close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

18. April 2015

EinbettenHerunterladen
15.
18. April 2015
©
Eine Sonderveröffentlichung im April 2015
Liebe Kunstnacht-Liebhaber!
Die Selber Kunstnacht feiert dieses Jahr ihr 15. Jubiläum - kein Grund,
müde zu werden - wir kommen erst so richtig in Fahrt!
22 Standorte in und um Selb sind heuer dabei.
Getreu dem Motto aus 2012 „Alles bleibt anders“
haben wir uns dieses Jahr einige Besonderheiten
für euch einfallen lassen.
Die Busroute mit den kostenlosen
Shuttle-Bussen
ist
kürzer
und erschließt den Bereich
zwischen Porzellanikon und
Christuskirche.
Das erste Mal gibt es auch zwei
beleuchtete Fußgängerrouten
zu entdecken. Ein Weg führt
durch die Innenstadt vom
Rathaus über den Marktplatz
bis zum JAM, der zweite
Weg vom Casino, vorbei
am NoBasics, zur Rosenthal
Eventhalle. Es gibt wieder ein Faltblatt
Übersicht der Ausstellungsorte
Rosenthal Theater
Musikschule
Stadtkirche
Hotel Louis
Rathaus
Marktplatz KüKo
Factory In
RONA Glas
Andres Turm
Casino
NoBasics Modefabrik
Rosenthal Eventhalle
Renate Voss Haus d. Gestalt.
Porzellanikon
Antiquariat
JAM
Brauhaus Ploss
Links-der-VR-Bank
DER Reisebüro
Kino
Sparkasse
Christuskirche
1
mit den wichtigsten Infos und dem Busplan.
Zum Abschluss lädt DJ Manny Libero in der
Rosenthal Eventhalle dazu ein, die Nacht mit
Tanz und Atmosphäre ausklingen zu lassen.
Und wer das Auto stehen lassen möchte, kann
über die Bahnlinie Selb-Hof oder dem
Kunstnacht-Night-Liner bequem anund abreisen.
Wir laden alle Besucher herzlich
ein, Kunst zu erleben, zu
bestaunen und zu kaufen. Laßt
eure Augen und Sinne von der
Kunst berühren.
Wir freuen uns auf das kleine
Jubiläum und danken allen
Künstlern, Ausstellern, Helfern
und unseren Sponsoren, ohne die die
Kunstnacht nicht möglich wäre.
Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
liebe kulturinteressierte Nachtschwärmer!
Seit nunmehr 15 Jahren existiert die Selber
Kunstnacht, deren besonderes Flair und spezielle Atmosphäre schon in den vergangenen Jahren
die Besucher begeistert hat. Umso mehr freut es
mich, Sie in diesem Jahr als Schirmherr dieser
Selber Nacht begrüßen zu dürfen.
Die Porzellanstadt Selb wird mit der Kunstnacht
ihrer besonderen Geschichte als Ort von Kultur,
Lebensart und Kreativität gerecht.
An zahlreichen ausgewählten Standorten in der
gesamten Stadt gibt es wunderschöne Werke,
nicht nur auf Papier, Glas und Porzellan, zu bestaunen, zu betrachten und zu erleben - bei der
Vielfältigkeit der Exponate ist für Jeden etwas
dabei. Vielmals ergibt sich die Gelegenheit, mit
den Künstlerinnen und Künstlern direkt vor Ort
ins Gespräch zu kommen und über ihre Werke
zu fachsimpeln.
2
3
4
5
6
8
7
Eure Organisatoren
Olaf Dräger, Matthias Müller, Detlev Beaa,
Renate Voss und Katrin Jahreiß-Jarmola
Und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Transfer von Kunstwerk zu Kunstwerk erfolgt wie jedes Mal bequem durch den
eigens dafür organisierten Busverkehr.
Ich danke ganz herzlich den Organisatoren, die
jedes Jahr eine lebendige Mischung von Kultur,
Genuss und Vergnügen zusammenstellen, um
Sie als Publikum stets aufs Neue zu begeistern.
Sie werden Selb von seiner besten Seite kennenlernen.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei und eine inspirierende und erlebnisreiche Kunstnacht!
9
10
11
Eröffnung der Kunstnacht // Igor Rattassep und Bernd Schricker // Spielmannszug
Upcycling-Kunst / Silvia de Moree // Musik von Kindern und Jugendlichen // Jazzkeller
Farbe, Stein, Holz / Wolfgang Stefan // Orgel / Kantorin Schweizer-Elser // Posaunenchor
Plastiken, Assemblagen / Jari Vassinger
Holzreliefs / Bill Adam // Öl- Aquarellbilder / Kakkanattu Thamy Karunarathnam
Installationen // Präsentationen // Musikalische Live Performances // Feuershow (Mitternacht)
versch. Ausstellungen und Künstler // Live-Musik / John Lowell Band / Factoria Session Band
Glasgraveur Alfons Klingel (bis ca. 21:30 Uhr) // Spaß und Spiel
Malerei / Gisela Grünling // Fotografien / Robert Mück
Schmuckdesign / Susanne Centner
Glaskunst / Detlev Bertram
Transformationen / Siba Sahabi // Interior-Objekte / Sebastian Herkner // Abschlußveranstalt.
Stoffkunst / Steffi Gebhardt // Holzkunst // Betonkunst
verschiedene Ausstellungen und Künstler // Live-Musik von den Pitchforks
Kunst auf Papier
Papphocker / Fachschule für Produktdesign Selb
Malerei / Klaus Cullmann // Live-Musik von der Chicken House Band
The art of shred // Fotoausstellung // Live-Jamsession
Ryssaldinow Abylkhan // Janis Neumann
Best of 38. Grenzlandfilmtage // Kunterbuntes / Anita Dannhorn // Stummfilme mit Klavierbegl.
Malerei, Grafik / Alfred Hertrich // Musik von Two Way Conversation
Kunstwerke / Evangelische Jugend
Agilis-Züge fahren ab spätem Nachmittag stündlich von Hof Hbf nach Selb Stadt. Um 23:30
Uhr gibts einen Spätzug von Selb Stadt zurück nach Hof. Den agilis-Fahrplan zur Kunstnacht
gibts auch auf www.kunstnacht-selb.de zum herunterladen.
Agilis Züge
Ihr
Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB
Dieses Jahr fährt zum ersten Mal der Kunst-Night-Liner. Auto stehen lassen und gemütlich mit dem Bus
zur Kunstnacht fahren und nach der Abschlussveranstaltung wieder nach Hause. Wir versuchen den ganzen
Landkreis einzubinden. Der genaue Fahrplan wird unter www.nightliner-Wunsiedel.de veröffentlicht.
Shuttle-Bus-Route
Kostenloser, kontinuierlicher Ringverkehr,
ab 18 Uhr bis 24 Uhr (letzte Fahrt)
Agilis-Zug
Ri. Hof
Bahnhof
Selb Stadt
Heinestraße
Factory In
RONA Glas
3
Porzellanikon
Herz-Jesu-Kiga
Sparkasse
Andres Turm
Kino
links-d.-VR-Bank
DER Reisebüro
9
10
2
1
Rathaus
Marktplatz Küko
Christuskirche
02
15.
18.04.2015
11
Rosenthal
Casino
4
Hypo Vereinsbank
Antiquariat
JAM
Brauhaus Ploss
5
7
Bhf
Selb Nord
Bhf
Selb-PlöSSberg
Bhf
Erkersreuth
8
Renate Voss
Haus d. Gest.
6
Rosenthal
NoBasics Modefabrik
Rosenthal Theater (Eröffnung)
Musikschule
Stadtkirche
Hotel Louis
1 = Bushaltestelle nur in Fahrtrichtung
2 = Haltestelle auf beiden Fahrbahnseiten
Kino
= nur türkis unterlegtes ist auch Ausstellungsort
Hypo Vereinsbank
= nur Name der Bushaltestelle
= Fußweg
Die AusstellerInnen
Bhf
Selb-Plössberg
Agilis-Zug
Ri. Hof
22 Ausstellungsorte, der Busfahrtrichtung entlang aufgelistet. In der Innenstadt gibt es einen ausgeleuchteten Fußweg vom
Rathaus bis zum JAM. Auf dem Steinbühl können Sie auf einem Fußweg, vom Casino bis zu NoBasics und Rosenthal,
Glaskunst im Nachtlicht bewundern.
Informieren Sie sich vorab über das Kunstangebot, denn alle kann man an einem Abend leider nicht schaffen!
7
ph-Kr
authe
Shuttle-Bus-Route
e
Renate Voss
Haus der Gestaltung
8
Christian-Höfer-Ring
Am No
r d ba
hnh
of
Bhf
Selb Nord
02
Rosenthal
Theater
Bushaltestelle
Rosenthal Theater
Musikschule
Eröffnung der Kunstnacht
H
A9
= Shuttle-Bus-Route
Rosenthal Eventhalle
ba
hn
= was für die Ohren
to
Au
6
l-Plat
z
= was für Durstige
Wilhe
lmstr
Ho
v
Bau
Bahnhof
Selb Stadt
t-S
Eber
richFried
9
2
Sandwich
House
rge
r
e
Rathaus
Lud
traße
ße
Rings
t
st r a
arx-S
Stadtkirche
stra
wig
1
Str
aße
ße
a
r
t
s
Tal
Marktplatz KüKo
Am Nachmittag haben die Instrumentalanfänger die Möglichkeit, in einem öffentlichen
Konzert die Junior I und II Prüfung abzulegen.
Unterhaltsame Musik folgt im Anschluß.
In zwei Räumen wird musiziert: im Jazzkeller
und im Saal. Für jeden Geschmack dürfte etwas
dabei sein.
Bushaltestelle
Rosenthal Theater
Stadtkirche
Lorenz-Hut
schenre
e
Louis
PfarrstraßHotel
uther-
ße
L
u
e
traß
ße
tra
igs
w
d
chs
Hein
e
Ba
l
Kino
03
Hartmannstraße
straße
re Berg
JAM
enb
Hoh
traß
e
traß
rg
dbe
hls
aß e
Mü
illers
St r
ert-Eb
DER Reisebüro
Marienstraße
aß e
S tr
10
aße
fstr
nho
Bah
Brunnenstraße
Sc h
rich
Sparkasse
links-d.-VR-Banke
d
Frie
3
aße
ngstr
Lessi
mie
Sch
Factory In
traß
e
Wittelsb
ache
rstra
ße
Antiquariat
Obe
litze
rS
In der Musikschule wird zur Kunstnacht nicht
nur musiziert, sondern auch eine Ausstellung der
Selber Künstlerin Silvia de Moree präsentiert:
UPCYCLING-KREATIONEN.
Kleidung,
Schmuck und Wohnaccessoires aus um- und
neugestaltetem „Wohlstandsmüll“ bilden den
Schwerpunkt der Ausstellung und sollen zum
Nachdenken anregen.
Die Betonung liegt hierbei auf „UPCYCLING“
und nicht „RECYCLING“. Ebenso werden
einige musikbezogene Gemälde der Künstlerin
ausgestellt.
Schon morgens um 10:00 - 11:40 Uhr
wird mit den „jüngsten Künstlern“ begonnen.
Es sind Kinder, die den Musikalischen
Früherziehungsunterricht (Start zwei Jahre vor
der Einschulung) besuchen. Es ist eine Freude,
ihre großen Kulleraugen bei der musikalischen
Entdeckungsreise zu sehen.
rl-M
traße
e
ofstraß
Bahnh
raße
e
choll-Straß
Brauhaus Ploss
RONA Glas
er
ach
nb
ße
Um 16:30 Uhr beginnt die offizielle Eröffnung
der Kunstnacht durch Schirmherr Dr. HansPeter Friedrich.
Für musikalische Kurzweile sorgen Igor
Rattassep (Klavier) und Bernd Schricker
(Saxophon). Danach spielt der Spielmannszug
vor dem Theater.
4
Andres Turm
tra
ann-S
Pöhlm
n
i
t
r
Ma
Vie
ister-S
Prüfungen, Jazzkeller und
Upcycling-Kunst
Ka
-Ring
5
Luitp
oldstr
aß e
Grafenmü
hlweg
u s ch
rt-Pa
Albe
ße
tra
ins
ere
Gesc
hw
raße
aße
Stein
büh
lstra
ße
Frie
drich
st
Phil
ip
Rosenthal Casino
fer
= Toiletten
Eröffnung der
15. Kunstnacht
Sed
ans
traß
e
Str
aße
= Parkplätze
-Ro
sen
tha
= was für Hungrige
iße
We
01
Bushaltestelle
Rosenthal Theater
NoBasics Modefabrik
= beleuchteter Fußweg
3
traß
Geh
eim
ratR
= Bushaltestelle nur in
Fahrtrichtung
= Haltestelle auf beiden
Fahrbahnseiten
= agilis-Bahn Haltestelle
Prof.-Fritz-Klee-Straße
Bhf
Erkersreuth
raße
Hofer St
= Ausstellungsort
1
2
im-S
raß
e
Christo
ose
nth
al-S
t
Porzellanikon
Straße
Musikschule
Rosenthal Theater
© Katrin Jahreiß-Jarmola
Impressum:
Herausgeber: Frankenpost Verlag GmbH
Schaumbergstraße 9, 95032 Hof
TEL 09281 816-0
www.frankenpost.de/Anzeigen/Magazine
Redaktion: Katrin Jahreiß-Jarmola (verantwortlich),
Olaf Dräger, Matthias Müller, Detlev Beaa, Renate Voss
Anzeigen: Katrin Jahreiß-Jarmola (verantwortlich)
Fotos: Aussteller- und Künstlerfotos,
Henning Schacht
Layout: medienagentur Jahreiss GmbH
Karte: Katrin Jahreiß-Jarmola
Falls Sie Interesse haben über zukünftige Kunstnächte
informiert zu werden, bzw. selbst als Aussteller dabei sein
möchten, kontaktieren Sie uns bitte über
facebook.com/kunstnachtselb oder
post@kunstnacht-selb.de
11
Die Evang.-Luth. Stadtkirche zeigt Werke von
Wolfgang Stefan, der die Impulse aus der Bibel
aufgreift und mit den Mitteln der darstellenden
Kunst in Farbe, Stein und Holz betrachtbar
macht. Die Werke des Porzelliners begegnen
uns in Selb an vielen Orten, z.B. beim Stein zur
Wiedervereinigung am Rosenthaltheater, bei der
Christuskirche
05
15.
Brücke über dem Selbbach am Rathaus oder auf
dem Friedhof der Stadtkirche.
Jeweils um 20:00 und um 21:00 Uhr
wird in dieser Ausstellung Musik
erklingen: Dekanatskantorin SchweizerElser musiziert an der Orgel, der Selber
Posauennchor spielt.
18.04.2015
Anzeige
painting the past - Workshop
Sicheren
Schrittes –
sicherer Halt
Alles
ist möglich!
Olaf Dräger
Versicherungsmakler
freihandelnd
100 verschiedene
freischaffend
Wand- und möbelfarben
mit außergewöhnlichem
Touch
Heute ist genau der richtige Zeitpunkt, Ihre
Versicherungen zu überprüfen. Viel zu oft wird
zu viel, zu wenig oder falsch versichert. Was
zählt, ist die für Sie persönlich optimale Leistung.
Ersparen Sie sich unnötigen Ärger, Zeit und Risiko.
Natürlich kann ich Sie nicht vor Missgeschicken
oder Schicksalsschlägen bewahren – aber ich kann
unangenehme finanzielle Folgen verhindern!
Painting the Past ist eine
niederländische Manufaktur, die
nach alter Tradition und Rezeptur
Kreidefarben in England herstellt.
eigenständig
eigeninitiativ
Lust zum
stchen
achtkä
ltes N tes dran
a
‘s
a
Om
nächs
ist als
selbstständig
experimentieren?
selbstverantwortlich
Vom 13. bis 17. April 2015
findet täglich ein Einführungskurs statt.
Zeit: 13 - 18 Uhr
Verwandeln Sie Ihre Lieblingsstücke in
charmante Kunstwerke!
Im Einführungskurs vermittle ich
Anfängern, die noch nie mit
PAINTING THE PAST gearbeitet haben,
verschiedene Auftragetechniken wie Lasurtechnik,
Zweifarbenauftrag und Spachteltechnik.
Wir arbeiten mit Wachs und Möbelfarbe.
Unsere Probestücke werden zur
Kunstnacht ausgestellt.
Haus der
Gestaltung
Mehr Infos und Anmeldung unter
www.renatevoss.de
Öffnungszeiten nach
Vereinbarung und
15 - 18 Uhr
DO
FR
10 - 18 Uhr
SA
10 - 13 Uhr
Haus der Gestaltung
Christoph-Krautheim-Straße 20a
95100 Selb
TEL 09287 70271
www.renatevoss.de
Haben
Sie
sich
schon
einmal
Schuhe
gekauft,
ohne
sie
vorher
anzuprobieren?
Bestimmt
nicht
–
schließlich
möchten
Sie
bequem
und
schmerzfrei
darin
laufen
können.
Genauso bequem und schmerzfrei sollte
auch Ihr Versicherungs- und Finanzkonzept
zu Ihnen passen.
Olaf Dräger • Versicherungsmakler
Chr.-Krautheim-Str. 20a • 95100 Selb
www.odv24.de • OD@odv24.de
TEL 09287 890 20 - 0 • FAX 09287 / 890 20 - 2
Anzeige
Denn: Ich präsentiere Ihnen die individuell auf Sie
abgestimmte Lösung – den passenden Schuh
sozusagen. Mein Ziel ist es, Ihre Leistung vertrauensvoll
zu optimieren. Zunächst nehme ich mir die Zeit, Ihre
persönliche Situation zu analysieren. Dabei prüfe ich
laufende Verträge, um das Beste aus den vielfältigen
Angeboten für Sie herauszufiltern – stets unter
Beachtung der Marktentwicklung und der
aktuellen Trends.
Meine persönliche Herausforderung ist Ihr
maßgeschneiderter Versicherungsschutz. Erst
wenn Sie begeistert sind, bin ich zufrieden.
Sicher und fair – vom ersten Gespräch bis
zur Betreuung im Schadensfall. Schritt für
Schritt. Aber ganzumfänglich.
Ich habe das große Glück, unabhängig
und ausschließlich in Ihrem Interesse
arbeiten zu dürfen. Handlungs- und
Entscheidungsfreiheit
liegen
dabei
selbstverständlich gänzlich auf Ihrer
Seite, es geht schließlich um Ihre Zukunft
und um die Verwirklichung Ihrer
Träume.
So wird ein Schuh draus – und
zwar ein passender!
Ich freue mich darauf, Sie
kennen zu lernen.
04
Protege
Im Hotel Louis in Selb ist jeder Gast gut geschützt,
was Jari Vassinger mit seiner Plastiken und
Assemblagen bei der Kunstnacht zeigt. Insgesamt
sind sieben Plastiken und fünf Assemblagen zu
sehen. Der Künstler ist für Besucher bis 22 Uhr
anwesend.
05
Bushaltestelle
Rosenthal Theater
Hotel Louis
06
Bushaltestelle
Rathaus
Marktplatz
KüKo Lounge
Bushaltestelle
Rathaus
Rathaus
www.kueko-fichtelgebirge.de
©Warzecha/Interglotz
Licht und Schatten in der
KüKo Lounge
H
Westafrika und Sri Lanka
begegnen sich zur Kunstnacht
2015 im Rathaus Selb
Am 18. April ab 16.30 Uhr begegnen sich im
Rathaus Selb zwei Künstler und Kunst aus
Benin/Westafrika und aus Sri Lanka.
Bill Adam hat kürzlich erst afrikanische Kunst
(Holzreliefs und Objekte z.B. aus Auto-Spachtel-
masse) im Rathaus ausgestellt und bekommt nun
mit einer kleineren Präsentation nochmal Gelegenheit, der Öffentlichkeit seine Arbeiten vorzustellen. Der aus Benin/Westafrika stammende
Künstler war politischer Flüchtling und lebt heute in Röslau.
Der zweite Künstler ist Kakkanattu Thamy
Karunarathnam (Karu), tamilischer Flüchtling aus Colombo/Sri Lanka. Er lebt mittlerweile
in Marktleuthen mit seiner fünfköpfigen Familie.
In seinen Porträts und Landschaftsbildern, die er
bereits 1990 und 2003 (zur 3. Selber Kunstnacht)
im Rathaus Selb präsentiert hat, spiegelt sich
Karu’s Liebe zur Heimat Sri Lanka, aber auch
die Verbundenheit zu seinem jetzigen Lebensmittelpunkt wieder.
Die Ausstellung von Karu wird einige Tage vor
der Kunstnacht offiziell eröffnet. Über den Termin wird noch informiert. Seine Bilder sind dann
auch außerhalb der Kunstnacht für einige Wochen zu sehen.
Installationen
Nachdenkliches und Erbauendes wird die
Künstlerkolonie Fichtelgebirge in ihrer KüKo
Lounge am Marktplatz präsentieren. Ein Platz
zum Verweilen, Staunen und Teilnehmen - nur für
eine Nacht. Künstler und Künstlerinnen aus Nah
und Fern bespielen den ehemaligen Elektroladen:
neben abwechslungsreicher Kunst und Musik
gibt es eine Weinbar und Kulinarisches. Etwas für
Jeden und etwas für alle Sinne.
Ausstellungskurator: Dr. Robert Grötschel
KüKo ist eine Netzwerk-Initiative für
Kreativschaffende aus der ganzen Region
Fichtelgebirge und darüber hinaus. Vom
Software-Entwickler zum Maler, vom Designer
zum Musiker, vom Drechsler zum Architekten die KüKos entwickeln Projekte und verknüpfen
sich mit Tourismus und Industrie, um ein
ansprechendes Image für das Fichtelgebirge als
Standort für Kreativschaffende zu entwickeln.
Annette Hähnlein (Licht unter Glas Mowogugus)
Florian Miedl (Die Sieben Todsünden)
Rainer Warzecha/Manuel Essl (Interglotz - Visionen, Leinwände und Projektionen)
Bärbel Quehl (Lichtsetzung)
Reinhold Geyer (Malerei im Großformat)
Dominic Day (Filme aus der QR-Tour),
Melanie Thoman (Annimells)
Präsentationen
19:30 Uhr Reinhold Geyer (Initiative
beautiful power: Windkraftanlagen Farbdesign Entwurfsstudien von Garnier und
Geyer)
20:00 Uhr Sabine Gollner
QR-Tour Bad Berneck & Goldkronach:
www.qr-tour.de - eine neue KulturTourismus Attraktion im Fichtelgebirge
Musikalische
Live-Performances
20:30 Uhr Rainer Warzecha/
Manuel Essl (Audio Visuelle Performance)
21:15 Uhr ch'appelle tamtam
(Live Act Rhythm)
22:15 Uhr Ach Bernd
(Live Impro Grooves)
Nigel Amson aka Pharmacist
(DJ Pharmacist - Fichtelgebirgs-Dub-Techno
& Lounge Musik)
Zum Mitmachen
Daniel Fischer/Nigel Amson
Aktionsfotografie: Ihr eigenes,
ungewöhnliches Porträt!
Um Mitternacht
Feuershow mit Lady Firesmile auf dem
Marktplatz
An der Weinbar
Italienische Weine, internationale Getränke und
kulinarische Leckereien
09
15.
18.04.2015
07
08
Alte Massemühle
Bushaltestelle
Heinestraße
EG - Robert Steidl, The Blades
2.OG - Offenes Atelier HARI & Carola Martin
3.OG - Jörg Sander & Kerstin Emtmann
Factory In
Bushaltestelle
Heinestraße
RONA Glas
Modewerk
Marion Lucka
Ladenpassage
Das handwerkliche Schleifen von Landschaften,
floralen und animalen Motiven auf
Glaskörpern verschiedener Geometrien ist ein
Kunsthandwerk, das nur noch wenige „Alte“ beherrschen.
Beobachten Sie den Glasgraveur und -schleifer
Alfons Klingel, der weit über die Grenzen des
Fichtelgebirges hinaus bekannt ist, bei seiner einzigartigen Arbeit und beim Entstehen neuer Objekte.
Live-Darbietung bis circa 21:30 Uhr
EG - Marlene Kretzschmar
EG - Factoria - John Lowell Band, Factoria Session Band
EG - Goebel/Rösle Shop - Markuss Göpfert
www.factory-in.de
Kunst auf Glas,
Spiel und Spaß,...
Neben diesem eher ernsten Ansatz zum Thema
Glas und Kunst sollen Spaß und Spiel
im RONA Glas-Werksverkauf nicht zu kurz kommen.
Unsere beliebte tropische Cocktailbar wird
wieder geöffnet sein und frisch zubereitete fruchtige Cocktails serviert in RONA-Gläsern laden
zum Verweilen ein.
Spaß am und im Glas endet jedoch nicht an unserer Cocktailbar. Eine zusätzliche spielerische
Komponente zum Mitmachen halten wir als
Überraschung für unsere Besucher bereit.
Mehr dazu wird noch nicht verraten.
Flügelladen
H
Andrea Wunderlich
Markuss Göpfert
Alte Massemühle
EG
Andres-Turm
Arbeiten von Robert Steidl und ab 21:30
Uhr: „The Blades“, hardtime music, live;
Robert Steidl am Banjo
2.OG - Offenes Atelier HARI
Aktuelle Arbeiten von HARI (Harald
Beierl) und kleine Vorstellung/
Ausstellung der Hutgalerie Bayreuth HutKunsthandwerk von Carola Martin
(bis 22 Uhr)
Robert Steidl
3.OG - planCbetoninterieur
Tischformen und Leuchten aus Beton von
Jörg Sander und Goldschmiedekunst von
Kerstin Emtmann. (www.planCbeton.de
& www.ke-schmiede.de)
Harald Beierl
Ladenpassage
EG - Porcelain ART
„Licht“ - Manufakturporzellan von
Marlene Kretzschmar, Porzellankunst,
Unikate handbemalt: Figuren, Schmuck,
Objekte (www.porcelain-art.de)
Marion Lucka
Andrea Wunderlich
Modewerk
Marion Lucka, Thierstein, Malerei Träumende Frauen
(www.facebook.com/marion.lucka)
EG - Factoria
ab 21:00 Uhr: John Lowell Band
(Tom Murphy, Julie Elkins, Thomas
Kärner), Professional Bluegrass aus
Montana und Factoria Session Band
EG - Goebel/Rösle Shop
Die Bilder von Markuss Göpfert sprühen
vor Witz und Hintersinn. Sein kleiner Held
ist der sogenannte Muffin - eine Figur voller
Humor. Die Muffins gehen unbeschwert
durchs Leben und nähern sich allen Dingen
und Situationen mit neugieriger Offenheit.
Spontaneität und Leichtigkeit der Motive
stehen dabei im Gegensatz zur Präzision der
Ausführung seiner Malerei. (www.goebel.de)
Flügelladen
Blaues. Goldenes. Buchstaben ganz viele.
Die Kalligrafin Andrea Wunderlich
wird in den Räumen von Barbara
Flügel Arbeiten aus den beiden Serien
„Sonnengesang“ und „Mondnacht“ zeigen.
10
09
Bushaltestelle
Herz Jesu Kiga
15.
18.04.2015
Fotografie und Schmankerl
Wenn am 18. April die Selber Kunstnacht in ihre
15. Auflage startet, ist auch die Firma Andres
GmbH mit von der Partie. Sie öffnet ihr tägliches
„Kunstwerk“: den A!-Turm. In diesem außergewöhnlichen Bürogebäude werden die Malerin
Gisela Grünling und der Fotograf Robert
Mück ihre Visitenkarten abgeben.
Gisela Grünling beschäftigt sich sehr intensiv mit
der Malerei. In ihrer „Hexenküche“, wie sie ihr
Atelier nennt, entstehen Werke der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Zur Kunstnacht wird sie
Einblicke in eine neue Schaffensperiode: „Farbspektakel“ geben.
Robert Mück hat nach einer Besichtigungstour
im Andre-Turm zahlreiche Detailaufnahmen
dieses außergewöhnlichen Gebäudes „geschossen“. Interessante Aus- und Einblicke erwarten
die Kunstnachtbesucher im Andre-Turm.
Kunstnacht heißt: unterwegs sein in Selb. Stundenlang! Und wenn man stundenlang auf den
Beinen ist, dann hat man beides: Hunger und
Durst. Das A!-Team hat das bedacht. Zur Kunstnacht werden Susanne Geiger und ihr Team
mit Südtiroler Schmankerln für das leibliche
Wohl der „Kunstnachtgänger“ sorgen. Und
Rainer Flügel wird im Foyer des Turms seine
Kaffeekreationen zum Genießen anbieten.
Von 16 bis zirka 22 Uhr sind die Kunstnachtbesucher in den Andre-Turm eingeladen. Das A!Team freut sich auf viele interessierte und gut
gelaunte Gäste.
Drei ums Geisterhaus
Transformationen:
Sinnliche Objektkunst
Die drei folgenden Ausstellungsorte haben eines gemeinsam - man kann Sie durch einen romantischen Fußweg
erforschen. Dazwischen werden Sie eine alte wunderschöne Villa entdecken, von der die Kinder denken, sie wäre von
Geistern bewohnt. Start entweder ab Casino oder ab Rosenthal Eventhalle.
10
Bushaltestelle
Rosenthal Casino
Rosenthal
Casino
Kettentraum – handgehäkelte
Stränge verzaubern das
Rosenthal Casino...
... dem Künstler über die Schulter schauen... dies
ermöglichen wir Ihnen zur 15. Selber Kunstnacht
in den Räumen des Rosenthal Casino’s. Susanne
Centner, Schmuckdesignerin aus Naila und
in Kunstgewerbekreisen längst kein Geheimtip
Die Künstlerin Siba Sahabi verschmilzt
in ihren filigranen Filzobjekten Orient und
Okzident zu gleichermaßen ursprünglichen
wie kunstfertigen Stücken. Für Rosenthal hat
Sahabi ihre aparten Tischobjekte in sinnliche
Objektkunst aus Porzellan übersetzt und schafft
damit den Brückenschlag von der individuellen
handwerklichen Fertigung zum Industriedesign.
Die Ausstellung „Transformationen“ in der
neuen Ofenhalle zeigt die minutiöse Detailarbeit,
den Entstehungsprozess und die schönsten
Arbeiten in Filz und Porzellan. Abgerundet wird
die Schau von den neuen Interior Objekten des
deutschen Designers Sebastian Herkner, der
mit Tisch- und Wanduhren, Kleiderhaken und
Vasen aus innovativem farbigen Porzellan für
Wow-Momente im Wohnraum sorgt.
In der Lounge serviert Florian Siebenhaar
köstliches Fingerfood und Cocktails
mehr präsentiert in der Ausstellung eine Vielzahl
ihrer traumhaften Kreationen und zeigt live die
Entstehung der Kettenträume...
Sämtliche
ausgestellte
Kettenträume,
mehrsträngig, geflochten, offen als Langketten,
sind in liebevoller Handarbeit entstanden:
verwendet werden u.a. Halbedelsteine, echter
Bernstein, Kunststoff- und Glasperlen sowie
Swarovski-Kristalle.
12
Bushaltestelle
Rosenthal
Eventhalle
Rosenthal
Eventhalle
offizielle
Abschlussveranstaltung
der Kunstnacht
www.rosenthal.de
H
Den Soundtrack für den Ausklang der 15.
Kunstnacht liefert uns der Wolfsburger DJ
Manny Libero mit Klangperlen aus
Elektro-Lounge, Akustik-Pop und DanceRhythmen (ab 17 Uhr).
www.rosenthal.de
www.kettentraum.de
H
11
Bushaltestelle
Rosenthal
Eventhalle
NoBasics
Modefabrik
www.nobasics.eu
Lichtblicke
Anlässlich der Kunstnacht in Selb präsentiert
der Grenzgänger Detlev Bertram aus dem
benachbarten Hranice (CZ), Mitglied des
Kunstvereins Hochfranken Selb, in der NoBasics
Modefabrik am Nordbahnhof eine aktuelle
Werkschau seiner Interpretation von Glaskunst.
Die Arbeiten rücken dabei vor allem den Dialog
aus Licht und Farbe im Spiegel des Werkstoffs Glas
in den Fokus: Dunkeltöne zeigen lichtabweisende,
reliefartige Wirkung, verfremdende Effekte lassen
Lichtspiele entstehen und der akzentuierte
Lichteinfall auf zurecht geschnittenen Glastafeln
gibt einzigartige Stimmungen preis. Besonders
die Inszenierung seiner Arbeiten in der
besonderen Architektur der großen Halle im
ehemaligen Institut für Werkstofftechnik macht
dieses Ausstellungsprojekt zu einem leuchtenden
Glanzpunkt. Entlang der „Kunstnacht-Route“,
d.h. entlang des Verbindungsweges von
Rosenthal zur NoBasics Modefabrik und weiter
zum Rosenthal Casino wird diese spielerische
Ausstellung ergänzt mit exklusiven OutdoorInstallationen von reliefartigen Glasfarbtafeln,
die speziell das Tageslicht kunstvoll inszenieren.
Siba Sahabi
Unterstützt wird der Künstler dabei von
der traditionsreichen, 1906 gegründeten
Glashütte Lamberts aus Waldsassen.
Tauchen Sie ein!
Sebastian Herkner
Häßler & Lang
Steuerberater
Wer ner Häßler
Steuerberater
vereidigter Buchprüfer
Thomas Lang
Steuerberater
Dipl. Betriebswirt (FH)
Zeppelinstraße 39 ∙ 95100 Selb
Tel. 0 92 87 / 99 13 0
w w w. s t b - h a e s s l e r. d e
15
15.
18.04.2015
13
Oberfränkische Malertage
Bushaltestelle
Porzellanikon
Einzelausstellungen
Caroline Wittrock
Christa-Maria Engelhardt
Gerhard Wunderlich
Helga Wickermann
Maximilian Hübler
Monika Küfner
Ralf Vizethum
Schüller holzArt
Porzellanikon
Alle Ausstellungen auch am 19.04. geöffnet
www.porzellanikon.org
H
Gruppenausstellungen
Oberfränkische Malertage
Pop-Up-Ausstellung „Porcelain reloaded“
Fotoclub Selb
Licht und Material gestalten den Raum.
Flexibilität schafft neue Formen. Die reine
Funktion einer Lampe wird zur Skulptur, die der
Nutzer individuell gestaltet.Caroline Wittrock,
geb. 1969 in Rehau, wohnt und arbeitet nahe
Darmstadt
Christa-Maria Engelhardt
Die 1936 geborene Künstlerin ist seit ihrem
Studium stark von asiatischen Einflüssen
geprägt. „NEUE RÄUMLICHKEIT“, ihre
aktuelle Schaffensphase, entwickelt aus der
Zerstörung
geometrischer
Grundformen
und Neuzusammensetzung eröffnen neue
Raumstrukturen.
Gerhard Wunderlich
Der 1957 in Kirchenlamitz geborene Musiker ist
ein leidenschaftlicher Zitherspieler, der weit über
die Region hinaus bekannt und gefragt ist. In
ganz Bayern lehrt er den Nachwuchs, aber auch
die Könner die Feinheiten dieses häufig so missverstandenen Musikinstrumentes. Sein Repertoire reicht von der Volksmusik über Schlager bis
zu Pop und Rock.
Helga Wickermann
„Mit offenen Augen die Natur sehen und begreifen, dann umsetzen in Formen und Farben, das
ist mein Bestreben. Die dabei zum Einsatz kommenden Materialien sind abhängig von Stimmung und Zielsetzung.“
16
Zwangsarbeit für „Weißes Gold“
www.porzellanikon.org
Musik
H
im Alten Brennhaus spielen die Pitchforks
Gerhard Wunderlich
Ralf Vizethum - geflügelter Stier
Maximilian Hübler
Der aus Hof stammende Künstler zeigt ein Porzellanbild seiner Facharbeit von 2013.
Monika Küfner
Die in Schönwald wohnende, gelernte Graphische Zeichnerin zeigt Aquarelle aus dem Bereich
Natur. Beruflich zeichnet Sie gerne Illustrationen
für Schriftsteller und Kinderbuchautoren und erstellt Lithographien für Porzellanmanufakturen.
In ihrer Freizeit gibt sie ehrenamtlich Malstunden
für Vorschulkinder.
Ralf Vizethum
Der Eisenplastiker aus Mistelgau zeigt Plastiken
aus geschmiedetem und geschweißtem Eisen.
der Region mit Teilnehmern der Volkshochschulen von Stadt und Landkreis Bayreuth und brachten mit großem Engagement Sehenswürdigkeiten
und Besonderheiten des Ortes vor den Augen der
sehr interessierten Bewohner auf Leinwand und
Papier. Seitdem gibt es die Malertage ununterbrochen jedes Jahr in einer anderen oberfränkischen Stadt.
Der alljährliche Wechsel in eine andere Stadt hat
für die Künstlerinnen und Künstler einen besonderen Reiz insofern, als sich ihnen stets neue
Motive und Themen an unterschiedlichsten Orten bieten und sie somit das abwechslungsreiche,
vielgestaltige Oberfranken mit seinen sehens- und
malenswerten Kultur- und Stadtlandschaften bis
ins Kleinste erkunden und darstellen können.
Christa-Maria Engelhardt
Schüller holzArt
Bine´s Drechselstube besteht seit dem Jahr 2002
und ist bekannt für ausgefallene Geschenke in
guter Qualität, viele kleine Besonderheiten und
Schmuck aus sorgfältig ausgewählten Hölzern.
In den letzten Jahren hat sich in Zusammenarbeit
zwischen Sabine Schüller und ihrem Ehemann
Stefan eine neue Linie der künstlerisch freien
Holzgestaltung entwickelt, die fortan als
SCHÜLLER holz ART GbR ihren Weg geht.
Geschichte und Idee der Oberfränkischen Malertage
Die Oberfränkischen Malertage hat Christel
Gollner 1998 in Weidenberg ins Leben gerufen.
Damals trafen sich Malerinnen und Maler aus
15.
Bushaltestelle
Porzellanikon
Alle Ausstellungen auch am 19.04. geöffnet
Sonderausstellung
Bekanntlich ist alles eine Frage der (Betrachtungs-)Perspektive. Bezogen auf den Werkstoff
Porzellan kann dies der Blick auf dessen mehrere Tausend Jahre zurückreichende Genese und
der damit verbundenen Stilgeschichte sein. Aber
ebenso die Betrachtung seiner Verwendung im
Spannungsfeld zwischen alltäglicher Tableware
und luxuriöser Plastik oder aber auch die experimentelle Fokussierung auf seine einzigartigen Materialeigenschaften bedeuten.
Caroline Wittrock
13
Porzellanikon
Pop-Up-Ausstellung
„Porcelain reloaded“
Caroline Wittrock - twisted knit lamp
Fotoclub Selb
18.04.2015
Im Spannungsfeld dieser Fülle an möglichen
Sichtweisen entwarfen Designstudenten der
Universität der Künste Berlin Produkte,
Objekte und Konzepte und stellen diese als Kurzpräsentation im Rahmen der Finissage zur Schau
und Diskussion. Semesterprojekt an der Universität der Künste Berlin, Bereich Produktdesign.
Betreut durch Gastprofessorin Claudia
Zachow
Fotoclub Selb
Die Präsentation zeigt die Sieger der Quartalswettbewerbe des Fotoclubs Selb. Die Quartalswettbewerbe haben für den jeweils ersten Monat
ein Thema, die beiden anderen Monate sind themenfrei. Die Themen im letzten Jahr waren: Am
Weiher, Roter Mohn, Im Gegenlicht und Feuerwerk. Die Bilder werden per Beamer projeziert,
abstimmen darf jeder Anwesende. Eigene Bilder
werden nicht bewertet.
Altes Brennhaus
Kulinarisches zur Kunstnacht
im Restaurant ALTES BRENNHAUS
Exklusives 3-Gang-Kunstnachtmenü
Anmeldung erbeten!
oder verschiedene pikante Häppchen für den
kleinen Hunger zwischendurch
Sonderausstellung Zwangsarbeit für „Weißes Gold“
Staat, NS-Organisationen und Unternehmer organisierten in der NS-Zeit Zwangsarbeit in der
Keramischen Industrie. Das Zentrum der Produktion befand sich im nordöstlichen Bayern, in
Thüringen und im westlichen Grenzgebiet der
Tschechoslowakei, die 1938/39 gewaltsam unter deutsche Herrschaft gelangte. Menschen aus
verschiedenen europäischen Ländern mussten
bei der Erzeugung von Zier-, Gebrauchs- und
Technik-Porzellan für den militärischen und den
zivilen Bedarf Zwangsarbeit verrichten. Hiervon
erzählt die Ausstellung.
Übernahme der Ausstellung durch das Museum
Mitterteich.
Gezeigt vom 18.4. – 31.5.2015
14
Bushaltestelle
Haus der Gestaltung
Renate Voss
Haus der
Gestaltung
Stoff-, Beton- und
Holzkunswerke
Steffi Gebhardt zeigt individuelle Accessoires
und Kleidungsstücke für unsere Kleinen und
Großen aus hochwertigen Designer- und Biostoffen. Inspiriert wurde Sie vor allem von ihrem
Sohn Paul. Entstanden ist dabei ein farbenfrohes und verspieltes Sortiment unter dem Label:
Bartzi's Welt.
Auch die Kunstwerke des Painting-thePast-Workshops vom 13. - 17. April werden
ausgestellt. Die Farben des niederländischen
Herstellers bieten unzählige Möglichkeiten zum
Umgestalten von Gegenständen und Möbeln. Sie
werden überrascht sein, was man mit Farbe und
diversen Hilfsmaterialien so anstellen kann!
Sogar Beton kann damit bemalt werden, was
dem Material eine ganz neue Wirkung verleiht.
www.renatevoss.de
www.bartziswelt.weebly.com
H
15
Selber lesen
Bushaltestelle
Hypo Vereinsbank
Antiquariat
Mehr als 3000 antiquarische Bücher allein zu
den Themen:
BUCHKUNST - BAUKUNST - FILM- UND
FOTOKUNST - MALKUNST - KOCHKUNST - TONKUNST - WORTKUNST
- LEBENSKUNST - LEBENSKÜNSTLER
- KUNSTGESCHICHTE - KUNSTERZIEHUNG - KUNSTHANDWERK - KUNSTGEWERBE - KLEINKUNST - KUNSTHANDEL
- KUNSTSAMMLUNGEN - KÜNSTLERBIOGRAPHIEN - KÜNSTLERAUTOBIOGRAPHIEN - KUNSTBÜCHER - VOLKSKUNST - etc. - UND KUNSTVOLLE ALTE
MERIANSTICHE stehen und liegen zum Anschauen, zum Genießen und zur Auswahl in der
Wittelsbacherstr. 9, Selb, gegenüber dem
Finanzamt bereit.
Was bedeutet
Toleranz?
Für mich selbst? Für unsere Gesellschaft? Warum
ist sie gerade jetzt möglicherweise noch wichtiger
als je zuvor? Aber gleichzeitig, wie gelingt es,
eine „gute Message“ rüberzubringen, und eine
Gestaltung zu schaffen die vor allem Jugendliche
anspricht?
In diesem Jahr wird erstmals das JAM Selb als
Ausstellungsort teilnehmen und somit haben sich
die Schüler der Fachschule der Herausforderung
gestellt, Kunst zu schaffen, die junge Menschen
sowohl optisch begeistert aber ebenso Denkanstoß
und expressive Schaffenskraft zum Thema
Toleranz ist.
Gestaltet werden nicht, wie man nun eventuell
vermuten würde, Plakate, sondern Hocker
aus Pappkarton. Die Hocker wurden von der
Fachschule für Produktdesign entworfen und
produziert. Für die Kunstnacht verwandeln sie
sich nun, vom klassischen Gebrauchsgegenstand,
zum Kunstobjekt.
Eingebunden in das Fach Gestaltungstechnik war
es Aufgabe der Schüler, Kunst als Ausdrucksform
19
15.
16
Bushaltestelle
Hypo Vereinsbank
JAM
für Gefühle und Gedanken, welche den Menschen
bewegen, zu nutzen und mit klassischem
Produktdesign zu verflechten.
Entstanden ist eine Vielzahl an Objekten, die dem
Betrachter Freude bereiten aber auch bewegen
sollen. Zu sehen sein werden die Objekte an
diesem Abend in einer Art „begehbarem
Schaufenster“ des JAM. Damit die Besucher
nicht nur ihren Kunstdurst stillen können, bietet
das Team des JAM eine Auswahl an Getränken
und Snacks an.
18.04.2015
17
Kunst, Musik und Tennis
Bushaltestelle
Hypo Vereinsbank
Der Innenarchitekt und engagierte Gestalter
Klaus Cullmann sucht beim Aquarellieren
das schnelle Ergebnis. Sein Freund Otmar sagt:
„Klaus malt wie er Tennis spielt, mal trifft er, mal
trifft er nicht.“
Brauhaus
Ploss
Stimmung macht die Chicken House Band.
Dazu gibts hausgebrautes Bier und unsere speziellen Schmankerln.
18
The art of shred
Shredden ist ein umgangssprachlicher Begriff
für skaten. Und skaten ist die Leidenschaft von
einem Haufen junger Leute aus Selb, die
auch für den Bau des Selber Skateparks
verantwortlich waren. Die Veranstalter der
Kunstnacht bieten uns für zwei Monate ein
Atelier, in dem wir Kunstwerke rund um dieses
Thema schaffen wollen. Zusätzlich wird es eine
kleine Fotoausstellung zum Parkbau und eine
Live-Jamsession geben.
19
Reisebüro DER
20
links der
VR-Bank
ehem. Reisebüro Otto
Ryssaldinow Abylkhan &
Janis Neumann
Bushaltestelle
Sparkasse
Zwei Fachschüler zeigen ihre Werke
15.
Bushaltestelle
Sparkasse
18.04.2015
Best of 38. GFT
Im Kino werden nicht nur die besten Filme der
Grenzlandfilmtage 2015 gezeigt, sondern
auch "Kunterbuntes" von Anita Dannhorn.
Die ESM zeigt zwei Stummfilme (18 und 19
21
Bushaltestelle
Sparkasse
Sparkasse
Kühle des Nordens
und Feuer des Jazz
Der Maler und Grafiker Alfred Hertrich - übrigens ein gebürtiger Rehauer - verkörpert beides.
Er selbst sieht sich als „Wort-Bild-Musiker“, denn
in allen drei Bereichen - Grafik-Designer, Maler
und Jazzgitarrist - ist er seit vielen Jahren überaus
erfolgreich.
Die anläßlich der Kunstnacht gezeigten Bilder
22
Bushaltestelle
Christuskirche
Christuskirche
Uhr) mit Klavierbegleitung durch Bernd
Schricker.
Am Sonntag findet eine Versteigerung von
Kunstgegenständen zugunsten von Leben
und Lernen in Kenia e.V. statt.
Bushaltestelle
Sparkasse
Kino
von Alfred Hertrich sind von seinen Reisen in
nordische Länder geprägt. Die Werke von Alfred
Hertrich sind grafisch reduziert; seine Malerei ist
realistisch - doch ebenso abstrakt.
Laudatio durch Jakob Reitz
Alfred Hertrich stellt zur Kunstnacht nicht nur
seine künstlerischen Werke vor, sondern übernimmt an diesem Abend auch den musikalischen
Part.
Seit 25 Jahren spielen Alfred Hertrich (Gitarre) und Wilfried Lichtenberg (Kontrabass) zusammen. Sie nennen sich „Two Way
Conversation“, ein Duo, in dem es keinen
Solisten oder Begleiter gibt. Beide agieren gleichberechtigt und unterstützen sich. Die Musik entsteht aus dem Augenblick immer wieder neu und
verzichtet auf eingeprobte Phrasen.
Beide werden mit ihrem Jazz die gezeigten Eisberge der Nordlandbilder zum Schmelzen bringen.
Seien Sie gespannt!
HALT!
HALTE-Stelle Christuskirche.
Diesmal können Sie es wörtlich nehmen, denn
jetzt geht es uns um das Thema „Halt“ und die
Erfahrungen, die wir damit machen. Was hält?
Worauf kann man sich verlassen? Auf die Politik?
Auf die Kirche? Auf Bayern München? Auf die
Aufbauanleitung von Ikea? Auf mich?
Was trägt? Woran kann ich mich halten? An die
Zusagen meiner Versicherung? An die Liebe
meines Partners? An meine Freunde? An meine
Hosenträger?
H
20
Und woran können sich andere bei mir halten?
An mein Ver-HALT-en? An meine HALT-ung?
An In-HALT-e?
Von meinem Ge-HALT und seinem UnterHALT-ungswert noch gar nicht zu reden.
Der aber ist bei uns hoch!
Sie werden einiges zu sehen bekommen, an
Stöcken und Kabelbindern, Schraubzwingen
und Ziegelsteinen, Kleiderhaken und Balken,
Seilen und Mausefallen, Reißverschlüssen und
Magneten, Klebstoffen und Christbaumständern.
Wenn Sie in den letzten Jahren bei uns
herein geschaut haben, dann wissen Sie: die
Evangelische Jugend ist immer für eine
Überraschung gut. Dazu gibt es wie bisher
Wasser und Brot. Unbegrenzt und umsonst daran können Sie sich halten!
Herzlichen Dank
allen unseren Künstlern, Ausstellern, Sponsoren, Besuchern und
denen, die im Hintergrund mitwirken!
Nur gemeinsam können wir
so etwas auf die Beine stellen!
Olaf Dräger
Versicherungsmakler
Haus der
Gestaltung
Häßler & Lang
Steuerberater
Wer ner Häßl er
Steuerberater
vereidigter Buchprüfer
Thom as Lang
Photo&
PFLEGER & KOLLEGEN
PFLEGER TREML SCHERDEL
graphic l o u n g e
RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE
www.ra-pfleger.de
Steuerberater
Dipl. Betriebswirt (FH)
Zeppelinstraße 39 ∙ 95100 Selb
Tel. 0 92 87 / 99 13 0
w w w. s t b - h a e s s l e r. d e
.
Baugeschäft
Prucker
Benker
Dekorationsbetrieb
Jeans Bazi
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
3 447 KB
Tags
1/--Seiten
melden