close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Woche 16 - Ortenberg

EinbettenHerunterladen
ORTENBERG Blick
im
AMTSBLATT
DER GEMEINDE ORTENBERG
61. Jahrgang
FREITAG, 17. April 2015
Nummer 16
Was unsere Kinder wirklich brauchen
Themenabend zur Stärkung
des Selbstbewusstseins
der Kinder und Eltern
Referentin: Frau Elke Kremer ausgebildete Heilpädagogin,
Erziehungs- und systemische Familienberaterin
Nach dem Vortrag ist Zeit für eine offene Gesprächsrunde,
in der individuelle Fragen, von Frau Kremer fachlich beantwortet werden.
Termin: 22.04.2015 um 19.30 Uhr
im Kindergarten St. Elisabeth in Ortenberg
Eintritt: 3,00 € bei Paaren 5,00€
Verantwortlich für die Titelseite ist der Kindergarten St. Elisabeth Ortenberg
Herausgeber: Gemeinde Ortenberg, Tel. 07 81 / 93 35-13, Fax 07 81 / 93 35-40
valentina.lang@ortenberg.de
Verantwortlich für die amtlichen Mitteilungen: Bürgermeister Markus Vollmer
Öffnungszeiten Bürgermeisteramt:
Montag - Freitag 8 - 12 Uhr, Mittwoch 14 - 19 Uhr
VERLAG und private ANZEIGEN
ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH
Marlener Str. 9, 77656 Offenburg
Tel. 0781 / 504-14 55, Fax 0781 / 504-1469
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
2
Vor 70 Jahren: Kriegsende für Ortenberg
Am gestrigen Donnerstag haben sicherlich einige unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger für einen
Moment innegehalten. Denn der 16. April 1945- also vor genau 70 Jahren – stellt für Ortenberg eine markante Zäsur dar:
Die Einnahme Ortenbergs durch französische Truppen.
Der damalige Ratschreiber Matthias Sieferle hält die Ereignisse chronologisch fest:
April 1945: Die Kriegswalze rückt stündlich näher. ….. Unser Dorf gleicht einem Heerlager.
15. April:
„Durchzug von Wehrmachtseinheiten in Richtung Kinzigtal. Ist das der Rückzug? Ja, denn eben kommt die
Meldung, dass französische Panzer Offenburg besetzt haben… Doch die Nacht senkt sich hernieder.“
16. April, 7 Uhr: „Es ist soweit, Ortenberg ist Frontlinie geworden.“
Kampfhandlungen, Plünderungen und Gewaltanwendungen insbesondere gegen Mädchen und junge Frauen halten den ganzen Tag an. Fünf Ortenberger Zivilpersonen und neun Soldaten beider Seiten überleben
den Tag nicht. 75 Häuser sind mehr oder weniger stark beschädigt, einige völlig zerstört.
Auch in den Folgetagen liegt Ortenberg, insbesondere das Schloss und das Fabrikgelände der Fa. Boos &
Hahn noch unter – auch deutschem – Beschuss. Die Bevölkerung sucht Schutz in Kellern und Bunkern.
Dann wird es ruhiger. Auch für Ortenberg ist der Krieg aus. Doch die Menschen stehen in diesen Tagen vor
Trümmern in jeder Hinsicht: Zerstörungen an Häusern, Infrastruktur, Illusionen, Verluste von geliebten Menschen und für viele auch die Heimat, zerrissene und traumatisierte Seelen und man blickt auch einer ungewissen Zukunft entgegen.
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Frau Silke Wickert
Telefon: 07 81 / 5 04-14 52
Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: silke.wickert@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
Zustellprobleme und Aboservice:
08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
3
Notrufe
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst / Notarzt
Ärztlicher Notfalldienst
Zahnärztlicher Notruf
Giftnotruf (Uni-Klinik FR)
23.04.28
Faller Karl,
Zehntfreistr. 27
110
112
112
01805 - 19 29 2 - 460
0180 - 32 22 55 51 1
0761 - 27 04 - 361
Notfallnummern
87 Jahre
Wasserversorgung
Wassermeister Alfred Braun
Stell. Wassermeister Klaus Riehle
Abwasserbeseitigung
Abwasserzweckverband
Öffentliche Gemeinderatssitzung
0781 - 24414
Krankenhaus
Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
Am Montag, 20. April 2015 findet um 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.
Hierzu sind alle Einwohner eingeladen.
Folgende Tagesordnung kommt zur Beratung:
1. Bürgerfragestunde
2. Bauanträge
a) Neubau eines Einfamilienwohnhauses – Bauvoranfrage –
Flst.Nr. 4298/1, Kleiner Hundweg
b) Nutzungsänderung in ein „Grillhaus“
Flst.Nr. 1217, Hauptstraße 52
3. Entgelte für die Vermietung des Trauzimmers auf dem
Schloss
4. Aufstellungsbeschluss und Offenlage „Untere Dorfmatt“
5. 2. Änderung des Bebauungsplanes „Hauptstraße II“,
Änderung des Aufstellungs-Beschlusses; Reduzierung
des Geltungsbereiches
6. Auftragsvergabe „Gewässersanierung in der Wannengasse“
7. Spenden
8. Bekanntgabe von Beschlüssen aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung
9. Verschiedenes / Mitteilungen
10. Wünsche und Anträge
Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.
Sprechtag des BLHV
Der nächste Sprechtag des BLHV findet am Dienstag, 21.04.
von 9:00-12:00 Uhr in Offenburg, Landwirtschaftsamt, PrinzEugen-Str. 2 statt.
Zulässige Zeiten für Gartenarbeiten
Mit Inkrafttreten der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. BImSchV) im Jahr 2002 wurden die Betriebszeiten für bestimmte Geräte und Maschinen u.a. für den Betrieb
von Gartengeräte bundeseinheitlich festgesetzt.
In Verbindung mit der Polizeiverordnung der Gemeinde Ortenberg gelten daher folgende Regelungen:
0170 - 34 09 90 4
0171 - 95 15 87 6
0781 - 47 2 - 0
Apotheken-Bereitschaftsdienst
17.04.2015
18.04.2015
19.04.2015
20.04.2015
21.04.2015
22.04.2015
23.04.2015
Stadt, Hauptstraße 43, Offenburg, Tel: 0800/248 7700
Haaß, Am Schillerplatz, Offenburg, Tel. 0781/9359-0
Schwarzwald, Hauptstraße 19, Offenbug,
Tel: 0781/26503
Staufenberg, Kirchplatz 2, Durbach, Tel. 0781/93390
Sonnen, Im Kaufland, Offenburg, Tel: 0781/68620
Ebertplatz am Klinikum, Ebertplatz 12, Offenburg,
Tel. 0781/9197436
Schloß, Hauptstr. 71, Tel. 0781/33877
Gemeindeverwaltung Ortenberg
Zentrale
Sekretariat des Bürgermeisters
Hauptamt/Bauamt/Personalamt
Rechnungsamt
Standesamt/Grundbuchamt/Rentenversicherung
Bürgerbüro
Gemeindekasse
Telefax
e-Mail
Internet
Förster Stefan Grimm
0781 - 93 35 - 0
0781 - 93 35 - 25
0781 - 93 35 - 23
0781 - 93 35 - 24
0781 - 93 35 - 14
0781 - 93 35 - 11
0781 - 93 35 - 13
0781 - 93 35 - 12
0781 - 93 35 - 40
gemeindeverwaltung@ortenberg.de
www.ortenberg.de
07803 - 966 - 00
0162 - 2535729
Allgemeine Öffnungszeiten
Montag – Freitag
Mittwoch
Schule
Von-Berckholtz-Schule
Hausmeister
Kindergarten
Kindergarten St. Elisabeth
Kirche
Katholisches Pfarramt St. Bartholomäus
Ev. Pfarramt Auferstehungsgemeinde
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
0781 - 33 06 7
0160 - 97935269
0781 - 31 37 6
0781 - 32 17 3
0781 - 31 10 9
Soziales
Dorfhelferinnenstation Einsatzleitung:
Monika Stecher-Bartscher
SoNO, Werner Kolb
07803 - 96 99 12
07803 - 69 33
0781 - 94869438
Abfallabfuhr
Hotline für Abfallgebühren und
Behälterbestellungen
Infotelefon
Donnerstag, 23.04.2015
Kork- und Batteriesammelstelle
0781/805-6000
0781 - 80 59 60 0
gelber Sack
Rathaus
4
1. Im gesamten Gemeindegebiet dürfen Haus- und Gartenarbeiten, die zu erheblichen Belästigungen anderer führen
können, sonn- und feiertags, sowie werktags zu Nachtzeiten (22:00 Uhr bis 07:00 Uhr) nicht ausgeführt werden (§ 4
Abs. 1 der Polizeiverordnung vom 23. März 2009). In Wohngebieten* gilt dieses Verbot in der Zeit von 20:00 Uhr bis
07:00 Uhr.
2. Darüber hinaus dürfen in Wohngebieten* Freischneider
(Motorsensen), Rasentrimmer und Laubgebläse bzw.
-sammler auch an Werktagen vor 09:00 Uhr, von 13:00 Uhr
bis 15:00 Uhr und ab 17:00 Uhr nicht betrieben werden, es
sei denn, dass die Geräte und Maschinen mit einem europarechtlichen Umweltzeichen gekennzeichnet sind.
Betriebszeiten für Gartengeräte
Im Sinne einer guten und angenehmen Nachbarschaft bitten
wir aber die Beeinträchtigungen für die Nachbarn und Angrenzer auf ein verträgliches Maß zu reduzieren. So sollte
darauf geachtet werden, dass auch außerhalb von Wohngebieten* störende Arbeiten nach 20 Uhr möglichst nicht mehr
vorgenommen werden.
Zur besseren Orientierung stellen wir die Betriebszeiten hier
nochmals grafisch dar:
0 Uhr
werktags
7 Uhr
9 Uhr
13 Uhr
15Uhr
17 Uhr
20 Uhr
22 Uhr
für alle Geräte außer
Freischneider, Laubsauger,
Laubgebläse, Rasentrimmer
in Wohngebieten
außerhalb von Wohngebieten z.B.
in Dorf‐ Misch‐, Gewerbegebieten
Damit ist in Wohngebieten* der Betrieb von Geräten und Maschinen, die überwiegend im häuslichen Bereich verwendet
werden (Rasenmäher, Heckenschere, Motorkettensäge, Vertikutierer, Häcksler, usw.) mit Ausnahme der unter Nr. 2 genannten Geräte nur an Sonn- und Feiertagen und werktags
zwischen 20:00 Uhr und 07:00 Uhr untersagt.
sonntags
für alle Geräte
werktags
für alle Geräte
sonntags
für alle Geräte
= Betrieb unzulässig
= Betrieb zulässig
* Wohngebiete: Im Geltungsbereich der Bebauungspläne Bruchstraße, Hauptstraße II (teilw.), Hundweg, Muhrfeld I, Muhrfeld II, Im Lindle, Im Sommerhäldele, Weizenfeld, Im oberen Steinefeld, Am Kochgässle (teilw.).
Reinigen von Feldwegen und anderen
Verkehrsflächen
Die Bewirtschafter von landwirtschaftlichen Grundstücken
werden dringend gebeten darauf zu achten, dass öffentliche
Straßen und Wege von bewirtschaftungsbedingten Verunreinigungen frei gehalten werden oder Verunreinigungen entfernt werden.
Außerdem sollten befestigte Regenrinnen z.B. in den Rebwegen von Überwuchs und Ablagerungen gereinigt und freigehalten werden. Da dadurch z. B. bei Starkregen die Einlaufschächte nicht verdeckt werden, kann die Gefahr von
Überflutungen deutlich reduziert werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Liebe Eltern, Omas, Opas, Tanten, Onkels, Vereine, Firmen…
Das Ferienprogramm für die Ortenberger Kinder steht wieder vor der Tür. Es findet dieses Jahr vom 15. August bis
13. September statt.
In all den Jahren fanden die unterschiedlichsten Programmpunkte statt, z. B. Indianerlager, Kanu fahren, Bauernhofbesuche, Tropfsteinhöhlen und vieles mehr.
Allmählich findet ein Generationenwechsel statt. Kinder, die
jahrelang dabei waren, nehmen jetzt aus Altersgründen nicht
mehr teil und einige Eltern, die sich in den letzten Jahren
ehrenamtlich sehr stark engagiert haben, möchten nun diese
Aufgaben an die nächste Elterngeneration weitergeben.
Damit wir ein schönes, buntes und vielfältiges Programm
zusammenstellen können, brauchen wir dringend Ihre Hilfe!
Bringen Sie bitte Ihre Vorschläge und Ideen oder betreuen
Sie eines der vielen bewährten Programmpunkte. Es gibt bereits Ideen mit den unterschiedlichsten Programmpunkten,
hierfür werden jedoch Personen gesucht, die diese Projekte
betreuend begleiten. Begleitpersonen können auch Jugendliche ab 14 Jahre sein, die dann gerne eine Bescheinigung
für ein Sozialpraktikum erhalten.
Die Ortenberger Kinder freuen sich über jedes Engagement,
damit auch dieses Jahr Ihre Ferien zu einem schönen Erlebnis werden.
Angebote, die nur außerhalb des Zeitraumes 15. August - 13.
September angeboten werden können, sind selbstverständlich auch möglich.
Der Anmeldevordruck für die Programmpunkte finden Sie auf
der Rückseite im Amtsblatt oder unter www.ortenberg.de.
Bei Fragen melden Sie sich einfach im Rathaus,
Telefon 0781 / 93 35 - 0.
Die Gemeindeverwaltung und das SommerferienprogrammTeam
5
Veranstaltungen zwischen dem 15.8. – 13.9.2015
Wir machen mit beim Ortenberger Sommerferienprogramm 2015
Name/Verein/Firma:
m
Ansprechpartner:
Telefon:
m
Straße:
PLZ/Ort:
m
E-Mail:
Fax:
m
Datum:
Unterschrift:
m
Beschreibung für das Programmheft:
Titel/Motto der Veranstaltung:
(bitte kurz beschreiben was die Teilnehmer erleben werden)
Datum:
m Wochentag:
Beginn – Ende (Uhrzeit):
m Alter der Kinder:
Veranstaltungsort:
m max. Teilnehmerzahl:
Kosten pro Teilnehmer:
m benötige noch Betreuer/
habe folgende Betreuer:
Mitzubringen ist: (z. B. Hinweis zur Kleidung, Trinken, Essen etc.)
Bitte bis 21.
Mai 2015 abgeben an:
Gemeindeverwaltung Ortenberg, Dorfplatz 1
lena.walter@ortenberg.de
oder
v.wagner@wendehammer.com
6
Informationen aus dem Gemeinderat
3.1.Zusammenfassung der Ergebnisse der vorbereitenden
Untersuchungen
Vor dem Hintergrund der endgültigen Aufnahme in das Landessanierungsprogramm und der nun anlaufenden Ortskernsanierung wurde das Thema „Sanierung“ in der Sitzung
am 13. April 2015 als Sonderthema behandelt. Großteils
dienten diese Tagesordnungspunkte zunächst der Information und Vorberatung. Die Beschlüsse sollen in der Sitzung
am 11. Mai 2015 gefasst werden. Daneben wurde eine zusätzliche Sitzung für die sonstigen anstehenden Entscheidungen für den 20. April 2015 terminiert.
Der Bericht der STEG über die vorbereitenden Untersuchungen nach § 141 BauGB wird zur Kenntnis genommen und
den Sanierungszielen, dem Maßnahmenkonzept, der Kosten- und Finanzierungsübersicht sowie der in diesem Zusammenhang stehenden Eigenfinanzierungserklärung wird
zugestimmt.
1. Bürgerfragestunde
In der Bürgerfragestunde wurden vier Anfragen an die Verwaltung vorgetragen.
So wurde auch nach dem Verfahrensstand zum Anwesen
beim ehemaligen Ortenberger Hof nachgefragt. Der Bürgermeister erklärte, dass – nachdem der Gemeinderat bereits in
der Sitzung im Januar das bauplanungsrechtliche Einvernehmen erteilt und den Vorgang unverzüglich an das Landratsamt weitergegeben hatte – das Baugesuch sich derzeit
noch bei den zu beteiligenden Fachbehörden im Landratsamt in Bearbeitung befindet.
2. Bauanträge
Zur Beratung und Beschlussfassung lagen drei Bauanträge
vor. Der Gemeinderat erteilte in allen drei Fällen das bauplanungsrechtliche Einvernehmen nach § 36 BauGB. Die Entscheidung über einen Bauvorbescheid wurde auf die nächste
Sitzung vertagt.
3. Ortskernsanierung
Der Bürgermeister teilte mit, dass mit Bescheid des Wirtschaftsministeriums vom 17. März 2015 dem Aufstockungsantrag der Gemeinde für das Landessanierungsprogramm
stattgegeben wurde und nun zunächst insgesamt 700.000
EUR staatliche Fördermittel bewilligt wurden. Nach der aktuellen Finanzierungsübersicht beträgt der geschätzte Kostenrahmen für die Sanierung privater und öffentlicher Gebäude sowie die Straßenumgestaltung 3,2 Mio. EUR. Das
Programm ist zunächst bis 2022 angelegt. Weitere Aufstockungsanträge werden daher in den nächsten Jahren folgen
müssen, um alle Maßnahmen umsetzen zu können. Diese
stufenweise Vorgehensweise ist aber üblich.
Die Sanierungsmaßnahme bedeutet auch ein beachtliches
Konjunkturprogramm für die heimische Bauwirtschaft: Nach
Erfahrungswerten zieht jeder EUR staatlicher Förderung
acht EUR Nachfolgeinvestitionen nach sich.
Über die nachfolgend vorberatenden Beratungsgegenstände soll in der Gemeinderatssitzung am 11. Mai 2015 Beschluss gefasst werden. Anschließend sollen die Grundstückseigentümer im Sanierungsgebiet gesondert – ggf.
auch in einer Infoveranstaltung – informiert werden.
Frau Dr. Meyer und Herr Gross von der beauftragten STEG
GmbH als beratendes und begleitendes Fachbüro fassten
den aktuellen Sachstand zusammen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Internet www.ortenberg.de/de/
aktuelles/meldungen/Ortskernsanierung.php
Eine Ausdehnung des Sanierungsgebietes auf weitere Bereiche der Gemeinde wurde bereits nach der ersten Antragsstellung 2010 vom Regierunspräsidium als unrealistisch verworfen. Allerdings ist nach Abschluss dieses Projektes eine
Fortführung der Sanierungen – etwa entlang der südlichen
Hauptstraße – durchaus denkbar.
3.2. Ortskernsanierung
Sanierungssatzung (§ 142 BauGB) / Abgrenzung des
Sanierungsgebietes
– Vorberatung Die Gemeinde kann ein Gebiet, in dem eine städtebauliche
Sanierungsmaßnahme durchgeführt werden soll, durch Beschluss als Sanierungsgebiet festlegen. Sie beschließt die
förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes als Satzung
(§142 Abs. 3 BauGB). Das Sanierungsgebiet ist so abzugrenzen, dass die vorhandenen städtebaulichen Missstände mit
dem gegebenen Förderrahmen in einem überschaubaren
Zeitraum beseitigt werden können. Der Abgrenzungsvorschlag des Sanierungsgebietes entspricht dem Gebiet der
vorbereitenden Untersuchungen. Mit der Veröffentlichung
der Sanierungssatzung im Mitteilungsblatt gelten für das Sanierungsgebiet die Bestimmungen des besonderen Städtebaurechts (§§ 136 ff BauGB).
3.3. Ortskernsanierung
Förderung Privater Erneuerungsmaßnahmen – Vorberatung –
Es wird empfohlen, einheitliche Sätze für die Bezuschussung
privater Erneuerungsmaßnahmen festzulegen. Dies dient
der Transparenz der Entscheidungen und sorgt für die
Gleichbehandlung der Eigentümer im Sanierungsgebiet.
Selbstverständlich steht es der Gemeinde frei, die Fördersätze im Laufe des Verfahrens an sich ändernde Rahmenbedingungen anzupassen.
3.3. Ortskernsanierung
Förderung Privater Ordnungsmaßnahmen – Vorberatung –
Nach § 147 BauGB ist die Durchführung der Ordnungsmaßnahmen Aufgabe der Gemeinde. Gemäß § 146 Abs. 3 BauGB
kann sie die Durchführung aufgrund eines Vertrages jedoch
ganz oder teilweise den Eigentümern überlassen.
Zu den erstattungsfähigen Kosten gehören insbesondere
die Freilegungskosten (Abbruch- bzw. Abbruchfolgekosten)
sowie die Gebäuderestwertentschädigung ( = Substanzverlust beim sanierungsbedingten Abbruch eines Gebäudes
bzw. Gebäudeteils). Der Substanzverlust ist dabei im Vorfeld
der Maßnahme gutachterlich zu ermitteln.
Vor dem Hintergrund eines wirtschaftlichen Umgangs mit
den bereitgestellten Finanzhilfen wird empfohlen Abbruchmaßnahmen in voller Höhe, den Substanzverlust jedoch
nicht zu erstatten.
Die Beschlussfassung ist für eine spätere Gemeinderatssitzung vorgesehen. Es wird vorgeschlagen, Abbruch- und Abbruchfolgekosten mit einer Förderquote von 100 % zu erstatten. Angeregt wurde aber, auch hier eine Deckelung vorzunehmen. Abweichungen sind im Einzelfall mit Zustimmung
des Gemeinderates zulässig.
3.5. Ortskernsanierung
Gestaltungsrichtlinien/Gestaltungssatzung – Vorberatung –
7
Für die Sicherung und Erhaltung eines einheitlichen, in der
Regel historisch gewachsenen Ortsbildes können allgemein
gültige Gestaltungsrichtlinien oder eine Ortsbildsatzung erlassen werden. Grundsätzlich sollte die individuelle Abstimmung ortsbildprägender Elemente (Außengestaltung, Materialwahl und Farbgebung) auf dieser Grundlage mit dem jeweiligen Eigentümer erfolgen.
In jedem Fall haben private Erneuerungs- und Ordnungsmaßnahmen über den individuellen privaten Vorteil hinaus
auch der Ortsbildpflege und der allgemeinen Verbesserung
der städtebaulichen Situation zu dienen.
Die Beschlussfassung ist einer späteren Sitzung vorbehalten. Empfohlen wird folgende Formulierung: Die Gemeindeverwaltung wird die Erarbeitung von Gestaltungsgrundsätzen veranlassen und beim Abschluss von Erneuerungsvereinbarungen zu Grunde legen. Die Außengestaltung von
Baumaßnahmen ist regelmäßig vor Baubeginn von den Eigentümern mit der Gemeindeverwaltung abzustimmen.
3.6. Ortskernsanierung
Beauftragung eines Sanierungsträgers
Die STEG GmbH aus Stuttgart hat der Gemeindeverwaltung
ein Honorarangebot für die weitere Bereuung im Rahmen
des Sanierungsverfahrens vorgelegt.
Nach dem vorliegenden Vertragsangebot erhält die STEG
eine jährliche Grundvergütung für die allgemeine Betreuung
des Sanierungsverfahrens (inklusive städtebaulicher und
planerischer Beratung) sowie die finanzielle Abwicklung der
städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme.
Alle weiteren Vergütungen sind erfolgsbasiert. Der Gemeinde steht ein jährliches Kündigungsrecht zu.
Die Gemeindeverwaltung hat das Honorarangebot geprüft
und hält die Honorare für angemessen.
Der Gemeinderat beschloss, mit der Sanierungsdurchführung die STEG Stadtentwicklung GmbH zu beauftragen.
4. Beschaffung eines Toilettenanhängers
Als öffentliche Toilette für den der Allgemeinheit zugänglichen Bereich des Ortenberger Schlosses (Rosengarten,
Trauungen) soll ein Toilettenanhänger beschafft werden. Der
Haushaltsplan sieht im Vermögenshaushalt einen Ansatz
von 30.000 EUR vor.
Ein mobiler Toilettenanhänger bietet gegenüber einer stationären Anlage mehrere Vorteile:
- muss nur während der Sommersaison vorgehalten werden,
ansonsten winterfest untergestellt,
- kann auch für andere Zwecke eingesetzt werden (z. B. Winzerfest),
- kann ggf. auch vermietet werden,
- keine bauliche Anlage,
- geringere Beeinträchtigung des Landschaftsbildes am
Standort,
- maximale Flexibilität,
- geringere Investitionskosten.
Als Standort beim Schloss ist der nördliche Bereich des dortigen Parkplatzes angedacht. Hier befindet sich die Abwasserleitung und der Anhänger wirkt dort nicht störend auf das
Gesamtensemble, ist aber gut einsehbar (Vandalismus).
Der tägliche Schließdienst würde mit dem der Turmanlage
zusammen von der Jugendherberge übernommen werden,
die Reinigung erfolgt durch die Gemeinde.
Nach einer Marktanalyse für Toilettenanhänger hat die Verwaltung mehrere Angebote eingeholt. Zwischenzeitlich ist
auch eine Modellvorführung erfolgt.
Der Gemeinderat stimmte daher der Beschaffung des Modells FTT 460 der Fa. GAMO zum Preis von 25.500 EUR zu.
5. Bekanntgaben von Beschlüssen aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung
In der nichtöffentlichen Sitzung am 9. März wurden lediglich
Beschlüsse vertraulichen Inhalts gefasst.
6. Verschiedenes/Mitteilungen
Der Bürgermeister informierte über folgende Punkte:
- Die nächste Sitzung findet am 20. April 2015 statt
- Im Rahmen der Anschlussunterbringung für Flüchtlinge
wurden der Gemeinde mehrere Personen zugewiesen. Die
Gemeindeverwaltung sucht daher nach geeignetem Wohnraum zur Anmietung (Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnung)
- Die geplante Kanalsanierung-/Aufweitung in der Siedlerstraße wird unter der Planung und Bauleitung des Abwasserzweckverbandes erfolgen. Die Maßnahme wird derzeit
projektiert, die Ausschreibung erfolgt bis Juni, die Ausführung ist ab Ende August geplant.
- Der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung ist bedingt
durch den sukzessiven Leuchtmittelaustausch und Umstieg auf Natriumdampflampen von 2009 mit ca. 150.000
kwh auf ca. 100.000 kwh im Jahr 2014 zurück gegangen.
7. Wünsche und Anträge
Aus der Mitte des Gemeinderates wurden einige Fragen und
Anregungen vorgetragen und von der Verwaltung beantwortet bzw. aufgenommen.
Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt
Mitteilungen
Landratsamt Ortenaukreis
Amtliche
Bekanntmachung
Die Deponien und Wertstoffhöfe des Ortenaukreises sind
am Samstag, dem 02. Mai 2015 geschlossen.
Hinweis: Deponie und Wertstoffhof „Kahlenberg“ in
Ringsheim sind wie gewohnt von 8:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Donnerstags in der Ortenau –
Genuss mit allen Sinnen
Der „Donnerstag in der Ortenau“ ist der beliebte Event-Tag
im Kreisgebiet, der in diesem Jahr bereits in die fünfte Runde
geht! Die vielfältigen Veranstaltungen von April-Dezember
laden dazu ein, die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten der Region zu entdecken.
Den aktuellen Veranstaltungskalender sowie weitere Informationen gibt es unter www.dort-ortenau.de.
8
Am 23. April finden folgende Veranstaltungen statt:
Kehl von seiner Schokoladenseite
Entdecken Sie einen sinnlichen Rundgang, welcher Sie entlang des Rheinufers zum Weißtannenturm, der Passerelle bis
hin zur St. Nepomuk Kirche führt. Passend zu jeder Station
erleben Sie mit dem Kehler Gästeführer Klaus Gras eine süße
Verführung mit schokoladigen Grüßen aus dem Caféhaus
Danner! Treffpunkt: 16:00 Uhr, Café Danner, Rheinstraße 77,
Kehl. Die Teilnahme kostet 9,90 Euro. Infos und Anmeldung
bei der Tourist-Information Kehl unter 07851/881555 oder
tourist-information@marketing.kehl.de
Führung „Rund um die Welt des Essigs“ – 1. Deutsches
Essig-Brauhaus
„Theo der Essigbrauer“ entführt Sie in das kleine EssigBrauhaus, in dem nach alten handwerklichem Verfahren Essige und Balsamicos nach traditionellen Rezepturen in TopQualitäten hergestellt werden. Mit Balsamico-Verkostung im
alten Holzfass-Barrique-Speicher. Treffpunkt: 17:00 Uhr, Balema GmbH, Schlossergasse 28, Kehl-Marlen. Die Teilnahme
kostet 3,50 Euro. Infos und Anmeldung unter 07854/96690
oder vertrieb@balema.de.
Köstliches aus der Brennerei mit unserer Edelbrandsommelière
Spritzige Cocktails mit Bränden und Likören aus eigener
Brennerei. Ebenso Alkoholfreie mit eigenen Säften: selbst
mixen und ausprobieren. Treffpunkt: 19:00 Uhr, Heidenbühl
Hof, Heidenbühl 2, Nordrach. Die Teilnahme kostet 15 Euro.
Infos und Anmeldung bis 22. April unter 07838/663 oder info@heidenbuehl-hof.de
Rahmkäse selbst herstellen
Die traditionelle Käseherstellung wird in diesem Kurs gezeigt
und erlernt. Außerdem gibt es eine Käseverkostung mit Spezialitäten aus der Region. Treffpunkt: 19:00 Uhr, Frenk’s Lindenhof, Ottenheimer Straße 21, Schwanau-Nonnenweier.
Die Teilnahme kostet 10 Euro. Anmeldung unter
07824/661126.
Zweites Ortenauer Forum für
Bürgerengagement und Ehrenamt
Die Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement des
Landratsamtes lädt am Samstag, 9. Mai, zum zweiten Ortenauer Forum für Bürgerengagement und Ehrenamt ein.
Das Austauschtreffen für Engagierte, pädagogische Fachkräfte, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten, und für
Vertreterinnen und Vertreter von Städten und Gemeinden im
Ortenaukreis, findet von 10 bis 16 Uhr in der Mensa des
Schulzentrums Nordwest in Offenburg, Vogesenstraße 14 a,
statt.
Folgende Workshops werden am Vormittag angeboten: die
Entwicklung örtlicher Wohnprojekte wie etwa das Mehrgenerationen Wohnprojekt Offenburg, Aufbau einer Helferbörse, das rechte Maß beim ehrenamtlichen Engagement, Aufgaben und Pflichten von Vereinen mit eigener Jugendarbeit
nach der Novellierung des Bundeskinderschutzgesetzes
und die Internetplattform www.ortenau-engagiert.de als
Netzwerkinstrument.
Der Nachmittag bietet in kleinen Gesprächsrunden Gelegenheit zum Austausch über Fragen von Öffentlichkeitsarbeit
über Spendenakquise bis hin zu Haftpflichtversicherung.
Die Gruppe JAZZ-Longue rundet den Tag mit einem Repertoire aus Vocal Jazz, Bossa, Swing, Latin und klassischen
Jazz Standards ab.
Das Landratsamt Ortenaukreis bittet aus organisatorischen
Gründen um Anmeldung für das Forum unter
Tel. 0781 805 9457 oder unter info@ortenau-engagiert.de.
Flyer mit weiteren Informationen bei der Vernetzungsstelle
Bürgerschaftliches Engagement des Landratsamts Ortenaukreis in Offenburg, Lange Straße 5, oder online unter www.
ortenau-engagiert.de.
Hornberg-Tunnel wegen Wartungs- und
Reinigungsarbeiten gesperrt
Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten wird der Hornberg-Tunnel für vier Nächte vom 20. bis 24. April, jeweils zwischen 20 Uhr und 5 Uhr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt
über die Ortsdurchfahrt Hornberg. Wie das Straßenbauamt
im Landratsamt Ortenaukreis mitteilt, dienen die Arbeiten
dem Erhalt der Verkehrssicherheit und erfolgen nachts, um
größere Verkehrsbehinderungen zu vermeiden.
1 Handy (vor Volksbank)
1 Hundeleine (Im Griesacker)
1 Schlüssel (Kirche)
1 Abdeckplane (Bruchstr./Weizenfeld)
1 Fahrrad-Satteltasche (Schützenhaus/Hinterm Berg)
Kindergarten, Schule
und Weiterbildung
Bildungszentrum Offenburg
Augenblicke 2015 - Kurzfilme
Das Bildungszentrum Offenburg zeigt auch in diesem Jahr
die Kurzfilmreihe und lädt anschließend zum Gespräch darüber ein. Elf Kurzfilme als abendfüllendes Programm - vor
allem jungen Filmautoren wird mit dieser jährlichen Reihe ein
Forum für die Präsentation ihrer neueren, manchmal preisgekrönten Produktionen geschaffen. Diese Filme sind – aufgrund ihrer dramaturgischen Verdichtung – oft „Zeichen der
Zeit". Sie spiegeln unterhaltsam die Befindlichkeit der Menschen und der Gesellschaft wider.
Im Anschluss an die Filmvorführung besteht die Gelegenheit
zum Gespräch.
Termin: Mittwoch, 22. April, 19 Uhr
Ort: Katholisches Zentrum St. Fidelis,
Straßburger Str. 39, Offenburg.
Teilnahmegebühr: 5,00 Euro.
Empfohlen ab 14 Jahren.
Weitere Informationen beim Katholischen Bildungszentrum
Offenburg unter Tel. 0781/925040 oder unter
www.bildungszentrum-offenburg.de .
9
„So kann es nicht weitergehen“
– Tagesseminar im Bildungszentrum Offenburg:
Samstag, 25.4.15 10 – 17 Uhr
Stressbewältigung und Entspannungsübungen
Kennen Sie das Gefühl gehetzt und getrieben zu sein, lauter
Erwartungen erfüllen zu müssen? Haben Sie das Ruder noch
in der Hand oder fühlen Sie sich fremdbestimmt?
Wo bleiben da die eigenen Bedürfnisse? Durch allerlei Herausforderungen und den Alltagsstress haben wir fast verlernt auf unsere Intuition zu hören. Was wollen Sie in Ihrem
Leben wirklich, was stärkt Sie und was wollen Sie nicht mehr,
d.h. was schwächt Sie?
Damit dieser Veränderungswunsch nicht nur ein Wunsch
bleibt, erarbeiten wir gemeinsam, wie dies in der Realität
verwirklicht werden kann. Zudem werden Übungen zur Entspannung und zum Wohlfühlen praktiziert, um ein gutes Körpergefühl zu ermöglichen und dem „Bauchgefühl“ eine
Chance zu geben.
Referentin
Alexandra Börsig
Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ganzheitliche Yogalehrerin und Zertifizierte Burnout-Beraterin
Kosten
Teilnahmegebühr: 55 Euro (Selbstverpflegung)
Anmeldeschluss
20.04.2015
Schreibseminar Lebenslinien
Den Augenblick erinnern und halten
Eingeladen sind alle, die ihre auftauchenden Gedanken niederschreiben und sich ihrer eigenen Lebensgeschichte annähern möchten. Das Seminar eignet sich auch für Personen, die in emotionalen Grenzbereichen arbeiten, beispielsweise in der Begleitung von Menschen. Die Inhalte und Methoden des kreativen Schreibens ermöglichen einen einfachen und wirkungsvollen Weg aus der Sprachlosigkeit, die
vielen häufig begegnen.
Ziel des Kurses ist es, Möglichkeiten zu erfahren, auftauchende Gedanken in Worte zu fassen und niederzuschreiben.
Referentin: Andrea Bastian, Dipl.-Päd., Stiftungsjurorin
schreibbegabter Kinder
Termin: Freitag, 24.4., 18.30-21.30 Uhr und Samstag, 25.4.,
10.00-17.00 Uhr
Kursgebühr 60 EUR (incl. Material), Selbstverpflegung
Anmeldung und Information: Bildungszentrum Offenburg,
Tel.: 0781 925040; info@bildungszentrum-offenburg.de,
www.bildungszentrum-offenburg.de
„Vertraut den neuen Wegen“
(evang. Gesangbuch Nr.395 und Gotteslob Nr. 860)
Texte: Dekanatsreferentin Dr. Ruth Scholz
An der Orgel: Bezirkskantor Traugott Fünfgeld
Wir freuen uns auf viele Besucher aus den katholischen und
evangelischen Pfarrgemeinden unserer Seelsorgeeinheit.
Gewerbe Akademie Offenburg
Einstieg zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
Der Lehrgang „Elektrotechnisch unterwiesene Person“ ist
der ideale Einstieg auf dem Weg zur „Elektrofachkraft für
festgelegte Tätigkeiten“. Die Gewerbe Akademie Offenburg
bietet für Servicetechniker, Maschinenführer und Produktionsmitarbeiter vom 6. Bis 13. Mai diesen Einstiegslehrgang
an. Vermittelt werden zunächst elektrotechnische Grundlagen. Es erfolgt die Unterweisung über die Gefahren beim
Arbeiten mit elektrischem Strom und es werden zulässige
Tätigkeiten für unterwiesene Personen ausgeführt. Schutzeinrichtungen, Wartungsarbeiten an Elektroanlagen und Betriebsmitteln sowie Unfallverhütungsvorschriften zählen
ebenfalls zum Lehrstoff.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen auf bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
oder aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds bezuschusst
werden. Weitere Informationen erteilt die Gewerbe Akademie Offenburg, Telefon 0781 793 105 oder im Internet unter
www.wissen-hoch-drei.de
Basiswissen für die Entgeltabrechnung
Die Gewerbe Akademie Offenburg bietet ab dem 15. Juni
einen Grundkurs zur Entgeltabrechnung an. Anhand von Fällen aus der Praxis wird hier Basiswissen vermittelt, um
selbstständig die Löhne abrechnen zu können. Es werden
Rechtsgrundlagen vermittelt. Weiter wird das Thema Lohnund Kirchensteuer behandelt. In einem weiteren Teil geht es
um die Sozialversicherung.
Der Lehrgang ist zertifiziert und kann unter bestimmten Voraussetzungen auf Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
oder aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds bezuschusst
werden. Weitere Informationen erteilt die Gewerbe Akademie Offenburg, Telefon 0781 793 111 oder im Internet unter
www.wissen-hoch-drei.de
IHK Südlicher Oberrhein
Ökumenisches Bildungswerk
Zu einer ganz besonderen Veranstaltung lädt das
Ökumenische Bildungswerk
der Pfarreien Herz-Jesu, Johannes - Brenz und Weingarten
am Donnerstag, den 23. April um 19.30 Uhr in die Weingartenkirche ein:
Singt dem Herrn ein neues Lied!
Eine musikalische, historische und theologische Betrachtung zu dem - neu im Gotteslob aufgenommenen - Lied
„Zollforum Baden-Württemberg“
Dienstag, 21. April 2015 bei der IHK Südlicher Oberrhein in
Freiburg
Es gibt für Exportmanager Termine im Jahr, die sie im Interesse ihres Unternehmens und für die eigene Karriereentwicklung nicht versäumen sollten. Das Zollforum BadenWürttemberg ist zweifellos so ein Datum, weil es für ein Update des Exportwissens besonders wertvoll ist.
Das diesjährige Zollforum findet am Dienstag, den 21. April
2015 mit dem Thema „Herausforderungen Außenhandel“,
von 09:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr in Freiburg statt. Organisiert
wird es von der IHK-Exportakademie GmbH in Kooperation
mit der IHK Südlicher Oberrhein.
10
Auf dem Programm stehen dieses Mal unter anderem aktuelle Entwicklungen im Zollrecht und in ATLAS, der Umgang
mit der neuen Dual-Use Güterliste, Themen rund um das
neue Präferenzabkommen sowie der Importabwicklung - jeweils mit einem Fokus auf der betrieblichen Umsetzung.
Die Teilnahmegebühr beträgt 250,00 Euro zzgl. MwSt.
Informationen und Anmeldung:
Carolin Hildinger, IHK-Exportakademie GmbH,
Jägerstr. 30, 70174 Stuttgart,
Tel. 0711 2005-1443, Fax 0711 2005-601443,
carolin.hildinger@ihk-exportakademie.de,
www.ihk-exportakademie.de
Vereinsmitteilungen
Soziales Netzwerk Ortenberg e.V.
www.sono-ortenberg.de
Das Erzähl-Café öffnet seine Türen am Mittwoch um 15 Uhr.
Da gibt es Kaffee und Kuchen, Tischspiele, Leichte Gymnastik, Gedächtnistraining, Volkslieder-Singen und natürlich Zeit
zum Schwätzen mit alten Bekannten.
Projektleiterin: Gerda Link, Tel. 35458.
Fahrwünsche richten Sie bitte an Ilona Sundermann,
Tel. 20 55 36 56.
Wenn es um Begleitung und Unterstützung in den häuslichen Alltagstätigkeiten geht, wenden Sie sich bitte an die
Projektleiterin Christine Danner-Reichle, Tel. 9489594.
Helfen kann SoNO auch bei Fragen, die mit Einstufungen
in eine Pflegestufe oder sonstigen finanziellen Leistungen
zu tun haben.
Mehr Informationen bietet unsere Homepage:
www.sono-ortenberg.de
Kontakt:
Werner Kolb
Wannengasse 2
77799 Ortenberg
Tel: 0781/94 86 94 38
E-Mail: sono.ortenberg@googlemail.com
Fundsachen
Im Fundsachenraum der Turnhalle befinden sich wieder viele Kleidungsstücke, Schuhe, Trinkflaschen und Fahrradhelme. Wer etwas vermisst, kann gerne während der Trainingszeiten nachschauen, - einfach einen Übungsleiter ansprechen.
Die Gegenstände, die bis zum 15. Mai nicht abgeholt werden, werden einer caritativen Einrichtung zur Verfügung gestellt.
Sportverein Ortenberg
www.svortenberg.de
Heute Mitgliederversammlung Sportverein Ortenberg
Die ordentliche Mitgliederversammlung des Sportvereins
Ortenberg findet heute, Freitag, den 17. April 2015, um 19.30
Uhr im Sportheim statt.
Hierzu sind alle Mitglieder eingeladen.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresbericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Hauptkassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht über den Spielbetrieb
7. Bericht des Jugendleiters
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Ehrungen
10. Wünsche und Anträge
Die Vorstandschaft
Spielpaarungen:
Freitag, 17.04.2015
17.30 Uhr, D2, SV Ortenberg 2 – FV Sulz 2
19.00 Uhr, A2, SG Elgersweier 2 – SG SpVgg. Lahr 2
Samstag, 18.04.2015
10.00 Uhr, E2, SV Ortenberg 2 – SV Renchen 2
11.15 Uhr, E1, SV Ortenberg – SV Renchen
12.30 Uhr, D1, SV Ortenberg – VFR Elgersweier
13.15 Uhr, B2, SG Hofstetten 2 – SV Ortenberg 2
14.00 Uhr, C2, SG Renchen – SG Ortenberg 2
15.00 Uhr, A1, SG Elgersweier – FV Sulz
Sonntag, 19.04.2015
10.00 Uhr F-Juniorenspieltag in Ortenberg
10.00 Uhr, B1, SG Haslach – SG Elgersweier
12.30 Uhr, C1, 1. SV Mörsch – SV Ortenberg
13.00 Uhr, Herren, VFR Hornberg 2 – SV Ortenberg 2
15.00 Uhr, Herren, VFR Hornberg 2 – SV Ortenberg
Spielergebnisse:
E2: SV Bad Peterstal 2 - SV Ortenberg 2 1:5
(Torschützen: 3 x Jan Keck, Maximilian Kuolt und Philipp
Burger)
E1: SV Bad Peterstal 1 - SV Ortenberg 1 1:3
(Torschützen: Marcel Treiber, David Heizmann und Kerem
Keskin)
D1: SV Hausach – SV Ortenberg 1:1
C2: SG Ortenberg 2 – SG Windschläg 2 2:1
C1: SG Ortenberg – Kehler FV 2:1
B2: SG Elgersweier 2 – SV Hausach 1:4
B1: SG Schapbach – SG Elgersweier 3:4
Skytime:
Samstag, 18.04.2015
15.30 Uhr, Bundesliga Konferenz
18.30 Uhr, Topspiel
Dienstag, 21.04.2015
20.45 Uhr, Champions League, FC Bayern München – FC
Porto
Besuchen Sie auch unsere Hompage www.svortenberg.de
11
Schützengesellschaft Ortenberg
www.sg-ortenberg.de
SPORT AKTUELL:
Die zweiten Kreismeisterschaftsergebnisse liegen vor.
Wettkampfort Hohberg/Goldscheuer, 12.04.2015:
3 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze
Gold: Anita Huber, KK 3x20, Damenaltersklasse, 534 Ringe
Gold: Mike Schmidt, KK 3x20, Altersklasse, 515 Ringe
Gold: Bernd Siebert, Vorderlader, Seniorenklasse, 131 Ringe
Silber: Doris Riehle-Flaschka, KK 3x20, Damenaltersklasse,
515 Ringe
Bronze: Tobias Siebert, KK 3x20, Schützenklasse, 528 Ringe
Bronze: Michael Nelissen, Vorderlader, Schützenklasse, 127
Ringe
6. Platz: Meic Jülg, KK 3x20 Schützenklasse, 509 Ringe
Termine – alles auf einen Blick:
Di. 14.04.2015, 20 Uhr - Vorstandsitzung im Schützenhaus
Fr. 24.04.2015, 16 Uhr – Beladung Altpapiercontainer
So. 26.04.2015 – Kreismeisterschaften LG in Hohberg (bitte
Startzeiten beachten)
Damit wir planen können bitte ab sofort – bis spätestens
15.5.15 bei Spättlemeister G.Seckinger, 0172-813 8307 oder
gunther.seckinger@kabelbw.de anmelden.
Bitte gebt auch Eure T-Shirt Größe an, da wir wieder ein gemeinsames T-Shirt kreieren wollen. Eure Eltern dürfen natürlich auch als Begleiter mitgehen.
Weitere Termine, Bilder und Info´s gibt’s wie gewohnt unter:
www.narrenzunft-ortenberg.de !
Fasentgemeinschaft
Freies Montenegro 1907/65 e.V.
Bachbrägel Montenegro
Arbeitseinsatz Rentertruppe
Unsere montenegrinische Rentnertruppe, die sich um unser
Anwesen Vogtskeller kümmert, hat im letzten Jahr in über
430 Arbeitsstunden rund um den Vogtskeller eindrucksvolle
Arbeit geleistet. So wurde eine wunderschöne Mauer aus
alten Sandsteinen erbaut, derzeit wird ein Weg, ebenfalls mit
alten Baumaterialien gebaut.
GUT SCHUSS und ALLE INS GOLD
Weitere Informationen im Internet unter www.sg-ortenberg.de
Gesangverein
Mitgliederversammlung
Heute findet unsere Mitgliederversammlung in der vonBerckholtz-Schule in unserem Probelokal, Uhrzeit 19:30 Uhr,
statt. Hierbei sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Dingeli-Spättle-Zunft Ortenberg e.V.
www.narrenzunft-ortenberg.de
Termine:
24.-26.4.15 - Ausflug nach München
Unser Ausflug nach München rückt näher…Treffpunkt zur
Abfahrt nach München ist um 15 Uhr auf dem Dorfplatz. Bitte pünktlich sein, damit wir rechtzeitig abfahren können.
10.5.15 - ab 11 Uhr Museum-Hock im Ortenberger Narrenmuseum bei Peter Scharte
20.5.15 - ab 20 Uhr Sitzung des Spättlerats
Voranzeige :
20.6.15 – Sommerfest der Vogteijugend in Schutterwald
Unsere Narrenfreunde der Pflumedrucker in Schutterwald
sind Ausrichter des Kinder-und Jugendtages der Vogtei Ortenau.
Los geht´s um 10.30 Uhr am Pflumedrucker Hiesli in Schutterwald
Es wird wieder jede Menge Spaß für den Narresume geboten.
Motto: Geisterjäger, Spürnasen und Entdecker….
Ende ca. 16 Uhr.
Unsere Rentnertruppe von links nach rechts: Bernd Gegg,
Franz Herp, Armin Bohnert, Siegfried Vollmer, Erich Münchenbach, Hermann Herp und Horst Huber
Wir sagen herzlichen Dank und freuen uns wenn sie weiterhin aktiv am Vereinsleben mitwirken und dafür Sorge tragen,
damit unser Anwesen Vogtskeller ein Schmuckstück für unsere Gemeinschaft und für Käfersberg bleibt.
Voranzeige
Einladung zum Museum-Hock, Sonntag 10. Mai 2015 ab
11 Uhr, Fastnachtmuseum Ortenberg, Bruchstraße 2.
Vor einigen Jahren hat Peter Scharte von uns ein Originalhäs/Maske unserer Bachbrägel ausgeliehen, um eine detailgenaue Miniatur anzufertigen. Eine Marionette in einer Größe
von 44cm .
Diese befindet sich nun in einer Dauerausstellung im Narrenmuseum Ortenberg, neben einer Narrenschar von nun 192
weiteren Figuren. Er lädt uns Montenegriner zum ersten Museumshock am Sonntag, den 10. Mai 2015 ab 11 Uhr ein.
Mit montenegrinischen Grüßen
Vogt und Rath
12
Frauengemeinschaft Ortenberg
Mitgliederversammlung
Unsere Mitgliederversammlung findet am Montag,
20.04.2015 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth,
Obere Matt statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Schriftführers/Totenehrung
3. Bericht der Kassiererin
4. Bericht der Kassenprüferin & Entlastung
5. Entlastung des Vorstandes
6. Abstimmung über Beitragserhöhung
7. Ehrung & Verabschiedung
8. Verschiedenes
9. Wünsche und Anträge
Im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung werden wir
in einer Bildershow das vergangene Jahr mit unseren Aktivitäten/Veranstaltungen Revue passieren lassen.
Wir laden alle unsere Mitglieder und interessierte Frauen
recht herzlich ein.
Das Team der kfd
Bastelabend
Am Montag, 04.05. findet um 19 Uhr im Gemeindehaus ein
Bastelabend statt. Unter fachkundiger Anleitung von Antonia Schmeier werden wir Sommerdekorationen für Haus und
Garten anfertigen.
Alle, die Freude am Basteln haben sind herzlich willkommen.
Die Kursgebühr beträgt 5,00 EUR + Materialkosten.
Frauen-Treff Ortenberg e.V.
Bewirtung der Muettersproch-Gsellschaft am Samstag,
dem 18.04.
Kuchenspenden können am Samstag zwischen 8.30 Uhr 11.30 Uhr in der Festhalle abgegeben werden.
Der nächste Dienstagstreff findet am 21.04. um 14.30 Uhr
im Alten Rathaus statt. Es gibt Gelegenheit Gesellschaftsspiele zu spielen, Handarbeiten zu machen oder einfach nur
Reden und Erzählen. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Am 05.05. findet der nächste Dienstagstreff statt. Termin bitte vormerken.
Am Donnerstag, dem 23.04. sind Sie herzlich eingeladen zu
unserem Vortrag:"Faszination Edelsteine" mit Referentin Inge Benz.
Beginn ist um 19.30 Uhr im Alten Rathaus.
Unsere Spargelfahrt ist am Mittwoch, dem 20.05. Abfahrt
13.30 Uhr an den üblichen Haltestellen
Anmeldungen nimmt ab sofort Anita Seckinger
Tel.0781/31343 entgegen.
KJG
Neue KJG-Gruppe - Einladung
Am kommenden Donnerstag, den 23. April findet um 17 Uhr
ein erstes Treffen für alle interessierten Kommunionkinder
statt. Treffpunkt ist im Jugendheim beim Kindergarten.
Schaut einfach mal vorbei, wir freuen uns auf euch und eine
tolle neue KJG-Gruppe.
Jannis, Sara, Lara und Leonie
VDK
Ortsgruppe Ortenberg
Unser nächstes Monatstreffen wird am Dienstag, den
21.04.2015 stattfinden.
Wir haben von unserem Nachbar-Ortsverein eine Einladung
in den Salmen nach Zunsweier bekommen.
Das Ehepaar Blue Sky wird einen musikalischen Nachmittag
gestalten.
Wir treffen uns am Dienstag den 21.04.2015
um 14:30 Uhr in Ortenberg am Rathaus.
Mit Fahrgemeinschaften fahren wir gemeinsam nach
Zunsweier.
Alle Mitglieder, Freunde und Bekannte sind recht herzlich
einladen.
Der Vorstand.
Der Sozialverband VdK informiert.
Die nächsten Sprechtage des Sozialrechtsreferenten Herrn
Harry Krellmann finden statt in der VdK- Regionalgeschäftsstelle in Offenburg, Hauptstr. 108
Alle Sprechzeiten-Termine im Mai 2015:
jeweils dienstags den, 05./ 12./ 19. und. 26. Mai
zusätzlich donnerstags den, 21. und 28. Mai
nur nach telefonischer Terminvereinbarung!
Tel.-Nr.: 0781 / 92 36 68 -0
Informiert und beraten wird in allen sozialrechtlichen Fragen,
u. a. im Schwerbehindertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-,
Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.
Für eine ganzheitlichere, bedarfsgerechtere und zukunftsfähige Pflege – Mit der Kampagne "Große Pflegereform - jetzt!"
macht sich der Sozialverband VdK für eine sofortige grundlegende Pflegereform stark.
Jetzt informieren: www.grosse-pflegereform-jetzt.de
Katholische Landvolk Bewegung – CMR
Deutsch-französicher Begegnungstag am Sonntag, 17.
Mai 2015
Herzliche Einladung
Zum deutsch-französischen Begegnungstag von CMR und
KLB, der in Rheinhauen mit seinen beiden Ortsteilen Niederhausen und Oberhausen stattfindet.
13
Am Nachmittag führt eine Bootsfahrt im Stocherkahn durch
den Taubergießen, eines der größten Naturschutzgebiete
Baden-Württembergs. Beeindruckend ist die urwaldartige
Flusslandschaft mit einer Vielzahl von seltenen Tieren und
Pflanzen.
Das Programm:
08:45 Uhr Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch in Oberhausen
10:30 Uhr Besichtigung des Mehrgenerationenhauses St.
Josef, Rheinhausen,
Im Bürgerzentrum 1, mit Bürgermeister Dr. Jürgen Louis
12:15 Uhr Mittagessen im Gasthaus „Hirschen“ in Niederhausen
14:15 Uhr Bootsfahrt im Taubergießen
16:30 Uhr Kaffee und Ausklang im Hotel „Colloseo“ im Europapark Rust
Für die Bezahlung der Bootsführer bitten wir um einen Beitrag von 10,00 €/Person (bitte vor Ort in bar). Das Mittagessen sowie Kaffee /Kuchen ist je nach Verzehr zu bezahlen.
Ein Transfer zu den Autos am Ausgangspunkt der Bootstour
wird organisiert.
Bei andauerndem Regen fällt die Bootstour aus. Stattdessen
wird dann eine Stadtführung in Ettenheim angeboten.
Eine Wegbeschreibung gibt es auf Anfrage.
Anmeldung bitte bis 08. Mai 2015 per Telefon oder Mail an
nachfolgende Adresse. Wegen der Anzahl der Boote ist
rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich.
KLB Freiburg, Postfach 449, 79004 Freiburg,
Tel. 0761/5144-235,
E-Mail: Mail@klb-freiburg.de
Internet. www.klb-freiburg.de
Zwecks Fahrgemeinschaften/Mitfahrgelegenheit bitte mit
Fam. Josef Vollmer, Tel. 35221 Kontakt aufnehmen.
LandFrauenVerein-Offenburg / Land,
Hohberg, Schutterwald
Vorankündigung Bezirksausflug:
„Gartenfahrt“ - Ausflug des LandFrauenbezirks Offenburg
am Dienstag, den 02.06.2015.
Gartenbesichtigung der Herrenmühle Bleichheim bei Herr
Hansjörg Haas mit Möglichkeit zum Pflanzeneinkauf.
Anschließend Weiterfahrt nach Freiamt zur Gartenbesichtigung von Frau Ursula Hauber mit Kaffee und Kuchen.
Heimfahrt über das Kinzigtal mit Abschluss im Gasthaus
Rebstock Fußbach.
Abfahrt: um 12:00 Uhr in Gengenbach Kinzigtalparkplatz,
Zusteigemöglichkeit
12:15 Uhr Fessenbach Reblandhalle.
Rückkehr ca. 21:00 Uhr.
Anmeldung bei Elisabeth Wußler Telefon 07803 3369.
Saisonabschluss:
Am Mittwoch, 20.05.2015 wollen wir das Schulmuseum in
Zell-Weierbach besuchen, danach gibt es Flammkuchen
und eine Weinprobe beim Taglöhnerhaus.
Beginn ist um 14:30 Uhr.
Anmeldungen bei Andrea Deck, Tel. 0781 34755.
Kath. Landfrauenbewegung Freiburg
Sternwallfahrt nach Flüeli
Vom 12. - 13. Juni 2015 sind Frauen unterwegs nach Flüeli.
Seit 500 Jahren ist der Wirkungsort des Heiligen Nikolaus
Anziehungspunkt für Menschen, die um Frieden beten.
„Lebenslinien - Glaubensspuren“ – unter diesem Motto
macht sich die Katholische Landfrauenbewegung (KLFB) auf
den Weg ins Berner Oberland, zum Geburts- und Wirkungsort des Nikolaus von Flüe, Nationalheiliger der Schweiz und
Patron der KLFB.
Am Freitagnachmittag treffen sich ca. 150 Frauen, die aus
allen Teilen der Erzdiözese Freiburg mit dem Bus anreisen
(Zusteige-Möglichkeiten entlang der Strecken). Spirituelle
und kreative Angebote, Gottesdienste und eine Lichterprozession aus dem Ranft laden ein zu Meditation und Begegnung. Die Wallfahrt endet mit einem Segnungsgottesdienst
am Samstagnachmittag. Sie sind herzlich eingeladen, sich
mit uns auf den Weg zu machen.
Information und Anmeldung:
Kath. Landfrauenbewegung Freiburg
Tel. 0761-5144-243
E-Mail: info@kath-landfrauen.de
Frauen- und Mädchengesundheitszentrum
Offenburg e. V.
Wen Do – Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für
Frauen
Dies ist ein Workshop im fmgz – in Kooperation mit der
Gleichstellungs-beauftragen der Stadt Offenburg. Wen Do,
eine körperliche und geistige Selbstbehauptung, wurde speziell für Frauen und Mädchen entwickelt. Im Vordergrund
steht die Stärkung des Selbstbewusstseins jeder Frau.
Sportlichkeit und Fitness sind nicht erforderlich. Frauen jeden Alters und mit körperlichen Einschränkungen sind willkommen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe für drinnen, Schlafsack in fester Hülle, Essen, Trinken.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 18. 4., 10 – 16.30 Uhr und Sonntag, 19. 4.,
10 – 14.30 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter
Tel. 0781 / 9 19 48 27, Fax 0781 / 9 32 26 38,
Email: fmgz-offenburg@t-online.de
Entspannung durch Tai Chi
Einführung in die langsamen und wohltuenden Bewegungen
des Tai Chi Chuan, die Körper und Seele gleichmermaßen
ansprechen.
Ort: fmgz Offenburg, Hindenburgstr. 28
Termin: Samstag, 25. April 2015, 10 – 12 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon:
0781 / 9 70 51 35
Musikverein Fessenbach
Frühjahrskonzert des Blasorchesters des Musikvereins
Fessenbach
Bald ist es wieder soweit. Erleben sie wahre „Sternstunden“
beim Frühjahrskonzert des Blasorchesters des Fessenbacher Musikvereins in der Reblandhalle.
14
Termin: Samstag, den 18. April um 20.00 Uhr
Die neue musikalische Leiterin Christine Schuller wird sich
bei diesem Konzert zum ersten Mal präsentieren. Sie hat ein
tolles, abwechslungsreiches und interessantes Programm
zusammen gestellt. Neben zwei beeindruckenden Werken
von Bert Appermont kommen auch die Freunde der Filmmusik auf ihre Kosten.
Das Konzert bietet viele „Sternstunden“ und für jeden Musikgeschmack etwas.
Karten gibt es an der Abendkasse für 9,00 €.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Musikverein Fessenbach – hier spielt die Musik.
Weitere Info’s unter www.musikverein-fessenbach.de
Ihr Musikverein Fessenbach
Schwarzwaldverein Offenburg
Der Name bürgt u.a. für geführtes Wandern, ein betreutes
Wegenetz in der Vorbergzone des Schwarzwaldes, und Naturschutz insbesondere; ausgebildete und teils zertifizierte
Wanderführer begleiten Sie auf ihren Wegen ! – Erleben Sie
Natur und Landschaft hautnah !
Am Samstag, den 18.04., erleben wir Naturschutz mit Sense,
Messer und Gabel: dabei stellen wir fest, wie gut doch der
Japanknöterich schmeckt !
Dies in Zusammenarbeit mit dem Landschaftserhaltungsverband (LEV) Ortenau und dem B U N D Ettenheim. – Der
Japanknöterich macht sich in der Ortenau breit! Der imponierend starkwüchsige „Neubürger“ verdrängt einheimische
Arten, zerstört Uferbefestigungen, Straßen und Bahngleise.
Er hat hier keine natürlichen Feinde – Da er als Verwandter
des Rhabarbers essbar ist, werden wir sein „Fressfeind“! –
Lassen Sie sich auf der Wanderung bei Unterentersbach darüber informieren, was Sie sonst noch unternehmen können,
um unsere Heimat vor dem Japanknöterich zu schützen. –
Bitte festes Schuhwerk tragen / Leichte Wanderung (ca. 6
km) / Treffpunkt: 12.40 Uhr Schalterhalle Bahnhof Offenburg,
bzw. 13.17 Uhr Bahnhof Biberach – Führung: Silke Kluth, Tel.
9664743.
Am Sonntag, den 19.04., wandern wir durch das Geroldsecker Land von Steinach nach Biberach, d.h. auf dem Kamm
des Steingrabenkopfes. Es ist ein verwunschener, sehr aussichtsreicher Pfad – mittelschwer, daher gute Kondition erforderlich – Wanderzeit ca. 4,5 Std., ca. 14 km, ca. 200 HM
auf / ab, Rucksackvesper + Einkehr – Treffpunkt: 8.40 Uhr
Schalterhalle Bhf. Offenburg – Führung: Mechtilde Mauritz,
Tel. 77808.
Jeden Mittwoch, 9.oo Uhr, treffen sich die 2 Nordic-WalkingGruppen am Sportplatz in Rammersweier (Durbacher Straße) – eine Tour für sportliche Teilnehmer, die etwas schneller
gehen, und gleichzeitig eine weitere Gruppe, die gerne wandert – jeweils 90 Minuten – Und sollte es einmal regnen, sind
wir trotzdem mit Regenschirmen unterwegs - Führung: Sophie Küsters (Tel. 41869) + Jürgen Klemm (Tel. 33477). – Teilnahme kostenlos !
Schwarzwaldverein Zell-Weierbach
Jumelage-Wanderung
Am Sonntag, den 19.04.2015 veranstaltet der „Schwarzwaldverein e.V. Zell-Weierbach“ beim Vogesenclub „Amis du
Mont Sainte Odile“ im Elsass die „Jumelage-Wanderung
2015“. Treffpunkt zur Fahrt ins Elsass ist auf dem Parkplatz
der Volksbank Zell-Weierbach um 8:45 Uhr. Von dort starten
die Fahrgemeinschaften nach Rosheim ins Elsass. In Rosheim startet die, auch für Senioren geeignete, leichte 9 km
lange Wanderung durch die Weinberge rund um Rosheim.
Zusätzlich ist eine Besichtigung mit Führung durch Rosheim
mit den Kirchen, Kloster und Heidenhaus vorgesehen. Nach
der Wanderung und Besichtigungs-Tour fahren wir gemeinsam zum Grillplatz, geniessen die Gastlichkeit unserer elsässischen Wanderfreunde und erneuern die „Deutsch-Französische Freundschaft“. Für die Fahrt und Verköstigung ist ein
Unkostenbeitrag vorgesehen. Alle Mitglieder, Freunde und
Gäste sind zu unserer „Jumelage-Wanderung“. Information
bei Erich Spinner, 0781 / 35239.
Senioren-Wanderung beim Schwarzwaldverein
Am 23.04.2015 veranstaltet der „Schwarzwaldverein e.V.
Zell-Weierbach“ für seine Senioren-Mitglieder die monatliche „Senioren-Bus-Wanderung“ mit Bus-Anfahrt. Am Ende
der Wanderung findet der Abschluss und Ausklang in einem
für die besuchte Region typischen Gasthaus statt.
Alle Senioren/Innen des Vereins sind dazu herzlich eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist durch die Anzahl der Bus-Plätze
begrenzt. Näheres zum Ablauf und Organisation bei Dieter
Wallasch, Telefon: 0781 39604.
Cegospiel
Am Freitag, den 24.04.2015 treffen sich die Cego-Spieler im
Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach (Walensteinhütte) zum Kartenspiel. Beginn ist um 14 Uhr. Alle
Mitglieder, neue Cego-Spieler, Neubürger der Offenburger
Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen und
willkommen.
Vereinsheim geöffnet
Das Vereinsheim des Schwarzwaldvereins Zell-Weierbach
„Walensteinhütte“, direkt beim „Zeller Barfußpfad“ und
„Riedle-Waldparkplatz“ in Zell-Weierbach ist am Sonntag,
den 26.04.2015 ab 14 Uhr für unsere Mitglieder, jeden Wanderer und Gäste geöffnet. Unser ehrenamtliches Hüttenteam
bietet Kaffee, selbstgebackenen Kuchen, Vesper, Weine aus
den Offenburger Rebland-Gemeinden und zünftige Badische Biere an. Alle Mitglieder, Neubürger der Offenburger
Reblandgemeinden und Gäste sind herzlich eingeladen und
willkommen.
Unser Motto: Mitglieder gewinnen, Zukunft im Schwarzwaldverein Zell-Weierbach gestalten. Neue und alte Freunde
treffen! Mach mit, bleib fit!
Mehr: www.zell-weierbach.de
Karate-Dojo Offenburg e.V.
Ab 20. April: Karate-Einsteigerkurse für jedermann und jedes Lebenalter
Am kommenden Montag, den 20. April 2015 starten die Einsteigerkurse im Karate-Dojo Offenburg (Geschwister-SchollHalle in Offenburg; 19.00 Uhr: Jugend; 20:15 Uhr: Erwachsene). Interessierte aller Altersgruppen haben dann wieder die
15
Möglichkeit, die vielen positiven Auswirkungen des ganzheitlichen Trainings zu erleben.
Kurse finden im DRK Lehrsaal, Rammersweierstraße 3 in Offenburg, statt. Wir haben freie Plätze für 8. und 9. Mai 2015.
Die Erfahrung zeigt: Regelmäßiges Karate-Training hilft,
Kondition und Koordination zu steigern. Kraft, Beweglichkeit
und Schnelligkeit werden gestärkt. Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit bessern sich deutlich. Zudem werden
wirksame Techniken und Fähigkeiten zur Selbstbehauptung
und Selbstverteidigung gelehrt. Ein weiterer Vorteil ist, dass
man in jedem Alter problemlos mit dem Training beginnen
kann. Spezielle Voraussetzungen gibt es keine.
Anmeldungen nehmen wir unter Telefon Nr. 0781-919189-30
entgegen sowie auch Internetanmeldungen unter
www.kv-offenburg.drk.de sind möglich.
Im Karate-Dojo Offenburg, das seit über 40 Jahren die traditionsreiche Kampfkunst in Offenburg repräsentiert, wird das
Training ausschließlich von erfahrenen, qualifizierten und lizenzierten Trainern geleitet. Diese bieten einen modernen
Karateunterricht, ergänzt durch gezielte Gymnastik, Ausdauerübungen und Rückenschule.
Weitere Informationen finden sich unter
www.karate-dojo-offenburg.de
Hintergrundinformation
Im 1973 gegründeten Karate-Dojo Offenburg e.V. erlernen
und trainieren rund 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene
die traditionsreiche Kampfkunst. Der Verein ist aktiv im Breiten- wie im Wettkampfsport und richtet sich mit seinen vielfältigen Sportangeboten an alle Altersgruppen. Neben dem
Engagement in der Jugendarbeit werden auch Einsteigerkurse für Erwachsene sowie speziell für die Zielgruppe "Ü35"
geboten.
Das Karate-Dojo Offenburg ist Mitglied im Karateverband
Baden-Württemberg e.V. sowie im Deutschen Karate Verband e.V. (DKV), dem offiziellen Fachverband für Karate in
Deutschland.
Rheuma-Liga Offenburg
Die Rheuma-Liga BW e.V. lädt alle Mitglieder zur MitgliederVersammlung am Freitag, den 24. April 2015 nach Durbach
in das Hotel Vierjahreszeiten, Raum "Baden-Baden", ein.
Beginn ist um 19.00 Uhr. Es ist uns gelungen, den Chefarzt
der Orthopädie, Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach,
Herrn Dr. med. Bruno Schweigert für einen Vortrag zu gewinnen. Zu diesem Vortrag laden wir auch alle ein, die sich für
die Themen Behandlungsmöglichkeiten der Arthrose, Neues
über die Endo Prothetik, Behandlungsmöglichkeiten der
Wirbelsäule, Dickdarm und Rheuma, interessieren. Nach
dem Vortrag steht Herr Dr. .B Schweigert für Fragen zur Verfügung.
DRK
Erste Hilfe im Sport – Kurs
So schön Sport sein kann, so hoch ist auch die Verletzungsgefahr. Damit Übungsleiter und Betreuer immer in der Lage
sind, angemessen zu helfen, bietet der DRK Kreisverband
spezielle Schulungen zum Umgang mit Sportverletzungen.
Hier lernen Sie:
1. Erkennen von Notfallsituationen
2. Ablauf einer Rettungskette
3. Umgang mit Sonnenstich und Hitzeerschöpfung
4. Was tun bei Ohnmacht und Bewusstlosigkeit
5. Wunden im Sport
6. Umgang mit Muskel- und Gelenkverletzungen sowie Knochenbrüchen.
Kath. Frauengemeinschaft Deutschland
Frauenfrühstück am Sa. 25.04. um 9.00 Uhr im Gemeindehaus St. Marien in Gengenbach
„Mensch ärgere dich – aber richtig“
Aggressionen und Ärger hat jeder. Wie gehen wir damit um?
Wenn wir Wut und Ärger nicht verdrängen, sondern sie als
Alarmsignale deuten, können wir eigene und fremde Verhaltensweisen besser verstehen.
Im Vortrag von Lisbeth Hadisaputro, Seelsorgerin und Lebensberaterin aus Ettlingen geht es darum, Ärger im Leben
wahrzunehmen und angemessen damit umzugehen.
Infos und Anmeldungen (bis 23.04.) bei Elfriede Sigl, Tel.
07803/1336 oder Andrea Nuber, Tel. 07803/7663 oder per
E-Mail an: frauenkreis-nova-gengenbach@online.de.
Es gibt wieder ein leckeres Frühstücksbüfett und wir freuen
uns auf viele Gäste!
SKM-Gruppe Gengenbach
www.skm-ortenau.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Rechtliche Betreuung, das ist persönliche Vertretung und
Hilfe bei kranken und pflegebedürftigen Menschen, bestellt
durch das Amtsgericht.
Freiwillig- und sozialengagierte Menschen sind im SKM-Ortenau e.V. aktiv. Sie stehen kranken und pflegebedürftigen
Menschen bei.
Sie möchten mehr darüber erfahren?
Fragen Sie an bei Herrn Heribert Frei, SKM Gengenbach, Tel.
07803/5868 und bei der Geschäftsstelle des SKM-Ortenau
e.V. in Offenburg unter Tel.: 0781/25020, Frau Stahlhoff oder
Frau Schorpp.
BUND-Umweltzentrum Ortenau
Mitgliederversammlung des BUND-Umweltzentrums Ortenau
Das BUND-Umweltzentrum Ortenau lädt alle Mitglieder, Förderer und Paten – und solche, die es werden wollen - herzlich
zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung ein. Sie findet
am Donnerstag, 23.04.2015, um 20 Uhr im Kath. Bildungszentrum Offenburg, Straßburger Str. 39, statt.
Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Umweltzentrums legen an diesem Abend den Tätigkeitsund Kassenbericht 2014 vor. Außerdem wird die Planung für
das laufende Jahr vorgestellt und die Kreisvorstandschaft
gewählt.
CETA/TTIP und die Landwirtschaft - Goldene Zeiten für
deutsche Bauern oder Todesstoß für Schwarzwälder Höfe?
Das Ortenauer Aktionsbündnis gegen CETA und TTIP lädt
erneut zu einer Veranstaltung über die umstrittenen Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und den USA ein.
16
Unter dem Titel "CETA/TTIP und die Landwirtschaft - Goldene Zeiten für deutsche Bauern oder Todesstoß für Schwarzwälder Höfe?" wird die Landwirtschaft im Mittelpunkt einer
Podiumsdiskussion stehen.
Es diskutieren Herr Dr. Martin Armbruster, Leiter des Referates Soziales und Markt beim Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband e.V. (BLHV), Frau Maria Heubuch, Bündnis 90/ die Grünen, Mitglied des Europaparlaments und Herr
Norbert Lins, CDU und ebenfalls Mitglied des Europaparlaments. Für die Zuschauer besteht die Möglichkeit, Fragen
zu stellen und sich an der Diskussion zu beteiligen.
Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 28. April 2015
um 20 Uhr in der Marktscheune Berghaupten (Auf dem
Grün 1, 77723 Berghaupten an der B 33 kurz vor Gengenbach) statt, der Eintritt ist frei.
Schwaben International e.V.
Lust auf was Neues? DRINGEND Gastfamilien gesucht!
Ermöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in
Baden-Württemberg!
Familienaufenthalt: 20.06. – 15.07.2015
Es fehlen uns noch 6 Familien für Schüler(innen) aus Kroatien, Rumänien und Serbien gesucht. Die Gastfamilie erhält
10€/Tag für Unterkunft und Verpflegung.
Ausführliche Informationen erhalten Sie bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-32,
Email: schueler@schwaben-international.de
www.schwaben-international.de
www.facebook.com/SchwabenInternational
Naturfreundejugend Baden
Raus aus der Bude – rauf auf den Berg!
Kinderfreizeit der Naturfreundejugend Baden auf dem
Feldberg
Vom Sonntag, den 02. August bis Freitag, den 08. August
2015 bietet die Naturfreundejugend Baden im Naturfreundehaus Feldberg im Hochschwarzwald eine Kinderfreizeit für
acht- bis elfjährige Mädchen und Jungen an.
Auf dem Programm stehen die Natur auf dem Feldberg erleben und erkunden, Basteln, viele Spiele draußen, Lagerfeuer
mit Stockbrot, Nachtwanderung und noch vieles mehr. Eine
gute Betreuung wird durch ehrenamtliche, geschulte Betreuerinnen und Betreuer gewährleistet. Unser eigenes Küchenteam gewährleistet frisch und lecker zubereitete Mahlzeiten,
die nicht nur schmecken, sondern auch schön anzusehen
sind. Die An- und Abreise erfolgt eigenständig.
Die Kosten belaufen sich incl. Verpflegung, Programm, Betreuung und Unterkunft auf 219 € für Mitglieder und 264 €
für Nichtmitglieder der Naturfreunde. Bei Bedarf kann ein
Antrag auf Zuschuss gestellt werden.
Information und Anmeldung unter:
Naturfreundejugend Baden; Alte Weingartener Str. 37;
76227 Karlsruhe; Tel. 0721/405097; Fax.0721/496237 info@
naturfreundejugend-baden.de oder www.naturfreundejugend-baden.de. Hier kann auch das aktuelle Jahresprogramm der Naturfreundejugend Baden bezogen werden,
welches zahlreiche Freizeiten und Wochenendveranstaltungen für Kinder und Jugendliche enthält.
Bund Badischer Landjugend e.V.
Auch 2015 wird der Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (L•U•I) vergeben!
Noch bis 30. Juni bewerben!
Bereits zum 19. Mal wird im Jahr 2015 der L•U•I vergeben.
Bewerben können sich alle landwirtschaftlichen Betriebe
und Unternehmen oder solche, die in beispielhafter Weise im
vor- und nachgelagerten Bereich mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten. Das können Betriebe der Gastronomie,
des Handwerks oder des Handels sein oder aber Einzelpersonen, Gruppen oder Gemeinden mit herausragenden Ideen. Es werden die Kategorien Landwirtschaft, Unternehmenskooperation und Initiativen für Gemeinden unterschieden.
Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert und wird von
der ZG Raiffeisen eG und dem Baden-Württembergischen
Genossenschaftsverband gestiftet. Sie tragen den L•U•I gemeinsam mit den drei berufständischen Landjugendverbänden in Baden-Württemberg, den Landfrauen- und Bauernverbänden sowie der Universität Hohenheim.
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015
Bewerbungsunterlagen gibt es als Download unter www.luibw.de oder bei den beteiligten Organisationen. Dort finden
Sie auch Beispiele von L•U•I - Siegern der letzten Jahre.
Ansprechpartner für Südbaden ist Alexander Seibold vom
Bund Badischer Landjugend: 07 61 – 271 33 552 oder alexander.seibold@blhv.de
FWE Spoleto e.V.
Angebote im Haus La Verna auf dem Abtsberg in Gengenbach:
Am Dienstag 21.04.2015: um 17:30 Uhr feiern wir in der Assisi-Hauskapelle eine Anbetung, anschließend um 18:30 Uhr
die Hl. Eucharistie.
Mittwoch, 22.04.2015 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr sind die
„Religionen der Welt zu Gast auf dem Abtsberg“. Im kleinen
„Religionskurs“ bringt uns Prof. Dr. Bernd Feininger die
wichtigen Inhalte, Rituale und Gebete unserer Geschwisterreligion Judentum nahe.
Zum „etwas anderen“ Sonntagskaffee laden wir am
26.04.2015 ab 14:30 bis 16:30 Uhr ein. Mit einem geistlichen
Impuls möchten wir miteinander ins Gespräch kommen.
Gerne können Sie unser Haus und unsere Arbeit kennen lernen. Für Kinder gibt es eine kleine Malecke.
Am Dienstag 28.04.2015: um 17:30 Uhr feiern wir in der Assisi-Hauskapelle eine Anbetung, anschließend um 18:30 Uhr
die Hl. Eucharistie.
Am Donnerstag, 30.04.2015 laden wir zur abendlichen, gestalteten Anbetung (20:00 bis 21:00 Uhr) in die Assisi-Hauskapelle ein.
Vorschau:
Fr. 01.05. (11:00 Uhr) bis So. 03.05.2015 (13:00 Uhr) findet
unser „Tanz- und Wanderwochenende im Kinzigtal“ statt.
Das Tanzen findet vormittags und Abends statt, die Wanderungen jeweils am Nachmittag (ca. 2-3 Stunden). Leitung: Sr.
Stefanie Oehler und Josina Kern-Fehrenbach
17
Am Dienstag 05.05.2015 ist wieder unsere monatliche Auszeit: „Der Nachmittag für mich“. Er beginnt um 15:30 Uhr mit
Kaffee und Kuchen und wird mit verschiedenen geistlichen
Impulsen weitergeführt. Um 17:30 Uhr feiern wir in der Assisi-Hauskapelle eine gestaltete Anbetung, anschließend um
18:30 Uhr die Hl. Eucharistie.
Auskunft und Anmeldung an:
Haus La Verna, Spoleto e. V., Auf dem Abtsberg 4a,
77723 Gengenbach, Tel. 07803/601445
E-Mail: Spoleto@t-online.de,
Internet: www.spoleto-gengenbach.de
Jehovas Zeugen
Versammlung Offenburg-Ost in Ortenberg, Ellenriederstr. 5
Sonntag, 18:00 Uhr:
Öffentlicher Vortrag:
„Weltfrieden – Woher zu erwarten?“
Freitag, 19:00 Uhr:
Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Thema u.a.: „Was verspricht die Bibel für die Zukunft?“
Versammlung Offenburg-Italienisch in Ortenberg, Ellenriederstr. 5
Sonntag, 10:00 Uhr:
Öffentlicher Vortrag:
“Chi è il vostro Dio?”
Donnerstag, 19:30 Uhr: Bibelkurs für öffentliches Lehren.
Das simultane „Wachtturm-Bibelstudium“ am Sonntag trägt
das Thema: „Uns Jesus zum Vorbild nehmen:
seinen Mut und sein Urteilsvermögen“
18
Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Ortenberg
Gottesdienstordnung
für die Zeit vom 18.04. bis 26.04.2015
Sonntagvorabend, 18. April - 3. Sonntag der Osterzeit
Apg 3,12a.13-15.17-19 - 1 Joh 2,1-5a - Lk 24,35-48
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
18.30 Eucharistiefeier, St. Martin Gengenbach
Sonntag, 19. April
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.30 Feierliche Erstkommunion, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
10.00 Feierliche Erstkommunion, St. Georg Berghaupten
In den Erstkommuniongottesdiensten werden wir aus
dem neuen Gotteslob singen. Wir bitten daher alle
Gottesdienstbesucher, ihr eigenes Gotteslob mitzubringen, wenn Sie eines haben.
10.30 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg,
mitgestaltet vom Gesangverein Sängerbund
10.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
14.30 Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
17.30 Dankandacht, St. Georg Berghaupten
18.00 Dankandacht, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
Dienstag, 21. April - Hl. Konrad von Parzham
18.30 Rosenkranzgebet, St. Bartholomäus Ortenberg
19.00 Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg
mit Gedenken an
gest. Jtg. Alfred Vollmer sen. u. verst. Ortenberger Elisabeth Leitermann - Theresia u. Josefine Buchert
- arme Seelen - Erich Friedmann - Christa u. Wilhelm
Greminger - Johanna u. Erich Harter – Richard Ruf u.
Josefine u. Fridolin Vollmer
Mittwoch, 22. April - Mittwoch der 3. Osterwoche
8.00 Schülergottesdienst-Wortgottesdienst,
St. Bartholomäus Ortenberg
Sonntagvorabend, 25. April - 4. Sonntag der Osterzeit
Apg 4,8-12 - 1 Joh 3,1-2 - Joh 10,11-18
18.15 Eucharistiefeier, Ortenau-Klinikum OG Gengenbach
18.30 Eucharistiefeier, Hl. Dreifaltigkeit Ohlsbach
18.30 Eucharistiefeier, St. Martin Gengenbach
mit Liedern aus dem Liederbuch “Kreuzungen” bzw.
Gotteslob
mitgestaltet vom Chor St. Marien
Sonntag, 26. April
8.30 Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
9.00
10.30
10.30
10.30
14.30
Patroziniumsgottesdienst, St. Georg Berghaupten,
mitgestaltet vom Kirchenchor
Kindergottesdienst, Bruder-Klausen-Haus Sitzungsraum Ohlsbach
Eucharistiefeier, St. Bartholomäus Ortenberg
Eucharistiefeier, St. Marien Gengenbach
Rosenkranzgebet, Bühlweg-Kirche Ortenberg
Aus dem Leben der Pfarrgemeinde
Kommunion
Am vergangenen Sonntag feierten 20 Kinder mit Kaplan Pater Josef Mandy, Gemeindereferent Achim Schell, Gemeindepraktikantin Claudia Rieger, ihren Eltern und einer großen,
festlich gestimmten Gemeinde das Fest der Kommunion.
Das Motto „Wer teilt – gewinnt!“ begleitete die Kinder durch
die Vorbereitungszeit und war auch Thema des lebendigen
und frohen Gottesdienstes. Ein herzliches Dankeschön geht
an den Musikverein, der die Kinder musikalisch von der
Schule bis zur Kirche begleitet hat. Dank an die Musikgruppe
unter der Leitung von Adrian Sieferle, sowie an Robert Harter
für die musikalische Umrahmung. Wir danken Frau Eva-Maria Huber für die Gestaltung der Motto-Tafel und Frau Sandra Schille-Allgeier für die Organisation des Blumenschmuckes.
Besonderen Dank gilt den Gruppenleiter/innen Claudia Strecker-Vollmer, Tanja Röderer, Sandra Glattfelder-Ilg, Tanja
Keck, Simone Greminger, Susanne Harter und Matthias
Heimpel, die die Kinder über den Zeitraum von Advent bis
zum Weißen Sonntag bei den vielfältigen Treffen zur Kommunion begleitet haben und zur Seite standen.
Das Dankopfer des Bonifatiuswerkes der Kommunionkinder
betrug 240 Euro. Dieser Betrag kommt dem Kinderzirkus Birikino in Chemnitz zugute. Außerdem kam eine Spende für
den Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau in Höhe von
427,50 Euro zusammen. Für diese großzügigen Spenden ein
herzliches Dankeschön.
Gebetskreis
Am Freitag, 17. April, trifft sich der Gebetskreis um 19.00 Uhr
im Gemeindehaus St. Elisabeth. Herzliche Einladung.
Gottesdienst am Sonntag, 19. April
Am Sonntag, 19. April wird der Gesangverein Sängerbund
den Gottesdienst musikalisch mitgestalten im Gedenken an
die verstorbenen Mitglieder Heinz Rudi Bühler, Erich Riehle,
Heinrich Herp und Ingeborg Kugler.
Ein herzliches Dankeschön…
…an Herrn Bernhard Gegg, der für die Kinderbänke in der
Ortenberger Pfarrkirche neue Sitzpolster gefertigt hat.
19
…an die Gemeindemitglieder, die immer wieder Geldspenden für den Blumenschmuck in der Ortenberger Pfarrkirche machen.
Kfd - Mitgliederversammlung
Unsere Mitgliederversammlung findet am Montag, 20. April,
um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth statt.
Tagesordnung: Begrüßung, Bericht des Schriftführers/Totenehrung, Bericht der Kassiererin, Bericht der Kassenprüfer
und Entlastung, Entlastung des Vorstandes, Abstimmung
über Beitragserhöhung, Ehrung und Verabschiedung, Verschiedenes, Wünsche und Anträge.
Im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung werden wir
in einer Bildershow das vergangene Jahr mit unseren Aktivitäten/Veranstaltungen Revue passieren lassen.
Wir laden alle unsere Mitglieder und interessierte Frauen
recht herzlich ein.
Das Team der kfd
Einladung zum Elternabend für die Firmvorbereitung
Wir laden die Eltern der Firmbewerber/innen aller vier Pfarreien herzlich zu einem Infoabend am Dienstag, 21. April, um
20.00 Uhr ins Gemeindehaus St. Marien in Gengenbach ein.
Wir geben einen Einblick über die gesamte Vorbereitungszeit
und beantworten alle anstehenden Fragen.
Ortenberg: Treffen des Minirates
Der Minirat von Ortenberg trifft sich am Mittwoch, 22. April,
um 18.30 Uhr im Jugendheim.
Kfd Gengenbach: Vortrag von Pfarrer Christian Würtz
Herzlich einladen möchten wir zum Vortrag von Pfarrer Christian Würtz zu „Beginen im Mittelalter“. Beginen waren religiöse Gemeinschaften von Frauen, die sich besonders dem
Dienst am Nächsten verschrieben hatten. Sie lebten in kleinen Konventen, ohne einem Orden anzugehören, was zu
Konflikten mit der Amtskirche führte. Auch in Gengenbach
sind Beginen seit dem 14. Jahrhundert bezeugt. Der Vortrag
findet statt am Montag, 20. April, um 19.00 Uhr im Gemeindehaus St. Marien. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Einladung zur 5-tägigen Städtereise in die Türkei BYZANZ
- KONSTANTINOPEL - ISTANBUL -Hauptstadt auf zwei
Kontinenten
Istanbul, das frühere Byzanz und einstige Konstantinopel an
der Nahtstelle von Europa und Asien, trägt offen die Spuren
seiner langen, abwechslungsreichen Geschichte. Die türkische Millionenstadt am Bosporus ist eine der interessantesten Metropolen der Welt. Ihr legendärer Reichtum und ihre
strategisch günstige Lage haben immer wieder fremde
Mächte angelockt, und ihre von Moscheen und Minaretten
geprägte Silhouette bezaubert jeden Besucher. Das Programm sieht einen Besuch im Topkapi-Serail, eine Besichtigung der Sultan Ahmet Camii („Blaue Moschee“), sowie einen Besuch der Sultan Suleyman Camii und ein Bummel im
Großen Basar vor. Ebenso ist die Besichtigung des Byzantinische Konstantinopel, ein Gang über den Hippodrom-Platz
, ein Besuch in der Hagia Sophia geplant. Unter dem Motto
„Geschichte und Gegenwart“ ist eine Fahrt zum Stadtteil Fener und Besuch im griechisch-orthodoxen Patriarchat vorgesehen. Weiter geht es nach Eyüp, einem islamischen Wallfahrtsort. Teepause auf der Terrasse des berühmten Café
Loti, von dem man einen wunderschönen Blick auf das Goldene Horn und die Altstadt genießt. Anschließend Fahrt zum
Karaköyplatz und weiter mit der ersten Seilbahn Europas
(1875) Richtung Galataturm; Bummel über die Istiklal-Straße
mit Blumen- und Fischmarkt bis zum Taximplatz. Eine Fahrt
mit dem Schiff vom Goldenen Horn durch die Meerenge des
Bosporus und der Festung Rumeli Hisari ist als Abschluss
geplant. Vor dem Rückflug besuchen wir das ehemalige
Chorakloster (Kariye Camii), dessen Mosaiken eines der bedeutendsten Denkmäler byzantinischer Kunst darstellen.
Danach Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Basel. Die
Kosten im Doppelzimmer betragen € 955,-- pro Person, der
Einzelzimmerzuschlag beträgt € 210,--. Einzelzimmer sind
nur begrenzt verfügbar. Der Grundpreis bezieht sich auf eine
Teilnehmerzahl von 40 Personen. Änderungen vorbehalten.
Flyer mit allen Informationen liegen ab Januar an den Schriftenständen in den Kirchen auf bzw. sind in den Pfarrbüros
erhältlich.
Pfarrbüro: Offenburgerstr. 13
Telefon: Nr. 0781/32173, FAX Nr. 0781/9483509
e-mail:
ortenberg@kath-vorderes-kinzigtal.de
www.kath-vorderes-kinzigtal.de
Dr. Christian Würtz, Pfarrer - Tel. 07803/2274 E-Mail: wuertz@kath-vorderes-kinzigtal.de
Kaplan P. Josef Mandy, Tel. 07803 / 966 96 21 E-Mail: kaplan@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferent Achim Schell, Tel. 07803/3311 E-Mail: schell@kath-vorderes-kinzigtal.de
Pastoralreferentin Sonja Lang, Tel. 07803 / 922 790 E-Mail: lang@kath-vorderes-kinzigtal.de
Gemeindereferentin Brigitte Stertz, Tel. Tel. 0781 / 925012 E-Mail: brigitte.stertz@kath-ortenau.de
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr.
Am Mittwoch und Freitag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Evang. Pfarramt der Auferstehungsgemeinde
Freitag, den 17.04.2015
16:15 Uhr Flötenkreis
Sonntag, den 19.04.2015
10:00 Uhr Gottesdienst in der Auferstehungskirche (Vikar
Gollnau)
Montag, den 20.04.2015
15:00 Uhr Seniorengymnastik
16:30 Uhr Jungbläser
20:00 Uhr Chorprobe Kantorei
Dienstag, den 21.04.2015
14:30 Uhr Jungbläser
15:30 Uhr Kinderkantorei
16:45 Uhr Jugendkantorei
20.00 Uhr „Eine-Welt-Gruppe“ in der Auferstehungsgemeinde: Themenschwerpunkt „Ghana“; Gemeindehaus, Hölderlinstr. 3; Interessenten und neue
Mitglieder sind herzlich willkommen.
Donnerstag, den 23.04.2015
14:30 Uhr Seniorenkreis: Bildervortrag mit Klaus Melcher
„Israel – Heiliges Land“
15:30 Uhr „Coole Kids“ für 6-10Jährige
17:30 Uhr Mädchenjungschar für 10-12Jährige
19:30 Uhr Posaunenchorprobe
Freitag, den 24.04.2015
16:15 Uhr Flötenkreis
20
Sonntag, den 26.04.2015
10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in der Auferstehungskirche (Pfr. Schmid-Hornisch); Vorstellung der Erzieherinnen des Kindergartens „Haus der Sonnenkinder“; anschließend Kirchenkaffee
11:30 Uhr Krabbelgottesdienst
Forum Ethik in der Ev. Auferstehungsgemeinde- Themenabend
Forum Ethik in der Auferstehungsgemeinde Offenburg lädt
am 28. April 2015 zu einer offenen Veranstaltung mit Sylvia
Dorn (Arbeitskreis Gemeinwohlökonomie) und Jochen Walter (Eine Welt-Regional-Promoter Mittelbaden) ein, die das
Thema „Wirtschaft mit Gemeinwohl-orientierung – geht
das?“ zur Diskussion stellen. Die Veranstaltung findet um
20.00 Uhr im Gemeindehaus, Hölderlinstraße 3, Offenburg
statt. Der Eintritt ist frei.
Weingartenstraße 38
77654 Offenburg
Tel.: 0781 31109
Fax: 0781 9481035
E-Mail: auferstehungsgemeinde.offenburg@kbz.ekiba.de
Homepage: www.auferstehung-og.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 152 KB
Tags
1/--Seiten
melden