close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kleinanzeigen

EinbettenHerunterladen
Mittwoch
15. 04. 2015
Nr. 16 / 2015
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
Bürgerversammlung 2015
Meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie bereits angekündigt, findet die diesjährige Bürgerversammlung am Dienstag,
den 21. April 2015, um 19.00 Uhr
in der Mehrzweckhalle der Grundschule
an der Karl-Sittler-Str. 12 statt.
Hierzu lade ich Sie alle nochmals sehr herzlich ein.
In dieser Ausgabe des Ortsnachrichtenblattes befindet sich
als Sonderbeilage der schriftliche Tätigkeitsbericht der Gemeindeverwaltung, womit Sie Gelegenheit haben, sich vorab
eingehend zu informieren.
Montag, 25. 05. – Freitag, 29. 05. 2015
Tagesordnung:
1. Ergänzende Anmerkungen zum schriftlichen Tätigkeitsbericht
2. Aussprache zum Tätigkeitsbericht
3. Anträge an die Bürgerversammlung
4. Sonstiges
– Weiter Informationen zur Bürgerversammlung erhalten Seite 2 –
Einladung
- Weiteres erfahren Sie auf Seite 2 -
zum Gedenken an die Opfer des Häftlingstransportes
vom 27. April 1945
Montag, 27. April 2015, 17 Uhr
am Mahnmal, Bahnhofstraße, Poing
(na) Ende April 1945 wurden anlässlich der Auflösung der
KZ-Außenstelle Mühldorf etwa 3.600 überwiegend jüdische
Häftlinge mit der Bahn in Richtung Seeshaupt transportiert.
Am 27. April 1945 machte der Evakuierungstransport in
Poing Halt. Viele der Häftlinge wurden beim Versuch zu entkommen, getötet. In Erinnerung an dieses Geschehen laden
wir Sie zum Gedenken an die Opfer ein.
Gedenkworte
Erster Bürgermeister Albert Hingerl
Pfarrer Michael Simonsen
Pfarrer Michael Holzner
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Versteigerung
von
Fundrädern
(mac) Am Samstag,
18.04.2015,
9:30 Uhr werden im
Baubetriebshof Poing,
Am Hanselbrunn 1,
Fundfahrräder versteigert. Besichtigung
der Fahrräder ist ab
9:15 Uhr möglich.
Es handelt sich dabei um die Fahrräder, die vor mehr als sechs
Monaten im Fundamt abgeben wurden und deren Eigentümer
nicht ermittelt werden konnten.
– Mehr zur Fundräderversteigerung erfahren Sie auf Seite 2 –
POING
Seite 2
Nr. 16 / 2015
– Fortsetzung von Seite 1 –
– Fortsetzung von Seite 1 –
In der Bürgerversammlung können grundsätzlich nur Gemeindebürger das Wort erhalten; Ausnahmen davon kann die Bürgerversammlung beschließen. Gemeindebürger sind die Gemeindeangehörigen, die in Poing das Recht haben, an Gemeindewahlen
teilzunehmen; also alle Deutschen sowie alle Unionsbürger, die
am 21.04.2015 das 18. Lebensjahr vollendet, an diesem Tage mindestens drei Monate ihren Hauptwohnsitz in Poing haben und
nicht aus anderen Gründen vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
Soweit Sie noch Informationsbedarf zu den im Verwaltungsbericht dargestellten oder darin nicht angesprochenen Themen
haben, der möglicherweise die Beiziehung von Akten oder sonstigen Unterlagen erforderlich macht, bitte ich Sie, dies bis spätestens Freitag, den 17.4.2015 der Gemeindeverwaltung mitzuteilen.
Als Versteigerer fungiert unser Erster Bürgermeister Herr Albert
Hingerl.
Anträge in der Bürgerversammlung sollen nach dem Willen des
Gemeinderates mit folgender Einleitungsformel gestellt werden:
„Ich stelle hiermit den Antrag: Die Bürgerversammlung möge
dem Gemeinderat empfehlen, ...(Sachvortrag)...“.
Die Empfehlungen der Bürgerversammlung müssen innerhalb
von drei Monaten vom Gemeinderat behandelt werden.
Auch in diesem Jahr wird die Bürgerversammlung wieder auf
Tonband aufgezeichnet. Um bei der Archivierung des Tonträgers
dem Datenschutz gerecht zu werden, kann jeder Bürger, der in
der Versammlung das Wort ergreift, geltend machen, dass sein
Beitrag nicht aufgenommen wird. Ich bitte Sie, dies gegebenenfalls zu Beginn Ihrer Wortmeldung zum Ausdruck zu bringen.
Mit freundlichen Grüßen
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Fortsetzung von Seite 1
Zum Ablauf der Versteigerung folgende Informationen:
Teilnehmen dürfen nur volljährige Personen!
Der Zuschlag des Auktionators ist gleichzeitig eine bindende
Kaufverpflichtung.
Jedes Fahrrad hat ein Mindestaufrufgebot.
Gesteigert wird in 2,-- € -Schritten, ab 20,-- € in 5,-- €-Schritten.
Klares Handheben ist erforderlich; ggf. das Gebot laut rufen.
Die Bezahlung kann nur in bar erfolgen.
Für die Fahrräder kann keine Haftung übernommen werden.
Jegliche Garantieansprüche sind ausgeschlossen.
Rücknahme oder Umtausch der ersteigerten Fahrräder ist nicht
möglich.
Sitzung des Gemeinderates
(ab) Am 16.04.2015, 18.30 Uhr, findet im Rathaussitzungssaal in
Poing eine öffentliche/nicht öffentliche Gemeinderatssitzung
statt.
Tagesordnung:
1. Bekanntgaben des Bürgermeisters
Zirkusfreizeit in Poing für 6-16-jährige
Wolltest Du schon immer einmal Zirkusluft schnuppern, in einer
großen Manege Zaubertricks vorführen oder am Trapez in hohen
Lüften schwingen und bist Jahrgang 2009, 2008, 2007, 2006,
2005, 2004, 2003 oder älter?
2. Vorstellung Energienutzungsplan des LKR EBE und Darstellung
der Energieverbräuche der Gemeinde
3. Antrag zur Mitgliedschaft in der Energieagentur Ebersberg
gGmbH
Dann bist Du bei unserem großen Zirkusprojekt auf dem Volksfestplatz in Poing vom 25.05. – 29.05.2015
(1. Pfingstferienwoche) genau richtig!
Und das ganze kostet Deine Eltern nur 159 € für eine Woche Spaß,
Zirkusfeeling und täglich ein warmes Mittagessen.
4. Rechtsverordnung zur Freigabe verkaufsoffener Sonn- und
Feiertage aus Anlass von Märkten in der Gemeinde Poing
(Marktsonntage in Poing)
Schnell anmelden, damit Du Dir einen der begehrten Plätze garantiert sicherst!
5. Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 18.02.2015
die Aufnahme in die „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche
Kommunen in Bayern (AGFK Bayern)“ betreffend
Poinger Kinder und Jugendliche bekommen Vorrang! Teilnehmer
aus Nachbargemeinde werden vorerst auf eine Warteliste gesetzt.
Veranstaltet wird dies vom Jugendzentrum der Gemeinde Poing
in Zusammenarbeit mit der adventoura UG und Co KG.
Nähere Informationen sowie der Anmeldebogen sind online unter www.juz-poing.de (Hauptseite) runterzuladen.
Ansprechpartner im Vorfeld:
Florian Carlsberg/Michael Krach
08121/257220
juz@poing.de
www.juz-poing.de
Anmeldung:
Jugendreferat der Gemeinde Poing
Friedensstraße 3a
85586 Poing
08121/25 72 13
6. Antrag der Fraktion SPD Bürgerliste Poing vom 23.03.2015 auf
Einrichtung einer Busverbindung von Poing zur Messestadt
Riem
7. Bündelausschreibung durch den Bayerischen Gemeindetag für
die Lieferung von elektrischer Energie für die Lieferjahre 2017
bis 2019
8. Unterhalt gemeindlicher Liegenschaften;
Anni-Pickert Grund- und Mittelschule
Instandsetzung Teil 3 - Planung TGA
Abruf weitere Auftragsstufen
9. Neubau Grundschule an der Karl-Sittler-Straße;
Entscheidung über die Auslobung des Architektenwettbewerbes
Anschließend nicht öffentliche Sitzung
POING
Seite 3
Nr. 16 / 2015
Inhaltsverzeichnis
Poing pflanzt Zukunft: Ein herzliches
Dankeschön an alle Beteiligten!
(may) Mit einer Pflanzaktion am 10. und 11. April startete die Gemeinde Poing das Projekt Blumenwiesen für Biene, Hummel & Co
bei dem die biologische Vielfalt unserer Umwelt weiter verbessert wird. Auch in Zukunft soll eine Artenvielfalt an Pflanzen und
Insekten erhalten bleiben.
Bei idealen Wetterbedingungen beteiligten sich am Freitag 30
und am Samstag 20 Personen an den Pflanzarbeiten unter der
Anleitung von Dr. Reinhard Witt, Fachplaner für naturnahes Grün.
Zu Beginn der Arbeiten erfolgte jeweils eine gründliche Einweisung zur Pflanzung. Der Hintergrund des Projekts wurde dabei
ausführlich erläutert.
Amtlicher Teil
Bekanntmachungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichten anderer Behörden und Stellen . . . . . . .
S. 2
S. 3
S. 4
S. 6
S. 7
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 8
S. 11
S. 14
S. 15
S. 16
S. 20
S. 21
S. 24
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nach den fachlichen Informationen packten alle kräftig an und
in wenigen Stunden waren knapp 3000 Wildstauden gepflanzt.
Zusätzlich wurden noch verschiedene Einsaaten auf über 1200
m² ausgesät und anschließend durch den Baubetriebshof bewässert. Dr. Reinhard Witt versprach, dass in ca. 3 Monaten die ersten
Ergebnisse sichtbar sind und die ersten Schmetterlinge sich auf
den Blüten niederlassen werden.
S. 27
S. 28
S. 29
S. 27
Die Mitarbeiter der „grünen Truppe“ des Baubetriebshofes bepflanzten den Steilhang östlich des Bürgerhauses und waren für
die gesamte Logistik an den beiden Tagen zuständig.
Für die große Beteiligung und das Interesse an dieser Pflanzaktion bedanke ich mich bei allen beteiligten Bürgern und den Mitarbeitern des Baubetriebshofs sehr herzlich.
Durch Ihre Beteiligung wird Poing bunter.
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
Brennholz
(may) Am 31.03.2015 fegte das Sturmtief Niklas über Poing.
Durch Orkanböen kamen Bäume der Gemeinde Poing zu Fall
oder sie mussten aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden. Das angefallene Brennholz kann von Poinger Bürgern für 15
€ pro Ster erworben werden. Bei Interesse melden Sie sich bitte
im Baubetriebshof unter der Tel. 08121/22 39 10.
POING
Seite 4
Lesenachmittag in der Bücherei am Freitag,
24. April: Kleine Drache Kokosnuss
(bam) Am Freitag, den 24. April wird in
der Bücherei „Der kleine Drache Kokosnuss“ vorgelesen für Kinder ab vier
Jahren bzw. gute Zuhörer. Beginn ist
15.30 Uhr und Ende ca. 16.15 Uhr.
Wir bitten Sie, Ihr Kind unter der Telefonnummer 97 28 20 vorher anzumelden. Vielen Dank!
Ausweise und Reisepässe
(pon) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss), zur
Abholung bereit:
• Reisepässe
Stand zum 13. April 2015
keine Lieferung eingetroffen.
Für Auskünfte bitte unter:
Internet: www.poing.de;
Tel.: 08121/9794 -150/ -154
• Personalausweise*
Beantragungszeitraum:
24.03.2015 bis 30.03.2015
* Beachten Sie bitte:
Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“
(PIN-Brief-Versand nur an Personen ab 16 Jahre) ist die Abholung des Personalausweises möglich!
Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente können Sie während
der Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
08:00 – 12:30 Uhr
Donnerstag zusätzlich:
14:00 – 18:00 Uhr abholen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis bzw. Pass mitzubringen.
Sollte ein Angehöriger oder Bekannter das Ausweisdokument
für Sie abholen wollen, beachten Sie bitte, dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss.
Für weitere Auskünfte, Fragen oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne unter:
Tel.: 08121/97 94 -150/ -154 zur Verfügung.
Fundamt
Rathaus
(str) Vom 07.04.15 – 10.04.15 wurden folgende Gegenstände
im Fundamt der Gemeinde Poing abgegeben und können im
Bürgerbüro, Zimmer 11, abgeholt werden:
Fundsachen der Grund- und Mittelschule, Gruber Straße:
Zeitraum 01.03.2015 bis 31.03.2015:
1 Paar Turnschuhe, 1 Paar Gummistiefel, 10 Schneehosen, 1 Winterjacke, 1 Jeansjacke, 1 Fleece-Jacke, 1 Regenjacke, 1 Sweatjacke,
1 Strickweste, 2 T-Shirts, 1 Sporthose lang, 2 Käppis, 24 Mützen,
2 Sport-Shorts, 1 Sportbeutel mit Inhalt, 7 Paar Handschuhe, 14
einzelne Handschuhe, 9 Schals, 1 Kinderschirm, 3 Knirps, 10 Brotzeitboxen, 1 Tuch, 1 Trinkflasche, 1 Federmäppchen mit Inhalt
Telefonische Auskunft erhalten Sie unter Tel.:
08121/97 94- 150, -151, -152, -153, -154
Nr. 16 / 2015
Im Fundbüro der Realschule Poing wurden zahlreiche Fundgegenstände abgegeben. Diese können nach vorheriger
Terminvereinbarung mit dem Fundbüro der Schule abgeholt werden.
Kontakt per E-Mail: fundbuero@realschule-poing.de oder per
Telefon: Sekretariat 08121/25 47 89-0. Andere Wertgegenstände
wie Schlüssel, Geldbeutel, Handys usw. werden nach dem Fund
zeitnah im Fundbüro der Gemeinde Poing abgegeben. Abfallberatung
(hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung => von Montag bis
Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97 94-350.
Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die Abfallberaterin
Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94-351 gerne Ihre
Anliegen entgegen.
Persönlich erreichbar sind beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße 4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@poing.de.
Da vorübergehend auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell eine vorherige Terminabsprache. Ein Anrufbeantworter ist zu den Abwesenheitszeiten geschaltet.
Tonnen-Leerungstermine
(hug) April/Mai 2015
Restmülltonnen:
von Dienstag 21. April 2015
bis Freitag 24. April 2015
von Dienstag 05. Mai 2015
bis Freitag 08. Mai 2015
Komposttonnen:
Mo/Di/Mi 27. -29.April 2015
Mo/Di/Mi .04. – 06. Mai 2015
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Achtung! Ab Mai Änderung
bei der Restmüllleerung
(hug) Aus logistischen Gründen hat die Entsorgerfirma bei uns die
Änderung eines Leerungstages der Restmülltonnen beantragt. Es
betrifft das gesamte Gebiet um den Mitterfeldring in Poing.
POING
Seite 5
Im Einzelnen sind folgende Straßen von dieser Änderung ab
01. Mai 2015 betroffen:
• Mitterfeldring komplett
• Gebrüder-Asam Str.
• Franz-von Defregger-Str.
• Franz-von- Lenbach-Weg
• Carl-Spitzweg Str.
• Carl-Spitzweg Platz
• Hiasl-Maier- Weg
• Franz-.Marc-Weg
• Anton-Zwengauer-Weg
Diese Straßen werden ab 01. Mai 2015 nicht mehr wie bisher am
Donnerstag geleert, sondern bereits am Mittwoch. Bitte diese
Restmülltonnen deshalb ab 01. Mai 2015 immer mittwochs
rechtzeitig zur Leerung bereitstellen. Danke.
Ab Mai wieder wöchentliche Leerung der
Biotonnen
(hug) Da es sich in den letzten Jahren bewährt hat, werden auch
heuer wieder die Komposttonnen während der warmen Jahreszeit bis einschließlich Oktober wöchentlich geleert.
Ab Mai 2015 ist es deshalb wieder soweit, dass die Biotonnenleerung jede Woche durchgeführt wird. Erste Leerung im wöchentlichen Turnus ist in KW 19. Die Leerungstage ändern sich
dadurch nicht. Diesen Hinweis aber bitte bei der Bereitstellung
der Tonnen beachten.
Nr. 16 / 2015
Es können u.a. folgende gesundheits- oder umweltgefährdende
Abfälle abgegeben werden:
Abflussreiniger, Autowasch- und Pflegemittel, Arzneimittelreste, Backofen- und Grillreiniger, Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Desinfektionsmittel, Entkalker, Frostschutzmittel, Glasreiniger, Holzschutzmittel, Nagellackentferner, Putzmittelreste,
Spraydosen mit Füllresten, Rostschutzmittel, WC-Reiniger und
Beckenstein, Pflanzenschutzmittel, Frittieröl usw.. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen in haushaltsüblicher Menge können jederzeit am Wertstoffhof zu den üblichen Öffnungszeiten
abgegeben werden.
Problemabfälle machen gewichtsmäßig nur einen kleinen Prozentsatz des Hausmülls aus. Durch ihre vielfältigen Schadstoffe
fallen Problemabfälle aber besonders ins Gewicht.
Alle Produkte, die umweltgefährdende Stoffe enthalten, dürfen
auf keinen Fall in die Restmülltonne damit Luft, Wasser und Boden nicht belastet werden. Bitte nutzen Sie deshalb diesen kostenlosen Service des Giftmobils.
Unsere Containerstandplätze sind keine
Sperrmüllabladeplätze!
(hug) Sehr häufig stehen Hinweise zur Verschmutzung an unseren Containerstandplätzen im Gemeindeblatt. Nicht zu Unrecht!
Wie man auf dem nachfolgenden Bild unschwer erkennen kann:
Hinweis auf monatliche Papiersammlung
(hug) Wir weisen darauf hin, dass am Samstag, den 25. April
2015 die Papiersammlung der Arbeiterwohlfahrt in Poing
stattfindet.
Die Sammlung findet vor Haus statt und zusätzlich steht ein
großer Papiercontainer auf dem Festgelände neben dem
Baubetriebshof Am Hanselbrunn in Poing.
Näheres im nächsten Gemeindeblatt.
Hinweis zu den Einwurfzeiten an unseren
Containerstandplätzen
(hug) Aufgrund des oftmals rücksichtslosen Verhaltens mancher Mitbürger/innen weisen wir auf die Einhaltung unserer
Einwurfzeiten an den Containerstandplätzen hin:
Die Einwurfzeiten sind
Montag bis Samstag von 7 – 19 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen ist der Einwurf grundsätzlich nicht
erlaubt.
Leider gibt es nicht nur Überschreitungen der Einwurfzeiten
an Abenden bis hinein in die Nacht, selbst an Sonn- und Feiertagen schrecken manche vor einer Lärm verursachenden
Wertstoffentsorgung nicht zurück. Auch das An- und Abfahren
der Autos sowie die Beschallung durch Autoradios bedeuten oft eine erhebliche Belästigung für die Anwohner an den
Containerstandplätzen. Wir bitten daher im Interesse eines guten, gemeinschaftlichen Zusammenlebens in unserer Gemeinde
um Einhaltung der o.g. Einwurfzeiten.
Zu gefährlich zum Wegwerfen
(hug) Der Landkreis Ebersberg führt wieder eine kostenlose
Sonderaktion zur Beseitigung von Problemabfällen aus Haushalten (nicht aus Gewerbe und Industrie!) durch.
Die nächste Sammlung findet statt am:
Freitag, den 17. April 2015
von 16. 00 – 17.30 Uhr
am Wertstoffhof, Gruber Str. 57 in Poing.
Die Ablagerungen wurde am vergangenen Donnerstag, den 09.
April am Containerstandplatz Kirchheimer Allee/ Rondell von unseren Baubetriebshofmitarbeitern entdeckt. Hier haben mal wieder Mitbürger/innen auf Kosten der Allgemeinheit ihren Sperrmüll, Elektronikschrott und Holzteile wie Trimmrad, Fernseher,
Plastikbeistelltisch, Holzteile, Couch, Koffer und vieles mehr entsorgt. Falls jemand hierzu Beobachtungen gemacht hat, wären
wir für eine Mitteilung sehr dankbar.
Dem/den Verursacher/n droht bei einer Anzeige ein
Ordnungswidrigkeitenverfahren. Außerdem sind die Kosten der
Entsorgung von dem/denjenigen zu tragen.
Damit solche Verschmutzungen vermieden werden, nochmals
unser dringender Appell: Bitte achten sie immer darauf, die
Wertstoffe oder anderen anfallenden Müll ordnungsgemäß zu
entsorgen. Fast alles kann entweder über unseren Wertstoffhof
kostenlos (Fernseher, Trimmrad aus Metall usw.) oder gegen eine
geringe Gebühr für Sperrmüll und Holzteile entsorgt werden.
Über unsere Containerstandplätze sollten nur Wertstoffe, für die
ein entsprechender Container vor Ort steht, entsorgt werden.
Falls zur Entsorgung noch nähere Informationen nötig sein sollten, so kann man sich gerne telefonisch oder auch persönlich
an die Abfallberatungsstelle im Rathaus wenden oder man informiert sich anhand unserer Poinger Müllfibel, die jederzeit im
Rathaus abgeholt oder auch per Internet über unsere homepage
abgerufen werden kann.
POING
Seite 6
Kostenlos abzugeben
(sai) Eine moderne schwarze Schlafcouch mit Chromfüßen, sehr
gut erhalten und eine Eckcouch.
Näheres unter Tel.: 0152/29 92 56 03
Einfacher gebrauchter Kinder Holzschreibtisch, Kiefer natur,
höhenverstellbar, B x T 109x54 cm, mit Schublade.
Näheres unter Tel.: 0178/13 84 869
Ein Doppelbett Größe 180 x 200 cm mit 2 verstellbaren Lattenrosten, eine Kommode, Größe 80x 80 x40 cm mit 3 bzw. 2 Schubläden, ein Spiegel oval 100x60 cm alles Kiefer lackiert. Näheres
unter Tel.: 08121/97 18 33
4 Winterreifen, Größe 195/65/R15 mit 5-Loch-Felgen, 5 mm Profil
und eine Fahrradgepäcktasche. Näheres unter Tel.: 08121/71 909
Ein Esstisch aus Massivholz, Größe 157x80 cm und 4 Stühle Näheres unter Tel.: 0174/30 86 555
Nr. 16 / 2015
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/97 94-340 oder
per E-Mail an umwelt@poing.de.
Wir suchen Ihre Ideen!
(sai) Das Sachgebiet Umwelt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht
richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für
die Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
Helfen Sie Bienen und Insekten!
Wussten Sie schon, dass allein durch eine Reduzierung des
Verbrauchs im Standby, z.B. durch den Einsatz von schaltbaren Steckdosenleisten, ein durchschnittlich ausgestatteter
Haushalt etwa 70 Euro im Jahr einsparen kann?
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in
der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen
Energiesprechstunde der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde findet im Verwaltungsgebäude
Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt.
Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen durchgeführt:
• Energetische Gebäudesanierung
• Effiziente und umweltfreundliche
• Heizsysteme
• Fördermittelberatung
• Energiesparen im Haushalt
• Energieeffizienter Neubau
• Thermografie
• Energieausweis
• Stromsparberatung
Je nach Themengebiet werden Sie
von Herrn Schütt oder Herrn Schenke beraten.
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Wir bitten um Voranmeldung beim Sachgebiet Umwelt der Gemeinde Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94-340.
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem
können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
(sai) In der heutigen Zeit haben es Bienen und auch andere
nützliche Insekten z. B. durch den Anbau von Monokulturen und
den Einsatz von Pestiziden immer schwerer Nahrung zu finden.
Sie können in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon Nahrungsquellen für Bienen schaffen. Setzen Sie blühende Pflanzen in Balkonkästen, säen Sie Wildblumen in ihrem Garten oder pflanzen
einen Obstbaum. Sie können auch ganz einfach wildgewachsene
Blumen in ihrem Garten stehen lassen. Dies ist sogar sehr dekorativ und liegt voll im Trend. Lassen Sie beim Rasenmähen immer
wieder z.B. kreisrund eine Fläche Wiese mit Blumen stehen.
Weitere Infos, wie Sie z.B. einen Bienenfreundlichen Balkonkasten
anlegen, finden Sie unter http://www.bienenretter.de/dein-einsatzort-balkon/.
Auch die Gemeinde Poing hat bereits blühende Flächen für Insekten angelegt und strebt den Ausbau dieser Flächen weiter an.
Damit können wir gemeinsam einen Beitrag zur Erhaltung der
Artenvielfalt leisten und verschönern gleichzeitig unsere Umgebung.
Schulprojekt mit dem Energie- und
Umweltbeirat
(sai) Das 1001 Sonnendächer Schulprojekt geht in die zweite Runde. Wie im letzten Jahr, werden auch dieses Jahr wieder
Schüler des M-Zweiges der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule
durch ausgewählte Straßenzüge laufen. Die Schüler werden am
28.04.2015 die Straßenzüge ablaufen. Dabei werden sie sich Einfamilienhäuser anschauen und mit einer App für das Smartphone
die Ausrichtung des Daches feststellen und diese notieren. Anschließend werden die Schüler einen bei geeigneten Häusern
einen Fragebogen einwerfen. Dieser wird dann vom Energieund Umweltbeirat der Gemeinde Poing ausgewertet. Das Ausfüllen des Fragebogens ist selbstverständlich freiwillig. Natürlich
wird der Datenschutz sichergestellt und keine Namen von der
Gemeinde an Dritte weitergegeben. Die Angabe Ihrer Daten ist
ebenfalls freiwillig.
Die Schüler sowie der Energie- und Umweltbeirat bedanken sich
schon jetzt für die Unterstützung der Poinger Bürgerinnen und
Bürger.
Für Rückfragen zu diesem Projekt und allen weiteren Klimaschutzprojekten der Gemeinde steht Ihnen das Sachgebiet Umwelt, Energie und Abfall unter der Telefonnummer 08121/97
94-300 oder per E-Mail unter umwelt@poing.de zu den üblichen
Rathausöffnungszeiten zur Verfügung.
POING
Seite 7
Nr. 16 / 2015
MVV-Regionalbuslinien 446 und 461 Umleitung aufgrund baubedingter Sperrung Anzing,
Erdinger Straße vom Mo, 13.04. bis vsl. Fr, 17.04.2015
Sehr geehrte Fahrgäste,
wegen Kanalbaumaßnahmen in der Erdinger Straße in
Anzing müssen die MVV-Regionalbuslinien 446 und 461
vom Montag, 13.04. bis vsl. einschl. Freitag, 17.04.2015
innerörtlich über die Schulstraße umgeleitet werden.
Die MVV-Regionalbuslinie 461 kann daher im o.g.
Zeitraum die Haltestellen „Gewerbegebiet Nord“ und
„Erdinger Straße“ nicht anfahren.
Die
MVV-Regionalbuslinie
446
kann
im
Umleitungszeitraum die Haltestelle „Erdinger Straße“
nicht
bedienen;
ersatzweise
wird
in
beide
Fahrtrichtungen die Haltestelle „Gewerbegebiet Nord“
mitbedient.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
www.mvv-muenchen.de
089/41 42 43 44
Aushang bis 17.04.2015
Eine gute Fahrt wünscht
Ihr Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV)
Verkehrsunternehmen Larcher und über 40 weitere Partner im
Mittwoch, den 15.04.2015, 19.00 Uhr
Praktische und Theoretische Ausbildung
Teilnehmer: Jugendgruppe
Ausbil./Verantwortlicher: JW Maria Buchmann/Alexander Späth
Donnerstag, den 16.04.2015, 19.00 Uhr
Zugübung mit FF Neufarn
Teilnehmer: Gruppe 5
Ausbilder/Verantwortlicher: Eva Schmidmeir/Michael Geis
Montag, den 20.04.2015, 19.00 Uhr
Vorbereitung LP THL
Teilnehmer: Teilnehmer LP - THL
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Mittwoch, den 22.04.2015, 19.00 Uhr
Vorbereitung LP THL
Teilnehmer: Teilnehmer LP - THL
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Donnerstag, den 23.04.2015, 19.00 Uhr
Abnahme der Leistungsprüfung THL
Teilnehmer: Teilnehmer LP - THL
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
RATHAUS
Mittwoch, den 15.04.2015, 19.00 Uhr
Vorbereitung LP THL
Teilnehmer: Teilnehmer LP-THL
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Anschrift und
Öffnungszeiten:
Rathausstraße 3 u. 4
Tel. 97 94 - 0
Internet: www.poing.de
E-Mail: post@poing.de
Mo. – Fr. ..........08.00 – 12.30 Uhr
Do. ...................14.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
POING
Seite 8
Nr. 16 / 2015
NICHTAMTLICHER TEIL
Immer für Sie da!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der
SPD-Bürgerliste für Ihre persönlichen Fragen
am Telefon zur Verfügung.
Am Montag, den 20. April haben Sie die Gelegenheit mit Eva-Maria Siegel-Persichini zu
sprechen. Sie erreichen sie von 18.30 – 19.30
Uhr unter der Telefonnummer 08121/82 722.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch
oder per E-Mail erreichbar. Die E-Mail-Adressen der einzelnen
Mitgliedern der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen Homepage der SPD-Bürgerliste und des SPD-Ortsvereines
www.spd-buergerliste.de erfahren.
Außerdem können Sie unter fraktion@spd-buergerliste.de eine EMail an unsere Fraktionssprecher schicken.
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Gaststätte gewünscht – Bürgerveranstaltung
zum Gasthof Liebhart
Zur Bürgerveranstaltung: Ca. 100 Poinger folgten der Einladung von Bgm. Hingerl und beteiligten sich rege an der Diskussion. Moderiert wurde die Veranstaltung von Fr. Praxenthaler
vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum. Ziel war es die
Wünsche der Poinger Bürger zu ihrer alten Ortsmitte herauszuarbeiten und gemeinsam mit ihnen und dem Architekten Herrn
Wolffhardt als Vertreter der Investoren Möglichkeiten der Umsetzung zu suchen.
In der Diskussion kristallisierte sich schnell heraus, dass die Gaststätte oder der Landgasthof – evtl. in Verbindung mit Gästezimmern – bei den Poingern höchste Priorität genießt. Als Alternative könnten sich die Bürger noch eine Verbindung aus Café,
Vereinsräumen und kommunaler Nutzung (Mehrgenerationenhaus) o.ä. vorstellen.
Herr Wolffhardt, Vertreter der Investoren, machte den Anwesenden am Ende der Veranstaltung Hoffnung, dass es wohl möglich
sein sollte, dem großen Wunsch der Poinger nach einer Gaststätte an dieser Stelle Rechnung zu tragen. Er hatte in seinem
neuesten Planungsentwurf schon einmal Gaststätte/Gewerbe im
Erdgeschoss eingezeichnet.
Poing pflanzt Zukunft!
Unter diesem Motto hatte Bgm. Albert Hingerl die Poinger Bürger für letztes Wochenende zu einer gemeinsamen Pflanzaktion
mit dem Baubetriebshof eingeladen. Unter Anleitung von Dr.
Reinhard Witt, Fachplaner für naturnahe Grünanlagen, wurden
mehrere Tausend Wildpflanzen wie beispielsweise Ochsenzunge,
Natternkopf und Blutstorchenschnabel gepflanzt.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, dass
Poing noch bunter wird!
Für die Fraktion der SPD Bürgerliste
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Angebot war da – Gekommen ist keiner
Bürgermeister Albert Hingerl hatte letzten Samstag zur
Bürgerveranstaltung „Nachfolgenutzung Gasthof Liebhart;
Alte Ortsmitte Poing-Süd“ in die Grundschule an der
Karl-Sittler-Straße eingeladen.
Zur Vorgeschichte: Der Gemeinderat und die Gemeinde Poing
beschäftigen sich schon lange und intensiv mit diesem Gebäude
an prominenter Stelle: Der Gasthof Liebhart steht seit 2009 leer.
Bereits Jahre vorher wurde von den Eigentümern nicht mehr in
das Gebäude investiert und sein Zustand verschlechterte sich
zusehends. Bereits im Jahr 2003 hatte der Gemeinderat den Bebauungsplan 32 verabschiedet, der an dieser Stelle wieder eine
Gaststätte für Poings alte Ortsmitte vorsieht. Auf Anregung des
damaligen Eigentümers wurde auch die Genehmigung für ein
Hotel in Aussicht gestellt. Spätere Investoren forderten dann die
Möglichkeit der reinen Wohnbebauung, da eine Gaststätte nicht
vermarktbar sei.
Diesen Wunsch lehnten Bürgermeister und Gemeinderat immer
einhellig ab, da diese Stelle für Poing Süd von großer Bedeutung
ist. Die SPD Bürgerliste hatte sogar die Sanierungsmöglichkeiten
des alten Gebäudes prüfen lassen.
Die SPD-Bürgerliste hat letzten Freitag zur Infoveranstaltung Auffällige Jugendliche eingeladen. Zielgruppe waren hier die Auffälligen Jugendlichen und ihre Anhänger.
Kein Einziger der eingeladenen Jugendlichen war gekommen um
Forderungen und Wünsche mit uns auszutauschen. Wir hatten
den Termin mit den Initiatoren der Bürgerinitiative gegen Ordnungshüter und striktes Alkoholverbot in Poing abgesprochen.
Doch wurde uns am Tag der Veranstaltung ihrerseits abgesagt,
da sie ihre Meinung geändert hätten und das Alkoholverbot für
richtig hielten. Zudem wird angeführt, dass man sich nicht vor
den Karren der ‚‘Auffälligen‘‘ spannen lassen will und nicht mehr
hinter der Initiative stehe.
Nachdem in der Presse und auf Facebook die angesprochenen
Jugendlichen unsere Entscheidungen massiv angegriffen und
kommentiert haben, ist es natürlich für uns wichtig gewesen den
Kontakt und das Gespräch zu suchen. Dabei war geplant die Maßnahmen und Beschlüsse unsererseits zu erklären aber hauptsächlich sollten die Jugendlichen zu Wort kommen und anschließend
Ihre Anregungen in den Arbeitskreis Auffällige Jugendliche vorgetragen werden.
Wir stellen aber mit dem mangelnden Interesse der Jugendlichen
fest, die Entscheidungen waren und sind nicht schlecht für Poing,
sondern werden zu einer positiven Entwicklung der Ortsmitte
führen und die Ängste der Bürgerinnen und Bürger abbauen.
Die SPD Bürgerliste steht zu ihren Entscheidungen und wird auch
weiterhin für eine l(i)ebenswerte Politik in Poing stehen.
Für den SPD-Ortsverein Omid Atai
POING
Seite 9
Richtig vorsorgen: Patientenverfügung,
Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht
Wie möchten Sie von Ärzten behandelt werden, wenn Sie sich
selber nicht äußern können? Wie kann man für einen Notfall und
die anschließend evtl. nötige Betreuung vorsorgen?
Niemand fällt es leicht, sich über diese Fragen Gedanken zu machen, aber jeden geht es an.
Deshalb lädt der CSU Ortsverband zu einem Vortrag zur Gestaltung des Betreuungsfalls ein:
Nr. 16 / 2015
Nachgefragt beim Gemeinderat!
Sie haben Fragen, Ideen oder Vorschläge? Zögern Sie nicht - nehmen Sie Kontakt mit uns
auf.
Jeden Freitag haben Sie die Möglichkeit mit
einem Mitglied unserer Gemeinderatsfraktion
zu sprechen und Ihr Anliegen mitzuteilen.
Am Freitag, 24.04. von 17.00 bis 18.00 Uhr
steht Ihnen unser Gemeinderatsmitglied und
2. Bürgermeister Franz Langlechner für Ihre
Fragen zur Verfügung.
Sie erreichen ihn von 17 – 18 Uhr telefonisch unter 0160-8075116
Auch außerhalb dieser Zeit können Sie uns immer erreichen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail
fraktion@csu-poing.de
oder kontaktieren Sie uns bei
Facebook CSU Poing – Aktive Bürger.
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
Bürgerveranstaltung zur Nachfolgenutzung
des Areals Gasthof Liebhart
Liebe Poingerinnen und Poinger,
gut 70 Mitbürgerinnen und –bürger kamen am vergangenen
Samstag auf Einladung der Gemeindeverwaltung in der Mehrzweckhalle an der Karl-Sittler-Straße, um zusammen mit dem
Planer des Gebäudeeigentümers Ideen und Prioritäten zur
künftigen Nutzung des erforderlichen Neubaus auf dem Areal
„Liebhart“ auszutauschen.
Es ergab sich ein sehr eindeutiges Votum der Anwesenden:
Der Vortrag ist kostenfrei.
Rechtsanwalt Jochen Kreutzberg ist auf die Gestaltung komplexer Nachfolgeprozesse sowie auf die Regelung des Betreuungsfalles spezialisiert. Er wird zunächst herausarbeiten, wie sich
das gesetzliche Betreuungsrecht auswirkt. Gleich im Anschluss
wird er uns zeigen, wie wir mit eigenen Verfügungen sicherstellen können, dass unsere persönlichen Wünsche und Vorstellungen Wirklichkeit werden.
• Wunschlösung
Wie wir dies von der FWG auch von jeher sehen, sollte an diesem
exponierten Ort – das „Schmuckstück“ im alten Ortszentrum –
eine Gaststätte erhalten bleiben, nach Möglichkeit auch mit
einem Festsaal für Kleinkunst, Ausstellungen, Theater etc. Dies
wäre auch für die Poinger Vereine von wichtiger Bedeutung. In
der Umsetzung ist die gewerbliche (also Gaststätten-)Nutzung
natürlich im Erdgeschoss vorgesehen, in den weiteren zwei Vollgeschossen (inklusive Dachgeschoss) ist eine Wohnnutzung
seitens des Investors gewünscht.
Die CSU ist näher am Menschen. Wir nehmen die Interessen und
auch die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger ernst.
Inhaltlich wird der Vortrag fachlich und parteipolitisch neutral
sein.
• Alternativmöglichkeiten
An dieser „traditionsreichen Stelle“ soll auch künftig der öffentliche, kommunale Charakter mit einer entsprechenden Nutzung, die eben nicht nur Wohnen umfasst, erhalten bleiben.
Deshalb wäre als Alternativmöglichkeit auch beispielsweise
betreutes Wohnen für Senioren, im Erdgeschoss dann ebenfalls
mit Gaststätte, Café, Bistro etc. denkbar – auch mit entsprechenden „Mischlösungen“, und eben auch in Zusammenhang mit der
angedachten Nutzung durch Vereine. Ein u.E. durchaus interessanter weiterer Vorschlag war die Unterbringung eines Blumenladens, bedingt durch die Nähe zum katholischen Kirchenfriedhof.
Für das Team CSU Aktive Bürger
Joachim Saam, Ortsvorsitzender
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
Uns ist es wichtig, gerade zu einer solch wichtigen Frage für das
Ortsbild des „alten Poing“ die Meinung unserer Mitbürgerinnen
und –bürger und insbesondere der Anwohner zu kennen. Wir
POING
Seite 10
Nr. 16 / 2015
meinen, dass die nun vorliegenden Signale des Investors, wonach
eine gewerbliche Teilnutzung durch eine (bayerische) Gaststätte
nicht mehr generell ausgeschlossen wird, als gute Entwicklung.
Unser Vorschlag ist, potenzielle Wirtshaus-Pächter schon im Planungsstadium einzubinden, denn letztendlich ist ein guter Wirt
der Garant für den wirtschaftlichen Erfolg und damit für diesen
wichtigen Standort.
Antrag zum Beitritt in die „Arbeitsgemeinschaft
fahrradfreundliche Kommunen in Bayern“
In diesem Sinne lade ich Sie und Euch alle herzlich ein, die begonnene persönliche Diskussion zu diesem „Zukunfts-Kernthema“
für Poing-Süd weiter zu vertiefen. Eine gute Gelegenheit dazu
sind unsere monatlich stattfindenden
FWG-Treffs – kommenSie immer gerne
zu uns!
Am 16.4.2015 wird der Gemeinderat über folgenden Antrag der
Grünen beraten:
Die Gemeinde Poing möge die Aufnahme in die „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern“ (AGFK Bayern)
beantragen und die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen.
Für die FWG-Fraktion
Günter Scherzl, Fraktionssprecher
www.fwg-poing.de
Find us on Facebook!
Die Gemeinde Poing bemüht sich seit Jahren, den Fahrradverkehr zu stärken und die Rahmenbedingungen hierfür zu verbessern. Andere Städte und Gemeinden (insbesondere im Umfeld
von München: Kirchheim, Ismaning, Unterschleißheim, Planegg,
…) haben sich im AGFK zusammengeschlossen, um gemeinsam
den Radverkehrsanteil stetig zu erhöhen und den Radverkehr in
Bayern zu fördern.
Treppenneubau
Wie Sie dem Foto entnehmen können, sind die
Baumaßnahmen hinsichtlich der
Erneuerung der Verbindungstreppe zwischen Waldstraße
(oberhalb der Parksiedlung)
zum Parkweg (Prielmayrstr.) bereits weit fortgeschritten. Diese
Maßnahme wurde erforderlich,
da es aufgrund der Hanglage zu
massiven Verschiebungen der
Stufen und des Geländers gekommen ist.
Wir sehen dies nicht nur als Verkehrswegesicherung, sondern
auch als Maßnahme für die
„Durchlässigkeit“ und Fußgängerfreundlichkeit, und somit als Beitrag dazu, dass hoffentlich
das ein oder andere Mal das Auto (aufgrund des längeren Umweges) stehen gelassen wird.
Wenn Sie hinsichtlich der Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit in Poing weitere Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte hierzu an – gerne auch bei unserem nächsten FWG-Treff am
06.05.2015.
Maibaum – Kirche – Gastwirtschaft
Bereits vor vielen Jahren habe ich mich dafür ausgesprochen,
dass diese Drei in einem Ort an einem Ort zusammengehören.
Derzeit haben wir nur die Kirche an Ort und Stelle, der Maibaum
wird am 01.05.2015 direkt neben der Pfarrkirche Sankt Michael
aufgestellt – ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die
Burschen des Poinger Burschenvereins zur Pflege dieser Tradition
und auch an die „Diebe“, welche sicher kraftvoll dazu beitragen
werden, dass dieser mit Muskelkraft von der Horizontalen in die
Senkrechte gebracht wird.
Leider fehlt uns an dieser Stelle die Gastwirtschaft seit über 5 Jahren – seit letztem Samstag bin ich aber wieder zuversichtlicher, dass
wir an der Stelle des alten Liebharts vielleicht
doch eine Wirtschaft bekommen werden.
(mehr dazu im Artikel von Günter Scherzl)
Ihr und euer Michael Frank
3. Bürgermeister
Wir sehen im Beitritt zum AGFK Bayern die Chance, Synergieeffekte mit den angeschlossenen Gemeinde zu nutzen und mit
dem Rad das umweltfreundlichste Verkehrsmittel auch in Poing
weiter zu stärken.
Natürlich sind einige Vorarbeiten zu leisten, um die Aufnahmekriterien zu erfüllen.
Aber wir meinen, diese Arbeit wäre gut investiert.
Und es lockt ein attraktives Ziel für die Mühen:
Der Titel „Fahrradfreundliche Kommune in
Bayern“ wird im Rahmen eines Festaktes
durch den Innenminister des Freistaates Bayern verliehen und hat sicher Signalwirkung!
Für die Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die
Grünen Werner Dankesreiter
E-Mail: info@gruene-poing.de
www.gruene-poing.de
Kommunale Asylpolitik
Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen
Ebersberg freut sich am Donnerstag, den 16.
April, um 19 Uhr die Asylpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion Frau Christine Kamm (MdL seit 2003) im Anzinger Forsthof begrüßen zu dürfen.
Die Flüchtlingszahlen 2014 erreichten
deutschlandweit seit den 90´er Jahren einen
traurigen Rekord. Krieg, Krisen und staatliche Repression gegen
Minderheiten zwingen Menschen zur Flucht, da ihre Situation im
Heimatland hoffnungslos und lebensbedrohlich ist. Die meisten
erhoffen sich ein Leben ohne Angst und Unterdrückung. Die
Kommunen im Landkreis Ebersberg werden vor eine verantwortungsvolle und schwierige Aufgabe gestellt; vor allem die
Finanzierung der Unterkünfte gestaltet sich bei der klammen
Haushaltslage vieler Gemeinden problematisch.
Wir möchten Ihnen an diesem Abend die Forderungen und politischen Konzepte der Bayerischen Grünen vorstellen und im
Anschluss mit Ihnen in die Diskussion gehen. Wir freuen uns auf
Euer/Ihr Kommen!
Poing pflanzt Zukunft
Wir möchten uns für die rege Beteiligung bei der Pflanzaktion am
vergangenen Freitag und Samstag bedanken. Sowohl der
POING
Seite 11
Baubetriebshof, der Landschaftsarchitekt Herr Reinhard Witt und
vor allem Poinger Bürgerinnen und Bürger leisteten tolle Arbeit.
Wir freuen uns darauf, die Ergebnisse in 6 bis 8 Wochen am
Marktplatz bestaunen zu dürfen.
Für den Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen
Poing
Dominik Fuchs
dominikfuchs@t-online.de
www.gruene-poing.de
www.facebook.de/GruenePoing
Künftige Nutzung des Grundstücks
„Gasthof Liebhart“
Bereits vor einiger Zeit hatten wir an dieser Stelle angesprochen,
wie bedauerlich der Verlust der bisherigen Nutzung dieses
Grundstücks wäre. In einer Bürgerveranstaltung zur Planung auf
diesem Grundstück am vergangenen Samstag meldeten sich betroffene und langjährig engagierte Bürger zu Wort.
Positiv hervorzuheben ist neben der großen Beteiligung insbesondere,
– dass der jetzige Eigentümer von einer reinen Wohnbebauung,
die insbesondere im Erdgeschoss problematisch wäre, abzurücken scheint und sich einer Nutzung evtl. mit einer Gaststätte
und mit Gewerbe öffnet und
– dass Bürgermeister Hingerl und wohl auch der Gemeinderat
die Einsicht vertritt, dass es nicht Aufgabe der Gemeinde sein
kann, hier selbst als Bauherr Geld zu investieren, zumal bei der
schwierigen Finanzlage der Gemeinde Poing.
Auch in der Veranstaltung ist allgemein der Wunsch nach einem
Wirtshaus, evtl. mit Nebenräumen, vielleicht sogar einem kleinen
Saal und mit Gästezimmern geäußert worden (sogenannter „Plan
A“). Dem würden natürlich auch wir uns gerne anschließen, doch
müssen die wirtschaftlichen Realitäten gesehen werden:
– Ganz allgemein ist in Deutschland der Betrieb von Gastronomie
in den letzten Jahren durch zahlreiche Regulierungen weniger
wirtschaftlich geworden, insbesondere Bürokratie, Rauchverbot, Steuergesetze.
– Auch die Gemeinde hat durch Bau und praktisch kostenloses,
jedenfalls äußerst günstiges Zurverfügungstellen von Vereinsräumen (Bürgerhaus/Familienzentrum, Schützenverein,
Feuerwehrhaus u.a.), die auch für private Feiern genutzt werden, ein wenig dazu beigetragen, der Traditionsgastronomie
mit Nebenräumen das Wasser abzugraben.
Der in der Diskussion besprochene „Plan B“, eine (kleinere) Gaststätte oder ein Cafe und einige Geschäfte, setzt allerdings ebenfalls eine wirtschaftliche Darstellbarkeit voraus und damit den
naheliegenden Wünschen Grenzen, insbesondere auch für eine
Beteiligung der Gemeinde:
Was sich für Investoren wirtschaftlich nicht rechnet, kann sich
für die Gemeinde auch nicht rechnen; auch eine Beteiligung
der Gemeinde etwa für Vereinsräume oder nur im Erdgeschoss
ist als freiwillige Leistung haushaltsrechtlich schwer darstellbar.
Vielleicht sind ja Poinger Investoren bereit, hier (teilweise) einzusteigen?
Zur Verbesserung der Realisierbarkeit einer wie auch immer gearteten und vielleicht sogar größeren Gastronomie sollte nach
unserer Ansicht
– die Zielgruppe von Gästen und Nutzern von Gasträumen möglichst breit angesprochen werden, wie Wildparkbesucher, Gastgarten und Vereine sowie letztlich auch die Gemeinde
Nr. 16 / 2015
– das Baurecht (nicht maximiert, aber) optimiert werden
– eine leichte Verschiebung der Anzinger Straße in diesem Bereich nach Westen geprüft werden
– eine evtl. Wohnnutzung eher mit kleineren Appartments z.B.
für Senioren, jüngere Leute oder etwa im Stile eines Boarding
Houses geplant werden.
Ewald Silberhorn
Terminankündigung: Nächster Stammtisch der Freien Demokraten in Poing: Freitag, 24. April, 19:30 Uhr, Einladung folgt im
nächsten Nachrichtenblatt
Notrufe
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf S. 22.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 16.
April 2015, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr.
4 statt.
Neueste Tricks von Betrügern erkennen –
Vortrag der Kriminalpolizeilichen
Beratungsstelle Erding
Unter dem Motto „Gefahren erkennen – Risiken vermeiden“ bieten wir in Zusammenarbeit mit anderen Poinger Institutionen im
Bürgerhaus einen Vortrag der Kriminalpolizei Erding.
Niemand ist vor Betrügern gefeit, Kriminalhauptkommissar
Jakob Deischl berät zu Themen wie „Haustürtricks/geschäfte;
Enkeltrick, Taschendiebstahl, Online-Banking, Gaunerzinken,
Einbruchschutz“
Wann: Donnerstag, 23. April 2015, 19.00 Uhr
Wo:
Café des Familienzentrums, Bürgerhaus
Altpapiersammlung am Freitag, 24. April
und Samstag, 25. April 2015
Wir sammeln am letzten Aprilwochenende wieder Altpapier.
Mit dem Erlös wollen wir die Seniorenarbeit und Projekte im Bereich Jugend und Familien unterstützen.
Der Container steht am Freitag, 24. April ab 14.00 Uhr, bis Samstag, 25. April, 11.00 Uhr auf dem Festgelände Am Hanselbrunn,
neben dem Baubetriebshof.
Bitte legen Sie das gebündelte Papier am Samstag, 25. April bis
08.00 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand.
Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter
melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer zurück.
POING
Seite 12
Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich ein
jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff in der Poststr. 4 zu besuchen.
Verbringen Sie einen netten Nachmittag in unserer gemütlichen
AWO-Stube, unsere Wirte Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren Besuch.
Peter Maier
1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe
Stellvertr. Vorsitzender
Neueste Tricks von Betrügern erkennen –
Vortrag der Kriminalpolizeilichen
Beratungsstelle Erding
Unter dem Motto „Gefahren erkennen – Risiken vermeiden“ bieten wir in Zusammenarbeit mit anderen Poinger Institutionen im
Bürgerhaus einen Vortrag der Kriminalpolizei Erding.
Niemand ist vor Betrügern gefeit, Kriminalhauptkommissar
Jakob Deischl berät zu Themen wie „Haustürtricks/geschäfte;
Enkeltrick, Taschendiebstahl, Online-Banking, Gaunerzinken,
Einbruchschutz“
Wann: Donnerstag, 23. April 2015, 19.00 Uhr
Wo:
Café des Familienzentrums, Bürgerhaus
Susanne Knott, 1. Vorsitzende Familienzentrum Poing
Peter Maier, 1. Vorsitzender AWO Poing
Die Osterferien sind vorbei:
Wir sind seit Montag, 13. April 2015 wieder für Sie da.
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab
15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock (Aufzug
vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99
55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail: freiwilligenagentur@
poing.de. Über das Internet: http://kommunal.poing.de content/
fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“. In Notfällen
können Sie uns von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0 81 21/77 19 17 erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie unter Ihrer Festnetznummer zurück.
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit Rollstuhlfahrer, Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im
Haushalt, Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die
ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit gibt,
Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen alltäglichen
Nr. 16 / 2015
Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere soziale
Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht durch
unsere Angebote abgedeckt ist, werden wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir vermitteln keine regelmäßigen
bezahlten Dienstleistungen und keine gewerblichen Dienstleistungen, keine komplette kostenlose Renovierung, auch keine kostenlose Putzfrau. Für die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im Einsatz ist.
Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto Nr.
7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf Wunsch
finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Licht und weite Felder
Licht und bunte Felder
Jetzt ist er wieder da.
Frühling macht die Herzen weiter
Und Hoffnung kommt ganz nah
Die Anwartschaft im Betreuten Wohnen
zu Hause
Das Betreute Wohnen zu Hause will Senioren und Seniorinnen
dabei unterstützen, möglichst lange selbstbestimmt in der eigenen Wohnung bleiben zu können.
Wer den vollen Betreuungsvertrag noch nicht abschließen
möchte, kann Anwärter im Betreuten Wohnen zu Hause werden.
Anwärter haben gegen eine geringere monatliche Gebühr die
Garantie der vorübergehenden Versorgung im Krankheitsfall,
nach einem Krankenhausaufenthalt oder wenn die versorgenden Familienmitglieder vorübergehend ausfallen. Auch das
Beratungsangebot durch die Leitstelle steht den Anwärtern zur
Verfügung. Informative und gesellige Veranstaltungen werden
für diesen Kreis organisiert. Außerdem hat man als Anwärter die
Garantie, jederzeit sofort in das Betreuungsverhältnis übernommen zu werden, wenn man das möchte.
Wenn Sie sich näher informieren wollen, dann wenden Sie sich an
uns. Wir freuen uns auf Sie.
Ihr Team der Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Karin
Baumann – Scherer, Andrea Wagner, Anita Salenc und Alexandra
Peter
Pflegestern Beratungsstelle für Senioren und Angehörige
Marktstr. 5b, 85586 Poing, Tel. 08121-256-256
E-Mail : bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen
zu Hause
Das Angebot „Betreutes Wohnen zu Hause“ unterstützt Senioren in dem Bedürfnis zu Hause
leben zu können. Durch umfassende Beratung und Hilfestellung
wird eine Versorgung nach individuellen Anforderungen zusammengestellt. Dadurch wird größtmögliche Sicherheit bei gleichzeitiger Selbständigkeit gewährleistet.
Nutzen Sie die kostenlose Beratung und vereinbaren Sie einen
Termin unter Tel.: 08121/22 061 23
POING
Seite 13
Seniorenzentrum Finsing
Altwerden in unmittelbarer Nähe zu Angehörigen und Freunden
– diesen Wunsch hegen viele Menschen. Das Seniorenzentrum
Finsing bietet Senioren ein neues Zuhause mit professioneller
Pflege und Betreuung.
Das Heim bietet Platz für 34 Bewohner und hat ausschließlich
großzügige Einzelzimmer mit eigenem Bad, die von den Bewohnern individuell eingerichtet werden können.
Lichtdurchflutete Räume und der ansprechend gestaltete Garten
laden zum Wohlfühlen ein.
Im Seniorenzentrum Finsing wird Kurzzeitpflege angeboten.
Anmeldung unter: 08121 / 22 061 23 oder 08122 / 95815 18
Sprechstunde im Seniorenzentrum Finsing:
Mittwoch 12.11.14 von 10°°-12°°Uhr
Mittwoch 26.11.14 von 10°°-12°°Uhr und nach Vereinbarung
Nr. 16 / 2015
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat
haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit,
unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr
im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing. Die Führung
dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie gerne unser
Café besuchen.
Anmeldung bitte bis zum 25. des Vormonates unter der Telefonnummer: 08121/98 66 216 oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Michael Ludewig, Tel: 08121/256-322 oder 256-401.
Wir freuen uns auf Sie!
Besichtigungstermin jeder 1. Mittwoch im Monat um 14:00 Uhr
Termine: 03.12.14 / 07.01.15 / 04.02.15
Die Tagespflege im Seniorenzentrum Finsing- eine Entlastung für pflegende Angehörige
In den hellen, freundlichen Räumlichkeiten der Tagespflege
Finsing werden Senioren von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr
bis 16.00 Uhr, nach dem Motto ``Tagsüber in angenehmer Runde,
abends wieder daheim`` von Pflegefachkräften betreut.
Unser Schwerpunkt liegt in der sozialen Beschäftigung und Betreuung ( Gedächtnis- und Bewegungstraining, morgendliche
Zeitungsrunde, singen, kochen, backen, Spaziergänge, Einzelbetreuung, jahreszeitliche Feste, Alltagsstrukturierung, Besuch
von Kindergartenkindern, Gottesdienste u.a.m.).
Das Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Kuchen werden in einer angenehmen Atmosphäre gemeinsam eingenommen. Mittags stehen mehrere Ruheräume als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung.
Bei einer genehmigten Pflegestufe ist die Abrechnung mit allen
Pflegekassen möglich. Die Pflegekasse bezahlt 50% mehr Leistung, wenn eine Tagespflege in Anspruch genommen wird. Außerdem kann das zusätzliche Betreuungsgeld bei Menschen mit
Demenz für die Leistung der Tagespflege abgerechnet werden.
Bei Bedarf können Termine mit Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Fußpfleger, Friseur in unseren Räumlichkeiten vereinbart werden.
Die Abholung und Heimfahrt ist durch einen Fahrdienst in einem
Umkreis von ca. 15 km möglich und kann ebenfalls mit der Pflegekasse abgerechnet werden.
Gerne können Sie unsere Tagespflege nach telefonischer Anmeldung im Seniorenzentrum Finsing besichtigen.
Ansprechpartnerin:
Monika Westermayr, Tel.: 08121/ 2206139
Die Begegnungsgruppe richtet sich vor allem an Menschen, die
viel alleine sind oder eine besondere Unterstützung benötigen
(z.B. bei einer Demenz oder Depression).
Das Gruppentreffen findet immer am Dienstag von 14:30 Uhr17:00 Uhr statt.
Unser Programm bietet biographisches Gedächtnistraining, Singen, Gespräche über die Vergangenheit, Gleichgewichtstraining
und vieles mehr.
Ziel ist es, dass sich die Betroffenen unter fachlicher Anleitung
wohl fühlen, ihre sozialen Kompetenzen aufrecht erhalten und
die Angehörigen während dieser Zeit eine Entlastung erfahren.
Die Teilnahme in der Begegnungsgruppe ist kostenpflichtig und
kann in vielen Fällen über die Pflegeversicherung abgerechnet
werden. Es steht ein Fahrdienst zur Verfügung!
Anmeldung jederzeit unter 08122/95815-18 möglich!
Ihr Pflegesternteam
Gudrun Endlicher-Döllel und Sandra Pollerer
Osterpatenaktion 2015:
Herzlichen Dank an alle Paten
Auch in diesem Jahr durften sich die 40 Kinder der Poinger
Tafelfamilien über den Besuch des Osterhasen freuen: Bei der
Tafelausgabe in der Karwoche konnten wir wieder liebevoll zusammengestellte Osternester verteilen. Vielen Dank an alle Paten aus Poing, Pliening, Baldham und München für‘s Mitmachen
– und die Bereitschaft, trotz Sturmtief Niklas zur Abgabe zu
kommen!
Möchten auch Sie die Familien unterstützen? Dann freuen wir
uns über eine Spende, mit der wir den Tafelgängern in Notsituationen unter die Arme greifen können. Spendenkonto: Poinger
helfen Poingern, IBAN: DE98 7025 0150 0010 0105 28, BIC: BYLADEM1KMS
Im Namen der Poinger Tafel
Irmi Schlembach
Konzertgruppe
Ich erinnere an unser nächstes Konzert am 18.04.2015 um 13.30
Uhr in der Philharmonie München.
Wir fahren mit der S-Bahn ab Poing 12.40 Uhr und erreichen den
Rosenheimer Platz um 13.03 Uhr.
Die Rückfahrt ist je nach Konzertende stündlich um …18, …38
und …58.
Ich wünsche uns ein schönes Konzert.
Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.
K. Mattick
Tel. 08121/81 728
Kegelgruppe
Das nächste Treffen unserer Kegelgruppe ist am kommenden
Dienstag, den 21.04.2015 um 18.30 Uhr, wie immer im Kath.
Pfarrheim in Poing, Schulstraße.
Siegfried Klein
Tel.: 08121/79 708
POING
Seite 14
Zu ihrem Recht kommen – wir sind für Sie da!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Bespiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an! (Nur 6,00
€/Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Anschrift des VdK-Ortsverbandes Poing:
VdK-Ortsverband Poing c/o Eleonore Gigl Birkenallee 19 85586
Poing
Ansprechpartner:
Stv.Vorsitzende: Eleonore Gigl ,Telefon 08121/82 551
Frauenbetreuerin:Bärbel Zapf, Teleofon 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan, Telefon 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich, Telefon 08121/98 91 19 (ab 17:00)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Rechtsberatungen in Poing:
nächste Rechtsberatung am 15. April: bitte um telefonische
Terminvereinbarung unter tel. 08092/21 080.
Auch Nichtmitglieder können gerne einen Termin zur Sprechstunde vereinbaren.
Einladung zur Jahreshauptversammlung:
am Samstag, den 25. April 2015 um 14 Uhr, in der Gaststätte
zur Poinger Einkehr, Plieningerstr. 22, Poing
Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken durch die kom. Vorsitzende
2. Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr 2014
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstand
5. Programm für 2015
6. Jahressammlung - Helft Wunden heilen -2015
7. Sonstiges
8. Wünsche und Anregungen
Nach Beendigung des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung steht der Vorstand im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins, den Mitgliedern zum Gedankenaustausch gerne zur
Verfügung.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
die Vorstandschaft des Vdk-Poing
Bürozeiten:
Mo.:
09.00-12.00 Uhr
Di. :
17.00-19.00 Uhr
Mi. :
17.00-19.00 Uhr
Do.:
09.00-12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de
E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Nr. 16 / 2015
Do. 16.4.:
NORDIC Walking – für Geübte (1581) mit Katharina Labitzke, 4 x
19.00-20.00 Uhr, 1. Treffpunkt VHS, 19,70 €
Fr. 17.4.:
Malen an der Staffelei (8164F) mit Christiane Meier, 5 x 9.00-12.00
Uhr, VHS, 62,50 €
Fr./Sa.17./18.4.:
Jetzt versuche ich es einmal selbst! Nähen! (9336) mit Dorothea
Lokner, 19.00-21.30 Uhr, bzw. 10.00-17.00 Uhr, VHS, 42,- €
So. 19.4.:
Zeichnen für Kinder (8-12 Jahre) (8195) mit Sabine Bieder, 13.1515.45 Uhr, VHS, 12,- €
Perspektivisches Zeichnen für Jugendliche (12-16 Jahre) (8194)
mit Sabine Bieder, 16.00-18.30 Uhr, VHS, 12,- €
Weitere Kurse im April
Fr. 24.4.:
Hin- und hergerissen! (2234) mit Hiltrud Moser und Rosi
Esterhammer, 18.30-21.30 Uhr, VHS, 20,- €
Homöopathie – Notfallapotheke (2061) mit Silke Naumann,
19.30-21.00 Uhr, 8,- €
Fr./Sa. 24./25.4.:
Silberschmieden: Ringmodelle aus Wachs (8362) mit Chris Carpenter, 18.30 Uhr, bzw. 9.30-16.30 Uhr, Grundschule, 65,- €
Sa. 25.4.:
Ein halber Samstag für einen gesunden Rücken (1448) mit Katharina Labitzke, 14.00-17.00 Uhr, VHS, 20,- €
Sa./So. 25./26./4. und 2./3.5.:
Lebendige Gitarre für Erwachsene und Jugendliche (3430) mit
Christian Pahlke, 4 x 16.00-18.00 Uhr, VHS, 60,- €
So. 26.4.:
Nacken und Schultern – ganz entspannt! (1230) mit Daniela
Sachs, 10.00-13.00 Uhr, VHS, 19,- €
Tibetanische Klangmassage – ein Nachmittag zum Entspannen
(1290) mit Daniela Sachs, 14.00-17.00 Uhr, VHS, 19,- €
Malen für Kinder (8-12 Jahre) mit Sabine Bieder, 13.00-15.30 Uhr,
VHS, 12,- €
Individuelle Lernförderung bei der VHS –
psychologisch unterstützt!
Schwierigkeiten in der Schule sind sowohl für Kinder als auch
Eltern schlimm und Eltern sind oft überfordert, wenn sie helfen
wollen.
Für all die, die sich mehr als „nur“ Nachhilfe wünschen, ist unsere Lernförderung gedacht. Hier geht es nicht nur um reine
Sachvermittlung, sondern zuerst um das Kind mit seinen Schwierigkeiten. Manchmal hat es Konzentrations- und Merkfähigkeits-Probleme
oder schreibmotorische Störungen, Schwächen in der Wahrnehmung, Lernbarrieren oder einfach Ängste.
Unterstützt von einer Diplompsychologin und gemeinsam mit
der Förderkraft finden Eltern Wege, die Lernsituation ihres Kindes
zu verbessern. Unsere Lernförderung findet 1 Mal pro Woche
statt (90 Minuten bei 2 Kindern, 60 Minuten bei einem Kind). Einstieg und Ausstieg sind jederzeit möglich, die Gebühr beträgt
120,- monatlich.
Für das VHS-Team, Hildegard Petschik
Diese Woche:
Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule
Do. 16.4.:
Gold- und Silberschmieden (8353) mit Frances D´Aintree-Gierl, 8
x 16.00-19.00 Uhr, Grundschule, 112,- €
Experimentieren mit Pastell (8167F) mit Christine Großmann, 5 x
16.20-18.50 Uhr, VHS, 52,10 €
Bewegungsmangel und ungünstige Bewegungsabläufe im Alltag sind häufige Ursachen für Rückenprobleme. Durch Einüben
neuer Bewegungsmuster wird die Wirbelsäule gestärkt und kann
so auf Dauer entlastet werden. Eine kurze Entspannungsphase
rundet die Stunde ab. Bitte Matte mitbringen.
POING
Seite 15
ab Mittwoch, 15.04.2015
Kurs 1 14 x von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr
Kurs 2 14 x von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Pfarrheim St. Michael, Schulstr. 29c, Poing
Kursleiterin: Anja Roitner
Teilnahmegebühr je Kurs: 70 €
Anmeldung bei Anita Arndt, Tel. 08121/91 26 93
ab Mittwoch, 15.04.2015
Kurs 1 10 x von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr
Kurs 2 10 x von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr
Pfarrheim St.Michael, Schulstr. 29c, Poing
Kursleiterin: Brigitte Dreher
Teilnahmegebühr je Kurs 40 €
Anmeldung bei Brigitte Dreher, Tel. 08121/89 40
Bitte auf Anrufbeantworter sprechen!
ab Donnerstag, 16.04.2015
Kurs 1 10 x von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr
Pfarrheim St. Michael, Schulstr.29c, Poing
Teilnahmegebühr 40 €
Anmeldung bei Brigitte Dreher, Tel. 08121/89 40
Bitte auf Anrufbeantworter sprechen!
Eltern-Kind-Programm - die „Spielgruppe“ der etwas anderen Art
Das Eltern-Kind-Programm (EKP) ist ein Angebot für Familien mit
Kindern von 1 – 3 Jahren. Während der Gruppentreffen steht das
gemeinsame Spiel mit Bewegung, Sinneserfahrungen, Basteln,
sowie Musik und Liedern im Mittelpunkt. Die Aktivitäten sind auf
den Entwicklungsstand der Kinder abgestimmt und bieten Ideen
und Anregungen für den Familienalltag. Die Eltern können Kontakte zu anderen Eltern knüpfen und sich in Erziehungsfragen
austauschen. Die wöchentlichen Gruppentreffen werden von einer qualifizierten Leiterin begleitet und dauern etwas 2 Stunden.
In der EKP-Gruppe für Kinder, die im ersten Halbjahr 2013 geboren sind, sind noch Plätze frei!
Andrea Paul
Bunte Osternester im Park
Bei schönstem Sonnenschein haben die Kindergartenkinder der
KiTa „kleine Hände - große Taten“ in der vergangenen Woche sehr
viele Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht. Was lag da näher, als auch die selbst gebastelten Osternester in der Natur zu
suchen?
So haben sich alle Kindergartenkinder am Mittwoch, den
08. April 2015, gemeinsam mit
dem KiGa-Team auf den Weg
gemacht, um ihre bunten Osterkörbchen im Park zu suchen. Der
Osterhase hatte alle Körbchen
liebevoll mit einer Mischung aus
Schokolade, Gummibärchen und einem Straßenkreide-Ei gefüllt.
Da eine der Erzieherinnen den Osterhasen gerade noch um die
Ecke huschen sah, war es nicht schwer, die Stelle zu finden, wo er
die vielen Nester versteckt hatte. Es gestaltete sich jedoch weitaus schwieriger, nun alle bunten Osternester einzusammeln. So
sind alle Kinder ausgeschwärmt und haben fleißig hinter jedem
Busch, zwischen den Steinen, im Gras und unter Bänken gesucht.
Jedes gefundene Osternest wurde in den Bollerwagen gestellt
und als alle Nester gefunden waren, sind alle Kinder fröhlich und
Nr. 16 / 2015
zufrieden wieder zurück zum Kindergarten gegangen. Dort wurden die Osternester an jedes Kind verteilt und alle konnten später
ihren Eltern von der aufregenden Osternest-Suche erzählen.
Vielen Dank lieber Osterhase!
Birgit Etzold-Carl
für den Elternbeirat der KiTa „kleine Hände-große Taten“
Osterhase gegen
Sturm
Die Ferien hatten wir bunt
gestaltet und geplant,
doch das Wetter hat uns
diesmal einen Strich
durch die Rechnung gemacht. Trotzdem hatten
wir viel Spaß gehabt. Unser Ferienprogramm hat
mit einem Osterbrunch begonnen. Die Kinder freuten sich schon
auf die leckeren mitgebrachten Sachen der Eltern und auf eine
gemeinsame gemütliche Runde.
Im Atelier war auch dieses Jahr für jeden etwas dabei: in der Filzwerkstatt haben die Kinder einige Eier mit Filz gestaltet, andere
Kinder haben aus der Wolle kleine und große Osterküken gebastelt und manchmal sind sogar aus den Küken Osterhasen geworden. Da unsere Kinder auch zur Osterzeit gerne backe, haben wir,
wie auch schon unsere Tradition ist, einen großen Osterzopf mit
den Kindern zubereitet.
Trotz des schlechten Wetters wurde auch für Bewegung gesorgt.
Einen Tag haben wir z.B. im Indoorspielplatz „Erdino“ verbracht
und die Kinder hatten jede Menge Zeit um sich auszutoben, hierbei stand der Spaß an erster Stelle.
Eine besondere Aktion für unsere Kinder war auch der Aufbau
des neuen Kickers, bei dem die Kinder voller Tatendrang und Vorfreude mitgeholfen haben.
Den letzten Tag waren wir mit den Kindern Vormittags einkaufen
und haben gemeinsam das Mittagessen zubereitet. Nachdem wir
unsere selbstzubereitete Tomatensoße mit Spaghetti verzehrt
haben, waren die Kinder schon eifrig die Ostereier suchen, die
der Osterhase diesmal wegen des Wetters im Hause versteckt hat.
Den Tag haben wir mit einem Film ausklingen lassen.
So hatte der Osterhase die stürmische Woche mit uns verbracht.
Das Redaktionsteam
Basteln für Mutter- und Vatertag
Hallo, liebe Kinder der 1. bis 4. Klasse!
Wenn Ihr wieder schöne Geschenke aus Holz, Papier, Glas etc.
für eure Eltern basteln wollt - dann kommt doch am Samstag,
den 25. April in der Zeit von 9:30 - 12:30, ins Pfarrzentrum PaterRupert-Meyer, Gebr.-Asam-Str, Poing.
Für eine kleine Verköstigung und Trinken wird gesorgt.
Ihr solltet Kleidung die evtl. auch Farbe oder Kleber abkriegen
darf und ein Schachtel oder Korb zum Mitnachhausenehmen
der Geschenke mitbringen.
Ein Unkostenbeitrag für Material von 7.-- € ist am Anfang zu
bezahlen. Die Anmeldung bitte ab 18:00 bei Gabi Möderle unter
08121/971727.
Das Bastelteam steht schon bereit und freut sich auf euer Kommen!!
POING
Seite 16
Mittagsbetreuung für Grundschüler
Nr. 16 / 2015
Zur Aufführung kommt heuer der lustige Dreiakter Alpenglühn und
Männertreu von Cornelia Willinger. Der Eintritt beträgt EUR 8,00,
Einlass ist bereits eine Stunde vor Spielbeginn. Für das leibliche
Wohl ist bestens gesorgt.
18.04.2015, 10:00–14:00 Uhr
Töpferworkshop für Erwachsene
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1
Werkraum des Familienzentrums
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Im Mittelpunkt steht die Entspannung und die Freude am kreativen
und eigenständigen Gestalten mit Ton. Unter Anleitung und fachkundiger Beratung werden die Techniken Aufbau, Modellieren und
Engobieren erlernt bzw. vertieft.
Mittagsbetreuung heißt gemeinsam Ferien verbringen …
Anmeldung zur Mittagsbetreuung für das Schuljahr 2015/2016
Der Anmeldetermin für alle drei Mittagsbetreuungseinrichtungen ist Mittwoch, der 29.04.15 zwischen 9.00 Uhr und
11.00 Uhr und zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr. Die Anmeldung erfolgt zentral in den Räumen der Mittagsbetreuung in
der Grund- und Mittelschule Gruber Str. 4 im EG.
An allen 3 Schulen in Poing gibt es eine Mittagsbetreuung für
Grundschüler:
• an der Anni-Pickert Grund- und Mittelschule, Gruber Str. 4
• an der Grundschule an der Karl-Sittler-Straße 12
• am Sonderpädagogischen Förderzentrum an der Seerosenstraße.
Träger dieser Einrichtungen ist die Kolpingfamilie Poing.
Die Betreuungszeit beginnt jeweils nach der 4. Schulstunde und
endet je nach Anmeldung um 14.00 Uhr, 15.30 Uhr oder 17.00 Uhr
(17.00 Uhr nur in der Karl-Sittler- und Gruber Str.). Die Kinder können in dieser Zeit zusammen spielen, voneinander lernen, lesen,
basteln, feiern und gemeinsam essen. Zwischen 14.00 Uhr und
15.30 Uhr machen sie ihre Hausaufgaben.
Zusätzliche Infos erhalten Sie in unserem Büro,
Tel. (08121) 77 09 023.
Wir wünschen Ihnen schöne und warme Frühlingstage.
Claudia Demmel und Bärbel Kellendorfer-Schmid
Poinger Wochenmarkt
Jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Am Wochendende 17.–19. April 2015, Beginn jeweils um 18 Uhr, an
den Sonntagen um 18 Uhr
Alpenglühn und Männertreu
Theater G.T.E.V. Aubergler Poing, Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule, Poing, Gruber Straße 4
Veranstalter: Gebirgs-Trachten-Erhaltungs-Verein Aubergler
Poing e.V.
18.04.2015, 20:00–23:00 Uhr
Spieleabend
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1 Café des
Familienzentrums
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Ab 20.00 Uhr heißen Inge Nausch und Familie Hellmann alle spielbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen herzlich willkommen.
20.04.2015, 19:30–21:30 Uhr
Gut auskommen mit dem Einkommen
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1
Café des Familienzentrums
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Ob das Budget klein ist oder der Spielraum größer, mit einem guten
Überblick ist man gerüstet für Veränderungen und kann den eigenen Spielraum gezielt nutzen. Der Vortrag vermittelt neben praktischen Hinweisen zur Umsetzung einer Haushaltsplanung auch
das wesentliche Wissen zu Finanzprodukten wie z.B. Krediten und
Versicherungen. Daneben werden wichtige Verbraucherrechte und
Vertragswissen alltagspraktisch vorgestellt. Nicht zuletzt gibt es
Hinweise, wie finanzielle Engpässe erfolgreich zu meistern sind.
22.04.2015, 15:15 Uhr und 16:00 Uhr
Kasperltheater im Familienzentrum
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Das Kasperlteam des Familienzentrums lädt zur Vorstellung ein.
Eintritt: 2 € pro Person
24.04.2015, 15:30–17:00 Uhr
Kreativ - für Kinder von 4 - 7 Jahren Mutter- u. Vatertagswerkstatt
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1,
Werkraum im Familienzentrum
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Kinder basteln Kleinigkeiten für Mutter- bzw. Vatertag; Anmeldung
bei Sibylle Burghauser per E-Mail: sibylle@burghauser.de
26.04.2015, 17:30–19:15
Vortrag Königreichsaal der Jehovas Zeugen, Heimstetten
Kirchheim-Heimstetten, Klausnerring 5, Gewerbegebiet zwischen
Feldkirchen und Heimstetten (bei Möbel Flamme)
Veranstalter: Jehovas Zeugen Versammlung Poing
Biblischer Vortrag zum Thema: Vertiefe dein Verhältnis zu GottJehovas Zeugen laden jeden Sonntag um 17:30 Uhr zu einem halbstündigen, biblischen Vortrag ein. Mit wechselnden Themenschwerpunkten wird der Nutzen biblischen Rats für unser heutiges Leben
aufgezeigt.Wer sich mit biblischem Rat gerne eingehender befasst,
ist zur anschließenden einstündigen, gemeinsamen Betrachtung
eines Artikels aus der Zeitschrift Der Wachtturm ebenfalls herzlich
willkommen. Thema: Die Nationen auf die Lehre Jehovas vorbereitet (vgl. Apostelgeschichte 13:12)
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine
Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben, wenden Sie sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit
der Gemeinde Poing, Tel.: 08121/97 94 119, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de.
Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf der Internetseite
www.poing.de.
POING
Seite 17
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von
Notfallpatienten) und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung
von Personal und Material bei Großschadenslagen) unterstützen.
Besuchen Sie uns einfach an einem unserer Bereitschaftsabende
oder rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den
20.04.2015 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/ Faxnummer: 08121/76 442 oder per Mail
unter: info@brk-poing.de
U. Kinzel
Großtauschtag
mit Post - und Sonderstempel des Briefmarken - Münzsammlerverein Poing e.V. am Sonntag , den 19.04.2015 von 9:00 bis
15:00 Uhr im Pfarrheim Pater Rupert Mayer -Saal - -Gebrüder Asam - Str.2 85586 Poing.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt – Parkplätze sind vorhanden
Ansprechpartner: G. Grassinger Handy: 0171 / 474 21 93
W. Gigl, Tel. 08121 / 82551
Termine:
Vortrag „Gut auskommen mit dem Einkommen“
Am Montag, den 20.04.2015 findet um 19.30 Uhr ein Vortrag zum
Thema „Geld“ statt. Der Vortrag vermittelt neben praktischen
Hinweisen zur Umsetzung einer Haushaltsplanung auch das wesentliche Wissen zu Finanzprodukten wie z.B. Krediten und Versicherungen. Daneben werden wichtige Verbraucherrechte und
Vertragswissen alltagspraktisch vorgestellt. Nicht zuletzt gibt es
Hinweise, wie finanzielle Engpässe erfolgreich zu meistern sind.
Referentin: Elfi Melbert, diplomierte Sozialpädagogin und Verwaltungsfachwirtin vom Beratungsdienst Geld und Haushalt
der Sparkassen-Finanzgruppe; Anmeldung bis 14.04.2015 unter
sylke.joos@familienzentrum-poing.de
FABEL-haft durchs erste Jahr – Familienzentriertes-Baby-Eltern-Konzept donnerstags vom 16.04. – 11.06.2015
Das 1. Lebensjahr wird in vier, voneinander unabhängige, buchbare Kurse unterteilt. Die Babys werden in ihrer individuellen Entwicklung begleitet und bekommen auf sie abgestimmte Spielangebote. Dies ist eine intensive und bewusste Zeit für alle. Der
Kurs hat die Bedürfnisse von Eltern und Babys im Blick. Einstieg ist
jeder Zeit möglich. Kosten für 6x 90 Min: 60 €; Sibylle Burghauser
(Familienbegleiterin, Fabel-Kursleiterin, Trageberaterin), sibylle@
burghauser.de.
Für Babys von 2-5 Monate: von 11.00 – 12.30 Uhr
Für Babys von 8-12 Monate: von 9.00 – 10.30 Uhr
Weitere Infos auf www.familienzentrum-poing.de
Nr. 16 / 2015
Töpferworkshop für Erwachsene: Samstag, 18.04.2015 von
10.00 – 14.00 Uhr
Im Mittelpunkt steht die Freude am eigenständigen Gestalten
mit Ton. Unter Anleitung und kreativer Beratung werden Aufbauen, Modellieren und Engobieren erlernt oder vertieft. Kosten: 25
€ zuzüglich Material- und Brennkosten; Anmeldung bei Susanne
Knott: susanne.knott@web.de oder telefonisch unter 0178/166
95 91. Weiterer Termin am 20.06.2015
Spieleabend für Jugendliche und Erwachsene : Samstag,
18.04.2015
Ab 20.00 Uhr heißen Inge Nausch und Familie Hellmann alle
spielbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen herzlich willkommen. Infos unter Tel. 08121/88 31 70 oder 08121/77 14 75.
Kasperltheater: Mittwoch, 22.04.2015 um 15.15 Uhr und um
16.00 Uhr
Alle Kinder sind herzlich zu den Kasperlvorstellungen willkommen. Das Café hat bereits ab 15.00 Uhr geöffnet.
Vortrag der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Erding:
Donnerstag, 23.04.2015 um 19.00 Uhr
Unter dem Motto „Gefahren erkennen – Risiken vermeiden“ bieten wir in Zusammenarbeit mit anderen Poinger Institutionen im
Bürgerhaus einen Vortrag der Kriminalpolizei Erding.
Niemand ist vor Betrügern gefeit, Kriminalhauptkommissar
Jakob Deischl berät zu Themen wie „Haustürtricks/geschäfte;
Enkeltrick, Taschendiebstahl, Online-Banking, Gaunerzinken,
Einbruchschutz“
Mutter - und Vatertagswerkstatt für Kinder von 4 – 7 Jahren:
Freitag, 24.04.2015 von 15.30 – 17.00 Uhr
Egal, ob zum offiziellen Mutter- oder Vatertag, über eine selbstgemachte Kleinigkeit freut man sich immer. Bitte Malkittel oder
alte Kleidung mitbringen! Kosten: 10,- € inkl. Materialgeld; Info/
Anmeldung bei Sibylle Burghauser unter sibylle@burghauser.de
Neue Zumba-Kurse ab 28.04.2015 dienstags von 19.00 –
20.00 Uhr und ab 24.04.2015 freitags von 19.15 – 20.15 Uhr
Zumba ist Bewegung mit leichten Choreografien und heißen
Latinorhythmen. Es ist für jeden geeignet und der beste Weg,
um fit und schlank zu werden. Dienstags in der Dreifachturnhalle
(Plieninger Str.) und freitags im Raum 4 im 1. OG im Bürgerhaus;
Kosten für 10 Treffen: 80 € (Ermäßigung bei doppelter Teilnahme);
Anmeldung bei Andrea Vertedor Sanchez (lizensierte Zumbatrainerin), Tel. 0176/38 29 31 88 oder E-Mail: zumbaheimstetten@
googlemail.com
Zumba – Sommerspecial: vom 27.04. – 20.07.2015 montags
von 17.00 – 18.00 Uhr
In der Turnhalle der Realschule, Halle B in der Seerosenstraße 13a
Café Familienzentrum (mit Kinderbetreuung)
Unser Café ist jeweils dienstags und donnerstags von 9 – 12 Uhr
und mittwochs und freitags von 15 – 17.30 Uhr geöffnet. Jeder ist
herzlich eingeladen, sein Frühstück, seinen Kaffee oder Kuchen
im Familienzentrum zu genießen.
Kindersecondhandladen
Annahme erfolgt nur mittwochs. Öffnungszeiten: Mittwoch und
Freitag von 15 – 17 Uhr in der Bürgerstr. 3
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07-0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de. Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.de.
Brigitte Schmidt, Pressebeauftragte
Liabe Leit,
seit einer Woche bringt die Theatergruppe des G.T.E.V. Aubergler
den spaßigen Dreiakter „Alpenglühn und Männertreu“ von Cornelia Willinger in der Aula der Anni Pickert Grund- und Mittelschule an der Gruber Straße 4 in Poing zur Aufführung.
POING
Seite 18
Nr. 16 / 2015
Zur Handlung:
Der lebenslustige Extrembergsportler Ludwig verliert unerwartet
seine Frau Rosl bei einem Bergunfall. Er fällt in eine tiefe Depression und hasst einfach alles, was mit dem Unfall zu tun hat: die
Berge, seine Almwirtschaft, die Schafe… Er will alles verkaufen,
zerstört aber damit die Zukunft seiner einzigen Tochter Julia, die
mit ihrem Freund zusammen die Alm weiterführen wollte. Die
verzweifelte Köchin Martha, eine enge Vertraute von Rosl, weiß
„brisante Details“ über Rosls einsames Leben auf der Alm. Nun
überlegt sie, ob es sinnvoll wäre, diese Ludwig mitzuteilen, um
ihn aus seiner trauernden Lethargie zu reißen. Oder geht dann
der Schuss nach hinten los? Er selbst war ja nie „ein Kind von
Traurigkeit“ und zahlreiche Liebschaften säumten seine Bergsteigerkarriere. Da taucht der fesche Tierarzt Walter auf und weiß
überraschend viel über Rosl. Ludwigs Kampfeslust erwacht, als er
erkennt, dass er auch noch seine Tochter Julia verlieren könnte…
Die Aufführungen finden noch an folgenden Terminen statt:
Freitag/Samstag/Sonntag, 17./ 18./ 19. April, jeweils um 20
Uhr bzw. am Sonntag um 18 Uhr.
Einlass ist immer eine Stunde vor Spielbeginn. Für das leibliche
Wohl ist bestens gesorgt.
Der Eintritt beträgt EUR 8,--. Restkarten für alle drei Spieltage können ausschließlich telefonisch unter der Nr. 0174/74 36 703 oder
auch an der Abendkasse erworben werden.
Auch von den Kulturtagen gibt es Neuigkeiten:
am kommenden Montag, den 20.4.2015 beginnt der Kartenvorverkauf für die „Operettenträume zum Muttertag“. Sie
können die Karten zum Preis von 15 Euro im Buchladen Poing
im City Center erwerben. Auch eine telefonische Kartenreservierung ist ab sofort unter 08121/71 610 möglich. Für die
Kurzentschlossenen wird es selbstverständlich auch eine Abendkasse geben.
Klaus Artmann, Schriftführer
www.aubergler-poing.de
Die nächste Etappe in der Kinder- und Jugendarbeit steht an. Die
Osterferien sind vorbei und bis zu den Pfingstferien ist es ja auch
nicht lang. Also müssen wir am Mittwoch schon etwas Gas geben.
Das soll nicht heißen, dass wir jetzt schlampig arbeiten. Es soll uns
anspornen unsere 90 Minuten je Woche echt zu nutzen. Klar, dass
trotzdem Spaß und manchmal auch Unsinn gemacht wird.
Die Gartensaison beginnt
Unsere Ziele bis Pfingsten sind das zweite Anpaßmodul (Kiesgrubenseite, als Erinnerunsauffrischung für die die das H0/H0m
Modul bei unserer Ausstellung gesehen haben) mit Gleis zu versehen und einzuschottern. Dann kommt die Landschaftsgestaltung die in den Händen von Felix und Florian liegen wird. Die
erfahreneren der Gruppe haben ja schon den Schmalspurbahnhof geschottert. Bevor jetzt hier die Gestaltung erfolgt werden
wir die 5 Weichenantriebe einbauen und die Abschaltungen der
Gleisabschnitte vornehmen. Wir bauen also ein Stellpult. Dabei
werden wir berücksichtigen dass wir zwar meist “Digital“ fahren,
jedoch jederzeit einfach auf „Analogsteuerung“ umgeschaltet
werden kann. Damit nichts während des Betriebs passieren kann
wird das über eine Schlüsselschaltung (wie beim Vorbild, dort
werden die Schalter aber zur Sicherung der Weichenstellung eingesetzt) geschehen.
Ich trau mich einfach wieder zu betteln. Die Weichenantriebe mit
den notwendigen Schaltern und Anzeigelämpchen, Lötösenleisten usw. kosten rund 120€. Ich würde mich freuen, wenn ein
Leser und Freund der Modelleisenbahn hierzu etwas beisteuern
könnte. Der MBC ist gemeinnützig und wir können eine Bescheinigung für die Zuwendung ausstellen. Ich sage schon mal Danke
dafür.
Liebe Gartler und Blumenfreunde, demnächst fängt es an im Garten
zu wachsen und zu blühen. An der Pracht laben sich Insekten,
aber auch unliebsame Läuse. Da reizt es manchen, dem
Treiben Einhalt zu gebieten.
Doch obacht, es werden Insektizide angeboten, die auch Nützlinge,
vor allem Bienen schädigen, trotz Etikett „nicht bienengefährlich“.
Der Wirkstoff „Thiacloprid“ aus der Wirkstoffklasse der „Neonicotinoide“, ein Nervengift, kann die Orientierungsfähigkeit
der Bienen stören. Wer Natur und Bienen schonen will, soll
bedenken, ob er auf Insektizide ganz verzichten oder zumindest Präparate mit dem genannten Wirkstoff vermeiden kann.
Weiteres ist zu erfahren unter:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18588-2015-02-20.html
http://www.bund.net/themen_und_projekte/chemie/pestizide/
bayer_vs_bund/
Die Vorstandschaft
Wir freuen uns mit unseren Künstlern auf einen fantastischen
Abend und hoffen Ihnen ein paar unvergessliche Stunden bescheren dürfen!
Weitere Informationen zu unserem Programm lesen Sie
nächste Woche hier, oder Sie besuchen unsere Homepage:
www.kulturtage-poing.de – Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne per Mail unter info@kulturtage-poing.de oder telefonisch unter 08121/71610 zur Verfügung!
Herzliche Grüße
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Gratulation an die Theatergruppe des G.T.E.V.
Aubergler e.V.
Liebe Poingerinnen und Poinger,
wenn Sie sich gerne mal wieder so richtig amüsieren möchten, legen wir Ihnen das diesjährige Theaterstück der Aubergler: „Alpenglühn und Männertreu“ ans Herz, das vergangenen Freitag eine
fulminante Premiere feiern durfte!
Allen Schauspielerinnen und Schauspielern sowie allen fleißigen
Helferinnen und Helfern hinter den Kulissen, der Regisseurin und
der Technik gelten unsere Hochachtung und unser Dank – es war
ein fantastischer Abend, an den wir gewiss noch lange denken
werden! Für alle weiteren Aufführungen ein herzliches Toi-Toi-Toi
und allen Besuchern viel Vergnügen!!
Nächstes Treffen
Am Donnerstag, dem 16. April, um 20:00 Uhr ist unser nächstes
Treffen im Restaurant „Bei Onkel Ivo“ (Hotel Poinger Hof, Gruber
Straße). Interessenten sind herzlich eingeladen, unverbindlich
vorbeizuschauen, uns kennenzulernen und alles zu fragen, was
Sie schon immer über das Autoteilen wissen wollten.
Informationen zum Carsharing in Poing gibt es bei Yvonne
Großmann, Tel. 08121/253323, mobil 0179/2344876, E-Mail
yvonne@d-grossmann.com. Für Bilder unserer Fahrzeuge sowie
eine genaue Erklärung des Carsharingsystems per Video besuchen Sie bitte unsere Homepage: www.carsharing-poing.de.
POING
Seite 19
Nr. 16 / 2015
Aufruf zur Beteiligung der Poinger Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden zum
Straßenfestival
Besuchen Sie
ternetseite
un
auch sere In
senfestival.de
as
tr
www.poinger-s
am Samstag, 27. Juni 2015
Ausweichtermin: Samstag, 4. Juli 2015
Beginn: 15.30 Uhr Ende: 00.30 Uhr
Die gesamte Hauptstraße soll mit Buden und Verkaufsständen bestückt werden. Poinger Vereine zahlen bis zu vier
Garnituren und für den Standplatz bis 9 m2 keine Gebühren! Kosten: Für die gesamte benötigte Fläche beträgt
die Gebühr pro m2 4,80 € (eine Biertischgarnitur benötigt
den Platz von 2,7 m2). Diese Gebühr beinhaltet die Anmeldegebühr, Stand- und Leihgebühr für die Biertischgarnituren. Wer Speisen / Getränke verkauft, muss mindestens zwei
Biertischgarnituren aufstellen. Alle Garnituren werden
vom Orga-Team gestellt. Sie sind nur als Sitzplätze der
Gäste und nicht als Stand zu verwenden. Die Garnituren
werden nach Bestellung am Veranstaltungstag zum Stand
gebracht. Für den Auf- und Abbau sind die Standbetreiber
selbst verantwortlich.
Beispielrechnung:
Pavillon 3 × 3 m
2 Biertischgarnituren je 2,7 m2
ergibt einen Gesamtfläche von
und somit eine Gebühr von
= 9 m2 × 4,80 € = 43,20 €
= 5,4 m2 × 4,80 € = 25,92 €
14,4 m2
69,12 €
Anmeldeschein
Es werden nur maximal drei Stände einer Angebotsart
– außer 2 × Döner und 2 × Hendl – zugelassen.
Melden Sie sich bitte frühzeitig an, die Vergabe der
Standplätze erfolgt nach Datum des Eingangs in der Gemeinde Poing! Anmeldeschluss ist spätestens am
t Freitag, 15. Mai 2015
Bitte geben Sie das Anmeldeformular bei Herrn Michael
Schmidt in der Gemeinde Poing ab, faxen es an: Fax-Nr.
08121 / 9794-6141 oder senden es per E-Mail an: ordnungs
amt@poing.de. Bei Fragen stehen Ihnen Herr Schmidt: Tel.Nr. 08121 / 9794141 oder im Verhinderungsfall von Herrn
Schmidt, Herr Müller: Tel.-Nr. 08121 / 82406 zur Verfügung.
Diese Anmeldung wird gültig, sobald Sie Ihre Teilnahmebedingungen, die Ihnen ausgehändigt oder zugesendet
werden, unterschrieben an Herrn Schmidt zurückgeben.
Das Organisationsteam:
A. Ertl, M. u. Sabine Gütlich, P. Keegan, M. Lang, W. Lang,
E. Müller, A. Spantig und U. Wette
Was wird gemacht? (s. Ziff. 5 d. Vertr.)
Erleichtern Sie sich die Anmeldung!
Bitte einfach ankreuzen:
Meine Daten von vergangenem Jahr übernehmen:
† ja † nein, neue Daten unten:
Teilnehmeradresse:
Vor- und Zuname
Straße, Hausnummer
Alternativangebot (unbedingt angeben)
PLZ Wohnort
Telefon
E-Mail (Wäre von Vorteil für die Rechnungszustellung)
Für welche Geräte wird Strom benötigt? (s. Ziff. 20 d. Vertr.)
Wenn ich einen so genannten Bierwagen benutze, aus dem
rundherum verkauft werden kann, ergeben sich (wenn er
völlig geöffnet ist) folgende Maße in Meter:
Länge d. Verkaufsfläche:
Direkten Wasseranschluss
Strom
† ja
† ja
† nein
† nein
Breite d. Wagens:
Höhe d. Wagens:
Länge u. Breite des Standes
Anzahl der Garnituren
(Berechnung s.
m² = Musterbeispiel oben)
Unterschrift
POING
Seite 20
Liebe Freundinnen und Freunde der Poinger Männerrunde,
am Donnerstag, den 16. April um 19:30 Uhr wird uns Herr Außerbauer aus Markt Schwaben einen herrlichen Vortrag mit wunderschönen Bildern von seiner Reise durch Indien präsentieren
zum Thema:
Indien, das Land der Maharatschas, Tiger und Elefanten
Von Kalkutta aus, der Stadt mit prächtigen Sehenswürdigkeiten,
reisen wir bis an das Delta des heiligen Flusses Ganges. Wunderschön geschmückte Elefanten bei den Festlichkeiten und noch
andere sehr interessante Dinge werden wir in herrlichen Bildern
erleben dürfen.
Ich lade Sie alle ein, in das Katholische Pfarrheim, Rupert Mayer,
Gebrüder-Asam-Staße zu kommen.
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch. Damen sind jederzeit gerne willkommen.
Im Namen der Poinger Männerrunde
Euer Erwin Lorenz
Nr. 16 / 2015
Mit der Aussaat einer Bienenweide im Garten bieten Sie den
Insekten eine Nahrungsquelle, schaffen einen attraktieven Blickfang, verbessern Ihren Gartenboden und helfen der Natur.
Machen Sie bitte mit, jeder m² zählt.
Interessenten melden sich bei mir.
J. Obermeier tel. 08121/81 260
Anmeldeschluss ist beim Gartlermarkt im Hof der Fa. Lanzl am
25.04.15
Gartlermarkt
Am 25.04.15 ab 10.00 Uhr ist wieder unser alljährlicher Frühjahrs-„Gartlermarkt“ im Hof der Firma Lanzl an der Hauptstrasse
7 in Poing.
Wenn Sie Pflanzen, Samen, Stauden etc. übrig haben, können Sie
diese Sachen ab 9.30 Uhr bringen.
Es findet kein Verkauf statt, nur Tausch!
Wer nichts zum Vertauschen mitbringt aber trotzdem was „einheimst“, der kann dem Verein eine Spende geben.
Begleitend zum Gartlermarkt führen wir auch Gartenberatungen
durch; ebenso gibt es wieder jede Menge Merkblätter zum Nachlesen für zu Hause.
Schauen Sie vorbei, einige Schnäppchen sind sicher dabei.
1. Vorstand
J. Obermeier
An alle Tanzinteressierten
Übungsabende für internationalen Volkstanz
* Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht notwendig, da jeder
Abend in sich abgeschlossen ist.
* Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
* Sie können alleine oder zu zweit kommen.
* Es werden Volkstänze aus Europa, Amerika und Israel vorgezeigt und gemeinsam einstudiert.
Nächster Übungsabend am 20.04.2015
in Poing, in der Pausenhalle der Grundschule an der Karl-Sittler-Str.
12 von 19.30 bis 21.45 Uhr
Terminvorschau: 27.04.2015
Tanzkreis Poing
Peter Kreklau
Aktion bunte Bienenweide
Die Biene ist eines der wichtigsten Nutztiere. Ihre enorme Bestäubungsleistung macht die Biene für den Menschen unentbehrlich.
Obst, Gemüse, Saatgutzucht, Kultur- und Wildpflan-zen sind auf
Bienen als Bestäuber angewiesen. Leider finden viele Bienenvölker in den Som-mermonaten nicht genügend Nahrung und
werden so anfälliger für Krankheiten.
Aber nicht nur für Honig- auch für Wildbienen, Hummeln und
Schmetterlinge ist gerade um diese Zeit eine Nektar- und Pollenquelle sehr wichtig.
Deshalb bieten wir den Mitgliedern unseres Vereins eine aus über
30 Blumenarten bestehende und bis zum Frost blühende Saatgutmischung an. Die Kosten für 3 Samentüten übernimmt der
Verein. Eine Samentüte reicht für 7 - 10 m².
Liebe Leserinnen und Leser,
nachdem wir in Tanzlmusi-Besetzung am vergangenen Wochenende bei den Aufführungen des lustigen Theaterstücks „Alpenglühn und Männertreu“ gespielt haben, bereiten wir uns in unseren Orchestern auf die verschiedenen nächsten Aufgaben vor:
Auftritt unseres Jugendorchesters Poing-Gelting am Samstag, den 25. April, im Poinger Seniorenzentrum
Beim Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON) steht das
Jahr 2015 zwar unter dem Motto „Routiniers der Blasmusik“ (und
unsere Nachwuchsmusikerinnen und -musiker sind auf dem besten Weg dahin), aber am Samstag, 25.04.2015, veranstaltet der
MON die
Aktion „Jugend spielt für Senioren“.
Unabhängig davon hatten wir bereits seit geraumer Zeit die Idee
eine Standkonzertes im Poinger Seniorenzentrums verfolgt – nun
nimmt
unser Jugendorchester Poing-Gelting
unter der Leitung von Christine Westermair
am Samstag, den 25. April, von 10.15 bis 11.15 Uhr,
diese schöne Aufgabe wahr.
So soll es sein – Musik verbindet die Menschen, auch über Generationen hinweg!
Und das „große“ Orchester…
.. freut sich zum einen schon auf den Auftritt am 1. Mai, zum
Maibaumaufstellen mit den Poinger Burschen, und zum anderen
proben wir weiterhin fleißig für den Marschmusik-Wettbewerb
am 17. Mai in Eching. Glauben Sie mir, in geraden Reihen (nach
vorne und zur Seite) zu gehen muss ja schon erst mal üben, aber
dann noch Musik zu spielen und auf die Signale des Dirigenten, in
diesem Fall des sogenannten Tambourmajors, schnell und richtig
zu reagieren, ist noch einmal was anderes. Und dann muss ich
ja dazu auch noch Kaugummi kauen – nein, Schmarrn, Spässle
POING
Seite 21
g’macht. Das reicht erstmal fürs Multi-Tasking.
Die Theatermannschaft der „Aubergler“ und unsere Tanzlmusi-Besetzung
Wir wünschen Ihnen und Euch eine gute und schöne Woche!
Für die Musikkapelle Poing e.V.
Günter Scherzl, 2. Schriftführer
www.musikkapelle-poing.de
Find us on Facebook!
Nr. 16 / 2015
nahe herankommen.
Durchgang 5: Die Aufholjagd beginnt, Robert Rammler spielt
auf der ersten Bahn 235 Holz und kann damit Steinhöring auf
Platz 4 verweisen, Moosinning nimmt zu diesem Zeitpunkt Platz
2 ein und Neufinsing ist kaum noch einzuholen. Jetzt folgen die
zweiten 50 Wurf und da ist das Spiel von Robert Rammler eine
Augenweide, 170 Holz in die Vollen und 89 geräumte Kegel bringen am Ende den (nicht erwarteten) hervorragenden 2. Platz für
die Poinger Mannschaft. Gratulation an die Spieler!
Die Einzelergebnisse:
Martin Lutz 453/ Steffen Wünsch 431/ Heribert Strasser 430/ Andreas Lutz 458/ Robert Rammler 494 Holz
Die Endergebnisse:
Platz 1 KC Neufinsing 2316 Holz
Platz 2 KC Poing 2266 Holz
Platz 3 KC Steinhöring 2240 Holz
Platz 4 KG Moosinning 2227 Holz
Einzelmeisterschaft der Kegelkreisrunde EBE/ED Vorrunde:
Am vergangen Samstag wurde auf den Landkreiskegelbahnen
die Vorrunde der Einzelmeisterschaft 2015 ausgetragen. Nachstehende KC-Kegler konnten sich für die Zwischenrunde qualifizieren und spielen am kommenden Samstag wie folgt:
Aßling: 17:00 Uhr Brigitte Neubauer
Moosinning: 14:00 Uhr Anita Haselsteiner
Moosinning: 17:45 Uhr Gerti Bamberg
Poing:.13:00 Uhr Andi Lutz
Isen: 18:15 Uhr Heribert Strasser
Poing: 13:00 Uhr Matthias Schmidt
Poing :13:45 Uhr Florian Schwarz
Kirchseeon: 16:00 Erich Gärth
Waltraud Irl
Pokalfinale im Spielbetrieb der
Kegelkreisrunde EBE/ED
Die Männer vom KC Poing sind Pokal-Vize der Saison 2014/15
Erfolgreiche Teilnahme zum Kletterschein
´Vorstieg´
Am Sonntag trafen sich die Finalisten zum Endspiel im Sportzentrum in Poing. Qualifiziert hatten sich die Schwergewichte der
Kreisrunde Meister Steinhöring, Vizemeister Neufinsing, die vierplatzierte Mannschaft der KG Moosinning und eher mit Außenseiterchancen der KC Poing. Im Vorfeld war man sich ziemlich sicher, dass der KC Steinhöring, der sich den Titel bereits fünfmal in
Folge sichern konnte, auch in dieser Saison seine Chancen wieder
nutzen würde. Aber es kam ganz anders:
Durchgang 1: Neufinsing geht in Führung und Martin Lutz bringt
seine Mannschaft mit 453 Holz in eine aussichtsreiche Position.
Durchgang 2: Steinhöring holt auf und verdrängt Poing auf den
3. Platz.
Durchgang 3: Jetzt ist Moosinning mit einem Top-Ergebnis dran,
auch Steinhöring lässt nicht locker und Neufinsing ist schon enteilt. Jetzt liegt Poing auf dem undankbaren 4. Platz
Durchgang 4: Andreas Lutz kann den Rückstand zu den drittplatzierten Steinhöringern mit 458 Zählern auf 6 Holz verkürzen, aber
der Rückstand zu Moosinning beträgt satte 38 Kegel. Neufinsing
führt, leistet sich einen kleinen Schnitzer und lässt Moosinning
Der Klettersport, vor allem in der Halle, ist längst zum Breitensport herangewachsen und Kletterhallen sprießen wie Pilze aus
dem Boden. Trotz einer deutlich niedrigeren prozentualen Verletzungsrate als beispielsweise beim Fußball können Fehler beim
Klettern allerdings zu fatalen Folgen führen.
In Anlehnung an die Aktion ´Sicher klettern´ des Deutschen Alpenvereins bietet die SG Poing den Erwerb des Kletterscheins in
der Halle an, der eine solide Grundausbildung zur Sicherheit im
Klettersport gewährleistet.
Der Kurs sensibilisiert die Teilnehmer in 3 x 3 Stunden auf Risiken und Strategien zur Fehlervermeidung und schließt mit einer
praktischen Prüfung ab in der u.a. der korrekte Partnercheck, das
Seilmanagement und umsichtiges Verhalten in Risikosituationen
abgeprüft werden. Effiziente Klettertechniken stehen hier weniger im Vordergrund, denn die werden bei der SG Poing im Boulderkurs (Klettern ohne Seil in Absprunghöhe) vermittelt.
Die ersten 7 Teilnehmer haben nun im Vorstiegs-Klettern (im Ge-
POING
Seite 22
gensatz zum ´Toprope´ muß hier das Seil noch in die Zwischensicherungen eingehängt werden) die Prüfung erfolgreich abgelegt. Herzlichen Glückwunsch Manfred, Andreas, Slobo, Andrea,
Simon, Sandra und Daniel (v.l.)!
Informationen zum nächsten Kletterevent oder zum Bouldern erfahrt ihr auf der Homepage der SG Poing oder direkt bei Robin.
Ziegler.68@gmail.com
EINLADUNG
Zur Jahreshauptversammlung 2015
Am 17. April 2015 findet die alljährliche Jahreshauptversammlung im Wirtshaus zur Poinger Einkehr ( Plieninger Str.22, 85586
Poing) ab 20uhr statt. Eingeladen und herzlich Willkommen sind
alle Mitglieder ob groß oder klein des Ski Club Poing. Dieses Jahr
finden wieder Wahlen statt, deswegen bitten wir zahlreich zu
erscheinen, um Eindeutige Entscheidungen treffen zu können.
Wer Interesse an einem Amt hat, kann sich vorab unter scp@
ski-club-poing.de melden. Eine Meldung zur Kandidatur am Entscheidungstag ist ebenfalls persönlich als auch schriftlich noch
möglich!!
Nicht vergessen Stammtisch!
Wir laden ein zum Stammtisch/Clubabend
Wann: Dienstag, den 15.04.2015
Wo:
Il Capricco, Bahnhofstrasse, S-Ausgang Süd
Zeit:
ab 19 Uhr
Wir sind ein kleiner aber feiner Kreis und freuen uns über jeden
der kommt.
Kurs
SKK 98 Poing jetzt mit Facebook Live Ticker
Die Nachfrage nach aktuellen Resultaten war einfach zu groß
und daher haben wir einen Live Ticker eingerichtet. Bereits
bei den beiden letzten Punktspielen der Frauen 3 und Herren
1 haben wir einen ersten Versuch gestartet und das Interesse/
Zugriffe waren schon sehr, sehr erfreulich.
Bezirksmeisterschaften
Am Wochenende 18.4./19.4. finden die Bezirksmeisterschaften in
allen Altersklassen statt. Nach den beiden ersten Ausscheidungsrunden ist Poing noch immer mit 18 Keglerinnen und Kegler vertreten.
Jugend – siehe Papageis –
Bei den Aktiven stehen am Samstag Helga Pieterse, Sarah Gruber,
Sylvia Eberhard,. Katharina Zimmermann und Rebekka Pröll auf
den Bahnen und hoffen auf den Einzug in die Finalläufe am Sonntag.
Im Facebook Liveticker des SKK 98 Poing wird darüber berichtet.
Tandemmeisterschaften Bezirk München
Mit drei Teams nehmen die Sportkeglerinnen an den Tandemmeisterschaften teil. Die Spiele finden am 26.4.2015 statt. Da hier
jedoch das DKBC Pokalspiel auf dem Programm steht müssen
unsere Frauen vorstarten.
Länderspiel GER:Serbien in Önsbach
Wir freuen uns, dass unser Mitglied Mathias Dirnberger für
dieses Länderspiel nominiert wurde und sehr gute Chancen
hat bei der WM am 13.5.-25.5.2015 in Speichersdorf/GER für
Deutschland an den Start gehen zu dürfen. Unsere Bundesligaspielerin Andrea Pichler hofft für Österreich nominiert zu
werden und mit ihrem Partner Matze gemeinsam diese WM
bestreiten zu dürfen.
Jahreshauptversammlung
Ein Bericht über die Neuwahlen und die wichtigsten Punkte erfolgt in der nächsten Ausgabe.
Fitness und Gymnastikkurse
Zeit
Nr. 16 / 2015
Ort
Betreuer
Dienstag
18-19 Uhr
Präventionssport
Multifunktionsraum
19-20 Uhr
Skigymnastik
Turnhalle C
Yvonne
20:30-22 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Marie-Luise
Grundschulturnhalle
Domenikus
Domenikus
Frauen 3 Meister und Aufsteiger in die BOL
Die Niederlage bei Schwarz-Rot trübte die Freude über die Meisterschaft und den Aufstieg nur ein wenig.
Mittwoch
18-19 Uhr
Stretching
Donnerstag
18:30-20 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Werner
19-20 Uhr
Allround-Skigymnastik
Turnhalle A
Sabine
20-22 Uhr
Volleyball Fortgeschritten
Turnhalle A
Jutta
16:30-18 Uhr
Kinder- u.
Jugendtraining
Turnhalle
Realschule
Thomas,
Stefan
Freitag
DKBC Pokal wirft seine Schatten voraus
Am Sonntag, den 26.4.2015 um 13.00 Uhr empfangen die
Frauen vom SKK 98 Poing den Zweitligisten Gräfinau-Angstedt
zum Pokalviertelfinale. Ein Sieg und damit der Einzug in das Final-Four Ende Juni 2015 würde endgültig den internationalen
Startplatz absichern. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung
unserer Zuschauer und bitten auch Nichtmitglieder oder Nichtkegler sich einmal solch ein Spitzenspiel im Sportkegeln anzuschauen. Auch unsere Jugendlichen sollten sich einmal solch
ein Spiel als Anschauungsunterricht nehmen. Der Eintritt ist
frei.
Frauen gesucht
Für unser erfolgreiches Team der Frauen 3 suchen wir für die neue
Saison noch Verstärkungen/Ergänzungen. Auch Anfänger sind
herzlich willkommen. Wer sportliche Fähigkeiten mitbringt und
in netter Runde unter Anleitung erfahrener Trainer diesen Leistungssport ausüben oder erlernen möchte ist jederzeit herzlich
willkommen. Jetzt ist noch ausreichend Zeit bis zur neuen Saison
für Einsätze bereit zu sein. Fragen bitte an den 1. Vorstand (0812181 931
Mutig sein und einfach einmal ein Probetraining absolvieren.
POING
Seite 23
Bezirksmeisterschaften der Jugend-Einzel
Von 24 Plätzen in den Finalläufen der Jugendmeisterschaften
erreichten unsere Kinder 13 Startplätze.
Die Finalspiele finden am Sonntag, den 19.4.2015 statt. Bitte Fahrgemeinschaften bilden da Erwin bereits ab 9.00 Uhr in München
ist und alle Altersklassen zu unterschiedlichen Zeiten spielen. Für
unseren Nachwuchs gibt es folgende Startzeiten:
U 10 mit Sadie Gaal, Christopher Wulz, Filip Cziommer und Joshua
Konjetzky 12.40 Uhr Bahnen 1-4.
U 14 männlich mit Philip Eberhard 13.35 Uhr Bahnen 1-4
U 14 weiblich mit Malika Miehling, Nadine Handschuher, Maria
Zederer, Celine Raphael und Alina
Raphael
13.35 Uhr Bahnen 5-10
U 18 weiblich mit Katharina
Holzinger 14.45 Uhr Bahnen 1-4
U 18 männlich mit Philipp Montag
und Lukas Holzinger 14.45 Uhr
Bahnen 5-10.
Auch Philip bereitet sich auf das Finale vor
Gute Leistungen im Spielbetrieb
Mit 406 Kegel konnte Katharina Holzinger die Niederlage der
Meistermannschaft in Hebertshausen nicht verhindern.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder –
in Facebook unter www.facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 08121-81931.
Trainingszeiten
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr und Freitag ab 15.00 Uhr bis
18.00 Uhr. Andere Zeiten nach Absprache.
Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand Erwin Zimmermann
Tennis-Schnuppertag/Schleiferlturnier
Am Samstag, den 25. April 2015 von 13:30 bis 17 Uhr, findet
ein Aktionstag statt, den der Deutsche Tennisbund initiiert
hat. Angesprochen sind alle Tennisinteressierten, ob Anfänger, Wiedereinsteiger, Familien und Kinder. Ziel ist es, unseren
Tennisclub kennenzulernen und erste Erfahrungen im Schnuppertraining mit unserem Vereinstrainer zu machen. Neumitgliedern
wird der Einstieg durch das Angebot, an einem Hobbytraining
mit Trainer teilzunehmen, erleichtert. Speziell für Familien hat
der TC Poing einen attraktiven Familienbeitrag eingeführt.
Schleiferlturnier, auch für Nichtmitglieder aus Poing
Die Eröffnung der Tennissaison findet am Samstag, den 25. April,
9:30 Uhr, mit unserem traditionellen Schleiferlturnier statt. Hierzu
eingeladen sind alle Mitglieder und Nichtmitglieder ab 16 Jahre
sowie tennisinteressierte Poinger Bürger. Bälle werden vom Verein gestellt. Bei schlechtem Wetter wird das Turnier auf Sonntag
verschoben. Die ebenfalls am Turniertag geplante Abendveranstaltung findet auf jeden Fall am Samstag ab 19:00 statt. Für
Nr. 16 / 2015
Verpflegung ist tagsüber wie auch bei der Abendveranstaltung
gesorgt.
Anmeldung wie üblich in den Listen im Vereinsheim am Getränkeautomaten bis spätestens Freitag, 24. April, 12 Uhr. Für
Rückfragen steht Sportwart Gerhard Koblizek zur Verfügung Tel.: 08121/98 88 11.
Dieter Dielmann
www.tc-rw-poing.de
Riesenerfolg für Luckys Ostercamp
Mit über 50 begeisterten Kids war Luckys Ostercamp auch dieses Jahr erneut ein großer Erfolg. Wetterbedingt mußte in die
Poinger Dreifachhalle ausgewichen werden. An den dort aufgebauten Fußballtechnikstationen hatten alle Kids viel Spaß. Ein
Dankeschön haben sich alle teilnehmenden Trainer und Herbert
Matzner mit seinem Team der Poinger Einkehr für die leckeren
Mittagessen verdient.
D-Junioren suchen Co-Trainer
Unsere D-1 Jugend sucht zwei ehrenamtliche Co-Trainer/innen
zur Unterstützung für den hauptverantwortlichen Trainer beim
Fußballtraining und am Spieltag. Infos über Aufgabe und Umfang, gerne mit Kennen lernen vor Ort, unter 0171/55 93 422,
Udo Fels, Trainer Jahrgang 2002.
Fußball-Kindergarten
1. Jg. 2010-2012: montags 16.00 Uhr, Jg. 2009 dienstags 16.00 Uhr,
Jg. 2008 freitags um 15.00 Uhr jeweils bei Michi Dreifachhalle/
Sportzentrum.
2. Samstagsgruppen für Berufstätige: Jg. 2007-2009 um 09.00
Uhr und Jg. 2010-2012 um 10.00 Uhr, Schulturnhalle 2. Stock,
Karl-Sittler-Str. Info/Anmeldung: Robert Rieger, Handy: 0171/60
93 233, Mail: robert1rieger@t-online.de, Näheres siehe auch
Homepage: www. tsv-poing.eu
Yvonnes Jugendclub
Coole Musik hören, Kicker spielen oder einfach nur Chillen – bei
Yvonnes Jugendclub entscheidet Ihr selbst. Treffpunkt für Jugendliche mit TSV Poing Mitgliedschaft ab 12 Jahren ist jeden
Samstag von 18.00 Uhr im Sportzentrum Poing, Pavillon, Obergeschoss. Info/Anmeldung bei Yvonne Siebert: Mail: siebert.
poing@t-online.de, Handy: 0170/31 75 189
Kinderturnern Entdeckungsreise mit Mutter/Vater
1. Freitags von 14:30-15:30 für die 2 und 3-Jährigen
bei Lydia: Mail: Zumbainpoing@web.de, Handy: 0151/12 72 49 28
2. Für Kids ab 11 Jahren: Wir wärmen uns auf, turnen an Geräten
oder arbeiten am lehrplanorienierten Unterricht. In den letzten
15 Minuten wird gespielt. Info und Anmeldugn: Barbaragrell@
web.de
Vorführung Zumba Kids und Turnkinder
Am So., 21.06., ab 15.00 Uhr wollen die Turnkinder und ZumbaKids zeigen was sie gelernt haben.
und freuen sich über interessierte Zuschauer in der Poinger
Dreifachhalle.
POING
Seite 24
Diese Kurse starten aktuell:
1. Zumba Gold: Freitag, 24.04., 18:45-19:45 Uhr und Sa., 25.04.,
von 18-19 Uhr
2. Zumba Kids: Freitag, 24.04., 4-6 Jährige, 7-12Jährige und 7-12
Jährige
Nr. 16 / 2015
Michaels-Broschüre
Eine Broschüre über den Erzengel Michael und seine Bedeutung
im Glauben (herausgegeben vom französischen Verlag Sadifa
Media) ist im Pfarrbüro und am Schriftenstand in der Kirche erhältlich.
Info und Anmeldung: Barbaragrell@web.de
Vorschau:
Abteilung Schach:
MMM – Kampf um Klassenerhalt
In der Münchner Mannschaftsmeisterschaft lief es bisher nicht
erfolgreich für den TSV Poing. So konnte nur zum Auftakt ein
Punkt geholt werden. Alle anderen Wettkämpfe gingen verloren. Poing steht mit einem Punkt auf dem Abstiegsplatz, davor
Landkreisnachbar Kirchseeon mit 2 Punkten. Die anderen haben
sich bereits mit 5 und mehr Punkten abgesetzt. Nun stehen die
beiden letzten Runden an. Am Freitag, 17.04. geht es auswärts
zur Dritten des SC Unterhaching bevor zum Abschluss die Erste
von Landkreisnachbar Kirchseeon am Di, 21.04. zu Gast kommt;
Beginn 19:30 in den Gemeinderäumen der Markomannenstr. 24a
Wolfgang Wenski
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81343
Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie
werden baldmöglichst zurückgerufen.
Sprechstunden der Caritas nach telefonischer Vereinbarung mit
Frau Deyle, Tel. 08121/2207-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt
Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/2207-0.
Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr im
Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 18.04.2015 bis 24.04.2015
Sa, 18.04. 13:30
18:25
So, 19.04.
8:00
8:30
10:00
12:00
Di, 21.04. 8:00
Mi, 22.04. 8:00
Do, 23.04. 19:00
Fr, 24.04.
8:00
15:00-16:00
Taufe des Kindes Sophie Vocke
Rosenkranz
19:00 Gem.-Amt
Beichtgelegenheit
Gem.-Messe
Pfarrgottesdienst
Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
Gem.-Messe
Gem.-Messe
Gem.-Amt
Gem.-Messe
Eucharistische Anbetung
Gedanke zur Woche:
Herr, dein Wort bleibt ewiglich, soweit der Himmel ist.
(Psalm 119,89)
Erstkommunion 2015
Die Singprobe für alle Erstkommunionkinder findet am Montag,
20.04.2015 um 16:00 Uhr im Pfarrheim St. Michael statt.
Gruppe I:
Sonntag, 26.04.2015, 10:00 Uhr
Gruppe II:
Sonntag, 03.05.2015, 10:00 Uhr
Gruppe III:
Sonntag, 10.05.2015, 10:00 Uhr
Dankandacht am jeweiligen Sonntag um 18:00 Uhr
Das Opfer der Kommunionkinder ist für die Kath. Diasporakinderhilfe in Paderborn bestimmt.
Sommer, Sonne, Strand & Meer
Sommerfreizeit für Jugendliche von 14 – 17 Jahren nach Spanien
Der Sommer 2015 wird heiß, sonnig, aufregend und chillig zugleich. Zumindest für all jene Jugendlichen, die mit zur Sommerfreizeit nach Spanien kommen.
Aber der Reihe nach:
Für alle Jugendlichen, die am Ende der Ferien den Sommer noch
einmal in vollen Zügen genießen wollen, findet vom 31.08. –
08.09.2015 die diesjährige Sommerfreizeit nach Spanien statt.
Gleich nach der französisch-spanischen Grenze, 100 km nördlich
von der katalanischen Hauptstadt Barcelona, befindet sich nahe
dem Urlaubsort Escala das AKTIV-Camp. Mountainbiken oder Kajaktouren, Volleyball oder Yoga am Strand, Action oder Relaxen –
all das und noch viel mehr hat die Sommerfreizeit zu bieten. Das
junge Gruppenleiterteam bereitet euch mit seiner langjährigen
Erfahrung, Witz und Kreativität euren Traumurlaub.
Wenn du zwischen 14 und 17 Jahren alt bist und einen gigantischen Sommerurlaub mit deinen Freunden erleben willst, dann
klick dich schnell rein unter www.sommerfreizeit-poing.de.
Dort findest du alle Informationen und das Anmeldeformular.
Anmeldeschluss ist der 27.04.2015.
Wir freuen uns jetzt schon auf den spanischen Sommer - und auf
dich!
Organisation: Susann Badmann & Anna Bauer
Trägerschaft: Kath. Pfarrei St. Michael Poing
Kontakt: sommerfreizeit-poing@gmx.de
Für das Kath. Pfarramt
Michael Holzner
Gespräch am Mittwochvormittag
Gibt es einen allmächtigen, gütigen Gott? Diese Frage hat uns
beim letzten Gespräch beschäftigt. Auf Wunsch der Teilnehmer
wollen wir auch diesmal bei diesem Thema bleiben. Diesmal mit
dem Schwerpunkt: wo können wir Gott in unserem eigenen Leben finden, wo zeigt er sich uns, hat Gott Einfluss auf mein Leben?
Jeder der sich für solche Fragen interessiert, dazu etwas zu
sagen hat oder sich angesprochen fühlt, ist zum nächsten Vormittagsgespräch über Gott und die Welt herzlich eingeladen.
Ort: Kath. Pfarrheim Rupert Mayer
Zeit: Mittwoch, 29. April, 9.30 Uhr
Dr. Elisabeth Rutzmoser
POING
Seite 25
Ausflug nach Landshut
Am Sonntag, 19. April 2015 machen wir einen Ausflug nach
Landshut. Fahren werden wir mit der Bahn, Treffpunkt um 8.30
Uhr bei den Fahrkartenautomaten S-Bahnsteig Richtung München zwecks Organisation des Bayerntickets. Abfahrt S-Bahn um
8.40 Uhr, Ankunft gegen 10.30 Uhr in Landshut-Hbf. Es folgt eine
kleine Bewegungseinheit Richtung Innenstadt, in Form eines
Spazierganges als Appetitanreger für das Mittagessen in der Wirtschaft „Zur Insel“ auf der Insel, bei schönem Wetter im Biergarten.
Um 13.00Uhr, werden wir zu einer informativen Führung durch
die Landshuter Innenstadt – der sogenannten „KennenlernTour“ abgeholt. Besichtigt werden u. a. die Basilika St. Martin,
der Innenhof der Stadtresidenz und der Rathausprunksaal mit
seinen Wandgemälden. Unbekannte idyllische Ecken und Winkel
von Landshut können entdeckt werden und über manches historische „Geschichtchen“ kann man schmunzeln. Für die, die sich
dieser „Kennerlern-Tour“ nicht anschließen möchten, könnte alternativ eine Besichtigung und Führung durch die Burg Trausnitz
angeboten werden.
Nach den Besichtigungen verbleibt noch Zeit für eigene Unternehmungen und Erkundigungen oder für Kaffee und Kuchen in
einen der schönen Landshuter Cafés.
Rückfahrt von Landshut um ca. 16:30 Uhr oder 17:30 Uhr. Hinweise: Der Ausflug nach Landshut wird von der Kolpingsfamilie
Poing bei jedem Wetter durchgeführt. Bitte auf gutes Schuhwerk
achten, wir sind den ganzen Tag zu Fuß unterwegs. Um eine Übersicht zu erhalten, ob eine Führungsgruppe (bis 25 Personen) ausreicht oder eine zweite Gruppenführung benötigt wird, bitte ich
zwecks Planung bis Do 16.04.2015 um Anmeldung unter Tel. Nr.
08121/81 833 bzw. per E-Mail siglinde.hauptmann@t-online.de.
Kolpingkaffee
Am Dienstag, 21. April 2015 laden wir wieder herzlich zum
„Kolpingkaffee“ ein. Ab 15.00 Uhr gibt es bei Kaffee und Kuchen
zwanglose Gespräche und die neuesten Infos im Kolpingstüberl,
Pfarrheim Rupert Mayer.
Nichtmitglieder sind natürlich immer herzlich willkommen.
M. Huber
Programm für Mai 2015
Dienstag 28.4. Kegeln
ab 18:00 Uhr
Mittwoch 6.5. Gemütlicher Nachmittag
ab 14:30 Uhr
im Pfarrheim
Dienstag 12.5. Frauenbundrunde bei „Onkel Ivo“Kegeln
ab 18:00 Uhr
Vorschau:
Am Sonntag 7. Juni 2015 fahren wir nach Bad Endorf.
Die Theatergruppe spielt das religiöse Stück „Teresa von Àvila“
(Beginn 14:00 Uhr).
Auf dem Rückweg kehren wir noch auf eine Brotzeit ein.
Fahrpreis und Abfahrzeit in einem späteren Gemeindeblatt !
Annemarie Kotre
1. Vorsitzende
Nr. 16 / 2015
Anschriften
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54,
pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann.
Bürostunden: Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr
u. Freitag 11-12 Uhr. Das Pfarrbüro hat in den Osterferien vom
30.03. bis zum 10.04. geschlossen. Am 06.,07.,11.,12.04. hat Pfarrer Fuchs in Markt Schwaben Dienst. Am 08.,09.,10.04. Pfarrer Eras
in Erding.
Pfarrer: Michael Simonsen, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54, E-Mail:
michael.simonsen@christuskirche-poing.de, Sprechzeiten nach
Vereinbarung (außer freitags).
Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Elternzeit.
Informationen finden Sie auch auf unserer homepage: www.
christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Christus spricht: Ich bin der gute Hirte.
Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. (Joh 10, 11.27,28)
Sonntag, 19.04., 10:00 Uhr: Gottesdienst m. KonfirmandenVorstellung (Simonsen/Niksch/Huth). Gleichz. Kindergottesdienst.
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122/40 347.
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Probe der Kantorei Poing / Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Gemeindebrief-Austräger für Südmährenstraße in Poing gesucht!
Für unsere Gemeindemitglieder in der Südmährenstraße sind wir
zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Gemeindebrief-Austräger/in - auch Konfirmanden sind herzlich willkommen! Zu beliefern wären ausschließlich Haushalte in der Südmährenstraße,
im W3 in Poing-Nord. Unser Gemeindebrief erscheint viermal
im Jahr mit einer Auflage von insgesamt inzwischen bis zu 2200
Exemplaren für Poing, Pliening, Ottersberg, Landsham, Gelting
und Grub. An der Fertigstellung, Ausfahren, Austragen und Zuliefern sind ca. 60 Ehrenamtliche beteiligt, wofür wir sehr dankbar
sind! Bitte unterstützen Sie uns im Rahmen dieses schönen Projektes, denn je mehr Freiwillige mitmachen, desto weniger Zeitaufwand entfällt auf jeden Einzelnen. Bei Interesse genügt eine
kurze Nachricht ans Pfarramt. Danke im Voraus!
Donnerstag, 16.04., 15:45 Uhr, Gemeindesaal: KidS-Ki, KinderSpaß-Kirche
Für Kinder ab dem Vorschulalter, mit Johanna Niksch und Team.
Wir basteln, spielen, singen, manchmal machen wir einen Ausflug. Komm doch auch!
Samstag, 18.04., 09:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
Ramadama
Auch in diesem Jahr wollen wir uns samstags treffen, um vielfältige Arbeiten an unserem Gemeindezentrum in Angriff zu neh-
POING
Seite 26
men. Wie gehabt werden viele kleinere und größere Aufgaben
vorbereitet, um jedem Helfer eine passende Tätigkeit anbieten
zu können. Wer mitwirken möchte, kann einfach vorbeikommen,
das konkrete Einsatzgebiet wird dann vor Ort festgelegt. Wir freuen uns über jeden fleißigen Freiwilligen!
Sonntag, 19.04., 14-18 Uhr, Festsaal: Trommelgruppe
Von 14-15 Uhr trommeln für Anfänger, von 15-16 Uhr trommeln
für Fortgeschrittene, von 16-18 Uhr trommeln für Profis. Informationen bei Christa Müller, Tel. 81 300.
Montag, 20.04., 14:30 Uhr, Gemeindesaal: Seniorennachmittag.
Thema: Eine Reise in die USA (mit Pfr. Simonsen). Informationen
bei Frau Körtge, Tel. 80 29 67.
Dienstag, 21.04., 18:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche: Laufgruppe mit Pfarrer Simonsen. Alle, die fit werden oder bleiben
möchten sind herzlich eingeladen. Das Tempo orientiert sich am
Fitnesszustand der Teilnehmer. Kommen Sie in Sportsachen und
mit guter Laune!
Mittwoch, 22.04., 09:00 Uhr, Festsaal: Gemeindebriefteam
Wir treffen uns zur Fertigstellung der aktuellen Gemeindebriefe,
Sommer-Ausgabe Mai bis August. Herzlichen Dank im Voraus für
das Vormerken des Termins und die aktive Teilnahme!
Freitag, 24.04., 19:00 Uhr,
Aula Anni-Pickert-Schule:
Castles in Spain oder: Übers
Meer
Wer flieht, kommt vom Regen in die Traufe. Castles in
Spain oder: Übers Meer ist
ein Flamenco-Tanztheaterstück im typisch britischen
Stil der grotesken Komödie,
mit aktuellem Bezug und basierend auf geschichtlichen
Fakten. Nur fliehen diesmal
nicht verzweifelte Menschen
aus Afrika nach Europa, sondern drei Europäer müssen den Weg übers Meer wagen. Im Koffer
haben sie ihre Ängste, Sehnsüchte, Wünsche, ihre Kultur, ihre Erinnerungen und ihre Hoffnungen. Den Melodien und Rhythmen
aus Afrika, des europäischen Barock, Flamenco, der schwarzen
American Folk Musik und der deutsche und walisischen Dichtkunst entsteigt ein rabenschwarzer Humor, eine gefährliche Unterhaltung am Rande des Untergangs.
„Das Wagnis gelingt, weil es polarisiert“ (Christoph Hollender, SZ,
25.11.14).
Mit Tola Sholana (Drums),Beatriz la Emperaora (Choreographie
/ Tanz), Andreas Fischer (Cello / Arrangements), Carlton Bunce
(Performance / Text / Bühne / Regie), Gabi Sabo (Produktionsleitung / Dramaturgie). Figuren: 4 Menschen, die versuchen zu
überleben. Ort: das Mittelmeer. Zeit: Jetzt.
Einlass ist ab 18:30 Uhr, Kartenvorverkauf für 15€, Konfis ermäßigt, über Christa Müller, Tel.: 81300 und im Buchladen im City
Center. Der Erlös kommt Asylbewerbern sowie zu einem kleinen
Teil unserer Partnerschaft mit Tansania zugute.
Sonntag, 26.04., 16:00 Uhr, Christuskirche Poing: Kinderchor
– offenes Singkonzert
Herzliche Einladung zum offenen Singkonzert des Poinger Kinderchores unter der Leitung von Christiane Iwainski. Jeder, der
Freude am Singen hat, darf gerne Mitmachen! Nähere Informationen unter: 08122/40 347.
Sandra Göttmann
Nr. 16 / 2015
Ich werde wandeln vor dem Herrn im Lande der Lebendigen.
Psalm 116,9
Der Psalm ist das dankbare Gebet eines Menschen, der von
Gott aus Todesgefahr errettet wurde und der das Leben neu
entdeckt. Es muss eine erschreckende Erfahrung gewesen sein,
die sein ganzes Dasein infrage stellte. Im biblischen Sinn ist der
Tod ja eine Macht, die nicht nur unser irdisches Leben zerstört,
sondern auch unsere Seele und unser geistliches Leben bedroht.
Die „Stricke des Todes“ (V. 3) wollen uns schon mitten im Leben
von Gott wegziehen. Umso wichtiger ist es für uns, alle Not vor
Gott zu bringen. Das ist das Vorrecht des Glaubens: auf Gott zu
vertrauen und sich an ihm festzuhalten. Der Beter hat das getan
und durfte erfahren, dass er von Gott gehalten wird. „Ich liebe
den Herrn, denn er hört die Stimme meines Flehens!“ (V. 1). Kann
man fröhlicher mit Gott reden als so? Wir dürfen wissen, dass das
Vertrauen zu Gott nicht enttäuscht wird. Deswegen ist der Psalm
sowohl ein konkretes Dankgebet als auch eine Hoffnung für das
ganze Leben.
Von Gott will ich nicht lassen
Im Jahr 2010 wurde bei mir ein Gehirntumor festgestellt. Die
„Stricke des Todes“ hatten kräftig an mir gezogen. Ich durfte aber
auch erleben, dass Gott mir die Kraft und Gelassenheit geschenkt
hat, mich in seine Hand fallen zu lassen. Die Operation des Tumors verlief erfolgreich, und ich spüre heute kaum noch Einschränkungen. In dieser Zeit, vor und nach der Operation, wurde
mir ein Psalmwort wichtig, in dem es um Rettung und Dankbarkeit geht. Mir ist freilich aufgefallen, dass es gar nicht so selbstverständlich ist, dankbar zu bleiben und Gott für seine Hilfe zu loben.
Es drängen sich immer wieder neue Sorgen und Probleme nach
vorn, sodass das Erlebte schnell in Vergessenheit gerät. Doch es
ist wichtig, sich Gottes Handeln immer wieder in Erinnerung zu
rufen, damit wir den Mut nicht verlieren. Sich immer wieder neu
in Gottes Hand fallen zu lassen und auf seine Kraft zu vertrauen,
darauf kommt es an.
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemeinde statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor
Alexander Gimbel, Telefon 08121/79 22 556.
Mittwoch, 15.04.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Thema: Ich bin-Worte Jesu - „Ich bin das Brot“
Text: Joh. 6, 35 und 41-51
Samstag, 18.04.2015
09:30 Uhr
Frauen-Frühstück
Thema: Indien – Eine Reise mit Gott
Sonntag, 19.04.2015
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Joachim Jenny, Liebenzeller Mission
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen Altersgruppen
betreut
Mittwoch, 22.04.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Thema: „Ich bin-Worte Jesu“
Internet: http://www.feg.de/marktschwaben.
POING
Seite 27
Nr. 16 / 2015
Dienstag, den 21.04.2015
St. Margareten-Apotheke OHG Tel.: 08121/34 59
Alte Bräuhausgasse 1, 85570 Markt Schwaben
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Mittwoch, den 22.04.2015
St. Georg-Apotheke Tel.: 08121/99 060
Bahnhofstr. 2, 85586 Poing
Sonnen-Apotheke Tel.: 089/90 33 939
Sonnenstr. 2, 85609 Aschheim
* Notdienste,
Beginn des Apothekendienstes jeweils um 8.00 Uhr, Ende am
darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
ADoctor-Medic Andreea-Ramona Andreas
Georg-Wimmer-Ring 1, 85604 Zorneding, Tel.: 08106/99 80 70
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr
Dr. Franz Schlamminger
Wasserburger Landstr. 217, 81827 München,
Tel.: 089/43 08 384
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr
Apothekennotdienst
Mittwoch, den 15.04.2015
Apotheke am Bahnhof Tel.: 08106/54 55 Bahnhofstr. 34, 85591
Vaterstetten
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
Donnerstag, den 16.04.2015
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
Freitag, den 17.04.2015
Apotheke im Forsthaus Tel.: 08121/14 41
Hoegerstr. 20, 85646 Anzing
RATHAUS
Samstag, den 18.04.2015/Sonntag, den 19.04.2015
Impressum
Anschrift und
Öffnungszeiten:
Rathausstraße 3 u. 4
Tel. 97 94 - 0
Internet: www.poing.de
E-Mail: post@poing.de
Mo. – Fr. ..........08.00 – 12.30 Uhr
Do. ...................14.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Jagdfeld-Apotheke Tel.: 089/46 14 940
Jagdfeldring 87, 85540 Haar
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
Samstag, den 18.04.2015
Räter-Apotheke Tel.: 089/90 30 110
Räterstr. 19, 85551 Kirchheim b. München
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Schloss-Apotheke Tel.: 08121/56 77
Erdinger Str. 7, 85570 Markt Schwaben
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Sonntag, den 19.04.2015
Stern-Apotheke Tel.: 08121/81 787
Poststr. 21/23, 85586 Poing
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Poing, Albert Hingerl
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Antonius-Apotheke Tel.: 08106/12 70
Johann-Sebastian-Bach-Str. 8, 85591 Vaterstetten
Montag, den 20.04.2015
St. Ulrich-Apotheke Tel.: 08121/81 145
Münchener Str. 3, 85652 Pliening
St. Emmeram-Apotheke Tel.: 089/90 37 212
Am Gangsteig 5, 85551 Kirchheim b. München
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
POING
Seite 28
Nr. 16 / 2015
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: 08121/99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé Marktstraße 7
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Marktst. 5b
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Michael Ludewig, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Anita Salenc
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
Ansprechpartnerinnen: Karin Baumann-Scherer und
Andrea Wagner, E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Jennifer Kühne
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung.
momentan nur nach
vorheriger Terminvereinbarung
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und freitags nach
Behörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 25 51
Sprechstunde des VdK Poing. Rechtsberatungen.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
3. Mittwoch im Monat
von 8:00–12:00 Uhr
Terminvereinbarung tel.
0 80 92 / 2 10 80
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
POING
Seite 29
Nr. 16 / 2015
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon:............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e.V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
0 81 21 / 8 27 22
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
Meisterbetrieb für
individuellen Innenausbau
IMV-Immobilien (IHK)
Georg Kirmeier
Vorgemerkte, solvente Interessenten
suchen ständig Wohnungen
und Häuser jeder Größe,
zur Miete oder zum Kauf.
∙ Verkauf
∙ Vermietung
∙ Eigentumsumwandlungen
nach WEG
∙ kostenlose Beratung
∙ Energieausweis
Augustusring 7, 85586 Poing • Tel. 0 81 21 / 77 16 09 • Mobil 01 72 / 9 36 90 45
georg.kirmeier@web.de • www.home.immobilien scout24.de/2143422
Bauhaus-Villa mit Schwimmteich in traumhafter Alleinlage in
Markt Schwaben ca. 250 m² Wfl., 314,4 m² Nfl., Grundstücksfläche ca.
2025 m², BJ (EA) 2000, EV 30,1 kWh / (m²a), Wärempumpe, Photovoltaikund Solarthermieanlage, Holzheizung, BUS-System, Dreier-EBK mit AEGGeräten, KM 2700 €, BK 150 €, BWM 2850 €, Zwei Carport-Stellplätze
50 €,frei ab sofort, Provision 1,19 MM inkl. MwSt.
Große 3,5-Wohnung mit Gartennutzung in Poing-Süd, für eine kleine Familie oder auch WG –
geeignet für max. 3 Personen, ca. 111 m² Wfl., BJ 1961, EV 119 kWh / (m²a), HZG Öl, KM 1200 €,
NK-Pauschale 240 € / 2 Pers., BWM 1440 €, frei ab sofort, Provision 1,19 MM inkl. MwSt.
Erstbezug nach Sanierung: Top 4-Zi.-EG-Whg. mit Garten in ZFH in München Trudering,
Wfl, ca. 111,63 m² + Nfl., BJ (EA) 1989 / Anlage Wärmeerzeuger 2014, HZG ÖL, EV 173 kWh / (m²a),
Bad, Gäste-WC, EBK inkl., KM 1.600 €, BK 300 €, BWM 1900 €, Einzelgarage 50 €, bezugsfertig ab
01.06.15, Provision 2,38 MM inkl. MwSt.
FAMILIENBETRIEB
F. u. P. Pfaffinger
Fritz Pfaf
f ffinger
콯
übernimmt sämtliche Erdarbeiten, Baugrubenaushub, Kanal- u. Entwässerung
gesiebter Humus mit oder ohne Lieferung
Annahme von ungesiebtem Humus
0 81 23 / 20 86 · 01 79 / 9 18 94 74
01 70 / 7 34 89 76
Erstbezug nach Sanierung: Top 4-Zi.-Whg. im 1. OG mit großem Balkon in ZFH in München
Trudering, Wfl, ca. 97,2 m² + Nfl., BJ (EA) 1989 / Anlage Wärmeerzeuger 2014, HZG ÖL, EV 173 kWh /
(m²a), Bad, Gäste-WC, EBK inkl., KM 1.350 €, BK 300 €, BWM 1.650 €, Einzelgarage 50 €, bezugsfertig ab 01.06.15, Provision 2,38 MM inkl. MwSt
Ruhige 3-Zi.Whg. im grünen München-Daglfing Ca. 73 m² Wfl., BJ 2001 (EA), HZG Gas EV 90
kWh / (m²a), EBK, Parkett, Bad und Gäste-Wc, große Südloggia, KM 1.168 €, BK 152€, BWM 1.320 €,
TG-Sp 50 €, frei ab 01.05.15, Provision 2,38 MM inkl. MwSt.
Neu renoviertes 1-Zimmer-Apartment mit Kochnische und Balkon mit Aussicht Neuhausen
BJ 1970, HZG Gas,EV 270,0 kWhj / (m²a), KM 466 €,BK 95 €, BWM 561 €, TG-SP 60 €, frei ab
01.05.2015, Provision 2,38 MM inkl. MwSt.
Weitere Angebote finden Sie unter www.helgazankl-immobilien.de
Deutscher Installateur- u. Elektromeister
Für unsere Kindertagesstätten in Poing suchen wir
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Erzieher/-innen
in Voll- oder Teilzeit
Die Bezahlung erfolgt nach TVöD mit der im öffentlichen
Dienst geltenden Zusatzversorgung sowie u.a. einem
Zuschuss zur privaten Altersversorgung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und Anfragen.
Hierfür steht Ihnen Frau Ronfeld gerne per Email zur
Verfügung.
Kinderland PLUS gGmbH • Margeritenstr. 9 • 85586 Poing
0 81 21/250 88-0 • bewerbung@kinderland-plus.de
www.kinderland-plus.de
✆
übernimmt schnell u. zuverlässig alle Arbeiten,
von Kleinreparaturen bis zur kompletten Badsanierung. Gerne übernehmen wir auch ganze
Wohnungssanierungen.
Tel. 089 – 94 46 56 94 · www.mende-haustechnik.de
%'A
*$
å(.$‡ç$E
www.worldvision.de
Anzeigenteam
Tel.: 0 87 32 / 92 10- 300 · Fax: -309
Zukunft für Kinder !
WIR SIND UMGEZOGEN
Eröffnung: 15.04.2015
Öffnungszeiten:
Mittwoch–Freitag: 14–18 Uhr
Münchner Str. 1a, 85646 Anzing
im Anzinger Eck/Post/
Lotto/Getränke Huber
Ihre Frau Christel
01 76 / 70 90 18 36
Bank
I h r e d weg?
l
i s t ba e i b e n
l
W i r b er sönl ic h
p
14 0 x
!
ie da
S
r
ü
f
www.englischfürkinder365.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Martin Stark
(Geschäftsstelle Poing) – einer von
140 Kundenberatern in Ihrer Nähe.
Konturgeschnittene
Aufkleber
Wenn Sie auf Betreuung von Mensch zu Mensch Wert legen, sind Sie bei uns richtig.
Wir setzen seit über 100 Jahren auf persönlichen Kontakt vor Ort. Dazu noch Ehrlichkeit
gegenüber unseren Kunden, faire Produkte und ein verantwortungsvoller Umgang mit
den uns anvertrauten Geldern. Das ergibt einen Mix, den unsere Kunden zu schätzen wissen.
www.flyerpara.de
Wandkalender
Geschäftsstelle Poing
Hauptstraße 27a, Telefon 089 444565-4973
www.zurBank.de
www.flyerpara.de
KLEINANZEIGEN
aus Poing und Umgebung
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
^äíÉáåÖÉëÉëëÉåÉë= jΩåÅÜåÉê= bÜÉé~~ê= ãΩëëÉå= å~ÅÜ= _ÉÉåÇáJ
ÖìåÖ=ÇÉê=^êÄÉáíëòÉáí=~ìë=ÇÉê=aáÉåëíïçÜåìåÖK=dÉëìÅÜí=ïáêÇ
OIR=J=P=wááããÉê=tçÜåìåÖ=Äáë=ã~ñK=TRM=hI=ï~êã
=MNRTLRNRNNTUN
☎
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
☎
c~Üêê~ÇJ^åÜ®åÖÉê=åÉì=H=hìééäìåÖ=H=t~ååÉI=qê~åëéçêíÄçñJ
j~≈É=Eqñ_ñeI=TN=ÅãñQOÅãñPM=ÅãI=åçÅÜ=çêáÖáå~ä=îÉêé~Åâí
=MUNONLTNPRP
☎
O=NLO=Äáë=P=wáããÉêJtçÜåìåÖ=áã=ld=ãáí=_~äâçåI=áå=mçáåÖ
çÇÉê=j~êâí=pÅÜï~ÄÉå=Äáë=NM=dÉÜãáåìíÉå=ÇÉê=pJ_~ÜåJpí~íáJ
çå=ÉåíÑÉêåíI=òì=â~ìÑÉå=ÖÉëìÅÜíK=^åÖÉÄçíÉ=~å=`ÜáÑÑêÉ=NNMMN
häÉáåÖ~êíÉå=áå=mçáåÖ=~ÄòìÖÉÄÉå=
☎=MUVJVMVMMQUO
pìÅÜÉ=ÇêáåÖÉåÇ=åÉííÉ=mÉêëçåI=ÖÉêåÉ=~ìÅÜ=píìÇÉåíÉå=çÇÉê
pÅÜΩäÉêI=ÑΩê=âäÉáåÉ=_ÉëçêÖìåÖÉå=áå=mçáåÖ= =MUNONLVUSSSP
☎
KLEINANZEIGEN
dÉëΩåÇÉê=äÉÄÉå>=oìíÉåÖ®åÖÉê=ëìÅÜí=áå=fÜêÉã=wìÜ~ìëÉ=ÇÉå
ÖÉëìåÇÉå=mä~íò=ÜÉê~ìë=J=_êìååÉåëìÅÜÉ=ãK=qáÉÑÉåÉêãáííäìåÖ
dÉéêK=dÉçÄáçäçÖáëK=_ÉêK=räêáÅÜ=_~ìÇäÉêI= =MNTOLNPTRMTU
sÉêâK= g~ÖÇÜìåÇÉ= aÉìíëÅÜ= aê~ÜíÜ~~êJtÉäéÉåI= ãK= m~éK
=MVQOSLUMONPM
☎
☎
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
☎
aáÅâÉåJ=ìåÇ=^ÄêáÅÜíÜçÄÉäã~ëÅÜáåÉåI=OSI=POI=QN=ìåÇ=RM=Åã
ÄêÉáíX= i~åÖäçÅÜÄçÜêã~ëÅÜáåÉåI= cê®ëã~ëÅÜáåÉåI= ^Äë~ìÖJ
~åä~ÖÉåI= cçêã~íâêÉáëë®ÖÉåK= j~ëÅÜáåÉå= oçíÜ~áÅÜåÉêI
d~ãëÉåÄÉêÖ=NI=UQPOS=oáãÄ~ÅÜ= =MUTOTLOUV
☎
`Üêáëíá~åI= PQgKI= äÉÇáÖ= ãK= ÖìK= _ÉêìÑ= ìK= ÖÉëìåÇÉê= iÉÄÉåëÉáåJ
ëíÉääìåÖ=ëÉÜåí=ëK=å~ÅÜ=ÇK=cê~ì=EÖÉêå=ãK=háåÇFI=ÇáÉ=áÜã=ÇK=hçéÑ
îÉêÇêÉÜí= ìK= ëÉáåÉã= iÉÄÉå= ÇK= êáÅÜíáÖÉå= páåå= ÖáÄíK= _áå= òìîÉêJ
ä®ëëáÖI= ÄçÇÉåëí®åÇáÖ= ìK= íêÉìI= ã~Ö= jìëáâI= oÉáëÉåI= pé~òáÉêJ
Ö®åÖÉI= ^ìëÖÉÜÉå= ìK= êçã~åíK= ^ÄÉåÇÉK= oìÑ= ÖäK= ~å= Ω= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
st= mçäçI= pçåÇÉêãK= råáíÉÇI= _àK= NOLMUI= SMÚ= âãI= QJíêÖKI= häáJ
ã~~ìíçãKI= páíòÜòÖKI= NK= e~åÇI= SSMM= hK= fåò~ÜäìåÖå~ÜãÉ= îçå
^ìíç= ìK= jçíçêê®ÇÉê= ã∏ÖäKI= ïÉáíÉêÉë= ~ã= qÉäÉÑçå>= hÑòJcáêã~
=MNTSLVTPPNSUM
☎
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
sÉêâK=ëÉÜê=ëÅÜ∏åÉ=tçÜåòáããÉê~åÄ~ìï~åÇI=báÅÜÉ=ÜÉää=ã~ëJ
ëáî= ÖÉÄΩêëíÉí= Ecáêã~= wÉáäÜçÑÉêFI= dä~ëîáíêáåÉI= ãK= _ÉäÉìÅÜíìåÖI
iW=PIRM=ãI=qçéJwìëíKI=s_K= =MUTQQLUOMO
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
páÉ=ëáåÇ=äÉëÄáëÅÜ=çÇÉê=ëÅÜïìä=ìåÇ=~ìÑ=ÇÉê=pìÅÜÉ=å~ÅÜ=ÉáJ
åÉê= ÑÉëíÉå= m~êíåÉêëÅÜ~Ñí\= táê= ÜÉäÑÉå>= hçåí~âíW= m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
☎
☎
NATURTAGEBUCH
MIT MANFRED MISTKÄFER
DIE NATUR ENTDECKEN
Der Naturtagebuch-Wettbewerb 2015 startet
Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um mit
Lupe, Fotoapparat und Notizblock in die Natur
auszuschwärmen. Ganz gleich, ob im Wald,
Garten oder Balkonkasten – überall krabbelt
und summt, rankt und blüht es!
Umgebung über einen längeren Zeitraum zu
beobachten und ihre Entdeckungen in einem
Naturtagebuch kreativ zu dokumentieren.
Hierbei kann geschrieben, gemalt, fotografiert
und gebastelt werden.
Manfred Mistkäfer, das Maskottchen des
Naturtagebuch-Wettbewerbs ruft alle wissbegierigen Kinder auf, rauszugehen und ihr
Naturtagebuch für den Wettbewerb 2015
anzulegen – Kreativität und Forscherdrang
sind keine Grenzen gesetzt! Mitmachen lohnt
sich, denn für jedes eingereichte Naturtagebuch vergibt Manfred Mistkäfer einen Preis.
Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2015.
Begleitend zum Wettbewerb erscheint das
Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin. Hier
gibt Manfred Mistkäfer – Maskottchen und
Naturtagebuch-Experte – Anregungen und
Infos zum Beobachten, Forschen, Basteln
und Spielen.
Das Jahresthema in 2015 lautet:
Das Naturtagebuch ist ein NaturerlebnisWettbewerb der BUNDjugend für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren: Sie sind aufgerufen,
alleine oder in Gruppen, die Natur in ihrer
Wildblumen
Die BUNDjugend hält für alle NaturtagebuchSchreibenden zusätzlich eine
Menge spannender Infos und Tipps zum Wettbewerb bereit: www.naturtagebuch.de,
www.bundjugend.de
ft
n
u
k
Zu
sam
n
i
e
gem lten!
a
gest
Kommunionkarten
kinderleicht selbst gestalten:
NEU
www.ortmaier-kreativ.de
Individuelle Karten ür die besonderen Anlässe im Leben.
www.gewerbeverband-poing.de
www.gewerbe
Werbung wirkt!
STARTANGEBOT
1,49 €
Kommunionkarten
/Stück*
inkl. MwSt. und versandkostenfrei
* Bei Abnahme von 20 Stück. Nur gültig bei Online-Bestellung
unter www.ortmaier-kreativ.de
POING WOHNEN
www.ortmaier-kreativ.de
www.flyerpara.de
Was sagen die Sterne
Widder 21.03.–20.04.
Sie könnten in dieser Woche das
große Los ziehen. Voraussetzung dafür ist
allerdings etwas menschliches Geschick.
Vertrauen Sie auf Ihren Instinkt.
Löwe 23.07.–23.08.
Es warten nun eine Menge neuer
Impulse auf Sie. Seien Sie offen für Neuerungen und auch für fremde Meinungen,
die Ihnen jetzt weiterhelfen können.
Schütze 23.11.–21.12.
Durch Leichtsinn könnten Sie
jetzt eine Chance übersehen, die Ihnen
eigentlich sehr wichtig ist. Überdenken
Sie Ihre Handlungsweise noch einmal.
Stier 21.04.–20.05.
Setzen Sie eine bestehende Beziehung besser nicht für ein Abenteuer
aufs Spiel. Auch wenn Ihnen das reizvoll
erscheint, würden Sie es bitter bereuen.
Jungfrau 24.08.–23.09.
Ein Angebot bereitet Ihnen
schlimmes Kopfzerbrechen. Grübeln Sie
nicht zu lange darüber nach, sondern handeln Sie! Hören Sie auf Ihre innere Stimme.
Steinbock 22.12.–20.01.
Zeigen Sie mehr Optimismus, gepaart mit Diplomatie. Die Wogen, die sich
momentan in Ihrem Leben aufgetan haben, werden sich dadurch wieder glätten.
Zwillinge 21.05.–21.06.
In dieser Woche können Sie sich
vom Alltag treiben alssen. Es läuft alles
gut, und ohne großen Aufwand lösen sich
schwierige Situationen von selbst.
Waage 24.09.–23.10.
In dieser Woche ist Familie angesagt. Widmen Sie Ihrer Familie mehr Zeit.
Versuchen Sie, bei Unternehmungen völlig zu entspannen und aufzutanken.
Wassermann 21.01.–19.02.
Versetzen Sie sich in die Lage
eines Freundes, bevor Sie ihn zu etwas
überreden. Vielleicht ist er noch nicht so
weit. Halten Sie sich noch zurück.
Krebs 22.06.–22.07.
Wenn Ihnen so manches über
den Kopf wächst, sollten Sie erst einmal
Ruhe bewahren und eine Pause einlegen.
Danach geht es wieder besser vorwärts.
Skorpion 24.10.–22.11.
Sie verleben gerade eine glückliche Zeit, sollten sich aber nicht in Träumereien verlieren. Passen Sie auf, dass
Sie trotz allem realistisch bleiben.
Fische 20.02.–20.03.
Sie erleben in den nächsten Tagen eine Überraschung. Was Sie allerdings aus dieser neuen Situation machen,
hängt einzig und alleine von Ihnen ab.
www.ortmaier-kreativ.de
Kreisverkehr
Die gesuchten Begriffe sind um das Zahlenfeld herum einzutragen, wobei
die Pfeilspitze Ihnen jeweils den Wortanfang zeigt. Aber aufgepasst: Die
Wörter können sowohl rechts- als auch linksherum laufen.
1. Kosmetikartikel, 2.
Satzzeichen (Mehrzahl),
3. fehlerfrei, 4. Skandinavierin, 5. Unfug,
Dummheit, 6. den Wind
aus den ... nehmen, 7.
Türsicherung, 8. eine der
Nymphen, 9. Insektenart,
10. Liebeleien, 11. Biberratte, Pelztier, 12. dt.
Schauspielerin (Evelyn ...)
© Müller/DEIKE
Auflösung zur „Kreisverkehr“:
1. MAKEUP, 2. PUNKTE, 3. INTAKT,
4. FINNIN, 5. UNSINN, 6. SEGELN,
7. RIEGEL, 8. EGERIA, 9. FLIEGE,
10. FLIRTS, 11. NUTRIA, 12. HAMANN
Geburtstagseinladungen
kinderleicht selbst gestalten:
NEU
Ihr Partner
in Sachen Werbung!
STARTANGEBOT
Nachrichten der
1,49 €
GEMEINDE POING
Einladungskarten
/Stück*
inkl. MwSt. und versandkostenfrei
* Bei Abnahme von 20 Stück. Nur gültig bei Online-Bestellung
unter www.ortmaier-kreativ.de
iÉÇÉêÜçëåI= QTJVRI= ëìÅÜí= aáêåÇä= òì= dÉêåÉê= aìäíK
☎=MNTMLNOVTOOP
☎=MNTMLNSNUNMS
táåÇçïë=T=kçíÉÄççâ=NSMh=ìK=ORMh=☎=MNSMLVOPQSQSP
sÉêâK=ROM=aI=_àK=OMMNI=PPMÚ=âãK=☎=MVQOSLUMONPM
k~íìêëíÉáåJd~êíÉåJmÑä~ëíÉêÄ~ì>=cáêã~=☎=MNRTLRNUSTMSU
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=
www.ortmaier-kreativ.de
KLEINANZEIGEN
ïïïKÇáÉJÄ~ìãÉñéÉêíÉåKÇÉ= J= mêçÄäÉãÑ®ääKI= d~êíÉåéÑäKI= tìêJ
òÉäëíçÅâÑê®ëKI= eÉÅâÉåëÅÜåáííI= ^ÄÑìÜêI= àÉÇÉê= pÅÜïáÉêáÖâÉáíëÖêKI
ëÅÜåÉääI=òìîÉêä®ëëáÖI=éêÉáëïÉêíK=cáêã~=i~ÅÜåÉê= =MUTSOLRTRO
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
☎
_ÉÅâÉê=j~áëë®ÖÉê®í=QJêÉáÜáÖI=ãáí=dìããáê®ÇÉê=çÜåÉ=oÉáÜÉåJ
ÇΩåÖìåÖX= råëáåå= NJ^ÅÜë= PJpÉáíÉåâáééÉêI= RIT= íçKI= pí~Üä~ìÑJ
Ä~ìX= píê~ìíã~åå= cìííÉêãáëÅÜï~ÖÉåI= sÉêíáâ~ä= NTMMI= _àK
OMMRI= ãáí= ai= ìåÇ= t~~ÖÉX= c~Üê= hêÉáëÉäÜÉìÉêI= SJpíÉêåI= ^_
TIQMãI= ÜóÇêKX= håçÅÜÉ= p~~íÄÉÉíâçãÄáå~íáçåI= ^_= RISMã
Ei~åÖÜÉÅâÉ=ìåÇ=açééÉäâêΩããäÉêF= =MNSMLVRNSQVTT
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
pâçÇ~=oççãëíÉê=`çãÑçêí=mäìë=NIV=qafI=NMR=mpI=bw=SLOMMVI
NORÚ= âãI= Ää~ìJãÉíKI= m~åçê~ã~Ç~ÅÜI= häáã~íêçåáÅI= ~ääÉ= bñíê~ëI
ÖÉéÑäÉÖí=ìK=ìåÑ~ääÑêÉáI=s_=TRMM=hK= =MNTPLPVNMMQM
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
_jt=POM=pá=bVMI=pçåÇÉêãçÇKI=NOT=âtI=_àK=NNLMSI=NMUÚ=âãI
^ìëí~ìëÅÜãçíçêI=NK=e~åÇI=ëÅÜÉÅâÜÉÑíÖÉéÑäKI=NOKVMM=hK=fåò~ÜJ
äìåÖå~ÜãÉ= îçå= mht= ìK= jçíçêê®ÇÉê>= hcwJcáêã~
=MNTSLVTPPNSUM
☎
sÉêâK=oìåÇëáäçI=ÕZQIVM=ãI=eW=QIOM=ãI=Å~K=SM=íçKI=ÉîíäK=c∏êÇÉêJ
ëÅÜåÉÅâÉå= ìK= _ÉäΩÑíìåÖëÖÉÄä®ëÉX= `~ãÄêáÇÖÉJt~äòÉI= P= ãI
QRÉê= oáåÖÉX= h∏êåÉêÖÉÄä®ëÉ= ãK= oçÜêÉå= ìK= _∏ÖÉå
=MUTMOLPVPT=çK=MNSOLNVVPOVM
☎
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
☎
pí~éäÉê= báëëÉäÉ= bëëäáåÖÉåIPIR= íç= eiI= P= ã= eeI= pÉáíÉåëÅÜáÉJ
ÄÉêI= _àK= TRI= îçää= ÑìåâíKJÑ®ÜáÖI= s_= OKVMMIJK= = MNTRLNOQPRSO
çÇÉê=MUTONLSUMN
☎
☎
☎
☎
_jt= PNSI= _àK= TLVVI= OMRÚ= âãI= ëÅÜÉÅâÜÉÑíÖÉéÑäKI= q§s= åÉìI
OKUMM=hX=fåò~ÜäìåÖå~ÜãÉ=îçå=mht=ìåÇ=jçíçêê®ÇÉê>=hcwJcáêJ
ã~= =MNTSLVTPPNSUM
☎
sÉêâK=hçãÄáJqê®åâÉ~ìíçã~í=c∏êëíÉêI=_àK=OMMMX=p®âçãÄáå~J
íáçå=d~ëé~êÇçI=_àK=OMNOX=aΩåÖÉêëÅÜåÉÅâÉ=bÇÉäëí~ÜäX=qêçÖJ
ëÅÜåÉÅâÉI=U=ã=ìK=NO=ãI=åÉìïK= =MNTRLQPOPTVT
☎
fÅÜI=j~êáçåI=QN=gK=Äáå=ÉK=ëÉÜê=ÜΩÄëÅÜÉI=ò®êíäK=àìåÖÉ=cê~ìI=ãáí
íçääÉê=ëÅÜä~åâÉê=cáÖìê=ìK=ëÉÜê=äáÉÄÉîçääÉãI=ë~åÑíÉã=tÉëÉåI=Äáå
áã= pÅÜáÅÜíÇáÉåëí= ÄÉëÅÜ®ÑíáÖí= ìK= Ü~ÄÉ= Ç~ÜÉê= ïÉåáÖ= j∏ÖäáÅÜJ
âÉáíÉå= aáÅÜ= òì= ÑáåÇÉåK= tÉåå= aì= Éë= ÉÜêäáÅÜ= ãÉáåëíI= ÑêÉìÉ= áÅÜ
ãáÅÜ=~ìÑ=ìåëÉê=hÉååÉåäÉêåÉå=ΩÄK=éî= =MNRT=Ó=TRMSVQOR
☎
`ÜÉîêçäÉí=oÉòòçI=d~ë~åä~ÖÉI=_àK=OLMTI=NOQÚ=âãI=pÅÜÉÅâÜÉÑí
ÖÉéÑäKI=NK=e~åÇI=PKMMM=hX=fåò~ÜäìåÖå~ÜãÉ=îçå=^ìíç=ìK=jçíçêJ
ê®ÇÉê=
ã∏ÖäKI=
ïÉáíÉêÉë=
~ã=
qÉäÉÑçå>=
hÑòJcáêã~
=MNTSLVTPPNSUM
☎
Nachrichten der
Für Fensterkuvert.
Wie erhalten Sie Ihre
Schick mich:
GEMEINDE
POING
regelmäßig
❏ Ja
❏ Nein
in
❏ Briefkasten ❏ Zeitungsrolle
Wie beurteilen Sie Ihre Zustellung!
❏ Gut
Ortmaier Druck GmbH
Team Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
❏ Befriedigend
❏ Mangelhaft
Sonstiges
• In Memoria m •
• Organisation einer würdevollen Trauerfeier
• Erledigung aller Behördengänge & Besorgungen
• persönlich gestalteter Trauerdruck
• auf Wunsch auch Hausbesuche
Tag & Nacht
für Sie dienstbereit
Poing
| Hauptstr. 27
| 08121 / 772 59 03
Ebersberg | Münchener Str. 2 | 08092 / 82 440
www.bestattungsdienst-pietas.de
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
08121 - 257 50 30
Poing
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
08106 - 379 72 70
Zorneding
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
DANKSAGUNG
STATT KARTEN
Es ist schwer, einen geliebten Menschen so plötzlich zu
verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel
Freundschaft und Achtung ihm entgegengebracht wurde.
Gerne hätten wir jedem Einzelnen gedankt, aber die
überwältigende Fülle der Anteilnahme macht es uns
nicht möglich. Deshalb möchten wir uns auf diesem Wege
von ganzem Herzen bedanken.
Franz Baumann
„Gogge“
Poing, im April 2015
Danke allen, die uns auf liebevolle Weise getröstet haben,
mit einer Umarmung, einem Händedruck, in Wort und Schrift,
für alle Blumen- und Kranzspenden und all denen, die mit uns
getrauert und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.
Christine Bauman
Sonja Mayerle mit Familie
Ralf Baumann mit Familie
POING FRIEDHOF
Nachrichten der
Die Kleinanzeige soll erscheinen:
Annahmeschluss: Montag 8 Uhr
POING
einmal in der Kalenderwoche
oder
oder auf Widerruf ab Kalenderwoche
Falls der Annahmeschluss in der gewünschten
Ausgabe schon abgelaufen ist, möchte ich gerne:
GEMEINDE
(Widerruf bedeutet, die Anzeige läuft solange, bis sie wieder abbestellt wird)
▼
6,–
▼
8,–
▼
4,–
▼
2,–
Preise
in Euro
(inkl. MwSt.)
pro Woche
für
Chiffre
Bitte in Blockschrift ausfüllen. Zwischen den Wörtern bitte Freiraum lassen.
Bei Chiffre oder „zu erfragen“ plus 5 EURO. Ausschneiden, in Kuvert stecken,
Wert in Briefmarken, Scheck oder Geldschein beilegen (keine Münzen) oder für
Bankabbuchung (+ 0.25 EURO Abbuchungsgebühr) ausfüllen.
Kleinanzeigen nur gegen Barzahlung oder Abbuchung. Keine Rechnungsstellung!
Name
falls nichts mehr möglich ist, gar nicht
eine Woche später
Vorname
Kuvert ausreichend frankieren und senden an:
Ortmaier Druck GmbH · Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2 · 84160 Frontenhausen
PLZ, Ort
Straße
Ich wünsche Bankabbuchung bei der:
Bank
Ort
IBAN
BIC
Sie können die Kleinanzeige auch faxen (Fax 0 87 32 / 92 10-309), telefonisch aufgeben (Tel. 0 87 32 / 92 10-300)
oder den Vordruck im Internet ausfüllen: www.gemeindeblatt-poing.de (Kleinanzeigen aufgeben)
Messesysteme
✃
Mängelliste
Rollups
www.flyerpara.de
✃
✃
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
wir alle wollen, dass in Poing die zahlreichen Einrichtungen, die das
Wohnen in unserer Gemeinde angenehm machen, funktionieren.
Mit Ihrer Hilfe möchten wir Mängel schneller beheben und unsere
Einrichtungen noch sorgfältiger pflegen.
Nachstehend finden Sie eine Liste mit möglichen Mängeln, mit welcher
Sie uns entdeckte Schäden oder Verbesserungsvorschläge melden können.
Für Ihre Mitarbeit bedanken wir uns herzlich.
Albert Hingerl, Erster Bürgermeister
Wo festgestellt: (Ortsteil, Straße, Hausnummer)
Straße / Gehweg beschädigt
Straße/ Gehweg verschmutzt
brennt nicht / beschädigt
Straßenlampe Nr.
Spielplatz
verschmutzt
Spielgeräte beschädigt
Verkehrsschild beschädigt / verschmutzt
Container voll / defekt
Containerstandplatz verschmutzt
Grünanlage verschmutzt / beschädigt
Gully verstopft
Kanaldeckel klappert
Sträucher / Bäume zurückschneiden
Behälter für Hundekot-Tüten leer (Dog-Station)
Restmüll- / Komposttonnenleerung nicht erfolgt
Nachrichten der Gemeinde Poing nicht erhalten
Sonstiges:
✃
✃
Wann festgestellt:
Name:
Anschrift:
Telefon / Fax:
E-Mail: (nur für evtl. notwendige Rückfragen)
Bitte senden / einwerfen an:
Gemeinde Poing
Rathausstraße 3 · 85586 Poing
Telefon 97 94 - 0 · Fax Nr.: 97 94 - 49 · E-Mail: post@poing.de
✃
✃
✃
Wir schenken Ihnen „reinen Wein“ ein
Erleben Sie die „kleine aber feine“ Weinmesse im Osten von München. Wir schenken Ihnen „reinen Wein“ ein bei der WEINMESSE >WEIN & more< in Neukeferloh
am Samstag 25. April von 14 – 20 Uhr und Sonntag 26. April von 13 – 18 Uhr.
Bürgerhaus Neukeferloh, Leonhard – Stadler - Str. 12 in 85630 Neukeferloh.
Das Bürgerhaus verwandelt sich an diesem Wochenende wieder in ein kleines Schlaraffenland für Feinschmecker und Gourmets. Mehr als 30 internationale Aussteller stellen über
400 Weine und Delikatessen zum kostenlosen Probieren bereit. In angenehmem Ambiente
werden die frisch abgefüllten Weine des Jahrgangs 2014 präsentiert, aber auch so manch
gutes Tröpfchen aus den Jahrgängen davor. Mit dabei auch Weine aus Australien, Südafrika,
Bulgarien, Rumänien. Genießen Sie deutsche und internationale Weine bzw. Spezialitäten,
denn beim Probieren kommt man immer noch am besten auf den Geschmack! Ob Weiß-,
Rot- oder Rosewein, diese Wahl muss jeder Gast selbst treffen. Natürlich gibt es auch Sekt,
Secco, Süßweine sowie Hochprozentiges und Säfte. Bei der >WEIN & more< gibt es viel zu
entdecken: Wein, Sekt, ökologisch angebaute Tropfen, Süßweine, Secco, Destillate, Essig,
Schokoladen, und viele andere Delikatessen. Die lukullischen Genüsse wie Käse, Schinken,
Speck, Kürbiskernprodukte, Olivenöl und viele weitere landestypische Gaumenfreuden runden die Messe ab. Der Eintritt ist wie immer FREI! Kostenlos ist das Probieren der Weine
und Spezialitäten bei den Ausstellern. Die Besucher haben die Möglichkeit, die Produkte der
Aussteller nicht nur zu verkosten, sondern auch direkt beim Erzeuger zu fairen Preisen zu erwerben. Hier treffen sich Weinkenner und Gourmets, um nach fachkundiger und persönlicher
Beratung durch den Winzer bzw. Händler, zu günstigen Messekonditionen, den Weinkeller
oder die Speisekammer für die kommenden Sommertage zu füllen. Bequem zu erreichen mit
der S-Bahn – Bahnhof Vaterstetten bzw. Bahnhof Haar und weiter mit Bus 243.
Weitere Infos unter: www.wein-erlebnis-messe.de
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
oÉå~íÉI= SU= gKI= pÉâêÉí®êáå= áK= oKI= ÜΩÄëÅÜ= ìK= äáÉÄI= å~íΩêäáÅÜI
ëÅÜä~åâI= ëÉÜê= ~åëÅÜãáÉÖë~ãI= Äáå= å~íΩêäáÅÜ= ìK= ò®êíäáÅÜK= jáê
ÑÉÜäí= Éáå= m~êíåÉê= ãáí= ÇÉã= áÅÜ= ΩÄÉê= ~ääÉë= êÉÇÉå= â~ååI= áÅÜ
ã∏ÅÜíÉ=Ç~ë=iÉÄÉå=ïáÉÇÉê=ãáí=aáê=ÖÉãÉáåë~ã=ÖÉåáÉ≈ÉåK=_áííÉ
êìÑÉå=páÉ=~å=ΩÄK=^åòÉáÖÉåëÉêîáÅÉI=^åêìÑ=âçëíÉåäçë= =MUMM=Ó
OOUUQQR
☎
cçêÇ= cçÅìë= qìêåáÉê= NKS= qa`fI= UM= âtI= bw= MRLOMNMI= bìêç= RI
TPÚâãI= ëáäÄÉêJãÉíKI= pewI= NK= eÇKI= ìJÑêÉáI= q§s= åÉìI= TVMM= hI
jïpíK=~ïÄKX=hÑòJcáêã~= =MNTMLPUQMPON=çK=MUTPRLVPMMTV
☎
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
☎
oáí~I=SQ=gKI=Äáå=ÉK=ÜΩÄëÅÜÉI=ÑêΩÜÉêÉ=i~åÇïáêíáåI=Ü~ÄÉ=ÑäÉá≈áÖÉ
e®åÇÉ=ÑΩê=e~ìë=ìK=d~êíÉåI=ÉáÖK=^ìíç=ìåÇ=â∏ååíÉ=páÉ=~ìÅÜ=ÄÉJ
ëìÅÜÉå>=fÅÜ=ïΩåëÅÜÉ=ãáê=ïáÉÇÉê=ΩÄK=éî=ÉáåÉå=äáÉÄÉåI=~åëí®åJ
ÇáÖÉå= j~åå= ~å= ãÉáåÉê= pÉáíÉI= ÖÉêåÉ= ~ìÅÜ= ®äíÉêK= táê= ÄÉêÉÇÉå
~ääÉëI=ïÉåå=páÉ=~åêìÑÉå= =MNTM=Ó=TVRMUNS
☎
st= dçäÑ= Q= NIS= _ÉåòáåI= bw= SLVUI= häáã~I= ^_pI= ^_I= ÉceI= kpI
aiI= ~ÄåK= ^ehI= UÑK= ÄÉêKI= Å~K= ONR…âãI= ÇáîK= kqI= äÉáÅÜíÉ= j®åÖÉäI
s_= =MNTNLVVPUSUN
☎
qÜçã~ëI= QS= gKI= ëóãé~íÜKI= Öêç≈I= ÖÉéÑäK= ãK= ëéçêíäK= cáÖìê= áëí= ëK
âáåÇÉêäáÉÄI= å~íìêîÉêÄK= ìK= îáÉäëÉáíáÖ= áåíÉêÉëëáÉêíK= fÅÜ= Äáå= íêÉìI
îçêòÉáÖÄ~êI= ã~Ö= oÉáëÉåI= tÉääåÉëëI= jìëáâ= ìK= êçã~åíK= ^ÄÉåÇÉ
ÄÉá=ÉK=dä~ë=tÉáåK=táÉÇÉê=~ääÉáå=ëìÅÜÉ=áÅÜ=àÉíòí=ÉK=äáÉÄÉîK=cê~ì
ÑΩê= ÉK= kÉì~åÑ~åÖI= háåÇÉê= ïáääâçããÉåK= oìÑ= ÖäK= ~å= Ω= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
cçêÇ= h~= ìåÇ= cá~í= `áåèìÉÅÉåíç= òK= ^ìëëÅÜä~ÅÜíÉåI= ¶= UR= hK
=MNTNLNSMSQSM
☎
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
☎
sÉê~I=SO=gKI=~ííê~âíáîI=ÖÉéÑäK=ãK=ÖìK=cáÖìê=ìK=ëóãé~íÜK=tÉëÉå
ïΩåëÅÜí= ëáÅÜ= ÉK= Ü~êãçåK= m~êíåÉêëÅÜ~Ñí= ãáí= ÉK= äáÉÄÉîK= j~ååK
fÅÜ= ã~Ö= hçÅÜÉåI= _~ÅâÉåI= pé~òáÉêÖ®åÖÉI= ^ìëÑäΩÖÉI= ÖÉãΩíäK
^ÄÉåÇÉ=òì=e~ìëÉ=C=Äáå=åáÅÜí=çêíëÖÉÄìåÇÉåK=_ê~ìÅÜÉ=âÉáåÉå
sÉêëçêÖÉêI= ÇçÅÜ= ÇK= ^ääÉáåëÉáå= áëí= ëÅÜïÉêK= oìÑ= ~å= Ω= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
^åâ~ìÑ=dÉÄê~ìÅÜíãçíçêê®ÇÉê
c~áê=ìåÇ=âçãéÉíÉåíK= =MUTMPLVNTTT
ïïïKãçíçêê~ÇJëíêÉáÑÉåÉÇÉêKÇÉ
☎
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
eçÅÜòÉáíëJagJpíÉÑ~åKÇÉ= = jçÇK= ^äíÉêå~íáîÉ= òìê= _~åÇ= áåÅäK
_ê~ìíëíÉÜäÉåI=jçÇI=^åáãI=agJbåíÉêí~áåãK= =MNTSLRRNUSMMM
☎
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~=
☎=MUTPQLVPVTPR
oÉå~ìäí= jÉÖ~åÉ= `çìéÉL`~ÄêáçI= _àK= MSI= ëÅÜï~êòI= POÚ= âãI
îáÉäÉ=bñíê~ëI=qçéòìëíKI=TSMM=hK=hÑò= =MURSOLTQM
☎
☎=MUTPQLVPVTPR
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK=
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
☎
qáå~I= PO= gKI= ÜΩÄëÅÜ= ìK= ëÅÜäâ= ãK= ëóãé~íÜKI= äáÉÄÉîK= tÉëÉå= áëí
ëéçåí~åI= âáåÇÉêäáÉÄI= ÜìãçêîK= ìK= çÑÑÉå= ÑΩê= ~ääÉë= ï~ë= òì= òïÉáí
pé~≈= ã~ÅÜíK= fÅÜ= ã~Ö= k~íìêI= ^ìëÖÉÜÉåI= Äáå= ~ÄÉê= åáÅÜí= ÇÉê
aáëÅçJqóé= ìK= ëÉÜåÉ= ãK= å~ÅÜ= ÉK= Ü~êãçåK= m~êíåÉêëÅÜ~Ñí= îçää
iáÉÄÉ= ìK= sÉêëí®åÇåáëK= oìÑ= ÑΩê= ÉK= qêÉÑÑÉå= ÖäK= ~å= Ω= m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
☎
jÉí~ääÄ~åÇë®ÖÉåI= aêÉÜÄ®åâÉI= p®ìäÉåÄçÜêã~ëÅÜáåÉåI
pÅÜïÉá≈ÖÉê®íÉI= hçãéêÉëëçêÉåI= m~äÉííÉåÜìÄï~ÖÉåI= _êÉååJ
ÜçäòâêÉáëë®ÖÉå= ìK= pé~äíÉêI= eçÄÉäã~ëÅÜáåÉåI= ^Äë~ìÖ~åä~ÖÉåI
_~åÇëÅÜäÉáÑã~ëÅÜáåÉåI= eçäòÄ~åÇë®ÖÉåI= i~åÖäçÅÜÄçÜêã~J
ëÅÜáåÉåI= aêÉÅÜëÉäÄ®åâÉI= tÉêâëí~ííéêÉëëÉåI= i~ÇÉÖÉê®íÉ= ìåÇ
o~åÖáÉêï~ÖÉåÜÉÄÉêK=j~ëÅÜáåÉå=oçíÜ~áÅÜåÉêI=d~ãëÉåÄÉêÖ
NI=UQPOS=oáãÄ~ÅÜ= =MUTOTLOUV
☎
eÉäÖ~I= TP= gKI= ÜΩÄëÅÜÉ= äáÉÄÉîçääÉ= táíïÉI= ÉáåÉ= ÖìíÉ= ÑäÉá≈áÖÉ
e~ìëÑê~ì= ìK= h∏ÅÜáåI= Äáå= êìÜáÖ= ìK= îÉêëí®åÇåáëîçääI= Ñáí= ìK= ~âíáîI
ãçÄáäK=^äë=ãÉáå=j~åå=îÉêëí~êÄI=ÄäáÉÄ=áÅÜ=~ääÉáå=òìêΩÅâK=fÅÜ=ëìJ
ÅÜÉ=ΩÄK=éî=ÉáåÉå=ÖìíÉå=j~åå=ãáí=®ÜåäáÅÜÉã=pÅÜáÅâë~äI=ïçÜJ
åÉ=ÜáÉê=áå=ÇÉê=dÉÖÉåÇ=ìK=ïΩêÇÉ=ãáÅÜ=ÖÉêå=ãáí=fÜåÉå=îÉê~ÄêÉJ
ÇÉåK= =MNSM=J=TMQTOUV
☎
léÉä= w~Ñáê~I= TJpáíòÉêI= _àK= NOLMTI= TT= âtI= ëÅÜï~êòI= UU= âãI
SKTMM= hI= fåò~ÜäìåÖå~ÜãÉ= îçå= ^ìíç= ìK= jçíçêê®ÇÉê= ã∏ÖäKI
ïÉáíÉêÉë=~ã=qÉäÉÑçå>=hÑòJcáêã~= =MNTSLVTPPNSUM
☎
oçä~åÇI= PN= gKI= aáéäKJfåÖKI= ÇìåâÉäÜ~~êáÖÉêI= ëéçêíäK= qóéI= ëÉÜê
ëóãé~íÜáëÅÜ= ìK= ÄçÇÉåëí®åÇáÖI= ëÉÜåí= ëáÅÜ= å~ÅÜ= ÉáåÉ= äáÉÄÉåI
ïÉáÄäáÅÜÉå= tÉëÉå= ÑΩê= Éáå= ÉÜêäáÅÜÉë= däΩÅâ= òì= òïÉáíK= isp
=MNRNLRONSQMUP
☎
cá~í= mìåíç= NKNI= _àK= VVI= NQPÚ= âãI= RR= mpI= q§s= QLOMNTI= QJíêÖKI
w~ÜåêáÉãÉå=åÉìI=VVM=hK= =MNTNLNSMSQSM
☎
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
j~êáçåI=QQ=gKI=ÜΩÄëÅÜ=ãK=ÖìíÉê=cáÖìê=ìK=ëóãé~íÜK=^ìëëíê~ÜJ
äìåÖ=ëìÅÜí=~ìÑ=ÇáÉëÉã=tÉÖ=ÉK=äáÉÄÉîK=m~êíåÉêI=ãK=ÇÉã=ëáÉ=ä~J
ÅÜÉåI=ÉíïK=ìåíÉêåÉÜãÉå=ìK=ΩÄK=~ääÉë=êÉÇÉå=â~ååK=cáå~åòK=Äáå
áÅÜ=çÜåÉ=pçêÖÉåI=~ÄÉê=Éáåë~ãK=_áííÉ=êìÑ=~å=Ω=m~êíåÉêëÉêîáÅÉ
_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=pçããÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçJ
ïáÉ=ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
☎
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNROMLQQQRPUV=çÇK=~ìíçÑê~åòRR]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìK=pçK
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
☎
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
☎
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
☎=MURTOLVSTSSV
IHR PARTNER RUND UM
DEN DRUCK:
TIEFPREISE FÜR:
t(FTDIÊGUTESVDLTBDIFO
t#SPTDIàSFO
t'FTUTDISJGUFO
tVOEWJFMFTNFIS
t7JTJUFOLBSUFO
t#SJFGCPHFO
t'MZFS
t1MBLBUF
Online kalkulieren im Internet unter
www.flyerpara.de
DIGITALDRUCK
ÃCSJHFOTy
XJSCFESVDLFOBVDI
ideal für niedrige Auflagen
und wenn’s schnell gehen muss!
t'BDIBSCFJUFO
t4UVEJFOBSCFJUFO
t)PDI[FJUT[FJUVOHFO
t'MZFS
tVOEWJFMFTNFIS
T-SHIRTS,
SWEAT-SHIRTS
usw.
Kostenlosen Katalog anfordern!
WERBETECHNIK
t%JTQMBZT3PMMVQT
t8FSCFQMBOFO
t.FTTFTUÊOEF
t'BIS[FVHCFTDISJGUVOHFO
tVOEWJFMFTNFIS
#JSOCBDITUSB•Fr'SPOUFOIBVTFO
5FMFGPOrXXXPSUNBJFSESVDLEF
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
pÅÜ∏åÉ= táíïÉI= h~íÜ~êáå~I= TS= gKI= ÉáåÉ= ë~ìÄÉêÉI= ÖìíÉ= e~ìëJ
Ñê~ì= ìK= h∏ÅÜáåI= Ç~= áÅÜ= î∏ääáÖ= ~ääÉáåëíÉÜÉåÇ= ÄáåI= â∏ååíÉ= áÅÜ
~ìÅÜ=ÖÉêåÉ=òì=aáê=òáÉÜÉåK=_áå=ÄÉëÅÜÉáÇÉå=ìåÇ=äáÉÄÉîçääI=ã~Ö
w®êíäáÅÜâÉáíÉå= ìK= ÖÉãΩíäáÅÜÉ= cÉêåëÉÜ~ÄÉåÇÉK= fÅÜ= Ñ~ÜêÉ= åçÅÜ
ÖÉêå=^ìíç=ìK=ïΩêÇÉ=aáÅÜ=~ìÅÜ=ÖÉêå=ÄÉëìÅÜÉåI=ïÉåå=aì=~åJ
êìÑëíK=NCNJéî= =MUTUR=J=VSVTOT
sÉêâK= NÉê= dçäÑ= `~ÄêáçäÉíI= wìëíK= ÖìíI= ãK= q§sX= dçäÑ= qq= po
=MURTNLVOONRS
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
☎
☎
☎
fÅÜ=`~êçäáåI= PO= gKI= ëÅÜä~åâI= Äáå= ÉáåÉ= ÄáäÇÜΩÄëÅÜÉI= å~íΩêäáÅÜÉ
e~ìëïáêíëÅÜ~ÑíÉêáåK=fÅÜ=ã∏ÅÜíÉ=ëÉÜê=ÖÉêå=ΩÄK=éî=ÉáåÉå=äáÉÄÉå
ìK= íêÉìÉå= m~êíåÉê= ãáí= c~ãáäáÉåëáåå= âÉååÉå= äÉêåÉåI= ÇÉê= ëáÅÜ
~ìÅÜ= åçÅÜ= ÉáÖÉåÉ= háåÇÉê= ïΩåëÅÜíK= jÉäÇÉ= aáÅÜ= ÇçÅÜ= ÄáííÉ
ëÅÜåÉää= =MNRN=J=SOVMPRVM
☎
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
☎=MVQOSLUMONPM
oÉáÑÉåJjçåíáÉêã~ëÅÜáåÉI=NOMM=hK=☎=MVQOSLUMONPM
g~ÖÇâ~åòÉä=òì=îÉêâ~ìÑÉåK=
_jt=PNUá=_àK=MVI=ãÉíKI=häáã~I=SU…âãI=pewI=m`I=`aI=wsI=ÉceI
^äìI=qçéòìëíKI=NOKTMM=hK=hÑò= =MURSOLTQM
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
☎
☎
Zu vermieten:
• 1. Bezug - 3 Zi.-Maisonette-Whg. mit Garten /
Heimstetten, Wfl. 132m², Miete 1440€, NK 220€, TG
und Stellplatz zus. 75€, Bj. 2014, Energiebed. 57
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 1,50 MM incl. MwSt.
• 1. Bezug - 3 Zi.-Wohnung mit 2 Balkonen /
Heimstetten, Wfl. 96m², Miete 1195€, NK 155€, 2 TGStellplätze zus. 90€, Bj. 2014, Energiebed. 57 KWh/m² x
a, Fernw., Prov. 1,50 MM incl. MwSt.
• 1 Zimmer-Apartment mit Südbalkon – 1.OG /
Zorneding, Wfl. 45m², Miete 450€, NK 120€, TGStellplatz 45€, Bj. 1990, Energieverbrauchskennwert 95
KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Doppelhaushälfte mit Südgarten - Forstern, 5 SchlafZimmer, 2 Bäder, Wfl. ca. 154m², Grund ca.
312m², Einzelgarage, Kaufpreis 599.000€, Bj. 2010,
Energiebedarf 65,8 KWh/m² x a, Wärmepumpe, Strom,
Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
☎
aáÉëÉäJpáÅÜÉêÜÉáíëí~åâI=dchI=OMMM=äíêKI=çÜåÉ=^ìÑÑ~åÖï~ååÉ
~ìÑëíÉääÄ~êI=áåÅäK=açãÇÉÅâÉäI=NKOVMIJ=hK= =MNTPLPVNMMQM
pÉ~í= fÄáò~= hçãÄá= _àK= MNI= ëÅÜï~êòI= SN…âãI= häáã~I= ^äìI= pewI
NT=^äìI=ìëïK=VKSMM=hK=hÑò= =MURSOLTQM
j~òÇ~= juJR= `~ÄêáçI= bw= VNI= q§s= åÉìI= ëÉÜê= ÖìíÉê= wìëí~åÇK
=MNTSLTNUOUVTN
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
=MUTPOLTOU
aáÉíÉêI=RV=gKI=ÉK=Öìí~ìëëK=j~åå=ãK=káîÉ~ì=C=ëóãé~íÜK=tÉëÉå
ã~Ö= hìäíìêI= bëëÉå= ÖÉÜÉåI= q~åòÉåI= _ÉêÖÉI= jÉÉê= ìK= ÖÉãΩíäK
^ÄÉåÇÉ=òì=e~ìëÉK=cáå~åòK=ÖÉÜíë=ãáê=ëÉÜê=ÖìíI=ÇçÅÜ=ÇáÉ=báåJ
ë~ãâÉáí= ã~ÅÜí= ãáê= òì= ëÅÜ~ÑÑÉåK= fÅÜ= ëÉÜåÉ= ãáÅÜ= å~ÅÜ= ÉK= å~J
íΩêäK=cê~ì=ÑΩê=ÉK=Ü~êãçåK=m~êíåÉêëÅÜ~ÑíK=oìÑ=~å=Ω=m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
hìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=~ääÉê=^êíI=eçÅÜòÉáíÉåI=cÉëíìãòΩÖÉK
qçï~ê~=oáÅÜ~êÇ= =MNTVLRURMONQ=çK=MURQTLTSNR
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
eΩÄëÅÜÉ=páÉI=m~íêáòá~I=RV=gKI=~êÄÉáíÉ=áå=ÉáåÉã=hê~åâÉåÜ~ìëI
Ü~ÄÉ= ä~åÖÉ= e~~êÉ= ìK= ÉáåÉ= ëÉÜê= ÖìíÉ= cáÖìêI= Äáå= ~ääÉáåI= ÑΩÜäÉ
ãáÅÜ=ëÉÜê=Éáåë~ãI=Äáå=åáÅÜí=ëç=~åëéêìÅÜëîçää=ìåÇ=ëÉÜåÉ=ãáÅÜ
ïáÉÇÉê=ëÉÜê=å~ÅÜ=iáÉÄÉ=ìK=w®êíäáÅÜâÉáíK=dÉÜí=Éë=aáê=ÉÄÉåëç\=J
_áííÉ= ìã= ^åêìÑ= ΩÄK= éîI= Ç~ãáí= ïáê= ìåë= îÉê~ÄêÉÇÉå= â∏ååÉåK
=MNSM=J=VTRQNPRT
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
☎
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=☎=MVVRRLVMQRQR
_jt=NOMáI=_àK=NNLMRK=I=UM=âãK=RJíΩêK=^ehI=sçääÉäÇÉêI=UKQMM=h
☎=MNTS=LVTPPNSUMI=hcwJcáêã~
^åÇóI= OR= gKI= _~ìòÉáÅÜåÉêI= ëéçêíäáÅÜÉI= ÅÜ~êã~åíÉ= bêëÅÜÉáJ
åìåÖI=NUS=Åã=Öêç≈I=ëÉÜê=ìåâçãéäáòáÉêí=ìK=éÑäÉÖÉäÉáÅÜíI=áëí=áãJ
ãÉê=åçÅÜ=~ìÑ=ÇÉê=pìÅÜÉ=å~ÅÜ=ëÉáåÉã=eÉêòÄä~ííK=bÜêäáÅÜÉ=^åJ
êìÑÉ=ìW=isp=qÉäK=MNRNLRONSQMUP
asa=sáÇÉçêÉâçêÇÉê=UR=h=Ekm=OVV=hFK=
☎=MNSMLVOPQSQSP
tÉêâëí~ííéêÉëëÉå= ÜóÇê~ìäáëÅÜ= ìK= äìÑíÜóÇê~ìäáëÅÜI= ~Ä= OM= íçKI
PM=íçKI=RM=íçK=ITR=íçKI=NMM=íçK=~ìÑ=i~ÖÉêX
j~ëÅÜáåÉå=oçíÜ~áÅÜåÉêI=d~ãëÉåÄÉêÖ=N= =MUTOTLOUV
☎
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
☎
☎=MUTMVLNQPT
tÉê=ëÅÜÉêí=ãÉáåÉ=R=pÅÜ~ÑÉ\=
☎=MNTNLUTVSSTN
☎=MNTTLRVOPMOR
e~åÇïÉêâÉêíÉ~ã=ëìÅÜí=^êÄÉáí>=cáêã~=☎=MNRTLRNUSTMSU
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK=☎=MVVRRLVMQRQR
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J=
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK=
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
st= _É~íäÉ= `~ÄêáçI= _àK= MQI= ãÉíKI= häáã~I= pewI= NT= ^äìI= ÉceI
`aI=m`I=TSMM=hK=hÑò= =MURSOLTQM
☎
pìÅÜÉ=oÉáëáÖ=e~Åâã~ëÅÜáåÉK=
☎=MNTQLSVMPNUT
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
pìÅÜÉ=pí~ÜäÖìããáã~ííÉå=ÑΩê=oáåÇÉê=
☎=MURPSLQUQ
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
KIEFERORTHOPÄDIE
KFO
Alexandra Strasser-Lauschke
NEU IN POING
Rechtsanwältin
Dr. med. dent.
Ulrike Heilmann-Mehle
@
Flexible Besprechungstermine
anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Poing
Kirchheim
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
p Kinder p Erwachsene
kfoheilmannmehle@web.de
POING
Tel.: 08121/ 223 7010
Gitarrenstudio
0 80 83 54 67 32 meingitarrenstudio.de
P
Lanzl Immobilien.
Erfolgreich starten!
schen
Die freundlichen und sympathi
rten Kunden
te
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
Immobilienm
Tel. 0 81 21/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Tag der offenen Tür
Sonntag, den 19. April 2015
11–16 Uhr
Folder
Högerstraße 19 (direkt am Maibaum) · 85646 Anzing · Infos: Hannelore
Schumann · Tel. 0172/9 72 03 00 · www.montessori-kinderwerksta.de
www.flyerpara.de
Der Fitnesskurs ür Dich und Dein Baby!
Outdoorfitness Bodyforming Ausdauertraining Stretching
und ganz viel Spaß!
Jupiterweg 6
beraten - vermieten - verkaufen
Licklederer
Kinder· Jugendliche· Erwachsene
Einstieg jederzeit
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
Gutschein
ür eine
buggyFit
Stunde*
85586 Poing
Verkauf • Vermietung • Wertermittlung
… einfach ein entspanntes und sicheres Gefühl
nach einem stressfreien Verkauf
zu einem attraktiven Preis!
Anzeige ausschneiden & mitmachen!
* Gilt nur 1x pro Neukunde.
Digitaldruck für
Facharbeiten,
Broschüren,
Hochzeitszeitungen;
Flyer usw.
Ihr persönlicher Immobilienmakler: Erwin Dittmeyer, Diplom Betriebswirt (FH),
Immobilienmakler (IHK), Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS / TÜV)
www.Dittmeyer-Immobilien.de • Tel.: 08121 / 98 62 9 44
Telefon 0 87 32 / 92 10-710
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
113
Dateigröße
3 903 KB
Tags
1/--Seiten
melden