close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Niedersächsische Staatstheater Hannover

EinbettenHerunterladen
Theaterpädagogische Angebote
Für Jugendliche, für Studierende, für Lehrende, für alle
Liebe Neugierige, liebe Interessierte,
liebe Begeisterte,
Die Theaterpädagogik fördert die Spiellust und Schaulust für Menschen aller Altersklassen.
In dieser Spielzeit haben wir insbesondere unsere theaterpädagogischen Angebote für
Erwachsene erweitert. Doch auch jungen Spielwütigen stehen 2014/15 wieder alle Türen
offen, denn der Ballhof verwandelt sich in eine Hochburg jugendlicher Spielkultur. In
sechs verschiedenen Balljugend-Clubs entwickeln Jugendliche ab 14 Jahren unter professioneller Anleitung eigene Inszenierungen, die im Ballhof Zwei Premiere feiern.
Erstmals ist das Schauspiel Hannover Ausrichter des Bundestreffens der Jugendclubs
an Theatern. Vom 23. bis 27. Oktober sind fünf ausgewählte Inszenierungen aus ganz
Deutschland zu Gast und zeigen den Facettenreichtum aktiver Jugendclubarbeit.
Mit dem neuen Klassenzimmerstück Der Junge mit dem längsten Schatten kommen wir
in die Schulen.
Das Schultheaterfestival Jugend spielt für Jugend bekommt dank der Unterstützung von
enercity ein neues Format. Theatergruppen bewerben sich mit einem Inszenierungskonzept. Der Entstehungsprozess der ausgewählten Produktionen wird von Theaterfachleuten
unterstützt und begleitet. Auf dem Weg dahin gibt es öffentliche Werkstätten für jeden,
der sich in einer der Theaterkünste technisch erproben will.
»Vereint für Hannover« - Erzähl mir Märchen ist ein Projekt, das Erwachsene und Grundschulkinder zum Märchenerzählen zusammenbringt.
Mehr Informationen zu diesen und vielen weiteren Angeboten der Theaterpädagogik finden Sie in diesem Heft. Willkommen im Spiel.
Bärbel Jogschies und Janny Fuchs
Das Team der Theaterpädagogik
Spielplan 2014/2015
06
Für alle von 12 bis 99
09
Ballhof Café
25
Für Studierende
33
Für Lehrende
39
Kontakt
70
atlas der abgelegenen inseln
Ballhof Eins
21.09.14
VV
George Orwell
Sympathie für den teufel
Ballhof Eins
12.10.14
01.11.14
Schauspielhaus
zu jung zu alt zu deutsch
07.12.14
mass für mass
William Shakespeare
10.01.15
Schauspielhaus
Cumberlandsche Dirk Laucke
BühnE
torquato tasso
Johann Wolfgang von Goethe
Ballhof eins
Schauspielhaus
05.12.14
Bei den wilden kerlen
Familienstück nach Dave Eggers und Maurice Sendak
23.11.14
Die Rainald-Grebe-Reihe in x Folgen
diverse orte
das anadigiding ii
anna karenina
Lew Tolstoi
Ballhof zwei
15.11.14
tigermilch
Stefanie de Velasco – Uraufführung
18.10.14
Cumberlandsche Ein musikalischer Götzendienst
Galerie
1984
11.10.14
Schauspielhaus Eine China-Kopie von Stefan Kaegi (Rimini Protokoll)
10.10.14
Cumberlandsche Judith Schalansky – Uraufführung
Galerie
im westen nichts neues
Erich Maria Remarque
20.09.14
DEr junge mit dem längsten schatten
Finegan Kruckemeyer
in der schule
ballhof eins
19.09.14
tor zur freiheit
Reisen nach Hannover
11.09.14
spielplan 2014/2015
AB
06
Für alle zum Mitmachen
die Verwirrungen des Zöglings törless
14.02.15
alles ist erleuchtet
Schauspielhaus
15.03.15
ich war günter wallraff
Ballhof zwei
10.05.15
sommertheater
Schauspielhaus
06.06.15
theaterpädagogische angebote 2014/15
23.–27.10.14 25. Bundestreffen der Jugendclubs an Theatern
14.02.15 StuThe »JUde´s Law« 20.04.15 Biografisches theater
»Spurensuche« 29.04.15 Balljugend-Club 1 05.05.15 BalljugendClub 2 07.05.15 Balljugend-Club 3 09.05.15 Balljugend-Club 4
16.05.15 Balljugend-Club 5 21.05.15 Balljugend-Club 6
15.–19.06.15 Jugend spielt für Jugend Kooperationspartner: enercity
theaterhof
The homemaker
Noah Haidle – Uraufführung
16.05.15
Cumberlandsche Gerardo Naumann, Aljoscha Begrich
Bühne
und Günter Wallraff
deals
Jan Friedrich – Uraufführung
16.04.15
wie ich johnny depps alien-braut abschleppte
Gary Ghislain – Uraufführung
Ballhof Eins
Schauspielhaus
12.04.15
john gabriel borkman
Henrik Ibsen
11.04.15
Cumberlandsche Jonathan Safran Foer
Bühne
floh im ohr
Georges Feydeau
07.03.15
Cumberlandsche Robert Musil
Bühne
maria stuart
Friedrich Schiller
Schauspielhaus
Ballhof Eins
07.02.15
der sandmann
E. T. A. Hoffmann
06.02.15
07
08
Für alle zum Mitmachen
Theater ist für mich …
...
...
...
...
...
...
...
der Versuch, Fiktion und Realität zu vereinen. Freddy, 20
sehr, sehr geil. Thorsten, 18
frei wie ein Vogel über dem bodenlosen Himmel zu schweben. Chris, 20
so tun als ob. Leon, 15
sich frei fühlen. Karlotta, 17
die schönste Freizeitbeschäftigung. Karl Otto, 18
Fantasie. Malte, 17
09
theaterpädagogische angebote 2014/15
10
Für alle zum Mitmachen
Balljugend-clubs
Für alle ab 14
Einmal wöchentlich treffen sich die Theaterjugendclubs des Schauspiel Hannover, improvisieren, experimentieren und entwickeln unter professioneller Anleitung ein eigenes
Theaterstück. Alle Inszenierungen werden auf der Bühne des Ballhof Zwei zu sehen sein.
Im Balljugend-Club inklusiv laden wir insbesondere Jugendliche mit und ohne Behinderung ein, gemeinsam Theater zu spielen.
Alle Premieren der Balljugend-Clubs
29.04.15 Balljugend-Club 1 / 05.05.15 Balljugend-Club 2
07.05.15 Balljugend-Club 3 / 09.05.15 Balljugend-Club 4
16.05.15 Balljugend-Club 5 / 21.05.15 Balljugend-Club 6
Mit freundlicher Unterstützung
11
theaterpädagogische angebote 2014/15
BALLJUGEND-AUFschlag Für alle ab 14
Zum Balljugend-Aufschlag stellen wir die Balljugend-Clubs, die Spielleiter/innen und
weitere Angebote des Jungen Schauspiels vor, für die ihr euch auch gleich anmelden
könnt. Pro Spielzeit kostet die Teilnahme an einem Club 50 Euro. Ihr erhaltet einen Balljugend-Pass, der den kostenlosen Eintrit zu drei Vorstellungen (ausgenommen Premieren
und Sonderveranstaltungen) sowie Balljugend-Angeboten ermöglicht.
24.09.14, ab 17:00 Uhr, Ballhof Eins
Am Ball bleiben!
Im Anschluss an den Aufschlag laden wir euch herzlich dazu ein, mit uns zu feiern: Erlebt
den neuen Spielplan als Trailershow und seht um 20:00 Uhr eine Vorstellung der ComicTrash-Revue Süd Park!
Anmeldung und Informationen bei Janny Fuchs, Tel. 0511 9999 2853, per Mail
janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
12
Für alle zum Mitmachen
Balljugend-scouts Für alle ab 14
Ihr geht gern ins Theater und wollt mit eurer Begeisterung andere anstecken? Als Scout
bekommt ihr exklusive Vorab-Einblicke und Einführungen in die neuen Inszenierungen
des Schauspiel Hannovers. Wir versorgen euch mit Infomaterial, was ihr an eurer Schule
auslegt und ihr steht dort als Ansprechpartner/innen zur Verfügung.
Scout-Treffen am 09.10.14, 18:00 Uhr im Ballhof Foyer Eins
Balljugend-Newsletter
Über aktuelle Angebote, Termine, Projekte und Workshops informieren wir euch regelmäßig in unserem Newsletter. Gleich abonnieren unter: www.schauspielhannover.de
Anmeldung und Informationen bei Janny Fuchs, Tel. 0511 9999 2853, per Mail
janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
13
theaterpädagogische angebote 2014/15
Zuschauerakademie
Für alle ab 14
Zuschauen ist Kunst und Handwerk zugleich. Mit der Hilfe von Experten des Theaters, des
Textes und der Zuschaukunst gehen wir der Frage nach, wie sich die Sprache des Theaters in Zukunft entwickelt. Wir fachsimpeln über gegenwärtige Theatererlebnisse und
tauschen uns über Gesehenes aus. Wir analysieren und inszenieren, rezipieren, diskutieren und essen, was die Theaterleitung uns kocht! Theatersüchtige und Gelegenheitsbesucher sind herzlich willkommen!
15.11.14, 14:00–22:00 Uhr VV Eine China-Kopie
30.05.15, 14:00–22:00 Uhr Ich war Günter Wallraff
Kosten: 50 Euro inkl. Abendessen und Theaterbesuch
Weitere Informationen und Anfragen bei Bärbel Jogschies, Tel. 0511 9999 2851, per Mail
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
14
Für alle zum Mitmachen
BUNDESTREFFEN DER THEATERJUGENDCLUBS
23.–27.10.14
Das Bundestreffen der Jugendclubs an Theatern feiert in Hannover
sein 25-jähriges Jubiläum. Fünf ausgewählte Inszenierungen aus ganz
Deutschland werden eingeladen und präsentieren die Bandbreite und
Vielfalt der Jugendclubarbeit an deutschen Theatern.
Als Gastgeber wird das Schauspiel Hannover mit einer Inszenierung seiner BalljugendClubs das Festival eröffnen. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit
einer Vielzahl von Workshops, Diskussionen und Gesprächen für Jugendliche und Interessierte. Das Bundestreffen bietet Beteiligten wie Zuschauern die Gelegenheit, bundesweite
Jugendclubarbeit kennenzulernen, sich intensiv mit den Inszenierungen auseinanderzusetzen und natürlich auch selber aktiv zu werden.
15
theaterpädagogische angebote 2014/15
Als Gäste des Festivals begrüSSen wir Jugendliche der KinderKulturKarawane aus Ramala mit ihren »GAZA-Monologen«.
Macht mit bei der groSSen Tauschaktion »Ein Sofa = ein Workshop«!
Seid Gastgeber für einen oder mehrere Teilnehmer/innen des Bundestreffens und erhaltet freien Eintritt zu einer Jugendclub-Inszenierung
sowie zu einem professionellen Workshop.
Das gesamte Festivalprogramm unter www.bundestreffen-jugendclubs.de
und www.schauspielhannover.de
Mitveranstalter
Mit freundlicher Unterstützung
Rotary Club
Hannover-Leineschloss
16
Für alle zum Mitmachen
HERBSTFERIENWORKSHOP
Wir sind hier! Gegenwartsdramatik Für alle ab 14
Nini und Jameelah erschaffen sich eine Welt mit eigenen Gesetzen. Doch dann werden
sie ungewollt Zeuge eines Mordes, und alles droht zu zerbrechen.
Inspiriert von der Inszenierung Tigermilch, widmen wir uns der theatralen Umsetzung
gegenwärtiger Stoffe und Themen und gehen der Frage nach, wie man einen Roman auf
die Bühne bringt. Wir zeigen unsere Abschlusspräsentation im Ballhof Café. Mit Einblicken hinter die Kulissen des Jungen Schauspiels und einem Vorstellungsbesuch.
30.10.–02.11.14, täglich 11:00–16:00 Uhr, Kosten: 40 Euro + Theaterkarte
Weitere Informationen und Anmeldung bei Christiane Roth-Schönfeld, VHS Hannover, Tel. 0511 16840872
Mail Christiane.Roth-Schoenfeld@hannover-stadt.de
in Kooperation mit der
17
theaterpädagogische angebote 2014/15
Osterferienworkshop
Du bist so romantisch! Für alle ab 14
Angelehnt an die Inszenierungen von E.T.A. Hofmanns Der Sandmann und Goethes Torquato Tasso widmen wir uns der Welt der Dichtkunst. Auch wenn Goethe sich nicht Romantiker schimpfen lassen wollte, stehen doch auch bei ihm die Gefühle im Vordergrund.
Wir untersuchen, inwiefern noch heute das Versmaß Sprachrohr unserer Emotionen sein
kann. Die Abschlusspräsentation findet im Ballhof Café statt. Mit Einblicken hinter die Kulissen des Jungen Schauspiels und einem Vorstellungsbesuch.
26.-29.03.15, täglich 11:00–16:00 Uhr, Kosten: 40 Euro + Theaterkarte
Weitere Informationen und Anmeldung bei Christiane Roth-Schönfeld, VHS Hannover, Tel. 0511 16840872,
per Mail christiane.roth-schoenfeld@hannover-stadt.de
in Kooperation mit der
18
Für alle zum Mitmachen
Theaterwerkstatt: Szenisches Schreiben
Für alle ab 16
Gibt es eine moderne Effi Briest? Kann man Kabale und Liebe auch mit weniger Worten
erzählen? Kann ich nicht einfach selber schreiben, was auf der Bühne passieren soll?
Aber sicher doch! Das szenische Schreiben bietet vielfältige Möglichkeiten, Vorgänge,
Themen und Konflikte zu verhandeln. Von Dialog bis Textfläche, vom Sketch bis zum Psychogramm. Dieser Kurs geht mit angehenden Autoren die ersten gemeinsamen Schritte
und beantwortet grundlegende Fragen. Welcher Stoff eignet sich für eine Dramatisierung?
Wie wird eine Figur erfunden, entdeckt und entwickelt? Wie schlägt man einen dramatischen Bogen und bestimmt die Fallhöhe einer Figur?
Im Mittelpunkt dieser Schreibwerkstatt steht dabei das biografische Erzählen. Die abschließende Präsentation findet im Ballhof Café statt.
19
theaterpädagogische angebote 2014/15
Die Schreibwerkstatt ist ein Kooperationsprojekt mit der Volkshochschule Hannover und
der Balljugend. Die Kosten betragen 50 Euro. Teilnehmer/innen erhalten einen Ausweis,
der den kostenlosen Eintritt zu drei Vorstellungen sowie zu weiteren Balljugend-Angeboten ermöglicht.
12.11.14 – 25.02.15, mittwochs, 18:00–19:30 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung bei Christiane Roth-Schönfeld, VHS Hannover, Tel. 0511 16840872
Mail Christiane.Roth-Schoenfeld@hannover-stadt.de
in Kooperation mit der
20
Für alle zum Mitmachen
»VEREINT FÜR HANNOVER« – ERZÄHL MIR MÄRCHEN!
EIN MENSCHEN-MÄRCHEN-PROJEKT AN SCHULEN UND KITAS
Für alle ab 16
Wer erinnert sich nicht an die Momente, in denen die Eltern und Großeltern von Aschenputtel oder Rotkäppchen erzählt haben? Seit Generationen sind Märchen ein grundlegender Bestandteil der Kindheit – und das nicht nur hierzulande. Weltweit werden Heranwachsenden so Werte und Normen vermittelt. Aber: Eltern und Großeltern erzählen
nicht mehr so viel wie früher. Die Erzähltradition geht immer mehr verloren.
Um diesem gesellschaftlichen Trend entgegenzuwirken, suchen wir Erwachsene, die –
unter professioneller Anleitung zu Erzählern ausgebildet – bereit sind, Märchen in Grundschulen und Kindergärten zu erzählen. Und dafür freuen wir uns, wenn sich viele Grundschulklassen und Kita-Gruppen bei uns melden, um von November 2014 bis Januar 2015
einmal wöchentlich einen Menschen zu empfangen, der sein Märchen erzählt und so die
Erzähltradition weiterträgt.
21
theaterpädagogische angebote 2014/15
Wir – das ist »Vereint für Hannover«, eine starke Gemeinschaft für soziales Engagement,
bestehend aus dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover, Hannover 96, Johnson
Controls, der Hannoverschen Volksbank, ZAG Personal & Perspektiven sowie den Medienpartnern HAZ, NP und NDR 2. Uns alle eint das Ziel, soziale Projekte in unserer Heimat
Hannover und ihrer Region zu fördern und zu initiieren.
Projektzeitraum
Ausbildung: Oktober 2014; Schuleinsatz: November 2014 bis Januar 2015
Anmeldungen und weitere Informationen bei Bärbel Jogschies, Tel. 0511 9999 2851, per Mail
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
Alle Informationen zu »Vereint für Hannover« unter: www.vereint-fuer-hannover.de
22
Für alle zum Mitmachen
DIE KRAFT DER MÄRCHEN
FORTBILDUNG IM MÄRCHENERZÄHLEN
Für alle ab 16
Märchen können aufregen, trösten und heilen. Märchen machen Sinn und erklären die
Welt. Erzählen ist die Urform des Theaters. Wer gut erzählen kann, dem hören die Menschen mit den Ohren und dem Herzen zu. Aus den Worten entstehen die Bilder im Kopf,
die Vorstellungen von der Welt und der Ordnung der Dinge. Erzählen weckt die Lust an
der Sprache und am Zusammensein und Austausch mit anderen.
Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die selbst das Erzählen lernen wollen und Lust
haben, auch in anderen die Erzähllust zu entfachen.
Infoabend: 25.09.14, 18:00 Uhr, VHS Raum 214
23
theaterpädagogische angebote 2014/15
Kurstermine:
07.–08.11.14 Einführung in die Erzählkunst
06.–07.12.14Die Welt der Märchen und Mythen
09.–10.01.15
Stimme und Sprachgestaltung
06.–07.02.15 Selbstinszenierung
06.–07.03.15 Biografisches Erzählen
17.–18.04.15 Märchen für die Seele
01.–05.06.15
Bildungswoche. Arbeit an der Märchenperformance
Kosten: 550 Euro / ErmäSSigungen sind möglich
Anmeldung in der Volkshochschule bei Evelyn Schmidt, Tel. 0511 16842076, per Mail
Evelyn.schmidt@hannover-stadt.de
in Kooperation mit der
24
Für alle zum Mitmachen
Spurensuche – Biografisches Theater
Für alle ab 14
Wer seinen Traum vom Theater bisher nicht einlösen konnte, wer Spannendes aus seinem Leben zu erzählen weiß, der finde sich ein zur Spurensuche. Wir werden mit eigenen
und fremden Biografien arbeiten, uns durch Vergangenes graben und Gegenwärtiges beleuchten, immer auf der Suche nach den sonderbaren Geschichten, die das Leben so
schreibt. Inspirieren lassen wir uns von der Inszenierung Alles ist erleuchtet nach dem
Roman von Jonathan Safran Froer.
Proben: immer mittwochs, 19:00–22:00 Uhr, Probenbeginn: 25.02.15, Premiere: 20.04.15
Weitere Informationen und Anmeldung bei Bärbel Jogschies, Tel. 0511 9999 2851, per Mail
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
25
theaterpädagogische angebote 2014/15
26
Für
alle café
zum Mitmachen
Ballhof
BALLHOF CAFÉ
Im Foyer des Ballhof Zwei, mitten in Hannovers historischer Altstadt, zwischen Marktkirche und Steintor, befindet sich das Ballhof Café. In entspannter Atmosphäre werden hier
Besucher der Vorstellungen des Jungen Schauspiels und der Jungen Oper mit Kaffeespezialitäten, Erfrischungsgetränken und Knabbereien versorgt. Das Ballhof Café bietet Raum
für den Austausch über Vorstellungsbesuche und insbesondere für die Entwicklung und
Umsetzung eigener Ideen. Mit Formaten von und mit Jugendlichen hat sich das Ballhof
Café zur kleinsten Kultbühne des Niedersächsischen Staatstheaters entwickelt.
café spezial
Das Programm ist so bunt gemischt wie das Publikum. Unsere Programmhighlights:
Eine eigene Inszenierung, einstudierte Sketche oder ein Liederabend. Lustig, traurig, spannend. Im Café Spezial können Jugendliche Selbstgemachtes zeigen und ihrer Kreativität
freien Lauf lassen. Schon im September zeigen wir Frühlings Erwachen, das Regiedebüt
von Thorsten Rodenberg und Justus Henker.
27
theaterpädagogische angebote 2014/15
Konzerte
Konzerte runden das Programm des Ballhof Cafés ab. Von Indie-Rock über Elektropop und
Weltmusik bis zu hausgemachtem Blues ist alles dabei.
Impro café
Offene Bühne im Ballhof Café. Jeder kann mitmachen, auf die Bühne springen und zu Publikumsvorgaben losimprovisieren. Romantische Liebesszenen, exotische Reisen, nervenzerreißende Krimis? Hier kannst du alles erleben. Deiner Fantasie sind keine Grenzen
gesetzt! Geleitet von Mitgliedern der Szene 52.
Du hast Ideen oder Programmvorschläge, kennst die neueste Band, die unbedingt gehört
werden muss? Dann melde dich! Das Ballhof Café ist DEINE Bühne!
geöffnet eine Stunde vor und nach Vorstellungsbeginn im Ballhof Zwei oder im Ballhof Café
Weitere Informationen und Kontakt: Silke Janssen, Mail ballhof.cafe@staatstheater-hannover.de
Mit freundlicher Unterstützung
28
ballhof café
WELTWEIT WEIHNACHT
DER WEIHNACHTSGESCHICHTEN-KALENDER
Wenn auf dem Weihnachtsmarkt die Glühweinbuden um Aufmerksamkeit buhlen, »Ihr Kinderlein kommet« aus Musikboxen krächzt und man sich dicht an dicht auf das Schuhwerk
tritt, öffnet sich im Ballhof Café täglich ein Kalendertürchen und trägt den besinnlichen
Geist der Weihnacht in die Welt. Persönlichkeiten aus Hannover und der Region erzählen
allabendlich ihre ganz eigene Weihnachtsgeschichte. Oh du fröhliche!
01.–20.12.14, jeweils 17:30 Uhr, Ballhof Café
Wer selbst eine spannende Weihnachtsgeschichte zu erzählen hat, der melde sich bis
zum 30. Oktober 2014 bei baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
32
Für alle zum Mitmachen
33
theaterpädagogische angebote 2014/15
34
Für Studierende
Studium Theatrale
Theater ist eine sehr unterhaltsame, interaktive und prozessorientierte Form des Denkens,
Forschens und Lernens in komplexen Zusammenhängen. In Zusammenarbeit mit der
Leibniz Universität und den Fach- und Hochschulen Hannovers bieten wir Workshops,
Seminare und Lehrveranstaltungen, Praktika und natürlich unterhaltsame und intelligente
Theaterveranstaltungen zu speziellen Preisen an.
Seminare Wintersemester 2014/15
Seminar Sprechtraining und Rhetorik:
12.12.14, 15:00-20:00 Uhr; 13.12.14, 09:00-17:00 Uhr; 19.12.14, 15:00-20:00 Uhr und
20.12.14, 09:00-17:00 Uhr
Seminar Gesprächsführung und Rhetorik:
16.01.15, 15:00-20:00 Uhr; 17.01.15, 09:00-17:00 Uhr; 30.01.14, 15:00-20:00 Uhr und
31.01.15, 09:00-17:00 Uhr
Anmeldungen über ZfSK der LUH
35
theaterpädagogische angebote 2014/15
Theater in Lehr- und Lernprozessen
Theater kann das Unterrichtsgeschehen sinnvoll ergänzen und bereichern. Die Theaterpädagogik verfügt über vielfältige Methoden, wie auf spielerische, experimentelle und
lustvolle Weise Erkenntnisse gewonnen und vermittelt werden können. Im Seminar diskutieren wir Proben und Vorstellungen und experimentieren lernend und forschend mit
Theatermitteln in didaktischen Zusammenhängen.
Ein Kurs für Lehramtsstudierende Deutsch, Musik und Darstellendes Spiel.
Das Seminar findet donnerstags von 12:00 bis 13:30 Uhr im Ballhof Café statt.
Anmeldungen über StudIP
in Kooperation mit
36
Für Studierende
STUTHE EINS – STUDIERENDENTHEATER-CLUB
Jude´s Law – Ein Shakespeare-Kommentar
In diesem Theaterclub treffen sich Studierende verschiedenster Fachrichtungen und beschäftigen sich in dieser Spielzeit mit Shakespeares Kaufmann von Venedig.
Beginn: 22.10.14, immer mittwochs, 19:00–22:00 Uhr, Ballhof
Premiere: 14.02.15, Ballhof Zwei
Anmeldungen bei Bärbel Jogschies Tel. 0511 9999 2851, per Mail
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
Pssst-Aktionen
Per Newsletter werden Studierende kurzfristig durch sogenannte Pssst-Aktionen über
günstige Restkarten informiert. Mit einem speziellen Kennwort und dem Studentenausweis können sie zu 6,50 Euro an der Abendkasse erworben werden.
37
theaterpädagogische angebote 2014/15
uni-aktion
StuThe-Ticket
Passfoto
Zweimal pro Spielzeit verkaufen Theatermitarbeiter/innen Tickets zu 6,50 Euro
im Hörsaalgebäude auf dem Conti-Campus. Für welche Vorstellungen es diese
vergünstigten Karten gibt, erfahrt ihr
kurz vorher auf der Website und aus
dem Newsletter!
STUTHE-TICKET
Für Studierende, die viel und gern ins
Theater gehen gibt es ein StuThe-Ticket, bei dem die Eintrittskarte jedes Mal
günstiger wird. Es kostet zunächst 7,80
Euro, ab dem 4. Vorstellungsbesuch 6,50
Euro, ab dem 7. Besuch 5,50 Euro, und
jeder 10. Theaterbesuch ist frei! p
Name
Kundennr.
Spielzeit
7,80 €
7,80 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €
5,50 €
5,50 €
5,50 €
Freikarte
Schauspiel
Gültig für eine Spielzeit in Verbindung mit dem Studentenausweis für alle
Veranstaltungen des Schauspiel Hannover (außer Premieren, Gastspiele
und Sonderveranstaltungen).
Abtrennen, ausfüllen, Ticket kaufen, abstempeln, Theater genießen.
7,80 €
p
Bitte E-Mail-Adresse und Studentenausweis bereithalten. Das StuThe-Ticket
ist personengebunden und nur gültig
in der Spielzeit 2014/15. Es kann nur
von Personen bis zum 30. Lebensjahr
benutzt werden und gilt nicht für Premieren und Sonderveranstaltungen.
theaterpädagogische angebote 2014/15
40
Für Lehrende
Festival Jugend spielt für Jugend 2015
Vom 15. bis 19. Juni 2015 im und um den Ballhof
Das traditionsreiche Festival Jugend spielt für Jugend bekommt in der 37. Runde einen
außergewöhnlichen Anstrich. Dank der Förderung von enercity wird das Schülertheatertreffen zu einem besonderen Ereignis. Schultheatergruppen aus und um Hannover bewerben sich bis zum 9. Januar 2015 mit einem Inszenierungskonzept. Aus allen Einsendungen wählt eine fachkundige Jury von Theatermachern und Hochschuldozenten die
neun spannendsten Ideen aus. Wer hat die mutigste Idee, zeigt Innovation und Originalität, will die gewagteste Vision umsetzen oder überzeugt mit etwas völlig anderem?
Alles ist möglich.
Auf dem Weg bis zur fertigen Inszenierung werden die neun Gruppen von Theaterprofis
beraten und begleitet, damit aus ihren besonderen Konzepten ganz besondere Inszenierungen werden.
41
theaterpädagogische angebote 2014/15
Zusätzlich können sie sich an Werkstätten beteiligen, die die technischen Künste des
Theaters vertiefen.
24.01.15
14:00–22:00 Uhr Bühne und Licht
21.02.15
14:00–22:00 Uhr Musik und Video
21.03.15
14:00–22:00 Uhr Maske und Kostüm
In der Festivalwoche werden die fertigen Inszenierungen auf den Ballhofbühnen der Jury
präsentiert. Honoriert werden der Mut und die Mühe durch hoch dotierte Förderpreise und
weitere Spieltermine.
Wir brechen mit dem Schultheatertreffen in eine neue Dimension auf und geben durch
eine engere Anbindung an das professionelle Theater neue Impulse, neue Möglichkeiten
und mehr Anerkennung für das Schultheater und seine Macher.
Weitere Informationen bei baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
Kooperationspartner
42
Für Lehrende
klassenzimmerstück
Der Junge mit dem längsten Schatten von finegan kruckemeyer
Für alle ab 10
Atticus möchte auch so cool sein wie sein Zwillingsbruder Adam. Aber Adam spielt Fußball, und Atticus faltet Origamitiere. Adam erzählt Mädchen Witze, und Atticus erklärt dem
Direktor Mah-Jongg. Der Fall ist klar: Atticus muss sich neu erfinden. Aber wie geht das?
Finegan Kruckemeyers Stücke für das Kinder- und Jugendtheater wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und international aufgeführt. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen
Stückhelden, die ihren Zuschauern auf Augenhöhe begegnen.
Premiere 19.09.14, 11:00 Uhr, Tellkampfschule Hannover
Regie: Anne-Stine Peters, Ausstattung: Hanna Rode, Musik: Jonas Meyer
43
theaterpädagogische angebote 2014/15
DER JUNGE MIT DEM LÄNGSTEN SCHATTEN
Auf Wunsch kommen wir mit dieser Inszenierung auch in Ihr Klassenzimmer. Gern begleiten wir die Inszenierung mit theaterpädagogischen Workshops und Unterrichtsmaterial
zur Vorbereitung.
Die Kosten pro Vorstellung mit maximal 30 Schülern betragen 170 Euro,
bei Anreisen über 15 km bis 50 km 190 Euro.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Christine Klinke, Tel 0511 9999 2855, per Mail
schule@staatstheater-hannover.de
44
Für Lehrende
Theaterlabore
1984: AUFWACHEN STATT ÜBERWACHEN
Es ist was faul im Überwachungsstaat! Telefonate werden abgehört, Filmaufnahmen bis
in die Unendlichkeit gespeichert, Körper gescannt, Demonstranten fotografiert, E-Mails
mitgelesen und die Wenigsten kümmert es. Das Theaterlabor zu George Orwells 1984
baut die Seziertische auf und untersucht die Patienten Privatsphäre, Geheimnis und Demokratie auf ihre Grundfesten. Es assistieren professionelle Theatermacher und Informanten. Die Abschlusspräsentation der verschiedenen Workshops findet im Ballhof statt.
17.11.14, 09:00–16:00 Uhr / 18.11.14, 09:00–13:00 Uhr, Für drei Klassen ab 8. Jahrgang
Anmeldungen und weitere Informationen bei Janny Fuchs,Tel. 0511 9999 2853, per Mail
janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
Mit freundlicher Unterstützung
45
theaterpädagogische angebote 2014/15
WIE ICH JOHNNY DEPPS ALIEN-BRAUT ABSCHLEPPTE
Das Außergewöhnliche suchen, versuchen und entdecken wir mit einem vielfältigen
Workshop-Programm. Unter der Leitung von professionellen Theatermachern experimentieren wir in verschiedenen Laboren zum Thema Science-Fiction. Wir öffnen unsere Horizonte und die von anderen. Was gibt es außer uns auf dieser Erde, und wie wird es für
uns sichtbar? Wir schulen uns in der Lesefähigkeit geheimer Zeichen, entwickeln gemeinsame Missionen und entdecken die Stadt auf unserer Science-Fiction-Ralley neu.
02.03.15, 09:00–16:00 Uhr / 03.03.15, 09:00–13:00 Uhr, Für drei klassen ab 7. Jahrgang
Anmeldungen und weitere Informationen bei Janny Fuchs, Tel. 0511 9999 2853, per Mail
janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
Mit freundlicher Unterstützung
46
Für Lehrende
Stückempfehlungen für Klassenstufen
Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Altersempfehlungen in diesem Heft geben wir auf
Grundlage des Stücktextes, bevor die Inszenierung entstanden ist. Gegebenenfalls korrigieren wir unsere Empfehlung aktuell. Bitte beachten Sie dafür unseren Newsletter und
die Altersangaben in unseren Monatsspielplänen.
Stücktitel
Spielort
Inhalt
Fach
Work- Untershop richtsmaterial
Ab Klasse 2 aufwärts
Bei den wilden Kerlen
ein Familienstück nach Dave
Eggers und Maurice Sendak
Schauspiel- Die wilden Abenteuer, die man Deutsch und
erleben kann, wenn man noch alles andere
haus
nicht ins Bett will.
UM
Ab 11/14
47
theaterpädagogische angebote 2014/15
Ab Klasse 5 aufwärts
Der Junge mit dem längsten
Schatten
von Finegan Kruckemeyer
Ballhof
zwei
Klassenzimmer
Von einem, dessen Bruder
alles besser kann.
Deutsch,
Englisch
WS
UM
Ab 09/14
Ballhof
eins
Manchmal ist das Leben so
verrückt, dass man nicht weiß,
was wirklich ist.
Deutsch,
Englisch
WS
UM
Ab 14/15
Ballhof
Eins
Wenn vergangene Zukunftsvisionen die Gegenwart
eingeholt haben.
Deutsch,
Englisch
WS
UM
Ab 10/14
Ballhof
zwei
Eine Mädchenfreundschaft, die Deutsch,
fast alles übersteht.
politik
WS
UM
Ab 10/14
Ab Klasse 6 aufwärts
Wie ich Jonny Depps
Alien-Braut abschleppte
von Gary Ghislain
Ab Klasse 8 aufwärts
1984
von George Orwell
Tigermilch
von Stefanie de Velasco
48
Für Lehrende
Ab Klasse 8 aufwärts
DEals
von Jan Friedrich
Monster
von David Greig
Schillers Räuber
Ein Abend für fünf
Spieler und einen
Geräuschemacher
Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Ballhof
zwei
Auf wen kann man sich
verlassen, wenn es darauf
ankommt? – Ein Härtetest.
Deutsch
WS
UM
Ab 4/15
Ballhof
zwei
Realität ist gar nicht so
schlimm, wenn man Fantasie
hat.
Deutsch,
Englisch
WS
UM
Ballhof
zwei
Sprechende Bilder - den Text
kriegen wir später.
Deutsch
WS
UM
Schauspiel- Wie leicht man in den Sumpf
der Gefühle einbrechen kann.
haus
Deutsch,
Englisch
DS
WS
UM
Gefahren einer Sommernacht.
Tschick
von Wolfgang Herrndorf
Ballhof
zwei und in
der schule
Der Sommer ihres Lebens.
Roadmovie zweier 14-Jähriger
durch die ostdeutsche Provinz.
49
theaterpädagogische angebote 2014/15
Märtyrer
Ballhof
Eins
Ein radikales Fallbeispiel
wider die Prinzipienlosigkeit.
Deutsch,
Religion,
Politik
WS
UM
Die Französische Revolution –
Born to die
Ein Projekt von Tom Kühnel
Ballhof
Eins
Anleitung zur Revolution nach
historischen Fakten. Gut
verständlich aufbereitet.
Deutsch
Geschichte
Politik
WS
UM
Das weiSSe Album
Schauspiel- Die Musik der 68er mit
deutschen Texten live
haus
Deutsch,
Musik,
Englisch
WS
UM
WS
UM
Ab 9/14
von Marius von Mayenburg
Ein Konzert nach dem Album
der Beatles mit Texten von
Roland Schimmelpfennig
performt – da sieht man,
was da los war.
Ab 9. Klasse aufwärts
Tor zur Freiheit
Reisen nach Hannover
Im Westen nichts Neues
von Erich Maria Remarque
Ballhof
Eins
Wahre Geschichten, wie man
nach Hannover kommt
Schauspiel- Nachrichten an die kommende
Vorkriegsgeneration: Kriege
haus
verhindern – überall!
Deutsch,
Politik
Deutsch,
Geschichte,
Politik, DS
50
Für Lehrende
Ab Klasse 9 aufwärts
MaSS für MaSS
von William Shakespeare
Der Sandmann
von E.T.A. Hoffmann
Maria Stuart
von Friedrich Schiller
Die Verwirrungen des
Zöglings Törless
von Robert Musil
Alles ist erleuchtet
von Jonathan Safran Froer
Schauspiel- Es muss endlich Schluss sein
mit dem sündhaften Leben!.
haus
WS
UM
Ab 1/15
Düster-romantischer Grusel für Deutsch,
Leute, die keine Drogen
DS
nehmen wollen.
Geschichte
ws
pk
UM
Ab 2/15
Schauspiel- Klassischer Zickenkrieg auf der Deutsch,
Leitungsebene.
haus
geschichte,
DS
WS
UM
ab 2/15
Cumberlandsche
Bühne
Mobbingkurs für Täter, Opfer
und Zuschauer.
Deutsch
WS
UM
ab 2/15
Cumberlandsche
Bühne
Über die humorvolle Erfindung
einer Familiengeschichte,
deren Spuren verwischt
worden.
Deutsch,
russisch,
geschichte,
politik
WS
UM
ab 3/15
Ballhof
eins
Deutsch,
Englisch,
DS
51
theaterpädagogische angebote 2014/15
John Gabriel Borkmann
Schauspiel- Wer hoch steigt, kann tief
Deutsch,
fallen: Familiäre Abbrechung mit Politik,
haus
einem abgestürzten Finanzhai
ds, wn
WS
UM
ab 4/15
Ballhof
zwei
WS
Eine Comic Trash Revue
UM
ab 9/14
Corpus Delicti
von Juli Zeh
Schauspiel- Gesundes Leben ist erste
Bürgerpflicht. Wer sich krank
haus
Deutsch,
Politik
WS
UM
Deutsch,
religion,
geschichte
WS
UM
ab 10/14
Deutsch,
Geschichte
WS
UM
von Henrik Ibsen
Süd Park
Politisch korrekt ist ganz schön Deutsch,
schwierig. Einer fühlt sich
Wn, pw
immer diskriminiert – ein Muss
für South Park-Fans
macht, wird bestraft. Ein
Science-Fiction-Thriller.
hiob
nach dem Roman
von Joseph Roth
fabian
nach dem Roman von
Erich Kästner
Schauspiel- Wie viele Schicksalsschläge
kann man aushalten, bevor
haus
man vom Glauben abfällt?
Cumberlandsche
Bühne
Warum es nicht klappt, sich
aus allem raushalten zu
wollen.
52
Für Lehrende
Ab Klasse 9 aufwärts
The Black Rider: The Casting
oft the magic Bullets
Ballhof
einsi
Freischütz+tiefschwarze
Romantik mit Zirkusmusik =
Kultstoff..
Deutsch,
Englisch,
Musik, DS
WS
UM
Ballhof
eins
Wie eine durchgeknallte
Eltern-WG ihre Kinder stresst.
Deutsch,
politik,
DS
WS
UM
Schauspiel- Nicht nur die Chinesen, auch
wir können prima kopieren.
haus
Deutsch,
politik,
pw
WS
UM
ab 10/14
Schauspiel- Liebe, gegen die man sich
nicht wehren kann - ganz
haus
Deutsch,
russisch
WS
UM
ab 11/14
von William S. Burroughs,
Tom Waits und Robert
Wilson
Zusammen!
nach einem Film
von Stefan Kaegi
(Rimini Protokoll)
Ab Klasse 10 aufwärts
VV
Eine China-Kopie von
Stefan Kaegi
anna karenina
von Lew Tolstoi
großes Kino.
53
theaterpädagogische angebote 2014/15
Torquato Tasso
Ballhof
eins
Beiß nicht die Hand, die dich
füttert. Künstler!
Deutsch,
WS
von J. W. von Goethe
Ich war Günter Wallraff
von G. Naumann, A. Begrich
und G. Wallraff
Cumberlandsche
Bühne
Die besondere Form der
Wirtschaftsspionage
Deutsch,
Politik,
geschichte
WS
UM
ZA am
ab 5/15
30.05.15
Das Anadigiding
Schauspiel- Von einem Analog-Native, der
die digitale Welt zu verstehen
haus
Deutsch,
musik
WS
von und mit Rainald Grebe
UM
Ab 12/14
UM
sucht.
Der Hals der Giraffe
von Judith Schalansky
Sie können das alles senden!
Reden in der Demokratie.
Ein Trainingslager
Die Verwandlung
von Franz Kafka
Cumberlandsche
galerie
Abrechnung einer Lehrerin mit
einer untergehenden Welt.
Deutsch,
Geschichte,
politik
UM
Cumberlandsche
Bühne
Warum es nicht klappt, sich
aus allem raushalten zu
wollen.
Deutsch, pw
WS
UM
ballhof
eins
Ach du Schande – plötzlich
wachst du auf und bist ein …
Deutsch
WS
UM
54
Für Lehrende
Besondere Workshops
Zur Unterstützung von Anforderungen, die sich durch die Kerncurricula ergeben, bieten wir
Ihnen besondere Workshops, die Sie in Verbindung mit verschiedenen Theaterbesuchen
kombinieren können. Dazu kommen wir zu Ihnen in die Schule oder Sie kommen zu uns.
Die Workshops dauern zwischen 1,5 bis 4 Stunden und sind in Verbindung mit einem Theaterbesuch kostenlos. Natürlich passen wir sie der konkreten Situation Ihrer Schulklasse an.
Wenn Sie einen Workshop vereinbaren wollen, wenden Sie sich bitte an Bärbel Jogschies,
Tel 0511 9999 2581, Mail baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de oder Christine
Klinke, Tel 0511 9999 2855, Mail schule@staatstheater-hannover.de
55
theaterpädagogische angebote 2014/15
Ab 3. Klasse aufwärts
Spielen auf der Bühne – Kurzlehrgang für Erstbesucher Wie eine Szene entsteht, was
Alle Fächer
Schauspieler können müssen, was ein Regisseur so tut, was Zuschauer denken, wenn
sie Theater gucken. Eben das ganze Theater, selbst gespielt!
Ab 6. Klasse aufwärts
Sprechen auf der Bühne: Von Atemwurf bis Zungenbrecher Sprechen will gelernt sein,
Deutsch
und besonders bei Prüfungsangst und Lampenfieber ist es gut, ein paar Techniken zu
kennen. Wir üben an mitgebrachten Lieblingsgedichten, wie Schauspieler Texte auf der
Bühne lebendig machen.
Bewegung auf der Bühne: Schauspielerisches Körpertraining Das Werkzeug der Schau-
Darstellendes Spiel,
spieler ist ihr eigener Körper. Mit ihm nehmen sie wahr und stellen sie dar. Sie lernen,
Deutsch, Sport
mit ihm zu spielen wie ein Musiker auf seinem Instrument. Ins Trainingsrepertoire der
Schauspieler gehören Übungen zur Sensibilität für sich selbst, den Partner, die Gruppe,
den Raum. Die Übungen beruhen auf Imaginationen. Fantasie ermöglicht Verwandlung.
56
Für Lehrende
Ab 6. Klasse aufwärts
Geschichte auf der Bühne Viele Stücke im Spielplan basieren auf wahren historischen
Deutsch, Geschichte
Begebenheiten. Wie historisch genau kann ein Drama sein? Wie dramatisch ist Geschichte? Was ist dokumentarisches Theater? Wir verwandeln historische Quellen in
dramatische Vorgänge.
Gegenwart auf der Bühne Modernes Theater ist oft eine ästhetische Herausforderung:
Deutsch, Geschichte,
Blut, nackte Haut, Schreie, Sex und Gewalt auf der Bühne. Das verstört! Aber die Wirk-
Werte und Normen,
lichkeit, die die Vorlage für das moderne Theater liefert, kann noch mehr verstören. Dieser
Politik und
Workshop soll helfen, den Zugang zu anspruchsvollen Inszenierungen zu erleichtern.
Wirtschaft
Ab
9. Klasse
aufwärts
Zukunft
auf der
Bühne – Wie sieht unser Leben in 20 Jahren aus? Wie soll es aussehen?
Deutsch, Geschichte,
Wie kann es aussehen?
Wir erspielen
unswir
Zukunftsszenarien
aus anderen
der Zusagen, ist nicht und
das, blicken
was beim
Kommunikation
II: Miteinander
reden Was
kunft zurück
auf
diewir
Gegenwart.
Kritiker
und den
Skeptiker
ihren
ebenso
ankommt.
Und
wie
was sagen,
verändert
Inhalt.kriegen
Die Kunst,
gutSpielraum
zu streiten,
Konwie Visionäre
Experten.
Eine Zukunftswerkstatt,
uns LustCohn,
macht,
das, was
flikte
gewaltfreiund
zu lösen
und hilfreiche
Dialoge zu führendie
(Grundlage
Watzlawick,
Werte und Normen,
Deutsch
Politik und
kommt selbst
zu gestalten.
Schultz
von Thun).
Wirtschaft
57
theaterpädagogische angebote 2014/15
Ab 8. Klasse aufwärts
Kommunikation I: Ohne Worte Kann der Körper lügen? Können Blicke töten? Sagt eine
Deutsch
Geste mehr als tausend Worte? Wie funktioniert Mobbing ohne Worte? Wir erforschen
die Macht der Körpersprache im Selbstversuch (Grundlage Ekman, Jacoboni, Berne).
Ab 9. Klasse aufwärts
Kommunikation II: Miteinander reden Was wir sagen, ist nicht das, was beim anderen
Deutsch
ankommt. Und wie wir was sagen, verändert den Inhalt. Die Kunst, gut zu streiten, Konflikte gewaltfrei zu lösen und hilfreiche Dialoge zu führen (Grundlage Cohn, Watzlawick,
Schultz von Thun).
Kommunikation III: Öffentlich sprechen Einen Vortrag muss heutzutage jeder halten können. Weil das Klappern zum Handwerk gehört, ist Rhetorik Schlüsselqualifikation und
Kernkompetenz, ob im Unterricht, in der Prüfung oder zu Opas Geburtstag. Die Mittel des
Theaters sind dabei hilfreich. Es geht um Präsenz, Auftrittskompetenz, Aussprache, Textgestaltung und freie Rede.
Deutsch
58
Für Lehrende
Ab 9. Klasse aufwärts
Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Kompetenz spielt eine immer größere Rolle
Deutsch, Werte und
in unserer Gesellschaft. Der Umgang mit der Differenz, dem Fremden und dem Eigenen
Normen
kann erlernt werden: Kulturelle Differenzen wahrnehmen und akzeptieren, spielerisch
Wege finden, sich über kulturelle Unterschiede hinweg zu verständigen.
Das Theater der Antike Kairos – ein glücklicher Moment. Ein goldenes Zeitalter der The-
Deutsch
ater- und Literaturgeschichte war das Theater der Polis Athen im 5. Jahrhundert vor
Christus. Sie bescherte uns den Grundstock der Dramenliteratur und die Kunst der Demokratie mit den Mitteln des Theaters: Komödie, Tragödie und wenn nichts mehr geht:
Deus ex machina.
Shakespeare und das Elisabethanische Theater Shakespeare ist der Größte! Das Zeitalter
des Elisabethanischen Theaters ist mit seinen Themen, Spielweisen, Bühnenformen und
Dramaturgien ein auf- und anregendes, spielerisches Forschungsfeld, das die Shakespeare-Lektüre sinnvoll ergänzt.
Deutsch, Englisch
59
theaterpädagogische angebote 2014/15
Von der Aufklärung zur Klassik Ein Parforceritt durch das 18. Jahrhundert und seine
Epochen der Welt-, Literatur- und Theatergeschichte, dem die Deutschen ihre größten
Dichter und Denker und eine einzigartige Theaterlandschaft verdanken. Wir spielen Geschichte und Geschichten..
Deutsch
60
Für Lehrende
glossar für lehrende ALLES, was es GIBT
Altersangaben
Unsere Altersangaben sind unverbindliche Empfehlungen.
Benimmregeln
Bitte beachten Sie unseren Theaterknigge, den wir mit jeder Kartenbestellung
verschicken.
curriculum
Zum Curriculum eines Theaterzuschauers gehören Besuche bei allen Sparten.
Ein solches Curriculum durchlaufen die Schüler/innen unserer Partnerschule.
dauer
Die Dauer einer Vorstellung erfahren Sie aus dem Monatsspielplan oder im Internet
www.schauspielhannover.de.
61
theaterpädagogische angebote 2014/15
einführungen
Einführungen vor dem Theaterbesuch oder vorab in der Schule können Sie mit uns vereinbaren.
fortbildungen
Fortbildungen für Lehrende bieten wir in Zusammenarbeit mit dem NIBIS im Ballhof an:
01.10.14
14:00-17:00 Uhr Im Westen nichts Neues
21.10.14
14:00-17:00 Uhr 1984
10.12.14
14:00-17:00 Uhr Torquato Tasso
17.02.15
14:00-17:00 Uhr Der Sandmann
25.02.15
14:00-17:00 Uhr Maria Stuart
Alle Fortbildungen thematisieren theaterpädagogische Methoden für die Behandlung der
genannten Literatur im Deutschunterricht und sind verbunden mit einem Aufführungsbesuch. Anmeldungen über NIBIS.
62
Für Lehrende
FSJ-Kultur
Das FSJ Kultur können jedes Jahr zwei Jugendliche in der Theaterpädagogik absolvieren.
Bewerbungen über die LKJ Niedersachsen.
führungen
Führungen durch das Theater können Sie mit uns vereinbaren.
Grundschulen
Für Grundschulen führen wir in dieser Spielzeit das »Menschen – Märchen – Projekt«
durch. Siehe dazu S. 22. Unser Familienstück Bei den wilden Kerlen ist ab 23. November
2014 im Schauspielhaus zu sehen. Auch für dieses Stück bieten wir Ihnen Unterrichtsmaterial an.
hauptschulen
Für Hauptschulen entwickeln wir besondere theaterpädagogische Programme, damit auch
ihr Theaterbesuch zum Erlebnis wird. Rufen Sie uns an!
63
theaterpädagogische angebote 2014/15
interesse
Interesse am Theater, an Projekten, an Praktika, an Ausbildungen? Rufen Sie uns an oder
mailen Sie uns.
klassenkasse
Die Klassenkasse ermöglicht sozial benachteiligten Schülern/innen den Theaterbesuch im
Klassenverband. Wenn Sie bei Ihren Kartenbestellungen angeben, wie viele Schüler/innen bedürftig sind, können wir diese Karten aus unserer Klassenkasse bezahlen.
Anfragen bitte ausschließlich an das Schul- und Gruppenreferat schule@staatstheaterhannover.de
oder unter Tel. 0511 9999 2855.
Kontakt für interessierte Spender: heike.robrahn@staatstheater-hannover.de, Tel. 0511 9999 2091.
Spenden bitte an: IBAN: DE 42 2505 0180 0000 544 000, Sparkasse Hannover, BIC: SPKH DE2 HXXX,
Betreff: »Klassenkasse«.
Die Klassenkasse ist eine Initiative der Schauspielfreunde (GFS) und des Schauspiel Hannover.
Schirmherrin: Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.
64
Für Lehrende
lehrervorstellung
Lehrervorstellung ist jeweils die zweite Vorstellung nach der Premiere. Melden Sie sich
per E-Mail an, und wir senden Ihnen zwei Lehrerkarten zu 7,80 Euro zu. 45 Minuten vor
Vorstellungsbeginn erhalten Sie eine Einführung durch den stückbetreuenden Dramaturgen und unser Unterrichtsmaterial.
mobiltelefone
Mobiltelefone sind im Theater grundsätzlich auszuschalten. Die Funkwellen stören unsere
Licht- und Tonsignale. Ein Telefonklingeln stört alle anderen.
montagsbar
Die Montagsbar ist die Spielwiese für unser Schauspielensemble und ein Geheimtipp für
Freunde spontaner, aber niveauvoller Unterhaltung. Immer montags um 21:00 Uhr in der
Cumberlandschen Galerie.
65
theaterpädagogische angebote 2014/15
newsletter
Im Newsletter informieren wir über nächste Termine, Spielplanänderungen, Sonderveranstaltungen und vieles mehr. Wir bieten Newsletter für Lehrende, für Jugendliche und für
Studierende an. Einfach abonnieren unter: www.schauspielhannover.de
Öffentliche Verkehrsmittel
Öffentliche Verkehrsmittel können Sie drei Stunden vor und nach dem Besuch einer Vorstellung kostenlos bis zur GVH Zone 3 nutzen, sofern Sie im Besitz einer Theaterkarte
sind.
partnerschulen
Mit Partnerschulen schließen wir einen Vertrag, der garantiert, dass jede/r Schüler/in Ihrer
Schule einmal pro Spielzeit ins Theater gehen kann. Wir unterstützen ihren Besuch mit
Einführungen und Workshops. Im Laufe der Schulzeit hat so jede/r Schüler/in ein Curriculum durchlaufen und Vorstellungen im Schauspiel, Oper, Ballett und Jungen Schauspiel
besucht. Gern beraten wir Ihr Kollegium über die vielfachen Möglichkeiten und Angebote!
66
Für Lehrende
premierenklassen
Premierenklassen begleiten den Probenprozess ausgewählter Inszenierungen und verfolgen, wie eine Inszenierung entsteht. Diese Klassen lesen das Stück und probieren sich
selbst in Workshops aus. Ihre Probenbeobachtungen sind für uns wichtige Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Szenen.
rechnungen
Rechnungen für Schulgruppenbestellungen können nur per Lastschriftverfahren bezahlt
werden. Sie erteilen eine Abbuchungserlaubnis, und wir schicken Ihnen die Theaterkarten
zu.
Schülerpraktika
Schülerpraktika sind vom 1. November 2014 bis 1. Juli 2015 möglich. Bewerbungen mit
Motivationsschreiben gehen per Mail an theaterpaedagogik-s@staatstheater-hannover.
de. Wir erwarten, dass die Bewerber/innen mindestens zwei Inszenierungen bei uns gesehen haben und darüber reden können.
67
theaterpädagogische angebote 2014/15
theaterkarten
Theaterkarten für Schulgruppen und Lehrerveranstaltungen bestellen Sie bei Christine
Klinke unter schule@staatstheater-hannover.de. Pro 15 Schüler ist eine Lehrerkarte frei.
Weitere begleitende Lehrkräfte zahlen den Schulgruppenpreis.
Preise dazu finden Sie auf S. 69.
unterrichtsmaterial
Unterrichtsmaterial zu fast allen Inszenierungen können Sie von der Webseite der Theaterpädagogik unter www.schauspielhannover.de herunterladen. Das dazu benötigte Passwort bekommen Sie auf E-Mail-Anfrage.
workshops
Workshops bereiten Theaterbesuche vor. Sie dauern 1,5 bis 4 Stunden und können in der
Schule oder im Theater stattfinden.
68
Für Lehrende
Xplore-programm
Am Xplore-Programm können Schüler/innen ab Klasse 8 teilnehmen. Es ermöglicht zwei
Vorstellungsbesuche von Oper und/oder Schauspiel in einem Schuljahr. Wir bieten Ihnen
monatlich verfügbare Termine an. Die Karten kosten pro Vorstellung 6,30 Euro.
zukunftstag
Zum Zukunftstag am 23. April 2015 bieten wir 30 neugierigen Schüler/innen in einem
Workshop einen spielerischen Blick hinter die Kulissen.
Anmeldung per Mail theaterpaedaogigk-s@staatstheater-hannover.de
Ihre Ansprechpartnerin für alle Schulangebote und Kartenbestellungen ist Christine Klinke
Tel. 0511 9999 2855, per Mail christine.klinke@staatstheater-hannover.de
Für Vor- und Nachbereitungen wenden Sie sich an Bärbel Jogschies, Tel. 0511 9999 2851, per Mail
baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de oder
Janny Fuchs, Tel. 0511 9999 2853, per Mail janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
69
theaterpädagogische angebote 2014/15
preisübersicht
Schauspielhaus
Ballhof Eins
cumberlandsche
und zwei
galerie und bühne
Schulgruppen
7,80 €
6,80 €
6,80 €
partnerschulen
6,30 €
6,30 €
6,30 €
x-plore programm
6,30 €
6,30 €
6,30 €
Pro 15 Schüler ist eine Lehrerkarte frei. Weitere begleitende Lehrkräfte bezahlen den Schulgruppenpreis.
Schüler, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose bezahlen So–Do 7,80 €, Fr/Sa 9,30 € und bei Premieren
11,30 € (Sonderveranstaltungen ausgenommen). Inhaber des HannoverAktivPass bezahlen So–Do 4,10 €,
Fr/Sa 5,10 € und bei Premieren 6,10 € (Sonderveranstaltungen ausgenommen).
Inhaber der NDR Kultur Karte erhalten 15 % Rabatt auf alle Vorstellungen und Premieren im Schauspiel
(ausgenommen Premieren und Sonderveranstaltungen). Weitere Ermäßigungen für Schwerbehinderte.
70
.
Kontakt
KONTAKT
Bärbel Jogschies Leitende Theaterpädagogin
Ihre Ansprechpartnerin für Schulen und Hochschulen
Tel. 0511 9999 2851, Mail baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de
Janny Fuchs Dramaturgin und Theaterpädagogin
Ihre Ansprechpartnerin für den Jugendfreizeitbereich
Tel. 0511 9999 2853, Mail janny.fuchs@staatstheater-hannover.de
Christine Klinke Schul- und Gruppenreferat
Ihre Ansprechpartnerin für Kartenbestellungen und Xplore-Extras
Tel. 0511 9999 2855, Kartenbestellungen bitte schriftlich an:
Mail schule@staatstheater-hannover.de oder per Fax 0511 9999 2950
71
theaterpädagogische angebote 2014/15
Lotta Bohde FSJ Kultur
Tel. 0511 9999 2857/58
Mail theaterpaedagogik-s@staatstheater-hannover.de
Silja Dröge FSJ Kultur
Tel. 0511 9999 2857/58
Mail theaterpaedagogik-js@staatstheater-hannover.de
Silke Janssen
Ihre Ansprechpartnerin für das Ballhof Café
Mail ballhof.cafe@staatstheater-hannover.de
Fair. Menschlich. Nah.
72
Für Studierende
Wann ist ein Geldinstitut
gut für die Region Hannover?
Wenn es auch kulturelle
Spielräume schafft.
Wir investieren in Kunst und Kultur. Mit Freude und Stolz fördern
wir zukunftsweisende Projekte motivierter Initiatoren. Was uns dabei
wichtig ist: Zugänge zu schaffen zu den unterschiedlichsten Kunstund Kulturformen. www.sparkasse-hannover.de/engagement
Christiane Winter, Festivalleiterin TANZtheater INTERNATIONAL
Sparkasse Hannover. Gut für die Region.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
30
Dateigröße
835 KB
Tags
1/--Seiten
melden