, Grettstadt
der Kriegsopfer gedenken.
02. Nov Ahorn-Apotheke, Kolitzheim
03. Nov Apotheke an den Gaden, Gochsheim
Die Feier findet statt:
04. Nov St. Jakobus-Apotheke, Röthlein
Im Gemeindeteil Weyer um 10:00 Uhr an der
05. Nov St.-Helena-Apotheke, Grafenrheinfeld
Kriegergedächtnisstätte beim Friedhof,
06. Nov Franken-Apotheke, Sennfeld
in Gochsheim um 11:00 Uhr am Kriegerdenkmal in der Anlage.
(Bei schlechtem Wetter in der Aussegnungshalle - Neuer Friedhof)
07. Nov Sonnen-Apotheke, Bergrheinfeld
08. Nov Apotheke Stenger, Gochsheim Apotheke am Hag, Sulzheim
09. Nov Apotheke am Hag, Sulzheim
Die gesamte Bevölkerung wird hierzu herzlich eingeladen, besonders die
10. Nov Stern-Apotheke, Schwebheim
Angehörigen der Kriegsopfer und die Kriegsbeschädigten.
11. Nov Apotheke Schonungen, Schonungen
Die örtlichen Vereine versammeln sich mit Ihren Fahnen zu den
12. Nov Linden-Apotheke, Grettstadt
13. Nov Ahorn-Apotheke, Kolitzheim
angegebenen Zeiten an den jeweiligen Kriegerdenkmälern.
14. Nov Apotheke an den Gaden, Gochsheim
Um zahlreiche Beteiligung wird gebeten.
Die dienstbereiten Apotheken finden Sie auch in der
Tageszeitung bzw. im Internet unter www.aponet.de.
Gochsheim, 22.10.2014
Gemeinde
Standesamt Mainbogen
AMTLICHE NACHRICHTEN
Zum Seniorennachmittag am 20.11.2014 ab
14.00 Uhr im katholischen Pfarrsaal bei Kaffee und Kuchen mit einer Lesung von Wilhelm
Wolpert laden der Seniorenbeirat und die
Gemeinde Gochsheim recht herzlich ein. Der
Eintritt ist frei.
Hauptstraße 11, 97526 Sennfeld
Frau Ulrike Kummer, Tel. 09721 7651-28 oder
Herr Ralf Simmat Tel. 09721 7651-22
E-Mail: standesamt.mainbogen@ sennfeld.de
Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr. von 8 bis 12 Uhr,
Mo. von 14 bis 16 Uhr, Do. von 13.30 bis 17.30 Uhr
Gochsheimer Nachrichten
3
AMTLICHE NACHRICHTEN
Bauleitplanung;
14. Änderung des Bebauungsplans „Nordwest“;
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses
Frauen werden fit in Ehrenamt und Mandat
Veranstaltungsreihe der
Gleichstellungsstelle des
Landkreises Schweinfurt
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 21.
Oktober 2014 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in
Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB die Aufstellung der 14. Änderung des Bebauungsplans
„Nordwest“ im Gemeindeteil Gochsheim beschlossen. Das Planungsgebiet deckt sich mit
dem Geltungsbereich des Bebauungsplans
Nordwest.Die Aufstellung der Änderungsplanung wird erforderlich, um die Zulässigkeit
von Vergnügungsstätten im Planungsgebiet
neu zu regeln. Der Aufstellungsbeschluss
wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht.
Nach der erfolgreichen Qualifikationsreihe
„Frauen fit für das Mandat“, gibt es nun ein
Angebot für die zahlreich ehrenamtlich engagierten Frauen in allen Bereichen der Vereinsund Verbandsarbeit an folgenden Terminen:
Gochsheim, den 22. Oktober 2014
gez. Fleischer
1. Bürgermeisterin
Bekanntmachung
der Satzung der Gemeinde Gochsheim
über eine Veränderungssperre im
Geltungsbereich des Bebauungsplans
„Nordwest“ vom 22. Oktober 2014
nach § 16 Abs. 2 Satz 2 BauGB
Mit Beschluss vom 21. Oktober 2014 hat der
Gemeinderat beschlossen, den Bebauungsplan „Nordwest“ zu ändern.
Zur Sicherung der Planung wurde aufgrund
der §§ 14 und 16 des Baugesetzbuches
(BauGB) in Verbindung mit Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO)
in der gleichen Sitzung – in der Sitzung vom
21. Oktober 2014 – für den Geltungsbereich
des Bebauungsplans „Nordwest“ eine Veränderungssperre beschlossen
Die Veränderungssperre wird im Rathaus der
Gemeinde Gochsheim, Am Plan 4 – 6, Zimmer 18 während der allgemeinen Dienststunden zu jedermanns Einsicht bereitgehalten.
Über den Inhalt der Satzung wird auf Verlangen Auskunft erteilt. Mit der Bekanntmachung
tritt die Veränderungssperre in Kraft. Auf die
Vorschriften des § 18 Abs. 2 Satz 2 und 3
BauGB über die fristgemäße Geltendmachung
etwaiger Entschädigungsansprüche für entstandene Vermögensnachteile durch diese
Satzung und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen bei nicht fristgemäßer
Geltendmachung wird hingewiesen.
Gochsheim, 22. Oktober 2014
gez. Fleischer
1. Bürgermeisterin
Dienstag, 18.11.2014, 19 bis 22 Uhr –
Körpersprache und Umfangsformen
Donnerstag, 27.11.2014, 19 bis 22 Uhr –
Erscheinungsbild und Auftreten.
Samstag, 24.01.2015 und Samstag 7.02.
2015, 10 bis 13 Uhr – Sprache und Sprechen
Dienstag, 3.03.2015, und am Montag, 16.03.
2015, 19 bis 22 Uhr – Souveräner Umgang
mit Konflikten
Anmeldung und weitere Informationen
bei der Gleichstellungsstelle des Landkreises Schweinfurt, Schrammstraße 1,
97421 Schweinfurt, Ute Suckfüll, Tel.
(09721) 55-465, Fax 55-78-465, E-Mail:
gleichstellung@lrasw.de
Der Zweckverband zur
Wasserversorgung der
Rhön-Maintal-Gruppe
sucht zur Verstärkung der Rohrnetzabteilung in Weyer baldmöglichst eine/n
Rohrnetzmonteur/-in
sowie zur Verstärkung der Elektroabteilung
in Poppenhausen baldmöglichst eine
Verdienste, die sich jeder der Geehrten für
das Gemeinleben in seinem Heimatort erworben hat. In seinen Dankesworten betonte der
Landrat, dass sich alle Anwesenden tatkräftig
für ihre Kommunen eingesetzt und als Mandatsträger Verantwortung übernommen haben. Die Kommunale Dankurkunde sei hierfür
ein sichtbares Zeichen der Anerkennung. Dabei bedarf es laut Landrat Töpper auch immer
der Rückendeckung und des Verständnisses
des Partners und der Familie. Er bezog daher
die Familien der Geehrten ausdrücklich in seinen Dank mit ein.
Bei der Aushändigung der Dankurkunden
ging Landrat Töpper kurz auf den kommunalpolitischen Werdegang der ausgezeichneten
Persönlichkeiten ein. Für Gochsheim wurden
für ihr mindestens drei Wahlperioden andauerndes kommunalpolitisches Engagement
ausgezeichnet:
Manfred Deppert, Armin Gessner, Wolfgang
Schubert und Renate Spiegel, Gochsheim
Bild: Landtagsabgeordnete Kathi
Petersen (rechts außen), Landrat Florian Töpper (links außen)
36 Bürger aus dem Landkreis
Schweinfurt (Foto: LRA SW, Tanja
Dannhäuser)
qualifizierte Elektrofachkraft.
VEREINSNACHRICHTEN
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen
bitte bis spätestens 17.11.2014.
Einladung zum Tanzcafe ins
AWO-Heim
Nähere Informationen unter:
www.rmg-poppenhausen.de
Langjährige Kommunalpolitiker erhalten Dankurkunde
Landrat Florian Töpper würdigt ehrenamtliches Engagement
Landrat Florian Töpper hat im Namen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann
36 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis
Schweinfurt mit der Dankurkunde für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung
ausgezeichnet. Im Beisein der Landtagsabgeordneten Kathi Petersen sowie den jeweiligen
Bürgermeistern würdigte Landrat Töpper die
Auch im November lädt der AWO-Ortsverein
Gochsheim zu einer tollen Veranstaltung ein
zum Zuhören oder Tanzen mit der Schweinfurter Seniorenband. Unter der Leitung von
Herbert Brehm hören Sie vor allem Schlager
vergangener Jahre, die die Beine in Schwung
bringen, volkstümliche Popmusik aber auch
Traditionsweisen, wie wir sie von der Kirchweih kennen.
Am Sonntag, 9. November 2014 freuen wir
uns auf Ihren Besuch im AWO-Heim in der
Jahnstraße 14. Einlass ab 13 Uhr – Beginn
um 14 Uhr. Eintritt frei.
gez. Gaby Sander
Gochsheimer Nachrichten
4
AWO OV Gochsheim
Federweißen-Nachmittag voller Erfolg
Jedes Jahr zur Federweißenzeit lädt der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Gochsheim Mitglieder und Freunde zu einem gemütlichen
Nachmittag ein. Die „Karedis“ bildeten in
diesem Jahr den Rahmen für einen Herbsttag
voller Lebensfreude, kulinarischer Genüsse
und gemeinsamer Vergnügungen. Ausgesprochen viele Freunde folgten der Einladung
und es entwickelte sich ein unterhaltsamer
Nachmittag. Singen, gemeinsames Tanzen sowie Zuhören und Mitklatschen wechselten ab
und es war für Jeden, der gekommen war, das
Richtige dabei. Die Stimmung war ausgelassen und heiter. Kaffee und Kuchen, und später
am Tag Hausmacher Wurst mit Kartoffeln, Brot
mit Gerupften und natürlich der Federweißer,
schmackhaft und süffig, sorgten für den absoluten Höhepunkt der guten Laune. Das
Team der Arbeiterwohlfahrt in Küche und Saal
konnte dies nur bestätigen. Sämtliche Vorräte
des Tages waren am Abend ausgeschöpft.
An alle Mitglieder der FFWGochsheim
EINLADUNG
Am Samstag, den 22.11.2014 um 19.30
Uhr findet im Feuerwehrhaus Gochsheim
(Schulungsraum) die JAHRESMITGLIEDERVERSAMMLUNG 2014 statt. Die gesamte Wehr ist hierzu herzlich eingeladen.
2. Feststellung der Anwesenheit
(Anwesenheitsliste)
3. Rückblick 2014 und Vorschau 2015 durch
den 1. Vorstand
4. Tätigkeitsbericht des 1. Kommandanten
5. Bericht des Jugendwartes
6. Kassenbericht
7. Bericht der Revisoren und Entlastung
des Kassierers
8. Mitgliedsbeitrag
9. Ehrungen
10. Neuverpflichtungen
11. Beförderungen
12. Bildung eines Wahlausschuss
13. Wahl der Kommandanten
14. Satzungsänderung
15. Behandlung der eingereichten Anträge
16. Verschiedenes
Zu Punkt 12:
Anträge können bis Samstag, den 15.11.2014
beim 1. Vorstand Klaus Pfister oder beim
1. Kommandanten Gerd Eichhorn eingereicht
werden.
Kleiderordnung: Ausgehuniform
Klaus Pfister, Nicole Przyklenk
1. Vorstand, Schriftführerin
Gemütlicher Abend beim
Gesangverein 1879
Gochsheim e.V.
TAGESORDNUNG
1. Begrüßung durch 1. Vorstand –
Totenehrung
v. l. n. r.: hintere Reihe: Hans-Joachim
Muck, Ingrid Hellmann, Max Stahl vordere
Reihe: Gudrun Strauss, Robert Thomas,
Inge Vorndran, Wolfgang Sittler, es fehlen:
Gertrud Werb und Gaby Schlereth
Der Gesangverein Gochsheim veranstaltete
einen gemütlichen Abend im Museumskeller
des historischen Förderkreises Gochsheim.
Diesen Abend nutzte der Verein, um Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein zu
ehren. Mit Geschenken, Urkunden und Ehrennadeln aus den Händen des Vorsitzenden
des Gesangvereins Hans-Joachim Muck
sowie Wolfgang Sittler, dem Vorsitzenden
der Sängergruppe Schweinfurt-Land, wurden
langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Für 50
Jahre aktives Singen wurde Robert Thomas
und für 10 Jahre aktives Singen Gaby Schle-
reth und Gudrun Strauss geehrt. Inge Vorndran wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft, Max
Stahl und Gertrud Werb wurden für 40 Jahre
Mitgliedschaft im Gesangverein ausgezeichnet. Für Unterhaltung sorgte der Vortrag der 2.
Vorsitzenden Ingrid Hellmann über 135 Jahre
Gesangverein 1879 Gochsheim e.V. sowie eine Bildershow aus früherer Zeit, welche von
Kurt Pfister zusammengestellt wurde.
gez. Sonja Pfister
Häusersammlung für den
Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge
Die Reservistenkameradschaft Gochsheim wird
auch in diesem Jahr wieder die Häusersammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in Gochsheim und Weyer durchführen. Durch Terminüberschneidungen mit dem
VdK wird die Sammlung in diesem Jahr erst
später stattfinden. Die Mitglieder der Reservistenkameradschaft werden ab der 2. Novemberwoche in Gochsheim und Weyer die Sammlung
durchführen. Wir danken für das Verständnis
und hoffen, dass Sie den Volksbund Deutscher
Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr wieder durch Ihre Spende unterstützten. Dafür danke ich Ihnen bereits im Voraus.
gez. Frank Baumann
1. Vorsitzender, Reservistenkameradschaft Gochsheim
Kräuter, Kraut und Rüben
Ganz hat es nicht geklappt. Den Traum, das
Glashaus zum ersten Kartoffelfest fertig zu bekommen, konnten sich Gemeinde und der Verein „Kräuter, Kraut und Rüben“ nicht erfüllen. Der
Verein hatte sich erst im Februar dieses Jahres
gegründet. Zu den 45 Gründungsmitgliedern
sind noch einige dazu gekommen, so dass Vorsitzender Leo Greier auf derzeit rund 50 Mitglieder schauen kann. Das Glashaus werde bebaut,
sobald es fertig sei, versprach er. Es war im Dorf
abgebaut worden. Bernd Karl hatte es gespendet.
Darin lag aber gleichzeitig der Haken. „Denn“,
so Greier, „das wird heute nicht mehr gebaut.
Die Fenster sind mit Kitt abgedichtet.“ So hatte
die Gemeinde ihre liebe Not, einen Glaser zu
finden, der das alte Handwerk noch beherrscht.
„Der kommt aus dem Raum Nürnberg“, verriet
Bürgermeisterin Helga Fleischer. Ein Glück
für die Gochsheimer, denn: den nächste, der’s
kann, hätte man aus Holland holen müssen, informierte Fleischer. Sie nahm es auf die leichte
Schulter: „Dann feiern wir halt nächstes Jahr die
offizielle Einweihung des Glashauses“. An dem
Lehrgarten sei ein richtiges Kleinod entstanden,
freute sie sich. Dies konnte Greier bestätigen, der
mit seinem Verein den Gochsheimer Part des
Leader-Projekts „Kräuter, Kraut und Rüben“ das
Gochsheimer Nachrichten
zusammen mit den Nachbargemeinden Sennfeld
und Schwebheim umgesetzt wurde, betreut. Er
blickte auf ein arbeitsreiches Jahr in dem Lehrgarten zurück. Ein Ende sah er noch nicht: „Wir
sind noch am Tüfteln und Probieren.“ Das Fernsehen habe sich schon für den Lehrgarten interessiert. Außerdem habe der junge Verein bereits
zehn Führungen betreut. Bei den Kindergärten
und Schulen stehe ein Besuch im Lehrgarten fest
im Kalender. Ein Projekt habe man mit der Mittelschule auf den Weg gebracht. Das erste Kartoffelfest begleitete Petrus mit strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen. So fanden
sich viele Besucher ein bei Kaffee und Kuchen,
Kartoffelspezialitäten und Barbetrieb am Abend.
5
MAINBOGEN
Montag, 3.11.2014, 16 bis 18 Uhr
In Erinnerungen schwelgen: Kriegsausbruch vor 75 Jahren - Zeitzeugen
erinnern sich, Bürgerhaus-Arkadensaal,
Hauptstr. 25, Schwebheim; ortsgeschichtlicher Arbeitskreis Schwebheim
Samstag, 8.11.2014, 19.30 Uhr
Themenkonzert, Kulturhalle Grafenrheinfeld; Musikverein Grafenrheinfeld
Sonntag, 9.11.2014, 18 Uhr
Themenkonzert, Kulturhalle Grafenrheinfeld; Musikverein Grafenrheinfeld
gez. Herbert Markert
Das erste Kartoffelfest des Vereins
„Kräuter, Kraut und Rüben“ ein Erfolg,
das Glashaus fast fertig. Darüber freuen
sich (v. l. n. r.): Pflanzwart Armin Heimrich,
stellv. Vors. Manfred Deppert, Bürgerm.
Helga Fleischer, stellv. Vors. Bernhard
Karl, Vors. Leo Greier, Schriftf. Christine
Heimrich und Kassier Kurt Karl.
GOCHSHEIM SPD-ORTSVEREIN
Stammtisch
Donnerstag, 6. November 2014 um 19:30 Uhr
Gasthaus zur ROSE. Gäste willkommen.
Sonntag, 9.11.2014, 11 bis 20 Uhr
Tattoo- und Kunstausstellung, AltmainSporthalle Grafenrheinfeld; RhönSchweinfurt Event GbR
Standesamt Mainbogen
Am Buß- und Bettag, Mittwoch, den
19.11.2014 sind die Gemeinde Sennfeld und
das Standesamt Mainbogen geschlossen.
Die in Gochsheim stattfindenden
Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik „Termine“. Eine detaillierte Übersicht
der Veranstaltungen im Schweinfurter
Mainbogen finden Sie im Internet unter
www.schweinfurter-mainbogen.de
SONSTIGES
„Sich engagieren – aber wie?!“
Die Freiwilligenagentur GemeinSinn veranstaltet am Mittwoch, den 12. November
2014 um 18 Uhr im Haus Mainbogen,
Schweinfurter Str. 44 (Veranstaltungsraum Dachgeschoss) einen Informationsabend zum Thema Ehrenamt und freiwilliges
Engagement. Dieser Abend richtet sich an
Menschen die immer schon einmal mit dem
Gedanken gespielt haben sich freiwillig zu
engagieren, das Thema aber bislang nicht angepackt haben.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die
Teilnahme ist kostenfrei.
Kontakt:
Freiwilligenagentur GemeinSinn,
Tel. 09721-9490427,
Email: info@freiwilligenagentur-gemeinsinn.de,
Homepage:
www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de.
Gochsheimer Nachrichten
6
GEMEINDEPARTNERSCHAFT
Feuer und Wasser beim
Kartoffelfeuer der Partnerschaftsfreunde
Am Samstag, den 20. September trafen sich
die Freunde der Partnerschaft zu einem Kartoffelfeuer am Grill- und Zeltplatz der Gemeinde.
Nach der günstigen Wetterprognose von Mittwoch begannen wir mit den Vorbereitun-gen
und am Samstagnachmittag wurde das Feuer
angezündet. Es entwickelte sich bei Sonne
und leichtem Wind programmgemäß.
Als sich bereits eine große Menge Glut entwickelt
hatte und wir mit den ersten eintreffenden Teil-
nehmern begannen, die vorbereiteten Alu-Päckchen mit dem Aschenbraten und den Kartoffeln
in die Glut zu legen, kündigte sich am Himmel
ein Unwetter als nicht geladener Gast an. Die
Hoffnung, dass es an Gochsheim vorüberziehen
könnte, erwies sich leider als unzutreffend.
Den einsetzenden Regen versuchten wir zunächst mit Regenschirmen weitgehend vom
Feuer abzuhalten. Ein hilfsbereiter Teilnehmer holte eilends von zuhause einen großen
Marktschirm herbei, der rechtzeitig bevor der
Himmel seine Schleusen ganz öffnete, die
Feuerstelle abschirmte und uns so davor bewahrte, dass unsere Aktion „ins Wasser fiel“.
Ein zweiter brachte einen klappbaren Pavillon.
Als der „schauerliche Akt“ des Gewitters an
Intensität nachließ, wurde es höchste Zeit, die
gegarten Speisen aus der Hitze zu neh-men.
Der große auf dem Grillplatz vorhandene Pavillon und der mitgebrachte Klapppavillon boten für die 29 Teilnehmer gerade ausreichend
Platz um das wohlschmeckende Essen zu genießen und sich gut zu unterhalten.
Da unsere Vorsitzende die Portionen großzügig bemessen hatte, konnten auch kleine
„Brandschäden“ bestens kompensiert werden.
„Feuerwasser“ als Verdauungshelfer sowie
Kaffee und ebenfalls von Gaby Vierheilig gebackene Kuchen rundeten nach einer Pause
das kurzweilige Zusammensein ab.
Dienstag, 11.11.2014
Sonntag, 16.11.2014
10 Uhr Gefallenengedenkstätte Weyer,
Volkstrauertag, Gemeinde
10.30 Uhr TP: Allianz-Neuberth, Volkstrauertag, RK Gochsheim
11 Uhr Gefallenengedenkstätte Gochsheim, Volkstrauertag, GemeindeMontag,
Durch die feuchte Luft und die damit verbundene relative Kühle kam der gemütliche Teil
des Abends etwas zu kurz. Nur einige wenige
„Naturburschen bzw. -mädchen“ blieben als
„Feuerwache“ noch etwas länger an der wärmenden Glut sitzen.
Das Treffen mit einigen schönen Stunden
der Gemeinsamkeit im Gedanken an unsere
erfolgreiche Partnerschaft hat letztlich allen
Teilnehmern – unter ihnen auch ein in Gochsheim zu Besuch weilendes französisches
Ehepaar aus der Gegend von Perpignan – sehr
gut gefallen.
Rolf Pontes, 24.9.2014
WIR GRATULIEREN
am 2.11.2014 zum 82. Geburtstag,
Gertrud Haßfurter
am 8.11.2014 zum 88. Geburtstag,
Berthold Fasel
TERMINE
Freitag, 31.10.2014
19 Uhr St. Michael, Gottesdienst zum Reformationsfest, Evang. Kirchengemeinde
Samstag, 1.11.2014
Allerheiligen
Mittwoch, 5.11.2014
13 Uhr bis 17 Uhr AWO-Heim, Gemütliches Beisammensein, AWO Gochsheim
Donnerstag, 6.11.2014
14 Uhr Gemeindesaal, Seniorenkreis St.
Michael, Evang. Kichengemeinde
Samstag, 8.11.2014 bis 9.11.2014
Kirchweih Weyer
Sonntag, 9.11.2014
14 Uhr AWO Heim, Tanzcafe mit der
Schweinfurter Seniorenband, AWO
Gochsheim
Montag, 10.11.2014
17 Uhr TP: AWO Kita, Laternenumzug,
AWO Kita "Schatzinsel"
16.30 UhrLaternenumzug, Kath. Kindertagesstätte
17.15 Uhr St. Michael, Andacht St.
Martin, Laternenumzug, Evang. Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt"
Samstag, 12.11.2014
13 Uhr bis 17 Uhr AWO-Heim, Gemütliches Beisammensein, AWO Gochsheim
Donnerstag, 13.11.2014
14 Uhr Kardinal-Döpfner-Zimmer, Seniorennachmittag, Kath. Pfarrgemeinde
Freitag, 14.11.2014
19.30 Uhr Pfarrsaal Weyer, Jahreshauptversammlung, FFW Weyer
20 Uhr TSV Sportheim, 10. Info, RK
Gochsheim
Samstag, 15.11.2014
17.11 Uhr Rathaus / GCC-Heim, Rathaussturm anschließend Faschingsauftakt, GCC "Die Zwieflelf"
19 Uhr Hist. Rathaus, Bürgersaal,
häisd´n´däist vomm mee, Freundeskreis
Altes Rathaus
Impressum
Die Gochsheimer Nachrichten erscheinen alle
zwei Wochen und werden kostenlos an alle
Haushalte in Gochsheim und Weyer verteilt.
Dies ist ein Service der Gemeinde Gochsheim
für ihre Gemeindebürger.
Verleger und Redaktion:
Gemeinde Gochsheim, V.i.S.d.P. Helga
Fleischer, Am Plan 4 – 6, 97469 Gochsheim
Druck und Anzeigen:
Mediengruppe Main-Post GmbH & Co. KG
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Matthias Faller, Berner Straße 2,
97084 Würzburg.
Anzeigen- und Redaktionsschluss:
jeweils Freitag vor Erscheinen.
ISSN 1865-8296
Gochsheimer Nachrichten
7
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Kath. Gottesdienstordnung
vom 1.11. bis 16.11.2014
Herrn Pfarrer Mühleck erreichen Sie unter der
Rufnummer 09729 1618.
Öffnungszeiten:
Pfarrbüro in Gochsheim (Tel. 61116):
Mittwoch: von 9 bis 12 Uhr
Freitag: von 14 bis 17 Uhr
Dienstag, 11.11.2014,
15.00 Uhr Bibellesen für Frauen im Gemeindesaal.
Gochsheim
Mittwoch, 12.11.2014,
Samstag, 01.11.
19.00 Uhr Hausbibelkreis bei Fam. Gradler.
9.30 Für die Pfarreiengemeinschaft:
Messfeier für Wolfgang Böhm (Jahrtag)
Bücherei in Gochsheim (Tel. 61577):
Freitag, 14.11.2014,
Dienstags von 15 bis 18 Uhr
16.00 Andacht im neuen Friedhof
18.30 Uhr Posaunenchor im Gemeindesaal.
Bücherei in Weyer:
Sonntag, 02.11.
Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr,
10.15Messfeier für Rudolf u. Josefine Mittwochs von 15.30 bis 17.30 Uhr mit
16.11.2014
Fiedler, für Hans u. Katharina Keller u. Maria Lesecafe
Schwan
9.30 Uhr Gottesdienst mit KiGo/KidsGo.
Evang. Gottesdienstordnung
Samstag, 08.11.
11.00 Uhr Taufgottesdienst
17.00 Eröffnung EWIGE ANBETUNG Freitag, 31.10.2014,
18.00 Uhr Gottesdienst in der kath. Kirche
anschl. Anbetungsstunden
Grettstadt.
18.30 Uhr Posaunenchor im Gemeindesaal.
18.30 Vorabendmessfeier f. Heinrich u.
Freitag, 31.10.2014 Reformationstag
Kunigunde Stenger u. Sohn (L)
In den Ferien entfallen die meisten Gruppen
und Kreise.
19.00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, 09.11.
Jeden Freitag Zwiebelgarten – Betreuung von
10.15 Kinderkirche im KDZ
20. Sonntag Trinitatis , 2.11.2014
Demenzkranken – von 14-17 Uhr im AWODienstag, 11.11. St. Martin
9.30 Uhr Gottesdienst mit Am und KiGo/ Heim. Nähere Info im Pfarramt.
17.00Wortgottesfeier anschl. LaterneKidsGo.
Jeden Montag 19 Uhr Kirchenchor – Freitag
numzug der Kita Rasselbande
Pfarrei St.Bonifatius in Weyer
ab 9 Uhr Gebetskreis im Gemeindesaal.
Dienstag, 6.11.2014,
Donnerstag, 13.11.
14.00 Uhr Seniorenkreis im Gemeindesaal. Neu: jeden Dienstag um 16 Uhr Jugendbi14.00 Seniorennachmittag
im
KDZ
belkreis bei Fam. Bartels.
Herzliche Einladung zum Laternenumzug
Vorstellung der Erstkommunionkinder 2015 Freitag, 7.11.2014,
Bücherei am Montag und Mittwoch von 15zu Ehren von
Sonntag, 16.11.
18.30 Uhr Posaunenchor im Gemeindesaal. 18 Uhr geöffnet. In den Ferien nur mittwochs.
10.15 Messfeier (Familiengottesdienst)
Öffnungszeiten Evang. Pfarramt:
Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr,
- f. verst. Eltern Göbel u. Manger u. Ang.
Mo und Mi von 9-12 Uhr, Die von 15-16 Uhr
9.11.2014
(für Berufstätige) und Fr 8.30-10.30 Uhr.
Weyer
Tel: 09721 / 6 11 13
9.30 Uhr Gottesdienst mit KiGo/KidsGo.
Pfarrei St.Bonifatius in Weyer
Samstag, 01.11.
9.30 In GOCHSHEIM: Messfeier für die
Pfarrei St. Bonifatius in Weyer
Pfarreiengemeinschaft
13.30 Friedhofsgang
Herzliche Einladung
Sankt Martin
18.00 Rosenkranz im Friedhof
zum Laternenumzug
Sonntag, 02.11.
zu Ehren von
9.00 Messfeier - f. Max u. Margarete
Götz u. Dorothea Schnös
Sonntag, 9.11.2014
- f. Christine Bonengel
17.30 Uhr an der Kirche
- f. verst. Angehörige der Fam. Königer u,. Schuler
- für Ernst u. Karolina Firsching
Montag, 03.11.
19.00 Montagsgebet
Sonntag, 09.11.
9.00 Messfeier f. Angelina Götz (Jahrtag), Albin Götz, Franz u. Irma Hirschmann Im Anschluss freuen wir uns über ein gemütliches Beisammensein
Im Anschluss freuen wir uns über ein gemütliches Beisammensein im
Aufgrund
eurer Anregungen
stellen
einen
17.30 Laternenumzug zu Ehren des Hl. im St.Bonifatius–Zimmer.
Im Anschluss
freuen wirwir
unsstellen
über
ein gemütliches
Beisammensein
St. Bonifatius-Zimmer.
Aufgrund
eurer
Anregungen
wir einen
Topf mit
im St.Bonifatius–Zimmer.
Heißwasser bereit, in dem mitgebrachte
Würstchen Aufgrund eurer Anregungen stellen wir einen
Martin (anschl. Beisammensein im St. Bo- Topf mit
Heißwasser bereit, in dem mitgebrachte
werden
können.
Topf mit Würstchen
Heißwasser bereit,erwärmt
in dem mitgebrachte
Würstchen
erwärmt werden können. Außerdem stehen wie
gewohnt
Kinderpunsch,
erwärmt
werdenTee,
können.
Außerdem stehen wie gewohnt Tee, Kinderpunsch,
nifatiuszimmer)
Außerdem
stehen
wie
gewohnt
Tee,
Kinderpunsch,
Glühwein
und
Gebäck
bereit.
Glühwein
und
Gebäck
bereit.
Für
Spenden
schon
jetzt
herzlichen
Dank.
Glühwein und Gebäck bereit. Für Spenden schon jetzt herzlichen Dank.
Für Spenden schon jetzt herzlichen Dank.
Sonntag, 16.11.
Auf ein Wiedersehen freut sich
Auf Kindergottesdienst-Team
ein Wiedersehen freut das
sich
Kindergottesdienst-Team
Auf ein Wiedersehen freut sich das
9.00 Messfeier f. Freiwillige Feuerwehr
das
Kindergottesdienst-Team
Weyer anschl. Totengedenken
Sankt Martin
Sonntag, 9.11.2014
17.30 Uhr
an der Kirche
8
Gochsheimer Nachrichten
Liebe Vereinsmitglieder und Veranstalter, Ihre E-Mails
senden Sie bitte an kuehnlein@gochsheim.de oder
nastvogel@gochsheim.de. Vielen Dank, Ihre Gemeinde
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
14
Dateigröße
2 754 KB
Tags
1/--Seiten
melden