close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Halloween - Förde Express online

EinbettenHerunterladen
. Mittwoch | 22.10.2014
2 ................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
FÖRDE RUNDUM
N
EE
W
O
LL
A
H
- KOSTÜME
- MASKEN
- HÜTE
in großer
Auswahl
Textil Lorenzen
Kieler Straße 45
Eckernförde
Tel. 04351-2700
Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 15-18 Uhr • Sa. 10-13 Uhr
oder aktuelle Zeiten online
unter: www.karlo-eck.de
Halloween: Gruseliger Partyspaß mit alten Wurzeln
A
n keinem Tag des Jahres
gruselt es sich so schön
wie an Halloween: Das Fest
hat ausgehend von den USA
auch bei uns eine eigene Partykultur entwickelt.
„Süßes oder Saures?“:
Wenn kostümierte Kinder am
Abend des 31. Oktober an der
Haustür klingeln und diese
Frage stellen, ist wohl jedem
klar, welche Stunde geschlagen hat. Halloween, dessen
Wurzeln bis zu den Kelten zurückreichen sollen, gewinnt
von Jahr zu Jahr an Popularität bei den Bundesbürgern.
Halloween-Kürbis selbst
dekorieren
...............................
Halloween:
Der Ursprung
G
eht es um Halloween,
denken die meisten zuerst an die USA. In der Tat
hat das schaurig-schöne Fest
in der heutigen Form seine
Ursprünge in Nordamerika –
doch die Wurzeln reichen
vermutlich noch viel weiter
zurück.
So bringen viele Historiker den Halloween-Brauch
mit dem keltischen „Samhain“ in Verbindung. Schon
im fünften Jahrhundert vor
Christus feierten die Kelten
an diesem Tag ihr Neujahrsfest.
Als sicher gilt der Ursprung des Worts „Halloween“ - dieser soll sich von
„All Hallows' Evening“, also
dem Abend vor Allerheiligen,
ableiten. Wie alt auch die Ursprünge sind - das Fest wird
hierzulande von Jahr zu Jahr
immer beliebter. Mehr Informationen, unheimliche Kostüme und Dekorationen, Rezepte,
Gruselgeschichten,
Anleitungen zum Kürbisschnitzen und vieles mehr
gibt es unter www.halloweenies.de.
(djd)
Es sind längst nicht nur
Kinder, die sich auf das schaurig-schöne Spektakel freuen.
Restaurants, Clubs und Hotels
bieten mittlerweile spezielle
Halloween-Events an. Viele
Gruselfans feiern aber auch entsprechend kostümiert mit Freunden und der Familie
zu Hause. Wenn es um die aktuellen Deko- und Kostümtrends für Halloween 2014
geht, ist eines klar: Ohne Kürbis geht es nicht. Er ist das
Symbol des Fests und zudem
bei Alt und Jung gleicherma-
ßen beliebt. Einen leuchtenden Kürbis zu basteln ist ganz
einfach: Den Deckel aus der
Oberseite ausschneiden, den
Kürbis mit einem Löffel aushöhlen, ein lustiges Gesicht in
die Rinde schnitzen und eine
Kerze hineinstellen. Das Kürbisfleisch sollte nicht im Müll
landen, aus ihm lässt sich eine
schmackhafte Suppe für die
Halloween-Party kochen. Unter www.halloweenies.de/kuerbis gibt es Tipps und Videos
zum Halloween-Kürbis.
Pechkekse sorgen für gute
Unterhaltung
...............................
Glückskekse waren gestern:
Um die Stimmung beim Halloween-Essen zu steigern, sind
Pechkekse ein echter Geheimtipp. Der dunkle Zwilling des
Glückskekses sorgt für gute
Unterhaltung. Die enthaltenen Sprüche sagen zu 100 Prozent keine ewige Liebe oder
Millionen voraus, sondern unterhalten mit dunklen Weissagungen und schwarzem Humor. Die Designbox mit 13
Keksen, erhältlich zum Beispiel auf www.pech-keks.de,
ist mit ansprechenden Illustrationen und Sprüchen in
Schwarz und Weiß gestaltet
und stellt auch ein stilvolles
Halloween-Geschenk dar. Wer
ein Halloween-Fest veranstalten will, sollte zudem für die
passende Atmosphäre sorgen.
Für Partys mit Kindern darf es
schon einmal etwas bunter
sein, mit Luftschlangen, Gespenstergirlanden und Lichterketten. Viele Materialien
lassen sich vom letzten Silvesterabend oder Karneval erneut verwenden, um die Wohnung zu dekorieren.
Süßes oder Saures?
..............................
.
Erwachsene Halloween-Fans
haben meist andere Ansprüche. Sie mögen es edel und
stilvoll. Ein Trend sind Dekorationen, die ganz in SchwarzWeiß gehalten sind: schwarze
Tischdecken und weiße Kerzen, weiße Windlichter für
schwarze
Schattenspiele,
schwarze Papierfledermäuse
an den Wänden. Unter
www.selbst.de gibt es dazu
viele Bastel- und Dekotipps.
Eines darf jedenfalls an Halloween nicht fehlen: Jeder sollte
genug Süßigkeiten im Haus
haben, wenn die kleinen Hexen und Gespenster an der
Haustür klingeln und „Süßes
oder Saures“ fordern. (djd/pt)
Im Zeichen des Kürbisses: Halloween findet auch hierzulande immer mehr Fans und wird gern
gefeiert.
Foto: djd/Pechkeks/thx
Die „Schreibweisen“ lesen Geschichten aus dem Koffer
Eckernförde Die Autorinnengruppe „Schreibweise“ – das
sind Martina Boetticher, Gertrud Conrad, Edith Grünauer,
Doris Ruge, Anke Schulz-Böcker und Lilli Silz – sechs Frauen aus Eckernförde, Kappeln
und Schwansen, die sich seit
Die „Schreibweisen“: (v.l.) Martina Bötticher, Gertrud Conrad, Anke Schulz-Böcker und Doris Ruge. Es fehlen Lilli Silz
und Edith Grünauer.
Foto: Archiv
neun Jahren einmal im Monat
treffen und die Texte der jeweils
anderen lesen, diskutieren und
redigieren. Satz für Satz bearbeiten sie gemeinsam ihre Texte. Mitunter falle es schwer, eine
liebgewonnene Formulierung
dem Urteil der anderen auszusetzen, berichtete Anke SchulzBöcker. Jede der sechs Autorinnen hat im Kleinen angefangen
– die ersten Texte blieben zunächst unveröffentlicht. Ob Lyrik, Erzählungen, Romane oder
Prosa – jede der sechs Frauen
bedient ihre eigenen Genre.
Thematisch gibt es keine Grenzen. Familienbanden, Deutsche
Nachkriegsgeschichte oder Fik-
tives sind Inhalte ihrer Arbeiten. Kennengelernt hat sich das
literarische Sextett während einer Schreibwerkstatt der Volkshochschule Kappeln, die Doris
Ruge leitete. Die freiberufliche
Lektorin erkannte das Talent
ihrer Schülerinnen, und so formierten sich aus den ehemaligen Kursteilnehmerinnen die
„Schreibweisen“.
In diesem Jahr stellen sie ihre
Arbeiten dreimal öffentlich vor:
Die gemeinsame Ausstellung
mit drei Malerinnen aus Angeln
„Kunst und Kunst – Malerinnen
und Schriftstellerinnen stellen
aus“ im Kulturzentrum „Alte
Schule Satrup“ startete am 20.
HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNSERER VERANSTALTUNG
Anzeige
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
auch im Jahr 2014 bieten wir
Ihnen mit unserer beliebten
Serie „WIRTSCHAFT ERLEBEN“ interessante und ungewöhnliche Einblicke in Unternehmen der Region.
Wenn Sie an der Besichtigung
der Eckernförder Bank eG
Volksbank-Raiffeisenbank in
Eckernförde am Dienstag, den
4. November 2014, um 15.30
Uhr teilnehmen, erfahren Sie
Wissenswertes und erhalten
einen exklusiven „Blick hinter
die Kulissen“. Im Anschluss
berichten wir zeitnah im Rahmen einer Sonderseite in der
Eckernförder Zeitung über die- der Eckernförder Zeitung,
Kieler Str. 55, ab oder senden
ses besondere Erlebnis.
Anliegend finden Sie Ihren Teil- diesen per Post an die Verlagsnahmecoupon und weitere anschrift.
Informationen zur Veranstaltung. Bitte füllen Sie bei Interesse den Coupon aus und
geben ihn Im Kundencenter
Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist Montag, der 27.
Oktober 2014. Sollten mehr
Anmeldungen vorliegen als
Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Alle Teilnehmer werden von uns schriftlich
benachrichtigt.
Viel Spaß und viele außergewöhnliche
Eindrücke
wünscht Ihnen Ihre
Eckernförder Zeitung.
Wirtschaft erleben: Eckernförder Bank eG Volksbank-Raiffeisenbank
Seit Jahren ist die Eckernförder Bank eG VolksbankRaiffeisenbank ein zuverlässiger Ansprechpartner in
Eckernförde und Umgebung.
Wir laden Sie herzlich ein
unser Haus näher kennenzulernen.
Nach der Begrüßung bei
Kaffee und Kuchen erwartet
Sie eine kleine Präsentation
über Ihre Bank.
Bei einem anschließenden
Rundgang durch das Unternehmen gewähren wir
Ihnen einen Blick „Hinter
die Kulissen“ und informieren Sie über alle Fragen
rund um das vielfältige
Angebot der Eckernförder
Bank eG.
Wirtschaft erleben
T
TEILNAHMECOUPON
Eckernförder Bank eG Volksbank-Raiffeisenbank
Kieler Straße 39 - 43 · 24340 Eckernförde
Dienstag, den 4. November 2014, 15.30 Uhr
Ich möchte gern teilnehmen mit
1 Person
2 Personen
Name
Adresse
Telefon
E-Mail
Den Coupon bitte in unserem Kunden-Center in der Holmpassage abgeben oder senden an Flensburger
Den Coupon
bitte senden an:· Eckernförder
SchulwegLiegen
7, 24340
odervor,
Abgabe
im
Tageblatt
· Verlagshausleitung
Nikolaistr. 7 · Zeitung,
24937 Flensburg.
mehrEckernförde
Anmeldungen
als Plätze
Kundencenter
Str. 55.das
Liegen
Anmeldungen
vor, als Plätze vorhanden
sind,werden
entscheidet
das
vorhanden
sind,Kieler
entscheidet
Los.mehr
Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmer
schriftlich
Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer werden schriftlich benachrichtigt.
benachrichtigt.
Anmeldeschluss: Mo., 27. Oktober 2014
September mit einer Vernissage
und Lesung und kann noch bis
Ende November besucht werden.
Auch bei der „Langen Nacht“
am 1. November werden sie mit
einer szenischen Lesung vertreten sein. Gelesen werden Auszüge aus ihrer in diesem Jahr erschienenen Anthologie „Geschichten aus dem Koffer“ – ihre erste gemeinsame Präsentation in gedruckter Form. (fe)
|Lesung „Geschichten aus dem Koffer“ am Sonnabend, 1. November,
ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei
(Am Exer 1). Eintritt frei. Die Anthologie ist beim Verlag BoD Norderstedt (ISBN: 9783732286409) erschienen.
ANZEIGEN-EXTRA
Buchvorstellung
Eckernförde Frank Schäffler
stellt am Dienstag, 28. Oktober,
um 19 Uhr im Technologie- und
Ökologiezentrum (TÖZ) in der
Marienthaler Straße 17 sein
neues Buch „Nicht mit unserem
Geld“ vor. Es befasst sich mit
dem „weltweiten Experiment,
das es in dieser Dimension in
der Wirtschaftsgeschichte noch
nie gegeben hat“, heißt es in der
Beschreibung.
Eine 40 Jahre andauernde aggressive Geldpolitik faktisch aller großen Notenbanken stoße
an ihre Grenzen, so der Autor
weiter. Der ehemalige FDP-Abgeordnete war einer der ersten,
die sich im Bundestag gegen die
als alternativlos bezeichneten
Rettungsmaßnahmen und die
milliardenschweren Rettungsschirme gestellt hat.
Mit seinem Buch zeigt er auf,
wie diese seiner Meinung nach
falsche Politik in noch schlimmere Krisen führen werde. Auf
der Veranstaltung im TÖZ wird
Frank Schäffler den Gästen zu
seinem Buch Rede und Antwort
stehen.
(fe)
Impressum
Schulweg 7/Kieler Straße 55
24340 Eckernförde
Tel.: 04351/9008-0
Fax: 04351/9008-2477
E-Mail:
anzeigen.eckernfoerde@shz.de
Medienberatung:
Petra Löwenstrom,
Tel.: 04351/9008-2470
Horst Röhl, Tel.: 04351/9008-2472
Rolf Wandrowsky,
Tel.: 04351/9008-2473
Anzeigenannahme:
Kieler Straße 55,
Tel.: 04351/9008-2483
Redaktion/Layout:
Gabriele Klitzke,
Tel.: 04351/9008-2481
Birte Sieland, Tel.: 04351/9008-2480
E-Mail:
redaktion.foerdeexpress@shz.de
Verteilung:
Zustelldienste
Schleswig-Holstein GmbH
Herausgeber:
sh:z Schleswig-Holsteinischer
Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
Fördestraße 20
24944 Flensburg
Druck:
Druckzentrum Schleswig-Holstein
Fehmarnstraße 1, 24782 Büdelsdorf
Anzeigen-Preisliste Nr. 26
gültig ab 1. Januar 2014
Druckauflage:
34.800 Exemplare
Für unverlangt eingesandte Manuskripte
keine Gewähr. Anzeigenentwürfe des
Verlages sind urheberrechtlich
geschützt. Übernahme, auch
fotomechanisch, nur nach vorheriger
Absprache und gegen Gebühr.
Objektleitung:
Petra Löwenstrom
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
665 KB
Tags
1/--Seiten
melden