close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eiken

EinbettenHerunterladen
8 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
Seelsorgeverband
Eiken-Stein
www.rkeiken-stein.ch
Sekretariate des Seelsorgeverbandes:
Rita Gersbach / Ingrid Hammer
Pfarramt St. Vinzenz Eiken:
Dienstag, Mittwoch und Freitag: 08.00-11.00 Uhr
Kirchgasse 4, Postfach 14, 5074 Eiken
Tel. 062 871 14 05 - Fax 062 871 14 22
E-Mail: rkpfarramteiken@vtxmail.ch
Pfarramt Bruder Klaus Stein:
Montag: 09.00-11.00 Uhr
Dienstag: 09.00-11.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Schulstrasse 5, Postfach 61, 4332 Stein
Tel. 062 873 16 52 - Fax 062 873 54 24
E-Mail: rkpfarramtstein@vtxmail.ch
Notfallseelsorge: Tel. 079 294 71 38
VERBANDSKALENDER
Gottesdienste
Samstag 18. April - Vorabend
18.00 Uhr Kapelle Sisseln
Sonntag 19. April
09.00 Uhr Pfarrkirche Stein
10.30 Uhr Pfarrkirche Eiken
Dienstag 21. April
08.00 Uhr Kapelle Sisseln
Mittwoch 22. April
09.00 Uhr Kapelle Münchwilen
Freitag 24. April
09.00 Uhr Pfarrkirche Eiken, Morgenlob
Samstag 25. April – Vorabend
18.00 Uhr Kapelle Sisseln
Sonntag 26. April –Erstkommunion
09.00 Uhr Pfarrkirche Stein
11.00 Uhr Pfarrkirche Eiken
Donnerstag 30. April
09.00 Uhr Pfarrkirche Stein
Herz-Jesu-Freitag 01. Mai
09.00 Uhr Pfarrkirche Eiken
Verbandsnachrichten
Zum Abschied
von Karl Ries, em. Pfarrer
Lieber Karl
Vor 8 Monaten hatte ich die Ehre, Dir im Rahmen eines
einmaligen Festes die Grüsse und Gratulationen der
Behörden und der Bevölkerung des Seelsorgeverbandes Eiken-Stein zu Deinem goldenen Priesterjubiläum
zu überbringen.
Heute fällt mir die schwere Aufgabe zu, Dich zu verabschieden. Still bist Du in der Nacht vom 15. auf den 16.
März 2015 von uns gegangen. Plötzlich – unerwartet
– zu früh!.
Für den Seelsorgeverband Eiken-Stein warst Du ein
Glücksfall. Wir haben Dich nach Deiner Pensionierung
in Brugg im Jahre 2000 mit offenen Armen empfangen. Die politische Gemeinde Sisseln hat für Dich das
Chalet «Rhyblick» renoviert und saniert. Es wurde daraus ein Pfarrhaus mit einer offenen Tür. Ob klein, oder
gross, ob arm, oder reich, ob katholisch oder reformiert
oder konfessionslos, alle Mitmenschen fühlten sich bei
Dir dank Deiner Offenheit, Deiner Toleranz und Deiner
gelebten Gastfreundschaft wohl.
Lieber Karl, Du warst weit über die Gemeindegrenzen
und über den Seelsorgeverband Eiken-Stein bekannt,
beliebt und begehrt. Für uns warst Du ein Geschenk
des Himmels. Während der pastoralen Vakanzen konnten wir immer auf Dich zählen. Nichts war Dir zu viel,
wenn Deine priesterlichen Dienste gefragt waren. Du
warst aus Berufung Priester und Seelsorger. An Dich
hast Du zuletzt gedacht.
Lieber Karl, wir danken Dir von Herzen für Dein engagiertes Wirken in unserem Seelsorgeverband und für
Deine Geselligkeit. Du wirst uns allen fehlen: dem Seelsorgeverband Eiken-Stein, Deinen geistlichen Mitbrüdern, der Fricktaler Bevölkerung, den Lourdes Pilgern,
den Montagswanderern, den Kameraden aus den
Jungwacht-, Kolping- und Militärdienstzeiten und insbesondere auch mir persönlich, wurde doch unsere
freundschaftliche Verbindung in den letzten 4 Jahren
durch mein Amt als Kirchenpflegepräsident von EikenMünchwilen-Sisseln noch enger.
Lieber Karl, Wir bewahren Dir ein ehrendes Andenken.
Ruhe in Frieden.
Das Nachgedächtnis findet am Samstag, 25. April 2015,
18.00 Uhr, in der Kapelle St. Fridolin in Sisseln statt.
Kirchenpflegen Eiken und Stein
Karl Widmer
Kollekten
18./19. April: Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit
mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Bischof Felix Gmür arbeitet mit beratenden und ausführenden Gremien zusammen. Der Seelsorgerat, der
Priesterrat und der Rat der Diakone und
Laientheologen/-innen beraten den Bischof in unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Verschiedene
Kommissionen arbeiten in seinem Auftrag z.B. im Bereich der Diakonie, der Katechese, der Liturgie und der
Jugend-pastoral. Regelmässig setzt er Arbeitsgruppen
ein, um ein Projekt zu bearbeiten. Mit Ihrer Gabe unterstützen Sie diese für die Seelsorge wichtigen Beratungen und Arbeiten.
25./26. April: Kollekte am Weissen Sonntag für die
Stiftung Theodora
Manche Kinder, die schwer krank sind, erleben einen
echten «Kreuzweg» bei vielen Aufenthalten in Spitälern, wenn sie z. B. schmerzhafte Behandlungen mit
starken Nebenwirkungen durchstehen. Aber auch für
Kinder, die wegen vergleichsweise harmlosen Dingen
ins Spital müssen, ist das eine Erfahrung, die mit Verunsicherung, Stress und Ängsten verbunden ist. Ein
Spitalclown kann dies auf humorvolle und einfühlsame
Weise aufgreifen, den Kindern ein Lächeln ins Gesicht
zaubern und für einen Moment Sorgen und Ängste
vertreiben. Diese Momente der Freude können für die
Kinder auch kleine «Auferstehungserlebnisse» sein.
Für die Unterstützung dieser Anliegen danken wir herzlich.
Erstkommunion 2015
«Wir wachsen wie ein Baum»
Am Sonntag, 26. April feiern 30 Kinder aus unserem
Seelsorgeverband ihre erste heilige Kommunion. Zunächst treffen sich 13 Kinder aus Sisseln und Stein um
9:00 Uhr in Stein zum Gottesdienst. Später sind um
11:00 Uhr in Eiken 17 Kinder aus Münchwilen und Eiken an der Reihe. Das Thema der Erstkommunion, das
Eltern ausgewählt haben, lautet: «Wir wachsen wie ein
Baum». Der Baum, der mit tiefen Wurzeln sicher und
fest dasteht und den Stürmen und Dürrezeiten des Lebens trotzt, ist ein biblisches Bild für einen Menschen,
der Halt in seinem Glauben findet. Wir wünschen den
Kommunionkindern zu Ihrem grossen Fest Gottes Segen. Möge der Glaube, der jetzt in ihrer Kindheit
grundgelegt wird, weiterwachsen und zum festen Halt
für ihr Leben werden! Christina Keßler
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 9
Proben Erstkommunion
Die Proben für die Erstkommunion finden wie folgt statt:
Stein
1. Probe: Mittwoch, 22. April, 14.00 Uhr
Hauptprobe: Samstag, 25. April, 09.00 Uhr
Eiken
1. Probe: Mittwoch, 22. April, 16.00 Uhr
Hauptprobe: Samstag 25. April, 11.00 Uhr
Zur Hauptprobe bitte Kleid und Taufkerze mitbringen.
Erstkommunikanten 2015
Folgende Kinder aus Eiken, Münchwilen, Sisseln und
Stein sind zum Tisch des Herrn eingeladen:
aus Eiken:
Valeria Benevento, Janis Eberle, Andrej Frei,
Gil Grammer, Cyrill Gilomen, Fabio Herzog, Ilaria John, Vanessa Manz, Corina Meier, Jasin Ravichandran, Luana Anna Schmid
aus Münchwilen:
Alena Ambrose, Chantal Schwarb, Aris Manso,
Céline Mathis, Iana Reimann, Nicola Winter
aus Sisseln:
Luana Affolter, Laura Bürge, Florent Bridy,
Dana Jegge, Celina Käser, Jennifer Rechsteiner
aus Stein:
Nicole Aerni, Giulia Cali, Juliana Inès da Ferreira, Federica Noto, Lara Pascarella, Marco
Stäuble
Blockunterricht 2. Oberstufe
Der Blockunterricht findet am Samstag 25. April von
9.30 - 11.30 Uhr im Pfarreizentrum Stein statt.
Firmvorbereitung
Step 3
Am Donnerstag, 30. April, treffen sich die Firmanden
um 19.00 Uhr im Pfarreizentrum Stein.
Eiken
St. Vinzenz
Gottesdienste
Samstag, 18. April – Vorabend
3. Sonntag der Osterzeit
18.00 Sisseln: Eucharistiefeier mit Kaplan Stefan
Wolo Itu;
mitgestaltet von der Flötengruppe
Gestiftete Jahrzeit für:
- Franco Treccarichi
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer
Sonntag, 19. April
10.30 Eiken: Eucharistiefeier mit Kaplan Stefan
Wolo Itu, Predigt: Berthold Keßler
Gestiftete Jahrzeit für:
- Karl und Berta Dinkel-Schlienger
- Paul und Paula Dinkel-Hasler und Sohn André Dinkel
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer
Dienstag, 21. April
08.00 Sisseln: Eucharistiefeier
09.00 Eiken: Rosenkranzgebet
19.00 Münchwilen: Rosenkranzgebet
Mittwoch, 22. April
09.00 Münchwilen: Eucharistiefeier
Freitag, 24. April
09.00 Eiken: Morgenlob, anschl. Morgenkaffee
Samstag, 25. April
4. Sonntag der Osterzeit
18.00 Sisseln: Eucharistiefeier mit Kaplan Stefan
Wolo Itu
mitgestaltet vom Gemischten Chor
Nachgedächtnis für:
em. Pfr. Karl Ries
Kollekte: Stiftung Theodora
Sonntag, 26. April
Erstkommunion
10.30 Eiken: Besammlung der Erstkommunikanten
im Dachgeschoss des Pfarreizentrums, anschliessend gemeinsamer Einzug in die Kirche
11.00 Eiken: Feierlicher Erstkommuniongottesdienst mit Kaplan Stefan Wolo Itu und Christina Keßler
Kollekte: Stiftung Theodora
Dienstag, 28. April
09.00 Eiken: Rosenkranzgebet
19.00 Münchwilen: Rosenkranzgebet
Herz-Jesu-Freitag, 01. Mai
09.00 Eiken: Eucharistiefeier, anschl. Anbetung
Pfarreinachrichten
Kollekten und Spenden im Februar
Folgende Kollekten und Opferspenden durften wir im
Monat Februar an Institutionen und Hilfswerke weiterleiten:
1./2.
Don Bosco, Jugendhilfe
Fr. 199.25
7./8.
Diöz. Kirchenopfer
Fr. 153.10
14./15. Kollegium St-Charles
Fr. 236.10
21./22. Steyler Missionsprokur
Fr. 334.05
Antoniuskasse
Fr. 166.00
Kerzenkasse
Fr. 144.15
Für Ihre Unterstützung sagen wir im Namen aller Begünstigten ein herzliches Vergelt’s Gott.
Stein
Bruder Klaus
Gottesdienste
Sonntag, 19. April
3. Sonntag der Osterzeit
09.00 Eucharistiefeier mit Kaplan Wolo Itu
Predigt: B. Keßler
musikalisch begleitet von der Flötengruppe
Gedächtnis für:
- Ignazio Ruisi
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer
Montag, 20. April
18.00 Rosenkranzgebet
Samstag, 25. April
10.30 Tauffeier Linda Cali
Sonntag, 26. April
Erstkommunion
09.00 Feierlicher Erstkommuniongottesdienst
mit Kaplan Wolo Itu und Christina Keßler;
es singt der Projektchor u. der Kinderchor
Kollekte: Stiftung Theodora
Montag, 27. April
18.00 Rosenkranzgebet
Donnerstag, 30. April
09.00 Eucharistiefeier
Pfarreinachrichten
†
Am 28. März verstarb aus Stein im 77. Lebensjahr Herr
Emidio Piotti. Die Beerdigung fand am 1. April in Italien statt. Am Donnerstagabend, 16. April, um 19.00
Uhr nehmen wir in Stein in einem Gedenkgottesdienst
von ihm Abschied. Der Herr schenke ihm die ewige
Ruhe. Er begleite und stärke die Angehörigen in der
Hoffnung auf die Auferstehung.
Tauffeier
Am Samstag, den 25. April wird Cali Linda, Tochter der
Janine, geb. Hübscher und des Gaetano Cali durch das
Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche
aufgenommen. Wir wünschen der Familie viel Freude
und Gottes Segen auf dem gemeinsamen Lebensweg.
Ökumenischer Suppentag 2015
Der traditionelle, ökumenische Suppentag war auch in
diesem Jahr wieder ein grosser Erfolg. Die diesjährige
Kampagne stand unter dem Motto „Weniger für uns.
10 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
Genug für alle“ und hatte zum Ziel, die Solidarität mit
benachteiligten Menschen zu fördern und Mittel zu beschaffen für entwicklungspolitische Projekte in armen
Ländern. Der Reinerlös aus dem Suppentag zugunsten
der Fastenopferprojekte beläuft sich auf Fr. 930. Ohne
den unermüdlichen und unentgeltlichen Einsatz vieler
Freiwilliger wäre dieser tolle Gewinn nicht möglich gewesen. Unser Dank geht deshalb an alle Mitarbeitenden in Küche und Service, an die Kuchenspender und
-spenderinnen und nicht zuletzt an alle Gäste, die der
Einladung zur Unterstützung der Fastenopferprojekte
2015 gefolgt sind. So herrschte - trotz einiger Paralelveranstaltungen an dem Samstag in Stein - im Pfarreizentrum der ref. Kirche eine frohe Stimmung, eine gelebte Gemeinschaft; ganz im Sinne der Bestrebungen
unserer Kirche sowie deren Führung und Behörden.
Wir sagen allen nochmals vielen Dank!
Fastenimpuls
Es ist eine gute Tradition bei uns und mittlerweile auch
im Seelsorgeverband, dass man sich in der Fastenzeit
einmal die Woche zum Fastenimpuls mit anschliessender Suppe trifft. Jeweils donnerstags 12.00 Uhr in Stein
und Eiken im Wechsel beginnt diese Andacht. Es geht
um innehalten, um Begegnung von Gott und Mensch
und schliesslich um geistlichen Austausch, der nachher
in die Gespräche beim Mittagstisch einmündet. Der
rote Faden der diesjährigen Betrachtungen bildete das
Hungertuch mit seinem Schöpfungsthema. Als Hintergrundfolie diente das diesjährige Motto der Fastenkampagne: Weniger für uns genug für alle.
Der erste Fastenimpuls beschäftigte sich mit unserem
Schöpfungsauftrag, der zweite rückte in den Vordergrund, dass wir Menschen mit unserem Wirken immer
wieder an Grenzen stossen und zum Abschluss suchten
wir Ideen für ein gutes Miteinander von Mensch und
Schöpfung.
Zusammenfassend bietet diese Art des Zusammenkommens die Gelegenheit persönlich und mit anderen
zusammen einen Akzent in der Fastenzeit zu setzen.
Die Möglichkeit kommt nächstes Jahr wieder. Dank an
C. Imboden für die Mitvorbereitung, an K. Böhm fürs
Orgelspiel und die Mithilfe in der Küche und natürlich
an S. und W. Zumstein fürs Bereitstellen der köstlichen
Suppen. B. Keßler
Palmsonntag in Stein
In allen Gemeinden unseres SSV wurden Palmen gebunden und in festlich-fröhlichen Gottesdiensten Palmsonntag gefeiert. In Stein waren es die Kinder vom Kinderchor, die den Wortgottesdienst mitgestalteten. Man
traf sich zunächst draussen vor den Kirche zur Palmenweihe, bei der Kinder, Erwachsene und die verschiedenen Palmen, Palmwedel und Blumenkörbchen mit
Weihwasser besprengt wurden. Pastoralassistentin
Christina Keßler führte in den Palmsonntag und die
«Heilige Woche» ein und wies darauf hin, dass an diesem Tag und in dieser Woche Fröhliches und Trauriges
nah beieinander liegen. In der Kirche sangen die Kinderchorkinder ein Lied mit verschiedenen Strophen zu
den Ereignissen in den letzten Tagen Jesu. Anschliessend bekam jeder Kirchenbesucher ein Stechpalmblatt
in die Hand, das genau ertastet und betrachtet wurde
und zum Nachdenken über die Schönheit und Wider-
sprüchlichkeit des Lebens anregte. Zum Abschluss dieser Meditation brachten alle Gottesdienstteilnehmerinnen ihre Blätter nach vorne, wo sie zu Girlanden
aufgereiht an ein Kreuzbild gehängt wurden.
Ein herzlicher Dank gilt allen im Seelsorgeverband, die
für das Palmenbinden und die Gestaltung der Gottesdienste Zeit, Ideen und Fingerspitzengefühl eingesetzt
haben!
Frauenmorgen
Kneipp-Gesundheitslehre:
Altbewährt und doch zeitgemäss
Am 23. 4. findet im reformierten Kirchenzentrum von
9.00 - 11.00 Uhr ein Vortrag mit Andrea Erler vom
Kneippverein Fricktal statt. Wer war Sebastian Kneipp?
Was beinhaltet seine Gesundheitslehre? Warum sollen
wir unseren Kreislauf stärken? Kneipp: vorbeugend,
heilend, eine Ergänzung zur Schulmedizin.
Herzliche Einladung zu diesem interessanten Thema!
Treffpunkt Rumänienhilfe
am Dienstag, 28. April treffen wir uns wieder um 14.00
Uhr zum Stricken, Spielen und Jassen. Gleichzeitig findet die Kleidersammlung zu Gunsten der Caritas statt.
Ab 14.00 Uhr können Kleider und Schuhe - bitte in getrennten Säcken - im Pfarreizentrum abgegeben werden. Die gemütliche Kaffeestube lädt zum Verweilen
ein. Wir danken für Eure Unterstützung.
Kath. Frauen- und Mütterverein
Kaplan Wolu Itu inmitten der Sängerinnen und Sänger von Vox Celestes, die den Gottesdienst vom Ostermontag
musikalisch bereicherten.
Himmlische Stimmen
Die feierliche Eucharistiefeier vom Ostermontag, die
Kaplan Stefan Wolu Itu in der Pfarrkirche Stein leitete,
wurde durch die Mitwirkung von Vox Celestes zu einem weiteren Höhepunkt der Ostertage 2015. Zum
Gloria erklang ein sehr dynamisches Jubilate Deo, das
nach der Lesung aus einem Brief des Apostels Paulus
mit einem festlichen Halleluja zum Evangelium führte.
Die dabei vorgetragene Begebenheit mit den beiden
Emmaus-Jüngern, welche vorerst gar nicht merkten,
dass sie mit dem auferstandenen Jesus unterwegs waren, erinnerte uns an das gelungene Konzert „Unter-
wegs mit ihm“, das der Kirchenchor Stein am 4. Fastensonntag als Kantate aufführte.
Seinen Abschluss fand der Gottesdienst mit dem
Wunsch, wir sollen alle fröhlich sein, in dieser österlichen Zeit, was in einem Gemeindelied zum Ausdruck
kam. Nach dem Segen wurde von unserer Kirchenmusikerin ein anspruchsvolles Orgelstück vorgetragen, das
einen respektablen Applaus bei den zahlreichen Kirchenbesuchern hervorbrachte. Spontan wurde anschliessend von den Sängerinnen und Sängern der Vox
Celestes noch ein Lied angestimmt, das der Organistin,
die Geburtstag hatte, galt. JH
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 11
Ostern 2015
Die Fastenzeit, die Kartage und Ostern liegen bereits
wieder hinter uns. Wir hoffen, dass die liturgischen
Feiern in unseren Kirchen beigetragen haben, dass Sie
die Geheimnisse im Leben Jesu auch dieses Jahr wieder gläubig erahnen konnten.
Im Namen des Seelsorgeteams danke ich allen Seelsorgern, die in dieser Zeit eine Aushilfe bei uns gemacht
haben. Ich danke aber auch den vielen Frauen, Männern, Jugendlichen und Kindern für alles, was sie für
das Gelingen der Fasten- und Ostertage beigetragen
haben.
Seelsorgeverband
Fischingertal
Seelsorgeverband Fischingertal
Hauptstrasse 16, 4322 Mumpf
Seelsorge
• Markus Bläsi (Leitung)
062 873 18 64, markus.blaesi@ssvf.ch
• Hermann Kolly (Mitarbeitender Priester)
079 479 51 06, hermann.kolly@ssvf.ch
• Margot Lüthy (Pastorale Mitarbeiterin)
062 873 18 65, margot.luethy@ssvf.ch
Katechese
• Viktoria Roth (Koordinatorin)
061 861 18 52, viktoria.roth@ssvf.ch
• Beatrice Zurfluh
062 873 14 15, beatrice.zurfluh@ssvf.ch
Verbandssekretariat
• Mo, Di, Do, Fr, 9.00-11.00 Uhr
Andrea Berger
062 873 16 50, verbandssekretariat@ssvf.ch
Pfarreisekretariate
• Obermumpf und Wallbach: Mittwoch 9.00-11.00
Schupfart und Mumpf: Donnerstag, 9.00-11.00
• Schupfart: Patricia Obrist
062 871 14 20, pfarramt.schupfart@ssvf.ch
• Obermumpf: Sandra Ferraina
062 873 33 66, pfarramt.obermumpf@ssvf.ch
• Mumpf: Andrea Berger
062 873 16 50, pfarramt.mumpf@ssvf.ch
• Wallbach: Patricia Obrist
061 861 11 19, pfarramt.wallbach@ssvf.ch
Vorstand Seelsorgeverband
• Doris Hohler (Präsidium)
062 871 51 39, vorstand.praesidium@ssvf.ch
Palmträger aus Schupfart
Kinder mit ihren Palmen in Obermumpf
Gottesdienste
3. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 18. April
18.00 in Wallbach
Sonntag, 19. April
10.00 in Obermumpf
Palmträger aus Mumpf
4. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 25. April
18.00 in Schupfart
Sonntag, 26. April
10.00 in Mumpf
Verbandsnachrichten
Palmsonntag im Seelsorgeverband
Wir bedanken uns bei allen Kindern und ihren Eltern,
sowie allen Helfer und Helferinnen, die diesen Anlass
tatkräftig organisiert und unterstützt haben. So konnten wunderschöne Palmen gebastelt und zum Gottesdienst gebracht werden.
Kinder mit ihren Palmen in Wallbach
Von Ostern geprägt
Die Osterfeier geht fünfzig Tage. Vom Ostersonntag bis
Pfingsten. Es ist ein Fest. Die Liturgie betet im Tagesgebet vom sechsten Sonntag in der Osterzeit:
Allmächtiger Gott, lass uns die österliche Zeit in herzlicher Freude begehen und die Auferstehung unseres
Herrn preisen, damit das Ostergeheimnis, das wir in
diesen fünfzig Tagen feiern, unser ganzes Leben prägt.
Prägung
Münzen werden mit einem Prägestempel gekennzeichnet, geprägt. Dieser Begriff wird auf vieles übertragen:
Etwas prägt sich tief ins Gedächtnis ein. Der oder die
ist eine Persönlichkeit, er oder sie hat eine eigene Prägung, er oder sie gibt der Sache ein besonderes Gepräge. Die Krankheit hat ihn oder sie geprägt. Ereignisse,
Begegnungen, Erfahrungen prägen und formen uns;
drücken uns ihren Stempel auf.
Christus ist auferweckt; er lebt! Da sind die dürren
Worte eines unmessbaren Meeres. Aber: Bewirkt dieses Meer etwas in uns? Drückt Ostern uns einen
«Stempel» auf? Gibt Ostern uns ein Gepräge? Formt es
uns? Ist Ostern bloss Vergangenheit, ein vergangenes
Ereignis? Oder währt es fort, gegenwärtig und formend.
Ostern ist in einzigartige Weise die Ermutigung
zum Leben.
Dazu ein Wunsch von Klaus Leist:
Das Osterfeuer vertreibe deine Dunkelheiten, und das
österliche Licht erhelle deine Wege.
Die Botschaft von der Auferstehung erwecke dich zu
neuem Lebensmut und lasse die Hoffnung in dir wachsen.
Die Bitte der Emmausjünger: «Herr, bleibe bei uns!»
gebe dir Mut, Jesus zu bitten.
Der Zweifel der Apostel sei dir Trost, wenn Glaubenszweifel in deinem Herzen aufsteigen.
Mit Maria aus Magdala: siehe den Herrn immer wieder
neu in deinem Alltag.
Finde den Auferstandenen auch in deinem Leben und
in dieser Zeit. Du kannst ihm auch heute begegnen –
vielleicht gerade dort, wo du es nicht vermutest.
Die Osterkerzen in den Kirchen und unsere Heimosterkerzen mit dem Symbol «Wie ein Fisch im Wasser»
12 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
mögen uns immer wieder in Erinnerung rufen: In Verbindung mit Gott und untereinander sind wir nie allein,
sind wir immer getragen und prägen uns gegenseitig.
Lasst uns die österliche Zeit in herzlicher Freude begehen! Und gestalten wir unser Leben wie ein Fisch im
Wasser…
Hermann Kolly
Maiwallfahrt:
Am Mittwoch, den 06. Mai machen wir gemeinsam die
Maiwallfahrt zum Kraftort auf dem Buschberg. Vom
Parkplatz aus werden wir 20 Minuten zu Fuss bis zur
Kapelle gehen, um miteinander die Feierlichkeit zu geniessen. Abfahrtszeiten werden bei der Anmeldung
mitgeteilt, sollte jemand nicht gut zu Fuss sein, bitte
dies bei der Anmeldung angeben.
Nach der Andacht essen wir gemeinsam in der Krone
Wittnau.
Anmeldungen nehmen gerne bis am 4. Mai entgegen:
Schupfart Frau Christine Müller 079 327 37 57
Obermumpf Frau Gabi Stocker 062 873 02 50
Mumpf Frau Daniela Kalt 062 873 41 60
Wallbach Frau Rita Bussinger 061 861 18 89
Wir begrüssen herzlich
Wir freuen uns, dass Pfr. Heinrich Schmid und Pfr.
Bernhard Schneider mit uns Gottesdienste feiern und
heissen sie herzlich willkommen.
Kollekte
18./19. April: Diözesanes Kirchenopfer für die
Arbeit mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen: Bischof Felix Gmür arbeitet mit beratenden und ausführenden Gremien zusammen. Der
Seelsorgerat, der Priesterrat und der Rat der Diakone
und Laientheologen/innen beraten den Bischof in unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Verschiedene
Kommissionen arbeiten in seinem Auftrag z. B. im Bereich der Diakonie, der Katechese, der Liturgie und der
Jugendpastoral. Regelmässig setzt er Arbeitsgruppen
ein, um ein Projekt zu bearbeiten.
25./26. April: Kirchlicher Regionaler Sozialdienst: Diese Institution der Caritas Aargau setzt sich
zusammen mit Pfarreien und Kirchgemeinden der Region für eine verbesserte Lebenssituation von Menschen im oberen Fricktal ein. Zu den Aufgaben des
Kirchlichen Regionalen Sozialdienstes zählen unter anderem: Beratung von Menschen in Not, Begleitung von
Menschen in schwierigen Lebenslagen, Projektarbeit in
Zusammenarbeit mit den Pfarreien und Kirchgemeinden, Begleitung von Gruppen und Gestalten von Netzwerken im sozialen Bereich, Veranstaltungen und thematische Anlässe zu sozialen Fragestellungen.
Erstkommunionfeier am 12. April in Mumpf
Unsere Erstkommunikanten: Ronja Andersag, Luis Barbosa, Leandro Berioli, Yara Bitter, Lara Bockelmann,
Fabian Breitenmoser, Etienne Delfosse, Silas Dreikorn,
Thomas Essbauer, Sirin Güntert, Malin Hasler, Nicola
Hasler, Tabea Hofer, Joana Jauch, Mateo Karlovic,
Aleksandra Krupa (feiert ihre Erstkommunion in Polen),
Marvin Stadelmann, Michèle Weber, Kathirn Wirz, Nadine Wunderlin
«Wie ein Fisch im Wasser»
Die Kirche Mumpf war ganz im Zeichen dieses Motos
geschmückt, und die Kinder zogen mit ihrem selbstgebastelten Fisch in die Kirche ein. In der Geschichte «Fische, die nicht wissen, was Wasser ist» haben wir uns
in Erinnerung gerufen, dass Gott uns immer umgibt –
wie das Wasser die Fische. Und Jesus begleitet uns
durch den Fluss unseres Lebens wie ein grosser Fisch.
Diese tröstliche Botschaft haben wir im Kehrvers unseres Erstkommunionliedes immer wieder gesungen:
«Wie ein Fisch im Wasser, so leben wir in Gott, er hilft
uns durch unser Leben und befreit aus Not.»
an der Seite Jesu bleiben sollen und ihm nachfolgen.
Nach diesen vielen guten Gedanken durften die Kinder
dann die wirkliche Gemeinschaft mit Jesus erfahren,
indem sie Jesus im Heiligen Brot empfangen und essen
durften – ein aufregender und doch ganz besinnlicher
Moment.
Ein grosses Gedränge um den Altar gab es, als die Eltern ihren Kindern ein Kreuz überreichten. Dieses hatten sie im Vorfeld für ihre Kinder getöpfert. Das Kreuz
soll die Kinder auf ihrem Weg begleiten und sie an diesen Tag erinnern.
Nach dem Gottesdienst wurden wir draussen bei strahlendem Wetter vom Musikverein Obermumpf festlich
empfangen. Beim Apéro mit dem von den Erstkommunikanten selbstgebackenen Brot wurden viele Hände
geschüttelt und manch gutes Wort ausgetauscht.
Schupfart
St. Leodegar
Gottesdienste
3. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 18. April
18.00 in Wallbach: Eucharistiefeier
Sonntag, 19. April
10.00 in Obermumpf: Eucharistiefeier
Durch die Begegnungen und Beziehungen untereinander prägen wir einander, setzen wir einander wie
«Farbtupfen» auf und gehen mit vielen verschiedenen
Farben den Lebensweg weiter. In diesem Sinne stellten
sich unsere Erstkommunikanten dieses Jahr auch vor;
sie nannten Menschen und Ereignisse, die in ihrem Leben wichtig sind und «Farbe» geben. Die biblische
Botschaft, «die Berufung von vier Fischern zu Jüngern», erinnerte uns daran, dass wir unterwegs immer
Mittwoch, 22. April
9.15 Rosenkranz
Freitag, 24. April
9.15 Rosenkranz
4. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 25. April
18.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Bernhard Schneider
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 13
Dreissigster für Franz Hohler
Jz für Hedwig und Johann Müller-Meier
Jz für Marie und Fridolin Mathis-Turani
Jz für Bertha und Josef Ruflin-Hohler
Jz für Hedwig und Josef Steinacher-Erni
Jz für Ernst Steinacher
Ged. für Agnes Heiz-Erni
Ged. für Ella Mathis-Kern
Ged. für Hanspeter Müller-Wenger
Ged. für Bernhard Erni
Ged. für Anita Heiz
Kollekte: Kirchlicher Regionaler Sozialdienst
Mittwoch 29. April
9.15 Rosenkranz
Freitag, 01. Mai
9.15 Rosenkranz
Samstag, 02. Mai
18.00 in Obermumpf: Eucharistiefeier
Sonntag, 03. Mai
10.00 in Wallbach: Eucharistiefeier
Pfarreinachrichten
Wir nahmen Abschied
Am 29. März ist Herr Franz Hohler verstorben. Wir haben am 10. April von ihm Abschied genommen.
Gott schenke ihm die ewige Ruhe und stärke die Angehörigen in ihrer Trauer.
Mittwoch, 22. April
8.45 Rosenkranz
Freitag, 24. April
8.45 Rosenkranz
4. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 25. April
18.00 in Schupfart: Eucharistiefeier
Sonntag, 26. April
10.00 in Mumpf: Eucharistiefeier
Mittwoch, 29. April
8.45 Rosenkranz
Freitag, 01. Mai
8.45 Rosenkranz
Samstag, 02. Mai
18.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Erich Pickert
Jz für Agnes und Fritz Stocker-Lauber
Jz für Armand Stocker-Stocker
Mumpf
St. Martin
Gottesdienste
Obermumpf
Gottesdienste
Mittwoch, 22. April
18.00 Eucharistiefeier
Jz für Bernhard Berger-Kaufmann
3. Sonntag der Osterzeit
Sonntag, 19. April
10.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Heinrich Schmid
Dreissigster für Karl Stocker
Jz für Margaritha Egloff-Greder
JZ für Johann Stocker-Müller
Jz für Regina Dietwyler-Stocker
Jz für Rosina Stocker-Hürbin
Jz für Franz Kaiser-Vogel
Jz für Veronika Süess-Bichsel
Ged. für Martha Stocker-Vogel
Ged. für Zeno Dietwyler-Isabo und
Margaretha Romanus-Dietwyler
Kollekte: Diöz. Kirchenopfer
St. Sebastian
Gottesdienste
3. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 18. April
18.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Heinrich Schmid
Jz für Isidor Wunderlin-John
Jz für Hans Thomann-Gersbach
Jz für Astrid Jappert-Müller
Jz für Hans Guarda-Thönig
Ged. für Ernst und Elisabeth Bitter-Waldmeier
Ged. für August und Anna Wunderlin-Arnet,
Tochter Luzia und Sohn Niklaus
Ged. für David Tschudin
Kollekte: Diöz. Kirchenopfer
Montag, 20. April
18.00 Rosenkranz
Mittwoch, 22. April
14.00 Chile - Chrötli - Feier
3. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 18. April
18.00 in Wallbach: Eucharistiefeier
Sonntag, 19. April
10.00 in Obermumpf: Eucharistiefeier
St. Peter und Paul
Wallbach
4. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 26. April
10.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Bernhard Schneider
Jz für Margrit und Ruedi Gut-Brenner
Ged. für Eveline Muster-Gut
Kollekte: Kirchlicher Regionaler Sozialdienst
Samstag, 02. Mai
18.00 in Obermumpf: Eucharistiefeier
Sonntag, 03. Mai
10.00 in Wallbach: Eucharistiefeier
Samstag, 02. Mai
18.00 in Obermumpf: Eucharistiefeier
Sonntag, 03. Mai
10.00 in Wallbach: Eucharistiefeier
4. Sonntag der Osterzeit
Samstag, 25. April
18.00 in Schupfart: Eucharistiefeier
Sonntag, 26. April
10.00 in Mumpf: Eucharistiefeier
Montag, 27. April
18.00 Rosenkranz
Mittwoch, 29. April
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Martha Fischler-Herzog
Jz für Hans und Hedwig Probst-Hodel
Jz für Walter und Marie Schraner-Bitter und
Angehörige
Jz für Agnes Kim
Sonntag, 03. Mai
10.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Erich Pickert
Jz für Martha Urben-Lichtin
Jz für Ernst und Louise Obrist-Kim
Ged. für Johann Wunderlin und Angehörige
Pfarreinachrichten
Chile-Chrötli-Feier am 22. April
Alle Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren sind herzlich
eingeladen zusammen mit ihren Eltern und Grosseltern
mit uns gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Wir freuen
uns, wenn viele Kinder mitmachen.
Das Chile-Chrötli-Team
14 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
Seelsorgeverband
Wegenstettertal
• Pfr. Alexander Pasalidi, Tel. 061 871 04 10
• Diakon Ralf Binder-Reuter, Tel. 061 851 11 17
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
2015
Am vierten Wochenende der Osterzeit wird jedes Jahr
weltweit der Weltgebetstag für kirchliche Berufe gefeiert: in der Schweiz unter dem Motto: «Getauft-Gerufen-Gesandt». Dies bietet die Chance, in den Fürbitten
der Gottesdienste die unterschiedlichen Berufungen zu
den verschiedensten Berufen in der Kirche in den Blick
zu nehmen und bestärkt jene, die an den Feiern teilnehmen, für Menschen zu beten, die sich auf diesen
Weg eingelassen haben bzw. einlassen.
Frauenmorgen Wegenstettertal
Herzliche Einladung an alle Interessierten zum Frauenmorgen vom Mittwoch, 6. Mai von 9.00–
11.00 Uhr im Pfarrsaal bei der Kirche in Wegenstetten. Der etwas andere Frauenmorgen.
QimiQ Präsentation inkl. Degustation.
Frau Ruth Bolliger von der Emmi Schweiz gibt viele
Tricks und Anregungen zur Verwendung von QimiQ.
Ökumenische Frauengruppe Wegenstettertal.
Wegenstetten-Hellikon
Gottesdienste
Samstag, 18. April Hellikon
3. Sonntag der Osterzeit
19.00 Rosenkranz
19.30 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Pasalidi
Hl. Messe für Anna und Josef Hasler-Hottinger
und Sohn Urs Hasler-Waldmeier
Opfer für den Unterhalt der Sebastianskapelle
Freitag, 24. April
19.30 Rosenkranz
Samstag, 25. April
4. Sonntag der Osterzeit
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
19.30 Verbandsgottesdienst mit Diakon R. Binder
Jahrzeit für Gustav Winkler-Nübling, Zita
Schreiber, Demetrio Galli-Quattrini, Hl. Messe
für Paul Schreiber-Müller, Otto Huber-Wunderlin, Alois Mösch, Zita Hürbin-Schmid
Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit mit
den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Sonntag, 26. April Hellikon
19.00 Rosenkranz
Dienstag, 28. April
19.30 Rosenkranz
Mittwoch, 29. April Hellikon
19.00 Rosenkranz
Freitag, 01. Mai
Herz Jesu
08.30 Hellikon Rosenkranz
09.00 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Pasalidi
Hl. Messe für Irma Wendelspiess-Hasler, Martha und Gustav Rohner-Spuhler, Elli IntlekoferSacher, Oskar Waldmeier-Lichtin
anschliessend sind alle herzlich zu Kaffee und
Gipfeli eingeladen
19.00 Wegenstetten Rosenkranz
19.30 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Pasalidi
Jahrzeit für Geneviève Schmid-Specklin, Hl.
Messe für Josef Lander-Treier, Zita HübinSchmid
mert komponierte Ostermesse wurde auf eindrückliche
Weise den zahlreichen Gottesdienstbesuchern vorgetragen. Drei exzellente Musiker, mit der Querflöte Sascha Gut, mit der Klarinette Anita Walde und am E-Piano Tanja Sacher, begleiteten den Chor auf virtuose
Weise und liessen das musikalische Werk zum besonderen Erlebnis erstrahlen.
Wir danken dem Zelebranten, Herrn Pater Vögtli, und
allen Mitwirkenden für diesen ansprechenden und feierlichen Gottesdienst, besonders aber unserem unermüdlichen Chorleiter und Komponisten Marcel Bamert
für diese schöne Ostermesse.
(Foto: Edith Schlienger / Text: Guido Jeck)
Begegnungen
Die nächsten zwei Daten für den Jass- und Spielnachmittag sind Donnerstags, 16. und 30. April jeweils um
14 Uhr im Pfarrsaal Wegenstetten. Wir freuen uns auf
Sie. Rösly und Bea
Mit Blumen Freude bereiten!
Nun blühen wieder Blumen in vielen Gärten unserer
Dörfer. Wollen Sie anderen Freude damit bereiten?
Dann bitten wir Sie höflich mitzuhelfen, unsere Pfarrkirche zu verschönern mit Ihren Blumen. Solange nun
Blumen blühen, stehen jeweils am Freitag hinten in der
Kirche Kübel mit Wasser bereit, dort können Sie Ihre
Blumenspenden einstellen. Am Samstag wird dann
Marie Affentranger die Kirche für den Sonntag mit Ihren Blumen schmücken. So blüht ihr Garten auch in
unserer Pfarrkirche – ganz nach dem Motto: «Geteilte
Freude ist doppelte Freude».
Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr
Mitmachen! Pfr. Pasalidi
Pfarreinachrichten
Sonntag, 19. April Hellikon
19.00 Rosenkranz
Dienstag, 21. April
19.30 Rosenkranz
Mittwoch, 22. April Hellikon
19.00 Rosenkranz
19.30 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Pasalidi
Jahrzeit für Martha Hasler-Hasler, Franz Hasler-Hasler, Anna und Walter Galli-Hasler
«Jubilieret all ihr Völker, denn Jesus
hat den Tod bezwungen!»
Mit dieser österlich freudigen Frohbotschaft eröffnete
der Kirchenchor Wegenstetten-Hellikon den Ostergottesdienst. Die beschwingte vom Chorleiter Marcel Ba-
Seniorennachmittag Wegenstetten
Anmeldungen für den Seniorennachmittag vom Dienstag, 21. April nehmen gerne entgegen bis Montag, 20.
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 15
April Edith Schlienger (Tel. 061 871 07 45) und Anita
Buser (Tel. 061 871 10 04).
Opfer/Spenden
1.3.
Ferienwoche Ein-Eltern-Familie
Propstei Wislikofen
Fr. 385.50
7.3.
Kloster Werthenstein
Fr. 257.35
Antoniuskasse
Fr. 406.40
Opferlicht
Fr. 466.90
13.3.
Beerdigung
Fr. 478.-14.3.
Pfarrei
Fr. 248.50
15.3.
Taufe
Fr. 72.15
22./29.3. Fastenopfer
Fr. 3’475.60
Herzlichen Dank für jede Gabe
Pfarreireise
Die nächste Pfarreireise führt vom 21. - 26. Sept. 2015
nach Thüringen. Wir besuchen Lebens- und Wirkungsorte bedeutender Menschen: Hl. Elisabeth von Thüringen, Martin Luther u.a.m.. Die Kulturreise führt uns an
Orte, die bis 1989 durch den eisernen Vorhang (DDR)
versperrt und touristisch kaum erschlossen waren. Detaillierte Programme liegen in der Kirche auf.
Frauenmorgen
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
Montag, 20. April
19.00 Rosenkranzgebet
Mittwoch, 22. April
18.30 Eucharistiefeier
Gedächtnis für Isabelle und Jacqueline Hohler.
Jahrzeitmesse für Luise und Hans Sacher-Binkert, Riesmatt sowie für Leo und Martha FelixHenzi.
Liturgie: Pfr. Alexander Pasalidi
Donnerstag, 23. April - Patrozinium
19.00 Gemeinsame Andacht zum Patrozinium St.
Georg in der Christkatholischen Kirche
mit Bischof Hans Gerny, Pfr. Klaus Heinrich
Neuhoff und Pfr. Alexander Pasalidi
Die Kollekte spenden wir der Ferienwoche für Ein-Eltern-Familien in der Propstei Wislikofen, eine Ferienwoche in welcher alleinerziehende Eltern wieder Kraft
schöpfen können für ihren oft schwierigen Alltag. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank...
Mit viel Einsatz und Wissen haben die Ministrantinnen
und Ministranten den Kindern beim Palmenbinden geholfen. Danke auch allen Kindern und Eltern, welche
sich Zeit genommen haben, die schönen Palmen herzustellen - sie haben die Kirche und den Gottesdienst
feierlich begleitet. Ein herzliches Dankeschön an alle,
welche Stechpalmen und Buchs gespendet haben.
Montag, 27. April
19.00 Rosenkranzgebet
Mittwoch, 29. April
18.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Gedächtnis für Marie und Emil Hottinger. Jahrzeitmesse für Regina Wunderlin-Hohler, Melanie Hohler-Schmid und Hans Hollinger.
Liturgie: Diakon Ralf Binder
Die Kinder beim Palmenbinden auf dem Kirchplatz
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
Pfarreinachrichten
Zuzgen
St. Georg
Kath. Pfarramt St. Georg, Kirchgasse 2
Tel. 061 871 17 71
E-mail: pfarramtzuzgen@bluewin.ch
Bürozeiten Pfarreisekretariat:
Dienstag und Donnerstag,
08.30 - 11.30 Uhr
• Pfr. Alexander Pasalidi, Pfarradministrator
• Cäcilia Adler-Sacher, Sekretariat
• Ida Zemp-Mäder, Besuchsdienst, Notfälle
Gottesdienste
Sonntag, 19. April – Weisser Sonntag
10.30 Festgottesdienst zur Erstkommunion
Musik: Kinderchor Wegenstettertal und Heinz
Mangold, Orgel
Kollekte für die Ein-Eltern-Woche in der Propstei Wislikofen
Liturgie: Pfr. Alexander Pasalidi
Unsere Gottesdienste
Am Sonntag, 19. April feiern wir die Erstkommunion in
unserer Pfarrei. Zu einer gemeinsamen Andacht zum
Patrozinium am 23. April laden wir Sie um 19.00 Uhr
in die Christkatholische Kirche ein, Bischof Hans Gerny
gestaltet die Feier zusammen mit Pfr. Klaus Heinrich
Neuhoff und Pfr. Alexander Pasalidi. Am Wochenende
25./26. April ist kein Gottesdienst in unserer Pfarrei,
bitte entnehmen Sie die Zeiten der Feiern in Zeiningen
und Wegenstetten dem Pfarrblatt, danke.
Weisser Sonntag
Wir laden Sie alle herzlich ein zum Erstkommunionsfest
in unserer Pfarrei. Besonders Willkommen heissen wir
die Erstkommunionkinder Sandro Adler, Emily Baumgartner und Jessica Manuel Miguel, welche sich zusammen mit Pfr. Alexander Pasalidi auf diesen Tag vorbereitet haben. Gemeinsam mit den Kindern von
Wegenstetten haben sie und ihre Eltern gebastelt, gesungen, Brot gebacken und Gottesdienst gefeiert. Wir
bitten Sie, diese Kinder im Gebet zu begleiten und
wünschen ihnen und ihren Familien einen schönen und
gesegneten Tag.
Herzlich willkommen heissen wir den Kinderchor
Wegenstettertal, welcher mit seinen Liedern den Gottesdienst begleitet und die Brass Band Zuzgen, welche
nach der Kirche zum Apéro auf dem Kirchplatz spielt.
und nach dem Gottesdienst in der Kirche.
Jugendliche auf dem Firmweg
Zusammen mit der Jugendseelsorgerin Sonja Gassmann schreiben die Jugendlichen Lieder und Texte für
den Firmgottesdienst am 23. Mai. Sie treffen sich am
Mittwoch, 22. April um 19.15 Uhr im Pfarrsaal in Zeiningen.
Am Sonntag, 26. April (15.00 bis 18.00 Uhr) gestaltet
die Jugendseelsorge einen Patentag für die Jugendlichen und ihre Firmpaten in Zeiningen.
Frauenmorgen
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
16 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
Zeiningen
St. Agatha
Kirchweg 1, 4314 Zeiningen
Telefon 061 851 11 17, Fax 061 853 98 73
E-Mail: pfarramtzeiningen@bluewin.ch
Bürozeiten Pfarreisekretariat:
Dienstag: 9.00 bis 11.00 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat: 18.00 bis 19.00 Uhr
• Gemeindeleiter ad interim: Ralf Binder-Reuter,
Diakon
• Sekretariat: Veronika Lang-Gut
GOTTESDIENSTE
Sonntag, 19. April
3. Sonntag der Osterzeit
10.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit mit
den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
11.30 Taufe von Nick Jonas Fischler
Montag, 20. April
19.30 Rosenkranz
Dienstag, 21. April
09.00 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Pasalidi
Gedächtnis für Julia Freiermuth und Sr. Anna
Monika Wunderlin, Titus Scharf und Marie
Scharf, Emanuel Wunderlin und seine Geschwister
Donnerstag, 23. April
19.30 Rosenkranz
Sonntag, 26. April
4. Sonntag der Osterzeit
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
10.00 Verbandsgottesdienst mit Diakon Ralf Binder
St. Josefsopfer
Montag, 27. April
19.30 Rosenkranz
Donnerstag, 30. April
19.30 Rosenkranz
Freitag, 01. Mai – Herz-Jesu
19.00 Herz-Jesu-Gottesdienst mit Maiandacht
Sonntag, 03. Mai
10.00 Erstkommunionfestgottesdienst mit Pfr. H.
Schmid und Diakon Ralf Binder
PFARREINACHRICHTEN
Kollekten
Am Sonntag 19. April ziehen wir die Kollekte für die
Arbeit mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen ein. Bischof Felix Gmür arbeitet mit beratenden
und ausführenden Gremien zusammen. Der Seelsorgerat, der Priesterrat und der Rat der Diakone und
Laientheologen/-innen beraten den Bischof in unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Verschiedene
Kommissionen arbeiten in seinem Auftrag z.B. im Bereich der Diakonie, der Katechese, der Liturgie und der
Jugendpastoral. Regelmässig setzt er Arbeitsgruppen
ein, um ein Projekt zu bearbeiten. Mit Ihrer Gabe unterstützen Sie diese für die Seelsorge wichtigen Beratungen und Arbeiten.
Am Sonntag, 26. April ziehen wir das St. Josefsopfer
ein. Frauen und Männer, die einen zivilen Beruf ausüben, entdecken ihre Berufung zum kirchlichen Dienst.
Die Ausbildungskosten und vor allem die Lebenskosten
ohne festes Einkommen während der Ausbildungszeit
sind oft erheblich, zumal wenn bereits einer eigenen
Familie gegenüber Verpflichtungen bestehen. Da dieser
Berufswechsel für diese Studentinnen und Studenten
einen grossen Einsatz fordert, trägt das St. Josefsopfer
nicht nur als finanzielle Stütze, sodern auch als Zeichen
der Ermutigung zum Gelingen der Ausbildung bei.
Menschenkind–Gotteskind
Am 19. April wird Nick Jonas Fischler aus Sulz in unsere Gemeinde aufgenommen und ihm das Sakrament
der Taufe gespendet. Lieber Nick, wir freuen uns, dass
du dich zusammen mit deinen Eltern auf den Weg
machst und die Freundschaft mit Jesus als Christ teilen
wirst. Ich wünsche dir von Herzen, dass du im Laufe
deines Lebens immer die Erfahrung machen darfst,
dass unser Herr Jesus Christus dir als Lebensbegleiter
zur Seite steht.
Ralf Binder, Diakon
Firmkurs 2014–2015
Die Jugendlichen treffen sich am Mittwoch, 22. April
um 19.15 Uhr im Pfarrsaal um zusammen Lieder und
Texte für den Firmgottesdienst zu verfassen.
Am Sonntag, 26. April treffen sich die Jugendlichen
gemeinsam mit den Firmpaten und Patinnen von 15.00
– 18.00 Uhr in der Kirche St. Agatha.
Mitenand – Fürenand
Einladung an alle Mitglieder von Mitenand – Fürenand.
Wir treffen uns am Mittwoch, 29. April von 15.00 –
18.00 Uhr im Pfarrsaal.
Voranzeige Firmung
Das Fest der Hl. Firmung feiern wir mit Bischofsvikar
Christoph Sterkman am Samstag, 23. Mai 2015 um
16.00 Uhr in der röm.-kath. Kirche St. Georg in Zuzgen.
Ostern weitergeben
Der Weg der Zeugen des Todes und der Auferstehung
Jesu verlor sich zunächst im Nebel der Legende. Die
Apostel machen ihren Weg in alle Länder der damaligen Welt. Thomas zum Beispiel, der uns zuletzt begegnete, nimmt seinen Weg nach Indien, um dort die Frohe Botschaft zu verkünden.
Unser weiterer Weg wird weniger grossartig sein. Wir
werden wieder unseren beruflichen und familiären
Pflichten nachgehen.
Es sollte möglich werden, etwas vom Licht des Ostermorgens in uns lebendig zu halten und anderen weiterzugeben.
Aus dem Büchlein Ostern entgegen von Rainer Bareis
Kollekten der letzten Wochen
13.02.
Beerdigung Walter Freiermuth
Schweizer Berghilfe
Fr. 865.85
14.02.
Kollegium St. Carles
Fr. 45.70
21.02.
Jugendkollekte
Fr. 83.70
28.02.
Justinuswerk
Fr. 105.05
08.03.
oek. Gottesdienst in Zuzgen Fr. 234.90
14.03.
Theoligiekurse Zürich
Fr. 204.20
Die Kollekte von der ökumenischen Feier zur Fastenzeit
in Zuzgen om 8. März ergab den Betrag von Fr. 234.90.
Zusammen mit dem Reinerlös vom Mittagstisch konnten Fr. 2’033.00 an das von Pfr. K.H. Neuhoff vorgestellte Hilfswerk im Kongo überwiesen werden.
Herzlichen Dank für jede Spende!
Osterwoche 2015
Auch in diesem Jahr können wir auf eine ereignisreiche
und gelungene heilige Woche zurückblicken. Angefangen beim Palmenbauen, wo uns das Wetter die Möglichkeit gab, ganz traditionell die Palmen auf der Kirchenmauer zu bauen.
Der gut besuchte und frohmachende Familiengottesdienst am Sonntag, war der Start in die Woche des Leidens, Sterbens und Auferstehens Jesu. Über den Gründonnerstag hinweg über den Karfreitag war der
Ostersonntag als zentraler Gottesdienst dieses Jahres
eine Feier, bei der sich zahlreiche Hände engagierten:
Ein spezieller Dank an die zelebrierenden Priester, die
Ministranten, die Sigristinnen, den Lektoren, die Kirchenmusiker, die Blumenpflege, die Kirchpflege, ein
besonderer Dank an alle Gottesdienstbesucher unseres
Seelsorgeverbandes die gekommen sind und mitfeierten.
Ich wünsche allen noch frohe Tage in dieser Osterzeit.
Ralf Binder, Diakon
Frauenmorgen
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
siehe unter Seelsorgeverband Wegenstettertal
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 17
Seelsorgeverband
Schynberg
Diakon Urs Buser, Ansprechperson
Kath. Pfarramt Kaisten, Tel. 062 874 13 45 oder
Privat: 062 873 40 65
E-Mail: pfarramt.kaisten@bluewin.ch,
ubustein@bluewin.ch
Pfr. Dariusz Bucior, Pfarreiverantwortlicher
Kath. Pfarramt Kaisten und Sulz,
Tel. 062 875 12 59
E-Mail: darius.bucior@bluewin.ch
Diakon Urs Buser, Pfarradministrator
Kath. Pfarramt Laufenburg
E-Mail: ubustein@bluewin.ch
Offene Stelle: Katechetin/ Katechet
Unsere langjährige Katechetin Sonja Kalt beendet leider per Ende Schuljahr ihre Tätigkeit als Katechetin in
Kaisten und Sulz. Die Kirchenpflegen Kaisten und Sulz
bedauern diesen Entscheid von Sonja Kalt sehr und bedanken sich für die langjährige Mitarbeit recht herzlich.
Wir suchen daher für den Unterricht an der 1.- 4. Klasse in Kaisten sowie an der 1.- 6. Klasse in Sulz eine
Katechetin oder einen Katecheten. Die 1. und 2. Klassen werden gemeinsam mit der reformierten Kirchgemeinde ökumenisch unterrichtet. Arbeiten Sie gerne
mit Kindern und Eltern zusammen? Können Sie die Kinder mit Ihrer Freude und Begeisterung anstecken und
wollen ihnen eine religiöse Grundlage für den weiteren
Lebensweg vermitteln? Wenn Sie sich angesprochen
fühlen, freuen wir uns, Sie näher kennen lernen zu dürfen.
Anstellungsumfang aktuell: 8 Wochenstunden total in
Kaisten und Sulz, Anstellung gemäss Richtlinien der
Landeskirche. Wenn Sie eine abgeschlossene Katecheten-Ausbildung haben oder in Ausbildung sind freuen
wir uns auf Ihre Bewerbung bis Ende April an: Kirchenpflege, z.H. Iris Rehmann, Lindengasse1, 5082 Kaisten
oder per Mail an iris.rehmann@bluewin.ch. Bei Fragen
wenden Sie sich an Ludwig Dünner, Kirchenpflege Sulz,
Tel. 079 666 42 50
Laufenburg
Johannes der Täufer
• Gemeindeleiter ad interim: Diakon Urs Buser
Erreichbar unter Pfarramt Kaisten:
Tel. 062 874 13 45 oder Privat: 062 873 40 65
E-Mail: pfarramt.kaisten@bluewin.ch,
ubustein@bluewin.ch
• Sekretariat: Anita Rüede, Herrengasse 108,
Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 9 bis 11 Uhr
Tel. 062 874 31 48, Fax 062 874 31 65
E-Mail: kathpfarramt.laufenburg@bluewin.ch
• Katechetin: Beatrice Olivito-Dinkel,
Poststrasse 3, 5074 Eiken
Tel. 062 871 01 27
• Missione Cattolica di lingua Italiana:
Tel. 056 441 58 43
Gottesdienste
Samstag, 18. April
17.00 Eucharistiefeier
Gedächtnis für:
Emilie Weiss und Familie Weiss-Blättler
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Sonntag, 19. April
3. Sonntag der Osterzeit
10.30 Jodlermesse mit Jodlerklub Laufenburg-Rheinfelden
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Dienstag, 21. April
Alterszentrum Klostermatte
15.45 Wortgottesdienst
Dipl. Theologin Barbara Metzner
Mittwoch, 22. April
19.00 Eucharistiefeier
Donnerstag, 23. April
Spitalkapelle
15.30 Gottesdienst
Samstag, 25. April
17.00 Gottesdienst
Kollekte: Dopo Scuola
Sonntag, 26. April
4. Sonntag der Osterzeit
10.30 Wortgottesdienst mit Kommunion
Kollekte: Dopo Scuola
Dienstag, 28. April
Alterszentrum Klostermatte
15.45 Wortgottesdienst
Pfr. Norbert Plumhof
Mittwoch, 29. April
19.00 Eucharistiefeier
Minidienst: Contorno Antonio
Donnerstag, 30. April
Spitalkapelle
15.30 Gottesdienst
Mitteilungen
Suppentag im Johannes-Saal
137 Portionen feinster Bündner Gerstensuppe sowie
Gemüsesuppe konnten am Sonntag, 8. März im Johannes-Saal serviert werden! Dies zeugt eindeutig davon,
dass der unverwüstliche und bekannte Starkoch Röbi
Ullmann sein Handwerk immer noch bestens versteht.
Auch das von ehrenamtlichen Bäckerinnen und Bäckern spendierte Kuchenbuffet war für die Liebhaber
von Desserts eine Augenweide!
Etwas mehr als 1200 Franken Reingewinn konnte erwirtschaftet werden. Der Betrag kommt zur Hälfte dem
Fastenopfer und zur anderen Hälfte den Gengenbachschwestern für ihre Projekte in Südamerika zu Gute.
Die Ordensfrauen unterhalten dort Tagesstätten und
Schulen für die Armen, wirken mit in Spitälern und betreuen behinderte Mitmenschen.
Ein herzliches Vergeltsgott dem Suppenkoch, allen
Gästen und Spendern, aber auch dem Kath. Pfarreirat
Laufenburg für die Organisation und Bewirtung.
Palmsonntag in Laufenburg
Ein Esel begleitete die Prozession durch die Gassen der
Altstadt
Traditionsgemäss finden sich jeweils am Samstagnachmittag vor dem Palmsonntag die Katholiken von Laufenburg zum Palmen binden beim Alten Zeughaus ein.
Anders als in den meisten umliegenden Gemeinden,
werden die Palmbäume nicht einzeln zu Hause hergestellt, sondern gemeinsam unter der kundigen Leitung
des Pfarreirates und anderen freiwilligen Helferinnen
und Helfern jeweils in der Stadthalle.
Es ist immer wieder beeindruckend, wie sich mehrere
Generationen zu diesem kreativen und geselligen
Nachmittag einfinden, sich gegenseitig beraten und einander tatkräftig unterstützen. Nicht verwunderlich
also, wenn dann wahre Kunstwerke entstehen.
Die Laufenburger Katholiken, darunter die Erstkommunikanten und einige Jugendliche von Blauring und
Jungwacht Laufenburg/Kaisten, zogen dann am Palmsonntag hinaus vor die Stadt, um mit ihren reich verzierten Palmbäumen das Gedächtnis des Einzug Jesus
Christi in Jerusalem zu feiern. Doch bevor sich der Umzug durch die Gassen der Altstadt bewegte, segnete
Pfarrer Kurt Ruef die liebevoll hergestellten Palmgebinde vor dem Restaurant Warteck. Zur Freude der Prozessionsteilnehmer, besonders aber der vielen Kinder,
18 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
begleitete wie vor mehr als 2000 Jahren ein Esel die
Menschenmenge.
Mit einem eindrücklichen Gottesdienst in der gut gefüllten Laufenburger Kirche wurde nach dem Einzug
Jesu in Jerusalem der Start in die Karwoche gefeiert.
Pfarrer Kurt Ruef und die Katechetin, Frau Bea Olivito
mit den angehenden Erstkommunikanten, verstanden
es einmal mehr, Jung und Alt in ihren Bann zu ziehen.
Jodlermesse von Jost Marty
In der Kath. Kirche in Laufenburg
Sonntag, 19. April 2015, 10.30 Uhr unter der Leitung
von Frau Ruth Matter-Riedi.
Der Jodlerklub Laufenburg-Rheinfelden und Pfarrer
Kurt Ruef freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher.
Simea Schwab, die Frau
mit dem besonderen Leben,
kommt nach Laufenburg
Der Katholische Pfarreirat Laufenburg freut sich sehr,
die Theologin Simea Schwab, Erwachsenenbildnerin
und Autorin, am Freitagabend, 24. April 2015, in Laufenburg zu einem Vortrag begrüssen zu dürfen.
Die junge, charmante Frau mit der so besonderen Lebensgeschichte, begeistert mit ihren Vorträgen und vor
allem mit ihrer positiven Lebenseinstellung Jung und
Alt, Frauen und Männer.
Frau Schwab ist mit einer schweren Behinderung zur
Welt gekommen und in Kerzers aufgewachsen, wo sie
liebevoll von ihren Eltern betreut wurde. Nach einer
schwierigen Teenagerzeit - „weil ich angefangen habe,
mich zu vergleichen“ – machte sie eine kaufmännische
Ausbildung. Heute ist Simea Schwab mit Leidenschaft
freischaffende Theologin und ermutigt andere.
Der Vortrag steht unter dem Motto
„Erfülltes Leben in- oder trotz schwierigen Situationen“
Ort: Aula im Schulhaus Blauen, Laufenburg
Zeit: Beginn 20:00 Uhr
Eintritt: freier Eintritt, Kollekte
Apéro im Anschluss des Vortrages.
Die Theologin und der Veranstalter würden sich freuen,
viele Besucherinnen und Besucher an diesem Abend
begrüssen zu können.
Firmtreffen
Am Freitag, 24. April 2015 um 18.00 Uhr – ca. 20.00
Uhr, findet das nächstes Firmtreffen statt. Da dies unser letztes Treffen vor der Firmung sein wird, wartet
eine kleine Überraschung auf die Firmlinge. Aus diesem Grund bitten wir die Jugendlichen, gute Schuhe
für den „Garten“ anzuziehen. Bei diesem Anlass werden wir ausserdem Elemente des Firmgottesdienstes
gemeinsam vorbereiten.
Wir freuen uns auf euch!Das Firm-Team und Katechetin Beatrice Olivito
Sulz
St. Peter und Paul
Kath. Pfarramt:
• Pfarradministrator
Dariusz Bucior Tel. 062 875 12 59
darius.bucior@bluewin.ch
• Sekretariat: Chilegass 7: Corinne Oggenfuss
Öffnungszeiten: Mi und Do, 09.00 bis 10.30 Uhr
Telefon 062 875 12 28; Fax 062 875 12 58
E-Mail: pfarramtsulz@bluewin.ch
• Katechetin: Sonja Kalt, Mühliweg 1, 5082 Kaisten
Tel. 062 874 14 34
Gottesdienste
Sonntag, 19. April
3. Sonntag der Osterzeit
09.00 Eucharistiefeier
mit Pfarrer Dariusz Bucior
Kindergottesdienst, Thema: Frühling
Dreissigster:
Alfons Schraner-Steinacher
Minidienst: Alessia Gannuscio, Tobias Dünner
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer f. d. Arbeit
mit d. Räten, Kommissionen & Arbeitsgruppen
Dienstag, 28. April
08.30
Rosenkranzgebet
Mittwoch, 29. April
Hl. Katharina von Siena
Freitag, 01. Mai
Herz-Jesu-Freitag
19.00 Eucharistiefeier
mit Pfarrer Dariusz Bucior
Kollekte: St. Josefsoper f. d. Ausbildung v.
Priestern, Diakonen & LaientheologenInnen
Jahrzeiten: Agnes & Karl Weiss-Hug, Erwin
Wächter-Crameri
Messstipendien: Thedy Obrist-Wächter, Antonia & Martin Schraner
Samstag, 02. Mai, Hl. Anthanasius
PFARREINACHRICHTEN
Erstkommunion 2015
Dienstag, 21. April
08.30 Rosenkranzgebet
Freitag, 24. April
19.00 Eucharistiefeier
mit Pfarrer Dariusz Bucior
Kollekte: Stiftung Kinderspital Kantha Bopha,
Dr. Beat Richner
Jahrzeiten: Rosa Weiss-Schraner, Sophie Weber-Weber
Messstipendien: Joseph Weiss-Weiss, Emma &
Josef Weiss-Schraner & Tochter Ida StaubWeiss, Geschwister Olivia & Karl Rüede, Frieda & Leo Weiss-Weiss & Tochter Paula, Martha Steinacher-Jenny
Samstag, 25. April, Hl. Markus
Sonntag, 26. April
4. Sonntag der Osterzeit
Erstkommunion
10.00 Festgottesdienst
mit Pfarrer Dariusz Bucior
und der Musikgesellschaft Sulz
Kollekte: Stiftung Kinderspital Kantha Bopha,
Dr. Beat Richner
Minidienst: Lorena Weiss, Yara Stäuble, Tobias
Dünner, Sven Benz
Liebe Erstkommunionkinder
In ganz vielen Wochen habt ihr mit euren Eltern zusammen und im Religionsunterricht verschiedene Brücken gebaut. Brücken von euch zu der Familie, den
Schulkameraden, der Natur, den Tieren, zum Frieden
und viele mehr. Die wichtigste Brücke nämlich jene zu
Jesus dürft ihr an eurer Erstkommunion vom Sonntag, 26. April 2015 fest verankern. Jesus liebt euch,
stützt und begleitet euch über jeden Abgrund und
durch jedes Tal. Jedes Mal wenn ihr Jesus im heiligen
Brot empfangt baut ihr an dieser Brücke weiter. So entsteht eine tiefe Verbindung, welche euch Liebe, Frieden
und Freude schenken kann. Damit werdet ihr dann
noch grössere Brückenbauer zu euren Mitmenschen.
Die ganze Pfarrei freut sich, mit euch zusammen eine
festliche Brücke bauen zu können und wünscht euch
dazu viel Ausdauer und einen schönen Festtag, der
euch mit dieser Erinnerung immer mit Jesus verbindet.
Wir freuen uns diese Kinder am Altar begrüssen zu
dürfen:
• Lukas Arnold
• Sarah Meyer
• Jana Obrist
• Selina Weiss
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 19
Herzlichen Dank
an alle Ministranten und den Jugendverein
Ich möchte mich bei allen unseren Ministranten für die
lückenlosen Einsätze und die vermehrte Einsatzbereitschaft über die Ostertage herzlich bedanken. Ihr habt
die Gottesdienste mit eurem Dienst sehr schön und feierlich mitgestaltet. Ihr seid toll!
Auch dem Jugendverein möchte ich danke sagen, für
seine Einsätze in der Osternacht und die Zeit, welche
ihr für eine Probe investiert habt! Danke euch!
Yvette Dünner
Kindergottesdienst vom 19. April
Für unseren nächsten Kindergottesdienst zum Thema
Frühling möchten wir euch alle ganz herzlich einladen. Alle Kinder vom Kindergarten bis zur 1. Kommunion ( Jüngere in Begleitung eines Erwachsenen ) treffen
sich mit uns in den vordersten Reihen der Kirche. Um 9
Uhr beginnen wir den Gottesdienst mit der ganzen
Kirchgemeinde.
Nach unserem gemeinsamen Anfangslied « I de Chile»
gehen wir dann in den Pfarreisaal und machen uns Gedanken über den Frühling. Wer von euch kennt schon
Frühlingsblumen? Und wer hat schon welche gesehen?
Ist auch bei uns der Frühling schon erwacht? Bei Felix,
einem Marienkäfer in unserer Geschichte, ist der Frühling schon lange erwacht und er geniesst die Sonnenstrahlen und die vielen farbigen Blumen. In einer dieser
besonderen Blumen findet er ein zu Hause. Doch da
geschieht eines Morgens etwas ganz Schlimmes und
Felix wird traurig! Wir probieren, an diesem Morgen
die Vorgänge von Leben und Sterben in der Natur zu
begreifen und Felix zu trösten. Denn das Leben beginnt
immer wieder neu! Wir freuen uns, wenn auch Du mit
uns diesen Gottesdienst mitfeierst und dich mit uns
über den neu erwachten und lebendigen Frühling
freust! Das Kigo- Team
Offene Stelle: Katechetin/ Katechet
Bitte beachten Sie den entsprechenden Hinweis unter
dem Schynbergverband
Frauenmorgen im Pfarreisaal in Sulz
Am gemeinsamen Frauenmorgen von Frauenbund und
Landfrauen, am 23. April, 9 Uhr, erzählt uns Herr
Bringold vom Bestattungsinstitut Biaggi von GipfOberfrick aus seinem Alltag. Ebenso erfahren wir Wissenswertes im Zusammenhang mit einem Todesfall.
Was ist alles zu bedenken, was muss erledigt werden.
Zu diesem interessanten Vortrag sind alle Frauen von
Sulz herzlich eingeladen. Auch Nichtmitglieder der beiden Vereine sind willkommen. Der Frauenbund und die
Landfrauen freuen sich auf viele interessierte Zuhörerinnen.
Voranzeige Maiandacht
Sonntag, 3. Mai 2015, 19 Uhr mit dem Frauenbund. Bei schönem Wetter bei der Grotte, ansonsten in
der Kirche.
Kaisten
St. Michael
Kath. Pfarramt: Urs Buser
Gemeindeleiter ad interim, Tel. 062 874 13 45
ubustein@bluewin.ch
pfarramt.kaisten@bluewin.ch
Dariusz Bucior Tel 062 875 12 59,
darius.bucior@bluewin.ch
(mitarbeitender Priester mit Pfarrverantwortung)
Sekretariat: Patricia Amsler, Tel. 062 874 24 76,
Fax 062 874 13 82, pfarr.kais.itten@bluewin.ch,
Lindengasse 1, 5082 Kaisten
Mittwoch: 9 - 11 Uhr, Donnerstag: 15.30 - 18 Uhr
Gottesdienste
Kaisten
Sonntag, 19. April
3. SONNTAG DER OSTERZEIT
Kein Gottesdienst in Kaisten
siehe unter Ittenthal
Montag, 20. April
19.00 Rosenkranzgebet für den Weltfrieden
Mittwoch, 22. April
09.00 Rosenkranzgebet
Sonntag, 26. April
4. SONNTAG DER OSTERZEIT
09.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion)
mit Diakon Daniel Muoth
Gedächtnis für Jaqueline Winter
Jahrzeiten für Konrad Amsler-Froidevaux
Maria und Benjamin Schnetzler-Winter
Urs Schnetzler-Spuler
Werner Mösch
Ida und Otto Winter-Weiss
Kollekte für die Jugend (Ranfttreffen)
Montag, 27. April
19.00 Rosenkranzgebet für den Weltfrieden
Gott schenke ihr die ewige Ruhe und stärke die Angehörigen in ihrer Trauer.
Spaghetti-Essen
An die Mission in Ecuador, zugunsten von Barbara Keller,
können wir, vom Spahetti-Essen und der Einnahme der
Kollekte, den Erlös von Fr. 5’500.- überweisen. Herzlichen
Danke an alle Spender.
Fastenimpuls
An diesen zwei Anlässe durften wir wiederum eine grosse
Anzahl Interessierte begrüssen und können von unserem
Suppen-Essen den schönen Betrag von Fr. 422.- an das
Fastenopfer überweisen. Auch hier bedanken wir uns
ganz herzlich bei Ihnen für die Zuwendungen und allen
Helfern der beiden Anlässe.
Spendenaktion zur Kirchenrenovation
Die Renovationsarbeiten an unserer St. Michaelskirche
schreiten zügig voran. Der Zeitplan konnte bis jetzt eingehalten werden. Auf das Spendekonto sind bis anfangs April ca. 110‘000 Fr. eingegangen. Recht herzlichen Dank, all
denen die zu Gunsten unserer Kirchenrenovation ihren
Beitrag geleistet haben. Zum Erreichen der finanziellen
Ziele, steht jedoch noch ein beachtlicher Betrag aus. Spendenbroschüren liegen bei Gottesdiensten und kirchlichen
Veranstaltungen auf. Auch können die Broschüren im Sekretariat Kath. Pfarramt Kaisten bezogen werden. Schön
wärs, wenn auch unsere «Heimweh-Chaischter» sich mit
einer Spende beteiligen könnten. Für ihre Mitarbeit danken wir Allen recht herzlich.
Kommission Kirchenrenovation
Palmsonntag
Am Samstag bei herrlichem Sonnenschein durften die
Erstkommunikanten unter Mithilfe der Eltern und der Katechetin Sonja Kalt sowie den Ministranten/MInistrantinnen auf dem Pausenplatz der Schule Kaisten, ihre eigenen
Palmbäume herstellen.
Eine grosse Anzahl von Palmbaumträger/Innen traf sich
am Sonntag beim Brunnen vor der Mehrzweckhalle und
zog, nach der Segnung der Bäume und der diversen Zweige, feierlich in die Halle ein.
Dienstag, 28. April
09.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Dariusz Bucior
Mittwoch, 29. April
09.00 Rosenkranzgebet
Mitteilungen Kaisten
Wir nahmen Abschied
Am 6. April ist Frau Ursula Winter-Doujak verstorben. Wir haben am 10. April von ihr Abschied genommen.
Diesmal verzichtete man auf die Lesung der Passion, sondern man konnte den Ausführungen von Pater R. Schmid,
welcher das Heilige-Land schon mehrmals besucht hatte,
lauschen und feststellen, dass man nicht sehr sanft mit
Jesus umgesprungen ist. Nach dem Gottesdienst konnte
20 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
jeder Teilnehmer sich einen eigenen Palmstrauss binden.
Dieser soll das Haus vor Blitz– und Feuergefahr schützen.
Als Dankesgeschenk erhielten alle Kinder eine kleine Kerze, die ein Kücken beim Schlüpfen darstellt.
Ittenthal
Mariä Vermählung
Gottesdienste
Ittenthal
Samstag, 18. April
18.00 Eucharistiefeier
mit Pfr. Dariusz Bucior
Jahrzeiten für Emma Weber-Winter
Hermann Huber
Alfred Näf-Schmid
Kollekte für die Arbeit mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Dienstag, 21. April
09.00 Rosenkranzgebet
Samstag, 25. April
18.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion)
mit Diakon Daniel Muoth
Jahrzeiten für Raimund und Mathilde WeltiNäf
Moritz Herzog-Bucheli
Kollekte für die Jugend (Ranfttreffen)
Dienstag, 28. April
09.00 Rosenkranzgebet
Mitteilungen
Kaisten & Ittenthal
Offene Stelle: Katechetin/ Katechet
Bitte beachten Sie den entsprechenden Hinweis unter
dem Schynbergverband.
Karwoche – Ostertage –
Erstkommunion
Intensive Tage sind vergangen. Wir durften gemeinsam
Gottesdienste feiern und uns in die Geheimnisse unseres
Glaubens vertiefen. Das Leiden und Sterben unseres Herrn
fordert uns jedes Jahr von neuem heraus. Aus heutiger
Sicht lassen sich all diese Ereignisse nicht verstehen. Genau so bleibt die Auferstehung das grösste Geheimnis unseres Glaubens. Auch wenn gewisse Schwerpunkte historisch belegt sind, so bleibt doch die Herausforderung
bestehen, wie wir uns im alltäglichen Leben dazu stellen.
Wer sich um den Glauben an einen lebendigen Gott bemüht, wem die Kraft geschenkt ist an dieses Geheimnis
von Ostern zu glauben, für den / die ist sicher der Wunsch:
‚Frohe und gesegnete Ostern‘ in Erfüllung gegangen.
Kaum sind aber die Tage um Ostern vergangen, standen
wir vor dem nächsten grossen Geheimnis: Die Begegnung
mit Christus im Sakrament des Altares. 11 Kinder durften
dieses Jahr zum ersten Mal den Leib des Herrn im Hl. Brot
empfangen. Gut vorbereitet durch die Katechetin, Sonja
Kalt, liessen die Kinder ihrer Freude freien Lauf. Sie schlugen Brücken von Jung zu Alt und führten uns vor Augen,
wie wichtig es ist, dass wir im Leben aufeinander zugehen, denn nur so wird Gemeinschaft lebbar.
So darf ich Helferinnen und Helfern von Herzen danken
für den Einsatz, den alle über diese Tage geleistet haben.
Es ist keine Selbstverständlichkeit, sich in der heutigen
Zeit noch freiwillig für die Kirche und den Glauben einzusetzen.
Urs Buser, Diakon
Weltgebetstag für kirchliche Berufe
am 26. April
In der heutigen Zeit spüren wir schmerzhaft den Mangel
an kirchlichem Personal. Damit ist nicht nur der Priestermangel angesprochen, sondern ganz generell der Mangel
an Menschen, die sich für einen kirchlichen Beruf interessieren und sich für einen Dienst in der Kirche zur Verfügung stellen. Bietet nicht gerade dieser Gebetstag eine
ausgezeichnete Gelegenheit sich mal darüber Gedanken
zu machen? Klagen und Jammern hilft nicht weiter. Unser
Zeugnis, unser Einsatz und ganz besonders unser Gebet
um kirchliche Berufungen ist gefragt. Helfen und beten
Sie mit uns.
Heimosterkerze
Die Heimosterkerze kann zum Betrag von Fr. 10.- während der Bürozeiten im Pfarramt gekauft werden.
Frauenverein Ittenthal
Jassturnier – Am Montag, 4. Mai 2015, um 14 Uhr findet
wieder unser legendäres Jassturnier statt. Hierzu möchten
wir alle Mitglieder und Nichtmitglieder in das Restaurant
Sonne in Ittenthal einladen. Der Kostenbeitrag beträgt
10,- CHF. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Gerne nimmt
Frau Sandra Zemp, Tel. 062 871 56 02 oder Mail sandrazemp@gmail.com, Ihre Anmeldung bis Montag, 27. April
2015 entgegen.
Wallfahrt Frauenverein Kaisten
Wir laden alle Frauen aus Kaisten und Ittenthal am 07.
Mai 2015 herzlich zur Wallfahrt nach Auw/Freiamt ein.
Wir werden nach Kaffee und Kuchen gemeinsam den
Besinnungsweg der Hl. Bernarda gehen. Anschliessend
würden wir einen «Zobighalt» machen.
Besammlung: 14.00 Uhr beim Pfarreiheim und Rückkehr ca. 19.00 Uhr
Kosten: ca. Fr. 50.Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung
bis 17. April 2015 bei Doris Grossenbacher Tel.: 078 722
31 58 oder dgrossenbach@gmx.ch
Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.
Seelsorgeverband
Mettauertal
Gemeindeleitung Mettau + Gansingen
Pfarramt-mettau-gansingen@bluewin.ch
Barbara Metzner, Dipl. Theologin
Pfarrhausweg 9, 5274 Mettau
Tel. 062 875 11 16
barbara.metzner@sesomega.ch
Sekretariat
Elisabeth Keller
Pfarrhausweg 9, 5274 Mettau
Tel. 062 875 05 56
elisabeth.keller@sesomega.ch
Öffnungszeiten:
Dienstag 9 - 11 Uhr, 16 - 18 Uhr
Donnerstag 9 - 11 Uhr
www.sesomega.ch
Gottesdienst – Kollekten
«Debra»
Wissen Sie, was Schmetterlingskinder sind? Das sind
Kinder, deren Haut so empfindlich ist, wie die Flügel
eines Schmetterlings. Die einzelnen Hautschichten halten nicht richtig zusammen. Bei der geringsten Belastung bilden sich Blasen oder die Haut reisst. Diese
Krankheit heisst Epidermolysis Bullosa, ist sehr selten
und unheilbar. Debra ist eine Selbsthilfeorganisation,
welche Eltern und betroffene Kinder unterstützt und
ihnen beratend beiseite steht. Das Opfer der Erstkommunion ist für solche Schmetterlingskinder bestimmt.
Vielen Dank für jede Gabe.
www.schmetterlingskinder.ch
Diözesanes Opfer für die Arbeit
mit den Räten, Kommissionen und
Arbeitsgruppen
Bischof Felix Gmür arbeitet mit beratenden und ausführenden Gremien zusammen. Der Seelsorgerat, der
Priesterrat und der Rat der Diakone und Laien­
theologen/-innen beraten den Bischof in unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Verschiedene Kommissionen arbeiten in seinem Auftrag z.B. im Bereich der
Diakonie, der Katechese, der Liturgie und der Jugendpastoral. Regelmässig setzt er Arbeitsgruppen ein, um
ein Projekt zu bearbeiten.
Mit Ihrer Gabe unterstützen Sie diese für die Seelsorge
wichtigen Beratungen und Arbeiten.
Herzlichen Dank.
Mehr News aus
Ihrer Pfarrei täglich
aktualisiert im Internet:
www.horizonte-aargau.ch
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 21
Zur Erstkommunion
«Was das Universum nicht fassen kann, das legen wir
heute in eure kleinen Hände. Brot und Wein, Gott in
euch - wie könnt ihr das verstehen?
Wachst hinein in das Geheimnis, sein Schlüsselwort
heisst Liebe. Gebt es weiter, ein Leben lang. Dann werdet ihr begreifen».
Die Erstkommunikanten besammeln sich um 09.45 Uhr
beim Schulhaus.
Die Musikgesellschaft Gansingen begleitet sie feierlich
zur Kirche.
Es sind ALLE zur Feier eingeladen!
Im Anschluss an den Gottesdienst Apéro und Spiel der
Musikgesellschaft Gansingen.
Wir heissen alle Verwandten und Bekannten unserer
Erstkommunionkinder herzlich willkommen.
Allen wünschen wir einen frohen Festtag.
Dienstag, 21. April
09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
Danke
Frau Agnes Erdin-Brem ein herzliches Vergelt’s Gott für
die gute Vorbereitung der Kinder und das Mitgestalten
des Gottesdienstes, ebenso Ihren Helferinnen und Helfern im Hintergrund.
Herzlichen Dank Pfarrer Stefan Essig, dass er mit uns
Erstkommunion feiert.
Ein kräftiges Vergelt’s Gott der Musikgesellschaft Gansingen und der Musikband (eigens zusammengestellt
für diesen Anlass) für die musikalische Umrahmung,
sowie dem Pfarreirat für die Organisation und Betreuung des Apéros!
Alle sind nach dem Gottesdienst zum Apéro eingeladen.
Samstag, 25. April
Patrozinium Georg
19.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner, unter Mitwirkung des
Kirchenchors
Mini: Cedric, Nora
Opfer: Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit
mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Jahrzeit für: Fridolin und Agatha Senn-Erdin,
Marie Erdin-Hänggi, Anton und Rosa HugGränacher, Pfr. Karl Jappert, Gustav ErdinSteinacher, Helen und Josef Erdin-Hollinger
Voranzeige
Konzert in der Kirche Mettau
an Fronleichnam
Donnerstag, 4. Juni 2015, 19.00 Uhr
Das Konzert der Freaktalsingers, dem Projektchor des
Fricktalischen Sängerbundes, in Mettau steht unter
dem Motto «Lebensfreude aus einem Lied» und
schöpft seine Kraft aus dem biblischen Gedanken
«Glaube – Liebe – Hoffnung». Auf dem Programm stehen Lieder aus der Latin Jazz Mass, afrikanische Friedenslieder sowie bekannte Melodien wie Bridge over
troubled water, Tage wie diese, Amazing Grace etc.
Kollekte, Richtpreis Fr. 25.00. Der Chor mit den begeisterten Fricktaler Sängern/innen freut sich auf eine grosse Besucherschar.
www.freaktal-singers.ch
Gansingen
St. Georg
GOTTESDIENSTE
Sonntag, 19. April
ERSTKOMMUNION
10.00 Erstkommunionfeier mit Pfr. Stefan Essig
Barbara Metzner, Agnes Erdin-Brem
Mini: Nora, Svenja
Opfer: Selbsthilfeorganisation «Debra»
Dienstag, 28. April
09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
Jahrzeit für: Ignaz Boutellier-Hollinger, Katharina und Franz Xaver Kappeler-Obrist, Georg
und Olga Regina Oeschger-Erdin, Coelestina
Erdin, Maria Verena Boutellier, Franz Xaver
und Klara Oeschger-Erdin, Christina Hollinger
Mettau
St. Remigius
GOTTESDIENSTE
Samstag, 18. April
19.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
Lektor: Erich Kramer
Mini: Raphael, Luzia
Opfer: Diözesanes Kirchenopfer für die Arbeit
mit den Räten, Kommissionen und Arbeitsgruppen
Jahrzeit für: August und Rosmarie Müller-Oeschger, Wil, Hans Leber-Meier, Wil, Theres
Greber-Meierhofer Wil-Oedenholz, Anna und
Paul Müller-Schwere, Mettau, Anton und Marta Weber-Müller und Kinder, Wil
Gedächtnis für: Anna Thoma-Fricker, Oberhofen, Elsa Köpfli-Müller, Alfons Müller, Oberhofen, Anna und Alfred Oeschger-Schmid, Sr.
Philomena Oeschger, Wil-Egg, Ruedi Oeschger, Oberhofen, Margrit Ipser und Angehörige, Mettau, Theresia Ipser-Oeschger, Mettau,
Jeannette und Erhard Mathis, Schupfart
Sonntag, 19. April
14.00 Tauffeier von Giulia Oeschger.
Tochter von Sandra Wenger und Dominik Oeschger.
Wir wünschen der Familie ein gutes Miteinander mit Gottes reichem Segen.
Donnerstag, 23. April
10.00 Eucharistiefeier mit Pfarrer Kurt Ruef
Der diesjährige Ausflug vom Altersheim Klostermatte Laufenburg, führt ins Mettauertal. Es
sind alle eingeladen den Gottesdienst mitzufeiern.
Herzlich willkommen!
Wir wünschen allen unvergessliche Stunden
bei uns im Mettauertal.
Donnerstag, 30. April
09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
anschliessend «Chile Kafi» im Pfarreizentrum
Bruderklausenkapelle
Etzgen
Mittwoch, 22. April
09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
Wendelinskapelle
Wil
Sonntag, 26. April
Wiifäscht
10.00 Oekumenischer Gottesdienst im Festzelt
mit Christian König, ref. Pfarrer von Mandach
und unserer Gemeindeleiterin Barbar Metzner,
begleitet von einer Bläsergruppe der Musikgesellschaft Will
Opfer: für den Unterhalt der Wendelinskapelle
Oberhofen
Mittwoch, 29. April
09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Barbara Metzner
Gedächtnis für: Walter Weber, Hans Müller,
Fredli Zumsteg, Hulda Rohrer, Ruedi Oeschger
22 Horizonte | Pfarreien | 19. April 2015
Jüdische Literatur (Lesung)
Di., 5. und 12. Mai, 19.30 – 21.00 Uhr
Buchhandlung „Librium“, Theaterplatz 4, Baden
Ohne Anmeldung
Zwei junge jüdische Autoren lesen aus ihren Werken:
Benni Frenkel (5. Mai) und Thomas Meyer (12. Mai).
In Zusammenarbeit mit der Christlich-jüdische Arbeitsgemeinschaft im Aargau (CJA).
Leitung: Urs Urech, Soziokultureller Animator, und
Bernhard Lindner
Juseso Fricktal
Fachstelle für Jugendarbeit
Salinenstrasse 11, 4310 Rheinfelden
• Tel: 061 831 56 76
• kontak@jusesofricktal.ch
• www.jusesofricktal.ch
Und falls du den Teilnehmerbeitrag nicht aufbringen
kannst, keine Angst. Wir finden sicher eine Lösung –
Taizé ist ein Ort für jeden, unabhängig von Reichtum,
Geschlecht, Herkunft,...
2015 geht’s nach Taizé!
Denn jedes Jahr über Auffahrt zieht es uns und 5000
andere junge Menschen aus Europa und der ganzen
Welt an diesen unscheinbaren Ort. Und warum? Weil
wir dort neue Leute kennen lernen, miteinander auf
verschiedenen Sprachen sprechen, uns über Gott und
die Welt austauschen, lachen, singen und auch zur
Ruhe kommen können. Kurz gesagt: Taizé ist ein Ort
zum Abschalten und spannende Erfahrungen sammeln.
Es ist schon spannend mit 5000 Menschen auf einem
Zeltplatz zu übernachten, gleichzeitig zu essen und mit
so vielen Menschen in der Kirche zu feiern und auf verschiedensten Sprachen (die man längst nicht alle versteht) zu singen.
In den letzten Jahren wurde diese Reise immer beliebter und wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf viele Teilnehmer.
Beweise auch du deine Abenteuerlust und melde dich
für diese spannende Erfahrung an.
Wir fahren über Auffahrt nach Taizé:
Wer: Jugendliche ab 15 Jahren
Abreise: Mittwoch, 13.Mai 2015, ca. 13.00 Uhr
Rückreise: Sonntag, 17. Mai 2015, ca. 18.00 Uhr
Kosten:130 Fr. inkl. Fahrt, Stellplatz fürs Zelt und Verpflegung
Falls du ein Freistellungsgesuch für die Schule oder die
Lehrstelle brauchst, melde dich bei uns – wir stellen dir
gerne eines aus.
Ein paar Erinnerungen an letztes Jahr! Hier könnte
nächstes Jahr dein Bild sein;)
Bildung und Propstei
Fricktal
Mitteldorfstr. 86, 5072 Oeschgen,
Tel. 062 871 51 17 oder 079 259 14 30,
E-Mail: bernhard.lindner@kathaargau
Internet: www.bildung-mobil.ch
• Dr. Bernhard Lindner, Theologe, Erwachsenenbildner, Supervisor BSO
Abendmeditation auf dem Buschberg
Die Freude des Evangeliums
So., 3. Mai, 7. Juni, 5.Juli, 2. Aug., 6. Sept.
jeweils 18.00 – 18.45 Uhr
Buschbergkapelle, oberhalb Wittnau, ohne Anmeldung
Glauben-können ist Grund der Freude. Einige spirituelle Impulse gibt uns die Enzyklika von Papst Franziskus.
Gönnen Sie sich eine Auszeit auf dem Buschberg und
schöpfen Sie Kraft in der offenen Kapelle.
Leitung: Christoph Küng, Gemeindeleiter, und Bernhard Lindner
Gottes Liebe hat viele Farben
Fr, 8. Mai, 19 bis 21 Uhr
Kath. Kirche, Gemeindenplatz 2, Gipf-Oberfrick
Segens-und Solidaritätsfeier für gleichgeschlechtlich
Liebende, ihre Freundinnen und Freunde, Bekannten
und Familien.
Es laden ein: Susanne Andrea Birke und Kurt Adler-Sacher von der Fachstelle Bildung und Propstei.
Wir freuen uns, nun schon zum zweiten Male ganz
herzlich zu einer Segensfeier für gleichgeschlechtlich
Liebende, ihre Freundinnen und Freunde, Bekannten
und Familien, ein zu laden. Wir stellen das Geschenk
unserer Vielfalt, unserer Farbigkeit in den Mittelpunkt
und unter den Segen Gottes. Musikalisch begleiten uns
„gl’amoureuse“, anschl. Apéro und Zusammensitzen.
Keine Anmeldung erforderlich.
Weitere Informationen: Tel. 056 438 09 40 oder www.
bildungundpropstei.ch
Film-Event
Rabbuni oder die Erben des Königs (CH 2015)
So., 17. Mai,17.00-19.30 Uhr
Kino fricks monti, Kaistenbergstrasse 5, Frick
Ohne Anmeldung
Ein spannender Blick auf die Anfänge des Christentums. Gezeigt wird die Kino-Fassung des vom Schweizer Rockmusiker und Filmemacher Luke Gasser in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen
produzierten Films. Anschliessend Gespräch mit dem
Filmemacher.
In Zusammenarbeit mit dem Projekt „kirchen im kino“
im Oberen Fricktal.
Gast: Luke Gasser, Rockmusiker und Filmemacher
Leitung: Bettina Roth, Ref. Kirchgemeinde Frick, und
Bernhard Lindner
Film und Spiritualität
Diesseits und Jenseits
Mo., 1., 8. und 15. Juni
jeweils 19.30 – 22.00 Uhr
Röm.-Kath. Pfarreizentrum „Treffpunkt“, Rheinfelden,
ohne Anmeldung
Filme rund um Tod und Leben und der Grenze, die alles
verändert. An jedem Abend steht ein Film im Mittelpunkt, der uns zum Nachdenken anregt.
Leitung: Linda Gaeta, Pfarreikoordinatorin, und Bernhard Lindner
19. April 2015 | Pfarreien | Horizonte 23
Kaiseraugst
St. Gallus & Othmar
Pfarreisekretariat: Catherine Hossli / Greti Bader
Heidemurweg 30, 4303 Kaiseraugst
Di, Mi, Do 13.30-17.00 Uhr
Tel. 061 8111023, kaiseraugst@kath.ch
www.facebook.com/kaiseraugst
Gemeindeleiter Diakon S. Kochinky,
061 8139277, sky@kath.ch
Sonntag, 19. April, Taufsonntag
10.00 Kommunionfeier
11.15 Taufe
Mittwoch, 22. April
9.00 Kommunionfeier
Freitag, 24. April
16.00 Kommunionfeier im Altersheim Rinau
Samstag, 25. April
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für: Adolf und Mathilde Schmid-Strittmatter, Lina Schauli, Hilda Schauli und Verena
Schauli-Droll
Sonntag, 26. April
10.00 Eucharistiefeier, Familiengottesdienst mit dem
Kirchenchor Vox Raurica
Mittwoch, 29. April
9.00 Kommunionfeier gestaltet von der Liturgiegruppe, anschliessend Morgenkaffee im
Pfarreizentrum «Am Schärme»
Samstag, 2. Mai
18.00 Eucharistiefeier in der Kirche Liebrüti
Gedächtnis für Beda und Margrit Stöckli-Obrist und Christian Stöckli
Willkommen im Chor VOX RAURICA
Wenn auch Sie Freude am Singen haben, kommen Sie
doch vorbei. Wir würden uns sehr freuen! Unsere Proben sind am Mittwoch um 20.00 Uhr. Herzlich Willkommen. Weitere Infos erhalten Sie auf dem Pfarramt.
Rheinfelden-MagdenOlsberg
Hermann Keller-Strasse 10, 4310 Rheinfelden
Tel. 061 836 95 55
E-Mail: sekretariat@pfarrei-rheinfelden.ch
www.pfarrei-rheinfelden.ch
• Linda Gaeta, Pfarreikoordinatorin
und Leitung Diakonische Stelle
Gottesdienste
Sonntag, 19. April
09.30 Rheinfelden, Eucharistiefeier
10.00 Rheinfelden, Gottesdienst in der Rehaklinik
11.00 Magden, Eucharistiefeier
18.00 Rheinfelden, messa con predica italiana
Montag, 20. April
09.00 Rheinfelden, Eucharistiefeier
17.15 Magden, Rosenkranz
Mittwoch, 22. April
09.00 Rheinfelden, Wortgottesdienst
mit Kommunionfeier
19.00 Rheinfelden, Abendgebet in der Rehaklinik
19.15 Rheinfelden, Kontemplation im Treffpunkt
Samstag, 25. April
16.30 Rheinfelden, Wortgottesdienst
mit Kommunionfeier
17.45 Rheinfelden, Gottesdienst in
kroatischer Sprache
Sonntag, 26. April
09.30 Rheinfelden, Eucharistiefeier mit
Erstkommunion
11.15 Magden, Eucharistiefeier mit
Erstkommunion
18.00 Rheinfelden, messa con predica italiana
Mittwoch, 29. April
09.00 Rheinfelden, Wortgottesdienst
mit Kommunionfeier
09.30 Rheinfelden, Gottesdienst im
APH Lindenstrasse
10.15 Rheinfelden, Gottesdienst
im Regionalspital
10.30 Rheinfelden, Gottesdienst im APH Kloos
19.00 Rheinfelden, Abendgebet in der Rehaklinik
19.15 Rheinfelden, Kontemplation im Treffpunkt
Samstag, 2. Mai
16.30 Rheinfelden, kein Gottesdienst
Wallfahrt nach Mariastein
Möhlin
St. Leodegar
Pfarramt: Eihornstrasse 3, 4313 Möhlin
Telefon: 061 851 10 54, Fax: 061 851 12 67
www.kathmoehlin.ch
• Pfarreileitung:
daniel.reidy@kathmoehlin.ch
• Mitarbeitender Priester:
werner.baumann@kathmoehlin.ch
• Sekretariat:
Ana Kunz-Imbernon, pfarramt@kathmoehlin.ch
• Sakristan/Sakristanin:
Hans Hürbin, Claudia Fritzenwallner
• Pfarreizentrum Schallen
André Paulin, 061 851 41 48
pfarreizentrum@kathmoehlin.ch
GOTTESDIENSTE
Sonntag, 19. April
10.00 Gottesdienst, mitgestaltet von Schola; dazu
Kindergottesdienst im Sunntigsfänschter
Montag, 20. April
15.45 Rosenkranzgebet
Dienstag, 21. April
09.00 kein Gottesdienst
14.00 Seniorentreff im Schallen
Samstag, 25. April
18.10 Gottesdienst
Sonntag, 26. April
10.00 Taufgottesdienst
News aus Ihrer Pfarrei
Montag, immer
27. April aktuell:
www.horizonte-aargau.ch
15.45 Rosenkranzgebet
a
Dienstag, 28. April
09.00 Gottesdienst mit Monika Erdin
Mehr News aus
Donnerstag,
April täglich
Ihrer30.Pfarrei
18.00 Gottesdienst in der Wendelinskapelle
aktualisiert im Internet:
www.horizonte-aargau.ch
Samstag, 2. Mai
18.10 kein Gottesdienst
Mehr News
Aus Ihrer PfArreI
täglich aktualisiert
im Internet
www.horizonte-aargau.ch
Aktu
samt
Ihre
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
29
Dateigröße
1 288 KB
Tags
1/--Seiten
melden