close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW43 EEF - PDF - Blädche

EinbettenHerunterladen
s`Blädche
r
e
m
ei
h
s
r
e
En
g
n
i
r
h
c
Es hinger
für Bürger der 3 Stadtteile
F e csowie Brebach - City und Informationen
interessierte Nachbarn www.blaedche.de/
18. Jahrgang
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Nr. 783 / 43 / 2014
Ensemmer Kirb 2014 – Diss Johr alles nau!
Fr, 31.10.14,
20 Uhr schaurig-schöne Halloween-Eichung im Kännche
Fr, 07.11.14,
19 Uhr Treffpunkt im Kännche
21 Uhr Kirwedisco im Rockhouse mit DJ Dief
Sa, 08.11.14,
13.00 Uhr Ussgrawung beim Kneipp-Verein
18.30 Uhr Redd vorm Sportheim anschließend Live-Musik
mit der Classic Rock Band „Black Night“
So, 09.11.14,
10 Uhr
Friehschobbe im Kännche mit dem MV Arion
Die Ensemmer Kirb kommt dieses Jahr wieder in neuem
Gewand. Um der Tatsache Rechung zu tragen, dass die Kneipen an den Werktagen Kirwemontag -und Dienstag kaum
gefüllt sind – da viele potentielle Gäste nun einmal zur Arbeit
müssen – haben wir uns dazu entschlossen die ganze Veranstaltung arbeitnehmerfreundlicher zu gestalten. Daher wird
die diesjährige Kirb über das Wochenende gestreckt und der
Montag, sowie Dienstag gestrichen. Demzufolge wird die Redd
auch schon samstags(!) gelesen, während der Frühschoppen bereits sonntags stattfindet. Freitags (07.11.) geht’s wie
gewohnt mit der Kirwedisco im Rockhouse los, bei der DJ
Dief für die musikalische Unterhaltung sorgt. Vorher wird sich
ab 19.00 Uhr im Kännche getroffen und die Kirb ein erstes
Mal begossen. Der Samstag beginnt mit der Ussgrawung
beim Kneipp-Verein um 13.00 Uhr, wonach die Kirb weiter
durchs Dorf zieht. Gegen 18.30 Uhr wird dann die Redd nach
dem vorverlegten Topspiel DJK Ensheim – SC Bliesransbach
vorm Sportheim gelesen. Im Anschluss spielt schließlich die
Classic Rock Band „Black Night“ live auf der Bühne der Sports
& Music Bar. Sonntagmorgens eröffnet dann der MV Arion
den Frühschoppen im Kännche. Los geht’s um 10.00 Uhr,
gegen 13.00 Uhr bieten wir ein Mittagessen zum Selbstkostenpreis an. Das Essen kann nicht vorbestellt werden, sondern wird nur vor Ort verkauft. In diesem Sinne hoffen wir auf
zahlreiches Erscheinen. Ensemmer Kirb
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
Ausgabe 43 / 14 Seite 2
Stammtisch der CDU Eschringen
Der CDU Ortsverband Eschringen lädt recht herzlich zu einem regelmäßigen Stammtisch ein. Der Stammtisch findet
an jedem letzten Donnerstag eines Monates außerhalb der
Ferienzeit statt. Wir treffen uns um 19:30 Uhr im Vereinshaus des NABU, hinter der Feuerwehr. Alle interessierten
Bürgerinnen und Bürger sind gerne willkommen, um in ungezwungener Atmosphäre über Ihre Anliegen im Ort zu diskutieren. Nächster Termin: 30.10.2014.
Elterliche Sorge und Umgangsrecht bei
Trennung oder Scheidung
Der Pensionärverein Ensheim
unternimmt am Dienstag , dem 4. November 2014, einen
Ausflug nach Güdingen, Saarsraße 15, ins Wirtshaus „Zur
Wilden Ente“. Treffpunkt ist dort um 15.30 Uhr. Der Ausflug
findet bei jedem Wetter statt. Wer Mitfahrgelegenheit sucht,
bitte bei Hannelore Brockmann, Tel.: 06893/1016, anrufen.
Das Tragen
von Babys und
Kleinkindern
Das Tragen von Babys und
Kleinkindern im Tragetuch
oder in einer Tragehilfe erleichtert den Alltag und fördert
die emotionale, kognitive,
motorische und soziale Entwicklung des Babys auf eine
sehr einfache und natürliche
Art und Weise. Die Katholischen
Familienbildungsstätte, Saarbrücken,
Ursulinenstraße 67, bietet allen Trageinteressierten am
Mittwoch, 12. November von
18 bis 19:30 Uhr ein Treffen
zum zwanglosen Erfahrungsaustausch, unter der Leitung
einer ausgebildeten Trageberaterin, an. Weitere Informationen zur Anmeldung unter
www.initiativetrageberatung-saar
Wir backen unser
Brot nur mit
Natursauerteig
ohne
chemische Zusätze!
Bäckerei - Konditorei
M A X L A G A LY
GmbH
Eschringer Kirb 2014
Seit eh und je wird in unserem schönen Dorf im November
eines jeden Jahres die Eschringer Kirb gefeiert. Hierbei trifft
sich Jung und Alt von nah und fern, um gemeinsam ein paar
schöne Tage zu verbringen. Dieser Brauch hat eine lange
Tradition und sollte auch für die Zukunft bewahrt bleiben.
Unsere diesjährige Vorfeier startet am Samstag, 8. November ab 11 Uhr in der Eschringer Pizzeria „Bel Paese“. Familie
Runco und die Eschringer Kirwinger freuen sich auf Euer kommen. Im Lokal und auf der, mit einem Zelt überdachten
Sommerterrasse, wird bestens für das leibliche Wohl und
Unterhaltung gesorgt. Der Sonntag startet mit einem
„Friehschobbe“, begleitet vom Musikverein „Lyra“ Eschringen
im Festzelt der Pizzeria, die darüber hinaus den ganzen Tag
zum geselligen Beisammensein und Feiern geöffnet bleibt.
Um ein paar gewohnte Abläufe weiterhin aufrecht zu erhalten, findet auch im Jahr 2014 der traditionelle „Kirwe-Umzuch“
am Kirwe-Sonntag durch unser Dorf statt, dessen Höhepunkt
die „Ausgrabung der Kirb“ am alten Eschringer Depot darstellt. Der Umzug endet in diesem Jahr am Eschringer Sportplatz, wo wir ab 14.30 Uhr den TuS Eschringen bei seinem
Kirwespiel gegen den ATSV Saarbrücken unterstützen. Nach
dem Sieg unseres TuS wird nicht nur auf dem Platz, sondern
auch im Anschluss im Sportheim mit Kirwe-Disco gefeiert.
Die Freiwillige Feuerwehr Eschringen und die „Kirwinger“ laden wie bereits im letzten Jahr am Montag, den 10.November ab 11 Uhr zum „Friehschobbe“ ins Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr ein. Für das leibliche Wohl und Musik
durch DJ Willi ist natürlich auch hier bestens gesorgt. Alle
Bürgerinnen und Bürger, sowie alle Freunde der Eschringer
Kirb sind recht herzlich eingeladen, mit uns an diesen drei
Tagen zu feiern und einen der letzten Bräuche unseres Dorfes zu wahren. Wir freuen uns auf eine ausgelassene und
schöne Kirb 2014.
Kinder sind im Trennungsfall oft die Leidtragenden. Dies zu
vermeiden, ist Elternverantwortung. Wie man dieses Ziel verfolgt und erreicht, kann man am Montag, 17. November von
18:30 bis 20 Uhr erfahren. Den Informationsvortrag „Elterliche
Sorge und Umgangsrecht bei Trennung oder Scheidung“ bietet die Katholischen Familienbildungsstätte, Saarbrücken,
Ursulinenstraße 67, unter der Leitung einer Fachanwältin für
Familie- und Erbrecht, an. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.: 0681-9068-191 oder per E-Mail: info@fbssaarbruecken.de
Hauptstraße 50
66131 Ensheim
ట 0 68 93 / 21 12
Spielnachmittag für Kinder im Fechinger Bad
An jedem ersten Samstag im Monat findet im Fechinger Bad
der beliebte Kinderspielnachmittag statt. Nächster Termin ist
der 08.11.2014. Dafür werden im Sportbecken des Fechinger
Bades extra zwei Bahnen für den öffentlichen Badeverkehr
gesperrt. Auf ihnen können sich die Kinder von 14.30Uhr bis
17.30 Uhr so richtig austoben und spielen. Hierfür werden
einige Spielsachen wie etwa Luftmatratzen, Super 4 in Line
(Vier gewinnt), Wasserballtor, Schwimmbretter, Reifen und
ähnliches zur Verfügung gestellt. Gerne dürfen die Kinder auch
eigene Spielsachen mitbringen und mit ihnen im Sportbecken
spielen, was normalerweise ja nicht erlaubt ist. Unter Anleitung des Teams Fechinger Bad werden auch Spiele durchgeführt. Das Restaurant Rot Weiß bietet während des
Kinderspielnachmittages Getränke und Speisen an. Die weiteren Termine für das Jahr 2014 (06. Dezember ). In der
Freibadsaison finden keine Spielnachmittage statt. Das Team
Fechinger Bad freut sich auf Euren Besuch!
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
Ausgabe 43 / 14 Seite 3
KLEINANZEIGEN - ANNAHMESTELLEN
Ensheim
PRESSE Eschringen,Hauptstr. 8
Hauptstr.69a
Toto-Lotto-Annahme
Tel./Fax 06893 - 1746
e-Mail:presse-eschringen@t-online.de
Mo.-Fr. 6.00-12.30 + 14.30-18 Uhr
Sa. 6- 12 Uhr geöffnet
Toto-Lotto-Zeitschriften-Tabakwaren,
Reinigungsannahme, Hermes-Versand,
Coffee-to-go,frische Backwaren, Lebensmittel
Geschenkeladen Angelika
Tel. 06893 - 2364
Mittwoch bis 18.00 Uhr geöffnet
Inh. Rosina Falsetti
Fechingen
Provinzialstr. 92
Presse Emma
Huy & Ziplies GbR
Toto - Lotto
Schreibwaren
Tel. 06893 - 2425
Apotheken - Dienste
24.10.14 Fr Römer-Apotheke,Saarbrücken,Am Kieselhumes 42c
25.10.14 Sa Glückauf-Apotheke, Saarbr-Burbach, Bergstraße 54
26.10.14 So Einhorn-Apotheke,Güdingen,Saargemünder Str. 165
27.10.14 Mo Stifts-Apotheke, Saarbrücken,Saargemünder Str. 93
28.10.14 Di Landmann Apothek O.Blank, SB, Reichsstraße 16
29.10.14 Mi St.Lukas-Apotheke,Bliesransbach,Fechinger Str. 16
30.10.14 Do Bellevue-Apotheke, Saarbrücken, Metzer Straße 102
31.10.14 Fr Stengel-Apotheke, Saarbrücken, Eisenbahnstr. 25
01.11.14 Sa Apotheke am Zoo, Saarbr., Brandenburger Platz 12
02.11.14 So Blumen-Apotheke, Saarbrücken, Försterstraße 26
03.11.14 Mo Viktoria-Apotheke, Saarbrücken, Bahnhofstr.95+97
04.11.14 Di Stadt-Apotheke, Saarbrücken, Bahnhofstraße 37
05.11.14 Mi Apotheke Bübinger Markt,Saargemünder Straße 133
06.11.14 Do Arndt-Apotheke, Saarbrücken, Mainzer Straße 105
07.11.14 Fr Apotheke im Saarbasar,Saarbr., Breslauer Straße 1a
08.11.14 Sa Johannis-Apotheke,Saarbrücken,Mainzer Straße 38
09.11.14 So Apotheke am Geisberg, Schafbrücke, Kaiserstr. 49
10.11.14 Mo Kramer'sche-Apotheke, SB, Saargemünder Str. 125
11.11.14 Di Apotheke im Globus, Saarbr.-Güdingen, Wolfsau 4
Wochenend - Ärzte - Dienste
Bereich
Ensheim - Eschringen
Brebach - Fechingen
25.10.2014 Ärzte-Bereitschaft Saarbrücken im
- 27.10.2014 EVK Saarbrücken
Saarland Klinik
Tel. 0681 - 3886-700
ab 8 Uhr
oder
Caritasklinik
St. Theresia
Tel. 0681 - 406-1234
ab 8 Uhr
01.11.2014 Ärzte-Bereitschaft Saarbrücken im
- 03.11.2014 EVK Saarbrücken
Saarland Klinik
Tel. 0681 - 3886-700
ab 8 Uhr
oder
Caritasklinik
St. Theresia
Tel. 0681 - 406-1234
ab 8 Uhr
Notdienste Tierärzte unter: www.tierarzt-saar.de
nächster Redaktions- u. Anzeigenannahmeschluss
Montag, 27. Oktober 2014 - 11 Uhr
Brebach
Saarbrückerstr.74
Romi Ackermann
Toto-Lotto-Tabak
Hermes Paket-Shop
(gelbe Säcke)
Tel. 0681 /871290
Not- und Rufdienste
Feuer
112
Polizei, Überfall, Verkehrsunfall
110
Kontaktpolizei
0681 - 9872220
Krankentransporte
MHD
0681 - 970- 350
ASB
0681 - 88004-0
Notarzt/Rettungsleitstelle
19222
DRK
0681 - 375910
Krankenhaus Halberg, Brebach
0681 - 8882711
Vergiftungen
06841- 19240
Telefonseelsorge
0800 - 1110111
Frauenhaus
0681 - 991800
Frauennotruf Saarland
0681 - 3 67 67
Aids-Hilfe
0681 - 19411
Regionalverband(alle Ämter)
0681 - 506 - 0
Hebammendienst
06893- 6740
Handwerker-Notdienstservice
01805- 24 41 24
Grünanlagen, Kinderspielplätze
0681/905 - 4404
Apothekennotdienst-Hotline kostenlos 0800228 2280
i
Info der Redaktion
Herausgeber:
Blädche-Verlag GdbR
Tel. 06842 - 97099
Fax. 06842 - 97098
eMail Blaedche@online.de
http://www.blaedche.de/
Redaktionsanschrift:
Blädche EEF - Postfach 1625
66438 Niederwürzbach
Redaktion:
Lokalreporter:
Dieter Engels Tel. 0152 01767797
Ensheim/Eschringen/Fechingen/Brebach
Sebastian Engels - Tel.0151 25333032
Anzeigen:
unsere Annahmestellen
und unser Anzeigenberater
Auflage:
erscheint:
5000 Exemplare (Hausverteilung)
in Ensheim,Eschringen,
Fechingen,Neufechingen,Brebach
wöchentlich
Anzeigensatz
und Druck:
Blädche-Verlag, Niederwürzbach
IM DIENSTE DER BÜRGER: Ihre Ansprechpartner im Bezirksrat Halberg
Bezirksbürgermeister
Tel. 0681 - 905 4430
- Daniel Bollig (CDU)
Rathaus Brebach
Di. von 10 - 12 Uhr
und Do. 16 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 06805 - 2 19 18
Tel. 0173 377 9163
Bezirksbeigeordneter
- Holger Horn (Bündnis 90/Die Grünen)
Schiedsmann: Breb.-Fechingen Heinz-D.Appel Tel.0681-88 15 580
Schiedsmann: Ensheim/EschringenNorbert Zintel Tel.06893 - 41 94
Peter Schmitt (SPD) 06893 - 986122
Iris Scherer-Wunn (CDU) 06893 - 800 193
Holger Gundlach (CDU) 0172 68 59 885
Eschringen
Klaus Raabe (CDU) 06893 - 33 47
Brebach-Fechingen: Heinz-D.Appel (CDU) 0681 / 8815580
Frantz-Martini Myriam (SPD)06893/9464122
Yilmaz Recai (Die Linke) 0681-88 38 361
Grefen Hans-Jürgen (Die Linke) 0681 - 87 31 03
Holger Horn (B'90/Die Grünen) 0173 377 91 63
Ensheim:
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
Ausgabe 43 / 14 Seite 4
der Verein teilt mit
Blädche im Internet
unter www.blaedche.de
Orgelkonzert an der
Roethinger-Orgel in Eschringen
Gedenkkonzert für Hans Werner Jost
Eine der wenigen original erhaltenen Orgeln der einst bedeutenden Straßburger Orgelbauwerkstatt Roethinger steht in der
Kirche St. Laurentius in Eschringen. Das 1949 durch Edmond
Alexandre Roethinger neu erbaute Instrument ist in einem
hervorragenden Zustand und eine kaum beachtete Kostbarkeit in der Region. Die Firma Roethinger, die bis 1969 bestand, baute Instrumente vor allem im Osten Frankreichs (u.a.
im Straßburger Münster), von denen viele nicht mehr existieren, und im angrenzenden Saarland, wo neben der Orgel in
Eschringen noch Instrumente in Saarbrücken (Synagoge) und
Neunkirchen (St. Marien) erhalten sind. Der 2013 verstorbene, verdiente Eschringer Organist und Komponist Hans Werner Jost hatte den renommierten Münchner Musiker Christian Brembeck noch an „sein“ Instrument eingeladen; die Verwirklichung kann er nicht mehr erleben. Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) und die Pfarrei St. Laurentius laden am Sonntag, den 26. Oktober um 17 Uhr in die
Kirche St. Laurentius (Andreas-Kremp-Straße) nach
Eschringen ein. Im Gedenken an Hans Werner Jost konzipierte der Künstler ein besonderes Programm, das die Schönheit und die Klangfarben der Roethinger-Orgel erleben lässt.
Im Anschluss ist bei einer kurzen Orgelführung auf der Empore Gelegenheit, das Instrument „aus der Nähe“ kennenzulernen. Vielseitigkeit, gepaart mit Virtuosität und Spielfreude,
ist das auffallendste Merkmal seines künstlerischen Wirkens:
Christian Brembeck spielt die Orgel ebenso souverän wie er
die gesamte Palette alter Tasteninstrumente bis zum Klavier
beherrscht; entsprechend weit gefächert ist sein Repertoire.
Neben den Großen der Musikliteratur bringt er auch vergessene Kostbarkeiten und entlegene Schätze zu Gehör. Zu
spannenden Entdeckungen führen der dramaturgische Aufbau seiner Programme und ihre differenzierte künstlerische
Ausführung. Von der Fachpresse wird er als „Ausnahmemusiker“ und „Erzmusikant“ gewertet und als „Erzmusikant“
gefeiert. Nach seinem Studienabschluss in München
(Meisterklassendiplom bei Franz Lehrndorfer) begann
Brembeck seine Karriere als gefragter und gefeierter Solist
und Kammermusiker in den bedeutenden Konzertsälen und
Kirchen Europas, in Israel, Ostasien und Südamerika sowie
bei zahlreichen nationalen und internationalen. Seit Mitte der
80er Jahre steht er als Orgelsolist u.a. den Münchner Philharmonikern und dem Münchner Rundfunkorchester zur Verfügung und arbeitete mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Luciano
Berio, Marcello Viotti, Semyon Bychkov oder Ulf Schirmer.
Von 1986 bis 1996 war er regelmäßig für die Münchner Phil-
harmoniker unter Sergiu Celibidache tätig; bis heute wirkt er
bei Konzerten des Tölzer Knabenchores mit. Beleg für seine
künstlerische Arbeit sind auch mehr als 50 Einspielungen
für Schallplatte/CD, Rundfunk und Fernsehen. Der Eintritt zum
Konzert beträgt 10,— Euro (Kinder bis 14 Jahre sind frei).
Kartenreservierung bei der KEB, Telefon: (06894) 96305 16,
E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com oder an der Abendkasse.
Abendveranstaltung:
Faszination Kirchenmusik (mit Hörbeispielen) heilige Klänge aus 2000 Jahren
Ensheim. Unter dem Motto „Faszination Kirchenmusik - heilige Klänge aus 2000 Jahren“ lädt die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) am Mittwoch, den 05. November
um 20 Uhr in die Kapelle St. Peter (Zugang: Turmseite der
Kirche/ Kirchenweg) nach Ensheim ein. Seit fast 2000 Jahren erklingt geistliche Musik in und außerhalb der Kirche:
von einstimmigen Gesängen über kunstvolle mehrstimmige
Formen bis zur Kirchenmusik bekannter Komponisten wie
Palestrina, J.S. Bach, Mozart oder Beethoven. Musiklehrer
Lars Basler gibt einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen der Kirchenmusik in Wort, Bild und Klang. Es
entsteht ein Kostenbeitrag von 3,— Euro.
Ev. Kirchengemeinde Brebach-FechingenBliesransbach
Samstag, 25.10.2014, 18.00 Uhr - Gemeindezentrum Brebach
Sonntag, 26.10.2014, 9.30 Uhr - ev. Kirche Bliesransbach
Sonntag, 26.10.2014, 10.30 Uhr - ev. Kirche Fechingen
Reformationstag,
Freitag, 31.10.2014, 18.00 Uhr - ev. Kirche Fechingen
Prot. Kirchengemeinde Ensheim
Sonntag, 26.10.14
10 Uhr Gottesdienst Prot. Kirche Ensheim (Prädikant
Lehmann)
Donnerstag, 30.10.14
9.30 Uhr Krabbelgruppe für Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren in
der Kreuzkirche Ormesheim. Geschwisterkinder können gerne
mit dazu kommen. Die Gruppe steht allen Interessierten und
ihren Kindern offen.
Heizöl QUIRIN
Ensheim
Tel. 06893 - 23 89
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
Ausgabe 43 / 14 Seite 5
der Verein teilt mit
Blädche im Internet unter
www.blaedche.de
TuS Eschringen-1. FC Riegelsberg II 0:0 (0:0)
Um es gleich vorweg zu nehmen, es war kein 0:0 der besseren Sorte. Beide Mannschaften mühten sich vielmehr zu diesem Unentschieden. Das Match lebte alleine von der Spannung. Die größte Torchance des gesamten Spiels ergab sich
bereits in der zweiten Spielminute. Frederick Fixemer donnerte einen Freistoß aus ca. 20 Metern Torentfernung an den
linken Pfosten des Riegelsberger Gehäuses. Wer jetzt erwartet hatte, dass es so weiter geht, sah sich allerdings getäuscht. Es entwickelte sich ein zäher Abnutzungskampf.
Sowohl unser TuS als auch die Gäste aus Riegelsberg konnten sich vor dem Tor nicht entscheidend in Szene setzen.
Seinen Teil dazu bei trug ohne Frage der Schiedsrichter. Eine
äußerst kleinliche Regelauslegung, aber auch Fehlentscheidungen – beispielsweise bei Abseitssituationen - führten zu
ständigen Unterbrechungen. Richtiger Spielfluss konnte nicht
zustande kommen. Stattdessen gab es jede Menge Standardsituationen, die allesamt im Nichts verpufften. Obwohl man
beiden Teams den Willen nach vorne zu spielen und zum
Sieg zu kommen nicht absprechen konnte, hingen die Stürmer größtenteils in der Luft und beide Torhüter verbrachten
einen sehr geruhsamen Nachmittag. Die jeweiligen Offensivbemühungen blieben allesamt im letzten Drittel stecken oder
wurden durch den Pfiff des Schiedsrichters unterbrochen. In
der Endphase des Spiels setzte sich der Mann in schwarz
noch einmal gewaltig in Szene, als er zwei äußerst fragwürdige gelb-rote Karten gegen die Eschringer Spieler Frederick
Fixemer (80.) und Timo Schultheiss (83.) verhängte. Riegelsberg konnte mit der nummerischen Überlegenheit allerdings
überhaupt nichts anfangen. Im Gegenteil, hätte Eschringen
die sich jetzt bietenden Kontergelegenheiten konzentrierter
zu Ende gespielt, so hätte man sogar noch zur Sensation
kommen können. In zwei Situationen wurde der letzte Pass
zu schlampig gespielt und es dadurch versäumt, den in Position gelaufenen Mitspieler alleine auf den Torwart zulaufen zu
lassen. So stand unter dem Strich ein gerechtes Unentschieden. Auf der Positivseite kann der TuS ohne Frage verbuchen, mit einer stabilen Abwehrleistung zum zweiten Mal in
dieser Runde zu Null gespielt zu haben.
TuS Eschringen II - 1. FC Riegelsberg III 1:2 (1:1)
Die zweite Mannschaft zeigte sich gut erholt von der Auswärtspleite in Dudweiler. Mit einer soliden Leistung stand man
unmittelbar vor einem Punktgewinn gegen die höher eingestufte Gästemannschaft. Individuelle Fehler machten dem
Unterfangen allerdings einen Strich durch die Rechnung. Alles in allem aber eine Leistung auf der man aufbauen kann.
Torschützen: 0:1 Gaspare Alaimo (23.) 1:1 Christian Lux (29.)
1:2 Thomas Ziller (71.)
TuS Eschringen bei Türkiyem Sulzbach
Am Sonntag, den 26.10.2014, geht es gegen den punktlosen
Tabellenletzten aus Sulzbach. Seit der Rückkehr einiger Spieler zeigt die Sulzbacher Mannschaft durchaus ansprechende
Leistungen und hat die letzten Heimspiele mit jeweils nur
einem Tor Unterschied verloren. Außerdem dürfte der TuS
vom letzten Jahr gewarnt sein, als man bei Türkiyem unterlag und zu Hause Unentschieden spielte. Es gibt also überhaupt keinen Grund zur Überheblichkeit, sondern es gilt, die
Sinne für dieses Spiel zu schärfen, um mit einem Erfolg den
Platz im Mittelfeld der Tabelle abzusichern. Unsere zweite
Mannschaft trifft als Tabellenvorletzter mit zwei Punkten auf
den punktlosen Tabellenletzten. Die Spielbeginne sind letztmalig in diesem Jahr um 13:15 Uhr und um 15:00 Uhr.
Mittagsfitness
In der evangelischen Familienbildungsstätte Saarbrücken
beginnt am Donnerstag, 6. November von 12.00-13.00 Uhr
ein 8 fortlaufende Termine umfassendes Fitness-Angebot am
Mittag mit motivierender Musik zur Muskelkräftigung, Stabilisierung des Gleichgewichtes, und zur Mobilisierung der Gelenke. Wohltuendes Stretching ergänzt die Übungspalette.
Das Angebot startet in der Mainzer Str. 269. Anmeldung und
Infos unter Tel.: 0681/ 61348. Anmeldeschluss: 31.10.
Science-Lab Experimentierwerkstatt
Für Kinder ab 6 Jahren
Die Katholische Familienbildungsstätte, Saarbrücken,
Ursulinenstraße 67 bietet, für Kinder ab 6 Jahren, einen
Experimentierkurs mit dem Thema „Naturkatastrophen“ an.
Erdbeben, Tsunami, Tornado! Was verbirgt sich hinter all diesen Namen und wie entstehen solche Naturkatastrophen?
Dies können die Kinder am Donnerstag, 6. November, von
16:30 bis 18:00 Uhr herausfinden. Weitere Informationen und
Anmeldung unter Tel.: 0681-9068-191 oder per E-Mail:
info@fbs-saarbruecken.de
Homöopathische Notfallapotheke
Die evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken startet am Montag, 3. November von 19.30-21.00 Uhr einen vier
fortlaufende Termine umfassenden Kurs zu den wichtigsten
Grundsätzen der Homöopathie und ihrer Wirkungsweise, der
sich insbesondere an Eltern mit Kindern richtet. Anwendungsmöglichkeiten bei leichteren akuten Erkrankungen und Verletzungen sowie die Zusammenstellung einer Notfallapotheke
werden vermittelt. Den Kurs leitet eine erfahrene Kinder- und
Jugendärztin; er findet in der Mainzer Str. 269 statt. Anmeldungen und Infos unter Tel.: 0681/ 61348 oder im Internet:
www.ev-familienbildungsstaette-saarbruecken.de
Excelkurs
Excel - nicht nur ein Kalkulationsprogramm. An 5 Terminen
kann man das Programm und seine Funktionen erlernen.
Tabellenkalkulation, Aufbau von Tabellen, Daten importieren
und verknüpfen, sind nur einige der Kursinhalte. Voraussetzung für diesen Kurs sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Windows und der Datenverwaltung und ein Laptop
mit Netzteil, den Sie zu diesem Kurs mitbringen können. Die
Katholische Familienbildungsstätte, Ursulinenstr. 67, Saarbrücken bietet diesen Kurs ab Montag, 3. November von 15
bis 17:30 Uhr an. Informationen und Anmeldung bitte unter
0681-9068-191 oder per E-Mail: info@fbs-saarbruecken.de
Ausgabe 43 / 14 Seite 6
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
ehört
esehen
elesen
G
„Novemberblues“
Der Saarbrücker Autor Heinz-Josef Scherer liest aus seinem
Buch: Sehnsucht nach dem innern Land. Im Rahmen der
Reihe Kultur- und Lese-Frühstück liest am Montag, den
03.11.2014, ab 10.30 Uhr im Kultur- und Lesetreff Brebach,
Saarbrücker Str. 62, 66130 Saarbrücken, der Autor HeinzJosef Scherer aus seinem Buch „Sehnsucht nach dem innern
Land“. Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von 3,50
Euro erhoben. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr mit
einem gemeinsamen Frühstück. Um Voranmeldung unter Tel.
0681- 872641 wird gebeten.
Sehnsucht nach dem innern Land ist eine Sammlung von
Kurzgeschichten, Erzählungen, Stories, Gedichten, Aphorismen, Beobachtungen, Ansichten - von momenthaft empfundenen „Seelentupfern“ und autobiographischen Texten. Der
Autor sieht mit einem durchaus kritischen wie auch liebendwarmen Auge auf das Leben, wie es sich ihm darbietet. Gegenstand sind universale, gemeinhin gültige Menschheitsthemen wie Heimat(suche), Alter(n), Vergänglichkeit, Einsamkeit, Sehnsucht, Hoffnung, Sinnsuche und -findung, Identität, Liebe, Sexualität, Natur und viele andere, welche in unverwechselbar individualisierter Form auf den Punkt gebracht
werden.Das vorliegende Werk versteht sich - und dies vor
allem - als berührend-authentische Liebeserklärung an das
Leben in Lyrik und Prosa.
Der Saarbrücker Autor Heinz-Josef Scherer ist Dipl.-Soziologe/Systemischer Therapeut und Berater. Er schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Erzählungen, Aphorismen, Autobiographisches. Information und Voranmeldung: Kultur- und Lesetreff Brebach, Kooperationspartner: Landeshauptstadt Saarbrücken/Kulturamt und Diakonisches Werk an der Saar
gGmbH, Tel. 0681- 872641
(Touren und Veranstaltungen
ab/in Saarbrücken): ADFC-Herbstradeln
Am Samstag, 1. November, und Sonntag, 2. November, treffen sich Radler des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs
wieder um zu einer Tour in die nähere Umgebung aufzubrechen. Wenn keine speziellen Touren angeboten sind, findet
am Wochenende und feiertags regelmäßig das Herbstradeln
statt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Die Touren sind in der Regel 60 bis 80 km lang. Treffpunkt: 10 Uhr,
St. Johanner Markt
Das Rauchfrei-Programm
Das Rauchfrei-Programm wurde auf Grundlage langjähriger
Erfahrung im Bereich der Tabakentwöhnung vom Institut für
Therapieforschung in München und der Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung entwickelt. Der Kurs ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt und bietet Unterstützung, Motivation und Anleitung, um in Zukunft rauchfrei zu lernen. Bei regelmäßiger Teilnahme am Kurs erstatten die gesetzlichen
Krankenkassen einen Teil der Kursgebühr. Die Katholische
Familienbildungsstätte, Ursulinenstr. 67, Saarbrücken bietet
diesen Kurs ab Dienstag, 11. November von 18 bis 21 Uhr,
an. Die Informationsveranstaltung zu diesem Kurs findet am
Dienstag, 4. November von 18 bis 19 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten. Informationen und Anmeldung bitte unter
0681-9068-191 oder per E-Mail: info@fbs-saarbruecken.de
Installateur- und
Heizungsbaumeisterbetrieb
Kundendienst Fachmann
Öl - Gas - Sanitär
Ihr Ansprechpartner für
Erneuerbare Energien
Solar - Pellet
Tel. 0681 - 98 90 99 54
Grumbachtalweg 1, 66121 Saarbrücken
Wohlfühlnachmittag für Frauen
Am Sonntag, 9. November lädt die evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken von 14.30-17.30 Uhr zu einem
Wohlfühlnachmittag für Frauen ein. Meditationen und wohltuende Entspannungsübungen, sowie der Einsatz kreativer
Medien bieten Teilnehmenden in der Mainzer Str. 269 die
Gelegenheit, Ruhe zu finden und neue Kraft für den Alltag zu
tanken. Kosten: 21,00 • Infos und Anmeldung: 0681/61348
oder im Internet: www.ev-familienbildungsstättesaarbruecken.de
Sich mit Yoga auf die Geburt vorbereiten
Die evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken beginnt
am Donnerstag, 6. November von 19.30-21.00 Uhr mit einem
6 Abende umfassenden Yogakurs für Schwangere. Es können Übungen aus dem Hatha-Yoga erlernt werden, die
Schwangerschaftsbeschwerden lindern, entspannen und den
Körper auf die Geburt vorbereiten. MIt den Übungen kann ab
der 12. Schwangerschaftswoche begonnen werden. Anmeldungen erbeten unter Tel.: 0681/ 62348 oder unter www.evfamilienbildungsstaette-saarbruecken.de
Gesundheitssport am Vormittag
Neuer Kurs startet in Saarbrücken
Die Knappschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem ATSV
Saarbrücken einen neuen Kurs „Gesundheitssport am Vormittag“ an. Der Kurs findet in der ATSV-Halle Bellevue (am
Lulustein 5) in Saarbrücken statt. Der Kurs besteht aus acht
Einheiten zu je 75 Minuten. Starttermin ist Dienstag, der 11.
November 2014. Für Knappschaftsversicherte ist die Teilnahme kostenlos. Versicherte anderer Kassen zahlen eine
Teilnahmegebühr.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Zur besseren Planung bitten die Veranstalter um Anmeldung unter (0681) 5 22 53 oder
per Email an atsv.saarbruecken@gmx.de. Der Gesundheitssport am Vormittag richtet sich an alle, die schon länger keinen Sport mehr getrieben haben und ältere, die fit bleiben
wollen. Das abwechslungsreiche Bewegungsprogramm stärkt
den Rücken, fördert Beweglichkeit und Gleichgewicht und
frischt das Gedächtnis auf.
Für Versicherte der Knappschaft sind bis zu zwei Gesundheitskurse pro Jahr kostenfrei. Auf der neuen Homepage
www.Saarland.Knappschaft.de finden Sie immer die aktuellsten Gesundheitskurse für Ihren Landkreis.
Malen mit heißem Wachs
Für Fortgeschrittene
Die Katholische Familienbildungsstätte, Ursulinenstraße 67,
Saarbrücken bietet einen neuen Kreativkurs für Fortgeschrittene an. „Encaustic“ ist das Malen mit heißem Wachs nach
einer 3000 Jahre alten Technik. Am Samstag, 15. November,
von 8 bis 12 Uhr, kann man auf der Hot-Platte Fantasiebilder
entstehen lassen. Für diesen Termin sollten bereits Grundkenntnisse vorhanden sein. Bitte Material und Werkzeug
mitbringen. Eine Hot-Platte wird gestellt. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.: 0681-9068-191 oder per EMail: info@fbs-saarbruecken.de
Ensheimer - Eschringer - Fechinger
Ausgabe 43 / 14 Seite 7
Es sind noch Plätze frei - Endspurt für die
Azubi-Bewerbungen 2015!
Am 31. Oktober 2014 endet die Bewerbungsfrist für das neue
Ausbildungsjahr. Im VVS-Konzern sind noch Ausbildungsplätze ab August bzw. September 2015 offen.
Alle Interessierten können sich noch bis zum 31. Oktober
beim Saarbrücker VVS-Konzern bewerben.
Für eine qualifizierte Ausbildung werden in den folgenden
Berufen noch Ausbildungsplätze angeboten:
•Industriekaufmann/frau • Elektroniker/in für Betriebstechnik
•Mechatroniker/in und •Berufskraftfahrer/in mit Schwerpunkt
Personenbeförderung •Anlagenmechaniker/-in Rohrsystemtechnik •Fachinformatiker/-in Systemintegration •KfzMechatroniker/-in Nutzfahrzeugtechnik
Ausgebildet wird bei der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken mbH selbst sowie bei ihren Konzerngesellschaften Saarbrücker Stadtwerke AG und Saarbahn
GmbH.
Die Azubis im VVS-Konzern erhalten eine fundierte Ausbildung, die zum Teil konzernübergreifend sowie im Verband
mit Kooperationsunternehmen in der Branche erfolgt. Mit mehr
als 1.000 Mitarbeiter gehört der VVS-Konzern zu einem der
größten Arbeitgeber in Saarbrücken. Wer bei uns einsteigt,
macht das im doppelten Wortsinn: Denn unsere Azubis fahren während ihrer Ausbildung Saarbahn und Bus im gesamten Bedienungsgebiet der Saarbahn GmbH.
Zurzeit sind 61 Auszubildende im Konzern beschäftigt.
Einen umfassenden Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten
im
VVS-Konzern
gibt
es
unter
www.einguteranfang.com.
Krankenkassen im Saarland unterstützen die
Selbsthilfe im Jahr 2014
mit über 240.000 Euro
Knappschaft auch 2015 Ansprechpartner für die
Selbsthilfeförderung
Im Jahr 2014 haben die Krankenkassen im Saarland unter
der Federführung der KBS-BKK-SVLFG Arbeitsgemeinschaft
Saarland im Rahmen der Pauschalförderung 96 Selbsthilfegruppen, 24 Selbsthilfeorganisationen und eine Kontaktstelle mit rund 260.000 Euro gefördert. Auf die Selbsthilfegruppen entfielen 77.845 Euro, auf die Selbsthilfeorganisationen
83.630 Euro und auf die Kontakt- und Informationsstelle für
Selbsthilfe im Saarland 80.000 Euro. Eine Aufstellung der
geförderten Landesorganisationen kann unter www.selbsthilfesaar.de eingesehen werden.
„Mit der Vergabe der Fördergelder leisten wir nicht nur unseren gesetzlichen Auftrag, sondern tragen bewusst zur
Selbsthilfeförderung bei. Besonders aktive Gruppen erhalten
daher auch in besonderem Maß Förderung“, sagt Armin Beck,
Leiter der Knappschaft, Regionaldirektion Saarbrücken, die
in diesem und dem kommenden Jahr die Federführung der
Selbsthilfeförderung im Saarland, im Auftrag der KBS-BKKSVLFG Arbeitsgemeinschaft Saarland übernommen hat.
Selbsthilfeeinrichtungen helfen Menschen, sich mit ihrer Erkrankung auseinanderzusetzen und zu lernen, damit umzugehen. Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und
Menschen mit psychischen Problemen suchen hier Rat und
bekommen Hilfe. Daher fördern die Krankenkassen im Saarland die Arbeit dieser wichtigen Einrichtungen schon seit vielen Jahren.
Auf Basis eines gemeinsamen Fonds, in den alle gesetzlichen Krankenkassen einen festgelegten Beitrag einzahlen,
werden Selbsthilfeeinrichtungen im Rahmen der Pauschalförderung unterstützt. Die Gelder können für regelmäßig anfallende Kosten, wie beispielsweise Druckmedien, Fortbildungen, Raummieten oder Sachmittel verwendet werden.
Auch im kommenden Jahr fördern die Krankenkassen im
Saarland wieder die Selbsthilfe. Nachdem die Arbeitsgemeinschaft KBS-BKK-SVLFG Saarland im letzten Jahr die Federführung für die gemeinsame Förderung aller gesetzlichen
Erfahrene
Haushaltshilfe
sucht Stelle im Großraum
Ensheim-BrebachFechingen-Güdingen
montags + freitags
für je 4 Std.
Tel. 0162 - 4127259
Suche Hilfe
im Haushalt
( 14-tägig)
Tel. 06893 / 6384
Kegelclub sucht Paare
(50-65 Jahre)
zum 14-tägigen Kegeln
in Güdingen von 19-21 Uhr
Bitte melden unter
Tel. 06893/1765
Krankenkassen übernommen hatte, können die Anträge auf
eine Pauschalförderung für 2015 erneut bei dem genannten
Ansprechpartner gestellt werden. Nähere Informationen und
Antragsformulare sind bei der Knappschaft, Regionaldirektion
Saarbrücken, bei der Kontakt- und Informationsstelle oder im
Internet unter www.selbsthilfe-saar.de ab Anfang November
zu erhalten.
Die gesetzlichen Krankenkassen haben sich zur „GKVGemeinschaftsförderung Selbsthilfe Saarland“ zusammengeschlossen, um gemeinsam über die Anträge der Pauschalförderung von Selbsthilfegruppen, -organisationen und der
Kontaktstelle im Saarland zu entscheiden. Dazu gehören die
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, der BKK Landesverband Mitte, die IKK Südwest, die Knappschaft, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie der
Verband der Ersatzkassen (vdek). An der Beratung über die
Vergabe der Fördermittel werden ebenso Vertreter der Selbsthilfe beteiligt. Im Saarland sind das die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS Saarbrücken), die Landesvereinigung Selbsthilfe e.V. und der Verein Freundeskreise
für Suchtkrankenhilfe.
Gesundheitskarte nur noch mit Foto!
Die elektronische Gesundheitskarte ist inzwischen bundesweit eingeführt. Jeder Versicherte hat ein Exemplar bekommen. Anders als bisher muss die Karte ein Bild des Versicherten tragen, wenn dieser älter als 15 Jahre alt ist. Dies ist
erforderlich, um Missbrauch zu vermeiden. Aus den unterschiedlichsten Gründen haben einige Personen noch kein
Foto auf der Karte. Damit wird ab 2015 Schluss sein. Gesetzlich ist vorgeschrieben, dass jeder Versicherte ab dem
01.01.15 nur noch mit einer Karte mit Foto beim Arzt,Zahnarzt
oder im Krankenhaus behandelt werden darf. Daher erhalten
zukünftig auch nur noch diejenigen Versicherten eine neue
elektronische Gesundheitskarte z. B. nach Verlust der Karte
oder nach Änderung der Personalien, die schon ein Foto eingereicht haben. Für alle anderen gilt: Mit der zuständigen
Geschäftsstelle Kontakt aufnehmen und ein Foto einreichen.
Alternativ kann das Foto auch über die Internetseite der Knappschaft www.knappschaft.de/egk hochgeladen werden.
Der Kneipp-Verein Ensheim informiert!
Samstag 25.10.2014 beginnt um 19:30 Uhr unser zünftiges Oktoberfest. Einlass ist ab 18:30 Uhr in den Kneipp Treff.
Natürlich wird, wie bei jedem Kneipp-Oktoberfest, das schönste bayerische Outfit an diesem Abend bewertet und ausgezeichnet wenn es dann am Samstagabend im toll geschückten Kneipp Treff um 19:30 Uhr heißt: „O´zapftis“
Die Ensemmer Kirb 2014 findet auch in diesem Jahr beim Kneipp-Verein am Samstag, 08.11.2014 für alle Mitglieder des
Vereins im Kneipp Treff statt. Ab 11:30 Uhr gibt es einen Frühschoppen und wer anschließend ein „Kirbemittagessen“ zum
Selbstkostenpreis haben möchte, der melde sich auf der Geschäftsstelle, oder im Kleiderlädchen, ab sofort an.
Alle Neumitglieder des Vereins werden für Mittwoch,12.11.2014 um 19:30 Uhr zur „Vereinseinweisung“ ganz herzlich in den
Kneipp-Treff eingeladen. In einer Präsentation wird der Verein den Neumitgliedern vorgestellt, dabei erhalten Sie u.a. die
Vereins-Satzung und werden in wichtige Vereinsabläufe eingewiesen. Kennenlernen der Vorstandsmitglieder und gute Gespräche sind ein weiterer Baustein dieser Einweisung. Ebenso wird an diesem Abend schon der Planungsentwurf für die
Kurse und Veranstaltungen im Jahre 2015 vorgestellt.
Anmeldungen für die Fahrt zum Weihnachtsmarkt am 07.12.2014 nach Heidelberg können ab sofort auf der Geschäftsstelle,bei
gleichzeitiger Einzahlung des Reisepreises, vorgenommen werden. Gleichzeitig kann auch aus der vorliegenenden Speisekarte ein Abendessen für diese Fahrt bestellt werden.
Der Vorstand des Vereins bedankt sich nochmals ganz herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern, welche bei der 4. KneippGesundheits-Woche und der 3. Kneipp-Gourmet-Wanderung mit Ihrer Tätigkeit dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltungen ein voller Erfolg wurde!
Gesundheitsministerium startet dritte Auflage des Gesundheitswettbewerbs „Gesund leben Gesund bleiben“ - Gesundheitsminister Storm ruft zur Teilnahme auf
Das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie lobt in diesem Herbst zum dritten Mal den
Wettbewerb „Gesund leben - Gesund bleiben“ im Rahmen des landesweiten Kampagne „Das Saarland lebt gesund!“ aus.
„Wir suchen erneut Projekte, die Anreize schaffen, gesundheitsfördernde Maßnahmen in den Alltag zu integrieren“, so
Gesundheitsminister Andreas Storm. „Zentrale Themen sind diesmal Suchtprävention, Gendergesundheit und Inklusion.“
Die Teilnehmenden Vereine, Firmen, Organisationen, Gruppen oder auch Privatpersonen sind aufgerufen, sich Aktionen
auszudenken, die sich gut in den Alltag integrieren lassen und sich von den üblichen Angeboten abheben. Das Ministerium
fördert in den Bereichen Suchtprävention, Gendergesundheit und Inklusion Projekte, die insbesondere die Zielgruppen motivieren, die bisher gar nicht oder nur unzureichend im Bereich der Bewegung und der eigenen Gesundheitsförderung aktiv
sind. „Die Maßnahmen sollen nachahmenswert und beispielhaft und damit auch Anregung für andere sein“, so Minister
Storm.Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 15. Dezember 2014. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http:/
/www.saarland.de/82820.htm oder per E-Mail an mitmachen@soziales.saarland.de. Alle Bewerber müssen den TeilnahmeBogen ausfüllen, der im Internet runtergeladen werden kann und ihr Projekt zusätzlich auf einem DIN A3 Blatt darstellen.
Diese werden bei der Preisverleihung öffentlich ausgehängt. Von den eingereichten Vorschlägen werden in allen drei Kategorien jeweils ein erster, ein zweiter und ein dritter Preis verliehen. Diese sind mit 1.500 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro dotiert.
Die Jury besteht aus:
- Andreas Storm, Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
- Prof. Dr. Georg Wydra, Leiter Bereich Sportwissenschaft an der Universität des Saarlandes
- Prof. Dr. Günter Dörr, Leiter des Landesinstituts für Präventives Handeln
-Franz Gigout,Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS)
- Georg Gitzinger, Journalist, Saarländischer Rundfunk
- Ute Klockner, Journalistin, Saarbrücker Zeitung
- Dr. phil. Horst Arend, Die BRIGG - Psychosozialer Dienst Bernd Seiwert, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
- Karin Weindel, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Weitere Informationen finden Sie auf http://www.saarland.de/82820.htm und (0681) 501 3666.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 129 KB
Tags
1/--Seiten
melden