close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bremelauer Infoblättle - in der Stadt Münsingen

EinbettenHerunterladen
Bremelauer Infoblättle
Jahrgang 3 Ausgabe November 2014
Notruf 110 Feuer 112
Ärztlicher Notdienst Werktage: 18 bis 8 Uhr
0180/1929216
Wochenende: Sa. 8 bis Mo. 8 Uhr 0180/1929217
Müllentsorgung
Bereitstellung jeweils ab 6.00 Uhr
Restmüll jeden zweiten Donnerstag:
Biotonne jeden zweiten Donnerstag:
Gelber Sack jeden vierten Mittwoch:
Papiertonne jeden vierten Donnerstag:
13., 27.
06., 20.
05.
13.
Der Ortschaftsrat/Ortsvorsteher informiert
Einwohner
Die Einwohnerzahl in Bremelau lag am 30.09.2014 bei 327 Personen.
Gemeinschaftsschuppen
Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates hat der Gemeinderat dem Bau eines
Gemeinschaftsschuppens in Bremelau zugestimmt. Somit kann die Schuppengemeinschaft mit der
Planung bzw. mit dem Bau beginnen.
Kriegsgräberfürsorge
Vom 01. bis 16. November findet die alljährliche Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche
Kriegsgräberfürsorge statt. Der Volksbund baut und betreut die Ruhestätten von über 2,6 Millionen
deutschen Kriegstoten. Für ihre Spende ein herzliches Dankeschön.
OV Brunner
SV Bremelau
Sonntag, 2. November 2014
Sonntag, 9. November 2014
Sonntag, 16. November 2014
Sonntag, 30. November 2014
12:30 SV Bremelau II
14:30 SV Bremelau
12:30 SV Würtingen II
14:30 SV Würtingen
12:30 SV Bremelau II
14:30 SV Bremelau
14:00 SV Zainingen
SV Bremelau II
-
SGM Holzelf II/ Honau II
SGM HolzelfI/ Honau
SV Bremelau II
SV Bremelau
WSV Mehrstetten II
WSV Mehrstetten
SV Bremelau
spielfrei
Krämermarkt
05.11.14
von 8.00 - 16.00 Uhr
Landfrauen Bremelau
Am Donnerstag den 6.11.2014 um 20.00 Uhr hält Michaela Schmid, Heilpraktikerin aus
Bremelau einen Vortrag im Gemeindehaus Bremelau über Selbsthilfe bei Muskel – und
Gelenkschmerzen!
Muskelverhärtung und Muskelverspannungen führen zu Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat.
Diese Schmerzen können durch gezielte Bindegewebsmassagen behandelt werden, diese wollen wir an
diesem Abend mit praktischen Übungen an uns selber machen. Der Eintritt ist frei!
Auf Euer kommen freuen sich die Landfrauen Bremelau.
in Zusammenarbeit des Bildungs- und Sozialwerkes der Landfrauen e.V.
Kindergarten Bremelau
Wir gehen mit unseren Laternen am Mittwoch, den 12. November um 18:00 Uhr. Wir starten am
Kindergarten und freuen uns auf viele Lichter und Laternenträger, die uns tatkräftig beim Singen
unterstützen.
Mutterkindgruppe
Man trifft sich alle 14 Tage jeweils am Mittwoch von 9.30 - 11.00 Uhr im kath. Gemeindehaus.
Aktuell am 12., 26.
Feuerwehr Münsingen, Abteilung Bremelau
13.11.
27.11.
Gruppe 1, Staffel im Einsatz
Technische Hilfen/Knoten
Seniorenkreis
Am Mittwoch, den 19.11.2014 um 14:00 Uhr findet im Gemeindehaus unser monatlicher
Seniorennachmittag statt. Frau Kinkelin-Naegelsbach wird über den Tafelladen berichten.
Auf Euer Kommen freuen wir uns.
Silvia, Alexandra und Helga
Kirche für Knirpse
Die Kirche für Knirpse findet am Sonntag 30.11.14 um 9 Uhr im Gemeindehaus statt. Anschließend
veranstalten wir einen kleinen Umtrunk.
Lebendiger Adventskalender
Schon wieder ist es soweit: Die Adventszeit beginnt bald.
Daher möchten wir Sie und euch, Alt und Jung, Männer und Frauen, wieder zu ein paar besinnlichen
Minuten einladen.
Folgende Familien und Vereine übernehmen immer an den Freitagen vor den Adventssonntagen die
Gestaltung:
28. Nov. 18.30 Uhr:
Fam. Kley Pfeifferswiese 11
05. Dez. 18.30 Uhr:
Fam. Klein u. Dolpp Ehingerstr. 75
12. Dez. 18.30 Uhr
Frauen der Kirche für Knirpse bei Fam. Riedle Hundersinger Str. 8
19. Dez 19.30 Uhr
Landfrauen Im Schafstall von Theo Jörg
Bitte denken Sie auch an Nachbarn oder Bekannte die nicht mehr so gut zu Fuß sind!
Die Familien freuen sich auf euer und Ihr Kommen.
Auf einen besinnlichen Advent !
Liebe Bremelauer,
endlich ist es soweit, wir konnten uns dank zahlreicher Spenden einen AED (AutomatisierterExterner Laien-Defibrillator) im Volksmund Defi genannt, anschaffen.
Herzerkrankungen, Herzkammerflimmern, Herz-Kreislauf-Stillstand und dann der plötzliche Herztod,
eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Nach dem Eintreten des Kammerflimmerns besteht
jedoch die Möglichkeit, Betroffenen mit einem Defi zusammen mit einer Herz-Lungen- Wiederbelebung das Leben zu retten vorausgesetzt ein solches ist zur Hand und es kann bedient werden, denn
jede Minute zählt.
Nun liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen keine Angst vor dem helfen nur wer nicht hilft handelt
verantwortungslos.
Das Gerät finden sie im Hauseingang zu den Wohnungen am Rathaus (Türe immer geöffnet) in einem
witterungsfesten Kasten mit Alarm und durch ein grünes Schild gekennzeichnet.
Die erste Einweisung ist bereits erfolgt eine weitere für
alle Gemeindemitglieder von Bremelau
konnte leider noch nicht terminiert werden.
Bitte beachtet der Termin hierfür wird mit Aushänge veröffentlicht.
Es werden das Rote Kreuz mit Paul Jörg und seinem Team anwesend sein.
Die Schulung ist kostenlos und mit praktischen Übungen.
Gruß Silke Kloker
Vielen Dank an die zahlreichen Spender:
Paul Beck, Fam. R. Brunner, Fa. Bulach, Feuerwehr, Landfrauen, Mutter-Kind-Gruppe, Karl Schlafer,
Fam. J. u. J. Schmid, Sportverein.
Dorfplatzbrunnen
Am 25.10. nahmen die Herren Baier Bernhard, Brunner Wolfgang, Marmor Christoph und Rommel
Wolfgang die Modifizierung des Dorfbrunnen an der Dürrenstetter Straße in Angriff. Wenn die Witterung mitspielt wird die Gestaltung des Brunnens mittels 3 runden Schalen aus denen das Wasser
künftig fließt bereichert und die Pflasterarbeiten zügig fortgeführt.
Die Schnecke versinnbildlicht Schneckenhofen und die Wasserspiele in den Schalen erinnert an die
ehemalige Hüle. Wenn man mit unseren älteren Mitbürgern im Gespräch ist und nach alten Zeiten
fragt werden die Erinnerungen an die Jugendzeit wach und manche Geschichten ranken sich um
Schneckenhofen und um die Hüle. Im Sommer wurde in der Hüle gebadet und im Winter versuchte
man sich auf dem Eis zu manchem Spiel. Unserm verstorbener Cornelius Schmid wurde das Wasser
der Hüle einmal zum Verhängnis und nur durch die herbeieilende Männerkraft vom alten Schuhmacher verhalf ihm zu festem Boden unter den Füssen.
Neues Veranstaltungsprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb ist
erschienen
Nachts wachliegen, Sterne anschauen, ausgehen oder ein Lagerfeuer machen. Egal wie die „Nacht zum
Tage gemacht wird“, sie ist geheimnisvoll und faszinierend, irgendwie nicht alltäglich, sie lockt und
verschleiert, bringt Stille und kann doch auch laut sein. Diese unterschiedlichen Seiten der Nacht im
Biosphärengebiet Schwäbische Alb zu entdecken, dazu lädt das nun erschienene Winterprogramm
2014/2015 des Biosphärenzentrums ein.
Inspiriert durch das Projekt „Tiere der Nacht“, das die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets mit der
Allianz Umweltstiftung derzeit umsetzt, finden Land-Art- sowie Schreib- und Kunstwerkstätten für
Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. Bei Kochwerkstätten für Groß und Klein werden Suppen
zubereitet, die den Körper in der kalten und nächtlichen Jahreszeit beleben. Erhellendes zum Thema
Licht und dessen Auswirkungen auf Menschen, Tiere und das Ökosystem erfahren Interessierte bei
einem Vortrag und einer nächtlichen Wanderung mit dem Projekt Sternenpark Schwäbische Alb.
Mit einem Kleinkunstabend, einer Führung durch die Sonderausstellung zum Thema „Dem Hund auf
der Spur“ und einigen Schlittenhunden vor Ort feiert das Biosphärenzentrum in Münsingen-Auingen
am 07. November 2014 ab 18:00 Uhr eine lebendige Nacht. Der Kleinkunstabend wird ab ca. 20:00
Uhr im Kino des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb beginnen. Mit dabei sind Kabarettistin
Gabriele Busse, Susanne Hinkelbein als Alb-Schäfer Veit, Gauklerin Minna gespielt von Ina Z.,
Captain Joe's Marine Band mit ihrer country-folk-Musik, die Tanzgruppe der Bruderhausdiakonie in
Münsingen-Buttenhausen und Mundartautorin Petra Zwerenz.
Die Multivisionsshow über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb von Karl-Heinz Ranz entführt
Interessierte an unbekannte und bekannte Orte im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Detail- und
Luftaufnahmen zeigen die Vielfalt und Schönheit der schwäbischen Kulturlandschaft. Aber auch
Produkte von der Alb können an diesem Abend gekostet werden. Die Multivisionsshow ist am 02.
November in Ulm, am 06. November in der Ehinger Lindenhalle und am 09. November in Bad Urach
in der Schlossmühle zu sehen.
Das vollständige Programm liegt in gedruckter Form ab sofort im Biosphärenzentrum Schwäbische
Alb in Münsingen-Auingen oder in den Touristinformationen und Rathäusern der Kommunen im
Biosphärengebiet aus. Unter Telefon 07381/932938-31 kann das Programm auch postalisch
angefordert werden, online ist es unter http://www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar.
LANDKREIS REUTLINGEN
PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
PRESSEMITTEILUNG
Nr.: 212/2014
Problemstoff-Mobil unterwegs / Abgabe ausschließlich durch Privatpersonen und nur in
haushaltsüblichen Kleinmengen
Vom 8. November bis 6. Dezemberist das Problemstoff-Mobil wieder im Entsorgungsgebiet des
Landkreises Reutlingen unterwegs. Die Termine gelten nicht für die Städte Metzingen, Pfullingen und
Reutlingen mit eigenen Schadstoffsammlungen.
Am Problemstoff-Mobil werden nur Kleinmengen von Privathaushalten angenommen. Eine Obergrenze von zehn Litern oder Kilogramm pro Anlieferer gilt für alle Stoffgruppen von A bis Z wie
Abbeize, Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Farben, Lacke, Speiseöle, Schädlings- bzw. Schimmelbekämpfungsmittel und Spritzmittel. Darüber hinaus werden pro Anlieferer maximal acht Elektrokleingeräte mit einer Kantenlänge kleiner 30cmsowie bis zu acht Leuchtstoffröhren angenommen.
Größere Mengen an Problemstoffen oder Elektrogeräten können gebührenfrei beim Wertstoffhof
Reutlingen-Schinderteich abgegeben werden. Elektrogeräte mit größeren Abmessungen sind kostenfrei
über den Sperrmüll auf Abruf zu entsorgen.
Landkreis Reutlingen, den 24. Oktober 2014
Pressestelle
Tel.: 07121/480-1014, Fax: 480-1802
www.kreis-reutlingen.de
E-Mail: presse@kreis-reutlingen.de
Annahmeschluss für die Ausgabe im nächsten Monat ist der 15. Angaben ohne Gewähr.
Hermann Popp Tel. 07383/942730, E-Mail hermann-muensingen@t-online.de.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
14
Dateigröße
120 KB
Tags
1/--Seiten
melden