close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- die Wochenzeitung aus dem Herzen des oberen Vogtlandes

EinbettenHerunterladen
Format: 14 x 1 cm!
1. Seite / Farbdruck
- die Wochenzeitung
Grundpreis:
9,00 EUR
150%
1Seite/farbig
13,50
EUR
aus dem Herzen des oberen Vogtlandes
Rabatt 17%
Gesamt:
-3,83 EUR
18,68 EUR (317,48 EUR)
Heimat- und Amtsblatt der Stadt Markneukirchen
Musikstadt
Markneukirchen
Nummer 31
·
kostenlos
Redaktion:
Frau Groß Tel. (03 74 22) 41 120 • Fax 41 19 9
E-Mail: Presse@markneukirchen.de
„Geh zu
den Quellen“
17 Anzeigen ab Juni 2011 bis Juni 2012
erste
Anzeige 17.· Juni
2010,
dann alle 3 Wochen wechselnde Anz
24.
Jahrgang
30.10
2014
(KW 27, KW 30, KW 33, KW 36, KW 39, KW Luftkurort
42, KW 45..........)
Erlbach
Anzeigen: Frau Mandok Tel. (037422) 749478 • Fax 749483
Redaktionsschluss: Dienstag, 18.00 Uhr
E-Mail:mz@markneukirchen.de
Druckerpatronen & Toner günstiger.
Anzeig
In den Vorträgen am Samstag wurde nicht nur über die Arbeiten Wilds gesprochen. Auch der Mensch Erich Wild stand im Blickpunkt. Ein politisch aktiver
Dieser Leitspruch Erich Wilds hätte auch als Untertitel im Programm des Mann, der sich mit 3 unterschiedlichen politischen Systemen arrangieren musste.
Erich-Wild-Kolloquiums am vergangenen Samstag stehen können. Die gut Ein Mann, der offensichtlich mit Leib und Seele Lehrer war und, um diesen BeUnsere
& Toner - Preise sollten Sie vergleichen!
paar Druckerpatronen
mehr Markneukirchner
besuchte Veranstaltung (es hätten aber ruhig ein
ruf zu behalten, auch bereit zu sein schien, Kompromisse einzugehen. In meinen
Unterer Markt 2 - Markneukirchen - Tel. 03 74 22 - 40 23 90
sein können) in der Aula des Gymnasiums Markneukirchen gab einen um- Augen hat er sich aber nicht „verkauft“ sondern ist seinen innersten Grundsätzen
fassenden Einblick in das Leben und Schaffen eines der bekanntesten Söhne treu geblieben. Letztendlich war er den „Braunen zu Rot“ und den „Roten zu
unserer Stadt. Zu den Referenten gehörten neben den örtlichen Fachleuten, wie Braun“. Dies wurde ihm 1934 zum Verhängnis als er von Markneukirchen nach
Dr. E. Weller, Werner Pöllman, Helmut Essbach und Thorald Meisel auch über- Wilkau-Haßlau strafversetzt und 1950 als er aus dem Schuldienst entlassen wurregional bekannte Fachleute auf dem Gebiet der Landesgeschichte und Histori- de. Trotzdem hat er in der Sache nie aufgegeben. Er hat immer weiter intensiv an
Tintenpatronen
& Toner
günstiger.
ker, wie Prof. Roland Schmidt (Leipzig), Prof. Dr.
Gerhard Billig (Dresden) und
verschiedenen
Themen gearbeitet und uns einen unsäglichen Schatz an, zum Teil
Dr. Konstantin Herrmann (Dresden). Besonders beeindruckend war der sehr noch nicht aufgearbeiteten, Unterlagen hinterlassen. Diese lagern im Sächsischen
emotionale Vortrag von Georg Wild, dem jüngsten Sohn Erich Wilds, welcher Staatarchiv in Dresden. Um die Arbeit der einheimischen, meist ehrenamtlichen,
erstmals öffentlich über die, für die Familie Wild sehr schwere Zeit Anfang Chronisten und Heimatforschern zu vereinfachen, sprachen sich die meisten Referenten für eine Unterbringung des Nachlasses im hiesigen Kreisarchiv aus.
der 50er Jahre sprach.
Nicht
zuletzt
soll den Organisatoren und Sponsoren für die sehr gut organisierte
Der Tagungsort, unser Gymnasium – seine Wirkungsstätte
als Lehrer und &
SchulTintenpatronen
Toner
zum
Onlinepreis.
leiter – und der Rahmen der Veranstaltung – Lieder von Julius Mosen, wunder- und gelungene Veranstaltung ausdrücklich gedankt werden.
bar interpretiert von den Schülern Eric Emanuel Wohlrab und Fabian Mootz, Weitere Informationen/Bilder: http://www.gymnasiummarkneukirchen.de/
sowie die Einbindung des Begegnungszentrums – hätten Erich Wild sicherlich Aktivitaeten/Erich-Wild-Kolloquium.html
sehr gefallen.
Die meisten Markneukirchner kennen den „Heimatforscher“ Wild als den Verfasser der „Geschichte von Markneukirchen“ und als Direktor unseres Musikinstrumenten Museums von 1954 bis 1964. Er hat sich aber auch sehr intensiv mit
überregionalen kulturgeschichtlichen Themen bis hin zur Archäologie und der
Geschichte des Instrumentenbaus befasst. Nicht zuletzt war er offensichtlich ein
für die damalige Zeit sehr moderner und auch bei den Schülern beliebter Lehrer.
Bei all seinen Arbeiten hat er immer die Sache als Ganzes in seinem Umfeld betrachtet und sich nicht auf Berichte anderer verlassen, sondern er hat versucht „zu
den Quellen“ zu gelangen. Das hatte er vielen in der heutigen Medienwelt voraus,
die meist nur unrecherchiert Berichte abschreiben und so oft falsche oder zumindest verfälschte Informationen verbreiten. Er hatte weit weniger technische Hilfsmittel, aber er arbeitete gründlicher und gewissenhafter als manch einer heute.
Erich-Wild-Kolloquium in Markneukirchen
WOHNUNGSBAUGENOSSENSCHAFT
MUSIKWINKEL EG
Wie hält man das Glück fest
für große und kleine Leute?
Ein sicheres Zuhause ist ein Herzenswunsch von Groß und Klein. Nutzen
auch Sie die Vorteile des Dauernutzungsvertrages. Profitieren Sie von
unseren günstigen Mieten.Wohnen Sie in sanierten Gebäuden in ruhiger
Umgebung in Markneukirchen mit Blick ins Grüne. Dabei können Sie
zwischen einer 1-, 2-, 3- oder 4-Raum-Wohnung, zusätzlich mit Küche,
Bad/WC, Flur und Balkon, von 36 bis zu 79 qm Wohnfläche wählen.
Rufen Sie einfach an!
www.wbg-klingenthal.de
Wohnungsbaugenossenschaft
Musikwinkel eG
Waleri-Bykowski-Str. 5
08248 Klingenthal
Telefon: 037467-23403
Fax: 037467-23420
Anzeig
Anzeig
Anzeig
Anzeig
für KW
und d
fortlau
Informationen
Die Stadtverwaltung
Markneukirchen informiert
p Bauarbeiten Klingenthaler Straße in Markneukirchen
Aufgrund von Bauarbeiten zur Kabelverlegung für Kabelfernsehen
Deutschland kann es bis Ende November 2014 in der Klingenthaler Straße
im Gehwegbereich zu Behinderungen kommen. Die dort befindlichen Parkbuchten sind während der Bauzeit nur beschränkt nutzbar.
Am Dienstag, dem 11.11.2014, kann es ab 17.15 Uhr bis ca. 18.15 Uhr
wegen eines Umzuges der evangelischen Kirchgemeinde zum Martinstag
auf der Strecke zwischen Fruchtmarkt, Breite Straße, Krumme Straße, Straße des Friedens und Oberer Markt zu kurzzeitigen Behinderungen kommen. Die Kraftfahrer werden um Verständnis gebeten.
p
2
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
Mitteilung der Kämmerei
Die Kämmerei der Stadtverwaltung Markneukirchen weist auf den letzten
Steuertermin des Jahres 2014 hin:
15. November 2014 - Grundsteuer und Gewerbesteuer
Dieser Termin gilt für Zahlungspflichtige in der Stadt Markneukirchen einschließlich aller Ortsteile.
Bitte achten Sie auf termingerechte Zahlung, um unnötige Mahngebühren
und Säumniszuschläge zu vermeiden.
Vor hundert Jahren
begann der 1. Weltkrieg
Der Heimatverein Markneukirchen e.V. und insbesondere die darin verankerte Sammlergruppe haben aus Anlass des Beginns des 1. Weltkrieges vor
100 Jahren eine Ausstellung vorbereitet, die, wie renommierte Historiker
meinen, an die “Jahrhundertkatastrophe” erinnern soll.
Die Mitglieder des Heimatvereins, viele Einwohner von Markneukirchen
und seinen Ortsteilen sowie das Musikinstrumentenmuseum haben durch
die Zurverfügungstellung von authentischem Material aus der Zeit des 1.
Weltkrieges diese Exposition erst ermöglicht. Dafür sei auch an dieser Stelle Dank gesagt.
Gleichzeitig soll diese Ausstellung auch Mahnung sein, ein solches Völkermorden für die Zukunft zu verhindern. Leider zeigen die Ereignisse in aller
Welt, dass dies mehr als nötig ist.
Die Ausstellung findet im Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen,
Bereich Gerber-Hans-Haus, Ausstellungsraum im Sägewerksgebäude, statt
und wird am 8. November 2014 um 10 Uhr eröffnet. Zu dieser Eröffnung
laden wir Bürger und Gäste von Markneukirchen ganz herzlich ein und
zählen auf ihr freundliches Erscheinen. Selbstverständlich ist eine spätere
Besichtigung auch möglich.
Dr Himmel is e Löichterbuegn
Wieder naht die Weihnachtszeit, alle Welt liegt tief verschneit... Angesichts
der noch herbstlichen Natur kaum denkbar, aber mit Riesenschritten kommt
die Adventszeit. Schon in vier Wochen ist es so weit.
Dr Himmel is e Löichterbuegn
unter diesem Motto findet am
1. Adventssonntag, dem 30. November 2014 um 14.30 Uhr
die schon traditionelle Einstimmung des Heimatvereins Markneukirchen
e.V. auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit statt. Im Foyer der
Musikhalle Markneukirchen erklingen weihnachtliche und winterliche Weisen, Musik, aber auch Heiteres und Besinnliches.
Für stimmungsvolle Musik werden die Klingenthaler Musikanten sorgen. Ob nun mit weihnachtlichen Weisen oder mit zünftiger Musik beim
„Hutz‘ngeahr“ werden sie wieder mit Freuden dabei sein. Wir freuen uns, in
diesem Jahr Jan Röhlig mit seiner Zither begrüßen zu können. Gerade in der
Adventszeit ist die Zither ein Instrument, deren Klang besonders zu Herzen
geht. Unser „Je-nach-Laune-Team“ besucht nun (bis auf Laura) schon die
2. Klasse der Grundschule, und wir sind überzeugt, dass sie wieder gut bei
Laune sein werden. Ein „Heimspiel“ wird es auf jeden Fall für den Leonhardt, Peter und die Neikirnger Trachtengruppe sein.
Für das leibliche Wohl wird in gewohnter Weise gesorgt. Einlass zur Veranstaltung ist eine Stunde vorher, ab 13.30 Uhr.
Karten für 5,50 € gibt es ab 10. November in der Tourist-Information und
bei Bauer & Jeske und selbstverständlich auch noch an der Veranstaltungskasse.
Ganz herzlich laden wir alle ein, auch zum Mitsingen und freuen uns auf
zahlreiche Gäste.
Wieder naht die Weihnachtszeit, alle Welt liegt tief verschneit... Also,
schnell Karten besorgen, es wird auf jeden Fall ein stimmungsvoller Nachmittag werden. Aber..., ob die Welt tief verschneit ist, das können wir jetzt
noch nicht sagen.
Heimatverein Markneukirchen e.V.
Der Vorstand
30. Oktober 2014
Der Meister im Handwerk vor Ort
und für die Region Vogtland
Der Meisterabschluss war im Handwerk schon immer etwas Besonderes.
Das ist bis heute so geblieben. Zwar ist ein Meisterbrief nicht mehr in jedem
Gewerk die zwingende Voraussetzung dafür, dass sich ein Handwerker dort
selbstständig machen darf - in jedem Fall aber steht der Meister­brief für
Werte, die ohne diesen Abschluss schwer unter Beweis zu stellen wären:
Fachkompetenz, technisches Know-how, Führungswissen und soziale
Kompetenz. Es spricht also vieles für den eigenen Meisterbrief: Mehr
Know-how, ein höheres Ansehen bei der Kundschaft, die Option, selbst zum
Ausbilder zu werden, eine höhere Qualifikation. Und nicht zu vergessen: Für
die Kunden des Handwerks hat der Begriff „Meisterbetrieb“ eine Strahlkraft
wie der Doktorgrad für einen Mediziner: Wer zum Arzt geht, möchte zum
Doktor, wer einen Handwerker braucht, fragt nach einem Meister.
Ab 9. Januar 2015 starten wir in Markneukirchen mit den Teilen Technischer Fachwirt und Ausbildung der Ausbilder als Teilzeitmaßnahme.
Unterrichtet wird an den Wochenenden, freitags ab 16:00 Uhr und samstags ab 7:30 Uhr. Für die Gewerke Musikinstrumentenbau, Elektrotechniker und Friseure geht es ab November 2015 mit den Teilen II und I in
Markneukirchen und Plauen weiter.
Nutzen Sie die finanziellen Fördermöglichkeiten nach dem AFBG!
Weitere Informationen erhalten Sie über die
Handwerkskammer Chemnitz
Außenstelle Plauen, Sibylle Wuschek
Telefon:03741/160517
E-mail : s.wuschek@hwk-chemnitz.de
Internet: http://www.hwk-chemnitz.de
#
#
##
Kiinnddeerrggaarrtteenn
K
Was man aus
einem Apfel
alles machen kann!
in Trägerschaft Sozialwerk Vogtland
g e me innützig e B e tre uung s g e s e lls c ha ft mbH Kling e ntha l
Nach unserem großen Erntedankfest in unserem Kindergarten mit vielen
bunten Körben voller Früchte von Wiesen und Wäldern haben fleißige
Helfer unseren Apfelbaum von seiner schweren Last befreit. Durch die
von Mario Weller organisierte Aktion wurden mehrere große Behälter mit
Äpfeln geerntet.
Doch was macht man mit den vielen leckeren Äpfeln? Zusammen mit
dem Landschaftspflegeverband Oberes Vogtland e.V. wurde aus reiner
Muskelkraft Apfelsaft hergestellt.
Getrocknete Apfelringe als gesunde Zwischenmahlzeit und Apfelstückchen
mit Schokoladenglasur sind eine willkommene Abwechslung. Auch das
Zubereiten von Apfelkompott und Apfelmus bringt den Kindern sehr viel
Spaß und schmeckt besonders gut.
Eine einzige Frucht und so viele Möglichkeiten zur leckeren Verarbeitung.
Mal sehen was den Kindern der Kita „Sonnenblick“ noch so alles einfällt.
Das Team der Kita „Sonnenblick“
Markneukirchner Zeitung
3
ffür den
d n Leeonh
hard
dt, Peter
P r un
nd die
d Neik
N kirn
ngerr Traachteng
grup
ppe seiin.
F dass leiiblicche Wo
Für
ohl wirrd in
n geewohnteer Wei
W se geso
g orgtt. Eiinlaass zur
z Ver
V ra taltu
anst
ung ist einee Sttund
de vorh
v her, ab 13.3
30 Uhr
U r.
K rten fürr 5,5
Kar
50 € gib
bt ees ab
b 10
0. Nove
N emb
ber in der
d Tou
uristt-In
nform
mattion
n und
d
b Bau
bei
uer & Jesske und
d seelbsstveerstäändllich au
uch nocch aan der
d Veeran
nstallt gskaassee.
tung
G nz h
Gan
herzlich
h lad
den wirr alle ein,
e aucch zzum
m Miitsin
ngen
n un
nd freu
f uen unss au
uf
z lreicche Gääste..
zahl
W ederr naaht die Weihn
Wie
W nachtszzeit, allle W
Wellt liiegtt tieef v
verschn
neit... Also
A o,
s nelll Kaarteen beso
schn
b orgeen, es wirrd auf jed
den Faall ein
e stimm
mung
gsvo
olleer
N chm
Nac
mittaag werd
w den.. Ab
ber...., ob
o die Weelt tief
t
verrsch
hneiit isst, das
d kön
nnen
n
w jetzzt no
wir
och
h niccht sage
s en.
Informationen
Sp
S
pa
ark
ka
as
ss
se
en-V
Ve
erreiin
ns
svo
ottin
ng
g:
Sparkassen-Vereinsvoting:
Prämierung
g de
P
Pr
räm
mie
erru
under
dGewinner
er Ge
Gew
win
nn
ne
err
Im
m Rahm
R men
n ihrres Jub
biläu
umss „175 Jah
hre Spa
S arkasse im Vo
ogtlaand“ saagt die
Sp
park
kassse V
Vog
gtlan
nd mitt deer Akti
A on „Sp
parkkasssen--Verrein
nsvooting
g“ Dan
nke
fü
ür das
d ehreenamtlichee Enga
E agem
men
nt viieleer V
Vogttlän
nder in ihrren Verrein
nen.
A geru
Aufg
ufen waaren
n allle eing
e getraagen
nen,, geemeeinnütziigen
n Verei
V ine im Vo
ogtlaand, sicch m
mit eine
e em innovaativeen und
u weerthaaltig
gen Pro
ojek
kt füür die
d Akt
A tion
zu
u beeweerben. Insg
I gesaamt 23 Verrein
ne siind dem
m Aufru
A uf der
d Spaarkaasse Vo
ogtlaand geffolg
gt und
u
hab
ben
n sicch mitt ein
nem
m V
Vereeinsp
projjektt ei nem
m Onli
O neV ng gest
Votin
g telltt. Die
D zehn
z n beesteen Vere
V einee dees Onli
O ne-V
Vottingg wu
urdeen von
v
eiinerr facchku
undigen
n Ju
ury beg
b gutacchteet, bew
b werteet un
nd die
d Gew
G winnner erm
mitteelt.
Im
m Rahm
R men
n deer grroßeen Spar
S rkasssen
n-Ju
ubilääum
ms-G
Galaa am
m 10
0. O
Okto
oberr 20
014
faand die Ak
ktion
n mit deer Gew
G winn
nübeergaabe eineen wür
w rdigen Abs
A schluss.
M ko Müh
Mark
M hlbaauerr, Vors
V tand
dsvorsiitzen
ndeer deer Spar
S rkassse Vo gtlaand zeichneete gem
mein
nsam
m mit
m Vorstaandssmittglieed Mic
M chaeel Hum
H mmeel ddie fünf
f f vo
ogtläändiisch
hen Verrein
ne aus,
a
diee beei der
d Jub
J iläuums-Ak
ktion
n „V
Verreins-V
Votin
ng“
du
urch
h besondeers innovaativee un
nd werrthaaltigge Proj
P jektte der
d Jug
gend
darb
beit
bzzw. deer N
Nach
hwu
uchssförderu
ung
g üb
berzzeug
gtenn. Die
D Sieegerp
präm
miee in Hö
öhe
vo
on 1.75
1 50 E
Euro
o naahm
men entg
e gegeen:
Führung durch die Heckel-Ausstellung,
die am 31. Oktober endet
Katalog im Tourismusbüro erhältlich
Heim
H
mattverrein Maarkn
neuk
kircchen
n e.V
V.
D r Vo
Der
orstaand
195 Seiten hat das soeben erschienene Buch Innovative Holzblasinstrumente der Heckelfamilie. Das Buch ist in Deutsch und Englisch, der farbige
Bildteil umfasst 107 Seiten.
Es handelt sich bei dieser Publikation um den Katalog zu der noch bis zum
31. Oktober laufenden Sonderausstellung mit Instrumenten aus der Sammlung von Dr. Gunther Joppig, der auch der Autor des 7. Buches ist, das
der Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten-Museums
Markneukirchen e.V. herausgebracht hat.
Am 31. Oktober wird Herr Joppig 14 Uhr für Interessenten durch seine Ausstellung im 1. Stock des Historischen Sägewerks führen, bevor
die Instrumente wieder die Reise nach München antreten. Wir bitten um
tel. Rückmeldung (037422-2018.)
Das Buch ist ab sofort im Tourismusbüro und Museum für 45 Euro erhältlich, Bestellungen auch ins Ausland werden telefonisch oder über
info@museum-markneukirchen.de entgegengenommen.





Fü
üh
hru
un
ng du
durcch diie Heeck
keel-A
Au
usssteellu
un
ng,
Malte
Vief
dea
die
am
m 31. Okt
O tob
berr end
e deet
CV
VV Ch
heerman
nia Au
uerb
bach
h e.V
e V. ffür daas Proj
P jektt „Am
mericcan
Coaachiing Weeekss“
SSV
VB
Bad Bra
B ambach
h e.V
V. fü
ür das
d Proj
P jektt „B
Beacchvo
olley
ybaallpllatz””
Klin
ngeenthalerr Wand
W dersporrtverrein
n e.V
V. ffür das
d Pro
ojek
kt „E
Entd
deck
ker auff
Tou
ur“
Traails Co
omp
pany
y Plaueen e.V
V. für
f
dass Projeekt „Bau ein
nes neu
uen
Pum
mptrrack
ks“
Spo
ortv
vereiinig
gung
g Grrün-Weeiß Weernittzgrrün e.V
V. fü
ür das
d P
Projjektt „K
Kinder--Oly
ymp
piad
de“..
Die Spar
D
S rkassse Vog
gtlaand bed
dank
kt siich gan
nz hherzlich
h beei allen Verein
nen für
diie Teiln
T nah
hme an derr Sp
pend
denaktiion und
dw
wünsschtt ihn
nen fürr diee Zuku
unft
viiel Erfo
E olg — in
nsbesondeere ffür die Um
mseetzunng der gep
plan
ntenn Veereiinsp
projeekte.
Gitarre
Ka
ata
alog Akustische
iim To
ourrism
mu
usb
bürro erh
hälltliich
h
Musik
dieInnrockt.
195 Seeiten
1
n haatKonzertante
d soeeben
das
n errsch
hiene
ene Bu
uch
nova
ativve Holz
H zbla
asinsstru
um nte d
men
der Hecckellfam
miliee. Das
D Bucch ist in
n Deut
D sch und
d En
ngliisch
h, deer faarbiig Bild
ge
B dteill um
mfassst 107
1 Seiten..
E han
Es
h ndeltt sicch bei
b dieeser Pu
ublik
kation um
m deen Kata
K alog
g zu
u deer noch
n h biis
19.30
–auss
Villa
Merz
z m 31
zum
1. Okto
O oberr laaufen
ndeen Sond
SUhr
dera
stelllung
g mit
m Instr
I rum
mentten auss deer
S mmllung
Sam
g vo
on
D Gun
Dr.
G nthe
er Jo
opp
pig,
aucch der
d Auttor des 7. Bucchess istt,
Adorfer
Str.
38
in der
Markneukirchen
Mu
d
das
deer Ver
V rein deer F
Freu
und
de und
u d F
Förd
dererr des
d
usik
kinsstrum
men
nten
nDarf
Bach
einrkn
Publikum
Kann
Deep
Purple klingen wie ein
M seum
Mus
ms Ma
euk
kirch
hen„rocken“?
e.V
V. heerau
usge
ebraacht
t haat.
Am 31. Okto
Am
O des
ober
H
Herrr Jo
opp
pigUnd
1 ist
14
U
Uhrrdas
fü
ürErgebnis
In
ntereesseente
en durc
dnoch
ch gute
s ne
sein
Komponist
18.wiird
Jahrhunderts?
dann
A sstelmit
Aus
llun
ng
im
m 1. Sttock
k dees Histo
H orisccheen Sägeewerrks füh
hren
n, beevorr diee In
nMusik
Herz?
s
stru
umen
nte
wie
eder
r
di
ie
R
Reis
se
n
nach
h
M
Münc
chen
n
a
ntre
eten
n.
W
Wir
bitt
ten
um
m
tel
Ja, jedenfalls so, wie Malte Vief es anstellt. Der Leipziger Musiker hältl.
R ckm
Rüc
meldu
ung
g (03
374
422--201
18.)
sich
nicht
an astarre
Genres
undmusb
musikalische
Schubladen.
In
eigenen
D s Bu
Das
uch ist ab
s ort im Tour
sofo
T rism
bürro un
nd Mus
M seum
m fü
für 45
4 Euro
E o erh
hälttKompositionen
wie
auch
neuen
Arrangements
bestehender
Stücke
l h, B
lich
Besteellu
ungeen auch
a h in
ns Aus
A slan
nd w
werd
den
n tellefo
onisch odeer über
ü verr in
nschiebt,
perforiert
und
überschreitet
er die
Grenzen
Pop- und
.
f @mu
fo@
useu
um-marrkne
euk
kirch
hen..de entg
e gege
eng
geno
omm
menzwischen
Freitag, 7. November 2014
Hurra, Hurra, der Bus ist da!
Förderverein löst Versprechen ein
Es ist vollbracht, der neue Kleinbus für das Kinder- und Jugendheim
„Tannenmühle“ wird in den nächsten Tagen vom Förderverein Kinderheim
„Tannenmühle“ e.V. übergeben. Er löst den in die Jahre gekommenen, ehemals mit Werbung beklebten, Kleinbus ab. Rost und häufige technische Defekte
nahm der TÜV zum Anlass, ihn im nächsten Monat in Rente zu schicken.
Mit einer groß angelegten Spendenaktion versuchte der Förderverein Anfang der Jahres, die benötigte Summe von knapp 30.000,- Euro zu sammeln.
Über 100 Groß- und Kleinspender, hauptsächlich aus dem Vogtland, beteiligten sich an der Aktion. Spendenpools wurden gebildet, hunderte Emails
F rde
För
erv
ver
reinverschickt,
l st V
lös
Ve
ers
spr
rec
che
en eiSumme
in
und
Briefe
wurden
bis
die
benötigte
zusammen war.
Aus
den
eingeholten
Angeboten
wurde
das
Günstigste
gewählt.
dereim
Bus
Es isst vollb
v braccht, deer neue
n e Klein
nbuss fü
ür ddas Kin
nderr- und
u
JuBis
gen
ndhe
im
Kinderheim
werden
noch
vergehen.
Aber
"T
Tan
nen
nmü
ühle"ankommt,
w
wird
in den
n näch
hsten
n ein
T paar
Tage
en vom
vTage
m Fö
ördeerveerein
n Kind
K ansederhen
sich
einige
Kidsüübe
den
Wagen
e.V
heeim
mkonnten
"Tann
nenm
müh
hle"
V.
rgeb
ben
n. Errvorab
löst den
dschon.
in die
d Jahr
J re geko
g omm
meeheema
neen,einer
als mitt Werb
W bung
beekle
ebteen, Kleeinb
ab.. Ro
ost
und
d wird
h fige
häuf
Bei
Veranstaltung
mitgden
Sponsoren,
imbus
nächsten
Monat,
der
teechn
nisch
hevorgestellt
D
Deffektee naund
ahm
m den
deer T
ÜV
V zum
m die
A Möglichkeit
Anla
ass, ihn
n im
m näächs
sten Mo
onatt das
in
Kleinbus
Spendern
gegeben,
sich
R e zu
Rente
uund
sch
hick
ken.
KinderJugendheim
„Tannenmühle“ anzusehen und gemeinsam mit
M Kindern
Mit
e er grroß
eine
geleegteen S
Spen
nden
nakttion
n veersuchtee deer Förd
F derv
vereiin AnA
den
zu ang
feiern.
Hurrra
Hu
a, Hu
Hurrra
a, de
der B
Bu
us is
stt d
da
a!
klassischer Musik. Der Spaß an seinem erstaunlichen Spiel ist in Malte
Viefs Konzerten unmittelbar zu erleben. Ob filigran und melancholisch
oder explosiv und mitreißend – seine Musik berührt und klingt nach.
Freuen Sie sich auf einen überraschenden und lebendigen Abend voller
Musik mit Herz. Die Studenten des Studiengangs Musikinstrumentenbau Markneukirchen, Fachbereich Angewandte Kunst Schneeberg der
Westsächsischen Hochschule Zwickau sowie Oliver Klapproth Gitarrenbau Markneukirchen laden herzlich dazu ein.
Eintritt nach eigenem Ermessen (Spende)
hress, die
faang derr Jah
d benö
b ötig
gte Sum
S mmee vo
on kknapp 30.0
000
0,- E
Euro
o zu
u saamm n. Über
meln
Ü r 10
00 Groß
G ß- und
u d Klleinspendeer, hhaup
ptsäächllich auus dem Vo
ogtlaand, betteiliigteen siich an derr Ak
ktion
n. Spen
S ndeenpo
ools wu
urdeen ggebiildett, hu
undeertee Em
maills und Brie
B efe wu
urden verscchicckt, bis diee beenöttigtee Su
umm
me zusaamm
men
n waar. Aus
A s deen eing
e geho
olten
n Ange
A ebotten wurde dass G
Günsstigsste ge-
2
Schon vorab konnten einige Ferienkinder des Kinder- und Jugendheims
„Tannenmühle“ im Markneukirchner Autohaus „ihren“ Bus besichtigen.
Gemeinsam mit ihren Erziehern konnten sie Ausstattung und Farbe im
Vorfeld mitbestimmen.
4
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
Sammelaktion zum
Erntedank in Breitenfeld
Schon zum vierten Mal starteten wir Kinder und Jugendlichen vom BBT
unsere Sammelaktion zum Erntedankfest. Es ist für uns immer wieder eine
große Freude zu sehen, mit wie viel Beteiligung die Breitenfelder unserem
Aufruf folgen. Bei einigen Leuten hängen die Tüten vorbereitet am Zaun,
andere stehen wartend in der Haustür oder bringen die Gaben schon einen
Tag vorher bei uns vorbei.
Wenn wir dann mit dem voll beladenen Autoanhänger nach Markneukirchen in die Kirchstraße einbiegen und unsere Kisten ausladen, ist es fast
spektakulär. Es fühlt sich gut an, bei so einer großen Aktion beteiligt zu
sein und für unsere Nächsten einen kleinen Beitrag zu leisten.
Wir sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung im Dorf und freuen
uns schon auf nächstes Jahr.
Max Meinel
„Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Erlbach bedanken sich
bei all ihren Gästen.
Es war uns wieder eine Freude, das traditionelle Gulasch aus der
Feldküche, die Fisch- und Lachssemmeln den hungrigen Besucher anzubieten.
Der Wetter-Gott war auch dieses Jahr wieder gut gestimmt und zog bei
perfektem Kirwe-Wetter viele Gäste in die gesellige Runde an unseren
Bierwagen. Fast kein Getränkewunsch blieb unerfüllt.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr – denn wie heißt es so schön?
„NACH der Kirwe ist VOR der Kirwe!“
Wir, die B&S GmbH, sind ein erfolgreiches regionales
Unternehmen und gehören zu den international führenden
Herstellern von Metallblasinstrumenten.
Zur Verstärkung unseres Teams in der Produktion suchen wir
zum nächstmöglichen Termin eine/n
CNC-Dreher/Zerspanungsmechaniker (m/w)
Ihre Aufgaben:
-- Bedienung von CNC-Maschinen
-- Programmieren und Programmänderungen entsprechend
vorgegebener Zeichnung
-- Einrichten von Maschinen
-- Selbständige Kontrolle der Arbeitsergebnisse
-- Qualitätssicherung
durch
Anwendung
verschiedener
Messtechniken
Ihr Profil;
-- Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung oder Weiterbildung im
Metallbereich
-- Kenntnisse im Bedienen und Programmieren von CNCgesteuerten Maschinen, (möglichst Siemens-Steuerung)
Es erwartet Sie ein interessanter und anspruchsvoller Arbeitsplatz
in einem interessanten Unternehmen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre
vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
B&S GmbH
Isaak-Eschenbach-Platz 1 08258 Markneukirchen
Tel.: 037422/581-0
E-Mail: info@b-and-s.com Internet: www.b-and-s.com
30. Oktober 2014
Markneukirchner Zeitung
5
Informationen
Martinstag in Landwüst
und Markneukirchen
Landschaftspflegeverband ,,Oberes Vogtland” e. V. lädt ein:
VOGTLÄNDISCHE KERNOBST– UND KÜRBISSCHAU in der beheizten Apfelscheune
im Riedelhof in 08265 Erlbach O.T. Eubabrunn
09.00 - 16.00 Uhr
Jeder kann eigene Äpfel zur Bestimmung mitbringen! Zum Hören und Sehen: Fachvorträge mit Streuobstthematik,
Apfelausstellung mit ca. 250 Sorten betreut durch 3 Pomologen,
Kürbisausstellung mit ca. 150 Sorten.
Obstbaumverkauf, Apfelverkauf, Gartenbauliteratur und kleiner Naturmarkt.
Die Apfelschänke bietet besondere kulinarische Genüsse rund um den Apfel:
z.B. Vor-Ort frisch gepresster Apfelsaft, Kartoffel- und Kürbissuppe,
verschiedene Arten von Apfelstrudel und mehr.
Für Kinder gibt es "Kinder-Vitaminbar" - Die Welt der Säfte!
Hier können KLEINE & GROßE Kinder ihren eigenen Saft kreieren
oder auf dem "Aktionstand" von Naturpark die Nistkasten bauen.
Obstbaumbestellung: Obstbäume aller Art bitte direkt bei der
Oberlandbaumschule Harra zur Anlieferung am 31.10.2014
in den Riedelhof bestellen!
(Telefon: 036642 22603, Mail: info@baumschule-harra.de)
www.riedelhof.de
31.10.14
www.wunschapfel.de
Am 10.11. um 17.00 Uhr in der Pfarrscheune
Landwüst und am 11.11. in Markneukirchen
feiern wir miteinander Martinstag. Beginn in
Markneukirchen ebenfalls um 17.00 Uhr in der
Kirche. Wir wollen miteinander Lieder singen und
Kinder spielen uns ein Stück vor. Danach beginnt
der Umzug durch die Stadt. Die Musiker vom
Blasorchester werden vorausgehen. Gerade für jüngere Kinder ist es
etwas Besonderes, wenn sie mit Lampions durch die dunklen Straßen ziehen können. Am Schluss wollen wir wieder den Reitern bei ihrem Spiel
zusehen und Hörnchen essen. Der heilige Martin von Tour teilte mit einem
Bettler seinen Mantel, Wir verbinden mit der Martinstagsfeier das Teilen
der Hörnchen und eine Sammlung für Weihnachten im Schuhkarton. Wir
hoffen, dass es wieder ein besonderes Erlebnis für uns alle wird.
Museumsgaststätte “Grünes Tal”
Wir starten nochmal richtig durch!!!
Veranstaltungen bis Jahresende:
ab 04.11.14
ab 09.11.14
ab 18.11.14
ab 29.11.14
Steak-Woche mit rustikalen Beilagen
Schlachtfest mit Deftigem
Vogtländische Woche mit heimischen Speisen
Advents- und Weihnachtswochen mit verschiedenen Spezialitäten
Reservieren Sie für Silvester…..4-Gänge-Menü nur 24,00 € pro Person!
Möchten Sie Hochzeit feiern oder ein Familienfest ausrichten, wir haben
Kapazität für 120 Gäste. Auch Partyservice ist bei uns möglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Carolin und ihr Team
Waldstraße 2a • Erlbach, OT Eubabrunn • Tel. / Fax (037422) 6537
6
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
90. Geburtstag
Am 16. Oktober feierte Frau Anneliese Paulus in Markneukirchen ihren
90. Geburtstag.
Bürgermeister Andreas Jacob gratulierte der Jubilarin zu diesem Ehrentag
auf das Herzlichste und wünschte ihr für die kommenden Jahre weiterhin
viel Gesundheit und eine gute Zeit.
Goldene Hochzeit
Ursula und Wolfgang Meinel feierten am 24. Oktober im Ortsteil
Wernitz­grün ihr 50. Ehejubiläum. Der 1. Stellvertreter des Bürgermeisters,
Herr Andreas Rubner, überbrachte Familie Meinel die herzlichsten Glückwünsche zur goldenen Hochzeit und gab der Hoffnung Ausdruck, dass das
Ehepaar Meinel noch viele schöne gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit
verleben möge.
• Dachdecker
• Klempner
Dachdeckungen Markneukirchen
Apian-Bennewitz-Str. 19 • 08258 Markneukirchen • rico-doerfler@t-online.de
Telefon : 037467 661379 • Fax: 037467 690795 • Mobil: 0151 11746661
30. Oktober 2014
Markneukirchner Zeitung
7
Informationen
Musikschüler begeistern Publikum
Die Musikschule Markneukirchen, die älteste Musikschule Sachsens,
wurde im Jahre 1834 gegründet und kann somit auf eine lange Tradition
zurückblicken. Grund genug dafür ein Jubiläumskonzert zu gestalten.
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase war es dann endlich soweit.
Die über 100 Mitwirkenden hatten gemeinsam mit ihren Lehrern ein
musikalisch interessantes Programm zusammengestellt, welches von
klassischen sowie modernen Werken unterschiedlicher Genres geprägt
war. Zahlreiche Ehrengäste konnten zu Beginn des Konzertes begrüßt
werden. Der Bürgermeister der Musikstadt, Andreas Jacob, erinnerte in
seinem Grußwort an die lange Tradition und positive Entwicklung der
Schule, verwies aber auch vor den knapp 500 Gästen auf die Dringlichkeit der baulichen Sanierung des Musikschulgebäudes.
Lena Scholz, Christine Rudolph und Erik Emanuel Wohlrab führten mit
geschichtlichen Hintergründen zum Instrumentenbau, der Wirkung von
Musik auf die Menschen sowie interessanten Ausführungen zu den verschiedenen Musikstilen durch das Programm.
Im ersten Teil des Konzertabends stand die Klassik im Vordergrund.
Das Publikum durfte sich auf weltberühmte Komponisten wie Wolfgang
Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, John Dowland und viele andere freuen. Die Tanzgruppe der Grundschule Klingenthal, geleitet und
unterstützt durch Yvonne Deglau (Gesang) und Sandra Weber (Gitarre)
beschloss mit dem Madrigal „Amarilli mia bella“ von Giuli Cacchini
den ersten Programmteil.
In der Konzertpause bestaunte das Publikum die Historie der Musikschule Markneukirchen, welche durch eine Bilderausstellung im Foyer
der Musikhalle neben Baguette und einem Gläschen Sekt präsentiert
wurde.
Das Gitarrenorchester eröffnete mit einer „Rumba“ den zweiten
Teil. Schwungvoll vorgetragen folgte der „Latte macchiato Rag“,
gespielt vom Saxonfontrio mit Franziska Paulus, Anne Uebel, und
Stella Maria Voigt. Neben weltbekannten Titeln wie „Always on my
mind“ von Elvis Presley und „I want to break free“ von Queen, gespielt
vom Jugendblasorchester sowie „Fame“ aus dem gleichnamigen Musical und einem „Glee-Medley“, gesungen vom Vokalensemble, standen
zwei Titel des Markneukirchener Komponisten und früheren Direktors
der Musikschule Markneukirchen sowie Leiter des Stadtorchesters
Günter Wendel auf dem Programm. „A Summerahmd“, dargeboten vom
Bläserensemble und „Tarantelle für Anne“, solistisch von Lilly Menzel
auf der Querflöte im belebten 6/8 Takt präsentiert.
Auch die Band „Fusion“ sowie das Klarinettenensemble und das
Gitarrentrio mit Melanie Müller, Gina Sandner und Marie Hayer trugen
zum abwechslungsreichen Programm bei. Die Lehrer der Musikschule
nahmen sich in die Pflicht und musizierten gemeinsam. Es erklang der
Bigbandtitel „Shake, Rattle and Roll“ von Charles Calhoun, arrangiert
für Saxofon, Bariton, Querflöte, Violine, zwei Klaviere und Schlagzeug.
Zum letzten Programmteil gehörte auch der Titel „Skyfall“, der durch
eine achtköpfige Band und einen sechsstimmigen Chorsatz viel Anklang beim Publikum fand.
Das Finale wurde mit dem weltberühmten Hit „Thank you for the
music“ der schwedischen Band „Abba“ durch Jugendblasorchester,
Streichorchester und Vokalensemble bestritten und sorgte für ein begeistertes Publikum. Die Musikschule bedankt sich recht herzlich bei
allen Mitwirkenden und Helfern hinter den Kulissen für diese breite
Unterstützung. Ein großes Dankeschön sei den zahlreichen Gratulanten
gewidmet.
Die Musikschule darf sich besonders über das gemeinsame Jubiläumsgeschenk der Stadt Markneukirchen und des Stadtorchesters in Form
einer finanziellen Unterstützung zum Kauf eines Instrumentes freuen.
Urs Hufenbach
8
Junge Klarinettisten in
Markneukirchen
Für zahlreiche Schüler sind neben dem Wettbewerb „Jugend musiziert“
auch andere fachspezifische musikalische Wettstreite bedeutsam - so auch
der Markneukirchener Klarinettenwettbewerb.
Dieser wird nun mittlerweile zum vierten Mal in der Musikstadt ausgetragen und hat sich im zweijährigen Turnus, beginnend im Jahre 2008, einen
festen Platz geschaffen. Mit dem Bundesland Hessen erweitert sich der
Wettbewerb in diesem Jahr neben den Ländern Sachsen, Thüringen, Bayern, Tschechien und Sachsen-Anhalt. In den vergangenen Jahren erfreute
sich die Jury brillanter Leistungen, welche dann nochmals im Preisträgerkonzert zu erleben waren. Dies wird sicherlich auch beim bevorstehenden
4. Markneukirchener Klarinettenwettbewerb der Fall sein.
Weiterhin soll nach der positiven Resonanz der letzten Jahre die Verbindung zum Musikinstrumentenhandwerk intensiviert und belebt werden. So
können unter anderem Betriebsführungen in der Gebrüder Mönnig Holzblasinstrumente GmbH und Museumsbesuche im Musikinstrumentenmuseum von Teilnehmern und Mitgereisten wahrgenommen werden, die sich
hierdurch natürlich auch näher kennenlernen.
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
Erfreulicherweise stellt sich erneut ein Schüler aus den eigenen Reihen
der Musikschule Vogtland dieser Herausforderung, Kevin Körner aus
Klingenthal, der schon in den Jahren 2008 und 2010 erfolgreich teilnahm.
Im Preisträgerkonzert sind dann die musikalisch reifesten Leistungen
hautnah zu erleben. Die Wertungsvorspiele sowie das Abschlusskonzert
sind öffentlich, wozu die Musikschule Vogtland, auch im Namen aller
Teilnehmer, recht herzlich einlädt.
Wertungsvorspiele: Samstag, 08.11.2014 ab 11.00 Uhr
Sonntag, 09.11.2014 ab 09.00 Uhr
Preisträgerkonzert:
Sonntag, 09.11.2014 um 18.00 Uhr,
Framus & Warwick „Music Hall“
Gewerbepark 1, Markneukirchen
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
Holen Sie gleich Ihr Angebot ab
und überzeugen Sie sich von
diesen Vorteilen:
Niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Handeln Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
Kundendienstbüro
Jörg Seidel
Tel. 037422 402583
joerg.seidel@HUKvm.de
Straße Des Friedens 2
08258 Markneukirchen
Mo. – Fr. 9:00 – 12:00 Uhr
Mo. – Do. 13:00 – 18:00 Uhr
Fr. 13:00 – 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
CATS DAS PHANTOM DER OPER WEST SIDE STORY STARLIGHT EXPRESS
MARY POPPINS DIE SCHÖNE UND DAS BIEST CABARET CHICAGO LES MISERAB
LES HAIRSPRAY KÖNIG DER LÖWEN JEKYLL & HYDE THRILLER
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK MY FAIR LADY MAMMA MIA!
WE WILL ROCK YOU CATS DAS PHANTOM DER OPER WEST SIDE STORY STAR
LIGHT EXPRESS MARY POPPINS DIE SCHÖNE UND DAS BIEST CABARET CHICAGO
LES MISERABLES HAIRSPRAY KÖNIG DER LÖWEN JEKYLL & HYDE THRILLER
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK MY FAIR LADY MAMMA MIA!
CATS DAS PHANTOM DER OPER WEST SIDE STORY STARLIGHT EXPRESS
30. Oktober 2014
Markneukirchner Zeitung
9
Informationen
• Erik Emanuel Wohlrab, Sarah Althof, Tim Schmutzler, Cindy Rau
• Erik Emanuel Wohlrab, Tim Schmutzler, Johannes Kilian
• Erik, Anna und Patrick Sporn
• Johannes Kilian
• Lena Scholz
Kurz und knackig ist anders Viva la Musica!
19. Talentewettstreit am Gymnasium Markneukirchen
101 Talente wetteiferten in diesem Jahr am Gymnasium Markneukirchen
um die Prädikate, mit dabei wieder auch Gäste unserer Partnerschule Luby.
An zwei Nachmittagen hörte die Jury in mehr als 6 Stunden 40 Beiträge von
Klassik bis Rock und stand wieder einmal vor der schwierigen Aufgabe,
diese kritisch zu bewerten und die Besten herauszufiltern. Waren die Jüngeren oft noch sehr vom Lampenfieber geplagt, so brachten sie trotzdem recht
Erstaunliches zu Gehör. Professionell und mit großem Engagement stellten
die Teilnehmer der Sekundarstufe II ihr Können unter Beweis. Es war ein
tolles und bewegendes Erlebnis, die Schüler mit so viel Begeisterung und
Freude an der Musik zu erleben. Vielen Dank.
Das Prädikat „Ausgezeichnet“ erhielten für ihre Darbietung:
• Lilly Menzel und Lena Scholz
• Pascal Buschbeck, Fabian Mootz, Erik Emanual Wohlrab, Aaron Meinert, Tim Schmutzler
• Pascal Buschbeck, Tim Schmutzler, Paul Hoschkara
• Thomas Le Van, Anne Pschera, Theresa Starke, Sarah Althof
• Tim Schmutzler, Cindy Rau, Saskia Mahrla, Johannes Kilian
• Aaron Meinert, Tim Schmutzler, Anastasia Rentzing, Fabian Mootz,
Alina Berger, Sarah Althof, Erik Emanuel Wohlrab, Johannes Kilian
• Alina Berger, Sarah Althof, Anastasia Rentzing, Pascal Buschbeck, Tim
Schmutzler, Cindy Rau, Paul Hoschkara
Unsere Preisträger, Chöre, Bläserklassen, die Streichergruppe und das
Blasorchester unserer Schule freuen sich, Ihnen ihr Können am 05.12.2014
zu den Weihnachtskonzerten (15:00 Uhr/19:00 Uhr) in der Musikhalle Markneukirchen vorstellen zu dürfen.
Kartenvorbestellungen sind ab 10.11.2014 im Sekretariat der Schule
(Telefon: 037422/2379) möglich.
E. Schuster
• Erik Emanuel Wohlrab, Aaron Meinert, Luise Rosenzweig
• Erik Emanuel Wohlrab, Clara Adler
Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Das Projekt wird von der Gemeinde Erlbach unterstützt.
10
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
Neben we
und „I wa
sowie „F
Medley“,
neukirche
Markneuk
Programm
rantelle fü
ten 6/8 Ta
Auch die
rentrio m
abwechslu
sich in die
tel „Shake
Bariton, Q
Zum letzt
achtköpfig
Publikum
Das Final
der schwe
ter und Vo
Die Musi
Helfern h
Dankesch
Die Musi
schenk de
finanzielle
16. Ernst Mosch-Gedenkkonzerte
Nachdem sich unsere clubinternen Aufregungen um das am 10.09.2014
stattgefundene Benefizkonzert gelegt haben, haben wir im Rahmen der Oktober-Mitgliederversammlung darüber beraten, welchem Verein, welcher
Institution wir Gutes tun wollen.
Wir haben uns nach Rücksprache mit Verantwortungsträgern, insbesondere mit den Bürgermeistern der Städte Markneukirchen und Adorf, entschieden, den Überschuss aus dem Benefizkonzert des LIONS-Club
Markneukirchen folgenden Einrichtungen zu übergeben:
• Musikschule Markneukirchen
• Feuerwehr Remtengrün - Jugendclub
• Vogtlandkreisjugendring e.V. Plauen
• Verein zur Förderung Gesundheitssport e.V. Zwota
Aber nicht nur dieses Thema stand am 22. 10. 2014 auf dem Programm!
Wir hatten uns mit Frau Yvonne Magwas, Mitglied des Deutschen Bundestages, einen hochkarätigen Gesprächspartner eingeladen, um sozusagen aus
erster Hand Informationen aus der Tätigkeit eines Bundestagsabgeordneten
zu erhalten.
Frau Magwas hatte sich intensiv auf dieses Gespräch vorbereitet, aber nach
eigenen Aussagen von den 6-7 Seiten vorbereiteten Text nur ca. 1/5 „abarbeiten“ können. Offen und locker hat sie ihren beruflichen Werdegang, ihren
Einstieg als MdB dargelegt und aus ihrer Arbeit in den beiden Ausschüssen
„Umwelt, Natur, Bau, Reaktorsicherheit“ und „Kultur und Medien“, in denen sie ordentliches Mitglied ist, berichtet. Wenn unser Präsident nicht nach
mehr als 2 Stunden Frage-Antwort-Spiel die Versammlung abgebrochen
hätte, hätten wir wohl Frau Magwas noch bis weit in die Nacht hinein mit
Fragen überfallen. Wir hatten einen interessanten Abend und haben in Frau
Magwas ein Mitglied des Deutschen Bundestages kennenlernen dürfen,
das sich fernab der großen Städte für unsere ländliche Region engagiert.
Wir freuen uns als Vogtländer und insbesondere Markneukirchner, dass sie
den Antrag der Stadt Markneukirchen, den vogtländischen Musikinstrumentenbau bei der UNESCO als immaterielles Wirtschaftsgut anerkannt
zu bekommen, unterstützt und dass sie sich für den Erhalt des Deutschen
Musikinstrumentenpreises, der während der Musikmesse in Frankfurt/Main
verliehen wird und schon mehrfach nach Markneukirchen ging, einsetzt.
Wir möchten uns bei ihr bedanken und ihr wünschen, dass ihr Elan nicht im
parlamentarischen Alltag ermüden möge.
Monika Glier
Sekretär LIONS-Club Markneukirchen
30. Oktober 2014
(m.w.). - In zwei Wochen ist es nun wieder soweit. Die letzten Töne
der Erbacher Kirwe sind verhallt und das Alte Schloss wird wieder von
Egerländer Blasmusik der Original Schwarzbachmusikanten ausgefüllt.
Für beide Konzerte sind noch Karten zu haben, also noch einmal den
Terminkalender durchgeschaut und folgende Daten und Zeiten notiert:
Samstag, den 15.11.2014 um 19.30 Uhr
und
Sonntag, den 16.11.2014 um 16.00 Uhr
Die zur reibungslosen Organisation der Veranstaltung notwendigen
Platzreservierungen für beide Konzerte im „Alten Schloss“ werden von
Frau Götz im Gemeindeamt Erlbach, Tel. 037422/6125, entgegengenommen, der moderate Eintritt beträgt auch in diesem Jahr wieder 5,Euro. Für kleine Speisen und Getränke wird an beiden Tagen erneut
bestens gesorgt sein.
Plätze für Bastelkinder
Am Mittwoch, 05.11.14 beginnt wieder unsere Bastelgruppe. Kinder im Alter von etwa 6-10 Jahren können
daran kostenlos teilnehmen. Die Veranstaltung ist immer
am Mittwoch von 15-16 Uhr im Familienzentrum Markneukirchen.
Die Erlbacher Schulkinder werden um 14 Uhr in Erlbach an der Schulküche abgeholt und danach nach Hause gebracht. Wie immer, machen wir
zusammen Hausaufgaben, es ist Zeit, um etwas zu spielen und wir trinken
gemeinsam Kaffee.
Es sind noch ein paar Plätze frei. Anmeldungen unter 037422 / 37318
Urs Hufen
+ 4 Foto
Junge
Musikschüler begeistern Publikum
Die Musikschule Markneukirchen, die älteste Musikschule Sachsens,
wurde im Jahre 1834 gegründet und kann somit auf eine lange Tradition
zurückblicken. Grund genug dafür ein Jubiläumskonzert zu gestalten.
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase war es dann endlich soweit.
Die über 100 Mitwirkenden hatten gemeinsam mit ihren Lehrern ein musikalisch interessantes Programm zusammengestellt, welches von klassischen sowie modernen Werken unterschiedlicher Genres geprägt war.
Zahlreiche Ehrengäste konnten zu Beginn des Konzertes begrüßt werden.
Der Bürgermeister der Musikstadt, Andreas Jacob, erinnerte in seinem
Grußwort an die lange Tradition und positive Entwicklung der Schule,
verwies aber auch vor den knapp 500 Gästen auf die Dringlichkeit der
baulichen Sanierung des Musikschulgebäudes.
Lena Scholz, Christine Rudolph und Erik Emanuel Wohlrab führten mit
geschichtlichen Hintergründen zum Instrumentenbau, der Wirkung von
Musik auf die Menschen sowie interessanten Ausführungen zu den verschiedenen Musikstilen durch das Programm.
Im ersten Teil des Konzertabends stand die Klassik im Vordergrund. Das
Publikum durfte sich auf weltberühmte Komponisten wie Wolfgang
Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, John Dowland und viele andere
freuen. Die Tanzgruppe der Grundschule Klingenthal, geleitet und unterstützt durch Yvonne Deglau (Gesang) und Sandra Weber (Gitarre) beschloss mit dem Madrigal „Amarilli mia bella“ von Giuli Cacchini den
ersten Programmteil.
In der Konzertpause bestaunte das Publikum die Historie der Musikschule
Markneukirchen, welche durch eine Bilderausstellung im Foyer der Musikhalle neben Baguette und einem Gläschen Sekt präsentiert wurde.
Das Gitarrenorchester eröffnete mit einer „Rumba“ den zweiten Teil.
Schwungvoll vorgetragen folgte der „Latte macchiato Rag“, gespielt vom
Saxonfontrio mit Franziska Paulus, Anne Uebel, und Stella Maria Voigt.
Markneukirchner Zeitung
4
11
Für zahlre
auch ande
der Markn
Dieser wi
gen und h
festen Pla
Wettbewe
ern, Tsch
sich die J
konzert zu
4. Markne
Weiterhin
dung zum
können un
blasinstru
seum von
hierdurch
Erfreulich
Musiksch
genthal, d
Im Preist
hautnah z
sind öffen
Teilnehm
Wertungs
Preisträge
+ 1 Plak
Informationen
Bitte nachstehend üblichen Schriftzug und Logo einfügen:
(AV Germania)
Förderung für unsere Sportjugend
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
die Firma Sportwerbung A. Dold aus Chemnitz führt in den nächsten
Wochen in unserem Ort eine Förderung für die Sportjugend des
AV Germania Markneukirchen e.V.
durch. Hierbei geht es um den Vertrieb von Medien.
Bei entsprechendem Erfolg der Förderung wird unser Nachwuchs mit
neuen Trikots, Bällen und anderen Sportartikeln unterstützt.
Da wir uns von der Seriosität der Firma überzeugt haben und viele andere
Liebe der
Einwohnerinnen
und Einwohner,
Vereine
Region ebenfalls mitmachen,
haben wir unsere Teilnahme an
der
Förderung
bestätigt.
die Firma Sportwerbung A. Dold aus Chemnitz führt in den nächsten
Mit
besten
ich im Namen
derSportjugend
Sportjugenddes
unseres VerWochen
in Grüßen
unseremverbleibe
Ort eine Förderung
für die
eines
Förderung für unsere Sportjugend
AV
der Vorstand
desGermania
„AV GermaniaMarkneukirchen
Markneukirchen e.V.“
Wiedereröffnung
„EINKEHRSCHWUNG“
-nach Renovierung+ Pächterwechselam Freitag, 31.10.2014 ab 11.00 Uhr geöffnet!!!
Öffnungszeiten:
Mi- So ab 11.00 Uhr - bei Skibetrieb täglich!!
Kontakt: 0176/99460996
e.V.
www.kegelberg.de
durch. Hierbei geht es um den Vertrieb von Medien.
Bitte nachstehend
üblichen
Schriftzug und
Bei entsprechendem
Erfolg
der Förderung
wirdLogo
unsereinfügen:
Nachwuchs mit
Germania)
neuen(AV
Trikots,
Bällen und anderen Sportartikeln unterstützt.
Da wir uns von der Seriosität der Firma überzeugt haben und viele andere
Vereine der Region
ebenfalls mitmachen,
haben wir
unsere Teilnahme an
Förderung
für unsere
Sportjugend
der Förderung bestätigt.
Mit besten
Grüßen
verbleibe ich im
Namen
der Sportjugend unseres Vereines
Liebe
Einwohnerinnen
und
Einwohner,
die Firma
A. Markneukirchen
Dold aus Chemnitz
der Vorstand
desSportwerbung
„AV Germania
e.V.“führt in den nächsten
Wochen in unserem Ort eine Förderung für die Sportjugend des
AV Germania Markneukirchen e.V.
durch. Hierbei geht es um den Vertrieb von Medien.
Bei entsprechendem Erfolg der Förderung wird unser Nachwuchs mit
Bitte nachstehend
und Logo einfügen:
neuen Trikots,üblichen
Bällen undSchriftzug
anderen Sportartikeln
unterstützt.
(Priv. Da
Schützengesellschaft
Markneukirchen)
wir uns von der Seriosität
der Firma überzeugt haben und viele andere
Vereine der Region ebenfalls mitmachen, haben wir unsere Teilnahme an
der Förderung bestätigt.
Mit besten Grüßen verbleibe ich im Namen der Sportjugend unseres VerE i n l a d u n g
eines
Vorstand des „AV Germania
Markneukirchen e.V.“
Liebe der
Schützenschwestern
und Schützenbrüder,
am Samstag, dem 8. November 2014, wird wieder unser traditionelles
Ergebnisse:
Vogelschießen
im Schießstand stattfinden.
Herren:
Der Beginn für die Schützen ist bereits um 17.00 Uhr.
8. Spieltag: SpVgg Heinsdorfergrund – SpVgg Wernitzgrün 1:2
Je
nach
Tore:
2 x Dauer
Weller und Ablauf des Schießens ist danach bzw. zwischendurch
das
gemeinsame
(Reserve:
5:3) Abendessen geplant. Ist der Sieger dann ermittelt, wird
der Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
9. Spieltag: SpVgg
Wernitzgrün
– SG Traktor
4:0
Gleichzeitig
findet in
diesem Rahmen
auch dieLauterbach
monatliche
MitgliederverTore: 2 x Weller,
sammlung
statt.Fischer, Wolfram
(Reserve
Eine
rege 1:3)
Beteiligung, viel Spaß und Treffsicherheit wünscht schon jetzt
das
Direktorium.
Vorschau:
Herren:
www.schützengesellschaft-markneukirchen.de
Samstag, 1.11., 14 Uhr (Reserve 12.15 Uhr)
Schriftzug und Logo einfügen:
SpVggBitte
1862nachstehend
Neumark – üblichen
SpVgg Wernitzgrün
(Priv. Schützengesellschaft Markneukirchen)
Sonntag, 9.11., 14 Uhr (Reserve 12.15 Uhr)
SpVgg Wernitzgrün – VfL Reumtengrün
Privilegierte Schützengesellschaft
1671 Markneukirchen e.V.
E i n l a d u n g
Bitte nachstehend üblichen
Schriftzug und Logo einfügen:
Wiedereröffnung
Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
(TTV Erlbach)
„EINKEHRSCHWUNG“
am Samstag, dem 8. November 2014, wird wieder unser traditionelles Vogelschießen -nach
im Schießstand
stattfinden. PächterwechselRenovierung+
Heimspiel-Marathon im November - Bezirksklasse
Der Beginn für die Schützen ist bereits um 17.00 Uhr.
am Freitag, 31.10.2014 ab 11.00 Uhr geöffnet!!!
TTV
Erlbach
gegen VfB
Lengenfeldist3 danach bzw. zwischendurch
Je
nach
Dauer 1984
und Ablauf
des Schießens
Samstag,
den 15.11.2014
umÖffnungszeiten:
17:30 Uhr
das
gemeinsame
Abendessen
geplant.
Ist der Sieger dann ermittelt, wird der
Mi- So abRunde
11.00ausklingen.
Uhr - bei Skibetrieb täglich!!
Turnhalle
Erlbach
Abend
in gemütlicher
__________________
Gleichzeitig findet in diesem
Rahmen
auch die monatliche MitgliederverKontakt:
0176/99460996
sammlung
statt.
TTV Erlbach 1984 gegen TTV
1979
Tirpersdorf
www.kegelberg.de
Eine
rege Beteiligung,
viel
und
Treffsicherheit wünscht schon jetzt
Samstag,den
22.11.2014
umSpaß
17:30
Uhr
das
Direktorium.
Turnhalle
Erlbach
___________________
www.schützengesellschaft-markneukirchen.de
TTV Erlbach 1984 gegen SpVgg. Heinsdorfergrund 02
Samstag, den 29.11.2014 um 17:30 Uhr
Turnhalle Erlbach
Mehr Informationen unter: www.ttv-erlbach.de
Bitte nachstehend üblichen Schriftzug und Logo einfügen:
(TTV Erlbach)
Heimspiel-Marathon im November - Bezirksklasse
TTV Erlbach 1984 gegen VfB Lengenfeld 3
Samstag, den 15.11.2014 um 17:30 Uhr
E-Jugend:
Turnhalle Erlbach
E i n l a d u n g
Bitte nachstehend üblichen
Schriftzug und Logo einfügen:
__________________
Samstag, 1.11., 9 Uhr
(Wernitzgrüner
News)
SV Merkur
– SpVgg Wernitzgrün
Liebe Oelsnitz
Schützenschwestern
und Schützenbrüder,
TTV Erlbach 1984 gegen TTV 1979 Tirpersdorf
Samstag,
8.11., 10 Uhr
Samstag,den 22.11.2014 um 17:30 Uhr
am Samstag,
dem 8. November 2014, wird wieder unser traditionelles Ergebnisse:
Turnhalle Erlbach
SpVggVogelschießen
Wernitzgrün –imVfB
Pausa stattfinden.
Schießstand
Herren:
___________________
8. Spieltag: SpVgg Heinsdorfergrund
— SpVgg Wernitzgrün
Der Beginn für die Schützen ist bereits um 17.00 Uhr.
F-Jugend:
Tore: 2 x Weller
TTV
Erlbach
1984
gegen
SpVgg.
Heinsdorfergrund
02
Samstag,
1.11.,
10
Uhr
Je nach Dauer und Ablauf des Schießens ist danach bzw. zwischendurch (Reserve: 5:3)
Samstag,
den
29.11.2014
um
17:30
Uhr
SpVggdas
Wernitzgrün
–
SpG
Triebel/Eichigt
gemeinsame Abendessen geplant. Ist der Sieger dann ermittelt, wird
9.Turnhalle
Spieltag: Erlbach
SpVgg Wernitzgrün — SG Traktor Lauterbach
der Abend
in gemütlicher
Runde ausklingen.
Samstag,
8.11., 10
Uhr
Tore: 2 x Weller, Fischer, Wolfram
Gleichzeitig
findet inWernitzgrün
diesem Rahmen auch die monatliche Mitgliederver- (Reserve 1:3) Mehr Informationen unter: www.ttv-erlbach.de
SG Lauterbach
– SpVgg
sammlung statt.
Eine rege Beteiligung, viel Spaß und Treffsicherheit wünscht schon jetzt 7
12
das Direktorium.
Markneukirchner Zeitung
www.schützengesellschaft-markneukirchen.de
1:2
4:0
30. Oktober 2014
Informationen
RINGEN
Vorschau aufs kommende Spielgeschehen
Sonnabend, 01.11.2014
F-Jugend: 09:30
E-Jugend: 10:00
B-Jugend: 10:00
Männer:
14:00
Stahlbau Plauen – Erlbach/Markneukirchen
Markneukirchen/Erlbach – Bobenneukirchen 2
Erlbach/B. Elster/B. Brambach – Syrau/Jößnitz
BC Erlbach I – FSV Klingenthal I
Sonntag, 02.11.2014
Frauen:
14:00
SG Rotschau - BC Erlbach
Samstag
8.11.2014
19.30 Uhr
Sonnabend, 08.11.2014
F-Jugend: 09:30
Grünbach-Falkenstein - Erlbach/Markneuk.
E-Jugend: 10:30
Triebel/Eichigt – Markneukirchen/Erlbach
Sonntag, 09.11.2014
Frauen:
14:00
Männer:
14:00
gegen AC
BC Erlbach – Pfaffengrün/Zobes
SV Triebel I – BC Erlbach I
------------------------------Sonntag 9.11. 15.00 Uhr
Ergebnisse der letzten Spiele
Reserve:
Männer:
Frauen:
SG Kürbitz Res. - BC Erlbach Res.
SG Kürbitz I - BC Erlbach I
BC Erlbach – VfB Auerbach
1:2
1:1
9:1
Aktuelle Informationen stets unter: www.bcerlbach.de
Werdau
RV Thalheim
gegen
RINGERHALLE
Freude an Bewegung
Termine:
1.Mannschaft: 01.11.14
14:00 Uhr
SG Großzöbern – SC Markneukirchen
E-Jugend
01.11.14
10:00 Uhr
SpG Markneukirchen/Erlbach – SV Bobenneukirchen 2
02.11.14 10:00 Uhr Sportplatz am Schwimmbad
Vogtlandauswahl- Göltzschtalauswahl Ü 60
fördern
miteinander spielen, wetteifern und Spaß haben
Ergebnisse vom Wochenende:
1.Mannschaft: SCM – Pausa 3:1 2xAsbach, Kreul
Starke Leistung gegen Tabellenführer
für Kinder ab 4 Jahren
Wann?
D-Jugend: SpG SpuBC/Fortuna – SCM 0:8
Di. 15:30 Uhr
SCM-Geburtstagskinder der letzten Wochen
Miguel Hellinger, Ramin Heinze
Paul Dölling
Nico Schlünz, Bernd Lederer
Günther Rehms
Wo?
Ringerhalle Markneukirchen
Schützenstr. 47
Fragen?
30. Oktober 2014
Markneukirchner Zeitung
017682628887
13
Informationen
HOTEL
Inh. Friedericke Gerullis
Adorfer Straße 17 • 08258 Markneukirchen
Tel.: (037422) 22 40, 64 44 • Fax: 64 45
„Schlachtfest“
am Freitag, 7. November 2014 ab 17.00 Uhr
Alle Schlachtfestspezialitäten
wieder nur 7,77 EUR!
Vorbestellung bitte erwünscht unter 037422 2240!
Nicht vergessen: 4. Schlachtfest am 7. November 2014!
Vermiete
Suche
Scheune zu vermieten, 3-stöckig,
Grundfläche 80m², Gesamtfläche
240m². Handy: 0172/7201173
Sammler sucht alte Möbel,
Reisekoffer, Kuchenbrett, Holzski, Tafel-/Mangeltuch, Militärfotos und Orden, Bücher, Zinkwanne, Geige, Gemälde, altes
Spiel-/ Weihnachtszeug bis 1950.
Tel.: 037253/44985
3-Zi.- Whg. zu vermieten,
gr. Küche, Bad, Balkon, 91m², in
Mkn, Albertstr. Tel:037422/2360
Fusspflege- u. Nagelstudio
“Sonnenblume”
med. u. kosm. Fusspflege
Nageldesign
Bergstr. 7
Tel.: 40 08 88
Markneukirchen
Kaufe
"
Informieren Sie uns bei
Haushaltsauflösung
Antikhandel Gerbeth
Oelsnitz • Tel. 037421-727800
"
"
Ankauf von alten Möbeln, Regalen mit
Schubkästen, altem Spielzeug, Puppen,
Puppenstuben, Eisenbahnen, Dampfmaschinen, Weihnachtsdekoration, alter
erzgebirg. Volkskunst, Werbeschildern,
Uhren, Musikinstrumenten usw.
Suche Garage oder Halle
zum Kauf in Mkn. und Umgebung!!! Tel.: 0174/7727966
Suche Tätigkeit auf geringf. Basis.
Bevorzugt im kaufm. Bereich u.
Handel. Chiffre-Nr.: 750
Simson S51, S50, Schwalbe,
Habicht, Star, Sperber, Spatz, SR1,
SR2, sowie MZ-Motorräder bei
fairer Bez. ständ. ges.
Tel.: 0172/7963197 o. 03761/78116
Kleinanzeigen
in der
Markneukirchner
Zeitung
Baumstumpf- und Wurzelstockentfernung
schnell, günstig, ohne Bagger
www.baumstumpf-raus.de
Tel. 0160 4410366 - Martin Weidel, Hennebacher Str. 28, 08648 Bad Brambach
IMPRESSUM
“Markneukirchner Zeitung” - Amtsblatt der Stadt Markneukirchen
Auflage:
4.000 Exemplare, kostenlose Verteilung über
Herausgeber:
die örtlichen Geschäfte und die beiden Rathäuser
Erscheinungsfolge:
Stadtverwaltung MarkneukirchenErscheint vierzehntägig Freitags; falls dieser Tag ein Feiertag ist,
am vorhergehenden Donnerstag
Am Rathaus 2 • 08258 Markneukirchen
Redaktion:
Andrea Groß • Stadtverwaltung Markneukirchen
Amtliche Bekanntmachungen Am Rathaus 2 • 08258 Markneukirchen
Tel.(037422) 41120 • E-Mail:Presse@markneukirchen.de
und Veröffentlichungen der Redaktionsschluss für die Freitagsausgabe ist jeweils am
Dienstag 18.00 Uhr.
Stadt Markneukirchen:
Anzeigen/Werbung:
Birgit Mandok • Trobitzschen 14 (Gerberhans) • 08258 Markneukirchen
Bürgermeister Andreas Jacob
Tel. (037422) 749478 • Fax 749483
mz@markneukirchen.de
Stadtverwaltung Markneukirchen E-Mail:
Satz und Druck:
Am Rathaus 2 • 08258 Markneukirchen Druckerei Wilhelm Tiedemann
Marktgäßchen 1 • 08258 Markneukirchen
Tel. (037422) 5600 • Fax 56019
E-Mail: tiedemann-druckerei@t-online.de
www.tiedemann-druck.de
Für die Richtigkeit der Beiträge sind die Verfasser verantwortlich. Die Beiträge geben die Meinung der
Verfasser, jedoch nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion wieder. Nachdruck nur mit Genehmigung
des Herausgebers und unter Angabe der Quelle.
14
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Informationen
BESTATTUNGSHAUS
Adorfer Str. 12
08258 Markneukirchen / V.
Telefon (037422) 2412
Untere Kirchstr. 1
08606 Oelsnitz / V.
Telefon (037421) 26686
NACH RUF
Mit großer Trauer erhielten wir die Nachricht
vom Ableben unseres langjährigen
„Vorstandes und Kapitäns“
Rudi Egerland
Du hast unserer Radfahrertruppe immer in deiner
unnachahmlichen Art und Weise mit viel Einfühlungsvermögen vorgestanden und uns zu vielen herrlichen
Ausflugszielen geführt.
Die Zeit mit dir wird uns allen unvergesslich bleiben.
Deshalb sagen wir aus ganzem Herzen:
Danke…für die wunderschöne Zeit mit dir.
Die Mitglieder der Radlertruppe
30. Oktober 2014
Markneukirchner Zeitung
15
Informationen
*****************************************************
Gleitsichtaktionswochen
bis zum 15.11.2014
*Kunststoffgläser/ Paarpreise superentspiegelt, gehärtet
Standard*
Komfort*
159,- €
289,- €
Premium* 399,- €
Individual* 499,- €
Brillenmode Kontaktlinsen
08258 Markneukirchen
*****************************************************
Straße des Friedens 10
(03 74 22) 7 45 77
Wir sind für Sie da:
Mo-Fr 9-13 und 14-18 Uhr
Sa 9-12 Uhr
16
e
ne
-
*****************************************************
lung
Eis
el
waren
g
a u s ei
Str. des Friedens 28
Tel. 037422-749266
nd
eu !
n
h
n
a
it S opiere
m
l
e
br
rud n Sie
t
s
l
Eis
fe ollte
& BackAp
s
*****************************************************
r He rs
t
Markneukirchner Zeitung
30. Oktober 2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
38
Dateigröße
5 827 KB
Tags
1/--Seiten
melden