close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Lauda-Königshofen KW10 2015

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Stadt
Lauda-Königshofen
Beckstein
Deubach
Gerlachsheim
42. Jahrgang
Heckfeld
Königshofen
Lauda
Marbach
Messelhausen
Oberbalbach
Oberlauda
Sachsenflur
Unterbalbach
Freitag, 6. März 2015
Nr. 10
1. Gemäß §196 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) haben die Gutachterausschüsse der Städte und Gemeinden die in der Bodenrichtwerttabelle angegebenen Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen
des Baugesetzbuches und der Verordnung der Landesregierung über
die Gutachterausschüsse, Kaufpreissammlungen und Bodenrichtwerte
nach dem Baugesetzbuch – GutachterausschussVO – vom 11.12.1989
(GBl. S. 541), zuletzt geändert durch die Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Gutachterausschussverordnung vom
15.02.2005 (GBl. S. 167), zu ermitteln.
2. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens
für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche
Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstückes mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte werden für
baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch für Rohbauland und
Bauerwartungsland sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abgeleitet. Für sonstige Flächen können bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte
ermittelt werden. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.
3. Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut
wären.
4. Abweichungen eines einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwert-grundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen – wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der
baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswertes von dem Bodenrichtwert. Das Maß
der baulichen Nutzung der Wohnbaugrundstücke beträgt in der Stadt
Lauda-Königshofen in der Regel 0,4 bis 0,8 Geschossflächenzahl (GFZ)
und hat auf die vorliegenden Bodenrichtwerte kein Auswirkungen.
Bei Bedarf können Antragsberechtigte nach §193 BauGB ein Gutachten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Verkehrswert beantragen.
Öffentliche Ausschreibung
Öffentliche Ausschreibung
Die Stadt Lauda-Königshofen schreibt auf der Grundlage der VOB/A
nachfolgendes Bauvorhaben aus:
Die Stadt Lauda-Königshofen schreibt auf der Grundlage der VOB/A
nachfolgendes Bauvorhaben aus:
Baugeländeerschließung Baugebiet
„Becksteiner Weg/Fabrikstraße“
Stadtteil Königshofen
Kanalisation und Straßenbauarbeiten
Sanierung der Leopold-, Friedrichstraße und Am Bildstock
in Lauda-Königshofen
Stadtteil Königshofen
Kanalisation, Wasserversorgung und Straßenbauarbeiten
LV-Ausgabe:
Submission:
LV-Ausgabe:
Submission:
Amtliche Bekanntmachungen
Öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses
Am Montag, dem 09. März 2015, findet um 18.00 Uhr im großen
Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Technischen
Ausschusses statt.
1. Neubau eines Einkaufsmarktes, Antoniusstraße 25 (Gewerbestraße
1), Flst.Nr. 7966, Gemarkung Königshofen
Bekanntmachung der Bodenrichtwerte
gem. § 196 Abs. 3 BauGB
ab 02.03.2015
am 24.03.2015
ab 02.03.2015
am 19.03.2015
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadt Lauda-Königshofen,
Tel. 09343/501-156 sowie im Internet unter www.lauda-koenigshofen.de/
ausschreibungen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadt Lauda-Königshofen,
Tel. 09343/501-155 sowie im Internet unter www.lauda-koenigshofen.de/
ausschreibungen.
Lauda-Königshofen, den 24. Februar 2015
Lauda-Königshofen, den 24. Februar 2015
Thomas Maertens
Bürgermeister
Thomas Maertens
Bürgermeister
Impressum:
Herausgeber: Stadt Lauda-Königshofen, Marktplatz 1, 97922 Lauda-Königshofen, Telefon: 09343/501-0, Telefax: 501-100
www.lauda-koenigshofen.de, E-Mail: amtsblatt@lauda-koenigshofen.de
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt und sonstige Veröffentlichungen der Stadtverwaltung: Dipl.-Betriebswirtin Anja Mahler,
für den übrigen Inhalt einschließlich der Anzeigen: KWG Druck und Medien
Druck und Verlag: KWG Druck und Medien, Telefon: 0 93 46 / 9 28 12-0, Telefax: 0 93 46 / 9 28 12-10, info@kwg-druck.de, www.kwg-druck.de
1
Bodenrichtwerte zum 31.12.2014, gültig ab dem 01.01.2015
Bodenrichtwerte zum 31.12.2014, gültig ab dem 01.01.2015
Richtwertzonen(RWZ) in €/m²
Gemarkung
Gemarkung
Bezeichnung / Entwicklungszustand / Art der Nutzung
B = Bauland,
R = Rohbauland, E = Bauerwartungsland
Richtwertzonen(RWZ)
in €/m²
W = Wohnbaufläche, M = Mischfläche, G = Gewerbebzw.
Sonderfläche
Bezeichnung
/ Entwicklungszustand / Art der Nutzung
Deubach /
Hof Sailtheim
B = Bauland, R = Rohbauland, E = Bauerwartungsland
RWZ
1 - B - M = 20 M = Mischfläche, G = GewerbeW
= Wohnbaufläche,
RWZ
2 - B - W = 50
bzw. Sonderfläche
RWZ 3 - B - W = 55
RWZ
RWZ 1
4 -- B
B -- M
M=
= 20
50
RWZ 2 - B - W = 50
RWZ
W==20
55
RWZ 3
1 --BB--M
RWZ 2
4 -B
- B--M
M==20
50
RWZ
Deubach
/
Gerlachsheim
Hof Sailtheim
RWZ
RWZ 1
1 -B
- B--M
M==20
25
RWZ 2
RWZ
2 -B
- B--M
M==20
50
Beckstein
Beckstein
Gerlachsheim
Heckfeld
Heckfeld
Königshofen
Königshofen
Lauda
Landwirtschaftliche Flächen in €/m²
Flächen in €/m²
Ackerland Landwirtschaftliche
Gartenland
Weinberg
Wiese
Wald
Ackerland
0,80
0,80
Gartenland
5,00
5,00
Weinberg
1,50
Wiese0,90
Wald0,80
1,50
0,90
0,80
0,90
0,80
1,00
RWZ 3 - B - M = 55
RWZ
RWZ 1
4 -- B
B -- M
W == 25
65
RWZ
RWZ 2
5 -- B
B -- M
M=
= 50
70
RWZ
= 30
55
RWZ 3
6 -- B
B -- M
G=
RWZ
65
RWZ 4
7 -- B
R -- W
G == 10
RWZ 8
5 -- R
B -- M
RWZ
W == 70
15
RWZ 9
6 -- E
B -- W
G == 30
RWZ
5
RWZ 7 - R - G = 10
RWZ 1
8 -- B
R -- M
W == 15
15
RWZ
RWZ 2
9 -- B
E -- W
W=
= 45
5
RWZ
RWZ
RWZ 1
1 -- B
B -- M
M=
= 15
35
RWZ 2
RWZ
2 -- B
B -- W
W=
= 45
70
RWZ 3 - B - W = 75
RWZ
RWZ 1
4 -- B
B -- M
W == 35
85
RWZ
RWZ 2
5 -- B
R -- W
W=
= 70
15
RWZ
75
RWZ 3
6 -- B
B -- W
M == 50
RWZ
85
RWZ 4
7 -- B
B -- W
G == 30
RWZ
W ==65
15
RWZ 5
8 -- R
B -- G
RWZ
6
B
M
=
50
RWZ 9 - B - G = 60
RWZ 10
7 - -BB- -GG==30
RWZ
50
RWZ 8 - B - G = 65
RWZ
RWZ 9
1 -- B
B -- G
M=
= 60
55
RWZ 2
10- -BB- -MG==70
50
RWZ
RWZ 3 - B - W = 100
RWZ
RWZ 1
4 -- B
B -- M
M=
= 55
65
RWZ
RWZ 2
5 -- B
B -- M
W == 70
90
RWZ
RWZ 3
6 -- B
B -- W
W=
= 100
105
RWZ
RWZ 4
7 -- B
B -- M
W == 65
85
RWZ
RWZ 5
8 -- B
B -- W
W=
= 90
105
RWZ
105
RWZ 6
9 -- B
B -- W
M == 75
RWZ
7
B
W
=
RWZ 10 - B - W =85
90
RWZ
RWZ 8
11- -BB- -WW==105
90
RWZ
RWZ 9
12- -BB- -MW= =7580
RWZ
RWZ 10
13 -- B
B -- W
W=
= 90
90
RWZ
RWZ 11
14 -- B
B -- W
W=
= 90
105
RWZ
80
RWZ 12
15 -- B
B -- W
M == 70
RWZ
90
RWZ 13
16 -- B
B -- W
G == 30
RWZ
105
RWZ 14
17 -- B
B -- W
G == 100
RWZ
= 20
70
RWZ 15
18 -- B
B -- M
G=
RWZ
RWZ 16
19 -- B
R -- G
G=
= 30
10
RWZ 20
17 -- R
B -- G
RWZ
W ==100
20
RWZ
RWZ 18
21 -- B
E -- G
W == 20
10
RWZ 19 - R - G = 10
RWZ 20 - R - W = 20
RWZ 21werden
- E - W grundsätzlich
= 10
5. Die Bodenrichtwerte
altlastenfrei ausgewiesen.
Lauda
1,00
1,10
4,00
1,00
0,90
0,90
0,80
0,80
1,10
4,00
1,00
0,90
0,80
1,00
3,00
0,90
0,80
1,00
1,20
3,00
4,00
1,50
0,90
0,90
0,80
0,80
1,20
4,00
1,50
0,90
0,80
1,40
8,00
1,00
0,90
0,80
1,40
8,00
1,00
0,90
0,80
Hiermit werden die Bodenrichtwerte gem. § 196 Abs. 3 BauGB veröffentlicht (vgl. Anlage).
Jedermann kann von der Geschäftsstelle Auskunft über die Bodenrichtwerte verlangen. Die verschiedenen Richtwertzonen können auf dem
Stadtbauamt (Zimmer Nr. 313) eingesehen werden und stehen zudem
in Kürze auf der Homepage der Stadt Lauda-Königshofen zur Verfügung.
Lauda-Königshofen, 06.03.2015
gez. Sven Göbel, Vorsitzender des Gutachterausschusses
6. Die Bodenrichtwerte berücksichtigen die flächenhaften Auswirkungen des Denkmalschutzes (z.B. Ensembles in historischen Altstädten),
nicht aber das Merkmal Denkmalschutz eines Einzelgrundstücks.
7. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus
den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen
bei zonalen Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.
2
Die nächste Probealarmierung der Feuerwehren über die örtlichen
Sirenen findet für die Stadt Lauda-Königshofen mit allen Stadtteilen
am Samstag, 04. Oktober 2014, in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und
12.45 Uhr statt. Die Bevölkerung wird hiervon in Kenntnis gesetzt.
siert un
man si
der Sac
Farberk
Farbe a
backt k
chende
Kinder
So kon
der Ku
konnte
eine Sc
Dann s
Immer
seinen
Danach
und Se
Blinden
Einweis
ÖFFENTLICHE MAHNUNG
über Steuern und Abgaben der Stadt Lauda-Königshofen
Die Stadtkasse Lauda-Königshofen macht darauf aufmerksam, dass am
15. Februar 2015 folgende Abgaben fällig waren:
Grundsteuer 1. Quartal 2015
Gewerbesteuer1. Quartal 2015
HundesteuerJahresbetrag
Die Gebührenpflichtigen, die mit der Entrichtung der Grund-, Gewerbe- und Hundesteuern im Rückstand sind, werden hierdurch öffentlich gemahnt, die Rückstände bis spätestens
16. März 2015 auf eines der nachstehend genannten Konten der
Stadtkasse Lauda-Königshofen zu überweisen:
• Sparkasse Tauberfranken,
IBAN: DE84 6735 2565 0004 0000 30, BIC: SOLADES1TBB
• Volksbank Main-Tauber eG,
IBAN: DE06 6739 0000 0020 7400 00, BIC: GENODE61WTH
Für diese öffentliche Mahnung wird keine Gebühr erhoben.
Wir weisen darauf hin, dass für nicht zum Fälligkeitstermin entrichtete
Abgaben gemäß der jeweils geltenden Fassung der Abgabenordnung
(AO 1977) Säumniszuschläge erhoben werden. Diese betragen für jeden angefangen Monat der Säumnis 1 Prozent der auf volle 50 EUR
abgerundeten Hauptschuld. Wir bitten die Abgabenpflichtigen, den
Zahlungstermin einzuhalten. Sollte bis zum genannten Zahlungstermin
der Zahlungsrückstand nicht bei der Stadtkasse eingegangen sein, werden Vollstreckungsmaßnahmen eingeleitet.
Stadtkasse
gez. Kirschner, Kassenverwalterin
Straßensperrung Badstraße Lauda
Zum Wochenbeginn haben die Bauarbeiten der Radfahrfurt in der
Badstraße Lauda begonnen. Um diese Maßnahme zügig durchführen
zu können, ist eine Vollsperrung des Kreuzungsbereichs Josef-SchmittStraße/Badstraße notwendig. Diese besteht seit Beginn der Baumaßnahme und wird voraussichtlich bis spätestens 30 April, andauern. Der
überörtliche Verkehr aus Richtung Königshofen zum Gewerbegebiet
„Süd“ wird über die Becksteiner Straße, den Kugelgraben in die Bahnhofstraße umgeleitet. Die Anlieger haben freie Zufahrt bis zur Baustelle.
Teeund Kaffeestunde
Mit dem
Schlauchboot unterwegs
Alle
Bürgerinnen
und Bürger sind
zur nächsten „Teeund Kaffeestunde“
Im Rahmen
der verlässlichen
Ferienbetreuung
des Mehrgenerationenam
Montag,
09. März
von 15.00
17.00
Uhr imeinen
„Bürgertreff
hauses,
erlebten
16 Kinder
undbisihre
Betreuer
nassenMehraber
generationenhaus“
in Tag.
der Josef-Schmitt-Straße 26a in Lauda, herzlich
abwechslungsreichen
eingeladen. In gemütlicher Runde werden Lieder gesungen und Geschichten erzählt. Außerdem können wie immer Kontakte geknüpft,
gute Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht werden.
Infocafè
Der Bürgertreff im Mehrgenerationenhaus lädt alle Bürgerinnen und
Bürger zum nächsten „Infocafè am Dienstag, 10. März von 14.00 bis ca.
16.00 Uhr ein. An diesem Nachmittag sind wieder alle Bürgerinnen und
Bürger jeden Alters herzlich eingeladen. An diesem Nachmittag stellen
wir die Arbeit der Kinder- und Jugendhospizgruppe Sonnenschein im
Main-Tauber-Kreis vor. Elsbeth Kiesel und Silke Schlör informieren über
das Thema und entsprechende Unterstützungsmöglichkeiten. Nach der
Informationsveranstaltung stehen die Mitarbeiter des Hospizdienstes
gerne für persönliche Fragen zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler
der Florian-Geyer-Schule bewirten sie mit selbstgebackenem Kuchen
und stellen die Dekoration.
Vorlesenachmittag
Kreis- und Linientänze
Achtung neuer Veranstaltungsort! Zu unserem Bewegungsabend am
10. März, von 18.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr in der ETSV Sporthalle Lauda
im Spiegelsaal, Eingang Aula, sind wieder Jung und Alt recht herzlich
eingeladen.
Allen Interessierten, die Kreis- und Linientänze erleben möchten, vermittelt Beate Müller an diesem Abend mit viel Spaß und guter Laune,
einfache Schritte und Formationen zu traditioneller und moderner Musik. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Spaßfaktor steht im
Vordergrund. Tanzen kann ein guter Ausgleich nach einem anstrengenden Arbeitstag sein. Jeder der Sich gerne bewegt ist herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Tanzen ist Gehirntraining,
nach dem Motto:
„ Tanzen ist, wenn die Füße denken sie sind das Gehirn“.
Memory: Betreuungsgruppe für Demenz­
erkrankte
In Kooperation mit dem Seniorenzentrum Gerlachsheim treffen sich
jeden Mittwoch von 11:00 – 16:00 Uhr demenziell Erkrankte zum
Kochen, Backen und zur Freizeitgestaltung im Mehrgenerationenhaus
in Lauda. Fachlich ausgebildete Betreuer nehmen sich der Dementen
liebevoll an. Für weitere Informationen und Rückfragen unter der Tel.
09349/929524.
Jugendtreff im Mehrgenerationenhaus
Kindergartenbeförderung
Busverkehr zu den Kindergärten während der Osterferien
2015
Während der Osterferien findet in der Zeit vom 30.03. bis einschließlich
10.04.2015 keine Beförderung zu den örtlichen Kindergärten statt.
3
Das Hi
beiden
Hofman
Feldspie
Regel is
dem Fe
Damit
konnte
Sportar
Tag wa
gelung
Jeden Dienstag von 15.00 – 16.00 Uhr lädt der Bürgertreff Mehrgenerationenhaus, Josef-Schmitt-Straße 26a, im Stadtteil Lauda, Jung und
Alt zu einer Vorlesestunde ein. Neu ist die Kooperation zwischen der
Stadtbücherei Lauda-Königshofen und dem Mehrgenerationenhaus.
Hierfür stellt die Bücherei monatlich eine Bücherkiste mit den beliebtesten und neuesten Leseangeboten zur Verfügung. Anni Miller und das
Mehrgenerationenhaus-Team übernehmen wöchentlich die Gestaltung
des Nachmittags und lesen den Besucherinnen und Besuchern spannende, interessante und lustige Geschichten sowie Textpassagen aus
dieser Bücherkiste vor. Aufgrund des barrierefreien Zugangs sind hierzu
besonders auch Rollstuhl- und Rollatorfahrer eingeladen.
Die Stadt Lauda-Königshofen bietet den Kindern und Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus
die Räumlichkeiten vor Ort aktiv für die Freizeitgestaltung zu nutzen.
Der Jugendtreff in der Josef-Schmitt-Straße 26a ist jeden Freitag ab 15
Uhr geöffnet. Aktionen im März sind:
13.03. Spielewerkstatt, 20.03. Jugendtreff Logo entwerfen, 27.03.
2
Orientierung und Impulse zur Lebensgestaltung sowie zur sozialen
Mitverantwortung. Der von der Stadt Lauda-Königshofen beauftragte
Jugendsozialarbeiter des Caritasverbandes im Tauberkreis e.V. hat als
beratender Ansprechpartner für alle Belange stets ein offenes Ohr.
Den
Kindern selbst
und Jugendlichen
stehen
zum
Beispiel
eine umfangreiche
Hamburgergemacht. Alle
Kinder
und
Jugendlichen
sind herzSpielesammlung,
ein Kicker,
eine Spielekonsole
eine Musikanlage
lich eingeladen den
Treff mitzugestalten.
Derund
Ansprechpartner
des
zur
Verfügung;
es besteht
die Möglichkeit
Koch- oder während
Kinoabende.
Treffs,
Tino Weise,
steht den
Kindern undfür
Jugendlichen
der
Zum
Malen sowie
Basteln
Gestalten
sind Materialien
vorhanÖffnungszeiten
im Treff
oderund
unter
der Nummer
0151/55027733
soden
oder t.weise@caritas-tbb.de
können nach Bedarf organisiert
werden.
Alle Kinder
und
wie unter
bei schulischen,
beruflichen,
sozialen
Jugendlichen
sind
herzlichmit
willkommen.
oder sonstigen
Anliegen
Rat und TatWir
zurfreuen
Seite. uns über jeden, der
einfach mal vorbeischaut.
Rückfragen unter Bürgertreff Mehrgenerationenhaus
Gisela Keck-Heirich, Telefon: 09343 / 501-160
Weitere Informationen: www.mgh-lk.de
Landratsamt
Main-Tauber-Kreis
Amtsgericht Tauberbischofsheim
Lehrgänge
für Privatwaldbesitzer an den Forstlichen
Zwangsversteigerungstermine
Bildungszentren
desSchmiederstr.
Landesbetriebs
Forst-BW
Amtsgerichtsgebäude,
22, Großer
Sitzungssaal, 1.OG,
An
1.01den Forstlichen Bildungszentren des Landesbetriebes Forst-BW
werden
wiederkann
Lehrgänge
für Privatwaldbesitzer
angeboten.
Von
Das Gutachten
auf der Geschäftsstelle
Zimmer 7/EG
(Tel. 09341/
Oktober
Dezember werden.
2014 (Lehrgangs-Nr. in Klammer) sind folgende
9498-14)biseingesehen
Lehrgänge
verfügbar: und Gutachten unter: www.zvg.com
Weitere Informationen
Forstliches
Freitag, den Bildungszentrum
27. März 2015, 10.00Königsbronn
Uhr
Durchforstung
imOberbalbach
Privatwald – Blatt
Fichte,
Grundbuch von
Nr.Buche
8782:(WB-0314) 27.-29.10.
Holzernte-Grundlehrgang
*** (WF-0214)
Flst.Nr. 173/1
Balbachtalstr.
14 a 12.-14.11.,
3,8910.-12.12.
a
Kombinierter
Motorsägenund
Holzernte-Grundlehrgang
Gebäude- und Freifläche
***
(WF-0314) 10.-14.11.,
08.-12.12. mit Garage, Bj 1994)
(Teilunterkellertes
Einfamilienwohnhaus
Holzernte-Aufbaulehrgang
***
(WF-0414) 01.-05.12.
Angaben in Klammer ohne Gewähr!
Forstliches
Karlsruhe
Verkehrswert:Bildungszentrum
€ 225.000,00
Durchforstung
im
Privatwald
–
Fichte,
Tanne, wegen
Douglasie,
19.-21.11.
In einem früheren Termin wurde der Zuschlag
Nichterreichens
(WB-0314);
Die versagt,
Auswirkungen
der 5/10-Grenze
§ 85 a Ides
ZVG.Klimawandels auf den Wald in
Ba-Wü,
10.10.Hauck,
(WB-0914):
Kombinierter Motorsägen- und HolzernteAZ.: K 23/13,
Rechtspflegerin
Grundlehrgang.
*** 01.-05.12. (WF-0314): Sperrung von öffentlichen
Hinweise für Bietinteressenten:
Straßen
bei Holzerntemaßnahmen;
14.-15.10.
(AR-0314,
abweichenBieter müssen
sich mit einem gültigen
Personalausweis
oder
Pass ausde
Lehrgangs-Gebühr
Das Nachbarrecht
im Wald
24.10.
(ARweisen
können. Gebote150
für€).
andere
(auch Ehegatten)
nur mit
spezieller
0414).
Kaufen
und
Wertermittlung
von
Wald
07.11.
(AR-0614)
notarieller Biet-/ Generalvollmacht möglich. Gesetzliche Vertreter beHolzsortierung
und z.B.
Holzvermarktung
26.-28.11.
(BM-0114)
nötigen Nachweis,
begl. Registerauszug
neuesten
Datums. Sicherheit kann verlangt werden und muss sofort durch einen bestätigten
Bankscheck, eine selbstschuldnerische und unbefristete Bankbürgschaft
oder ein von der Landeszentralbank bestätigter Scheck (kein Bargeld)
erbracht werden. Höhe i.d.R. 10 % des Verkehrswerts.
Besichtigung d. Objekts nur mit Zustimmung und Absprache des Eigentümers.
Firma INAST Abfallbeseitigung GmbH, Lauda, Tauberstraße 20
Montag bis Freitag von 07.30 bis 16.00 Uhr
Das Kinomobil zeigt am Do., 02. Okt. 2014
für Königshofen Samstag, 14. März, und Samstag, 18. April, abgeim Stern-Filmtheater
druckt. Dies sind ebenfalls Druckfehler. Die richtigen Abfuhrtage sind
14.30 Uhr,
3 Euro
Otto ist
Nashorn
Freitag,
13. März,
und Freitag,
17. ein
April.
Im November ist Samstag,
Der November,
zehnjährigeabgedruckt,
Topper lebttatsächlich
mit seinenist
Eltern
in einem verschlafenen
21.
der Abfuhrtermin
aber am
Küstendorf.
Eines Tages
findet
er einen Bleistift, der
auf den ersten
Freitag,
20. November.
Der
Abfallwirtschaftsbetrieb
Main-Tauber-Kreis
Blick ganz
gewöhnlich
aussieht.
Doch als Topper
ein Nashorn
(AWMT)
bittet
die Druckfehler
zu entschuldigen
und damit
um Beachtung
der
an seine Termine.
Zimmerwand zeichnet, staunt er nicht schlecht, als dieses
richtigen
plötzlich in lebendiger Gestalt vor ihm steht. Doch das eigentliche
Problem: Das Nashorn,
Otto getauft, hat einen mächtigen
Sperrmüllundkurzerhand
Altholzabfuhr
Hunger.
Nullkommanichts
ist das ganze Dorf in Aufruhr um den
in
der Im
Stadt
Lauda-Königshofen
neuen Mitbewohner. Für Topper und seinen neuen Freund beginnt ein
in
den Monaten März und April 2015
großes, unvergessliches Abenteuer. Ein Kinospaß für Groß und Klein,
Montag,
09. März
der seine Zuschauer
mit guter Laune zurücklässt.
Gerlachsheim, Hofstetten, Marbach, Messelhausen, Hof Sailtheim
17.00 Uhr,
Euro
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Montag,
23.3 März
Die Wikinger auf der Insel Berk haben sich mit den Drachen angefreunUnterbalbach
det. Während
seine
Freunde sich in ihrem neuen Lieblingssport, dem
Mittwoch,
25.
März
Drachenrennen,
messen,
entdeckt Häuptlingssohn Hicks bei einem
Deubach,
Hof Marstadt,
Oberbalbach
Erkundungsflug mit seinem Drachen Ohnezahn eine Eishöhle, in der
Mittwoch, 01. April
hunderte bislang unbekannte und wilde Drachenarten und ein mysteBeckstein, Königshofen, Sachsenflur
riöser Drachenreiter zuhause sind. Hicks Mut und seine Freundschaft
Mittwoch,
08.werden
April bald auf eine Probe gestellt. Gelungenes
zu Ohnezahn
Lauda
(Gebiet
nördlich
derSpaß,
Philipp-Adam-Ulrich-Straße),
Oberlauda,
Familienkino, das seine mit
Action und Abenteuer begeistert.
Heckfeld
20.00 Uhr, 4 09.
Euro
Donnerstag,
April Monsieur Claude
und seine
Töchter
Lauda (Philipp-Adam-Ulrich-Straße
und
das gesamte Gebiet südlich
Der patriarchalische
Notar
Claude
und östlich
seine sanfte
Gattin verstehen
dieser
Straße, sowie das
gesamte
Gebiet
der Bahnlinie)
die Welt
nichtistmehr,
warum
haben ihre
drei Töchter einen Muslim,
Das
Sperrgut
ab 6.00
Uhr nur
zur Abfuhr
bereitzustellen.
einen
Juden und einen
Chinesen
statt einenMöbelteile
netten kathoEs
ist vorgesehen,
dass zuerst
die geheiratet,
wieder verwertbaren
aus
lischen
Franzosen?
Bei Familientreffen
die Fallen des
des
Holz
abgefahren
werden.
Anschließendtappen
erfolgt alle
die in
Entsorgung
interkulturellen
Minenfelds.
Paar setzt seine
Hoffnung
restlichen
Sperrmülls.
Daher Das
kannbürgerliche
sich die Entsorgung
des restlichen
auf blondeimEnkel
der Jüngsten.
die einen
aber tiefSperrmülls
Einzelfall
um einigeAls
Stunden
bzw.katholischen,
bis zum nächsten
Tag
schwarzen Verlobten
anschleppt,
der Toleranzvorrat erst einmal(Tüaufverschieben.
Altholzteile
aus istGebäuderenovierungen
gebraucht.
Derusw.)
Nummer-1-Hit
in den französischen Kinos
begeistert
ren,
Fenster
und Haushaltsauflösungen
dürfen
nicht
mit viel
Witz
und Charmeentsorgt
und ist bissig
und provokant
über
die
Holzabfuhr
werden.
Fensterzugleich.
und Türen
haben schadstoffhaltige Anstriche und gehören lt. einem
3 Erlass des Umweltministeriums zu den besonders überwachungsbedürftigen Abfällen. Diese werden auf der Kreismülldeponie „Heegwald“ angenommen.
Landratsamt Main-Tauber-Kreis
Wie achtsame Kommunikation Brücken bauen kann
Leben im Mehrgenerationenhaushalt – Seminar für Bäuerinnen am 25. März
„Miteinander leben im Mehrgenerationenhaushalt: Wie achtsame
Kommunikation Brücken bauen kann“ ist das Thema eines Seminars
für Bäuerinnen und andere Interessierte, das vom Landwirtschaftsamt
des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis angeboten wird. Es findet am
Mittwoch, 25. März, von 09.30 bis 13.00 Uhr im Landwirtschaftsamt,
Wachbacher Straße 52, in Bad Mergentheim statt.
Verschiedene Meinungen, der Arbeitsalltag, eigene Sorgen – sie können für das Familienleben eine große Herausforderung sein. Kommt es
dann noch zu Missverständnissen und Vorwürfen, reagieren viele mit
Rückzug oder verbalem Schlagabtausch. Das Landwirtschaftsamt bietet
mit dem Kurzseminar vielfältige Ideen für einen konstruktiven Umgang
mit Konflikten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen Möglichkeiten kennen, wie sie auch in schwierigen Situationen wertschätzenden
Kontakt aufbauen und gemeinsame Lösungen entwickeln können. Es
besteht die Möglichkeit, eigene Situationen zu besprechen. Referentinnen sind Tanja Weiland, Coach und Trainerin für Wertschätzende
Kommunikation, und Britta Frank, Coach für Frauen und konstruktive
Paarberatung. Der Teilnehmerbeitrag beträgt je nach Teilnehmerzahl
zwischen 20 und 32 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich und wird bis
Freitag, 6. März, beim Landwirtschaftsamt in Bad Mergentheim unter
der Telefonnummer 07931/4827-6307 oder per E-Mail an landwirtschaftsamt@main-tauber-kreis.de angenommen.
Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis
Druckfehlerteufel hat im Abfallkalender zugeschlagen
Falsche Termine für Gelben Sack und Altpapier in Königshofen abgedruckt
In den Abfallkalender für den Stadtteil Königshofen haben sich bei den
Abfuhrterminen für den Gelben Wertstoffsack und die Altpapiertonnen
leider einige Fehler eingeschlichen. In den Monaten März und April ist
Bei der Stadt Lauda-Königshofen ist zum nächstmöglichen
Zeitpunkt die Stelle eines hauptamtlichen
Feuerwehrkommandanten (m/w)
zu besetzen.
Der bisherige Stelleninhaber ist ehrenamtlicher Feuerwehrkommandant. Die hauptamtliche Stelle wird erstmals besetzt.
Die Feuerwehr verfügt über zwölf Einsatzabteilungen mit
rund 400 Einsatzkräften, zwölf Jugendabteilungen und
Altersmannschaft.
Ausführliche Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden
Sie unter www.lauda-koenigshofen.de/stellenangebote.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens
10. April 2015 an die Stadtverwaltung Lauda-Königshofen,
Personalabteilung, Marktplatz 1, 97922 Lauda-Königshofen.
Für Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Personalamt Juliane Noe, Tel.: 09343/501-142,
E-Mail: juliane.noe@lauda-koenigshofen.de
Feuerwehrkommandant Gunter Hemmrich, Tel. 09343/1202,
E-Mail: stadtkommandant@ff-lk.de
4
Standesamtliche Nachrichten
Für die Zeit von 23. Februar 2015 bis 01. März 2015
Eheschließungen: Lisa Pam Ruvimbo Bauline, Mbuya Nehanda
3, Gweru, Stadtteil Gweru East, Simbabwe und Oliver Kappes, Umsungwe Road Nr. 64, Gweru, Stadtteil Harben Park, Simbabwe
Sterbefälle: Josef Lanig, Vogtstraße 8, 97922 Lauda-Königshofen,
Stadtteil Lauda
Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Notdienst:
Neu eingerichtet ist eine zentrale Notfallpraxis an der Rotkreuzklinik in
Wertheim, Carl-Roth-Str. 1, 97877 Wertheim / Main, die zu folgenden
Zeiten geöffnet hat:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 18.00 – 08.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 – 08.00 Uhr
Freitag: 16.00 – 08.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 08.00 – 08.00 Uhr
Seit dem 01. April ist eine weitere Notdienstpraxis im Caritas-Krankenhaus, Bad Mergentheim eingerichtet.
Ebenfalls ab dem 01. April sollen sich dann die Patienten ohne Voranmeldung in den Notfallpraxen einfinden, dort ist ständig ein Arzt
vorhanden. Patienten, die nicht in die Notfallpraxis kommen können,
wenden sich bitte unter der zentralen Telefonnummer 01806 093420
(*) an den diensthabenden Arzt. Diese Rufnummer gilt auch, wenn ein
Patient zu den Zeiten des Notdienstes außerhalb der Öffnungszeiten
der Notfallpraxis ärztliche Hilfe benötigt.
Kinderärztlicher
dienst
und
Jugendlicher
Not-
Notfallpraxis für Kinder- und Jugendliche am Caritas-Krankenhaus
Bad Mergentheim. Uhlandstraße 7, 97980 Bad Mergentheim. Eltern
können mit ihren Kindern zu den Öffnungszeiten ohne vorherige Anmeldung in die Notfallpraxis kommen. Die Öffnungszeiten sind an den
Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr. Unter der Woche stehen die Kinder- und Jugendärzte außerhalb der Sprechstundenzeiten
abwechselnd in ihren Praxen für den Bereitschaftsdienst zur Verfügung:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
Mittwoch von 13 bis 20 Uhr
Freitag von 16 bis 20 Uhr
Den Dienst habenden Arzt erfahren Patienten unter der zentralen Rufnummer 0180-6000214 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz,
mobil max. 60 Cent/Anruf).
Nach 20 Uhr können sich die Eltern unter der zentralen Rufnummer
an den Bereitschaftsdienst wenden. In dringenden, unaufschiebbaren
Fällen, können sich Eltern direkt an die Notaufnahme des Caritas-Krankenhauses wenden.
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst zu
verwechseln, der in medizinischen Notfällen zu rufen ist. Dazu gehören
insbesondere Verdacht auf Schlaganfall oder Herzinfarkt, starke Blutungen, Atemnot oder Vergiftungen. In diesen Fällen ist sofort die 112
anzurufen.
(*) pro Anruf 20 Cent aus dem deutschen Festnetz, max. 60 Cent aus
Mobilfunknetzen
Rettungsleitstelle Main-Tauber
Tel. 112
Auskunft über den zahnärztlichen Notdienst
Tel. 0711/7877701
Augenärztlicher Notfalldienst
Tel. 19222
Informationszentrale für Vergiftungen oder
Tel. 0761/19240
0761/270-4361
Frauennotruf „Frauen helfen Frauen“
Tel. 09341/7778
Sozialstation „St. Kilian“, Schillerstraße 14a,
97922 Lauda-Königshofen, Tel. 09343/65190
Rundum-Pflege, i_Park Tauberfranken 5,
97922 Lauda-Königshofen, 5
Tel. 09343/65340
Apotheken:
Fr. 27. Feb. St. Martin-Apotheke, Königheim
Sa. 28. Feb. O‘Vita Stadt Apotheke, Lauda
So. 01. März St. Martin-Apotheke, Königheim
Mo. 02. März Apotheke im Ärztehaus, TBB Di. 03. März Apotheke Königshofen
Mi. 04. März Franken-Apotheke, TBB
Do. 05. März Obertor-Apotheke, Lauda
Fr. 06. März Hubertus-Apotheke, TBB
Tel.: 09341-3963
Tel.: 09343-62020
Tel.: 09341-3963
Tel.: 09341-8957557
Tel.: 09343-65566
Tel.: 09341-13666
Tel.: 09343-62500
Tel.: 09341-3705
Stadtwerke Lauda-Königshofen (Wasserversorgung),
Tel. 09343/501111
Stadtwerk Tauberfranken GmbH (Gasversorgung) Tel. 07931/491360
Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG (Kundenservice), Tel. 01805/663100
(Störungshilfe) Tel. 01805/888150
EnBW Badenwerk AG (Störungsmeldestelle), kostenfreie
Hotline
Tel. 0800 3629 447
(Service-Telefon) Tel. 0 800/9 99 99 66
• DB ReiseService:
Täglich rund um die Uhr über
Tel. 11 8 61 (gebührenpflichtig)
Kauf von Fahrkarten und Reservierungen,
Persönliche Beratung
Fahrplanauskunft, automatisch
Tel. 0800 – 1 50 70 90 (kostenlos)
Weitere Informationen: www.bahn.de
ReiseZentrum Lauda, Bahnhofstr. 23 in 97922 Lauda
Servicezeiten:
Mo-Fr: 08.15 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr
Bestattungsinstitut
Schmitt GmbH Gewerbestraße 4, Königshofen
• Überführungen
• Sämtliche Erledigungen
im Bestattungswesen
Tel. 0 93 43 / 20 25 + 20 26
Nach Geschäftsschluss 21 63 + 43 00
Kirchliche Nachrichten
EVANGELISCHE GOTTESDIENSTE
STADTTEIL LAUDA
Sonntag, 08. März
09.45 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindezentrum
10.00 Uhr Gottesdienst mit Bezirksposaunenchor (Pfr. Lenz)
Montag, 09. März
15.00 Uhr Gottesdienst im Seniorenzentrum Gerlachsheim
16.00 Uhr Gottesdienst im Lotte-Gerok-Haus
Sonntag, 15. März
10.00 Uhr Gottesdienst (Prädikant Gebhardt)
STADTTEIL KÖNIGSHOFEN
Sonntag 8. März
09.15 Abendmahlgottesdienst (Präd. Nitschke)
Mittwoch 11. März
20.00 Taizé – Gottesdienst in Königshofen im Nikolaus-Höniger-Haus
Sonntag 15. März
09.15 Gottesdienst mit Taufe von Maxim Stumpf (Pfrin. Breuninger)
STADTTEIL SACHSENFLUR
Freitag, 6. März
19.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst am Weltgebetstag der Frauen
In diesem Jahr feiern wir ihn im Evangelischen Gemeindesaal in Sachsenflur gemeinsam mit Dainbach.
„Begreift ihr meine Liebe?“ unter diesem Thema haben Frauen aus der
Inselwelt der Bahamas den diesjährigen ökumenischen Weltgebetstag
zusammengestellt. Im Anschluss wird wieder zu einem gemütlichen
Beisammensein eingeladen.
Samstag, 7. März
Von 15.00 - 17.00 Uhr im evang. Gemeindehaus Rosenberg die erste Probe des neuen Bezirks-Projektchores mit Bezirkskantor Hyun-Soo
Park. Als erstes Stück soll das „Gloria“ von Vivaldi geprobt werden.
Es ist beabsichtigt im 14-tägigen Rhythmus zu proben. Der erste öffentliche Auftritt soll dann anlässlich der Bezirksvisitation am 18.9. in
Merchingen sein. Für Rückfragen steht Herr Park gern zur Verfügung:
0176 31238215.
19.00 Uhr Musikalischer Abend in der evang. Kirche Sachsenflur mit
dem Gesangverein Sachsenflur und einem Gitarrentrio
Sonntag, 8. März
10.30 Uhr Gottesdienst
Dienstag, 10. März
19.30 Uhr gemeinsame Kirchengemeinderatssitzung in Sachsenflur mit
Unterschüpf, Gemeindesaal
Vakanzvertretung:
Die Vertretung hat Pfrin. Renate Hartwig aus Boxberg, Telefon
07930/394.
Das Pfarrbüro in Dainbach ist donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
besetzt, Tel. 07930/405.
KATHOLISCHE GOTTESDIENSTE
STADTTEIL LAUDA
Freitag, 06. März
19.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen
(Evangelisches Gemeindezentrum)
Samstag, 07. März
16.00 Uhr Wortgottesfeier (Johann-Bernhard-Mayer-Heim)
17.00 Uhr Beichtgelegenheit (Walterspacher) bis 17.30 Uhr und stille
Anbetung bis 17.45 Uhr
Sonntag, 08. März
10.30 Uhr Hl. Messe mit Einführung des Bildes der Kommunionkinder,
anschließend Vorstellung der Pläne für die Renovation des Alten Pfarrhauses
Wir beten für die Seelsorgeeinheit
18.00 Uhr Andacht vorher Rosenkranz
Dienstag, 10. März
09.15 Uhr Gebetszeit für Priester- und Ordensberufe
Mittwoch, 11. März
09.30 Uhr Wortgottesfeier (Johann-Bernhard-Mayer-Heim)
18.30 Uhr Hl. Messe vorher Rosenkranz
Wir beten für Eheleute Richard und Ida Hilpert, Georg Kaiser und Angehörige; Gisela Sack und Eltern
10.30 Uhr Wortgottesfeier (Lotte-Gerok-Haus)
Donnerstag, 12. März
17.30 Uhr Eucharistische Anbetung
18.30 Uhr Hl. Messe vorher Rosenkranz
Wir beten für Angehörigen der Totenbruderschaft (Halbjahresgedächtnis); Adolf und Irma Deißler und Angehörige der Familie Deißler-Blank;
Petra, Marvin, Leonie Feige, Familie Vierneisel und Waldemar Ludwig;
Hermann Gaul und Angehörige; Familie Ritter und Bormann; Mathias
Eder und Angehörige; Maria und Alfons Bundschuh, Felix und Maria
Schwab, Sohn Karl Felix und Angehörige, Karl Kuhn, Emma Burkhard,
Paula Lanig; Maria und Karl Metzger, Albert Schöppner und Horst Gaul;
Familie Rüttling und Göbel
STADTTEIL KÖNIGSHOFEN
Freitag, 06. März
18.30 Uhr Hl. Messe vorher Rosenkranz
Wir beten für August Imhof und Angehörige; Elsa Imhof und Angehörige; Hilde Eck und Familie; Josef Imhof und Familie
Sonntag, 08. März
09.00 Uhr Wortgottesfeier
Donnerstag, 12. März
07.40 Uhr Hl. Messe (Schülergottesdienst)
Wir beten für die Mitglieder des Rosenkranzvereins
Am Sonntag, 8. März um 17 Uhr in der Pfarrkirche
St. Mauritius in Königshofen:
Benefizkonzert zu Gunsten Menschen im Irak
„Musik mit Herz“ lautet das Motto eines Benefizkonzertes am Sonntag, 8. März um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Mauritius in Königshofen
zu Gunsten für Menschen im Irak. Ausführende sind der Katholische
Kirchenchor Königshofen unter Leitung von Edgar Tempel und das Bläserensemble „Just Brass“ aus Königheim unter Leitung von Hans-Peter
Scheifele. Als Solisten wirken Manuela Hauck (Sopran), Thomas Nitschke (Tenor) und Wolfgang Goericke (Piano). Die musikalische Gesamtleitung obliegt ebenfalls Edgar Tempel. Auf dem Programm stehen unter
anderem „Lyrik und Jazz“ mit Dorothee und Wolfgang Goericke sowie
bekannte Lieder, Songs, Gospels, Spirituals sowie Musical- und Filmmelodien. Der Erlös des Konzertes geht an das Internationale Katholische
Missionswerk e.V. „missio“ und kommt Flüchtlingen und bedrohten
Menschen im Irak zu Gute, wodurch insbesondere auch Solidarität
mit dort bedrängten Christen gezeigt werden soll. Nach dem brutalen
Überfall der radikalislamischen Terrormilizen der IS („Islamischer Staat“)
auf die Ortschaften der irakischen Ninive-Ebene waren rund 1,2 Millionen Menschen gezwungen, Hals über Kopf zu fliehen. Alleine in den
beiden kurdischen Städten Erbil und Dohuk sind über 130.000 irakische Christen gestrandet. Viele Familien wurden auseinandergerissen,
die Menschen kampieren erschöpft und voller Angst auf den Fußböden
von Kirchen und Schulen sowie auf Plätzen und Straßen. Katholische
Partnerorganisationen sind vor Ort, doch sie benötigen Hilfe und Unterstützung, um die Menschen mit Trinkwasser, Nahrungsmittel und
Decken versorgen zu können. „Bitte helfen Sie! Die Flüchtlinge brauchen jetzt eine Erstversorgung, die das Überleben sichert“, appelliert
„missio“ unter anderem in seiner Internetausgabe www.missio-hilft.de.
Vor diesem Hintergrund möchte die Hilfsorganisation speziell im „Jahr
des Glaubens“ deutschlandweit alle Musikfreunde einladen, von ihrer
Freude zu singen, Zuhörer auf eine musikalische Reise mitzunehmen
sowie gleichzeitig einen Beitrag für Menschen in Not zu erbringen.
„Wir glauben, dass Musik Hoffnung erklingen lassen und die Welt verändern kann, weil sie die Herzen der Menschen ansprechen und sie
für die gute Sache gewinnen kann!“, lautet eine weitere Botschaft der
Hilfsinitiative. Im Rahmen dieser gemeinsamen Hilfsaktion unterstützt
„missio“ kirchliche Partner vor Ort, die sich mit ganzer Kraft und oft
unter Lebensgefahr für Menschen einsetzen, welche vor dem IS-Terror
geflüchtet sind und immer wieder in lebensbedrohende Not geraten.
STADTTEIL BECKSTEIN
Samstag, 07. März
18.30 Uhr Vorabendmesse
Wir beten für Verst. der Familie Braun, Zürn und Hartmann; Therese
Strebel und Angehörige; Helene und Julius Strebel; Willi Strebel; Familie
Zipf und Braun
Donnerstag, 12. März
18.30 Uhr Hl. Messe
Wir beten für Fritz Gaul; Angehörige der Familie Dittmann
STADTTEIL DEUBACH
Sonntag, 08. März
18.30 Uhr Kreuzwegandacht
Montag, 09. März
18.30 Uhr Hl. Messe
Wir beten im besonderen Anliegen
STADTTEIL GERLACHSHEIM
Freitag, 06. März
18.30 Uhr Hl. Messe vorher Rosenkranz
Wir beten für Anna und Ludwig Fleuchaus, Elfriede Baumann und Hilde
Kotsch
Sonntag, 08. März
09.30 Uhr Wortgottesfeier (Seniorenzentrum Gerlachsheim)
Dienstag, 10. März
15.30 Uhr Hl. Messe (Seniorenzentrum Gerlachsheim)
Mittwoch, 11. März
07.45 Uhr Hl. Messe (Schülergottesdienst)
STADTTEIL HECKFELD
Sonntag, 08. März
09.00 Uhr Hl. Messe
Wir beten für Wolfgang,Edeltrud,Karl Hönninger und Angehörige; Irma
und Eugen Hellinger, Familie Höhnle und Angehörige; Alois und Lina
Hellinger, Jakob und Rita Volkert und Angehörige; Freiwillige Feuerwehr
Heckfeld; Hugo Both, Sohn Ewald, Gerold Seitz und Angehörige
13.00 Uhr Rosenkranz
6
Donnerstag, 12. März
14.00 Uhr Eucharistische Anbetung Gebet für unsere Kinder und Jugendlichen, und um geistliche Berufe
Vereinsnachrichten
STADTTEIL MARBACH
LAUDA
Sonntag, 08. März
09.00 Uhr Hl. Messe
Wir beten für Anton, Rosa und Leonhard Schäffner; Angehörige der Familien Stapf und Epp; Leni und Richard Bausback; zu Ehren der Mutter
Gottes v. der immerwährenden Hilfe
THREE WISE MEN zu Gast bei „Jazz in der
Aula“
STADTTEIL MESSELHAUSEN
Freitag, 06. März
18.30 Uhr Einladung nach Vilchband zum Weltgebetstag der Frauen
Sonntag, 08. März
18.30 Uhr Meditatives Abendgebet
STADTTEIL OBERBALBACH
Samstag, 07. März
18.30 Uhr Vorabendmesse
Wir beten für Kurt Maier; Josef und Lioba Dittmann und Tochter Christa; Alois Scherer und Eltern; Rosemarie und Karl Frank und Angehörige
STADTTEIL OBERLAUDA
Dienstag, 10. März
18.30 Uhr Hl. Messe vorher Rosenkranz
Wir beten für Stefan und Loni Mohr und Sohn Anton; Josef und Klothilde Balbach; Alwin und Hedwig Klingert, Alfons und Priska Wagner;
Eheleute Leonhard und Klara Ebert und Angehörige; Eheleute Josef und
Helene Brennfleck, Sohn Anton, Mathilde Oehmann und Geschwister;
Anton und Monika Stephan; Maria Klingert und Familie Stanislaus Klingert; Eheleute Emil und Wilma Haas, Eltern, Geschwister und Angehörige; im besonderen Anliegen
Mittwoch, 11. März
18.30 Uhr Eucharistische Anbetung Gebet für geistliche Berufe
STADTTEIL UNTERBALBACH
Sonntag, 08. März
10.30 Uhr Hl. Messe mit Einführung des Bildes der Kommunionkinder
Wir beten für Hedwig Schmidt, Ludwig und Anna Beetz; Kurt und
Heinz Deschner und Hermann Faul; Theo Fuchs und Angehörige; Familie Fichter und Kreissl und Jürgen Bamberger; Angehörige der Familie
Faul und Schieß; Egid Mathein, Eltern, Alois und Aurelia Köppler
Dienstag, 10. März
14.00 Uhr Rosenkranz
Donnerstag, 12. März
07.30 Uhr Hl. Messe (Schülergottesdienst)
FREIKIRCHLICHE GOTTESDIENSTE
Christen in Aktion
Sonntag, 08. März
10.00 Uhr, Lobpreis- & Predigtgottesdienst mit Abendmahl - zeitgleich
KinderKirche-Spielzeit; anschließend Gemeindecafé
Sonntag, 15. März
10.00 Uhr, Lobpreis- & Predigtgottesdienst - zeitgleich KinderKirche;
anschließend Gemeindecafé
Abendgottesdienste:
Von Februar bis Mai findet jeweils am 4. Sonntag im Monat der Gottesdienst um 18.00 Uhr statt 10.00 Uhr statt. Der „Gottesdienst für
Ausgeschlafene“ wird unter anderem von der Jugendband der Kichengemeinde gestaltet.
Weitere Informationen bekommen Sie im Internet unter www.cinataubertal.de, auf facebook.com/cina.taubertal oder im Kirchenbüro
unter Tel. 09343 - 580 600. Das Kirchenbüro ist dienstags und freitags
besetzt.
Das Amtsblatt Lauda-Königshofen
wird immer gerne gelesen.
7
Wer klassischen Jazz in zeitlos-moderner Interpretation liebt, ist bei
diesen drei Spezialisten an der richtigen Adresse. Stadt und Kunstkreis
Lauda-Königshofen präsentieren dieses Trio zusammen mit der Sängerin
Shaunette Hildabrand (USA) am Freitag, 13. März um 20 Uhr in der Aula
des Martin-Schleyer-Gymnasiums. Ursprünglich von dem holländischen
Saxophonisten Frank Roberscheuten für ein Festival als eimaliges All Star
Trio geplant, sind die drei Top-Musiker seit ein paar Jahren eine regelmäßig tourende und perfekt eingespielte Band geworden. Roberscheuten
zählt zu den höchst profilierten europäischen Jazz-Saxophonisten. Sein
sonores Spiel ist eine bunte Palette an Einflüssen von New Orleans bis Bebop, basierend auf den Stilen von Jazz-Giganten von Coleman Hawkins,
Johnny Hodges und Stan Getz. Das Herz des Trios ist der aus Mailand
stammende und in New York lebende Rossano Sportiello , klassisch ausgebildeter Virtuose und nicht nur einer der weltbesten Stridepianisten,
sondern auch als multistilistischer und unerschöpflich einfallsreicher Improvisator hält er das Publikum in Atem. Der gebürtige Wiener Martin
Breinschmid ist ein passionierter Swing-Drummer. Er teilt mit dem legendären Gene Krupa die Vorliebe für energiegeladene Soli und liefert mit
seinen virtuosen Brushes das Fundament für das Ensemble. Fachleute
und Kritiker sind sich einig: Die musikalische Perfektion und das sichtliche
Vergnügen der drei Protagonisten beim gemeinsamen Musizieren hat
„Three Wise Men“ zu einem Weltklasse-Trio gemacht. Die amerikanische
Sängerin Shaunette Hildabrand wurde stark durch die Musik von Billie
Holyday beeinflusst. Nicht nur Repertoire und Stil von Hildabrand, sondern ebenso die durch ihre Texte vermittelte Intensität des Ausdrucks der
Gefühle sind eine Reminiszenz an die legendäre „Lady Day“, die in diesem Jahr einhundert Jahre alt geworden wäre und ihre Karriere als junges
Mädchen in der Tradition von Bessie Smith und Louis Armstrong begann.
Diese magische Kombination verspricht ein Konzert der Extraklasse.
Karten für das Laudaer Konzert am 13. März um 20 Uhr in der Aula
des Martin-Schleyer-Gymnasiums können unter Telefon 09343/3077 reserviert oder bei den Vorverkaufsstellen Sparkasse Lauda, Buchhandlung
Moritz und Lux in Lauda, Buchhandlung Schwarz auf Weiß in Tauberbischofsheim, dem Verkehrsamt in Bad Mergentheim und an der Abendkasse erworben werden.
Reit- und Fahrverein Mittleres Taubertal
Lauda e.V.
Mitgliederversammlung des RuF-Vereines Mittleres Taubertal Lauda e.V.
Freitag, den 13. März, 19.30 Uhr, Reiterstübchen
Tagesordnung:
Vorstandswahlen
übliche Regularien
Kassenbericht
Antrag auf Vereinsauflösung
Schule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal
Musik im Frühling
Am 9. März um 18.30 Uhr veranstaltet die Schule für Musik und Tanz
im Mittleren Taubertal ihr erstes Musikschulpodium im Jahr 2015. Es
findet in der Aula der Realschule in Boxberg statt. Die jungen Musikerinnen und Musiker, unter ihnen Preisträger beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“, präsentieren sich mit einem anspruchsvollen
und vielseitigen Programm. Fröhliche Lieder werden dabei ebenso zu
hören sein wie klassische Werke und rockige Stücke. Die Zuhörer dürfen
sich auf Kinder und Jugendliche freuen, die ihrem Hobby mit Begeisterung und Spielfreude nachgehen. Eintritt ist frei.
BECKSTEIN
T.C. Beckstein
T.C. Beckstein zieht Bilanz
Die Jahreshauptversammlung des T.C. Beckstein findet am 13. März
um 19 Uhr im Tennisheim in Beckstein statt. Außer den Jahresberichten stehen auch Neuwahlen an. Anträge, bitte bis 09. März an den
Vorsitzenden Corrado Bordoni, Alemannenweg 15, Lauda-Königshofen
oder per Email bordoni@gmx.net senden. Hierzu sind alle Mitglieder
herzlich eingeladen.
MESSELHAUSEN
Verein zur Erhaltung des Marstadter Sees
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Marstadter
Seevereins
Am Freitag, den 13. März findet die Jahreshauptversammlung des Vereins zur Erhaltung des Marstadter Sees um 20.00 Uhr im alten Rathaus
in Messelhausen statt. Wünsche und Anträge müssen bis zum 06. März
schriftlich beim 1.Vorsitzenden Helmut Versbach eingegangen sein.
Musikkapelle Messelhausen
Promenadenkonzert der Musikkapelle Messelhausen im
Großen Kursaal in Bad Mergentheim
Das Promenadenkonzert im Kursaal in Bad Mergentheim übernimmt
am Sonntag, den 15. März die Musikkapelle Messelhausen. Die Musiker möchten ihre Zuhörer mit einem bunten Programm auf den Sonntag einstimmen. Zum Vortrag kommen konzertante Stücke wie „Return
to Ithaca“ und „Gabriels Oboe“, aber auch traditionelle Blasmusik mit
Märschen, Walzern und Polkas wird zu hören sein. Geleitet wird die
Kapelle von Stephan Deppisch, der die Kurgäste und Musikliebhaber
sicher gut unterhalten wird. Alle Musikfreunde sind zu diesem Konzert
willkommen.
Beginn ist um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
OBERBALBACH
Gesangverein Eintracht Oberbalbach
Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht
Oberbalbach
Am Freitag, dem 13. März findet die ordentliche Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Eintracht“ Oberbalbach e.V. statt. Beginn ist
um 20.00 Uhr im Saal des Gasthauses „Zum Hirschen“ in Oberbalbach.
Tagesordnung:
1. Begrüßung, Totenehrung
2. Tätigkeitsberichte der Vorsitzenden, der Schriftführerin,
der Kassenführerin
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Bericht der Chorleiterin
6. Aussprache zu den Berichten
7. Vorschau auf die Termine des Jahres 2015
8. Anträge und Wünsche
Anträge an den Vorstand sind bis spätestens 06. März schriftlich und
begründet bei der Vorsitzenden Barbara Frank-Wohlgemuth einzureichen.
VdK Ortsverband Balbachtal
Bäderfahrt
Der VdK-Ortsverband Edelfingen und der VdK-Ortsverband Balbachtal
führen für Mitglieder, Freunde u. Bekannte eine Fahrt ins Thermalbad
nach Bad Staffelstein durch. Die nächste Fahrt findet am Donnerstag,
den 19. März statt.
Abfahrt ist in Bad Mergentheim
am Betriebshof der Fa. Lillig um 6.50 Uhr
am Parkplatz der Fa. Lidl
um 6.55 Uhr
am Busbahnhof Oberer Graben um 7.00 Uhr
am Rathaus Edelfingen um 7.10 Uhr
in Unterbalbach um 7.15 Uhr
an der Bushaltestelle (gegenüber Kuhn.)
sowie in Königshofen „Rathaus“ um 7.20 Uhr
Der Aufenthalt im Bad dauert von ca. 09.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr.
Nach einem Mittagessen in einem Gasthaus in der Nähe, besuchen wir
ein Bekleidungshaus. Rückkehr etwa um 18.30 Uhr. Nähere Auskunft
gibt es bei Eugen Deppisch, Telefon 07931 / 6413, und bei Hans Heckmann, Telefon 09343 / 8845
Kegelabend beim VdK Balbachtal!
Am Donnerstag, den 25. März treffen sich die Mitglieder des VdKOrtsverbands-Balbachtal mit Partner/in um 19.00 Uhr auf der Kegelbahn in Edelfingen. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung
unter der Telefonnummer 09343/8845 gebeten. Wir hoffen auf rege
Beteiligung. Bitte Fahrgemeinschaften bilden.
SACHSENFLUR
VdK Ortsverband Umpfertal
Mitgliederversammlung
Die VdK-Mitgliederversammlung findet am Sonntag, 15. März um
14.00 Uhr, im Gasthaus zum Ross in Dainbach statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Grußworte
3. Totengedenken
4. Erstattung der Berichte
5. Aussprache der Berichte
6. Bericht der Revisoren
7. Entlastung des gesamten Vorstandes
8. Ehrungen
9. Anträge und Wünsche
Hierzu sind alle Mitglieder mit Angehörigen recht herzlich eingeladen.
Wir freuen uns, wenn Sie an diesem gemütlichen Beisammensein recht
zahlreich teilnehmen würden und wünschen Ihnen schon heute einen
schönen Nachmittag. Sollte jemand unseren Fahrdienst in Anspruch
nehmen, bitten wir dies rechtzeitig bei unserem Vorsitzenden Horst
Hollenbach, Telefon 07930-1651, anzumelden.
UNTERBALBACH
Unterbalbacher Heimat- und Kulturverein
Jahreshauptversammlung des Unterbalbacher Heimatund Kulturvereins
Wann:Freitag, der 6. März um 19.30 Uhr
Wo: Im Rathaus in Unterbalbach
Anschließend gemütliches Beisammensein.
Interessierte Mitbürger, die keine Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins sind, sind ebenfalls ganz herzlich willkommen.
Sport am Wochenende
FUSSBALL
Samstag, 7. März 2015
15.00 Uhr FC Freya Limbach
- FV Lauda
Sonntag, 8. März 2015
15.00 Uhr SV Königshofen
15.00 Uhr SV Eintracht Nassig
15.00 Uhr VfR Gerlachsheim
15.00 Uhr TSV Wenkheim
-
-
-
-
VfR Uissigheim
DJK Unterbalbach
FC Gissigheim
SV Oberbalbach
TISCHTENNIS
Donnerstag, 05.03.2015
FC Dörlesberg gegen ETSV Lauda II (Bezirksklasse)
Freitag 06.03.2015
ETSV Lauda III gegen TTC Oberschüpf (Kreisliga)
TSV Assamstadt III gegen ETSV Lauda IV (Kreisklasse C)
Samstag, 07.03.2015
FC Viktoria Hettingen II gegen ETSV Lauda I (Bezirksklasse)
TSV Tauberbischofsheim III gegen ETSV Lauda III (Kreisliga)
8
IHK
Sonstige Mitteilungen
Gepr. Technischer Betriebswirt
Lehrgangsstart im April in Bad Mergentheim
Das IHK-Zentrum für Weiterbildung (ZfW) startet am 20. April in Bad
Mergentheim die gefragte berufsbegleitende Weiterbildung zum Gepr.
Technische/-r Betriebswirt/-in. Dieser Lehrgang ist konzipiert für technische Fach- und Führungskräfte, die umfassende betriebswirtschaftliche
und organisatorische Handlungskompetenz sowie Kenntnisse aus Management und Unternehmensführung erwerben möchten.
Die Absolventen dieses qualifizierten Lehrgangs sind befähigt Positionen im Management zu übernehmen und einen großen Schritt auf
der Karriereleiter zu machen. Die Weiterbildung dauert 680 UStd. und
findet berufsbegleitend samstags und abends und an Blocktagen statt.
Weitere Informationen unter: ihk-weiterbildung.de
Für Fragen und umfangreiche Beratungen: IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH (ZfW) Ferdinand-Braun-Straße 20, 74074 Heilbronn, Ansprechpartnerin: Ann-Kathrin Copony, 07131-9766-994, ann-kathrin.
copony@heilbronn.ihk.de.
Weitere Anbieter finden Sie im Internet.
Benefizkonzert in der Schule im Taubertal
Förderverein der Schule im Taubertal
Der Chor „Young Voices“ aus Lauda unterstützt den Förderverein der
Schule im Taubertal und des Schulkindergartens mit einem Benefizkonzert. Am Sonntag, den 15. März tritt der gemischte, weltliche Chor um
14.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Schule in Unterbalbach auf. Das
Repertoire der Chormitglieder reicht von Gospel über Klassik bis zur
Popmusik. Erstmalig präsentieren sich auch der Lehrerchor und die Instrumentalgruppe „Musikmacher“, bestehend aus Schülern der Schule
unter Leitung von Frau Fachoberlehrerin Margret Eiler, der Öffentlichkeit. Im Anschluss an das Konzert steht für die Gäste ein Kuchenbuffet
bereit. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher. Aus dem Erlös finanziert der
Förderverein Anschaffungen zur Optimierung des Lernangebots. Mit
dem bevorstehenden Frühjahr werden dringend Fahrräder benötigt, die
den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler entsprechen müssen
und deren Mobilität erhöhen sollen.
Informationsveranstaltung Kolping Akade- Evangelisches Bauernwerk
mie
Richtig vorsorgen in der bäuerlichen Familie
Fernlehrgang „Praktische/r Betriebswirt/in“ der Kolping
Akademie in Tauberbischofsheim
Für unseren Studiengang „Praktischer Betriebswirt/Praktische Betriebswirtin (KA)“ führen wir einen weiteren Informationsabend durch. Der
Start des Lehrganges wird um zwei Wochen auf den 28. März verschoben. Mit der Weiterbildung wendet sich die Kolping Akademie beim
Kolping Bildungswerk an alle, die Führungs- und Leitungsaufgaben in
mittelständischen Betrieben übernehmen wollen. Auf der Grundlage
der persönlichen beruflichen Ausbildung vermittelt der Betriebswirt
die kaufmännischen Grundlagen für die Übernahme von Leitungsverantwortung und kann der Grundstein für ein Studium an einer Fernfachhochschule sein, die die Lehrgangsinhalte anrechnet. Kompaktes
Wissen auf hohem Niveau in kurzer Zeit zu vermitteln, diese Aufgabe
hat sich das Kolping Bildungswerk mit diesem Kurs gestellt. Lehrbriefe,
kombiniert mit Präsenzunterrichtsveranstaltungen einmal im Monat,
sind hervorragende Voraussetzungen für Ihre individuelle Lernplanung.
Die Ausbildung dauert 18 Monate und ist laut Stiftung Warentest für
Kaufleute und Nicht-Kaufleute geeignet.
Er ist in drei Module aufgeteilt, die zeitlich verteilt jeweils mit Prüfungen
abgeschlossen werden. Der Fernlehrgang sticht mit einem hohen Anteil
an Präsenzunterricht hervor. Am Ende des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer einen aussagekräftigen Leistungsnachweis. Der Lehrgang beginnt am 28. März und ist über die Bildungsprämie förderbar. Informationsveranstaltung am 17. März um 18.30 Uhr in unseren Räumen in
der Hauptstraße 89, 97941 Tauberbischofsheim. Ausführliche Informationen, Beratung und Anmeldung ab sofort beim Kolping Bildungswerk
e.V., Hauptstraße 89, 97941 Tauberbischofsheim, Tel. 09341/9233-0,
Fax 09341/9233-50
E-Mail: tauberbischofsheim@kolping-bildung.de
Weitere Informationen finden Sie unter dem Link „Bildung in Themen“
auf unserer Homepage: www.kolping-bildung.de
Seminartag über Betreuungsrecht, General- und Vorsorgevollmacht,
Patientenverfügung, Erbrecht und Testament, Dienstag, 24. März,
09.30 – 16.30 Uhr, mit Notarin Margret Hofmann in der Ländlichen
Heimvolkshochschule Hohebuch, 74638 Waldenburg, Infos und Anmeldung: 07942 / 107-74, www.hohebuch.de
DJO
Gastschülerprogramm
Schüler aus Osteuropa und Lateinamerika suchen Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Osteuropa und Lateinamerika
ganz praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im Rahmen
eines Gastschülerprogramms mit Schule aus Russland, Venezuela und
Peru sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen
sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und
durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben. Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Russland/St. Petersburg vom 27.06.2015
– 27.07.2015, Russland/Samara vom 27.06.2015 – 27.07.2015, Venezuela/Caracas vom 29.06.2015 – 05.08.2015 und Peru/Arequipa vom
Anfang Oktober 2015 – Mitte Dezember 2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder einer
Realschule am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 14 und 17 Jahre alt und sprechen
Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler
auf das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen
helfen. Der Gegenbesuch ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne Herr Liebscher unter Telefon 0711-625138 Handy
0172-6326322, Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon 07116586533, Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de, www.gastschuelerprogramm.de.
Zeltlager 2015 des Dekanats Tauberbischofsheim
Das erste Mal Urlaub ohne Eltern? Das wär´s, oder? Sommer, Sonne,
viel Spaß und Action, lustige Spiele, gute Laune und viele neue Freunde! Das alles gibt es in der elftägigen Kinderfreizeit des Dekanats Tauberbischofsheim. Du bist zwischen 7 – 13 Jahre alt? Dann bist du bei
uns genau richtig! Vom 04.08.2015 bis zum 14.08.2015 schlagen wir
unsere Zelte in Hengen auf. Haben wir dein Interesse geweckt und du
möchtest 11 schöne Tage mit uns gemeinsam verbringen, dann
melde dich bei Daniel Haun (E-mail: daniel.haun.1@web.de) oder Ulrike Blesch ( Tel.: 07930/6825, E-mail: ak-kifrei@web.de). Am 13. März
veranstalten wir einen Infoabend an dem du und deine Eltern noch
mehr über unsere Freizeit erfahren könnt. Dieser findet um 19.00 Uhr
im Bürgersaal in Boxberg - Uiffingen statt.
Wir brauchen noch Unterstützung!
Du bist mindestens 18 Jahre alt und hast Lust unser Lager aktiv mit zu
gestalten? Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir noch Gruppenleiter/innen und Personen, die unser Küchenteam unterstützen. Na, neugierig geworden? Dann melde dich bei uns unter den oben genannten
Adressen und werde Teil unseres 20-köpfigenTeams. Wir freuen uns
auf dich!
Mit dem Europäischen Freiwilligendienst
Auslandserfahrung sammeln
Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienst (EFD) können junge
Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren ein halbes bis zu einem Jahr
im europäischen Ausland leben und im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich bei einer Organisation mitarbeiten. Der EFD ist Teil
des von der EU geförderten Programms „Jugend in Aktion“ und für
die Freiwilligen weitgehend kostenlos: Die Unterkunft, Verpflegung
sowie ein kleines Gehalt werden gestellt. Das Jugendwerk der AWO
Württemberg unterstützt als Entsendeorganisation Interessierte bei der
Suche nach einer geeigneten Einsatzstelle im Ausland und bei der Antragstellung. Beim kostenlosen Informationsabend am 11. März um
19.00 Uhr in der Geschäftsstelle, Olgastraße 71 in Stuttgart, erfährt
man alles über den Freiwilligendienst und bekommt praktische Tipps
und Tricks aus erster Hand von ehemaligen Freiwilligen. Junge Leute
die nicht so lange ins Ausland können oder möchten, dennoch aber
interkulturelle Erfahrungen sammeln wollen, haben die Möglichkeit
9
an internationalen Jugendbegegnungen teilzunehmen. Sie bieten den
Teilnehmenden die Chance mehr von einem Land, den Menschen und
der Kultur kennenzulernen, als es sonst im Urlaub möglich ist. Für ein
Projekt in Mexiko vom 28. März bis 12. April 2015 können sich noch 18
bis 25-Jährige anmelden. Die Gruppe wird hier in enger Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Partner vor Ort Projekte im Jugendbereich
durchführen. Weitere Informationen zum EFD und zu internationalen
Jugendbegegnungen erhält man auf www.jugendwerk24.de.
PETER KUHN
Ihre Schreinerei
nach Maß
• Haus- und Zimmertüren
• Einbaumöbel
• Pakettbodenschleifen
• Reparaturservice
Industriestraße 13
97947 Grünsfeld
Telefon (0 93 46) 18 07
ab 18:30 Uhr
•
•
•
•
Manfred Fültz
ab 20:00 Uhr
•
•
•
•
Kunstschmiede & Bauschlosserei
•
Industriestraße 11
97947 Grünsfeld
Telefon 0 93 46 / 10 02
Telefax 0 93 46 / 17 61
•
Privat: Abt-Wundert-Straße 5
Telefon 0 93 46 / 9 58 94 oder 6 43
Mobil: 01 70 / 2 37 46 39
info@fueltz.de
Herzlich Willkommen im Hallenbad mit Sauna!
www.lauda-koenigshofen.de
10
Mediadaten Amtsblätter
Anzeigenpreise ab 1. Oktober 2014
Grünsfeld, Königheim, Lauda-Königshofen und
Wittighausen jeweils mit Ortsteilen
Anzeigenpreise je Veröffentlichung in einem Amtsblatt
schwarz/weiß-Anzeigen
mm-Preis = 0,55 Euro
Farb-Anzeigen
Grundpreis 30,00 Euro
mm-Preis = 0,70 Euro
20 x 90 mm (s/w)
11,00 EUR zzgl. MwSt. = 13,09 EUR
30 x 90 mm (s/w)
16,50 EUR zzgl. MwSt. = 19,64 EUR
100 x 90 mm (s/w)
55,00 EUR zzgl. MwSt. = 65,45 EUR
40 x 90 mm (s/w)
22,00 EUR zzgl. MwSt. = 26,18 EUR
Auflagen:
Grünsfeld
Königheim
Lauda-Königshofen
Wittighausen
50 x 90 mm (s/w)
27,50 EUR zzgl. MwSt. = 32,73 EUR
850 Stück
800 Stück
750 Stück
500 Stück
Anzeigenannahmeschluss:
Grünsfeld
dienstags 12.00 Uhr
Königheim mittwochs 12.00 Uhr
Lauda
dienstags 16.00 Uhr
Wittighausen mittwochs 11.00 Uhr
Erscheinungsweise:
Wöchentlich jeden Samstag
Lauda-Königshofen wöchentlich jeden Freitag
70 x 90 mm (s/w)
38,50 EUR zzgl. MwSt. = 45,82 EUR
Industriestr. 14 • 97947 Grünsfeld
Telefon 0 93 46 / 9 28 12-0
Fax 0 93 46 / 9 28 12-10
info@kwg-druck.de • www.kwg-druck.de
11
Generationenhaus in Gerlachsheim
Jede QualitätsHörgerätebatterie
Gepflegtes Zweifamilienhaus mit Garten
DG als dritte Wohnung ausbaubar!
ca. 181 m² Wfl. im EG+UG., E.-Öfen + Kachelöfen,
ca. 946 m² Grund, Balkon, Terrasse, Doppelgarage
pro
Stück
nur
0,49
E
6er-Pack 2,94 E
utsche
 de
-Qualität
Premium
ändig
sionsbest
o
r
r
o
k

istung
timale Le
 op
09366-6543 STARK Immobilien Kirchheim
info@starkimmo.de
35 x in Süddeutschland www.hoergeraete-langer.de
mm
Arztpraxis Breiter
Wir suchen ab sofort
Reinigungskräfte
für ein Objekt in Lauda
Bahnhofstraße 44, 97922 Lauda
Telefon 0 93 43 / 80 01
Arbeitszeit: Morgens
• Auf geringfügiger Basis (bis 450,-€)
Wir machen Urlaub
vom 19.03.15 bis 27.03.15
09372/95071-0
Die Vertretung übernehmen in dringenden Fällen
alle Hausärzte im Bereich Lauda-Königshofen
Drucken
und mehr ...
Grabmale
Steinmetzbetrieb
Christian Pfitzner
Grombühlweg 5
97957 Wittighausen
Tel. 0 93 47 / 7 10
Fax 0 93 47 / 92 98 41
Handy 01 73 / 6 51 15 92
Ausstellung und Verkauf:
Am Berglein 1 · Oberwittighausen
Druck und Medien
Industriestraße 14
97947 Grünsfeld
Fon0 93 46 /9 28 12-0
Fax 0 93 46 /9 28 12-10
www.kwg-druck.de
info@kwg-druck.de
12
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
59
Dateigröße
4 840 KB
Tags
1/--Seiten
melden