close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

auch in dieser übersichtlichen PDF herunterladen - 3. Symposium

EinbettenHerunterladen
DIE REFERENTEN
AUSSTELLER
3. SYMPOSIUM
LEITSTELLE
AKTUELL
S t e phan Bandlow
Leitstellenleiter, KRLS Elmshorn
O l i ver Gen genbach
Pfarrer, Vorsitzender des SbE-Bundesvereinigung
A c h im H ackstein
Leitstellenleiter, Leitstelle NORD Harislee
BREMERHAVEN | 19. - 20.5.2015
A n d reas H amann
Leitstellenleiter, Regionsleitstelle Hannover
D r . Gordon Heringshaus e n
Dozent, Akkon-Hochschule Berlin
19. - 20. Mai
TEAM LEIT S TELLE NORD
Henning Fischer, Lars Christophersen,
Jan Friedrichsen, Birte Suckow
2015
D r . Wolf g ang Lenz
Ärztlicher Leiter Rettungsdienst, Main-Kinzig-Kreis
Th o ma s L ü bcke
Menschen in komplexen Arbeitswelten e. V.
www.symposium-leitstelle.de
B AR B ARA MAY R
Leiterin Ausbildung, Leitstelle Tirol
D r . H artwi g Marun g
Oberazt, IfN Hamburg (Asklepios)
Fr a nk Raud szus
Systemadministrator, KRLS Elmshorn
M a r cu s Rall
Inpass Gmbh, Reutlingen
H e n drik Sudowe
Gesundheitswissenschaftler, Malteser Osnabrück
G e r not V ergeiner
Leitstellenleiter, Leitstelle Tirol
U r s ula Völker-Stahl
Geschäftsführerin, BeraSys GmbH
Bremerhaven
Conference Center
ANMELDUNG
Anmelden können Sie sich am einfachsten
im Internet unter
www.symposium-leitstelle.de/anmeldung
Hier finden Sie auch Informationen zu den Übernachtungsmöglichkeiten in Bremerhaven.
Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an
service@skverlag.de
Teilnahmegebühr: ab 185 Euro
(Workshops und Zusatzangebote gegen Aufpreis)
www.symposium-leitstelle.de
I l k a Z erche- Roch
Leiterin des Ordnungsamtes, Kreisverwaltung Barnim
Rathausstr. 1 · 26188 Edewecht
Tel. 04405 9181-0 · Fax 04405 9181-33
service@skverlag.de · www.skverlag.de
Alarmierung | Kompetenz | Notruf | Feuerweh
Rettungsdienst | Katastrophenschutz | Stabsa
| Lagedarstellung | Einsatzleitsystem | MANV
position | Standardisierung | Kommunikation
arbeit | Training | Rückfallebene | Leitstellenr
Alarmdatenbank | Visualisierung | Info-Portal
viceleistungen | Telefonreanimation | Standar
te Notrufabfrage | Personalgewinnung | Fortb
| Qualitätsmanagement | Digitalfunk | Fehlerk
| Redundanz | Personalkonzepte | Personalg
nung | Fortbildung | Qualitätsmanagement | H
DIE VERANSTALTUNG
DAS PROGRAMM
1. Tag
2. Tag
Herzlich willkommen zum 3. Symposium Leitstelle aktuell!
Eine Plattform, auf der sich Disponenten, Leitstellenleiter, Fachleute aus
den Verwaltungen und den Fachgesellschaften, die Vertreter der Industrie
und alle anderen an Leitstellenfragen interessierte Menschen auf einem
qualitativ hohen Niveau austauschen können – dafür steht das Symposium
Leitstelle aktuell. Erneut können Sie in Bremerhaven aktiv auf die Entwicklung einwirken und die Zukunft der Leitstellen gemeinsam gestalten. Die
neu geschaffenen Workshops und die Poster-Ausstellung bieten dazu weitere Möglichkeiten. Beteiligen Sie sich! Wir freuen uns darauf.
13:00 Uhr
Begrüßung
08:30 Uhr
13:10 Uhr
Zwei Feuer – ein Notruf?
Simulation eines Einsatzes
08:45 UhrEntscheiden in komplexen und kritischen
14:00 Uhr
Poster-Ausstellung und Workshops
Sie haben eine Untersuchung zum Themenkomplex Leitstelle durchgeführt? Dann stellen Sie sie beim Symposium Leitstelle aktuell vor.
Alle Informationen zur Poster-Ausstellung erhalten Sie unter
www.symposium-leitstelle.de/poster
Damit Sie beim Symposium nichts verpassen, finden die Workshops am Dienstag, dem 19. Mai 2014, von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
statt. Für die Teilnahme an einem Workshop sind Ihre vorherige
verbindliche Anmeldung sowie der erfolgreiche Zahlungseingang
erforderlich.
Entwicklungsperspektiven Integrierter Leitstellen
14:30 Uhr
Stephan Bandlow
max. 30 Personen | Kostenbeitrag: 15 Euro
PSNV in Leitstellen –
vergessen oder keine Belastung?
Oliver Gengenbach / Hendrik Sudowe
max. 30 Personen | Kostenbeitrag: 15 Euro
Alle Informationen zu den Workshops erhalten Sie unter
www.symposium-leitstelle.de/workshops
- Einführung in die Lage
- Video zur Simulation
- Live-Debriefing
Team Leitstelle Nord · Marcus Rall
Lernen durch Simulation –
aber wie?
- Darstellung der Real-Lage
- 3B-Methode zum Debriefing
- Double-Loop-Learning
Achim Hackstein · Marcus Rall
Die Leitstelle beim MANV –
was passiert nach den ersten Minuten?
- Zuweisungsstrategien: Welcher Patient in welche Klinik?
Dr. Wolfgang Lenz
15:15 Uhr
Pause
15:45 UhrDie Mobile Leitstelle bei
Großveranstaltungen
Ursula Völker-Stahl
max. 30 Personen | Kostenbeitrag: 15 Euro
Leitstelle 2020 – was bringt die Zukunft?
Achim Hackstein · Barbara Mayr
- Technischer Ansatz
- Taktischer Ansatz
- Einsatz „Wacken Open Air 2014“
Stephan Bandlow
Mythos oder Realität in der Leitstelle?
- Lageeinschätzung und Haftung bei standardisierter
Notrufabfrage
- Wer haftet wofür?
- Wie kann ich mich schützen/absichern?
Ilka Zerche-Roch
10:30 Uhr
Pause
11:00 UhrEinfluss der Leitstelle auf das Patienten-
Outcome – Daten, Zahlen, Fakten
11:45 Uhr
12:45 Uhr
17:30 Uhr -
17:45 Uhr
Zusammenfassung des Tages
19:30 Uhr
Gemeinsames Abendessen
- Leitstelle und Patientensicherheit
- Charakteristik komplexer und kritischer Situationen
- CIRS und Lernen aus Fehlern
Thomas Lübcke
09:30 UhrMit einem Bein im Gefängnis –
Gernot Vergeiner · Andreas Hamann
Moderation: Achim Hackstein · Barbara Mayr
Achim Hackstein · Barbara Mayr
Situationen – können wir das überhaupt?
16:30 UhrPodiumsdiskussion: Leitstelle oder Call-
center – Trennung Abfrage und Disposition?
Begrüßung
13:00 Uhr
13:30 Uhr
- FAST-Abfrage bei Schlaganfall
- Anmeldung Katheterlabor
- Unterschiede Land/Stadt
- Trauma-Versorgung und Leitstelle
Dr. Hartwig Marung
Personalgewinnung und Personal­
entwicklung – Themen der Zukunft
- Notfallsanitäter Pro/Contra
- Assessment-Center – sinnvoll/notwendig?
- Demografie und Personal
Dr. Gordon Heringshausen
Zusammenfassung und Abschluss
des Symposiums, Ausblick
Ende der Veranstaltung
M
itgliederversammlung des
Fachverbands Leitstellen e.V.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
675 KB
Tags
1/--Seiten
melden