close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt KW 10 - Gemeinde Gemmingen

EinbettenHerunterladen
www.gemmingen.eu
Do., 06. März 2014
Nr. 10
AmtsBlatt
der Gemeinde Gemmingen
mit Ortsteil Stebbach
ronische
lein
2013/2014
unst
Ausverkauft!
Am Freitag, den 7. März 2014,
freuen wir uns auf:
SEBASTIAN SCHNOY
mit „Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch
drückt oder Frühstück bei Kleopatra“
Liebe Kleinkunst-Freunde,
unsere letzte Veranstaltung mit „La Signora“ war restlos ausverkauft. Auch
für die jetzt kommende mit Sebastian Schnoy am 7. März sind leider keine
Karten mehr verfügbar. Das ist toll
für uns, aber nicht so schön für Sie,
wenn Sie denn hätten kommen wollen.
Freuen Sie sich dennoch schon auf
die kommende Kleinkunstreihe im
Herbst dieses Jahres – wir sind aktuell in Verhandlungen mit spannenden und interessanten Künstlern
für die 13. Reihe der KRONISCHEN
KLEINKUNST.
Einlass 18.30 Uhr · Beginn 20.30 Uhr · Krone Gemmingen
Vor Veranstaltungsbeginn haben Sie Gelegenheit, gemütlich etwas zu essen
und sich atmosphärisch auf den Abend einzustimmen. Wegen der freien Platzwahl raten wir Ihnen, rechtzeitig da zu sein.
Weitere Informationen siehe unter www.KukukeV.de
Mit freundlicher Unterstützung vieler Sponsoren sowie des Kulturforums der Orte Gemmingen,
Ittlingen & Eppingen
Veranstaltungskalender
März
06.03.2014, 19.30 Uhr
Trommel Dich frei –
bei den LandFrauen
Gemmingen
07.03.2014
Kronische Kleinkunst
„Sebastian Schnoy“
veranstaltet vom Kulturverein KuKuK in
der Krone
07.03.2014
Jahreshauptversamm­
lung der Feuerwehr in der
Festhalle Stebbach
07.03.2014, 19.00 Uhr
Ökumenischer Welt­
gebetstag der Frauen
in der Kath. Kirche
Gemmingen
08.03.2014
Altpapiersammlung
der Jugendabteilung des SV
Gemmingen
09.03.2014
Gemeinsamer Gottes­
dienst in der Evang. Kirche
Gemmingen
Freiwillige Feuerwehr
Gemmingen
Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 7. März 2014, findet um 20.00 Uhr in der Festhalle in Stebbach die Jahreshauptversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr Gemmingen statt. Hierzu sind die Kameradinnen und Kameraden aller Abteilungen herzlich eingeladen.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung werden Wahlen zu
den stellvertretenden Kommandanten, zu den stellvertretenden
Abteilungskommandanten der Abteilungen I und II, zum Feuerwehrausschuss sowie zum Leiter der Altersabteilung stattfinden.
Anzug: Dienstanzug.
Satzung nach § 8 Ladenöffnungsgesetz
für Baden-Württemberg
Satzung nach § 8 Ladenöffnungsgesetz für BadenWürttemberg vom 27. Februar 2014
Aufgrund der §§ 8 Abs. 1 und 14 Abs. 1 des Gesetzes über die
Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) in Verbindung mit
§ 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der
jeweils geltenden Fassung hat der Gemeinderat der Gemeinde
Gemmingen am 27. Februar 2014 folgende Satzung erlassen:
§ 1 Öffnungszeiten
Im Jahr 2014 dürfen Verkaufsstellen im Sinne des § 2 Abs. 1 des
Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg in der
Gemeinde Gemmingen wie folgt geöffnet sein:
1. 6. April 2014 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr anlässlich der Veranstaltung „Frühlingsfest“ in Gemmingen
2. 26. Oktober 2014 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr anlässlich der
Kirchweih in Gemmingen.
§ 2 Schutz der Arbeitnehmer
Bei Beschäftigung von Arbeitnehmern ist § 12 des Gesetzes über
die Ladenöffnung zu beachten.
§ 3 Ordnungswidrigkeiten
(1) Ordnungswidrig im Sinne § 15 Abs. 1 Buchstabe a) des Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden Württemberg handelt,
wer den Vorschriften dieser Satzung zuwiderhandelt.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu
10.000 Euro geahndet werden.
§ 4 Inkrafttreten
Diese Satzung tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung
im Amtsblatt der Gemeinde Gemmingen in Kraft.
Gemmingen, den 28. Februar 2014
gez. Timo Wolf
Bürgermeister
Hinweis nach § 4 GemO Heilungsregelung
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder
aufgrund der Gemeindeordnung beim Zustandekommen dieser
Satzung wird nach § 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Satzung
gegenüber der Gemeinde Gemmingen geltend gemacht worden
ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der
Satzung verletzt worden sind.
AMTLICHES
Einladung zur Bürgersprechstunde
Infokasten
des Bürgermeisters
Die nächste Bürgersprechstunde von Bürgermeister Timo
Wolf findet am Dienstag, den 11. März 2014, in der Zeit
von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus Gemmingen
statt. Alle Einwohnerinnen und Einwohner aus beiden Ortsteilen können in dieser Zeit ihre Anliegen ohne vorherige
Terminabsprache vortragen. Die folgenden Termine werden
jeweils rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht.
Wir ehren unsere Altersjubilare
06.03. Ali Gülen, Streichenberger Straße 29, Gemmingen 70 Jahre
07.03. Sara Potsch, Schulstraße 3, Stebbach 82 Jahre
08.03. Elisabeta Brian, Stettener Straße 21, Gemmingen 77 Jahre
Wir gratulieren mit den besten Wünschen.
Amtsblatt Gemmingen
2
Nr. 10 | 06.03.2014
Öffentliche Bekanntmachung
der Gemeinde Gemmingen
Während der Auslegungsfrist können von jedermann – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der
Gemeindeverwaltung Gemmingen vorgebracht werden. Da das
Ergebnis der Prüfung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die
Angabe der Anschrift des Verfassers erforderlich. Nicht fristgemäß
vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung
über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben.
Ein Antrag nach § 47 VwGO (Normenkontrollklage) ist unzulässig,
soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom
Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet
geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden
können.
Der Bebauungsplan wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4
BauGB aufgestellt (§ 13 Absatz 3 BauGB).
Eine Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher
Belange sowie der Nachbargemeinden nach § 4 Absatz 2 BauGB
wird zeitgleich durchgeführt.
Gemmingen, den 06. März 2014
Timo Wolf
Bürgermeister
Öffentliche Auslegung zur 2. Änderung des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften „Kelteräcker
– Unterm Nonnenberg“ im beschleunigten Verfahren
gemäß § 13 a BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Gemmingen hat am 12. Dezember 2013 in öffentlicher Sitzung beschlossen, gemäß § 2
Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) den Bebauungsplan „Kelteräcker –
Unterm Nonnenberg“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a
BauGB zu ändern. Der Entwurf zur 2. Änderung des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften in der Fassung vom 17. Februar 2014 wurde vom Gemeinderat am 27. Februar 2014 gebilligt
und dessen öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m.
§ 74 Abs. 7 Landesbauordnung (LBO) beschlossen.
Für den Geltungsbereich ist der zeichnerische Teil des Bebauungsplanes und der örtlichen Bauvorschriften in der Fassung vom
17. Februar 2014 maßgebend. Er ergibt sich aus nachfolgendem
Kartenausschnitt.
Der Entwurf der Bebauungsplanänderung in der Fassung vom
17. Februar 2014 mit Textteil und Begründung sowie der Entwurf
der örtlichen Bauvorschriften einschließlich der Untersuchung
zur artenschutzrechtlichen Prüfung und zu künftigen Lärmemissionen werden in der Zeit von Freitag, 14. März 2014 bis
Montag, 14. April 2014 (jeweils einschließlich), im Rathaus
Gemmingen, Flur des Obergeschosses, während der
üblichen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.
(Bebauungsplan „Kelteräcker / Unterm Nonnenberg“, 2. Änderung):
Gar
433/5
St
6
10
W
h
9 s
Jeden Mittwoch
(außer in den Schulferien)
von 16.45 bis 17.45 Uhr.
Für Dritt- und Viertklässler.
24
GEe
FHmax
= 221,50 m ü.NN
GRZ 1,0
Kelters
traße
Whs
Whs
a1
SD 25-30°
PD 5-12°
FD begrünt
3/1
Whs
2.
Schu
Gar
Whs
184/13
u
Whs
Schu
Wh
s
Sc
hr
179
179
/2
Gar
ße
g
Btrg
Gar
184/9
184/8
181
turmp
Bürg
er
Gar
Wh
s
24
a1
1
-
SD 25-30°
PD 5-12°
FD begrünt
239
Whs
/1
234/1
Schu
239/2
Amtsblatt Gemmingen
3
Nr. 10 | 06.03.2014
4.
5.
6.
234/2
227/3
latz
6
Whs
178/1
e
Gas
184/10
Lag
GRZ 1,0
Strom
Whs
Gar
FHmax
= 215,00 m ü.NN
GEe
nstra
3
Gar
184/11
TF2
garte
5
184
Sta
ll
8
l
s
N
Schlo
ß
Whs
184/12
Sta
l
Wh
VBZ
m ü.N
3.
7003
14
Wh
s
Sc
h
ro
7
5
209,59
G
18
Whs
179/1
184/1
FFB =
Whs
9
N
22
Gar
m ü.N
14/
Wh 1
s
184/16
210,74
Btrg
Hau
sen
er S
traß
FFB =
184/17
184/18
1
TF1
Gar
184/1
TF3
traße
Btrg
ST
Kelters
Whs
3
Schu
12
26
3/2
Whs
1.
-
Gar
Whs
14
WBü
Pl
249
Gar
Schu
Schu
10
3
8/
Sch
r-
433/6
Hörclub
Whs
Am Pfädle
433/4
Bücherei Gemmingen
Fortsetzung folgt
Kreativität
Jeden Mittwoch (außer in den Schulferien)
von 14.15 bis 15.00 Uhr.
Geschichten für Zweitklässler und für Erstklässler, die schon gut zuhören können.
Bücherei-Sonntag/Basteln mit Katharina
Den nächsten Bücherei-Sonntag gibt es am 9. März 2014.
Von 15.00 bis 18.00 Uhr laden wir alle Besucher ganz herzlich zum
Stöbern ein!
Kinder ab der 1. Klasse sind am Bücherei-Sonntag außerdem
wieder herzlich zum Basteln mit Katharina eingeladen: Wir starten
um 15.30 Uhr!
Kreative können sich im Kurs
„Frühlingsdeko/Osterdeko
töpfern“ (D206.40) ab dem
17. März und „Ostertöpfern
für Kinder ab 4 Jahren mit
einem Elternteil“ (D206.42)
am 22. März verwirklichen.
Computer
Im Office-Grundkurs (D501.47) ab dem 27. März werden die
Grundlagen der Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation am PC mit den Programmen Word, Excel und PowerPoint
vermittelt.
Astronomie
Für Erwachsene bietet Jürgen Walter von der Robert-MayerSternwarte Heilbronn ab dem 13. März einen Kurs in Praktischer
Astronomie für Einsteiger (D112.41).
Sicher mobil im Alter
Zum Thema „Älter werden. Sicher fahren – Senioren am
Steuer“ (D116.42) wird am 26. März, ab 19.00 Uhr, Gerhard
Grolig einen Informationsabend in den Räumlichkeiten der VHS
veranstalten. Ältere Menschen wollen wie jedermann beweglich
sein. Mobilität ist Lebensqualität. Der MSC Eppingen bietet im
Auftrag des ADAC Nordbaden e.V. ein spezielles Programm für
Senioren/innen an, welches die Kenntnisse aktualisiert und Fähigkeiten kontrollieren und verbessern hilft. An diesen Informationsabend schließen sich weitere praktische Bausteine an, die je nach
Interesse der Teilnehmer gestaltet werden. Diese Veranstaltung
ist gebührenfrei. Wir bitten um telefonische oder schriftliche Anmeldung (E-Mail) bei der VHS Eppingen.
Tagesfahrt
Ein besonderer Höhepunkt ist die Tagesfahrt „Auf den Spuren
der Hohenzollern“, die uns am 10. Mai zur Burg Hohenzollern
und zum Schloss Sigmaringen führen wird.
Die Burg Hohenzollern, Stammsitz der preußisch-brandenburgischen Linie des Hauses Hohenzollern, zählt zu den schönsten Burgen Europas. In der Schatzkammer der Burg sind neben
der preußischen Königskrone zahlreiche Erinnerungsstücke an
Friedrich den Großen, Königin Luise und Persönlichkeiten der
deutschen Geschichte, die eng mit dem Haus Hohenzollern verbunden sind, ausgestellt.
Am Nachmittag besuchen wir
Schloss Sigmaringen, das sein
heutiges Aussehen durch die
Grafen und Fürsten der Linie
Hohenzollern-Sigmaringen erhielt. Die ehemalige Residenzkultur wird beim Gang durch die
Säle und Salons des Sigmaringer
Schlosses mit seinen prächtigen
Möbeln und Gemälden lebendig.
Die Waffenhalle präsentiert sich mit Ausstellungsobjekten vom
Mittelalter bis zur Gegenwart als eine der größten Waffensammlungen Europas mit über 3000 Exponaten.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich rechtzeitig anzumelden!
Information bei: Volkshochschule Eppingen, Wilhelmstraße 9/1,
Tel. 07262/2069517, E-Mail: vhs@eppingen.de.
vhs
Eppingen-Gemmingen-Ittlingen
vhs Eppingen
Gesundheits- und Bewegungskurse
Entspannen und Kraft schöpfen mit Qi Gong können Sie an der
VHS Eppingen ab dem 10. März. (D301.59). Qi Gong-Übungen
sind eine Verbindung von bewusstem, tiefen Atmen, Bewegung und
der Vorstellungskraft, mit der das Qi – die Lebensenergie – durch
den Körper geleitet wird und so einen entspannten, meditativen
Zustand hervorruft.
Mit Julius dem Frosch können Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren
ab dem 12. März spannende Abenteuer und Fantasiereisen beim
Kinderyoga (D301.57) erleben. Die Yogaübungen werden ganz
nebenbei und spielerisch ausgeführt; sie kräftigen, stärken und
unterstützen unter anderem die Motorik und den Gleichgewichtssinn. In entspannter Atmosphäre und im kleinen Kreis kommen
die Kinder zur Ruhe und erleben so eine Auszeit vom hektischen
Alltag.
Am Donnerstag, den 13. März, ab 16.00 Uhr startet im Lehrschwimmbad Mühlbach ein Aqua-Fitness-Kurs (D302.82).
In Eppingen-Richen bietet der Kurs Hormon-Yoga für Frauen
(D301.76) ab dem 15. März eine dynamische Form des Yogas, das
speziell für die Frau ab 35 entwickelt wurde.
Gesundheitspflege
In der Tagesveranstaltung Kinesiologie als Hausmittel (D305.40)
am Samstag, den 29. März, zeigt Heilpraktiker Dieter F. Klippel auf,
wie Ihnen die praktische Kinesiologie helfen kann, herauszufinden,
was Ihnen nützt und was Schwierigkeiten bereitet. Kinesiologie
bedeutet „die Lehre von der Bewegung“ und gemeint ist damit
Bewegung von Energie. Damit ist es möglich, über den Muskeltest
Störungen bzw. Behinderungen im energetischen Fluss des Körpers
festzustellen und falls nötig wieder zum Fließen zu bringen. Die
Anwendung dieses Testverfahrens ist für ganz unterschiedliche Bereiche geeignet, wie z. B. Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Hautreaktionen auf Cremes, Lotionen oder Putzmittel.
Gesundheitsreihe Kochkurse
Der Kochkurs Cholesterinbewusst durchs Leben (D307.44)
am 29. März ist für Menschen mit erhöhten Cholesterinwerten
und für solche, die sich für das Thema interessieren.
In diesem Kochkurs mit der Ernährungswissenschaftlerin
Magdalene Richter werden Sie nach einem kurzen Theorieteil das
Gehörte in die Tat umsetzen und mit vielen Rezeptideen nach
Hause gehen können.
Tanz
Im Schnupperkurs Flamenco (D209.41) haben Sie ab dem
13. März die Gelegenheit, das Temperament und die Kraft des
spanischen Tanzes kennenzulernen.
Amtsblatt Gemmingen
4
Nr. 10 | 06.03.2014
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des
Landkreises Heilbronn informiert:
Außenstelle Gemmingen
Auch für die „Kleinen“ wird
an der VHS einiges angeboten wie z.B. ab dem 14. März
Gymnastik für die Kleinsten
(1 – 2 Jahre) (D302.27 GE).
Bei der gemeinsamen Gymnastik wird die Bewegungsfreude
der Kinder unterstützt und die
Eltern-Kind-Beziehung vertieft.
Demnächst im Briefkasten:
der Abfallgebührenbescheid 2014
Ab 13. März 2014 erhalten Grundstückseigentümer im Landkreis
Heilbronn die Abfallgebührenbescheide 2014. Die Gebühren sind
im neunten Jahr unverändert und im Landesvergleich auf niedrigstem Niveau.
Wer Fragen zu seinem Bescheid hat, kann sich per E-Mail, Fax oder
telefonisch an den Abfallwirtschaftsbetrieb wenden.
Bei telefonischen Anfragen wird es in den ersten Tagen nach
Zustellung des Bescheids zu Wartezeiten kommen. Wir bitten um
Ihr Verständnis.
Landratsamt Heilbronn
Abfallwirtschaftsbetrieb
Annahme von Rasenschnitt und Laub – ab 14. März bis
31. Dezember auf den eingezäunten Häckselplätzen
Ab Freitag, 14. März, können Privatanlieferer wieder Rasenschnitt und Laub aus Hausgärten kostenfrei auf den eingezäunten
Häckselplätzen des Landkreises Heilbronn abgeben. Das Material
wird bis einschließlich Dezember in Containern oder Anhängern
angenommen. Eine Anlieferung ist auf 0,5 m³ begrenzt.
Andere Gartenabfälle werden mit der Biotonne alle 14 Tage ab
Haus eingesammelt. Im Sommer erfolgt die Leerung der Biotonne
sogar wöchentlich.
Selbstverständlich dürfen auch Gras und Laub in die Biotonne gegeben werden.
Eine 60 l-Biotonne kostet im Landkreis Heilbronn nur 18 € im Jahr!
Außerdem sind 60 l-Säcke für Gartenabfälle bei den Verkaufsstellen
für Müllmarken erhältlich. Die Säcke kosten 1,80 € und können bei
der Abfuhr der Biotonne bereitgestellt werden.
Ansonsten bleibt die Kompostierung im eigenen Garten wirtschaftlich und ökologisch die beste Art, Gartenabfälle zu verwerten.
Für Fragen steht Ihnen die Abfallberatung des Landkreises unter
der Rufnummer 07131/994-560 zur Verfügung.
Weidenkurse
In unseren Weidenkursen können Sie am 20. März Trichter und
Tüten aus Weiden fertigen (D212.25 GE), die österlich gefüllt
als Türdekoration dienen. Dieser Kurs ist für Anfänger geeignet.
Am 25. März findet der Weidenkurs Allerlei Gartenstecker
(D212.26 GE) statt. An dicken Weidenstäben entstehen aus dünnen
Weiden geflochtene Stecker für Garten und Blumentopf.
Basisch gesund und lecker kochen (D307.21 GE) können Sie
am 27. März. Viele Menschen sind übersäuert mit negativen Folgen
für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Dieser Kurs gibt Anregungen, welche Lebensmittel uns eher basisch werden lassen und
wie wir im Alltag oder während einer Basenfastenkur abwechslungsreich, saisonal und lecker kochen können.
Information bei: Bürgermeisteramt Gemmingen, Außenstellenleiterin Tabea Schuster, Hausener Str. 1, 75050 Gemmingen,
Tel. 07267/808-37, E-Mail: schuster@gemeinde-gemmingen.de.
Außenstelle Ittlingen
Ein ganz besonderes Kursangebot erwartet Sie an zwei Abenden ab dem 14. März im Schnupperkurs Yoga und Orientalischer Tanz (D301.03 IT). Yoga fördert Körperwahrnehmung und
Präsenz und bereitet so optimal auf das Tanzen vor. In diesem
Kurs finden Sie Zeit und Raum, um sich auf die Musik und die
Bewegung einzulassen. Es werden elementare Bewegungen des
Orientalischen Tanzes geübt.
Am Dienstag, den 18. März, referiert Dori Keller-Frasch über das
Thema Aktuelle Erkenntnisse für eine gesunde Ernährung
(D307.01 IT). Der Markt bietet uns eine unüberschaubare Fülle
verschiedener Nahrungsmittel an. Nach welchen Gesichtspunkten
wir die Ware auswählen und wie wir die gesunde Ernährung realisieren können, das erfahren Sie in dieser Veranstaltung. Der
Vortrag ist praxisbezogen – Kostproben werden angeboten.
Unsere beliebten Kurse Tanz mit, bleib fit – Gruppe I
(D209.01 IT) sowie Gruppe II (D209.02 IT) starten wieder am
17. März. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Wir bitten um
schriftliche Anmeldung.
Information bei: Außenstellenleiterin Angelika Schrempf, Kirchplatz 11, 74930 Ittlingen, Tel. 07266/454258, Fax 07266/919191
(Bürgermeisteramt Ittlingen) E-Mail: vhs-schrempf@gmx.de.
Mitteilungen des Landratsamtes
Freie Ausbildungsplätze Forstwirt und Straßenwärter
Das Landratsamt Heilbronn hat für den Ausbildungsstart im
September 2014 noch freie Ausbildungsplätze für die Berufe
Forstwirt/-in und Straßenwärter/in.
Wer Freude an körperlicher Arbeit im Freien hat, die Natur liebt,
teamfähig und zuverlässig ist, kann sich beim Landratsamt Heilbronn
bewerben. Der Einsatz der Forstwirte erfolgt im Forstrevier Stollenhof in Wüstenrot/Löwenstein. Die Straßenwärter werden in einer
der vier Straßenmeistereien in Neuenstadt, Bad Rappenau-Bonfeld,
Abstatt oder Brackenheim ausgebildet.
Nähere Informationen zu den Ausbildungsberufen erteilt Ausbildungsleiterin Sina Ellwanger im Landratsamt Heilbronn, Lerchenstraße 40, 74072 Heilbronn, Tel. 07131/994-316, oder im Internet
unter www.landkreis-heilbronn.de, Rubrik Ausbildung.
Amphibien wandern wieder
Kröten, Frösche, Unken sowie Molche machen sich nun wieder auf
den Weg zu den Laichgewässern. Zu ihrem Schutz hat das Landratsamt Heilbronn auf zahlreichen Straßen- und Wegabschnitten
im Landkreis Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Durchfahrtsverbote angeordnet.
Mobile Schutzzäune säumen viele Straßenränder und es gibt auch
Amphibientunnels. Dennoch sind auf manchen Straßen Hunderte
von Kröten unterwegs. Zur Straßenüberquerung benötigen sie bis
zu einer Stunde. Geschwindigkeitsbegrenzungen verringern die
Gemminger Häckselplatz
Öffnungszeiten
Der Platz ist ganzjährig unter der Aufsicht eines Platzwartes zu
folgenden Zeiten geöffnet:
Samstag:
10.00 Uhr bis 15.00 Uhr.
Wertstoffhof Gemmingen
Der Wertstoffhof ist in der Zeit vom 01.10.2013 bis 31.03.2014
wie folgt geöffnet:
Freitag:
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
Samstag:
9.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
Amtsblatt Gemmingen
5
Nr. 10 | 06.03.2014
Kostenlose Energieeffizienz-Beratung
der EnBW
Gefahr. Auch der auf die Amphibien wirkende Strömungsdruck
passierender Fahrzeuge ist bei Tempo 30 geringer, so dass weniger
innere Verletzungen auftreten und die Überlebenschancen der
Tiere größer sind.
Ehrenamtliche Helfer und Bedienstete der Straßenmeistereien
sammeln die Tiere ein und transportieren sie aus der Gefahrenzone. Die oft in der Dämmerung arbeitenden Helfer sind jedoch ebenfalls vom Straßenverkehr gefährdet. Verkehrsteilnehmer
werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten und Rücksicht
zu nehmen.
Die betroffenen Straßenabschnitte sind auf der Homepage des
Landratsamtes eingestellt unter www.landkreis-heilbronn.de/Aktuelles.
Informationsabend zur Vorsorgevollmacht
Für Menschen, die aufgrund einer geistigen, körperlichen oder
seelischen Behinderung oder einer psychischen Krankheit ihre
rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, bestellt das Betreuungsgericht einen Betreuer, der für die Betroffenen handeln kann. Die Vorsorgevollmacht ist eine Alternative zur
Betreuung.
Am Mittwoch, den 12. März 2014, um 18.00 Uhr, erläutert
Herr Stroh vom Betreuungsverein Heilbronn die Voraussetzungen
für die Erteilung einer Vollmacht, inhaltliche Möglichkeiten aber
auch die Risiken für Vollmachtnehmer und Vollmachtgeber.
Die Veranstaltung findet beim Betreuungsverein Heilbronn,
Allee 6, 74072 Heilbronn, 1. Stock (Hofeinfahrt Titotstraße) statt.
Eingeladen sind alle, die am Thema Interesse haben. Die Teilnahme
ist kostenlos und an keine Mitgliedschaft gebunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen zum Thema Betreuungsrecht: Unter
www.landratsamt-heilbronn.de o. www.betreuungsverein-heilbronn.de.
Die EnBW als Grundversorger in der Gemeinde Gemmingen
hält wieder kostenlose Sprechzeiten zum Thema Energieeffizienz/
Energieeinsparung ab.
Die nächste Sprechzeit findet am Dienstag, den 11. März 2014,
von 15 Uhr bis 18 Uhr, im Foyer des Rathauses in Gemmingen
statt. Kommen Sie bei Interesse einfach vorbei und informieren Sie
sich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Einführung der Rauchwarnmelderpflicht –
Landesbauordnung geändert
Jährlich sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Bränden,
die Mehrzahl von ihnen in Privathaushalten. 95 Prozent fallen dabei
nicht den Flammen zum Opfer, sondern einer Rauchgasvergiftung.
Rauchwarnmelder können diese Gefahren reduzieren. Sie warnen
zuverlässig, auch im Schlaf, vor Brandrauch und geben die Möglichkeit, sich selbst und andere in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu rufen.
Der Landtag hat daher am 10. Juli 2013 die Änderung der Landesbauordnung beschlossen. Damit wurde die Rauchwarnmelderpflicht in Aufenthaltsräumen sowie auf Rettungswegen von Aufenthaltsräumen eingeführt.
In § 15 Der LBO wurde der Absatz 7 neu angefügt:
„Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen
schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen
in derselben Nutzungseinheit sind jeweils mit mindestens
einem Rauchwarnmelder auszustatten“.
Ab wann gilt die Verpflichtung?
Das Gesetz wurde am 22. Juli 2013 im Gesetzblatt verkündet.
Damit gilt die Verpflichtung, wenn die Baugenehmigung nach
diesem Tag erteilt wurde. Soweit keine Baugenehmigung erteilt
wurde, zum Beispiel bei Bauvorhaben im Kenntnisgabeverfahren,
gilt die Verpflichtung, wenn das Gebäude bis zu diesem Tag noch
nicht bezugsfertig war. Alle anderen Gebäude gelten als bereits bestehende Gebäude. Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind
verpflichtet, diese bis zum 31.12.2014 entsprechend auszustatten.
Wer ist für den Einbau und die Betriebsbereitschaft der
Melder verantwortlich?
Der Einbau der Rauchwarnmelder obliegt dem Bauherren. Bei bestehenden Gebäuden sind die Eigentümer für den Einbau verantwortlich. Die Verpflichtung erstreckt sich auch auf den Austausch
nicht mehr funktionstüchtiger Rauchwarnmelder durch neue Geräte. Der Einbau von Rauchwarnmeldern ist verfahrensfrei.
Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, die Eigentümer übernehmen diese
Verpflichtung selbst. Bei Mietwohnungen liegt es also in der Regel
in der Verantwortung der Mieter, zum Beispiel einen Batteriewechsel rechtzeitig durchzuführen.
In welchen Räumen müssen Rauchwarnmelder installiert
werden?
Alle Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen
schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in
derselben Nutzungseinheit (z.B. Flure und Treppen innerhalb von
Wohnungen) sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder
auszustatten. Solche Aufenthaltsräume finden sich als Schlafzimmer,
Kinderzimmer oder Gästezimmer insbesondere in Wohnungen,
aber auch in anderen Gebäuden, wie z.B. Gasthöfen und Hotels,
Gemeinschaftsunterkünften, Heimen oder Kliniken.
Zweckverband Wasserversorgungsgruppe
Mühlbach
Einladung zur 140. Sitzung des Verwaltungsrates am
Donnerstag, dem 13. März 2014, um 14.00 Uhr, im
Sitzungssaal der Betriebszentrale des Zweckverbandes
Wasserversorgungsgruppe Mühlbach, Hinter dem Schloss
10, 74906 Bad Rappenau
Tagesordnung
Öffentlicher Teil:
TOP 1: Vergabe der Arbeiten für die Erneuerung und Verstärkung der Versorgungs- und Anschlussleitungen in
der „Fliederstraße“ in Obrigheim-Asbach
TOP 2: Vergabe der Arbeiten für die Erneuerung und Verstärkung der Versorgungs- und Anschlussleitungen in
der „Neckarstraße“ in Obrigheim
TOP 3: Beauftragung des Geschäftsführers zur Vergabe der
Lieferung von Hard- und Software für die Betriebszentrale des Zweckverbandes Wasserversorgungsgruppe Mühlbach (Leasing)
TOP 4: Deckenerneuerung durch das Regierungspräsidium
Karlsruhe in Neckarbischofsheim; hier: Erneuerung der
Wasserleitung Finanzierungsmöglichkeit – Umsetzung
der Maßnahme
TOP 5: Deckenerneuerung durch das Regierungspräsidium
Karlsruhe in Bargen; hier: Erneuerung der Wasserleitung Finanzierungsmöglichkeit – Umsetzung der
Maßnahme
TOP 6:
Verschiedenes.
Amtsblatt Gemmingen
6
Nr. 10 | 06.03.2014
In welcher Weise müssen Rauchwarnmelder installiert
werden?
Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Genaue Angaben zur Standortwahl, Montage und Wartung sind in den
Herstelleranweisungen enthalten, die zusammen mit den Rauchwarnmeldern geliefert werden. Die Informationen der Herstellerfirmen müssen auch den Mietern zur Verfügung gestellt werden,
damit sie die erforderliche Inspektion der Rauchwarnmelder und
die Funktionsprüfung der Warnsignale sowie ggfs. den Austausch
der Batterien durchführen können.
Welche Eigenschaften müssen die Rauchwarnmelder
haben?
Rauchwarnmelder werden nach der Norm DIN EN 14604 in Verkehr gebracht und tragen ein entsprechendes CE-Zeichen.
Dürfen bereits installierte Melder weiter benutzt werden?
Bereits vorhandene Rauchwarnmelder dürfen grundsätzlich weiter benutzt werden. Sofern ein Mieter schon Rauchwarnmelder
installiert hatte, sollte sich der Eigentümer von der ordnungsgemäßen Ausstattung bzw. Installation und Betriebsbereitschaft überzeugen und dies dokumentieren. Allerdings sind Eigentümer nicht
verpflichtet, bereits vorhandene Melder weiter zu verwenden. Sind
in den Aufenthaltsräumen bereits geeignete Brandmelde- oder
Alarmierungsanlagen vorhanden, kann auf eine zusätzliche Installation von Rauchwarnmeldern verzichtet werden.
Müssen Rauchwarnmelder vernetzt sein?
Nein. Bei sehr großen Nutzungseinheiten kann eine Vernetzung
der Rauchwarnmelder innerhalb der Nutzungseinheit sinnvoll sein,
gefordert ist sie jedoch nicht.
Muss die Betriebsbereitschaft auch bei Abwesenheit der
Nutzer gewährleistet sein?
Der Rauchwarnmelder soll ausschließlich Menschen warnen, die
sich in der vom Brand betroffenen Nutzungseinheit aufhalten.
Rauchwarnmelder sind weder geeignet, noch dazu bestimmt, Sachwerte zu schützen oder einer Brandausbreitung vorzubeugen.
Wenn sich keine Menschen in der Nutzungseinheit aufhalten, darf
die Betriebsbereitschaft sogar für diesen Zeitraum (z. B. Urlaub)
unterbrochen werden. Dies kommt natürlich nur in Betracht, wenn
es technisch möglich ist und nicht der Eigentümer die Verpflichtung
zur Sicherstellung der Betriebsbereitschaft übernommen hat.
Welches Risiko tragen Eigentümer bzw. Mieter, wenn sie
ihren jeweiligen Verpflichtungen nicht nachkommen?
Alle Personen, die ihren Pflichten nicht nachgekommen sind, verhalten sich rechtswidrig, ein Bußgeld ist allerdings nicht vorgesehen.
Gibt es Rauchwarnmelder für Menschen mit Gehöreinschränkungen?
Für Menschen mit Gehöreinschränkungen gibt es Rauchwarnmelder, die mit Blitzeinrichtungen und Rüttelkissen verbunden
werden. Das Gesetz schreibt jedoch nur einen Mindestschutz
durch die Eigentümer mit herkömmlichen batteriebetriebenen
Rauchwarnmeldern nach DIN EN 14604 vor. Zur Anbringung solch
technischer Zusatzausstattung für gehörlose oder hörgeschädigte
Mieter ist der Eigentümer nicht verpflichtet, der Einbau ist jedoch
zu dulden.
Ergänzende Hinweise und Empfehlungen:
Rauchwarnmelder können über Netzstrom oder mit Batterie
betrieben werden. Bei Geräten mit Batteriebetrieb ist zu unterscheiden zwischen solchen, die mit handelsüblichen Batterien betrieben werden, die vom Benutzer auszuwechseln sind, und solchen
mit fest eingebauten Langzeitbatterien. Letztere müssen bei leeren
Batterien komplett ausgetauscht werden.
Bei allen Betriebsarten sollte in jedem Fall das von der Herstellerfirma empfohlene Datum für den Austausch der Geräte beachtet
Amtsblatt Gemmingen
werden, da die Zuverlässigkeit durch Verschmutzung des optischen
oder photoelektrischen Systems sowie durch Alterung der Bauteile nach etwa zehn Jahren sinkt.
Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt
Württemberg e.V.
Internationale Jugendbegegnung in Spanien – noch Plätze
frei!
Vom 14.04. bis 20.04.2014 bietet das Jugendwerk der AWO
Württemberg e.V. jungen Menschen zwischen 15 und 18 Jahren
die Möglichkeit, an einer Jugendbegegnung in Cartagena (Spanien)
teilzunehmen. Bei dieser internationalen Begegnung werden sich
junge Menschen aus Deutschland, Ungarn und Spanien kennenlernen. Neben viel Action und Spaß werden in verschiedenen
Workshops rund um das Thema „self image“ Vorurteile abgebaut
und Möglichkeiten vorgestellt, wie man sich in Zukunft sozial und
aktiv engagieren kann.
Internationale Begegnungen leisten einen aktiven Beitrag zur
Völkerverständigung. Sie bieten den Teilnehmenden die Chance,
mehr von einem Land, den Menschen und der Kultur der Teilnehmerländer kennenzulernen, als es sonst im Urlaub möglich ist.
Rein touristische Aktivitäten stehen nicht im Vordergrund.
Interessierte sollten sich auf Englisch (Grundkenntnisse) unterhalten können. Spanisch-Kenntnisse sind keine Voraussetzung zur
Teilnahme.
Wer einen Beitrag gegen das Vergessen leisten möchte und an
einer Begegnung mit der Geschichte unseres Landes interessiert
ist, kann sich für eine Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald anmelden. An der generationenübergreifenden Exkursion vom 25.04.
bis 27.04.2014 können alle Volljährigen, ob jung oder alt, teilnehmen. Neben der geführten Besichtigung der Gedenkstätte
Buchenwald wird die Klassikerstadt Weimar entdeckt. Der 3-tägige
Ausflug wird vom Jugendwerk in Zusammenarbeit mit dem AWOKreisverband Heilbronn durchgeführt.
Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es telefonisch unter
(0711) 945 729 10 oder unter www.jugendwerk24.de.
DJO – Deutsche Jugend in Europa e. V.
Gastschülerprogramm 2014
Schüler aus Bogota/Kolumbien suchen noch dringend eine
Gastfamilie!
Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit der Deutschen
Schule aus Bogota/Kolumbien sucht die DJO – Deutsche Jugend
in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei
sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag
neu zu erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer ist vom 27.04.2014 – 13.07.2014.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder
einer Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den
Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 15 und 17 Jahre
alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache. Ein Gegenbesuch ist
möglich.
Ein mehrtägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis
für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen helfen.
Ganz dringend suchen wir noch Gastfamilien!
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in
Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart.
7
Nr. 10 | 06.03.2014
Nähere Informationen erteilen gerne
Herr Liebscher unter Telefon 0711/625138, Handy 0172-6326322,
Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon 0711/6586533,
Fax 0711/625168, E-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
es schon viel zu erkennen, dass man mit seinen Problemen nicht
alleine ist.
Wir treffen uns im März ausnahmsweise schon am
2. Dienstag von 14.00 – 15.30 Uhr.
Der nächste Termin ist also am 11. März in der Evangelischen Sozialstation, Kaiserstr.14 in Eppingen.
Informationen bei der IAV-Stelle Eppingen, Tel. 07262/2069530,
Christa Seiter.
Agentur für Arbeit Heilbronn
Arbeitsagenturen erfassen jetzt Lohnhöhe bei Stellenangeboten
Gegen Dumpinglöhne – Jobangebote werden vorab
geprüft
Die Agentur für Arbeit Heilbronn erfasst und überprüft bei neuen
Stellenangeboten von Unternehmen jetzt auch die Lohnhöhe.
Damit soll mehr Transparenz bei der Stellenvermittlung geschaffen
werden.
Eine Arbeitsagentur darf nur dann vermitteln, wenn das entstehende Arbeitsverhältnis nicht gegen ein Gesetz oder die guten Sitten
verstößt. Dies betrifft sowohl die Arbeitsbedingungen als auch die
Löhne. Jobangebote, bei denen der Lohn gegen Mindestlohn- oder
Tarifbestimmungen verstößt oder schlicht sittenwidrig ist, haben
daher keine Chance.
Sittenwidrig sind Löhne, wenn sie nicht einmal zwei Drittel eines in
der betreffenden Branche und Wirtschaftsregion üblicherweise gezahlten Tariflohns erreichen. Allerdings können Arbeitgeber selbst
bestimmen, ob die Angaben zum Lohn in der Stellenbeschreibung
oder bei der Vermittlung an Arbeitslose veröffentlicht werden oder
nicht. Betriebe und Unternehmen, die den Lohn veröffentlichen,
haben aber bessere Chancen, die offene Stelle schneller zu besetzen. Ein attraktives Lohnangebot ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil.
Deutsche Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg hält für
Unternehmen seit dem 1. März 2014 ein neues Angebot bereit: Der
Firmenservice der DRV Baden-Württemberg unterstützt insbesondere
Arbeitgeber bei allen Fragen rund um die Gesundheit und Altersvorsorge
ihrer Beschäftigten.
„Dass Mitarbeiter arbeitsfähig und aktiv länger im Arbeitsleben
bleiben, wird im Hinblick auf den demografischen Wandel immer
wichtiger“, sagt Karoline Bauer, Geschäftsführerin Arbeitsrecht und
Soziale Sicherung bei der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände. Leider würden aber viele Arbeitgeber
die Angebote des gesetzlichen Rentenversicherungsträgers nicht
kennen oder seien durch die Vielzahl der Ansprechpartner in der
Verwaltung von einer Kontaktaufnahme abgehalten.
Dem will die DRV Baden-Württemberg mit ihrem neuen Angebot entgegenwirken: Landesweit arbeiten bei dem gesetzlichen
Rentenversicherungsträger elf Firmenberater. Andreas Schwarz,
Direktor der DRV Baden-Württemberg, erläutert: „Unser
Firmenberater versteht sich als Kümmerer und Lotse durch das
gesamte Leistungsspektrum der gesetzlichen Rentenversicherung.“
Dieses reicht von Prävention und Rehabilitation über Hilfen bei
demografischen und sozialversicherungsrechtlichen Fragen bis
hin zu Altersvorsorge und Rente. „Vor Ort gut vernetzt ist der
Firmenberater für die Unternehmen seiner Region da. Er berät,
vermittelt bei Bedarf weiter oder trifft auch selbst Entscheidungen“, beschreibt Schwarz das Spektrum des Firmenservices. Entscheidungen seien unter anderem gefragt, wenn es um Leistungen
an Arbeitgeber gehe, damit gesundheitlich eingeschränkte Beschäftigte dem Unternehmen erhalten bleiben. Arbeitgeber können sich
aber auch an den Firmenberater wenden, wenn sie für ihre Beschäftigten gesundheitsfördernde Präventionsprogramme suchen
oder Fragen zum betrieblichen Eingliederungsmanagement haben.
„Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen können vorübergehende oder gar dauerhafte krankheitsbedingte Ausfälle oft
nur schwer kompensieren. Hierfür kompetente Ansprechpartner
zu haben, sehe ich als gute Unterstützung“, begrüßt Karoline Bauer
deswegen den neuen Firmenservice und hofft auf dessen Akzeptanz bei den Betrieben.
Interessierte Unternehmen finden unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de > Firmenservice weitere Informationen und
Kontaktdaten ihres regionalen Ansprechpartners.
Familienpflege der Diakoniestation Eppingen
Was tun, wenn die Mama wegen Krankheit oder
Kur ausfällt und Kinder und Haushalt nicht mehr versorgen kann?
Informationen unter Tel. 07262/2069990.
Nachbarschaftshilfe der
Kirchlichen Sozialstation
Hilfe für ältere, kranke, einsame und behinderte
Menschen und für pflegende Angehörige.
Haushaltsführung und Betreuung nach individueller Absprache.
Ansprechpartnerin: Frau Paulig, Frau Höhn, Tel. 07262/2069990.
Beratungsstelle für ältere, hilfeund pflegebedürftige Menschen
Kaiserstr. 14, Eppingen, Tel. 07262/2069530
Kostenlose Information, Auskunft und Vermittlung rund um die
Pflege zuhause; Ansprechpartnerin: Christa Seiter.
Terminänderung:
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Die Pflege eines Angehörigen stellt für die Pflegeperson häufig eine
große Herausforderung dar. Sie nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern ist oft auch körperlich anstrengend und psychisch
belastend.
Neben praktischen Tipps zur Lösung auftretender Probleme, sollen
bei diesem Gesprächskreis der Erfahrungsaustausch untereinander
und das Gespräch miteinander im Vordergrund stehen. Oft hilft
Amtsblatt Gemmingen
Diakonisches Werk Kraichgau
Kirchlich Ambulanter Hospizdienst Kraichgau
Hospizwochen 2014
im Martin-Luther-Haus in Bad Rappenau am 10.03.2014, Beginn
19.30 Uhr, Kostenbeitrag € 3,00.
Kann man einen Menschen trösten?
Von der Kunst des hilfreichen Gesprächs
Wer trauert, wird überschwemmt von vielen schmerzlichen Gefühlen. Beschwichtigung, Ratschläge, schnelle Tröstung helfen nicht.
Wenn wir klagen, weinen, schimpfen dürfen, sagen, was uns
beschwert, wird’s leichter.
8
Nr. 10 | 06.03.2014
Trost kann niemand machen, er muss wachsen.
Martin Klumpp, Prälat i. R., Stuttgart
Der Referent leitet seit mehr als dreißig Jahren Gesprächsgruppen
für Trauernde und war Mitbegründer von Hospiz Stuttgart.
Interessierte sind herzlich eingeladen.
Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses
bis 16.05.2014 zu sehen.
Sascha Korf
„Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“
Donnerstag, 20.03.2014, 20 Uhr, Frizhalle Schwaigern
Sascha Korf ist fertig – total schlagfertig! Eine Fähigkeit, die der
Großmeister der Spontanität par excellence beherrscht. Sicherlich,
ein ausgeprägtes Temperament – und hiervon hat der Halbspanier
so viel, dass er ganze Säle damit heizen könnte – ist natürlich von
Vorteil. Die Kernaussage in Saschas Programm ist jedoch, dass
Spontanität erlernbar ist.
Karten gibt es im Rathaus Schwaigern bei Andrea Haberkern,
Zi. 2, Tel. 07138/2127 oder online unter www.knackpunkt.
schwaigern.de. Bitte beachten Sie, dass es nummerierte Platzkarten
gibt. Bitte besorgen Sie sich Ihre Karten rechtzeitig.
Vorverkauf 15 €, Abendkasse 16 €.
Bauernverband Heilbronn
Osterreise & Graunfreizeiten
Erlebnisreise an den Lago Maggiore
Vom 17. bis 21.4.2014 ist eine Erlebnisreise an den Lago Maggiore
geplant. Auf dem Programm stehen Ausflüge ins Verzascatal, nach
Mailand und auf die Borromäischen Inseln. Übernachtet wird in
einem guten 3-Sterne-Hotel in Premeno.
Der Reisepreis beläuft sich auf 495 € pro Person im Doppelzimmer und 555 € pro Person im Einzelzimmer (Basis: 25 zahlende
Teilnehmer).
Graun in Südtirol
In Graun am Reschensee mit dem weithin sichtbaren Kirchturm,
der aus den Fluten ragt, liegt das Hotel „Traube-Post“ in ca.
1500 Metern Höhe. Die Gastfreundschaft dieses Hotels mit
Bäderlandschaft und Sauna, die Tagesausflüge, geführte Wanderungen und die geselligen Abende mit unseren Reiseleiterinnen
sorgen für Erholung und Abwechslung.
Unsere Termine
Termin Reiseleitung Preis p.P. im DZ
Gemeinde Sulzfeld
Märzenmarkt am Mittwoch, den 12. März 2014, in Sulzfeld
Rund um das Rathaus findet auch in diesem Jahr der traditionelle
Märzenmarkt in Sulzfeld statt.
Am Mittwoch, den 12. März 2014, beleben die fahrenden Händler
den Rathausplatz mit ihren Marktständen. Die Gemeindeverwaltung Sulzfeld und die Marktbeschicker laden die gesamte
Region herzlich zu diesem traditionellen Krämermarkt ein und
wünschen einen schönen Marktbesuch in Sulzfeld.
Kunstkreis Sulzfeld
monochrom – Ein Ausflug in schwarz-weiße Welten
Das erste gemeinsame Projekt der beiden Künstlerinnen Eugenia
Jaeger und Katalin Moldvay aus Baden-Baden wurde Ende 2012
erfolgreich in der Städtischen Galerie in Moskau realisiert. Nun
erfährt diese Zusammenarbeit eine Wiederauflage in ihrer Ausstellung monochrom vom 9. bis 30. März 2014 beim Kulturkreis
Sulzfeld.
Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, den 9. März 2014, um
11 Uhr im Bürgerhaus Sulzfeld, Hauptstr. 95, statt.
Die einführenden Worte übernimmt der Kunsthistoriker Marco
Hompes aus Karlsruhe. Die Ausstellung ist jeweils dienstags und
donnerstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr
geöffnet.
Verpflegung
(ohne Ausflüge)
11.05. – 18.05.2014 Frau Popelka 473 € Vollpension
06.07. – 13.07.2014 Frau Schaller 452 € Halbpension
21.09. – 01.10.2014 Frau Reinhard 572 € Halbpension
05.10. – 12.10.2014 Frau Popelka 473 € Vollpension
12.10. – 19.10.2014 Frau Schaller 452 € Halbpension
Anmeldung und weitere Informationen beim Bauernverband
Heilbronn-Ludwigsburg e.V., Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg,
Tel. 07141/45113-0, Fax 07141/45113-9,
E-Mail: heilbronn-ludwigsburg@lbv-bw.de.
Landwirtschaftliche Lehrfahrt nach Nordpolen
Gemeinsam mit dem VLF Heilbronn veranstaltet der Bauernverband Heilbronn-Ludwigsburg vom 3. bis 7. September 2014 eine
Lehrfahrt nach Nordpolen. Auf dem Programm steht die Besichtigung mehrerer Betriebe, unter anderem in den Bereichen
Kartoffelanbau mit Pommesproduktion, Agrotourismus und Gewürzgurkenproduktion. Weitere Höhepunkte sind eine Fahrt zur
Masurischen Seenplatte, die Erkundung des UNESCO-Welterbes
Slowinski Nationalpark oder die Besichtigung der Stadt Danzig.
Der Preis für die fünftägige Flugreise beträgt pro Person im
Doppelzimmer 900 € (ab 26 Teilnehmern), Einzelzimmerzuschlag
98 €.
Informationen zum Programm und zu den Leistungen sowie die
Anmeldung erhalten Sie beim Bauernverband Heilbronn-Ludwigsburg e.V., Gartenstr. 54, 74072 Heilbronn, Tel. 07131/88829-0,
Fax 07131/88829-20. Anmeldeschluss ist der 2. Mai 2014.
Lichtblick TAK Heilbronn
Informationsabend im Lichtblick-TAK Heilbronn
Am Dienstag, 11. März, 20 Uhr, findet im Lichtblick-TAK
in Heilbronn, Allee 29, ein Informationsabend mit Eltern oder
Betreuer statt.
Im Lichtblick-TAK gibt es Angebote für trauernde Kinder, Jugendliche und deren Familien, die einen Elternteil oder ein Geschwisterkind durch Tod verloren haben.
An diesem Abend besteht die Möglichkeit, die Einrichtung und auch
die Räumlichkeiten ganz zwanglos kennen zu lernen.
Die Leiterinnen der Gruppen sind bereit, auf alle Ihre Fragen einzugehen.
Informationen unter info@lichtblick-tak.de oder Telefon 0700/
11224477 (AB ist eingeschaltet) oder www.lichtblick-tak.de.
Stadt Schwaigern
Ausstellung mit Ingrid Zeeh im Rathaus
„Malereien“
Werke von Ingrid Zeeh werden in Schwaigern ausgestellt
Mit Ingrid Zeeh konnte erneut eine Schwaigerner Künstlerin für
eine Ausstellung im Rathaus gewonnen werden.
Sie ist seit längerer Zeit Hobbymalerin und die Verwaltung freut
sich, ihre farbenfrohe Werke im Rathaus auszustellen.
Zu der Vernissage am 13. März um 19.00 Uhr laden wir Sie recht
herzlich in das Rathaus ein. Die musikalische Umrahmung übernehmen Amy und Ellen Moreton und Valerie Dörr.
Amtsblatt Gemmingen
9
Nr. 10 | 06.03.2014
„Ich wünsche den Einwohnern, dass nicht nur über die Gemeinschaftsschule gesprochen, sondern diese auch konkret erlebt
wird!“, wünschte sich der Ratsvertreter.
Schneemänner auf der Suche nach dem besten Fleischkäse
Schüler besuchen Metzgerei Pfenninger
Bereits Anfang Februar durften die Kinder der Klasse 3a die Firma
Pfenninger besichtigen. Zunächst hielt Herr Pfenninger einen interessanten Vortrag zur Fleischverarbeitung in seinem Seminarraum.
Anschließend musste jeder von uns einen weißen Hygieneanzug
und eine Haube anziehen und am Eingang seine Schuhe desinfizieren. In der Produktion konnten wir dann beobachten, wie
Salami hergestellt wurde. Besonders beeindruckend waren auch
der Schlachtplatz und der große Räucherofen.
Im Lagerraum verschlug es manch einem von uns die Sprache:
So viel Fleisch!
Aus zeitlichen Gründen entschieden wir uns, in unseren Schutzanzügen zum Ladengeschäft zu marschieren. Sicherlich war der
Anblick der 20 Schneemänner für viele Gemminger ein wahrer
Hingucker!
Bildung & ErziEhung
Wolf-von-Gemmingen-Schule
Lerngemeinschaft erleben und eigene
Stärken entdecken
Redakteure der Schülerzeitung „Wolfsblättle“ berichten
mit fachlicher Unterstützung durch Ira Betz.
„Keiner bleibt auf der Strecke – das haben wir selbst erlebt!“ Mit
diesen Worten beschrieb Jürgen Siedl, Lehrer an der Wolf-vonGemmingen-Schule, erste Erfahrungen von Schülern und Lehrern
an der Gemeinschaftsschule. Beim Tag der offenen Tür am Freitag,
21. Februar, konnten sich interessierte Eltern und Kinder, bei denen
der Schulwechsel ansteht, über das pädagogische Angebot und die
neuen Lernstrukturen informieren.
Groß war auch das Interesse aus den Nachbarorten und viele
Viertklässler nahmen mit ihren Familien die Gelegenheit wahr, den
gläsernen Unterricht zu besuchen. Dazu gehörten zum Beispiel die
Fach- und Förderwerkstätten. Unterrichtsalltag aus Schülersicht
präsentierten die neuen Gemeinschaftsschüler und zahlreiche Informationstafeln in der Aula ergänzten die Auskunft.
Mit welchen Verkehrsmitteln
kommen wir am besten pünktlich
zur Schule? Wie funktioniert eine
Ganztagsschule? Und welche Angebote gibt es über den gewöhnlichen Unterricht hinaus? Diese
Fragen beantworteten Eltern,
Jugendbegleiter und Gruppen
wie Schülerfirmen und Arbeitsgemeinschaften selber.
Einen kraftvollen und ermutigenden Auftakt hatte die Schulband
„Rocking Wolfes“ gegeben und während des Nachmittags fingen
die jungen Fotografen und Journalistinnen aktuelle Eindrücke
ein, die in der Schülerzeitung „Wolfsblättle“ erscheinen werden.
Von Börek bis Bisquittorte servierten engagierte Elternbeiräte alles, was an der Kuchentafel in der Mensa zu einem netten Gespräch oder fachlichem Austausch passte. Spielangebote
der Kernzeitbetreuung, Handwerk, Handarbeit und naturwissenschaftliche Experimente ergänzten das breitgefächerte Programm und veranschaulichten, wie individuelles Lernen gelingen
kann. Persönliche Beratung erhielten Interessierte von Konrektor
Christian Mair und Rektor Helmut Thomaier. Kreativität zum
Anfassen boten die Werkstücke der Schlosser-AG, hölzerne Kostbarkeiten der Schülerfirma Holzwürmer, die gepflegten Zöglinge
der Gartenwölfe und das ABC der Hauswirtschaft, durchbuchstabiert von der Catering-Company.
Auch Gemeinderäte informierten sich über die Gemeinschaftsschule. Begeistert äußerte sich
zum Beispiel Dr. Dieter Barthruff:
Die Orientierung an den Stärken
der Kinder und das Prinzip der
Lernwerkstatt gehöre für ihn zu
den besonderen Leistungen der
Gemeinschaftsschule. Doch auch
schon vorher sei die Wolf-vonGemmingen-Schule diesen neuen
Weg gegangen, der nun umso
intensiver weiterverfolgt werden
könne.
Amtsblatt Gemmingen
Bild 4 cm
Im Geschäft der Metzgerei Pfenninger besichtigten wir die vielen
gut gefüllten Lagerräume und durften den Köchen ein bisschen
zuschauen. Vorher mussten wir dafür aber blaue Überziehschuhe
anziehen. Zum Abschluss gab es für jeden ein leckeres Fleischkäs-Brötchen und etwas zu Trinken. Unseren tollen Schneeanzug
durften wir behalten!
Wir bedanken uns recht herzlich für die tolle Führung und die
freundliche Bewirtung der Metzgerei und verkünden unser Schneemänner-Urteil:
Den besten Fleischkäs gibt’s beim Pfenninger in Gemmingen!
Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen
Sportturniere der 5. bis 8. Klassen
Wie in jedem Jahr fanden die Sportturniere für die Schülerinnen
und Schüler der 5. bis 8. Klassen in der Hardwaldhalle Eppingen
statt.
Begonnen hatten die 7. und 8. Klässler mit dem Kopftorballturnier. Hierbei traten Mädchen und Jungen getrennt jeweils
7:30 Minuten gegen ihre Parallelklassen an. Die Sportlehrer waren
als Schiedsrichter aktiv. Nachdem alle Klassen einer Klassenstufe
gegeneinander gespielt hatten, wurden die Punkte gezählt und die
Finalteilnehmer verkündet. Im Finale der 7. Klassen setzte sich die
7d „Das Team von Kurtler Kurt“ gegen die Klasse 7b „Cupcakes“
mit 6:5 durch. Nach einem Gleichstand nach regulärer Spielzeit gab
es eine Verlängerung, bis endlich das „Golden Goal“ dieses Spiel zu
Gunsten der 7d entschied.
Bei den 8. Klassen spielten die 8c unter dem Namen „Bockschafter
Rangers“ gegen die neu gebildete 8g „Määähdrescher“ im Finale.
Dabei gewannen die „Bockschafter Rangers“ nach einem umkämpften Spiel.
Am nächsten Tag spielten die 5. und 6. Klassen Hutball. Hier
unterstützte die Klasse 9a die Lehrerkräfte als Schiedsrichter. Im
Rahmen ihres WVR-Projekts übernahm die Klasse dann noch die
10
Nr. 10 | 06.03.2014
stadter Str. 2, 74889 Sinsheim, Tel. 07261/19292 (telefonische
Anmeldung empfehlenswert).
Bewirtung der Sporttage und reichte neben Getränken leckere
Hot Dogs. Wie am Tag zuvor spielten die Mädchen und Jungen
auch hier jeweils 7:30 Minuten gegen ihre jeweiligen Parallelklassen.
Die Klassenkameraden und Klassenlehrer feuerten ihre Mannschaft
mit Plakaten, Fähnchen und Jubelrufen lautstark an. Nachdem alle
Klassen gegeneinander gespielt hatten, standen die Finalisten fest:
Bei den 5. Klassen spielten die Klasse 5d „Die Unfassbaren“ gegen
die Klasse 5e „The Champions“. „The Champions“ mussten sich
allerdings deutlich gegen „Die Unfassbaren“ geschlagen geben. Im
Endspiel der Klassenstufe 6 setzte sich die Klasse 6b „Die weißen
Babos“ knapp gegen die 6c „Mineralwasser“ durch.
Eine gelungene und faire Veranstaltung fand somit ein schönes
Ende, sodass sich alle Beteiligten schon auf das nächste Jahr freuen,
wenn es dann zum 10. Mal heißt, Hutball- und Kopftorballturnier
an der Selma-Rosenfeld-Realschule.
Anmeldung zur Aufnahme in Klasse 5 für das Schuljahr
2014/2015
Anmeldezeiten sind am Mittwoch und Donnerstag, 26. und
27. März 2014, von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr.
Zur Anmeldung sind der Geburtsschein des Kindes, die Bestätigung
der Grundschule und gegebenenfalls der Sorgerechtsbescheid mitzubringen. Eine Vorstellung des Kindes ist nicht erforderlich.
Für die Bestellung des Schüler-Monatskarten-ABOs halten Sie bitte
ein Passbild und Ihre Bankverbindung bereit.
Ort der Anmeldung: Berliner Ring 22, 75031 Eppingen, im
Sekretariat, OG.
Ganztagesbetreuung
Wir möchten Sie auf unser Angebot der offenen Ganztagesschule
aufmerksam machen.
Von Montag bis Donnerstag werden die Schülerinnen und Schüler
nach dem Unterricht bis 15.35 Uhr bei ihren Hausaufgaben beaufsichtigt und bei weiteren Schüleraktivitäten betreut. Sollte Ihr Kind
an einem der angebotenen Nachmittage Unterricht haben, so hat
dieser Priorität vor dem Betreuungsangebot. Die Betreuung wird
von ehrenamtlichen Jugendbegleitern übernommen.
Eine Anmeldung muss für mindestens zwei dieser Tage verbindlich
erfolgen.
Kinderärztlicher Notfalldienst
An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8.00 Uhr bis
22.00 Uhr in der Kinderklinik Heilbronn, Am Gesundbrunnen
(Tel. 07131/490).
Zahnärztlicher Notdienst
Notfalldienstansage von Samstag, 8.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr,
und an Feiertagen von 8.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetags unter
Telefon: 0711/7877712.
Unfallrettungsdienst, Krankentransporte
an Wochenenden
Rettungsleitstelle Tel. 19222 (ohne Vorwahl).
em
NKENPFLEG
E
V
.
RA
e.
ming
en + Stebbach
Krankenpflege Gemmingen + Stebbach e.V.,
Tel. 1472.
Sprechzeiten der Pflegedienstleitung (persönlich oder telefonisch):
Jeden ersten Donnerstag im Monat von 8.00 – 12.00 Uhr im Büro
in Stebbach, Dorfplatz 1, Rathausgebäude, Homepage: www.krankenpflege-gemmingen.de, E-Mail: kpvgest@t-online.de
IAV-Stelle (Kostenlose Beratung), Tel. 07262/20 69 530.
Notdienst der Apotheken
Beginn des Notdienstes: Werktags 18.30 Uhr, samstags 12.00 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen 8.30 Uhr, Ende des Notdienstes: Stets am
folgenden Morgen 8.30 Uhr
06.03.
Brunnen-Apotheke, Leingarten, Heilbronner Str. 60,
Tel. 07131/90670;
Markgrafen-Apotheke, Kraichtal-Münzesheim,
Untere Hofstadt 1, Tel. 07250/8811
07.03.
Burg-Apotheke, Sulzfeld, Gartenstr. 12,
Tel. 07269/292
08.03.
Schäfer-Apotheke, Eppingen, Brettener Str. 34,
Tel. 07262/4393
09.03.
Stadt-Apotheke, Gochsheim, Hauptstr. 99,
Tel. 07258/265
10.03.
Kraichtal-Apotheke, Menzingen, Bahnhofstr. 26,
Tel. 07250/7024;
Leintal-Apotheke, Leingarten, Eppinger Str. 20/1,
Tel. 07131/902090
11.03.
Hubertus-Apotheke, Kürnbach, Kronenstr. 7,
Tel. 07258/92376
12.03.
Stadt-Apotheke, Eppingen, Bahnhofstr. 12,
Tel. 07262/91310
Bereitschaftsdienste
Euro-Notruf: 112
Krankentransport: 19222
(ohne Vorwahl, mobil bitte Vorwahl hinzufügen)
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Wochenende: Eppingen, -Adelshofen, -Elsenz, -Mühlbach,
-Richen, -Rohrbach, Gemmingen, -Stebbach, Ittlingen,
Kirchardt, -Berwangen, -Bockschaft, Massenbachhausen,
Schwaigern, -Massenbach, -Stetten.
Fr. 19.00 – Mo. 7.00 Uhr: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Sinsheim
(am Krankenhaus Sinsheim), Alte Waibstadter Str. 2, 74889 Sinsheim, Tel. 07261/19292 (telefonische Anmeldung empfehlenswert).
Feiertage: Eppingen, -Adelshofen, -Elsenz, -Mühlbach,
-Richen, -Rohrbach, Gemmingen, -Stebbach, Ittlingen,
Kirchardt, -Berwangen, -Bockschaft, Massenbachhausen,
Schwaigern, -Massenbach, -Stetten.
Vor-Feiertag 19.00 – Nach-Feiertag 7.00 Uhr: Ärztlicher Bereitschaftsdienst Sinsheim (am Krankenhaus Sinsheim), Alte WaibAmtsblatt Gemmingen
K
G
Bereitschaftsdienst
der Sozialstationen
Tierärzte
Tierarzt Thomas Schäfer, Eppingen, Tel. 07262/84 41.
Tierarzt Dr. Krause, Eppingen, Tel. 07262/20096.
Tierärztl. Gemeinschaftspraxis Dres. Fink, Sinsheim,
Tel. 07261/13595.
11
Nr. 10 | 06.03.2014
Familien- und Betriebshilfe
Beide Gemeinden
Vom Kindergottesdienst Gemmingen
Am Sonntag, 09. März 2014, findet wegen der Schulferien kein
Kindergottesdienst statt. Wir treffen uns wieder am 16.03.14 zur
gewohnten Zeit, aber diesmal im Jugendkeller unter dem Pfarrhaus.
Euer Kindergottesdienstteam
Herzliche Einladung „Ökumenischer Weltgebetstag der
Frauen am Freitag, den 07. März, um 19.00 Uhr, Pfarrsaal Kath.
Kirche Gemmingen.
Vom Besuchsdienstkreis
Herzliche Einladung zu unserem nächsten Treffen am Donnerstag,
den 13.03.2014, um 17.30 Uhr, im Pfarrbüro.
Glaubenskurs – Überrascht von der Freude
Aufgrund der großen Nachfrage und begrenzter Teilnehmerzahlen
bieten wir den Glaubenskurs im Herbst noch einmal an.
Sie können sich hierzu schon anmelden.
Folgende Termine sind geplant:
20. Oktober 2014 Gemeindehaus Gemmingen
27. Oktober 2014 Gemeindehaus Gemmingen
03. November 2014 Gemeindehaus Stebbach
10. November 2014 Gemeindehaus Stebbach
Der Glaubenskurs findet an diesen vier nacheinander folgenden
Montagen, jeweils um 19.30 Uhr, in den Gemeindehäusern unserer
Kirchengemeinden statt. Anmeldung erforderlich. Tel. 07267/515.
Aus unseren Nachbargemeinden:
Ökumenischer Taizé-Gottesdienst am 14. März
Am Freitag, den 14. März, findet um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche Michelfeld ein ökumenischer Taizé-Gottesdienst statt. TaizéGottesdienste leben von ihrer meditativen Atmosphäre: Kerzenschein, eingängige Lieder, Zeiten der Stille. In unserem hektischen
Alltag brauchen wir immer wieder Oasen der Ruhe und Quellen
der Kraft. Herzliche Einladung an alle, die zur Ruhe kommen und
Gottes Gegenwart nachspüren wollen
... dem Geheimnis auf der Spur ... – Bibeltheater nach dem
Markusevangelium
„Geheime Galiläerakte“
Das Bibeltheater 2014 geht in einer spannenden Handlung dem
Geheimnis Jesu auf die Spur. Veranstalter: evangelische Kirchengemeinden Reihen, Adersbach und Hasselbach.
Termine:
15.03.2014 17.00 Uhr Laurentiuskirche Adersbach
16.03.2014 17.00 Uhr Gemeinschaftshaus Hasselbach
23.03.2014 17.00 Uhr evang. Kirche Reihen
Evangelische Kirchengemeinden Gemmingen und
Stebbach. Homepage: ev-kirchenbezirk-kraichgau.de
Sekretärin Yvette Hildenbrand: montags, dienstags und donnerstags:
9.00 – 11.00 Uhr, Eingang über den Hof.
Sprechstunde Pfarrer Mono meist donnerstags, 17.00 – 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung.
Tel. 07267/515, Mail: pfarramt.gemmingen@t-online.de.
Pro Care e. V. Partner für Haushalt, Familie und Betrieb e. V.,
Tel. 07261/92 54 11.
(Vermittelt in Notsituationen Familien- oder Dorfhelferinnen und
ldw. Betriebshelfer.)
Suchtkrankenhilfe Schwaigern
Tel. 07138/9861068
Notruf pro Familia: 07131/930090
Beratung – Information – Prävention bei sexueller Gewalt.
Frauen helfen Frauen e.V., Heilbronn
Autonomes Frauenhaus und Beratungsstelle
Hilfe für psychisch und physisch misshandelte Frauen und ihre Kinder, Tel. 07131/507853, E-Mail: frauenhaus@versanet.de
Haus am Rathausplatz
Bürgerturmplatz 2, Gemmingen
Tel. 07267/961960
Stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Betreutes Wohnen.
Aufnahme auch an Wochenenden und nach Absprache.
Telefonseelsorge
Tel. 0800/1110111
Lichtblick-TAK
für TrAuernde Kinder, Jugendliche und deren Familien
Tel. 0700/11224477 (12 Cent pro Min.)
Kirchliche NachrichteN
Evangelische Kirchengemeinden
Gemmingen + Stebbach
Gemmingen:
Do. 06.03 20.15 Uhr Probe Posaunenchor, evang. Gemeindehaus
Fr. 07.03. 19.00 Uhr Ökum. Weltgebetstag der Frauen, Pfarrsaal
kath. Kirche
So. 09.03. 10.30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst, Pfarrer Mono,
evang. Gemeindehaus. Die Kollekte ist für
Arbeiten in der eigenen Kirchengemeinde
bestimmt.
Mo. 10.03. 20.00 Uhr Flötenensemble, evang. Gemeindehaus
Di. 11.03. 19.30 Uhr Probe Kirchenchor, evang. Gemeindehaus
Mi. 12.03. 16.30 Uhr Konfi-Unterricht, evang. Gemeindehaus
Stebbach:
Do. 06.03. 20.00 Uhr Hauskreis, Hebelstraße
Fr. 07.03. 19.00 Uhr Ökum. Weltgebetstag der Frauen, Pfarrsaal
kath. Kirche
So. 09.03. 10.30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst, Pfarrer Mono,
evang. Gemeindehaus Gemmingen. Die
Kollekte ist für Arbeiten in der eigenen
Kirchengemeinde bestimmt.
Mi. 12.03. 15.00 Uhr Konfi-Unterricht, evang. Gemeindehaus
Amtsblatt Gemmingen
Chor Rhythmika
Keine Probe
Am Freitag, 07. März, findet keine Chorprobe
statt.
Kath. Pfarrgemeinde St. Marien
Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Gemmingen
Pfarramt Eppingen:
Kirchgasse 8, Tel. 07262/2219, Fax 1894,
E-Mail: pfarrbuero@kath-eppingen.de
12
Nr. 10 | 06.03.2014
Öffnungszeiten: Dienstag 9 – 11 Uhr, Mittwoch 8 – 11 Uhr,
Donnerstag 15 – 18 Uhr
Außenstelle Richen:
Ittlinger Str. 57, Tel. 07262/2267, Fax 2367
Öffnungszeiten: Dienstag 9 – 11 Uhr
Pfarrer Manfred Tschacher, Kirchgasse 14,
Tel. 07262/206149, E-Mail: pfarrer.tschacher@kath-eppingen.de
Kooperator Pfarrer Benedikt Labisch, Ittlinger Str. 57,
Tel. 07262/2267, Fax 07262/2367
Pastoralreferentin Katharina Barth-Duran, Tel. 07262/207079,
E-Mail: pastoralreferentin.barth-duran@kath-eppingen.de
Gemeindereferentin Ulrike Weith, Tel. 07262/4707,
E-Mail: gemeindereferentin.weith@kath-eppingen.de
Besuchen Sie uns im Internet unter: www.kath-eppingen.de.
Sa. 8.3. 18.30 Uhr Eucharistiefeier am Vorabend
in Gemmingen
So. 9.3.
09.00 Uhr Eucharistiefeier in Richen
18.00 Uhr Kreuzwegandacht in Richen
19.30 Uhr Ökum Abendgebet in der kath. Kirche
in Ittlingen
Mi. 11.3. 18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Eucharistiefeier
So. 16.3. 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Richen
10.15 Uhr WortGottesFeier in Gemmingen
Weltgebetstag der Frauen
Was machen Sie am Freitag, den 7. März?
Kommen Sie zum Gottesdienst am Weltgebetstag! Gastgeber ist in
diesem Jahr die kath. Kirchengemeinde Gemmingen.
Unter dem Motto: „Wasserströme in der Wüste“ kommen die
Texte und Lieder in diesem Jahr aus Ägypten.
Das ökumenische Vorbereitungsteam lädt Frauen aller Altersgruppen um 19.00 Uhr ganz herzlich in den Pfarrsaal unter der
Kirche ein. Im Anschluss an den Gottesdienst bleiben wir in gemütlicher Runde noch eine Weile zusammen.
Wir freuen uns auf viele Frauen!
Pfarrgemeinderat
Die nächste Pfarrgemeinderatsitzung ist am Mittwoch, 19. März,
um 20.00 Uhr, im Gemeindesaal. Tagesordnungspunkte sind:
Visitation 2015, Bildung einer Kirchengemeinde in der Seelsorgeeinheit 2015, Stand Kirchturmrenovation, Berichte aus den Ausschüssen.
KommunionKurs 2014
Mitfeier der Eucharistie am Sonntag/
am Vorabend:
An den fünf Fastensonntagen liegt die
„Gabenprozession“ in den Händen unserer
Kommunionkinder.
Für „Gernleserinnen und Gernleser“ aus der Reihe der
Kommunionkinder stehen Texte nach dem Kommunionempfang
zur Verfügung. DANKE allen, die sie dabei unterstützend begleiten!
Nach der Gottesdienstfeier wird die Kinderzeitung „KIZ“ an die
Kinder verteilt.
Treffen der Kinder in den Kommuniongruppen:
Nach dem Vorbereitungstreffen auf die Feier der Versöhnung mit
GRef’in U. Weith machen unsere Kommunionkinder ihre ersten
Erfahrungen mit der Feier der Versöhnung. Geben Sie Ihrem Kind
für „unser kleines Buffet“ im Anschluss bitte etwas zu Essen und
zu Trinken mit.
Hier die Termine der Kommuniongruppen aus Eppingen,
Mühlbach und Rohrbach: Die Gruppe von Frau Ehrenberger
trifft sich am Dienstag, 11. März, um 16.00 Uhr, in der Kirche in
Eppingen. Die Gruppe von Frau Heinz & Frau Schindler-Werner
trifft sich am Mittwoch, 12. März, um 16.00 Uhr, in der Kirche in
Amtsblatt Gemmingen
Eppingen. Die Gruppe von Frau Eggensperger & Frau Krysta
trifft sich am Dienstag, 18. März, um 15.00 Uhr, in der Kirche in
Rohrbach. Die Gruppe von Frau Mühling trifft sich am Mittwoch,
19. März, um 16.00 Uhr, in der Kirche, Eppingen. Die Gruppe von
Frau Keller & Frau Baumann trifft sich am Donnerstag, 20. März, um
16.00 Uhr, in der Kirche in Eppingen.
Hier die Termine der Kommuniongruppen aus Richen und
Gemmingen:
Die Gruppe von Frau Pottiez & Frau Sauer trifft sich am Donnerstag, 20. März, um 15.00 Uhr, in der Kirche in Richen. Die Gruppe
von Frau Röder & Frau Großarth trifft sich ebenfalls am Donnerstag, 20. März, um 15.00 Uhr, in der Kirche in Richen. Die Gruppe
von Frau Oswald & Frau Hess trifft sich am Freitag, 21. März, um
15.00 Uhr, in der Kirche in Gemmingen.
Das letzte Treffen mit der Begleiterin vor der Erstkommunion wird
in der Woche von 24. bis 29. März 2014 sein.
Begleiterinnenrunde: Die Begleiterinnen unserer Kommunionkinder treffen sich am Dienstag, 20. Mai, um 19.30 Uhr, in Eppingen,
Katharinenkapelle, zur Austausch- und Reflexionsrunde und anschließendem „Dankeschön-Essen“ in den Renaissance-Räumen
des Baumannschen Hauses. Bitte bringen Sie den ausgefüllten
„Bewertungsbogen“ und Ihre Anliegen mit.
Elternterminplan/Elternkursplan: Sie finden ihn auf unserer
Homepage unter http://www.kath-eppingen.de/html/eucharistie_erstkommunion.html
FirmKurs 2014
Mitfeier der Eucharistie am Sonntag/
am Vorabend:
Unsere Firmandinnen und Firmanden sind nach
der Eucharistiefeier gern gesehene Gäste in der
Sakristei. Pfarrer Tschacher und Kooperator
Pfr. Labisch sind gerne bereit Autogramme zu geben.
Unsere Firmandinnen und Firmanden treffen sich am
„Firmtreff-Samstag“:
Die „Firmgruppe Taizéweg“ trifft sich zum zweiten Mal am Samstag,
15. März, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, in der Katharinenkapelle mit Pastoralreferentin K. Barth-Duran, M. Bolg, C. Weiß und
M. Michel.
Die „Firmgruppe Eppingen und Mühlbach“ kommt zum dritten
„Firmtreff am Samstag“ mit Gemeindereferentin U. Weith, Diakon
P.- M. Jahn und Frau C. Weiler am Samstag, 15. März, um 16.00 Uhr
(bis 18.00 Uhr), in der Kirche in Eppingen zusammen.
Bitte Schreibzeug, Schreibblock und „Firmbox“ mitbringen.
Die „Firmgruppe Gemmingen und Stebbach“ trifft sich mit
B. Bestenlehner, B. Häußler und S. Maack ebenfalls am Samstag,
15. März, von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr, diesmal in der Kirche in
Gemmingen. Lasst Euch überraschen!
Auch die „Firmgruppe Ittlingen und Richen“ trifft sich am Samstag,
15. März 2014, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, mit S. Martins da Silva
und S. Molitor-Edwell im Gemeindehaus in Ittlingen zum dritten
Mal.
Mit einem „kleinen Empfang“ und mit A. Autenrieth, M. Bügler,
D. Heitlinger, S. Schlegelmilch, D. Heitlinger, M. Heitlinger, A. Broll
und A. Hennig beginnt die „Firmgruppe Rohrbach“ ihr drittes
Treffen am Samstag, 15. März, um 16.00 Uhr, im Pfarrsaal.
Danke: Ein herzlicher Dank an alle, die unsere Jugendlichen in
Firmgruppen begleiten. Sie leisten einen wertvollen Dienst an
unseren Firmandinnen und Firmanden und somit an unserer Seelsorgeeinheit mit ihren Gemeinden.
Interessierte, die sich bei der Begleitung unserer Jugendlichen einbringen möchten, sind in unserer Seelsorgeeinheit mit ihren Gemeinden aller Orts herzlich willkommen!
13
Nr. 10 | 06.03.2014
Weitere FirmKursInfos und die Firmkarten der zwei
Wege unseres Firmkurses finden sich auf unserer Homepage: http://www.kath-eppingen.de/html/firmung969.html.
Geburtstagsbesuchsdienst der Seelsorgeeinheit
Der Geburtstagsbesuchsdienst der Seelsorgeeinheit trifft sich mit
Pfarrer Manfred Tschacher am Freitag, 21. März, um 15.00 Uhr, in
der Katharinenkapelle. Wir wollen uns über unsere Erfahrungen
austauschen und den neuen Glückwunschbrief besprechen.
KDFB – Nachmittagstreffen
Am 11.03.2014 treffen wir uns am Nachmittag
ab 14.30 Uhr im Pfarrsaal in Gemmingen unter
der kath. Kirche.
Auf dem Programm steht Gedächtnistraining.
Auch der gemütliche Teil kommt dabei nicht zu
kurz. Herzliche Einladung an alle; wir freuen uns
auch auf alle Neugierigen.
Di. 11.03. Hauskreise nach Absprache
Mi. 12.03.
19.00 Jugendkreis: Wichtigste Begriffe der Bibel/
anderer JK
Hauskreise nach Absprache
Abend für die Frau
Am 15. März 2014, um 19.30 Uhr, findet im Gemeindehaus
(Berwanger Str. 6) ein besonderer Abend für alle Frauen statt.
Wir laden ein zu einem Abend mit leckerem Essen und einem
Vortrag von Hanna Pissarczyk zum Thema „Sorgen – nein, danke!“
Jede Frau kennt die Sorgenfalle! Ist sie erst einmal „zugeschnappt“
ist es schwer ihr zu entkommen. Wie oft beherrscht das sorgenvolle Grübeln unseren Alltag und beschert schlaflose Nächte.
Wo und wie können wir Sorgen loswerden?
Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen bitte bei Melanie
Grasl unter Telefon 07267/961337.
Wir freuen uns auf Sie!
Evangelisch-freikirchliche
Gemeinde
Neuapostolische Kirche
Ittlingen, Grüner Hof Str. 13
So. 09.03. 10.00 Uhr Gottesdienst durch den Bezirksevangelisten Knapp
Di. 11.03. 20.00 Uhr Chorprobe in Eppingen
20.00 Uhr Jugendchorprobe in Sulzfeld
Mi. 12.03. 20.00 Uhr Gottesdienst in Eppingen
Zu einem besonderen Gottesdienst unter dem Motto: „Mit Liebe
ans Werk!“ am Sonntag, den 9. März 2014, um 10.00 Uhr, laden wir
Sie herzlich in unsere Kirche nach Ittlingen ein.
Die Neuapostolische Kirche im Internet: www.nak-ittlingen.de.
Gedanken der Woche
Liebe Gemminger und Stebbacher,
„Sagen Sie, was Sie mir da gerade in meinen Korb gelegt haben,
wollte ich eigentlich gar nicht kaufen!“ So kamen zwei Frauen im
Supermarkt ins Gespräch. Darauf die andere: „Oh, entschuldigen
Sie bitte. Da habe ich ja den falschen Korb genommen. Und ich
habe mich schon gewundert, dass meine Handtasche irgendwie
anders aussieht.“ Tja und dann kamen die beiden ins Plaudern
und Lachen. Ich musste in mich hineinschmunzeln, denn mir war
das auch schon passiert. Einkaufskörbe sehen sich mit dem Inhalt
manchmal sehr ähnlich. Da muss man genau hinsehen.
Zum Glück sind wir Menschen ganz anders. Wir sind einmalig!
Vielleicht arbeiten Sie ja gerade daran, dass es Ihren Kollegen oder
Nachbarn ja nicht entgeht, wie nett Sie aussehen, oder wie klug
und erfolgreich Sie sind? Eben unverwechselbar!
Während die einen ihre Einmaligkeit bewusst leben, wollen andere lieber unauffällig, angepasst und damit verwechselbar sein.
So unterschiedlich geht es uns, wenn wir uns oder den anderen
annehmen wollen.
Ich bin dankbar darüber, von Gott angenommen zu sein und mich
von ihm gehalten zu wissen. Im Psalm 8 spricht König David davon,
mit welcher Würde und Macht Gott den Menschen ausgestattet
hat. Dazu gehören meine Stärken und meine Schwächen. Und ich
erfahre es immer wieder, dass Gott auch aus meinen Schwächen,
Gutes machen kann.
So gewinne ich mir und anderen in unserer Einmaligkeit immer
wieder Positives ab. Vielfalt ist deshalb für mich nicht Bedrohung,
sondern immer wieder eine Chance zum Leben. Diese Entdeckung
wünsche ich Ihnen heute
Ihr Harold Wild, Pastor in Gemmingen
Tel. 07267/5160741
www.efg-gemmingen.de
Termine
Do. 06.03. 15.15 Uhr Bibelgesprächskreis
Fr. 07.03. 19.00 Uhr Ökum. Weltgebetstag d. Frauen,
Kath. Kirche
19.30 Uhr Jugendkreis: Mister X
So. 09.03. 10.00 Uhr Gottesdienst, Leitung: Erwin Mayer
Predigt: Harold Wild
10.30 Uhr Sonntagschule
Mo. 10.03. 18.30 Uhr Bibelunterricht
20.00 Uhr Bläserchor
Hauskreise nach Absprache
Amtsblatt Gemmingen
Vereinsmitteilungen
SV Gemmingen
Abtl. Fußball
SV Grombach – SV Gemmingen Vorschau
Vergessen wir den Winter, der kein Winter war. Ab jetzt ist wieder
Fußball angesagt. Am kommenden Sonntag starten wir mit dem
Spiel beim SV Grombach. Wir sind beim Tabellenvierzehnten zu
Gast, den wir in der Hinspielrunde zuhause noch klar mit 3:1
bezwingen konnten. Dabei schossen uns Patrick Klink mit einem
verwandelten Foulelfmeter, Marco Fürst und Yannic Neudecker
zu einer sicheren 3:0-Pausenführung, die auch durch den Gegentreffer zum 3:1-Endstand nicht mehr in Gefahr geriet. Unser Bestreben wird nun sein, mit einem erneuten Sieg im Rückspiel einen
erfolgreichen Start im neuen Jahr hinzulegen. Spielbeginn ist um
15.30 Uhr.
Ein Vorspiel der Reserven findet nicht statt, da der SV Grombach
keine zweite Mannschaft besitzt.
Abtl. AH-Fußball
Hallo zusammen,
auch in diesem Jahr ist natürlich wieder der AH-Beitrag in Höhe
von 30 EUR fällig. Der Beitrag ist bis spätestens 31.03.2014 an
Günther Seyfert entweder in Bar (bevorzugt) oder per Überweisung (Kto. 3821307, BLZ 66762332, RaiBa Kraichgau) zu bezahlen.
Es wäre schön, wenn Ihr am kommenden Freitag zur AH-Versammlung/-Winterfeier bereits die 30 Euro direkt bar bei Günther
bezahlen könntet.
Grüße, Euer Daniel
14
Nr. 10 | 06.03.2014
TC Gemmingen
4 Plätze angemietet. Die Spielpaarungen beider Mannschaften passten nach den Leistungsstärken sehr gut zusammen. In den Spielen
selbst konnten wir feststellen, dass unser ausgiebiger Trainingstag
Anfang Februar im „Vogelbräu Ettlingen“ Früchte getragen
hatte. Auch wenn das Ergebnis zweitrangig war, mit 3:1 gewannen
wir dieses Match, waren vielmehr der Spaß und die Freude am
Doppelspiel bei beiden Mannschaften zu erkennen. Anschließend
ging es in Nordheim zum gemütlichen Teil in Zinsers Weinstuben
über. Bei einem sehr guten Essen und süffigen Getränken endete
dieser schöne Tennistag. Fazit: Zwischen beiden Teams passte es in
sportlicher und menschlicher Beziehung ausgezeichnet. Gewinner
des Tages war „die Freundschaft“. Weitere Begegnungen werden
im Sommer folgen.
Tennisplätze für die neue Saison herrichten!
Wir wollen am Samstag, 08.03.14, ab 09.00 Uhr die Tennisplätze für
die neue Tennissaison herrichten. Dafür benötigen wir wieder viele
freiwillige Helfer. Natürlich nur, wenn das Wetter mitspielt. Horst
würde sich über viele Helfer freuen.
Informationen
Unsere Clubheim-Gaststätte hat geöffnet, donnerstags ab
18.00 Uhr und sonntags von 09.30 bis 12.30 Uhr. In dieser Zeit
kann auch die Stockbahn genutzt werden. Gäste sind herzlich
willkommen. Die neuesten Informationen rund um unseren Verein
stehen im Internet unter www.tennisclub-stebbach.de.
Information
Unsere Clubheim-Gaststätte hat seit dem
1. Oktober, Montag – Samstag, 17 – 23 Uhr geöffnet. Sonntags ist Ruhetag.
Die neuesten Informationen zu Spielbetrieb, Mannschaften und
Termine könnt Ihr auch auf unserer neuen Homepage www.tcgemmingen.de einsehen.
Boule Club Gemmingen 05
Vorankündigung
Am 11. Mai 2014 findet unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. Voraussichtlicher Beginn ist um 10.00 Uhr.
Gespielt wird Einzel im Schweizer System.
Nähere Info wie üblich an den Spieltagen oder bei Axel Birk.
Bitte merkt Euch den Termin vor.
Tennisclub Gemmingen/
Stebbach Spielgemeinschaft
Jugend
Termine Training
Diese Woche findet aufgrund der Faschingsferien kein Hallentraining statt. Weiter geht es wieder am Freitag, 14. März, und
Samstag, 15. März.
Fr., 14.03, 14 – 17 Uhr und 18 – 20 Uhr Training,
Sa., 15.03, 10 – 17 Uhr Training.
Anmeldung Sommertraining
Der Sommer steht schon vor der Tür und die Vorbereitungen für
das Sommertraining laufen. Ab Freitag kann man sich zum Training
anmelden. Anmeldebögen bekommen Sie bei den Trainern im Training am Freitag und Samstag, auf unserer Internetseite der Jugend
und per Mail.
Information
Auf unserer Jugendseite http://tennisjugend-gs.beepworld.de kann
alles nachgelesen werden. Informationen zu den Erwachsenen gibt
es unter www.tennisclubgemmingen.de.vu und www.tennisclubstebbach.de
TTC Gemmingen
TTC Neidenstein I – TTC Gemmingen I
9:7
Mit der Parole, den ersten Auswärtssieg in dieser Saison einzufahren, ging man in die Partie beim TTC Neidenstein. Bis zur Mitte
der Begegnung konnte unser Team sich einen kleinen Vorsprung
herausarbeiten und lag mit 6:4 in Führung. Was folgte, waren
4 Einzelsiege für die Hausherren gegenüber nur einem Einzelsieg für Gemmingen. Mit einem Sieg im Schlussdoppel hätte man
noch ein leistungsgerechtes Unentschieden erreichen können. Die
Gastgeber hatten hier aber knapp die Nase vorn und man musste
mit einer bitteren Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.
Die Punkte für Gemmingen holten unsere beiden erfolgreichsten
Rückrundenspieler Pascal Gropp und Torsten Leyrer mit jeweils
2 Einzelsiegen, Tim Holaschke und unsere Verstärkung aus der
Zweiten, Peter Sarapata, mit jeweils 1 Einzelsieg sowie das Doppel
Pascal Gropp/Tim Holaschke.
TV Eppingen I – TTC Gemmingen I 9:5
Bereits 2 Tage später fand das Derby in Eppingen statt. Ein starkes
vorderes Paarkreuz reichte nicht um beim Nachbarn zu bestehen.
Pascal Gropp und Norbert Bierwagen blieben in ihren Einzeln
schadlos und holten 4 Punkte für Gemmingen. Zudem war Torsten
Leyrer in seinem ersten Einzel erfolgreich und holte den 5. Punkt
für Gemmingen. Was die anderen Spiele des TTC betraf musste
man feststellen: Der 5-Satz-Fluch hält weiter an! Von 8 Spielen die
im 5. Satz entschieden wurden, holte sich der TTC nur eines. Auch
in den Doppeln agierte man recht unglücklich, so dass die Gastgeber alle Doppel für sich entschieden. Mit 12:20 Punkten steht
man derzeit auf einem Abstiegsplatz und muss nun am Freitag zum
Tabellenführer nach Neckarbischofsheim.
TTF Eschelbach/Angelb. II – TTC Gemmingen II 9:5
Ein Spiegelbild der gesamten Saison war das Spiel der Zweiten
Mannschaft in Eschelbach. Gut gespielt, gekämpft und trotzdem
verloren. Bis zur 5:4-Führung sah es noch sehr gut aus, doch
musste man dann leider die nächsten 5 Einzel alle im fünften Satz
abgeben, so dass man mit einer bitteren 9:5-Niederlage die Heimreise antreten musste. Nach dieser Niederlage steht der Abstieg so
gut wie sicher fest, so dass man die nächsten Spiele befreit angehen
Tennisclub Rot-Weiß Stebbach
Nachtrag Freundschaftsspiel Herren 60
(Bitte Foto Rohrbach groß einfügen)
Unsere Freizeitmannschaft Herren 60 trat mit 8 Spielern am
25.02.14 zum Freundschaftsspiel gegen den TC Rohrbach in
Schwaigern an. Unsere Rohrbacher Tennisfreunde hatten alle
Amtsblatt Gemmingen
15
Nr. 10 | 06.03.2014
DRK Ortsverein Gemmingen
kann – vielleicht gelingt noch die eine oder andere Überraschung.
Für unser Team punkteten Heiko Trebe, Dirk Margalida, Marcus
Ernesti in den Einzeln sowie die Doppel Trebe/Monninger und
Sarapata/Margalida.
Jugend:
TTC Schüler U13 – TTV Rohrbach
6:2
TTC Schüler U13 – VfB Epfenbach
2:6
Hatten unsere Nachwuchsspieler in der Vorwoche beim 6:2Sieg gegen den Tabellenzweiten noch leichtes Spiel, da der TTV
Rohrbach krankheitsbedingt ohne seinen Spitzenspieler antreten
musste, waren die Vorzeichen beim Spiel gegen den Tabellendritten
VfB Epfenbach genau umgekehrt. Durch den Ausfall unserer Nr. 1
war bei der 2:6-Niederlage für unsere Jungs und Mädels nur wenig
zu holen. Trotzdem belegen wir momentan mit 23:13 Punkten
einen guten 4. Tabellenplatz.
TV Eppingen – TTC Jungen U18
6:3
Haarscharf an einer Überraschung schrammte unsere Jugendmannschaft beim Tabellenzweiten TV Eppingen vorbei. Nach Siegen von
Alan Tzschach, Steffen Bitterich und dem Doppel Tzschach/Ritter
ging das vorletzte Einzelspiel knapp im fünften Satz an die Gastgeber, die so nur knapp den Sieg retten konnten, da unser Nachwuchs das letzte nicht mehr gewertete Spiel bereits gewonnen
hatte. Dennoch zeigten alle 4 eingesetzten Spieler für die frühe
Stunde am Samstagmorgen eine gute Leistung.
Die nächsten Termine:
Fr. 7.3. 20.15 Uhr, TTG Neckarbischofsh. IV – TTC Gemmingen I
Fr. 7.3. 20.30 Uhr, TTC Gemmingen II – SV Treschklingen II
Mo. 10.3. 18.15 Uhr, TTC Jungen – Eschelbach/Angelbachtal
Mo. 10.3. 20.30 Uhr, TTC Gemmingen III – DJK Balzfeld II
Erste Hilfe Kurs in Richen
Am Samstag, 08. und 15. März, findet jeweils ab
8.00 Uhr ein Erste Hilfe Kurs im Feuerwehrgerätehaus in Richen
(Gemminger Straße 9) statt. Anmeldung hierfür nimmt der DRK
Kreisverband Heilbronn unter Tel. 07131/62360 entgegen.
Blutspendeaktion am 10. März in Eppingen
Der DRK Ortsverein Eppingen
veranstaltet am kommenden
Montag, 10. März, von 14.30
bis 19.30 Uhr eine Blutspendeaktion in der Stadthalle in
Eppingen.
Hierzu herzliche Einladung.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 73 Jahren, der
über 50 kg wiegt. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Männer können bis zu sechsmal, Frauen bis zu viermal im
Jahr Blut spenden. Dabei müssen mindestens 56 Tage zwischen den
Spendeterminen liegen.
Die nächste Blutspendeaktion in Gemmingen findet am 3. Juli in
der Festhalle Stebbach statt.
Nächster Dienstabend
Am kommenden Dienstag, 11. März, findet um 20 Uhr der nächste
Dienstabend für die Bereitschaft des DRK Ortsverein Gemmingen
im Gärtnerhaus statt. Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen
wird gebeten!
Sängerverein Eintracht
1847 e.V. Gemmingen
Gymnastikverein
Jahreshauptversammlung
An diesem Samstag, dem 8. März, findet ab 20 Uhr, im Saal der
Gaststätte „Zum Büttel“ die Jahreshauptversammlung statt. Sehr
herzlich dazu eingeladen sind alle Vereinsmitglieder.
Tagesordnung: Totenehrung, Berichte von Vorstand, Schriftführerin,
Schatzmeister und evtl. Dirigent, Aussprache über die Berichte,
Verleihung der „Sängergläser“, Entlastung der Vorstandschaft,
Neuwahlen,Verschiedenes
Stammtische
Ehemalige Sängerinnen treffen sich am ersten Donnerstag im
Monat in der Gaststätte „Zum Büttel“, um den Kontakt nicht
abreißen zu lassen. Ehemalige Sänger treffen sich jeweils am ersten
und dritten Donnerstag ab 20 Uhr ebenfalls beim „Büttel“ um sich
auszutauschen. Auch sie freuen sich über Gesellschaft.
Gymnastikstunden
Jeden Mittwoch von 20.00 bis 21.00 Uhr in der
„Kraichgauhalle“.
Terminvorschau
Aus Anlass unseres 50-jährigen Jubiläums möchten wir am Mittwoch, den 9. April 2014, ein Gruppenfoto machen. Treffpunkt
um 20.00 Uhr in der „Kraichgauhalle“. Kleidung: weinrotes T-Shirt
und weiße Hose. Es wäre schön, wenn alle aktiven und passiven
Mitglieder zu diesem Fototermin Zeit hätten.
Schachclub Gemmingen
Jugendschach
Das Jugendtraining pausiert am Freitag, dem
07.03., wegen der Faschingsferien. Am 14.03. geht es mit der 7. und
letzten Runde der Jugendmeisterschaft wieder weiter. Die Auslosung dafür veröffentlichen wir im nächsten Amtsblatt.
Verbandsrunde
Am Sonntag, dem 09.03.2014, findet der 7. Spieltag der Verbandsrunde statt.
Die erste Mannschaft spielt zuhause gegen die Mannschaft aus
Malsch. Malsch belegt zur Zeit den 3. Platz, sodass es eine gute
Mannschaftsaufstellung benötigt um wichtige Punkte einzufahren.
Die zweite Mannschaft tritt auswärts gegen den SK Mühlhausen 2 an. Gegen den amtierenden 3. müssen alle Kräfte
gesammelt werden um einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt zu gehen.
Die 3. Mannschaft spielt in der Endrunde der Kreisklasse D
zuhause gegen SK Mühlhausen 4.
Amtsblatt Gemmingen
Belcanto-Chor
Liederkranz Stebbach
www.belcantostebbach.de
Probe im ev. Gemeindesaal Stebbach:
Dienstag,11. März, 19.30 Uhr Männer; 20.00 Uhr Frauen.
Belcanto Kids:
Nächste Probe: Montag, 10. März 2014, um
18.00 Uhr die Jüngeren um 18.45 die Älteren
im ev. Gemeindehaus Stebbach. Wer einmal die
Belcanto Kids kennenlernen möchte: Franziska
und der Chor freut sich über jeden, der kommen
will.
Ansprechpartner: Sandra Geiger, Tel. 7102.
16
Nr. 10 | 06.03.2014
Young Voices Gemmingen
mals an dieser Stelle für die viele getane Arbeit und weitere Unterstützung in der Zukunft! Seine Aufgabe im Verein wird von Herrn
Frank Rößler übernommen – herzlich willkommen in der Vorstandschaft!
www.youngvoices-gemmingen.de
Young Voices – Pop/Gospel/Musical-Chor
Chorprobe: Freitag, 07. März, ab 19.00 Uhr in der Wolf-vonGemmingen-Schule
Chor aktuell
Termine:
Samstag, 22.03., Konzert „Filmmusik u. Musicals“ in der
Stadthalle Eppingen
Bekannte Filmmusiken aus James Bond, König der Löwen, Tarzan,
Night Fever u.v.m. werden Sie begeistern. Bei unserem Medley aus
dem Musical „Grease“ lebt die Zeit der 50er Jahre mit Petticoat
u. Pomade wieder auf. „Les Miserables“, seit einem Vierteljahrhundert eines der beliebtesten Musicals der Welt, ist eines unserer
Highlights. Mit Kostümen aus der Zeit der Pariser Arbeiteraufstände und vielen Solisten aus den Reihen der YV wird dieses
Medley Sie zu Beifallstürmen hinreißen und zu Tränen rühren.
Unsere neue Chorgruppe #Fis wird mit einigen jazzigen Arrangements das Konzert eröffnen.
Kartenvorverkauf: 8 € (Erw.)/6 € (Erm.)/Abendkasse 10 €
(Erw.), 8 € (Erm.)
Bei Bäckerei Beck (Gemmingen), unter Tel. 07267/1492, Blumenhaus Korth (Eppingen), oder karten@youngvoices-gemmingen.de
Sonntag, 13.04. Frühkonzert, Kurhaus Bad Rappenau,
Samstag, 24.05. Familienwanderung,
Samstag, 28.06. Auftritt bei der Chorparty der Kraichgau
Singers in Eppingen.
#Fis--Jazz&Swing Ensemble Kraichgau
Chorprobe: Donnerstag, 13. März,
ab 19.30 Uhr, Wolf-von-Gemmingen-Schule.
Chor aktuell
Samstag, 22.03. Auftritt beim Konzert „Filmmusik u. Musicals“ in der Stadthalle Eppingen.
Samstag, 24.05. Familienwanderung.
Samstag, 28.06. Auftritt bei der Chorparty der Kraichgau Singers
in Eppingen.
Singen Sie gerne und suchen Sie eine neue, musikalische Herausforderung? Dann sind Sie bei uns richtig! #Fis-Jazz&Swing Ensemble
Kraichgau, Proben 14-tägig donnerstags.
Die Vorstandschaft 2014/15.
Nach den verwaltenden und organisatorischen Tagesordnungspunkten präsentierte Herr Jörg Höfer den derzeitigen Stand der
Planungen für unsere USA-Konzertreise im Sommer. Alle Anwesenden waren beeindruckt und die Vorfreude steigt. Abschließend
wurde angeregt diskutiert, zu welchen Konditionen das im vergangenen Jahr angeschaffte Festzelt zukünftig verliehen werden soll.
Die Versammlung kam zu dem Entschluss, dass die Vorstandschaft
im Einzelfall bei konkreten Anfragen entscheidet. Abschließend
beendete der 1. Vorsitzende die Generalversammlung und verband
dies mit einem Dank an alle Anwesenden, Helfer, Gönner und
Freunde des Vereins.
Schülerorchester
Trotz Ferien proben wir am Freitag von 16 bis 16.30 Uhr im Proberaum.
Jugendorchester
Trotz Ferien proben wir am Freitag von 15 bis 16 Uhr, wie immer
im Proberaum.
Blaskapelle
Trotz Ferien proben wir am Donnerstag wieder von 19 – 21 Uhr
im Proberaum.
Termine 2014
Datum Veranstaltung
06. April
Gemmingen begrüßt den Frühling
30. April
Maibaumstellen
10. Mai
Frühlingsfest in der Kraichgauhalle
26. + 27. Juli
Parkfest Gemmingen
14.08. – 02.09.
Konzertreise in die USA
Weitere Infos und Bilder gibt’s unter www.blaskapelle-gemmingen.de
Blaskapelle Gemmingen
Generalversammlung
Am vergangenen Freitag fand die diesjährige
Generalversammlung der Blaskapelle statt. Nach der Begrüßung
der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Andreas
Wild wurde zunächst dem im Jahr 2013 verstorbenen Mitglied,
Herrn Helmut Hauck, gedacht. Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden stellte unsere Kassiererin Anke Reber die äußerst erfreuliche
Kassenlage des Vereins dar, welche wir nicht zuletzt unseren zahlreichen Spendern verdanken – an dieser Stelle ein herzliches
Dankeschön! Eine vorbildliche Kassenführung wurde unserer
Kassiererin von den Kassenprüfern Sigrid Krepp und Dr. Dieter
Barthruff bescheinigt. Nach den Berichten des Dirigenten Jürgen
Siedl, der Jugendleiterin Tina Weilbacher und der Jugenddirigentin
Larissa Siedl wurde die gesamte Vorstandschaft neu gewählt. Die
Aufgabe des Wahlleiters übernahm Bürgermeister Timo Wolf, der
zuvor in einem Grußwort die Arbeit des Vereins würdigte. Bis auf
eine Aufnahme wurden alle „alten“ Funktionsträger in ihren
Ämtern erneut bestätigt. Einzig Herr Karl Wild schied auf eigenen
Wunsch nach 30 Jahren Tätigkeit als passives Ausschussmitglied aus,
nicht ohne die Zusage, weiterhin als beratende und unterstützende
Rentnerhand parat zu stehen – ein herzliches Dankeschön nochAmtsblatt Gemmingen
Bitte hier das Bild einfügen. 4,5 cm
Datei einfügen: 14vorstandschaft_1_20140304.jpg
LandFrauenverein
Gemmingen
Mitgliederversammlung mit Wahlen am
Freitag, 14. März 2014
Zu unserer Mitgliederversammlung im LandFrauenvereinsraum am
Freitag, dem 14. März 2014, um 19.00 Uhr, laden wir alle Mitglieder herzlich ein. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Essen
beginnen wir mit folgenden Tagesordnungspunkten:
1. Begrüßung und Bericht durch das Vorsitzendenteam, 2. Bericht der Schriftführerin, 3. Bericht der Kassiererin, 4. Bericht der
Kassenprüferinnen, 5. Entlastung des Vorstandes und der Kassiererin, 6. Bericht aus der Kreativgruppe 7. Ehrungen, 8. Wahlen,
9. Wahlergebnis, 10. Verschiedenes
Anträge zu weiteren Tagesordnungspunkten sowie Wahlvorschläge
können noch mündlich oder schriftlich bis zum 7. März bei Karin
Glöckner-Lang eingereicht werden.
17
Nr. 10 | 06.03.2014
LandFrauenverein Stebbach
6. Wahl von zwei Vertrauensleuten; 7. Beschlussfassung über das
Aufstellungsverfahren; 8. Aufstellung der Liste a. Vorstellung der
Kandidatinnen und Kandidaten, b. Wahl der Bewerberinnen und
Bewerbern; 9. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Wahl;
10. Verschiedenes.
Terminvorschau
Am 12. März 2014, um 14.30 Uhr, findet im Vereinsraum in der Rathausstr. 1 ein gemütlicher Handarbeitsnachmittag statt. Es sind alle Interessierte ganz herzlich eingeladen, egal ob
sie nun stricken, sticken, häkeln etc. oder einfach gar nichts machen
und nur zuschauen wollen. Am 26. März 2014, um 15.00 Uhr, erzählt Frau Enchelmaier über das Leben ihrer Eltern in Besarabien.
Auch hierzu sind wie immer auch interessierte Nichtmitglieder
ganz herzlich eingeladen.
SPD-Ortsverein Gemmingen
und Stebbach
Die Generalversammlung des SPD-Ortsvereins findet am Freitag, 14. März, um 19.00 Uhr, im Nebenzimmer
der Gaststätte „Zum Büttel“ statt.
Die Tagesordnung sieht folgende Programmpunkte vor: Berichte von
Vorsitzender, Schriftführer, Kassiererin und Kassenprüfern, Wahlen
Vorsitzende/r und Schriftführer, Kommunalwahl 2014, Aussprachen
und Verschiedenes.Anträge zur Tagesordnung können bis 12. März
schriftlich bei der Vorsitzenden eingereicht werden.
Wer gerne abgeholt werden möchte, rufe bitte die Vorsitzende
G. Walch (Tel. 8790) an.
Theaterverein
Gemmingen/Stebbach
Der Vorverkauf beginnt!
Am 08. März 2014, um 8.00 Uhr, startet der Kartenvorverkauf für unser neues Theaterstück „Ein Doktor muss her“ am
04./05. April, 12./13. April und am 25./26. April 2014. Ihre Karten zu
7,– € pro Stück können Sie ganz bequem übers Internet bestellen und
bekommen sie dann kostenlos nach Hause zugestellt. Unsere
Homepage www.guggamol.de ist am 08. März 2014 ab 8.00 Uhr für
Sie freigeschaltet.
Wer seine Karten lieber persönlich bestellen möchte, kann
dies an folgenden Vorverkaufstellen tun: Retzbach Apotheke
Gemmingen, Kraichgau Raiffeisen Bau- und Gartenmarkt Eppingen
und bei Marga Gratzel Stebbach Tel. 07267/1401. Dort werden
Ihre Bestellformulare gerne ab 8.00 Uhr entgegengenommen.
Bestellformulare erhalten Sie ab sofort an den Vorverkaufstellen.
Die Vorstellungen am 04./05. April und am 12./25./26. April sind
Abendvorstellungen. Am Sonntag, 13. April, findet eine Nachmittagsvorstellung statt. Einlass zu den Abendveranstaltungen ist
jeweils um 18.00 Uhr, Beginn der Vorstellung ist um 19.30 Uhr. Am
Nachmittag beginnt die Vorstellung um 14.30 Uhr, Saalöffnung ist
um 13.30 Uhr. Unsere Theaterküche sorgt wieder in bewährter
Weise für Ihr leibliches Wohl. Um dem Küchenteam die Arbeit
etwas zu erleichtern, bitten wir Sie rechtzeitig zu kommen, wenn
Sie noch etwas essen möchten. Bitte beachten Sie, dass 15 Minuten
vor Beginn der Vorstellung keine Bestellungen mehr ausgegeben
werden können. Angenommene Bestellungen servieren wir Ihnen
gerne in der Pause. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen an den Vorverkaufstellen und
im Internet gerne zur Verfügung.
FWV Gemmingen und Stebbach
Gemeinderatswahlen 2014
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von
Gemmingen und Stebbach,
anlässlich der bevorstehenden Gemeinderatswahlen am 25.5.2014
lädt Sie die Freie Wählervereinigung Gemmingen und Stebbach
in Ergänzung zu den monatlichen Info-Treffs zu einem weiteren
Informationsabend am 13.03.2014 um 19.00 Uhr in die Gaststätte
Lindenhof in Stebbach recht herzlich ein.
Gemeinsam wollen wir mit Ihnen über die Gemeinde betreffende
Themen sprechen, insbesondere über Projekte, die in den nächsten
Jahren anstehen. Gerne begrüßen wir auch Interessierte, die sich
in der Gemeinde aktiv einbringen und sich auf unserer FWV-Liste
zur Wahl stellen wollen.
Ökologisch-Demokratische Partei/
Familie und Umwelt (ödp)
Ortsverband Bad Rappenau
Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat ihre Liste zur
Kreistagswahl im Wahlkreis Eppingen aufgestellt. Spitzenkandidat
ist Horst Freiherr von Gemmingen. Der ehemalige Öko-Landwirt
und Agrar-Ingenieur betreibt in Eppingen-Dammhof mit seiner
Frau eine Islandpferde-Reitschule.
„Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und bin für Umweltschutz
und Wirtschaftlichkeit,“ so der 70-Jährige bei seiner Wahl. Horst
Freiherr von Gemmingen vertritt bereits neben Klaus Ries-Müller
aus Bad Rappenau die ÖDP im Kreistag. 2009 hatte die ÖDP im
Wahlkreis Eppingen über 7 Prozent der Stimmen erreicht.
Als weitere Kandidaten wurden gewählt, entsprechend der Reihenfolge der Platzierung: Dr. Peter Kudella, Oliver Vogt und Karl Müller
alle aus Eppingen, Ralf Gramlich aus Gemmingen, Joachim Kögel
aus Eppingen, Karen Seidler aus Gemmingen, Hermann Duhm und
Thomas Rosenberger, beide aus Eppingen.
Die ÖDP sieht sich als wert- und zukunftsorientierte Alternative zu den etablierten Parteien, abseits von jeder Ideologie und
bloßem Protest. „Wir werden wie bisher durch unsere Arbeit und
durch neue Ideen frischen Wind in den Kreistag bringen“, so Klaus
Ries-Müller abschließend.
Nachfolgend die Kandidaten/-innen Liste:
Parteien
& Verbände
Für den inhalt der folgenden texte sind ausschließlich die Parteien
und Verbände verantwortlich.
CDU-Gemeindeverband
Einladung zur Nominierungsversammlung
Die Nominierungsversammlung zur Aufstellung
der Bewerberinnen und Bewerber zur Gemeinderatswahl am
25. Mai 2014 findet am Freitag, den 21. März 2014, um
20.00 Uhr, in der Pizzeria „ IL Barone“ in Gemmingen, Eppinger
Str. 1/1 statt.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Eröffnung und Begrüßung;
2. Feststellung der fristgerechten und ordnungsgemäßen Einladung;
3. Genehmigung der Tagesordnung; 4. Wahl a. eines Versammlungsleiters/-in, b. eines Schriftführers/in, c. einer Wahlkommission;
5. Wahl von zwei Versammlungsteilnehmern zur Mitunterzeichnung
der Niederschrift und zur Abgabe einer Versicherung an Eidesstatt;
Amtsblatt Gemmingen
18
Nr. 10 | 06.03.2014
Wahlkreis 1: Eppingen mit Gemmingen, Ittlingen
1. Freiherr von Gemmingen-Guttenberg, Horst (70); EppingenDammhof, Landwirt, Ingenieur (grad.) für Landbau
2. Kudella, Dr. Ing. Peter (59); Eppingen, wissenschaftl. Angestellter
3. Vogt, Oliver (48); Eppingen, Postbetriebsassistent
4. Müller, Karl (49); Eppingen, Bankkaufmann
5. Gramlich, Ralf (51); Gemmingen, Angestellter RP KA Ref.
Naturschutz – Gärtner
6. Kögel, Joachim (58); Eppingen-Adelshofen; Werkzeugmachermeister, Qualitätsleiter
7. Seidler, Karen (47); Gemmingen, Krankenschwester, Familienfrau
8. Duhm, Hermann (51); Eppingen-Elsenz, Krankenpfleger
9. Rosenberger, Thomas (52); Eppingen-Mühlbach, Arzt für
Allgemeinmedizin
Impressum:
Herausgeber: Gemeinde Gemmingen, 75050 Gemmingen, Telefon 0 72 67 / 8 08-0. Verantwortlich für den
amtlichen Teil einschließlich der Sitzungsberichte und sonstigen Mitteilungen ist Bürgermeister Timo Wolf
oder sein Vertreter im Amt. Für den übrigen Inhalt: Verlagsdruck Kubsch GmbH, 74193 Schwaigern,
Telefon 0 7138/8536, Fax 56 33, E-Mail verlagsdruck-kubsch@t-online.de
Redaktionsschluss jeweils dienstags 11.00 Uhr.
Anzeigen
Für eventuelle Druckfehler keine Haftung!
Amtsblatt Gemmingen
19
Nr. 10 | 06.03.2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
58
Dateigröße
1 245 KB
Tags
1/--Seiten
melden