close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 21 - 17.10.14 bis 31.10.14 - Gemeinde Rögling

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 21 / 2014 vom 17. Oktober bis 31. Oktober 2014
Gemeindeverwaltung
Tel. 09094/533
E-Mail: info@roegling.de
Internet: www.roegling.de
Amtsstunden:
Wir gratulieren folgenden Jubilaren:
Fax: 09094/902048
Montag:
Donnerstag:
17.30 bis 20.00 Uhr
8.30 bis 10.30 Uhr
1. Hebauf Nadlerhaus
Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Jugendliche und Kinder,
Sie haben durch Ihre Teilnahme beim Hebauf für das Nadlerhaus diesen
Tag zu einem ganz besonderen Festtag gemacht - herzlichen Dank für Ihr
Kommen. Danke auch allen Ehrengästen für Ihre Teilnahme, Herrn stellvertretenden Landrat Reinhold Bittner für sein Grußwort und der Musikkapelle herzlichen Dank für die musikalische Begleitung.
Danke an die Ingenieurgemeinschaft Stengel, Braun und IGI Consult, sowie der Firma Dauberschmidt für die Erstellung des Rohbaus.
Danke auch an die Zimmerer für den Richtspruch und das Bonbonwerfen,
das traditionell zu einer Hebauffeier gehört.
Besondere Freude machte es, den vielen Kindern zuzusehen, die sichtlich
Spaß daran hatten, die Bonbons einzusammeln.
Danke auch an das Dorfladenteam für die Bewirtung und allen Helfern.
24.10.2014
24.10.2014
29.10.2014
Dums Stephan, 73 Jahre
Schödl Elisabeth, 70 Jahre
Ehrlacher Gerhard, 72 Jahre
Demnächst wird das Dach gedeckt, die Fenster werden eingebaut und
wenn es die Witterung noch zulässt auch der Außenputz angebracht. Unser
Ziel ist es, spätestens im Herbst 2015 das Haus zu eröffnen.
Der Gebäudekomplex fügt sich harmonisch in das Ortsbild, in die Häuserreihe in der Bürgermeister-Böswald-Straße ein und bildet zusammen mit
dem Dorfladen ein neues Begegnungszentrum.
Der Festsaal kann von den Bürgerinnen und Bürgern für private Geburtstagsfeiern, Kommunionen und Hochzeiten genützt werden. Die Vereine, die Pfarrei und die Gemeinde können dort verschiedenste Veranstaltungen wie Feiern oder Theater abhalten. Auch die Gaststätte mit Küche und
Biergartenbetrieb und die verschiedenen Räume im Obergeschoß bieten
vielfältige Nutzungen.
Aber auch überörtlich und touristisch wird das Haus Möglichkeiten bieten,
zumal wir mitten im Naturpark Altmühltal und auf der Monheimer Alb liegen.
Unsere zentrale Lage am Dreiländer-Eck spiegelt sich bei den Planern und
ausführenden Firmen wider: „Schwaben, Franken und Oberbayer treffen
sich bei uns“.
Als dritter Baustein nach den Dorferneuerungsmaßnahmen einerseits mit
Straßenbau, Platzgestaltung am Kirchplatz und Nadlerbrunnen sowie
Schaffung von Kunstelementen, andererseits mit der Verwirklichung des
Dorfladens soll nun das Nadlerhaus dazu beitragen, dass die Lebensqualität vor Ort gesteigert wird.
Das Nadlerhaus soll ein Zentrum für alle Generationen über Generationen
hinweg werden, ein Treffpunkt für Jung und Alt, so dass es die Dorfgemeinschaft stärken kann.
Gerade für uns als kleine Gemeinde ist es wichtig, dass es uns gelingt, die
Einwohnerzahlen zu halten oder besser noch zu steigern. Wir wollen, dass
sich unsere Bürger und besonders auch die jungen Leute hier wohl fühlen
und gerne hier wohnen bleiben.
(Foto Donauwörther Zeitung)
Ich danke allen, die bisher zum Gelingen dieses Baus beigetragen haben
und bin dankbar, dass die Bauarbeiten bisher gut und unfallfrei verlaufen
sind. Dem Personal und den Kunden vom Dorfladen danke ich für Ihre
Geduld und das Entgegenkommen, das sie beim Betrieb der Baustellen
aufgebracht haben. Ebenso danke ich den Nachbarn für ihr Verständnis
während der Bauphase.
Seit dem Spatenstich am 28. April 2014 wurde viel geschafft, diskutiert
und Entscheidungen gefällt. Der Rohbau für das Nadlerhaus ist fertiggestellt.
Die Zukunft einer Gemeinde, die Anpassungen bzw. Veränderungen von
Strukturen im Ort und der Umgang mit zunehmend leer stehenden Häusern
und Anwesen stellt heute eine der größten Herausforderungen für die Kommunen dar.
Ohne die Fördermittel von Bund, Land und EU, die bisher in unsere Dorferneuerung geflossen sind und auch jetzt als Zuschüsse für das Gemeinschaftshaus gewährt werden, hätten wir diese Investitionen in unseren Ort
nicht finanzieren können.
Zur Finanzierung des Nadlerhauses
Vom Amt für ländl. Entwicklung in Krumbach erhalten wir 400.000 € Zuschuss u. von der Diözese Eichstätt sind uns 185.000 € in Aussicht gestellt.
1
Weiterhin haben wir vom Landratsamt für unser seniorenpolitisches Gesamtkonzept bereits 15.000 € erhalten und von den Volksbanken Raiffeisenbanken für den Heimatpreis 2.500 €. So sind wir in der glücklichen
Lage, dass wir Gesamtzuschüsse von ca. 600.000 € erwarten können.
Ferner hat die Gemeinde einen KfW-Kredit von 650.000 € über 20 Jahre
aufgenommen mit Zinsen unter einem Prozent, so dass wir aus heutiger
Sicht diese Schulden abbezahlen können. Die restliche Finanzierung soll
über die nächsten Jahre über den Gesamthaushalt der Gemeinde erfolgen.
Aufgrund der hohen Zuschüsse und der günstigen Kredite werden wir die
Gesamtkosten von 1,85 Millionen Euro für den Bau des Hauses auf lange
Sicht schultern können ohne die anderen Aufgabe einer Kommune zu
vernachlässigen.
Belebung des Hauses
Nach Planung und Bau wird die nächste Herausforderung sein, dieses
Haus mit Leben zu erfüllen. Über die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten haben wir uns im Gemeinderat und im Arbeitsteam schon viele Gedanken gemacht.
Letztendlich liegt es an Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger regen
Gebrauch vom Nadlerhaus zu machen. Jeder kann seinen Teil zur Dorfgemeinschaft beitragen. An dieser Stelle sage ich allen einen herzlichen
Dank, die den Weg mit mir gehen und sich für ihre Heimat einsetzen.
Auch Herr Bittner hat in seinem Grußwort die Röglinger aufgerufen, die
Möglichkeiten zu nutzen, die das Haus bietet und betonte: „Es liegt an
Ihnen, ob das Nadlerhaus ein Erfolg wird“.
Die Zukunft jeder Gemeinde sind die Kinder und den Kleinsten spreche ich
meinen besonderen Dank aus, denn die Eltern-Kind-Gruppe hat das
Bäumchen für das Richtfest geschmückt und ich weiß, dass sich diese
Gruppe schon sehr auf ihren eigenen Raum im Nadlerhaus freut. Danke
an die Leiterin Karin Koch und allen, die sich für diese Gruppe einbringen
und eingebracht haben. Dieses Engagement über Jahre hin diese Gruppe
aufrecht zu erhalten verdient besondere Anerkennung.
6. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Haus- und Straßensammlung für unsere Kriegsgräber vom 17. Oktober bis 02. November
2014
Der Landesverband Bayern des VOLKSBUNDES DEUTSCHE KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE führt diese Sammlung durch.
Mit den Spenden unterstützen Sie die Instandhaltung und den Bau der 825
deutschen Soldatenfriedhöfe und Kriegsgräberstätten mit über 2,5 Millionen Toten in aller Welt. In diesem Jahr jährt sich der Beginn des 1. Weltkrieges zum 100. Mal. Zahlreiche Nationen waren verwickelt in diesen vier
Jahre dauernden Ersten Weltkrieg, der hauptsächlich in Europa ausgetragen wurde und der viel Leid hinterließ. Millionen von Menschen verloren ihr
Leben: 2 Millionen Deutsche, 1,8 Millionen Russen, 1,5 Millionen aus Österreich-Ungarn, 1,4 Millionen Franzosen, 750.000 Briten.
Durch die Kriegsgräberfürsorge werden die Gräber gepflegt und die Erinnerung an diese meist junge Menschen. Jedes Kreuz steht für ein Schicksal.
Der Schwerpunkt der Arbeiten des Volksbundes liegt auch in diesem Jahr
bei der Suche nach den Vermissten und Toten des Zweiten Weltkrieges
vor allem in Osteuropa.
Für seine Arbeit braucht der Volksbund dringend Geld. Dank im Voraus an
die Sammler vom Soldaten-Kameradschafts-Reservistenverein für Ihre
Bereitschaft in Rögling diese Haussammlung durchzuführen. Bitte helfen
Sie auch in diesem Jahr mit Ihrer Spende. Danke.
7. Sammlung VdK
Fast zeitgleich wird der Sozialverband Deutschland (VdK), Landesverband
Bayern seine Haussammlung vom 17. Oktober bis 16. November 2014
durchführen.
Auch dieser Verband bittet um Ihre Spende. Vielen Dank.
8. Adventsfenster 2014
2. Arbeitsteam Nadlerhaus
Das Arbeitsteam trifft sich wieder am 21. Oktober um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum. Die Termine für das Treffen des Arbeitsteams können Sie
auch dem Informationskasten am Gemeindezentrum entnehmen.
Interessierte sind herzlich eingeladen.
3. Amtsstunde entfällt
Am Kirchweihmontag, 20. Oktober 2014 entfällt die Amtsstunde
Rechtzeitig wollen wir Sie informieren, dass wir auch heuer in Rögling wieder die Adventsfenster-Aktion durchführen. Nicht nur Kinder, sondern auch
Erwachsene freuen sich über diesen lebendigen Adventskalender im ganzen Dorf.
Nur wenn viele mitmachen, kann dies auch gelingen. Es bleibt selbstverständlich wieder jedem selbst überlassen, ob eine Bewirtung mit Tee oder
Glühwein angeboten wird. Wir sind über jeden froh, der mitmacht und ein
Fenster oder Ähnliches gestaltet, so dass wieder „24 Türchen“ entstehen.
Wenn Sie ein Adventsfenster gestalten wollen- unabhängig mit oder ohne
Bewirtung - bitte anmelden bei:
Ulrike Ossiander oder bei Karin Koch, beide wohnhaft in der Blumenstraße.
4. Einladung zur Flurbegehung am 20. Oktober 2014
Traditionell findet unsere Flurbegehung wieder am Kirchweihmontag statt.
Interessierte sind herzlich eingeladen, zusammen mit dem Gemeinderat
entlang der Grenzen der Gemarkung Rögling die Flur zu begehen.
Termin: Montag, 20. Oktober 2014, Start um 13.00 Uhr Nähe Mandelbuck, Zufahrt zum Wald Münzbichel.
9. Einladung zur SoMit-Wanderung in Monheim am 5. November 2014
Nähere Informationen finden Sie im Aushang an der Gemeinde.
10. Neu renoviertes Kreuz auf dem Friedhof
Auf dem Friedhof wurde das sanierungsbedürftige Kreuz renoviert.
5. Terminkalender 2015
Zur gemeinsamen Terminabsprache für den Jahreskalender 2015 lade ich
nochmals ein.
Die Segnung des Kreuzes mit der restaurierten Figur erfolgt am 01. November vormittags nach dem Gottesdienst.
Termin: Donnerstag, 30. Oktober um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum
2
11. Raiffeisen-Volksbank wegen Umbau geschlossen
Neue Räume für die Geschäftsstelle in Tagmersheim
Tagmersheim (rvb) Die Geschäftsstelle in Tagmersheim der RaiffeisenVolksbank Donauwörth eG wird umgebaut und ist ab Mittwoch, 05. November bis einschließlich Mittwoch, 19. November geschlossen. Kunden
werden in dieser Zeit in der Geschäftsstelle in Monheim betreut. Telefonisch sind die Mitarbeiter jedoch unter der bekannten Nummer erreichbar
(09094/9219-0). In Tagmersheim stehen auch während des Umbaus bis
einschließlich 16. November Geldautomat und Auszugsdrucker in einem
Container auf dem Vorplatz zur Verfügung. Vom 17. bis 19. November
sind die Geräte außer Betrieb. Schließfächer sind während des Umbaus
nicht zugänglich, bei Bedarf können Kunden den Inhalt in der Umbauzeit in
der Zweigstelle in Monheim deponieren. Die Geschäftsstelle in Tagmersheim ist ab Donnerstag, 20. November, wieder in Betrieb. Weitere Informationen erhalten Kunden bei ihren Bankberatern oder regelmäßig im Internet unter www.rvb-donauwoerth.de
Aufgrund des Pflanzenschutzgesetzes muss die Sachkunde bis spätestens
26. Mai 2015 beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und
Forsten (AELF) neu beantragt werden. Zuständig ist das für den Hauptwohnsitz des Antragstellers zuständige AELF.
Der Antrag kann in Papierform oder online über die Homepage des AELF
Nördlingen gestellt werden. Der Antragsteller muss dabei seine Befähigung
zur Sachkunde im Pflanzenschutz nachweisen Hierzu kann eine Kopie oder
pdf-Datei des Gehilfenbriefes Landwirtschaft, Zeugnis der Sachkundeprüfung für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln u.a. dem Antrag beigefügt werden. Der Sachkundenachweis wird in Form einer Chipkarte ausgestellt. Die Gebühr beträgt 20.-- €.
Wird die Chipkarte nicht rechtzeitig beantragt, verfällt die Sachkunde im
Pflanzenschutz am 27. November 2015.
Um eine Bearbeitungsstau kurz vor Ablauf
der Frist zuGrafikvermeiden,
Beschreibende
oder sollte
der Antrag möglichst bald gestellt werden. Bildunterschrift.
12. Blutspendetermin
Weiter sind alle sachkundigen Personen im Pflanzenschutz verpflichtet,
spätestens 3 Jahre nach der erstmaligen Antragstellung eine anerkannte
Fortbildungsveranstaltung zu besuchen. Personen, die vor dem 14. Februar
2012 bereits sachkundig waren, müssen diese Fortbildungsmaßnahme bis
spätestens 31.12.2015 besucht haben. Die Fortbildungsveranstaltungen
werden z.B. vom Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung oder dem
bayerischen Bauernverband angeboten.
Dienstag, den 21. Oktober 2014 in der Grund-und Mittelschule in Monheim von 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr.
Nähere Informationen erhalten sie am AELF Nördlingen, Tel: 09081/210622 oder 57 (Herr Stöcker oder Frau Deiner)
13. Hausverkauf
Maria Mittl
1. Bürgermeisterin
Die Doppelhaushälfte in der Römerstraße 4 wird verkauft. Interessenten
wenden sich bitte an Herrn Pfisterer in Dollnstein Tel. 08422/ 987341 ab
18.00 Uhr.
Mittelschule Monheim
Hinweis:
Spartag für Kinder und Jugendliche in der Filiale Rögling, am Dienstag,
den 21.Oktober 2014 von 15.00 bis 16.00 Uhr
14. Kriminalpolizeiinspektion Dillingen informiert
Mit dem Beginn der „dunklen Jahreszeit“ ist auch wieder ein Anstieg der
Einbrüche zu erwarten. Beachten Sie deshalb folgende Vorsichtsmaßnahmen:
“Wecken Sie die Neugier Ihrer Leser, indem Sie
hier eine interessante Formulierung oder ein
Zitat aus dem Absatz einsetzen.”
Die Elternbeirats- und Klassenelternsprecherwahl 2014/15 brachte folgende Ergebnisse:
Gesamtelternbeirat (Grundschule/Mittelschule)
1. Vorsitzende:
Stellvertreter:
Kassenwart:
Schriftführer:
Kögler Andrea
Roßkopf Robert
Burkard Michaela
Wittmann Martin

verschließen Sie Fenster und Türen und sichern Sie diese gegen
Einbruch

entfernen Sie mögliche Steighilfen

täuschen Sie durch entsprechende Beleuchtung Anwesenheit vor.
II. Ergebnisse der Elternbeiratswahl – Mittelschule

notieren Sie sich ggf. Kennzeichen, Marke, Typ und Farbe verdächtiger Fahrzeuge, und prägen sich das Aussehen fremder Personen ein.
1. Vorsitzender
Stellvertreter:

Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung.

Wählen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die
Notrufnummer 110!
Weitere Informationen erhalten Sie von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Dillingen, Tel. 09071/56-370 oder- 371.
15. Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen
Pflanzenschutzanwendung: Sachkundenachweis jetzt als Chipkarte
Alle 3 Jahre Fortbildung
Pflanzenschutzmittel dürfen außerhalb des Haus- und Kleingartens nur
von Personen angewendet werden, die einen Pflanzenschutzsachkundenachweis besitzen.
Wittmann Martin
Leinfelder Brigitte
Pichler Melanie
Schmid Martina
Neiber MarionBeschreibende Grafik- oder
Meyer BeateBildunterschrift.
Scheller Engelbert
Ich bedanke mich recht herzlich bei den bisherigen Elternbeiräten, besonders bei der scheidenden Elternbeiratsvorsitzenden Frau Elfriede Langlotz,
für die gute Zusammenarbeit und hoffe, dass auch das kommende Schuljahr 2014/15 von gedeihlicher Arbeit zum WohleSEITE
unserer 3Schülerinnen und
Schüler geprägt sein wird.
Anton Aurnhammer
Schulleiter
3
SCHULNACHRICHTEN TAGMERSHEIM
Folgende Bücher wurden neu eingestellt:
Die Elternbeiratswahl brachte folgendes Ergebnis:
Marlene Reidel, Kasimirs Weltreise; Gerald Jatzek, Kuno, das Schlossgespenst; Die drei ??? kids; Basteltrend Rubberband; Optische Illusionen –
Magie fürs Auge
Klasse: Klassenelternsprecherin:
Stellvertreterin:
1/2
3
4
Silvia Baur
Martina Oswald
Isabel von Morgenstern
Regina Wittmann
Carolin Mittel
Frau Rottmeir
In den Herbstferien haben wir auch für Sie/ Euch geöffnet.
Bei der anschließenden Elternbeiratswahl wurden gewählt:
1. Vorsitzende:
2. Vorsitzende:
Schriftführerin:
Isabel von Morgenstern
Martina Oswald
Regina Wittmann
Das Lehrerkollegium und die Schulleitung beglückwünschen die gewählten
Eltern und freuen sich auf eine offene, konstruktive Zusammenarbeit zum
Wohle der Kinder.
Andrea Glaß/ Schulleiterin
Dorfladen UG
Tel. 09094-9210183
UNSERE REZEPTIDEE:
Schweinemedallions mit Gorgonzolasauce
Zutaten für 4 Portionen:
Öffnungszeiten:
Recyclinghof:
Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Deponie:
nach Anmeldung
Papiertonne:
Freitag, 17.10.2014
Biotonne:
Mittwoch, 22.10.2014
Gelber Sack:
Montag, 27.10.2014
Restmüll:
Dienstag, 28.10.2014
Biotonne:
Mittwoch, 29.10.2014
Gemeindebücherei: Mittwoch von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntag nach der Kirche, je nach Bedarf
1 Schweinefilet, frisch oder aufgetaut
1 Dose Birnen, halbiert, geschält und entkernt (oder frische Birnen)
1 Pack Gorgonzola, wahlweise auch anderen Edelpilzkäse
1 Becher Sahne
1 Glas Wein, weiß
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Butterschmalz
Bücherei
Preiselbeeren
Tel. 09094-902134 Wittmann Regina
Kindergartenbesuch in der Bücherei
Die Kindergartenkinder besuchten die Bücherei und lauschten den Geschichten „Klein aber oho“ von Uli Geißler und „Farben“ von Hervé Tullet.
Anschließend durften die Zwerge selbst mir Fingerfarbe experimentieren.
Wunderschöne Kreisel entstanden dabei. Zum Abschluss durfte sich jedes
Kind ein Buch ausleihen.
Schweinefilet in zweifingerdicke Scheiben schneiden und mit Pfeffer aus
der Mühle würzen.
Für die Sauce Sahne in einen Topf geben und darin den Käse langsam
schmelzen lassen.
Da das Fleisch sehr schnell fertig ist, mache ich erst alle Beilagen so gut
wie fertig und hebe mir das Fleisch bis zum Schluss auf. Dieses brate ich in
heißem Butterschmalz von jeder Seite ca. drei Minuten gut an. Würze dann
erst leicht mit Salz und lösche mit dem Weißwein ab.
Wenn frische Birnen verwendet werden, kommen diese nun zum Fleisch
mit in die Pfanne. Fleisch und Birnen aus der Pfanne nehmen und warmstellen.
Ich bevorzuge aber die aus der Dose. Schütte sie ab, fange den Saft dabei
auf und erwärme die Birnenhälften in der Mikrowelle.
Nun gebe ich das Käse-Sahne-Gemisch in den Fond und lasse alles aufkochen. Eventuell einen Schuss vom abgetropften Birnensaft oder einen
Spritzer Süßstoff für den guten Geschmack an die Sauce geben und möglicherweise mit Salz abschmecken - kommt auf den Käse an.
Ganz lecker wird die Soße, wenn man sie mit einem Pürierstab auschäumt,
muss aber nicht sein.
Fleisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Birnenhälften mit Preiselbeeren füllen und dazugeben. Sofort servieren.
Dazu passen Spätzle, Kartoffelbällchen, Kroketten, Karottengemüse,
Speckbohnen und natürlich Blattsalate.
4
Woche vom 20.10.2014 – 25.10.2014
Rundewettkampfergebisse Luftgewehr vom 10.10.2014
-bären Super-Wochenangebot
Wodka Fürst Uranov Feige 18%
2,99 € / 0,7 l
___________________________________________________________
Lavazza Crema ganze Bohnen
Jacobs Kaffee
Ferrero Mon Cheri
Duplo/ Kinderriegel/ Hanuta
Ramazzotti 30%
Kinder Pingui
Müller Joghurt
Zott Monte
Bauer Edelvernatsch
11,99 € /1000 g
3,49 € / 500 g
2,22 € / 157 g
1,29 € / 10+1
8,88 € / 0,7 l
1,49 € / 7+1
0,35 € / 150 g
0,55 € / 160 g
3,99 € / 1 l
A Klasse: 1. Mannschaft
Zur Linde Mauren 1- Altschützen Rögling 1
Bester Schütze: Bengel Stilla
1409 - 1406 Ringe
361 Ringe
B Klasse: 2. Mannschaft
Adler Wörnitzstein 1 - Altschützen Rögling 2Bester Schütze: Leinfelder Frieda
1425 - 1364 Ringe
355 Ringe
E Klasse: 3. Mannschaft
Altschützen Rögling 3 - Zur Linde Mauren 3
Bester Schütze: Bengel Anna
1271 - 1286 Ringe
337 Ringe
Sportpistole A Klasse
Buren Nordendorf 3 - Altschützen Rögling 1
Bester Schütze: Templer Hubert
1006 - 897 Ringe
234 Ringe
Woche vom 27.10.2014 – 01.11.2014
Einladung zum Kirchweih - Geflügelschießen
-bären Super-Wochenangebot
Salami- Aufschnitt
0,99 / 100 g
___________________________________________________________
Freixenet Cava
Landliebe Griespudding
Ehrmann Almighurt
Langnese Magnum
Dr. Oetker Ofenfrische Pizza
Shauma Shampoo
Rama Cremefine
McCain Chef Frites
4,49 € / 0,75 l
0,49 € / 150 g
0,33 € / 150 g
1,99 € /440ml
2,22 € / 405 g
1,99 € / 2x400ml
0,69 € / 250 ml
1,29 € / 750 g
Pfarrei, Kirche, Krankenpflegeverein
Tel. 09094-902344 Katholisches Pfarramt
Tel. 09094-1254 Elisabeth Hurler
Tel. 09094-589
Dums Walburga
Gottesdienstanzeiger:
Sonntag 19.10. 9.00 Uhr Hl. Messopfer zum Kirchweihsonntag
14.00 Uhr Taufe von Anton Sommer
Sonntag 26.10. 10.15 Uhr Hl. Messopfer zum Weltmissionssonntag
Freitag 17. Oktober 2014
Samstag 18. Oktober 2014 .
19.00 Uhr bis 23.00 Uhr
19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Preisverteilung Samstag ca. 23.00 Uhr.
Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen!
Musikkapelle e.V
Tel. 09094-441
Böswald Anton
Der Musikverein Rögling veranstaltet
am Sonntag, 26. Oktober 2014, um 14:00 Uhr,
im Mehrzweckraum des Gemeindezentrums
ein Kaffeekonzert der Jugendkapelle und der Jungmusikanten.
An diesem Nachmittag stellen sich die Nachwuchsmusikanten mit einem
bunten Programm der Öffentlichkeit vor. Das Rahmenprogramm wird von
der Jugendkapelle Rögling unter der Leitung von Claudia Schmid gestaltet. In der Pause bewirten wir Sie mit Kaffee und Kuchen.
Zu dieser Veranstaltung sind alle herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
Erinnerung: Altötting-Fahrt am Samstag, 18.10.2014 Abfahrt 6.00 Uhr
Allgemeines
Termine für November:
Dienstag, 18.11.2014, 14.30 Uhr, Altennachmittag im Gemeindezentrum
Aus den Nachbargemeinden:
Sonntag, 30.11.2014,(erster Advent) nach der Kirche, Plätzchenverkauf
Blossenau:
Altschützen / Böllerschützen
Tel. 09094-862
Mayer Franz jun.
Öffnungszeiten: Freitag, 19.30 Uhr, Sonntag, 9.30 - 12.30Uhr
Schießzeiten: Luftgewehr/LuftFreitag ab 19.30 Uhr
pistole, KK,
Sonntag: 10.00 - 11.30 Uhr
Kinder– u. Jugendschießen:
Freitag: 18.30 - 19.30 Uhr
Bücherbasar
Sonntag, 26. Oktober, 10.00 - 16.00 Uhr Sporthalle BC Blossenau
Günstige Bücher zum Schmökern! Sie geben Ihre gut erhaltenen Bücher
ab und erhalten - gegen eine geringe Spende - neuen interessanten Lesestoff. Der Erlös aus dem Bücherbasar kommt dem Projekt „Grünes
Klassenzimmer“ zugute. Info: Lena Bernecker 09094 1271
5
Zeitumstellung:
Wildniscamp
Montag 3. November und Montag 1. Dezember von 15.00 - 17.30 Uhr
Der Wald am Kräuterhäusl bietet viele Möglichkeiten zum Entdecken und
Ausprobieren auch im Herbst. Ab 8 Jahren. 8 €. Anmeldung pro Termin 3
Tage vorher: 09094 92 10200 Thea Strobl
Monheim:
Am 26.10.2014 wird die Uhr um eine Stunde
zurückgesetzt und damit von Sommerzeit auf
Winterzeit die Zeit angepasst. Die Zeitumstellung
findet Nachts um 03:00 Uhr auf 02:00 Uhr statt.
Die Zeitumstellung wurde in Deutschland 1980
eingeführt. Ein Grund ist die bessere Nutzung
des Tageslichts zur Einsparung von Energie.
19.10.2014 ProGeMo Markt Monheim
ERÖFFNUNG DER FOTOAUSSTELLUNG "EHRENAMT IM SENIORENHEIM"
Am Dienstag, 21. Oktober 2014 lädt das Donau-Ries Seniorenheim
Monheim zur Eröffnung der Fotoausstellung "Ehrenamt im Seniorenheim"
mit Bildern von Szilvia Izso ein. Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr, im
Donau-Ries Seniorenheim Monheim, Donauwörther Straße 40, 86653
Monheim statt. Im Mittelpunkt stehen an diesem Abend die vielfältigen
Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in Seniorenheimen. Ehrenamtliche Mitarbeiter stehen für Auskünfte zur Verfügung und informieren
aus erster Hand über ihre Erfahrungen. Pflegedienstleitung Diana Bader
wird in einem Vortrag über das Ehrenamt in der Altenpflege informieren.
Notdienste der Ärzte:
An Werktagen nach 18.00 Uhr ist der diensthabende Arzt durch Anruf
beim Hausarzt zu erfahren. An Wochenenden und Feiertagen ist der ärztliche, kinderärztliche und augenärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefon-Nr. 116117 zu erfahren.
Dr. Kropp, Tagmersheim
Dr. Schmitt-Wegner/Straka, Monheim
Dr. Schipper, Monheim
Dr. Gottmann, Monheim
Tel. 09094- 236
Tel. 09091-1005
Tel. 09091-2500
Tel. 09091-1000
Notfallsprechstunde am Samstag, Sonn- oder Feiertag ohne Voranmeldung: von 10.00 Uhr - 11.00 Uhr und 18.00 Uhr - 18.30 Uhr.
Bild der Woche:
Apotheken-Notdienst:
18.10.14 - 24.10.14
Stadt-Apotheke, Monheim, Marktplatz 9, Tel. 09091-5912
25.10.14 - 31.10.14
Rosen-Apotheke, Tapfheim, Ulmer Straße 5, Tel. 09070-91034
Zahnärztlicher Notdienst:
18.10.14 - 19.10.14
Dr. Christian Langer, Wemding, Bahnhofstr. 45, Tel. 09092-966107
25.10.14 - 26.10.14
Dr. Curd Kramer, Donauwörth, Berger Vorstadt 33a, Tel. 0906-3266
„Kleine Verschnaufpause auf dem Schoß der Nadlerin“.
Achtung: Nächster Redaktionsschluss:
Montag, 27. Oktober 2014 18.00 Uhr
Spruch der Woche:
Wenn das, was du sagen möchtest, nicht schöner ist als Stille, dann
schweige!
(Chinesische Weisheit)
Aus dem hundertjährigen Kalender:
16.10. - 26.10.
28.10. - 31.10.
ebenfalls wolkig, aber ohne Frost
Frühnebel, nachts wird es sehr kalt wie im Winter mit
Sturmwind. Es bleibt so bis zum Monatsende, es gibt
schon dickes Eis
6
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
35
Dateigröße
1 322 KB
Tags
1/--Seiten
melden