close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abonnementbroschüre Die 4 Neuen Säle 2014/2015 - Gesellschaft

EinbettenHerunterladen
BESTELLKARTE
Mitglieds-/Abonnentennummer
Vorname
Nachname
PLZ/Ort
Telefon
Fax
E-Mail
Kreditkartendaten
Nummer
Ablaufdatum
Kartenprüfnummer (CVC)
Datum und Unterschrift
DIE
4
NEUEN
SÄLE
DAS PROGRAMM 2014/2015
Straße/Hausnummer
GESELLSCHAFT
DER MUSIKFREUNDE
IN WIEN
Bitte senden Sie Ihre Bestellkarte in einem ausreichend
frankierten Kuvert an das Kartenbüro der Gesellschaft der
Musikfreunde in Wien, A-1010 Wien, Musikvereinsplatz 1
Datenschutz: Wir erlauben uns, Ihre Daten elektronisch zu speichern,
um Sie über Änderungen oder weitere Veranstaltungen der Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien informieren zu können.
MUSIKVEREIN
A B O N N E M E N T- BE S T E L L K A R T E
Z U I H R E R I N F O R M AT I O N
Abonnements
AbonnementBestellungen
Abonnement-Bestellungen können Sie ab sofort
mit dem beiliegenden Bestellschein einsenden.
Bitte beachten Sie, dass wir Bestellungen nach der
Reihenfolge des Eingangs bearbeiten. Entscheidend
dafür ist das Datum des Eingangsstempels.
Kartenvorverkauf
für Einzelkarten
Vorverkauf für Mitglieder:
Zwei Monate vor Veranstaltungstermin
Allgemeiner Vorverkauf:
Eine Woche nach Beginn des Mitgliedervorverkaufs
Vorteile
für Mitglieder
Adresse
Öffnungszeiten
der Tageskassa
• 10 % Ermäßigung auf bis zu zwei
Abonnements pro Zyklus
• Kartenvorverkaufsrecht bei allen
Gesellschaftskonzerten 1 Woche früher
als der allgemeine Vorverkauf
• Monatliche Zusendung der Zeitschrift
„Musikfreunde“
• Sie erhalten jährlich ein Geschenk, welches ab
September an der Tageskassa abgeholt werden kann.
Musikvereinsplatz 1 · 1010 Wien
Tel: +43-1-505 81 90
Fax: +43-1-505 81 90-94
tickets@musikverein.at
www.musikverein.at
Mo–Fr 9.00–20.00 Uhr *
bzw. bis zum Veranstaltungsbeginn
Sa 9.00–13.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag ist die Kassa ab einer
Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Öffnungszeiten Juli und August
Mo–Fr 9.00–12.00 Uhr
* Weil wir um den bestmöglichen Service bemüht sind,
bitten wir um Verständnis dafür, dass wir uns in der
Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr auf Ihre Wünsche
beim Kartenkauf für das aktuelle Konzert konzentrieren möchten. Für andere Anliegen – insbesondere
für Kommissionsgeschäfte – stehen wir Ihnen gerne
in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung.
Öffentliche Anbindung
U-Bahn
Straßenbahn
Autobus
Wiener Lokalbahnen
U1, U2, U4: Station Karlsplatz
Anzahl
Preis
Magna.Nomina
Wort.Musik I
Wort.Musik II
Atem.Kunst
Lied.Bühne
Quartett.Impuls
Tasten.Lauf
Young.Musicians I
Young.Musicians II
Jazz.Art I
Jazz.Art II
Spiel.Art
Uno.Due.Tre
Phil.Harmonisch
Kontra.Punkte
Wahl.Abonnement I – Klassik & mehr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bitte kreuzen Sie die 5 von Ihnen ausgewählten
Konzerte Ihres Wahl-Abonnements an!
Wahl.Abonnement II – Jazz & mehr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bitte kreuzen Sie die 5 von Ihnen ausgewählten
Konzerte Ihres Wahl-Abonnements an!
Agathes Wunderkoffer
(Bitte Abo auswählen)
SA13
SA15
Abos SA11, SO11 bereits ausverkauft
Topolina
(Bitte Abo auswählen)
SO13
Abos SA11, SA13, SA15, SO11 bereits ausverkauft
KlingKlang
(Bitte Abo auswählen)
FR15
SA13
Abos SA11, SA15, SO11, SO13, SO15 bereits ausverkauft
Bis zu 2 Abonnements zum Mitgliedspreis pro Zyklus und Mitglied
Anmeldung
Der Mitgliedsbeitrag für die Saison 2014/2015 beträgt
für ordentliche Mitglieder € 70,– / für Jugendmitglieder (bis 24 Jahre) € 10,–
Linie 1, 2, D, 71: Station Kärntner Ring
Linie 62: Station Opernring
Ich beantrage die ordentliche Mitgliedschaft der Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien.
Linie 59A, 2A: Station Kärntner Ring
Linie 4A: Station Karlsplatz
Ich beantrage die ordentliche Jugendmitgliedschaft der Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien.
Badner Bahn: Endstation Kärntner Ring
Geburtsdatum:
D I E 4 N EU EN SÄLE
SAISON 2014 /2015
VORWORT
DAS PROGRAMM 2014/2015
Liebe Musikfreunde!
Foto: Wolf-Dieter Grabner
Das 10-Jahre-Jubiläum der Vier Neuen Säle wurde
im Frühjahr 2014 gefeiert: Es war ein buntes,
beschwingtes, ja rauschendes Fest – und doch nicht
mehr als ein Akzent auf dem Weg, den wir mit und
in diesen Räumen beschreiten. Die Vier Neuen Säle –
so hat es Franz Welser-Möst in seiner Festansprache
zum Jubiläum trefflich formuliert – „haben nicht nur
mehr Platz für den Betrieb geschaffen, sondern der
Kreativität Räume geöffnet“.
Wie die Kreativität gedeiht und wie fantasievoll
sie den Spielraum nützt, den die Vier Neuen Säle
bieten, das zeigt die hier vorliegende Vorschau auf
mehr als 100 Seiten. Ausblick auf eine neue Saison
in den Vier Neuen Sälen, in der das Neue mit dem
„Klassischen“ faszinierende Synthesen bildet und
inspirierend Funken schlägt.
Musikfreunde aller Altersgruppen sind unser
„Zielpublikum“. Aber treffender ließe sich sagen:
Wir zielen nicht auf ein Publikum, wir wollen es
nicht bloß „erreichen“ – wir wollen es berühren.
So spannt sich der Bogen von den Kinderprojekten,
die schon die Kleinsten für Musik begeistern, bis zu
Programmen wie jenem, bei dem Friedrich Cerha,
Doyen der Neuen Musik in Österreich, im Zentrum
steht. Gleich zwei Cerha-Uraufführungen wird es an
einem Abend im Gläsernen Saal geben.
Räume für die Kreativität. Sie werden gefüllt vom
schillernden Zusammenspiel von Musik und Wort,
sie machen Lust auf Grenzgänge zwischen den
musikalischen Genres, sie wecken die Freude an
der Improvisation. Dessen prominenteste Spielart
– der Jazz – hat in den Vier Neuen Sälen ebenfalls
ein begeistert angenommenes Forum gefunden.
Erstmals bieten wir in der Saison 2014/2015 zwei
Jazz-Zyklen an. Dazu kommen neue Möglichkeiten
für Wahlabonnements: „Klassik und mehr“, „Jazz
und mehr“ …
Nützen Sie diese Räume für Ihre Kreativität. Wir
freuen uns darauf – und freuen uns auf Sie in der
Saison 2014/2015.
Herzlich
Ihr
4
6
12
16
20
22
26
30
34
38
40
44
48
50
54
56
60
64
70
72
74
78
82
84
86
88
92
96
100
108
109
112
113
WO RT & M US IK
Magna.Nomina
Wort.Musik I
Wort.Musik II
SA IT EN . ST IMM EN . S CH WIN GU N GE N
Atem.Kunst
Lied.Bühne
Quartett.Impuls
Tasten.Lauf
JUN GE KÜN S T L ER
Young.Musicians I
Young.Musicians II
High.Class I
High.Class II
JAZZ & WO RLDM US I C
Jazz.Art I
Jazz.Art II
Spiel.Art
Uno.Due.Tre
TRADIT I O N . MO DERN E
Phil.Harmonisch
Kontra.Punkte
Wahl.Abonnement I
Wahl.Abonnement II
KIN DE RKO N ZERTE
Agathes Wunderkoffer
Topolina
KlingKlang
Kalendarium
Kartenpreise
Saalpläne
Impressum
Informationen
Dr. Thomas Angyan
Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
2
3
WORT & MUSIK
MAGNA.NOMINA
W O R T. M U S I K I
W O R T. M U S I K I I
4
MAGNA.NOMINA
WORT & MUSIK
FR 31.10.14
19.30
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Künstlergespräch
Riccardo Muti
Peter Jarolin, Gesprächspartner
SA 15.11.14
20.00
Die unsichtbare Geliebte
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Nadeschda von Meck und
Peter Iljitsch Tschaikowskij
Brigitte Karner, Sprecherin
Peter Simonischek, Sprecher
Eduard Kiprsky, Klavier
Riccardo Muti und das Chicago Symphony
Orchestra gastieren vom 28. Oktober bis
2. November mit vier Konzerten im Wiener
Musikverein. Im Rahmen dieser Orchesterresidenz
spricht Riccardo Muti über seine Zusammenarbeit
mit dem Chicago Symphony Orchestra, dessen
Musikdirektor er seit 2010 ist, und andere Fragen
des Musiklebens.
Riccardo Muti
Foto: Todd Rosenberg Photography
6
Peter Iljitsch Tschaikowskij
Sätze aus der Nussknacker-Suite
(in der Fassung des Komponisten)
Briefe aus dem Briefwechsel
zwischen Nadeschda von Meck
und Peter Iljitsch Tschaikowskij
Eduard Kiprsky
Foto: Vladimir Matusevich
Brigitte Karner
Peter Simonischek
Foto: Steve Haider
Foto: Reinhard Werner
7
MAGNA.NOMINA
WORT & MUSIK
SO 30.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
DI 25.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Timna Brauer, Lesung
Elias Meiri, Klavier, Arrangements
Janis Raptis, Gitarre
Michael Croitoru-Weissman, Violoncello
Arik Brauer
Timna Brauer
Elias Meiri
Foto: Luettichau
Foto: Monika Löff
George Sand
Pauline Viardot in Baden-Baden
Mavie Hörbiger, Sprecherin
Michael Maertens, Sprecher
Chen Reiss, Sopran
Christoph Koncz, Violine
Daniel Ottensamer, Klarinette
Cordelia Höfer, Klavier
Timna Brauer liest Arik Brauer
Foto: Luettichau
Die Poesie und Musik in Person
Christoph Koncz
Foto: Martin Kubik
Mavie Hörbiger und Michael Maertens
Chen Reiss
Foto: Katarina ƒo£kic´
Foto: Paul Marc Mitchell
Vittorio Monti
Csárdás
Anlässlich des 85. Geburtstags von Arik Brauer
liest Timna Brauer aus den Lebenserinnerungen
ihres Vaters „Die Farben meines Lebens“.
Die bekanntesten Lieder Arik Brauers werden in
Arrangements für Instrumentalensemble gespielt.
Iwan Turgenjew
Aus dem Roman „Rauch“
Pauline Viardot
Sechs Stücke für Violine und Klavier
Daniel Ottensamer
Foto: Julia Stix
Cordelia Höfer
Foto: unbezeichnet
Clara Schumann
Drei Romanzen für Violine und Klavier, op. 22
Eugenie Schumann
Erinnerungen an Pauline Viardot
Clara Schumann
„Sie liebten sich beide“, op. 13/2
Pauline Viardot
Les Deux Roses
Unbekannter Autor
Über Pauline García
8
9
MAGNA.NOMINA
WORT & MUSIK
MO 08.12.14
15.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Weihnachtlicher Nachmittag
Herbert Föttinger, Lesung
Jasminka Stancul, Klavier
Am Nachmittag dieses Feiertages laden die
Pianistin Jasminka Stancul und Schauspieler,
Regisseur und Theaterdirektor Herbert Föttinger
zum vorweihnachtlichen Innehalten ein.
Sie kredenzen dazu einen buntes Programm
aus besinnlichen und humorvollen Texten und
Musikstücken.
Jasminka Stancul Foto: Kurt Pinter
Herbert Föttinger Foto: Erich Reismann
FR 27.02.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Tierisch!
Von Rebläusen und Werwölfen –
von Wackeldackeln bis Katzenduett
Max Müller, Bariton, Sprecher
Volker Nemmer, Klavier
Eine „humanimalische” Spurensuche mit
Liedern und Texten von Wolfgang Amadeus
Mozart, Wilhelm Busch, Franz Schubert,
Joachim Ringelnatz, Eduard Künneke,
Johann Nestroy, Georg Kreisler u. a.
Max Müller
Foto: Christian Rieger
MAGNA.NOMINA
6 Veranstaltungen
in €
Normalpreis
Mitglied
10
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
144,–
129,60
123,–
110,70
11
WORT.MUSIK I
WORT & MUSIK
Julia Stemberger und Helmut Jasbar Foto: Mischa Nawrat
Peter Matic´ Foto: Josef Gallauer
DO 23.10.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Würdest du bitte den Mund halten, bitte.
Julia Stemberger, Sprecherin
Helmut Jasbar, Gitarre
Peter Rosmanith, Percussion, Hang
Julia Stembergers Auswahl erlesener Beziehungskisten bietet nachdenkliche und sezierende
Beobachtungen aus dem Mikrokosmos der Ehe,
gesehen durch die Augen von T. C. Boyle, Loriot,
Martin Suter und Leon de Winter.
Gitarrist Helmut Jasbar und Percussionist
Peter Rosmanith glätten die Wogen mit jazzigen
Miniaturen, die zum Weiterschwingen der Texte
in den Köpfen der Hörerinnen und Hörer einladen.
Johannes und Eduard Kutrowatz Foto: Rene Starkl
MI 12.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Hiob
Eduard Kutrowatz, Klavier
Johannes Kutrowatz, Klavier
Peter Matic´, Sprecher
Joseph Roth
Ausschnitte aus dem Roman „Hiob“
Thomas Bernhard
Psalmen
Paul Gerhardt
Psalmen
Dmitrij Schostakowitsch
Concertino, op. 94
Johann Sebastian Bach
Choraltranskriptionen für zwei Klaviere
in Bearbeitungen von Johannes Kutrowatz
Philip Glass
Vier Sätze für zwei Klaviere
12
13
WORT.MUSIK I
WORT & MUSIK
DI 24.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
20.00
Michael Köhlmeier, Erzähler
Shmuel Barzilai, Gesang
Paul Gulda, Klavier
Viele Sagen der Juden beziehen sich auf die Bibel.
Manche übernehmen sogar das Personal aus dem
Heiligen Buch – so gibt es unzählige Sagen und
Märchen, die den größten hebräischen Helden,
Mose, umspielen. Andere Geschichten berichten
von Verfolgung und den Unternehmungen, sich
gegen feindliche Mitbürger zu schützen – so die
berühmte Sage vom Golem. Wie in keinem anderen
Sagenkreis werden im jüdischen mystisches Gedankengut mit mythischem Erzählen verbunden, ein
Verfahren, die Welt zu verstehen, das eigentlich
einen Widerspruch in sich darstellt.
MI 04.03.15
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Jüdische Sagen und Musik
Stefan Zweig: Marie Antoinette
Mijou Kovacs, Lesung
Bela Koreny, Klavier, Komposition
Christoph Koncz, Violine
Musik von Bela Koreny
Michael Köhlmeier
Mijou Kovacs Foto: Kurt Brazda
Bela Koreny Foto: Andrea Peller
Paul Gulda
Foto: Alex Schleissing
Michael Köhlmeier
Shmuel Barzilai
Foto: Dieter Nagl
Foto: Y. Aleynikov
WORT.MUSIK I
4 Abende
in €
Normalpreis
Mitglied
14
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
110,–
99,–
96,–
86,40
15
WORT.MUSIK II
WORT & MUSIK
FR 05.12.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
DI 21.10.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Satire und Jazz
Gypsy Swing & Texte von Joe Berger
Wolfgang Böck, Sprecher
Harri Stojka, Gitarre
Claudius Jelinek, Gitarre
Peter Strutzenberger, Kontrabass
„Satire und Jazz“ verbindet die markante
Stimme von Wolfgang Böck mit dem meisterhaften Gitarrenspiel von Harri Stojka und seinen
Musikern. Die skurrilen, ironischen und zeitkritischen Texte des verstorbenen Wiener SzeneLiteraten Joe Berger werden untermalt von jazzigen
Gitarrenklängen. Musik und gesprochenes Wort
verbinden sich zu etwas Neuem, das weit mehr ist
als die Summe seiner Teile.
Wolfgang Böck und Harri Stojka Foto: Bettina Neubauer
16
Der Teufel – eine Biografie
Michael Köhlmeier, Erzähler
Hans Theessink, Gitarre
Die Karriere des Teufels beginnt mit einem
Karrierebruch. Er fällt aus der Gnade Gottes –
nicht weil er in einem moralischen Sinn böse ist,
sondern als Folge eines Machtkampfes, den er
verliert. Es hätte nicht viel gefehlt, und Gott wäre
gestürzt worden. Wie sähe eine Weltordnung dann
aus? Im weiteren Verlauf seines Werdegangs
entwickelt der Teufel moralische Kriterien ex
negativo, ja er ist es, der in einem dialektischen
Sinn Moral erst denkbar macht. Er geriert sich
sowohl als Ankläger – Satan – als auch als
listenreicher Intellektueller – Mephistopheles –,
präsentiert sich als volkstümliche Sagenfigur und
als Metapher. Jede Zeit hat ihr Bild von ihm.
Michael Köhlmeier
Michael Köhlmeier Foto: Dieter Nagl
Hans Theessink Foto: Tibor Bozi
17
WORT.MUSIK II
WORT & MUSIK
Nicole Beutler Foto: Robin Weigelt
Franz Bartolomey Foto: Foto Schuster
Karl Markovics Foto: Petro Domenigg
MI 11.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Nicole Beutler, Sprecherin
Franz Bartolomey, Violoncello
Jean Cocteau
Das Phantom von Marseille
Barbette
Marin Marais
„Les Folies d’Espagne“ aus:
Pièces de Viole du second livre, 1701
bearbeitet von Franz Bartolomey
für Violoncello solo
Dora Deliyska Foto: Martin Siebenbrunner
DI 17.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Karl Markovics, Sprecher
Dora Deliyska, Klavier
E. T. A. Hoffmann
Lebens-Ansichten des Katers Murr
Robert Schumann
Kreisleriana. Fantasiestücke für Klavier, op. 16
WORT.MUSIK II
4 Abende
in €
Normalpreis
Mitglied
18
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
110,–
99,–
96,–
86,40
19
SAITEN.STIMMEN.
SCHWINGUNGEN
AT E M . K U N S T
LIED.BÜHNE
Q U A R T E T T. I M P U L S
TA S T E N . L A U F
20
ATEM.KUNST
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
SO 14.12.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
MI 14.01.15
The Clarinotts
Andreas Ottensamer, Klarinette
Daniel Ottensamer, Klarinette
Ernst Ottensamer, Klarinette
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Walter Auer, Flöte
Martin Rummel, Violoncello
Christopher Hinterhuber, Klavier
Johann Nepomuk Hummel
Trio für Klavier, Flöte und Violoncello A-Dur,
op. 78
Christoph Traxler, Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart
Divertimento Nr. 3, KV Anh. 229
Divertimenti aus „Così fan tutte“, „La clemenza
di Tito“ und „Die Entführung aus dem Serail“
George Crumb
Vox Balaenae for three masked players
Luciano Berio
Sequenza I für Flöte
Béla Kovács
Hommage à Manuel de Falla
Also sprach Richard Strauss
Hungarian Folk Song and Variations
Hello Mr. Gershwin
Sholem-alekhem, rov Feidman
Greetings from the Balkan
Felix Mendelssohn Bartholdy
Trio für Klavier, Flöte und Violoncello Nr. 1
d-Moll, op. 49
Christian Flury
Konzentrationsschwäche oder vom Versuch,
den Radetzky-Marsch zu spielen
Walter Auer
Martin Rummel
Christopher Hinterhuber
Foto: Markus Oberndorfer
Foto: Nancy Horowitz
Foto: Nancy Horowitz
The Clarinotts und Christoph Traxler Foto: Nancy Horowitz
22
23
ATEM.KUNST
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
Baole Quintett Wien Foto: Dieter Schewig
Andreas Ottensamer Foto: Anatol Kotte / Mercury Classics / Deutsche Grammophon
DO 19.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Baole Quintett Wien
Matthias Schulz, Flöte
Herbert Maderthaner, Oboe
Daniel Ottensamer, Klarinette
David Seidel, Fagott
Jonas Rudner, Horn
DI 14.04.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Andreas Ottensamer, Klarinette
José Gallardo, Klavier
Brahms und Ungarn
Werke von Johannes Brahms, Béla Bartók,
Leó Weiner, Béla Kovács, Rezso˝ Kókai u. a.
Ludwig van Beethoven
Quintett Es-Dur, op. 4
Eugène Bozza
Scherzo, op. 48
Luciano Berio
Opus Number Zoo
Johannes Brahms
Scherzo aus: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 73
Claude Paul Taffanel
Quintett g-Moll
ATEM.KUNST
4 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
24
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
107,–
96,30
94,–
84,60
25
LIED.BÜHNE
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
MO 23.03.15
20.00
DO 29.01.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Sergej Rachmaninow
Hier ist es schön, op. 21/7
Vocalise, op. 34
„Siren“ aus: 12 Romanzen, op. 21/5
Singe nicht, du Schöne, op. 4/4
Margarita Gritskova, Mezzosopran
Thomas Lausmann, Klavier
Franz Schubert
An die Musik, D 547
Der Tod und das Mädchen, D 531
Seligkeit, D 433
Johannes Brahms
Sapphische Ode, op. 94/4
Am Sonntag Morgen, op. 49/1
Ständchen, op. 106/1
Meine Liebe ist grün, op. 63/5
Robert Schumann
Meine Rose, op. 90/2
Franz Schubert
Auf den Wassern zu singen, D 774
Richard Strauss
Wiegenlied, o. op., AV 41
Aida Garifullina
Foto: unbezeichnet
Richard Strauss
Traum durch die Dämmerung, op. 29/1
Morgen, op. 27/4
Zueignung, op. 10/1
Margarita Gritskova
Foto: unbezeichnet
Claude Debussy
Nuits d’étoiles
Rondel chinois
Fantoches
Jules Massenet
Ouvre tes yeux bleus, ma Mignonne
Maurice Ravel
Habanera
Gabriel Fauré
Après un Rêve, op. 7/1
Manuel de Falla
Siete canciones populares españolas
26
Leonard Bernstein
The simple song
Antonín Dvo®ák
Als die alte Mutter mich noch lehrte singen, op. 55/4
Nikolai Rimskij-Korsakow
Orientalische Romanze, op. 2/2
Peter Iljitsch Tschaikowskij
Wiegenlied, op. 16/1
Klage der Braut, op. 47/7
Die Sonne ist untergegangen, op. 73/4
Sergej Rachmaninow
Ich wart’ auf dich, op. 14/1
Nachts in meinem Garten, op. 38/1
Die Seerose, op. 8/1
Singe nicht, du Schöne, op. 4/4
Frühlingsfluten, op. 14/11
Aida Garifullina, Sopran
Lech Napierała, Klavier
DO 09.04.15
Jongmin Park, Bass
Thomas Lausmann, Klavier
Jongmin Park
Foto: unbezeichnet
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Robert Schumann
Dichterliebe. Liederzyklus aus
Heinrich Heines „Buch der Lieder“, op. 48
Gustav Mahler
Fünf Lieder nach Gedichten von
Friedrich Rückert
LIED.BÜHNE
Kooperation mit der Wiener Staatsoper
3 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
78,–
70,20
69,–
62,10
27
HILDE ZADEK GESANGSWETTBEWERB
FINALISTENKONZERT
SA 11.04.15
18.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Finalistenkonzert des 9. Internationalen
Hilde Zadek Gesangswettbewerbs 2015
Ehrenschutz
Dr. Thomas Angyan
Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Ehrenpräsidentin des Wettbewerbs
KS Christa Ludwig
Jury
KS Brigitte Fassbaender
Michaela Dickgiesser
KS Adrianne Pieczonka
Samantha Farber
Charles Spencer
Toni Gradsack
Jens Neundorff von Enzberg
Peter Spuhler
Sebastian Schwarz
Walter Kobera
Finalisten des 9. Internationalen Hilde Zadek
Gesangswettbewerbs 2015
Musik aus 4 Jahrhunderten
Schwerpunkt: Musik der Moderne ab 1970
bis Wolfgang Rihm
9. Internationaler Hilde Zadek
Gesangswettbewerb 2015
Eine Zusammenarbeit der Hilde Zadek Stiftung und
der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
mit Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung
Montag, 6. April 2015 – Freitag, 10. April 2015
Teilnahmeberechtigt sind Sängerinnen und Sänger
aller Nationen ab Jahrgang 1985 bzw. 1983
Auskunft und weitere Informationen
zadek-competition@mdw.ac.at
Anmeldebedingungen
www.mdw.ac.at/zadek-competition
Anmeldeschluss: 2. März 2015
28
Hilde Zadek
Foto: Atelier Dietrich
Kartenpreise für das Finalistenkonzert
in €
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
Normalpreis 17,–
Studentenpreis 10,–
29
QUARTETT.IMPULS
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
In Einführungsvorträgen vor den Konzerten
des Zyklus QUARTETT.IMPULS stellt
Ursula Magnes, Leiterin der Musikredaktion
von Radio Stephansdom, um 19.00 Uhr im
Steinernen Saal / Horst Haschek Auditorium
die jungen Quartette vor und erzählt Interessantes
zu den Programmen.
Ursula Magnes
Foto: Judith Kovacs
Minetti Quartett Foto: Irène Zandel
Kelemen Quartet Foto: Tamás Dobos
MO 13.10.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Minetti Quartett
Maria Ehmer, Violine
Anna Knopp, Violine
Milan Milojicic, Viola
Leonhard Roczek, Violoncello
Ludwig van Beethoven
Streichquartett f-Moll, op. 95
György Kurtág
Officium breve, op. 28
Franz Schubert
Streichquartett d-Moll, D 810,
„Der Tod und das Mädchen“
30
DO 06.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Kelemen Quartet
Barnabás Kelemen, Violine
Gábor Homoki, Violine, Viola
Katalin Kokas, Violine, Viola
Dóra Kokas, Violoncello
1. Preis Premio Paolo Borciani 2014
Joseph Haydn
Streichquartett d-Moll, Hob. III:76,
„Quinten-Quartett“
Johannes Brahms
Streichquartett a-Moll, op. 51/2
Béla Bartók
Streichquartett Nr. 5
31
QUARTETT.IMPULS
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
Novus String Quartet Foto: PhotoNovus
Arcadia Quartett Foto: unbezeichnet
FR 06.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Novus String Quartet
Jaeyoung Kim, Violine
Young-Uk Kim, Violine
Seungwon Lee, Viola
Wongwhee Moon, Violoncello
1. Preis Salzburger Mozartwettbewerb 2014
MI 06.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Arcadia Quartett
Ana Török, Violine
Ra˘svan Dumitru, Violine
Traian Boala˘, Viola
Zsolt Török, Violoncello
1. Preis Wigmore Hall London International
String Quartet Competition 2012
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett C-Dur, KV 465,
„Dissonanzenquartett“
Joseph Haydn
Streichquartett Es-Dur, Hob. III:38
Alban Berg
Lyrische Suite für Streichquartett
Béla Bartók
Streichquartett Nr. 3, Sz 85
Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett f-Moll, op. 80
Dan Variu
Transfiguration
Leoš Janá¢ek
Streichquartett Nr. 2, „Intime Briefe“
QUARTETT.IMPULS
Medienkooperationspartner Radio Stephansdom
4 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
32
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
96,–
86,40
84,–
75,60
33
TASTEN.LAUF
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
DO 13.11.14
20.00
Pierre Doueihi, Klavier
Metallener Saal
DO 19.02.15
20.00
Hafez Babashahi, Klavier
Metallener Saal
Johannes Brahms
Sechzehn Variationen über ein Thema von
Robert Schumann für Klavier fis-Moll, op. 9
Sergej Rachmaninow
Variationen für Klavier über ein Thema
von Corelli („La Folia”), op. 42
Felix Mendelssohn Bartholdy
Variations sérieuses d-Moll, op. 54
Alexander Skrjabin
Sonate für Klavier Nr. 2 gis-Moll, op. 19
Johannes Brahms
Thema mit Variationen. Klavierfassung des
Variationensatzes aus dem Streichsextett B-Dur,
op. 18
Franz Schubert
Sonate für Klavier B-Dur, D 960
Robert Schumann
Variationen über den Namen „Abegg”, op. 1
Symphonische Etüden für Klavier, op. 13
Pierre Doueihi Foto: unbezeichnet
34
Hafez Babashahi Foto: Unison Shot, A.S.
35
TASTEN.LAUF
SAITEN.STIMMEN.SCHWINGUNGEN
Gianluca Luisi Foto: David Peters
Vato Jordania Foto: Katarina Maric
DO 05.03.15
20.00
Gianluca Luisi, Klavier
Metallener Saal
DO 07.05.15
20.00
Vato Jordania, Klavier
Metallener Saal
Franz Schubert
Vier Impromptus für Klavier, D 899
Fantasie für Klavier C-Dur, D 760,
„Wandererfantasie”
Sonate für Klavier A-Dur, D 664
Sechs Moments musicaux, D 780
Wolfgang Amadeus Mozart
Rondo für Klavier D-Dur, KV 485
Domenico Scarlatti
Sonate d-Moll, K 141
Sonate F-Dur, K 446
Sonate G-Dur, K 413
Sonate h-Moll, K 27
Sonate G-Dur, K 125
Claude Debussy
Suite „Pour le Piano”
Robert Schumann
Vier Klavierstücke, op. 32
Sergej Prokofjew
Sonate für Klavier Nr. 8 B-Dur, op. 84
TASTEN.LAUF
4 Konzerte
in €
Metallener Saal
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
36
56,–
50,40
37
JUNGE KÜNSTLER
YOUNG.MUSICIANS I
YOUNG.MUSICIANS II
HIGH.CLASS I
HIGH.CLASS II
38
YOUNG.MUSICIANS I
JUNGE KÜNSTLER
FR 28.11.14
20.00
Metallener Saal
Toshiyuki Kumagai, Gitarre
Hibiki Quartett
Hibiki Oshima, Violine
Saeko Takayama, Violine
Wei-Ya Lin, Viola
Kanade Oshima, Violoncello
DI 27.01.15
20.00
Metallener Saal
Benjamin Gilmore, Violine, Viola
Oliver Darnhofer, Klarinette, Moderation
Marianne Salmona, Klavier
Igor Strawinsky
Suite aus „Histoire du Soldat“
Leoš Janá¢ek
Sonate für Violine und Klavier
Antonio Vivaldi
Konzert für Laute, zwei Violinen und
Basso continuo D-Dur, RV 93
Herbert Willi
Stück für Klarinette solo
Mauro Giuliani
Konzert für Gitarre und Streicher A-Dur, op. 30
Max Bruch
Aus: Acht Stücke für Klarinette, Viola
und Klavier, op. 83
Astor Piazzolla
Histoire du Tango
Béla Kovács
„Sholem-alekhem, rov Feidman“
für Klarinette und Klavier
Mario Castelnuovo-Tedesco
Quintett für Gitarre und Streichquartett, op. 143
Béla Bartók
Rhapsodie für Violine und Klavier Nr. 1, Sz 86
Aram Khatchaturian
Trio für Klarinette, Violine und Klavier
Hibiki Quartett und Toshiyuki Kumagai
Benjamin Gilmore
Oliver Darnhofer
Marianne Salmona
Fotos 1,4,5 Unison Shot / A. S.; Fotos 2,3 privat
Foto: Werner Kmetisch
Foto: Bernd Eylers
Foto: Johanna Brault
40
41
YOUNG.MUSICIANS I
JUNGE KÜNSTLER
Trio Prisma Vienna Foto: Michael Günther
Stratos Quartett Foto: Vipin Mayer
MI 25.03.15
20.00
Metallener Saal
Trio Prisma Vienna
Ting-Wei Chen, Flöte
Zsófia Mészáros, Violoncello
Haruka Yano, Klavier
Joseph Haydn
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier F-Dur,
Hob. XV:17
Philippe Gaubert
„Trois Aquarelles” für Flöte, Violoncello
und Klavier
Bohuslav Martinfl
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier
Jean Françaix
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier
Lowell Liebermann
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier Nr. 1,
op. 83
MI 29.04.15
20.00
Metallener Saal
Stratos Quartett
Katharina Engelbrecht, Violine
Magdalena Eber, Viola
Jan Ryska, Violoncello
Pauli Jämsä, Klavier
1. Preis Internationaler Brahms-Wettbewerb 2013
Josef Suk
Quartett für Klavier, Violine, Viola und
Violoncello a-Moll, op. 1
Petr Popelka
Szenen für Klavierquartett (UA)
Robert Schumann
Quartett für Klavier, Violine, Viola
und Violoncello Es-Dur, op. 47
YOUNG.MUSICIANS I
4 Konzerte
in €
Metallener Saal
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
42
56,–
50,40
43
YOUNG.MUSICIANS II
JUNGE KÜNSTLER
DO 27.11.14
20.00
Metallener Saal
Trio KlaViS
Jennifer Lippl, Violine
Miha Ferk, Saxophon
Sabina Hasanova, Klavier
Geography of Sound
Joseph Haydn
Klarinettentrio, Hob. IV:Es3
Sergej Rachmaninow
Trio élégiaque Nr. 2 d-Moll, op. 9 – 1. Satz
Aleksey Igudesman
Take it to Eleven
Cobario Foto: Christian Huber
George Gershwin
Catfish Row; arrangiert von Miha Ferk
Miha Ferk
Variationen zum Thema „Vsi si venci vejli“
Ryuichi Sakamoto
Merry Christmas Mr. Lawrence
Tofig Guliyev
Gaytagi
Arturo Márquez
Danzón No. 2; arrangiert von Miha Ferk
Fritz Kreisler
Recitativo und Scherzo-Caprice, op. 6
Trio KlaViS
Foto: Julia Wesely
44
Heitor Villa-Lobos
Bachiana Nr. 5; arrangiert von Miha Ferk
MI 10.12.14
20.00
Metallener Saal
Cobario
Herwig Schaffner, Violine
Georg Aichberger, Gitarre
Jakob Lackner, Gitarre
Seit nunmehr sieben Jahren tritt Cobario bei
Festivals in Europa und Kanada auf. Das mehrfach
ausgezeichnete Wiener Instrumentaltrio verarbeitet in seinen Kompositionen die Eindrücke aus
den zahlreichen Tourneen und hat für seinen Stil
den Begriff „Gipsy-Classic“ gefunden. Bei ihren
Konzerten nehmen die drei Musiker die Zuhörer
mit auf die Reise und tauchen ein in die Welt der
Vagabunden.
45
YOUNG.MUSICIANS II
JUNGE KÜNSTLER
Djoric, Kokits, Revich Foto: Amarilio Ramalho
Alma Foto: Daliah Spiegel
FR 24.04.15
20.00
Metallener Saal
Yury Revich, Violine
Anna Magdalena Kokits, Klavier
Nikola Djoric, Akkordeon
Johanna Doderer
Christus das Kreuz tragend
Béla Bartók
Rumänische Tänze
Akos Banlaky
Sonata da camera, op. 51/1
DI 12.05.15
20.00
Metallener Saal
Alma
Julia Lacherstorfer, Geige, Gesang
Evelyn Mair, Geige, Gesang
Matteo Haitzmann, Geige, Gesang
Marie-Theres Stickler, Diatonische Harmonika,
Gesang
Marlene Lacherstorfer, Kontrabass, Gesang
Neues Programm
Zeitgenössische Volksmusik
Werke von Gija Kantscheli, Astor Piazzolla,
Karol Szymanowski, Aram Khatchaturian
und Eugène Ysaÿe
YOUNG.MUSICIANS II
4 Konzerte
in €
Metallener Saal
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
46
56,–
50,40
47
HIGH.CLASS I
JUNGE KÜNSTLER
MO 26.01.15
Kooperation zwischen der Gesellschaft der
Musikfreunde in Wien und der Universität
für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw)
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Szenen aus Ungarn
Studierende der mdw
Johannes Meissl und Gottfried J. Pokorny,
künstlerische Leitung
Béla Bartók
Streichquartett Nr. 2, op. 17
Iván Eröd
Quintetto ungherese, op. 58
Johannes Brahms
Quintett für Klarinette, zwei Violinen,
Viola und Violoncello h-Moll, op. 115
Foto: shutterstock, Tommaso Lizzul
Foto: shutterstock, Hitdelight
MI 05.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Kostbarkeiten von Richard Strauss
Zum 150. Geburtstag des Komponisten
Sooyeon Lee, Sopran
Wolfgang Schwaiger, Bariton
und weitere Studierende der mdw
Gabriele Fontana und Gottfried J. Pokorny,
künstlerische Leitung
FR 29.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Anlässlich des 150. Geburtstags
von Alexander Glasunow und
des 100. Todestags von Sergej Tanejew
Rusquartet (Absolvierende des
Tschaikowskij Konservatoriums Moskau)
und Studierende der mdw
Johannes Meissl und Avo Kouyoumdjian,
künstlerische Leitung
Richard Strauss
Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur, op. 7
Aus der Werkstatt eines Invaliden.
Sonatine für Blasinstrumente F-Dur
Traum durch die Dämmerung, op. 29/1
Du meines Herzens Krönelein, op. 21/2
Heimliche Aufforderung, op. 27/3
Cäcilie, op. 27/2
sowie weitere ausgewählte Lieder
Russische Variationen
Alexander Glasunow
Streichquintett A-Dur, op. 39
Peter Iljitsch Tschaikowskij
Streichquartett F-Dur, op. 22
Foto: shutterstock, Iakov Filimonov
Sergej Tanejew
Klavierquintett g-Moll, op. 30
HIGH.CLASS I
Karten für die Kooperationsveranstaltungen mit der Universität für Musik
und darstellende Kunst Wien können nur einzeln gekauft werden.
Einzelpreise siehe Kalendarium
48
49
HIGH.CLASS II
JUNGE KÜNSTLER
Kooperation zwischen der Gesellschaft
der Musikfreunde in Wien und der Konservatorium
Wien Privatuniversität (KONSuni)
Aeolus und Autobus Foto: KONSuni
Teodoro Anzellotti Foto: privat
MI 28.01.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Aeolus und Autobus
Studierende der KONSuni
Jörg Zwicker, künstlerische Leitung
für „Der zufriedengestellte Aeolus“
Peter Planyavsky, künstlerische Leitung
für „Der zufriedengestellte Autobus“
Johann Sebastian Bach
„Zerreißet, zersprenget, zertrümmert die Gruft“ oder
„Der zufriedengestellte Aeolus“, Kantate, BWV 205
Peter Planyavsky
„Der zufriedengestellte Autobus“,
Kantate für Sopran, Tenor, Bass, gemischten Chor
und Orchester, LWV 20/85
Das Dramma per musica „Der zufriedengestellte
Aeolus“ von Johann Sebastian Bach bildet den
Ausgangspunkt dieses Konzertabends, bevor im
zweiten Teil die Parodie „Der zufriedengestellte
Autobus“ von Peter Planyavsky zur Aufführung
gelangt. Die Musik in Planyavskys Satire enthält
zwar eine Reihe von Zitaten, ist aber keine
Adaptierung Bach’scher Musik, sondern in dessen
Stile völlig neu komponiert.
50
FR 13.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Meisterklasse für Akkordeon
mit Teodoro Anzellotti
Studierende der KONSuni
Teodoro Anzellotti, künstlerische Leitung
Teodoro Anzellotti gehört zu den Pionieren und
Meistern des modernen Akkordeons. In seinem
künstlerischen Schaffen schöpft er das kompositorische, kammermusikalische und interdisziplinäre
Potenzial des klassischen Akkordeons aus und setzt
so immer wieder frische Impulse im Bereich der
Neuen Musik: Durch neue Spieltechniken hat er die
Klangfarben seines Instruments erheblich erweitert
und das Hörbild um ungeahnte Ebenen bereichert.
Im Rahmen der öffentlichen Meisterklasse wird der
innovative Künstler mit jungen Akkordeonistinnen
und Akkordeonisten der Konservatorium Wien
Privatuniversität arbeiten. Es erwartet Sie ein
besonderes und lehrreiches Konzert.
51
HIGH.CLASS II
JUNGE KÜNSTLER
Hanns Eisler Foto: unbezeichnet
Gerd Kühr Foto: Stephan Trierenberg
DI 21.04.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Alles wiederholt sich!
Chansons von 1848 bis morgen
Studierende der KONSuni der Studiengänge
Musikalisches Unterhaltungstheater und Schauspiel
Karoline Exner und Erhard Pauer, künstlerische
Leitung
Hören wir den Begriff Chanson, so fallen uns meist
die französischen Meister dieses Genres ein: von
Edith Piaf bis Patricia Kaas, Jacques Brel bis hin zu
Serge Gainsbourg. Doch das Chanson ist nicht allein
eine besondere musikalische Liedform des französischen Kulturkreises. Auch im deutschen Sprachraum
wurde in Auseinandersetzung mit dem Vorbild
gedichtet, komponiert und gesungen, hierzulande
bisweilen mit besonderem wienerischen Einschlag.
Gemeinsam haben Studierende der Studiengänge
Musikalisches Unterhaltungstheater und Schauspiel
an der KONSuni ein Programm zusammengestellt,
das sich auf Spurensuche begibt: Neben den französischen Vorbildern gibt es Georg Kreisler, Hanns
Eisler, Otto Reutter und Armin Berg zu hören, ebenso Texte von Konstantin Wecker, Ludwig Hirsch,
Helmut Qualtinger, André Heller und anderen. Wenn
sie nicht gerade solistisch unterwegs sind, finden
sich die Studierenden in gemeinsamen Chören und
Ensembles, begleitet werden sie an zwei Klavieren.
52
FR O8.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Carte blanche à Gerd Kühr
„Musik ist für mich auch eine Botschaft gegen
die Armut an Fantasie.“ (Gerd Kühr)
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Carte
blanche“ waren in den letzten Jahren schon einige
herausragende Musikerinnen und Musiker zu Gast
in den Kooperationskonzerten des Wiener Musikvereins mit der KONSuni, zuletzt Jörg Widmann.
Mit dem österreichischen Komponisten und Dirigenten Gerd Kühr wurde dieses Jahr wieder ein international renommierter Künstler eingeladen, um mit
Studentinnen und Studenten ein außergewöhnliches
Konzertprogramm ohne Vorgaben zu erarbeiten
und zu präsentieren. Der Preisträger des Österreichischen Kunstpreises arbeitet mit bedeutenden
Ensembles und Solisten zusammen. Im Jänner 2013
wurde sein „Jetzt wohin?“, ein Auftragswerk der
Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, im Großen
Saal des Wiener Musikvereins uraufgeführt.
HIGH.CLASS II
Karten für die Kooperationsveranstaltungen mit der Konservatorium Wien
Privatuniversität können nur einzeln gekauft werden.
Einzelpreise siehe Kalendarium
53
JAZZ & WORLDMUSIC
JAZZ.ART I
JAZZ.ART II
SPIEL.ART
UNO.DUE.TRE
54
JAZZ.ART I
JAZZ & WORLDMUSIC
Känzig, Sokal, Valihora Foto: Jena ƒimková
Meena Cryle Foto: Johannes Wahl
MI 29.10.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
DEPART refire
Harry Sokal, tenorsax, sopranosax
Heiri Känzig, bass
Martin Valihora, drums
DEPART refire
56
DI 17.02.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Meena Cryle, vocal, guitar
Chris Fillmore, guitar
Roland Guggenbichler, piano
Franky Cortez, percussion
Trilogie –
Highlights der letzten drei Alben
Southernsoul trifft auf Millie Jackson
57
JAZZ.ART I
JAZZ & WORLDMUSIC
Saxofour Foto: Thomas Steineder
Pilots on Dope Foto: Wolfgang Linhart
MO 27.04.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Saxofour
Florian Bramböck, altosax, tenorsax, baritonesax
Klaus Dickbauer, clarinet, altosax, baritonesax,
bassclarinet
Christian Maurer, sopranosax, tenorsax,
bassclarinet
Wolfgang Puschnig, flute, altosax
The best of the last 24 years
DI 05.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Pilots on Dope
Rosalia de Souza, vocal
Wilson Simoninha, vocal
Gerri Schuller, piano
Rainer Gutternigg, trumpet, trombone
Martin Arnold, sax, flute
Peter Strutzenberger, bass
Luis Ribeiro, percussion
Oliver Gattringer, drums
Udopeia
JAZZ.ART I
Kooperationspartner DIE PRESSE
4 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
58
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
96,–
86,40
84,–
75,60
59
JAZZ.ART II
JAZZ & WORLDMUSIC
Flip Philipp und Oliver Kent Foto: Robert Herbst
David Helbock Foto: Severin Koller
MO 1O.11.14
20.00
Metallener Saal
Oliver Kent, piano
Flip Philipp, vibraphone
Place and Time
Flip Philipp: Place and Time
Herbie Hancock: Three wishes
Charlie Parker: Milestones
Wayne Shorter: Night dreamer
Thelonius Monk: Trinkle tinkle
Duke Ellington: A Prelude to a kiss
Bud Powell: Parisian Thoroughfare
Billy Strayhorn: Lush Life
Benny Goodman: Don’t be that way
Flip Philipp: Out of the Blue
Thelonius Monk: Jackie-ing
MI 26.11.14
20.00
David Helbock, Klavier
Metallener Saal
Kompositionen und Arrangements
von David Helbock
Zwei Auszeichnungen und der Publikumspreis
beim weltgrößten Jazz-Piano-Solo-Wettbewerb
des Jazzfestivals Montreux, begeisterte internationale Kritiken für seine CDs und der 2011
verliehene wichtige Staatspreis der Republik, der
„Outstanding Artist Award“ – der aus dem kleinen
österreichischen Dorf Koblach stammende Pianist
David Helbock ist auf dem besten Weg zu einer
internationalen Karriere.
in Arrangements von
Oliver Kent und Flip Philipp
60
61
JAZZ.ART II
JAZZ & WORLDMUSIC
Johannes Dickbauer Foto: Julia Wesely
Florian Eggner Foto: Mischa Nawrata
Heginger, Cech, Herbert
Foto: Gerhard Klocker
DI 1O.03.15
20.00
Metallener Saal
Heginger-Herbert-Cech
Agnes Heginger, vocal
Peter Herbert, bass
Christoph Cech, piano
Komprovisationen
Johannes Berauer Foto: Laura Pleifer
Christian Bakanic Foto: Hermann Burgstaller
DO 26.02.15
20.00
Metallener Saal
Johannes Dickbauer, violin
Florian Eggner, cello
Christian Bakanic, accordion
Johannes Berauer, piano
Agnes Heginger
Flo, Kurzwurzn, Avalon, Arothron
Christoph Cech
Oktoberschatten, Springlink, Nos’n,
November Stories
Peter Herbert
Älter geworden (Text: Josef Kopf)
Wie gut wär’s (Text: Josef Kopf)
Lorenzaccio. Un Medici, Ballade
The Vienna Chamber Diaries
Kammermusik trifft auf Jazzsolisten.
„The Vienna Chamber Diaries“ ist das musikalische Tagebuch des Komponisten Johannes Berauer.
Eine intime, feine und ausdrucksstarke Musik,
durchdrungen von Spontaneität und Leidenschaft.
JAZZ.ART II
4 Konzerte
in €
Metallener Saal
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
62
68,–
61,20
63
SPIEL.ART
JAZZ & WORLDMUSIC
Vienna Symphony Jazz Project Foto: Roman Rindberger
Fagotes Locos Foto: Nancy Horowitz
MO O3.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Vienna Symphony Jazz Project
featuring Dietmar Küblböck
A tribute to Duke Ellington and all the Others
Duke Ellington
African Flower
A Little Max
Caravan
Isfahan
Purple Gazelle
Limbo Jazz
Wolfgang Amadeus Mozart / Flip Philipp
Tuba mirum
Franz Liszt / Flip Philipp
Liebestraum
Jacques Offenbach / Flip Philipp
Venetian Gondoliers
Georges Bizet / Flip Philipp
Love is like a bird / Habanera
Maurice Ravel / Flip Philipp
Bolero Boogaloo
MO 02.03.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Fagotes Locos
Leonard Eröd, Kontrafagott, Arrangements
Martin Machovits, Fagott
Marcelo Padilla, Fagott
David Seidel, Fagott
Ein Quartettabend in vier Vierteln
¼ Leo
Cipriano de Rore: Vierstimmige Madrigale
Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine, BWV 1027
Sergej Prokofjew: Scherzo humoristique, op. 12/9
¼ David
John Frith: Altolied. Rhapsody for Bassoon Quartet
Franz Schubert: Erlkönig, D 328
Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper
„Die Entführung aus dem Serail“, KV 384
¼ Martin
Daniel Dorff: Sonatina d’amore,
Ein Wienerlied
Carl Maria von Weber: Konzert für Fagott
und Orchester F-Dur, op. 75
Peter Schickele: Last Tango in Bayreuth
¼ Marcelo
Vinicio Meza: Cha cha chà
Nikolai Rimskij-Korsakow: Hummelflug
Paul Desmond: Take Five
64
65
SPIEL.ART
JAZZ & WORLDMUSIC
Phoen Foto: Martin Bilinovac
Trombone Attraction feat. Dietmar Küblböck Foto: Dieter Nagl
FR 10.04.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
PHOEN extended
Phoen
Viola Falb, Sopran-, Altsaxophon, Klarinette
Christoph Pepe Auer, Altsaxophon, Bassklarinette
Arnold Zamarin, Tenorsaxophon, Klarinette,
Singende Säge
Florian Fennes, Baritonsaxophon, Klarinette
Agnes Heginger, Stimme
Raphael Meinhart, Marimbaphon, Schlagwerk
Arnold Zamarin
Perspektiven
Liedschatten
The Seductress
Christoph Pepe Auer
ensemble extraordinaire
2+2=2
Glass’scher Sketch im 14. Jahrhundert
Florian Fennes
Hamsterrad – für den kleinen Petuum
Passion – June can really hang you up the most
Do you know what time it is
Samba de Fous
MO 04.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Trombone Attraction
Raphael Stieger, Posaune
Stefan Obmann, Posaune
Christian Poitinger, Posaune
Martin Riener, Posaune
featuring
Dietmar Küblböck, Posaune
Sehr alte Musik, sehr neue Musik,
neu gebliebene Musik und Jazz
für und auf Posaune
Die Posaune entstand bereits in der Mitte des
15. Jahrhunderts und hat sich seither nicht mehr
wesentlich verändert.
Die Musik, die durch sie erklingt, sehr wohl.
Wenn Dietmar Küblböck, Soloposaunist der
Wiener Philharmoniker, auf die vier jungen
Posaunisten des Ensembles Trombone Attraction
trifft, wird schnell klar, dass sich dieses Instrument
und die fünf Musiker in den verschiedensten
Genres zu Hause fühlen.
Viola Falb
Sonar
Wenn ich bitte sprechen darf
Alles Walzer
66
67
BLÄTTER, DIE
DIE WELT
BEDEUTEN.
F R 2 0 . 0 3 . 1 5 – Z U S AT Z KO N Z E RT
19.30
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Janoska Ensemble
Ondrej Janoska, Violine
Roman Janoska, Violine
Frantisek Janoska, Klavier, Komposition,
Arrangements
Arpad Janoska, Gesang
Julius Darvas, Kontrabass
Weiße Nächte in Wien
Ausgewählte Werke von Sergej Prokofjew,
Aram Khatchaturian, Modest Mussorgskij,
Sergej Rachmaninow, Nikolai Rimskij-Korsakow
und Peter Iljitsch Tschaikowskij
Janoska Ensemble Foto: Jojo Samek
SPIEL.ART
4 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
104,–
93,60
92,–
82,80
5 Konzerte (SPIEL.ART + Zusatzkonzert „Weiße Nächte“)
in €
Jetzt drei Wochen testen.
DiePresse.com/abo
Wir schreiben seit 1848
Normalpreis
Mitglied
130,–
117,–
115,–
103,50
69
UNO.DUE.TRE
JAZZ & WORLDMUSIC
Crenative Sound Connection Foto: Nadine Studeny
Aufs Holz Foto: Katharina Hörmann
Strejot Saxophonquartett Foto: unbezeichnet
Alliance Quartett Wien Foto: Raimund Appel
Bei UNO.DUE.TRE bewegen sich Musik,
Künstlerinnen und Künstler und das Publikum
im Spannungsfeld der Gegensätze. Interaktion
und Partizipation, Miterleben und Teilhaben,
Freiraum für Lehrende und Lernende und der
Mut zu Experimenten kennzeichnen die von
Marialena Fernandes moderierten Konzerte.
Marialena Fernandes
Foto: Jehangir Bativala
FR 21.11.14
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Fernbeziehungen
Crenative Sound Connection
Stefan Plank, Trompete
Astrid Pinsger, Stimme
Georg Aichberger, Gitarre
Navid Djawadi, Bass
Christian Glöckler, Schlagzeug
Marialena Fernandes, Klavier und Moderation
Musik, die keine Grenzen kennt, verbindet, was
eigentlich getrennt war, und verwandelt Altes in
Neues. Klassische und jazzige Klangwelten werden
einander gegenübergestellt und zeigen, wie innig
Fernbeziehungen doch sein können.
Mit Werken von Claude Bolling
und Eigenkompositionen der Mitwirkenden
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
MI 17.06.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
StringAX – QUARTokt
Strejot Saxophonquartett
Thomas Grimm, Sopransaxophon
Reinfried Hartl, Altsaxophon
Stephanie Bauer, Tenorsaxophon
Johanna Kirner, Baritonsaxophon
Alliance Quartett Wien
Marko Radonic´, Violine
Armando Toledo Aribú, Violine
Dima Nedylkova, Viola
Johanna Kotschy, Violoncello
DO 23.04.15
Christian Maurer, Saxophon
Marialena Fernandes, Klavier und Moderation
Aufs Holz
Mit Werken von Maurice Ravel, Johanna Doderer,
Alfred Schnittke, Christian Maurer u. a.
Katharina Hörmann, Oboe
Vera Karner, Klarinette
Raffaele Giannotti, Fagott
Herbert Rüdisser, Klavier
Marialena Fernandes, Klavier und Moderation
UNO.DUE.TRE
3 Konzerte
in €
Mit Werken von Francis Poulenc,
Camille Saint-Saëns, Michail Glinka u. a.
Normalpreis
Mitglied
70
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
78,–
70,20
69,–
62,10
71
TRADITION.MODERNE
PHIL.HARMONISCH
KONTRA.PUNKTE
WA H L . A B O N N E M E N T I
WA H L . A B O N N E M E N T I I
72
PHIL.HARMONISCH
TRADITION.MODERNE
DO 26.03.15
FR 16.01.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Lissy Quartett
Raimund Lissy, Violine
Robert Bauerstatter, Viola
Maria Grün, Violoncello
Srebra Gelleva, Klavier
Joseph Mayseder
Variations concertantes F-Dur, op. 24
Frank Bridge
Fantasie für Klavier, Violine, Viola
und Violoncello fis-Moll
Arthur Bliss
Quartett für Klavier, Violine, Viola
und Violoncello, op. 5
Richard Strauss
Quartett für Klavier, Violine, Viola
und Violoncello c-Moll, op. 13
Lissy Quartett Foto: Constanze Lissy
74
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Plattform K+K Vienna
Kirill Kobantschenko, Violine
Johannes Tomböck, Violine
Aurore Cany, Viola
Florian Eggner, Violoncello
Franz Ortner, Violoncello
Christoph Zimper, Klarinette
Christian Bakanic, Akkordeon
Christoph Eggner, Klavier
Paul Schoenfield
Trio für Klarinette, Klavier, Violine
Zoltán Kodály
Intermezzo für Streichtrio
Christian Bakanic
„Remember Piazzolla“, Quartett für
Akkordeon und Streichtrio
(Auftragswerk der Plattform K+K Vienna – UA)
Alexander Glasunow
Streichquintett A-Dur, op. 39
Plattform K+K Vienna Foto: Jun Keller
75
PHIL.HARMONISCH
TRADITION.MODERNE
Koll Trio Foto: Martin Kubik
Christoph Koncz Foto: Martin Kubik
MI 20.05.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Koll Trio
Alexandra Koll, Violine
Patricia Koll, Violine
Heinrich Koll, Viola
Edison Pashko, Violoncello
Srebra Gelleva, Klavier
Ludwig van Beethoven
Serenade für zwei Violinen und Viola, op. 25
Veronika Trisko Foto: Georg Vlaschits
MO 08.06.15
20.00
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Christoph Koncz, Violine
Veronika Trisko, Klavier
Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Violine Es-Dur, op. 12/3
Franz Schubert
Sonate für Violine und Klavier A-Dur, D 574
César Franck
Sonate für Klavier und Violine A-Dur
Antonín Dvo®ák
Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola
und Violoncello Nr. 2 A-Dur, op. 81
Erich Wolfgang Korngold
Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello
und Klavier E-Dur, op. 15
PHIL.HARMONISCH
4 Konzerte
in €
Normalpreis
Mitglied
76
Balkon
nummerierter Sitzplatz
Parterre/Estrade
freie Platzwahl
104,–
93,60
92,–
82,80
77
KONTRA.PUNKTE
TRADITION.MODERNE
MO O1.12.14
19.30
Ensemble Kontrapunkte
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Peter Keuschnig, Dirigent
Ming Wang, Pipa
Wolfgang Seierl
Die Wolke und die Uhr II
Tanja Brüggemann-Stepien
Was wahr ist
Ming Wang
Klagegesang für Pipa und Ensemble
Friedrich Cerha
Bruchstück, geträumt
Roman Pawollek
abstract landscapes (mirrors of the past) (UA)
Peter Keuschnig Foto: Stephan Trierenberg
MO 27.10.14
19.30
Brahms-Saal
Ensemble Kontrapunkte
Peter Keuschnig, Dirigent
Peter Weber, Bariton
Raphael Flieder, Violoncello
Arnold Schönberg / Richard Dünser
Drei Klavierstücke, op. 11
Igor Strawinsky
Concertino für 12 Instrumente
Alexander Zemlinsky / Richard Dünser
Sieben Lieder von Nacht und Traum
Leo£ Janá¢ek / Reinbert de Leeuw
Pohádka
Anton Webern / Alexander Wagendristel
Passacaglia, op. 1
MO 16.03.15
19.30
Ensemble Kontrapunkte
Brahms-Saal
Peter Keuschnig, Dirigent
Adrian Eröd, Bariton
Igor Strawinsky
Acht instrumentale Miniaturen für 15 Spieler
Alban Berg / Richard Dünser
Sonate, op. 1
Alexander Zemlinsky / Julia Purgina
Sechs symphonische Gesänge (UA)
Leo£ Janá¢ek
Mládi
Franz Schreker / Alexander Wagendristel
Vorspiel zum Drama „Die Gezeichneten“ (UA)
Bohuslav Martinfl
Nonett
78
79
KONTRA.PUNKTE
TRADITION.MODERNE
MO 13.04.15
19.30
Ensemble Kontrapunkte
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Peter Keuschnig, Dirigent
Belma Bešlic´-Gál & Bernhard Gál
FLUT (2011)
Christian Diendorfer
Intermezzo „Wo auch ein Knorr zu hören war“
Michael Amann
Light thickens, Version für Ensemble
Manuela Kerer
„Eterezoo“ für Harfe und Streichquintett
Friedrich Cerha
Ildikó Raimondi
Georg Nigl
Foto: Universal Edition,
Eric Marinitsch
Foto: Sabine Hauswirth
Foto: Bernd Uhlig
Thomas Heinisch
Charon als Maler
MI 27.05.15
SONDERKONZERT FRIEDRICH CERHA
Hubert Stuppner
Draculas Sommernachtstraum – Drei Sätze
20.00
MO 11.05.15
19.30
Brahms-Saal
Ensemble Kontrapunkte
Peter Keuschnig, Dirigent
Alda Caiello, Sopran
Dietmar Kerschbaum, Tenor
Martin Winkler, Bariton
Anton Webern
Sechs Lieder, op. 14
Alban Berg / Diderik Wagenaar
Altenberg Lieder, op. 10
Gläserner Saal /
Magna Auditorium
Hommage an Friedrich Cerha
Ildikó Raimondi, Sopran
Georg Nigl, Bariton
Andreas Schablas, Klarinette
Walter Voglmayr, Posaune
Arcus Ensemble
Ensemble „die reihe”
Friedrich Cerha
Fantasie für Klarinette und Klavier (UA)
„Malinconia“ für Bariton und Posaune
Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier
Vocalise für Ildikó (UA)
„Auf der Suche nach meinem Gesicht“
für Sopran, Bariton und fünf Instrumente
Alexander Zemlinsky / Roland Freisitzer
Florentinische Tragödie (UA)
KONTRA.PUNKTE
5 Konzerte zum Preis von 3 Konzerten
3 Konzerte Brahms-Saal
2 Konzerte Gläserner Saal / Magna Auditorium, freie Platzwahl im Parterre
in €
I
II
III
IV
V
VI
VII
Normalpreis 126,– 114,– 96,– 84,– 69,– 48,– 15,–
Mitglied
113,40 102,60 86,40 75,60 62,10 43,20 13,50
80
Kartenpreise für das Sonderkonzert Friedrich Cerha
siehe Kalendarium
81
TRADITION.MODERNE
PIERRE DOUEIHI
WAHL.ABONNEMENT I
PETER SIMONISCHEK
KLASSIK & MEHR
1
DO 13.11.14 20.00 Metallener Saal
Pierre Doueihi, Klavier
2
Foto: Steve Haider
Foto: Reinhard Werner
COBARIO
3
Foto: Christian Huber
SA 15.11.14 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Brigitte Karner, Sprecherin
Peter Simonischek, Sprecher
Eduard Kiprsky, Klavier
BRIGITTE K ARNER
Foto: unbezeichnet
MI 10.12.14
MI 14.01.15
siehe Seite 45
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Walter Auer, Flöte
Martin Rummel, Violoncello
Christopher Hinterhuber, Klavier
WALTER AUER
Foto: Markus Oberndorfer
MI JOU KOVACS
Foto: Kurt Brazda
5
MI 04.03.15
Foto: unbezeichnet
6
siehe Seite 14
FR 06.03.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Novus String Quartet
7
siehe Seite 23
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Mijou Kovacs, Lesung
Bela Koreny, Klavier, Komposition
Christoph Koncz, Violine
A IDA GARIFULLINA
siehe Seite 7
20.00 Metallener Saal
Cobario
4
siehe Seite 34
siehe Seite 32
MO 23.03.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Aida Garifullina, Sopran
Lech Napierała, Klavier
siehe Seite 27
SA XOFOUR
8
Foto: Thomas Steineder
MO 27.04.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Saxofour
9
siehe Seite 58
MO 04.05.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Trombone Attraction feat.
Dietmar Küblböck, Posaune
NOVUS STRING QUARTET
Foto: PhotoNovus
10
MI 20.05.15
siehe Seite 67
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Koll Trio
Edison Pashko, Violoncello
Srebra Gelleva, Klavier
siehe Seite 76
WÄHLEN SIE 5 AUS 10 KONZERTEN
in €
TROMBONE ATTRACTION
FEAT. DIETMAR KÜBLBÖCK
Foto: Dieter Nagl
82
KOLL TRIO
Normalpreis
Mitglied
90,–
81,–
Foto: Martin Kubik
83
TRADITION.MODERNE
WAHL.ABONNEMENT II
JULI A STEMBERGER UND
HELMUT JASBAR
JAZZ & MEHR
1
DI 21.10.14
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Wolfgang Böck, Sprecher
Harri Stojka, Gitarre
Claudius Jelinek, Gitarre,
Peter Strutzenberger, Kontrabass
WOLFGANG BÖCK UND HARRI STOJK A
Foto: Bettina Neubauer
2
Foto: Mischa Nawrat
DO 23.10.14 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Julia Stemberger, Sprecherin
Helmut Jasbar, Gitarre
Peter Rosmanith, Percussion
TIMNA BRAUER
3
MI 29.10.14
Foto: Jena ƒimková
MARGARITA
GRITSKOVA
Foto: Luettichau
4
5
DI 25.11.14
6
Foto: Severin Koller
MI 26.11.14
siehe Seite 8
20.00 Metallener Saal
David Helbock, Klavier
siehe Seite 61
Foto: Unison Shot, A.S.
7
DO 29.01.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Margarita Gritskova, Mezzosopran
Thomas Lausmann, Klavier
8
V IENNA SYMPHONY JAZZ PROJECT
9
10
siehe Seite 35
DO 26.03.15 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Plattform K+K Vienna
Foto: Roman Rindberger
siehe Seite 26
DO 19.02.15 20.00 Metallener Saal
Hafez Babashahi, Klavier
Foto: unbezeichnet
siehe Seite 64
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Timna Brauer, Lesung
Elias Meiri, Klavier, Arrangements u. a.
DAV ID HELBOCK
siehe Seite 56
MO 03.11.14 20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Vienna Symphony Jazz Project
feat. Dietmar Küblböck
HAFEZ BABASHAHI
siehe Seite 12
20.00 Gläserner Saal / Magna Auditorium
Harry Sokal, tenorsax, sopranosax
Heiri Känzig, bass
Martin Valihora, drums
K ÄNZIG, SOK AL, VALIHORA
siehe Seite 16
DI 12.05.15
siehe Seite 75
20.00 Metallener Saal
Alma
siehe Seite 47
WÄHLEN SIE 5 AUS 10 KONZERTEN
in €
PLATTFORM K+K V IENNA
Foto: Jun Keller
84
ALMA
Normalpreis
Mitglied
90,–
81,–
Foto: Daliah Spiegel
85
KINDERKONZERTE
A G AT H E S W U N D E R K O F F E R
TOPOLINA
KLINGKLANG
86
AGATHES WUNDERKOFFERR
KINDERKONZERTE
Das Spiel mit dem Stil
Musik aus allen Richtungen
für Kinder von 3 bis 6 Jahren
Veronika Mandl
Foto: Stephan Trierenberg
Auf der Suche nach Edelweiß und Gänseblümchen
lernt Agathe die Trompete, die Posaune, die tiefe
Tuba und auch den Jodler kennen. Das Salterio,
dieses Hackbrett aus vergangener Zeit, klingt verwunschen nach einem zauberhaften Märchen. Mit
den sanften Klängen des Klaviers begibt sich Agathe ins Träumerland. Wie in einem Boot schaukelt
sie mit der romantischen Klaviermusik sachte
mal hier hin, mal dort hin. Der Sternenstaub
lässt sie sogar ins Weltall reisen! Dort erwarten
Agathe Klänge, die sie noch nie gehört hat. Zum
Abschluss ihrer musikalischen Reise macht sie
Halt im Spielzeuggeschäft. Dort geht es lustig zu,
wenn die Sängerinnen und Sänger den Teddybär
brummen und die Ente quietschen lassen.
Foto: Dieter Nagl
Kindergartenvorstellungen
Kindergartenvorstellungen
MI 01.10.14
um 09.00 und um 10.30
MI 26.11.14
um 09.00 und um 10.30
DO 02.10.14
FR 03.10.14
um 10.00
DO 27.11.14
FR 28.11.14
um 10.00
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
SA 04.10.14
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
SA 29.11.14
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
SO 05.10.14
um 11.00
SO 30.11.14
um 11.00
Metallener Saal
Edelweiß und Gänseblümchen
chen
Metallener Saal
Verwunschen
Neue Volksmusik
Alte Musik
Veronika Mandl, Agathe
Veronika Mandl, Agathe
Bläserensemble Federspiel
Ayac Iuan Jiménez Salvador, Frédéric AlvaradoDupuy, Matthias Werner, Philip Haas, Robert Puhr,
Simon Zöchbauer, Thomas Winalek
Franziska Fleischanderl, Salterio, Psalter
Auf in die Berge! Denn wo sonst blüht das schöne
Edelweiß? Mit dabei auf der Reise sind viele
Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Posaune,
Tuba, Klarinette, Basstrompete und Zither.
Was klingt da so verwunschen?
Agathe spaziert durch eine Welt voller Feen
und Zauberer – wie im Märchen!
Musik von Antonio Vivaldi, Melchior Chiesa,
Nicola Ant
Antonio Porpora u. a.
Musik von Matthias Werner, Simon Zöchbauer,
Ayac Iuan Jiménez Salvador sowie traditionelle
Volksmusik
Illustrationen: Viktoria Miess
Illust
88
89
AGATHES WUNDERKOFFER
KINDERKONZERTE
Kindergartenvorstellungen
MI 14.01.15
DO 15.01.15
um 09.00 und um 10.30
FR 16.01.15
um 09.00 und um 10.30
um 10.00
Foto: Dieter Nagl
Familienvorstellungen
SA 17.01.15
SO 18.01.15
Metallener Saal
Kindergartenvorstellungen
um 11.00, um 13.00 und um
m 15.00
MI 27.05.15
um 09.00 und um 10.30
um 11.00
DO 28.05.15
FR 29.05.15
um 10.00
Träumerland
Romantische Klaviermusik
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
Veronika Mandl, Agathe
Veronika Kinsky, Klavier
Agathe ist so unheimlich müde. Mit dem Klavier
schwebt sie auf sanften Wolken ins Träumerland.
Musik von Frédéric Chopin, Franz Schubert,
Edvard Grieg u. a.
Kindergartenvorstellungen
MI 11.03.15
um 09.00 und um 10.30
DO 12.03.15
FR 13.03.15
um 10.00
SA 30.05.15
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
SO 31.05.15
um 11.00
Metallener Saal
Quietschvergnügt
Poppiges Vokalensemble
Veronika Mandl, Agathe
Ensemble amusix
h-Kofr ek
Julia Felling-Wagner, Doris Resch-Kofranek,
Karin Österreicher, Ade Ogunlola, Klaus Gartner,
Christian Felling, Christian Bauer, Gesang
um 09.00 und um 10.30
Jetzt wird es lustig, wenn die Sängerinnen und
Sänger mit Agathe Halt im Spielzeuggeschäft
machen. Dort gibt es Puppen, Teddybären und
Autos in Hülle und Fülle. Das wird ein Spektakel!
SA 14.03.15
um 11.00, um 13.00 und
nd um 15.00
SO 15.03.15
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart,
The Real Group, Wise Guys u. a.
um 11.00
Familienvorstellungen
Metallener Saal
Sternenstaub
Zeitgenössische Musik
Veronika Mandl, Agathe
Sabine Pyrker, Schlagwerk
erk
Lea Priemetzhofer, Schlagwerk
lagwerk
Das Marimbaphon lässt Agathe ins Weltall reisen.
Umgeben von Sternen und Planeten erlebt sie
wundersame Abenteuer.
Musik von Astor Piazzolla, Maurice Ravel,
Matthias Schmitt, Steve Reich u. a.
AGATHES WUNDERKOFFER
Familienvorstellungen – Samstag und Sonntag:
5 Konzerte
in €
Abonnements siehe Bestellkarte
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
60,–
54,–
Kindergartenvorstellungen – Mittwoch, Donnerstag und Freitag:
Kindergartengruppen: 6,– pro Kind
Restkarten (ab Montag der Vorstellungswoche): 12,–
Vorgezogener Vorverkauf seit 03. Juni 2014
Illustrationen: Viktoria Miess, Monika Legenstein, Alexandra Mesensky
90
91
TOPOLINA
KINDERKONZERTE
Topolina spitzt die Ohren
für Kinder von 3 bis 6 Jahren
Albert Landertinger
Foto: Christian Herzenberger
Gemeinsam mit Alberto und den Musikern erlebt
Musikmaus Topolina schwungvolle Musik und
neue Instrumente. Mit gespitzten Ohren entgeht
der neugierigen Maus gar nichts! Im Herbst spielt
das Wetter manchmal verrückt. Violine, Akkordeon und Kontrabass helfen Topolina dabei, über
Pfützen zu springen und trockene Füße zu behalten. Im Winter besucht Topolina den zugefrorenen
See. Trägt das Eis so eine kleine Musikmaus?
Der geheimnisvolle Klang der Streichinstrumente
begleitet Topolina an den See. Wie es ist, auf
Tournee zu sein, das erleben wir gemeinsam mit
Maki und ihrem Klavier. Im Frühjahr stöbert
Topolina im Garten herum und findet blühende
und schmackhafte Dinge. Schlagzeug, Tuba und
Akkordeon begleiten sie.
Barbara Michel, Dialoge und Coaching
von Mann und Maus
Kindergartenvorstellungen
DO 23.10.14
um 09.00 und um 10.30
FR 24.10.14
um 09.00 und um 10.30
Metallener Saal
Kindergartenvorstellungen
FR 12.12.14
um 09.00 und um 10.30
MO 15.12.14
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
SA 13.12.14
SO 14.12.14
Metallener Saal
Familienvorstellungen
SA 25.10.14
SO 26.10.14
Foto: Wolf-Dieter Grabner
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
.00
um 11.00 und um 13.00
Topolina macht Wetter
Josef He
Herzer, Violine
Antonio Cortes Cortéz, Kontrabass
José A
Bernhard Walchshofer, Akkordeon
Bernha
Albert Landertinger, Posaune und Maus
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
um 11.00 und um 13.00
Topolina am See
Tomasz Liebig, Violine
Rieko Aikawa, Violine
Thomas Koslowsky, Viola
Stefan Tittgen, Violoncello
Albert Landertinger, Posaune und Maus
Am zugefrorenen See lernt Topolina ungewöhnliche Tiere kennen. Bei einem musikalischen Ausflug
unter die Eisfläche findet sie einen neuen Freund.
Musik von Hans Georg Gutternigg
Topolina reist durch die Jahreszeiten.
Rasa geht es durch Sommerhitze und
Rasant
Herbststürme bis in die eisige Winterzeit.
He
Im Frühling lässt sie sich vom Wind
bis in den Himmel tragen!
von Fritz Kreisler, Antonio Vivaldi,
Musik vo
und Musik aus Mexiko
Astor Piazzolla
Pi
Illustrationen: Viktoria Miess, Alexandra Mesensky
92
93
TOPOLINA
KINDERKONZERTE
Kindergartenvorstellungen
DO 16.04.15
um 09.00 und um 10.30
FR 17.04.15
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
SA 18.04.15
SO 19.04.15
Metallener Saal
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
um 11.00 und um 13.00
Topolina im Garten
Christian Enzenhofer, Schlagzeug
Christian Penz, Tuba
Bernhard Walchshofer, Akkordeon
Albert Landertinger, Posaune und Maus
Foto: Wolf-Dieter Grabner
Im Garten grünt und blüht es wieder und
Topolina pflanzt Vogerlsalat. Aber halt,
zwischen den Beeten sind Pfotenspuren –
ein alter Bekannter aus Italien taucht auf!
Mit Musik für Blumen
und Pflanzen,
Bl
Sonne und für den Schatten.
für die Sonn
Musik zum Suchen und
Musi
Finden und Musik zum
Lachen und Tanzen.
Kindergartenvorstellungen
FR 13.02.15
um 09.00 und um 10.30
MO 16.02.15
um 09.00 und um 10.30
Familienvorstellungen
SA 14.02.15
SO 15.02.15
Metallener Saal
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
um 11.00 und um 13.00
Topolina und Maki auf Tournee
Maki Namekawa, Klavier
Landertinger, Posaune und Maus
Albert Landertinge
Abendkleid und Müsliriegel – was muss
alles in einen
ein Tourneekoffer?
Topolina und Maki gehen auf
We
Welttournee, aber vorher
müssen
sie packen!
mü
Musik von Friedrich
Gulda, Edvard Grieg,
Frie
Johannes Brahms
Brahm und Erik Satie
TOPOLINA
Familienvorstellungen – Samstag und Sonntag:
4 Konzerte
in €
Abonnements siehe Bestellkarte
freie Platzwahl
Normalpreis
Mitglied
48,–
43,20
Kindergartenvorstellungen – Donnerstag, Freitag und Montag:
Kindergartengruppen: 6,– pro Kind
Restkarten (ab Montag der Vorstellungswoche): 12,–
Vorgezogener Vorverkauf seit 03. Juni 2014
Illustrationen: Viktoria Miess, Monika Leg
Legenstein
94
95
KLINGKLANG
KINDERKONZERTE
Was sehe ich? Was kann ich hören?
FarbTöne und KlangBilder
für Kinder von 4 bis 6 Jahren
Hanne
Muthspiel-Payer
Foto: Sebastian Philip
Kinder denken in Bildern, die sich zu Geschichten
fügen. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Idee,
für die KlingKlang-Konzerte 2014/2015 bildende
Kunst und Musik miteinander zu verbinden. Jedes der
fünf Konzerte geht von einem Bild aus, das im Original
in einem Wiener Museum hängt. Ein Winterbild weckt
die eigenen Erfahrungen der Kinder, andere Bilder
erzählen vom alltäglichen Leben oder von Träumen.
Mit Hören und Beobachten, mit Musizieren und
Tanzen werden die Kinder angeregt, sich die Musik
und die Bilder selbst zu erschließen.
Hanne Muthspiel-Payer
Kindergartenvorstellungen
DI 14.10.14
um 11.00 (Voraufführung)
MI 15.10.14
DO 16.10.14
um 09.00 und um 10.30
um 10.00 und
FR 17.10.14
D I 1 6 . 12. 14
um 11.00 (Voraufführung)
M I 1 7 . 12. 14
D O 1 8 . 12. 14
um 09.00 und um 10.30
um 10.00 und
F R 1 9 . 12. 14
um 10.00
Familienvorstellungen
um 10.00
Familienvorstellungen
FR 17.10.14
um 15.00
SA 18.10.14
S0 19.10.14
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Metallener Saal
Kindergartenvorstellungen
F R 1 9 . 12. 14
um 15.00
S A 2 0 . 12. 14
S 0 2 1 . 12. 14
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Metallener Saal
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
0
Was ein Bild uns erzählt:
Vom Leben auf dem Lande
Ensemble KlingKlang
ion
Hanne Muthspiel-Payer, Moderation
on
In dem Bild „Der Papierdrache“ von
Marc Chagall erinnert sich der Maler
an das Dorf seiner Kindheit in Russland.
Allerlei Tiere sind darauf zu sehen, ein Pferdefuhrwerk, Bauernhäuser – und in der Luft tanzt
ein Papierdrache.
Musik von Jean Philippe Rameau, Edvard Grieg,
Béla Bartók u. a.
Marc Chagall (1887–1985): „Der Papierdrache“,
Museum Albertina Wien, Sammlung Batliner
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Der Schnee fällt leise:
Winterzeit
Ensemble KlingKlang
Hanne Muthspiel-Payer, Moderation
Das Bild „Winterlandschaft“ von Lucas I.
van Valckenborch vermittelt Szenen aus dem
täglichen Leben: das Transportieren von Reisig
zum Heizen, die Kutschenfahrt, das Spielen mit
Schneebällen, das Schlittschuhlaufen. Wie fühlen
sich die warm gekleideten Erwachsenen, wie die
Kinder?
Musik von Henry Purcell, Wolfgang Amadeus
Mozart, Antonio Vivaldi u. a.
597):
Lucas I. van Valckenborch (1535–1597):
„Winterlandschaft“,
Kunsthistorisches Museum Wien
Illustrationen: Viktoria Miess, Alexandra Mesensky
Illust
96
97
KLINGKLANG
KINDERKONZERTE
Kindergartenvorstellungen
D I 1 7 . 0 2 . 15
M I 1 8 . 0 2 . 15
um 11.00 (Voraufführung)
D O 1 9 . 0 2 . 15
um 10.00 und
um 09.00 und um 10.30
F R 2 0 . 0 2 . 15
um 10.00
Kindergartenvorstellungen
Kin
F R 2 0 . 0 2 . 15
S A 2 1 . 0 2 . 15
um 15.00
D I 0 9 . 0 6 . 15
M I 1 0 . 0 6 . 15
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
.00
D O 1 1 . 0 6 . 15
S 0 2 2 . 0 2 . 15
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
.00
Familienvorstellungen
Fam
Familienvorstellungen
Metallener Saal
Was soll das denn sein?
Ensemble KlingKlang
Hanne Muthspiel-Payer, Moderation
Ha
Mit Entdeckungslust lässt sich das Bild „Luft, Eisen,
Wasser“ von Robert Delaunay entschlüsseln.
Wasser
um 11.00 (Voraufführung)
um 10.00 und
um 09.00 und um 10.30
F R 1 2 . 0 6 . 15
um 10.00
F R 1 2 . 0 6 . 15
S A 1 3 . 0 6 . 15
um 15.00
S 0 1 4 . 0 6 . 15
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Metallener Saal
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Abenteuer auf See
Musik von Niccolò Paganini, Gioacchino Rossini,
Jan Sandström u. a.
Ja
Ensemble KlingKlang
Hanne Muthspiel-Payer, Moderation
Robert Delaunay (1885–1941): „Luft, Eisen, Wasser“,
Museum Albertina Wien, Sammlung Batliner
Für den Maler Paul Klee war seine Reise nach
Nordafrika ein „Abenteuer auf See“. Das gleichnamige Bild ist auch ein Abenteuer in Farbe: Das
Tiefblau des Meeres, der dunkle Nachthimmel und
der rote Vollmond wirken geheimnisvoll, und auch
der Kapitän könnte sich als Pirat entpuppen…
Kindergartenvorstellungen
D I 0 7 . 0 4 . 15
um 11.00 (Voraufführung)
M I 0 8 . 0 4 . 15
D O 0 9 . 0 4 . 15
um 09.00 und um 10.30
um 10.00 und
F R 1 0 . 0 4 . 15
um 10.00
Familienvorstellungen
F R 1 0 . 0 4 . 15
um 15.00
S A 1 1 . 0 4 . 15
S 0 1 2 . 0 4 . 15
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Musik von Frédéric Chopin, Gabriel Fauré,
Erik Satie u. a.
Paul Klee (1879–1940): „Abenteuer auf See“,
Museum Albertina Wien, Sammlung Batliner
Foto: Wolf-Dieter Grabner, Illustrationen: Viktoria Miess, Alexandra Mesensky
Metallener Saal
um 11.00, um 13.00 und um 15.00
Familienvorstellungen – Freitagnachmittag, Samstag und Sonntag:
Tanzen, tanzen, tanzen!
5 Konzerte
in €
Abonnements siehe Bestellkarte
freie Platzwahl
Ensemble KlingKlang
Hanne Muthspiel-Payer, Moderation
Normalpreis
Mitglied
60,–
54,–
Ausgelassen geht es auf dem Bild
„Bauerntanz“ von Pieter Bruegel dem Äl
Älteren zu.
Musik von Johann Sebastian Bach, Wolfgang
Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven u. a.
98
KLINGKLANG
Pieter Bruegel der Ältere (um 1525–1569):
„Bauerntanz“, Kunsthistorisches Museum Wien
Kindergartenvorstellungen – Dienstag bis Freitagvormittag:
Kindergartengruppen: 6,– pro Kind
Restkarten (ab Montag der Vorstellungswoche): 12,–
Vorgezogener Vorverkauf seit 03. Juni 2014
99
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
41
Dateigröße
16 773 KB
Tags
1/--Seiten
melden